Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrecht - Völkerrecht
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Kultur
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit.

Keine News vom Wochenende, aber hier ist die Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Medien Entertainment Kultur

700 Leser Update1 Zwangs Pay TV Kabelgebühren + GEZ Rundfunkgebühren
1000 Leser SAT1 Sendungsbewahntes Fernsehpersonal und Psychologen : Donald Trump sei psychisch krank
1700 Leser Update2 Chaos um die FIFA BRD DDR & Vereinten Nationen & Deutschland83 auf RTL

18. Juni 2018, 20.20 Uhr - EILMEDLUNG - MEIDEN SIE UNBEDINGT DAS DOMINIKUS - SCHÖN KLINIKUM IN DÜSSELDORF HEERDT

Wiederholt hat das Krankenhaus einen Drogentest mit Blutuntersuchung verweigert. Dafür sei nur der Hausarzt zuständig, ich solle morgen zu meinem Hausarzt gehen. 1. habe ich keinen, 2. sind die nicht mehr kassenfähig, weil ein Hausarzt kein Facharzt ist, dito Allgemeinmediziner sind auch keine erlaubten Kassenärzte mehr, 3. die haben gar keine Labore. Auch in anderen Dingen, auch als es um Drogen ging, Rauchvergiftung durch Raucher, sei das Krankenhaus nicht zuständig.
Das Haus hier ist ein Drogenhaus, halten sie sich fern von den Leuten, sie können zu unberechenbar auch wegen den Hunden, reagieren. Laut der Information von letzter Woche - wird das Krankenhaus wahrscheinlich Ende Juni schließen - es ist eh Käse. Update32 samt Fotos erfolgt später in Update31 Schön Klinik Düsseldorf & Bayerische Beamtenversicherung ist keine PKV & Amtsgericht Klage
,

Bekanntlich wohnen Drogendealer hier im Haus - weiter runterscrollen bitte - hier mein Test, meine Wohnung stinkt durch sämtliche Wände und Fußböden durch und durch nach Drogen. Test von Amazon gekauft.

https://www.amazon.de/gp/product/B005YXDEEW/ref=ya_st_dp_summary?ie=UTF8&psc=1

> Multi-Drogentest Multi 11 T (testet auf 11 Drogen) Schnelltest - Drug-Detect - 1 Testkarte

Das sind die Werte ab die der Test zählt Foto tue ich nachher online auf www.achtung-intelligence.org

Amphetamine (300 ng/ml) Barbiturate (300 ng/ml) Buprenorphine (10 ng/ml) Benzodiazepine (300 ng/ml) Kokain (300 ng/ml) Ecstasy (500 ng/ml) Metamphetamine (300ng/ml) Opiate/Morphine (300 ng/ml) Methadone (300 ng/ml) Tryc. Antidepressiva (1000 ng/ml) Cannabinoide (50 ng/ml)

Mit diesem Schnelltest können Drogen bzw. deren Abbauprodukte im Urin nachgewiesen werden. Nehmen Sie allen unbedingt Führerschein, Hunde, Kinder und deren Wohnung weg ähm die in ein Krankenhaus, Knast.

Überschrift Wort    bessere SuFu

Update8 Verbot ausländischer Ärzte & Gynäkologen verursachen Spätgebärende & Pille

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 15. Jul. 2015., 14:35:29 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 3931
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.

ProFamilia ist eine kostenlose Beratungsstelle für Frauen. Sei es Abtreibung, Verhütung oder medizinische Leistungen - das Angebot ist unterschiedlich in jeder Filiale. Sie ist gratis. Doch nun flog sie auf wie ein polnischer und iranischer Frauenarzt bzw. Frauenärztin auch. Sie quacksalbern und behaupten, eine Frau ab 40 - 45 Jahre kann keine Kinder mehr bekommen und deshalb gibt es die Antibabypille für diese Frauen nicht mehr.   Nun werden der polnische EU-Kommissionspräsidenten Donald Tusk und der Iran um Hilfe gebeten, um zu klären, auf welchem medizinischen Schwachsinnstrip sich deren Landsleute befinden. Denn die GynäkologINNEN benehmen sich wie eine ISIS-Mafia. Update1: 17. Juli 2015 Merkwürdige Schreibfehler flogen bei ProFamilia auf. Die ähnelten denen der BKK Euregio. Update2: 19. Juli 2015 Legal - illegal - scheißegal, weder ProFamilia äußerte sich zur Sache, noch die Kassenärztliche Vereinigung. Immerhin äußerte sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung schon vor Jahren zur Causa: Bekloppte Ärzte. Update3: 19. Juli 2015  Diane35 von Frauenärzten und ProFamilia in Düsseldorf verhaßt. Nun kommt der Hersteller zu Wort und Achtung Intelligence lässt die wahrscheinlichen Quacksalber-Ärzte auffliegen. Leider ist die Polizei noch immer lieber die Pozilei, also ein dummer Bulle. BSE und Hormone wissen Sie. Die BRD ist nun am Zug. Freiheit für die GKV-Rezept-Pille auch für Erwachsene. Das ist zwar auch im SGB V drin, aber das wissen doch die Ärzte nicht, was Diane35 ist. Man spielt nur Frauenarzt und ist lieber Geburtshelfer. Update4: 21. Juli 2015  Ein verdächtiges Stellenangebot tauchte auf. Drehen die Ministerien hinterrücks an Gesetzen und bedrohen und nötigen Personal wie in der Causa NSU und WDR? Update5: 26. Juli 2015  Es ist schon erstaunlich, wie einige Schwangere von Ärzten hofiert werden. Da wird auffällig, worauf internationale Sicherheitsbehörden oder auch Söldner (!) vor ungefähr 11 Jahren darauf hingewiesen haben. Oder war es Pharma-Mafia? Je mehr Babyfotos der Gynäkologe in seiner Praxis als Fotowand überall hingepinnt hat, desto weniger darf eine Single-Frau und kinderunwillige Erwachsene damit rechnen, von einem Frauenarzt gut behandelt zu werden. Brutstation Gynäkologie? Auch Weiteres flog auf.  Es ging mal um die Ukraine und Eierklau. Update6: 07. August 2015  Dass die Itacker-Bande, irgendwelche Ausländer, schon mal in Deutschland in Verruf kam, ist über 40 Jahre her. Bereits 2001 haben jedoch die Bundesbehörden für Bevölkerungsschutz, Bundesverwaltung und Bundesinnenministerium ausländische Ärzte verboten, auf Seuchen und Infektionskrankheiten die hiesigen Einwohner zu untersuchen. Nur deutsche Ärzte dürfen das. Bekanntlich gibt es viele Hochstapler, die sich als Arzt ausgeben, aber nicht je Arzt sind. Der Rest stümpert herum "das zahlt  mir die Kasse nicht", "noch nie von gehört", Infektionskrankheiten sind immer nur eine Psychose, und ein rumänisch-jüdischer Psychiater diagnostizierte - die Sauerlandzelle und Al Qaeda sind eine Schizophrenie. Es ging eigentlich mal um Sepsis und Schädelbasisbruch, schwere Harnwegsinfektion und Östrogenmangel. Und kennen Sie das auch? Seitdem dieser genetisch veränderter Bierhefestrang im Labor mal entstanden war, stinkt Ihr Schiss manchmal nach Bier? Das Zeugs, berichtete Der Spiegel in diesem Jahr, sei so was wie Opium, Massenbetäubungsmittel. Deshalb hier nun der Auszug aus dem 2001 veröffentlichten Dokument: Ausländer lieber raus. Update7: 11. November 2015 Thema Frauenarzt und die Antibabypille auf SternTV. Und natürlich sind die Pillen der älteren Generation die besseren, wie es die GKV Barmer schon vor einigen Jahren veröffentlicht hatte. Trotzdem quacksalbern die Frauenärzte und auch die Frauenärztin, die Gast im Studio war. Update8: 15. November 2015 Nachdem klar ist, dass viele Frauenärzte nun mal lieber Geburtshelfer sind oder ihrer eigenen religiösen oder Herkunftsgesinnung hinterherhecheln, kommt dann doch der Granny Komplex hoch. Omi soll noch mal ein eigenes Kind bekommen, weil es Ärzte und Wissenschaftler und Hormongestörte so geil finden. Die EU übrigens nicht. An echter Frauenheilkunde fehlt es also. Übrigens, Frauen im Klimakterium erhalten oft die Pille der 1. Generation in Wahrheit rezeptiert. Die Pillen der 2. Generation sind jedoch niedriger dosiert, aber einige angeblich echte Frauenärzte dichten aus der Zahl 35 es seien tatsächlich 35 Gramm drin, anstatt Mikrogramm. Aha, deswegen sollen alte Leute der 1. Generation auch die alten Hormonbomben der 60er Jahre bekommen, also von aus der Zeit, als die Pille auf dem Markt kam. So vor 50 Jahren. Interessant, wer und was so meint, Arzt sein zu dürfen.

 

1. Schwachsinn, den Frauenärzte verbreiten

 

Egal ob männlicher oder weiblicher Gynäkologe, sie behaupten wirklich mit 40 spätestens 45 Jahren kann man nicht mehr schwanger werden. Deshalb rezeptiert man dann keine Antibabypille mehr. Dann müssen auch Frauen, die noch keine Kinder geboren haben, was Anderes nehmen. Aus basta Schluß damit. Denn die Pille verursache schwere Erkrankungen. Eine Ärztin, aus dem Iran stammt sie, behauptet sogar die Mikropille sei geeigneter für die Frau, so in dem Alter so 48 Jahre.

 

Medizinische Wahrheit: Frauen, die noch nicht je Kinder geboren haben, dürfen meistens nichts Anderes nehmen als die Antibabypille. Sie dürfen meist auch keine Schaummittel nehmen, weil Frauen in dem Alter noch immer fruchtbar sind und diese Präparate öfter Allergien und Entzündungen verursachen können und zu unsicher sind. Grundsätzlich darf keine Spirale eingesetzt werden. Das ist wirklich bekanntes Wissen. Abgesehen davon, sollte man Gewaltopfer immer schützen.

 

Ärzteblödsinn: Frauenärzte behaupten aber weiterhin, spätestens mit 45 Jahren ist Schluß, dann braucht die Frau keine Pille mehr.

 

Medizinische Wahrheit: Die Frauenärzte oder die Personen, die meinen ein echter Gynäkologe zu sein, können sich in ihrem persönlichen Analphabetismus gar nicht vorstellen, dass Frauen mit 45 noch menstruieren und somit noch immer fruchtbar sind. Die angeblichen Fachärzte kommen auch nicht auf die Idee, einen Hormonstatus zu machen, um alles medizinisch zu untersuchen. Denn aus dem einstigen Satz "Es wäre gesünder für die Frau und das Kind, wenn Frauen ab 45 keine Kinder mehr gebären", dichteten die Ausländer und ProFamilia-Leute: "Mit 45 Jahren ist es nicht mehr körperlich möglich, Kinder zu bekommen".

 

2. Schwachsinn, den Frauenärzte verbreiten

 

Wer einen Hormonmangel hat oder eine Hormonstörung hat, darf die Pille nicht nehmen. Sie verursacht schwere Erkrankungen. Gerade wegen der Hormonstörung darf die Diane35 nicht eingesetzt werden.

 

Medizinische Wahrheit: Es ist genau umgekehrt. Die Diane35 und ihre Generika, die mit der gelben Pillenfarbe,  enthalten das für Frauen wichtige Östrogen. Viele Frauen leiden nämlich an einen Mangel. Sie litten oft unter merkwürdiger Akne in der Jugend, bei einigen sind sogar Hormonstörungen im Kopf bekannt, andere leiden an hormonell-verursachter Allergie, Mastopathie und mehr. Mastopathie kann in der Jugendzeit auftreten und im Alter, ständig oder ab und zu.

 

Die Diane35 war ursprünglich ein dafür zugelassenes Medikament, das zufällig wie eine Antibabypille wirkte. Sie kann alle diese Beschwerden behandeln und heilen. Sie wirkt schützend vor bestimmten Variationen von Gebärmutterhalskrebs.   Frauen in der Menopause wird dasselbe Östrogen rezeptiert, meist dazu ein Gestagen auch noch. Eigentlich ist es dasselbe wie die Diane35, die ist jedoch niedriger dosiert.

 

Fazit

Wenn Frauenärzte einer der ältesten und zuverlässigsten Medikamente gegen Hormonstörungen nicht kennen, in dieser Sache explizit die Diane35, die grundsätzlich bei Nichtrauchern und Nichtalkohilikern und Walkern einsetzbar ist, können diese Ärzte nicht je im Leben ein echter in Deutschland zugelassener Frauenarzt sein.

 

Das medizinische, pharmakologische und hormonelle Fachwissen fehlte bei allen Gynäkologen in Düsseldorf, die aufgesucht worden waren.

 

Gleichzeitig fiel eine schlechte medizinische Untersuchungsmethodik auch noch auf, zwar bemüht, aber nicht modern genug. ProFamilia versagte komplett. Trotz des medizinischen Leistungsangebots wurde einem Opfer nur eine Adresse einer Frauenberatungsstelle, die juristisch berät, überreicht, aber keine medizinische Leistung wurde angeboten. Trotz eines Zettels zur garantierten Anonymität wurde sie nach ihrem wahren Namen und Alter befragt. Ansonsten wurde auch wie üblich falsch beraten. Frauen mit 40 - 45 Jahren können nicht mehr schwanger werden.

 

ProFamilia ist außerdem verdächtig in Schwerstverbrechen gegen Journalisten, NSU und Verbrechen von Ausländern gegen Deutsche negativ beteiligt zu sein.  Tatzeitraum ab 2004. Erst kürzlich erinnerte sich ein Opfer wieder an verschiedene örtliche Begebenheiten.

 

Hormonspezialisten

http://www.hormonsprechstunde.com/html/hormontherapie__ht_.html

Prof. Dr. med. Dr. Bernd Hinney   

Hormontherapie (HT)

Gegen Ende der reproduktiven Phase der Frau ist der Vorrat an Eizellen (Oozyten) aufgebraucht und es erlischt die Funktion der Eierstöcke (Ovarien). Als Folge dieser Ovarialinsuffizienz kommt es zum Verlust der Fortpflanzungsfähigkeit, d. h. der Eintritt einer Schwangerschaft ist nicht mehr möglich. Eine weitere Folge ist das Absinken der Östrogenspiegel. Die fehlende Östrogenproduktion der Ovarien führt zum Ausbleiben der Regelblutung. Im Mittel findet die letzte Regelblutung, die Menopause, mit 52 Jahren statt. Häufig kommt es in der Übergangsphase, im Klimakterium, zunächst zu unregelmäßigen Blutungen.


Bei vielen Frauen stellen sich mit dem Ausbleiben der Regelblutung Östrogenmangelerscheinungen ein. Am häufigsten sind Schlafstörungen u nd Hitzewallungen, manchmal auch ein plötzlich auftretendes Kältegefühl. Nicht selten kommt es auch zu depressiven Verstimmungen und Angstattacken. 


(...) . Günstig wirken sich die Östrogene auch auf den Mineralgehalt der Knochen aus, da der Verlust der Knochenmasse durch Östrogengabe verhindert wird. Zur Vermeidung einer Osteoporose ist allerdings vor allem eine ausreichende Kalzium- und Vitamin-D-Zufuhr erforderlich. Ebenso wichtig ist eine ausreichende körperliche Aktivität.

(...)

Ein Problem ergibt sich aus der Tatsache, dass die Gebärmutterschleimhaut, das Endometrium, durch langfristige alleinige Östrogengabe Veränderungen  erleidet, die schließlich bösartig werden können, d. h. es kann ein Gebärmutterhöhlenkrebs (Corpus-Karzinom) entstehen. Auf Grund dessen dürfen Frauen, denen die Gebärmutter nicht entfernt wurde, Östrogene nur in Kombination mit Gestagenen einnehmen. Gestagene sind Hormone, die wie das natürliche Gelbkörperhormon Progesteron wirken.

Auszug-Ende

 

Das Gelbkörperhormon ist Ihnen, wenn Sie Frau sind, bestimmt noch aus der Pubertät bekannt. Bereits vor über 30 Jahren gab es ein Gelbkörperhormonsalbe, die sich Teenies und Frauen auf die Brust verreiben mussten, um so hormonell-bedingte starke Brustschmerzen (Mastopathie)  zu heilen oder zu verhindern.

 

Einigen wurde damals zusätzlich noch das Östrogen-haltige El Cranell für die Kopfhaut rezeptiert, um damit  Östrogenstörungen zu heilen. Hormonell verursachte Allergien wie Ekzeme und sonstige Hautstörungen wurden mit Linola-Diol behandelt. Das war damals nur mit Kassenrezept möglich.

 

Weil das alles eine so matschige und olle Angelegenheit war, wurde dann meist die Diane35 rezeptiert. Sie enthält die obigen Östrogene und auch das Gestagen und mit einer Pille war alles abgeheilt, aber man muss sie auf Dauer nehmen, sonst kommen meist alle Störungen rasch wieder. Chronisch Kranke sozusagen.

 

Diane35 und die medizinische Historie in Deutschland

 

Wer die Historie der Diane35 nicht kennt, der Östrogen-Anteil ist übrigens niedriger als die sonstigen Menopausen-Präparate, also gesünder in Wahrheit, kann nicht je ein echter Frauenarzt sein.

 

Er bzw. sie kennt die Historie nicht und pfuscht dann doch später in der Menopause mit Dosierungen anderer "Menopausen-Pillen" herum, die eher dem hohen Niveau von 1960 entsprachen.  Das geben die dann Frauen, die heutzutage so um die 60 Jahre alt sind.

 

Ob die Frauenärzte Analphabeten sind oder nur Herr und Frau Quacksalber sind, die kein Facharzt in echt je waren, ist noch unbekannt. Aufgeflogen ist jedoch noch, dass ein Rezept nicht dem neuen Gesetz entsprach, der gestempelte oder gedruckte Vorname des Arztes fehlte und ... und seien wir ehrlich ... haben Sie je auf einem Rezept eine echte Unterschrift eines Arztes gesehen? Mehr als einen Strich oder Schlenker können die doch nicht.

 

Falls die polnischen und iranischen Politiker eine Idee haben sollten, welcher Virus oder Wurm, alle in Deutschland verblödet oder Parasit, geben Sie doch bitte dann den Vereinten Nationen Bescheid. Deutschland ist dumm.

 

Frauenärzte verweigern nämlich hier in Deutschland das Selbstbestimmungsrecht des Patienten und der Frau. Die Ärzte wollen selber bestimmen und haben von Medizin noch nicht einmal Ahnung.

 

Lesetipp:

 

Gesundheit eGK Gefahr für Datenschutz und das informationelle Selbstbestimmungsrecht


Update1 Psychotherapeuten betreiben oft keine Heilkunde - trotzdem kassenfähig?

 

Update1: 17. Juli 2015, 20.43 Uhr


ProFamilia und BKK Euregio

 

Unterschiedliche Personen, aber eigentlich derselbe Schreibfehler.


Bei der Anmeldung bei der BKK Euregio wurde zuerst eine andere Versichertennummer erfunden. Auch beim Straßennamen wurde sich vertippt. Trotz Bitte um Korrektur änderte die GKV nichts, die früher besonders für den Regierungsbezirk Düsseldorf zugelassen war. Trotzig sah eine Sachbearbeiterin keinen Fehler.


Eine tippte dann in ihren Namen anders als sie - oder wer auch immer - schriftlich unterschrieben hatte. Sie macht aus den zwei Ks in ihrem Nachnamen den Buchstaben c.


Bei dem "anonymen" Termin bei ProFamilia, man muss bekanntlich doch Namen und Alter angeben, aber die "Ärztin" schrieb trotz genauer vorheriger Buchstaben anstatt C den Buchstaben K.Da sie sonst nichts von Frauen wußte, Hormonzyklen und Menstruation, war sie vielleicht nicht je Deutsche. Es ging schon mal vor Jahren um Verwechselung mit dem Unternehmen Eisen Krämer, die Zäune und auch Maschendrahtzäune herstellen.


Update2: 19. Juli 2015, 07.45 Uhr


Kein Kommentar von ProFamilia - eine Warnung und Analphabeten

 

ProFamilia, die auf so lieb auf ihren Webseiten und auf Plakaten in deren Räumen tut, entschuldigte sich nicht.

 

Tatsache ist jedoch, die Ärztin war ursprünglich am Telefon sehr freundlich. Auch das Personal war durchaus nett und kompetent-wirkend am Telefon. Zahlreiche Termine wurden jedoch aus Krankheitsgründen - die Ärztin erkrankte - abgesagt.

 

Als dann jedoch endlich ein Termin fixiert worden war, benahm sich die Telefonkraft sehr merkwürdig, als ob sie vorsichtig ankündigen wollte, dass die Ärztin eine geistige Veränderung angenommen hätte und sich ihre Persönlichkeitsstruktur verändert hatte. Genauso wirr war dann die Ärztin, falls sie in echt eine wirklich ist. Eigentlich war schon von Wochen zuvor über eine körperliche Untersuchung der Patientin gesprochen worden.

 

Analphabetismus bei Ärzten

 

Die GKV Spitzenverband wurde bereits in einer anderen Sache kontaktiert und vorsichtig - anhand von Beispielen auf den Analphabetismus, an denen Ärzte erkrankten, hingewiesen.

 

Bekanntlich dürfen psychotische Ärzte (Realitätsfremde) nicht arbeiten. Ihnen kann die Approbation entzogenen werden, informierten Fachleute des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bereits vor einigen Jahren. Psychotische Ärzte dürfen gar nicht mehr praktizieren. Sie bekommen normalerweise ein lebenslanges Berufsverbot.

 

Eine Gynäkologin hielt Blut und Bakterien im Urin vor vielen Jahren für eine psychiatrische Erkrankung. Die Patientin solle dann in die Psychiatrie, wenn das Blut noch weiterhin sich im Urin - so rot zeigen täte. Antibiotika wurden nicht der schwerkranken Patientin verabreicht. Das wäre der normale Behandlungsweg bei schweren Harnwegsinfektionen. Die Gynäkologin arbeitete in der Uniklinik Düsseldorf. Die Patientin wurde Tage später wirklich in die Psychiatrie geschmissen, sie bekam dort keine Antibiotika, sondern Hypnosemittel und starke Psychopharmaka, weil es doch eine Psychose sei, was Realitätsfremdes.

 

Die Psychiatrie, eigentlich ein LVR-Klinikum ohne echte Kassenzulassung, weil sie nur dem Innenministerium NRW untersteht, bildet Psychiater für die Uni Düsseldorf aus. Ein Professor gab zu, dass das LVR-Klinikum in Wahrheit absolut keinen blassen Schimmer von moderner Medizin hat.  Auch das BG Klinikum Bergmannsheil verwechselt internistische Erkrankungen mit was Innerem - was Psychischem.
Update1 Bochum BG Klinik Bergmannsheil : Ärzte sind oft Propofol Junkies & dumm

 

Bekanntlich waren in Deutschland schon immer viele Ärzte bekannt, Junkies und Alkoholiker zu sein.

 

https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/-/378030

 

Bekämpfung von Analphabetismus

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Antrag - 11.06.2015

(...)

Analphabetismus im engeren Sinne betrifft mehr als vier Prozent, das sind circa 2,3 Millionen Menschen der erwerbsfähigen Bevölkerung in Deutschland. Personen können zwar einzelne Wörter lesen, verstehen und schreiben, nicht jedoch ganze Sätze. Gebräuchliche Wörter müssen Buchstabe für Buchstabe zusammengesetzt werden. 300.000 Menschen können nicht einmal ihren Namen richtig schreiben.

Weitere 25 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung schreiben fehlerhaft. Das bedeutet, dass die Kompetenzen im Bereich Lesen und Schreiben, die bis zum Ende der Grundschule unterrichtet werden, von circa 13 Millionen Menschen nicht richtig beherrscht werden.


Auszug-Ende

 

Update3: 19. Juli 2015


Diane 35 und die Jennifer35 - BRD soll grundsätzlich diese Pille gratis durch Apotheker überreichen

 

Achtung Intelligence hat bereits die angeblich echten Frauenärzte auffliegen lassen. Diane35 war bei allen unbekannt. Das ist so, als ob man in Fußball-Sprache nicht weiß, wer ein Olli Kahn oder ein Beckenbauer ist.


Es handelt sich also bei den angeblichen Frauenärzten primär um Geburtshelfer, also Babyfreaks, die keine Frauenärzte sind oder noch nicht einmal je echte Ärzte waren. So irgendwas aus dem Land der geistigen Umnachtung kommend.

Was Frauenärzte früher wußten   Diagnosia noch immer weiß

 

Bekanntlich werden die Inhaltsstoffe in anderer Wirkstoffmenge, in viel zu hohen Mengen, bei der Menopause eingesetzt, anstatt direkt die leicht verträgliche Diane35 einzusetzen.

 

Die Diane35 hilft auch oft - Mitleidende wissen auch davon - Antibiotika zu ersetzen.

https://www.diagnosia.com/de/medikament/diane-35-0035mg2mg-ueberzogene-tablette

 

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Was ist DIANE-35 und wofür wird es angewendet?
Diane-35 ist eine Gestagen-Estrogen-Kombination mit antiandrogener Wirkung.
Diane-35 wird angewendet bei

Androgenisierungserscheinungen (durch eine verstärkte Wirkung von männlichen Sexualhormonen hervorgerufenen Erscheinungen) bei der Frau, die eine Hormonbehandlung erfordern:
- Akne: ausgeprägte Formen, wenn diese mit Entzündungen oder Knotenbildungen einhergehen (Acne papulopustulosa, Acne nodulocystica) oder die Gefahr einer Narbenbildung besteht und somit eine lokale Behandlung allein keinen Erfolg verspricht. Die Hormonbehandlung soll gegenüber einer systemischen Antibiotikatherapie abgewogen werden.
- leichtere Formen unnatürlich vermehrter Gesichts- und Körperbehaarung (Hirsutismus);
- androgenbedingter Ausfall des Kopfhaares (androgenetische Alopezie).
Hinweis:
Obwohl Diane-35 auch empfängnisverhütend wirkt, sollte es nicht ausschließlich zur Empfängnisverhütung angewendet werden, sondern nur bei Frauen zum Einsatz kommen, die aufgrund der oben beschriebenen androgen-abhängigen Krankheitsbilder behandelt werden müssen.

 

Auszug-Ende

 

Wer entweder mal aussah wie eine Vulkanlandschaft im Gesicht oder Pickel unter der Haut hatte und diese trotz Antibiotika nicht losbekam, wurde mit der Diane35 glücklich. Oft kommen Hautallergien und Pickel zurück beim Absetzen der Diane35.

 

Diane35 galt immer als Haut-Therapeutikum basierend auf speziellen Hormonstörungen im Kopf. Gleichzeitig war sie nicht nur bei Mastopathie einsetzbar, sondern auch bei schweren Unterleibsschmerzen vor der Menstruation bis Tag 1 und 2 und auch die typischen oft begleitenden Rückenschmerzen wurden gelindert oder geheilt.

 

Heilung von Zysten möglich

http://www.healthexpress.de/diane-35.html

(...)

Wer kann Diane 35 einnehmen?

Diane 35 kann nur bei Frauen angewendet werden, die aufgrund eines Überschusses männlicher Hormone (Androgenisierung) behandelt werden müssen. Zu den typischen Anzeichen des so genannten polyzystischen Ovarialsyndroms zählen unter anderem:

  • Ausgeprägte Formen von Akne, die mit Entzündungen (Ekzemen) oder Knotenbildungen einhergehen
  • Hirsutismus
  • Hauterkrankungen wie Acanthosis nigricans
  • Haarausfall (androgenetische Alopezie)
  • Keine Zyklusblutung für mehr als drei Monate (Amenorrhoe)
  • Weniger als neun Zyklusblutungen pro Jahr (Oligomenorrhoe)

Auszug-Ende

 

Deshalb wurde die Diane35 früher primär von Dermatologen und Allergologen, aber auch Frauenärzten rezeptiert. Die Dermatologen analysierten früher die Haare der Kopfhaut (3 - 5 Haare reichten) welche Hormone darin enthalten sind, welche überschüssig sind und welche fehlten.

 

Nicht immer haben Frauen zu viele männliche Hormone (z.B. Südländerinnen und ihren Bartwuchs), sondern es gibt auch Frauen mit einem bestätigten Östrogenmangel auch schon in ihrer Jugendzeit, der dauerhaft ist. Östrogenmangel wird jedoch mit den Wirkstoffen der Diane35 im Alter (so ab 50 davor und noch im höheren Alter) von Frauenärzten behandelt.

Leider haben aktuell die Frauenärzte in dieser News keinerlei hormonellen, pharmakologischen, blassen Schimmer. Da ist keinerlei Fachwissen vorhanden. Sie wissen noch nicht einmal, dass es Hormontests gibt.

 

Update4: 21. Juli 2015, 21.38 Uhr


Stellenangebot - Interessant aber verdächtig - sind Ministeriumsmitarbeiter Dumme ?

 

Früher war klar, wer nichts wird, wird Wirt, wer gar nichts wird, wird Betriebswirt und die ganz Dummen werden Politiker. Da darf geschwafelt werden und irgendein Referent macht die Arbeit.

 

http://stellenblatt.de/detailanzeige.php?Chiffre=15072045538

Stellen-Info

Anbieter:Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Dienstort:Düsseldorf

Vergütung:EG 13 TV-L

Arbeitszeit:Teilzeit

Befristet:ja

Beginn:sofort

Bewerbung:07.08.2015 (Enddatum)

[Deutschland] Referentin/ Referent Soziale Familiendienste, Familienbildung

Im Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen ist zum nächst möglichen Zeitpunkt befristet bis 31.07.2016 die Stelle 

 

einer Referentin/ eines Referenten 

 

im Referat 212 („Soziale Familiendienste, Familienbildung") mit einem Teilzeitumfang in Höhe von 24 Wochenarbeitsstunden zu besetzen. 

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 Teil I der Entgeltordnung zum TV-L. Eine stellenplanmäßige Grundlage für die Abordnung einer Beamtin/ eines Beamten steht nicht zur Verfügung. 

 

Der Aufgabenbereich wird im Wesentlichen geprägt durch folgende Aufgaben: 

  • Kostenerstattung von Schwangerschaftsabbrüchen nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz: 
    • Steuerung der Kostenerstattung in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, der Erstattungsbehörde Bezirksregierung Münster, den Kassenärztlichen Vereinigungen, Krankenkassenverbänden, der Krankenhausgesellschaft NW und den Schwangerschaftsberatungsstellen 
    • Fachaufsicht über das zuständige Dezernat der Bezirksregierung Münster 
    • Begleitung und Umsetzung der Bundesratsentscheidungen zur Einkommensgrenze der Anspruchsberechtigten 
    • Beobachtung und Umsetzung der Erstattungshöhen der ärztlichen Honorare und Sachleistungen 
    • Aufbereitung von Einzelfallentscheidungen 
  • Umsetzung des Schwangerschaftskonfliktgesetzes (Bundesgesetz):
    • Anwendung des Landesausführungsgesetzes, Bearbeitung von Rechtsfragen
    • Einbindung der allgemeinen Schwangerschaftsberatung in die Frühen Hilfen nach Bundeskinderschutzgesetz
    • Regelungen der vertraulichen Geburt: Begleitung der Evaluation des Bundesgesetzes und der Praxis in Nordrhein-Westfalen 
  • Stellungnahmen zu rechtlichen Fragestellungen und Mitwirkung in Bundesratsverfahren zu weiteren das Referat betreffenden Themen wie Verwaltungsrecht, Förderrecht, Familienrecht, SGB V, SGB VIII 

Anforderungsprofil: 

  • Eine abgeschlossene juristische Ausbildung (1. und 2. Staatsexamen) mit mindestens der Note „befriedigend“ in der zweiten Staatsprüfung 
  • Sehr hohes Interesse an familienpolitischen Fragestellungen 
  • Erfahrungen in Behörden der Landesverwaltung sind von Vorteil 
  • Konzeptionelle Fähigkeiten und die Kompetenz zur Entwicklung von Lösungsstrategien sind erforderlich 
  • Interkulturelle Kompetenz 
  • ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick 
  • ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit 
  • Hohe Leistungs- und Einsatzbereitschaft sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit 
  • Systematisches, verantwortungsvolles und selbstständiges Arbeiten.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei. 

Das Land NRW fördert die berufliche Weiterentwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter i.S.d. SGB IX sind ausdrücklich erwünscht. 

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mfkjks.nrw.de und www.beruf-und-familie.de. 

Für Rückfragen, die im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren stehen, steht Ihnen Herr Dohle unter der Telefonnummer 0211/837-2512 zur Verfügung. Für weitere Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle steht Ihnen Frau Dr. Kaufmann, Telefon 0211/837-2498, zur Verfügung. 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte schriftlich bis zum 

 

07.08.2015 

 

an das

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Referat 114 (Stichwort : Ref. 212)

Haroldstr. 4

40213 Düsseldorf 

 

Elektronisch eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. 

Hinweis: Bitte reichen Sie keine Originaldokumente ein und verzichten Sie - auch zu Ihrer eigenen Erleichterung - auf Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unverzüglich unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet und nicht zurückgeschickt. 


Auszug-Ende ders kompletten Stellenangebots

 

 

NRW - Landeskalkül gegen BRD-Gesetze?

 

 

Mit den obigen Erfahrungen aus der Frauenarztszene in Düsseldorf, arbeiten also nur Dumpfbacken mit Syphilis und Borna beim Ministerium, meinen sie seien coole Typen, sind noch nicht einmal Beamte, sondern wurden von der kniepigen mundlosen Hannelore Kraft, NRW Ministerpräsidentin, in TVÖD gezwängt und das trotz durchaus einer Vertrauensposition nur für 1 Jahr.


Was dieses politische NRW-Kalkül in der Bundesgesetzeswelt zu tun hat, ist unklar. Die KV ist also irgendwie nicht da, die Kassenärztliche Vereinigung, sondern die Verwaltungs-TVÖD'ler sollen auch noch mitmischen, sorgen aber nicht für kompetente Ärzte.Taten die bisher auch nicht.


Das Bundesversicherungsamt steht nicht inkludiert. Der Bundesrat ist übrigens kein Gesetzgeber.


Zwar sitzt da die Frau Kraft  mit Souffleusen-Text da herum, aber Gesetzgeber sind Bundestag, Bundesrat, Bundespräsident, EU und die Vereinten Nationen und auch innerdeutsch das Bundesverfassungsgericht, das jedoch gerne EU-Recht und Menschenrecht nicht wahrhaben will und endlich ab und an mal Recht haben will und wieder die EU und die Vereinten Nationen vergißt. Kompetenzgerangel der Lokalos.


Es handelt sich also um eine falsche Position in NRW, die auf NRW Lokalkolorit setzt, anstatt auf die Vorschriften des Bundesministeriuma für Arbeit und Soziales und den Vereinten Nationen zu hören und den höchsten Anordnungen Folge zu leisten. Deshalb darf ein Beamter auch in diesem gesetzeswidrigen Job wohl auch nicht tätig sein.


Das Höchstmaß an Gesundheit ist gesetzliche Pflicht, deluxe. Aber Düsseldorf, die Landeshauptstadt hat noch nicht einmal Personen, die wirklich als Arzt Fachwissen haben.

 

 

 


 Gynäkologen meinen ja noch immer, die Menstruation würde aufhören, wenn eine Frau schwanger ist. Ich kenne keine einzige, die nicht noch etliche Monate weiterhin menstruiert hatten. Pünktlich wie die U-Bahn . Update1 Frauenrechte STGB 218 ff Schwangerschaft und das BGB


Aber wer nur den Bundesrat anhört ... es ist klar, wieso Hannelore Kraft Berlin und die echte Bundesebene nicht mag. Sie ist doch lieber nur ein Bundesland-Ei als echte BRD. Peinlich für die Messestadt Düsseldorf. Kleinpopels regieren.

 

Update5: 26. Juli 2015, 10.14 Uhr



Brutstation namens kindergeiler Frauenarzt und Ärzte - die keine sind



Es ist schon peinlich. Da lässt sich eine Frau, im Rentenalter, als Brutstation in der Ukraine benutzen,  fremde Eier, fremde Spermien, weil sie als Lehrerin gerne von Kindern umgeben ist. Ethisch richtig, ist das nicht unbedingt, wenn sie dann Vierlinge bekommt, verantwortlich auch nicht unbedingt. Ob diese Kinder irgendwann mal fremdeln?


Peinlich wird es, wenn andere darüber schon mal ausgesagt haben. Eierklau in Düsseldorf im Namen der ukrainischen Klitschko-Forschung, Frauen wurden entführt, operiert und Eier geklaut. Auch ist  ihnen von eigenen Kindern erzählt worden.

 

 

Andere der Pharmamafia hielten eigene Kinderfotos, also als man selber jung war, für die leiblichen Kinder der Entführten und Mißhandelten.


 

Ein Opfer dachte ursprünglich, es ginge um Gehirnkranke, die an zu viel Eiern aus dem Reformhaus erkrankt sein könnten. Diese schmecken dem Opfer nicht auch nicht. Eier könne man jedoch im Supermarkt kaufen.  Später ging es auch um die Kannibalen-Szene, die sich bekanntlich im Internet treffen und später durchaus morden.

 

 

Analphabetismus

 

Auch wurde über gepanschtes Fleisch von Tätern informiert, das Menschenfleisch in der Nahrungsmittelkette gelangt sei. Andere verwechselten sowohl die Gebärmutter und den Muttermund mit der leiblichen Mutter. Damals ging es schon um Hannover und die dortige Kannibalen-Szene und ein spezielles Klinikum.

 

Doch Behörden in Duisburg und Düsseldorf wollten nicht unbedingt ermitteln, sodass erst später Gammelfleisch in Behördenkantinen auftauchte.


Schon damals ging es darum, dass man Frauenärzten nicht trauen darf, wenn sie viele Babyfotos in der Praxis hängen haben. Mehr als eine Zuchtstute wollen die eh nicht. Bekanntlich wurde sogar die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit dem Rheinischen Kaltblut Hannelore verwechselt, Rassestute.

 

 

Anfang dieses Jahres vermutete der Besitzer, der durchaus aus einem Diplomatenmitarbeiter-Haushalt stammt, dass die Hannelore, das Pferd, wieder mißbraucht worden war.


Es ging mal um Pferdemädchen.


Und um Analphabeten.


Impressum  - welche Aufsichtsbehörde


Natürlich bringt nicht unbedingt der Blick auf das Impressum die nötige Erkenntnis. Tatsache ist, die Praxis mit der angeblichen Iranerin, die aber in der EU im Ausland und in Deutschland studiert hat, steht dort nicht als Iranerin drin. Eine Aufsichtsbehörde ist nicht angebeben worden. Weder die Ärztekammer wird erwähnt noch die Kassenärztliche Vereinigung, sondern nur eine Geschäftsführerin.


Das ist bedenklich, weil dadurch die Gemeinschaftspraxis, sie ist ja keine Partnerschaft in dem Sinne, sondern die Ausländerin wäre die Angestellte der Deutschen, die aber auch die Diane35 nicht kannte. Das Foto der beiden auf der Webseite zeigt wirklich ein sehr sympathisches Partnerduo.  In der Realität könnte man meinen, ihr Antlitz sei total verändert, sie sehen zwar fast genauso aus, aber ihr Wesen ist anders.


Bei ProFamilia gibt es dann auch wiederum gar keine ärztliche Aufsichtsbehörde, sondern nur:

 

 

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen

Der pro familia-Bundesverband wird durch das
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen
und Jugend finanziell gefördert.

 

 

 

 


Update6: 07. August 2015, 13.08 Uhr


Itacker raus - Deutsche Wertarbeit will man haben

 

Okay es gibt Dinge, die die Uniklinik Düsseldorf verzapft hat, die noch dümmer sind, als das Gesetz und der Katastrophenschutz erlaubt. Dass Ärzte allgemein als Katastrophe bekannt sind, weiß jeder seit Jahren. Grundsätzlich müssen Patienten mehr wissen, als der Laie da vor einem, der sich da rechtswidrig als Arzt ausgibt. Ärzte würden sich ja auch nicht je freiwillig von einem Kollegen operieren lassen.

 

Es ist schon blöd, wenn ein weiterer ausländischer Frauenarzt aus einer Kontaktdermatitis und Allergie eine Kontaktangst und sonstige Erkrankungen psychischer Natur sich ausdenkt und schon lange diagnostizierte Duftstoffallergie, Drogenallergie und Östrogenmangel-Erkrankung einfach nicht wahrhaben will.

 

Deshalb Ausländer raus!

http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/PublikationenForschung/Band48.pdf?__blob=publicationFile

 

ab Seite 72 des pdf - sei es Erkrankungen im Urlaub bekommen oder Ausländer, die in Deutschland leben ...

(...)

Die den deutschen Ärzten zur Ausübung ihrer Tätigkeit auferlegten Berufs-
pflichten übertragen
ihnen die Verantwortung, dass sie bei ihrem Handeln zur
Erhaltung des Lebens und der Wiederherstellung der Gesundheit ihrer Patienten
ausschließlich anerkannten wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen
folgen.

 

Auszug-Ende

 

Auszug- Beginn

Durch die erhebliche Zunahme des internationalen Reiseverkehrs und durch die Zuwande-
rungen von Ausländern
und Aussiedlern nach Deutschland kann es jederzeit zu
einer Einschleppung eines hoch ansteckenden Krankheitserregers kommen (Vgl.
Teil 3.1.3.3 und 3.1.3.5).

 

Beispiele hierfür sind die Einschleppung einzelner Fälle
von Lassa-Fieber in den vergangenen Jahren und auch die Einschleppung von
Tuberkuloseerregern
, die gegen eine Vielzahl von früher wirksamen Antibiotika
resistent geworden sind, bis zu so ausgeprägten Resistenzsituationen, in denen
weder ein auf dem deutschen Markt verfügbares noch ein aus dem internationa-
len Apothekenwesen erhältliches Medikament noch wirksam ist. Erste solcher
Fälle sind bereits in die Bundesrepublik eingeschleppt worden und müssen
lebenslang in geeigneter Weise abgesondert werden.

[Es wird nicht richtig getestet: Kommentar der Ärzte "Das zahlt mir die Kasse nicht", oder es wird ignoriert]

 

Erst recht können hochpathogene Erreger die Gesundheit der Bevölkerung
dann massiv gefährden
, wenn sie im Zuge eines Angriffs von außen oder in terro-
ristischer Absicht subversiv zum Einsatz kommen

Auszug-Ende

 

Titel der Veröffentlichung:

Schriftenreihe der Schutzkommision beim Bundesminister des Innern
Herausgegeben vom Bundesverwaltungsamt – Zentralstelle für Zivilschutz –
im Auftrag des Bundesministerium des Innern

 

Ärzte wollen Infektionen nicht wahrhaben

Doch viele Ärzte haben keinen Bock, erklären alles ohne Untersuchung zum Wahn oder zur Psychose. Das heißt die Ärzte sind nicht zulassungsfähig und deutsche Ärzte müssen in der Lage sein, auf alle ansteckenden Infektionskrankheiten zu untersuchen.

 

Nun stellt sich die Frage, handeln "Itacker"-Ärzte, also ausländische Ärzte im Rassenhass gegen die Bevölkerung in Deutschland, gegen Deutsche oder sind die nun mal dumme Ärzte, die selber an Syphilis schon verblödet sind, weil diese Erkrankung im 2. Weltkrieg auch nur als psychiatrisch-neurologische Erkrankung galt.

 

Heutzutage gibt es Antibiotika, Tetrazykline etc pp. Doch das wollen viele nicht wahrhaben. Sie machen nur irgendwie das Nötigste, es ist ihnen auch egal und man merkt das auch.

 

Der Rest der niedergelassenen Ärzte hat sich mit dem Zusatzangebot namens Palliativ-Medizin selber zugedröhnt und im Kopf weggeknallt. Praxis-Ärzte haben also auch das im Angebot, auch wenn der Arzt sonst Fachart für Naturheilverfahren angeblich ist oder Kardiologe. Palliativmedizin ist dann jedoch kontraindiziert.

 

Update7: 11. November 2015, 23.09 Uhr


Die Pille bei SternTV und man quacksalbert doch so herum

 

Viele Frauen wurden bereits Opfer der Antibabypille der neuen Generation. Thrombosen, Lungenembolien, Herzinfarkte. Davor warnte die Barmer GEK sogar in der Mitgliedszeitung, aber trotzdem faselt die Frauenärztin Doris Scharrel, die seit 22 Jahren niedergelassene Frauenärztin ist, in der RTL Sendung SternTV und tut eher ihr Nichtfachwissen in der Sendung kund.

 

Erstaunlicherweise meint sie tatsächlich, dass Gesetzliche Krankenversicherungen den Frauen, die Pille bezahlt. Das ist aber nur bei Teenies und bis einer bestimmten Altersgruppe so. Aber Frau Scharrel meint, Frauenärzte hätten sich an die Rabattverträge der GKVs zu halten. Tatsache ist, die Pille ist ein Privatrezept für alle, die nun mal keine Teenies mehr sind.

 

http://dejure.org/gesetze/SGB_V/24a.html

§ 24a
Empfängnisverhütung

(2) Versicherte bis zum vollendeten 20. Lebensjahr haben Anspruch auf Versorgung mit verschreibungspflichtigen empfängnisverhütenden Mitteln; § 31 Abs. 2 bis 4 gilt entsprechend. Satz 1 gilt entsprechend für nicht verschreibungspflichtige Notfallkontrazeptiva, soweit sie ärztlich verordnet werden; § 129 Absatz 5a gilt entsprechend.

Auszug-Ende

 

Da werden die Begriffe "Pille der neuen Generation"  - also Medikamente, die erst seit wenigen Jahren auf dem Markt erhältlich sind, mit dem Alter der Patienten verwechselt.

 

Die Pille ist also ab 21 Jahre keine Kassenleistung mehr, obwohl sie bei den  meisten jedoch eine sein müsste. Denn viele Patienten leiden in Wahrheit an schlechter Haut, Entzündungen und Allergien, die in Wahrheit eine Hormonstörung sind. Viele Regel- und Brustschmerzen sind in Wahrheit ein Gelbkörperhormonproblem.

 

Ärztin versagt und SternTV hat nur einen Mann als Moderator

 

Da redet die Ärztin darüber, dass man alle halbe Jahre die Patienten untersuchen muss. Das ist aber nicht ganz richtig. Außerdem verwechselt sie die klassische Vorsorgeuntersuchung mit einer speziellen Untersuchung auf Pillenverträglichkeit.

 

Denn ohne genauen Hormonstatur wie Östogene etc, diese kann man im Blut nachweisen oder anhand einer Haarwurzelanalyse, weiß der Arzt gar nicht, was die Patientin genau benötigt.

 

Dafür waren früher oft Dermatologen und Ärzte für Geschlechtskrankheiten da. Denn eine Östrogenstörung kann sogar Zysten am Eierstock verursachen, die wiederum von der Pille namens Diane 35 (und deren vielen Generika) geheilt und gemindert werden können.

 

Hormone - das unbekannte Dinges bei Gynäkologen

Das sagt natürlich ein Frauenarzt nicht. So von Hormonen verstehen weder die männliche Akteure was, die Gynäkologe spielen, noch die Frauen.

 

Sie sind ja keine Hormonspezialisten, da fehlt denen die Facharztzulassung. Sie sind primär für Frauenheilkunde da - bevorzugt ärztliche Hebamme -, also Geburtshelfer und deswegen ist da meist kein Wissen. Das haben sie nicht. Hormone kennen die nicht wirklich, was die sind, was die im Körper verursachen, wenn die Balance  in den Haarwurzeln oder im Blut nicht stimmt. Andere kennen nur Hormone in der Schilddrüse, aber was Östrogene sind, wissen die nicht, man hat mal was davon gelesen, aber mehr so meist nicht.

 

Pille - das unbekannte Dinges

 

Wenn eine Frauenärztin dann noch nicht einmal die Namen der Generika (aut idem auf dem Kassenrezept) kennt, ist das peinlich, denn eigentlich findet man diese überall im Internet.

 

Ein zytologischer Abstrich sagt also nichts über eine spezielle Pillentauglichkeit aus und eine Befragung nichts über den Thrombosestatus, der auch durch zu wenig Trinken und zu viel Sport gesundheitlich schlecht sein kann. (dann mehr Wasser trinken). Ohne Blutuntersuchung ist eine Rezeptierung von Hormonen also gefährlich.

 

Und so war SternTV doch eine Aufklärungsgrunde über Ärzte, die doch quacksalbern und nichts von den Hormonen in der Pille je verstanden haben. Und auch wieder sah man bei den Opfern der neuen Generation, dass die Erkrankten von Ärzten eine Pille rezeptiert bekamen, die den Begriff vollschlanke Frau mit echt super voll schlanke (dünne) Frau verwechselten.

 

Update8: 15. November 2015, 18.56 Uhr


Dyslexiker Abitur - die spielen Arzt oder sind völlig bewahnt

 

Es ist schon blöd. Da wird das Alter und die Generation mit der Generation der Antibabypille (Fachbegriff) - auch sonst verwechseln Ärzte wie ein Haufen Entlaufener alle Begriffe.

 

Nachdem ältere Damen in den Wechseljahren so zugedonnert werden, wie 1968 sozusagen als die 1. Pille auf dem Markt kamen, stümpern die Pharmagesellschaften wie hormongestörte Hornochsen auf Dauer-Amnesie mit BSE weiter. Ärzte machen mit. Eine Psychiaterin in Düsseldorf, sie selber ist dürr, ihre Helferin eher dick, ein klassisches Feeder Lesbenpärchen vom Aussehen her, verläßt sich nur auf die Flyer der Pharmahersteller der Psychopharmaka. Nur die wissen Bescheid, sie selber nicht, gab sie sogar mal zu.

 

Von Pharmakologie hat sie also keine Ahnung, von Medizin auch nicht, untersuchte nicht je, sondern fragte nur nach, wie es einem geht. Dass die Mittelchen seit 2001 von der EU verboten worden sind, weiß sie nicht. Sie hält das sonst alles für ein Wiederaufflammen der Schizophrenie. Update7 EU Seit 2001 Psychopharmaka verboten & Düsseldorf & Amtsapotheke & Meuterei

 

Die Erkrankung ist in Wahrheit Herpes-verursacht. Das ist schon genetisch entschlüsselt, weiß jeder. Wenn jedoch der Westdeutsche Rundfunk, Arbeitsmediziner und Berufsgenossenschaften als eine Schizophrenie gelten, an die der Patient leidet, ist das schon bedenklich. Man spielt gerne Arzt, geiler Kittel, so wie im Fernsehen.  Wie Schwarzwaldklinik oder Sigmar Solbach, dem hatten die Frauen auch alles anvertraut.

 

Aber man spielt auch gerne Frauenarzt - ohne einer zu sein. Gesundheit GKV Was bedeutet: Das zahlt mir die Kasse nicht - Info der AEKNO

 

Vergessen wird jedoch auch der religiöse und Herkunfswahn der Wanna-Be-Ärzte, sie wären es ja gerne, sind es aber nicht, und dann gibt es Ärzte die eine Kontakt-Allergie für eine Kontaktangst psychischer Natur halten. Dann wird das schon arg dumm, weil die Haut und Schleimhaut zu geschädigt sind.

 

Aber man spielt gerne Frauenarzt. Andere machen einen Krebs-Pap-Test als Vorsorgeuntersuchung, obwohl man mit einer "Scheidenentzündung" hingeht oder mit was Pilzigem, dann ist der Test eh Murks. Darf man dann sowieso nicht, vorsorgeuntersuchen. Denn dann geht es um Heilbehandlung, aber das wollen Ärzte nicht wahrhaben.

 

Omis als Mutter

 

Viele hätten gerne eine tolle Oma als Mami-Ersatz und deshalb erlauben es gerne Ärzte,  woanders dürfe man Omas - noch einmal echte Mutter werden. 

 

Andere Frauenärzte meinen, mit 40 könne man nicht mehr schwanger werden, der nächste erfindet, wenn man nicht mehr blutet, also zwischen den Monatsblutungen, könne man nicht mehr schwanger werden, weil nur - wenn man regelmäßig blutet -, könne man schwanger werden. Bei dieser Monatsblutung gäbe es ja schon eine Störung von 4 Wochen, wo man nicht blutet. Das sei so was wie ein Zeichen, man könne nicht mehr schwanger werden.

 

Ja, man spielt gerne Arzt in Deutschland.

 

Die Gesundheitsaufsicht schläft, die AEKNO auch, die KV auch und manchmal steht keine der Behörden im Impressum oder nur eine. Der angebliche Arzt in Weiß wird ja für einen höheren Beruf gehalten, da war man nur in der Baumschule, die wachsen auch hoch.

 

Hormontests kennt keiner, andere verwechseln Schilddrüsenhormone mit Sexualhormonen und andere wissen nicht, dass ein Hähnchen oder mit Hormonen gefüttertes Tier den menschlichen Hormonstatus durcheinander wirbeln kann. Aber man spielt Arzt. Im Bio-Unterricht nicht je aufgepaßt und anscheinend nur den Zwilling wurde zur Uni geschickt. Wissen ist oft nicht vorhanden.

 

Mutter mit 66 Jahren - eigentlich verboten - Tests in Düsseldorf und Rumänien


https://en.wikipedia.org/wiki/Adriana_Iliescu

 

Adriana Iliescu

From Wikipedia, the free encyclopedia
Adriana Iliescu
Born 31 May 1938 (age 77)
Craiova, Romania
Occupation University lecturer, author
Children Eliza Maria
born 16 January 2005 (age 10)

Adriana Iliescu (born May 31, 1938) is a retired Romanian university lecturer and author of children's novels. She received international media attention in 2005, when she gave birth to daughter Eliza at age 66, making her the oldest birth mother in the world until this record was broken in 2006 by María del Carmen Bousada de Lara. Eliza, who was delivered at Giuleşti Maternity Hospital in Bucharest, is Iliescu's biological (but not genetic) child, since she gestated in Iliescu's womb but was conceived by an ovum and sperm donated anonymously.[1][2][3][4]

Pregnancy

Iliescu was first given hormone treatment to reverse menopause in 1995 and in vitro fertilisation (three zygotes with sperm and ovum from two anonymous donors) in 2004, becoming pregnant with triplets. After ten weeks one of the three fetuses failed to progress and died. The remaining two fetuses, both girls, weighed just 1.45 kilograms (3.19 pounds) and 0.69 kilograms (1.54 pounds) after 33 weeks of pregnancy, but after complications the smaller of the two died in the womb. Though doctors were expecting to perform a caesarian section soon after the 34th week, the death of one of the twins led to the decision to operate earlier than planned. The surviving baby was expected to remain in hospital for six weeks.[5]

International interest

Romanian laws governing the process are currently under review and, to bring them in line with typical European legislation, may prevent any form of such treatment after the age of 50.

 

Auszug-Ende

 

EU: Frauen dürfen unnatürlich ab 50 Jahre nicht schwanger werden

 

Nun ist es so, dass eine Nachbarin denselben Nachnamen trägt. Das Paar wohnt am rechten Treppenhaus - ich linkes.

 

Tatsächlich wurden wir beide Opfer von derartiger Pharmamafia, obwohl wir in Düsseldorf sind. Der ehemalige Präsident von Rumänien heißt übrigens auch Iliescu.

 

Der Ehemann der Nachbarin galt übrigens dann auch nur als Schizophrener. Einbrecher hätte es nicht je gegeben, obwohl in diesem Haus immer Verbrechen stattfinden:
Update33 Survival in Düsseldorf Einbrüche Heizung & Waschmaschine & Brand & Drogenhaus

 

Nun stellt sich die Frage, welche Terroristen denn Arzt spielen?

 

Lesetipp-Ergänzung 01. Dezember 2015

Weltgesundheitsbehörde : Frauenärzte müssen Pille gratis rezeptieren - ein NEIN ist verboten




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Hämophilie und Willebrand-Syndrom
Update25 Vorsicht! Gefährliche Notfallpraxis in Düsseldorf im Evangelischen Krankenhaus - Tod eines 7jährigen Jungen - Mord?
Update13 Völkermörder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Überweisungsschein
Update13 Psychiater lügen - denn Schizophrenie = Herpes oder Schlaganfall oder Mobbing & Verona Pooth ex von DSDS Dieter Bohlen
Update10 Düsseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht & Flüchtlinge in Psychiatrie
Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Büros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update5 Polizei Köln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behörde will Cannabis legalisieren - bringt den Tod und ist gegen Völkerrecht
Update10 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht
Update31 Schön Klinik Düsseldorf & Bayerische Beamtenversicherung ist keine PKV & Amtsgericht Klage
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

In Deutschland wird gerne gestunken - es mieft - es riecht abartig - man raucht - viele lieben Ekelaltersheimgerüche
Update2 Nuckelsüchtige Raucher - Stricher & Flittchen der Nation oder willenlos fremdbestimmt oder Selbstverstümmler
Update3 BRD GmbH - Ostzonen Ex-Personenschützer von Saudis - Detektiv in Deutschland knallt durch - ADS Kranker hält sich von Außerirdischen entführt & Gegendarstellungen
GKV SGB V Gesundheit Zahnarztbehandlung ist immer gratis als Zahnerhalt nur Zahnersatz kostet extra
Gesundheit Gefährlicher GKV Wechsel - andere Versicherungsnummern - Anmeldung nicht je unterschrieben

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Einfach wird es nicht. Aber sowohl ein Sozialgericht als auch das Bundessozialgericht und das Bundesgesetzblatt machen es möglich. Ist der Strom teurer als der aktuelle Regelsatz von fast 33 Euro, muss das Jobcenter unter bestimmten Voraussetzungen die Differenz zu den echten Verbrauchskosten aufstocken. Update1: 02. September 2014 Wie sehen die Rechte der Asylbewerber aus und wie verhält sich das Jobcenter Düsseldorf? Update2: 14. September 2014 Das Bundesverfassungsgericht watschte nun den Gesetzgeber wegen ALG2 ordentlich ab. Nun soll es viele Gratisleistungen geben. Update3: 27. Dezember 2016 Bereits vor einigen Jahren rügte das Bundesverfassungsgericht die Machenschaften der Jobcenter. Erstens müssen Fahrtickets in NRW gratis sein, steht sogar im Gesetz der Öffentlichen Vekehrsmittel drin, weil der Transport zur Daseinsvorsorge gehört, zweitens geht es um Strom. Nun liegt die Sache beim Verwaltungsgericht, weil das Jobcenter Düsseldorf keine Zulassung der Kommunalträgerzulassungsverordnung je hatte, aber es doch existent ist. Update4: 18. Januar 2017 Noch antwortete das Verwaltungsgericht nicht. Deshalb gab es nun einen weiteren Schriftsatz zur Sache, denn Strom muß günstiger sein. Es geht um die Stadtwerke Düsseldorf und das Jobcenter wegen SGB2. Update5: 13. März 2017 Das Jobcenter will erst alles bis zur letzten Mahnung vor der Stromsperre kommen lassen. Das erklärte es mündlich am Freitag, 10. März 2017, Jobcenter Düsseldorf, Luisenstraße. Die Stadtwerke Düsseldorf klärten sich zur Stundung erst einmal bereit. Nun liegt die Sache zwecks Eilverfahren beim Sozialgericht, denn bisher hält sich keiner ans SGB2, SGB5, Bundessozialgerichtsurteil und nicht je an das Bundesverfassungsgerichtsurteil. Denn Asylanten werden noch immer bevorzugt und das geht wegen des Diskriminierungsverbot nicht. Deutsche dürfen nicht benachteiligt werden. Update6. 22. März 2017 Mit Aktenzeichen S 25 AS 982/17 ER geht es nun in Stromdingen los. Das Jobcenter fantasierte sich mal wieder seine eigene Wahrheit zusammen, fernab von Gesetzen und Urteilen des Bundessozialgericht und hält sich vorrangig vor SGB VII und Anordnungen des Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Arbeitsagentur. Update7: 23. März 2017 Stromkosten bzw. Rechnungsreste muß man nicht unbedingt sofort bezahlen. Obwohl schon ein Wisch vom Jobcenter oder wer auch immer meint, eines zu sein, ans Sozialgericht ging, kam am gleichen Tag ein Schreiben einer anderen Stelle des Jobcenters - vorgerichtlich - in den Briefkasten geflattert. Also alle Tricks erst einmal an die Stadtwerke Düsseldorf, das ist der Stromlieferant geschickt. Denn Rechnungen unter 100 Euro, muß man ja gar nicht sofort bezahlen, das sieht das StromGVV nicht vor. Also reichte ich den Klugschiss mal an alle weiter. Denn nun schulden mir alle Beteiligten Geld. Toll - also her mit dem Zaster. Update8: 31. März 2017 Ein angeblich echter ER Beschluß flatterte in den Briefkasten. Natürlich wurden alle Grundsatzurteile gebrochen, Asylanten bevorzugt, Richter unterschrieben gar keine, denn Deutschland hat ja eh keine einzigen gesetzlichen Richter, oder? Screenshots und mehr, denn natürlich soll jeder eine Stromsperrenandrohung abwarten. Die Stadtwerke wurden auch bereits informiert und die Schufa auch - wegen Gehaltsbetrug und Unterschlagung und anscheinend massenhafter Korruption. Denn das Personal, die wahrscheinlich von einer Schreibbüro-Firmen kommen, sollen nun ins Schwarze-Schafe-Register eingetragen werden. Update9: 15. April 2017 Die Polizei Köln wurde bereits informiert. Düsseldorf hat ein Problem. Die Stadtwerke Düsseldorf gibt es in Wahrheit nicht. Die halten sich nicht ans Gesetz, die Bullen auch nicht. Anscheinend ist das Stromgeschäft nur ein Call Center Babe - wahrlich ist es nicht aus Düsseldorf, sondern aus Baden Württemberg und das obwohl laut Grundgesetz 74 GG Absatz 1 Nr. 11, gehört Strom zum Bundeslandrecht. Düsseldorf ist aber in NRW. Update10: 17. April 2017 Ostermontag. Morgens. 09.40 Uhr. Ein Feiertag. Eine im Auftrag Person der Stadtwerke Düsseldorf antwortet. Leider nicht je auf meine Fragen. Sie hält sich für die echten Stadtwerke Düsseldorf, aber hat nicht je die Konzessionsabgabe gutgeschrieben. Und auch zur Erinnerung an die Kündigungsfrist äußerte sie sich nicht je. Hier die Email. Update11: 18. Mai 2017 Vier Zähler, drei verschiedene Geräte + 2 Hersteller. Zähler von 1974, 2003 und 2009. Hier zwischen zwei Etagen. Wie die anderen Zähler aussehen, wurde noch nicht überprüft. Aber es gab mal Überfälle wegen Zähler und nun sind alle Daten vertauscht. Update12: 13. Juni 2017 Falsche Zähler, falsche Verträge, falsches Sozialgericht. Seufz. Hier geht es weiter, was ist echt, was ist Fake. Update13: 19. Juni 2017 Nun soll es zum Schlichter gehen, denn die Daten der Stadtwerke Düsseldorf stimmen allesamt nicht. Einzugstermin 2003? Nö, 1990. Aber da die Zähler auch anscheinend alle falsch sind, flogen dann weitere Verbrechen auf. Update14: 21. Juni 2017 Ich hatte mich an alle Tipps des Sozialgericht und des Jobcenters gehalten. Doch leider hielten sich die Stadtwerke Düsseldorf nicht an Gesetze und korrigierten keine Rechnungen und die Zähler sind auch alle falsch. Die Geräte, also auf zur neuen Runde. Ein Teil liegt bei dem Schlichter der Energie, der bereits auf ein fehlendes Formular hinwies, die andere Sache liegt beim Sozialgericht und beim Jobcenter und beim NRW Ministerium für Arbeit Integration und Soziales, sozusagen das NRW Sozialministerium, kurz MAIS NRW. Update14a: 21. Juni 2017 Die Stadtwerke Düsseldorf entpuppt sich als psychopathischer Faker einer Drücker-Kolonne. Stromterroristen sind also in NRW am Werk, oder? Die meisten Call Center Babes sind oft schwerst pervertierte schizophrene Schwerstverbrecher, es geilt sie auf Luder der Drückerkolonnen zu sein. Die Techniker Krankenkasse hatte vor den Psychos gewarnt. Und eigentlich fände ich einen Münzstromautomaten ganz toll, das gibt es nämlich auch. Update15: 22. Juni 2017 Man kennt ja die Terror-Schrullen der Call Cnter Babe Mafia. Sie sind quasi die Sexluder der Telefonistenmafia, die gerne Kunden am Telefon oder per Email wegficken. Sie lernten ihr Business über die "Ruf mich an" Sexhotline. Sie sind die Luder der Call Center Babes. Am wahren Unternehmen haben die kein Interesse, haben die auch eh "keinen Vertrag" mit. Sie sind Wirtschaftsterroristen, Geschäftsunfähige und verstoßen gegen BGB Treu und Glauben. Sie sind in der Welt des Aberglaubens zu finden. Mit ihnen ist auch klar, wer nicht arbeiten will, soll bitte auch nicht arbeiten müssen. Aus dem Sozialstaat BRD wurde ein Arschloch-Asi-Land. Die Kündigungsfristen bei Grundversorgern beträgt übrigens nur zwei Wochen, doch irgendwie fantasieren die Stadtwerke von unterschiedlichen Kündigungsfristen, aber auf deren Rechnung nicht. Gibt es für die Stadtwerke nun vom Schulzzug die Endstation. Update16: 26. Juni 2017 Man kennt sie ja, die Call Center Babes, die irgendwo mit ihrem Arsch sitzen, aber nicht je in dem Unternehmen selbst. Etliche sind von Bertelsmann, dem Pharma-Mob-Chefkonstrukt von RTL, die auch bei Facebook Chef Kontroletti spielen. Die Call Center Babe Mafia entspricht einer Ostblock-Mafia übelsten Ausmaßes - einige mit üblem muslimischen Hintergrund wird vermutet. Sie sind Ekel-Terroristen und zerstören mit Absicht die nationale Sicherheit und die Infrastruktur der Bundesrepublik Deutschland. Sie hacken weg, unterschlagen alles, echte Chefs gibt es nicht, Rechtsabteilungen auch nicht. Sie sind wie schwerst perverse Personen auf Freigang, die gerne bei Gericht so tun, sie seien Richter und Ehrenamtler, die nicht je unterschreiben. Dann fällt auf die Stadtwerke sind es nicht, sondern die Betreibernummer ist die einer Netzgesellschaft. Die Stadtwerke sind also selber geschäftsunfähig oder wurden weg-terrorisiert. Update17: 27. Juni 2017 Die Stadtwerke sind also wahrscheinlich nicht die Stadtwerke. Seit 2003 bin ich Kundin des Entstörungsdienstes. Tatsache ist, damals sollten alle Leitungen überprüft werden und die Zähler ausgetauscht werden. Stattdessen gab es Überfälle, aber die Meßgeräte von damals hängen noch immer dort, ungeeicht. So anders sehen sie aus - als zum Beispiel Warmwasserzähler. Ein jpg gibt es ebenso. Update18: 29. Juni 2017 Mitteilung vom Energie Schlichter erhalten. Aber so einfach kann man den Online Antrag nicht ausfüllen, denn die Stadtwerke Düsseldorf, die ja eigentlich der Entstörungsdienst sind, hat andere Daten als ich. Also ging alles per Fax raus und an den Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf auch. Der war ja laut Lebenslauf mal für RWE tätig. Er müßte also Know How haben. Update19: 07. Juli 2017 Sie kennen den Kram vielleicht aus der Presse. Sozialhilfeempfänger bekamen Strom gekappt, weil die den Strom nicht bezahlten. Tatsache ist, arme Leute haben es immer gratis, das wurde oft genug auch so vom Bundesverfassungsgericht und Bundessozialgericht so geurteilt. Strom wird immer von den Sozialbehörden bezahlt, wenn dieser Teil der Mietnebenkosten ist und der Mieter unterhalb des "Mindesteinkommens" sozusagen liegt. Strom ist GRUNDSÄTZLICH Sache des Vermieters lautet ein Gesetz. Und das ist seit 1992 so. Es liegt an Eichgesetzen und an den Meßgeräten, denn der Vermieter ist für die Meßgeräte selber verantwortlich und muß immer eine Eichgenauigkeit garantieren. Der Mieter hat dafür keinerlei Verantwortung und ist auch nicht zuständig, was der Vermieter mit den Stromlieferanten bzw. den Grundversorgung so abmacht. Deswegen sind Stromkosten Teil der Mietnebenkosten - seit 1992. Nun erwarten viele SGB2 Bezieher und sonstige Sozialhilfeempfänger und sonstige berechtigte Personen eine riesige Rückerstattung, falls die bisher Strom selber bezahlen mußten. Auch müssen alle Mietverträge umgeschrieben werden. Update20: 10. Juli 2017 Ist der Schlichter echt oder nicht? Die Email-Stelle weiß nicht, was der echte Postausgang macht. Wie soll man was ausfüllen, obwohl man nicht je Kunde der Stadtwerke Düsseldorf sein durfte. Schon in den letzten Updates hatte Achtung Intelligence Infos der Eichamts NRW per Screenshot hochgeladen. Seit 1992 sind die Vermieter für die Meßgeräte verantwortlich, eine Eichung benötigen diese auch, haben denn Ihre Meßgeräte alle Eichungen? Wer kümmert sich um alles? Hier nun Updates. Update21: 12. Juli 2017 Stasi Alarm und Ostblock Terror in Düsseldorf, wenn es um Stromkosten geht? Faxe, am 13. Juni 2017 geschickt, kommen erst am 29. Juni 2017 an? Hier das neueste vom Ostblock-Terror-Alarm in der Landeshauptstadt Düsseldorf, Land NRW. Und was SAT1 und Anis Amri damit zu tun haben. Update22: 16. Juli 2017 Das Eichamt schrieb. Irgendwie hat es zum Zähler keine eigenen Unterlagen, sondern nur die Stadtwerke Düsseldorf. Aber das geht eigentlich auch nicht, weil die Eichbehörde selber alle Unterlagen haben müßte, immerhin deren Daten stimmen nun erst recht nicht. Denn wie was aussehen müßte, dazu gab es ja den Flyer, der in Update19 ist, aber nur der Eigentümer darf laut diesem der Hauptstromkunde sein, weil der gewerblich tätig ist. Update23: 22. Juli 2017 Der Vermieter hat immerhin die Mahnung bezahlt, aber noch gibt es Chaos mit dem Rest, denn in diesem Wohnhaus, der Wohnungseigentümergemeinschaft Wickrather St. 39/43 in Düsseldorf ist so echt nichts mehr echt. Update24: 25. Juli 2017 Die Wohnungseigentümergemeinschaft Wickrather Str. 39 & 43, Düsseldorf, bleibt weiterhin ein Horror-Freak. Das Mietverhältnis ist erschüttert und war vielleicht bei keinem der Mieter hier je gültig. Update25: 30. Juli 2017 Es gab ein Aktenzeichen des Schlichters, des Energieschlichters. Trotz Verpflichtung, äußerten sich bis Eingang 26. Juli 2017 weder die Stadtwerke Düsseldorf, noch der Herr Oberbürgermeister Thomas Geisel, der in der letzten DDR Volkskammer tätig war. Also wurde erneut das Eichamt informiert und ein Antrag eingereicht, das Unternehmens namens Stadtwerke Düsseldorf zu schließen. Denn die Stadt äußerte sich nicht vorab, das hätte sie tun müssen, die Stadtwerke Düsseldorf muß, will nicht, also gibt es sie nicht. Sie ist ein Call Center Babe, eine Email-Schreibstube und so was kann ja kein Stromlieferant sein. Update26: 02. August 2017 Die Stadtwerke Düsseldorf äußerten sich weder zur in-Verzug-Setzung noch schickte sie den Vertrag zu. Stichtag war quasi der 31. Juli 2017. Also gab es nicht je einen Vertrag. Update27: 05. August 2017 Die Bundesregierung forderte vor einigen Monaten einen speziellen Marktwächter Energie, der die Schwarzen Schafe der Stromgesellschaften offiziell meldet. Doch die Stromleute wollten nicht. Kein Wunder, pfuschten diese doch seit 1992. Denn laut Eichamt Flyer, einer ist im Update19 sind die Wohnungseigentümergemeinschaften Stromhauptkunde gegenüber den Eigentümern. Dann die Vermieter für Mieter. Das heißt der Mieter mietet den Strom vom Vermieter, die Eigentümer von der Wohnungseigentümergemeinschaft. Das ist seit 1992 Gesetz, doch irgendwie landen trotzdem Stromrechnungen der Stromgesellschaften bei Mietern oder direkt bei den Eigentümern, was ja nicht erlaubt ist, wenn es eine Wohnungseigentümergemeinschaft gibt oder ein normales Mietverhältnis, z.B. bei einer Hausmiete. Auch sollten sich alle Stromkunden auch Mieter mal den Zähler anschauen, hat er wirklich alle Prüfnummern vom Eichamt auf den Etiketten kleben. Muster sind in Update19. Hier weitere Ergänzungen. Update28: 09. August 2017 Der Schlichter für Energie ist anscheinend nur ein Textbaustein Call Center, das nicht betriebsfähig ist und die Stadtwerke samt Wohnungseigentümergemeinschaft auch. Die ludern sich so alle durch und warten auf den strengen Herrn. Also wurden zwei Ministerien wieder kontaktiert: Das Sozialministerium NRW und das NRW Ministerium für Energie Umwelt und Verbraucherschutz. Es sitzen ja überall nur Call Center Quarknasen, aber keine geschäftsfähigen leute, sondern Luder, die von ihrem Luden endlich in den Knast geschmissen werden wollen. Denn die Call Center Babes, samt Wohnungseigentümergemeinschaft ist so ein böses böses Luder, das braucht mal ordentliche Erziehung für sich. Die Stadtwerke gab es ja so seit 1992 nicht mehr so wirklich. Sie ist nur ein Siemens Turbinen Schau-Objekt. Die Call Center Luder kennt man doch, Schnittstellen-Mafia und die Hacker-Freak, nur dann sind die orgasmusfähig. Die Hausverwaltung samt Wohnungseigentümergemeinschaften eine riesige gewerbliche Verbrecherbande. Laßt die Call Center aufjaulen. Sie sind sowieso nur Hacker-Babes, der Stasi-Mafia. Big Data Management und dann total versagen. Entlaufene aus einer Klappse? Knastis, die arschen, weil sie immer für sich nur die Sicherungsverwahrung wollten. Denn da gibt es Gratis-Freßchen und Bettchen fürs Nichtstun und Gesetze brechen. Update28a: 09. August 2017 Post vom Sozialgericht, das zwingt nur zur Klageerhebung, also anderer Inhalt, alles neu. Denn Gütetermine will das Sozialgericht nicht, es will endlich streiten, also geht es nun um die Streitverkündung. Update29: 10. August 2017 Erstaunlich, bei der Recherche zum Thema und den Informationen des Eichamts, gibt es sogar Eichmarken an Stromzählern. Nummerierte. Bei uns gab es so etwas nicht je. Natürlich gab es auch Informationen im Internet über Zähler, die sich irgendwie rückwärts drehen und negativ zählen. Update30: 11. August 2017 Das Eichamt will sich alles gerne mal anschauen. Akku leer, also guckte ich erst nach. Kein Kleber entsprach dem Eichamt, sogar ein Preis-Etikett tut so, ein Eichsiegel anscheinend zu sein. Fotos werden später nachgereicht, aber es gab gestern einen Kabelbrand und von der Plombe bekam ich in meinen Zahnplomben eine gewischt, elektromagnetische Aufladung. Plomben müssen nummeriert sein, die Nummern gibt es aber nicht. Hier die Korrespondenz zur Sache. Update30a: 11. August 2017 Das Eichamt war anscheinend soeben da, mit der Stimme, die sich so anhörte, sie sei die des echten Eigentümers, der wäre ja eigentlich mein Vater, aber keiner kündigte sich an, noch schellte jemand, aber sie waren am Stromkasten. Update30b: 11. August 2017 Etikettenschwindel! Ein sonst handelsübliches Preis-Etikett wollte so tun, es sei eine Eichplakette. Der Flyer in Update19 zeigt die Sticker, die erlaubt sind. Hier gibt es nun den Etikettenschwindel der Wickrather Str. 43, der Wohnungseigentümergemeinschaft 39/43, hier die 7. und 8. Etage links. Update30c: 11. August 2017 Das Eichamt ist ein Faker und macht beim Etikettenschwindel mit. Trotz genauer Vorgaben der Eichbehörden, wie die Prüfsiegel aussehen müssen, beanstandet ein gewisser Tim Feyen nichts. Die Behörden jedoch ist mir seit vielen Jahren bekannt, ein Faker zu sein. Angeblich galten mal einige entlaufen, ob sie aus Haina, waren, ist möglich. Update31: 22. August 2017 Also geht es in die neue Runde. Schlichtertermine und vorher Fristsetzungen. Das ist laut Bundesgerichtshof Pflicht. Leider hatte die Hacker-Szene beim Sozialgericht Düsseldorf alles unterminiert. Hier mal wieder ein Screenshot und die Schriftsätze, denn der Stromkunde darf nur die Wohnungseigentümergemeinschaft sein bzw. der Eigentümer oder Vermieter, aber nicht je der Mieter. Der bezahlt den Strom als Teil bzw. Zusatz in den Mietnebenkosten. Das ist so Gesetz, seit 1992. Erstaunlich, daß dies Hausverwaltungen und Stadtwerke nicht wahrhaben wollen. Eigentlich ist das Sozialgericht vielleicht dem BGH folgend gewesen. Das Jobcenter ist nicht echt und keine Behörde. Update31a: 22. August 2017 Eine Frau Yüce hatte das Schreiben des Sozialgerichts Düsseldorf getippt. Die ist aber Personalbogen nicht mehr wirklich da. Sie ist nur eine Servicekraft und hielt Sozialleistungen, die fehlen, für eine Gerichtskostensache, denn nur dafür ist sie zuständig, für Gebühren und Kosten, aber der zuständige Urkundsbeamte unterschrieb wie üblich nicht je. Der steht aber auch auf der Personalliste. Gerichtskosten mit Sozialleistungen zu verwechseln? Aha, das Gericht meint, es müsse alles aus eigener Tasche bezahlen. RECEP so geht das nicht! Es wird getürkt im Sozialgericht Düsseldorf, es gibt noch einen Yüce, der ist aber Richter in Niedersachsen, er heißt mit Vornamen Evren oder Ewren. Ich bestelle mal MIT, Türkei. Es wird zu viel getürkt in Deutschland. Update32: 01. November 2017 Vielen Vermietern ist alles egal. Gesetze mal sowieso, Hausverwaltungen ist auch oft alles egal. Sogar den Stadtwerken und den Stromlieferanten ist immer gerne alles illegal scheißegal. Gesetze, Eichgesetze, alles wurscht. Also wurde noch einmal ein Schlichterversuch unternommen. Die Sache ist die, diese beiden Wohnhäuser, die zu einer Art Wohnungseigentümergemeinschaft gehören, aber hier wohnen auch viele Mieter haben weder eine Hausverwaltung noch einen Verwaltungsbeirat mehr. Denn was schert die die Probleme der anderen. Mann will nichts wissen und tut auf dumm und ist wahrscheinlich auch nur dumm borniert. Maläste wollte man ja nicht je, deshalb wird gerne alles ignoriert und die laufen einfach alle weg. Die zuständigen Personen samt Mietverträge sind sittenwidrig und gesetzeswidrig. Update33: 17. Dezember 2017 Also noch einmal alles eingeschickt. Ein Mieter darf nicht je Stromkunde vom Stromunternehmer sein und geeicht ist immer noch nichts und bei Ihnen? Update34: 13. März 2018 Wieder eine Rechnung bekommen. Erstaunlich hoch. Seit Sommer 2017 kein Fernsehen mehr geschaut, da kein Empfang mehr. Digital kann ich nicht schauen. Die Kiste lief also gar nicht, zehn Stunden am Tag und mehr Fernsehen nicht geschaut. Auch keine Waschmaschine, alles mit der Hand gewaschen, Klima-Anlage lief nur dreimal, weniger als 24 Stunden und der Heizlüfter auch. Aber mehr Strom hätte ich verbraucht so, trotz fehlendem Fernseher, stundenlang das Abrechnungsjahr zuvor die Klima-Anlage genutzt und komplett immer eine große Heizdecke an, nicht nur ein Heizkissen und der Heizlüfter auch. Die Stromklauer sind wieder da, schon so immer. Schon vor fast 20 Jahren sollte ermittelt werden. Noch immer ist nichts geeicht, und trotz Gesetzen soll ich Mieterin selber Stromkundin sein, das ist seit mindestens 1992 verboten, denn Strom darf nur in den Mietnebenkosten berechnet werden. In Update19 ist der Flyer bereits online gestellt, wer wie was berechnen darf, auch wie die Eichmarken offiziell aussehen müssen. Ist natürlich allen scheißegal. Die Stadtwerke äußerten sich nicht je, das Sozialgericht löscht alles ungelesen, also wieder alles an das Amtsgericht, Verwaltungsgericht und an die Bundesnetzagentur geschickt. Der Ombudsmann ist nur ein Textsystem, der keine geschriebenen Texte versteht, sondern nur Formulare. Und bei den Stadtwerken sei ich wieder nicht Kunde, sondern bei der Firma für Entstörungsdienste. Ahja. Ich will so an die 20.000 Euro zurück. Natürlich hielten mich andere Bewohner deswegen für einen Narr. Gesetze will hier keiner auf dem Privatgrundstück wahrhaben. American Outlaws oder so. Das Privatgrundstück gehört zum Grundwasserschutzgebiet des Umweltamts Düsseldorf. Enteignungsanträge gegen die gesamten Eigentümer habe ich bereits gestellt. Ist so möglich im Gesetz, wenn die sich an nichts halten.


    Statistik
» Artikel online
773
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2126211
» Anzahl Ressorts
11

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro