Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrechte - United Nations
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Presse
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse
Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Artikel 25 Grundgesetz Völkerrecht hat Vorrang, somit die United Nations Resolutionen und die Anerkennung der dortigen Mitgliedsstaaten als souveräne Einzelländer. Eigentlich war ein Zusammenschluß von West-Berlin mit der DDR und BRD nicht je völkerrechtlich aufgrund alter Verträge erlaubt. West Berlin durfte nicht je Teil der BRD werden. Die Berliner galten immer als gefährliche Dumme. DDR und BRD waren zwei einzelne und separate Deutsche Mitgliedsstaaten seit September 1973 in den Vereinten Nationen. Die DDR war bisher das einzige Volk der Neuzeit, daß ohne Umbenennung in einen anderen Staatsnamen einfach ihren eigenen Staat aufgegeben hatte. Die Deutsche Demokratische Republik völkermörderte sich selbst. Andere trennten sich kackfreck mit Bomben und so, kennen Sie ja schon, Krieg ist gut für die Waffenindustrie - aber laut United Nations: verboten.


Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit. Meine Nachbarn mögen alles an Drogen, Scheiße und Hundekacke samt Pisse riechen. Ich nicht. Es entspricht nicht sauber und rein, muß es sein. Wer hier ordentlich ist, wird überfallen.

Bei einigen artet das dann aus in Drogenshit und Kot. Jetzt wissen Sie, warum es mal Hitler und Mengele gab. Die Erforschung der Dummheit, eine virale Erkrankung übrigens.

Am besten sieht Achtung Intelligence mit Mozilla Firefox aus. Umlaute in den Hauptüberschriften der Artikel sind wegen Server-Veränderungen fehlerhaft und werden dort mit ae, ue und oe ersetzt.


Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Medien Entertainment Presse , die Nachrichten der letzten 7 Tage von Achtung Intelligence kommen was später, die suchtkranken Starkraucher hier im Wohnhaus hatten mal wieder alles in meiner Wohnung mitvermieft, dito der Gestank von anderen Wohnung mit fauler Milch. Die Nachbarn können weder ohne Suchtnuckel noch ohne Faulessen leben.

Platz 1 Gesundheit - Menstruation Haemophilie und Willebrand-Syndrom

Platz 2 Update5 Al Qaeda Psychiater & die Bande der USA & Merkel - ist Barack Obama Fake?
Platz 3 Update42 Helpster Gehaltsschulden & Holtzbrinck Verlag insolvent? Amtsgericht Düsseldorf & 0 Strafverfahren & Costa Canaria & Flughafenbrand Düsseldorf
Runner Up Update7 Nazi Diktatur von Merkel Bundesregierung & Bundesverfassungsgericht & aktueller Holocaust

Gestern neu: Update1 Bundesfinanzminister Schäuble lobt den Zoll - doch der versagt in Wahrheit - und bei Ware made in China

Update21 Der Öffentlich-Rechtliche Sender WDR wurde Privatsender - fordert aber Pflicht-Abogebühren via Rundfunkbeitragsservice von allen Einwohnern - bricht Urteile des Bundesverfassungsgericht - sind illegal nicht gratis - keine Pflicht-Grundversorgung - brechen Arbeitsrecht - Sozialrecht - Lohnsteuerrecht - WDR Ombudsmann wurde Opfer

Wegen langen Sicherheitshinweisen, scrollen Sie bitte runter, zu den News, die Sie eigentlich hier direkt oben lesen wollten. Vermissen Sie News, die Sie gerade nicht erreichen können, ich update seit einiger Zeit drei verschiedene News. Wurde Ihre gewünschte Nachricht, nicht als gelöscht unterhalb der Statistik rechts gemeldet, ist diese noch immer in Bearbeitung. - bitte begehen Sie weniger - besser noch gar keine Verbrechen. Es gilt das STGB, eigentlich wegen 25 GG das Völkerstrafgesetzbuch auch. Dankeschön.

Sicherheitshinweis, Stellenangebot, Gesundheit, Heilberufsgesetz = Verwaltungsrecht, Konvertierung eines Wohnhauses in ein Krankenhaus mit Intensivstation besonders für nuckelsüchtige stinkende Raucher, Junkies, Geschlechtskranke, Ekelgeruchsfans mit Blutallüren, 21. Oktober 2019, 08.13 Uhr Das Wohnhaus Wickrather Str. 43, Düsseldorf, möchte rasch in ein Krankenhaus konvertiert werden, dafür werden Spezialisten gesucht.
Hier wohnen primär Starksuchtkranke, die Verbrechen lieben und begehen. Oft riecht es sogar in Nachbarswohnungen durch die Junkies nach Raucherraum von Psychiatrien oder nach Krankenhausekelgeruch. Gammelfleischgeruch samt Menschenfleisch mit Blut erinnern an eine blutrünstige OP. Der Gestank, teilweise Klostergruftgeruch, sind widerwärtigst. Bis auf ich, stört sich keiner an dem Ekel durch die Stinker und Suchtkranken. Da die Schön Klinik, nur geradeaus links, so 20 Minuten zu Fuß entfernt fast ist, oft nicht hilft, deren Personal ist Fake, deren PflegerINNEN weisen regelmäßig Patienten und Notfälle ab und die katholische missio e.V. sonst als bumsfideler Ostblockpuff-Fan bekannt ist, gerne hier ein stinkendes Heim für perverse Leute machen wollten, mögen die doch bitte dann das Areal konvertieren und mir dann die 2 Millionen Euro noch ausbezahlen. Die Bewohner samt Eigentümer sind anscheinend primär für ein Knastkrankenhaus oder ein geschlossenes Heim geeignet, besonders wegen Eigentumsentzug, Vernichtung von Mietwohnungen auch und Starkverluste. Die Stadt Düsseldorf stinkt gerne und ist primär nur für klerische Dummtröten geeignet oder Ostblock-Bordelle, Junkies, Alkies, Stinker und Asiaten. Für Westdeutsche ist Düsseldorf nicht geeignet, das Naturschutzgebiet ist nicht geeignet für hundelose Personen und für nicht-Ostblock-Zossen.


Sicherheitshinweis, Correctiv, Aktien, Börse, 55 Milliarden Meldungen, Ermordung von Massoud, Afghanistan, USA, 11. September 2001, USA, NYC, Pentagon, Lügenpresse, Dumme Aktionäre auf Hinterwäldler, gefährlichste Stars, 21. Oktober 2018, 06.26 Uhr Ich las nur einen Miniteil eines Artikels auf einer ARD Website. Das Correctiv stammt eigentlich aus ca. 2004 und die sind KEINE Fachpresse. Es gibt noch so einen Rechercheverbund, die auch ziemlich eher mickrig wirken, was andere alleine schaffen und eh schon so immer bekannt war, weil früher nämlich die Aktienunternehmen es selber immer erzählt haben und einige Journalisten gerne fantasievolle Geschichtchen erfanden, anstatt die Wahrheit. Ich erinnere die Profis an die EM.TV PK im Bayerischen Hof mit dem Kloiber in Bezug auf die Absichtserklärung. Ich war damals für DER SPIEGEL dort. Auch der mdr war ein bekannter Aktienzocker, ein öffentlich-rechtlicher Sender.
EM.TV - von den volldummen Musikfans als Europa MTV Sender gehalten und deswegen mich überfallen ließen - hatte eine höhere Marktkapitalisierung als die Deutsche Lufthansa vor fast 20 Jahren. Nämlich einen Wert von über 40 Milliarden DM, also über 20 Milliarden Euro. Später fielen die Autorennleute der Formel 1 (auch Teil von EM.TV) - von anderen Deppen für die alte WDR Musiksendung Formel 1 gehalten - Triebtäter zu sein. Bei dem Rennteam Toyota hatte ich verschiedene Jobs angeboten bekommen, Formel 1 Pressechefin für Consumer Press, Hospitality Chefin (andere erfanden daraus Krankenhaus-Chefin) und mehr. Ich sagte eigentlich primär ab wegen Stalkinggefahren und Attentatsgefahr gegen mich. Das Team Toyota wies sogar auf gefährliche Journalisten beim Gespräch hin.
Auch die Ermordung von Massoud, 09. September 2001, geht quasi auf das Konto der Presse zurück und die wollte danach auch nicht die Wahrheit haben. Massoud war ein Freiheitskämpfer in Afghanistan und hätte damals schon für Frieden sorgen können, doch die Unglücksgeilies, egal ob Psychiater oder Presse, wollten lieber weiterhin jahrelang Krieg. Daraus folgte dann der 11. September 2001 in NYC, auf die World Trade Center, Pentagon und beinahe auf das Weiße Haus, Washington DC. Andere Dumme hielten das Weiße Haus für ein Verwaltungsgebäude der Psychiatrie in Düsseldorf "Grafenberg".
Es handelt sich primär also um fiktionale Presse, die sich gerne eins ausdenkt, die sich an Unglücken aufgeilen, wie die Welt der Psychiatrie und Therapeuten auch. Die Journalisten können oft auch nichts, also wirklich null Bildung. Die Ressortchefs und Chefredakteure sagen ja oft "na dann schreibste irgendwas" - das ist dann auch Irgendwas, was dann gedruckt da steht.
Die Presse ist primär übrigens KEINE in Wahrheit. Das sollte bei allen Schulwissen sogar noch sein. Die Presse untersteht dem Verwaltungsrecht und hat eine öffentliche Funktion in fast allen Bundesländern der BRD. Sie muß als sogenannte vierte Macht und Behörde laut Landesrechten, obwohl nur 3 im Grundgesetz stehen (Judikative Exekutive Legislative), eine echte Behörde sein, sei es beamtet oder TVÖD. Sind die aber nicht. Die sind lieber nur privat, private Firmen, - also Irgendwer, nicht aber ein echtes Sprachrohr der gesetzlichen Presse. Ach ja die Krankenkassen waren auch oft damals fiese Spekulanten. Deshalb sind die 55 Milliarden, über die man auf der ARD Webseite las, die das Correctiv gefunden habe, absolut lächerlich und quasi nur ein Unternehmen betreffend. Daß mit den Krankenkassen war auch schon immer bekannt und vor fast 20 Jahren auch immer veröffentlicht worden. Einiges ging bei einigen männlichen Journalisten auf deren Bundeswehr-Zeit zurück, daß die dann viele Jahre später lieber logen. Andere waren anscheinend DDR unterminierte.

Eigentlich waren die Banker und Broker oft notgeil, und jünger als man dachte, sie alle haben oft viel Fantasie, die Presse auch und irgendwie sollte man das noch einmal wegen den Insidergeschäften, von mir schon so vor weit über 10 Jahren ausgesagt, mal klären.
Grundsätzlich hatten Polizei, Staatsanwaltschaften und der Rest keine Ermittlungsbock. Die arschen gerne herum und spielen Fernsehen oder so. 55 Milliarden ist eher zu niedrig die Summe. Der Crash des NEMAX ist ein Teil davon, die Anekdoten von ex-RTL Chef Thoma über Kirch Media (SAT1-Pro7 etc) auch, Lehman Brothers Krise, sagte ich quasi live per Email / FAX aus, das war auch allen scheißegal. Die Behörden geilen sich an Crashes - die von der Presse künstlich hochgeschaukelt werden und quasi orchestriert werden.
Der Aktienmarkt und die Finanzgeschäfte unterstehen übrigens nicht Bundesrecht, sondern sind laut Grundgesetz Landesrecht in 74 GG. Natürlich sind EU-Recht und UN-Recht höher. Da fliegt dann auf, eigentlich war ja mal so alles wieder nicht erlaubt und der Rest war von den Grundrechten des Grundgesetzes auch nicht so legal. Aber wie war das noch - legal illegal scheißegal. Hauptsache Schampus und Kaviar und tolle Yachten.


Sicherheithinweis, ongoing Holocaust, Terrorismus, MIPCOM 2018, 11. September 2001, NYC, WTC, Pentagon, USA, Lebensgefahr, Attentate auf Film, Funk, Fernsehen, Musiker, Presse, BETAFILM, ZDF Enterprises, Handelsblatt, SZ, dpa, Blickpunkt Film, Köln, Cannes, Düsseldorf, Berlin, kontinuierlich seit ca. 2001 , Al Qaeda, ISIS und Psychiater in der BRD, Tsunami 2004, Tod / Mord Hollywood-Schauspieler Robin Williams (nicht zu verwechseln mit dem englischen Sänger Robbie Williams), Stupid German Money, 20. Oktober 2018, 06.07 Uhr Bis gestern lief die internationale Fernsehprogrammfachmesse MIPCOM in Cannes. Ich war dort von 1996 - Frühjahr 2005 MIPTV MIPCOM Korrespondentin. Viele Produktionen, über die ich diese Woche auf z.B. DWDL las, einem Fachmagazin, sind so alt, daß ich kotzen könnte. Etliche angeblich aktuell-neueste Fernsehproduktionen sind vom Attentatsjahr 2004, davor und kurz danach, auch Milk & Honey.
Liebermann ist eine weitere alte, wie eigentlich die bereits laufende Serie Charité auch. Serien, Filme egal was, uralter Tobak, eventueller Snuff und ständig neu gedreht, wie es auch bei Alarm für Cobra 11 war / ist? Trance-Film-Drehs mit Voodoo Drogen aus Afrika oder wie? Mir ist es selber passiert, auch mit Hollywoodproduktionen, ohne daß ich es je bewußt wußte oder offiziell engagiert worden war. Man weiß nichts, denkt man hat es geträumt. War aber echt. Man wird / wurde entführt.
Betafilm Leute wie Moritz von Krüdener etc und die damaligen Fernsehleute wissen vielleicht mehr. Etlichen wie mir war bereits im September 2004 der Tsunami von Dezember 2004 bekannt. Etliche wurden wie ich um Hilfe gebeten. Psychiater verhinderten die Ermittlungen und Vermeidung des Tsunami. Man wurde in die Psychiatrie geschmissen. Psychiater sind Unglücksgeilies.
Man kann sogar den 11. September 2001, NYC, Pentagon, World Trade Center als Snuff der Psychiatrie und vertauschten Ärzten und Attentätern und Namensähnlichen bezeichnen. Andere hielten es für Terrorhinweis auf den Düsseldorfer Tennis World Team Cup. Es ging um Moussaoui, Musso, Moussa und sonstige Schreibweisen.
Olli von damals BETA weiß vielleicht auch noch mehr, der wurde mit dem Olli Dietrich namentlich verwechselt. Viele Fernsehfachmanager und Fachpresse sind seit Jahren Opfer u.a. von Nervengift, teilweise ausstrahlend auf Sitzbänken draußen oder einzelne Segmente wie Treppenbereiche, bei den Medienveranstaltungen u.a. in Köln, Medienforum und woanders. Sogar Petra Müller und Lutz Hachmeister war alles scheißegal.
Auch auf einem Schiff im Rahmen des Medienforums waren etliche Opfer. Andere krepierten nur an Flachbildschirmen, früher die Rolltreppe runter im Palais in Cannes, da wo man direkt von der Rolltreppe früher drauf guckte, wenn man nach unten fuhr, oder auch am Flatscreen des ZDFE Messestandes, wenn man daran seitlich vorbei ging.
Es gibt aber auch Putzmittel, die psychedelisch wirken, sei es in Krankenhäusern da bei den Sauerstoff-Leitungen - da ist eine Glasfläche vor - eine Zeit, egal ob EVK unten in dem ursprünglichen NFP-Bereich oder auf Etagen in der heutigen Schön Klinik (bzw. Heerdter) oder teilweise bei einigen Ärzten, wenn die im Erdgeschoß Schaufensterfläche haben. Opfer waren u.a. der heutige Handelsblatt-Chef Hans-Jürgen Jakobs, Sascha Gorkow, alle eigentlich auch beim medienforum im Saal zur Vorstellung "Tanz mit dem Teufel" etc. inklusive Producers Awards und draußen. Ich sagte aus, es war allen inklusive Polizei, Behörden scheißegal. Es gab exorzistische Attentate wegen "Tanz mit dem Teufel" (es ging um die Entführung eines Sohns von Dr. Oetker - die Kuchenmischleute). Täter kapieren nichts. Die verschwundene Peggy Knobloch ist ebenso Opfer des Komplotts und viele andere. Auch gab es weitere Unklarheiten bei einer anderen Veranstaltung von RTL, Schauspielerin (mit dem freundlichen Sittler etc). Es ist viele Jahre her. Und nun las ich die Woche von den uralten Serien, von damals. Ähnliches passiert bei US Kinofilmen. Teilweise auch bei Drehs in Deutschland und deutschen Filmen. Also Vorsicht, es gab auch Attentate wegen des WDR, meiner damaligen Chefin und mir und nebenan saß ein Schauspieler von Alarm für Cobra 11 und noch jemand, am Nachbartisch. Das war in Düsseldorf, in der Nähe der Börse.
Vorsicht vor allen Drogen und Psychopharmaka, die wabern durch Wände, Fußböden, Waschbecken etc. Super-KO-Tropfen, gezielte gesprayte Bereiche wie auch gezielt ECHO 2003, ICC Berlin.
Die Szene ist primär Party People Party People Yeah Yeah im gehobenen Stil, der dann doch eher einer elitären Kunst-Puff-Szene erinnert, teilweise der Kunstakademie Düseldorf ähnelt, mit Leichenschmaus auf Champagner. Eine südkoreanische Professorin, ich war weit nach 2005 ihr Model bei einem solchen Fotoshooting im echten Fotostudio, macht derartige Fotos, viele Parallelen also zur Entertainment-Szene.
Die Party People Szene war mir immer schon zuwider, immerhin in Cannes und woanders, sind die Getränke und Speisen erlesener, aber es bleibt doch bei Aciiiiiiid Aciiiid, Tekkno Dummfreaks in Wahrheit. Junkies, die jedem Psychiater freiwillig die Geschlechtsteile lutschen, sich niederknien für Psychopharmaka und diese sogar in Fernsehnachrichten promoten, wie ein Billigstheimer an Advertorial für den ongoing Holocaust gegen Alle und Jeden.
So sind Juden auch. So ist die deutsche Entertainment Szene, egal ob BRD oder DDR oder die sonstigen nicht-Deutschen in der BRD-Szene - doch nur wie dumme Amerikaner und Hollywood-Stars. Sie rennen zum Gehirnklempner, lassen sich Drogen rezeptieren, alle Psychopharmaka sind drogenidentisch und sind NUR so etwas - tun auf therapiefreudig (logo Drogen) und sind gleichzeitig Betäubungsmittel und hoffen, daß KO Tropfen deren Leben rettet und daß sie nichts mehr mitbekommen. Hat was von Vietman War, einer Jane Fonda, Woodstock und nun mal Matratzenparties als man Teenie war.
Suff, Klammerblues, Kiffen, elitär versuchen zu tratschen in einer Runde, vielleicht sogar im typischen Alternativlook mit Latzhose, das aber in der Entertainment-Szene anders gekleidet auf Teuerstniveau mit Schampus auf Staatskosten. Entweder bezahlt vom Land NRW etc bzw. steuerlich absetzbar.
Und doch nur sind es Hodenlutscher und Mösenlecker der Psychiatrie, den Klappsenbanden hörigst erlegen oder nun mal den Dealern, der Rest, der rügt, fliegt auch da rein wie im KZ-Alter, trotz Rügen durch die ehemalige Justizministerin des Landes NRW, Roswitha Müller-Piepenkötter. "Geiselhaft durch Ärzte" = Holocaust, Zwangspsychiatrie, im Deckmäntelchen des Entertainments und der Pressefreiheit, in Wahrheit ist Terrorismus und Völkermord. Na, dann Prost. Tretminen und Nevengift ist der Szene scheißegal, die Nachbarsredaktion macht 'ne Coproduktion mit Hollywood irgendwann draus. Gibt reichlich Einspieleinnahme und so. Echt fette Knete.
Die Szene ist allgemein menschenverachtend, ehrverletztend und ein ekliger Mob. Sie bricht das Grundgesetz überall, pocht aber auf Pressefreiheit, die sie als das Gesetz und Recht der freien Erfindung und kunstvolle Lüge auslebt. Seit 1990 gilt das Grundgesetz, die Verfassung der BRD, nur noch für das Deutsche Volk. Das heißt, niemand der Szene ist Deutsch.
Sie ist ekelpervers, natürlich nicht alle und nicht jeder, und hat den Film "Einer flog über das Kuckucksnest" nicht je verstanden oder gesehen. Bei uns sahen wir den Film im Chemie-Unterricht im Gymnasium. Mehr als Sucht, Drogen und Alkohol und Vollfreaks, also ein Haufen unzurechnungsfähiger und geschäftsunfähiger Mistleute, die mit Milliarden um sich schmeißen sind die nicht. Die brauchen ihre Drogen auf Rezept und ihren Psycho-Ekel. In meiner Sache ging es vor Jahren mal um Überfall in der Duschem bzw. als ich unter der Dusche stand. Quasi wie ein wenig im Film "Psycho". Ansonsten ist der Markt gerne voller Alzheimer's, wo man nicht weiß, ist die Person gerade KO getropft worden, ein Doppelgänger oder krank. Allgemein bekannt sonst als Gehaltsalzheimer-Tollwütige, Tariflohn-Lohnsteuerkartenbetrüger. Alle dasselbe Benehmen mit Massenmördern an der Seite.
Wird verschoben in. Update4 Terrorismus auf der MIPCOM - wenn perverse Fernsehmanager Weltkriege verursachen MIPTV & London Grenfell Tower & Hauptsache aus Facts werden Fiktion oder umgekehrt oder Dauer-Snuff im fiktionalen Mäntelchen



Überschrift Wort    bessere SuFu

Update3 Gesundheit & GKV - wie muss ein Kassenarzt behandeln & die IGEL-Lüge

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 03. Feb. 2015., 08:45:21 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 2914
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.

Natürlich ist die Gesundheit das oberste Gebot, aber das SGB V, das Gesetz für die gesetzliche Krankenversicherung und die Kassenärztliche Vereinigung agiert primär im Ausschlußverfahren. Ärzte agieren primär nach dem IGEL, weil eigentlich nichts mehr eine Kassenleistung sei. Auch wenn man krank ist, sehe ja der Arzt, dass der Patient krank ist, da braucht man nun keine Blutuntersuchung. Die macht man erst, wenn der Patient gesund ist. Was steht sonst noch so drin im SGB V und was können Sie in Anspruch nehmen. Update1: 01. März 2015 Hier nun weitere Gesetze, an die sich meist kein Arzt hält, sondern primär heult "das zahlt mir die Kasse nicht". Die Frage ist: Hat er dann überhaupt eine kassenärztliche Zulassung, wenn ihm die Kasse nichts zahlt und man solle gefälligst fast alles über IGEL dann privat ihm Cash in den Rachen schmeißen? Update2: 01. April 2015 Kein Aprilscherz. IGEL gibt es eigentlich nicht, findet man dank der Webseite der Barmer GEK heraus. Die gesetzliche Krankenversicherung erklärt es eindeutig. Wer krank ist oder sich krank fühlt, bekommt IGEL gratis. Doch das will der Abzockerverein namens Kassenarzt nicht wahrhaben. Stattdessen soll der Versicherte dem GKV-Arzt dann alles bar bezahlen oder auch via EC-Karte. Update3: 13. August 2015  Die KV der Zahnärzte hat es auffliegen lassen. Wenn Ärzte behaupten, "das zahlt mir die Kasse nicht", haben die in Wahrheit keine Erlaubnis, zu untersuchen und zu behandeln. Igel ist bekanntlich nur dann eine Cash-Leistung, wenn der Patient komplett gesund ist. Fühlt er sich nicht wohl, muss die GKV bezahlen, doch Ärzte lügen gerne und erzählen nicht, dass sie keine Untersuchungserlaubnis haben. Hier die Anordnung der Kassenärztlichen Vereinigung und was das mit dem Schützenfest in Düsseldorf Heerdt und mit einer Toten zu tun hat.


Das SGB V

 

Dass die BRD per Artikel 2 GG Absatz 2 die körperliche Unversehrtheit garantieren muss, wird peinlichst im Sozialgesetzbuch V auch mithilfe von GKV-Ärzten wieder annulliert. Zwar gibt es auch interessante Paragraphen, die eine Behandlung nach wissenschaftlichem Standard vorschreibt, aber da Al Qaeda, die CIA, der WDR und Taliban und der 11. September 2001 als Schizophrenie gelten und die heilige Kuh namens Psychiater, das als Standard festlegten und die KV katzbuckelig den Psychiatern "die Schwänze lutscht" , hier mal die Gesetze des SGB V.

 

Die KV kommt bekanntlich von ihren Sado-Maso-Schwachsinnigen namens Arzt und Psychiater nicht los.  Die Ärztekammer meint ja auch, der Arzt sei ein höheres Wesen. Eher völlig losgelöst von der Erde, würden Patienten sagen.

 

Und es gibt durchaus einige Ärzte, die panische Angst vor dem Verlust der Approbation haben, aber sie benehmen sich trotzdem weiter wie Entlaufene, also wie Psychopathen.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__135a.html

 

 

§ 135a Verpflichtung zur Qualitätssicherung

(1) Die Leistungserbringer sind zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der von ihnen erbrachten Leistungen verpflichtet. Die Leistungen müssen dem jeweiligen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen und in der fachlich gebotenen Qualität erbracht werden.

(2) Vertragsärzte, medizinische Versorgungszentren, zugelassene Krankenhäuser, Erbringer von Vorsorgeleistungen oder Rehabilitationsmaßnahmen und Einrichtungen, mit denen ein Versorgungsvertrag nach § 111a besteht, sind nach Maßgabe der §§ 137 und 137d verpflichtet,
1.
sich an einrichtungsübergreifenden Maßnahmen der Qualitätssicherung zu beteiligen, die insbesondere zum Ziel haben, die Ergebnisqualität zu verbessern und
2.
einrichtungsintern ein Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln, wozu in Krankenhäusern auch die Verpflichtung zur Durchführung eines patientenorientierten Beschwerdemanagements gehört.
(3) Meldungen und Daten aus einrichtungsinternen und einrichtungsübergreifenden Risikomanagement- und Fehlermeldesystemen nach Absatz 2 in Verbindung mit § 137 Absatz 1d dürfen im Rechtsverkehr nicht zum Nachteil des Meldenden verwendet werden. Dies gilt nicht, soweit die Verwendung zur Verfolgung einer Straftat, die im Höchstmaß mit mehr als fünf Jahren Freiheitsstrafe bedroht ist und auch im Einzelfall besonders schwer wiegt, erforderlich ist und die Erforschung des Sachverhalts oder die Ermittlung des Aufenthaltsorts des Beschuldigten auf andere Weise aussichtslos oder wesentlich erschwert wäre.

Auszug-Ende

 

Daran scheitern ja eigentlich schon alle. "Das zahlt mir die Kasse nicht", gehört zu den  Standardsprüchen, wenn es um großrahmige Laboruntersuchungen geht. Nein, der Arzt will lieber raten.


"Das haben eh alle zur Zeit, ist nur ein grippaler Infekt oder ist nur eine Sommergrippe oder ja Brechdurchfall haben auch gerade alle" Also muss man das auch nicht untersuchen, weil es sowieso alle haben.Was alle haben, ist also nicht so schlimm und bedarf auch meist keiner Behandlung, weil es alle haben, meinen etliche Ärzte wirr.


Die Vorschriften des Bundesministerium für's Innere (BMI, Polizei) und Bundesverwaltungsamt, auch was Pandemien betrifft, gibt es hier: Medizinische Versorgung in Deutschland im Notfall


Die Zukunft - der weise Patient

 

Kommen wir nun zum futuristischen Problem ... ich glaube, ich werde krank, sagt der Patient zum Arzt  ... aber jetzt sind Sie gesund - so der Arzt, da kann ich Ihnen nicht helfen.


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__23.html

§ 23 Medizinische Vorsorgeleistungen

(1) Versicherte haben Anspruch auf ärztliche Behandlung und Versorgung mit Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmitteln, wenn diese notwendig sind,
1.
eine Schwächung der Gesundheit, die in absehbarer Zeit voraussichtlich zu einer Krankheit führen würde, zu beseitigen,
2.
einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken,
3.
Krankheiten zu verhüten oder deren Verschlimmerung zu vermeiden oder
4.
Pflegebedürftigkeit zu vermeiden.
(2) Reichen bei Versicherten die Leistungen nach Absatz 1 nicht aus, kann die Krankenkasse aus medizinischen Gründen erforderliche ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten erbringen. Die Satzung der Krankenkasse kann zu den übrigen Kosten die Versicherten im Zusammenhang mit dieser Leistung entstehen, einen Zuschuß von bis zu 13 Euro täglich vorsehen. Bei ambulanten Vorsorgeleistungen für versicherte chronisch kranke Kleinkinder kann der Zuschuss nach Satz 2 auf bis zu 21 Euro erhöht werden.

Auszug-Ende


Vitamine, Stärkungsmittel, Massagen etc. werden nicht rezeptiert, weil das die Kasse nicht zahlt. Auch Gefahren durch die Waschmaschine  oder wegen Verbrechen wie Körperverletzung werden ignoriert, okay die war dann 2004 schon mal ein Problem. Aber zum Beispiel weder Hausverwaltung noch die Wohnungseigentümergemeinschaft wollten die Gesundheitsgefährung in der Waschküche im Erdgeschoß vermeiden.


Angezeigt war alles, aber die Polizei hält Anzeigen für Spam, also für Werbung, man solle mal in sich gehen, wir wissen ja, was Sie sagen wollen, aber lassen Sie das mal. Der Name des Polizisten, der immer mit unterdrückter Rufnummer anruft und diese Sprüche auf dem Anrufbeantworter hinterlässt, hörte sich polnisch an, irgendwas mit -ski am Ende. Dumme Bullen eben. Das Polizeipräsidium Düsseldorf schafft das auch ganz gerne. So ermitteln in Terrorfällen oder in einfachen Verbrechen war nicht je deren Ding. Man spielt Polizist, wie im Fernsehen. Das war es dann auch schon. Entlaufene - genauso wie viele Ärzte.

Man betrügt gerne als (angeblicher) Polizist. Psychopathen in Uniform. Diese Uniformierten sind gerne diesen weißkitteligen Ärzten hörig ergeben. Blöd, die Staatshaftung kann nun greifen, dass ist dann ein Unfallkassen-Problem. Die GKV kann dann alles sich von der Unfallkasse NRW oder Unfallkasse des Bundes erstatten lassen.


Aber davon hat der GKV-Versicherte weder bessere Ärzte noch bekommt er eine gute Behandlung.


Was steht so drin - was steht uns GKV-Kärtchenleuten zu


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__27.html

§ 27 Krankenbehandlung

(1) Versicherte haben Anspruch auf Krankenbehandlung, wenn sie notwendig ist, um eine Krankheit zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern. Die Krankenbehandlung umfaßt
1.
Ärztliche Behandlung einschließlich Psychotherapie als ärztliche und psychotherapeutische Behandlung,
2.
zahnärztliche Behandlung,
2a.
Versorgung mit Zahnersatz einschließlich Zahnkronen und Suprakonstruktionen,
3.
Versorgung mit Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmitteln,
4.
häusliche Krankenpflege und Haushaltshilfe,
5.
Krankenhausbehandlung,
6.
Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und ergänzende Leistungen.
Bei der Krankenbehandlung ist den besonderen Bedürfnissen psychisch Kranker Rechnung zu tragen, insbesondere bei der Versorgung mit Heilmitteln und bei der medizinischen Rehabilitation. Zur Krankenbehandlung gehören auch Leistungen zur Herstellung der Zeugungs- oder Empfängnisfähigkeit, wenn diese Fähigkeit nicht vorhanden war oder durch Krankheit oder wegen einer durch Krankheit erforderlichen Sterilisation verlorengegangen war.


Auszug-Ende

Es gibt soundsoviele weitere Paragraphen, die einem Obiges wieder wegnehmen ... das zahlt die Kasse nämlich nicht.


Richtig schwere Erkrankungen bzw. der Arzt kann nix


Da wird es beim SGB V was schwer, weil die Ärzte und Krankenhäuser nicht top ausgerüstet sind, Ärzte sehen ja so an der Nase, dass Sie krank sind, weil das Labor von der Kasse nicht bezahlt wird. Wer krank ist, braucht keine genaue Untersuchung, weil man sieht, wie schlecht es Ihnen geht, also dem Patienten.


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__25.html

§ 25 Gesundheitsuntersuchungen

(1) Versicherte, die das fünfunddreißigste Lebensjahr vollendet haben, haben jedes zweite Jahr Anspruch auf eine ärztliche Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung von Krankheiten, insbesondere zur Früherkennung von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie der Zuckerkrankheit.

(2) Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, haben Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Krebserkrankungen.

(3) Voraussetzung für die Untersuchungen nach den Absätzen 1 und 2 ist, daß
1.
es sich um Krankheiten handelt, die wirksam behandelt werden können,
2.
das Vor- oder Frühstadium dieser Krankheiten durch diagnostische Maßnahmen erfaßbar ist,
3.
die Krankheitszeichen medizinisch-technisch genügend eindeutig zu erfassen sind,
4.
genügend Ärzte und Einrichtungen vorhanden sind, um die aufgefundenen Verdachtsfälle eingehend zu diagnostizieren und zu behandeln.



Auszug-Ende

 

So was haben wir alles aber nicht. Denn das Labor wird von der Kasse nicht bezahlt. Das ist zwar das obige medizinisch-technische Zeugs in Absatz 3 Nr 3 , aber da auch das Frühstadium nicht richtig erfaßt wird, rätseln Ärzte lieber so rum. Arzträtselraten  - gibt es auch groß sortierten Kiosk übrigens zu kaufen.

 

Es gibt auch nicht genügend Einrichtungen, die das alles können. Denn meist sind Krankenhäuser nur Lehranstalten der Unikliniken. Man ist nur Student, also eher nicht SGB V-tauglich. Die können noch nicht wirksam behandeln, siehe Absatz 3 Nr. 1.

 

Frauen aufgepaßt: Pap-Tests gelten als zu schlecht, weil jede Entzündung und Unterleibserkältung kann den Pap-Test negativ beeinflussen. Den bitte nur machen, wenn Sie fit sind. Wer googelt findet auch, dass eine kleine 100 mg ASS heilen und vorbeugen kann. (Aspirin).


Das Wirtschaftlichkeitsgebot - die Bereicherung des Arzts

 

Das Dilemma mit "Das zahlt mir die Kasse nicht, das müssen Sie selber bezahlen"

 

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__2.html

 


§ 2 Leistungen

(1) Die Krankenkassen stellen den Versicherten die im Dritten Kapitel genannten Leistungen unter Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebots (§ 12) zur Verfügung, soweit diese Leistungen nicht der Eigenverantwortung der Versicherten zugerechnet werden. Behandlungsmethoden, Arznei- und Heilmittel der besonderen Therapierichtungen sind nicht ausgeschlossen. Qualität und Wirksamkeit der Leistungen haben dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse zu entsprechen und den medizinischen Fortschritt zu berücksichtigen.

(1a) Versicherte mit einer lebensbedrohlichen oder regelmäßig tödlichen Erkrankung oder mit einer zumindest wertungsmäßig vergleichbaren Erkrankung, für die eine allgemein anerkannte, dem medizinischen Standard entsprechende Leistung nicht zur Verfügung steht, können auch eine von Absatz 1 Satz 3 abweichende Leistung beanspruchen, wenn eine nicht ganz entfernt liegende Aussicht auf Heilung oder auf eine spürbare positive Einwirkung auf den Krankheitsverlauf besteht. Die Krankenkasse erteilt für Leistungen nach Satz 1 vor Beginn der Behandlung eine Kostenübernahmeerklärung, wenn Versicherte oder behandelnde Leistungserbringer dies beantragen. Mit der Kostenübernahmeerklärung wird die Abrechnungsmöglichkeit der Leistung nach Satz 1 festgestellt.


(2) Die Versicherten erhalten die Leistungen als Sach- und Dienstleistungen, soweit dieses oder das Neunte Buch nichts Abweichendes vorsehen. Die Leistungen können auf Antrag auch als Teil eines trägerübergreifenden Persönlichen Budgets erbracht werden; § 17 Abs. 2 bis 4 des Neunten Buches in Verbindung mit der Budgetverordnung und § 159 des Neunten Buches finden Anwendung. Über die Erbringung der Sach- und Dienstleistungen schließen die Krankenkassen nach den Vorschriften des Vierten Kapitels Verträge mit den Leistungserbringern.

(3) Bei der Auswahl der Leistungserbringer ist ihre Vielfalt zu beachten. Den religiösen Bedürfnissen der Versicherten ist Rechnung zu tragen.

(4) Krankenkassen, Leistungserbringer und Versicherte haben darauf zu achten, daß die Leistungen wirksam und wirtschaftlich erbracht und nur im notwendigen Umfang in Anspruch genommen werden.

Auszug-Ende


Wirksam für den Arzt ist, wenn GKV-Versicherte ihn cash oder via EC-Karte bezahlen, weil das sonst die Kasse nicht zahlt, das ist dann für den Arzt wirksam, dichten sich viele Ärzte einen zusammen.

Die Religion bedeutet, dass der Patient religiös sein darf, aber meist zwingen einem die katholischen und evangelischen Krankenhäuser den Patienten religiös-orientierte Behandlungskriterien auf. Im Gesetz steht es aber andersherum.

... wird fortgesetzt.

Update1: 01. März 2015, 17.38 Uhr


Weitere Gesetze leicht erklärt - die Wahrheit um das SGB V & Lügenärzte

 

Großes Labor ist also gesetzliche Pflicht, doch der Arzt heult rum, das ist alles eine IGEL-Leistung. Ärzte raten also ganz wie im Bastei "Ärzterätselheft" lieber rum ... hat eh gerade jeder, haben eh alle, ist ein Infekt. Aber was es ist, Tuberkulose, Legionärskrankheit, Lungenentzündung, Enzephalitis, Grippe oder sogar Anthrax, ja das weiß er nicht, will er nicht wissen, zahlt ihm ja die Kasse nicht, hat eh gerade jeder ... hier das SGB V ...

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/

 


 

§ 140b Verträge zu integrierten Versorgungsformen SGB V

(1) Die Krankenkassen können die Verträge nach § 140a Abs. 1 nur mit
1.
einzelnen, zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassenen Ärzten und Zahnärzten und einzelnen sonstigen, nach diesem Kapitel zur Versorgung der Versicherten berechtigten Leistungserbringern oder deren Gemeinschaften,
2.
Trägern zugelassener Krankenhäuser, soweit sie zur Versorgung der Versicherten berechtigt sind, Trägern von stationären Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, soweit mit ihnen ein Versorgungsvertrag nach § 111 Abs. 2 besteht, Trägern von ambulanten Rehabilitationseinrichtungen oder deren Gemeinschaften,
3.
Trägern von Einrichtungen nach § 95 Abs. 1 Satz 2 oder deren Gemeinschaften,
4.
Trägern von Einrichtungen, die eine integrierte Versorgung nach § 140a durch zur Versorgung der Versicherten nach dem Vierten Kapitel berechtigte Leistungserbringer anbieten,
5.
Pflegekassen und zugelassenen Pflegeeinrichtungen auf der Grundlage des § 92b des Elften Buches,
6.
Gemeinschaften der vorgenannten Leistungserbringer und deren Gemeinschaften,
7.
Praxiskliniken nach § 115 Absatz 2 Satz 1 Nr. 1,
8.
pharmazeutischen Unternehmern,
9.
Herstellern von Medizinprodukten im Sinne des Gesetzes über Medizinprodukte
abschließen. Für pharmazeutische Unternehmer und Hersteller von Medizinprodukten nach den Nummern 8 und 9 gilt § 95 Absatz 1 Satz 6 zweiter Teilsatz nicht.
(2) (weggefallen)
(3) In den Verträgen nach Absatz 1 müssen sich die Vertragspartner der Krankenkassen zu einer qualitätsgesicherten, wirksamen, ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Versorgung der Versicherten verpflichten. Die Vertragspartner haben die Erfüllung der Leistungsansprüche der Versicherten nach den §§ 2 und 11 bis 62 in dem Maße zu gewährleisten, zu dem die Leistungserbringer nach diesem Kapitel verpflichtet sind. Insbesondere müssen die Vertragspartner die Gewähr dafür übernehmen, dass sie die organisatorischen, betriebswirtschaftlichen sowie die medizinischen und medizinisch-technischen Voraussetzungen für die vereinbarte integrierte Versorgung entsprechend dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse und des medizinischen Fortschritts erfüllen  (...)


Fazit hat der Arzt kein großes Labor an der Seite, mit riesigem Blutbild und Erregerabstrichen, muss ihn die Kasse nicht bezahlen, wegen beweisbarer Schlechtleistung und fehlenden medizinischen-technischen Voraussetzungen.


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__95.html

 

§ 95 Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung

(...)

(4) Die Ermächtigung bewirkt, daß der ermächtigte Arzt oder die ermächtigte Einrichtung zur Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung berechtigt und verpflichtet ist. Die vertraglichen Bestimmungen über die vertragsärztliche Versorgung sind für sie verbindlich. Die Absätze 5 bis 7, § 75 Abs. 2 und § 81 Abs. 5 gelten entsprechend.

(5) Die Zulassung ruht auf Beschluß des Zulassungsausschusses, wenn der Vertragsarzt seine Tätigkeit nicht aufnimmt oder nicht ausübt, ihre Aufnahme aber in angemessener Frist zu erwarten ist, oder auf Antrag eines Vertragsarztes, der in den hauptamtlichen Vorstand nach § 79 Abs. 1 gewählt worden ist. Unter den gleichen Voraussetzungen kann bei vollem Versorgungsauftrag das hälftige Ruhen der Zulassung beschlossen werden.

(6) Die Zulassung ist zu entziehen, wenn ihre Voraussetzungen nicht oder nicht mehr vorliegen, der Vertragsarzt die vertragsärztliche Tätigkeit nicht aufnimmt oder nicht mehr ausübt oder seine vertragsärztlichen Pflichten gröblich verletzt. Der Zulassungsausschuss kann in diesen Fällen statt einer vollständigen auch eine hälftige Entziehung der Zulassung beschließen. Einem medizinischen Versorgungszentrum ist die Zulassung auch dann zu entziehen, wenn die Gründungsvoraussetzung des Absatzes 1 Satz 4 und 5 oder des Absatzes 1a Satz 1 länger als sechs Monate nicht mehr vorliegt. Medizinischen Versorgungszentren, die unter den in Absatz 1a Satz 2 geregelten Bestandsschutz fallen, ist die Zulassung zu entziehen, wenn die Gründungsvoraussetzungen des Absatzes 1 Satz 6 zweiter Halbsatz in der bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Fassung seit mehr als sechs Monaten nicht mehr vorliegen oder das medizinische Versorgungszentrum gegenüber dem Zulassungsausschuss nicht bis zum 30. Juni 2012 nachweist, dass die ärztliche Leitung den Voraussetzungen des Absatzes 1 Satz 3 entspricht.

Auszug-Ende

http://www.gesetze-im-internet.de/zo-_rzte/BJNR005720957.html

Zulassungsverordnung für Vertragsärzte (Ärzte-ZV)

Ärzte-ZV

Ausfertigungsdatum: 28.05.1957

Vollzitat:

"Zulassungsverordnung für Vertragsärzte in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 8230-25, veröffentlichten bereinigten Fassung, die zuletzt durch Artikel 4a des Gesetzes vom 20. Februar 2013 (BGBl. I S. 277) geändert worden ist"

(...)

 

§ 21 

Ungeeignet für die Ausübung der vertragsärztlichen Tätigkeit ist ein Arzt, der aus gesundheitlichen oder sonstigen in der Person liegenden schwerwiegenden Gründen nicht nur vorübergehend unfähig ist, die vertragsärztliche Tätigkeit ordnungsgemäß auszuüben. Das ist insbesondere zu vermuten, wenn er innerhalb der letzten fünf Jahre vor seiner Antragstellung drogen- oder alkoholabhängig war. Wenn es zur Entscheidung über die Ungeeignetheit zur Ausübung der vertragsärztlichen Tätigkeit nach Satz 1 erforderlich ist, verlangt der Zulassungsausschuss vom Betroffenen, dass dieser innerhalb einer vom Zulassungsausschuss bestimmten angemessenen Frist das Gutachten eines vom Zulassungsausschuss bestimmten Arztes über seinen Gesundheitszustand vorlegt. Das Gutachten muss auf einer Untersuchung und, wenn dies ein Amtsarzt für erforderlich hält, auch auf einer klinischen Beobachtung des Betroffenen beruhen. Die Kosten des Gutachtens hat der Betroffene zu tragen. Rechtsbehelfe gegen die Anordnung nach Satz 3 haben keine aufschiebende Wirkung.


Echt oder nicht echt?


Aber der Arzt meint, echtes medizinisches Know How zahle ihm die Kasse nicht. Ist er wirklich dann echter Arzt?


Verunfallt - egal ob Verbrechen oder normaler Unfall oder Berufsunfall - das zahlt mir die Kasse nicht


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__294a.html

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477)
§ 294a Mitteilung von Krankheitsursachen und drittverursachten Gesundheitsschäden

(1)Liegen Anhaltspunkte dafür vor, dass eine Krankheit eine Berufskrankheit im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung oder deren Spätfolgen oder die Folge oder Spätfolge eines Arbeitsunfalls, eines sonstigen Unfalls, einer Körperverletzung, einer Schädigung im Sinne des Bundesversorgungsgesetzes oder eines Impfschadens im Sinne des Infektionsschutzgesetzes ist oder liegen Hinweise auf drittverursachte Gesundheitsschäden vor, sind die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte und Einrichtungen sowie die Krankenhäuser nach § 108 verpflichtet, die erforderlichen Daten, einschließlich der Angaben über Ursachen und den möglichen Verursacher, den Krankenkassen mitzuteilen. Bei Hinweisen auf drittverursachte Gesundheitsschäden, die Folge einer Misshandlung, eines sexuellen Missbrauchs oder einer Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen sein können, besteht keine Mitteilungspflicht nach Satz 1.

(2) Liegen Anhaltspunkte für ein Vorliegen der Voraussetzungen des § 52 Abs. 2 vor, sind die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Ärzte und Einrichtungen sowie die Krankenhäuser nach § 108 verpflichtet, den Krankenkassen die erforderlichen Daten mitzuteilen. Die Versicherten sind über den Grund der Meldung nach Satz 1 und die gemeldeten Daten zu informieren.



Dann muss die Kasse wirklich nicht zahlen


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__52.html

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477)
§ 52 Leistungsbeschränkung bei Selbstverschulden

(1) Haben sich Versicherte eine Krankheit vorsätzlich oder bei einem von ihnen begangenen Verbrechen oder vorsätzlichen Vergehen zugezogen, kann die Krankenkasse sie an den Kosten der Leistungen in angemessener Höhe beteiligen und das Krankengeld ganz oder teilweise für die Dauer dieser Krankheit versagen und zurückfordern.

(2) Haben sich Versicherte eine Krankheit durch eine medizinisch nicht indizierte ästhetische Operation, eine Tätowierung oder ein Piercing zugezogen, hat die Krankenkasse die Versicherten in angemessener Höhe an den Kosten zu beteiligen und das Krankengeld für die Dauer dieser Behandlung ganz oder teilweise zu versagen oder zurückzufordern.



Tatsache ist, viele Krankheiten sind vorsätzlich von Ärzten verursacht worden, die nämlich die großen Blutbilder, Labore, MRT und Sekretabstriche verweigert hatten.

Berufsunfall & Co


http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__11.html

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477)
§ 11 Leistungsarten

(...)

 


(5) Auf Leistungen besteht kein Anspruch,
wenn sie als Folge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung zu erbringen sind. Dies gilt auch in Fällen des § 12a des Siebten Buches.

 

Auszug-Ende

 

Dann wäre die BG also zahlungspflichtig. Dann kräht der Arzt wieder oder sein Praxishelferclübchen, das zahlt uns die Kasse nicht, weil wir keine Zulassung haben, so etwas zu behandeln.

 

Tatsache ist, in der Not dürften sie, aber da sie ja schon bei klassischen GKV-Leistungen heulen "Das zahlt uns die Kasse nicht" - haben die wohl keine Kasse, sondern leben psychotisch, also realitätsfremd, in der Vorstellung, sie wären echte Vertrags-GKV-Ärzte.

 

Dummerweise fälschen dann GKV-Ärzte lieber herum und lassen Etliches lieber über die Kasse laufen anstatt an die richtige Berufsgenossenschaft zu überweisen, und wenn man bei einem Durchgangsarzt ist, heult der wiederum herum "Das zahlt mir die Kasse nicht" - auch die BG anscheinend nicht.

 

Und somit pfuschen sich die Docs einen ab und die BGs wälzen gerne alles auf die GKV ab. Und der Patient landete nur beim Scharlatan, der meint ein GKV-Vertragsarzt zu sein, aber doch nur auf dem Niveau eines Rätselheftes ist, ohne wissenschaftlich genau medizinisch-technisch genau zu wissen, weil Wissen zahlt die Kasse laut seinem Wahn nicht.

 

Ärzte reden ja auch deswegen gerne von Kunstfehlern, sind aber nicht in der Künstlersozialkasse. Es sind also meistens Deppen in Arztkitteln mit Lästerschwestern, die noch dümmer sind.

 

Und somit sind Arztpraxen eine Gefahr für Leib und Leben für den Patienten, Psych KG-würdig und könnten etwaig geschlossen werden, oder?

 

Lesetipps:

Medizinische Versorgung in Deutschland im Notfall

Update1 Arbeitsrecht Ärzte sind Angestellte der gesetzlichen Krankenkassen

Update1: Behandlungsfehler : Krankenkassen informieren falsch & Heiko Maas auch

 

Update2: 01. April 2015, 06.38 Uhr

Die große IGEL-Lüge - aufgeflogen dank der Barmer GEK

 

Jeder kennt das. Die geldgeile Ärztemafia der Kassenärzte. Ständig heulen sie herum "das zahlt mir die Kasse nicht." Aber was hat der Versicherte mit dem Geldgeber der Ärzte zu tun? Nichts. Denn bei der Kassenärztlichen Vereinigung ist der GKV-Versicherte nicht versichert, sondern bei der GKV. Patienten haben keinen Vertrag und kein Versicherungsverhältnis direkt mit der GKV.

 

Die KV ist zwar Teil des SGB V, des Kassensystems der gesetzlichen Krankenversicherungen. Ärzte sind außerdem sowieso Angestellte der GKV - wie Conny Crämer von Achtung Intelligence mithilfe von Gesetzen und Urteilen aufdeckte. Doch die Ärztemafia will sich weiterhin illegal an Versicherten in bar bereichern. Doch nun die wahre Gesetzeslage:

 

https://www.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/Versicherte/Rundum-gutversichert/Gesundheit/Themenschwerpunkte/Patientenrechte/IGeL/IGeL.html#ac195858

 

 

Auszug-Ende

 

Die lügenden IGEL-Ärzte

 

Damit ist klar, besteht ein Krankheitsverdacht, muss gratis auf GKV-Kärtchen, aber nicht EC-Kärtchen untersucht werden. Bekanntlich geht kein Patient zum Arzt, wenn der Patient gesund ist, sondern sich krank fühlt. Doch darauf kommt der Arzt nicht, denn seine Praxisdamen sind ja sowieso primär nur zur Quatschrunde da und sonst für eher nichts.


Man spielt Praxisteam - einige Düsseldorfer kennen das bestimmt. Arzt will erst einmal Geld, stellt direkt Preis-Schildchen auf, wie viel was kostet. Die große per Sozialrecht gesetzlich vorgeschriebene medizinisch-technnische Untersuchung wird nur auf ein Mindestmaß gehalten, weil ihm das sonst die Kasse nicht bezahlt, man habe den Rest selber zu bezahlen. So instruieren die Ärzte oder Praxisteams widerrechtlich die Patienten. Nicht alle Ärzte sind so, aber die Geldmafia in Arztkitteln ist gerne so.


Eindeutig ist das jedoch gegen das Gesetz. Denn IGEL ist nur eine Untersuchung zur "Spaß an der Freud", wenn der Versicherte gesund ist und neugierig mal was wissen will.

 

Schwarze Schafe der IGEL-Mafia ?


Obwohl durchaus die GKVs alles zahlen täten, sei Ultraschall bei einer Vorsorgeuntersuchung keine Kassenleistung - merke beim Gynäkologen - beim Internisten ist ein Organ-Check per Sonographie immer eine Kassenleistung. Frauenärzte ticken also anders.

Blut im Stuhl ist Selbstzahler, auch eine neue Geldklaumethode. Infektionsdiagnostik auf Streptokokken haben schwangere Frauen auch in Cash zu bezahlen.

http://www.gynäkologie-meerbusch.de/Unsere-Leistungen/-IGeL-/-Bilder

 

 

 

Noch mehr Ärzte

 

Die IGEL-Mafia ist deutschlandweit tätig. Nutzen Sie Google oder Bing - geben Sie IGEL einen Arzt (Fachrichtung oder Namen) und einen Ort ein und Sie werden oft fündig.

 

Der ehemalige SGB VII-Arzt Dr. Mann meint wie viele andere Mieter in dem Düsseldorfer Pradus Haus, direkt am Kaiserteich zu residieren. Das tut er nicht. Er arbeitet an der Ecke Rampe der Kniebrücke und Friedrichstraße. Der Kaiserteich ist erst hinter dem alten Landtag, von seiner Blickrichtung aus. Da ist also die Brückenauffahrt, Wiese, alter Landtag und danach erst ist der Teich, aber auch er ist ein IGEL-Kreativer. Sonographie von Abdomen sei eine IGEL-Leistung  der Mann ist Chirurg.

 

Immerhin schreibt auch er:

Leistungen, die nicht notwendig oder wirtschaftlich sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen Leistungserbringer (Ärzte) nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen."

http://www.chirurgie-drmann.de/6.html

 

 

 

Ist Sono alt?

 

Wirtschaftlich sinnvoll - ist also nur Cash in de Täsch für den Arzt, der eigentlich ein Angestellter der GKV sein müßte und sich illegal bereichert mit dem fiesen Stachel-Igel.

 

Ist 3D-Sono genauer oder Super-High-MRT oder Super Nonplusultra ein-Tropfenblut Labor mit dem neuesten Medica-Kram? Die Fachmesse für Mediziner und Medizintechnik hat immer neue super Gimmicks und Gadgets. 

 

Raterum-Medizin ist bekanntlich verboten.  Der Arzt soll wissen und nicht raten, aber dass Sono nicht bezahlt wird von der Kasse, ist also auch was Neues. Aber vielleicht hat der Arzt als Internist keine Zulassung, aber er ist ein Chirurg. Nicht-invasiv gucken, sollte er schon dürfen - tut er wahrscheinlich auch, aber die Geldkasse muss ja klingeln, auch wenn das illegal ist.

 

Ob die Polizei gegen die Pfuscher der Ärztekittelmafia vorgehen wird?

 

Update3: 13. August 2015, 07.37 Uhr


Das zahlt mir die Kasse nicht ...

 

Nachdem die Polizei lieber sich selber bestalkt und gerne nur im Fernsehen Star spielt und sich gerne sonst feige davon schleicht, ist klar: Alles sei eh nur eine psychische Erkrankung. Da hilft der Arzt, schließlich ist die BRD doch ein Sozialstaat, da hilft dann der Psychiater. So sind die Polizisten heutzutage. Dumme Bullen verwechseln das Sozialgesetzbuch mit dem in 139 GG verbotenem Nationalsozialstaat (also Psychiaterstaat).

 

Aber so kennt man die Bullen-Schweine, zuerst dummer Hornochse, dann ein Schwein sein, weil er selber nun mal dumm ist und nicht NS, SGB und STGB unterscheiden kann. Wer die kostümierten Darsteller sind, ist unklar. Man kennt den Mist schon von Syrien. Da deppten sich Behörden auch so durch die Gegend.

 

In Düsseldorf gibt es viele falsche Polizisten, auch getapte Autos, damit die Türklinke vom angeblich echten Polizeiauto nicht abfällt und das Polizeischild wurde auch nur mit dickem grauen Isolierband angeklebt. So gesehen bei der Schießerei in Heerdt-Düsseldorf, Pestalozzi-Straße. Sportschützin schießt während Schützenfest ihre Tochter zu Hause an. Das Krankenhaus ist fast schräg gegenüber vom Schützenfestplatz. Das gilt eh als unseriös. Es ist eher dumm. Das getapte Auto bekam bekannt vor. Viele Jahre her. Man tappert sich einen ab.

 

Ja, das liegt daran, dass viele Ärzte nun mal nicht echt sind und die Polizei nur so ein Klassenklon, Clown ist. Die sind Kranke und haben keinen Arzt. Den sollen die laut Praxishelferinnen von Gynäkologen selber spielen. Die Polizei untersucht Fälle und Menschen. So jedenfalls meinen das einige.

 

Das passiert wenn ... das zahlt mir die Kasse nicht

 

Es gibt auch viele Clown-Richter und dumme Anwälte. Man merkt, es gibt keine echten Ärzte, denn der Sozialstaat kennt nur Psychiater. Eigentlich nicht, aber Richter, Anwälte und Polizisten kennen nur Psychiater, sonst niemanden. Deren eigene Krankheitshistorie muss ja interessant sein. Nur immer beim Klappsenarzt gewesen, nicht je beim echten. Das ist bedenklich. Viele ficken sich gerne syphilig durch.

 

Der Rest ist an Faulheit schon krepiert.

 

Auch bei Mordversuch heißt es nur, der Täter ist psychisch krank, der kommt jetzt ins Krankenhaus, der ist eh nur krank. Fall abgeschlossen. Kaffee oder eine Runde Autofahren für die Polizei.

 

Woanders kommen dann die Opfer in die Klappse, das  Opfer ist doch eh nur psychisch krank. Einen Mordversuch habe es nicht je gegeben. Alles nur ein Wahn. Wir sind doch ein Sozialstaat, da helfen nur Psychiater. Die Polizei hat damit nichts zu tun.

 

Echte Ärzte kennt man nicht

 

In Düsseldorf gibt es viele, die keine Ärzte kennen, sondern nur Psychiater. Opfer, egal was für welche, sein eh nur psychisch Kranke und gehören nun mal in die Klappse. Man habe doch mal Psychologie studiert, das hat man schon vor 20 Jahren gelernt. Alle Opfer sind in Wahrheit Kranke, die haben sie nicht mehr alle. Andere behaupten, wer Opfer ist, hat eh selber schuld.

 

Erstaunlicherweise entpuppen sich dann diese Psychiaterhörigen dann oft als Zeugen, Kronzeugen oder Täter oder nun  mal als Dumme oder Psychopharmaka-Abhängige. Wer Methylphenidat abhängig ist, das ist Crystal Meth, wäre ja schön blöd, wenn er sich das Kassenrezept namens Ritalin (ist chemisch dasselbe), weghauen täte. Junkiebande.

 

Andere ließen sich gerne von angeblichen Schizophrenen immer gerne verprügeln. Der ist eh nur krank. Häusliche Gewalt gab es nicht, es war nur die Schizophrenie, da gibt es keine Körperverletzung oder das STGB. Wir sind doch ein SGB-Sozialstaat. Da gibt es nur Kranke.

 

Das Innere ist immer psychisch

 

Internisten gibt es oft auch nicht, denn alles Innere - also auch Organe - sind immer nur was Psychisches.

 

Egal ob Magen, Herz oder Darm, denn darin sitzt die Seele. So was Psychisches, haben diese kostümierten Menschen gelernt, die sich als Arzt ausgeben. Das BG Klinikum Bergmannsheil ist auch so dumm. Internisten gibt es nicht, ist immer was Psychisches. Neurologen gibt es auch nicht, denn da sitzt die Seele.

 

Es ist klar, wieso die gesetzliche Unfallversicherung bereits 2006 erklärte, Ärzte sind nicht echt. Behandlungen sind bei denen zu gefährlich.

 

Das Gesetz zu: Das zahlt mir die Kasse nicht

https://www.kvno.de/downloads/honorar/hvm1502.pdf

Honorarverteilungsmaßstab
der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein
Soweit sich die nachfolgenden Vorschriften auf Ärzte beziehen, gelten sie entsprechend für
deren Gemeinschaften, Psychotherapeuten, Angestellte und Medizinische Versorgungszen-
tren, sofern nichts Abweichendes bestimmt ist

 

 

Auszug-Ende

 

Ärzte betrügen gerne aus reinem wirtschaftlichem Selbstinteresse

 

Bei den ersten beiden Punkten erkennt man, sagen Ärzte ab, haben sie keine Zulassung in Wahrheit. Ihnen fehlt die notwenige Erlaubnis.

 

Bei Unfallverletzten fällt alles per SGB V 294a sowieso in den Träger der gesetzlichen Unfallversicherung oder der BG. Aber Ärzte haben davor Angst, weil sie keine Zulassung haben, deshalb lügen sie gerne und behaupten, es sei kein Unfall gewesen. Deswegen betrügen sie dann gerne den Patienten und die gesetzliche Krankenversicherung.

 

Ärzte und Psychiater dementieren gerne die Existenz von Infektionskrankheiten. Logisch, das ist dann auch kein GKV-Kassenpunkt, sondern ein anderer.

 

Da das die Ärzte nicht wissen oder sie nicht wissen, wie man trotzdem korrekt abrechnen kann, sind sie anscheinend nicht je echte Ärzte gewesen. Sie hätten auf jeden Fall korrekt überweisen müssen. Sogar daran scheitert es, so notgeil ist die Truppe am eigenen wirtschaftlichen Interesse, aber Interesse an Gesundheit der Versicherten haben die nicht.

 

Folgende Ärzte gibt es wirklich des pdf

 

 

Auf Seite 28ff gibt es weitere Informationen wie Allergologie, Akupunktur und mehr.

 

Bei der Uniklinik gilt in der Abteilung Gynäkologie ein Harnwegsinfekt als was Psychiatrisches und Fachärzte für Frauenheilkunde wollen primär nur Geburtshelfer sein, die auch sonst von Frauen oft keine Ahnung haben. Das gilt auch für weibliche angebliche oder echte Ärzte, die anscheinend sich mit Syphilis angesteckt haben.

 

Aber bei anderen Ärzten gelten Infektionskrankheiten nur als Wahn, eine psychiatrische Erkrankung.

 

Muh!

 

Lesetipps:


Ist ein Krankenhaus oder eine Uniklinik echt ? Hier die Gesetze


Update5 Düsseldorf EVK ist eine Kirche & Uniklinik ist miserabel & jüdisch


Update2 Düsseldorf ZDF Studio Hamburg WDR Al Qaeda Taliban Dasht I Leili Massaker = Schizophrenie ?

 

Update6 Auslands-Arzt-Verbot ProFamilia & Gynäkologen verursachen Spätgebärende




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Haemophilie und Willebrand-Syndrom
Update26 Vorsicht! Gefaehrliche Notfallpraxis in Duesseldorf im Evangelischen Krankenhaus - lehnt Kassenpatienten ab mit Hausverbot - Schindlers Liste
Update13 Voekermoerder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Ueberweisungsschein
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Bueros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update13 Psychiater lügen - denn Schizophrenie = Herpes oder Schlaganfall oder Mobbing & Verona Pooth ex von DSDS Dieter Bohlen
Update11 Duesseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht - der ist eine Sexbestie & Fluechtlinge in Psychiatrie
Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze
Update5 Polizei Koeln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behoerde will Cannabis legalisieren - bringt den Tod und ist gegen Voelkerrecht
Update10 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht
Update33 Schoen Klinik Duesseldorf macht keine Drogentests bei Opfern - das Heerdter - Dominikus - weist KO Tropfenopfer nach 13 Stunden ab - viele andere auch - ununtersucht
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Steigenberger Hotel in Hurghada - E. Coli - Tote und Verletzte wegen Scheisse - ist Duesseldorf involviert ?
ARD Tagesschau 29. August 2018 - Bundeskabinett im Rentenwahn - hier die Wahrheit - Sozialversicherungsbetrug
Jan Ullrich DDR Tour de France Gewinner wird Opfer eines Holocaust-Psychiatrie Komplotts
Hitze - Wetter - Klima-Terrorismus - oder Scheisskack rauchende Auslaender ohne Rasen-Bewaesserung ?
Wetter - Sommerhitze und die richtige Lagerung von Medikamenten - Arzneischrank Thermometer

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Das Urteil ist zwar alt, aber es hat noch immer Bestand. Die gerne rechtsprechenden Steuermafiosis namens Finanzamt, Knöllchenbanden von Stadt und Kommune, GKV und sonstigen Verwaltungsbescheide haben keinerlei Rechtskraft, wenn der Adressat nicht einverstanden ist. Das Urteil geht auf ein Verfahren von 1960 zurück. Die gerne illegal rechtsprechende Bande soll so wegkommen, denn die sind nun mal weder Richter und schon gar nicht das Bundesverfassungsgericht, urteilten die Richter nach vielen langen Jahren.


    Statistik
» Artikel online
787
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2229828
» Anzahl Ressorts
10

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro