Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrechte - United Nations
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Presse
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse
Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Artikel 25 Grundgesetz Völkerrecht hat Vorrang, somit die United Nations Resolutionen und die Anerkennung der dortigen Mitgliedsstaaten als souveräne Einzelländer. Eigentlich war ein Zusammenschluß von West-Berlin mit der DDR und BRD nicht je völkerrechtlich aufgrund alter Verträge erlaubt. West Berlin durfte nicht je Teil der BRD werden. Die Berliner galten immer als gefährliche Dumme. DDR und BRD waren zwei einzelne und separate Deutsche Mitgliedsstaaten seit September 1973 in den Vereinten Nationen. Die DDR war bisher das einzige Volk der Neuzeit, daß ohne Umbenennung in einen anderen Staatsnamen einfach ihren eigenen Staat aufgegeben hatte. Die Deutsche Demokratische Republik völkermörderte sich selbst. Andere trennten sich kackfreck mit Bomben und so, kennen Sie ja schon, Krieg ist gut für die Waffenindustrie - aber laut United Nations: verboten.


Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit. Meine Nachbarn mögen alles an Drogen, Scheiße und Hundekacke samt Pisse riechen. Ich nicht. Es entspricht nicht sauber und rein, muß es sein. Wer hier ordentlich ist, wird überfallen.

Bei einigen artet das dann aus in Drogenshit und Kot. Jetzt wissen Sie, warum es mal Hitler und Mengele gab. Die Erforschung der Dummheit, eine virale Erkrankung übrigens.

Am besten sieht Achtung Intelligence mit Mozilla Firefox aus. Umlaute in den Hauptüberschriften der Artikel sind wegen Server-Veränderungen fehlerhaft und werden dort mit ae, ue und oe ersetzt.


Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Arbeitsrecht Beruf Jobcenter

2200 Leser Update1 Freelancer & Scheinselbständige muessen keine Steuern abführen - Auftraggeber ist Lohnsteuerpflichtiger - BSG BGH
1700 Leser Beachtenswert: Kündigungsrecht Versicherungen heute Die Zurich ?
6900 Leser Update2 Holocaust & Juden & deutsches Steuerrecht - Reisepass & Merkel's Antisemitismus


Wegen zahlreichen Sicherheitshinweisen, bitte weiter runterscrollen, bis zur Story, die Sie eigentlich hier oben direkt lesen wollten. Dankeschön.


Sicherheitshinweis, Terrorismus, AirBnB, Invasion von China in Düsseldorf, Loveparade-Attentat, White Wash Kosmetik stinkt durch Wohnungen in Nachbarwohnungen, Menschenhandel mit SchülerINNEN, Rote Armee Fraktion, Grüne Drogendealer-Mafia, 21. September 2018, 01.14 Uhr Vorsicht vor Chinesen in Düsseldorf und anderen Deutschen Städten. Es wäre klug, wie US Präsident Trump zu agieren und illegalen Ausländern den Kick-Arse nach China bzw. anderen Heimatländern zu geben. Illegale Wohneinzüge, ohne Ankündigung, keine offizielle Vorstellung, Hijacking von Privateigentum, Hausverwaltungen anscheinend gekapert oder ermordet. Unbedingt bei Auszug von alteingessenen Bewohnern, deren Wohnung zusätzlich "nutzen" bis der wahre Vermieter bzw. Eigentümer neue Bewohner - Eigentümer gefunden hat.
Es herrscht Lebensgefahr, Seuchengefahr, Sepsis-Gefahren. Die sind Wohnungs-Grabscher oft mit Kindern, als ob teilweise Teenies mit Kindern von zu Haus weggelaufen seien. Gehen Sie unbedingt von KO Tropfen-Attentaten aus und vorherige Erpressung und anderen Gewalttaten von Chinesen gegen andere. Der Verdacht liegt nahe, die sind Wirtschaftsterroristen - etliche. Denken Sie unbedingt an die Terrorwarnung von den USA gegen Huawei. China ist gefährlich und deren Präsidentenpaar brach deren Versprechen vor vielen Jahren: Keine Illegalen, keine Junkies, keine Raucher, keine Stinker.
Denken Sie unbedingt an das Problem Triaden und Burka, "Die Verteidigung Deutschlands fängt am Hindukusch an" die Bundesregierung sah bereits vor über 20 Jahren dort die Ursache der gesamten weltweiten Terror-Szene und Gefahren für Deutschland, China-Drogenmafia, Copycats, AirBnB-Verbrechen, Co-Agitant Twitter - der mir vor über einem Jahr auffiel mit China zusammen zu agitieren gegen Deutschland, dito Facebook. Hier ist die BRD, nicht DDR. Vorsicht vor allen illegalen Ausländern und Bezug durch Ausländer in Mietwohnungen oder Eigentumswohnungen - ohne jedwede Erlaubnis oder Gerichtserlaubnis.
Es ging in Düsseldorf mal um das China-Syndrom. Auch um Attentate durch Mammographien, etc, aber um Schwarzschimmel in Gebäuden und in Grund und Boden, quasi eine Titanic runter. Eventuell kann sich die Zeitschrift "Titanic" daran erinnern. Eventuell sind die wie das Correctiv von ca. 2004 +- Mitwisser. Wir wurden alle mal verwechselt, ähnlicher Zeitraum wie das Loveparade-Attentat. Meiden Sie unbedingt China-Restaurants, meiden Sie Sushi-Supermärkte, denken Sie an Fukushima, falls Sie so gerne chinesisch essen, welche Gäste sitzen da, Türken, Muslime, gibt es noch Deutsche, stinkt es drin, merkwürdige Gasblasen in der Luft, bekamen die Langustinos anscheinend schon wieder Psychopharmaka mit in die Sauce? Chinesen bestalken Düsseldorf seit über 30 Jahren - und bereits noch länger andere. Andere Asiaten haben bereits angefangen, Chinesen nun zu bestalken. Die Luft ist eine komplette Katastrophe. Anscheinend sind alle nur Ekelluft gewöhnt. Hier war immer nur sauberste Luft in Lörick. Anscheinend lieben viele nur widerwärtigen Mundgeruch, MRSA und Sepsis. Die sind nicht mietvertragsfähige Personen oder Wohnungsfähige.
Einige Verbrechen gehen auch auf Menschenhandelskreise gegen SchülerINNEN des städtischen Luisengymnasiums (Bastionstraße) vor über 30 Jahren zurück. Anwälte (bzw. Freunde von damaligen Schülern) und andere machten lieber mit Asiaten später gemeinsame Sache, um nicht selber strafrechtlich belangt zu werden. Es ging dabei auch um Verbrecher, tatverdächtige Schüler, Lehrer, Eltern und andere, sowie sogar galt das Handelsblatt damals als Gefährder. Asiaten imitieren die Menschenhandelspraktikten der Roma und im Deutschen Reich Lebenden vor vielen Jahrzehnten. Mollath, Jan Josef Liefers (ARD Tatort) sind Teil dieser Verbrecherkreise geworden, dito ARTE Fernsehsender, seit 2004.
Die Herausgeberin der Wirtschaftswoche Miriam Meckel ist ebenso seit Jahrzehnten tätlich involviert. Sie meinte öfter, ich sollte behaupten, ich sei sie, was ich nicht je war. Es ging mal um Ressortleitung, die ich übernehmen sollte, beim Handelsblatt, Wirtschaftswoche und einem damaligen geplanten Meedia. Miriam Meckel lebte und studierte mal in China. Sie hat mehrere Doppelgängerinnen, und vermißt öffentlich ihr Gehirn. Das war Attentatsopfer.
Obwohl ich oft aussagte, war es allen egal, ihr auch. Auch andere Journalisten galten als Copycat, nicht mehr das Original. Auch einige Leute des Handelsblatts sind Fake.
Das Gesundheitsamt samt Ordnungsamt und Polizei Altstadt ist vom Benehmen her der China-Mafia, Drogendealern, Menschenhändlern und dem arabischen Chaker-Clan hörig. Die Altstadt gilt seit Jahren als Al Qaeda-Szene, und als Drogenszene (Discos etc) schon immer, mindestens seitdem ich 16 Jahre alt war. Schon damals galten Discos als zu gefährlich. Düsseldorf ist nur für Junkies geeignet. Sie war und ist immer drogendusselig.
Störend sind jedoch die Chinesen und Araber, das gesamte nicht-EU-Volk. Der Rest ist Verbrecher wie immer, auch Das Handelsblatt. Neu sind Kosmetik-Verbrecher, der White Wash Kriminellen, bekannt von Shiseido-Produkten aus Japan, die nicht gerne bräunen, sondern lieber eine Kotz-Blässe vorweisen, auch an anderen. Je nach Body-Schaum stinkt es dann auch in Nachbarswohnungen, wo der Duft der Ekelchemiepampe durch Wände hindurchzog - in verschiedenen Produkten ist das hier . Asiaten rubbeln sich eventuell die Haut mit Gift oder Hautviren weiß, ob die eine getackerte Michael Jackson Nase auch noch haben, ist mir unbekannt. Hier ist nicht Snake Plissken Stadt, sondern eine Stadt, die immer für Drogen, Tollwut, Räude und Dummkoller stand. Aber, daß die Araber so knutschi mit den Chinesen ... - Gesetze sind primär allen egal. Bevorzugt sind Drogenärsche in der Anarsch-Stadt Düsseldorf. Man wollte lieber nur ein Drogentrottel sein.


Sicherheitshinweis, Terrorismus, Call Center, falsche Behörden, Verwaltungsgerichte gibt es nicht, nur ab Landesverwaltungsgericht - das hat NRW aber nicht, 15. September 2018, 04.58 Uhr Vorsicht nicht nur vor falschen Gerichten, in Wahrheit nicht existente Zivilgerichte (Vereinte Nationen Menschenrecht, 6 EMRK), falschen Versicherungen (nur noch Call Center), sondern auch Staatsanwaltschaften (Call Center Firmen). Es flog auf, daß die Staatsanwaltschaft in Düsseldorf, Aktenzeichen von Abteilungen und Rufnummern verteilt, oft keinerlei Ermittlungsbock hat, egal bei was, auch bei versuchtem Mord, Drogenverbrechen, versuchter Mord, Tötungsdelikt, Überfall.Kommen wir zum neuesten Kack - aufgeflogen aufgrund eines illegalen Rundfunkbeitrags-Schriebs. Leut EU Recht und WDR Gesetz sind Fernsehen und Radio gratis. Gemeinnützig, Träger ist das Land. Laut Artikel 92 Grundgesetz gibt es Rechtsprechung ERST ab Landesebene.
Laut Verwaltungsgerichtsordnung vwgo gibt es KEINERLEI Verwaltungsgericht plus Stadtname, sondern nur § 2 Gerichte der Verwaltungsgerichtsbarkeit sind in den Ländern die Verwaltungsgerichte und je ein Oberverwaltungsgericht, im Bund das Bundesverwaltungsgericht mit Sitz in Leipzig. Verwaltungsgericht Düsseldorf gibt es juristisch nicht, aber Landesverwaltungsgericht NRW gibt es gar nicht. Alle Entscheidungen des VG + Stadtname sind also null und nichtig und Güte und Schiedsstellen antworten oft auch nicht oder fälschen mit Call Center Babes. Bekanntlich gibt es keine echten Richter in Düsseldorf oder sonstwo. Viele können weder lesen noch unterschreiben. Vorsicht vor allen Zustellungen mit POSTCON, vormals auch als TNT bekannt. Das Unternehmen ist holländisch, es darf wahrscheinlich keinerlei deutsche Behördenpost oder Gerichtspost förmlich oder amtlich zustellen. Das galt mal als Attentat gegen die BRD.
Es flog aktuell auf, es gab weder die Abteilung noch die Rufnummer auf der offiziellen Telefonliste der Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Die Telefonliste ist auf deren Webseite hochgeladen. Die Behörde ist also illegal, siehe auch 28 GG (und weiter unten). Sie sind Fake wie die vielen Krankenhäuser ohne Zulassung. Sogar der Vatikan hatte mehrfach kirchliche Krankenhäuser verboten. Doch das ist den Heilbewahnten und Errettungsbewahnten Leuten, die dort Arzt und Personal spielen, scheißegal. Die sind also weder in Wahrheit katholisch noch christlich. Die waschen auch Verletzte nicht richtig. Also sind die keine Christen (Jesus Christus, der Heilgesalbte. Johannes der Täufer - im Wasser zum Christentum).


Überschrift Wort    bessere SuFu

Update3 Organspender ! Ärzte weiden Lebende aus & Blutspenden & Seuchen & aktuter BSE Alarm

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 12. Aug. 2015., 08:41:59 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 2613
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.

 

Die Ärztezeitung hat es soeben berichtet. Ärzte dürfen noch Lebende ausweiden und Organe entnehmen. Achtung Intelligence empfiehlt: SPENDEN SIE KEINE ORGANE ! Seien Sie nicht je bereit, Organe zu spenden. Ärzte und Neurologen sind viel zu schlecht und haben meist keinerlei Heilabsicht, sondern sind bevorzugt Fledderer am noch Lebenden. Denn Patienten mit "irreversiblen" Hirnschaden können nun auch lebendig ausgeweidet werden. Das ist übrigens schon länger eine Kassenleistung. Viele dürfen in Wahrheit keine Organe spenden, aber sie wissen es nicht. Dazu zählen viele Krankheiten, aber auch Reisen in den 80er Jahren nach England. Diese Reisenden oder damaligen Bewohner in England dürfen noch nicht einmal je mehr Blut spenden. Es gab damals gefährliche Ausbrüche von BSE und andere Infektionskrankheiten. Japan hat diesbezüglich die strengsten Regelungen. Da reichte schon ein kurzer Stop-Over an britischen Flughäfen, um ein lebenslanges Blutspendeverbot zu bekommen. Update1: 16. August 2015 Die Zeit berichtete 1990, dass ein Mensch auch trotz (angeblichem) Hirntod in Wahrheit noch leben kann. Normale Herz- und Organfunktionen inklusive. Achtung Intelligence zitiert die alte Ausgabe. Darüber flogen dann viele alte Mordversuche und Morde auf. Update2: 23. August 2015  Englandreisende und andere dürfen meist gar kein Blut spenden. In England gelten ganz strenge Regeln. Wer von 1979 bis 2004 eine Blutspende erhalten hat darf nicht je wieder Blut spenden. Dabei flog eine ungeahnte internationale Seuchengefahr auf, denn Ärzte samt Psychiater halten das Infektionsschutzgesetz für einen Wahn. Das Gesetz sei eine Psychose. Auch Ärzte untersuchen nicht richtig und somit wissen Blutspender und nicht, dass sie hochansteckend sein könnten. Und Ärzte verursachen absichtlich eine Seuchengefahr, die sie als normal abtun "hat gerade jeder - ist normal, ist eine Infektion". Welche - darauf wird nicht untersucht. Update3: 21. September 2016 Groß propagierte Lauterbach doch das holländische Modell, jeder sollte Organspender werden. Das ist bedenklich, galt er doch als Entführungsopfer von Pharmamafia. Das war angeblich 2006. Angeblich wurde er Opfer nach einem Vortrag in der Uni Düsseldorf, bei dem auch der Experte Dr. Rath, Orthomolekularmedizin-Experte, zugegen war. Spenden Sie also keine Organe. Stammzellen haben alle genügend in der Bauchwampe, also nicht Föten oder Babies sind gemeint, sonst im eigenen Blut und fast überall. Heilen Sie damit sich selber denn alle warnen vor Organspenden und fremden Blutspenden in Wahrheit. BSE ist noch so ein Gefährlich-Dinges, wies ein Fachklinikum via Twitter hin, genau wie andere Fachkliniken und Blutspendebanken. Wenige Wochen Aufenthalt in einem mehr als Zehnjahreszeitraum in England, gibt ein Blutspende- und Organspendeverbot für immer.

 

 

http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/medizinethik/article/891757/richtlinie-besagt-neurologe-muss-hirntod-feststellen.html

 

Ärzte Zeitung, 12.08.2015
 
 


Richtlinie besagt

Neurologe muss Hirntod feststellen

Jetzt ist es amtlich: Keine Hirntoddiagnostik ohne Neurologen oder Neurochirurgen. In einer neuen Richtlinie werden bestehende Regeln verschärft und präzisiert.

Von Thomas Müller

BERLIN. Um die Hirntoddiagnostik hat es zuletzt immer wieder Diskussionen geben, so sorgten Fälle für Aufsehen, in denen trotz unvollständiger Diagnostik bereits mit der Organentnahme begonnen worden war.

Die neue Richtlinie zur Hirntoddiagnostik der Bundesärztekammer (BÄK) legt nun mehr Wert auf eine gute Qualifikation der Ärzte, die den Hirntod feststellen und Körper zur Organentnahme freigeben dürfen.

Zugleich finden bewährte apparative Methoden für den Nachweis des zerebralen Zirkulationsstillstandes wie Duplexsonographie und CTAngiografie Eingang in die "Vierte Fortschreibung der Richtlinie zur Feststellung des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls".

Begriff "Hirntod" wird vermieden

Das Update ersetzt die dritte Richtlinie zur Feststellung des Hirntodes aus dem Jahr 1997. In der neuen Richtlinie wird der Begriff "Hirntod" bewusst vermieden, stattdessen fokussieren sich die Richtlinienautoren nur noch auf den "irreversiblen Hirnfunktionsausfall" und damit auf das, was sich wissenschaftlich und medizinisch tatsächlich nachweisen lässt.

Auf diese Weise wird die Diskussion vermieden, ob das Gehirn zum Zeitpunkt eines irreversiblen Funktionsausfalls auch nach einem philosophisch-ethischen Verständnis tot ist. Der Begriff "Hirntod" habe in der Vergangenheit zu Missverständnissen geführt, so BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery.

"Mit der Feststellung des endgültigen, nicht behebbaren Ausfalls der Gesamtfunktion des Großhirns, des Kleinhirns und des Hirnstamms ist naturwissenschaftlich-medizinisch der Tod des Menschen festgestellt", erläuterte Montgomery dem Deutschen Ärzteblatt.

Diagnostik nur durch Fachärzte

Inhaltlich werden die Anforderungen an die Qualifikation der Ärzte präzisiert: Sie müssen nicht nur wie bisher über eine mehrjährige intensivmedizinische Erfahrung in der Behandlung von Patienten mit akuten und schweren Hirnschädigungen verfügen, sondern auch Fachärzte sein.

Auszug-Ende

 

Weitere Informationen der Kassenärztlichen Vereinigung werden nachgereicht. [Anmerkung: 16. August 2015 - wegen neuer Codierungen alter Link der KV erloschen]

 

Conny Crämer von Achtung Intelligence war in den entsprechenden Zeiträumen in England und lebte dort. Sie darf nicht je Blut spenden, auch keine Organe spenden.

 

Da deutsche Ärzte eh oft keine in Wahrheit sind, sondern primär Alkies und Junkies und sonstige Dumme, sie oft in Kliniken arbeiten, die keine Zulassung haben, sind die meisten Ärzte eh nur Baumschüler.

 

Man kann eigentlich alles heilen. Dazu gehören auch schwere Hirnschäden. Aber Menschen mit schweren Hirnschäden auzuweiden, ist widerlichste Leichenfledderei am noch Lebenden und die Organe werden wohl Kranke sein, wenn das Gehirn schon krank ist ...

 

Neugeborene sind auch im Artikel der Ärzte Zeitung erwähnt. Jeder Mensch hat übrigens eigene Stammzellen, im Blut, in der fetten Bauchwampe (wie Sigmar Gabriel - SPD -  und ich auch), es gibt sie auch nachweisbar in Tränenflüssigkeit.

 

Lesetipps:

Psychiatrie Wird der falsche Psychiater Gert Postel von anderen imitiert


Update6 Auslands-Arzt-Verbot ProFamilia & Gynäkologen verursachen Spätgebärende


Update5 Düsseldorf EVK ist eine Kirche & Uniklinik ist miserabel & jüdisch


Update11 Völkermörder GKV - Psychopharmaka ADHS Ritalin & EU Verbot & Juden-KZ & Methylphenidat


Ist ein Krankenhaus oder eine Uniklinik echt ? Hier die Gesetze


Update1: 16. August 2015, 09.04 Uhr


Mensch kann auch ohne Gehirn noch leben


Damit sind ausnahmsweise keine Säufer gemeint, die sich gerne mit Alkohol und den oft nicht deklarierten schwer krankmachenden Inhaltsstoffen, wie das Psychophamarkon Fumarsäure (Seroquel, ein Neuroleptikum), gemeint.

 

Der Mensch kann auch ohne Hirnfunktion noch normale Organfunktionen haben, berichtete die Zeit  im Jahr 1990 auf Basis von Ärzteinformationen. Das als psychotrop und psychoaktive wirkende Heilmittel ist übrigens seit 2001 von der EU verboten worden, weil es nun mal nur eine Droge ist.
Update7 EU Seit 2001 Psychopharmaka verboten & Düsseldorf & Amtsapotheke & Meuterei

 


http://www.zeit.de/1990/19/recht-der-lebenden-leichen

 

Kein Gesetz regelt in der Bundesrepublik die Transplantationsmedizin


Recht der lebenden Leichen

von Michael Kneissler

 

 

(...)

Die Mediziner haben deshalb 1959 einen Tod vor dem Tod definiert, bei dem der Körper in der Intensivstation noch am Leben erhalten wird, das Gehirn aber seine Tätigkeit schon eingestellt hat. Die Rechte dieser „lebenden Leichen" (ihr Herz schlägt regelmäßig, der Kreislauf funktioniert, die Körpertemperatur ist lebendwarm) werden ebenfalls durch den Transplantationskodex geregelt – und sonst durch nichts.


Der Kodex hält die Entnahme von sogenannten „Kadaver-Organen" für „grundsätzlich berechtigt", wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Zunächst einmal „muß der Tod unzweifelhaft eingetreten sein" und nach einer Empfehlung der Bundesärztekammer von 1982 „durch zwei an der Organentnahme und Organtransplantation nicht beteiligte und von einem Transplantationsteam beziehungsweise Entnahmeteam unabhängige Ärzte festgestellt und dokumentiert werden".

 

Auszug-Ende

 

Nun stellt sich die Frage, ob diese Menschen wirklich tot waren. Was noch warm und ein normal-funktionierendes Herz samt Kreislauf hat, kann nicht tot sein.

 

Wurde den Kranken zuvor eine Voodoo-Droge verabreicht oder eine andere schwer nachweisbare Droge oder Gift? Handelte es sich um einen Allergieschock?

 

Sind die  kleinen EEG-Geräte wegen Interferenzen anderer Art zu schlecht? Was würde ein Top-MRT-Gerät herausfinden? Wären da noch Gedankengänge sichtbar? Funktionelle MRT's können sogar Geisteraktivitäten nachweisen und beweisen. Die können sich wirklich im Gehirn einnisten und "Mensch" spielen. Ein Walk-In, wie im Horrorfilm oder Science Fiction oder in einer witzigen und lieben Comedy oder Liebesgeschichte.

 

Dann ist dann auch das zusätzliche Berufsfeld namens Parapsychologie. In den 70er Jahren gab es dafür sogar einen Lehrstuhl an der Universität Freiburg bei Professor Bender (schon länger "tot" mittlerweile).

 

Nun sind Polizei, Strafgerichte und Lebensversicherungen an der Reihe. Die sollen die alten Fälle aufrollen.

 

Es gibt übrigens noch mehr technische Geräte oder auch die alte-neue Kirlian-Fotografie, die Leben sichtbar machen kann.

 

 

Übrigens Conny Crämer von Achtung Intelligence wollte das Berufsfach tatsächlich mal studieren, weil die Grundsätze der Parapsychologie früher normales Lehrmaterial im Gymnasium war. (RA Moody, Kuebler-Ross). Trotzdem war der Professor Bender in der Uniklinik Düsseldorf wirklich ein anderer, nämlich Frauenheilkunde, Sonographie.

 

Update2: 23. August 2015, 09.03 Uhr


Blut spenden - oft nicht erlaubt & eine Seuchengefahr

 

Bereits 2001 erhielt eine Engländerin, die sich zum Zeitpunkt der Attentate vom 11. September 2001 in New York aufgehalten hatte, das Verbot Blut zu spenden. Der Spiegel berichtete 2004, es gäbe für Engländer neue strenge Regeln:

 

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/bse-angst-britische-regierung-verbietet-blutspenden-a-291398.html

Freitag, 19.03.2004 – 16:42 Uhr

BSE-Angst: Britische Regierung verbietet Blutspenden

Man könnte fast meinen, es gäbe kein Problem mehr mit BSE und der menschlichen Variante, der Creutzfeldt-Jakob Krankheit. Nach wie vor erkranken aber Menschen, wenn auch wenige. In England beschloss die Regierung jetzt eine drastische Vorsichtsmaßnahme: Wer einmal eine Blutspende bekommen hat, darf selbst kein Blut mehr spenden.

Insgesamt etwa 52.000 Blutspender werden von der neuen Regelung betroffen sein, die ab dem 5. April gelten soll: Wer in den vergangenen 24 Jahren einmal eine Blutspende bekommen hat, darf selbst nicht mehr spenden. Englische Mediziner befürchten jetzt eine Blutknappheit.

Auszug-Ende

 

Wikipedia hat die aktuellen Kriterien in Deutschland ebenso aufgelistet. Die wichtigsten sind hier fett markiert.

 

Es sei direkt angemerkt, dass hiesige Ärzte nicht auf Malaria und Tularämie  untersuchen, auch Syphilis wird nicht ernst genommen. Vieles sei eine Sommergrippe oder normal (trotz Mückenstücke), der Rest an Infektionskrankheiten wird nicht je richtig untersucht, weil es die Kasse angeblich nicht bezahlt. Das müsse man Cash dem Kassenarzt bezahlen.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschlusskriterien_bei_der_Blutspende

Altersangaben

  • Mindestalter 18 Jahre
  • eine Zulassung über 68 Jahren oder Erstspendern über 60 Jahren ist nach individueller ärztlicher Entscheidung möglich

Dauerhafte Ausschlusskriterien

Nach den derzeit gültigen Richtlinien der Bundesärztekammer und weiteren Anordnungen sind Personen als Blutspender dauerhaft auszuschließen laut Blutspendedienst Hamburg:[1]

  • bei denen eine Hepatitis B-, Hepatitis C- oder HIV-Infektion nachgewiesen wurde, unabhängig davon, ob Krankheitserscheinungen aufgetreten sind
  • die an einer infektiösen Hepatitis (Gelbsucht) unklarer Ursache erkrankt sind oder waren
  • bei denen eine HTLV-I/-II-Infektion nachgewiesen wurde, unabhängig davon, ob Krankheitserscheinungen aufgetreten sind
  • die in einem Malariagebiet geboren oder aufgewachsen sind (erste fünf Lebensjahre)
  • die an einer Protozoonose: Babesiose, Trypanosomiasis (Chagas- oder Schlafkrankheit), Leishmaniose oder an Malaria erkrankt sind oder waren
  • die an Syphilis, Brucellose, Rickettsiose, Lepra, Rückfallfieber oder Tularämie erkrankt sind oder waren
  • die bekannte Dauerausscheider von Salmonellen (Typhus- und Paratyphus-Erreger) sind
  • die jemals mit Hypophysenhormonen (z. B. Wachstumshormon) menschlichen Ursprungs behandelt worden sind
  • die an der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit oder an der Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit leiden oder bei denen der Verdacht auf diese Erkrankungen besteht
  • die Dura-mater- (Hirnhaut-) bzw. Kornea- (Hornhaut-)Transplantate erhalten haben
  • die Xenotransplantate erhalten haben (Transplantation von tierischem Gewebe)
  • die an bösartigen Neoplasien (Krebs) leiden oder litten (Ausnahmen: ausgeheilte Plattenepithelkarzinome der Haut und Basaliome)
  • die an anderen chronischen Krankheiten leiden oder litten, bei denen die Blutspende eine Gefährdung des Spenders oder des Empfängers nach sich ziehen kann (z. B. schweres Asthma, schwere Herzerkrankung, Blutungsneigung, nach Herzinfarkt, Schlaganfall, mehrfachen Thrombosen)
  • die ständig mit Arzneimitteln behandelt werden, nach individueller Entscheidung durch den Arzt, insbesondere bei Behandlung mit teratogenen (missbildungserzeugenden) Arzneimitteln wie Retinoiden
  • die einer Personengruppe angehören, die ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit aufweist, darunter
    • Personen, die sich in der Zeit von 1. Januar 1980 bis 31. Dezember 1996 insgesamt länger als sechs Monate im Vereinigten Königreich Großbritannien und/oder Nordirland aufgehalten haben (BSE)
    • Personen, die zwischen dem 1. Januar 1980 und Ende 2003 in Großbritannien operiert wurden oder Bluttransfusionen erhielten
    • Personen, in deren Familie bei einem oder mehreren Blutsverwandten die Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung aufgetreten ist
  • die einer Personengruppe angehören oder jemals angehörten, die statistisch ein erhöhtes Risiko für HBV-, HCV- oder HIV-Infektionen aufweist, unabhängig davon, ob tatsächlich Risikoverhalten vorlag, darunter

Für den Fall, dass eine solche Kontraindikation vorliegt, der Spender aber aufgrund gesellschaftlichen Drucks dies nicht frei zugeben kann, wird die Möglichkeit des anonymen Selbstausschlusses bereitgestellt, siehe auch Informationen über Blutspender.

Zeitweilige Ausschlusskriterien

Folgende Spender sind für einen bestimmten Zeitraum ausgeschlossen (Rückstellungsfristen):

  • solange wie zutreffend
    • unter 50 kg Körpergewicht
    • Seit der letzten Blutspende sind noch nicht 56 Tage (8 Wochen) vergangen (bei Männern und Frauen). Bei Frauen wird zusätzlich ein Mindestabstand von 12 Wochen zwischen zwei Blutspenden empfohlen.[2]
    • Es wurde bereits 6 Mal (bei Männern) bzw. 4 Mal (bei Frauen) innerhalb eines Jahres Blut gespendet.
    • gesundheitliche Probleme
    • zeitweiliger Eisenmangel - zu niedriger Hämoglobin-Wert
    • Bei der Untersuchung des Blutes auf Erreger sind falsche Anzeigen aufgetreten, sogenannte Falsch positive.
  • einen Tag
    • nach zahnärztlicher Behandlung
  • eine Woche
    • nach einem kleinen operativen Eingriff oder Zahnextraktion
    • nach einem unkomplizierten Infekt
  • 2 Wochen
    • Nach Rückkehr aus einem Chikungunya-Endemiegebiet (Südliches Afrika, Südostasien)
  • 4 Wochen
    • eitrige Wunden
    • Impfung gegen Cholera, Gelbfieber, Masern, Mumps, Röteln, Typhus (Lebendimpfstoffe)
    • Nach einem Aufenthalt in Nordamerika vom 1. Juni bis zum 30. November jedes Jahres (West-Nil-Virus-Endemiegebiet)
    • Nach Abklingen einer fieberhaften Infektion oder Durchfallerkrankung unklarer Ursache
    • Nach Erkrankung an Herpes zoster (Gürtelrose), Masern, Mumps, Röteln, Scharlach, Windpocken
  • 4 Monate
    • Nach Ausheilung einer Hepatitis A
    • Nach dem letzten kontinuierlichen Aufenthalt (länger als 6 Monate) in einem Gebiet mit hoher Infektionsrate für z. B. Hepatitis B, C, HIV (AIDS), HTLV-1, HTLV-2
    • Nach Nadelakupunktur (ausgenommen Einmalnadeln unter aseptischen Bedingungen), nach Durchbohrungen der Haut und Schleimhaut (Piercing und Tätowierung, Ohrlochstechen)
    • Nach Empfang von Blutkomponenten u. ä. (außer Humanalbumin), Invasive oder Schleimhautkontamination mit Blut
    • Nach größeren Operationen
    • Nach endoskopischen Untersuchungen, Biopsien, Katheteranwendungen (ausgenommen Einmalkatheter)
  • 12 Monate
    • Impfung gegen Tollwut nach Kontakt (z. B. Biss)
    • Nach Verabreichung von Sera tierischen Ursprungs
  • 2 Jahre
    • Nach Ausheilung von Osteomyelitis, Q-Fieber, rheumatischem Fieber (Gelenkrheumatismus), Typhus, Paratyphus und Tuberkulose
  • 5 Jahre
    • Nach medizinisch dokumentierter Heilung von Hepatitis-B

 

Auszug-Ende


Alkies und Psychopharmaka-Süchtige dürfen nicht spenden

 

Alle Psychopharmaka sind psychoaktiv und psychotrop wirkend. Sie machen automatisch süchtig. Deshalb gibt es ein lebenslanges Blutspendeverbot ... für Alkies auch.

 

Die Durchseuchung mit Toxoplasmose in Frankreich beträgt durchschnittlich über 80 %, in Deutschland ist es weniger. Die Parasiten leben gerne im menschlichen Gehirn, schwimmen gerne auch im Auge und fressen auch Föten auf oder an. Sie merkt man nicht und die Ärzte verweigern gerne eine Untersuchung - weil es die Kasse nicht zahlt. Es sei eine Igel-Leistung. Natürlich sind Untersuchungen und Behandlungen Infektionskrankheiten eine echte Leistung des Staats. Das wollen Kassenärzte jedoch nicht wahrhaben. Normalerweise ist es die Unfallversicherung, die alles übernimmt.

 

Der Parasit, der gerne Gehirn im menschlichen Lebenden isst, der nichts davon merkt, übernimmt gerne dann das Zepter und der Mensch wird zum "Arsch". Der Parasit mag jedoch nette Menschen, besonders Frauen mit tollen echten dicken Titten, zu denen ist er netter. Die bleiben auch oft normal-menschlich. Das wissen Parasitologen.

 

Aber Ärzte halten Toxoplasmose nicht für wichtig. Toxo überträgt sich sogar beim Teilen von Besteck oder sogar nur beim Schluck aus einem Wasserglas.

 


Mehr Punkte mit chronisch Kranken

 

Da Ärzte für chronisch Kranke mehr Punkte und mehr Gelder bekommen, lassen sie gerne Patienten anfressen, auffressen und machen dann was, oder nicht. Die Parasiten wandern gerne auf menschliche Ekel über, weil die eh nicht mehr zu retten sind. Natürliche Auslese, Darwinismus.

 

Per Bundesinnenministerium und Bundesverwaltungsamt müssen deutsche Ärzte komplett auf alle Seuchen einen Patienten untersuchen, was die Ärzte jedoch verweigern und Kassenärzte sind übrigens Angestellte. Sie sind wirtschaftlich Abhängige von der KV.  Doch das wollen die GKV-Ärzte auch nicht wahrhaben. Ob das nun am Toxo liegt, Syphilis oder BSE, der sich  über die Luft überträgt, ist unklar. Manchmal ist es auch nur Geldgeilheit. Doch das kann der Toxo auch verursachen. Oder auch eine alte Kopfverletzung ... als Kleinkind sich die Rübe am Küchentisch gestoßen oder Backpfeifen von Eltern oder Klassenkameraden bekommen. Früher wurden so Schüler von Lehrern bestraft.

 

Lesetipps:

Medizinische Versorgung in Deutschland im Notfall


Update1 Arbeitsrecht Ärzte sind Angestellte der gesetzlichen Krankenkassen


Update3: 21. September 2016, 14.00 Uhr

Organspenden und Organe haben wollen - Finger weg - High Tech ist Pflicht SGB V 135a

Dumme Bullen und Rindviecher auf zwei Beinen sieht man jeden Tag auf RTL und SAT1, Anwälte sind noch weitere Dumme, die vor sich her grölen wie ein Gockel auf Hühnertripper, aber der Organklau ist allgegenwärtig und besonders faule Ärzte, die lieber schnibbeln anstatt heilen wollen.

Chirurgen schnibbeln gerne, das ist deren Job. Internisten und Fachexperten lassen sich gerne den Job wegnehmen und heilen nicht, oder sind keine Fachleute, sondern Identitätenklauer.

Mit Stammzellen kann man alles heilen, aber Aktion Mensch und die Pharmaforscher stehen auf diese Mensch-Maschinen Arnie-Terminator-Looks mit Robotics aus der Serie Robocop, dass Stammzellen anscheinend weniger wichtiger sind, als endlich den Terminator für sich zu Hause zu haben und auf Dauerbehindis mit Start-Ticket für Paralympics zu spielen.


Stammzellen können alles eigentlich heilen, fehlendes Fachwissen nicht ersetzen, das können eklige Neurowissenschaftler, quasi Superlearning mit Clockwork Orange-Methode, und es gibt Organdrucker, Hautdrucker und vieles mehr. Das Organ, das eigene Organ wächst dann so heran. Da wurden extra die Behindis bei den Paralympics im Fernsehen benachteiligt, trotzdem kam der Lauterbach mit Fremdorganspende an.

Fachklinikum in Dortmund informierte

@Conny_Craemer Das stimmt so generell nicht: Wenn Sie zw. 1980&1996 zusammengerechnet nicht länger als ... (1/2) @mupfelmopf @UKNRW

(2/2) ... 1/2Jahr in GB waren, dürfen Sie als Brite. Sonst nicht. Gilt f. alle Nationen seinerzeit in GB.

Alles höhere Mathematik/Risikoberechnung: Im Zweifel immer pro Schutz des Blut-/Organ-Empfängers


 Auszug-Ende

Das Fachklinikum ist also pro-Schutz für dem Empfänger. Also lieber nichts Fremdes bekommen. Das steht auch zwischen den Zeilen von sämtlichen anderen Stammzellenspenderbanken, teilweise sogar exakt so.

Wer innerhalb von 16 Jahren, von 1980 bis 1996 sich insgesamt in 16 Jahren zusammengerechnet länger als sechs Monate in England aufhielt, darf weder Blut noch Organe spenden. Da müssen Sie jeden Wochenendtrip, Ausflug, Sprachreise zusammenrechnen. Schnell sind schon bei Fremdsprachenferien 9 Wochen zusammen plus weitere Aufenthalte.

Japaner haben übrigens noch strengere Gesetze. Da reichte ein kurzer Zwischenstopp auf dem Flughafen in London von weniger als 24 Stunden.

Ich darf weder Blut noch Organe spenden.

Lesetipps:

https://www.domradio.de/themen/kirche-und-politik/2016-09-16/spd-gesundheitspolitiker-lauterbach-will-organspende-reformieren

Update1 Bundesgesundheitsminister Groehe : Demenz braucht Dich ! & Pharmamafia

Rezeptpflichtigkeit ist aufzuheben - reicht der Gang zur Apotheke? Hier Gesetze

Schwachsinniges Bundesverfassungsgericht & Zwangsbehandlung in Onkologie & Gesundheit




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Haemophilie und Willebrand-Syndrom
Update26 Vorsicht! Gefaehrliche Notfallpraxis in Duesseldorf im Evangelischen Krankenhaus - lehnt Kassenpatienten ab mit Hausverbot - Schindlers Liste
Update13 Völkermörder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Überweisungsschein
Update13 Psychiater lügen - denn Schizophrenie = Herpes oder Schlaganfall oder Mobbing & Verona Pooth ex von DSDS Dieter Bohlen
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Büros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update11 Duesseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht - der ist eine Sexbestie & Fluechtlinge in Psychiatrie
Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze
Update5 Polizei Koeln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behoerde will Cannabis legalisieren - bringt den Tod und ist gegen Voelkerrecht
Update10 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht
Update33 Schoen Klinik Duesseldorf macht keine Drogentests bei Opfern - das Heerdter - Dominikus - weist KO Tropfenopfer nach 13 Stunden ab - viele andere auch - ununtersucht
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Steigenberger Hotel in Hurghada - E. Coli - Tote und Verletzte wegen Scheisse - ist Duesseldorf involviert ?
ARD Tagesschau 29. August 2018 - Bundeskabinett im Rentenwahn - hier die Wahrheit - Sozialversicherungsbetrug
Jan Ullrich DDR Tour de France Gewinner wird Opfer eines Holocaust-Psychiatrie Komplotts
Hitze - Wetter - Klima-Terrorismus - oder Scheisskack rauchende Auslaender ohne Rasen-Bewaesserung ?
Wetter - Sommerhitze und die richtige Lagerung von Medikamenten - Arzneischrank Thermometer

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Bekanntlich gilt in der Bundesrepublik Deutschland die Unschuldsvermutung - auch bekannt ist, daß daraus im völligen Analphabetenwahn erfunden wird, es gelte die Schuldunfähigkeitsvermutung. Tatsache ist, der Mord oder vielleicht Mord ist noch nicht gerichtlich bewiesen. Bedenklich ist, wieso die internationale Presse groß schrieb "Mord an der Jüdin Susanna Feldmann". Es ging schon mal bereits um Attentate wegen oder wegen Verwandten von dem Schauspieler Marty Feldman. Im Internet tauchten unterschiedliche Schreibweisen auf. Und was soll die gesonderte Hochhebung des Begriffs "Jüdin". Ist das nun ein Glaube, schreibt die Presse auch sonst, Mord an der evangelischen abc - aber sie schreibt gerne Mord an Muslimen. Und wieso gab es ein Foto von ihr mal in Nonnenkutte, wie eine ISIS Nonne, wenn sie doch Jüdin ist und überhaupt Juden sind kein echtes Volk. Israel und das Volk von Juda waren Feinde. Angeblich haute Susanne öfter mal ab, wie eine Schulschwänzerin für längere Zeit mal. Und dann wohnte sie Mainz-Lerchenberg - also im ZDF-Gebiet. Da der Mord oder vielleicht Mord wie eine Replika wirkt, sagte Conny Crämer von Achtung Intelligence aus.


    Statistik
» Artikel online
784
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2203448
» Anzahl Ressorts
10

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro