Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrecht - Völkerrecht
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Kochrezepte
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Kultur
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran.
Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.
Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt also den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an. Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Deutschland "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Gesundheit Krankenversicherung Rente

200 Leser Gesundheit - nach allen Regeln der ärztlichen Kunst vs Wissenschaft und Galerien in Arztpraxen
500 Leser SGB Sozialrecht Vorgerichtliche Verfahren nutzlos - die Eigenverantwortung & Ulvi Kulac
1000 Leser Auch Seelen haben Anspruch auf medizinische Behandlung - Bundesministerium für Gesundheit
1900 Update17 Krankenhausgesetz NRW verbietet Privatstation & Hacker PKV gothaer DKV ERGO Continentale & Krankenhäuser & NSU Pommesbude

Überschrift Wort    bessere SuFu

Update14 Holtzbrinck RA kein Nazi - NSU & ERGO Nutten Stars & BaFIN & Snowden & MDAX

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 07. Mar. 2014., 13:32:45 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Terrorismus | Leserzahl : 8470
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 20. Mai 2018, 19.34 Uhr.

Der fiese Möpp RA Stolberg-Stolberg, der sich auf der SFVD Kanzlei mit Bindestrich schreiben läßt, im Arbeitsgerichtsverfahren in Düsseldorf ohne und auf der Webseite von Sportagon nur einfach Stolberg, hat auch mit Jura so seine Probleme und diesem Nazi sein, wie bereits Achtung Intelligence am 05. März 2014 wieder berichtete. Er samt Helpster und Holtzbrinck sind nach wie vor ein riesiges Betrügerkonstrukt, das deutschlandweit Autoren hintergeht. Nun geht es ran an weiteren Details der Gerichtsakte. Leider hat er es mit Jura auch so nicht. Weder Holtzbrinck noch Helpster noch er dementieren ein Riesenbetrüger zu sein.  Update: 18. Juni 2014  Noch immer floss kein Geld, aber eine Türkin am Landgericht München I, Zivilkammer treibt noch immer ihr Unwesen. Sie macht STGB 185 in der Zivilkammer, als Justizangestellte. Namensvetter gaben sich als NSU Opfer aus. Update: 20. Juni 2014 Darüberhinaus wurde die ERGO Versicherung weggehackt. Sie wurde jedoch schon  im Rahmen von Attentaten vor vielen Jahren erwähnt worden. Auch fast namensidentisch der Nachname der Türkin und auch BURDA, der ex-Arbeitgeber des Holtzbrinck Anwalts. Eine illustre Kanzlei ist also SFVD in München. Update: 21. Juni 2014 Auszüge aus Aussagen von 2006 in Bezug auf ERGO Versicherung und Al Qaeda und in Wahrheit Menschenhandel. Ist Helpster.de, die zu Holtzbrinck Ventures gehört, in dem Dunstkreis von Menschenhandel und Attentate gegen US Präsident Clinton verwickelt so wie die ERGO Versicherung? Update4: 02. Juli 2014 Kripo Düsseldorf mit polnischen Nachnamen verhöhnen Opfer von NSU und Al Qaeda, rennen bei Bränden weg, und nennen Aussagen zu NSU und Terrorismus Spam und gequirlte Scheiße. Fazit: NSU ist ein ausgedachtes Ostblock-Werk von deutschen Polizisten mit polnischen und Ostblock-Vorfahren und Verwandten. Ist das OLG Verfahren gegen NSU in Lebensgefahr? Muss die Interne  Abteilung wieder gegen die psychotische Düsseldorfer Kripo ermitteln? Die hintergeht seit zehn Jahren das LKA und rüpelt gegen die anti-Terroreinheit. Update5: 03. Juli 2014 Was ist ERGO? Und eine Marketing Agentur ist wegen Robbie Williams auch noch fallverstrickt. Wird die Münchner Rück ERGO dicht machen. Update: 11. Juli 2014 Noch immer zeigt Holtzbrinck keine Reue, als ob alle anderen Beteiligten mit Gutscheinen für Zalando, Parship oder Tutoria bestochen worden sind. Immerhin gibt es nun einen Ombudsman zur Sache, aber nach wie vor ist Holtzbrinck gehaltssäumig. Wird das Jobcenter Helpster.de schließen müssen - was wird Frau Nahles, Bundesministerium für Arbeit und Soziales,  machen? Update: 21. Juli 2014. Und nun was sagen die Behörden? Update8: 26. Juli 2014 Und was schreibt die BaFIN und welche Hollywood-Stars wurden genannt. Update9: 27. Junli 2014 Originalschreiben der BafIN und Continentale. Wie war das mit Petra Pau und S21 und was haben Donald Trump, Miss Germany und die BILD Zeitung damit zu tun? Oder Al Qaeda und Düsseldorfer Ärzte? Update10: 01. August 2014 Menschenhandel wegen Marketing, Pharmamafia, Assange und S21 und der Ukraine? Update 11: 02. August 2014  US Unternehmen benehmen sich wie Nazis gegen Mitarbeiter aus Deutschland. Neidverbrechen wegen Urlaub? Oder absichtliche Störung des deutschen Wirtschaftsraums? Update12: 05. August 2014  Neues vom Ombudsmann, ERGO und dem MDAX und was hat Gustl Mollath's Anwalt Strate damit zu tun? Update13: 06. August 2014 Email vom Versicherungsvertreter kam erst später an - Einschub im Text. Update14: 19. August 2014: ERGO zahlt Versicherungsbeiträge zurück im Bereich Einschub.

 

Auszug aus dem Antrag an die Zivilkammer des Landgericht München I.

 

2. Rechtliche Würdigung


Die Bezeichnung des Antragstellers als "Nazi" stellt eine Beleidigung im Sinne des
§ 185 StGB dar. Die Antragsgegnerin haftet als Täterin gern § 823 Abs. 2 BGB i.V.m. §§
185 StGB, 823 Abs. 1 BGB, § 1004 BGB analog.

 

Auszug-Ende

 

Es ist schon spannend, wenn ein Anwalt in einem Antrag an eine Zivilkammer geflissentlich die Polizei und Staatsanwaltschaft umgeht, aber mit STGB §§§ so um sich wirft und 15.000 Euro für das Wort Nazi haben will, obwohl Holtzbrinck der Beklagten noch  130.000 Euro Gehalt bzw. Honorar plus Schmerzensgeld und Schadensersatz rückwirkend zum August 2012 noch schuldet. Folgendes steht im BGB:

 

§ 823
Schadensersatzpflicht

(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein.

 

§ 1004
Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch

(1) Wird das Eigentum in anderer Weise als durch Entziehung oder Vorenthaltung des Besitzes beeinträchtigt, so kann der Eigentümer von dem Störer die Beseitigung der Beeinträchtigung verlangen. Sind weitere Beeinträchtigungen zu besorgen, so kann der Eigentümer auf Unterlassung klagen.

(2) Der Anspruch ist ausgeschlossen, wenn der Eigentümer zur Duldung verpflichtet ist.

 

Jura falsch herum

 

Der Anwalt hat nicht begründet, weshalb das Vermögen oder sein Eigentum oder das von Holtzbrinck geschädigt wird. Anscheinend betreibt Holtzbrinck gerne Schwarzarbeit, illegale oder falsch abgerechnete Beschäftigung. Denn nur 10 Euro zu bezahlen, anstatt per Urheberrechtsgesetz § 32 Absatz 4 und Tarifrecht zwischen 200 - 700 Euro  für 1.000 bis 3.000 Satzzeichen pro Artikel, stellen einen schwersten Betrug und Eigentumsverletzung dar, wie Achtung Intelligence mehrfach berichtet hatte.

 

Tatsache ist, die Beklagte hatte beim Hoster United Domains, auf dem Helpster.de liegt, beantragt, dass der Content auf Helpster gelöscht wird.

 

So brachte der Mann alles durcheinander. Obwohl auch weitere Rechtsanwälte der Kanzlei SFVD per Email angeschrieben worden sind, darunter die Fachanwältin für Arbeitsrecht Frau Jäger und Herr Freytag äußerte sich keiner. Ob die nur auf schuldunfähig spielen, ist noch immer unklar. Trotz ZPO 121 wurde der Beklagten kein Rechtsanwalt vom Landgericht beigeordnet.

 

Chaos in Landgerichten

 

In einer anderen Sache beim Landgericht Köln wurde auch ZPO § 32 umgangen. Die klagende Kanzlei bekam einen Anwalt zugesprochen, aber nicht die Beklagte, die nicht je Rechtsanwältin war.  Der Paragraph schreibt übrigens vor, dass nur der Ort als Gerichtsort Zuständigkeit hat, an dem die unerlaubte Handlung begangen worden ist. Die Beklagte in der Nazi-Sache wohnt und arbeitet in Düsseldorf, der Münchner Rechtsanwalt geht unerlaubt in München vor.

 

Stattdessen fantasieren der Anwalt und die Zivilkammer des Landgerichts München I, sie dürften ohne Polizei, ohne Staatsanwaltschaft, ohne Strafkammer über Strafrecht entscheiden. Während in Düsseldorf schon der Begriff nicht prozessfähig mit nicht parteifähig unterschieden werden kann, treiben es die Münchner ja fast dümmer als die Staatsanwaltschaft Düsseldorf, die direkt Täter und Opfer verwechselt. Die verhandelt immerhin mit sich alleine im stillen Bürokämmerlein und informiert niemanden - bis einem ein Auszug aus dem Bundesregister ins Haus flattert mit dem Vermerk "ohne Rechtskraft".

 

Klar ist, der Anwalt hat das Eigentum der Beklagten beschädigt, die anstatt Gehalt von Holtzbrinck immer noch nur ALG2 bezieht. Sie ist noch immer ungekündigt bei voller Freistellung bei Helpster, der Holtzbrinck Tochter, eigentlich tätig.

 

Update: 18. Juni 2014, 08.33 Uhr


Noch immer kein Gehalt geflossen

 

Es wurde auf Achtung Intelligence großartigst erklärt, dass RA Stolberg-Stolber kein Nazi ist. Trotzdem bleibt der Mann und die türkische Mitarbeiterin nach wie vor dem illegalen Wahn treu, Gelder via Zivilverfahren ohne Verfahren und ohne Termin und ohne Urteil oder Beschluss wegen STGB 185 eintreiben zu dürfen. Strafrecht ohne Staatsanwaltschaft in einer Zivilkammer sind anscheinend Usus in München. 

 

Die ERGO Versicherung wurde unterdessen in der Sache auch noch gehackt. Die spuckte die Sache als 11.11.11 Schaden aus. Schadensdatum Karnevalsbeginn in Düsseldorf. Waren es Hacker von Holtzbrinck? Holtzbrinck  zu dem via Holtzbrinck Ventures auch der Gehaltsbetrüger Zalando gehört (die Presse berichtete über schlechte Arbeitsbedigungen), ist also nach wie vor negativ involviert. Auch das Düsseldorfer Handelsblatt gehört via Verflechtungen zum Holtzbrinck "Konzern".

 

Wurde RA Stolberg-Stolberg genötigt?

 

In einer Eidesstattlichen Versicherung an die Zivilkammer erklärte der Anwalt den Richtern ohne mündliche Anhörung Folgendes:

 

Über die Bedeutung einer zur Vorlage bei Gericht bestimmten eidesstattlichen Versicherung und
strafrechtlichen Folgen vorsätzlich und fahrlässiger unrichtiger Angaben, namentlich über die
Strafandrohung gemäß 8 156 SIGB bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bei vorsätzlicher
Tat bzw. gemäß S 163 Abs. 181GB bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bei fahrlässiger
Begehung, belehrt, erkläre ich ergänzend zum Antrag auf Erlass einer Einstweiligen Verfügung vom
20.12.2013 was folgt:
1.

1. Ich habe von dem Beitrag von Frau Conny Crämer, in dem ich u.a. als Nazi bezeichnet werde,
am 20.12.2013 erfahren. An diesem Tag wurde ich von der Holtzbrinck-Verlagsgruppe auf
den Beitrag unter www.achtung-inteligence.org durch eine E-Mail aufmerksam gemacht.


2. Ich stehe ich keiner Weise rechtem Gedankengut nahe. Ich habe zu keinem Zeitpunkt in
irgendeiner Weise eine zustimmende Haltung gegenüber den politischen Gedanken rechter
Gruppierungen gezeigt, geäußert und sonst Anlass dazu gegeben, dass eine Bezeichnung als
Nazi gerechtfertigt sein könnte.
München, der 23.12.2013
RA Alexander Stolberg-Stolberg

 

Auszug-Ende

 

Ohne vorherige Abmahnung kein Verfahren - das ist der Türkin und dem Anwalt egal

 

Rechtsanwalt und Medienfachanwalt Thomas Stadler veröffentlichte Folgendes

 

 

http://www.internet-law.de/2011/12/keine-gegenabmahnung-vor-negativer-feststellungsklage.html

22.12.11

Keine Gegenabmahnung vor negativer Feststellungsklage

Vor Erhebung einer Unterlassungsklage bzw. Beantragung einer Unterlassungsverfügung ist es grundsätzlich erforderlich, eine Abmahnung auszusprechen. Macht man das nicht, kann der Beklagte ein sog. sofortiges Anerkenntnis abgeben, mit der Folge, dass der Kläger die Kosten des Verfahrens zu tragen hat – obwohl er in der Sache Recht bekommen hat – weil der Beklagte keinen Anlass zur Klage gegeben hat (§ 93 ZPO).

Auszug-Ende

Achtug Intelligence bekam keine Abmahnung sondern wurde direkt bedroht. Das Landgericht Düsseldorf urteilte sogar bei hohen Summen genauso wie es RA Thomas Stadler erklärt.
http://www.damm-legal.de/lg-duesseldorf-keine-kostentragung-bei-sofortigem-anerkenntnis-einer-einstweiligen-verfuegung-ohne-vorherige-abmahnung

 

LG Düsseldorf: Keine Kostentragung bei sofortigem Anerkenntnis einer einstweiligen Verfügung ohne vorherige Abmahnung

LG Düsseldorf, Urteil vom 23.04.2012, Az. 4b O 296/06
§ 91 Abs. 1 S. 1 ZPO, § 93 ZPO

Das LG Düsseldorf hat entschieden, dass die Kosten eines einstweiligen Verfügungsverfahrens trotz Anerkenntnis der Ansprüche ausnahmsweise nicht der Antragsgegnerin aufzuerlegen sind, wenn das Anerkenntnis sofort erklärt wurde und keine Abmahnung vorausging. Die Verfügungsbeklagte habe keine Veranlassung zur Einleitung des gerichtlichen Verfahrens gegeben; die Klägerin konnte keinen Sonderfall glaubhaft machen, in dem eine vorherige Abmahnung entbehrlich, weil offensichtlich aussichtslos, gewesen wäre. Zum Volltext der Entscheidung:

Landgericht Düsseldorf

Urteil

I.
Die Kosten des Verfahrens werden der Verfügungsklägerin auferlegt.

II.
Das Urteil ist für die Verfügungsbeklagte gegen Sicherheitsleitung in Höhe von 120 % des jeweils zu vollstreckenden Betrages vorläufig vollstreckbar.

III.
Der Wert des Streitgegenstandes wird auf 500.000 € bis zum 13.11.2007 und seit dem 14.11.2007 auf das Kosteninteresse aus einem Streitwert von 500.000 € festgesetzt.

(...)

Nach § 93 ZPO, der auch im Verfügungsverfahren anzuwenden ist, hat der Antragsteller aber die Kosten zu tragen, wenn der Antragsgegner zur Verfahrenseinleitung keine Veranlassung gegeben hat und er den Antrag sofort anerkennt. Der Antragsgegner hat Veranlassung zur Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens gegeben, wenn er durch sein Verhalten den Eindruck erweckt hat, der Antragsteller bedürfe gerichtlicher Hilfe, um seinen Anspruch zu verwirklichen (Bernecke, Die einstweilige Verfügung in Wettbewerbssachen, 2. Aufl. RN 233). Ohne vorherige Abmahnung besteht allerdings regelmäßig keine Veranlassung zur Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens im Sinne des § 93 ZPO, denn erfahrungsgemäß sind Verletzer auf eine Abmahnung hin häufig bereit, sich zu unterwerfen und so ein gerichtliches Verfahren zu vermeiden.

Auszug-Ende

 

Querulantenwahn? Führerschein weg?

 

Trotzdem wollen weder die Kanzlei des RA Stolberg-Stolberg noch das Landgericht München I, Zivilkammer, Gesetze wahrhaben. Sie wollen endlich Staatsanwälte und Strafkammer, in einer Zivilkammer spielen. Einmal so wie die großen Strafrichter sein wird da von einer Türkin getürkt. Nur ein türkischer Name steht als  Unterschrift geschrieben. Richter unterzeichneten nicht je.

 

Die Kripo in Bamberg wurde bereits kontaktiert, weil die Landesjustizkasse Bamberg es auch normal empfindet, Strafrecht in einer Zivilkammer, ohne Verfahren ohne Vernehmung oder Verhör geführt zu haben. Da Querulanten oder Psychotiker eigentlich kein Auto fahren sollten, wird nun erwogen, die beteiligten Behördenmitarbeiter und die Anwälte der SFVD Kanzlei in München in die führerscheinlose Zeit zu führen.

 

Update: 20. Juni 2014, 08.29 Uhr


Gefährdetes Datencenter von ERGO Versicherung - NSU Attacke?

 

Bereits vor vielen Jahren wurde über ERGO ausgesagt. Es gäbe Probleme mit derem Datencenter. Auch FOCUS und Aenne Burda sind bekanntlich bereits erwähnt worden. BURDA ist der ex-Chef von Rechtsanwalt Stolberg-Stolberg, der nicht so genau weiß, wie erwirklich heißt.

 

Nun zeigt sich auch in dieser Sache sowohl das Datenchaos in der Großversicherung als auch die Amigo-Bussi-Bussi Bande in München. Die Generalstaatsanwaltschaft in München kam noch nicht in die Pötte, sondern bleibt wie oft weiterhin im Stalker-Medienwahn. Schon vor Jahren hatte die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft auch keinerlei Ermittlungsbock. Sie galt jedoch als jüdisch und deutsch-feindlich. Sie unterstützte auch den Bankencrash, genauso wie die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf. Man guckt weg - Verbrechen gibt es nicht.

 

Nervt bloß nicht mit Terrorismus oder Verbrechen

 

So kam Helpster.de bisher auch durch. Nichts wurde ordentlich per Gehalt bezahlt. Der Staatsanwaltschaft ist das egal, den Sozialersicherungen auch. Alle finden ALG2 besser als 4.500 Euro Monatsgehalt. Auch 2008 agierte die GSTA in Düsseldorf nach diesem Motto. Man solle die Justiz in NRW doch nicht mit Terrorfällen nerven. Das Landesozialgericht NRW in Essen, will ja gar nicht erst Schriftsätze bekommen und Aussagen haben. Das fiel vor Jahren ganz übel bereits auf.

 

Es hatte jedoch die Order bekommen und zwar vom Justizministerium NRW dringend zu helfen. Also unterstützte es Verbrechen, Verbrecher, sodass das Opfer weder Sozialleistungen noch medizinische noch arbeitschutzrechtliche Hilfe bekommen. Das LSG NRW hatte sogar vorher bestätigt, dass das Justizministerium NRW es um Hilfe gebeten hatte. Aber trotzig und rotzig machte die Bande in Essen das Gegenteil und gehört nun zum Al Qaeda-Clan des Ruhrpotts. Nomen est Omen, mehr als Scheiße ist da nicht zu erwarten. München macht Bussi Bussi unnd die Verwaltungsstadt Düsseldorf ist in eigener Arroganz mal wieder blasiert.

 

V-Männer wirr? Ansteckende Erkrankung?!

 

Man könnte ja glatt meinen, V-Männer haben sich mittlerweile total verkaspert und wie Juden bereits zugegegeben hatten, ist Al Qaeda ja nicht existent gewesen, es waren nur die Juden und anscheinend die Türken, die türken gerne. Ja, das ist Versicherungsbetrug. Sowohl an ERGO als auch den Rückversicherern und an den Sozialversicherungen.

 

Überhaupt die gesammelte STA und GSTA - man hofft gerade auf andere etwaig noch funktionstüchtigere Bundesländer. Bisher bleibt die Generalstaatsanwaltschaft also dem alten Motto treu, man könne die GSTA doch am Oberlandesgericht zivilrechtlich verklagen, dass die Staatsanwaltschaft oder GSTA ihre Hintern zur Ermittlung erhebt. Es sollte aber heißen, Klage wird strafrechtlich gegen die Tatverdächtigen erhoben und zwar an einem Oberlandesgericht. Für so viel Gehirn reicht es leider bei denen nicht. Man tut nun mal nur so, man sei echt. Man schauspielert wie im Fernsehen, man sei echte Staatsanwälte.

 

Alzheimer - Drogen - Hypnotika - Attentate

 

Man kennt das, Behördenmitarbeiter und Richter können noch weniger Jura als Staatsanwälte oder Rechtsanwälte. Der Holtzbrinck-Anwalt wußte noch nicht einmal seinen Namen. Die Luft im Arbeitsgericht erschien wie Drogen und Hypnotika und Alzheimer. Ein Anwalt war schon vorher in Trance - es erinnere ihn an Waco Atentate in den USA. Andere dachten direkt, die Firma Klüh trieb mal wieder ihr Unwesen. Die waren schon vor Jahren als Täter erwähnt worden oder irgendwie tatinvolviert.

 

Text-Leseverständnis und Jura sind  bisher auch nicht deren Stärke, also die der Gerichte. Alzheimer könnte man es vielleicht nennen, mit dem Hang ständig wie Psychopathen alle zu betrügen. Dumm - der türkische Nachname der Justizangestellten des Landgericht München I, Zivilkammer, wurde im Zusammenhang ähnlich mit Attentaten und dem türkischen Geheimdienst vor über acht Jahren bereits erwähnt, genauso wie ein spezielle Herzklinik mit einem Arzt mit demselben Nachnamen.

 

Erst kürzlich wurde in der Eifel, in Gerolstein, ein angeblicher beinah-Nagelbomber festgenommen. Damit hat Düsseldorf so seine Erfahrung. Die Dönerbude in Köln wurde auch Opfer von Nagelbomber. Die Tatverdächtigen sitzen nun im OLG in München beim vorsitzenden Richter Götzl. NSU.  Ans OLG  hatte Conny Crämer von Achtung Intelligence schon im letzten Jahr ausgesagt. Gab es deswegen Racheakte mit den falschen Beschlüssen der zivilgerichtlichen Amigobande in München?


Update: 21. Juni 2014, 15.02 Uhr


ERGO - Sextouren nach Budapest und Al Qaeda - Frauenhandel in Düsseldorf?

 

Groß stand es vor einigen Jahren in der Presse. Die ERGO Sextours der Versicherungsvertreter nach Budapest. Etwaig war sogar ein Journalist eher informiert, bevor es die anderen wußten. Ein Nachname wurde bereits damals erwähnt, jedoch mit einem MTV Moderator verwechselt. Der Name wurde jedoch erwähnt, bevor die Budapester Sextouren in der Presse standen. Und zwar in schriftlichen Zeugenaussagen. Ausgesagt wurde über Ingo Schmoll, der sei irgendwie erwähnt.

 

Man könnte ebenso vermuten, dass einige Prostituierte und Hostessen oder andere Frauen, sogar aus Deutschland, etwaig mit Hypnose willenlos gemacht worden waren.

 

Bereits im November 2004 wurde in einem Düsseldorfer Hotel auf das Babylon hingewiesen, das im Viktoria-Gebäude (ERGO) herrschte. Jedoch wurde die Zeugin selber Opfer und in dem betreffenden Hotel übelst mißhandelt. Sie hatte damals nichts mit ERGO zu tun.

 

Am 10. Dezember 2006 wurde auch im Rahmen von Aussagen über German Wings und Polonium 210 auch die Versicherung erwähnt. Informiert wurden BKA, BND, MAD und das Bundesministerium für Verteidigung. Damals ging das Opfer noch davon aus, Opfer von High Tech und Voice2Skull Opfer gewesen zu sein, weil zuvor Psychiater weder an die Existenz des WDR, noch Al Qaeda, noch Journalismus noch Vergewaltigung glauben wollten. Sie nannten all das sei eine Psychose.

 

US Präsident Clinton in Lebensgefahr und das im ERGO Skandal

 

Das Opfer wurde mit Hypnotika und Psychopharmaka zugedonnert, damit sie den Menschenhandel und ihren Arbeitgeber samt Beruf vergißt. Sowohl das Verteidigungsministerium als auch das Justizministerium NRW orderten Ermittlungen bei der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf an bzw. Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Doch beide hatte keine Lust.

 

Am 21. Oktober 2006 wurden das FBI und New Scotland Yard darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Autoverfolgung der Zeugin, auf die sie ein Fahrer hinwies, mit "Babylon" zu tun hatte. Andere, etwaig internationale Geheimdienste berichteten über Lebensgefahren für den ehemaligen US Präsident Clinton. Fahrzeuge samt Fahrer wurden für das Opfer organisiert. Grundsätzlich käme die Gefahr von dem "Dosenhaus" - das ERGO Haus sieht aus eine eine Dose mit einem Griffel auf dem Dach aus. Das US Außenministerium informierte den deutsches Rechtsanwalt Johannes Steinhöfel, er sollte dem Opfer helfen. Doch der hatte keine Lust.

 

Leichen bei ERGO?

 

Am 23. Mai 2006 wurden die Bundespolizei und das Polizeipräsidium Düsseldorf informiert, dass etwaig was im Boden (Grundmauern) des ERGO-Gebäude nicht stimme. Da sei was vergraben, das müsse weg. Auch diese Aussage bezog sich auf die Verbrechen von 2004 in einem Düsseldorfer Hotel. Es war nicht das Lindner Hotel Congress. Ein Tag zuvor sagte das Opfer, in diesem Fall auch wieder ich, aus, das Zeugen des Geschehenen mitgeteilt hatten, dass die Versicherung wie ein Vampir alle aussaugt.

 

Ob Mitarbeiter oder Kunden oder andere assoziierte Personen Vampire seien, Kannibalen wie einige Personen vom LKA, oder selber Versicherungsbetrüger sind, ist nicht klar, aber Versicherungsbetrüger sind sie. Sie wollen Geld, leisten aber nichts und einer der ERGO Sachbearbeiter zur aktuellen Stolberg-Stolberg-Sache heißt Herr Fuck. Obwohl die AGBs Leistung vorschreiben, ignoriert ERGO Faxe und Emails. Etwaig sind Mitarbeiter Zuhälter und schwerste Menschenhändler. Das Opfer war fast blutleer und hatte fast kein Eisen mehr im Blut. (Laborbefund nach den Attentaten, November 2004). Einige Personen berichteten Robbie Williams, der britische Sänger, sei tatinvolviert, und das schon im September 2004.

 

Update: 02. Juli 2104


Anrufe der Kripo Düsseldorf und anonyme Verbrecher - Düsseldorf ist Tschetschenien

 

Meist rufen Sie mit unterdrückter Rufnummer an. Die Kripo, die sich da Schiblinski oder Ähnliches was mit polnischem Namen nennen, die da meinen als Deutscher Kripobeamter, NSU-geil und Al Qaeda-geil auf Terrorismus zu setzen. Denn in Düsseldorf wird bei Verbrechen weggelaufen. Die Polizei läuft weg. Egal ob Entführung, Vergewaltigung, McDo Lebensmittelverseucherer, Frauenhandel, Terrorismus, bei Verbrechen laufen Kripoleute weg, sorgen freiwillig gerne für Verfahrenszerstörung, verhöhnen das Justizministerium NRW, verarschten etwaig die Staatsanwaltschaften und können es gar nicht erwarten, bis es wieder deutsche, türkische oder ausländische Opfer gibt. Für die Kripo ist Terrorismus geil, legen sie die Beinchen hoch und bedrohen und nötigen am Telefon und zwar Opfer und Zeugen.

 

Ausagen sind Spam oder gequirlte Scheiße. Das ist blöd wegen NSU, gab es doch ein Mitglied hier in Düsseldorf, aber Türken sind nun mal doof, Deutsche auch, überhaupt ist Arbeit nicht deren Ding. Sie klappsen lieber alle in die Psychiatrie. Zu mehr trauen sie sich nicht. Sie sind ängstlich, deshalb drohen sie. Man könne ja das Land verlassen.

 

Kripo will lieber zum Psychiater - aber laufen noch frei herum - Psychiater hoffen auf diese neue Klientel wegen Einsichtsfähigkeit

 

Deutsche sind nun mal nicht beliebt, hier ist nun mal ein Psychiater-Staat - wie im alten Ostblock. Damit kennen sie sich aus. Sind sie doch eigentlich therapiebedürftig. Sie drohen seit 2008, wer hier über Terrorismus aussagt, kommt in die Psychiatrie. Eigentlich mag die Kripo so niemanden, umgekehrt wohl auch nicht. Diese "Polen-Mafia" hat einen Haß auf die USA, fanden sie die einstürzenden Bauten des World Trade Centers anscheinend geil, fanden Klitschko immer toll - Hauptsache so sein wie Tschetschenier. Bei Gefahr weglaufen, selber Verbrecher sein. Ja - das mögen die. Solch einen Eindruck machen die. Wie diese falsche OSZE-Bande in der Ukraine. Schluck Wasser unterwegs. Aber die Truppenuschi ist lieber im Ausland als mit der Bundeswehr hier in Düsseldorf.

 

Das ist bekannt. Denn ohne Psychiater können viele Polizisten und Behörden nicht. Sie haben Angst vor den echten Tätern, verbrüdern sich wie im Stockholm-Syndrom mit den Tätern, mit Lauschangriff weiß ein jeder was Sache ist, und das obwohl Psychiater schon festgestellt hatten, wer meint, dass das BKA, die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf echt existent sei, der leidet an Psychose. Denn so echt sind die beim BKA und der hiesigen STA Düsseldorf nicht je. Und die Kripo gilt seit auch vielen Jahren als paranoid Auffällige, die eigentlich  neurologisch-psychiatrische Behandlung benötigen. Das wurde mal ärztlich festgestellt. 


Ist es Alzheimer oder Dyslexie

 

Egal ob Gehaltsentzug durch andere, Steuerbetrug durch Großkonzerne,  mit Insolvenzbetrug mithilfe von Polizei  ja das macht die Polizei gerne, besonders dabei nötigen und drohen. Denn sie arscht jeden an. Dabei vergißt sie, das sie meist in den Abteilungen sitzen:

 

Die Korruptionsabteilung korrumpiert, die Abteilung für organisierte Kriminalität organisiert die Mafia, und wenn die Polizei die Verbrecher stellt, dann werden mal Kollegen angeheuert. Ja der dumme Bulle. Nun wird gehofft, das per Psych KG diese Auslandsabteilung, mit diesen Ausländernamen und sonstigen Querulatoren mit der ständigen Arbeitsverweigerung in die Psychiatrie geschoben werden. Denn wenn Psychiater schon das Grauen haben vor diesen uniformierten Psychotikern, die dann auch noch eventuell geklaut ist  - kommt auch mal vor bei der angeblichen Bundespolizei am Frankfurter Flughafen / Main, müßte mal nach der Wahrheit gesucht werden.

 

Denn die eigene Stadt wird nicht gemocht. Diese drohende Polizei mit dem Ausländernamen hat nur einen Wunsch. den Wirtschaftsstandort und Messeort Düsseldorf zu zerstören. Sie will nur ein kleines Kuhdorf haben, mehr nicht. Sie mag die Stadt nicht, sie finden Einbrecher toll, ermitteln meist so nicht je. Sie wollen hier keine Firmen haben, nur Polizei und die Kollegen sollen sein, der Rest kann ja weg gehen.

 

Hilfloses Justizministerium NRW - Militär und Rinderwahn

 

Das Justizministerium NRW ordnete mal Ermittlungen an, das Bundesverteidigungsministerium auch, sogar das LKA NRW ordnete mal diese bei dem Staatsschutz Düsseldorf an. Dann gab es noch viele weitere Kripoabteilungen. Doch alle sind eher betrügerische Polacken und sonstige Zugereiste, die auf unsere Steuergelder Bürgerkrieg spielen mit ihrer stolzen Uniform, die diese arbeitsfaulen und Paranoiden gar nicht tragen dürften.

 

Peinlich sind Bedrohungen dann ganz ohne Namen - ob die wohl wissen, dass Achtung Intelligence sowohl dem internationalen Geheimdienst  mal komplette Überwachung des gesamten Email-Verkehrs, Faxe und Emails erlaubt hatte? Täter Polizei - nun sind Sonderteams dran. Stufe 1 der Wahrheitsdroge (Wie Personen wirklich sind - ergänzt 03. Juli 2014)  hat geklappt - wie sind die Personen in der BRD wirklich. Bisher eher wie ein dummhaufendes, tollwütiges Blödkopfpack und die Kripo ist gerne Täter, genau wie einige Richter und Strafverfolgungsbehörden. Ja der Lauschangriff ist schon prima.

 

Es gab vor vielen Jahren bereits Bedenken wegen der Polizei. Seit Jahren gab es Bestrebungen das Land unter internationaler Militärkontrolle zu stellen. Und das scheint der Wunsch von allen zu sein. So benehmen sich die meisten. Endlich Soldaten und Kriegsgefängnisse, das wünscht sich auch die Frühform von Al Tawhid von 1989, Ausländer auch Kroaten oder vielleicht auch dieser deutsche Ostblock-Polizist. Rinderwahn wegen Verkauf von bereits abgelaufener Ware, die vom McDonald's Personal hätte weggeschmissen werden müssen. Kümmert sich nun die Unterbringungsabteilung des Amtsgericht Düsseldorf endlich um die neurologisch-schwerst bedenkliche Kripo?  Sie ist lieber Räuber als Gendarm - die Polizei.

 

Einige Mitarbeiter Kripo sind also psychotisch  - sie will echte Verbrechen nicht wahrhaben und wenn sie meint, es gäbe keine Terroristen, dann sind sie die Täter selber. Die Kripo langweilt sich. Sie will endlich gejagt werden. Dürfen sie auf der NSU-Anklagebank endlich in München sitzen?

 

Update5: 03. Juli  2014, 07.35 Uhr

 

Was macht ERGO noch so mit Frauen? Ein Betrügerkonstrukt, das seinem Motto treu bleibt

 

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/versicherungen/hinweise-auf-bestechlichkeit-ergo-pruefer-entdecken-weitere-verfehlungen/7586656.html

 

Düsseldorf Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – oder auch mehr. Dem Handelsblatt liegt ein Bericht der Ergo-Revision vor, in dem offen von Kundenschädigung, Hinweisen auf mögliche Bestechung und Verschleppung zu lesen ist. Freie Vertreter der Ergo-Tochter Hamburg-Mannheimer schlossen mit Unternehmen so genannte Kollektivverträge, die deren Mitarbeitern besonders günstige Konditionen garantierten.


(...)

Auszug-Ende

Bei den verschleppten Versicherungsfällen handelt es sich auch höchst wahrscheinlich um verschleppte Frauen und Frauen, die gestürzt waren und sich verletzt hatten.

http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article106140556/Wie-Versicherungen-Kunden-systematisch-abzocken.html

 

Düsseldorf

Unlautere Verträge

31.03.12

Wie Versicherungen Kunden systematisch abzocken

Angstmache, falsche Versprechungen, unterlassene Hilfe im Ernstfall – verzweifelte Kunden berichten von den Tücken der Versicherungsunternehmen. Nordrhein-Westfalen ist eine Hochburg der Abzocke.

Auszug-Ende

In der Werbung ERGO heuchelt Vertrauen vor und Hilfe und Leistung - aber ist nur ein Mobber und hofft, dann, dass eine SGB VII den Schaden übernimmt. Sie berät nicht, hilft nicht und verkauft dann auch noch falsche Verträge.

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article1668271/Die-Ergo-Versicherung-ruiniert-ihren-Ruf.html

 

10.06.11

Policen

Die Ergo Versicherung ruiniert ihren Ruf

Nach der Sex-Sause gesteht die Versicherung Fehlabrechnungen bei den Verwaltungskosten. Mutterkonzern Munich Re verliert langsam die Geduld mit Ergo.

Von Sebastian Jost


Auszug-Ende

 

Robbie Williams - Tina Turner - Saatchi & Saatchi alle genannt - wieso?

 

Eine Marketing bzw. Casting-Agentur wurde bereits vor vielen Jahren erwähnt. Die Aussage macht jedoch damals nicht unbedingt Sinn, weil der Firmennamen mit etwas anderem verwechselt worden war. Die Agentur kümmert(e) sich um viele Stars wie Robbie Williams, Tina Turner, Kylie Minogue und Plattenfirmen wie EMI und Sony, aber auch ERGO und Saatchi und Saatchi sowie Ogilvy und Unternehmen wie RWE, Migros und andere. Die Zeugin und das Opfer wußte selber nicht, was das mit ihr zu tun habe könnte. Es handelte sich um die Referenzliste dieses Firmennamens. Auch wurde das Opfer etwaig mit einer Escort Dame verwechselt.

 

Sie sieht im weitesten Sinne ähnlich aus und viele Täter hatten in der Sache Störungen, Personen genau zu erkennen. Sogar Cameron Diaz wurde erwähnt, obwohl nur ansatzweise ein Blondton ähnlich war. Die Escort Dame und das Opfer lernten sich später im www.robbiewilliams.com Chat kennen, ohne die weiteren Zusammenhänge je zu verstehen. Etwaig wurde sie in den Beruf hineingedrängt - aus Racheakten oder weil jemand auf sie süchtig war.

 

Medienkrieg

Es wurde zwar nicht unbedingt Holtzbrinck erwähnt, aber "gut Holz" und Namen wie Brinck. Bis heute weigert sich Holtzbrinck, der Arbeitgeber, zu helfen. Etwaig wird auch versucht Konkurrenz aus der Journaille so rauszumobben und mundtot zu mache, obwohl es um Verletzungen am Muttermund ging. Stattdessen wurde die Mutter des Opfers vernommen.

 

Ein dpa Redakteur galt ab 2004 als zwielichtig. Bekannt war später, dass es handelt sich um einen Medienkrieg in Wahrheit handelt. Ein Opfer war dpa Medienfachjournalistin, "freiberuflich", als sie zeitgleich in der KSK = Künstlersozialkasse war. Stattdessen wurde sie sogar mit der KSK der Bundeswehr verwechselt. Auch die Künstlersozialkasse ist der "Bund".  Verschiedene korrumpierende Verhaltensweisen der deutschen Presse  unter jüdischer Leitung (!), und zwar korrumpierend gegen das Deutsche und internationale Volk sind seit vielen Jahren bekannt und wurden vor Jahren ans Verwaltungsgericht Düsseldorf gereicht.

 

Und die BILD wulffte bekanntlich den Wulff mal weg. Und im obigen Zusammenhang wurde mal Dickmann / Diekmann erwähnt und ein Herr Böcking. War die BILD doch dabei? Oder sind es Namensvetter?

 

Kann der McDo-Experte Uli Hoeneß beraten? Liegt es an Hamburgern und Salaten, die nicht sofort nach der Minute der Aufbewahrungsfrist vernichtet worden sind? Listeriose? Rinderwahn? Hühnergrippe?

 

Update6: 11. Juli 2014, 18.45 Uhr


Unbekannter Rechtsanwalt und KPMG Sabotage gegen Holtzbrinck

 

Er kannte seinen Namen nicht, damals am 18. Dezember 2013. Stolberg heiße er, raunzte der Rechtsanwalt der SFVD Kanzlei aus München  die vorsitzende Richterin Duby an. Als sie den Namen genau wissen wollte, wurde er rüde, ja fast wie ein Neo-Nazi: Es sei doch egal, wie er heiße.

 

Genauso scheißegal sind ihm Gesetze. Seiner Münchner Lakaienbande aus der Polizei-Szene und Staatsanwaltsszene ist nicht besser. Hörig, ja fast wie in Trance begeht die Bande mit ihm Verbrechen gegen das Steuerrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht, Tarifbruch, und vieles mehr. Wie ein Haufen Terroristen, die unbedingt die BRD brechen wollen und in Stücke zerreißen wollen, die Terrorbande rund um den Holtzbrinck- und ERGO-Stadl.

 

Er wollte das Unternehmen stürzen, sabotieren, so wirkte dieser rüde Anwalt bereits im Dezember 2013 und KPMG Mann Schunk, Geschäftsführer der gutefrage.net GmbH, die zum Holtzbrinck Konstrukt gehört, ist es egal. Ja von KMPG ist man keine anderen Berater gewöhnt. Sparen sparen sparen. Und irgenwie steht noch immer im Raum, war die Vollmacht, die die Klägerin nicht in Kopie bekam, mit Liquid Ecstasy getränkt? Nach Überreichung und Berührung wurde die vorsitzende Richterin anders.

 

Strafverfolgungsbehörden hintergehen Finanzamt

 

Ja sie lieben es. Seit Mollath wird Schäuble hintergangen, okay vorher wurde Schäuble schon einmal beinahe erschossen. Er ist es gewöhnt, Hanswurst zu sein. Bundeswehr und Frau von der Leyen sind anderweitig unterwegs, Merkel ist in China, die mag den Westen Deutschlands sowieso nicht richtig und der Bundespräsident Gauck, ja der hätte schon gerne die Menschenrechte. Deshalb können Verlage sogar Gehälter vom Gewinn abziehen. Also vom Betriebsgewinn. Gehälter zahlt also voll der Staat. Aber die Polizei hilft nicht und das Finanzamt auch nicht. Es mag sich selber nicht. Es will nicht mehr da sein. Steuern mag es nicht, das heißt kein Geld mehr für das Finanzamtspersonal, Politiker, Infrastruktur und für die Polizei und den öffentlichen Dienst und sonstige Beamte gibt es dann auch nicht mehr.

 

Helpster.de hat kein Gehalt bezahlt. Das Landesarbeitsgericht wurde informiert. Das Arbeitsverhältnis könnte eine Lohnsteuerkarte I oder VI gewesen sein. Das sollte man doch mal überprüfen. Tarifpflicht - wissen Sie. Und die Barmer hatte das früher auch erlaubt, wenn Beamte nebenher woanders arbeiten. Dann gilt nun mal neue Lohnsteuerkarte weiß das Finanzamt oder der Onkel Konz. Arbeitsschutz gibt es bisher auch nicht. Kann das neue Jobcenter Team Helpster.de schließen? Das Finanzamt ist zu feige. Ob da nur Schuhfetischisten und kreischende Zalando-Fans arbeiten? Ungekündigt ist man doch, bei vollem Gehalt, das nicht je floß.

 

ERGO machte mit den Gehaltshinterziehern bisher gemeinsame Sache. Ob der Ombudsman helfen kann? Überhaupt ERGO, das berühmte Dosenhaus in Düsseldorf ist leider noch immer an der eigenen Begrifflichkeit aus der Ekelpornoszene noch immer geistig nicht vorhanden. So richtig NSU findet in München auch nicht statt. Im Landgericht München türken die Türken weiter und in Düsseldorf auch, direkt an Opfern türken die Türken und hintergehen direkt Flughafenpersonal, Türken wohlgemerkt, Antalya. Türken-NSU hintergeht Türken nach Sun Express Flug. Auch Türken, ein klassischer Mottenkugelflieger war das. Kannte man den Geruch - von früher - von der türkischen Änderungsschneiderei. Ja da fühlt sich der türkende Anwalt wohl - das Umfeld gefällt ihm. Da türkt er mit.

 

Nahles !

 

Sie ist eigentlich die Chefin, also die Erstchefin - nun je nach Lohnsteuerkarte. Doch deren Untergebenen zahlen auch so nicht. Sie ist die Chefin der Künstlersozialkasse. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Die Bundesministerin. Sie stellt nämlich laut KSVG 37 Absatz 3 die Beamten der Künstlersozialkasse ein oder / und entlässt sie. Die ist auch noch säumig, denn das Arbeitsgericht Düsseldorf hatte bereits 2008 vermutet, die Klägerin könnte doch eigentlich per Gesetz Bundesbeamtin sein. Das sieht so ähnlich auch das Presserecht NRW § 3 vor - die öffentliche Aufgabe, doch im KSVG 37 steht es nun mal eindeutig drin: Beamte.

 

Nun gibt es zwei Schuldner, keiner zahlt. Ob nun die Gehälter steuerrechtlich abzugsfähig sind oder der Bund direkt bezahlt, ist ja wurscht, - wenn mal überhaupt einer zahlen täte. 1984 und Folgejahre sind zu prüfen  und sogar auch noch ab Ende 1997 inklusive Urlaub. Und Helpster.de ? Nette Artikel und Ratgeber, schlechte Chefetage und eine Münchner Bajuwaren-Bande wie SFVD, die vor sich her pfuschen. Sie melden sich nicht, es ist denen alles egal, sei es der Fachanwältin Simone Jäger, RA Stolberg-Stolberg oder dem Herrn Freytag.

 

Oh, Herr Freytag - gehörte der mal zu einem Tom Hanks Unglück in Düsseldorf? Gehören alle zu Wetten daß? Opfern des ZDF?

 

Update7: 21. Juli 2014


Was sagen die Behörden?

 

Das Landgericht München I, die Zivilkammer, die Strafrecht macht, meldete sich gar nicht mehr. Das herrscht seit Anfang April 2014 Funkstille. Das bezog sich in dem Schreiben auf einen Beschluß vom Februar 2014, der nicht je ankam. Der Rest, nun ja gehört in die Kategorie Menschhändler und Verbrecher.

 

Das erinnert so sehr an die Junkie-Staatsanwältin in München. Gehirnkranke und Inklusionspersonal, das nicht komplett gesund ist und der Rest ist ein bedenklicher Terrorist. Ergo - das runde Dosenhaus in Düsseldorf stinkt gen Himmel und die Münchner sind im Drogenrausch und Starkbierwahn abgesoffen.

 

Update8: 26. Juli 2014, 13.47 Uhr


Und was schreibt die BaFIN

 

Die verstand leider nur Bahnhof. Sie nahm an, dass bereits aus Strafanzeigen Strafverfahren eingeleitet worden waren. Deshalb wolle sie - wie auch bei gerichtlichen Verfahren - sich jeder Stellungnahme entziehen. Das ist bedenklich. Sie ist die Aufsichtsbehörde, die sogar meint, sich bei Gericht des Aussageverweigerungsrecht bedienen zu dürfen.

 

Der Versicherungsombudsmann schrieb dagegen, dass die BaFIN zuständig sei, wenn diese schon einmal ein Aktenzeichen vergeben hat. Die will aber nicht. Also müssen nun erneut die Strafverfolgungsbehörden kontaktiert werden. Die hoffen ja immer, irgendeiner wird sich schon um was kümmern. Die Münchner sind ebenso still, die Düsseldorfer sind ein Totalversager und Kutschaty, der amtierende Justizminister NRW?

 

 

http://www.kirchenlehre.com/titeln31.htm

 

(...)


Und hier ein Statement von dritter Seite über die NRW-"Justiz":
»Der Generalstaatsanwalt Manfred Proyer und Oberstaatsanwalt Marco Wibbe von der Generalstaatsanwaltschaft Hamm erklären: Richter, Staatsanwälte und Rechtspfleger dürfen innerhalb ihrer Tätigkeit in einer zur Objektivität verpflichteten Behörde Bürger anlügen, nötigen, bedrohen, erpressen und betrügen und schuldhafte Amtspflichtverletzungen begehen usw. (Sperrwirkung für Straftatbestände), wenn dann komme in der gesamten Rechtspflege nur der Straftatbestand der Rechtsbeugung mit dem Rechtsbeugungsprivileg in Betracht (2 Zs 1952/2011),
08.08.2011
Geheimstaatsanwaltschaft mit vorsätzlichen kriminellen Methoden und vorsätzlichen schuldhaften Amtspflichtverletzungen ist gemäss dem Justizministerium des Landes NRW (Landesjustizminister Thomas Kutschaty und Oberstaatsanwältin Dr. Christina Wehner) auch dienstaufsichtsrechlich nicht im geringsten zu beanstanden, 11.05.2012«
http://blog.justizkacke.de/?p=295



[Zurück zur KzM - Startseite]


Justizminister NRW Kutschaty befürwortet Geheimstaatsanwaltschaften - Der Wessie ist ein Stasi-Ossie

 

Zwar sind Staatsanwälte Träger eines öffentlichen Amts, aber sie wollen lieber geheimniskrämern.

Meinten Sie: geheime staatsanwalt


Suchergebnisse

  1. Der leitende Oberstaatsanwalt Ralph Klom in Bielefeld: “Wir ...

    blog.justizkacke.de/?p=980
    09.08.2012 - Eine Geheimstaatsanwaltschaft mit vorsätzlichen kriminellen Methoden und vorsätzlichen schuldhaften Amtspflichtverletzungen ist gemäss ...
  2. Hildegard Z. wurde aus Mutterliebe zur Spionin - Die Welt


    www.welt.de › FeuilletonGeschichte
    28.04.2014 - Gestützt auf Akten des MfS-"Untersuchungsorgans", der Hauptabteilung IX, einer Art Geheimstaatsanwaltschaft, machte sich im vergangenen ...


Human Trafficking  - Verboten per Resolution der Vereinten Nationen

 

 Kann die Bundeswehr helfen? Bundespräsident Gauck wollte doch die Menschenrechte? Frauenhandel, Gehaltsbetrug und falsche Gerichtsverfahren sind auch per Menschenrecht ein Menschenrechtsverbrechen. Sogar  Hollywood-Star Demi Moore, ex-Frau von Bruce Willis und Ashton Kutcher wurden später erwähnt. Sie sei irgendwie involviert. Sie bekämpft doch international Human Trafficking oder wurde sie auch in Düsseldorf mal Opfer?

 

Demi Moore und Nick Nolte in Gefahr?

 

Immerhin war sie bei demselben Arzt Patientin wie das 2004 - Opfer. Die Düsseldorferin war jedoch in den 90er Jahren bei ihm noch klassische GKV-Patientin, bevor er auf Privatpatienten umstieg. Auch Nick Nolte wurde erwähnt. Auch er ist ein bekannter Hollywood-Star, der ebenso bei demselben Arzt in Behandlung war. Der Facharzt half der Düsseldorferin mit einfachsten kleinen Magnetpflastern langjährige Rückschmerzen zu behandeln und empfahl ebenso eine Top-Physio-Praxis.

Träumten beide Stars etwaig von Verbrechen, die in Wahrheit kein Traum waren, sondern Realität? Waren sie Hypnose- oder Narkotika-Opfer von Schwersttätern und Pharmamafia?

 

Deutschland ist doof

 

Verbrechen werden nicht aufgeklärt, ist allen scheißegal, Gehälter werden nicht bezahlt. Als Folge der Nichtbezahlung des Gehalts wurde die Journalistin per Sozialrecht zwar wieder Bundesbeamtin, also beamtete Journalistin, doch die zuständige Behörde zahlte auch nicht. Anscheinend ist der Konsum an Drogen, Psychopharmaka und Opfern von Narkose-Hypnose hoch. Der Rest ist Querulant auf Schwerst-Alkoholiker-Niveau, der nichts Anderes je vorhatte als zu sabotieren und zu terrorisieren. Ja das hört sich ganz nach einem Kai Diekmann & BILD Verbrechen an, oder?

 

Update9: 27. Juli 2014, 19.47 Uhr


BILD & Miss Germany - Attentate, aber feige BILD kneift

 

Ja, auch BILD Zeitung und auch eine große Pressefahrt mit Miss Germany an Bord von P&O (North Sea) Ferries wurden erwähnt, genauso wie Donald Trump. Bis Anfang 2000 war die Journalistin PR Managerin bei der Fährgesellschaft. Oft wurde nicht verstanden, dass sie weitere Events nicht mehr organisieren konnte. Sie war ja nicht mehr dort tätig. Eine andere Dame hatte ihren Job übernommen.Eine BILD Fotografin und andere wurden nach dem Event an Bord und an Land Opfer eines merkwürdigen Unfalls in Krefeld. Eine zu sanierende Straße war mit Sand bedeckt und sie senkte sich, als ob unter dem Sand sich eine Hydraulikanlage befinden täte. Ein anderer Wagen wurde beschädigt. Es fühlte sich so an, als ob ein parkendes Auto die Fahrerin von der Straße abdrängen wollte.

 

Donald Trump war der Hauptlizenzgeber für Miss Germany. Auch Maxima von Holland wurde erwähnt, oder ging es nur mal um die Kunstanstellung namens Wendepunkte von nebenan? Schon damals wollte Shell wie einst bei Brent Spar ordentlich in Bezug auf die Ukraine schon vorab weggedisst worden. Anscheinend sind Tankkarten zu korruptiv und keiner wollte.

 

Auch ging es um die Gasexplosion Düsseldorf Haus an der Krahestrasse. Die Journalistin kannte mal zufällig einen der Ermittler. Rein privat, er hatte ihr mal einen Laptop verkauft und später mal repariert. Und der klassische "Mord ohne Leiche" wurde auch erwähnt. Auch wieder Düsseldorf. Angeblich hatte ein Bekannter der Journalistin einen Tatwagen von dem Säurebad befreit, in der die Leiche angeblich mal. Laut Spiegel war es jedoch ein Jeep der Ehefrau. Der Polizei war das ganz egal. Den Gerichten auch, irgendeine Versicherung wird schon bezahlen.

 

Darauf hatte dann die keine Bock, wie man am Schreiben der BAFIN sieht.

 

BAFIN will nicht reden

 

 

 

 

Al Qaeda Leo Kirch und Justizministerium NRW

 

Und leider steckt die BAFIN auch negativ darin. Bekanntlich hielten Psychiater den WDR, Taliban und Al Qaeda für eine Schizophrenie und Attentate auch gleich mit. Statt richtiger Behandlung und kompletter Untersuchung wurde so versucht, die Zeugenaussagen zu verhindern. Eigentlich hatte die Polizei versucht, so Ermittlungen zu umgehen. Die hatten keinen Bock und hielten die Rheinischen Kliniken anscheinend für ein großes Unfallklinikum. Ortsfremde. Zwei Monate später wußte eine uniformierte Polizeitruppe in Düsseldorf nicht, dass Frankfurt / Main nur 222 km von Düsseldorf entfernt ist. Die kannten nur Frankfurt / Oder. Das Justizministerium NRW bat um Amtshilfe Richtung Düsseldorfer Staatsanwaltschaften, doch keiner hatte Ermittlungslust.

 

Schon damals wollte die Münchener Ermittlungsbande namens Staatsanwaltschaften auch nicht wegen Leo Kirch und Christoph Gottschalk ermitteln. Leo Kirch lebte damals noch. Seine Angestellten hatten damals Vergiftungspläne gegen Journalisten. Sogar Kindesgefahren für ein Kind im Kindergartenalter war allen egal. Freunde der Familie Christoph Gottschalk.


Krankenkassen kuschten bei Weiterleitung an richtige Versicherung

 

Immerhin hatte die Continentale Krankenversicherung festgestellt, schon 2006, die psychiatrische Behandlung stellte ein Verbrechen dar und entsprach keinerlei medizinischen Behandlung. Doch leider reichte sie bis heute nichts an die richtige Unfallversicherung bzw. Berufsgenossenschaft weiter. Die Barmer fürchtete sich vor Attentätern. Erst wenn alle hinter Gitter seien - würden sie die richtige Versicherung kontaktieren.

 

Lohnfortzahlung im AU-Fall gab es auch nicht, das korrekt berechnete Krankengeld auch nicht und die echte medizinische Behandlung in einem Krankenhaus für Neurologie, Kardiologie, Allergologie, Toxikologie wurde verweigert. Die Journalistin galt als Beamtin via Künstlersozialkasse, weil keiner trotz Gesetze echtes Tarifgehalt auf Lohnsteuerkarte zahlen wollte. Die GKVs entpuppten sich später als Betrüger und das Sozialgericht auch.

 

Klar ist, wer in Deutschland Gehalt haben will, muss immer mit der Zwangspsychiatrie rechnen. Oder direkt mit Mordversuchen - und da wird jeder Pups anscheinend aus Stasi-Unterlagen gefischt. Sogar Vergehen von Freunden oder weit entfernten Bekannten wird einem zur Last gelegt. MdB'ler Gysi aus der DDR war aus gutem Grund mal gewünschter Opferanwalt. Doch der hatte leider keinen Bock. Er ignorierte alle Anfragen.

 

Oberstaatsanwalt Bremer, Mordkommission, kniffen feige. Es ging auch um andere Tote.

 

 

 

 

 

BILD - Petra Pau und S21 Stuttgart und Trouble in Düsseldorf

 

Nun ist die BILD involviert. Aktenkursbeeinflusser und Disser der Nation. Mal gegen Iran, mal gegen Irak, mal gegen Nordkorea. Aktuell ist Präsident Putin der gedisste Toyboy für die Axel Springer-Bande.

 

BILD ist jedoch am MDAX mit dem Axel Springer Verlag SE gelistet. Eigentlich geht das per BAFIN-Webseiten so nicht. Ob die deswegen nicht helfen wollen?

 

Und die DDR Bundestagsabgeordete Petra Pau? Stuttgart, S21 wurde auch ein Problem. Das Opfer ist mit dem Architekten aus Düsseldorf irgendwie verbunden. Eine Ingenhoven und sie waren bis vor 30 Jahren in demselben Gymnasium. Sie haben sich seit Ende der Schulzeit nicht mehr gesehen.  Leider wurde Petra Pau erwähnt. Eine Freundin der Journalistin sah so ähnlich aus wie Petra Pau und Stuttgart wurde erwähnt. Anscheinend verteilt einer noch nach dreißig Jahren Klassenkeile.

 

Und die Marktforscher? Hüten Sie sich vor Marktforschern - außer sie mögen Clockwork Orange meets Twilight Zone.  Man wird wirklich entführt und unter Drogen gesetzt. Anscheinend unterstützt von einer Kroatin, die 2004 als jüdische Terroristin bezeichnet worden ist. Die in Aachen geborene Kroatin arbeitete durchaus in MK-Ultra ähnlichen Unternehmen und Unternehmen für Spionageequipment und High Tech. Sie disst jedoch seit 1990. Sie wollte mal gerne Marketing Communications Specialist sein. Sie hatte den Job nicht bekommen. Sie selber sagte, ab einem Alter von 30 Jahren kippen Kroaten um. Sie werden zu Terroristen bzw. Gewalttätern.

 

Stimmt.

Update10: 01. August 2014


Menschenhandel wegen Marketing, Pharmamafia, Assange und S21 und der Ukraine?

 

Erbstreit

Reue zeigte keiner. Wollte die Kroatin ein Erbe einkassieren? Setzte die Kroatin auf den Tod der ehemaligen Kollegin, damit sie so an den Resturlaub und auch Verletztengelder aus ehemaligen Arbeitsunfällen kassieren konnte? Bekanntlich können Erben per EU-Urteil und Sozialgesetzbuch sich kackfrech die Ansprüche einstreichen. Es mag ja gut sein, wenn es um Kinder geht. Aber nur weil die Mütter der beiden ex-Kollegen sich ab 2000 ausgedacht hatten, die beiden Kolleginnen seien Lesben, entstand definitiv kein Erbanspruch. Wie hysterische Furien wollten die Mütter nicht davon ablassen. Die beiden Kolleginnen lachten noch über die eigenen Mütter.  Doch die Kroatin kippte um und wurde genauso.

 

Al Qaeda gibt es nicht, um an ein Erbe zu kommen

 

Al Qaeda gäbe es nicht, auch neurologische Probleme wie Schädel-Hirn-Trauma und kardiologische Probleme als Folgen eines Unfalls gäbe es nicht, das gemobbte Opfer soll gefälligst wieder in die Psychiatrie und dort mithilfe von Psychopharmaka in den frühen Tod geschoben werden. Ein Erbe gibt es in echt nicht, aber das Opfer hatte mal ein kleines Testament aufgesetzt, was mit den Schallplatten und CDs passieren soll. Aber davon konnte eigentlich so keiner was wissen.

 

Schon 2004 hieß es, dass weitere ex-Jugoslawen, auch Kollegen eines US Unternehmens involviert seien.  Das ist bedenklich. In dem Unternehmen nahmen angeblich etliche Kollegen Drogen.  2004 wurde auf die Gefahren der damaligen giftig-wirkenden Wandfarbe hingewiesen. Alle waren 1990 Opfer des US Kabelherstellers, das in Neuss die Europazentrale hatte. Den Behörden war alles egal. Sie lassen mit voller Absicht kranke Gehirne ohne Untersuchung frei herumlaufen. So sind Attentäter oft "straffrei". Bedenklich war ebenso eine Hormonstörung und Pheromone, damit sich die Katzen besser verstehen.

 

Gehirnkranke Terroristen?

 

Doch die Kroatin wollte lieber weiter mobben - wie eine schwerstpsychopahische Alkoholikern - dass sogar Personal der Geschlossenen Psychiatrie auf die Gefährlichkeit der Kroatin hinwies. Dies ging bins 1990 zurück oder davor ging es um zeitlich abgelaufene Salate, die sie bei McDonald's verkauft hatte. Gleichzeitig lief 2004 doch gegen Nahrungsmittelverseucherer von Al Tawhid ein Verfahren am Oberlandesgericht Düsseldorf. Vielleicht hätte die Kroatin Deutschland verlassen müssen.

 

Die Kroatin liebt DJs. Auch wenn diese ihre Freundinnen mißhandeln, die DJs Kokser sind und die Freundin auch irgendwie in der Psychiatrie landet.

 

Sie hatte sich mit einer Freundin des US Unternehmen angefreundet. Die war ziemlich gut mit den Gebrüder Gottschalk, also Thomas und besonders mit Christoph Gottschalk befreundet. Eine weitere Kollegin wurde im Rahmen der Attentate erwähnt. Eine Jen. die war jedoch etwaig nicht je gemeint. Es ging eher um Jen Psaki. Sie ist aktuell die Pressesprecherin des amtierenden US Außenministers John Kerry und es ging um Samantha Power, die irische US Botschafterin bei den Vereinten Nationen.

 

Immerhin hat das Opfer keine Lebensversicherung mehr. Das Verhalten der Eltern und der Kroatin war so bedenklich, dass es keine Lebensversicherung mehr gibt. Die sollte sowieso in der Zeit von Mobbing keiner mehr haben.

 

Assange - der Murdoch Spion?

 

Etwaig wurde Julian Assange schon damals erwähnt. Er gilt etwaig als Tabloid Spion von Rupert Murdoch. Snowden ist auch ein Teil des Komplotts, das die innere Sicherheit der BRD brachliegen lassen soll und komplett in ein Erliegen bringen soll. Angeblich waren sogar Anhänger des ehemaligen jugoslawischen Tito in Düsseldorf, um auf gefährliche Kroaten und etwaig gefährliche Serben hinzuweisen.

 

Angeblich kannte die Kroatin, ohne Wissen des Opfers, viele Zeugenaussagen. Die Eltern des Opfers machten sich mit ihr angeblich über die Aussagen her, um diese zu "decheffrieren". Die Sprache war eigentlich deutsch oder englisch. Anscheinend wurden hellseherische Channel-Übungen und Kartenlegeübungen für komplett ernst genommen.

 

Gefahr für den WDR und WDR-Kollegen und irgendwie NSU mit S21

 

Die Kroatin samt der Mutter des Opfers waren ebenso angeblich beim WDR. Termin bei der Intendanz, sodass der Arbeitsschutz für das Opfer entzogen wird und das ohne Rechtsgrund. Zufällig hatte die Mutter des Opfers sich verquatscht. Es ging jedoch beim WDR auch um Wirtschaftsspionage und Sabotage aus dem Bereich Terrorismus, Datenhacking und Ostblock-Verbrechen. Ist die Kroatin "NSU-falsch-herum"? Wurde da schon Carsten Rave der dpa Medienredaktion Hamburg mit Carsten S. verwechselt? Erstaunlicherweise hatte das Opfer tatsächlich über Carsten S und Rave ausgesagt. Sie hatte jedoch die Aussagen über Carsten S erst 2014 verstanden und nicht je vor ca. acht Jahren. NSU war damals nicht so bekannt. Gehörte die Kroatin in Wahrheit zu NSU?

 

Es ging ebenso um S21 und ehemalige Klassenkameraden. War die Kroatin doch etwaig eine Lesbe? Hatte sie Angst, dass Opfer könnte eine andere lieber haben als sie? Sowohl Eltern als auch die Kroatin hielten alles für eine Schizophrenie. Und somit war es etwaig doch die giftige Wandfarbe bei Belden Electronics  1990 in Neuss, die die Gehirne verblödeten.

 

Schon damals gab es arbeitsschutzrechtliche Probleme. Die Kollegen  freuten sich. Arbeitsgericht - mit einem Monatsgehalt Abfindung, sei alles abgegolten. Aber Sozialrecht ist Sozialgericht, auch Arbeitsunfälle und Erkrankungen gehören dahin und das andere ist Strafrecht. Aber das wollten weder die Kroatin noch die Eltern je wahrhaben. Die waren die ehemaligen Messebauer des Unternehmens. Anscheinend blühte schon damals die Fantasie der Eltern und der Kroatin. Sex Crime und Haßverbrechen, das bis zu Snowden, Marketing Forschung und Pharmamafia führte.

 

Dutroux meets Shutter Island und wo ist die BILD

 

Eigentlich ist das Niveau wie Dutroux und Jesuiten-Kinderschänder mit einem Touch von Opus Dei und Shutter Island. Die Kroatin bezeichnet sich selber als böse. Es ging jedoch mal um eine Nachnamensvetterin von Mirja Boes. Eine nette Kollegin aus der PR Management Zeit bei einer Fährgesellschaft. Unklar ist, ob deswegen verschiedene Attentate und ein Unfall auf eine BILD Fotografin und dem Opfer wegen der Kroatin passierten oder einem ex-DDR-Journalisten, der sich sehr für die Ukraine und Hilfsprogramme mit der Stadt Leipzig einsetzte. Tschernobyl ist da das Thema.

 

Superspione berichteten: Die Kroatin sei übrigens negativ in ihrem Heimatland aufgefallen. In den Sommerferien auch 1991 und 1992 und später sei sie immer in die Heimat gefahren. Ein Risikogebiet. Sie wurde als gemeingefährliche Rassistin und Gefährderin eingestuft. Sie sei fremdenfeindlich.

 

Mehrfach verschwanden Akten zur Sache. Nicht nur das Justizministerium NRW hatte Ermittlungen angeordnet, sondern auch einmal die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf, die das Landeskriminalamt eingeschaltet hatte. Die hatten dann den Staatsschutz kontaktiert und andere Kripoabteilungen auch. Doch keiner kam richtig in die Puschen.

 

Resident Evil

 

Eigentlich ging es 2004 auch um entwichene Viren aus einem Krankenhaus, Meteoriten gingen auch noch nieder, Kampfstoffe und Nervengifte im Haus, ja - eine Nachbarin ist vom Ost-Geheimdienst, welcher ist eigentlich unklar, eine Mitbewohnerin wurde nicht so toll in Erinnerung behalten, ein anderer wurde von Amnesty International ins Haus verfrachtet. Er war angeblich in einem ehemaligen Foltergefängnis. Auch verliefen sich mal Attentäter und nahmen das falsche Treppenhaus und brachen in die Wohnung des Opfers ein und kletterten dann auf den des Rumänen und umgekehrt. Der wollte das lieber nicht wahrhaben.

 

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft ist ein ehrenwertes Haus und der Sänger war dann auch erwähnt worden. Ich sei angeblich verwandt mit ihm. Und Jenny Jürgens war wiederum befreundet mit ehemaligen Klassenkameraden.

 

Update11: 02. August 2014, 12.58 Uhr


FBI ist alles egal

 

Den Amerikanern ist alles egal. Bekanntlich arbeiten in äußerst diffizilen Behörden und sicherheitsempfindlichen  Positionen sogar Immigranten - auch an der Grenze. Man freut sich auf Multi Kulti. Dementsprechend versagt die Truppe auch komplett.

 

Dass aufgrund von toxischen Ausdünstungen von Kabeln und sonstigen Büromaterialien und Wandfarbe sogar der Europa-Chef es US Kabelherstellers öfter Krebs entwickelte, war der US-Riege egal. Stattdessen wurde der ehemalige Chef sogar mit EU-Politikern verwechselt, weil der Italiener doch der Europa-Chef gewesen sei. Plötzlich ist der ex-Kabelchef anscheinend Renzi. Aus Versehen wurde über Anouschka Renzi ausgesagt.

 

Die Augen der irischen US Botschafterin in den Vereinten Nationen wurden übrigens identifiziert, genau wie ihr Name, der nun mal genannt worden war. Samantha Power. Sie war früher Best Buddy von Hillary Clinton, Gattin des ex-Präsidenten. Power war oft genug im ehemaligen Jugoslawienkrieg zugange. Die angebliche Menschenrechtlerin ist eher ein Kriegsfreund. So typisch wie man sich die IRA nun mal vorstellt. Colour Orange in den USA und Kriegsaufhetzerin, das passt zur Jen Psaki und Hillary Clinton, die auch dauerzetern. Sind sie die "Drei Hexen von Eastwick"?

 

Gestorben sind in Neuss aufgrund des US Unternehmens so einige. Aber es war der Polizei egal.  Dem Sozialgericht auch, den Staatsanwaltschaften auch. Die USA dürfen also auf deutschem Boden Mitarbeiter vergiften. Keiner ermittelt. Auch Sozialträgern war alles egal. Anderen Versicherungen auch.

 

Ein wahrscheinliches US-Attentäterteam regte sich darüber auf, wie man überhaupt in den Urlaub fahren darf, wenn man einen Job hat. Mit dreißig Tagen Urlaub oder 25 Tagen pro Jahr (entspricht einem Urlaubsgeld von einem halben Gehalt) kam die verrückte Truppe nicht je klar. Andere Amerikaner fantasieren, jeder Deutsche sei reich und würde einen dicken Mercedes oder BMW fahren. Dann sind die Amerikaner wiederum entsetzt, dass die Mietwohnungen in Deutschland so teuer sind und dann seien sie auch noch so klein. Hinterwäldler sind sie - die Amerikaner.  Ob das am Spring Break und den oft angeblichen fehlenden Gebrauch von Kondomen liegt, chronische Syphilis? Der Rest ist sowieso als Ritalin-Dauerjunkie bekannt.

 

HP gute Drucker - aber Nazisau

 

Hewlett Packard. Gute Drucker ließen die früher bauen. Peinlich, wer in den 80er Jahren dort in Ratingen anfing zu arbeiten. Ratingen ist in der Nähe von Düsseldorf. Der Personalbogen war peinlich. Wie bei Mengele wurde das Gesicht des Angestellten genau beschrieben. Es gab dazu Formulare. Sei es Beschreibung der Stirn, Nase und sonstige Formen.

 

Das war keine Frühform des 3D-Druckers, sondern rassistischer Eugenik-Kram, der anscheinend Freunden später zu Pharmamafia-Opfer werden ließ. MK Ultra und Operation Paperclip? IBM ist diesbezüglich mal in den USA negativ aufgefallen. Da Opfer waren jedoch Gefängnisinsassen war zu lesen. Das Weiße Haus war entsetzt. Illegale Deals mit Gefängniswärtern sei das gewesen. Und in Deutschland? Der WDR hatte genau wie das ZDF früher sogar TV-Dokus darüber im Programm. Über Verbrechen der Neuzeit in der heutigen BRD schweigen sich beide Sender peinlich aus. Memmen!

 

Legal - illegal - scheißegal - Amerika

Den Amerikanern ist alles egal. Sie haben in Deutschland ihre Militärbasen, lassen sich dann auch noch ständig beklauen und das seit mindestens der "Terrorgruppe" Rote Armee Fraktion, die durchaus verfassungsfeindliche Personen töteten. Es gibt bekanntlich schon wieder RAF2.0  RAF ist auch nicht die Royal Air Force der Queen.

 

Überhaupt, das Franchise System namens McDo "sucks". Eigentlich per Arbeitsrecht - weil es keine eigene Entscheidungsfreiheit gibt, sind es nicht je Franchisenehmer, sondern alle normale Angestellte und lokale Geschäftstellenleiter - Angestellte bei der der amerikanischen  Hamburger Bude.

 

USA Go Home

 

In diesem Sinne - America go home. Mehr als Hollywood und Wall Street gibt es sowieso nicht. Wer über Monate die Tweets von Jen Paski und Samantha Power gelesen hat, weiß, die Damen sind nicht nur Kriegstreiber, sondern wollen dann auch noch mit Gewalt internationalen Tourismus zerstören. Der EU ist das übrigens auch egal. Und so sind wir wieder auf dem Weg: Deutschland den Deutschen, Frankreich den Franzosen - Wein dürfen wir teilen.

 

Ansonsten sind die Amerikaner doch sowieso nur Versicherungsbetrüger, sei es beim 11. September oder beim Betrug mit fahrlässiger Tötung oder absichtlichem versuchtem Mord von Arbeitskollegen in Deutschland. Und doch sind die Hollywood-Freaks nur Snuff-geil wie bei der Tötung von "Osama Bin Laden".

 

Und hier das auf Twitter gefundene neue RAF-Logo - da freut sich Ströbele - denn der wollte ja bereits 2006 nichts wahrhaben. Er war der einstige Verteidiger und Stefan Aust, ex-Spiegel-Chef, nun Herausgeber der WELT wurde auch vor vielen Jahren schon negativ erwähnt.

 

 

Update12: 05. August 2014, 10.30 Uhr


ERGO  Clinton und der Vatikan in Düsseldorf

 

Was ist eigentlich bekannt? ERGO wurde im November 2004 als Lebensgefahr erwähnt. Das wegen der Architektur als "Dosenhaus" bekannte Viktoria-Gebäude (ERGO) galt bei internationalen Sicherheitsbehörden als Gefahr für Leib und Leben. Auch für Frauen. Die ERGO Versicherungen machten aus dem Dosenhaus also Bordellreisen. Eigentlich müsste ERGO eher eine Versicherung auf Gegenseitigkeit sein, also eine a.G anstatt AG. ERGO ist eher ein Makler. DAS Rechtschutz ist auch ERGO. Es sind also etwaig Dumme und vorübergehend Geschäftsunfähige wegen Syphilis.

 

In demselben Zeitraum wurden Gefahren für US Präsident Clinton in Düsseldorf bekannt und unterminierende Gewaltstrukturen des Vatikan. Auch gab es Sicherheitsgefahren seitens outgesourctem Hotelpersonal.

 

Sind Psychiater Frauenhändler?

 

Bekanntlich erfanden Psychiater: Alles sei so nicht existent, Al Qaeda und Terrorismus gäbe es nicht, Verbrechen auch nicht.

 

Deshalb ist die Polizei auch nicht existent, das BKA und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf gilt als Schizophrenie, als eine Psychose. Etwas Realitätsfremdes, befunden Psychiater. Fakt ist, Jahre später wurden die Versicherungen der ERGO für Sexreisen nach Budapest und Jamaika bekannt. Boni für Versicherungsvertreter.

 

Al Qaeda gibt es nun mal auch, egal ob diese nun tatsächlich von Juden finanziert worden sind oder von reichen Arabern. Ebenso sind auch die Firmen bzw. Personen bekannt, die tatsächlich zu Al Qaeda Strukturen gehörten und in Hotels arbeiteten. Einige Personen sind laut damaliger Berichterstattung später wirklich verhaftet worden. Frankfurt / Main galt ebenso als Gefahrenzone. Die Düsseldorfer Polizei hatte jedoch damals Probleme Frankfurt / Main von Frankfurt / Oder unterscheiden zu können.

 

Gefahren in Düsseldorf

 

Entführungen von Frauen war eine Spezialität der Täter, ebenso Überfälle. Fast so was wie Sinti, Roma und Jugo-Mafia. Es wurde auch bekannt, dass es in Düsseldorf unerwünscht sei, wenn deutsche Frauen alleine essen gehen, oder alleine verreisen. Bereits in den 90er Jahren, als das Discozelt "Macht der Nacht" im alten Düsseldorfer für regelmässige Parties sorgte, wiesen muslimische Taxifahrer auf Gefahren hin. Auch fast 30jährige Frauen sollte man nicht dorthin gehen lassen. Auch nicht, wenn diese sich dort mit anderen Frauen treffen. Sogar die Taxifahrt galt als bedenklich, wenn eine Frau alleine mit dem Taxi fuhr. Als bedenklich wurde auch die sogenannte "Spanische Straße" in der Düsseldorfer Altstadt von anderen im Rahmen von Attentaten gewertet. Sogar die spanische Sprache sei gefährlich.

 

ERGO schweigt sich aus. Der Versicherungsvertrag besteht juristisch eigentlich noch nicht einmal, weil wegen fehlendem Versicherungsinteresse in § 80 Absatz 1, es hätte nicht je zu dieser Versicherung hätte kommen dürfen. Juristisch war die Versicherungsnehmerin nicht je Freelancerin, sondern galt per altem Urteil des Bundessozialgericht und wegen der Künstlersozialkasse immer mindestens als Angestellte bzw. als Beamtin. Daher war die Versicherungsnehmerin nicht je an einer Vermögensschadenshaftpflichtversicherung "interessiert". Sie wollte eine Rechtsschutzversicherung haben. Normalerweise per Gesetz erlischt dann die Versicherung automatisch und Beiträge werden erstattet und die Versicherung umgewandelt in die korrekte.

 

ERGO ist psychotisch - psychopathisch - auf jeden Fall ein Schwersttäter

 

Doch ERGO will es nicht wahrhaben, die BAFIN auch nicht und der Ombudsmann erst recht nicht. ERGO meldet sich nicht. Wenn per Telefon, schreibt man zurück, gibt es kein weiteres Feedback. Das MDAX-Konstrukt namens ERGO will sich also lieber weiter rechtswidrig an Beiträgen bereichern für Versicherungen, die juristisch keinen Bestand haben.


Update13: 06. August 2014 - Einschub und Update14: 19. August 2014, 13.08 Uhr

Eine Email kam von ERGO erst verspätet an - zwecks Aufhebung der Verträge. Zum Schaden wurde sich nicht geäußert, auch nicht zur Datenveränderung.  ERGO zahlt wegen der falschen Versicherung, da die versicherte Tätigkeit nun mal nicht freiberuflich gilt, sondern angestellt bzw. beamtet, alle Versicherungsbeiträge zurück. Einschub-Ende

 

Es wird also frech die Börsenaufsicht auch noch hintergangen. Blöd, wollte der MDAX damals schon mit den Medienunternehmen wie RTL, Axel Springer Verlag und ProSiebenSat1 schon Banken stürzen?  Lehman Bankenkrise war ja so echt pressegemacht. 

 

Lehman - MDAX und die Journaille

 

Die Deutsche Bank wird bekanntlich auch durch den Leo Kirch Killer Clan regelmässig gebeutelt. Die BILD lügt sich auch gerne einen ab und die WELT ist trotz Aust auch nur so ein Fantast, die fernab der Realität gerne berichtet. Handelsblatt schafft auch so nichts Wirkliches, weil die Autoren ganz wie in der Fiktion gerne ihre eigene Realität erschaffen, sie gelten deshalb als Paranoide bei Ärzten. Leider verwechseln die Jounalisten der Presse dann Fiktion mit ficken und Story fertig machen mit "Person fast töten" und wollen nur ihre eigenen Fakten wahrhaben.

 

Man will ja im Geschäft bleiben, nah an Stars und Medienmanagern, die schon in den 90er Jahren eigentlich aufgeflogen waren, Verbrecher zu sein. Das hat leider die Alzheimer-Bande vom SPIEGEL, Stern, dpa und Handeslblatt und sonstigen Fachblättern vergessen.

 

Alles schon mal gehabt - Staatsanwaltschaft bockte schon in 90er Jahren

 

Und so war nun mal der Lug und Betrug des MDAX schon vor Jahren aufgeflogen, Beeinflussung des Wertpapierhandels, weil man sich mit der Presse so durch die Gegend schleimt.

 

Den USA ist das egal, immerhin gab es mal den Film "Wall Street" - da gab es immerhin Knast. Schon in den 90er Jahren heulte ein Medienredakteur des SPIEGEL, dass einige kriminelle Medienmanager der GEZ-Klitschen und Leo Kirch noch immer nicht im Knast sitzen. Heutzutage gehört die Klitschko-Stalkerbande RTL auch noch zu den Übeltätern. Nun wie man schon früher nun mal die Luxemburger - ohne RTL Chef Thoma, mal eingeschätzt hatte. Verbrechen von den Adelshäusern.

 

Vielleicht hält sich auch Hillary Clinton für die Auftragskillerin. Die damalige WDR Tochter "german united distributors" hatte eine TV-Dokus über den US Präsidenten und seine Gattin im Programm. Hillary wiederum kann Putin von Hitler nicht unterscheiden und erscheint mittlerweile eher wie eine frustrierte bisexuelle Fanatikerin von Samantha Power. Die ist die irische (!) US Botschafterin der Vereinten Nationen.

 

Menschenrechte meint die zu machen, ist aber Lichtjahre davon entfernt. Sie liebt weibische amazonisches Kriegsgezeter und zetert gerne wie ihre homosexuellen Kollegen der US Mission bei der OSZE in Wien. Nachzulesen ist das bei all deren Tweets seit Jahresanfang.

 

Und Holtzbrinck ist noch immer gehaltssäumig und Holtzbrinck ist auch das Handelsblatt. Die machen nun mit dem Grey Dopheide gemeinsame Sache. Stand in der W&V. Also der Grey ist weder der aufblasblare Außerirdische, der bei der Kroatin von "Belden Electronics GmbH" in Neuss hing, noch ein sonstiges außeridisches Männchen. Aber leider wurde der mal in Bezug auf Robbie Williams mal erwähnt. Die Greys - die Werber.

 

Der ex-Chef von Belden, der das Unternehmen in Düsseldorf mal aufbaute, war angeblich ein irischer Amerikaner und Grey galt schon immer als was bedenklich. Außer natürlich GCI, Grey Communications Spezial. Ja da nahmen einige an, man redet dann mit den Außerirdischen. Wahrlich ist das die Pharma PR Agentur von Grey Advertising gewesen. Ex-Chefs von mir. Und Headhunter meinen übrigens auch Auftragsfolterer zu sein - Gehirnschütterungen machen die.

 

Gustl Mollath & Strate

 

Gustl Mollath wurde zwar nicht unbedingt erwähnt, sondern die bekannte Dame Molli Luft, aber es ging um Verwechslungen. Achtung Intelligence, die Behördenwebseite per BverfG-Urteil, wollte sich doch den RA Strate dann als Verteidiger angeln. STGB im Zivilrecht ist ja was arg wirr, was die Münchner Holtzbrinck-Anwälte da machten. Türkenjura oder so.

 

Strate meldete sich nicht je. Per BRAO muss ein Anwalt sich immer melden, auch wenn der das Mandat absagt. Meldet er sich nicht und das obwohl Conny Crämer von Achtung Intelligence ihn sehr oft angemailt hatte, ist der Anwalt voll haftungspflichtig und muss den Schaden und sämtliche Kosten voll bezahlen. Das liegt dann auch zur Sache so bei dem Türkengericht des Landgericht München I so vor.  Bei dem Gustl hatten die Blau-Weißen ja auch gehuddelt. Der BGH und die Generalbundesanwaltschaft waren ja arg sauer deswegen.

 

Und der Ombudsmann?

 

Der versteht so nichts, hilft auch nicht, die Verantwortlichen unterschreiben leider wie Analphabeten und sonstige Dyslexiker, da ist ja eigentlich kein Buchstabe in echt zu erkennen. Dann behaupten sie auch noch, ERGO wäre nicht angeschrieben worden, obwohl ERGO immer im Email-Anschreiben in der Adressliste steht.

 

Blöd einige Obundsmännernamen wurden ebenso vor vielen Jahren als Tatinvolvierte erwähnt. So benehmen die sich auch noch heute.

 

Und nun?

 

MDAX ist also ein Menschenhändler- und Frauenhändlerring und Fielmann macht etwaig Geschäfte mit Google Labs - aber das sollte doch mal endlich die Polizei samt Interpol und Europol aufklären, aber die sind ja auch so was arg hilflos. Eigentlich sollten die so seit 2004 ermitteln. Das steht sogar in der Pflegeakte über das Opfer in der Psychiatrie. Leider wurden immer nur die Eltern vernommen - anstatt das Opfer. Es ging mal um den Muttermund - eine Verletzung.

 

Da redete die Polizei mit der echten Mutter ... anstatt 2004 sofort eine gynäkologische Untersuchung anberaumen zu lassen. Es ist erstaunlich wie viele dann wegen des Bankencrashes und der Lehman Bros Krise gezetert haben. Es wollte leider vorab keine deutsche Behörde ermitteln - wegen der Hillary und den Iren, die machten dann mit den Holländern gleichzeitig Orange Revolution und die späteren Royal Dutch Shell Ölfelder in der Ukraine. Da gab es Bilder ... auch bei Twitter dann.

 

Und Gabor Steingart, auch ein Chef vom Handelsblatt galt negativ tatinvolviert. Es ging um jüdische Haßverbrechen gegen das Land Mauritius. Etwaig eine identische Täterstruktur von 1988. Da ging es etwaig um Haßverbrechen gegen Südkorea. Eigentlich auch Weiberkram und um einen Schuhklau aus dem Büro.

 

 

 

 




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Terrorismus

Update5 Al Qaeda Psychiater & die Bande der USA & Merkel - ist Barack Obama Fake?
Update7 Nazi Diktatur von Merkel Bundesregierung & Bundesverfassungsgericht & aktueller Holocaust
Update16 Düsseldorf Nazi evangelische Graf-Recke-Stiftung & Kinderschänder & Freaks an Erwachsenen & Loveparade
Update5 MH17 - UN Sicherheitsrat : es waren Terroristen, Zahnpasta & Chorasan oder wer?
Update65 Survival in Düsseldorf - Eigentümer Mieter Drogen Kot & & Enteignung Wohnungseigentümergemeinschaft Wickrather Str. 39 - 43 & Klau Schlüsselanlage?
Update6 Markus Lanz & ZDF NSU Al Qaeda in Düsseldorf - GZSZ & Klitschko & Bush & CharlieHebdo
Update10 ARD Tatort Star Liefers & Syrien & Flüchtlinge in EU wegen DDR & Merkel & Splendid?
Update7 ARD Jauch & DDR Saarland Abseitsfalle FIFA Blatter - SAT1 & Hoeneß & AWACS
Update9 Link-Update Blutgeld Deutsche Bank Bunga Bunga Leo Kirch in München & Prozesse
Update9 ISIS & § AO Betrüger Graf-Recke-Stiftung & selbstlose Heilpädagogen & Ehrenamt & LVR
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Terrorismus

Update1 ISIS & Al Qaeda Kopftuchtussen - Im religiösen Wahn zwischen Vatikan Papi Nonne und Schlampe der Mottenkugelmafia oder Feldarbeiterin
Update2a EXTREME Terrorwarnung ISIS Al Qaeda in NRW - Lebensgefahr an der Tankstelle: ARAL & REWE To Go - REWE hat nichts damit zu tun & ARAL antwortet nicht - Behörden auch nicht & Deepwater Horizon
Attentate auf den Düsseldorfer Marathon - der Metro Konzern ist der Titel-Sponsor
Terrorismus - Stasi und Ostblock Verbrechen in Düsseldorf - Angriffskriege auch gegen Pressefreiheit
Finale8 Nuckelnde suchtkranke Raucher - Geschlechtskrankheiten und Junkies in der Wickrather Straße 43 in Düsseldorf & -- im Grundwasserschutzgebiet des Umweltamts Düsseldorf

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz, bekannt für seine Riesenohren, forderte gerade auf Twitter auf, dass die Türkei doch an die Menschenrechte denkt. Das dachte sich Conny Crämer von Achtung Intelligence auch und mahnte Kurz auf die Anwendung der Menschenrechte an, denn Urlaub hat gratis zu sein. Das steht in vielen Arbeitsverträgen auch drin, bezahlter Urlaub, aber bezahlt wurde der in Deutschland nicht je, auch wenn der im Arbeitsvertrag drin steht.


    Statistik
» Artikel online
769
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2109248
» Anzahl Ressorts
12

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro