Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrecht - Völkerrecht
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Kochrezepte
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Kultur
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit.

Hallo Klinikum BG Bergmannsheil - Sie dürfen durchaus auf meinem AB sprechen oder faxen Sie! Ich kann nur nicht immer sofort zum Telefon rasen.

Auswahl der beliebtesten News, die die 00er erreicht haben, Ressort Jura - Recht

1000 Leser Schwachsinniges Bundesverfassungsgericht & Zwangsbehandlung in Onkologie & Gesundheit
900 Leser Update1 DNA Test - wenn Eltern Vaterschaftstest verweigern - Bundesverfassungsgericht & Mord

17. Juni 2018, 20.19 Uhr - Eilmeldungen darunter der normale Newsbereich Falls Sie echte Deutsche sind, also nicht DDR Staatsangehöriger eigentlich, und in Düsseldorf wohnen und Sie mal einen Hinweis bekamen, besser die Stadt zu verlassen, tun Sie das bitte. Die Stadt Düsseldorf will primär nur Russen, Tschetschenier, Chinesen, Asiaten, Araber, Iraner, Iraker, Türken, Kurden und sonstige Nicht-EU Personen als Einwohner haben, dito ISIS. Die Ausländer möchten primär unter sich bleiben, benehmen sich auch so. Das BRD Bundeskriminalamt, der Staatsschutz und die Bundespolizei wiesen wegen der WM in Rußland wieder darauf hin.

Leute, was habe ich Euch vor zig Jahren geschickt, das Pissoir Fußball und den Pokal Arsch mit Ohren für GSG9 und Bundesgrenzschutz für deren ständige Schlaferei im Dienst. Die Problematik startete 2004 (vier). Alles wurde immer den Behörden per Email oder / und per Fax zugeschickt.

Täter sind primär oft Personen, die sich als Psychiater und Gesundheitsamt ausgeben, um soZeugen und Opfer und Kronzeugen in die Psychiatrie wegsperren lassen. Ordnungsamt gilt als Co-Täter. Psychiater waren seit mindestens 2004 Al Qaeda, ISIS und Soldiers of Islam Fans, weil Psychiater mit ihren seelischen Krankheiten und geistigen Erkrankungen einem klerischem Seelenklempnerwahn hörigst sind und sie gerne den Religionen wie eine dummer August unterliegen. Egal, welche Religion. Sie lieben den Kopftuchtussenwahn "Heilige & Hure", mal auch 'ne Nonne ficken, sind irgendwie in der Zeit der Inquisition, lassen wie in der DDR einfach Menschen verschwinden und sind tatinvolviert mit Moussaoui und anderen leider im Attentat 11. September 2001, USA, NYC. Es ging damals auch um verschleppten ausländischen Geheimdienst in die Psychiatrie, Düsseldorf, LVR.de Landschaftsverband Rheinland, die untersteht dem Innenministerium NRW, hat keinerlei Zulassung im Gesundheitssektor je. LVR ist laut Landesverfassung NRW Artikel 18 Absatz 2 für Museen und Denkmalpflege zuständig. Sie ist ein ehemaliges KZ-Gebiet und Verschwindenlassengebiet, wie heutzutage auch.

Die Stadt Düsseldorf ist primär nur für Starkraucher geeignet, Suchtkranke, die alle Wohnhäuser gerne verpesten, dito die Rheinauen und die Rheinstrände ebenso. Einige Täter kommen angeblich aus dem Ruhrpott. Falls Sie also eine Junkiesau sind und Kettenraucher ist die Stadt Düsseldorf für Sie auch geeignet.

Ich bin nun auf gab.ai wie üblich @conny_craemer - Denken Sie bitte unbedingt daran, daß Twitter laut für das in der BRD gültige Impressum wie Facebook ein irisches Unternehmen ist. Vom Benehmen her, fiel Twitter jedoch auf, ein Ayatollah-Konstrukt zu sein - mit Junkies und Drogenpromotion. Einer der Chefs von Twitter in den USA ist der iranische Kurde, Herr Kordestani, also wie Kurdistani. Das ist bedenklich wegen Iran-Irak-Krieg und der berechtigten Furcht von Saddam Hussein vor den Kurden. Er war der irakische Präsident. Geboren wurde der Kurde in Teheran. Twitter ist ein gefährliches Konstrukt - Facebook ist ein Huawei-China- Stasi-Outlet gegen den "Westen", also das echte Europa.

Bitte denken Sie auch daran, daß die Krankenhäuser in Düsseldorf nur für stark suchtkranke Raucher sind und Junkies und gehen Sie nicht davon aus, daß ein Arzt echt ist.

Kein Impressum bis auf das vom Martinus ist echt, aber das hilft auch nicht. Es handelt sich um ADS bewahnte Helfertrottel, die meinen, sie arbeiten in einem echten Krankenhaus, aber sie sind eher wie der Fälscher Gert Postel, der sich noch immer daran aufgeilt, als kleiner Postbote, sich jahrelang als Psychiater ausgegeben zu haben und in dem Beruf illegal zu arbeiten. Einiges Klinikpersonal ist nur ex-Hotelpersonal, Kellner, Serviererin oder Room Service.

Fast alle psychiatrischen Kliniken und Abteilungen, die sowieso nicht dem Krankenhausentgeltgesetz unterstehen, sondern nur der Bundespflegesatzverordnung, also keine Ärzte da, sind sowieso keine echten Heilabteilungen. Viel Rauch um Nichts also. Bekanntlich ist laut BG Klinikum Bergmannsheil sowieso der Beruf im Gesundheitsbereich primär für Suchtkranke da, wie herausgefunden worden ist. Laut einer Psychologin bekommen diese aber dann normalerweise wegen Suchtkrankheiten und Psychoserausch ein lebenslanges Berufsverbot. Aber das Verbot ist den Junkies scheißegal. Die sind Schaumschläger der Doktorspiele-Mafia, Kinderficker und KO-Tropfensexgangbang und Menschenhändler. Denken Sie daran, viele Eltern oder angebliche wollte immer schon gerne hart von ihren "Kindern" durchgefickt werden.

Überschrift Wort    bessere SuFu

Politiker haben nichts zu sagen: Stellenangebot EU Politik

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 09. Jan. 2015., 21:13:03 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht | Leserzahl : 1604
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.

 

Wer annahm Politiker seien die Chefs, liegt falsch. Hier ein tolles Stellenangebot für alle, die gerne politisch arbeiten täten, aber kein Parteifuzzy sein wollen. NRW macht weltmännisch auf EU-Recht und schafft es in der Realität dann doch nicht.

 

https://www.stellenmarkt.nrw.de/jobs/view/3068

 

Stellenangebot ansehen

Kurzinformation - Details siehe Anhang

Stellenangebot im Internet
1
Staatskanzlei NRW
Referentin / Referent im Referat IV A 1 "Grundsatzfragen der EU; Koordination der europäischen Fachpolitiken"
Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

Sonstige Bereiche

höherer Dienst
Unbefristet
Voll-/Teilzeit

Im Geschäftsbereich der

Ministerpräsidentin
des Landes Nordrhein-Westfalen

ist im Referat IV A 1 „Grundsatzfragen der EU-Förderprogramme; Koordination der europäischen Fachpolitiken“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin/eines Referenten
(bis Besoldungsgruppe A 15 BBesO in der Fassung des ÜBesG NRW sowie vergleichbare Beschäftigte)

zu besetzen.

Dem Referat obliegen folgende Aufgaben:

  • Grundsatzfragen und Koordinierung europäischer Fachpolitiken einschließlich Wirtschafts- und Währungsunion,
  • Grundsatzfragen der EU-Förderprogramme und des EU-Finanzsystem,
  • EU-Erweiterungspolitik, Europäische Nachbarschaftspolitik und GASP,
  • Landtagsausschuss für Europa und Eine Welt,
  • Koordinierung der NRW-EU-Programme,
  • Analyse, Bewertung und Stellungnahme zu Themen und Initiativen der europäischen Fachpolitiken, einschließlich Wirtschafts- und Währungsunion,
  • Erstellung des europapolitischen Arbeitsprogramms der Landesregierung und Koordinierung der Umsetzung,
  • Verfahren der Folgenabschätzung von Rechtsetzungsvorhaben der EU,
  • Koordination des Expertenforums,
  • Vorsitz im Interministeriellen Koordinierungsausschuss für Europapolitik der Landesregierung,
  • Bundesratskoordinierung in EU-Angelegenheiten,
  • Europaministerkonferenz und Ständige Arbeitsgruppe der Europaministerkonferenz und
  • Ministerpräsidentenkonferenz und CdS-Konferenz soweit EU-Fragen

An dem konkreten Arbeitsplatz fallen im Wesentlichen folgende Aufgaben an:

  • Koordinierung der Umsetzung der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds in Nordrhein-Westfalen,
  • Verfolgung der Entwicklung im Hinblick auf die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (EFRE, ESF, ELER),
  • Verfolgung der Finanz- und Haushaltsplanung der Europäischen Union, der Entwicklungen zum mehrjährigen Finanzrahmen sowie zur Umsetzung des Eigenmittelbeschlusses,
  • Verfolgung der Entwicklungen im Hinblick auf die EU-Förderprogramme und ihre Umsetzung im Rahmen der geteilten Mittelverwaltung,
  • Begleitung aller strukturpolitischen Aufgaben im Bereich der Abteilung IV,
  • Geltendmachung der Interessen des Landes Nordrhein-Westfalen in den einschlägigen deutschen und europäischen Gremien (Bundesrat, Europaministerkonferenz, Ausschuss der Regionen),
  • Grundsatzfragen Europäischer Direktprogramme,
  • Grundsatzfragen des europäischen Rahmenprogramms für Forschung und Innovation, Horizon 2020,
  • Begleitung der Strategie Europa 2020 und deren Umsetzung,
  • Grundsatzfragen Europäischer Industriepolitik,
  • Grundsatzfragen Europäischer KMU-Politik und Handwerk.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

In der Staatskanzlei werden Stellenbesetzungen grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Auch eine Besetzung im Rahmen eines Jobsharing Modells ist möglich.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellter im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich einer späteren Entscheidung darüber, ob die Stelle im Rahmen eines Umsetzungs- oder Versetzungsverfahrens oder im Rahmen einer Neueinstellung oder Förderung besetzt wird.

Eine Vorauswahl erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Reichen Sie diese bitte schriftlich (nicht per E-Mail) ein. Fügen Sie bitte ggfs. eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte bei. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28. Januar 2015 an die

Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen
Referat I A 1 „Personal“
40190 Düsseldorf.

Für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Baerman (Leitung des Referates IV A 1, Tel. 0211-8371452) zur Verfügung.

Für Rückfragen zum Verfahren stehen Frau Bals (Tel. 0211-8371310) und Frau Reuschenbach (Tel. 0211-8371661) zur Verfügung.

 

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden folgende fachlichen Qualifikationen erwartet:

  • Master-/Magisterabschluss oder vergleichbare Qualifikation der Fachrichtungen Politik, Geistes- oder Wirtschaftswissenschaften,
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung bei der Gestaltung und Umsetzung von EU-Politik,
  • sehr gute Kenntnis der Europäischen Fachpolitiken mit besonderem Schwerpunkt auf Europäischen Struktur- und Investitionsfonds, EU-Haushalt und mehrjähriger Finanzrahmen sowie
  • sehr gute Englischkenntnisse (Stufe C1 des Europäischen Referenzrahmens), gute Französischkenntnisse (Stufe B 2 des Europäischen Referenzrahmens).

Von Vorteil sind

  • ein bereits aufgebautes Netzwerk mit europäischen Ansprechpersonen in den europäischen Institutionen, in der Landesregierung Nordrhein-Westfalen sowie der Bundesregierung,
  • mindestens zweijährige Berufserfahrung in europäischen Institutionen, insbesondere im Bereich der Struktur- und Investitionsfonds.

Daneben werden insbesondere folgende übergreifende Kompetenzen erwartet:

  • ausgeprägtes intellektuelles Potenzial, d.h. Kreativität und Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten, strategisches Denken, Offenheit für übergreifende und neue Themen,
  • hohe schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz,
  • Stärken in der Kooperationskompetenz, Verlässlichkeit und Integrationsfähigkeit.

Es soll außerdem ein hohes Maß Eigeninitiative eingebracht werden.

Erwartet werden Bewerbungen von Beamtinnen und Beamten des höheren Dienstes der Besoldungsgruppe A 13 – A 15 BBesO in der Fassung des ÜBesG NRW sowie von vergleichbaren Beschäftigten des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an externe Bewerberinnen und Bewerber.

Im Hinblick auf die analoge Anwendung des § 42 der Verordnung über die Laufbahn der Beamtinnen und Beamte des Landes Nordrhein-Westfalen auf Tarifbeschäftigte sollten Bewerberinnen und Bewerber nach Erwerb der Laufbahnbefähigung mindestens zwei Jahre hauptberuflich Tätigkeiten außerhalb von obersten Landes- und Bundesbehörden wahrgenommen haben, die nach Art und Bedeutung mindestens der Laufbahn des höheren Dienstes entsprechen. Das heißt konkret: Sie sollten nach Abschluss des Studiums
a) entweder ein Referendariat erfolgreich abgeleistet und danach mindestens zwei Jahre hauptberuflich Tätigkeiten außerhalb von obersten Landes- und Bundesbehörden wahrgenommen haben, die nach Art und Bedeutung mindestens der Laufbahn des höheren Dienstes entsprechen ,oder b)
b) mindestens 5 ½ Jahre hauptberuflich Tätigkeiten wahrgenommen haben, die nach Art und Bedeutung mindestens der Laufbahn des höheren Dienstes entsprechen, davon mindestens zwei Jahre außerhalb von obersten Landes- und Bundesbehörden.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Neueinstellungen erfolgen grundsätzlich in Entgeltgruppe 13 TV-L.

 

 


08.01.2015
28.01.2015

Kontaktdaten für Bewerberinnen und Bewerber

Frau Baerman, 0211/8371452

Frau Reuschenbach, 0211/8371661

Adressdaten der zu besetzenden Stelle

Staatskanzlei NRW
Stadttor 1
40219 Düsseldorf

K4LFWO




Ende des Stellenangebots


Achtung Intellignce bestätigt jedoch gerne, dass die NRW Staatskanzlei von EU-Recht so weit entfernt ist, wie ich von einer aufgeräumten Wohnung, also Lichtjahre entfernt.


Noch immer gibt es Psychopharmaka, die LVR Klinik, eigentlich  eine Knastklinik in Düsseldorf spielt Uniklinik Düsseldorf und behandelt normale GKV und PKV und BG-Patienten entgegen des Selbstbestimmungsrechts, weil Psychiater meinen, sie dürfen selber bestimmen.

Das höchste Recht ist sowieso das der Vereinte Nationen.

Die Staatskanzlei NRW, im Impressum trägt sie eine Umsatzsteuer-ID, ist also gewerblich tätig, sonst hätte sie gar keine bzw. eine Körperschaftssteuernummer, kaspert sich sowieso seit NSU 2004 einen ab und gilt als unterminierend innerhalb der NRW-Gerichtsbarkeit und als Beihilfe zum internationalen Terrorismus. Sie spielt lieber Jeder gegen Jeden und versagt dann doch. Aber man will innerhalb der konkurrierenden Gesetgebung auch mal EU spielen.





1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht

Update42 Helpster Gehaltsschulden & Holtzbrinck Verlag insolvent? Amtsgericht Düsseldorf & 0 Strafverfahren & Costa Canaria & Flughafenbrand Düsseldorf
Update34 Jobcenter - Vermieter per Gesetz für Strom verantwortlich - Miet-Nebenkosten aber Stadtwerke und allen ist Gesetz egal - fehlende Eichungen auch
Update23 Gift Kaffee ? Holtzbrinck-Anwälte & Wirres Arbeitsgericht Düsseldorf
Update5 KPMG Helpster Holtzbrinck sind keine Nazis aber tarifbrüchig wie FOCUS und nun?
Update15 ALG2 illegale Jobcenter Datenchaos & Optionskommunen & SGBII & Hauptschule
Update19 Künstlersozialkasse Versicherte = Bundesbeamte - BgBl & Anwälte & Rente & Inkasso
Update28 Illegales Jobcenter Düsseldorf & 0 Gehälter & LSG6 & Rente & Trance Sabotage?
Update2 Künstlersozialkasse Arbeitgeber & Sozialmeldung Rente für Journalisten & PR Manager & SAT1
Update9 Landessozialgericht NRW Künstlersozialkasse - Rentenprüfung & Barmer & Beamten
Update2 Scheinselbständigkeit unterstützt vom Oberlandesgericht Düsseldorf - Terrorismus
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht

Tankstellen die belegte Brötchen anfertigen und verkaufen - ist das erlaubt - oder in den Bäckereien
Update2 ISIS Nonnen Heilige & Huren & ausländische Tankwarte in Düsseldorf & Götterbote Paketshop Hermes
Rechtsanwälte sind ein Organ der Rechtspflege - müssen von Fachgerichten zugeteilt werden
Stellenangebot Pronova BKK - die anti Cannabis GKV sucht Vertriebsler auch für Kaltakquise und Firmenkunden
Bundessozialgericht - SGB2 Empfänger dürfen Einnahmen durch Krankenhaustagegeld Versicherungen behalten - Jobcenter

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Denken Sie bitte daran, daß Jesus "Christus" (der Gesalbte - Körpercreme, Heilcreme) nicht am Kreuz gestorben ist. Vielleicht hatte er mal Rückenschmerzen. Er durfte vorher vom Kreuz runter, weil Juden Sonderrechte hatten, vielleicht war es mondrechnerisch wirklich der heutige Karfreitag.


    Statistik
» Artikel online
773
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2125719
» Anzahl Ressorts
12

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro