Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Kino DVD Musik TV
» Kochrezepte
» Lifestyle
» Medien
» News aus der Presse
» Politik
» Reisen West BRD
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.



Gefahrenmeldungen für Düsseldorf
Der Bereich wird nur von Conny Crämer von Achtung Intelligence eingetragen



Hinweise zur aktuellen Sicherheitslage auf Achtung Intelligence

Umlautfehler sind nur in den Artikel-Intros auf den Übersichtswebseiten. In Einzelartikel (gesamte Story) gibt es KEINE Fehler in den Einleitungen. Einige Screenshots & Aktendaten sind weggehackt worden, andere fehlen wegen leicht anderer Softwareversionen noch immer. Ich habe noch nicht alles korrigiert. Ich weise auf Postklau hin - aus Briefkasten und Wohnung. Dies betrifft auch Gerichtsschreiben. Diese Probleme gab es schon immer für alle Nachbarn, die Polizei änderte nichte je daran. Wegen vielen Sicherheitshinweisen, scrollen Sie bitte runter zu den News, die Sie eigentlich hier oben direkt lesen wollten. Aus irgendeinem Grund schleichen sich gerne in den Sicherheitshinweisen immer wieder Tippfehler ein. :-/ Sorry Dankeschön.

Sicherheitshinweis Terrorismus im Holocaust Staat Bundesrepublik Deutschland, 14. Dezember 2017, 07.16 Uhr, Ergänzung im Text: Massenmordende Christen, ein christlicher Todeskult der Todesinstrumente und Foltergeräte anhimmelt, sie beten die Todesstrafe an Noch immer bekennt sich die Bundesrepublik Deutschland zum Holocaust Staat und Verbrechen gegen Juden, Ausländer, Kranke jeder Nationalität. Sie macht dies seit dem Ende des Deutschen Reichs, das damals vom österreichischen Diktator Adolf Hitler geleitet worden war. Er annektierte damals Österreich in das Deutsche Reich. Noch immer bekennen sich Juden, Sinti und Roma, Psychiater, viele Angehörige und Patienten zum Holocaust, auch Flüchtlinge.
Juden arbeiten noch immer gerne als Psychiater in Psychiatrien in der Bundesrepublik Deutschland, weder Juden noch Muslima, noch Rabbiner in der heutigen BRD stellen sich gegen den Holocaust. Juden sind noch immer gerne in der BRD.
Sinti und Roma lassen sich noch immer gerne in der Psychiatrie mit Psychopharmaka, die alle drogenidentisch sind, zudröhnen. Viele andere, auch Türken, Kurden, ähnlich aussehende Nationalitäten und andere, lassen sich gerne noch immer von christlichen Stiftungen zu psychiatrischen Behandlungen und psychiatrischen, stationären Aufenthalten in Psychiatrien inklusive Psychopharmaka überreden. Dort gibt es ihr Spice, das geliebte Spice, eine Droge aus "Gewürzen" und synthetischem Cannabis in Pillenform, gratis sogar auf Krankenkassenkosten. Die Zwangsarbeit dort bereitet auf das Drogenleben in Freiheit vor. Unter Betäbungsmittel stehend, alle Psychopharmaka sind Bestäubungsmittel, müssen Psychiatrie-"Patienten" in Wahrheit eigentlich jeden Tag drei Stunden arbeiten, sie sind also voll arbeitsfähig und SGB2-fähig und nicht wirklich krank, was viele Pfleger auch immer bekräftigen und Sozialarbeiter auch. Tariflohn auf Lohnsteuerkarte gibt es aber nicht für die Fließbandarbeit unter Betäubungsmittel stehend und für Gartenarbeit. Es handelt sich also um Lohnsteuerbetrug und Sozialbetrug.
Legal ist das nicht, weder bei GKV noch PKV, Finanzamt, gesetzliche Unfallversicherungen, weil das Zeugs von allen Ländern der Welt, auch hier vom Bundesverfassungsgericht verboten worden ist. Aber das war schon immer Junkies, Drogendealern und Kinderfickern egal.
Ob nun früher die Anhimmelei an ein Frauenhaus für die Tochter, weil die Eltern schon immer Gewalttäter waren, oder später die Psychiatrie, Opfer müsse man loswerden, denn Recht bekommen und Recht haben, sind ja sowieso nur was für Golfer und Schickiemickie-Pack, das sich ein Leben lang in Gewalttaten ergötzen, in den richtigen Richterkreisen und Täterkreisen sich aufhält, inklusive Ärzteschaft. Man wollte ja früh in die richtigen Kreise kommen, früher beim Bogenschießen und Dart, dann wurde daraus Tennis, der "weiße Sport" und dann die Klappse, während erwachsene Söhne und Töchter feststellen, daß Eltern Inzestperverse sind, Lesben und Schwule, und in einem unsinnigem Co-Dependent-Suchtbenehmen sich ein Leben lang die "Eltern" befanden und sich auch noch gegenseitig immer haßten.
Aber gemeinsam verbricht es sich anscheinend leichter. Immerhin, einige Staatsoberhäupter gaben ja bekannt, gute Leute kämen nicht als Flüchtling in der BRD an. Immerhin, auch da bekennen sich viele zum Holocaust Staat Deutschland, denn in deren Ländern ist das Zeugs so echt Scheiße verboten, da könnte man sogar für geköpft werden. Das Zeugs macht ja sowieso dumm. Todesstrafe je nach Ursprungsland. Alles verstanden?
Auch afrikanische "Bimbos" sind gerne Nazi-Freaks in christlichen Stiftungen gegen alle und gegen die Bundesrepublik Deutschland und verlangen sogar über die Stiftungsverwaltung ordentlich Geld für deren laut Satzung ehrenamtliche Hilfe. So ca. 40 Euro pro Stunde für deren Nazi-Scheiße sozusagen. Sie sind Nigger des Deutschen Reichs oder einer Fetisch-Szene und haben gar kein Bewußtsein für Gesetze, Recht, Gesundheit und die Historie Deutschlands. Sie wollen gerne in "reichen" Haushalten arbeiten, und das ohne Erlaubnis einer Gewerbeaufsicht zu haben, Meisterbriefe und Gesellenbriefe fehlen, keinerlei Meisterbetrieb.
Bitte bedenken Sie auch, daß Christen Ekelbestien sind. Sie lieben primär menschliche Kadaver, den Tod und die Folter. Sie lieben die Todesstrafe. . Sie ergötzen sich an dem Todesfolterinstrumet "Das Kreuz", an dem früher Menschen angehämmert und darin zu Tode gekommen sind. Das ist noch immer der Fetisch der Christen. Der Jude Jesus (also der Typ aus der Bibel) durfte früher vom Kreuz damals runter, weil Juden nur bis Sonnenuntergang daran angehämmert hängen durften.
Die Evangelischen beten das Kreuz an ohne Jesus an, die Katholiken mit Jesus. Sie stehen auf Todesstrafe und Ekelfolter. Sie sind quasi so wie im Film "Planet der Affen", Affen beteten darin die Kobalt-Bombe an, sie sei Gott. Damit war die Menschheit zerstört worden. Quasi sind Christen Anhimmler der Todesstrafe. Das ist natürlich in der BRD verfassungsfeindlich, aber deswegen trotzen die Christen mit ihren Krankenhäusern die Gesetze weiter, (keine Zulassungen im Impressum). Christliche Ärzte und Christen-Organisationen verteilen drogenidentischen Psychopharmaka. Drogen bringen auch rasch das Todessiechtum und Verblödung. Folgerichtig sind Christen Massenmörder und geilen sich am Tod auf. Kadaverfans. Die hatten das mit Fronleichnam mal falsch verstanden.
Der christliche Todeskult ist entgegen Verfassungsrecht. In der DDR war die Todesstrafe erlaubt. In NRW und in der BRD im Grundgesetz nicht je. Verfassungsrechtlich sind die Christen zu verbieten. Ich habe vergessen zu erwähnen, daß die Christen der Kirche - da beim Wochenmarkt, Lohweg - Grevenbroicher Weg - ihren Kirchenabschnitt nicht geschippt haben, er war nicht schneefrei am letzten Samstag. Es könnte unklug sein, Kirchen bzw. Kapellen in Krankenhäuser zu besuchen. Christen sind Ekelperverse. Einige "Nigger", also braune Mitarbeiter, sind eher wie Sexklavinnen, dazu später in einer geschobenen News über die evangelische Graf-Recke-Stiftung. Die Leute sind bekanntlich auch als Kinderschänder bekannt. Die sind wie Massenmordskandal und Kinderfick durch Dutroux und Ähnliches in der Stadt Höxter und wollte selber weggefickt werden.
Es ging vielen Tätern und Beihelfern, um die Unterminierung des per Grundrecht Artikel 20 GG Absatz 1 verfassungsrechtlich garantierten deutschen Sozialstaats. Man wollte lieber privat sein, also keine Behörde, das betraf besonders Gesetzliche Krankenversicherungen, Unfallversicherungen, die gesetzliche Rentenversicherung und auch die Agentur für Arbeit (ex- Arbeitsamt) und Pflegeservices. Sozialversicherte galten so ca. seit 2004 als "Kunden", auch beim Jobcenter, das trotz Kommunalträgerzulassungsverordnung, in fast allen Städten (illegal) errichtet worden ist.
Es handelt sich also um irgendwelche kapitalistische "braune" Verfassungsfeinde und Sozialbetrüger auf Milliarden-Niveau. Deren Auftraggeber ist mir unbekannt. Bekannt ist dank Twitter, daß im deutsch-sprachigen Raum es die Euzi und Nazi-Bewegungen gibt, die gegen das Sozialrecht und das Sozialsystem sind. GKVs sind mittlerweile alle privatrechtlich in Wahrheit mit Umsatzsteuer-ID, Verkauf von PKVen und ohne Bundesbank-Konto. Auch bedienen sich einige privater Inkasso-Institute zum Eintreiben von Außenständen und dürfen also nicht mehr die Zollbehörden nutzen. Laut Gesetz 87 GG Absatz 2 müssen Sozialträger jedoch eine Behörde sein.
Zusätzlich sind die heilbewahnten, errettungsbewahnten dummen Kirchen und Religionen nach wie vor als perverser widerwärtiger Haufen der noch immer stattfindenden Inquisition bekannt. Reue und Rechtbewußtsein zeigen die Terroristen und Staatsfeinde nicht, sie sind eiskalte Menschenhändler auf Völkermord-Niveau, wie diese schon immer in der Jahrhunderte-alten Geschichte des Völkermords durch Religionen immer schon bekannt waren. Der Rest wollte immer gerne alle Ärzte und Krankenhäuser privat bezahlen und will sich als was Besseres und Erhabeneres fühlen. Das hört sich dann nach illegalen Ärzten an, die gerne dicke Cash machen wollten, sich des Öffentlichen Diensts und des Heilberufegesetzs entziehen. Sie sind dann nicht mehr GKV-fähig und nicht je mehr von Amts wegen der Kassenärztlichen Vereinigung angehörig. Der Teil wird unterschiedlich in verschiedene News viel später noch hineingeschoben.

Ich bin nicht auf Facebook und Twitter hat mich gesperrt und äußert sich nicht. TWITTER betreibt Pressezensur und Zensur, leitet auch mal @replies nicht weiter und Einiges wird gelöscht, ohne den Urheber zu befragen, obwohl der nicht gegen geltendes Recht verstoßen hatte und es kein Urteil gegen ihn/ihr gibt.

Die Speechbox ist wegen Gefahrenmeldungen speziell für Düsseldorf samt Zeugenaussagen unten links eingebaut.

Eine Auswahl an Nachrichten, die die 00e Leserzahl voll haben. Alle Screenshots enthalten. Beliebte News in News aus der Presse

5100 Leser Update6 Der SPIEGEL Islam Pegida NSU CharlieHebdo & Schizophrenie & Psychiatrie Düsseldorf Köln
2700 Leser Update1 Ukraine - Hells Angels Foto von Reuters & RT.com & Rocker vs ISIS

Überschrift Wort    bessere SuFu

Update23 Warnung Düsseldorf Notfallpraxis im Evangelischen Krankenhaus - Krankenkassenausweis

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 02. Feb. 2015., 09:41:46 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 14251
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren.

Wenn man in Düsseldorf krank ist, gehen viele Patienten in die Notfallpraxis ins Evangelische Krankenhaus. Dort sind die verschiedensten Fachrichtungen im Dienst. Das EVK ist zwar eigentlich per Impressum eine Kirche anstatt ein Krankenhaus zu sein, aber die NFP ist ein eingetragener Verein mit Vereinszentrifuge, Vereinsröntgen und Vereinsmeiern, die Arzt spielen. Wahre Identität unbekannt. Update1: 04. Februar 2015 Verband der Kassenärzte will etliche Notfallpraxen schließen. Update2: 05. Februar 2015 Noch mehr befremdliche Ärzte flogen auf - dem EVK ist alles egal, auch die Waschmaschine. Die Schindler's Liste. Update3: 10. Februar 2015 Es wird hiermit eine dringende Warnung vor der Notfallpraxis im EVK Düsseldorf ausgesprochen. Eine Ärztin treibt weiterhin ihr böses Spiel und die NFP verteilt Hausverbote an Patienten, die die Mißstände aufdecken! Die NFP ist Untermieter im Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf, das ist per Impressum nur eine Kirche. Update4: 11. Februar 2015 Conny Crämer von Achtung Intelligence deckt den weiteren Schwachsinn der NFP und der Vorstandsdame Dorith Schindler auf. Der steht sogar auf der NFP-Webseite. Und so wirkt die eingetragene Verein NFP mit seiner Vereinsmeiereichefin eher wie viele entlaufene Postel. Man spielt Arzt und Frau Schindler wäre gerne was und kann es dann doch nicht. Es fehlt an Krankheitseinsicht - oder sind es kaltblütige Verbrecher? Vorsicht vor Hausbesuchen durch NFP-Ärzte! Update5: 11. Februar 2015 Auch das Evangelische Krankenhaus hat so seine persönliche Wahnvorstellungen von der NFP. Achtung Intelligence machte einen Screenshot und dachte dabei an den Bundesgesundheitsminister Gröhe, der doch eigentlich zahlreiche Krankenhäuser schließen wollte. Das EVK tut ja so eines zu sein, ist per Impressum aber nur eine Kirche und die NFP meint ein Klinikum zu sein oder so. Man wäre gerne was, ist aber doch nur ein Scharlatan. Achtung Intelligence deckt fiebrig weiter auf. Update6: 11. Februar 2015 Conny Crämer fand ein Foto mithilfe von Google. Diese Person war wirklich in der NFP und laut Linkedin ist sie die echte Ärztin Tanja Moritz-Stevens, aber wer war dann die Fakerin, die sonst immer auf dem Praxisschein von HNO Dr. Rohmann Arzt spielte und die Ärztin Moritz-Stevens auch spielte. Spielt die Kripo auch noch weiterhin Kinderclub oder werden drei Kommissare endlich der NFP samt den falschen Ärzten das Handwerk legen? Update7: 11. Februar 2015: Fast wie im hohen Fieberwahn überschlagen sich die Ereignisse. Auch im Fernsehen wurde über die etwaigen Schließungen von Notfallpraxen in NRW berichtet. Viele niedergelassene Ärzte spielen also freiwillig oder notgedrungen Krankenhausarzt auf Praxisschein, aber das Sozialgesetzbuch V und die Zulassungsverordnung der Vertragsärzte innerhalb des Kassensystems kann mit einem Schlag alles verbieten. Update8: 18. Februar 2015 Da spielen also fremde Personen auf den Praxisscheinen anderer Fachärzte Arzt. Das ist der Polizei jedoch egal. Denn die Betrugsabteilung betrügt. Spielen Entlaufene Arzt und Polizei in Düsseldorf und Vorstandswauwau der Notfallpraxis im EVK in Düsseldorf? Achtung Intelligence hat weitere Infos. Update9: 19. Februar 2015 Der Notfalldienst soll sowieso neu geregelt werden. Wieso das EVK heuchtelt, die NFP sei am EVK, obwohl sie innen drinnen des EVK ist, ist unklar. Dort hängen auch überall an der Tür die Schilder des Evangelischen Krankenhauses, stattdessen betreibt die NFP Schilda weiter. Achtung Intelligence rückt die wahren Pläne der Kassenärztlichen Vereinigung mal raus. Die Vorstandsdame Schindler meldete sich nicht mehr, aber vom Verhalten her und wegen SGB V 135a drohen der Dame Schindler mehr als fünf Jahre Knast. Und das nur, weil sie lieber Vorstand eines eingetragenen Vereins spielt, anstatt ordentlich SGB V zu sein. Wieso das Amtsgericht außerhalb des Sozialgesetzbuches solch ein Verhalten und Verein überhaupt billigt, ist durchaus strafwürdig, oder? Aber Nieten in Nadelstreifen, Arztkittel und Richterroben gibt es überall. Die Kassenärztliche Vereinigung will "Back to the roots" - wie Conny Crämer von Achtung Intelligence es schon mal erklärt hatte, so wie es früher mal war. Ärzte in eigenen Praxen. Und außerdem ist der Arzt zur gratis Korrektur verpflichtet, wenn er Fehler macht, ja das SGB V ist toll, wenn mal jemand das Gesetz befolgen täte. Leider brechen Ärzte es ständig immer und nur, hat es den Anschein. Update10: 24. Februar 2015 Da heulen also die Vorstandsleute des Notdienst der Ärzte e.V. um ihre Notfallpraxis im EVK und dichten sogar am EVK daraus. Die Vereinsmeier erfinden, die Praxis sei ja so nicht wirklich im, sondern nur am. Tatsache ist, die dürfen gar nicht im tätig sein, also dichten sie im Erfindungswahn mit schizophrenen Heilauftragswahn ein am daraus. Conny Crämer von Achtung Intelligence bekam bereits ein Hausverbot des Vereins, sie darf also lustig direkt mit Notärzten ins Krankenhaus fahren und kam dem Wort extramural auf der Spur. Dabei überlegt sie, ist die NFP in Düsseldorf abmahnfähig? Update11: 27. Februar 2015 Nun liegt also ein Strafantrag auch gegen die NFP und Dorith Schindler vor. Denn vor vielen Jahren hatte bereits die VBG auf falsche Ärzte - Scharlatane - hingewiesen. Tote gibt es schon. Update12: 14. Mai 2015 Pünktlich zum Feiertag wagte Achtung Intelligence den Blick auf die Neuerungen der NFP in Düsseldorf. Notdienst Düsseldorfer Ärzte e.V., im Impressum ist ein Registereintrag beim Amtsgericht nicht erwähnt. Aber auch sonst gibt es immer noch viel zu schmunzeln. Man spielt Arzt und das sehr unlauter. Update13: 20. Mai 2015 Genauso belämmert wie die NFP benehmen sich bekanntlich auch gesetzliche Krankenversicherungen, die gerne ihr eigenes Ding, fernab von Gesetz und dem Sozialgesetzbuch durchziehen. Man tattert sich also durch, ohne erkennbare Ausbildung als Sozialversicherungkraft. Heutzutage ist man gerne nur IHK geprüfter Gesundheitsmanager. Die Knappschaft gibt es schon mal gar nicht mehr in echt. Die ist nun das Service Center BUW und fantasiert auch sonst gerne, wenn die überhaupt antwortet. Update14: 25. Mai 2015 Wurde der Übeltäter gefunden? Dachten Sie wirklich die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein oder Ihre regional zuständige KV würde den kassenärztlichen Notdienst organisieren? Pustekuchen, wenn Conny Crämer von Achtung Intelligence Stellenangebote wälzt, weil die eigenen Arbeitgeber nicht bezahlt haben, fliegen nicht nur Krankenhäuser auf, sondern auch die Polizei und nun die Notfallpraxen. Ein privater Verein von Vereinsmeiern und GmbH - fernab vom SGB V. Wenn niedergelassene ambulante Ärzte mit eigenen Praxen in fremden Krankenhäusern Notarzt spielen ... Update15: 29. Juni 2015 Die Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein dreht durch. Sie will die Notfallpraxis und den Notdienst neu organisieren, hat sie am 26. Juni 2015 beschlossen. Peinlich, sie beschloss das, was es schon seit vielen Jahren in Düsseldorf gibt und es betrifft Düsseldorf. Niedergelassene ambulante Ärzte sollen im Krankenhaus auf ihren niedergelassenen Praxisschein Notarzt im Krankenhaus spielen. Weder KV noch GKV sehen anhand den Scheinen, dass der Patient in Wahrheit in einem Krankenhaus war. Denn das verweigert die medizinische Hilfe und Top-Geräte auch noch. Update16: 10. September 2015 Es ist kalt und die Erkältungszeit naht. Doch die Notfallpraxis in Düsseldorf, die ihren Dienst im Evangelischen Krankenhaus schiebt, lehnt Gesetzlich Krankenversicherte ab. Wer sich über die NFP beschwert, fliegt achtkantig raus und es steht in Wahrheit kein anderer Notdienst zur Verfügung. Im Dominikus Krankenhaus gibt es angeblich keinen, andere Krankenhäuser sind für religiöse Katholiken, wie das St. Vinzenz-Krankenhaus, das Sana ist über 1 Stunde entfernt. Die Rechtsschutzversicherung DAS erklärte, Ärzte sind zur Notfallbehandlung verpflichtet, sonst machen die sich strafbar. Achtung Intelligence zitiert die Juristen und stelle fest, die Praxismanager der Notfallpraxis sind psychotisch, realitätsfremd. Update17: 22. Oktober 2015 Auch das Evangelische Krankenhaus hat seine eigene Notfallambulanz, direkt durch die Glastüre von der Notfallpraxis entfernt. Achtung Intelligence deckt den Versicherungsbetrug und die Gefahren für den Patienten auf. Denn da wo Notfall drauf steht und im Krankenhaus drin ist, ist noch lange nicht wirklich das echte Krankenhaus drin, auch wenn das so auf den Behandlungszimmern so drauf steht. Update17: 01. Dezember 2015 Conny Crämer von Achtung Intelligence bekam bekanntlich vor etlichen Monaten ein Verbot, die Notfallpraxis der niedergelassenen GKV-Ärzte, vormals Erkrather Strasse, seit Jahren im Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf, ansässig, aufzusuchen. Das EVK ist übrigens laut Impressum eine Kirche. Das hat eine eigene Notfallambulanz mit echten Klinikärzten und Studenten der Uniklinik, weil es seit Jahren schnieke ist, dass jedes Krankenhaus, sich auch als Uniklinik ausgeben darf. Lehrkrankenhaus der Uni. Aber schon wieder ist alles egal und die Notfallpraxis, die nicht die Notfallambulanz ist, aber nur durch die Glastüre entfernt ist und wochentags, tagsüber das echte Krankenhaus ist, ist noch immer illegal - und das seit Jahren - bestätigt die Ärztekammer Nordrhein. Der Verein der Notdienst GKV-Ärzte hatte nicht je eine Betriebserlaubnis. Update18: 06. Dezember 2015 Die religiös bewahnte NFP, die laut AEKNO illegal ist, arbeitet noch immer im Evangelischen Krankenhaus, das gar keine Zulassung in Wahrheit. Die Vereinschefin der Notdienst GKV-Ärzte, die als niedergelassener Arzt, ohne Konsiliartätigkeit im EVK - sozusagen in der uralten Infektionsschutzstation - ihren Dienst verrichten sind illegal tätig. Mir wurde unter Polizeiandrohung ein Hausverbot erteilt, man hat mit Kardiologie und Sonstigem nichts zu tun. Inneres gibt es nicht, auch wenn man Überfallopfer war. Die NFP ist also illegal tätig in einem Krankenhaus, das auch keine Zulassung hat. Schizophrene und Terroristen spielen also Arzt. Update19: 17. Dezember 2015 So nachdem klar ist, dass keine Notfallpraxis der niedergelassenen sonst ambulant tätigen GKV-Ärzte je eine Zulassung der Ärztekammer noch der Bundeslandbehörde (Landesgesundheitsministerium / Soziales) flog dann auch noch auf, dass die Kassenärztliche Vereinigung das auch seit Jahren auch noch verboten hatte, dass GKV-Ärzte auf ihrem eigenen Notfallbehandlungsschein der GKV was in Rechnung stellen. Achtung Intelligence hat den Link und den Screenshot der Kassenärztlichen Vereinigung. Update20: 23. Mai 2016 Im Dezember 2015 tagte die Ärztekammer Nordrhein. Das Landesgesundheitsministerium NRW möge den Notdienst der Notfäll-GKV-Ärzte mit Krankenhäusern erlauben. Den gibt es zwar schon seit vielen Jahren mit den Krankenhäusern, die jedoch nicht mit den niedergelassenen Ärzten im gleichen Haus kooperieren. Darüber flog ein Analphabet der KV Nordrhein auf und das Landesgesundheitsministerium hat auch noch nichts genehmigt. Update21: 29. September 2016 Die verrückte NFP im EVK Düsseldorf, die nicht je eine Zulassung hatte, Notfallambulanz dort zu spielen, spielt munter weiter. Das EVK hat eine eigene auch noch. Kassenfähig ist weder das EVK (das ist laut Impressum eine Kirche und spielt lehrakademisches Krankenhaus) noch die NFP. Die hatte weder eine Zulassung der Kassenärztlichen Vereinigung noch der Ärztekammer bekommen, um im Krankenhaus zu arbeiten. GKV-Ärzte dürfen im Krankenhaus gar nicht auf deren Krankenschein arbeiten, das geht nur über die Krankenhausbuchhaltung, laut Kassenärztlicher Verenigung. Aber das Ding ist im Krankenhaus umgezogen, dort wo früher - zu meiner Kinderzeit - die Rettungswagen auf der Florastrasse reingefahren sind und das EVK Dinges hat einen Linearbeschleuniger - Onkologie im Altertum und im Keller. Update22: 03. Oktober 2016 Es gibt zwar ein neues Gesetz. Das ist aber falsch. Das Sozialministerium unterschrieb nicht, obwohl GKV SGB V ist. Es unterzeichnete nur das NRW Gesundheitsministerium, das ist für PKV zuständig und für Unfälle ist die Notfallpraxis nicht zuständig und ein Hausverbot wurde auch nicht zurückgenommen. Update23: 10. Juni 2017 Unfall. Ich war heute am Rheinstrand spazieren. Hundekotgeruch, Schafsgeruch + deren Köttel, die weiden da gerade bei Wasserknappheit an Frischwasser für die Schafe. Mal wieder. Früher gab es einen echten Schäfer, der war immer da. Heutzutage ist da keiner zu sehen. Zurück Geruchswände voller Hundekotgeruch oder vielleicht auch Menschenkot, der sich beim Zähneputzen bei den Zahnreflexzonenpunkte von Magen und Milz geruchsmäßig niedergelassen hat. Was für eine Impfung benötigt man da oder Heilbehandlung? In der NFP habe ich sowieso ein Patientenverbot. Ich habe dort Hausverbot und darf die Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte nicht um Behandlung oder Untersuchung bitten. Okay, ich weiß, viele sind Scharlatane und haben in der Realität auf ihren Praxiswebseiten keine Kassenzulassung, sondern sind nur Privatärzte. Die NFP ist eigentlich nur für Krankenbehandlung da, Kassenärztliche Vereinigung (mit Privatärzten), die auf Kassennotfallschein im Krankenhaus abrechnen, was sie auf dem GKV-Schein als Privatärzte sowieso nicht dürfen. Die Ärzte der Kassenärztlichen Vereinigung ist jedoch nicht für Unfälle da oder berufliche Sachen, nur für Notfallbehandlung, die Ärzte müssen sofort an ein echtes Krankenhaus mit derartiger Zulassung weiter überweisen. Die nächste Klinik ist in Duisburg in Wahrheit. Das EVK hat nur eine Zulassung laut deren Infowebseite für Weiterbehandlung und Nachsorge, nicht je für die Hauptbehandlung und ursprüngliche Untersuchungen. Aber es fiel mir heute der Krankenkassenausweis vor. Was ist denn das?

 

Die NFP im EVK

 

Okay, der Servicegedanke ist prima. Ein Haufen niedergelassene Ärzte ist in der Notfallpraxis als Arzt tätig. Früher waren die woanders mit der NFP. Da war das EVK auch noch ein echtes Krankenhaus, mit eigenen Krankenhausnotfallärzten, dem Krankenhausgroßlabor, aber Vereinsmeierei wird bei den Protestanten nun mal Groß geschrieben.

 

Die NFP ist also ein eingetragener Verein beim Amtsgericht Düsseldorf und ist ein Service der Ärztekammer für all diejenigen, die außerhalb der normal üblichen Praxiszeiten der normalen Praxen einen Arzt benötigen. Ohne eigenes GKV-Kärtchen oder PKV geht eigentlich dort gar nichts.

 

Jeder Arzt kommt mit seinem eigenen rosa-gelben Notfallschein ins Krankenhaus und berechnet so, als ob er in seiner eigenen Praxis Dienst hätte, also außerhalb des Krankenhauses gearbeitet hätte. Genutzt werden nur die Einrichtungen der NFP, auch wenn es MRT oder ein Großblutlabor im EVK gibt. Das wissen viele Ärzte auch mal gar nicht, dass es so was gibt.

 

Viele Ärzte sind leider auch nicht die Ärzte auf dem Notfallschein - doch das sagen die nicht.

 

Postel-Alarm in der NFP und im EVK - Scharlatane unterwegs

 

Patientin benötigt EKG. Angeordnet war diese von der VBG, der gesetzlichen Unfallversicherung. Ein Schreiben lag dazu vor. Niedergelassene Ärzte können das nämlich meist nicht.

 

Die Ostblockärztin, also eine Person aus dem Ostblock, verweigerte jedoch das EKG in der NFP im evangelischen Krankenhaus, wie zuvor die Kardiologiesekretärin vormittags in der Kardio-Abteilung des Krankenhauses.

 

Die Babuschka informierte, fürs EKG sei der Hausarzt zuständig. Der lehnte nach dem Wochenende via seinen Praxishelferinnen ab. Denn für SGB VII, VBG, ist nur der Orthopäde zuständig. Arbeitsunfall ist immer nur Orthopäde und Chirurgie. Da gibt es einen in der Nachbarstadt in Meerbusch-Büderich, das müsse die Patientin hin fürs EKG.

 

Dass ein Orthopäde kein EKG machen kann, weil er gar kein Gerät hat, darauf kam das Personal der internistischen Praxis nicht. Aber was passierte sonst noch in der NFP?


NFP-Alarm Babuschka, falsche HNOs, falsche Männer und essende Orthopäden

 

Fuß gebrochen, Röntgenbilder des Vereinsröntgen sind fertig. Patientin läuft die 20 Meter zu Fuß mit ihrem gebrochenen Fuß/Bein zurück. Arzt nicht da. Der ging erst einmal in Pause. Fast eine Stunde später wird dann erst der Fuß behandelt. Trotz Schmerzen ist keiner eine Stunde da.

 

Die Babuschka war laut Notfallbehandlungsschein ein deutscher Internist, ein männlicher Gynäkologe, laut Namen auf dem gestempeltem Notfallschein, ist laut Praxiswebseite nun mal eine Frau. Wer diese Ersatzärzte waren, ist unklar. Sie stellten sich nicht namentlich je vor. Woher sie die Notfallscheine anderer Ärzte hatte, war unklar. Die waren doch nur gestempelt. Praxisstempel.

 

Eine Dame spielt regelmäßig in der NFP den HNO, Dr. Rohmann, Düsseldorf. Sie war oft Dr. Rohmann, ich nahm sie, sie ist Dr. Rohmann. Am Wochenende stellte ich fest, Dr. Rohmann ist in echt, eine ganz andere Person und keine Person auf der Praxiswebseite sieht aus, wie die Frau, die den Dr. Rohmann darstellt.

 

Normalerweise, wenn Ärzte Vertretungen benötigen, arbeiten die Ärzte ja auch nicht im fremden Namen und tun so, als ob sie Dr. Rohmann sind. Keiner dieser Scharlatane sagt einem den richtigen Namen. Als Patient sieht man den Namen des Arztes, wenn man am Empfang der NFP den Notfallschein unterschreibt. Man kann ja davon ausgehen, dass die Arztperson, dann auch der gestempelte Arztname ist. Ist es aber oft leider nicht.

 

Die NFP ist übrigens außerhalb der NFP-Zeiten das klassische, normale EVK mit anderen Behandlungsräumen. Wer dort echter Arzt ist, ist auch nicht so klar. Das Evangelische Krankenhaus ist ja laut Impressum nur eine Kirche.

Update1: 04. Februar 2015, 07.06 Uhr

AEKNO will Notfallpraxen schließen

 

Die Ärztekammern müssen die Notfalldienste der niedergelassenen Ärzte organisieren. Das klappt so nicht, sei zu teuer. Tatsache ist, viele Ärzte sind ja noch nicht einmal die echten Ärzte. Früher hatten Ärzte grundsätzlich nur in ihren eigenen echten Praxis Dienst. Heutzutage fallen diese reihenweise in echte Krankenhäuser ein und spielen dort Arzt, als niedergelassener Praxisarzt in einem Krankenhaus.

 

Nun sollen dort diese Praxisärzte nicht mehr tätig sein. Viele von ihnen haben ja nicht je verstanden, dass durch die Türe auch ein echtes Krankenhaus ist, man war lieber kleiner Krauter und Vereinsmeier sein.

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/kassenaerzte-streichen-notfallpraxen-aid-1.4847355

 

4. Februar 2015 | 06.20 Uhr

NRW

Kassenärzte streichen Notfallpraxen


Ende März schließt die Notdienstpraxis im Nettetaler Krankenhaus. Künftig müssen alle Patienten mit akuten Beschwerden dann nach Dülken fahren, wo eine Anlaufstelle für alle Bürger im Kreis Viersen eingerichtet ist. FOTO: Busch

 

Exklusiv | Düsseldorf.Das Netz der ambulanten Notfallpraxen ist der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein zu teuer. Sie will fast die Hälfte der Praxen streichen. Sozialverbände fürchten um die ländliche Versorgung.Von A. Höning, C. Schmidt und T. Reisener

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KV) plant massive Kürzungen bei den ambulanten Notdienstpraxen. "Es gibt Pläne, diese Zahl zu reduzieren", bestätigt KV-Sprecher Heiko Schmitz. Nach Informationen unserer Redaktion soll fast die Hälfte der 84 Notdienstpraxen geschlossen werden.

(...)

Quelle: RP

In Düsseldorf ist es so, dass niedergelassene Praxisärzte auf deren eigenen Praxisadressen im Evangelischen Krankenhaus also Nothausärzte spielen, aber dies in einem Krankenhaus tun, aber das sehen Krankenkassen anhand den Notfallscheinen nicht, weil dort nur die Adresse der echten Praxis gestempelt ist.


Es ist nicht erkennbar, dass der Dienst im Krankenhaus geschieht.

Daraus ergeben sich auch versicherungstechnische, abrechnungstechnische und unfallversicherungstechnische Probleme. Früher gab es die Notfallambulanz im echten Krankenhaus mit echten Krankenhausärzten PLUS noch die Notdienste in den echten Praxen der niedergelassenen Ärzten.

Dann dachte sich die AEKNO die Notfallpraxis aus, in der verschiedene Fachrichtungen außerhalb eines Krankenhauses tätig waren, dann zog die NFP ins EVK um, ohne sonst das Labor oder MRT des EVK zu nutzen. Die nutzen nur Vereinsgeräte. Auch bei Sonos gab es bisher zahlreiche Diagnostik- und Untersuchungs-Problem. Es gibt in der NFP im EVK nur Vereins-Sonographiegeräte, aber nicht die vom Evangelischen Krankenhaus.

Update2: 05. Februar 2015, 15.23 Uhr

Das EVK flog komplett auf - seien Sie dort vorsichtig


Noch mehr Ärzte flogen auf, die in der NFP tätig sind. Der Identitätenklau ist riesig. Wer die Personen sind, die auf fremde, aber echte Arztpraxen Arzt spielen, ist unbekannt.

Suchen Sie unbedingt in Bewertungsportalen nach der NFP im EVK Düsseldorf. Es gibt bekanntlich auch angeblich echte deutsche Ärzte von echten Düsseldorfer Arztpraxen, die dann in der Notfallpraxis gar keine deutsche Sprache beherrschen.

Es gab seit mehreren Jahren Gerüchte um die "Schindler's Liste". Dabei handelt es sich nicht um den Kinofilm von Steven Spielberg, sondern um eine Liste der Geschäftsführerin der NFP, die bekanntlich nur ein eingetragener Verein beim Amtsgericht Düsseldorf ist.

Dort standen angeblich die echten Namen und Faker drauf. Frau Schindler hat seit 2013 ebenso panische Angst, aufzufliegen. Sie fürchtet sich vor Journalisten. Die Liste ist von ca. 2004, etwaig kurz danach.


EVK macht auf den DSDS Song "scheißegal"

Dem EVK ist seit Jahren alles egal. Auch die Waschmaschine und Seuchengefahren, Kranke und die vielen Faker sind dem EVK Düsseldorf scheißegal. Auch dort galten einige Ärzte bereits als ausgetauschte Personen.

Oder zu viele Ärzte, die meist nur mit Strichen wie ein Analphabet unterschreiben, sind in Wahrheit wirklich nur funktionelle Analphabeten. Bestimmte medizinische Fachbegriffe werden jedoch beherrscht.


Und so lasen etwaig einige Personen aus dem etwaig echtem dort tätigen Arzt Chatelain, dass dort nur Scharlatane tätig sind. Befremdlich fand Conny Crämer bei einer Dermatologin und Ärztin für Geschlechtskrankheiten die Zusatzbereichnung Proktologin.

Logischerweise wäre das internistisch und chirurgisch und Gynäkologie bzw. Urologie. Die Darmhaut ist doch mit ihren Pilzen und Bakterien doch was Anderes, so mal nicht-ärztlich gesprochen, als die normale Haut.

Aber per Impressum ist das EVK nur eine Kirche, nun ja, das lassen die Düsseldorfer diese Kirche noch immer im Dorf, anstatt zu schließen.


Update3: 10. Februar 2015, 15.20 Uhr

Gemeingefahr NFP: Falsche Ärzte und das Hausverbot für Patienten


Die Notfallpraxis ist eine gesetzliche Pflicht, leider verteilt die Chefin Hausverbote an Patienten. Auch an Conny Crämer von Achtung Intelligence. Gestern hieß die weibliche Version des männlichen HNO Dr. Kay Rohmann mal nicht Kay Rohmann, sondern Moritz-Stevens aus Duisburg-Rheinhausen.

Die NFP ist nur ein eingetragener Verein im EVK und verfügt nur über rudimentäre Einrichtungen, über die sich die echten Ärzte oft genug aufgeregt hatten. Denn High-Tech auf neuestem wissenschaftlichen Stand ist gesetzliche Pflicht per SGB V. Doch die NFP macht nur medizinisch Unnötiges und versagt komplett und ist eine Pandemieschleuder.

Nachdem aus der weiblichen HNO Rohmann-Version nun Frau Moritz Stevens geworden war und auch noch ein Medikament verordnet hatte, worauf ich höchst wahrscheinlich allergisch reagiere, wurde die GKV informiert und auch die Polizei. Daraufhin bekam ich folgende Email von der Chefin der NFP.



-------- Weitergeleitete Nachricht --------
From: - Tue Feb 10 12:04:57 2015
X-Account-Key: account4
X-UIDL: UID11888-1308483937
X-Mozilla-Status: 0001
X-Mozilla-Status2: 00000000
X-Mozilla-Keys:
Return-Path:
X-Original-To: kontakt@pr-journalismus-und-mehr.com










Received: from SBS2011.nfp.local ([fe80::c595:d024:465e:b4f8]) by SBS2011.nfp.local ([fe80::c595:d024:465e:b4f8]) with mapi id 14.01.0438.000; Tue, 10 Feb 2015 11:59:50 0100
From: Dorith Schindler
To: Conny Crämer - PR Journalismus und mehr
Subject: WG: Strafanzeige Unterlassene Hilfeleistung Arzt Fwd: KardiologischerTermin VBG
Thread-Topic: Strafanzeige Unterlassene Hilfeleistung Arzt Fwd: KardiologischerTermin VBG
Thread-Index: AQHOtWKlAVpiJGu/ U 0/SgvTfWwnZnOYhnwgAAlGUCDHkweMA==
Date: Tue, 10 Feb 2015 10:59:49 0000
Message-ID: <34C5DA2C74ADB94C96EDEF6E522537162DA531A6@SBS2011.nfp.local>
References: <52387801.1040109@pr-journalismus-und-mehr.com><523B3A66.4090500@pr-journalismus-und-mehr.com>
Accept-Language: de-DE, en-US
Content-Language: de-DE
X-MS-Has-Attach:
X-MS-TNEF-Correlator:
x-originating-ip: [192.168.14.1]
Content-Type: multipart/alternative; boundary="_000_34C5DA2C74ADB94C96EDEF6E522537162DA531A6SBS2011nfplocal_"
MIME-Version: 1.0


Sehr geehrte Frau Crämer,

bereits im September 2013 erhielten Sie von mir die unten angefügte Email.

Nun erhalte ich Kenntnis darüber, dass Sie erneut Ihre Unkenntnis und Lügen über die Notfallpraxis verbreiten.

Ich fordere Sie letztmalig auf, dieses zu unterlassen, da ich ansonsten eine Unterlassungsklage anstreben werde.

Des Weiteren mache ich von unserem Hausrecht Gebrauch und erteile Ihnen hiermit einsofortiges HAUSVERBOT für die Notfallpraxis.

Dieses Hausverbot wird eingetragen und die Mitarbeiter sind angewiesen und berechtigt, das Hausverbot umzusetzen.

Falls Sie die Notfallpraxis dennoch aufsuchen, wird eine Behandlung nicht möglich sein und ggfs. wird bei Missachtung die Polizei hinzugezogen werden.

Im Notfall wenden Sie sich bitte an ein anderes Krankenhaus oder an eine andere Notfallpraxis.

Mit freundlichen Grüßen

D. Schindler



Folgende Untersuchungen MRT, EEG, EKG, Kardio-Sono war 2013 von der NFP trotz Anordnung der VBG (wiederholter Überfall) im September 2013 verweigert worden.








http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__135a.html

 

 

§ 135aVerpflichtung zur Qualitätssicherung

(1) Die Leistungserbringer sind zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der von ihnen erbrachten Leistungen verpflichtet. Die Leistungen müssen dem jeweiligen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen und in der fachlich gebotenen Qualität erbracht werden.

(2) Vertragsärzte, medizinische Versorgungszentren, zugelassene Krankenhäuser, Erbringer von Vorsorgeleistungen oder Rehabilitationsmaßnahmen und Einrichtungen, mit denen ein Versorgungsvertrag nach § 111a besteht, sind nach Maßgabe der §§ 137 und 137d verpflichtet,
1.
sich an einrichtungsübergreifenden Maßnahmen der Qualitätssicherung zu beteiligen, die insbesondere zum Ziel haben, die Ergebnisqualität zu verbessern und
2.
einrichtungsintern ein Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln, wozu in Krankenhäusern auch die Verpflichtung zur Durchführung eines patientenorientierten Beschwerdemanagements gehört.
(3) Meldungen und Daten aus einrichtungsinternen und einrichtungsübergreifenden Risikomanagement- und Fehlermeldesystemen nach Absatz 2 in Verbindung mit § 137 Absatz 1d dürfen im Rechtsverkehr nicht zum Nachteil des Meldenden verwendet werden. Dies gilt nicht, soweit die Verwendung zur Verfolgung einer Straftat, die im Höchstmaß mit mehr als fünf Jahren Freiheitsstrafe bedroht ist und auch im Einzelfall besonders schwer wiegt, erforderlich ist und die Erforschung des Sachverhalts oder die Ermittlung des Aufenthaltsorts des Beschuldigten auf andere Weise aussichtslos oder wesentlich erschwert wäre.


§ 140bVerträge zu integrierten Versorgungsformen SGB V

(1) Die Krankenkassen können die Verträge nach § 140a Abs. 1 nur mit
1.
einzelnen, zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassenen Ärzten und Zahnärzten und einzelnen sonstigen, nach diesem Kapitel zur Versorgung der Versicherten berechtigten Leistungserbringern oder deren Gemeinschaften,
2.
Trägern zugelassener Krankenhäuser, soweit sie zur Versorgung der Versicherten berechtigt sind, Trägern von stationären Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, soweit mit ihnen ein Versorgungsvertrag nach § 111 Abs. 2 besteht, Trägern von ambulanten Rehabilitationseinrichtungen oder deren Gemeinschaften,
3.
Trägern von Einrichtungen nach § 95 Abs. 1 Satz 2 oder deren Gemeinschaften,
4.
Trägern von Einrichtungen, die eine integrierte Versorgung nach § 140a durch zur Versorgung der Versicherten nach dem Vierten Kapitel berechtigte Leistungserbringer anbieten,
5.
Pflegekassen und zugelassenen Pflegeeinrichtungen auf der Grundlage des § 92b des Elften Buches,
6.
Gemeinschaften der vorgenannten Leistungserbringer und deren Gemeinschaften,
7.
Praxiskliniken nach § 115 Absatz 2 Satz 1 Nr. 1,
8.
pharmazeutischen Unternehmern,
9.
Herstellern von Medizinprodukten im Sinne des Gesetzes über Medizinprodukte
abschließen. Für pharmazeutische Unternehmer und Hersteller von Medizinprodukten nach den Nummern 8 und 9 gilt § 95 Absatz 1 Satz 6 zweiter Teilsatz nicht.
(2) (weggefallen)
(3) In den Verträgen nach Absatz 1 müssen sich die Vertragspartner der Krankenkassen zu einer qualitätsgesicherten, wirksamen, ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Versorgung der Versicherten verpflichten. Die Vertragspartner haben die Erfüllung der Leistungsansprüche der Versicherten nach den §§ 2 und 11 bis 62 in dem Maße zu gewährleisten, zu dem die Leistungserbringer nach diesem Kapitel verpflichtet sind. Insbesondere müssen die Vertragspartner die Gewähr dafür übernehmen, dass sie die organisatorischen, betriebswirtschaftlichen sowie die medizinischen und medizinisch-technischen Voraussetzungen für die vereinbarte integrierte Versorgung entsprechend dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse und des medizinischen Fortschritts erfüllen (...)



Und so schrieb ich zurück:

Hiermit zeige ich Frau Schindler an, die den ärztlichen Notdienst im EVK mir verweigert und das beweisbar seit September 2013. Es war damals eine Untersuchungsanordnung der gesetzlichen Unfallversicherung VBG.
Das ganze wird aus Gefahr für Leib und Leben gründen veröffentlicht auf Achtung Intelligence, denn Sie bedroht die Pressefreiheit die Dame Schindler. Sie droht mir mit einer Unterlassungsklage. Ich zeige Frau Schindler wegen Verleumdung und falscher Beschuldigung hiermit an. Denn ich schreibe die Wahrheit, Sie nicht.

Der Schriftsatz von Frau Schindler, Sie erteilt Hausverbot für die NFP im EVK.

Frau Schindler,

Sie betreiben eine NFP im EVK ohne jedwede medizinische und kassenrechtliche Grundlage. Ständig kommen dort Ärzte mit falschen Identitäten an. Mal ist der HNO Kay Rohmann dort eine Frau, gestern war sie eine Ärztin aus Duisburg-Rheinhausen. Dann war ein deutscher Internist eine Ostblock-Frau, eine weibliche Gynäkologin bei Ihnen ein Mann. Manche sprechen gar kein gutes Deutsch.

Die Behandlungs- und Untersuchungsmethodik entspricht nicht dem SGB V 135a und habe ich dementsprechend bei der Polizei angezeigt und die Untersuchungen plus Behandlungen entsprechen nicht dem zwingenden wissenschaftlichem neuen Standard. Sie sind also eine Gefahr für Leib und Leben mit ihrem Notfallpraxisverein von niedergelassenen Ärzten in einem echten Krankenhaus. Das wirkt so ziemlich psychotisch. Fremde Personen, teilweise Ortsfremde spielen Krankenhausarzt auf einem Praxisschein eines niedergelassenen Arztes, der kein Krankenhausarzt ist.

Das Problem ist in jedem Bewertungsportal bekannt. Zudem arbeiten Sie nicht nach den Vorgaben der gesetzlichen Krankenkassen. Außerdem dürfen Sie gar kein Hausverbot erteilen, weil die Kassenärzte zur vertraglichen Behandlung mit GKV-Versicherten gesetzlich verpflichtet sind und die Ärztekammer meine Gesundheit garantieren muss und Sie auch. Ansonsten sind Sie keine Vertragspraxis mehr so für niemanden.

Ansonsten sind Sie ja ein Privatclub und sind anscheinend doch nur auf auf einem Taubenzüchter-Vereinniveau und deshalb beim Amtsgericht Düsseldorf als eingetragener Verein eingetragen, somit sind Sie eh nicht kassenfähig. Deshalb muss keine GKV Sie da bezahlen, wenn man es ganz streng sieht.

Ich habe über Sie veröffentlicht und ich bin Bundesbeamtin und werde dies weiter tun. Sie mit Ihrer kleinen Vereinszentrifuge und Ihrem Vereinsröntgen wollen ja nicht verstehen, dass Sie ein Pflichtzentrum zur Leistung betreiben, aber Sie sind ja lieber nur ein Spatzenhirnverein eingetragen im Amtsgericht Düsseldorf und verweigern ständig die wissenschaftlich-fundierte medizinisch-technische Untersuchung inklusive großem Labor, weil das die Kasse ja nicht zahlt oder weil es hier ja abends keine Ärzte gibt, so die Sprüche der NFP-Ärzte. Im SGB V steht nun mal die echte Wissenschaft nach neuestem Stand der Wissenschaft und Technik nun mal im SGB V drin.

Im September 2013 haben Ihre Ärzte der NFP die medizinische Behandlung bzw. dringende Unfalluntersuchung, wegen neuem Überfall Neurologie, MRT, EEG EKG und Sono trotz Anordnung der VBG verweigert, seitdem fürchten Sie sich vor mir. Sie bezogen sich in Ihrer Email von vorhin wieder auf September 2013. So lange bin ich unbehandelt und ununtersucht geblieben.

Ihr Laden gehört dicht gemacht.

Sie sind eine Gefahr für jeden Patienten mit Ihren fantasierten Ärzten, die auf fremden niedergelassenen Praxis- Notfallschein, mit der Adresse der fremden niedergelassenen Praxis, ohne Erkennung, dass es sich um einen Notdienst in einem Krankenhaus handelt, behandeln. Gehen Sie mal zum Arzt, Sie leiden ja an Psychose.

Sie sind Behandlungsverweigerer und eine widerliche Pandemieschleuder, weil Sie nur eine unnötige Minimalversorgung anbieten mit den schlechtesten Geräten und fehlendem Top-Labor. Das heulen ja bekanntlich immer die echten Ärzte vor, dass die NFP miserabelst ausgerüstet ist.

Ich veröffentliche weiter über Sie, das ist meine berufliche Pflicht, denn ich habe per Landespressegesetz dazu eine öffentliche Aufgabe über Mißstände zu berichten, aber Sie wollten nichts je heilbehandlerisch mit High Tech Labor und High Tech Geräten korrigieren, sondern nur Ihrer Vereinsmeierei treu bleiben und erteilen mir deswegen ein Hausverbot, weil Sie Angst haben, weiterhin aufzufliegen.

Jeder kennt Ihre psychopathische Mannschaft an unnötigem Personal und die Gefährdung von Erwachsenen durch die vielen Kindern, die teilweise an ansteckenden KInderkrankheiten leiden mit denen aber Erwachsene in demselben Raum warten müssen.

Das wird natürlich veröffentlicht, Sie sind wissenschaftlicher Schund an Vollmist und nicht je kassenfähig. Sie sind ein Nichts und folgten nicht je mit Ihren Vereinsmeiereiärzten den Anordnungen des BMI, Bundesverwaltungsamts zur Pandemie-Eindämmung, und sonstigen ansteckenden Krankheiten auch eingeschleppt durch normale Urlaubsreisen, sei es Tuberkulose, Legionärskrankheit etc.

Sie sind von Amts wegen zu schließen und davor fürchten Sie sich mit Ihrem Vereinsladen namens e.V. im EVK Düsseldorf, obwohl Sie sowieso schon in Bewertungsportalen mannigfaltig weit vor mir als absoluter gefährlicher Laden aufgeflogen sind.

Ich werde natürlich auch den PKV Verband und die GKVs und den Bundesgesundheitsminister über Sie in Kenntnis setzen. Eigentlich gehören Sie in Untersuchungshaft, ich glaube auch, das wissen Sie, so wie Sie reagieren und Behandlungen und korrekte Untersuchungen verweigern lassen. "Das zahlt mir die Kasse nicht". Ich habe mit Ihrer Vereinskasse sowieso nichts zu tun, SGB V schreibt moderne Wissenschaft vor und nicht Breitbandraterum-Medizin ohne Mikrobiologie, Sie Anfängerin, aber Sie spielen Chefetage der NFP.

Aber Sie sind ja nur ein kleiner eingetragener Verein im EVK und doktern so rum, ohne was zu wissen, Sie sind als Folge nicht kassenfähig. Das Heilberufegesetz samt AEKNO schreibt einen Notdienst vor und Sie haben keinerlei Rechte als Untermieter des EVK das zu tun. Sie haben eine Hilfepflicht. Jetzt zeige ich Sie an, wegen Körperverletzung und schwerer unterlassener Hilfeleistung und Pandemie-Verursachung.

Ich kann nur hoffen, dass die evangelische Kirche, die der Träger des EVK ist, Sie endlich rausschmeißt mit ihrem NFP-Vereinsclub. Das EVK ist doch kein Clubhaus für miserable Personen mit fremden Ärzteidentitäten und lausige Geräte und Minilabor. Es hat selber ein Großlabor, doch das wollen Ihre NFP-Vereinsdoktoren nicht je wahrhaben. Sie sind nun mal eine Pandemieschleuder. Ich war oft genug bei Ihnen und kam mit Noro, Unterleibsentzündung (kalte Wartestühle aus Metall), Grippe etc pp daraus. Einmal bekam ich innerhalb 1 Stunde eine Harnwegsinfektion. (Wartezeit zuerst Allgemeinmedizin danach Gynäkologe zu kalte Stühle zwischendrin).

Was immer Sie da für eine Satzung haben in Ihrem NFP Clubhäuschen, mailen Sie es doch bitte mal zu, ob das tatsächlich mit dem Heilberufegesetz und mit dem SGB V und der gesetzlichen Unfallversicherung übereinstimmt, denn Sie verweigern ja die ärztliche Tophilfe.

Es gibt Sie die Schindler's Liste, das weiß doch jeder. Sie sind eine Betrügerin. Sind Sie eigentlich verwandt mit dem Herrn Schindler, Chef des Bundesnachrichtendiensts oder spielen Sie krankheitsbedingt Saboteur? Sie sind ein herrliches gefundenes, journalistisches Fressen, leider sind Sie für die Umwelt eine Gemeinstgefahr für das Menschenleben vieler Einwohner von Düsseldorf leider auch.

Mit freundlichen Grüßen


Cornelia Crämer
bundesbeamtete Journalistin, aber GKV
Wickrather Str. 43, 40547 Düsseldorf
Tel: 0211-59 32 42, Fax: 0211-50 739 23
www.achtung-intelligence.org
www.helpster.de/autor/conny-craemer_629

Update4: 11. Februar 2015, 06.00 Uhr


Vorstandsfrau Schindler der NFP e.V. von eigener Webseite überführt

 

http://notfallpraxis-duesseldorf.de/index.php?id=3

 

 

 

Das obige Foto zeigt übrigens Frau Schindler.

 

 

http://notfallpraxis-duesseldorf.de/index.php?id=8

 

 

 

Eine Rundumversorgung muss laut Ärztekammer und den höheren Gesetzen (der Arzt ist nicht das Gesetz übrigens), gegeben werden, aber doch nur bis Mitternacht garantiert die NFP was.

 

Gefahr: Hausbesuche

 

Auch wenn die Ärzte per Funktaxi in die Wohnung von Kranken fahren, können die Patienten während den Zeiten der NFP nicht immer davon ausgehen, dass der Arzt auf dem Notfallschein der Arzt ist, der auf dem Notfallschein gestempelt steht, sondern eine komplett andere Person. Das heißt, Sie lassen irgendwelche Fremden in die Wohnung, die etwaig ganz andere Absichten haben.

 

Haben Sie mal einen solchen Arzt in die Wohnung gelassen, träumten Sie danach von Überfall von Weißbekittelten oder der betreffenden Person? Dann waren Sie etwaig Opfer der Ärzte- und Pharmamafia oder von anderen kriminellen Gruppierungen, die der Hochstapler, um sich geschart hat.

 

Man türkt sich so durch

 

Wenn Sie auf dem Menupunkt NFP-Arztsuche clicken, kommen Sie auf eine auswärtige Webseite.

 

Als Konterfei prangt dort eine türkisch aussehende Frau, fast wie eine Nazan Eckes (RTL), und darunter steht eine Ärzteliste mit Ärztenamen, die mir auch wiederum unbekannt ist. Man türkt sich also so durch.

 

Und somit ist Frau Schindler doch nur eine Niete in Nadelstreifen. Ein unfähiger und gesundheitsgefährdender Vorstand.

 

Update5: 11. Februar 2015, 13.18 Uhr


Scharlatane spielen Arzt in einer Kirche - ohne eGK keine Behandlung

 

Das EVK ist per Impressum eine Kirche, per Stellenangebot der EVK-Hotelklinik eine freigemeinnützige Einrichtung und ist in der Realität ja total fies.

 

Wer übrigens auf NFP-Arztsuche clickt, kommt bekanntlich auf die auswärtige Webseite NFP Düsseldorf mit der Dame, die so aussieht wie Nazan Eckes von RTL. Links davon ist ein Foto, das soll die NFP im EVK darstellen. Das ist sie jedoch nicht.

 

Die grünen Akzente und Türen gibt es nicht im EVK. Diesen Gang gab es nicht je in der NFP.

 

http://nfp-duesseldorf.de/

 

Home

titelbild

 

Hier das EVK über die NFP

http://www.evk-duesseldorf.de/Partner/Zentrale_Notfallpraxis_NFP.asp

 

 

Aha, die Vereinsmeier der NFP mit ihren persönlichen Praxisscheinen der Praxen, sei es Benrath, Unterbilk, Zoo oder sonstwo, bieten ein großes klinisches Spektrum an mit sofortiger stationärer Aufnahme. Das machen die in echt aber eigentlich nicht, das wird verweigert. Es gibt keinerlei Kooperation mit dem Krankenhaus, was die Behandlung der Patienten betrifft.

 

Es wird auf Praxisscheinen einer niedergelassenen Praxis abgerechnet ohne jedweden Klinikbezug, ohne das echte Röntgen hinten im EVK. Es wird nur ein Philips-Vereinsröntgengerät genutzt, das hinter einer Tür in der NFP neben dem Getränkeautomaten steht.

 

Auch das echte EVK-Labor, das in den oberen Etagen des EVK ist, mit echten MTAs und nicht mit Hilfskräften des NFP-Empfangs besetzt ist, wird nicht je genutzt.

 

Heilbewahnte ohne Wissen ?

 

Aber was soll man sagen, die Christen waren schon immer gerne Fantasten und im religiösen Wahn, aber werden dem SGB V Heilauftrag oder PKV-Heilvertrag nicht professionell gerecht.

 

Die BG-Stunde ist eigentlich nur im echten EVK, die echte Ambulanz für Unfälle ist eigentlich auch nur das echte EVK, aber das wollen weder das EVK noch die NFP mehr wahrhaben. Sie wollen sich selber erfinden.

 

Das St. Vinzenz-Krankenhaus, das nicht zu den Evangelischen gehört, sondern der katholischen Caritas, schüttelt seit vielen Jahren den Kopf über das EVK. Denn die BG-Ärzte des EVK galten als die schlechtesten von ganz Düsseldorf.

 

Aber, ob die Caritas oder der Vatikan in Wahrheit SGB 5 oder SGB 7 tauglich ist? Die versagten nämlich auch 2013. Kirchenbewahnte und Schreibkrafttussen? Mehr als Lästerschwestern haben die dort wohl auch nicht.

 

Update6: 11. Februar 2015, 19.09 Uhr


Die echte Ärztin und der Club der Faker

 

Conny Crämer fand ein Foto der HNO--Ärztin.

Frau Moritz-Stevens, HNO

 

Das ist tatsächlich die Frau, die zu Beginn der "Sprechzeit" der NFP am Montag, 09. Februar 2015, um kurz vor 20.00 Uhr in der NFP sich befand. Sie trug ein Ärzte- oder Krankenschwester-Outfit und war jedoch als Weißbekleidete als Profi zu erkennen. Doch sie verließ zu Beginn der offiziellen Behandlungszeit die NFP und die Fakerin übernahm den HNO Raum 10, nachdem die Fakerin eine längere Zeit mit einer männlichen Person gesprochen hatte. Das HNO Behandlungszimmer war jedoch schon offen. Die Türe stand weit offen, das Licht war an, konnte die wartende Conny Crämer von Achtung Intelligence vom Foyer der NFP erkennen.

 

Die Fakerin, die bei Conny Crämer erstmals Frau Moritz-Stevens darstellte, war fast 10 Tage zuvor bei Conny Crämer Dr. Kay Rohmann, der in echt ein Mann ist. Die Fakerin war diejenige, die Antibiotika rezeptiert hatte und dann in ein nicht passendes Medikament wechseln wollte und es so auf GKV-Rezept aufschrieb. Sie konnte sich anscheinend an nichts mehr erinnern.

 

EVK - alles scheißegal

 

Dem Evangelischen Krankenhaus ist das alles scheißegal. Wieso die evangelische Kirche nicht endlich dem Treiben des bedenklichen EVKs den Stecker zieht, ist unklar. Die echte Kirche ist die Friedenskirche, die ist direkt um die Ecke. Dort wurde Conny Crämer übrigens konfirmiert. Es ist also heimisches Terrain.

 

Das Mismanagement geht auch bei der NFP seit Jahren so weiter. Wer die Personen, Ärzte, Krankenschwester und Pfleger wirklich sind, ist also unklar. Man kennt jedoch altbekannte Gesichter der echten Notfallambulanz des EVK.

 

Legendär die Zeiten, als Patienten dort im Wartebereich auf dem Boden saßen, alles war überfüllt und alle Pfleger und das Personal erst einmal Pizza aßen.

 

Legendär sind die Zeiten des siffigen Gipsraumes, der ausschaute wie ein alter, nicht je geputzter Kunstraum in der Schule. Spinnenweben waren auch damals im der Notfallambulanz überall im Wartebereich normal, aber keiner ging eigentlich dort mit Kinderkrankheiten, Noro oder dort neu geholten Krankheiten nach Hause. Das war eher unüblich. Außer man lag auf Station.

 

Denn normalerweise bekamen Patienten der Notfallambulanz im EVK nun mal in den Genuss von echten Abstrichen und Riesenblutbildern und man wurde dementsprechend sofort dann mal behandelt, auch wenn man wegen den vielen Notfällen 6 Stunden auch mal warten mußte.

 

Drei Kommissare

 

Werden drei Kommissare helfen können? Oder werden Raimund Dockter, Werner Heks und Sabine Supply feige faken. Sind sie überhaupt echte Polizei? Sogar in einem Amtsblatt der Bezirksregierung Düsseldorf war mal zu lesen, dass der Dienstausweis vom Einsatzleiter Dockter mal abhanden gekommen war.

 

Wer immer da also im EVK oder NFP Arzt spielt? Checken Sie doch bei Ihrer Unterschrift auf dem Notfallpraxisschein den Namen des Arztes und wenn Sie ein Smartphone haben, dann die Webseite des Arztes, wie der in echt wirklich ausschaut.

 

Was Sie selber aufgrund des Notstandes der dort für Patienten herrscht spielen können, ist unklar, aber klar ist, wieso früher angeblich Muslime bis an die Zähne bewaffnet zum Arzt gingen.

 

Update7: 11. Februar 2015, 23.07 Uhr

Justizia sagt : Schließung der GKV-Ärztemafiabande die nicht helfen

 

Während Conny Crämer von Achtung Intelligence in Heizdecken gehüllt, Aspirin und Tee-nuckelnd nach echten Ärzten suchte und Erstaunliches auf deren Webseiten fand, lüpfte sie dann doch lieber Gesetze im Internet hervor und wühlte im Kassenrecht mal so herum. Wie kann man ganz rasant der falschen und miserablen Ärztebande den Garaus machen und sie fand Tolles in Gesetzen.

 

Sowohl die Kliniken BG Duisburg, Bergmannsheil in Bochum, Uniklinik in Düsseldorf - zahlreiche Abteilungen, Martinus-Krankenhaus, Marien-Hospital, EVK Düsseldorf zahlreiche Abteilungen, Lukaskrankenhaus und andere ignorierten deren ärztliche Hilfepflicht. Das EVK macht das ständig, auch wenn man sogar mit einer Zusatz-PKV winkt. Werden sie nun die Zulassung verlieren, als GKV-Klinik zu arbeiten? Und was ist mit Ärzten, den niedergelassenen?

 

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__95.html

 

§ 95Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung

(...)

(4) Die Ermächtigung bewirkt, daß der ermächtigte Arzt oder die ermächtigte Einrichtung zur Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung berechtigt und verpflichtet ist. Die vertraglichen Bestimmungen über die vertragsärztliche Versorgung sind für sie verbindlich. Die Absätze 5 bis 7, § 75 Abs. 2 und § 81 Abs. 5 gelten entsprechend.

(5) Die Zulassung ruht auf Beschluß des Zulassungsausschusses, wenn der Vertragsarzt seine Tätigkeit nicht aufnimmt oder nicht ausübt, ihre Aufnahme aber in angemessener Frist zu erwarten ist, oder auf Antrag eines Vertragsarztes, der in den hauptamtlichen Vorstand nach § 79 Abs. 1 gewählt worden ist. Unter den gleichen Voraussetzungen kann bei vollem Versorgungsauftrag das hälftige Ruhen der Zulassung beschlossen werden.

(6) Die Zulassung ist zu entziehen, wenn ihre Voraussetzungen nicht oder nicht mehr vorliegen, der Vertragsarzt die vertragsärztliche Tätigkeit nicht aufnimmt oder nicht mehr ausübt oder seine vertragsärztlichen Pflichten gröblich verletzt. Der Zulassungsausschuss kann in diesen Fällen statt einer vollständigen auch eine hälftige Entziehung der Zulassung beschließen. Einem medizinischen Versorgungszentrum ist die Zulassung auch dann zu entziehen, wenn die Gründungsvoraussetzung des Absatzes 1 Satz 4 und 5 oder des Absatzes 1a Satz 1 länger als sechs Monate nicht mehr vorliegt. Medizinischen Versorgungszentren, die unter den in Absatz 1a Satz 2 geregelten Bestandsschutz fallen, ist die Zulassung zu entziehen, wenn die Gründungsvoraussetzungen des Absatzes 1 Satz 6 zweiter Halbsatz in der bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Fassung seit mehr als sechs Monaten nicht mehr vorliegen oder das medizinische Versorgungszentrum gegenüber dem Zulassungsausschuss nicht bis zum 30. Juni 2012 nachweist, dass die ärztliche Leitung den Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 3 entspricht.

Auszug-Ende

http://www.gesetze-im-internet.de/zo-_rzte/BJNR005720957.html

Zulassungsverordnung für Vertragsärzte (Ärzte-ZV)

Ärzte-ZV

Ausfertigungsdatum: 28.05.1957

Vollzitat:

"Zulassungsverordnung für Vertragsärzte in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 8230-25, veröffentlichten bereinigten Fassung, die zuletzt durch Artikel 4a des Gesetzes vom 20. Februar 2013 (BGBl. I S. 277) geändert worden ist"

(...)

 

§ 21

Ungeeignet für die Ausübung der vertragsärztlichen Tätigkeit ist ein Arzt, der aus gesundheitlichen oder sonstigen in der Person liegenden schwerwiegenden Gründen nicht nur vorübergehend unfähig ist, die vertragsärztliche Tätigkeit ordnungsgemäß auszuüben. Das ist insbesondere zu vermuten, wenn er innerhalb der letzten fünf Jahre vor seiner Antragstellung drogen- oder alkoholabhängig war. Wenn es zur Entscheidung über die Ungeeignetheit zur Ausübung der vertragsärztlichen Tätigkeit nach Satz 1 erforderlich ist, verlangt der Zulassungsausschuss vom Betroffenen, dass dieser innerhalb einer vom Zulassungsausschuss bestimmten angemessenen Frist das Gutachten eines vom Zulassungsausschuss bestimmten Arztes über seinen Gesundheitszustand vorlegt. Das Gutachten muss auf einer Untersuchung und, wenn dies ein Amtsarzt für erforderlich hält, auch auf einer klinischen Beobachtung des Betroffenen beruhen. Die Kosten des Gutachtens hat der Betroffene zu tragen. Rechtsbehelfe gegen die Anordnung nach Satz 3 haben keine aufschiebende Wirkung.

Beispiel:

http://www.bergmannsheil.de/fileadmin/files/anaesthesie/schmerz/download_forschung/Grundlagen_2.pdf

 

Detektion von Propofol und dessen Metabolit Propofol-Glucuronid in Haaren
1
Hintergrund/Ziele

Das Hypnotikum Propofol wird vermehrt von Ärzten und Pflegenden als Rauschmittel missbraucht.

Zur Dokumentation eines zurückliegenden Propofolkonsums bedarf es valider toxikologischer Nachweismethoden. Daher soll bei Patienten nach einer Narkose oder Sedierung mit Propofol die Beziehung zwischen Dosis und später Ablagerung im Haar mittels Haaranalyse untersucht werden. Ziel ist es, ein für die Forensik und die Rehabilitationsüberwachung von ehemals Abhängigen geeignetes Verfahren zu validieren.
Verantwortlich:
Prof. Dr. C. Maier, Dr. rer nat. Heß
Beteiligte Wissenschaftler:
K. Kipping (Leiterin), Prof. Dr. P. Zahn
2
Kooperationen
Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Palliativ-und Schmerzmedizin, Bergmannsheil
Rechtsmedizinisches Institut der Universität Bonn


Auszug-Ende

 

Nun hat die NFP aber nicht je die Identität der Personen überwacht, die in der NFP im EVK Arzt spielen. Sie kommt also den Vertragsarzt-Gesetzen nicht nach und das ist anscheinend jeden Tag so. Es ist kein Wunder, dass die Notfallpraxen, die als angeblich echte niedergelassene Praxisärzte in Gebäudeteilen von Vertragskrankenhäusern spielen, geschlossen werden sollen. Sie müssen per Gesetz sowieso schließen. Die fehlende Einsichtsfähigkeit (Verständnis, Textverständnis, Intellekt) der NFP Chefin Schindler beweist, da arbeiten anscheinend primär Psychopathen, die also die Voraussetzung nicht erfüllen, ein GKV-Arzt zu sein.

 

Update8: 18. Februar 2015, 06.30 Uhr


Betrüger arbeiten im Betrugsdezernat Düsseldorf - man spielt Polizei im falschen Polizeipräsidium und Arzt in Praxen

 

Tatter Tatter Tatter in der dusseligen Stadt Düsseldorf. Seit zehn Jahren ist es erstaunlich. Jede Polizeidienststelle bezeichnet sich in Düsseldorf als das Polizeipräsidium Düsseldorf. Man wäre ja gerne mal was. Das echte ist jedoch nur am Jürgensplatz, zwischen Staatskanzlei NRW und der Kniebrücke, da wo die 704 und 709 und 719 hinter dem Gebäudekomplex fahren. Alles andere ist nur eine schnöselige Polizeiwache. Das wollen die kleinen Polizisten jedoch nicht wahrhaben.

 

Die halten ja oft Anzeigen für Spam. Also für Werbung. Die können nicht Strafanzeigen von Werbeschriften unterscheiden. Man ist gerne "dummer Bulle" in Düsseldorf und blökt Schwachsinniges auf Anrufbeantworter. Man wäre ja gerne Polizist, ist aber nur eine Dumpfbacke auf dem Niveau unterhalb einer Baumschule. Andere spielen Arzt in Düsseldorf. Dussels. Es wird gemunkelt, dass es auch falsche Rechtsanwälte gibt.

 

Schon aus der städtebaulichen Historie könnte man vermuten, Düsseldorf war immer was dusselig und eine Großklappse.

 

Die NFP mit ihrem Notdienst EV, im EVK, der KV, die kein Verein ist, sondern die Kassenärztliche Vereinigung, die von "uns" GKV-Versicherten bezahlt wird, treibt noch weiter ihr Unwesen im EVK. Sie bezeichnet sich als am EVK tätig, ist aber im. Was die KV zur NFP sagt, wird noch nachgereicht.

 

Der Vorstandswauwau Schindler, Chefin des Vereins, spricht also gegen GKV-Versicherte ein Hausverbot aus, obwohl die GKV-Ärzte zur Behandlung verpflichtet sind und per Unterschrift auf deren Praxisscheinen nur mit diesen ein Behandlungsvertrag besteht. Die NFP hat keine eigenen Praxisscheine. Ein Behandlungsvertrag mit dem Verein besteht nicht, außer die Dame Schindler hält die normalen GKV-Notfallbehandlungsscheine für die ihrigen.

 

Die Vereinsmeierchefin Schindler will das nicht wahrhaben. Sie wäre ja gerne wirklich auf Vorstandsebene, kann aber am und im nicht unterscheiden und will weder die KV noch das SGB V für die GKV-Versicherten wahrhaben. Sie spielt also Vorstand. Sie wäre gerne was, wie die Polizei von kleinen Popelswachen. Man scheint sich gerne so durch. Notfallscheinpraxis.

 

Polizei flog auf - Sabine Supply wäre gerne Kommmissarin, aber betrügt

 

Am 13.02.2015 um 08:11 schrieb Supply, Sabine:

Sehr geehrte Frau Crämer,

bitte nehmen Sie mich aus Ihrem Verteiler.

Danke und mit freundlichen Grüßen

Sabine Supply

Kriminalhauptkommissarin

Polizeipräsidium Düsseldorf

Direktion Kriminalität

Kriminalkommissariat 33

Karl-Rudolf-Straße 180

40215 Düsseldorf

Tel. 0211 – 870 – 6350

Fax 0211 – 870 - 6354

Es handelte sich eigentlich um Strafanzeigen wegen Betrug, Urkundenfälschung und es ging um Betrug wegen Heizkostenverteiler etc pp.


Das ist das KK 33


https://www.polizei-nrw.de/media/Dokumente/Behoerden/Duesseldorf/internet-gvp_fuer_duesseldorf_stand_2014_03_27(1).pdf

Kriminalkommissariat 33

Zentrale Bearbeitung von Kfz-

Delikten und regionale Verant-

wortung für den Bereich der

Polizeiinspektion Mitte

Ermittlungen, insbesondere:

Zentrale Bearbeitung von Kfz – Delikten

Fahrraddiebstahl

Betrug

Urkundenfälschung

Sonstige Eigentums- und Vermögensdelikte


Bearbeitung von:

17

Häuslicher Gewalt



 

Auch Frau Schindler der NFP schusselt sich so weiter durch, der sind die falschen Ärzte und die Urkundenfälschungen, falsche Rezepte, falsche Notfallscheine, scheißegal.

 

Am 17.02.2015 um 12:09 schrieb Dorith Schindler:
>
> Sehr geehrte Frau Crämer,
>
>
> ich fordere Sie letztmalig auf, die Notfallpraxis aus Ihrem Verteiler zu entfernen.
>
>
>
> Besten Dank
>
>
>
> Dorith Schindler

 

Sie ist jedoch nur die Chefin des Notdienst eV. mit dem kein GKV-Patient je einen Vertrag abschließt, aber die Chefin setzt nur altertümliche Geräte und Mini-Labore ein. Und das ist gegen das GKV-Recht.

 

Update9: 19. Februar 2015, 19.47 Uhr


Die wahren Pläne der Kassenärztlichen Vereinigung

 

Es ist peinlich, wenn eine Vorstandsvereinsdame gerne was wäre, aber es doch nicht in der Realität ist. Heilauftragswahn bei Frau Dorith Schindler - oder eiskalte Abzockerin mit Killermentalität?

 

Aber man kennt das von Gartenlaubenvereinen. Vereinsblabla. Schützenvereine sollen ja noch so eine schnöde Nummer sein. Die lassen die NFP sogar noch immer frei gewähren.

 

Der Notdienst Vereinsblablakram von Düsseldorf geht also in die nächste Runde. Am und im ist ja schon schwer für das EVK und die NFP zu unterscheiden. Die NFP und das EVK schreiben also frech "am", ein Screenshot ist weiter oben, aber die NFP ist innen drin. Der Notdienst e.V. der Kassenärzte braucht also ärztliche Hilfe. Deshalb sollten die ja mal ins Krankenhaus, aber dort sollten keine niedergelassenen Praxisärzte Krankenhausarzt spielen. Fremdes Terrain. Überhaupt rügen das fremde Terrain ja doch immer wieder so einige Kassenärzte, die da im Notdienst e.V. für GKV-Patienten Dienst schieben.

 


Die NFP hat bis 07.00 Uhr morgens immer auf, am Wochenende und feiertags durchgehend, aber garantiert auf der NFP Webseite (der echten, ohne das Konterfei von Nazan Eckes, RTL) nur Anwesenheiten von GKV-Praxisfachärzten bis Mitternacht im Krankenhaus. Das steht dort eindeutig auf der Zeittafel (weiter oben). Lange Öffnungszeiten, aber Fachärzte sind nur bis Mitternacht garantiert da.

 

Dass der Dienst zum Beispiel (!) dort in den Räumen des EVK stattfinden soll, wurde im pdf auch erklärt.


https://www.kvno.de/downloads/vv/beschluesse_11-02-15.pdf

Im KV Beschluss steht

Diensteinteilung:

Die Diensteinteilung des Sitzdienstes

im allgemein ärztlichen Notdienst und im diesen ergän-

zenden fachärztlichen Notdienst erfolgt innerhalb folgen

-der Zeitfenster:

ƒ am Montag, Dienstag und Donnerstag: zwischen 19:00 Uhr und 24:00 Uhr

ƒ am Mittwoch und Freitag: zwischen 15:00 Uhr und 24:00 Uhr

ƒ am Samstag, Sonntag und an Feiertagen:zwischen 8:00 Uhr und 24:00 Uh

 

Darüber hinaus [zusätzlich zum Fahrdienst für Hausbesuche mit ca. 4,96 Wagen für Neuss und Düsseldorf das steht woanders im pdf] steht zu den Hauptzeiten der Inanspruchnahme des Notdienstes flächendeckend ein Sitzdienst zur

allgemeinen ärztlichen und fachärztlichen Ver-sorgung

(letzterer durch Pädiater, HNO-Ärzte und Augenärzte) zur

Verfügung


Auszug-Ende

Das Prozedere ist das alte Prozedere, das es vor Gründung der NFP mal gab. Niedergelassene Ärzte sind in ihren echten eigenen Arztpraxen dann tätig im Notdienst oder zum Beispiel (!) in der NFP. Zusätzlich kann man einen Arzt zu sich nach Hause rufen (sollte man aufpassen, die NFP könnte pfuschen). Erst also den Namen erfragen und dann im Internet gucken. Bekanntlich spielen Männer Frauen in der NFP und umgekehrt.

Die anderen Fachrichtungen gibt es dann wieder wie früher nur im Krankenhaus.

Achtung, Zahnärzte haben einen Sonderdienst. Die gelten nicht als klassische Ärzte und haben ein gesondertes Prozedere. Es gibt jedoch Zahnärzte, wie die Pluszahnärzte, die eigentlich jeden Tag offen haben.


NFP illegal im EVK


Ebenso im Beschluss steht der Wunsch SGB V 75 Absatz 1 so zu adaptieren, dass man mit Krankenhäusern zusammen arbeiten kann. Das macht die NFP schon lange so, bzw. sie ist im EVK, aber Krankenhausfachärzte scheinen besser zu sein, so lange es keine Studenten sind. (Akademisches Lehrkrankenhaus) Dabei flog auf, dass Kassenärzte etwaig doch privat Dienstpersonen der freien Heilfürsorge etwaig eine Rechnung schicken. Das ist entgegen SGB V § 75.


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__75.html

§ 75 SGB V Inhalt und Umfang der Sicherstellung

(1) Die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Kassenärztlichen Bundesvereinigungen haben die vertragsärztliche Versorgung in dem in § 73 Abs. 2 bezeichneten Umfang sicherzustellen und den Krankenkassen und ihren Verbänden gegenüber die Gewähr dafür zu übernehmen, daß die vertragsärztliche Versorgung den gesetzlichen und vertraglichen Erfordernissen entspricht. Die Sicherstellung umfaßt auch die angemessene und zeitnahe Zurverfügungstellung der fachärztlichen Versorgung und die vertragsärztliche Versorgung zu den sprechstundenfreien Zeiten (Notdienst), nicht jedoch die notärztliche Versorgung im Rahmen des Rettungsdienstes, soweit Landesrecht nichts anderes bestimmt.

Die Kassenärztlichen Vereinigungen können den Notdienst auch durch Kooperationen und eine organisatorische Verknüpfung mit Krankenhäusern sicherstellen. In den Gesamtverträgen nach § 83 ist zu regeln, welche Zeiten im Regelfall und im Ausnahmefall noch eine zeitnahe fachärztliche Versorgung darstellen. Kommt die Kassenärztliche Vereinigung ihrem Sicherstellungsauftrag aus Gründen, die sie zu vertreten hat, nicht nach, können die Krankenkassen die in den Gesamtverträgen nach § 85 oder § 87a vereinbarten Vergütungen teilweise zurückbehalten. Die Einzelheiten regeln die Partner der Bundesmantelverträge.


(2) Die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Kassenärztlichen Bundesvereinigungen haben die Rechte der Vertragsärzte gegenüber den Krankenkassen wahrzunehmen. Sie haben die Erfüllung der den Vertragsärzten obliegenden Pflichten zu überwachen und die Vertragsärzte, soweit notwendig, unter Anwendung der in § 81 Abs. 5 vorgesehenen Maßnahmen zur Erfüllung dieser Pflichten anzuhalten.

(3) Die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Kassenärztlichen Bundesvereinigungen haben auch die ärztliche Versorgung von Personen sicherzustellen, die auf Grund dienstrechtlicher Vorschriften über die Gewährung von Heilfürsorge einen Anspruch auf unentgeltliche ärztliche Versorgung haben, soweit die Erfüllung dieses Anspruchs nicht auf andere Weise gewährleistet ist. Die ärztlichen Leistungen sind so zu vergüten, wie die Ersatzkassen die vertragsärztlichen Leistungen vergüten. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend für ärztliche Untersuchungen zur Durchführung der allgemeinen Wehrpflicht sowie Untersuchungen zur Vorbereitung von Personalentscheidungen und betriebs- und fürsorgeärztliche Untersuchungen, die von öffentlich-rechtlichen Kostenträgern veranlaßt werden.


(...)

Auszug-Ende

Das Krankenhaus wird jedoch oft verweigert ABER und das Kunstfehlerproblem

§ 76Freie Arztwahl

(1) Die Versicherten können unter den zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassenen Ärzten, den medizinischen Versorgungszentren, den ermächtigten Ärzten, den ermächtigten oder nach § 116b an der ambulanten Versorgung teilnehmenden Einrichtungen, den Zahnkliniken der Krankenkassen, den Eigeneinrichtungen der Krankenkassen nach § 140 Abs. 2 Satz 2, den nach § 72a Abs. 3 vertraglich zur ärztlichen Behandlung verpflichteten Ärzten und Zahnärzten, den zum ambulanten Operieren zugelassenen Krankenhäusern sowie den Einrichtungen nach § 75 Abs. 9 frei wählen. Andere Ärzte dürfen nur in Notfällen in Anspruch genommen werden. Die Inanspruchnahme der Eigeneinrichtungen der Krankenkassen nach § 140 Abs. 1 und 2 Satz 1 richtet sich nach den hierüber abgeschlossenen Verträgen. Die Zahl der Eigeneinrichtungen darf auf Grund vertraglicher Vereinbarung vermehrt werden, wenn die Voraussetzungen des § 140 Abs. 2 Satz 1 erfüllt sind.
(...)
(4) Die Übernahme der Behandlung verpflichtet die in Absatz 1 genannten Personen oder Einrichtungen dem Versicherten gegenüber zur Sorgfalt nach den Vorschriften des bürgerlichen Vertragsrechts.



Absatz 4 ist das Problem.

Ärzte reden gerne von Kunstfehlern, wollen nichts gratis korrigieren, sind in Wahrheit Angestellte der GKV bzw. KV wie Achtung Intelligence bereits aufgedeckt hat und sind anscheinend dann doch - nun ja - Arschlöcher. Sie sind anscheinend die schlimmsten Klempner und Handwerker, die man kennt. Die korrigieren per BGB, der Arzt schmeißt einen raus oder droht mit der Psychiatrie.

Und somit ist der Arzt mal wieder samt Dorith Schindler SGB V-brüchig, ach herrje und somit keine zulassungsfähigen GKV-Kärtchenärzte mehr.

Update10: 24. Februar 2015, 19.00

Der extramurale Dienst der niedergelassenen Ärzte

Seien wir ehrlich. Ich darf also immer mit dem Krankenwagen nun fahren. Die NFP im EVK, hatte mir ein Hausverbot erteilt. Eine andere Notfallpraxis gibt es nicht. Noch nicht.

Die KV hatte bereits ein Einsehen, sie will noch eine Notfallpraxis in Düsseldorf errichten lassen, damit der e.V. der Dorith Schindler mal merkt, man braucht ihr Ding so nicht. Während Conny Crämer die Heularien des Carsten König, Vorstand des e.V. in der Express gelesen hatte und feststellen musste, die Dorith Schindler ist ja nur Geschäftsführerin des e.V., der jedoch auf GKV Kärtchen abzocken lässt, fand sie das:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ärztlicher_Notdienst

(...)


Abgrenzung zur Notaufnahme

Die meisten Krankenhäuser haben eine Notaufnahme als durchgehend geöffneter Ambulanzdienst.

 

Unter Ärztlicher Notdienst versteht man aber speziell den extramuralen Sektor, also außerhalb der Krankenhäuser.

 

Hierbei geht es um allgemeinmedizinische Diagnostik, aber natürlich werden schwere Notfälle an den Rettungsdienst weitergeleitet, der dann die Überstellung in die Notaufnahme übernimmt. Der ärztliche Notdienst soll insbesondere auch die Ambulanzen der Krankenhäuser von leichteren Fällen entlasten, also solchen, die nicht zur Kernkompetenz des Krankenhauses (nämlich stationäre Behandlung) gehören.

Die Notaufnahme ist insbesondere abzugrenzen von den Notfallpraxen des ärztlichen Notdienstes. In vielen Orten wird der ärztliche Notdienst von zentralen Notfallpraxen gewährleistet.[1] Diese sind oft auf dem Gelände oder sogar innerhalb eines Krankenhauses gelegen, aber trotzdem organisatorisch von der Notaufnahme getrennt.

 

Auszug-Ende

 

Die NFP ist im EVK, ist leider auf unter-Krankenhaus-Niveau, darf nur in Wahrheit allgemeinmedizinisch behandeln, wie es die Kassenärztliche Vereinigung auch erklärt, aber lässt die Patienten partout nicht durch die Glastüre ins echte EVK gehen, wenn es um große Blutbilder und Labordiagnostik und MRT und Sonos geht.

 

Man spielt also Arzt und wäre gerne was und gefährdet dann doch Menschenleben. Ich darf dank des Verbots dann Krankenwagen fahren und darf ins echte Krankenhäuser. Doch die haben ja gar kein Interesse an Ein-Bett Patienten mit Chefarztbehandlung, dafür bin ich zusatzversichert. Die Krankenhäuser spielen ja nur Arzt, es sind ja nur Lehrkrankenhäuser mit Studenten. Das ist anscheinend nicht PKV-abrechenfähig. Und das EVK ist ja in Wahrheit nur eine kirchliche Stiftung, andere sind eine Caritative GmbH. Ja man übt sich auch noch in BWL und im SGB.

 

Wettbewerbsrechtlich ist der Betrug von niedergelassenen Ärzten, die so tun, als ob sie echt im Krankenhaus seien, ja kritisch zu bewerten. Es ist Augenwischerei und wäre in anderen Geschäftsbereichen abmahnfähig. Unlauterer Wettbewerb. Man tut so, als ob man das echte Krankenhaus mit seiner Ausstattung nutzen täte auf Top-Niveau.

 

Oder sollte man doch eher auf Betrug und Gefahr für Leib und Leben strafrechtlich gehen?

 

Update11: 27. Februar 2015, 08.28 Uhr


Strafantrag gegen NFP

 

Per STPO 158 können Strafanträge auch beim Amtsgericht und allen anderen Gerichten eingereicht werden. Also wurde dort von einem Opfer ein Strafantrag gegen die NFP eingereicht. Zu schlimm ist das Gemetzel der Dorith Schindler, die Hausverbote verhängt für ihren ausgedachten Notdienst e.V. der gesetzlich jedoch verpflichtet ist, jeden Patienten zu helfen.

 

Doch Frau Schindler ist nun mal gerne auf kleinstem Niveau einer typischen Vereinsmeierei, die nichts mit SGB 5 und GKV zu tun hat. Dabei vergißt sie auch noch, dass sie Notfälle ins echte EVK durch die Glastüre hindurch überweisen muss. Die Ärzte der NFP wollen immer nur, dass man dann am Folgetag oder später zum Hausarzt gehen, auch wenn man eigentlich ein kardiologischer Notfall ist.

 

Also wurden die Unterlagen der VBG von 2013, auf die sich Frau Schindler sauer reagierte, eingereicht und erklärt, dass die Stadt Düsseldorf und auch die NFP selber veröffentlicht hatten, dass Verbrechensopfer in Raum 8 rechtsmedizinisch behandelt und untersucht werden sollen. Der Raum wird heutzutage als Psychiatrie und Neurologie-Raum (ohne EEG zu haben) fehlgenutzt.

 

Krankes oder verbrecherisches Personal

Die NFP und deren Vorstände benötigten jedoch für sich selber Psychiater, weil das Personal anscheinend nicht ganz richtig tickt.

 

Die VBG hatte vor vielen Jahren schon Befürchtungen geäußert, dass viele Ärzte nun mal nur Scharlatane seien und nicht je echte Ärzte sind. Deshalb sollte unbedingt strafrechtlich ermittelt werden.Vielleicht wird nun aufgedeckt, wie viele Ärzte, die Frau spielt, die sonst den männlichen HNO Kay Rohmann darstellt. Ist er überhaupt ein echter Arzt?

 

Tote gibt es bereits.

 

Tote von Düsseldorf

 

Oberstaatsanwalt Bremer war 2006 mit Ermittlungen beauftragt worden. Der war jedoch nur von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Das Justizministerium NRW wollte, dass die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt. Doch die hatte keine Arbeitslust - sie war etwaig schon damals nur ein Hochstapler.

 

Fakt ist, Bremer hatte auch keine Arbeitslust, hielt sich aber die Akte auf Wiedervorlage, aber verstarb dann selber an schlechten Ärzten.

 

Oberbürgermeister Erwin starb eigentlich auch an schlechten Ärzten - aber beide waren lieber für einen Schein bekannt. Man tat nur so, man sei Profi. Immerhin hatte OB Erwin Jahre zuvor bereits über die schlechte Polizei öffentlich in Stadt-Sitzungen gemeckert. Sie galt vor über zehn Jahren bereits als faule Bande. Die Bande ist noch immer Scharlatanen hörig und ihren ausgedachten Göttern in Weiß.

 

Wird die Staatsanwaltschaft weiterhin eine höriger Memmenhaufen bleiben? Will sie weiterhin so dusselig sein wie in den letzten 11 Jahren? Wieso sorgt die KV nicht für echte Ärzte und wieso ist dem EVK eigentlich alles egal? Oder wollen alle schon lange Knastis sein?

 

Update12: 14. Mai 2015, 00.28 Uhr


Man spielt noch immer Arzt - wäre gerne was und ist doch nur Scharlatan

 

Es ist schon toll, wenn die gesetzliche Unfallversicherung, die VBG, schon 2006 vor den vielen falschen Ärzten warnt und erst einmal alle im Knast sehen täte, bevor man heutzutage Patienten sicher zum Arzt schicken kann.

 

Jeder spielt heutzutage gerne Arzt und wäre gerne was. Noch immer ist das so. Oft heulen diese sowieso nur immer herum "Das zahlt mir die Kasse nicht". Die Zahnärzte-Kassenvereinigung ließ dann alle auffliegen, solche Ärzte haben meist keine Zulassung und sind Fachfremde. Sie dürfen gar nicht untersuchen und behandeln .... sagen es aber nicht dem Patienten.

 

Die NFP in Düsseldorf ist noch immer ein wirrer Verein. Rezeptionistinnen spielen Empfangsdame für alle GKV-Ärzte, die mit eigenem Praxisschein arbeiten, also so tun, als ob sie in den Stadtteilen Benrath, Lörick, Unterrath oder Gerresheim arbeiten täten, sind aber in Wahrheit im Leihraum im Evangelischen Krankenhaus, Eingang Kronenstraße, tätig. Das ist auch tagsüber - außerhalb Wochenende und am Feiertag - echtes EVK. Es hat sich also zu den bereits veröffentlichten Fakten so - wie man hört - noch immer nichts geändert. Die Notfallärzte verweigern also medizinische Hilfe den Versicherten, wie man bereits weiter oben lesen konnte.

 

Das bedeutet eigentlich dann Schließung des Konstrukts woanders niedergelassene Ärzte spielen Krankenhaus auf ihrem eigenem Praxisschein im Krankenhaus. Aber das Dings gibt es noch.

 

KV will noch mehr NFPs in Düsseldorf haben - GKV Knappschaft enttarnt Betrug

 

Die Kassenärztliche Vereinigung will noch eine weitere Notfallpraxis in Düsseldorf eröffnen. Noch ist nichts klar, wer dann wo wie Arzt spielen soll, der dann dem Patienten vorheult "diese Untersuchung zahlt mir die Kasse nicht"oder ob es sich in der NFP 2.0 um ein neues echtes Ärzte-Power-Paket handeln soll. Es scheitert bereits an großen Blutbildern oder Staphylos oder Strepto-Schnelltests.

 

Bei der 1. Version der NFP hilft also das Kärtchen nicht, auch wenn man ein Fotokärtchen hat. Die Knappschaft wiederum informierte schriftlich, dass nach wie vor eGK ohne Foto gültig sind und auch Ersatz Behandlungsausweise gelten und man auch ohne alles dorthin gehen kann. Und wehe man wird zur Kasse gebeten, was oft trotzdem in der NFP passiert - oder man muss gehen.

 

Kärtchen und Ersatzausweise kann man bis zu 10 Tage später nachreichen, erklärt jedoch die Knappschaft. Doch das will die NFP mit großen Postern für die Foto-EGK auch nicht wahrhaben.

 

Bereits 2012 war NFP ein Augenwischer-Verein

 

Die Ärztekammer Nordrhein veröffentlichte

https://www.aekno.de/page.asp?pageId=10059&noredir=True

 

Düsseldorfer Notfallpraxis feiert 20. Geburtstag

(...)

Seit sieben Jahren nutzt die Notfallpraxis Räume am Evangelischen Krankenhaus in der Kronenstraße. „Die gemeinsame Raumnutzung, ein direktes Nebeneinander zwischen Krankenhausambulanz und Notfallpraxis und eine Röntgenanlage sind die wichtigsten Vorteile dieser Kooperation", betonte König, der auch Vorsitzender der Kreisstelle Düsseldorf der Ärztekammer Nordrhein ist

 

Auszug-Ende

 

Conny Crämer von Achtung Intelligence erklärt die Kooperation für nicht-Düsseldorfer:

 

Die gemeinsame Raumnutzung = außerhalb den Öffnungszeiten der Notfallpraxis werden alle Räume komplett von den echten Klinikärzten des Evangelischen Krankenhauses genutzt. Die Doppelbelegung ist auch an den Zimmerschildern erkennbar. Alle tragen zusätzlich das Schild des EVK. Die NFP hat keine echten eigenen Räume.

 

Das direkte Nebeneinander der Krankenhausambulanz und Notfallpraxis = links sind die Räume der niedergelassenen GKV-Ärzte, die auf der Straßenadresse ihrer eigenen Praxisadresse arbeiten, rechts durch die Glastüre ist das EVK mit der wirklich echten Krankenhausambulanz mit echten Klinikärzten und "Studenten" (akademisches Lehrkrankenhaus) Man arbeitet eigentlich nicht zusammen. Ärzte der NFP sagen durchaus, eine Einweisung ins Krankenhaus lohnt sich nicht. Am Wochenende sind sowieso keine Ärzte da.

 

Eine Röntgenanlage = Das ist falsch. Es ist nur das Vereinsröntgengerät der NFP, das direkt neben dem Getränkeautomaten hinter einer Tür in einem kleinen Raum steht. Das echte High Tech Röntgen des EVK ist hinter mehreren Türen im Röntgenbereich des EVK.

 

Ja, die NFP wäre gerne was und dichtet und textet sich was Schönes zusammen und ist doch ein Notfall für sich selbst.

 

Update13: 20. Mai 201, 21.21 Uhr


Knappschaft GKV - Man spielt Krankenkasse

 

Gegründet 1260, tot dank Call Center Dienstleister BUW. Update2 Call Center von Krankenkassen sind oft Privatunternehmen & Dekra

und
Update1 Bundesverfassungsgericht - GKV Selbstverwaltungs-Verbot - Datenschutzgefahr Call Center

 

Ruft man heutzutage tagsüber bei der Knappschaft an, meldet sich die Knappschaft Service Center BUW. Das ist blöd, ist das doch ein privates Call Center, das tatsächlich die Daten der gesetzlich Versicherten sich anschauen kann. Die BUW ist je nach Anrufer auch mal eine Airline oder eine Bank. Datenschnittstellen machen das möglich. Dagegen wirken Snowden und die NSA wie ein kleiner Furz. Sie sind Datenstalker.


Geht man zur Filiale einer GKV, die AOK hat sogar Außendienstmitarbeiter, die im Büro sitzen, aber nach außen hin emailen dürfen, ist es auch nicht besser. Ja, bei der Krankenkasse arbeiten Kranke, die Kasse machen.

 

Wer was von schwarzen Schafen weiß, meldet sich bei der Abteilung 2 des Bundesversicherungsamts. Die sind die oberste Aufsichtsbehörde und können auch zur Not Management samt Satzung und Kasse ändern oder schließen. Call Center Krankenkasse.

 

Die BIG Direkt gesund, eine Innungskrankenkasse für Hörgeräteakustiker, hält sich für eine Direktkrankenkasse. Das darf sie sowieso eigentlich nicht je sein. Sie ist eine IKK, eine GKV. Die Barmer GEK hält Klageschriften einer Journalistin für Presseanfragen. Auch sonst antwortet sie eher nicht und hat keine Ahnung von GKV-Bescheiden, Anträgen und den vorgerichtlichen Verfahren. Man spielt doch nur gesetzliche Krankenversicherung. Was das ist, wissen die nicht. Man ist privat dort.

 

Sie sind also wie eine depperte NFP mit falschen Ärzten, falschem Personal.

 

EGK - Problem

 

Zum 01. Januar 2015 wurde das Fotokärtchen Pflicht, eigentlich davor auch schon. Auch das Bundessozialgericht urteilte im November 2014, dass eine Fotokarte Pflicht ist. Noch ist ein EGK Kärtchen der Knappschaft nicht da, so fantasierte die Knappschaft eine neue Mitgliedsnummer und schrieb, dass Fotokärtchen nun mal nicht Pflicht sind.

 


 

 

Und somit wollten die Krankenkassen mal was sein, genau wie einige Möchtegern-Ärzte und die NFP im EVK.Man wäre gerne was, ist es aber doch nicht.

 

 

 


Update14: 25. Mai 2015, 19.40 Uhr


Stellenangebote durchwühlt - schon wieder das NFP-Chaos gefunden

- die ist nämlich GmbH gebunden aber keine echte Kassenärztliche Vereinigung.

 

Erst vor einigen Tagen suchte die NFP im EVK, die Notfallpraxis ist ein privater Verein, medizinische Fachangestellte auf 450 Euro Basis. Der Job ist bekannt. Arzthelferin, Rezeption, Blut abnehmen, Urin checken.

 

Ob das mit dem Blut abnehmen überhaupt erlaubt ist? Je nach Krankenkasse eigentlich so nicht. Wer nicht so spurt wie die Vereins-Obermeierein Frau Schindler will, bekommt als Patient Hausverbot. Und das obwohl kein Vertragsverhältnis vom Patienten zum Verein besteht. Aber Frau Schindler hat mal angeblich in Essen Applied Sciences studiert. Kennt man - studiert und doch nicht gekonnt. Vereinsmeierin.

 

Ärzte müssen im Notfall absolut JEDEN mit einem eGK-Kärtchen behandeln. Sonst verliert der Katzenjammerverein mit den oft nicht echten Ärzten seine Zulassung. Was Versicherte mit einem e.V. zu tun haben, ist sowieso unklar.

 

Vertragspartner ist der Arzt mit seinem Praxisschein, der da nicht interdiszplinär mit dem Krankenhaus, also völlig losgelöst, sein eigener Praxisarzt ist. Aber das Ding ist unseriös.

 

Die Notfallpraxen sind nicht von der Kassenärztlichen Vereinigung organisiert. Die KV ist echt SGB V. Organisiert wird das Ding von einer privaten GmbH, eine Tochterfirma der Kassenärztlichen Vereinigung

 

So flog die Kassenärztliche Vereinigung auf - hier ist die private GmbH


Stellenangebote durchwühlt, auf Indeed geschaut und da flog die NFP samt KV voll auf:


Projektassistent (m/w)

GMG Gesundheitsmanagementgesellschaft mbH - Düsseldorf

Die GMG mbH ist ein Tochterunternehmen der Kassenärztlichen Vereinigung Nord-rhein mit über 18.000 Mitgliedern. Sie organisiert den Notdienst, betreibt mehr als 50 Notdienstpraxen und entwickelt neue Versorgungskonzepte.
Für den Bereich Notdienst suchen wir eine/n
  • Projektassistentin / Projektassistenten.
Sie sind in der Lage,
Notdienststrukturen unter Einhaltung von Qualitätsstandards zu etablieren und zu betreuen, Prozesse in Notdienstpraxen selbständig einzuleiten und zu koordinieren, Notdienststrukturen betriebswirtschaftlich zu analysieren und korrektiver Maßnahmen bei
entdeckten Schwachstellen einzuleiten, Ansprechpartner aller Sektoren und Hierarchieebenen von medizinischen Einrichtungen zu überzeugen.

Sie verfügen:
im Idealfall über einen Studienabschluss im Bereich des Gesundheitswesen (Health Care Management)
und/oder über eine Berufsausbildung als MFA mit einer Fortbildung als VERAH; EFA; Fachwirtin für
ambulante medizinische Versorgung o.ä., über ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft und sind in der Lage sich schnell in neue
Sachverhalte einzuarbeiten, über eine selbständige und strukturierte Arbeitsweise, sind belastbar, bringen Reisebereitschaft und
eine Hands-on-Mentalität mit.
Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Sollten Sie sich von der Anzeige angesprochen fühlen, dann schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen, bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei, mit Angabe des frühest-möglichen Eintrittstermins, der Kennziffer, 20150104_PA , und Ihrer Gehaltsvorstellung an uns.
Ihre Bewerbung wird vertraulich behandelt.

GMG Gesundheitsmanagementgesellschaft mbH
Karin Sporkmann
Tersteegenstraße 9
40474 Düsseldorf

E-Mail: Karin.Sporkmann@gmg-nordrhein.de

Privatverein NFP mit GmbH


Und somit kam zur Notfallpraxisverein mit der Obermeierin Dorith Schindler, nicht SGB V fähig, dann eine GmbH hinzu, weil die KV selber zu nichts in der Lage ist.

Immerhin ist klar, irgendeine Projektassistentin der GmbH hat anscheinend die falschen Ärzte verursacht und stempelt mit falschen Stempeln.


NFP - Werbung im Düsseldorfer Oberkasseler Observer - Ausgabe Mai 2015

Dienst meist von 20.00 Uhr bis 07.00, Mittwoch von 14.00 bis 07.00 und Freitag bis Montag Morgen von 17.00 bis 08.00 Uhr. Leider sind die Fachärzte nur bis 24.00 Uhr da, aber schon vorher spielen fremde Personen Arzt auf Praxisscheinen von echten Ärzten. Die fremden stellen sich nicht mit ihrem wahren Namen vor.



Als die NFP noch auf der Erkrather Strasse ihr Quartier hatte, ohne Krankenhausbindung, gab es eine abgetrennte Kinderstation und vor 00.30 Uhr lohnte es sich nicht, dort zu sein. So voll war es dort und echte Ärzte, jedenfalls so wirkten diese, waren dort tätig.


Update15: 29. Juni 2015, 20.08 Uhr

Die KV Nordrhein dreht durch - Amnesie ?


Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat was beschlossen, was es seit Jahren schon gibt! Liegt es an Alzheimer, BSE, Syphilis oder man spielt nur KV und Arzt?

https://www.kvno.de/60neues/2015/pm_vv_2015-06-26/index.html


Vertreterversammlung der KV Nordrhein beschließt Änderungen an geplanter Struktur im Notfalldienst

26.06.2015 Pressemitteilungen

 

 

Die Delegierten der Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein haben in ihrer Sitzung am 26. Juni beschlossen, die bisherigen, im Februar gefassten Beschlüsse zur Neustrukturierung des Notdienstes zu ergänzen. Dazu gehört die Entscheidung, im allgemeinärztlichen Notdienst in Teilen eine Kooperation mit den Krankenhäusern zu ermöglichen. Der Vorstand soll einen entsprechenden Rahmenvertrag mit der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) verhandeln, der eine Kooperation regelt, bei der die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ihren Notdienst in Klinikräumen leisten. "Wir werden ein entsprechendes Pilotprojekt in einer Region etablieren", sagt Dr. med. Peter Potthoff, Vorsitzender der KV Nordrhein.

Er hatte zuvor um Zustimmung für diese Option geworben, da die derzeit geltenden Beschlüsse eine weitere Zusammenarbeit mit der Ärztekammer bei der Organisation des Notdienstes für die KV unmöglich gemacht hätten.

Auszug-Ende

 

Seit der Existenz der NFP im EVK Düsseldorf oder NRW-weit in anderen Krankenhäusern wird obiger Modus praktiziert, seit vielen Jahren schon.

 

Niedergelassene Ärzte mögen zwar Erfahrung haben, aber dürfen nur kleinste Vereinsgeräte nutzen, die komplett nicht zum Krankenhaus gehören. Es handelt sich also um ein Ärztehaus mit verschiedenen Fachrichtungen in einer Einrichtung, wie man an der Anzeige oben sieht. Sie hat zwar durchgängig am Wochenende auf, 24 Stunden, aber trotz 24 Stunden Dienst-Werbung, ist die ärztliche Anwesenheit nur bis 24.00 Uhr garantiert.

 

Analphabeten managen also in einem echten Krankenhaus einen Notdienstverein für Ärzte, ein e.V.

 

Ja - Analphabeten organisieren das Ding. Der Arzt ist in Not, Neurologen gibt es übrigens dort nicht. Es gibt dort kein EEG und schon gar nicht je toxikologische oder Drogentests, das kann nur das echte Krankenhaus, das ist direkt hinter der Glastüre.

 

Conny Crämer von Achtung Intelligence hat in der NFP Hausverbot. Dort spielen zu viele Personen Arzt, die Vereinszentrifuge mit dem Miniblutbild ist nicht kassenfähig, weil nun mal nicht ordentlich ein großes Blutbild gemacht wird.

 

Das große Blutbild ist jedoch gesetzliche und vorgeschriebene Pflicht. Auch gibt es nur ein Vereinsröntgen bei dem Notdienst. Die echte Röntgenabteilung, hinter dicken Türen ist weiter hinten im Evangelischen Krankenhaus. Das Bundesverwaltungsamt schreibt aber Top-Deluxe Behandlungen und Untersuchungen vor. Aber das kann die Vereinszentrifuge nicht, das Röntgen auch nicht und auch nicht die kleinen Sonos und EKGs des Notdienst Vereins der Ärzte. Medizinische Versorgung in Deutschland im Notfall

 

Verein ist nun mal nur Verein, so zur Not, so arg rudimentär, aber nicht je kassenfähig, deshalb ist es auch nur ein Verein.

 

(News-Ankündigung: Ausländische Frauenärztin verwechselt voll schlanke Person - Hungerhaken - mit Vollschlank - also dick und steckt mit ihrem medizinischen Nichtwissen deutsche Gynäkologin an: Update6 Auslands-Arzt-Verbot ProFamilia & Gynäkologen verursachen Spätgebärende)


Update16: 10. September 2015, 21.51 Uhr


NFP - Zickenalarm in der Notfallpraxis für gesetzlich Krankenversicherte

 

Die Chefin Schindler benimmt sich also wie eine PKV-Praxis-Chefin. Sie dürfe sich die Patienten selber aussuchen, die in der NFP im EVK behandelt werden.

Eine rechtliche Grundlage, dass niedergelassene GKV-Ärzte auf ihrem eigenem ambulanten Praxisschein in einem fremden Krankenhaus arbeiten dürfen, gibt es für den sogenannten Sitzdienst noch immer nicht. Aber eine Alternative gibt es nicht. Die wurde vor Jahren genommen. Das EVK hatte früher seine eigenen Krankenhausärzte als Ärzte. Heute ist der Service outgesourct an Praxisärzte auf derem ambulanten Praxisschein.Es ist darauf noch nicht einmal zu erkennen, dass der Dienst im Krankenhaus erfolgte und dass der GKV-Versicherte in einem Krankenhaus zur Behandlung war.


Hier die Rechtsschutzversicherung DAS



Es flog auf, dass die Chefin meinte, sie hätte die Patientenwahlfreiheit. Tatsache ist, der GKV-Versicherte hat die Arztwahlfreiheit.Das will Chefin Schindler nicht wahrhaben.

https://www.das.de/de/rechtsportal/patientenrecht/arztpflichten/behandlungspflicht.aspx



Die ärztliche Behandlungspflicht

1.06.2015

 

Kann ein Arzt meine Behandlung verweigern? Was gehört zur ärztlichen Behandlung alles dazu? Hier erfahren Sie mehr zum Umfang und dem Inhalt der ärztlichen Behandlungspflicht.

Freie Patientenwahl [daraus erfindet die NFP, die Praxismanager haben das Recht, selber Patienten auszuwählen, der Rest bekommt Praxisverbot]

 

Die Wahl des Arztes ist in der Regel frei (vgl. § 76 SGB V). Ist denn ein Arzt in seiner Wahl genauso frei oder ist er verpflichtet, jeden zu behandeln, der zu ihm kommt? Es muss zwischen Kassenärzten und privat abrechnenden Ärzten unterschieden werden.

Kassenärzte

Kassenärzte haben sich verpflichtet, an der medizinischen Versorgung der Kassenpatienten teilzunehmen. Ein Kassenarzt darf einen Kassenpatienten daher nicht ablehnen, es sei denn, er hat keinen Termin frei.

Tipp

Melden Sie sich rechtzeitig bei Ihrem Arzt an. Suchen Sie in dringenden Fällen einen anderen Arzt auf.

Privat abrechnende Ärzte

Der privat abrechnende Arzt kann sich seine Patienten frei aussuchen und diese ohne triftigen Grund ablehnen.

Gut zu wissen

Im Notfall darf kein Arzt eine Behandlung ablehnen, sonst macht er sich strafbar gemäß § 323 c Strafgesetzbuch (§ 323 c StGB) wegen unterlassener Hilfeleistung. Die Rechtsprechung geht von einem Notfall aus, wenn sich eine Erkrankung plötzlich und rasch verschlimmert.

Inhalt der Behandlungspflicht

Jeder Arzt schuldet eine sorgfältige, an den neuesten Erkenntnissen der Medizin ausgerichtete, persönliche Behandlung. Was das im Einzelnen bedeutet, hängt vom Einzelfall ab. Folgende Tätigkeiten muss der Arzt vornehmen:

  • Anamnese

Der Arzt erforscht die Vorgeschichte der Erkrankung.

  • Befunderhebung

Der Arzt untersucht den Patienten.

  • Diagnostik

Der Arzt leitet aus seinen Untersuchungsergebnissen eine Diagnose ab. Er ist verpflichtet, diese in jeder Phase der Behandlung zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren (vgl. das Urteil des OLG Stuttgart vom 23.03.1989 abgedruckt in MedR 1989, Seite 251).

  • Therapie

Nach der Diagnose muss sich der Arzt für eine bestimmte Therapie entscheiden. Er muss die Therapie wählen, die nach dem Stand der Wissenschaft am wirkungsvollsten erscheint und die geringsten Risiken birgt.

  • Nachsorge

Für einen optimal verlaufenden Heilprozess ist die ärztliche Nachbehandlung unersetzlich.

Dem Arzt kann auf jeder Stufe ein Fehler unterlaufen. Dies nennt man dann Behandlungs- oder Kunstfehler. Wann ein solcher Fehler vorliegt erfahren Sie hier. Welche Folgen sich hieraus ergeben, können Sie hier nachlesen.

Gut zu wissen

Ist ein Patient arbeitsunfähig erkrankt, so hat er gegenüber seinem Arzt einen Anspruch auf Erteilung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber.

Grenzen der Behandlungspflicht

Die ärztliche Behandlungspflicht endet, wenn der Patient dies wünscht. In Ausnahmefällen darf sich ein Arzt damit aber nicht abfindenDies gilt dann, wenn das Unterlassen der Behandlung unweigerlich zum Tode des Patienten führen würde. In diesem Fall ist der behandelnde Arzt verpflichtet, erneut auf den Patienten zuzugehen und ihn von der Notwendigkeit der Behandlung zu überzeugen.

Die ärztliche Behandlungspflicht endet auch dann, wenn der Arzt selbst die Behandlung abbricht. Hierzu ist jeder Arzt berechtigt, wenn das Vertrauensverhältnis zwischen ihm und dem Patienten grundlegend gestört ist. Dies ist anzunehmen, wenn der Patient

  • sich nicht an die ärztlichen Anordnungen hält,
  • vom Allgemeinarzt eine Facharztbehandlung fordert,
  • von seinem Arzt eine standes - oder sittenwidrige Tätigkeit verlangt (z.B. seine eigene Tötung),
  • den Arzt drangsaliert durch ständige ungerechtfertigte Beschwerden, dauernde nächtliche Anrufe oder Forderungen nach unnötigen Hausbesuchen,
  • Schummeleien zulasten der Krankenkasse verlangt (Berechnung nicht durchgeführter Leistungen und tatsächliche Durchführung anderer, nicht erstattungsfähiger Behandlungen).

Ende der Webseite

Tatsache ist, die Ärzte wirken teilweise fachfremd und tragen einen anderen Namen als sie wirklich heißen. Das Bundesverwaltungsamt samt Bundesinnenministerium schreiben exakte High Tech Untersuchung vor, um Infektionskrankheiten richt zu erkennen, zu diagnostizieren per Labor und genau zu behandeln. Doch das wird immer verweigert, "weil das die Kasse nicht zahle".

Offizielle Behandlungsvorgaben der Bundesregierung und des Bundesinnenministeriums

http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/PublikationenForschung/Band48.pdf?__blob=publicationFile

 

(Seite 72 des pdf)

3.4 Medizinische Versorgung
3.4.1 Ausgangslage

(...)


Dass eine Katastrophe durch eine schnell um sich greifende übertragbare
Krankheit in Folge zufälliger Einschleppung hochpathogener Erreger, z.B. der
Grippe oder der toxischen Diphtherie
, seit Jahrzehnten in Deutschland nicht mehr
eingetreten ist, berechtigt nicht, diese Gefahr zu vernachlässigen.

Durch die erhebliche Zunahme des internationalen Reiseverkehrs und durch die Zuwande-
rungen von Ausländern
und Aussiedlern nach Deutschland kann es jederzeit zu
einer Einschleppung eines hoch ansteckenden Krankheitserregers kommen (Vgl.
Teil 3.1.3.3 und 3.1.3.5).

 

Beispiele hierfür sind die Einschleppung einzelner Fälle
von Lassa-Fieber in den vergangenen Jahren und auch die Einschleppung von
Tuberkuloseerregern
, die gegen eine Vielzahl von früher wirksamen Antibiotika
resistent geworden sind, bis zu so ausgeprägten Resistenzsituationen, in denen
weder ein auf dem deutschen Markt verfügbares noch ein aus dem internationa-
len Apothekenwesen erhältliches Medikament noch wirksam ist. Erste solcher
Fälle sind bereits in die Bundesrepublik eingeschleppt worden und müssen
lebenslang in geeigneter Weise abgesondert werden.

 

 

Erst recht können hochpathogene Erreger die Gesundheit der Bevölkerung
dann massiv gefährden
, wenn sie im Zuge eines Angriffs von außen oder in terro-
ristischer Absicht subversiv zum Einsatz kommen

 

(...)


Haben Katastrophen jeglicher Art erhebliche Zerstörungen der Infrastruktur
oder massive Umweltschäden verursacht, so besteht infolge des Zusammen-
bruchs von Versorgungssystemen die Gefahr eines baldigen Ausbruches über-
tragbarer Krankheiten, vor allem von Ruhr, Typhus, Paratyphus, seit einigen Jah-
ren auch der Legionärskrankheit,
die das sofortige Eingreifen der
Gesundheitsbehörden erfordern, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

[Kommentar: SAT1 fand an Kaffeemaschinen wie diese in Cafeterien zu finden sind, Legionellen, Darmbakterien und mehr Erreger]

 

 

 

Dieser Umstand gewinnt besondere Bedeutung durch die Tatsache, dass schon
heute – besonders in Intensivstationen von Krankenhäusern –
zunehmend Keime isoliert werden, die gegen alle bzw. nahezu alle bekannten Antibiotika resistent
sind.

Derartige Erreger lösen nicht selten und besonders bei körperlich und gei-
stig geschwächten Menschen längst überwunden geglaubte, tödlich verlaufende
Krankheiten au
s, z.B. Lungenentzündungen oder systemische Infektionen mit
einem Zusammenbruch des Immunsystems. Dass diese Gesundheitsbedrohung
im Zusammenhang mit der erhöhten und unter Zeitdruck stehenden Inan-
spruchnahme der Krankenhäuser während eines Katastrophengeschehens noch
weit ausgeprägter als im klinischen Alltag ist, liegt auf der Hand.

 

Die den deutschen Ärzten zur Ausübung ihrer Tätigkeit auferlegten Berufs-
pflichten übertragen
ihnen die Verantwortung, dass sie bei ihrem Handeln zur
Erhaltung des Lebens und der Wiederherstellung der Gesundheit ihrer Patienten
ausschließlich anerkannten wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen
folgen.

 

Auszug-Ende

 

Genau das bieten weder die NFP noch das EVK an. So gar niemand in Düsseldorf, die Uni auch nicht. Die hat gar keine Zulassung, Menschen zu behandeln. Man wird auch ignoriert, wenn man schriftlich mehrere Fachärzte dort um Hilfe bittet. Sie schicken zwar eine Lesebestätigung, aber das war es auch.

Anmerkung. Ohne Erlaubnis von DAS wurde der gesamte Fachbeitrag übernommen, weil er zu wichtig ist und somit die Gefährlichkeit der NFP besser zu untermauern ist. Die Behörden werden informiert. Sowohl der Stadt Düsseldorf, als auch den GKVs und den KVs sind die Anordnungen der Bundesregierung, die für alle Einwohner Deutschlands gelten, egal.

Lesetipp:


Ist ein Krankenhaus oder eine Uniklinik echt ? Hier die Gesetze

 

Update17: 22. Oktober 2015, 21.14 Uhr


Da wo Notfallambulanz im Krankenhaus drauf steht, ist es nicht immer eine drin


Da hat die Schindler, Chefin der NFP, ein privater Verein der GKV-Ärzte, die außerhalb von Praxisöffnungszeiten Behandlungszimmer im Evangelischen Krankenhaus untergemietet hat, doch Conny Crämer von Achtung Intelligence ein Verbot erteilt, sich dort behandeln und untersuchen zu lassen.


Die kleine Schindler, die endlich mal als Untermieterin des Club Privée auf GKV-Kärtchen, Klinikchefin spielen möchte, hat sich noch immer nicht bei der bundesbeamteten Journalistin entschuldigt.

 

Anscheinend sind die Ärzte zu schlecht. Sie tun so, sie seien die Notfallambulanz des echten Krankenhauses, sind es aber nicht. Wer nach oben scrollt, sieht - nur einige Stunden hat das Ding geöffnet. Nur bis Mitternacht sei die Anwesenheit von Ärzten gesichert.


Tatsache ist, dass EVK bietet eine echte eigene 24-Stunden Notfallambulanz an. Doch die Schindler ist kein Teil davon. Sie ist nur ein e.V. von niedergelassenen Ärzte, die keine Krankenhausärzte sind.


http://www.evk-duesseldorf.de/Fachkliniken/UnfallchirurgieOrthopdie/Sprechstunde.asp?Menue=26_evk_dus_2008&Knoten=18_66_79&Knoten_ID=-1



Auszug-Ende


Wieso der eingetragene Verein der niedergelassenen Praxisärzte so tut als ob er die Notfallambulanz des EVK ist, ist unklar.

 

Versicherungsproblem

Tatsache ist, wer in einem echten Krankenhaus verunfallt und das auf einem GKV-Kärtchen oder Opfer wird von einer eindeutig falschen Behandlung, ist automatisch dann gesetzlich unfallversichert bei der VBG und hat somit Zugang zu den berufsgenossenschaftlichen Fachkliniken. Der Patient kann dorthin transportiert werden.


Anscheinend will das die Truppe von Frau Schindler vermeiden. Denn nur das echte EVK hat echtes MRT und ein echtes Großlabor und keine kleine Vereinszentrifuge mit minimalst-Leistung, denn ein großes Blutbild würde die Kasse nicht bezahlen, erklären Ärzte.


Im Krankenhaus - in der normalen und echten Notfallambulanz - ist sie eine ganz normale echte GKV-Leistung, die riesige Blutuntersuchung, sonst kann man den Ärzten und dem Personal einen Strick drehen, sie hätten geschlampt und dann kürzt die Kasse dem Krankenhaus das Geld.

 

 

SGB V:


§ 107Krankenhäuser, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen

(1) Krankenhäuser im Sinne dieses Gesetzbuchs sind Einrichtungen, die

1.
der Krankenhausbehandlung oder Geburtshilfe dienen,
2.
fachlich-medizinisch unter ständiger ärztlicher Leitung stehen, über ausreichende, ihrem Versorgungsauftrag entsprechende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten verfügen und nach wissenschaftlich anerkannten Methoden arbeiten,
3.
mit Hilfe von jederzeit (!!!)

verfügbarem ärztlichem, Pflege-, Funktions- und medizinisch-technischem Personal darauf eingerichtet sind, vorwiegend durch ärztliche und pflegerische Hilfeleistung Krankheiten der Patienten zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten, Krankheitsbeschwerden zu lindern oder Geburtshilfe zu leisten,

Auszug-Ende

 

Also was immer der Vereinsclub der GKV-niedergelassenen Praxisärzte im Krankenhaus auf privatem Praxisstempel - ohne Krankenhausstempel - da im echten Krankenhaus tut, ist nicht kassenfähig, im Sinne des SGB V.

 

Es gibt zwar durchaus gute niedergelassene Ärzte, die dort ihren Dienst schieben, aber irgendwie wollen die alle nicht wahrhaben, dass sie eigentlich im echten Krankenhaus bereits sind.

 

Düsseldorf ist nun mal gerne dusselig. Wieso es kein Ärztehaus außerhalb eines Krankenhauses gibt, ist nicht klar. Die Notfallabteilung des Dominikus Krankenhauses schickt Patienten und Verunfallte auch gerne zum Hausarzt, anstatt Etagen höher zum Arzt des Krankenhauses. Hausärzte haben jedoch meist dafür keine spezielle Behandlungszulassung. Die dürfen nicht dann behandeln.

 

Lesetipp:


Immer mehr Ärzte halten das Innere für eine psychische Erkrankung

 

Update17: 01. Dezember 2015, 14.36 Uhr


Notfallpraxis - NFP im EVK noch immer illegal

 

Da steht man da. Frau läuft aus wie Pilz-Ebola. Frauen wissen was das ist. Ein fieser Candida. Da hilft kein Zukleistern mit Kalzium. Ich bin Bauopfer, Mörtelgestank sogar im Nachthemd, frisch gewaschen lag es da. Alles roch so, auch die Handtücher. Im Dominikus Krankenhaus - da wird gebaut und geraucht, ist es auch so.

 

Verunfallt im Krankenhaus.


Ich war auch wegen des ewigen Nikotingestanks und sonstigem Drogenmief im Krankenhaus. Passiv-Junkies und Passiv-Raucher. Und das gibt flüssigen Pilz. Orthomolekularmedizin hilft da nur teilweise. Wer solch ein Opfer ist, braucht die Verhütungspille hinzu. Die hat eine Heilfähigkeit, je nach Marke.


Also sitze ich hier, laufe aus und das trotz WHO und EU Cheffe Martin Schulz. Okay, es gibt noch den Juncker und den Donald Tusk. Triumvirat-Männer, sozusagen. Und meine Nachbarn rauchen weiter, wie 100 Mann auf 30 Quadratmeter.

 

 

https://twitter.com/WHO/status/669537287571701760

 

 

 

 

Auszug-Ende

 

ICH DARF NICHT ZUGEMIEFT WERDEN !

 

Aber ich werde zugemieft. Finden Sie da mal einen Arzt, der tatsächlich eine Zulassung hat. Das ist eine Sache der gesetzlichen Unfallversicherung, denn ich war auch noch von den Rauchern im Krankenhaus und im Krankenhaus-Aufzug und am Eingang verpestet worden. Ich ging eigentlich hin wegen: Rauchvergiftung.

 

Prost Mahlzeit. Das Essen war mies, sollte ich mir dann doch selber noch was kaufen in der Cafeteria.

 

Ich ging dann direkt nach einer Nacht in einem weiteren Mörtel-Baubett, namens Krankenbett, nach Hause.

 

Nun muss ich einen Arzt suchen. Personal empfahl mir dieses Kirchendinges. Evangelisches Krankenhaus. Das ist nun mal eine kirchliche Stiftung, eine echte Kirche. Um die Ecke steht die echte. Die Friedenskirche. Da war ich mal konfirmiert worden (wegen den Geschenken) und bin dann ausgetreten (Kirchensteuer, zu viele Alkies und Klauer).

 

Also wohin - denn die NFP im EVK, die nicht die Notfallambulanz ist, gab mir ein Hausverbot.

 

Die NFP im EVK ist noch immer illegal

 

Die Ärztekammer Nordrhein veröffentlichte vor wenigen Tagen:

 

https://www.aekno.de/page.asp?pageID=8913

 

Auszug-Ende

 

Aha, es gibt also noch keine offizielle Kooperation mit dem Krankenhaus, auch nach den vielen Jahren der NFP im EVK. Es gibt noch immer keine Erlaubnis der Kooperation der NRW NFPs mit Krankenhäusern.

 

Nun ist die NFP aber seit vielen Jahren im Gebäude des EVK tätig, das , wenn die NFP keinen Notdienst der niedergelassenen GKV-Ärzte ist, das normale Krankenhaus ist. Aber das Ding war bisher nicht je juristisch erlaubt, es ist es auch noch immer nicht. Die zuständige Landesgesundheitsbehörde hat bisher nicht je darüber entschieden. So seit, nun ja, 7 Jahren nicht. Sieben.

 

Vorher gab es die NFP woanders, nur GKV-Ärzte, das Krankenhaus hatte zusätzlich sein eigenes Team. Nun hängen die alle zusammen, aber dürfen nicht, durften nicht je, und die NFP erfand, man sei ja am, aber nicht im Krankenhaus, obwohl das Ding nun mal im ist, mit den Türschildern des Krankenhauses.

 

 

Ganz schön psychotisch - realitätsfremd also diese NFP Notdienste e.V. der GKV-Ärzte. Anscheinend brauchten die alle selber mal Behandlung im Krankenhaus, so wie ich.

 

Also muss ich mal wieder in ein Krankenhaus hotten. Das Dominikus hatte zwar einen Raum dafür, aber behandeln wollte es mich nicht. Es zapfte mir viele Ampullen Blut ab, wo das hin ist, weiß ich nicht.

 

Ach so, ich lebte und arbeitete mal in England. Gefährliche Zeit. Ich darf nicht je Blut oder Organe spenden. Rinderwahngefahr.

 

Und woran leiden dann die Ärzte?

 

Update18: 06. Dezember 2015, 13.17 Uhr


Vereinschefin ist noch immer nicht reuig, der Notdienstverein - der ärztliche Nothilfe auf verweigert

 

Das hat schon was. Notfallpraxis verweigert frisch Überfallenem, Opfer oder sonstwie plötzlich erkranktem Patienten die medizinische Hilfe. Sonst wird man mit der Polizei entfernt, wenn der kranke Patient dahin kommt. Ist mir passiert, steht weiter oben mit originalem Screenshot.

 

Die NFP, wie in Update17 steht, hatte nicht je eine Betriebserlaubnis. Es spielt irgendwer dort Arzt, oft ohne Kassenzulassung, aber es wird das Barmer bzw. GKV-Kärtchen in das Lesegerät geschoben und oft sind die Ärzte nicht mit dem Foto der echten Arztpraxis identisch.

 

http://www.evk-duesseldorf.de/Impressum.asp

 

Impressum

 

Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf
Kirchfeldstraße 40
40217 Düsseldorf
Telefon 0211 / 919-0
Telefax 0211 / 919-3900
E-Mail verwaltung@evk-duesseldorf.de
Internet www.evk-duesseldorf.de
Das Evangelische Krankenhaus Düsseldorf ist eine selbständige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts im Sinne des § 13 Stiftungsgesetz Nordrhein-Westfalen.

Vertretungsberechtigt:
Dipl.-Oec. Klaus Peter Taschner, Vorstand

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Stiftungsaufsichtsbehörde ist die Evangelische Kirche im Rheinland, das Landeskirchenamt.
Staatliche Stiftungsaufsichtsbehörde ist die Bezirksregierung Düsseldorf.
Oberste Stiftungsaufsichtsbehörde ist das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen.
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz:
DE 119 496 136
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 MDStV:
Dipl.-Oec. Klaus Peter Taschner

Redaktion

Auszug-Ende

 

Der § 13 macht das Krankenhaus zu einer Kirche im Sinne von DingDong Glockengeläut.

 

Im gesamten Impressum fehlt die Kassenzulassung, die zuständige Aufsichtsbehörde wie ein Landesministerium, Gesundheitsamt oder AEKNO.

 

Damit ist das Krankenhaus an sich komplett nicht kassenfähig und nicht zulassungsfähig für GKV-Patienten. Das Dominikus Krankenhaus dagegen hat zwar alle richtigen Angaben, ist aber total hinüber wie ein riesiger Analphabet, Entzündungsherde checkt die Feuerwehr, aber nicht der Notarzt und Assistenzärzte seien keine echten Ärzte. Düsseldorf : Assistenzärzte im Dominikus Krankenhaus sind keine Ärzte - Lebensgefahr

 

Das EVK ist seit Jahren ein Lehrakademisches Krankenhaus der Uni - der Heinrich Heine Uni. Der war je nach "Überlieferung" mal ein Jude, mal ein Freimaurer. Outgesourcte Uni-Teile bekommen jedoch weniger Finanzierung, als echte Krankenhäuser, weil diese Krankenhäuser nicht so wirklich echt sind, sondern nur so tun als ob. Die Uniklinik untersteht nur dem NRW Forschungsministerium, also auch keiner Gesundheitsbehörde, auch nicht der AEKNO und ist also auch nicht für GKV-Patienten aufsuchbar, weil die Ärzte in Wahrheit ungeprüft tätig sind oder wer auch immer da meint, ohne Aufsicht Arzt spielen zu dürfen.

 

 

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=2175&vd_back=N696&sg=&menu=1

Krankenhausgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen
- KHG NRW -

Vom 16. Dezember 1998

Der Landtag hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

 

(...)

§ 12
Rechtsaufsicht

(1) Krankenhäuser und ihre gemeinschaftlichen Einrichtungen unterliegen der Rechtsaufsicht.

(...)

(4) Es sind

untere Aufsichtsbehörde

die kreisfreie Stadt und der Kreis,

obere Aufsichtsbehörde

die Bezirksregierung,

oberste Aufsichtsbehörde

das zuständige Ministerium.

 

Auszug-Ende

 

Was Forschung ist, spielt nur herum, ist aber kein echtes Krankenhaus, eine Kirche ist keine Kassenärztliche Vereinigung, sondern eher was für Religiöse, die Kirchensteuer bezahlen.

 

Notfallpraxis Düsseldorf - keine Pflichtangaben vorhanden

Im Impressum der Notfallpraxis Düsseldorf steht zwar die ominöse Geschäftsführerin Dorith Schindler drin http://www.notfallpraxis-duesseldorf.de/index.php?id=12 aber leider kommt sie den Pflichtangaben im Impressum nicht nach. Die sind per Gesetz auch von der Kassenärztlichen Vereinigung vorgegeben.

 

Außerdem meint die NFP am EVK zu sein, aber nicht im EVK, obwohl sie im EVK ist. Es wurde deswegen vermutet, dass es sich um Russen handeln könnte, die eine Schönheits-OP, eine gesichtsverändernde Maßnahme mal bekommen hatten, die dort Chef oder Personal spielen.

 

Somit spielt also ein Haufen Privatleute irgendwas, meinen sie dürften das GKV-Kärtchen einlesen, obwohl das gesamte Gebäude in sich als Krankenhaus so nicht funktionieren darf und diese Notfallpraxis (das ist nicht die EVK Notfallambulanz, die ist durch eine Glastüre weiter) hat auch keinerlei Zulassungen, weder von der AEKNO noch von der KV - jedenfalls laut Impressum. Fehlen diese Angaben, ist die gesamte Praxis nicht echt und nicht je kassenfähig und eine Gefahr für Leib und Leben.

 

Frau Schindler wollte sich wohl selber von der Polizei festnehmen lassen. Ihr Dinges Notfallkonstrukt, dass Notfällen die ärztliche Hilfe verweigert, ist illegal und zwar in allen Belangen, Gesetzen und Normen.

 

Erst kürzlich fiel ein Mann auf, der auf der AIDA als Schiffsarzt tätig war und sich fünf Jahre lang als Arzt ausgegeben hatte und in Wahrheit alle Dokumente, inklusive Approbation, gefälscht hatte. Er war nicht je echter Arzt.

 

Saufstadt Düsseldorf ist das alles egal

 

In Düsseldorf ist der Polizei alles egal.

 

Die verwechseln einen Bodycheck mit einem Eishockey-Bodycheck und spielen dann auch noch Bedrohungslage am Opfer aus und bedrohen das Opfer. Nun ja, die anderen spielen Krankenhaus in einer Kirche.

 

Seit Jahrzehnten spielen Kirchen Sozialträger, ohne dass sie je im Sozialgesetzbuch standen. Die Kirchen leiden also an einem Helfersyndrom ohne Erlaubnis. Man könnte sagen, schon vor 35 Jahren hat dort kein Arzt dem anderen vertraut. Jeder wußte, wie schlecht der Kollege immer war. Ja, das ist echt, man kannte sich von woanders her. Traue nicht je einem Arzt.

 

Manchmal petzen auch Verwaltungskräfte, man solle sich lieber selber schlau machen (denn der Arzt weiß nichts). Ansonsten gockeln die ausbildenden Ärzte - oder wer auch immer - gerne angeberisch vor Studenten herum, sind aber in der Behandlung Abrechnungsbetrüger und Falschbehandler.

 

Lesetipp:

Gesundheit GKV Was bedeutet: Das zahlt mir die Kasse nicht - Info der AEKNO


Update19: 17. Dezember 2015, 12.05 Uhr


Notfallpraxis der GKV-Ärzte im Krankenhaus - verboten von Kassenärztlicher Vereinigung

 

Da flog also in Update 17 auf, dass die Notfallpraxen in NRW nicht je bisher eine Erlaubnis der Ärztekammer noch der zuständigen Landesbehörden (Ministeriumsebene) hatten, niedergelassene GKV-Ärte in einem Krankenhaus als Notfallärzte arbeiten zu lassen. Auch die Kassenärztliche Vereinigung hat es nicht je erlaubt.

 

https://www.kvno.de/downloads/honorar/hvm1502.pdf

 


 

Ein Krankenhausarzt darf also nicht je auf GKV-Schein abrechnen, auch bei ambulanten Behandlungen, sondern nur das Krankenhaus an sich.


Verbrecherische Kassenbetrügerärzte


Aber im Evangelischen Krankenhaus - in der NFP - dem Notdienste e.V. pfuschen die Ärzte so sehr, dass die so tun als ob sie einen Notdienst in ihrer eigenen Praxis, also fernab von dem Krankenhaus, erbringen. Der Patient sei also in der Praxis des Arztes, aber nicht im echten Krankenhaus.

 

Da kann es passieren, wenn man zum Beispiel Augenarzt, Allgemeinmediziner und Frauenarzt oder HNO aufsuchen muss, dass man dann laut Notfallscheinen in drei verschiedenen Stadtteilen oder sogar in anderen Städten (z.B. Duisburg Nord, Düsseldorf Süd und Düsseldorf Flughafennähe) innerhalb weniger Minuten war.


Aber im Evangelischen Krankenhaus arbeiten Tür an Tür viele unterschiedliche GKV-Ärzte auf ihren eigenen Praxisscheinen und tun dann auch noch kackfrech so, als ob man in Duisburg, Düsseldorf-Benrath und Düsseldorf Lörick sei.

 

Der Patient ist aber in Wahrheit im echten Evangelischen Krankenhaus, in dem echten Krankenhausgebäude, das außerhalb der NFP-Zeiten auch das Krankenhaus ist und sonst auch, aber die GKV-Ärzte wissen das nicht. Sie kennen das noch nicht einmal. Sie wissen noch nicht einmal, dass sie in echtem Krankenhaus sind oder wollen es nicht wahrhaben.


Logisch die Kassenärztliche Vereinigung hatte GKV-Ärzte im Krankenhaus verboten. Die dürfen gar nicht auf ihrem eigenen Notfallpraxisschein tätig sein, sondern nur das Evangelische Krankenhaus darf dann alles an die GKV schicken. Auf echtem Krankenhausbriefkopf, aber nicht je auf dem Notfallschein der Praxis und auch ohne AU-Meldung des niedergelassenen Praxisarztes.

 

Und nun?

Aber Dorith Schindler, Chefin der illegalen Notfallpraxis der niedegelassenen GKV-Ärzte in Düsseldorf, will das nicht wahrhaben und weiterhin in völliger Psychose schizophren weitermachen.

 

Das Ding ist nun mal illegal: Kassenärzte niedergelassener Praxen spielen Notfallarzt im Krankenhaus und wollen nicht wahrhaben, dass sie im echten Krankenhaus sind und berechnen kackfrech selber an die GKV.

 

Update20: 23. Mai 2016, 19.52 Uhr


Noch immer liegt keine Genehmigung für die Notfallpraxis im Evangelischen Krankenhaus vor

 

Seit vielen Jahren teilt sich die NFP Räume mit dem Evangelischen Krankenhaus. Die Notfallpraxis ist nur ein eingetragener Verein und das EVK in Düsseldorf hat weder eine Kassenzulassung noch eine Zulassung durch die Ärztekammer im Impressum veröffentlicht. Es ist eine Stiftung der evangelischen Kirche. Die NFP hat auch im Impressum - wie das EVK - keine Kassenzulassung und auch keine AEKNO. Das Landesgesundheitsministerium hat noch immer keine Erlaubnis für den Betrieb der NFP im EVK erteilt.

 

Die NFP ist nicht die echte Notfallambulanz der echten Krankenhausärzte (bzw. Studenten, jedes Krankenhaus ist ja gerne eine Dependance der Uniklinik, die auch keine AEKNO und KV im Impressum hat)

 

Die Notfallpraxis der niedergelassenen GKV-Ärzte ist ein Verein von Personen, dessen Identität oft nicht mit dem Arzt-Stempel des Behandlungszettels übereinstimmt. Und viele dieser Namen findet man auch wiederum ohne KV und ohne AEKNO auf deren Praxiswebseiten.


Wer nach oben scrollt, findet einen Screenshot der Ärztekammer Nordrhein. Im Dezember 2015 fand eine Versammlung statt, dass die NFP doch mit Krankenhäusern kooperieren könne. Was sie nicht sagt ist, dass sie das seit vielen Jahren so macht, aber das weiß die Ärztekammer noch immer nicht, die KV auch nicht.Laut KV dürfen Kassenärzte im Krankenhaus nicht je selber abrechnen, alles läuft über das Krankenhausbilling - Screenshot weiter oben. Trotzdem will jede Fachrichtung der NFP nochmal das Kassenkärtchen durchziehen.

 

Ich selber bekam von der fantasievollen NFP Chefin Schindler ein Verbot, je mich dort in einer Notfall-Sache untersuchen und behandeln zu lassen. Das darf die "Kuh" mir eigentlich nicht verbieten. Wer ein Kassenarzt ist, muß untersuchen und behandeln, aber laut Impressum sind die meisten Ärzte eh keine GKV-Ärzte oder noch nicht einmal die Ärzte, die da auf dem Foto abgebildet sind.

 

Leistet ein GKV-Arzt keine Hilfe, verliert der seine Kassenzulassung.

 

Man spielt Arzt und Leichenbeschauer

Man spielt also Arzt.

 

Schwarwaldklinik meets Emergency Room, aber ohne George Clooney, aber wer die Kittelträger und Leichenbeschauer ohne EEG sind, ist unbekannt. Der Beschauer fährt los, wenn die Polizei einen "Toten" gefunden hat. Ob der angeblich Leblose echt EEG tot ist oder echt EKG tot ist, wird so nicht untersucht.
Update2 Organspender ! Achtung Ärzte weiden noch Lebende aus & Blutspenden & Seuchen


Fantasievolle Unterschrift von Dr. med. Peter Potthoff der Kassenärztlichen Vereinigung


http://www.arge-nfp.de/mediapool/3/35295/data/Brief_von_Dr._Potthoff_vom_1.2.2016.pdf

 


Auszug-Ende


Der Stift sieht so aus wie einer von der Hausverwaltung des Wohnhauses, worin ich wohne, und auch das Ende ist mit der Unterschrift der Hausverwaltung so irgendwie identisch. Aber Obiges sieht nicht je nach Potthoff aus.

 

Man spielt Arzt.

 

Das Bundesgesundheitsministerium hat von Kassenärztlichen Vereinigungen die Schnauze voll und will sie endlich komplett loswerden. Die fantasieren sich nun mal ständig nur einen ab und das ständig an Gesetzen und echten GKV-Ärzten vorbei.

 

Lesetipp:


Update1 Deutsch im Schulunterricht - Noten & Analphabetismus & Flüchtlinge


Gesundheit GKV Gesetzliche Krankenversicherung - das Mindeste ist das Maximum


Update2 Mammographie - das illegale Strahlenverbrechen an Brüsten - Brustkrebs & Tote


Update21: 29. September 2016, 20.01 Uhr


Die Notfallpraxis hat einen neuen Eingang in Düsseldorf - legal sind die noch immer nicht


Also, noch immer fehlt die Genehmigung, dass die niedergelassenen GKV-Ärzte Krankenhausärzte spielen dürfen. Deshalb spinnt der Verein immer rum, er sei am, aber nicht im Evangelischen Krankenhaus. Ärzte, die sich jedoch nicht mit Präspositionen auskennen, um am über unter etc, verlieren ihre Approbation, zumdienstens vorübergehend.

Aber hier die neuen Infos

http://www.notfallpraxis-duesseldorf.de/


! ACHTUNG, wir sind umgezogen !! Ab dem 26.09.2016 finden sie uns:

 

Florastr. 38 · 40217 Düsseldorf
Tel.: +49 (211) 986 75 - 55


Kostenfreie, bundesweite Arztrufzentrale:
Tel.: 116 117


Die NFP Notfallpraxis auf der Florastr. 38 ist eine gemeinsame Einrichtung aller niedergelassenen Düsseldorfer Ärzte. Sie bietet Ihnen die Sicherheit, auch außerhalb der regulären Sprechstundenzeiten Ihres Arztes qualifizierte Haus- und Fachärztliche Akutversorgung zu erhalten. Dafür stehen uns alle erforderlichen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Bitte denken Sie an Ihre Versicherungskarte oder einen vergleichbaren Versicherungsnachweis.

Auszg-Ende

Achtung - wegen eGK Karte die Krankenkasse befragen


Nach wie vor, kann man immer Kärtchen nachreichen, doch das akzeptiert die Notfallpraxis nicht. Für Arbeitsunfälle und andere Unfälle oder Berufserkrankungen ist die NFP nicht zuständig, da sie auf das Kärtchen drängt.

Fragen Sie am besten dass Call Center ihrer Krankenkasse. was zu tun ist, wenn Sie das Kärtchen nicht dabei haben ( hatten. Da aber oft das Personal in der NFP nicht echt ist, also die nicht erlaubten Ärzte, von anderen Ärzten ersetzt werden, die ganz anders aussehen, als das Original auf der Webseite, sind die in der NFP natürlich eGK-geil. Wer nach oben scrollt findet die Infos der Kassenärztlichen Vereinigung. Auf eigenen Praxisschein dürfen in Wahrheit diese Notärzte, im EVK, gar nicht abrechnen.

Noch immer ist die Notfallpraxis nur ein Notdienst Düsseldorfer Ärzte e.V.. das eingetragener Verein, aber nicht Evangelisches Krankenhaus. Die NFP war mal separat auf der Erkrather Straße, wollte dann aber lieber evangelisch spielen.

Im Impressum des NFP sind nach wie vor die Vereinskasper der Vorstandsleute aufgelistet, aber es fehlt die Kassenzulassungsinfo und die Ärztekammerzulassung. Das Ding hat eh keine. Nicht je hatte sie eine.

EVK ist eine Kirche. Steht auch im Impressum drin. Wer vor dem echten Haupteingang steht, guckt am besten nach oben, da gibt es die riesigen Kirchenfenster.

Linearbeschleuniger - Teilchen-Alarm - neu im Evangelischen Krankenhaus, neu?


Das EVK gab in den Wochenzeitungen - also die Blättchen, die einmal die Woche gratis in den Briefkasten kommen, an, es hätte nun einen Linearbeschleuniger im Keller. So richtig supi geil, Onkologiekram.

Ich habe jedoch in Erinnerung, dass es jahrelang im Keller (steht dort wieder) unter Verschluß war, da das Teil Scheiße war. Man versucht dort mit Teilchen auf Krebs zu schießen, um Krebs zu heilen.

Vereinfacht ist das Folgendes: Man schießt mit Puddingteilchen auf Berliner (Krapfen in anderen Städten genannt, die Dinger mit der Marmelade drin). Mit dem Puddingteilchen versucht man dann herausfinden, wie der Berliner reagiert.

Eigentlich ist das Gerät sonst bei der DESY und Cern bekannt, Urknallforschung und andere Teilchen beschießen. Neu ist die Errungenschaft nicht, der erste Linearbeschleuniger war bereits 1928, also vor fast 90 Jahren bei der Arbeit. Angeblich machte das EVK an nicht-Krebskranken Ekelforschung. Angeblich landeten dann einige bei der ESA in Köln. Menschen.

Krebs ist in Wahrheit unterschiedlich. Entweder ist es ein oller Herpes im Körper, anstatt auf der Lippe. Oder es sind andere Viren, aber meist doch immer ein Herpes oder eine Strahlenerkrankung. Deshalb sollten ja Muslima ihre Brüste bedecken, der Kopf galt als sicher genug, sonst droht ihnen Brustkrebsgefahr (Bikini oder gepolsterter Bikini-BH galten als ziemlich sicher), ein Handy gilt als schwerst gefährlich.

Alter Kram: Linerabeschleuniger und was ist denn Krebs?


Der Linearbeschleuniger gilt eigentlich als Käse, aber das Krankenhaus ist eine Kirche. Es ist so wie HPV in der Vagina, HPV - Humanes Papilloma Virus kennen viele sonst als normale olle Warze auf der Hand.

Das ist ansteckend, aber sieht geschwürig aus wie Blumenkohl, ist aber echt nicht Krebs. Aber Ärzte hielten ja auch den Linearbeschleuniger für echt neu und die NFP hält sich im EVK ja auch für am, nicht in, aber für echt echt und das ohne Zulassung.

Cyber Knives und Gamma Knives sind auch an nicht-Krebskranken getestet worden. Echte Krebskranke, wie Nachbarn wurden angeblich geflissentlich übersehen. Die hießen so ähnlich.

Lesetipps:

Rezeptpflichtigkeit ist aufzuheben - reicht der Gang zur Apotheke? Hier Gesetze


Gesundheit In einigen Trockenfrüchten und Datteln ist Nervengift


Truvada das Medikament gegen HIV - AIDS kommt in die EU - es gibt Geheimnisse


Update1 Bundesgesundheitsminister Groehe : Demenz braucht Dich ! & Pharmamafia

Gesundheit Arzt ignoriert die Bitte einen Arztbrief zu erstellen und nun?

Update22: 03. Oktober 2016. 18.10 Uhr


Neues Gesetz - für ab in die Tonne - NFP nicht für Unfälle und Berufserkrankungen zuständig


Das Gesetz gibt es seit April 2016 doch es wurde nicht korrigiert. Die NFP nahm immer noch nicht das Hausverbot zurück und das EVK spielt lieber Pizzabude mit Mafiosi-Benehmen. Es ist sowieso nur eine Kirche laut Impressum. Zu den Katholiken des Dominikus brauche ich auch nicht hin zugehen. Deren Unfall- und Arbeitsunfallärzte überweisen ohne Dokumente zu nicht-zugelassenen Hausärzten, die keine SGB VII Zulassung haben. Ich habe bekanntlich noch immer in der NFP ein Hausverbot. Überhaupt sind Unfälle dort nicht behandelbar. Hier das Gesetz:

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=7&vd_id=15650

Gemeinsame Notdienstordnung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein
und der Ärztekammer Nordrhein
in der Fassung vom 26. September 2015/21. November 2015

Präambel

Der organisierte ärztliche Notdienst dient der Sicherstellung einer flächendeckenden ambulanten ärztlichen Versorgung in dringenden Fällen zu den Notdienstzeiten. Er ist ein ärztlicher Notdienst, an dem sich Ärzte und Ärztinnen aller Fachgruppen beteiligen und steht der gesamten Bevölkerung zur Verfügung. Die Behandlung im Rahmen des organisierten ärztlichen Notdienstes ist darauf ausgerichtet, den Patienten bis zur nächstmöglichen regulären ambulanten oder stationären Behandlung ärztlich zweckmäßig und ausreichend zu versorgen. Zur Verbesserung der Versorgung kann der ärztliche Notdienst auch durch Kooperation und eine organisatorische Verknüpfung mit Ärzten und zugelassenen Krankenhäusern sichergestellt werden.

§ 1
Teilnahme

(1) Zur Teilnahme an dem organisierten ärztlichen Notdienst sind verpflichtet:

a) Vertragsärzte mit vollem oder hälftigem Versorgungsauftrag gemäß § 95 Absatz 3 Satz 1 SGB V,

Auszug-Ende

Das Hausverbot steht noch immer und in den §§§§ wird nicht SGB VII, Berufsunfälle, erwähnt, auch nichts in Bezug auf Arbeitserkrankungen.

Das zuständige Ministerium für Arbeit Integration und Soziales hat im April 2016 nicht die neue Notdienstordnung unterzeichnet. Es fehlt. Und das, obwohl es laut 87 GG Absatz 2 für Sozialträger natürlich zuständig ist.

Auszug aus dem Gesetz

Genehmigt:

Düsseldorf, den 5. April 2016

Ministerium für Gesundheit, Emanzipation,
Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen
Az: - 222 - 0810.43 -

Im Auftrag
H a m m

Die vorstehende Gemeinsame Notdienstordnung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und der Ärztekammer Nordrhein vom 26. September 2015/21. November 2015 wird nach Veröffentlichung im Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen im Rheinischen Ärzteblatt bekannt gemacht.

Ausgefertigt:

Düsseldorf, den 28. April 2016

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Dr. med. Frank B e r g m a n n

- Vorsitzender der Vertreterversammlung -

Ausgefertigt:

Düsseldorf, den 20. April 2016

Ärztekammer Nordrhein
Rudolf H e n k e

- Präsident -

Dr. med. Peter P o t t h o f f
- Vorsitzender des Vorstandes -

 

Bernd B r a u t m e i e r
- Vorstand -
- Haushaltsbeauftragter -


Auszug-Ende

Das Gesundheitsministerium ist nur PKV, Soziales ist aber SGB V und Pflegeversicherung: SGB XI.

Kassenärztliche Vereinigung informierte. Unfälle sind keine SGB V, keine GKV-Arzt-Sache

Fachfremde Ärzte, wie der obige Hausarzt, ist auch nicht zuständig. Das Dominikus Krankenhaus macht es also falsch-herum. Da lagen aber immer Narkoseleitungen unten im Notfallambulanzbereich offen. Auch, die in den Decken, also in den Zwischendecken, oft sichtbar, wenn die Deckenpaneelen fehlten.




Unfälle - wer ist zuständig für die Behandlung


Doch oft pfuschte in der Vergangenheit die Notfallpraxis und meinte mit deren Kassenärzten zuständig zu sein und verweigerte die Weiterleitung durch die Glastüre in die echte Notfallambulanz des Evangelischen Krankenhauses. Das hat laut Webseite eigentlich nur eine Zulassung für eine Weiterbehandlung, eigentlich ist als Erstbehandler das Unfallklinikum in Duisburg zuständig.

Auch laufen viele meldepfichtige Erkrankungen über Kassenkärtchen. Die alte NFP - Eingang Kronenstrasse - hatte nur Vereinsröntgen, aber nicht High Tech MRT im Radiologiebereich, das wurde immer den Kranken verweigert. Viele Ärzte wußten es auch nicht, dass hinter der Glastüre das echte Krankenhaus ist, obwohl die Räume der NFP tagsüber die Räume des Evangelischen Krankenhauses waren inklusive - auch nachts - die Türschildchen vom EVK samt Logo waren.

Ich bin immer noch seit 24. September 2004 neurologisch und kardiologisch nicht von SGB VII untersucht worden, trotz Anordnungen und auch nicht nach dem wiederholten Überfall, die VBG vermutete dieselbe Tätergruppe im Herbst 2013, nach meiner Beförderung zur Ressort-Chefin Touristik - Reisen. Die Redaktion in München war anscheinend danach auch Überfallopfer. Gehälter fehlen auch noch komplett.

Arbeitgeber zahlen ja alle nicht gerne. Solle doch der Staat übernehmen.

Lesetipps.

Solo-Selbständige & Freelancer & falsch Bezahlte werden Staatlich Bedienstete

Update10 Keine Ärzte im Dominikus Krankenhaus & 2 Insolvenzen & Investoren & religiöser Wahn

Update23: 10. Juni 2017, 22.04 Uhr


Die NFP - das was auch immer will einen Ausweis sehen

Also, für Unfälle gelten die GKVs nicht, auch nicht für von außen einwirkende Ereignisse, auch nicht für beruflich verursachte Unfälle oder Erkrankungen. Da bedarf es also keines Krankenkassenkärtchens. Denn die GKV ist dafür nicht zuständig, sondern die automatische gesetzliche Unfallversicherung bzw. SGB VII. Aber was ist das hier?

https://www.notfallpraxis-duesseldorf.de/?page_id=45



Auszug-Ende

Eigentlich sagt man Krankenkassenkärtchen oder eGK - aber einen Krankenkassenausweis gibt es eigentlich so nicht, aber einen Sozialversicherungsausweis.

Der wird sogar von der Krankenkasse bestellt - bei der Deutschen Rentenversicherung, aber das Ding heißt Sozialversicherungsausweis, Rentenversicherungsausweis heißt das Dings nicht. Das Krankenkassenkärtchen ist auch kein echter Ausweis.

Naja, das Ding ist Murks wie der Notdienst e.V. - es ist direkt im Krankenhausanbau drin. Die ambulanten Ärzte, die oft in echt keine Kassenärzte sind, sollten ja mal ins echte Krankenhaus mal gehen ... das wiederum hat auch weder Kassenzulassung noch eine Zulassung der Ärztekammer im Impressum.

Personen, die einen Arztkittel tragen, denken sich also einen aus. Vollscheiße. Doch die hatte ich heute schon am Rheinstrand.

Lesetipp:


Update1 Deutsche Rentenversicherung Sozialversicherungsausweis - Achtung es gibt unterschiedliche




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Hämophilie und Willebrand-Syndrom
Update23 Warnung Düsseldorf Notfallpraxis im Evangelischen Krankenhaus - Krankenkassenausweis
Update13 Völkermörder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Überweisungsschein
Update12 Psychiater Schizophrenie Bedeutung = Herpes & Verona Pooth's Killer-Bodyguard
Update10 Düsseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht & Flüchtlinge in Psychiatrie
Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze
Update4 Polizei Köln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behörde will Cannabis legalisieren
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Büros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update10 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht
Update31 Schön Klinik Düsseldorf & Bayerische Beamtenversicherung ist keine PKV & Amtsgericht Klage
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit Vorsorgeuntersuchungen für GKV-Versicherte - oft illegal und unnütz - Onkologie
Achtung: Einkommensteuerfrei sind Leistungen der Sozialträger & Krankenkassen - ESTG
Update1 Bundesbank - GKV Künstlersozialkasse & gesetzliche Rentenversicherung banken da nicht - illegal
Sozialverband Beruf: lieber berufliche Ehrenamtler in Gesetzlicher Krankenversicherung - Sofa
Achtung vor dem Allgemeinarzt und Praktischem Arzt - Allgemeinmedizin

 Leserbriefe & Gegendarstellungen posten, darauf clicken --- >>>>

Es gibt noch keine Leserbriefe


    Zufällig ausgewählt
Holtzbrinck - eine einstige Verlagsgruppe, die heutzutage auch bei Zalando und im Reisegesch

    Statistik
» Artikel online
728
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
1938923
» Anzahl Ressorts
14

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2017
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro