Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrecht - Völkerrecht
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Kultur
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit.

Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Lifestyle

800 Leser ao das Leid mit ey oh - das Dilemma mit der Waschmaschine

Infos für Düsseldorf - Stadtmotto "Nähe trifft Freiheit" betrifft Fickie Fickie Stadt Düsseldorf und Prostitution. Slogan wurde vor über zehn Jahren kreiert. Es betrifft illegale Ausländer und illegale Flüchtlinge, die primär zum Ficken hier sind. Düsseldorf die Bordellstadt. Hier riecht alles nach Drogen, Staupe, Hundekot, E. Coli, Ehec, und Streptos und Staphylos. Ergänzung 24. Juni 2018, 16.40 Uhr Vorsicht: Schön Klinik, Düsseldorf, das olle Heerdter hat wieder eine Tür ins Nichts weiter freigelegt. Lehnt wieder Patienten ab. Wer lehnte ab: Eine Ostblock-Tussie, kaum Deutsch sprechend, spielte in Notaufnahme Krankenschwester, Arzt gab es wieder nicht. Stand: 24. Januar 2018, 18.09 Uhr . Ich rieche nun komplett nach Hundescheiße.

Eiliger Sicherheitshinweis 24. Juni 2018, 13.47 Uhr, Terrorismus betrifft Bewohner der Bundesrepublik Deutschland Nach wie vor fälschen unbekannte Personen Gerichtsschreiben, betrifft Zivilverfahren, egal welches Gericht. Nicht wird von Richtern eigenhändig unterschrieben, alle Gesetze gebrochen und das Gerichtspapier gefälscht. Achten Sie auf Tintensprenkler wie von Tonern vom Kopierer auf dem Papier und Landeswappen etc. Bald mehr hier im neuen Update zu: Update21 Dokumentenecht? Urteil ohne Richter Unterschrift ungültig - Paraphe = Privaturkunde & Richter nicht je echt - Stinkegericht
. Verschickt war alles mal wieder mit Postcon, die normalerweise gegen mittags radeln, aber schon mehrfach morgens kurz nach 05.00 Uhr gesichtet worden sind. Grundsätzlich kommen mit Postcon nur Fakes an. Bekannt ist auch, daß angeblich psychisch Kranke von religiösen Stiftungen für Gerichte alle Schriftsätze tippen. Ansonsten sind die sogenannten Tippsen-Trolls bundesweite Terroristen-Banden, die alles gerne fälschen. Es geilt die sexuell auf. Gerichtsdokumente sind deren Sex-Fetisch mit KO Tropfen-Struktur.

Lesetipps ergänzt 24. Juni 2018, 11.49 Uhr: Update3 OLG & GSTA Düsseldorf & Arbeitgeber Holtzbrinck Verlag - Postcon - irgendwann Post und Update3 ZPO Förmliche & Amtliche Zustellung - Fake Gerichtspost & Fake Amtsgericht Düsseldorf

Überschrift Wort    bessere SuFu

Motivationstraining für Mitarbeiter & Incentives - was haben Arbeitgeber davon?

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 09. May. 2016., 09:53:27 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht | Leserzahl : 960
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.

Motivationstrainer, Experten, Gruppen bilden, Spiel & Spaß, auf Bäume klettern und Party. Das ist Motivationstraining für Angestellte. Der Markt ist groß dafür, aber ein riesengroßer Blödsinn. Denn wer nicht arbeiten will, gehört abgemahnt und rausgeschmissen. Basta!

 

Party total - Malle in Deutschland

Motivationstraining und Incentives. Dafür werden Millionen in Deutschland ausgegeben, damit Angestellte endlich mal wahrhaben, dass sie in einem frendem Unternehmen arbeiten und dass Mitarbeiter nun mal arbeiten müssen, um Gehalt zu bekommen. Das heutige Partyvolk will ja lieber nicht so viel arbeiten, sondern tratschen am Telefon oder chatten und im Web surfen. 

 

Eigentlich feiern die Mitarbeiter auch sonst privat viel, die anderen haben auf Wochenend-Training keinen Bock, wenn schon lieber während der Arbeitszeit. Das ganze sei doch eh blöd.

 

Mitarbeiter sollen ja motiviert werden - aber wer zuerst motiviert werden  muß, damit der Angestellte seiner Gehaltsüberweisung auch entspricht, gehört abgemahnt und danach fristlos entlassen. Denn eine Partyzone ist ein Unternehmen nun mal nicht. Manche Neulinge werden in Unternehmen erst einmal indoktriniert bei sogenannten Kick-Off Veranstaltungen. Das wirkt auf Freunde oft gesundheitlich bedenklich.

 

Mehr als Saufen ist auch oft sonst nicht drin. Dumme Sprüche, die auch nach Jahrzehnten dieselbe Masche sind, lassen einen spüren, dass anscheinend diese Sprücheklopfer eher nur auf Hauptschulniveau sind, die eigentlich nur saufen und ficken wollten oder saufen und sich anderweitig zudröhnen wollten.

Wer nichts zu tun hat - gerade arbeitsmäßig - der kann ja immer noch eine faule Kugel dann schieben, aber primär ratschen und eine Sau sein wollen, ist geschäftsschädigend. Viele sind eine Sau - auch noch nach Jahren.

 

Was tun?

Logisch, wer meint ein Vorrecht zu haben nach den dem üblichen Partytag in der Woche die ersten Stunden zu schwänzen,  gehört abgemahnt und die Stunden vom Gehalt abgezogen. Wer stundenlang, ohne Notfallgrund, privat quatscht, sollte auch die Quatschzeit vom Gehalt gekürzt bekommen. Die Raucher mal sowieso ... Abzug. Basta.

 

Bei 10 Minuten Privatgequatsche am Tag, ergibt das bei 20 Arbeitstagen bereits 200 Minuten, also über 3 Stunden pro Monat. Raucher, pro Tag vielleicht 15 Minuten in der Raucherpause (z.B. bei der AXA in Düsseldorf), ergibt dann 300 Minuten, also 5 Stunden pro Monat. 8 Stunden, ein Arbeitstag fehlt.

 

Das ist dann empfindlich, wenn es genügend Arbeit gibt. Wenn es sowieso weniger gibt, kann die Tätigkeit direkt auf Teilzeit heruntergestuft werden, weil der Arbeitsplatz an einen Vollzeit-Job nicht herankommt. Das haben die Mitarbeiter ja sowieso dank ihrer vielen Pausen bewiesen.


Büro - das private zweite Zuhause

Etliche wollen ja eine familiäre Situation auch im Büro erreichen. Das geht nicht - in Wahrheit. Man ist auf der Arbeit, aber nicht bei Verwandten, es reicht ja, wenn man mit Saufkumpanen zusammenarbeitet.

Seien wir ehrlich, wer motiviert werden will, ist ein faules Partyluder und sonst eher nichts und will sowieso nicht in dem Unternehmen arbeiten. Vielleicht ist die Person auch nicht fähig, sei es gesundheitlich, intellektuell oder nun mal eher ein Verbrecher.

Viele Mitarbeiter sind auch auf Firmenschulungsveranstaltungen knatschig. Sie haben keinen Bock, wollen eigentlich weder die Weiterbildung noch die Veranstaltung, wie Kultur, die dazu gehört.

Aber dann abends in der Hotelbar alles leersaufen, das können die.

Und nun?

Wer solch ein Personal hat, sollte sich überlegen, welche Art von Menschenkenntnisse Sie denn haben.

 

Das Personal gehört abgemahnt und bei Bedarf entlassen. Das Sauf- und Drogenvolk hat auch die Angewohnheit, absichtlich gegen Arbeitgeber zu unterminieren, bis hin zur Standortschließung. 

 

Oft stellt man noch nach vielen Jahren fest, dass das Partyvolk doch nur lieber Junkie DJs anhimmeln wollte, oder nur Party machen wollte, und sich sein Gehirn schon vor 20 Jahren weggesoffen hat.

 

Wer Ausländer beschäftigt, also nicht-BRD-Deutsche, sollte besonders aufpassen. Dies betrifft besonders die Ausländer, die in den Urlaub nach Hause, in ihre Heimat fahren. Viele sind nach Jahren dann richtig offen Radikalisierte. Eigentlich sind sie wie Terror-Zicken, die ihre Hormon-Störung voll im Wahn ausleben und im Kriegswahn erst recht alles ausleben und dann sagen: Vor mir mußt Du Angst haben.

 

Deshalb: Schmeißen Sie die Luder sofort raus.

 

Diese geiern sich bei Firmenschließung, samt Berufsunfällen, inklusive Todesfolge sowieso nur einen ab. Zuerst haben die Luder die Akten fertig gemacht, dann die Kollegen fertig gemacht.

 

Die gesetzlichen Unfallversicherungen, die Berufsgenossenschaften, müssen zwar den Opfern helfen, aber anscheinend sind diese selber zu kanackisch-terroristisch belastet. Partytussen. Ein Alkoholtest und Drogentests sollten Standarduntersuchung bei jedem Arbeitsbeginn - jeden Tag - sein.

 

Lesetipp:

Update2 Mobbing und allergischer Schnupfen berufsbedingte Gefahr & Kanacken-Luder

Update1 Ist Robbie Williams ein Eugeniker und Holocaust-Verbrecher wie Karadzic - Engel

 




1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht

Update42 Helpster Gehaltsschulden & Holtzbrinck Verlag insolvent? Amtsgericht Düsseldorf & 0 Strafverfahren & Costa Canaria & Flughafenbrand Düsseldorf
Update34 Jobcenter - Vermieter per Gesetz für Strom verantwortlich - Miet-Nebenkosten aber Stadtwerke und allen ist Gesetz egal - fehlende Eichungen auch
Update23 Gift Kaffee ? Holtzbrinck-Anwälte & Wirres Arbeitsgericht Düsseldorf
Update5 KPMG Helpster Holtzbrinck sind keine Nazis aber tarifbrüchig wie FOCUS und nun?
Update15 ALG2 illegale Jobcenter Datenchaos & Optionskommunen & SGBII & Hauptschule
Update19 Künstlersozialkasse Versicherte = Bundesbeamte - BgBl & Anwälte & Rente & Inkasso
Update28 Illegales Jobcenter Düsseldorf & 0 Gehälter & LSG6 & Rente & Trance Sabotage?
Update2 Künstlersozialkasse Arbeitgeber & Sozialmeldung Rente für Journalisten & PR Manager & SAT1
Update9 Landessozialgericht NRW Künstlersozialkasse - Rentenprüfung & Barmer & Beamten
Update2 Scheinselbständigkeit unterstützt vom Oberlandesgericht Düsseldorf - Terrorismus
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht

Tankstellen die belegte Brötchen anfertigen und verkaufen - ist das erlaubt - oder in den Bäckereien
Update2 ISIS Nonnen Heilige & Huren & ausländische Tankwarte in Düsseldorf & Götterbote Paketshop Hermes
Rechtsanwälte sind ein Organ der Rechtspflege - müssen von Fachgerichten zugeteilt werden
Stellenangebot Pronova BKK - die anti Cannabis GKV sucht Vertriebsler auch für Kaltakquise und Firmenkunden
Bundessozialgericht - SGB2 Empfänger dürfen Einnahmen durch Krankenhaustagegeld Versicherungen behalten - Jobcenter

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt
Der Moderator der Golden Globes machte es klar. Hollywood ist nichts Anderes als ein pervertiertes Pillenpack. Golden Globes ist der Preis, der für die besten Kino- und Fernsehfilme von der Hollywood Foreign Press Association ausgelobt wird. Soso, Hollywood ist also Großabnehmer vom Sean Penn-Guzmán Drogenkartell, der Rest rast zum Psychiater und holt dort seine Pillen ab, die eigentlich von der EU seit 2001 verboten worden sind, aber - anscheinend wegen den Stars - immer noch in Deutschland von Apotheken per Rezept verkauft werden. Immerhin, auch laut der Fernsehserie "Criminal Minds" gibt es keine Terroristen, sondern nur Psychopathen. Hollywood ist gerne eine Junkie-Zone. Das hatten Hitler und Mengele und andere im Deutschen Reich früh erkannt. Deshalb schmissen sie die Juden schon damals wie in Frankreich auch in ein KZ, denn ohne eklige Psycho-Pillen konnten die auch damals nicht leben. Das hat sich bis heute auch im Hollywood-Judenland namens USA nicht geändert.


    Statistik
» Artikel online
773
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2131118
» Anzahl Ressorts
11

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro