Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrechte - United Nations
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Presse
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse
Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Artikel 25 Grundgesetz Völkerrecht hat Vorrang, somit die United Nations Resolutionen und die Anerkennung der dortigen Mitgliedsstaaten als souveräne Einzelländer. Eigentlich war ein Zusammenschluß von West-Berlin mit der DDR und BRD nicht je völkerrechtlich aufgrund alter Verträge erlaubt. West Berlin durfte nicht je Teil der BRD werden. Die Berliner galten immer als gefährliche Dumme. DDR und BRD waren zwei einzelne und separate Deutsche Mitgliedsstaaten seit September 1973 in den Vereinten Nationen. Die DDR war bisher das einzige Volk der Neuzeit, daß ohne Umbenennung in einen anderen Staatsnamen einfach ihren eigenen Staat aufgegeben hatte. Die Deutsche Demokratische Republik völkermörderte sich selbst. Andere trennten sich kackfreck mit Bomben und so, kennen Sie ja schon, Krieg ist gut für die Waffenindustrie - aber laut United Nations: verboten.


Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit. Meine Nachbarn mögen alles an Drogen, Scheiße und Hundekacke samt Pisse riechen. Ich nicht. Es entspricht nicht sauber und rein, muß es sein. Wer hier ordentlich ist, wird überfallen.

Bei einigen artet das dann aus in Drogenshit und Kot. Jetzt wissen Sie, warum es mal Hitler und Mengele gab. Die Erforschung der Dummheit, eine virale Erkrankung übrigens.

Am besten sieht man Achtung Intelligence mit Mozilla Firefox aus. Sieht die Seite merkwürdig aus, einfach refreshen. Umlaute in den Hauptüberschriften der Artikel sind wegen Server-Veränderungen fehlerhaft und werden dort mit ae, ue und oe ersetzt. Ich habe KEINE gmx-Email-Adresse. Meine Daten im Impressum. Vorsicht, der Ruß-Brand-Pilz ist tatsächlich echtes Feuer gewesen, Schwelbrand, Gift, Brandgas auch unterirdisch oft für Immobilienmakler gelegetes Feuer. Asiaten stehen übrigens auf Suffocation Games, die machen so was gerne, um illegal zu bauen und wie Angriffskrieger in fremden Ländern zu wohnen. Die Bäume benötigen anderen Pflege, mehr nicht. Sie sind nicht abholzbedürftig an sich, oder stellen sie olle Asiaten drunter, die finden das toll. Pflege trotzdem, für den Baum, nicht für den Henning oder die Asiaten. Ich wies oft genug aif illegale RaucherINNEN hin und auf Griller. Drittländer und Rauchschlampen der Ruhrpottkackszene in Düsseldorf. Rauchen und kacken wie ein Köter am Baum.


Hier ist die Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Arbeitsrecht Beruf Jobcenter nächstes Ressort kommt verspätet erst um die 22.00 Uhr

3600 Leser Update4 Arbeitgeber sauer auf Künstlersozialkasse - Zahnärzte bohren nach
2800 Leser Update1 Grossbetrueger Künstlersozialkasse enttarnt - eine GKV die keine je war & Scheinselbständigen-Mafia ist
Linkfehler zuvor. Deshalb bleiben die beiden noch was länger hier stehen. 2100 Leser SFVD und Landgericht Muenchen - Denic fordert Staatsanwaltschaft
5400 Leser Update2 Scheinselbständigkeit unterstützt vom Oberlandesgericht Düsseldorf - Terrorismus

Heute neu: Update10 Sabotage von EU Politikern ? Vereinte Nationen Migration Pakt & Brexit oder doch kein BREXIT - & Artikel 50 & Neue Bedrohungen

Gestern neu: Update24a EU Urteil ignoriert Bundesland Träger und Regionalsender der ARD - Psych KG gegen gemeinnützige öffentlich-rechtliche Sender - die eine Umsatzsteuer-ID im Impressum haben - von SGB2 Empfänger Geld wollen und Geschlechter nicht wahrhaben wollen - Rundfunkbeitragsservice ist nicht rechtsfähig - bricht alle Umsatzsteuer-Gesetze in Rechnungslegung - Ombudsmann meldete sich nicht mehr - WDR nicht je auch nicht in Arbeitsunfällen-Sachen und Arbeitsvertragsdingen - Sender sind pflichtige Grundversorger laut Bundesverfassungsgericht


Wegen wirklich vielen Sicherheitshinweisen wegen Lebensgefahren, bundesweit, EU-weit, weltweit, scrollen Sie bitte weiter runter, zu den News, die Sie eigentlich hier direkt oben lesen wollten Da wirklich so so viele Verbrecher sind, hänge ich tierisch hinterher mit meinen Updates und neuen Ergänzungen.

Sicherheitshinweis, Gesundheit, Seuchengefahren, Düsseldorf, China Gestank, Ruß-Brand-Pilz an Bäumen ist in Wahrheit echter Brand, unterirdisch, durch Schwelbrand auch in Lüften, Grillen und RaucherINNEN, Täter mögen nur brandheiße Luft, auch bekannt als Nikotinpimmellutscher und Dauerkranke, und "der Baum nervt, der soll weg, lieben nur zugebaute stinkende Ekelstädte, das sind die Suffocation Fetisch-Freaks oft aus Asien, die lieben es auch alternativ sich selbst die Amtenluft zu vermindern, zu verschlechtern, zu verseuchen und auch deratigen Luftröhrenzudrücksex, mögen primär nur dreckige Luft und Kotpestluft, HundehalterINNEN sind auch oft so, Ekel-Asiaten und Olympiaden, Aberkennung sämtlicher Sporttitel und Medaillen, Generalkonsulat Düsseldorf der Chinesen - fast beim Vodafone Campus, das ist ca. 1 Gehminute nur entfernt, 21. März 2019, 20.18 Uhr DIE STINKEN, also der Bereich Konsularabteilung, wenn man daran vorbeigeht, riecht wie ständig ungewaschene Personen, die IMMER UND NUR UNGESUND essen und komplett innerlich versäuern und das angereichert mit Tier-Pisse auf Vogelscheiße, also wie meine Nachbarn hier im Haus. Vor dem Haupteingang (alles hinter Gittern, kein Wunder) stehen zwei Plastiken oder Steinlöwen, also Mafia-Laden. Die sind doch wenn immer nur Drogenfreaks, damit die sich selber nicht riechen müssen. Dreckspack. Die stinken bis auf die andere Straßenseite und auf die gegenüberliegende Häuser. Elende Ekelperverse, schämen sich noch nicht einmal, brachten sich nicht um, leben noch immer. Eventuell müssen die alles Gegenüber desfinzieren lassen und hygienisch sanieren lassen und selber endlich in die Heimat verfrachtet werden, mit Air China oder China Cosco Sea Freight.
Die Asiaten sind NICHT je geeignet für internationale Sport-Events oder Olympiaden, der Gestank macht eher klar, kein Asiate, oft sind ja eher angebliche Frauen, die wie "Kleiderschränke" aussehen mit zwei Füßen, ist je überhaupt sportlich fair gewesen, noch gesund, noch überhaupt in Ordnung. Das machen sie auch überhaupt mit Wohnraum Hijacking, Ekelgestank, Ekelasia-Zigaretten und Pissegestank und Baumgestank als Zigaretten klar. Es wäre besser, wenn die Olympiade wieder wäre Scheißkack-Ostblock der Syphilis-Brigaden und Asiaten, DDR und wir der echte Westen machen mit den anderen Sport. Die Asiaten stinken leider auch auf deutschen Sportplätzen, als ob die nichts Anderes kennen als Psychedelika, Narkotika, Psychopharmaka und KO Tropfen samt Hypnotika. Asiaten sind leider eher Primitive, ein Pisservolk. Egal ob vorne am Pimmel an der Warteschlange im Supermarkt, oft hinten auch aus dem Arsch oder genitalkranke Kinder, wie nach einem Rentnermassenkinderfick. Es hat was teilweise von Ostblock-Schwuchtelszene auf Droge. Geishas waren ja oft Gays auch in der chinesischen Oper. Das heutige Präsidenpaar ist ein Huawei-Terrorist und Psychiatrie-Junkie mal gewesen der Klappse Grafenberg, Station 2D, in Düsseldorf, ca. 2004. Huawei durfte deswegen gar nicht je hier gebaut werden. Junkie-Stinkiepack mit Psychopharmaka-Tabak-Zigaretten.
>Neues von den ekligen stinkenden Asiaten. Baby im Kinderwagen stinkt wie schlimmmster Candida Albicans wie mit gleichzeitig durchgefickt von einem Pisse-Rentner, ganzer Babywagen samt Mutter voll. Andere Kinder, Kindergarten-Alter , wie Diptherie auf Angina mit Syphilis aus dem sprechendem Mund. Die Gegend ist als gewerbliche Mafia-Gegend und Drückerkolonne zu bewerten, mit Ruhrpott-Kack gemischt mit Schoko-Geruch, das wie eine Gaswolke mit unsichtbaren Barbapapa Figuren wirkt und alles zumieft. Na, wie der Gestank aus der Konsilarabteilung stank aus dem Generakonsulat auf Straße auf dem Niveau von Ostblock-Ekelnutten, die nicht je zum Gynäkologen gehen (dürfen). Ich melde mich mal deswegen verdachtsweise mit Chlamydien, es hat was von Sinusitis aus der Vagina, infiziert durch die Luft. Ärzte versagen total, evt. niemand davon echt, man bekommt Hausverbot oder Ostblock-Sprüche von HelferINNEN, ja das macht nur die Polizei. Befingern. Einige Straßen riechen ebenso wie Angina und mehr in Kopfhöhe wie aus 1. Etage strömend. Also Finger weg vor den Ekel-Asiaten, Russen, Ukrainer, Ostblockies, Inder und DDR-Gangs. Ganz ehrlich, der Rest will nur dumm ficken, die Asiaten ficken Kindern von kleinst auf direkt mit, und sind nur Opium Dens Gangs, glauben Sie nicht je einem einzigen Sportergebnis. Die hauen alle Sportler um, mit deren Shaolin, und KO Tropfengangs, glauben Sie nicht je einem Olympia-Ergebnis, das gilt auch für ReiterINNEN.
Nehmen Sie daran nicht je teil. Etliche Pferde wirkten nicht wie echt oder im Schockzustand.
Viele Staaten haben zu viele Kriegsverbrecher. Und Burka Babes im Veachvolleyball ist wie Nonnen am Strand von Italien, die was rumspielen. Aber die Asiaten hier wollen alle nur Drogen und Psychopharmaka, sind gerne illegal, arschen alle und jeden an, halten sich dabei für eine coole Sau, wollen nur den Hintern versohlt bekommen und in ihren Ekelknast zurück und glauben Sie keinem einzigen Visum deren Länder. Die faken sowieso alles. Die sind Copycat Freaks und wie las ich, Huawei ist eine Nachbildung in China eines deutschen Schlosses. Komplett Copycat. Mehr können die nicht.
Die DDR ist ein ein Stück Arschdreck, wollten ja unbedingt wie ein Haufen Schizophrener "Wir sind das Volk schreien" und rasten so gewaltsam in einen anderen völkerrechtlichen Staat, nämlich BRD. Die hatten auf sich selbst keinen Bock und wollten sich neu erfinden, kommt dahinter noch der Ostblock-Troß und die China-Mafia gleich mit. Nur weil die Schwuchteln mehr dann ficken konnten und mehr Kinderfick bei rumkam. Der Rest ist Sportbetrüger und hey, bei dem, was ich hier erlebe, nicht vergessen, Sumo-Ringer, die fetten Typen da in Windelchen, das ist sonst auch deren Fetisch, Riesenkacke vom Bordell-Laufstall. Das ist Feitsch-Szene, mehr nicht. Hier ist seit den Scheißkackausländer im Naturgebiet, auch verursacht von perversen Ruhrpotterwachsenen nur noch eine Rauchschlotgegend, weil die gelangweilten nicht genügend Pimmel bekommen. Die sind die Urversucher, des Ruß-Brand-Pilzes. Es ist Brandgas und Giftgas. Die mögen keine Bäume, die wollen nur Rumpissen, Rumkacken, Dummrauchen, vergiften und sind Brandstifter. Die wollen nur alles grau in grau, keine frische Luft und tun sonst auf vegan. Die sind Umweltterroristen aus der Ruhrlandschaft - direkt am Baum am besten noch wie ein Köter auch hinkacken. Natur wollten die icht je, nur zerstören. Die sind Weltkriegsleute, da gibt es dann genügend, die gerne ficken kommen. Suchbegriffe bei Achtung Intelligence sex im krig brutal kk. Das ist die Welt von "Achtung Idioten" des Kotleichenfans Maynard und seind gelangeweiten Krackrauchnutten mit den Ruß-Brand-Bäumen der REAL Metrosupermarkt-Szene und Lockerbie.


Sicherheitshinweis, Terrorismus, Lockerbie-Attentat, Gaddafi, Schottland und Kotleichenfan Amtsgericht Düsseldorf, deutsche Behörden, REAL Supermarkt, die Metro AG und Maynard und die Klappse Grafenberg (Düsseldorf) in ihrem vertuschenden DDR-Stasi Stil des ollen Ostblocks, 20. März 2019, 07.36 Uhr Steht in der BILD Online, die Spuren führen nun zur Stasi. Ich habe schon vor über 10 Jahren ausgesagt. Es war ein Deutschland-Ding, wahrscheinlich DDR. Ich hatte das ganze eigentlich durchrecherchiert und letztens auch in der Sache REAL Supermarkt und Kotleichenfan Maynard und seine Geldwäscherei-Dinger mit "Gaddafi-Leuten" schon mal auf den Tisch gebracht. Es ging auch um den alten Discotheken-Anschlag in Berlin und Namensverwechselungen. Außerdem war Gaddafi tätlich von anderen bedroht worden, evt. zusätzlich noch von Hollywood Stars bzw. Top Schauspielern. Eigentlich ist das seit mindestens 2004 bekannt. Täter und Opfer landen irgendwie immer in der Klappse Grafenberg, die waren damals primär ein DDR Ekelregime in Düseldorf. Es ging teilweise auf Namensverwechselungen zurück bis zu einer Pressekonferenz mit Patti LaBelle in dem Hotel Gravenbruch in der Nähe von Frankfurt / Main. Ich war damals dort für den Rheinboten oder es war Düsseldorfer Anzeiger. Zusammen fuhr ich dort hin mit dem Konzertveranstalter Peter Rieger und dem Journalisten Hans Hoff, der heutzutage noch immer so aussieht wie damals. Also, ich glaube, das war ich noch in der Schule, also was so um / vor 1985.


Sicherheitshinweis, GKV-Ärzte und IGEL und Inkasso-Ärzte, Cash in die Täsch, 11. März 2019, 05.41 Uhr Denken Sie unbedingt daran, daß viele Personen, trotz Praxisschild etc. KEINE echten Ärzte je waren. Vertragsärzte dürfen GKV-Patienten nicht je ablehnen, sonst fliegen die Ärzte aus dem GKV-System raus. Überhaupt ist es sonst, Unterlassene Hilfeleistung, Körperverletzung und eigentlich Führerschein für den Arzt ist auch pfutsch, also wegzunehmen, evt. sogar die Fahrradfahrerlaubnis.
Sie müssen sich immer an dem neuesten Stand der Wissenschaft halten, SGB V 135a Absatz 1, Sie haben sich dem Patienten zu beugen und gewissenhaft zu informieren und zu informieren und zu sagen, wenn Sie es nicht können und dann weiterzuüberweisen mit GKV-Überweisungsschein - Konsiliarschein. SGB V § 1 Eigenkompetenz Eigenverantwortung der Patienten hat Vorrang. Ärzte dürfen nicht abzocken, IGEL Privatleistung ist verdecktes illegales INKASSO von Ärzten, die evt. keine Zulassung für derartige Untersuchungen haben oder die grundsätzlich modernen Stand der Wissenschaft verweigern und draus Cash-Leistung machen, weil es ja Kassenarzt heißt. Die Anzahl solcher gewerblicher Drückerkolonnenärztemafiosis ist riesig. Achtung Intelligence berichtete oft davon. Drittschädiger sind denen immer irgendwie egal, trotz SGB V 294a.
Im Übrigen scheitern viele bereits am Dr. Titel, ohne med. oder ohne dent. Die sind also gar nix, sondern echte Betrüger. KittelfetischistINNEN und SittlichkeitsverbrecherINNEN. Deutschland ist ein Sittlichkeitsverbrecherstaat und im Wahn der "Schwarzwaldklinik" mit perversen "Wussow-Hühnern". Klinik am Südring von SAT1 ist oft Snuff, echte Patienten, echte Entführte und nicht zugelassene Freaks spielen Arzt. Also ein Schild, das heißt Dr. Müller (ohne Dr. med Müller oder Dr. dent. Müller) ist Fake, falscher Arzt, strafbar. Die Polizei weigert sich die unendlich vielen falschen Dottores in den Knast zu schmeißen. Staatanwälte sind folgerichtig samt Strafkammern auch nur Fake und die Polizei überall nur ein G20 Pisser. Kleinpiefke spielt auf großer Bulle. Ich fand auch keinen echten Ärzte, die Gynälogen-Szene ist oft Ostblockie-Menschenhandel, italienischer Fernsehfreak oder sonstwas aus "Ich würde gerne Deine Kinder kriegen". Aha.


Sicherheitshinweis, Zahnärzte, absichtliche Falschbehandlung, Leichengift, Gesundheit, Lebensgefahr Zahnkrone, Endoskop-Kameras für 8 Euro, 09. März 2019, 14.58 Uhr - Kreisch, falls Sie die Kamera für fast 8 Euro noch nicht gekauft haben, DL auch für Windows 10, machen Sie es unbedingt oder auch woanders. Ich fand Zahnschäden, als ob ich nicht je beim Zahnarzt war, der mal heftig dafür wie ein Inkasso-Kellner sofort Geld abzockte (Pluszahnärzte, Graf-Adolf-Straße). Ich bin mehrfaches Überfallopfer, konnte mich sogar zufällig durch Twitter an die Waffen erinnern, bzw. weiß es noch, sah die da, daß es die wirklich gibt. Es war allen egal, es ging um NSU, Ukraine, und Christoph Gottschalk und Thomas (Wetten daß) und Dolce Media, daraus wurde, beinahe erdolchen inklusive meiner Zähne. Die sehen so aus, wie frisch nach den Attentaten.
Fotos kommen noch später. Der Rest stinkt, so furchtbar, wie bereits faulender Pilz im Körper, also nicht Bier (Pils), faulende Zahnwurzeln und spielt anscheinend Schwarzwurzel. Messerattacken gegen meine Zähne auch vor Weihnachten 2017, es war allen egal und nun dieselben Schäden, wie nicht je geheilt. Und irgendwer spielt Zahnarzt im Haus, es stinkt so in der Küche. Natürlich ist es Polizei egal, aha, die bekämen vom Schulzahnarzt aka Polizeiarzt, anscheinend nur ROTE Karten.
Ich habe Schwarze Stellen wie ein Kind auf einem Milchzahn, der Rest ist weggehauen, draufgeschnitten, da ging es mal um Sven Lau - ewig her - angeblich Al Qaeda, und Solinger Messer, aus Solingen. Abgesehen davon, heißt es Zahnheilkundegesetz, Heilkunde, aber nicht Ersatzzeugs wie Dritte Zähne, außer die eigenen echten Zähne (wie Haizähne, die nachwachsen. Die Täter machen aus Zahnerhalt, den Erhalt der Schäden. Also evt. waren meine Kollegen der dpa Carsten Rave und Meinolf Ellers (Hamburg, für die war ich die Reporterin mal) auch Opfer, dito Hans-Jürgen Jakobs (Handelsblatt) und evt. ex-Kollegen vom früheren Kress Report und MEEDIA. Jemand muß die mal bitte informieren.
Vorsicht, laut Zahnheilkundegesetz sind Zahnärzte nicht gewerblich Tätige, aber leider brechen Sie das Gesetz und meinen private Firmen zu sein, wie die Pluszahnärzte. Kaufen Sie sich unbedingt eine günstige Endoskop-Kamera u.a. bei Action. Die kostet 8 Euro und auch ist per Link in der Bedienungsanleitung das Gerät auf Windows 10 möglich. Man sieht Zahnschäden noch und nöcher und muß sich fragen, wieso Zahnärzte so schlampen und trotz genauer Untersuchungspflicht, nicht jeder Zahn auf Bazillen einzeln gecheckt werden und nicht sofort in eine Fachklinik (also wie Unikliniken etc, also wo alle Fachrichtungen drin sind) überwiesen wird. Zahnärzte übertünchen nur, heilen, trotz Zahnheilkundegesetz - eher nicht Etliche führen deren Dr. Titel ohne dent. oder med. Prophylaxe mit Air Flow Pulver ist NUR zahnärztlichem Personal erlaubt, mit Approbation, da diese oft die Zähne schädigen. Es ist eine Seuchenschleuder und eigentlich verboten. Sie verursacht Herzerkrankungen (ganz bekannt), das ist den Zahnärzte, mit den Prophylaxen-Tussen aber wurscht und zocken auch noch Geld ab. Schwarze Stellen im Zahn sind immer giftig, septisch, unter Zahnfüllungen auch, Bazillen blieben drin, kein Bazillenstatus wiederholt gemacht, keine Antibiotikum, es entwickeln sich oft Actinomyceten bzw. Leichengift im Körper. Es fielen Fehler auf, tonnenweise. Totalschaden ist es nicht, man kann es reparieren, aber Zahnärzte mögen nicht heilen, Antibiotikum und Pflicht anti-Tetanus-Schutz gar nicht und Schutzimpfungen (nach Titer-Test) schon mal gar nicht. Die mögen es siffig - Horrorfilmärzte oft ohne wahre Zulassung. Ärzte die DAUERHAFT beruflich in dem Job als Zahnarzt arbeiten wollen, benötigen eine Approbation, andere nicht.
Tut die Einstichstelle danach weh oder der Zahnarzt kündigt an, es wird noch einige Tage weh tun, OHNE vorherigen Tetanus-Titer- Check, Auffrisch-Impfung zu überweisen, oder OHNE Antibiotikum, oder OHNE Schmerzmittel wie gleichzeitig wie entzündungshemmend, ist der Zahnarzt ein "Massenmörder" und Sepsis-Schleuder und findet bei IHNEN Rückenweh, Kopfweg und Herzprobleme toll. Einige dürfen angeblich nichts auf GKV rezeptieren, trotz GKV-Kärtchen, ja dann ist die Flitzepiepe nicht echt, ist mir passiert: Pluszahnärzte und alle anderen überhaupt. Beruf Dünnbrettbohrer mit Schwarzschimmel im Gehirn.
Es heißt Zahnheilkunde nicht nur Ersatzmaterial für ein Robotermetallgebiß sozusagen und Zahnmedizin, nicht, man amputiert mal eben einen Zahn. "Um einen Zahn mit einer Krone versehen zu können, muss der Zahn zunächst präpariert werden. Dafür müssen leider bis zu 60 Prozent der teilweise gesunden Hartsubstanz entfernt werden." Quelle: https://www.deutsche-familienversicherung.de/ratgeber/artikel/zahnkrone-arten-behandlung-und-kosten/
Extrahierte Zähne ohne Amalgamfüllungen sind keine Körperteile im Sinne des Abfallschlüssels AS 18 01 02 und werden mit dem Hausmüll entsorgt. (Info der Zahnärztekammer) bald das und mehr in: Update10 Düsseldorf : Wenn Personen meinen Arzt zu sein - Lebensgefahr bei Pluszahnärzte in Düsseldorf und anderen Zahnärzten ? - keine Antwort von Gerichten oder Behörden ES IST DEN ZAHNÄRZTEN schnurzpiep der Uniklinik vor Weihnachten 2017 auch


Sicherheitshinweis, Völkermord, Holocaust, Mobbing und Chauvinismus, Terrorismus, Gesundheit, Palliativ ist Völkermord, quasi Todesdroge auf Rezept wie beim Tierarzt, der das Tier mal eben einschläfert - beim Mensch dauert es je nach Zeugs was länger und absichtliches Siechtum OHNE daß der Arzt je heilen wollte bzw. es je konnte von seiner Bildung her, Terrorismus 02. März 2019, 08.04 Uhr Was im Ostblock mal verboten worden war, auch wegen kritischer "Der Spiegel" Berichterstattung, wurde in Deutschland hoffähig gemacht und erlaubt: Cighid ist ein Kinderheim in Rumänien, nahe der Stadt Oradea auf dem Gebiet des Dorfes Ghiorac, Gemeinde Ciumeghiu an der ungarisch-rumänischen Grenze gelegen. Das Heim wurde in einem ehemaligen Jagdschloss errichtet, welches der ungarischen Adelsfamilie Tisza gehörte (ungarischer Name Csegod). (...) Diese Diskriminierung von Menschen mit Behinderung umfasste auch Sterbehilfe und Palliativmedizin. Der Fall wird auch aus Sicht der Medizinethik und Herrschaftssoziologie betrachtet. Sechs Kilometer entfernt liegt der Friedhof für die Opfer von Cighid mit 137 Gräbern. Auszug-Ende Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Cighid
Sterbehilfe und Euthanasie mit Palliativmedizin gibt es überall in der BRD seit danach. Es ist identisch und noch schlimmer. Sogar auf Nordseeinseln ist Euthanasie (Palliativmedizin) und die Innere oder Naturheilkunde oft in einer Praxis zu finden. Viele Psychiatrien sind nicht anders, sind identisch eher und dieses Wohnhaus auch: Hilfe für Cighid | spiegel.tv https://www.spiegel.tv/videos/140233-hilfe-fuer-cighid (...) ... das Horror-Kinderheim von Cighid. Noch kurz zuvor dämmerten im Halbdunkel mehr als 100 behinderte Kinder in ihrem Kot und ihrem Erbrochenen dem Tod ... Auszug-Ende In der Klappse Grafenberg und in vielen Krankenhäusern ist der Gestank identisch und Menschen pissen in die Betten, es ist allen scheißegal, das würden Alkoholiker so machen, erklärte eine faule Pflegerin. Im Übrigen, sollten dort die GKV-Patienten selber die Betten beziehen, also Bettlaken-Wechsel etc. Immerhin, auf jeder Station stand jedem Patienten (nicht für die Bettwäsche) eine Stationswaschmaschine zur Verfügung. Ansonsten ist Deutschland rumänisch-ungarisch also. Cighid Scheiße-igitt. Schland-Land wie die GSTA Düsseldorf und Kotleichenfan Maynard auch (siehe REAL ASUS Story und weiter unten Neues dazu auch bald in Dokumentenecht sind die Gerichte und Behörden nicht). Die sind einfach nur Scheiße.


Betrug an Microsoft, versuchter Mord, versuchte fahrlässige Tötung, Ekelperversion der METRO AG mit den Drogenschlampen der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf, Betrug an Microsoft durch Fake Geräte und Fake Lizenzen gebilligt OHNE Richter durch gewerblicher Verbrecherbanden, die in der Staatsanwaltschaft und Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf arbeiten, übrigens viele Büros und Arbeitgeber und Krankenhäuser mögen KEINE Klo-Hygiene, die werden oft nicht geputzt oder wenn wie in Notfallkliniken nur einmal am Tag, es soll ja krankmachen und stinken, und alle nur noch Scheiße sein. Menschenhandel und Terrorismus, 02. März 2019, 07.16 Uhr Es wird Antrag nachher gestellt die Generalstaatsanwaltschaft, die nur kritzeln kann, aber nicht leserlich unterschreiben in Haft zu schmeißen oder in die Psychiatrie wegen Kotleichenfan Maynard, Verunfallung und Vergewaltigungsbeihilfe auch an Krankenhauspersonal Schön Klinik und an mir, unterlassener Hilfeleistung, falsche Ärzte und Geldwäscherei, es kritzelte Oberstaatsanwalt Landkrone. Brief vom 20. Februar 2019, heute am 01. März 2019 erhalten.
REAL Sache, SGB VII und DFV - Deutsche Familienversicherung Leistungsfall, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und KO Tropfen-Verbrechen. Medizinische Untersuchung wurde verweigert. Verbrechen vom u.a. 25. Juli 2018. Februar 2019, Verunglimpfung des Amtsgerichts und Geldwäscherei-Verbrechen Nigeria Connection seit 2004 und davor und andauernd. Link kommt noch. Es geht auch um den REAL Supermarkt, daß die gnadenlos Berufskiller und Vergewaltiger ohne Strafverfahren dann jedem aufhetzen. REAL ist ein Unternehmen der Aktiengesellschaft namens METRO. METRO ist in der Nähe der Graf-Recke-Stiftung eine Heimanlage für sogenannte Psychos, psychisch Kranke, also die sind keine Kranke, sondern werden mit Betäubungsmittel zugedröhnt. Ermittlungsrichter gab es nicht je. Staatsanwälte entscheiden persönlich alleine, lassen Opfer nicht je untersuchen. Es handelt sich um gewerbliche Verbrecherbanden im riesigen Menschenhandelsstil.
Das Correctiv hatte ihn mal erwähnt, diesen Landskrone, der wie Ur unterschreibt - so die Unterschrift.
https://correctiv.org/aktuelles/spendengerichte/2018/02/03/justizspenden-in-nrw-wohin-gehen-150-millionen-euro
Bei der Verteilung der Justiz-Einnahmen aus Bußgeldern und Geldauflagen kommt es offensichtlich zu erheblichen Ungleichgewichten. Gerichte und Staatsanwaltschaften in Nordrhein-Westfalen weisen Organisationen der Straffälligen- und Bewährungshilfe deutlich mehr Geld zu als Vereinigungen, die den Opfern von Verbrechen helfen. Zu diesen zählen zum Beispiel Hilfsvereine für Frauen, die sexuell belästigt oder missbraucht wurden, oder auch der „Weisse Ring“. Die Daten gehen aus Unterlagen der Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf hervor, die CORRECTIV ausgewertet hat. - Auszug-Ende
Es ging auch um Lizenzbetrug GEGEN Microsoft und Billigung durch deutsche Behörden Fake Computer aus China via REAL Supermarkt zu verkaufen, die eigentlich ASUS Taiwan sind. Microsoft soll der GSTA Düsseldorf samt StA Düsseldorf bitte ALLE Computer sperren. Das LKA Düsseldorf ist dafür zu blöd. Die sind DDR Ostblock-unterminiert. Das MEK ist anscheinend im McDo-BSE irgendwo verschollen. Dankeschön. Die Staatsanwaltschaften entscheiden OHNE Richter und ohne medizinische Untersuchung alleine , ohne zu befragen und sind Massenmörder und evtl. Mörder an Alexis Arquette, (tatbeteiligt die Behörden) plus Kannibalenmord, Waffenhändlerei, Kashoggi, die mögen böse Pimmel die STA und GSTA und Fickie Fickie. Evt. sind die MitarbeiterINNEN aus Nuttenställen entlaufen oder Klappse. Die Staantsanwaltschaft hatte immer den Ruf weg, eine hörige Drogenschlampe nur zu sein. Die lieben Facial Squirt und Anal Squirt und den vollen Beschiß. So, wir Opfer wollen Euch Behörden nackig auf YouTube sehen oder Pornhub, schickt Link bitte, ob das der Maynard organisieren kann oder die Klappse Grafenberg? Die StA ist eh nur Drogennutte. Schon immer und Landskrone ist der IT-Dezernet unterschreibt wie ein Geschäftsunfähiger nur mit Kuli Schriftzug Ur. Gehört das Ur in die Schweiz, ist der oder die aus der Sicherunngsverwahrung Luckhaus entlaufen - Klappse Grafenberg? Die GSTA ist nichts Anderes als ein Cholera- und Lepra-Fan, seit 2004, wollen die nur Kot und Scheiße. Die sind hörige Scheiße-SklavINNEN, wie die Strandnutten, die gerne in Hundekot liegen und auch den Geruch in der Schön Klinik geil finden. Die sind jedem Hund hörig. Also, ab mit Euch auf Pornhub, Link bitte schicken. Mehr als Porno-Kot-Lepra-Fans sind die nicht, die Düsseldorfer Staatsanwaltsschaften, die Sklaven der GSTA und die Polizeitrottel. Also Video zeigen von Euch. Die sind wie Behindertensexclub Ulvi Kulac und Peggy Knoblock Massaker und Dutroux. Also, die sind jedem Sex-Verbrecher hörig und ließen sich immer gerne durchficken, auch von RentNERINNEN mit Mundgeruch. Also, wie war das Kinderlied: Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin steckt die Finger in die Futt und schreit hurra, ich krieg sie nicht mehr russ. Viele Eltern wollten immer nur von ihren Kindern beschissen werden (die Naturwindelfreaks), angepißt werden (Kind wurde mit Lachen der Eltern belohnt), Männer wollten nur Ärsche lecken, weil da so viel rauskommt und die Frauen nur Schläger, egal ob Tennisschläger und Kanonen oder eine direkt auf die Backe. Ich vergaß, Deutschland ist nicht Schland, sondern Kotistan.


01. März 2019, 08.53 Uhr Ich war Einbruchsopfer und Hacking-Opfer. Vorsicht Lebensgefahr! Seuchen und Siechtum in Düsseldorf und vor falschen Ärzten. Bei derartigen Situationen (stinkende Häuser wie Lepra auf Pest, Hepatitis-Verdacht, dicke Luft wie sogar Ekelpups auf Ekelkrankheiten die aus Häusern abstrahlen, sogar in Treppenhäusern und sogar Enzephalitis abstrahlen, Asiaten sind bekannt für die SARS Epedemie für ca. 16 Jahren auch in BRD und Düsseldorf und auch für EHEC und Japanische Enzephalitis hier, dito in deren Kindergärten sogar hier in Düsseldorf. Die haben kein anderes Hobby, als immer Seuchen zu verbreiten, Massenmörder wie Kamikaze Selbstmordfans) - zu viele unterschiedliche Asiaten, die alle nicht legal wirken, Drittländer, Ostblock) dürfen Deutsche nur zu deutschen Ärzten und viele Gesetze in der BRD gelten NUR für deutsche ÄrztINNEN, nicht für Drittländer - teilweise nicht für EU-Personen. Update1 Ärzte im Notfall - wo gibt es echte & was schreibt Weltgesundheitsbehörde vor ? Vorsicht LEBENSGEFAHR wegen Assistenzärzten, nur Ärzte haben Heilzulassung, aber Wikipedia: "Assistenzarzt" ist ein veralteter Begriff, der laut Beschluss vom 113. Deutschen Ärztetag im Mai 2010 eigentlich nicht mehr verwendet werden sollte, da der stattdessen empfohlene Begriff "Arzt/Ärztin in Weiterbildung" die Qualifikation, die mit der Approbation erlangt wurde, deutlicher widerspiegelt.[1] Schön Klinik Düsseldorf und EVK haben Assistenzärzte in der Notfallabteilung - alleine untersuchend behandeln können die nicht, also die schicken davon, holen keinen Facharzt.


27. Februar 2019, 18.18 Uhr Vorsicht, Lebensgefahr, Massennmördersyndrom bei ARD und ZDF samt WDR: Die Psych KG WDR Story ist online aber noch in Bearbeitung. Der WDR Ombudsmann meldete sich nicht je. Gehen Sie unbedingt davon aus, daß alle ARD Sender und ZDF Fake sind. Die sind gewerbliche Freaks, sowieso mit Umsatzsteuer-ID. Rundfunkbeitragsservice ist Privat-Call Center ohne Rechtskraft. Vom Benehmen her, sind die eher Maynard Kotleichenfan. Wer schwarz sieht, das mal sagt, aber in Wahrheit meint, keine Farbe zu sehen, kein BILD zu sehen oder man wird fast ohnmächtig, also Kreislaufprobleme, der wurde evt. auch mal überfallen wie ich, trotz GEZ-Bezahlung, ich hätte ja schwarz gesehen. GEZ war ein Bordell-Zuhälterbetrieb. Stasi-Verbrecher.
Zu den Tätern gehörte ein angeblicher Polizist, der sich Harkort nannte, und eigentlich mit seinem Buch "Rot ist tot" bzw. "Roth ist tot" berühmt werden wollte. Auch waren angeblich Gerichtsvollzieher ohne Rechtsgrund, da bezahlt worden war, auf der Kronprinzenstraße tatbeteiligt. Etliche sind eher ein Bordellbetrieb. Es ging bereits damals um die Verwechselung Taksim Platz in der Türkei und einen Taxiplatz in Düsseldorf und damalige Zeugen. Grundsätzlich war es ARD und ZDF samt WDR scheißegal, egal ob Personal Opfer war oder nicht oder ehemaliges Personal. Teilweise agitieren die Tätergruppierungen gemeinsam mit RTL und SAT1 wie ProSieben, Kabel1 und RTL2 damals und Scripted Reality und Sendungen wie "Frauentausch".


Das ZDF will ja eine Behörde sein, laut Artikel 87 GG Absatz 3 wäre dem so, aber die absoluten Geldmafiosis der Drückerkolonne haben bekanntlich eine Umsatzsteuer-ID, gewerbliche Steuernummer, Firma und schustern sich Gehälter jenseits eines Behördenchefs zu, sondern Privat-Oberbonze-Firma, der dann die Bewohner der BRD privat abzocken, wo gibt es sonst so was? Das Gehalt entspricht NICHT dem eines Behördenleiter. Aus turi2 Medienbranchendienst von gestern: Zahl des Tages: Läppische 350.400 Euro hat das ZDF seinem Intendant Thomas Bellut 2017 überwiesen, teilt der Sender mit. Hinzu kamen ein Dienstwagen und monatlich 766,94 Euro "Aufwandsentschädigung", zusätzlich 41.135,48 Euro für Tätigkeiten bei Tochterfirmen.
http://rdir.de/r.html?uid=D.B.CDTF.PO2.Bir1L.A.lKG_Bv5rkdpfqTElF5qItLpMi8k6dL_jb_xnKJ6-S498-xeafNw4kkw13dDqHLrD3X2NDSyt8ljkOV_jyy8hggAus MEEDIA Brancheninformation von heute: Wie ich vor einiger Zeit las, ZDF fährt Verlust ein, von über 138 Millionen Euro Miese im Jahr 2017. Also echt Pleitegeier. 2017 hat das ZDF Kosten gehabt von 2,291 Milliarden Euro und Einnahmen von 2,188 Milliarden Euro. ZDF ist gemeinnützig, hat eine gewerbliche Mehrwehrtsteuer U-St-ID im Impressum und ist insolvent eigentlich und zockt illegal vom Volk ab. Privatabo-Sender, Volk soll zahlen, anstatt Staat, also ist der Sender nicht öffentlich-rechtlich, deshalb gewerbliche Umsatzsteuer-ID. Betrügersender. Wer so mit dem Geld aast, kann nicht wirtschaften für so ein Kack-Programm. ZDF darf eigentlich nur einen Sender betreiben, aber die Sender sauen gerne mit Geld anderer und Fake News herum. Behörde ist laut EU eigentlich der Staat, nicht Volk muß bezahlen. Wäre eigentlich via Steuergelder. Dort arbeiten Schwersüchtige und Vollfreaks.

Sicherheitshinweis, Recherche-Tipp wegen Lebensgefahren, Deutsche-Vertreiber durch Polen man wieder mithilfe von England - Personalsuche der Düsseldorfer Uniklinik in England, will polnische Mitarbeiter in Düsseldorf, 23. Februar 2019, 13.16 Uhr Vorsicht vor dem "neuen" Ärztlichen Direktor der Uniklinik Düsseldorf. Frank Schneider heißt er und ist ein Klappsenheini. Ein Psychiater, so völlig entgegen Gymnasialbildung und Verwaltungsarbeit, so völlig körperunnah. Seelchen. Leider kommt mir die Type bekannt vor. Vielleicht Ihnen auch. Ich weiß nicht, wohin ich den stecken soll. Vorhin gesehen, eine ältere Matroschka, also ältere Version vom Ärztlichen Direktor, mindestens genauso viel älter ausgesehen wie ich. Correctiv, Schauspieler oder wer ist er? Er vom Standort Jülich als Wohngebiet her, ist vielleicht ein Liebchen von Psychiater Malevani, der nicht je wahrhaben wollte, daß es Al Qaeda und ISIS und die Sauerlandzelle gab, das Parlamentarischen Kontrollgremium für Geheimdienste, auch nicht. Logo, die hätten den verhaften müssen, den Kack-Ausländerpsychiater der Klappse Grafenberg, da war Frank auch mal tätig, von 1996 - 2004. Der ist eine Psycho-Liesel mit Depressionen als Krankheit Diagnostiker, Heulsusenclub der Hormongestörten und Schiefwirbler samt Schädelhirn-Sepsis oft irgendwo plus Allergie und Vitamine und Elektrolyte-Störung. Wer ist er wirklich:

Foto via RP Online und RWTH Hyperlink. Ist der ein Gert Postel, Freak, der sich als was ausgibt und es nicht je war oder Schauspieler. Krimineller höchst wahrscheinlich, vielleicht mit Russen? Je nach Foto kann er Betroffenheitsmimik (Theaterlaiengruppe) oder hat "Joker"-Lippen wir Robbie Williams. Ich war mal nach Aachen entführt, da ging es um falsche Gutachter, die teilweise Kunstgutachter waren (Gemälde) und NSU und Zschäpe etc.


Sicherheitshinweis, Lebensmittel, Peta, Metzger, Düsseldorf, Ratingen und evt. NRW, Gesundheit, Psychopharmaka, Kannibalismus, fehlende Hygiene, Fleischlieferanten, Seuchenverbreitung durch Pommesbuden und Restaurants, 23. Februar 2019, 05.10 Uhr Vorsicht, viele Leute, nicht nur Drittländer und Griechen etc, lieben Ekelhähnchen und das seit einigen Jahren. Aus Stuffed Chicken spritzen einige leckere Hähnchen zuvor mit Mundgeruchsbazillen, Pisse oder Kot zu und bestreuen dann Drogen auf das halbe Hähnchen, daß dann nicht mehr verzehrfähig ist, aber Ausländer und andere mögen Faulfleisch gerne.
Es scheint so, daß AusländerINNEN wie aus dem Ostblock und Asien, sehr gerne Menschenfleisch essen und auch teilweise Hund oder Pferd in deren selbst gemachter Wurst verzehren. Auch verkeimtes Fleisch ist deren Faible. Eventuell dachten sie, in Kinderwurst, seien Kinder drinnen. So dumm muß man sich das mit der "Bärchenwurst" vorstellen. Etliche sind so eklig in Düsseldorf.
Zuvor waren zwar eitrige Schweinehirne aus Polen bekannt, die nach Deutschland importiert worden waren, Pferdefleisch via Holland in Fleischnudelsaucen bekannt und Antidepressiva in Langustinos, damit diese die dunkle Meereshöhle verlassen, aber der Verkauf und Verzehr sollte für einige Zeit verboten werden bzw. totales Geschäftsverbot und die regelmäßigen Konsumenten in eine Quarantäne-Station kommen. Es wird dringend geraten, KAUM Hähnchen aktuell zu verkaufen, besser diese gesichert einzufrieren und alles genau zu überprüfen. Einige Imbisse sind seit 2004 verdächtig mit Ostblock-Terroristen zu kollaborieren.
Ansonsten sind etliche Schnellimbisse samt Restaurants mit Ekelfleisch bekannt, als ob die Käufer, einige essen das gerne, damit ihrer Hörigkeit dem Mundgeruchs-Massa und Scheißer beweisen wollen. Einige Täterinnen sind selber so mit Gift eingesprüht, also kein Parfum, daß das Essen sofort faul-giftig wird, wenn die dort Essen holen. Das ist oft riechbar oder & und fühlbar.


Sicherheitshinweis wegen Fake News Blatt DER SPIEGEL, deutsche Presse, Großverlage und das olle Fernsehen, 22. Februar 2019, 01.59 Uhr Denken Sie bitte daran, daß die große Presse, nur anal liebt, Analphabet gerne ist, andere gerne essen, ein Arschlecker immer gerne war, jeden Kasper als tollen Politiker ansieht, egal ob verfassungskonform oder nicht, wie aus einer Orgien-Kommune, nur ein Schleimscheißer ist und mehr als Drogenparties und Suffparties haben die von Stars auch nicht zu berichten oder dummsülzenden Politikern. Sie alle lieben den Shrink, den gehirnschrumpfenden Psychiater, mit seinen echten Drogen auf Rezept, Party People mit Alkohol, KitKat-Club Nutten, kapieren eh von nichts, sind lieber Autoren, kapieren kein einziges Gesetz und waren folgerichtig nicht je in der Schule in Deutschland oder NRW. ARD und ZDF sind übrigens laut deren Gesezen gemeinnützig. Behindertenwerkstätten, also. Die haben die Schule nicht je verstanden, nein nicht die Advertorial Journalistenschule, die normale aber die meisten kapieren die Landespresserechte - also die Gesetze nicht, EU-Recht nicht je und mit Human Rights braucht man erst gar nicht anzufangen und das obwohl alle Gesetze online stehen.
Die sind wirklich alle so, wie gelernt zu meiner Schulzeit. Anarchische Terrorbanden - der Rest wäre gerne Journalist, nennt sich offenkundig aber Autor. Fiktionale Suffkacke.

Angeblich hat ein Journalist namens Claas Relotius Stories gefälscht. Ich las keine von den Stories, weil es mal abgemacht war, das Nachrichtenmagazin für seine ständige Fakereien hochgehen zu lassen, auch wegen den Missetaten von Stefan Aust. Der galt mal als Terroristen Kollaborateur Terror-Organisation (nicht-China) Rote Armee Fraktion. Auch andere angeblich echte Presse sind gerne eher Terroristen, Hochverräter und auf Meuchelmord-Niveau und sind fernab davon, die Wahrheit zu berichten oder verfassungskonform zu sein, wie es der Artikel 5 Grundgesetz aber vorschreibt, verfassungskonform zu sein. Viele sind gerne Freaks, die andere überfielen lassen, die das mal spitz bekommen hatten. Scripted Reality, sei es Klinik am Südring, Versicherungsdetektive sind genauso mit ihrem Sendeformat. Ekelverbrecher nämlich in Wahrheit, genau wie die "Bürgerkriegs-Sendungen" wie Echte Fälle, echte Polizei. Doch die Presse, die angeblich eine ist, meuchelt lieber mit. Genau wie Ekelstars wie Dieter Bohlen (DSDS). Ich las Spiegel TV will in Zukunft keinen Chefredakteur mehr haben, sondern nur noch Produzenten. Ich bleibe weiter an der Story, hat man keinen Chefredakteur als so großes Nachrichtenmagazin-Fernsehobjekt, ist man keine Presse, sondern Advertorial und eher fiktional. Die
Denken Sie bitte daran, daß viele Großverlage, Presse und Fernsehen Völkermörder sind. Die rügen nicht Palliativ-Medizin. Palliativ ist jedoch Euthanasie-Mittel, sollte vom 2. Weltkrieg bekannt sein. Sonst identisch mit Todesspritzen-Zeugs in USA und Tier-Tötungsmittel (Einschläfern und töten). Außerdem ist Presse keine Presse (Presse hat Öffentliche Aufgabe, Verwaltungsrecht), sondern sind Privatunternehmen, auch ARD und ZDF (Umsatzsteuer-ID). Laut Krankenhausentgeltgesetz § 1 ist Psychiatrie kein Krankenhaus, aber Presse liebt Drogen und 2. Weltkrieg-Mief, Folter, so dicke fette Bomben, klappsen gerne alle weg, wie ARD und ZDF das auch machen und dpa, Der Spiegel etc. Die töten gerne mit Psychiatern, die Vierte Macht angeblich. Und Schwule auf Pressereisen wollen eh nur Drogen und eine Schwuchtel im Arsch. Mehr sind die alle nicht. (vielleicht einige wenige Fachpresseleute, aber die meisten Hauptsache saufen, Drogen und Massenmorden). Und Asiaten morden gerne mit, Headhunting nicht Karriere.
Anstatt also geeignetes Personal zu finden (heads, aber nicht nur Gehirne wie im Horrorfilm), hauen die quasi auf die Köpfe der geeigneten neue Kandidaten bzw. Bewerber oder foltern diese. Autoren sind übrigens keine Journalisten. Landespresserecht lernt man wie das Grundgesetz auch in der Schule. Da die sich alle nicht an Gesetze halten, sind die keine Deutschen. Denn das Grundgesetz gilt seit 1990 - seit dem Angriff der DDR mit "Wir sind das Volk" - nur für Deutsche. Laut BGB mal sowieso, weil die Juden im 2. Weltkrieg und davor immer nur ihre eigenen Gesetze im damaligen Deutschen Reich haben wollten.


Sicherheitshinweis, Terrorismus, Merkel, Merkel's Zerstörungswut - sie haßt die Bundesrepublik Deutschland, 25. Januar 2019, 06.28 Uhr Angela Merkel, die keine Volksdeutsche ist, aber auf Kanzlerin tun, aber auch nicht wirklich so in echt heißt, haßt Deutschland und Deutsche. Sie lädt ständig viele Drittländer ein, als ob sie hier ganz ex-Ostblock und Asien hier wohnen lassen will, die ständig alle mit ihren Ekel-Ostblock-Gestank wie faule Milch, Ekelfleisch aus Polen, oder Wurst wie ranzige alte Wurst mit 90 Prozent Fett und 10 Prozent Fleischgestank, in Wohnhäusern samt Ekelgasgeruch alle Deutschen wegstinken.
Bei den Gaskriegen geht es um Pups und EHEC. Die ausländischen Staatspräsidenten sind schwerst pervertierte Dummköpfe und sind wie der Name Rußland schon heißt, primär für Dreck, Ekel da und hassen Deutsche Sauberkeit. Sie halten Sauber und Rein muß es sein, für ekliges Nazi-Benehmen, sie wollen primär Geröll, Gestank, Müll und Ekelgerüche. Sie sind Kotkackfans mit Gasgeruch auf Drogen. Ganz ehrlich, sie sind wie dumme Schwuchteln, die in ihrer Dummgeilheit jeden Anus lutschen, Hauptsache sie bekommen die Kacke endlich und verwechseln einen Brennstab auch atomarer Art mid einer warmen Lava-Lampe, die auch öfter schon historisch bei einigen im Arsch landete. Ja, da geht deren Arsch auf Grundeis schon zuvor, die Männer und andere sind schon kalt. Da ist kein Leben, sondern nur Würmergestank. Merkel ist eine Zerstörerin der Deutschen Sauberkeit und Reinlichkeit, sie will wie die vielen Ausländer nur Ekelgestank, Schlachtgestank wie im Ekelaraberviertel, Hauptsache sie kann alle ausländischen Politiker angrabschen und knutschen.
Gas-Deals und Pipelines z.B. vom Putin, erfolgen nur, weil in Deutschland zu viele Ostblock-Ärsche leben. Wären die Ausländer in ihrer Heimat, wäre es endlich hier sauber. Songtext zur Empfehlung: Spielt nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder. Frau Merkel und andere Politiker sind anscheinend doch entkommene Ekelperverse aus "Psychiatrien" und Spezialknästen". Mit ihrer ständigen indischen Handhaltung, macht sie klar, die Ausländerin Merkel, unterminiert schon immer gegen den Westen und "Die Verteidigung Deutschlands fängt am Hindukusch" an, weil die DDR dort anscheinend gegen die BRD unterminiert. Merkel ist jedem indischen Ekelgestank anscheinend samt Kotgeruch hörig.
Die Merkel mit Ihrer dümmlichen Grinse und Ihrer Hand mit dem Loch zum Nabel, darunter fängt die Scheiße an, also da hat das Volk den Zungenkuß mit Macron vermißt, endlich zusammen. Aber vom Niveau ist sie doch eher für die Ghetto-Faust eines Abou Chaker Clans geeignet. Sie ist vom Niveau nur eine Nutte. Physikerin mit dem Nabel zur Welt, eher nicht.
Das ist übrigens ihr Amtsvorgänger in der offiziellen Bundeskanzler-Gallerie, der sich übrigens angeblich für den Dackel Schröder hielt. Ein Rassedackel - da war ich noch Schülerin. Es war eine Kinderschänder-Straße.


Gemälde aus: https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/kanzleramt/bundeskanzler-seit-1949
Er ist eventuell der Chef von Maynard, liebt Kameras und Dinos, die Theresa Orlowski Plüschtier-Dinofilme? Alles eine Folge von Legalize Drugs?


Sicherheitshinweis, Terrorismus, Psychiatrie, Militärmacht USA, findet der Trump das eigentlich staatenlose Volk, das halb-Irak geklaut hat, gut, Kurden und Kurdistan gegen die Türkei, KZ-Fan Trump und Italo-Scaramucci?, 16. Januar 2019, 23.20 Uhr Denken Sie bitte daran, daß es die Militärmacht USA nicht gibt. Der 11. September 2001 war ein schlagender Beweis, daß es die dekadent-arroganten USA in ihrem Multi-Kulti Wahn nicht geschaff haben, trotz hervorragender Technologie ihr Land zu beschützen. Die hatten auf die Bauten keinen Bock mehr. Der 11. September 2001 in NYC, Pentagon etc. ist ein Eigenverschulden der USA. Die wollten mal wieder Gestank, um Stunk zu machen, um neue Häuser zu bauen, daß waren dann Bauleute und Architekten. Krieg war immer nur gut für die Bauindustrie. Stimmt.
Angeblich, als Donald Trump oder sein Doppelgänger stundenweise in der Geschlossenen Psychiatrie war, andere PolitikerINNEN auch, es wurde teilweise vorgegaukelt, es sei ein Spezial-Militärkrankenhaus, ich war dabei, waren Trump und Scaramucci, den ich was anders aussehend in Erinnerung habe, große KZ-Fans. Der Italiener, der kurze Zeit im Jahr 2017 der Sprecher des US Präsidenten Trump wurde, dachte im Konzentrationslager könnte man endlich sich konzentrieren lernen und nachdenen können. Beide kannten KZs und die Historie des 2. Weltkriegs, Psychiatrie nicht, als ob die Drogensüchtige seien, bzw, Volldummme. Die sind alle Drogengeilies und Psychopharmaka-Süchtige. Die sind alles Betäubungsmittel, Chinesen stehen auch auf das Zeugs. Die wollen deren eigenes Leben nur schlafend begegnen. Schlafwandler sein, nicht sich der Realität stellen. Der Rest kann noch immer nicht Kot (Fäkalien) nicht von Kurden (staatenloses Volk in Wahrheit) unterscheiden. Kurden sind bisher illegale Landklauer. (Kurdistan - Irak(k)). Einige Psychopharmaka und rezeptpflichtige Schlafmittel sind Hypnosemittel, man redet sich ein, man könne nun gut schlafen.
Es ging übrigens nicht, um speziellen Schutz für Kurden, sondern Personen mit Vornamen KURT bedurften der Hilfe. Verbrecherische-betrügerischen und teilweise staatszerstörende Kurden - z.B. wie in Irak damals - sollten in riesige Gefängnisse. Kurden und Türken - einige waren immer verfeindet, weil die Kurden schon immer als Gefährliche dort galten. Daraus wurde dann Moscheenbau in Düsseldorf und in Deutschland, weil Präsident Erdogan für die ein Heiliger, wie der Papst ist oder so.
Es ging auch um Kurt Cobain und die Verwechselung mit Kobane (Stadt). Da die BILD Zeitung gerne lügt und eh nichts kapiert, aber falls Trump dem Papst aller Muslime "Erdogan" bedroht hat, war es die Family-Bau Familie Trump vielleicht dann, die Irak(k) primär also zerstören ließ und kleiner hacken ließ in ein Kurdistan-Staat und Irak.
War ich dann doch unter Drogen gesetzt mal worden, um mit Ivanka einen Mantel im Imotex-Gebäude einkaufen zu gehen (Classic Mantel?) und Ivana, war ein Formel 1 Rennen-Stalkerin? Falls ja, rück den Mantel wieder raus, Du Kuh! Du olles Töchterchen. Typisch Ostblock-Mix. Kalter Krieg.
Oder sind Sie da alle in den USA schon wieder die Doppelgänger und ein Trump arbeitet noch immer als Kassierer in Deutschland auf der Suche nach der Original Hillary Nehmen Sie doch am besten in den USA alle Kurden auf und machen Sie die dummen Vereinten Nationen dicht, denn keiner hielt sich je an ein einziges Menschenrecht? Wie war das noch, Krieg ist gut für die Bau-Industrie.
Mehr als ein Psychiaterland sind die USA mit deren gesamten Hollywoodjunkies nicht, die nur Shrinks lieben (Ritalin als Ersatz für das identische Crystal Meth etc). Und da die USA da dank Madonna und den Harry Potter Leuten ja sowieso auf Kopftuchtussen stehen, "We are The People" im ISIS Schlampen-Look, aber die laut Vereinte Nationen ein Weltfeind sind und deshalb die USAF Einsätze fliegt, sind Sie da in den USA White House (Drogenhaus) wirklich nur die - das schmiß ich ja mal dem FBI vorwurfsvoll vor, jüdische Ostblockies aus der DDR. Ein Stück Dreck also. Ihr seid wie ein alter Sack Bunga Bunga Strauss-Kahn oder die olle Ekelreiche Lagarde, die aber meint völkerrechtlich Worldbank-Chefin sein zu dürfen. Die ist olle Kapitalistin. Der Rest ein Fickie Fickie. Seine großen Söhne sind so meine Erinnerung Ekelperverse und Ekelficker mit Safarimorden. Die gehörten in den Knast, ich glaube sogar Todesstrafe, der echte Trump wollte mal ermitteln lassen. Strafantrag bitte gegen die.
Die USA sind jedem Scheißkack-Hollywood-Idioten hörig, die primär sowieso nur allen als dumme Junkies bekannt sind, nichts Anderes als ihren Shrink (Psychiater, der denen das Gehirn schrumpft) kennen und gerne die drogenidentischen Psychopharmaka schlucken. Das bigotte Volk samt deren Juden sind eine Lachnummer, die jedem Psychiater seit Ende des 2. Weltkriegs so wie hier immer hörigst hinterher dackelt. Er sei der Gott in Weiß, sonst kein anderer. Die lassen sich gerne von Kriegstreibern willigst befehlen und lassen sich gerne fremdbestimmen. Hauptsache der Drogenersatz: Psychopharmaka für die Hollywoodstars.
Die anderen Drecksäcke sind Hundehalter, am liebsten nur Hundekot fressen wollend und nur am jedem Arsch wie eine dumme Schwuchtel lecken wollen und der Rest ist noch perverser als ein Böhmermann es überhaupt ausdrücken könnte. Die gesamte Kopftuchmafia von Türken, Kurden, Arabern und sonstigen Nutten, die auf heilig tun, sind ein perverses Stinkevolk, die ein Skandal sind - genauso wie die Scheißkack-Stinke-Asiaten, die eigentlich in deren Heimat von jedem West-Flugzeug zugegüllt werden wollen, genauso wie die Kopftuchscheinheiligen. Die sind KriegstreiberINNEN.
Die Russen haben ja gar keinen Präsidenten, dito die Ukraine, die facebooken und twittern lieber, und haben Null Bock auf ihr dummes dröges Volk. Die Vereinten Nationen sind ein billigst Nuttenhaufen an Freiern, die sich nicht je an ihre Resolutionen halten. Nirgendwo. Machtbewahnte Volltrolls, die auch immer nur jedem Psychiaterkittel hörigst hinterherlechzen. Okay, einige sind tatsächlich Entlaufene und Vertauschte.
Haben Sie eine Ahnung, wie viele Politiker und heutige Staatschefs in der Klappse Düseldorf mal waren, denen vorgegaukelt worden war, hier sei ein Militärisches Sperrgebiet-Krankenhaus. Etliche Psychopharmaka sind Hypnotika, alle sind Betäubungsmittel. Wir haben es also mit schlafenden Deppen zu tun. Denen kann man nur einen Arschtritt geben, wie der Drogen"hure" Prinz Harry mit Drogen-Megan. Pennerbande, Pennerpisse. Ich halte heutzutage die Nervengift-Attentate auf Kurden, damals vom Irak für gerechtfertigt. Die Scheißer stehen eh auf das Zeugs. Deshalb wohnen doch viele in Deutschland. Irak hat sich von Drogenheinis verarschen lassen. Aber denkt dran, hier ist Holocaust-Gebiet - die stehen alle drauf. Die wollten immer nur unsere psychopharmakahörigen Dummtrolls bleiben. Es gibt viele Klienten dafür.


Sicherheitshinweis, Cyberwarfare, Commerzbank, Hacking, Bankenbetrug, Veruntreuung von Geldern, Insolvenzbetrug, Bankrottbetrug in Millionenhöhe, stellt sich quasi selbst Haftbefehl aus, mit Link-Info, 10. Januar 2019, 07.21 Uhr, Unterschrift ist ähnlich wie die auf Wikipedia von Präsident Bush! Vorsicht vor der Commerzbank. Sie kann die Begriffe Drittschuldner und Hauptschuldner nicht unterscheiden, auch nicht, was ein angeblicher Schuldner ist. Einen Pfändungsbeschluß gab es nicht je - trotzdem klaut sie Geld. Sie glaubt anscheinend jeden Fake Gerichtsschreiben, das keiner unterschrieb alles und auch irgendwelchen Gerichtsvollziehern, die es weder gab dito Anwälten, die es nicht je gab, sondern eine Fantasten-Hacker-Sache ist. Versuchen Sie in solchen Fällen, die Sachbearbeiter zurück in Ihre Heime, Knäste oder in die Psychiatrie zu schmeißen. Psychiatrie geht eigentlich so nicht (Psych KG), aber die sind schwerste Kriminelle zusammen mit der Landesbank Berlin und Inkassobetrieben, die weder eine Inkassozulassung bzw. nicht je eine Factoring Zulassung hatten. Gar keiner hatte je eine. Ich habe z.B. ein Konto noch immer der Dresdner Bank. Die gibt es eigentlich seit vielen Jahren nicht mehr.
Die Commerzbank glaubte blind einem Obergerichtsvollzieher vom Amtsgericht Montabaur, für ein Konto einer Düsseldorferin, aber der OGV Jörg Schmidt in dieser Sache ist auch wegen des fehlenden Aktenzeichens dem Amtsgericht in Rheinland-Pfalz unbekannt. Trotzdem und ohne Schuldtitel genehmigte die Commerzbank eine Vorpfändung, obwohl es nur Drittschuldner betraf. Die Bank kann Konto der angeblichen Schuldnerin nicht von Drittschuldnerei unterscheiden. Die Bank hält alles für ihr Geld. Das nennt man sonst Alzheimer.
Der Name des/der Sachbearbeiter/in der Commerzbank Arzu Coskum-Baser sah leider eindeutig nach Arzu Close-Baser aus. Denken Sie daran, echte Polizei gibt es nicht, sondern nur Polente, es ist nur eine Ente, daß es die gibt. Das heißt, Hacker tippen also und halten sich für die Commerzbank, die eventuell eine frühere Mitschlülerin (Commerzbank) und mich mal haben entführen lassen. Das ist sehr lange her, evt. vor 2004. Also aufpassen, die Banker sind keine echten gelernten Bankkauffleute, sonst würden die das alles wissen. Wird noch ergänzt mit allen Dokumenten in mehreren Teilen in Update19 BAFIN & BGB 267 & Inkasso-Mafia der amazon Kreditkarte Landesbank Berlin & Real Inkasso mit Gerichtsbetrug


Sicherheitshinweis, Gesundheit, Krankenversicherung, Barmer Ersatzkasse, 06. Januar 2019, 04.04 Uhr Auch GKVen machen Vieles falsch herum, da ist der Mitarbeiter der Paranoide und wird deswegen angeschrieben (GKVen waren früher ein Selbsthilfeverein noch vor dem 1. Weltkrieg und sind anscheinend noch immer eine, anstatt eine 87 GG Absatz 2 Behörde), und wer sich bewirbt, gilt als in der dortigen Barmer als krankenversichert, wo man anfangen wollte zu arbeiten, sogar wenn der Ort 100 km entfernt ist.
Es ging um meine Bewerbung: Geschäftstellenleiterin in einer Barmer Filiale.


Sicherheitshinweis, Stellenangebote, Zeitarbeit, schwarze Schafe benötigen Abmahnung, Call Center Babes, Wirtschaftsspionage, Sabotage, 29. Oktober 201, 06.56 Uhr Die Tremonia Dienstleistungsfirma für Zeitarbeit und AÜG benötigt eine Abmahnung. Sie hat hunderte von Jobs online auch via Ebay, aber schreibt anonym und ist anscheinend eine ausländische Drückerkolonnenbande. Sie unterschreibt mit LG. Ich hatte mich ordentlich für einen Inventurjob beworben. Zu meiner Zeit konnte man noch lesen und rechnen, ohne Scanner. Was daraus geworden ist später online - aber vorsichtig, die spinnen total und natürlich wurde es nichts daraus. Also Abmahnanwälte haltet Euch bereit, Arbeitsamt und Jobcenter auch. Dankeschön.
Übrigens, laut AÜG § 8 Absatz 1 darf ein Entliehener in einem eingesetzten Unternehmen nicht weniger verdienen als die echten Angestellten dort. (Gleichstellungsprinzip). Es gibt so viele Call Center Babe Firmen, sogar die Barmer hat eine nachts für Gesundheitsfragen OHNE Rezeptierung, die Techniker Krankenkasse hat sich auch selber outgesourct, auch die meisten Telekom-Firmen, sei es 1x1, Vodafone und sogar die echte alte Post bzw. Telekom haben sich an Fremde outgesourct, inklusive Aktivierung von SIM Karten-Babes. Anscheinend sind die Großkonzerne und Sozialversicherer, egal ob PKV oder GKV, nicht je geschäftsfähig (logo beim Sozialträger, ist eine Behörde, aber die konnten mal was), nicht je betriebsfähig. Die produzieren lieber Kosten, damit man weniger Steuern zahlen muß oder wie oder was? Ist vielleicht eine Hypnoseerkrankung, Berufsunfall durch Wirtschaftsprüfer bzw. private Steuerberaterfirmen. Steuerberatung ist ein freier Beruf, darf keine GmbH sein, eigentlich müssen die beamtet sein, steht auch so in dem Geschäftsverteilungsplan der Verwaltungsgericht der BRD. Wird später verschoben



Überschrift Wort    bessere SuFu

Update6 Bundesverfassungsgericht KSVG vergaß Krankenkasse & unfähige BG Kliniken

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 28. Nov. 2014., 08:57:43 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 5449
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom Juni 2018 - die Polizei ermittelte in den vielen Verwechselungs-Dingen nicht je, ich war nicht je Personal von RTL, auch nicht von SAT1, ich war mal WDR und kurz ZDFE bzw. zdf.newmedia (quasi für eine Sache, es gab Überfälle wegen ZDF).

Bereits 1987 verpflichtete das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber, eine Krankenkasse speziell für Künstler der Künstlersozialkasse zu errichten. 27 Jahre später gibt es diese noch immer nicht. Nur in Ersatzkassen dürften die Künstler als Ersatz versichert sein. Achtung Intelligence fasst das Drama "30 Jahre KSK" zusammen, ca. 100 Millionen Urlaubstage fehlen und zitiert zusätzlich aus der langen Story: Update15 Künstlersozialkasse Versicherte = Beamte - BgBl & Anwälte & Barmer & Steuerberater Update1: 01. Dezember 2014 Das Bundesverfassungsgericht wurde per Amtshilfeersuchen um Rat gebeten, dabei kam Erstaunliches schon mal heraus. Die gesetzlichen Krankenversicherungen pfuschen. Ist das Rinderwahn oder Beitragsausdenkwahn? Update2: 11. Dezember 2014 Man könnte sagen, es geht um Shock & Awe für die ca. 180.000 KSVG-Pflichtversicherten. Die KSK weiß nicht, ob sie eine Krankenkasse, Geldeinzugszentrale oder Gehaltsauszahlungstelle ist, sie gilt bei Psychiatern als Psychose, die Künstler, Journalistin und Publizistin gelten offiziell als Beamte und denen steht die gesetzliche Arbeitsmedizin zu. Arbeitsmedizin? Was ist denn das? Achtung Intelligence recherchierte und wird die Stadt Düsseldorf testen. Die Stadt muss nämlich helfen. Ist Gesetz, steht so drin, aber bisher herrscht ja noch immer Anarchie. Für die ist immer alles nur eine Psychose. Was Realitätsfremdes. Also Conny Crämer, seit 10. Dezember 1997 Bundesbeamtin, nicht je arbeitsmedizinisch untersucht, bezahlter und echter Urlaub fehlt auch seitdem, noch immer unbezahlt, SGB VII Berufsgenossenschaften verweigerten Hilfe. Die möchten immer nur Polizeiakten sehenn (anstatt Krankenakten) und erst mal Ärzte hinter Gitter wissen (die gelten als Verbrecher). Doch Ärzte tattern weiter und sind anscheinend die totalen Heroin- und Lachgas-Junkies. Die drücken sich vor wahrer Arbeit und kichern, weil die Ärztekammern sie noch immer nicht rausgeschmissen haben. Update3: 17. Dezember 2014 Natürlich antwortete der Arbeitsschutz der Stadt Düsseldorf nicht. Es ist bekannt, dass in Düsseldorfer Behörden oft Unfähige arbeiten. Der Arbeitsschutz wird trotz des Bundesgesetzes verweigert - man lebt gerne im Trotz  entgegen Gesetze, den Bund, aber der Ärztliche Dienst der Bundesagentur ist genauso. Erst wenn er alle Befunde gelesen hat, meint er beurteilen zu können, ob man arbeitsfähig ist. Selber können die nichts und sind noch immer zu dumm, Untersuchungen auch in Bezug auf Arbeitsschutz anzuberaumen. Es sind Schreibtischtäter, aber man kennt es von Ärzten. Dumm, keine Weiterbildung, man tattert oder ist verkäuferisch mit Metabolic Balance Diäten, ohne in echt je komplett untersucht zu haben. Und die Polizei? Jungs wir brauchen Handschellen! Update4: 23. Dezember 2014 Auch die Uniklinik Düsseldorf flog durch. Die war zwar mal Ursache wegen Falschbehandlung, aber Gesundheit ist nicht deren Ding. Und überhaupt, wieso spielen Sachbearbeiter von Versicherungen Arzt? Update5: 01. Januar 2015 Auch die BGU Klinik in Duisburg versagt wie üblich.  Update6: 08. Januar 2015 Nachdem die BG Klinik in Duisburg vollversagte - zieht die BG Klinik Bergmannsheil, die gleichzeitig Uniklinik ist, nach. BG-Patienten bekommen keine Hilfe und werden ignoriert. Noch immer gilt Al Qaeda als Schizophrenie. Opfer von Terroristen sind Schizophrene, da Al Qaeda nur ein Wahn ist.

 

Kuddelmuddel mit der Künstlersozialkasse - künstlerische Freiheit

 

Bereits 1987 bemängelte das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber und hielt die Künstlersozialkasse für nicht durchführbar. Die Nachbesserungen erfolgten bis heute in der Realität nicht. Zwar fragt die KSK, ob der Versicherte in der PKV oder GKV ist, doch das Prozedere ist verfassungswidrig in sich. Der Gesetzgeber hat bis heute vergessen, eine Krankenkasse speziell für Künstler zu errichten. Schon 1987 rügten die Bundesverfassungsrichter die Vermeidungstaktik des Bundes. Doch der stellt sich störrisch auf stur. Wie ein Haufen funktioneller Analphabeten, der Gesetze schriftlich hat, aber unfähig ist, diese in der Realität auszuführen.

 

Denn nicht nur sind Künstler in der KSK tatsächlich Bundesbeamte, also steht ihnen die Beamtenpension zu., sondern auch die Beihilfe für die Krankenkasse aus der sogenannten (freien) Heilfürsorge ist Teil des Pakets. Doch stattdessen leisten viele lieber Beihilfe zu Verbrechen. 

 

Aus der Beamtenpension dichtete die KSK der DRV Bund sei zuständig und davor das Bundesversicherungsamt für Angestellte. Auch lügt die KSK man sei selbständig im Sinne des Steuerrechts, was man in Wahrheit nicht ist. Man wird beamtet. Das sagt sie aber nur der Krankenkasse, die es ja noch nicht gibt, aber der GKV teilt sie das mit.

 

1999 entschied das Bundesverfassungsgericht, dass das Künstlersozialversicherungsgesetz erst mit dem Begriff "Arbeitgeber" gültig geworden war.

 

Aber  trotzdem werden eigentlich alle noch immer ohne Lohnsteuerkarte und ohne korrekte Krankenkasse und ohne richtige Beamtenpension geführt. Wegen KSVG 37 Absatz 3 und SGB VI 169 Absatz 2 und Menschenrechten gilt man wirklich als Beamte.

 

30 Jahre KSK und noch immer nicht weise

 

Nun sind bei allen Versicherten bzw. Künstler-Beamten die letzten 30 Jahre alle Steuererklärungen in der Folge falsch, ebenso alle Versicherungsbeiträge und sonstige Sozialleistungen und jeder hat sich ein Riesenhaufen an Urlaubstagen angesammelt. Auch Lohnfortzahlung im AU-Fall fehlt bei den meisten Versicherten. Nur einige öffentlich-rechtliche Rundfunk- und Fernsehstationen geben diese Leistungen, aber auch nicht auf Lohnsteuerkarte für die KSVG-Versicherten. Dem Bundesfinanzministerium ist das egal.

 

Dem DRV Bund ist das egal, da arbeiten intellektuell gesehen, berentete Baumschüler, die den echten Sozialversicherungsfachangestellten anscheinend im Garten vergraben haben. Die zahlt die falsch bezahlten Rentengelder nicht zurück und die KSK schichtet nichts in die Beamtenpension. Ohne §§§-Kenntnisse tragen Mitarbeiter beim Sozialgericht vor.  Sie bleiben der künstlerischen Absinth-Methodik treu.

 

Die Rheinische Versorgungskasse hatte in diesem Jahr geprüft und auch eine Zuständigkeit des Bundes als Beihilfe für Krankenkasse und Beamtenpension bestätigt. Aber noch immer fantasieren die Verwaltungskräfte der Künstlersozialkasse sich ihren eigenen Schmuh zusammen. Sie sind nach wie vor genauso unfähig wie 1987 zu einer Verfassungsbeschwerde von 1982 amtlich vom Bundesverfassungsgericht festgestellt worden war.  So ist das Ding namens Künstlersozialkasse nun mal nicht durchführbar. Es sollte doch auch der soziale Schutz gegeben werden. 

 

Nach wie vor sind also seit Existenz der Gründung der Künstlersozialkasse alle Beiträge und Gehälter der Künstler falsch berechnet worden. In künstlerischer Freiheit jenseits des Bundesverfassungsgerichts dachten sich die früheren Mitarbeiter der Landesversicherungs-anstalt Oldenburg was aus und führten dann ihren Dummfug bei der Unfallkasse des Bundes weiter.  Der Bund guckt dumm zu und entspricht dem Alter der BRD.


Krankenkasse und Versorgungskassen & das Bundesverfassungsgericht

 

Am 18.11.2014 um 10:44 schrieb xxxx

Sehr geehrte Frau Crämer,

zunächst bin ich über den „Ton" Ihrer Mail sehr irritiert und verwahre mich dagegen, meine Mitarbeitenden in dieser Form anzusprechen.

 

Ich gehe davon aus, dass Sie nicht erkannt haben, dass Sie eine kommunale Einrichtung angeschrieben haben, obwohl Sie einer Bundeseinrichtung angehören und somit Ihr Schreiben an deren Dienstleister adressieren müssten.

Ich kann Ihnen leider nicht weiterhelfen. Ihre zuständige Beihilfestelle ist mir nicht bekannt!

 

Mit freundlichen Grüßen
Der Geschäftsführer
Im Auftrag
 
xxxx
Abteilungsleiter Beihilfekasse
 

Rheinische Versorgungskassen
Mindener Straße 2
50679 Köln 
Telefon. 0221 8273-xxx
Fax: 0221 8284-3686
Mail: beihilfen@versorgungskassen.de
Homepage: http://www.versorgungskassen.de

 

Ende des Schreibens

 

Bundesverfassungsgericht 1987 zu 2 BvR 909/82


 
http://www.kuenstlersozialkasse.de/wDeutsch/aktuelles/meldungen/19870408_2_BvR_909-82__ KSVG-zur_Meldung_kein_Musterverfahren...anhaengig.pdf?
WSESSIONID=bbf4ea4797a2d80cb91ea89a94cbcaad


(...)

"(4 a) Die Ersatzkassen dürfen die nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz
Versicherten aufnehmen, wenn diese im Zeitpunkt der Aufnahme in dem Bezirk wohnen,
 für den die Ersatzkasse zugelassen ist. Die Mitgliedschaft bei der Ersatzkasse
befreit von der Mitgliedschaft bei der zuständigen Krankenkasse.


Alternativ Zeile 75 http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv075108.html (Dokumentenserver von Gerichtsurteilen der Historie auch vom Bundesverfassungsgericht)


Daraus ergab sich, dass anscheinend die Künstlersozialkasse die Krankenkasse sein muss, es gab keine andere. Nicht je hatte die BRD eine zuständige Krankenkasse für Künstler gegründet.

 

Zeile 106 (Unibe Server File)

 

Das Künstlersozialversicherungsgesetz regele darüber hinaus auch das Verwaltungsverfahren der Kassen im Sinne von Art. 84 Abs. 1 GG. Zwar habe es der Gesetzgeber soweit wie möglich vermieden, die Krankenkassen und Ersatzkassen ausdrücklich zu erwähnen. Diese Vermeidungstaktik habe dazu geführt, daß die ausdrücklichen Regelungen des Künstlersozialversicherungsgesetzes insofern unvollständig und ohne zusätzliche Regelungen an sich nicht durchführbar seien. 


Das ändere jedoch nichts daran, daß das Gesetz den bestehenden Vorschriften über das Verwaltungsverfahren der Krankenkassen eine andere Dimension beilege, weil zum Kreis der bisherigen Beitragsschuldner ein neuer Schuldner (die Künstlersozialkasse) hinzutrete. Damit erhielten die Vorschriften eine wesentlich andere Bedeutung und Tragweite im Sinne von (BVerfGE 37, 363 [388 f.].

 

Zeilen Mitte 143/144


Gemäß § 12 SGB IV seien auch die Auftraggeber von Hausgewerbetreibenden und Heimarbeitern verpflichtet, sich an den Sozialversicherungsbeiträgen letzterer zu beteiligen, obwohl insoweit ein - durch die persönliche Abhängigkeit des Arbeitsleistenden charakterisiertes - Beschäftigungsverhältnis nicht bestehe. Die Vermarkter künstlerischer und publizistischer Werke und Leistungen machten sich, ebenso wie die "Arbeitgeber" von Hausgewerbetreibenden und Heimarbeitern, die Erwerbsarbeit anderer planmäßig zunutze und setzten deren Ergebnisse auf dem Markt um.

Einschub:

SGB VI 169 Absatz 3

3. bei Hausgewerbetreibenden [Home Office] von den Versicherten und den Arbeitgebern je zur Hälfte,

Einschub -Ende


 Daß der Gesetzgeber die Vermarkter wie die Arbeitgeber als Mittler zwischen

Arbeitsleistung und Markt mit Sozialabgaben belaste, sei eben wegen ihrer Mittlerfunktion und ihrer Möglichkeiten, diese Abgaben auf den Markt abzuwälzen, sachgerecht und keineswegs willkürlich. Auf die in diesem Zusammenhang diskutierte Frage, ob selbständige Künstler und Publizisten als "arbeitnehmerähnliche Personen" anzusehen seien, komme es daher nicht an

Auszug-Ende


Künstler wurden jedoch Beamte auch wegen des Menschenrechts in Artikel 27 Absatz 1 und 2. .

Jeder hat das Recht, sich frei an Kunst und Kultur und Wissenschaft zu erfreuen. Aber der Staat muss das Gehalt bezahlen, ergibt sich aus Absatz 2. Das ergibt sich auch aus dem zwingenden Völkerrecht in Artikel 25 GG und Menschenrecht in Artikel 1 GG Absatz 2.

 

Demokratie in der Rep BRD

 

Per SGB VI 169 Absatz 2 ergibt sich nun mal das Künstler beamtet sind, weil der Bund bzw. die KSK selber 100 Prozent der Rentenbeiträge bezahlen muss. Der Gesetzgeber hat bis versäumt, alle Paragraphen  analog den höheren Gesetzen wie dem 1. SGB 32 (privatrechtliche Verträge sind nichtig, wenn diese dem Sozialgesetzbuch nicht entsprechen) und den Menschenrechten anzupassen.

 

Auch wollte er das Bundesverfassungsgericht nicht wahrhaben. Demokratie verstehen die Politiker nicht - also die Gewaltenteilung. Politiker wollen sich nur Gesetze ausdenken, an der Executive scheitern dann alle. Es fehlt an fähigem Personal, wie bereits 1987 festgestellt worden war.

 

Steuerrechtlich ist es für den Bund unerheblich. Denn ob der Verlag bezahlt und die Kosten absetzt oder der Staat direkt ist innerhalb eines Staatshaushalts Beamte direkt bezahlt, ist kostenmäßig identisch. Die Problematik liegt an der Scheinselbständigkeit und dass Verlage und "Auftraggeber" die Home Office Künstler und angebliche Freiberufler nun mal nicht anstellen, obwohl die angeblichen Auftraggeber per Sozialrecht nun mal echte Arbeitgeber sind. Also es ist ein Lohnsteuerkartenverhältnis.

 

Der Zoll ist zu dumm, der rennt eher wirr zu den Scheinselbständigen, der Rest der Behörden tattert sich wie künstlerisch besoffen einen ab. Angela Merkel hatte zum Jahreswechsel 2014 auf die Vergreisung Deutschlands hingewiesen. Leider betrügt sie Beamte und zahlt noch immer nichts rückwirkend aus.

 

Update1: 01. Dezember 2014, 12.45 Uhr


GKVs pfuschen und die Künstlersozialkasse auch

 

Da gelten doch tatsächlich die Künstler als Beamte. Das nun mal das Bundesverfassungsgericht so geurteilt: Die Begriffe Arbeitgeber und Beamte stehen im Gesetz, aber noch immer sind Bund und Künstlersozialkasse in einer Vermeidungstaktik. Sie wollen die Begriffe nicht wahrhaben und dichten eine Selbständigkeit daraus. Die steht aber nicht in den höchsten Gesetzen drin, auch nicht per Bundessozialgericht, wie das Achtung Intelligence in Update15 Künstler sind Beamte aufgedeckt hat.

 

Seit 1987 rückwirkend ins Jahr 1982 sind also Künstler in einer "eigenen" Künstler-Krankenkasse zu versichern. Die gibt es aber noch immer nicht. Als Ersatz ist nur eine Ersatzkasse die zuständige Krankenkasse. Sie ist dann eine Pflichtkrankenkasse. Daraus dichten GKVs Beamte seien pflichtversichert in der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie sind jedoch in Wahrheit freiwillig Versicherte, wie das auch die Barmer in einem Schreiben in der Update15 Story bestätigt hat.

 

Ersatzkassen-Schmuh "alles meins"

 

Als zuständige Ersatzkassen kommen nur Mitglieder des VdEK, dem Verband der Ersatzkassen, in Frage: Techniker Krankenkasse, Barmer GEK, KKH, HKK, DAK, HEK.

 

Die Barmer meldete sich trotz Pflichtversicherung für Künstler nicht, die KKH auch nicht. HKK auch nicht, die DAK auch nicht, die HEK, die Verbrechenzeugin ist und alte Versicherungsfälle zu korrigieren hätte und zwar Umwandlung von SGB V in SGB VII, meldete sich auch nicht.

 

Jeder will was Eigenes durchziehen, fernab den Gesetzen, weil Arbeitgeber nun mal gerne korruptiv pfuschen und GKVs gerne alles bezahlen, obwohl es den Arbeitsschutz und die gesetzlichen Unfallversicherungen auch betraf. Man will wohl noch immer den Rabattverträgen im EU-Dienstleistungsverkehr gerecht werden. Alles ist nun mal "meins". Man will eine große Krankenkasse endlich sein.

 

Erfindungswahn vs Rinderwahn meets Beitragsausdenkwahn

 

Der Künstler ist also je nach Status mal ein Arbeitnehmer oder Bundesbeamter in der Bundeszeitarbeitsagentur namens Künstlersozialkasse. Seit 1982 wurden dem jedoch die Lohnsteuerkarten-Gehaltsabrechnungen unterschlagen.

 

Arbeitnehmer, also TVÖD, aktuell ca. 150.000 KSVG Versicherte (oder nun mal Beamte), müssen nicht je vom eigenen Girokonto an den Arbeitgeber die Hälfte der Sozialversicherungsbeiträge auf sein Lohnkonto überweisen. Vielmehr muss der Arbeitgeber wie in einem klassischen Arbeitsverhältnis die Sozialversicherungsbeiträge an die GKV überweisen. Die reicht dann den Rest an die Rentenversicherung bzw. an die Pflegeversicherung.

 

Ist man beamtet, müssen die Künstler jedoch selber tatsächlich vom eigenen Girokonto direkt die Krankenversicherung bezahlen. Die Rente muss ein Beamter nicht je bezahlen, die ist gratis vom Bund in der speziellen Beamtenpensionskasse. Doch das will die Künstlersozialkasse nicht wahrhaben. Die kascht sich die Hälfte der Rentenversicherungsbeiträge vom Beamten für die Versicherung der Angestellten.

 

Wer als Künstler Lohnfortzahlung im AU-Fall haben will, muss diese Leistung extra versichern. Arbeitnehmer erhalten jedoch woanders sechs Wochen Lohnfortzahlung und danach zahlt die GKV.

 

Beamte bekommen grundsätzlich das Gehalt weiter, ohne übliches Limit. Doch daran hält sich der Bund auch nicht, wenn es um die Künstlersozialkasse geht. Die KSK ist also künstlerisch kreativ in seiner persönlichen, privaten Gesetzesauslegung für Beamte und TVÖD'ler und die GKVs pfuschen fleißig mit.

 

Das Sozialgesetzbuch V - für GKVs

 

Im SGB V 251 Absatz 3 Satz 1 steht Folgendes:

 

(3) Die Künstlersozialkasse trägt die Beiträge für die nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherungspflichtigen Mitglieder.

 

Jetzt müssen nur noch alle die Gehaltsauszahlungsstelle finden, so richtig mit Lohnsteuerkarte. Diese 32jährige Gehaltsauszahlungsverweigerung auf Lohnsteuerkarte ist arg bedenklich.

 

GKV BKK IKK

 

Die Techniker Krankenkasse war übrigens die einzige, die geantwortet hat mit Broschüre und Anmeldeformular.

 

Zwar schrieb die TK aus der falschen Stadt, das Bundesverfassungsgericht schreibt die Heimatstadt bzw. eine Stadt in der Nähe vor, aber immerhin. Denn auch die BIG GKV ist nur eine Innungskrankenkasse und keine Ersatzkasse. Sie hätte mich oder andere Künstler nicht je aufnehmen dürfen. Sie ist nicht im VdEK. Sie hätte, wie alle anderen BKK es auch machen müssen, alle Künstler, die in einer "falschen" GKV oder BKK oder IKK versichert sind, automatisch in eine offizielle Ersatzkasse umschichten müssen. Die Pflichtversicherung namens Ersatzkasse macht das für Künstler zwingend und zwar so lange es keine Stelle gibt für Künstler-Beihilfeversicherung gibt oder eine BKK für Künstler.

 

Update2: 11. Dezember 2014, 07.22 Uhr


Arbeitsmedizin für Beamte - wo findet man denn den?

 

Nachdem noch nicht einmal, das seit 1987, das Krankenkasse-Dilemma geklärt ist, der VdEK sich nicht je meldete, alle Ersatzkassen feige kniffen und sich verdrückten (illegale Psychopharmaka-Verträge) nur die Techniker Krankenkasse anbiss, die aber mit Maßregel-Knastkliniken Verträge abschließt, die gar keine technischen echten Einrichtungen wie MRT oder eigenes großes Blutlabor hat und sich für Regelversorgung halten, kniffen die Rheinischen Versorgungskassen auch noch weiter.

 

Die könnten auch in Bundesdingen beraten, tun die aber nicht. Es fehlt die Arbeitsmedizin für alle KSVG-Pflichtigen. 180.000 Leute, seit 30 Jahren, sind ohne arbeitsmedizinische und "berufsgenossenschaftliche" Hilfe. 

 

Die Behörden tattern also in Vermeidungstaktik weiter, weil doch bereits 1987 das Bundesverfassungsgericht die Vermeidungstaktik gerügt hatte. Man ist gerne trotzig gegen das höchste Deutsche Gericht. Aber Verfahren in der EU gab es nicht, deswegen sind die Entscheidungen rechtskräftig, es wurde nicht massiv das BverfG gerügt. Außerdem stehen die §§§ sowieso im Gesetz, aber die Behördenmitarbeiter brechen gerne die Gesetze.

 

Diesen roten Roben da in Karlsruhe die Arschkarte zeigen und sagen "ätschibätsch" wir hören nicht je auf Euch, wir sind eine Selbstverwaltung, die selber immer alles entscheiden darf und nicht auf Gesetze hören muss, ja das ist das Motto der Behörden in der BRD. Der versagende MAD guckt dumm zu und der Verfassungsschutz nun der hat die Verfassung verloren, aber guckt hilflos zu. Wir Presseleute der KSK haben weder bisher Urlaub noch echte Arbeitsmedizin und Untersuchungen bekommen. Das Gehalt auf Lohnsteuerkarte fehlt auch noch.

 

Die Uni Ulm hat es einfachst erkärt & darunter Düsseldorf

http://www.uniklinik-ulm.de/service/ueber-das-klinikum/zentrale-einrichtungen/betriebsaerztlicher-dienst/home/schwerpunkte/arbeitsmedizinische-vorsorgeuntersuchungen.html

Einführung

Die arbeitsmedizinische Vorsorge umfasst alle zur Verhütung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren erforderlichen arbeitsmedizinischen Maßnahmen. Die Rechtspflicht des Arbeitgebers für eine angemessene arbeitsmedizinische Betreuung bzw. Vorsorge zu sorgen, ergibt sich aus der allgemeinen Fürsorgepflicht des Unternehmers. Vorsorgeuntersuchungen gehören zu klar definierten Maßnahmen des Arbeitsschutzes. Bei diesen Schutzmaßnahmen unterscheidet man folgende Arten:

1. technisch.organisatorischer Arbeitsschutz (z.B. Kapselung, Absaugung am Arbeitsplatz)

2. persönlicher Arbeitsschutz (z.B. Tragen persönlicher Schutzausrüstung)

3. medizinischer Arbeitsschutz (z.B. Vorsorgeuntersuchungen)

Entsprechend § 4 Arbeitsschutzgesetz haben die Maßnahmen des technisch-organisatorischen Arbeitsschutzes Vorrang. Erst wenn der technische Arbeitsschutz die Gefahr am Arbeitsplatz nicht ausreichend beseitigt, soll durch das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung (z.B. Gehörschutz) und durch den medizinischen Arbeitsschutz das Risiko minimiert werden. Die arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen nehmen somit in der Rangfolge des Arbeitsschutzes eine nachgeordnete Stellung ein. Vorsorgeuntersuchungen sind Maßnahmen der Sekundärprävention, d.h. die Intention ist die Früherkennung und Verhinderung arbeitsbedingter Erkrankungen bzw. Berufskrankheiten. Weitere Ziele der Vorsorgeuntersuchungen sind:

- Beratung der Beschäftigten

- Erkennen von Unfallrisiken

- Erkennen einer bestimmten Eignung für besondere Belastungen (z.B. Kältearbeit)

Pfeil nach oben Nach oben

Angebots- und Pflichtuntersuchungen

Als Pflichtuntersuchungen werden in staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Rechtsvorschriften vorgeschriebene Untersuchungen bezeichnet, deren Durchführung Voraussetzung für die Aufnahme einer Beschäftigung bzw. Weiterbeschäftigung ist. Als Beispiele seien hier genannt: Pflichtuntersuchungen nach Anhang IV der Biostoffverordnung bzw. Anhang V der Gefahrstoffverordnung.

Diese Verbindung mit einem Beschäftigungsverbot besteht bei Angebotsuntersuchungen nicht. Angebotsuntersuchungen sind freiwillig. Eine Nichtteilnahme darf nicht zu Nachteilen am Arbeitsplatz führen. Angebotsuntersuchungen sind insbesondere in § 11 Arbeitsschutzgesetz vorgesehen. Zu den Angebotsuntersuchungen zählen in der Regel auch die in § 6 Bildschirmarbeitsverordnung genannten Untersuchungen.

Pfeil nach oben Nach oben

Weitere Untersuchungsformen [auch für Beamte]

Einstellungsuntersuchung

Die Untersuchung erfolgt in der Regel im Auftrag des Arbeitgebers vor Arbeitsaufnahme. Hierdurch soll die Eignung des Bewerbers für eine bestimmte Tätigkeit festgestellt werden. Die Teilnahme an der Untersuchung ist in der Regel freiwillig. Für Beamte gilt allerdings Artikel 33(2) GG, für Arbeitnehmer im Öffentlichen Dienst § 7 BAT. Diese Untersuchungsform steht außerhalb des arbeitsmedizinischen Betreuungsumfanges nach § 3 Arbeitssicherheitsgesetz; es handelt sich viel mehr um eine vertrauensärztliche Untersuchung im Auftrag des Arbeitgebers.

Eignungsuntersuchungen

Eignungsuntersuchungen dienen dazu, bestimmte Fähigkeiten des Mitarbeiters hinsichtlich seiner Tätigkeit nachzuweisen, um auf diesem Wege eine Selbst- und Fremdgefährdung auszuschliessen. Klassisches Beispile hierfür ist die Feststellung der Eignung zum Führen eines PKW oder LKW nach Fahrerlaubnisverordnung (FeV). Diese Untersuchungen nach FeV sind rechtlich verbindlich vorgeschrieben.

Ärztliche Untersuchung auf Dienstfähigkeit bzw. außerordentliche Untersuchung

Vertrauensärztliche Untersuchung "bei gegebener Veranlassung" im Auftrag des Arbeitgebers/Dienstherren. Im BAT ist dies in § 7 (2) geregelt:
"Der Arbeitgeber kann bei gegebener Veranlassung durch einen Vertrauensarzt oder das Gesundheitsamt feststellen lassen, ob der Angestellte dienstfähig oder frei von ansteckenden oder ekelerregenden Krankheiten ist."

Arbeitsmedizinische Untersuchungen auf Wunsch des Arbeitnehmers [!!! drigendst zu beachten !!!]

Nach § 11 Arbeitsschutzgesetz hat der Arbeitgeber dem Beschäftigten eine arbeitsmedizinische Untersuchung zu ermöglichen, sofern der Mitarbeiter einen möglichen Zusammenhang zwischen seiner Tätigkeit und seiner Erkrankung vermutet.

Pfeil nach oben Nach oben

 

Untersuchungen nach Berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen

Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen werden nach anerkannten Regeln bundeseinheitlich durchgeführt. Grundlage hierfür bilden die "Berufsgenossenschaftlichen Grundsätze für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen". Sie sind als Empfehlungen bzw. Leitfaden für den untersuchenden Arzt zu verstehen.  Derzeit existieren 46 Untersuchungsgrundsätze, die mit G 1 bis G 46 fortlaufend durchnummeriert werden. Untersuchungsanlässe bilden die Exposition gegenüber bestimmten Gefahrstoffen (z.B. Blei, Kohlenmonoxid, Methanol, usw.) aber auch bestimmte gefährdungsträchtige Arbeitsplatzsituationen (z.B. Tragen von Atemschutzgeräten, Arbeiten in Hitze oder Kälte, usw.). Auf die vom Betriebsärztlichen Dienst des Universitätsklinikums Ulm am häufigsten verwendeten Grundsätze wird weiter unten ausführlich eingegangen.
Die Grundsätze sind nach einer einheitlichen Systematik aufgebaut und gegliedert. Im wesentlichen wird hier zwischen Erstuntersuchung, Nachuntersuchung und nachgehender Untersuchung unterschieden:

Erstuntersuchung: Sie ist nicht länger als 12 Wochen vor Aufnahme einer gefährdenden Tätigkeit vorzunehmen.
Nachuntersuchung: Wiedervorstellung des Mitarbeiters zur erneuten Untersuchung nach Ablauf einer festgesetzten Frist.
Nachgehende Untersuchung: Zwischen einer gefährdenden Tätigkeit mit krebserzeugenden Gefahrstoffen und dem eventuellen Auftreten einer Berufskrankheit können viele Jahre (sog. Latenzzeit) vergehen. Ziel dieser Untersuchungsart ist es, die Beschäftigten auch nach dem Ausscheiden aus einer solchen Tätigkeit hinsichtlich einer möglichen Krebserkrankung zu überwachen. Hierzu dienen besondere "zentralen Dienste" der Berufsgenossenschaften:
- ODIN: zuständig für alle krebsauslösenden Stoffe, mit Ausnahme von Asbest
- ZAs: Zentrale Erfassungsstelle für asbeststaubgefährdete Arbeitnehmer
- ZeBWis: zuständig für die ehemaligen Beschäftigten im Uranerzbergbau der SDAG Wismut

Pfeil nach oben Nach oben

Befundmitteilung - Ärztliche Bescheinigung

Das Ergebnis der arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchung wird auf einer Ärztlichen Bescheinigung dokumentiert (siehe Abbildung). Diese besteht aus drei Teilen:
- 1. Teil: Für den Arbeitgeber
- 2. Teil: Für den Versicherten (Mitarbeiterin/Mitarbeiter)
- 3. Teil: Für den Arzt

Das Ergebnis der Untersuchung wird standardisiert in folgender Form weitergegeben:

Die arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung ergab:

1. keine gesundheitlichen Bedenken
2. keine gesundheitlichen Bedenken unter bestimmten Voraussetzungen
3. gesundheitliche Bedenken

Hierdurch wird sichergestellt, dass die ärztliche Schweigepflicht in vollem Umfang gewahrt bleibt. Diagnosen und ggf. einzelne Befunde werden somit an den Arbeitgeber nicht weitergegeben.

Pfeil nach oben Nach oben

G 20 - Lärm

Vorbemerkungen
Dieser Grundsatz gibt Hinweise für gezielte arbeitsmedizinische Vorsorge, um eine Beeinträchtigung des Gehörs durch Lärm frühzeitig zu erkennen und eine ausreichende Funktionsfähigkeit des Sinnesorgans Ohr zu erhalten.

Untersuchungsfristen
Die erste Nachuntersuchung erfolgt in der Regel nach 12 Monaten.
Weitere Nachuntersuchungsfristen sind abhängig von der "Lärmdosis", d.h. dem sog. Beurteilungspegel. Die Nachuntersuchungen solllten je nach Ausmaß der Lärmeinwirkung spätestens vor Ablauf von 36 bzw. 60 Monaten erfolgen. Eine Nachuntersuchung sollte auch bei Beendigung der Tätigkeit im Lärmbereich durchgeführt werden.

Untersuchungsprogramm
- Feststellung der Vorgeschichte
- Besichtigung des Außenohres
- Tonaudiometrie in Luftleitung (Lärm I)
- zusätzlich Tonaudiometrie in Knochenleitung (Lärm II)
- zusätzlich Sprachaudiometrie (Lärm III)
- Ergänzungsuntersuchungen (ab Lärm II): u.a. Otoskopie, WEBER-Test, SISI-Test

Beratung
Die Beratung soll entsprechend der Arbeitsplatzsituation und den Untersuchungsergebnissen im Einzelfall erfolgen. Ferner sollte eine Beratung zum Tragen von Gehörschutz erfolgen.

Pfeil nach oben Nach oben

G 23 - Obstruktive Atemwegserkrankungen

Vorbemerkungen
Dieser Grundsatz gibt Anhaltspunkte für gezielte arbeitsmedizinische Vorsorge, um obstruktive Erkrankungen der Atemwege (z.B. Asthma bronchiale) möglichst zu verhindern, frühzeitig zu erkennen oder bei Vorschäden der Atemwege Verschlimmerungen zu verhüten, die durch allergisierende oder toxische Stoffe am Arbeitsplatz hervorgerufen oder verschlimmert werden können.

Untersuchungsfristen
- die erste Nachuntersuchung erfolgt in der Regel nach 6-12 Monaten
- jede weitere Untersuchung erfolgt in der Regel nach 12-36 Monaten und bei Beendigung dieser Tätigkeit

Untersuchungsprogramm
- Feststellung der allgemeinen und beruflichen Vorgeschichte (inkl. Tabak-/Nikotinkonsum)
- gezielte Befragung im Hinblick auf eine mögliche Allergie (z.B. Fließschnupfen, Niesen, Augenbrennen,
  Atembeschwerden, Hautbeschwerden wie Nesselsucht, Heuschnupfen, Asthma bronchiale,
  Neurodermitis)
- Lungenfunktionsprüfung
- in besonderen Fällen erfolgt eine Überweisung zum Lungenfacharzt

Beratung
- Beratung zum Thema Benutzung geeigneter persönlicher Schutzausrüstung (PSA)
- bei Rauchern: Motivation zur Reduzierung/Aufgabe des Tabakkonsums;
  Beratung zum Thema Rauchentwöhnung

Pfeil nach oben Nach oben

G 24 - Hauterkrankungen (mit Ausnahme von Hautkrebs)

Vorbemerkungen
Dieser Grundsatz gibt Anhaltspunkte für gezielte arbeitsmedizinische Vorsorge von Versicherten, die in speziellen Arbeitsbereichen einem erhöhten Hauterkrankungsrisiko (z.B. Ekzemrisiko) ausgesetzt sind/werden, um diese Hauterkrankungen zu verhindern oder frühzeitig zu erkennen.
Nach dem heutigen Erkenntnisstand sind vor alllem Personen mit sog. atopischer Hautkonstitution (siehe unten) besonders gefährdet.

Untersuchungsfristen
- erste Nachuntersuchung: innerhalb von 24 Monaten
- weitere Nachuntersuchungen: innerhalb von 60 Monaten und bei Beendigung dieser Tätigkeit

Untersuchungsprogramm
- Feststellung der Vorgeschichte:
 - bisherige Verträglichkeit von hautbelastenden Tätigkeiten und berufsbedingte Hauterkrankungen
 - "Atopie-Belastung" in der eigenen Vorgeschichte bzw. in der Familie
   z.B. Milchschorf, Heuschnupfen, Hand- und Beugeekzeme, Wollunverträglichkeit usw.
- Untersuchung des Hautorgans bzw. Dokumentation krankheitsrelevanter Befunde

Beratung
Die Beratung zum Hautschutz erfolgt entsprechend der Arbeitsplatzsituation.

Hautarztverfahren
Zur Früherfassung beruflich bedingter Hauterkrankungen haben die gesetzlichen Unfallversicherungsträger das Hautarztverfahren eingeführt. Dieses Verfahren verpflichtet zur Vorstellung beim Hautarzt, wenn die Möglichkeit besteht, dass eine Hauterkrankung durch eine berufliche Tätigkeit entsteht, wiederauflebt oder sich verschlimmert. Dadurch soll der Unfallversicherungsträger in die Lage versetzt werden, zu prüfen, ob Maßnahmen zur Vermeidung einer berufsbedingten Hauterkrankung erforderlich sind.

Pfeil nach oben Nach oben

G 25 - Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten

Vorbemerkungen
Dieser Grundsatz gibt Anhaltspunkte für gezielte arbeitsmedizinische Vorsorge, um Unfall- und Gesundheitsgefahren bei Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten für Untersuchte oder Dritte zu verhindern.

Untersuchungsfristen
Nachuntersuchungen jeweils vor Ablauf von 36 Monaten

Untersuchungsprogramm
- Feststellung der Vorgeschichte
- körperliche Untersuchung mit Schwerpunkt auf Herz-, Kreislaufstörungen,
  neurologische und psychische Auffälligkeiten
- Prüfung des Seh- und Hörvermögens
- Urinstatus
- bei Bedarf Blutuntersuchungen

Pfeil nach oben Nach oben

G 26 - Atemschutzgeräte

Vorbemerkungen
Dieser Grundsatz gibt Empfehlungen für gezielte arbeitsmedizinische Vorsorge zur Feststellung, ob bei Personen gesundheitliche Bedenken gegen das Tragen von Atemschutzgeräten besteht.

Untersuchungsfristen
Nachuntersuchungen sind abhängig vom Gerätegewicht und Alter der Mitarbeiterin/des Mitarbeiters:
- Personen bis 50 jahre: vor Ablauf von 36 Monaten
- Personen über 50 Jahre:
 - Gerätegewicht bis 5 kg: vor Ablauf von 24 Monaten
 - Gerätegewicht über 5 kg: vor Ablauf von 12 Monaten

Untersuchungsprogramm (je nach Gerätegruppe 1 bis 3)
- Feststellung der allgemeinen und beruflichen Vorgeschichte
- körperliche Untersuchung
- Lungenfunktionsprüfung
- Belastungs-EKG (Ergometrie)
- Prüfung des Seh- und Hörvermögens
- Otoskopie (Untersuchung des Gehörgangs und des Trommelfells)
- falls erforderlich: Röntgen-Untersuchung der Lunge (Röntgenaufnahme des Thorax)

Pfeil nach oben Nach oben

G 35 - Arbeitsaufenthalt im Ausland

Vorbemerkungen
Dieser Grundsatz gibt Anhaltspunkte für gezielte arbeitsmedizinische Vorsorge bei beruflichen Tätigkeiten im Ausland unter besonderen klimatischen und gesundheitlichen Belastungen. Die Nachuntersuchung , insbesondere die Rückkehruntersuchung, hat das Ziel, Erkrankungen, die in diesen Gebieten entstehen können, frühzeitig zu erkennen.

Untersuchungsfristen
Erstuntersuchung:
Bei Arbeitsaufenthalten von insgesamt mehr als 3 Monaten pro Jahr muss vor der ersten Ausreise stets eine Erstuntersuchung vorgenommen werden.
Vor einem erneuten Arbeitsaufenthalt im Ausland ist eine Erstuntersuchung nicht erforderlich, wenn die Rückkehruntersuchung (siehe unten) nicht länger als 1 Jahr zurückliegt.

Nachuntersuchungen:
nach 24-36 Monaten

Rückkehruntersuchung:
spätestens 8 Wochen nach Beendigung eines Auslandsaufenthaltes, dessen 1 Jahr überschreitet

Untersuchungsprogramm
- Feststellung der allgemeinen und beruflichen Vorgeschichte
- körperliche Untersuchung
- Urinstatus
- Blutstatus (Blutbild)
- Leberwerte
- Gesamtcholesterin
- Blutzuckerbestimmung
- Kreatinin
- Ruhe-EKG
- falls erforderlich:
  - Stuhluntersuchungen (Parasitologie, Bakteriologie)
  - virologische Diagnostik auf HIV, Hepatitis A, B und C
  - bei Frauen: gynäkologische Untersuchung
  - Belastungs-EKG (Ergometrie)
  - Test auf Blut im Stuhl

Beratung
Vor jedem Arbeitsaufenthalt im Ausland (z.B. Tropen) ist eine Beratung über die jeweiligen besonderen klimatischen gesundheitlichen Belastungen und über die ärztliche Versorgung am vorgesehenen Tätigkeitsort erforderlich.
bei der Rückkehruntersuchung ist auf die Möglichkeit von Spätsymptomen auch noch über den Zeitraum eines Jahres nach Beendigung des Arbeitsaufenthaltes hinaus hinzuweisen.

Pfeil nach oben Nach oben

G 37 - Bildschirmarbeitsplätze

Vorbemerkungen
Dieser Grundsatz gibt Anhaltspunkte für gezielte arbeitsmedizinische Vorsorge, um Gesundheitsbeschwerden, die durch die Tätigkeit an Bildschirmarbeitsplätzen entstehen können zu verhindern oder frühzeitig zu erkennen.

Untersuchungsfristen
Erste Nachuntersuchung und alle weiteren Nachuntersuchungen:
- Personen bis 40 Jahre: vor Ablauf von 60 Monaten 
- Personen über 40 Jahre: vor Ablauf von 36 Monaten

Untersuchungsprogramm
- Feststellung der Vorgeschichte:
 - Augenbeschwerden- und Augenerkrankungen
 - Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates
 - neurologische Störungen
 - Stoffwechselerkrankungen, Bluthochdruck
 - Dauerbehandlung mit Medikamenten
- Sehschärfe Ferne (wenn vorhanden mit Sehhilfe)
- Sehschärfe Nähe, arbeitsplatzbezogen (wenn vorhanden mit Sehhilfe)
- räumliches Sehen
- Stellung der Augen
- Farbensinn

Beratung
Die Beratung soll entsprechend der Arbeitsplatzsituation und den Untersuchungsergebnissen im Einzelfall erfolgen.
Zu berücksichtigen sind u.a.:
- ergonomische Erkenntnisse der Bildschirmarbeitsplatzgestaltung
- organisatorische Maßnahmen bei der Arbeitsgestaltung
- Sehhilfen (z.B. Notwendigkeit einer speziellen Bildschirmbrille)

G 42 - Tätigkeiten mit Infektionsgefährdung

Vorbemerkungen
Dieser berufsgenossenschaftliche Untersuchungsgrundsatz gibt Anhaltspunkte für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen bei beruflichem Kontakt gegenüber Erregern, die zu Infektionskrankheiten führen können. Der Personenkreis, der hier regelmäßig untersucht wird, umfasst z.B. das Pflegepersonal, Ärztinnen und Ärzte, Laborpersonal mit möglichem Kontakt zu Infektionserregern, aber auch Auszubildene, Schüler und Studenten mit möglichem Kontakt zu bestimmten Krankheitserregern.
Die Rechtsgrundlage für diese Untersuchungen bildet in der Regel der Anhang IV der Biostoffverordnung.

Untersuchungsfristen
- die erste Nachuntersuchung erfolgt in der Regel nach 12 Monaten
- jede weitere Nachuntersuchung erfolgt in der Regel alle 3 Jahre
- letzte Nachuntersuchung: bei Beendigung einer Tätigkeit mit Infektionsgefährdung
- nachgehende Untersuchung: nach einer Tätigkeit in biotechnischen und/oder gentechnischen Laboratorien gemäß TRBA 310

Untersuchungsprogramm
- Feststellung der Vorgeschichte
- Feststellung des aktuellen Impfstatus
- körperliche Untersuchung
- Urinstatus
- Blutstatus (kleines Blutbild, Leberwerte, Kreatinin, Glukose)
- Hepatitis B-Serologie
- Hepatitis C-Serologie

Beratung zum Schutz vor Infektionen
- allgemeine Hygienemaßnahmen (siehe auch TRBA 500)
- Informationen über mögliche Übertragungswege
- persönliche Schutzausrüstung (z.B. Hautschutz, Handschuhe, Augen- und Mundschutz, usw.)

Schutzimpfungen
Alle beruflich indizierten Schutzimpfungen (gemäß aktuellen STIKO-Empfehlungen) werden im Rahmen der Impfsprechstunde (jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 13.00 und 14.00 Uhr, ohne vorhergehende Terminvereinbarung) kostenlos angeboten.
Bitte bringen Sie zur Impfung Ihren Impfpaß mit.

Ende der Uniklinik Ulm

 

Versuchen Sie mal eine derartige Untersuchung anzuberaumen. Die niedergelassenen Ärzte verweigern die Hilfe, der Chef ignoriert alles, andere Arbeitgeber ignorieren auch alles, die Uniklinik Düsseldorf will von nichts wissen, auch andere Krankenhäuser versagen. Man ist also besser privat zusatzversichert. Arbeitsschutz mag so gar keiner. Die Ärzte empfehlen keine echten anderen, die GKVs wollen lieber alles selber machen, aber helfen auch nicht.

 

Düsseldorf bietet nur Kleingeist

https://www.duesseldorf.de/gesundheitsamt/gutachten/einstellungsuntersuchungen.shtml

 

Amtsärztliche Begutachtung, Einstellungsuntersuchungen

Der amtsärztliche Dienst führt Begutachtungen von Einzelpersonen im Auftrag von Behörden nach gesetzlichen Vorschriften durch. Es erfolgen Untersuchungen zu Arbeits- und Dienstfähigkeit, Dienstunfallfolgen, Einstellungen, Fragen von Beihilfestellen oder der Sozialverwaltung sowie Gutachten im Auftrag von Gerichten (Verhandlungs- und Haftfähigkeit).


Zur Terminierung muss das Auftragsschreiben per Telefax, Post oder E-Mail vorliegen. Die Kontaktdaten finden Sie auf der rechten Seite.

Was wird zur Untersuchung benötigt?

Bitte bringen Sie mit:

  • einen gültigen Personalausweis/pass
  • verfügbare ärztliche Unterlagen: Behandlungsberichte, Laborbefunde, EKG, Röntgenbefunde/-bilder, Bescheide vom Versorgungsamt

Auszug-Ende

 

So richtig typisch ..

 

Verwaltungskräfte und Rumpfbeugen

 

In Düsseldorf benötigt aber auch die Gesundheitsbehörde  wieder alle Behandlungsberichte, weil der Amtsarzt anscheinend nur eine Verwaltungskraft ist und selber nichts kann. Der soll ja eigentlich in echt untersuchen.  Der Ärztliche Dienst der Bundesarbeitsagentur in Düsseldorf ist auch so. Er ist nicht in der Lage fachmedizinisch befunden zu lassen im Sinne des Arbeitsschutzgesetzes oder Bildschirmarbeitsgesetzes. (also Computerarbeit). Man darf sich mal auf die Zehenspitzen stellen, eine Rumpfbeuge machen, das war es dann auch schon.

 

Mitarbeitern, die am Computer arbeiten, stehen sogar neurologische Untersuchungen zu. Bekanntlich können WLAN und Frequenz der Computer und Laptops die EEG-Wellen beeinträchtigen. Journalisten arbeiten täglich am Computer und halten das Smartphone so herrlich EEG-wellenverändernd an den Kopf.

 

180.000 nicht untersuchte Künstler, Journalistin und KSVG-Pflichtige, alle sind sie Beamte, der Dienstherr ist seiner Fürsorgepflicht trotz BBG 78 nicht je nachgekommen. Interessante Vermeidungstaktik - das gäbe bei vielen schon jetzt eine tolle Beamtenpension oder Krankschreibung. Und die Behördenmitarbeiter, die alles vesaut haben, gehören in den Knast. So ganz nach der üblichen Regel übrigens.

 

Update3: 17. Dezember 2014, 11.59 Uhr

Arbeitsschutz - bloß nicht in Düsseldorf - Hauptsache Schwein sein

 

Man kennt es von hier: Update6 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & fehlender Arbeitsschutz in der Backstube

 

Gesundheitsbelehrung von der Stadt, Arbeitsschutz für Opfer oder Vorsorgeuntersuchungen werden verweigert. Ist der Schaden dann da, kneifen alle feige und wollen es nicht gewesen sein. Pandemie in dem Dorf der Dussels ist allen egal. Man will ja gerne auf große Messestadt tun, da ist der Schein wichtig. Der Kölsche Klüngel ist also eine ansteckende Erkrankung.

 

Man kann jahrelang das Gesundheitsamt, die Abteilung für Gesundheitsschutz auch noch, die Berufsgenossenschaften, die Uniklinik anmailen oder das sonst ach so besorgte Ordnungsamt, - wenn man krank ist, bekommt keiner Hilfe. Stattdessen sollen die Kranken in die Knastklinik LVR-Klinik, ohne Strafrichter und ohne Verhandlung, aber die ursprünglichen Übeltäter wie Arbeitgeber und Dienstherren machen einfach weiter, anstatt, dass die Chefetage in die Psychiatrie wegen Gefahr für Leib und Leben kommen (Sicherungsverwahrung). Wer in Düsseldorf arbeitet und lebt, lebt gefährlich.

 

Dabei ist es egal, ob es sich um Wirbelverletzungen, schwere innere Verletzungen, Lungenerkrankungen, Infektionskrankheiten  oder Anderes handeln könnte. Ärzte quacksalbern und es ist ihnen egal, sie tun auf betroffen und haben schauspielerisch die Mimik oft von  Psychiatern abgeguckt. 

 

Beamte benötigen Handschellen für die Ärzte - sie wollen abgeführt werden

 

Anscheinend geraten viele Ärzte in Panik, wenn sie hören, dass der Patient eigentlich Bundesbeamte ist. Dann ist man direkt irgendwie unerwünscht. Das sei ja nur ein Wahn, denn sonst hätte man ja schon alle festgenommen.

 

Sie können also nicht unterscheiden zwischen beamtete Polizei und Beamte im Öffentlichen Dienst außerhalb des Strafrechts. Diese Verwechselungserkrankung ist seit Gründung der Künstlersozialkasse bekannt. Beamtete Journalisten. Früher fürchteten sich viele vor beamteten Postzustellern.

 

Bedenklich ist auch, dass von Ärzten lieber Metabolic Balance Diäten verkauft werden, ohne nach der Ursache des Übergewichts vorab genau zu untersuchen.

 

Der Uniklinik war immer alles egal, ob Unfälle dort, woanders, die Ärzteschaft lebt ihm Krähenprinzip und die Ärzte sind nun mal gerne dumme Junkies und benehmen sich also auch so.

 

Meister in Abrechnungserfindung

 

Sie sind keine Wissenschaftler sondern eher Deppen, die in ihren Kunstfehlern meinen, sie seien Künstler und dürften kreativ sein und im Erfindungswahn Krankheiten erfinden. Behandlungsfehler wollen sie nicht wahrhaben, Fehler korrigieren aber auch nicht. Und der Stadt Düsseldorf ist das alles egal.  Sie machen gemeinsam aus dem STVO die psychiatrische Erkrankung namens Schilderwahn.

 

Und so erscheinen die meisten wie durchgeknallte Ärzte, ständig mit der Nase an der Narkoseleitung und überhaupt SGB V ist für die niedergelassenen Ärzte auch noch so ein merkwürdiges Ding. Jeder will nur IgEL Leistung machen, Patient hat ein Selbstzahler zu sein, da werden die Ärzte auch nun mal igelig, stachelig

 

Dass IgEL nur dann kostet, wenn es keinen Grund für die Untersuchung gibt, weil der Patient gesund ist, wissen die Ärzte nicht. Ist man krank, ist es gratis, es muss untersucht werden, auf GKV-Kärtchen, sonst ist es eine unterlassene Hilfeleistung, fahrlässige Körperverletzung durch unterlassene Heilbehandlung, die erwünscht war oder versuchte fahrlässige Tötung.

 

Fehlender Arbeitsschutz trotz Mangel

 

Fehlender Arbeitsschutz ist versuchter Mord. Ein gebügelter gestärkter Kittel, macht nun mal keinen Arzt aus.

 

Immerhin habe ich zwar von einer Arbeitsmedizinerin die schriftliche Empfehlung bekommen, in der Uniklinik mich komplett untersuchen zu lassen, aber nun ja, die Uni, alles nur keine Fachärzte sind dort. Mann wäre gerne was, Düsseldorf, Messestadt, großes Gelände, da verliefen sich im Kopf auch die angeblichen Ärzte.

 

Darauf wies das Luisengymnasium schon in den 80er Jahren hin. Absichtlich hatten Lehrer versucht, durch absichtlich schlechte Notengebung - die sie sogar zugaben - Numerus Clausus und weitere Studienzulassungen zu sabotieren. Die Düsseldorfer Uni, samt Uniklinik galten als zu schlecht.  Es hat sich in dreißig Jahren nichts geändert.

 

Update4: 23. Dezember 2014, 12.38 Uhr


Uniklinik Düsseldorf zeigt keine Reue

 

Die Uniklinik Düsseldorf zeigt keine Reue. Obwohl eine Journalistin dort am 24. September 2004 dort verunfallte, zeigte in den letzten Jahren die Uniklinik Düsseldorf, Moorenstrasse, keinerlei Anzeichen, dass sie die Fehler nun korrigieren möchte. Das Opfer litt zuvor an Amnesie, war unter Drogen gesetzt worden, Polizei hatte Toxikologie angeordnet, stattdessen wurde die Amnesie anscheinend künstlich dort fortgesetzt.

 

Nachdem die Düsseldorfer Arbeitsmedizin-Behörde die Untersuchungsanfrage ignoriert hatte, war die Uniklinik, die Abteilung für Arbeitsmedizin, trotz Anordnung zur Untersuchung einer Arbeitsmedizinerin, die eine akademische Lehrpraxis der Uniklinik führt, genauso. Sie antwortete nicht.

 

Es ist davon auszugehen, dass die Abteilungen von Studenten nur geleitet werden - ohne Anwesenheit von echten Fachärzten. Professoren forschen anscheinend nur herum, ohne Erfahrung in einem echten Krankenhaus und Heilbetrieb zu haben.

 

In der Story Update2 Düsseldorf Evangelisches Krankenhaus ist eine Kirche & Uni-Gefahr für Patienten hat Achtung Intelligence mehr aufgedeckt:

 

http://www.uniklinik-duesseldorf.de/toxikologie




Wichtiger Hinweis [rechte Spalte der Uniklinik Webseite]

Das Institut für Toxikologie hat keinerlei Aufgaben im Bereich der Krankenversorgung. Auch der analytische Nachweis von Schadstoffen in humanen Proben ist nicht möglich.

Bei Fragen zu Vergiftungen wenden Sie sich bitte an die Informationszentrale gegen Vergiftungen Bonn.

Giftnotruf Bonn: 0228 / 19240

Auszug-Ende

 

Man spielt lieber Uniforscher, auch bei Nachfragen wird nicht geholfen. Man forscht rum und hofft dann auf Tote - so zum Forschen.

 

 

Verräterisches Impressum

http://www.uniklinik-duesseldorf.de/impressum/

Impressum



Universitätsklinikum Düsseldorf
Anstalt des öffentlichen Rechts
Moorenstr. 5
40225 Düsseldorf
Tel.: 00 49 (0) 2 11 - 81 00
Fax: 00 49 (0) 2 11 - 81 04 855

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE119432190

Vorstand:

Professor Dr. Klaus Höffken, Ärztlicher Direktor, Vorstandsvorsitzender
Dr. Matthias Wokittel, Kaufmännischer Direktor
Torsten Rantzsch, Pflegedirektor
Professor Dr. Joachim Windolf, Dekan der Medizinischen Fakultät

Zuständige Aufsichtsbehörte: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, 40190 Düsseldorf

Auszug-Ende

 

Eine Gesundheitsbehörde steht dort nicht, noch nicht einmal die Ärztekammer als Aufsichtsbehörde für Ärzte. Die Abteilungen für Arbeitsmedizin und das Tropeninstitut und andere Abteilungen meldeten sich nicht je.

 

Es wird nicht unbedingt empfohlen, weiterhin den bekannten Superreichen-Tourismus fortzuführen, die direkt sich in Kliniken in Düsseldorf "einmieten". Es gab diesbezüglich Gerüchte über russische und arabische Superreiche. Die Uniklinik galt sowieso als jahrzehntelang hinterhinkend hinter dem Wissensstand zahlreicher normaler Fachkliniken in der BRD. Innovativ ist die Uniklinik also nicht je. Wissen ist auch nicht da, man spielt Doktor und forscht an sich herum und gefährdet Patienten.

 

Doktorspiele bei Versicherungen

 

Auch Sachbearbeiter von Krankenkassen und Berufsgenossenschaften spielen gerne Arzt und meinen ohne Heilerlaubsnis und ohne Approbation Arzt spielen zu dürfen. Das ist bekanntlich sowieso verboten. Sachbearbeiter meinen über Heilbehandlungen oder Präventionsmaßnahmen entscheiden zu dürfen.

 

Sie können also nicht unterscheiden zwischen Sachbearbeiter sein in Sinne des SGB V und SGB VII und den neuesten Behandlungsmethoden, damit der hohe Qualitätsstandard wegen SGB V 135a und SGB VII 26 komplett, besonders  Absatz 4,  befolgt werden.

 

Aktuell benehmen sich Sachbearbeiter eher oft vie Ärzte  mit illegaler Ferndiagnose vom Sachbearbeitertisch aus. Sachbearbeiter machen sich also nicht nur der Körperverletzung wegen unterlassene Hilfeleistung strafbar,  sondern auch wegen Ärztespielens ohne Erlaubnis.

 

Bundesministerium für Arbeit und Soziales: Höchstmaß an Gesundheit ist gesetzliche Pflicht

 

Völlig psychotisch wollen das weder Klinikleitungen, Ärzte, noch Versicherungen wahrhaben, die meinen immer, das Minimum sei das Höchste, aber hier ist es noch einmal das BMAS. Aber das erreichbare Höchstmaß an Gesundheit ist das Gesetz. Verweigerung und Ignoranz durch Klinikabteilung ist so also gar kein Arzt, sprich also nicht vorhanden, nicht je kassenfähig, egal ob GKV, PKV oder SGB VII.

 

http://www.bmas.de/DE/Themen/Soziales-Europa-und-Internationales/International/Internationale-Organisationen/vereinte-nationen.html

 

 

 

Aber anscheinend sind alle Kliniken ziemlich unterhalb Neandertal-Niveau. Sprich, man war nicht je im Leben auf der MEDICA.

 

Update5: 01. Januar 2015, 11.40 Uhr


Duisburger BG Klinik versagt

 

Bereits 2004 galt die BG Klinik in Duisburg samt der VBG als Psychose. Beides gäbe es so nicht wirklich. Sogar Psychiater Rheinischen Kliniken, die meinen die Uniklinik Düsseldorf zu sein, obwohl sie nur die LVR und örtlich ganz woanders in Düsseldorf sind, hielten die BG Klinik in Duisburg für viel zu gefährlich.

 

Seitdem ist die BG Klinik in Duisburg dem Status eines Volldeppen treu geblieben. Die Wahlleistungsmanagerin Frau Fonteyn ignoriert Anfragen zur Unfallbehandlung. Sie galt jedoch ab ca. 2004 ff als negativ Tatinvolvierte und so benimmt sich Duisburg noch immer. Sie ist Wahlleistungsmanagerin.  Einbett, Zweibett, Chefarzt.

 

Sie benahm sich  2013 noch immer ignorant und davor war das Krankenhaus anscheinend auch nicht besser. Trotz Krankenhauseinweisung speziell für arbeitsmedizinische Probleme und Berufsunfälle und Berufskrankheiten stellte die BG Klinik in Duisburg wieder auf taubstumm. 2013 hieß es seitens eines diensthabenden Arztes auch mal, dass etliche Abteilungen outgesourct sind, man sowieso eigentlich (immer) Konsiliarärzte rufen müsse und die Klinik könne also nicht helfen.

 

Man spielt also Unfallklinikum und kann doch nichts.

 

http://www.bgu-duisburg.de/behandlungsspektrum/weitere-medizinische-bereiche/

 

Weitere medizinische Bereiche

Für Behandlung aus einer Hand

Neben den Kernbereichen Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Hand-/Plastische Chirurgie und Brandverletzte gibt es an der BG Unfallklinik Duisburg eine Reihe ergänzender medizinischer Bereiche. Sie unterstützen die Kernbereiche in ihrer Arbeit und weisen bei aller Unterschiedlichkeit eine Gemeinsamkeit auf: Ihr durchgehend hohes medizinisches Niveau.

Unabhängig von ihrem organisatorischen Status schaffen die weiteren medizinischen Bereiche die Voraussetzungen für eine kompetente, ganzheitliche Behandlung der Patienten der BGU Duisburg:

Anästhesie
Innere Medizin
Neurologie
Psychologie
Radiologie
Urologie
Konsiliarbereiche
Labor
Apotheke

 

Auszug-Ende

 

Für Schädelhirntraumen, Frakturen und auch Innere Medizin ist es nicht so wirklich zuständig.

 

So vom Erfahrungsspektrum schaffen die es vielleicht ein Gipsbein mal gut zu röntgen. Danach scheitert es. Andere Kliniken hören nicht auf die BG Klinik, auch wenn diese vorher die andere nicht-BG-Klinik gerügt hatte und eine genaue Behandlungsweise vorgeschrieben hat. In dem Gipsbein-Fall hatte die BG-Klinik Recht, aber die Patientin hatte keine Chance dann im Evangelischen Krankenhaus, Düsseldorf, auf eine professionelle Weiterbehandlung. Sie wechselte danach mehrfach die Ärzte.

 

Die Webseite der BG Klinik Duisburg ist also eher unlauterer Wettbewerb. Sie heuchelt was vor, was das Klinikum in echt nicht je ist.


Update6: 08. Januar 2015, 13.40 Uhr

BG Bergmannsheil - die BG Klinik die auch noch Uniklinik spielt

 

Nachdem die Uniklinik Düsseldorf bereits versagt hatte und erst im letzten Jahr herausgefunden hatte, dass Drogen töten können, geht das Drama nach der Suche für eine BG Klinik für berufsverunfallte Opfer und Giftopfer weiter.  Der BG Klinik Bergmannsheil, die peinliche Forschung betreibt, sich für die Uniklinik hält, obwohl sie nur eine Fachklinik für BG-Patienten sein sollte, versagt total. Die ersten Patzer hat Achtung Intelligence bereits veröffentlicht.

 

Egal ob man berufsbedingtes Überfallopfer ist, an Berufserkrankungen leidet, Wirbelsäule, Frakturen, Toxikologie, Untersuchungen von Kopf bis Fuß, all das ignoriert das Personal der BG Klinik Bergmannsheil. Es ist denen egal, trotz Einweisung einer Fachärztin, trotz BG Zettel, trotz sogar Zusage der PKV für Einbett und Chefarztbehandlung, weil zuvor die Patienten nämlich nicht je diesbezüglich unfallbehandelt worden war.

 

Das ist allen egal. Man spielt lieber weiterhin Arzt, Scripted Reality ohne Fernsehkamera. Depperte spielen Weißkittel. 

 

Es ging auch um Schädel-Hirn-Trauma mit dicker Beule nach Schlag auf dem Kopf und vorübergehendem Verlust einiger Fähigkeiten als Folge. Im November 2004 waren die Schläge härter. Bekanntlich wurde ja im September und Oktober 2004 befundet, Al Qaeda sei eine Psychose. Die gäbe es ja gar nicht. Opfer sind es nicht, die angeblichen Opfer von Al Qaeda, sondern Schizophrenie.

 

Aus Schlag auf dem Kopf wurde psychisches Trauma - ohne MRT und EEG Untersuchung


Am 05.01.2015 um 11:57 schrieb Schmuck, Dietmar:

Sehr geehrte Frau Crämer,

 

leider kann ich erst am heutigen Tage auf Ihre Email antworten.

 

Ich hab Ihre Email an Herrn Prof. Tegenthoff weitergeleitet, der als Direktor unserer Neurologischen Klinik auch für die Psychotrauma Ambulanz verantwortlich ist.

 

Sie werden von dort weitere Nachricht erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

 

Dietmar Schmuck

 

 

 

Stabsstelle BG-liche Leistungsangebote

Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH

Bürkle-de-la-Camp-Platz 1

44789 Bochum

 

Telefon:              0234-302-6272

Telefax:              0234-302-6132

 

Email:                  dietmar.schmuck@bergmannsheil.de


Von: Conny Crämer [mailto:conny.craemer@t-online.de]
Gesendet: Montag, 5. Januar 2015 12:28
An: Schmuck, Dietmar
Betreff: Re: Behandlung Arbeitsmedizin Berufssache wg Unfallbehandlung VBG BGN GKV und Zusatz PKV Unfallkasse Fwd: Email von Dr. xxxx erhalten möchte dass ich in Uni behandelt werde Fwd: Beschwerde und Anzeige Ärztepraxis Arbeitsmedizin Fwd: wg Termin heute

 

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Email.

ich bin nicht psychotraumatisiert. Ich bekam Schläge auf dem Kopf, war innerlich-organisch verletzt, vorübergehende Augenschäden, gynäkologisch verletzt. Ich bin ein  Folteropfer von Gewalttätern. Ich habe beruflich mit Terrorismus-Themen zu tun. Psyche gibt es nicht. Der Schädel besteht aus mehreren Knochenteilen, das Hirn ist ein Organ sozusagen, das liegt darunter. Es geht um Folgeverletzungen etc wie Ödeme und sonstige noch bestehende Folgen von Kopf bis Fuß wegen vorheriger fehlender und falscher und verweigerter SGB VII Behandlung. Es geht um komplette Toxikologie und MRTs von allen Körperteilen etc pp

Auszug-Ende


Der Irrläufer vom selben Tag an mich- die Message an den BG-Professor

Hallo Herr Professor Tegenthoff,

sorry, ich hatte ihr schon geschrieben.

Dabei bleibt es dann aber auch.

Gruß

Dietmar Schmuck

 

 

Der Professor meldete sich nicht. Er kann ja ein Schlagtrauma nicht von einem psychischen Trauma unterscheiden. Man spielt also nur BG-Arzt.


Lesetipp ergänzt 27.12. 2016
Update14 Illegales Konstrukt Künstlersozialkasse & ist Inkasso & Petitionsausschuss 6 & NRW




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Haemophilie und Willebrand-Syndrom
Update28a Vorsicht Menschenhandelsgebiet Gefaehrliche Notfallpraxis in Duesseldorf im Evangelischen Krankenhaus - lehnt Kassenpatienten ab mit Hausverbot - Kassenaerztlicher Vereinigung aeusserte sich nicht je
Update14 Junkie BRD Politiker ? Voelkermoerder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Ueberweisungsschein
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Bueros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update13 Psychiater lügen - denn Schizophrenie = Herpes oder Schlaganfall oder Mobbing & Verona Pooth ex von DSDS Dieter Bohlen
Update21 Analphabetische Nationen & Scheisskackauslaender - Duesseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht - der ist eine Sexbestie & Fluechtlinge ab in Psychiatrie - der United Nations Migration Pakt - aus Fluechtlingen wurden Migranten - alle sollen bis spaetestens 2030 reich werden - Auslaender muessen sich dem jeweiligen Land anpassen
Update7 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze & Katzengras gegen Uebelkeit
Update5 Polizei Koeln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behoerde will Cannabis legalisieren - bringt den Tod und ist gegen Voelkerrecht
Update11 Drogen in Schmeissfliegen Baeckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht mag nur Ekelsiffe & braune Bruehe
Update39 Gefaehrliche Schoen Klinik Duesseldorf - das Heerdter - Dominikus - Personal kann nicht unbedingt deutsch - es stinkt eklig - Personal fuellt ambulante Praxisscheine aus - und Patienten sind oft FAKE einer Psycho-Maynard-Kotleichenbande
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Update1 Fachzeitschrift Medscape: Sexwahn und Immunologie - Sextriebe wegen Immunstoerung
Update1 Meine Patientenverfuegung
Update1 Steigenberger Hotel in Hurghada - E. Coli - Tote und Verletzte wegen Scheisse - ist Duesseldorf involviert ?
ARD Tagesschau 29. August 2018 - Bundeskabinett im Rentenwahn - hier die Wahrheit - Sozialversicherungsbetrug
Jan Ullrich DDR Tour de France Gewinner wird Opfer eines Holocaust-Psychiatrie Komplotts

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Nach wie vor herrscht in der Bundesrepublik Deutschland eine Art Haß-Kultur mir ständiger Lügen-Anschwärzerei. Dann schreiben besorgte Sozialbetreuer, Krankenschwestern, angebliche Psychiater ohne Ärztekammer und ohne Kassenzulassung im Impressum, dass sich das soziale Umfeld um den Angeschwärzten Sorgen mache, so gesundheitlich und überhaupt. Wer das soziale Umfeld ist, erklärt die schreibende Person nicht. Das soziale Umfeld hat sich bei dem Betroffenen auch nicht je persönlich geoutet. Aber interessant ist, dass das soziale Umfeld nur Psychiater kennt. Es kennt keine Syphilis-Fachärzte, keine Allergologen, keine Parasitologen, keine HNO Ärzte, keine Rinderwahn-Spezialisten. Deshalb ist Psych KG verboten und nicht je über das Sozialgesetzbuch und nicht je über GKV abrechenbar. Darüber informierten die verschiedensten Gesetzlichen Krankenversicherungen. Auch wenn man mehrfach nachfragt, sogar Polizei um Hilfe bitte, das angeblich so besorgte soziale Umfeld outet sich nicht. Solche Zicken und Freaks sind also Gefährder, denn bei einem echten Arzt waren die nicht ja nicht, wenn die nur Psycho kennen. Update1: 06. Dezember 2017 Psych KG, das Psychisch Krankengesetz ist den GKVen verboten. Das gesamte Seelengeschwafel der Bundesregierung (bis Herbst 2017) ist eine Peinlichkeit von völlig feigen Politikern, die Angst haben, man (er/ sie) könnte an einer echten Erkrankung leiden. Alles wird immer gerne auf die Seele geschoben, es sei psychosomatisch, aber laut Gesetz ist es andersherum. Der Körper hat Vorrang, auch wenn die Seelenklempner, es gerne anders hätten. Sie lieben quasi einen Kittelwahn der Kleriker. Also hier mal wieder echte Gesetze, echte Überweisungsträger und was über Personen, die ja gerne was wären, aber doch nichts je im Beruf waren. Die machen dann Cash in de Täsch. Kasse, nicht Kassentherapeut. Übrigens, laut Wirtschaftlichkeitsgebot des SGB V, müssen Vorstandsmitglieder der betreffenden GKV des "Patienten" dann die Rechnung des Therapeuten samt Medikation aus der eigenen Tasche bezahlen. Denn alles ist in Wahrheit verboten.


    Statistik
» Artikel online
801
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2350352
» Anzahl Ressorts
10

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro