Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Kino DVD Musik TV
» Kochrezepte
» Lifestyle
» Medien
» News aus der Presse
» Politik
» Reisen West BRD
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik DeutschlandPräambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.



Gefahrenmeldungen für Düsseldorf
Der Bereich wird nur von Conny Crämer von Achtung Intelligence eingetragen



Hinweise zur aktuellen Sicherheitslage auf Achtung Intelligence

Umlautfehler sind nur in den Artikel-Intros auf den Übersichtswebseiten. In Einzelartikel (gesamte Story) gibt es KEINE Fehler in den Einleitungen. Einige Screenshots & Aktendaten sind weggehackt worden, andere fehlen wegen leicht anderer Softwareversionen noch immer. Ich habe noch nicht alles korrigiert. Ich weise auf Postklau hin - aus Briefkasten und Wohnung. Dies betrifft auch Gerichtsschreiben. Diese Probleme gab es schon immer für alle Nachbarn, die Polizei änderte nichte je daran.Für die News,die Sie eigentlich hier direkt lesen wollten, scrollen Sie doch bitte herunter.

19. November 2017, 14.56 Uhr, Achtung LEBENSGEFAHR und Versicherungsbetrugsgefahr bei PRIVATKLINIKEN - weitere Informationen folgen noch, viele derartige Krankenhäuser sind trotz privater Zusatzversicherung oder speziellen Unfallkrankenversicherungen NICHT erstattungsfähig. Dazu gehören eigentlich ALLE Kliniken mit Umsatzsteuer-ID im Impressum. Achtung, einige Zusatz PKV gelten NUR trotz echter Unfälle - wie Sonnenstich (!) , Frakturen etc pp - nur laut Bundespflegesatzverordnung, allgemeine Krankenhausleistung. Das Gesetz der Bundespflegesatzverordnung gilt abr NUR für Psychiatrie - psychiatrische Kliniken, nicht je für ein wahres Allgemeinkrankenhaus (Internistik, Chirurgie, Orthopädie). Eine Psychiatrie ist jedoch KEIN Unfallkrankenhaus, sondern verunfallt weiterhin Verunfallte. LESEN SIE UNBEDINGT sich jeden Kleinscheiß im Versicherungsvertrag durch, zur Not wechseln Sie, Polizei einschalten, Makler, etc. Story folgt noch. Da Privatstationen laut Krankenhausgesetz NRW § 2 Absatz 2 verboten sind, in vielen andere Bundesländern auch, hier schon einmal ein, Story-Tipp zum Einlesen: Update3 Gesundheit Kassen-Ärzte sind Angestellte & der Chefarzt - GKV & PKV Versicherung Übrigens, das Jobcenter Düsseldorfer finanzierte Patienten-Tourismus, daß reiche Russenfreaks und Araber sich in den tollen Privatstationen Düsseldorfs behandeln lassen können. Da würde die Uni sogar ganze Etagen leerräumen, und das obwohl Privatstationen doch verboten sind. Es gibt ja viele dumme, arrogante Fatzkes, die mit immer "wir sind privat". Per Gesetz sind Wahlleistungen erlaubt, aber nicht Volle Privatversicherung. Das wäre auch entgegen 20 GG Absatz 1. Da die Krankenhäuser sich oft nicht daran hälten, Ärzte auch nicht, sind die keine echten zugelassenen Krankenhäuser, echte Ärzte auch nicht.

Achten Sie bitte auf Frankierstempel von Behörden und Gerichten. Etliche sind falsch. Einige haben mehrere Frankierstempel oder / und Tippfehler in Gerichtsadresse. Es gibt sehr viele Fakes und fehlende Unterschriften. Namenskürzel, sogenannte Paraphen, sind laut ZPO 440 nur auf Privaturkunden erlaubt, wenn diese Kürzel notariell beglaubigt worden sind.

Die Speechbox ist wegen Gefahrenmeldungen speziell für Düsseldorf samt Zeugenaussagen unten links eingebaut.

Ich bin nicht auf Facebook und Twitter hat mich gesperrt und äußert sich nicht. Deren fehlende Äußerung stellt normalerweise den Beweis der Twitter Insolvenz dar. Ergänzung, 18. November 2017, 21.10 Uhr Sogar die 500 Millionen USD Verlust pro Jahr, die Twitter macht, ist der US Börsenaufsicht egal, Politikern auch. Sie wollen lieber eine ADHS-Freakshow durchziehen. Sie wollen sich darstellen, so wie die Polizei-Pisser aus Berlin beim informellen G20 Gipfel in Hamburg, die schizophrenen fernsehbewahnten Ärzte von Klinik am Südring, Anwälte und immerhin die Bullen hatten schon zugegeben, die Klappse ist deren Klinikum. Und so viele auch Gehaltsbetrüger und Insolvenzfirmen weitermachen und Verlage, weil die Polizei, Anwälte, Gerichte und Politiker doch nur sich anbiedernde Medienflittchen sind. ADHS-Volltrolls, immerhin hatte die Polizei zugegeben, sie sind aus der Psychiatrie entlaufen. Sie sind Starbewahnte und Sendungsbewahnte - mehr nicht, da sie funktionsuntüchtig in der wahren Realität sind. Sie sin wie hormongestörte Midlife-Crises Freaks aus einem billigsten Gelsenkirchner Barock-Dummviertel, die darauf warten, von ihren Stalkern ordentlich weggefickt zu werden, Psychotroll-Show. Die Helden aus den Klappsen entlaufen. Sonderschülerdummniveau - mehr ist Deutschland nicht. Früher war nur die BILD Zeitung so. Ich habe mir mal meine Meinung so gebildet.

Eine Auswahl an Nachrichten, die die 00e Leserzahl voll haben. Alle Screenshots enthalten. Beliebte News in Terrorismus

600 Leser Update9 ADHS Psycho Pleitefirma Twitter anti-Deutsch & pro-Menschenhandel & Irland & man gibt so an
700 Leser Update1 23.03.1933 Martin Schulz & SPD & das Ermächtigungsgesetz für mehr #zeitfuermartin
900 Leser Update1 : 2. Weltkrieg Hitler wollte das Christentum zerstören - Christen galten als zu brutal
700 Leser ARD TV Doku über Curveball Massenvernichtungswaffen BND und Irak Terrorismus

Überschrift Wort    bessere SuFu

Advance Search
Select different parameters to maximize your search results.
Keyword : Enter a keyword
 


    Zufällig ausgewählt
Die Schufa ist echt lustig, was man darin für Daten findet, die gar keiner kennt. Da sagt man jedem die Jobcenter Nummer, man sei Sozialhilfeempfänger, eigentlich schuldet man mir ca. noch über 1 Million Euro, aber da ich keine Vermögenauskunft abgegeben habe, bekam ich eine schlechte Schufa. Die Schufa wiederum ist nur eine illegale Klatsch und Tratsch-Aktiengesellschaft. Echte Zahlen interessiert die nicht. SGB2 Bezieher haben gar kein Vermögen, seit 2009 beziehe ich ALG2, weil Arbeitgeber insolvent sind und die anderen nicht bezahlen. So sehen die Daten dann aus. Ich hatte alle aber für insolvent erklärt, INSO 17, via Fax. Update1: 13. Juli 2016 Das Amtsgericht wurde per Fax informiert, genauso wie der Bundesfinanzhof. Es wurde auch der Verdacht gezogen, dass Vieles bis zum Mauerfall von 1990 zurückgeht und Russen- und Ostblock-Mafia. Diese Woche wies das Bundeskriminalamt auf einige Gefahren hin. Außerdem flogen weitere Fehleinträge bei der Schufa auf. Die ist ja nur eine Schufa Holding Aktiengesellschaft, keine Behörde, aber sie leidet an Neugierwahn die AG. Update2: 19. Juli 2016 Dank des Amtsgericht Hagen und dem Schuldnerzeichnis, das online für alle einsichtsbar ist, flog der Skandal auf. Der Pleitegeier Holtzbrinck Verlag zieht seinen Insolvenzbetrug weiter durch und ist vielleicht doch total bankrott. Hier aus dem Schreiben an die zuständigen Gerichte und das Schuldnerverzeichnis. Update3: 25. Juli 2016 Es kam rasch ein Schreiben der Schufa rein. Darüber flog am Wochenende auf, dass sich das Schuldnerverzeichnis SchufV für die SCHUFA hält und anscheinend umgekehrt. Noch dümmer war, der Gläubiger hatte nicht je eine Vollstreckung eingereicht und ein Gericht gab es bekanntlich noch nicht zur Sache in München. Es gab dort nicht je eine Verhandlung. Update4: 31. Juli 2016 Über die Schufa fiel bereits das Schuldnerverzeichnis auf, das Informationen an andere verkauft. 4,90 Euro kostet die Auskunft, wenn das Vollstreckungsportal des Zentralen Vollstreckungsgericht an Sie Informationen über Schulden von anderen verkauft. Es informiert laut offizieller Webseite nur über die Kreditwürdigkeit. Das Ding hat also keinen Behördencharakter und nichts wird von einem Gericht überprüft. Das steht im SchufV-Gesetz, anderes auf Behördenwebseiten. Neu ist auch noch auch das Behördenverzeichnis kollidiert gegen das Bundesrecht namens: Datenschutz und Verbraucherschutz. Das Gesetz steht sogar in der ZPO auch drin. Und zwar in dem Paragraphen, der den Vollstreckungsbehördenparagraphen erklärt. Dann flog auch noch auf, es gibt mehrere Gerichte und das sogenannte Zentrale Vollstreckungsgericht ist nur ein Datenarchiv. Es ist nicht je zuständig für Tätigkeiten eines echten örtlichen Vollstreckungsgerichts und überhaupt, ohne Gericht und echte Richter geht auch nichts. Paragraphenschund in Deutschland. Und das flog nur auf, weil der Holtzbrinck Verlag seit Jahren den Tariflohn verweigert, die Kündigung vor drei Jahren zurücknahm, aber trotzdem bisher weder Krankenkasse, Rentenversicherung, Urlaub, VL bezahlte und seine Insolvenz verschleiert. Deren Abteilung Helpster.de, ein Ratgeberartikel-Webmagazin wollte mich 2013 sogar befördern. Ich sollte Ressort-Chefin Touristik werden. Der Betriebsrat meldete sich noch immer nicht. Es wurden sogar privat Staatssiegel erfunden. Aber meine Arbeitskollegen hatten mich vorgewarnt, Deutschland ist total dumm. Eine dumme hohle ungebildete Nuss. Update5: 10. August 2016 Eine Person meint Gerichtsvollzieher zu sein, das Amtsgericht meint, es sei ein echtes Gericht ohne Richter, und ein Gerichtsvollzieher darf eh nicht für eine Behörde loszockeln, wenn die meint, man schulde ihr Geld. Stattdessen flogen Mahnbescheide gegen den Arbeitgeber, der Dienstausweis fehlt noch immer und Kostenforderungen hätten nichts mit einer Kostenforderung zu tun. Alles klar? Willkommen in der dusseligen Stadt Düsseldorf! Update6: 14. August 2016 Wieso stellt eine Landesjustizkasse in Bamberg eine Rechnung für ein Verfahren in München, das es noch nicht gegeben hat, wenn man nicht der Kläger ist? Nach kurzer Recherche flog auf, dass die Landesjustizkasse Bamberg in Bayern schon mal was falsch verstand, denn nur Kläger bekommen für einen Klageweg eine Rechnung zugestellt und zwar von der Landesjustizkasse. Das steht auch so im Gerichtskostengesetz drin. Nun steht man da, Haftbefehl, obwohl man gar nicht der Kläger ist, es kein Verfahren je gab und ein Anwalt, der in Düsseldorf nicht genau seinen Namen wußte. Er raunzte im Dezember 2013 die vorsitzende Richterin Duby im Arbeitsgericht Düsseldorf an, es sei doch egal, wie er heiße. Er nannte zwei Namen: Stolberg zuerst, dann Stolberg Stolberg, ohne Bindestrich. In Schriftsätzen sah es nach Stol-Berg mal aus, sonst in München nennt er sich Stolberg-Stolberg. Und so was meint in München klagefähig zu sein. Die Polizei ist bisher ein Sackkrauler, anscheinend kennen die sich aus der gemeinsamen Männerabendrunde. Der Mandant war Holtzbrinck Verlag in Stuttgart. München wäre eh nicht je ein zulassungsfähiger Klageort gewesen. Sie kennen es ja schon: Man spielt Rechtsanwalt. Deshalb hatte mal die vorsitzende Richterin Duby mir sogar mal nahe gelegt, ich solle mir einen Anwalt holen, der unbekannte Namensmann ist zu gefährlich. Sie hätte bereits im Dezember 2013 die Kripo Düsseldorf rufen müssen. Update7: 19. August 2016 Schon wieder erfand der Obergerichtsvollzieher, der bis heute keinen Dienstausweis vorzeigte, auch nicht eingescannte und schickte, ein neues DRII Aktenzeichen. Er droht sogar mit Überfall zu unangenehmen Zeiten. Vielleicht würde er sogar mit Polizei kommen. In Wahrheit darf ein Gerichtsvollzieher nicht je für eine Landesjustizkasse tätig sein, sondern das passiert ohne Gerichtsvollzieher, aber direkt mit der echten Polizei, die freundlich nachfragen muß oder sollte. Doch die meldet sich nicht. Kann auch nicht, es gab keine Verfahren zur Sache und keine Endurteile. Dann flog auf, dass das Amtsgericht in Hagen fälscht oder es war nicht je das Amtsgericht in Hagen, sondern nur ein Call Center Babe. Denn das Amtsgericht Hagen hat keine Faxnummer in Düsseldorf auf dem Briefkopf, mit Hagener Telefonrufnummer. Update7a: 19. August 2016 Hier nun die Vollstreckungsabwehr an das Gericht des ersten Rechtszugs: Landgericht München. Die Sache dort war: RA Stolberg-Stolberg der SFVD Kanzlei (München) im Auftrag vom Holtzbrinck Verlag (Stuttgart) gegen die Verlagsarbeitnehmerin Cornelia Crämer (Düsseldorf). Update8: 21. August 2016 DRII 578/15, DRII 399/16 und DRII 714/16. Letzeres war ein tätliches Bedrohungsschreiben. Ein angeblich echter Gerichtsvollzieher bedroht Personen, die angebliche Schuldner sind. Bekannt sind laut Vollstreckungsportal nun mal nicht alle drei Aktenzeichen, sondern nur DRII 399/16. Nicht je gab es von einem Gerichtsvollzieher Beweise, nicht je den Dienstausweis, deshalb beantrage die angebliche Schuldnerin, die in Wahrheit die Gläubigerin in einer Gehaltssache ist, eine Eidesstattliche Versicherung bei einem echtem Gericht. Denn die Vermögensauskunft bei nicht echten Gerichtsvollziehern in derem privaten Büro außerhalb eines echten Gerichts, sind eh nur Schmuh. Es soll richterlich amtlich gemacht werden, dass der Holtzbrinck Verlag mir noch über 200.000 Euro Gehalt schuldet. Update9: 28. August 2016 Der Gerichtsvollzieher meldete sich nicht je mehr, auf das Amtsgericht Düsseldorf wird noch gewartet und das Gericht des ersten Rechtzugs, das Landgericht München meldet sich wie der Anwalt des Klägers seit Ende 2013 nicht mehr. Also schnell ins Gesetz geguckt, der Gerichtsvollzieher ist auch hinüber, denn der braucht nun einen Rechtsanwalt. Einen Dienstausweis und titulierte Endurteile oder Kostenfestsetzungsbeschlüsse legte er immer noch nicht vor. Die Vollstreckungsabwehrklage hemmt sowieso sein Vorgehen. Holtzbrinck Verlag - ein peinlicher Sabotage-Club an Menschen, die meinen sie hätten Ahnung von Arbeitsrecht und Wirtschaft. Zum Großkonzern gehören auch das Handelsblatt, die Wirtschaftswoche und Die Zeit. Update10: 24. September 2016 Der Arbeitgeber ist disruptiv und sein Anwalt, vielleicht ist er ein peinlicher Jude und ein Anhimmler des jüdischen Sugar Daddies Soros, der vom Handelsblatt und Wiwo angehimmelt wird auch. Der Holtzbrinck Verlag in Stuttgart mag keine Gesetze und Arbeitsrecht und Tarifverträge auch nicht. Deren Anwalt Stolberg, Stolberg-Stolberg, Stolberg Stolberg oder wie immer der Mann heißt und meint Rechtsanwalt zu sein ,auch, der wirkt auch unfähig. . Da gilt das rechte Terrorregime gegen Deutsche. Gesetze mag man nicht und das dumme Landgericht Düsseldorf auch nicht. Das galt aber schon immer als verblödet mit unfähigsten Richtern in der Zivilkammer. Das spielt alle Rollen, Kläger und Beklagte und Richterin selber in einer Person, aber die Richterin unterschrieb nicht, einen Termin gab es nicht. Arbeitsunfall, SGB VII her, Landessozialgericht weiß auch schon Bescheid. Wird der irre Anwalt, der nicht weiß, wie er heißt, endlich seine Behandlung bekommen und ich meinen Tariflohn? Immerhin ist glasklar, der Holtzbrinck Verlag ist dümmer als ein Call Center Babe. Man spielt Presse und pfeift auf das Landespresserecht und ist doch nur ein peinliches Privatunternehmen und korruptiv und disruptiv tätig. Ein Störer. Wegen der Störerhaftung geht es auch um die Betriebshaftpflicht sozusagen. Update11: 25. September 2016 Eigentlich soll mir ja Sirius Inkasso oder die Haftpflichtversicherung mir mein Geld holen. Denn ich hatte den Gütetermin im Dezember 2013 gewonnen. Das Dinges hier, bzw. in München fand nicht je mit einem Termin statt. Diese Möchtegern-Richterleute, die Unterschrift erinnert mich an eine der Gerichtsvollziehermafiosis, die nicht je einen Dienstausweis oder Endurteile vorlegen, also die sollen nun haftungspflichtig gemacht werden. Denn würde ein echtes Landgericht wirklich schreiben, dass ein Antrag direkt ein Titel sei? Update12: 25. Oktober 2016 Kommt der Holtzbrinck Verlag samt Helpster, Personalabteilung, Rechtsanwälte und korrupten Gerichtsmitarbeitern endlich in den Knast? Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fordert Strafverfahren gegen alle, die das Sozialsystem rechtswidrig ausnutzen. Update13: 28. Oktober 2016 Schon wieder spielte eine Person ganz alleine im Landgericht, unter Ausschluß von der Öffentlichkeit und allen weiteren Beteiligten ganz alleine Einzelrichterin. Das paßt natürlich zu dem Anwalt, der nicht seinen Namen genau wußte. Ob die aus demselben Heim entlaufen sind? Zwei weitere Gütetermine stehen zur Sache auch noch an. Sozialgericht und beim Arbeitsgericht - dort mit dem Georg von Holtzbrinck Verlag. Ob die, die sonst auch Chefs der Wirtschaftswoche und Die Zeit sind, wirklich Anwälte haben, die sich selber nicht kennen und ständig Tariflohnrecht brechen lassen. Update14: 08. November 2016 Das Bundesverfassungsgericht hatte in einem Strafrechtsfall sich erklärt. Wer als Richter eher seinen persönlichen Kram ausleben will, anstatt gesetzeskonform zu sein, fliegt ja mal achtkantig raus. So sah das auch vor einigen Wochen das NRW Landesministerium für Arbeit, Integration und Soziales, kurz MAIS NRW genannt. Natürlich gilt das auch für Sozialträger und diesen ominösen Holtzbrinck Verlag, der anscheinend fremdbestimmt und handlungsunfähig ist. Ist er doch ratzefatzepleite? Ein neuer Schriftsatz an Gerichte, an Gerichte? Update15: 28. November 2016 Das Landgericht Düsseldorf und Oberlandesgericht in Hamm haben Terroristen als Tippsen-Trolls, oder? Sie verschicken Emails mit Anhängen auf selbsterfundenen Briefpapier. .doc Files. Natürlich unterschreibt keiner, aber anscheinend tut der Holtzbrinck Verlag in Stuttgart samt seinen wirren Anwälten alles, dass nur der Staat Gehälter bezahlen muß, aber der Verlag, der privatrechtlich ist, nichts bezahlen muß. Nun ist der Verlag doch nur ein Terrorkonstrukt mit wirren Leuten, wie das die Unternehmenstochter helpster.de im Herbst 2013 angedeutet hatte. Die Leute sind nun mal dumm und werden immer dümmer. Die Düsseldorfer Holtzbrinck-Bande (Wirtschaftswoche und Handelsblatt) galten schon seit derem Einzug auf die Kasernenstraße in Düsseldorf als total dumm, gefährlich und Massenficker und Menschenschänder. Die hörige Staatsanwaltschaft in Düsseldorf eröffnete kein Strafverfahren, die gilt eh als dummer Junkie mit falscher Scripted Reality Polizei, die nicht je Deutsche mochten, sondern nur Semiten und Flüchtlinge. NSU-falschherum? Update16: 13. Dezember 2016 Anscheinend sind die Landgericht Mitarbeiter nicht je echt. Sie benehmen sich wie kleine Girlies, die beim DJ einen Titel sich wünscht, der dann gespielt wird. Anders ist sich das benehmen des Düsseldorfer Landgericht nicht zu erklären. Ein Antrag sei direkt ein Titel. Natürlich hat nicht je in Richter unterschrieben und Verhandlungen gab es auch nicht. Es ging auch um Menschenhandel, Mord und nun mehr 1 Million Euro Schmerzensgeld und dass der Holtzbrinck Verlag samt Handelsblatt endlich in den Knast können. Das würde sicherlich BURDA freuen, und die Landgerichts-Personalriege scheint von der BILD Zeitung organisiert worden zu sein. Dumme Call Center Babes der psychisch Kranken-Schreibstube. Denn Gesetze wollen die nicht wahrhaben. Update17: 14. Dezember 2016 Nicht echte Ärzte, nicht echte Anwälte und eine Landgerichts-Kammer in der Geschlossenen Psychiatrie. Dieselben Leute von heute - wie damals 2004. Update18: 15. Dezember 2016 Wer ist nun wer, ist das Gericht überhaupt echt. Es hat nicht so den Anschein, denn bereits 2004 waren Personen vertauscht worden, auch ging es in einem bestimmten Zeitraum um einen illegalen Drogenhandel. Angeblich seien Juden tatbeteiligt, aber einer sieht je nach Foto aus wie der Politiker Volker Beck. Es ging um Crystal Meth. Update19: 19. Dezember 2016 Die Streitverkündigung fehlte. Es gab keinen Streit, keinen Schuldner, bis auf den Gehaltsschuldner und Gehaltsgläubiger. Der Anwalt lief weg. Update20: 07. Januar 2017 Das Landgericht Hagen hat sich nun auch eingeschaltet. Vorher wurde schon auf das Landesbeamtenrecht aufmerksam gemacht und der Holtzbrinck Verlag ist anscheinend eine Ansammlung von Lookalikes und Entlaufenen in München, Stuttgart und auf die fiese Wirtschaftswoche wurde zickig verbal geschissen. Watt mutt - dat mutt. Update21: 12. Januar 2017 Jura ist den Gerichten egal. Es gibt ordentliche Gerichte sowieso nicht und gesetzliche Richter auch nicht. Jetzt soll das Team Erdogan ran. Türkei an die Macht, denn in der BRD, und NRW und im Freistaat Bayern wird noch mehr getürkt, als sich die Türkei je vorstellen konnte. Die Gerichte in Deutschland machen 'nen Gert Postel. Sie sind verbrecherische Scharlatane und was mit der Türkei und Robbie Williams gibt's auch noch. Echte Gerichtsschreiben auch, also von denen, was so meint, echt zu sein. Update22: 26. Januar 2017 Was es nicht gibt, kann keine Rechnung schicken. Natürlich macht das die Computermannschaft der ausgedachten Gerichte alles doch. Man wäre ja gerne was und ist doch nur ein Selbstdarsteller. Echte Richter gab es noch nicht je. Das adlige Verlagsunternehmen von Holtzbrinck entpuppte sich dabei als Staatsfeind und sein Anwalt als Terrorist, oder? Update1: 29. Mai 2017 Jemand spielt schon wieder Landgericht Hagen. Ein automatisiertes Schreiben ohne Unterschrift und natürlich unterschrieb kein Richter. Nun soll die IKK Big direkt gesund helfen, daß das angeblich oder echte Gerichtspersonal in ein Krankenhaus kommt zur Untersuchung. Wer maßt sich denn da immer an, ein echtes Gericht zu sein. Auch die Gerichtsvollzieher waren nicht echt. Der Verlag schuldet noch über 200.000 Euro Bruttogehalt . Stattdessen beziehe ich, nur SGB2. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hatte schon längst bei solch einem Sozialhilfebetrug, der durch Arbeitgeber begangen wird, Strafverfahren gefordert. Update24: 08. Juni 2017 Gerichtspost bekommen. Gerichtspost? Es war schon mal so, daß das Amtsgericht Hagen, das Landgericht "gespielt" hatte. Da arbeiten also Pfuscher, die Polizei ist bekanntlich lieber nur an Fernsehrollen interessiert. An echter Arbeiter nicht je. Wer die gecastet hat und besetzt hat, ist noch immer nicht ganz klar. Immerhin das: Viele Gerichte sind outgesourct. Update25: 12. Juni 2017 Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales forderte bereits vor Monaten Strafverfahren, wenn es um Sozialbetrug geht. Doch den Düsseldorfer Behörden ist das egal, anderen auch, anscheinend gibt es die gar nicht in echt und so auch das Schreiben nicht der Schreibstuben-Kolonnen. Call Center Babe Mafia in Sachen von Holtzbrinck Verlag und deren Gehaltsschulden. Die sind doch wohl bankrott. Wird der Verlagskonzern nun zerschlagen? Update26: 03. Juli 2017 Nun geht es erneut los, an die Oberjustizkasse in Hamm und Amtshilfeantrag an die BAFIN. Denn per Gesetz müssen die Beamten und Rechtspfleger auch eine Vermögenschadenshaftpflichtversicherung abschließen. Denn Beamte sind für die Handlung höchstpersönlich selber verantwortlich, dazu zählen auch Rechtspfleger. Machen die Fehler, sind die schadensersatzpflichtig. Update27: 06. Juli 2017 Das Amtsgericht Hagen rief an. Es kennt nichts zur Sache und versteht deswegen das mit der Vermögensschadenshaftpflicht nicht.

Folgende Story habe ich gelöscht - Statistikzahlen werden abgezogen: Update1 ALG2 & Jobcenter - was muss das JC wirklich bezahlen Prozent und Euro

    Statistik
» Artikel online
728
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
1911831
» Anzahl Ressorts
14

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2017
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro