Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen - Resolutionen - Menschenrechte - United Nations
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Lifestyle
» Medien & Entertainment & Presse
» Politik
» Reisen Touristik Urlaub
» Terrorismus
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse
Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.

Ende Präambel

Artikel 25 Grundgesetz Völkerrecht hat Vorrang, somit die United Nations Resolutionen und die Anerkennung der dortigen Mitgliedsstaaten als souveräne Einzelländer. Eigentlich war ein Zusammenschluß von West-Berlin mit der DDR und BRD nicht je völkerrechtlich aufgrund alter Verträge erlaubt. West Berlin durfte nicht je Teil der BRD werden. Die Berliner galten immer als gefährliche Dumme. DDR und BRD waren zwei einzelne und separate Deutsche Mitgliedsstaaten seit September 1973 in den Vereinten Nationen. Die DDR war bisher das einzige Volk der Neuzeit, daß ohne Umbenennung in einen anderen Staatsnamen einfach ihren eigenen Staat aufgegeben hatte. Die Deutsche Demokratische Republik völkermörderte sich selbst. Andere trennten sich kackfreck mit Bomben und so, kennen Sie ja schon, Krieg ist gut für die Waffenindustrie - aber laut United Nations: verboten.


Das Grundgesetz ist die Staatsverfassung der BRD und Teil der staatlichen Souveränität. Ausländer, also nicht-Deutsche, beachten bitte auch das Einführungsgesetz des BGB § 7 (EBGB). Es gelten aber auch Artikel 25 Grundgesetz, 1 GG Absatz 2 - leider hält sich eigentlich nicht je eine deutsche Behörde, Polizei oder Gericht daran, trotz Artikel 20 Grundgesetz Absatz 3.

Im Zweiten Weltkrieg und davor pochten besonders die Juden darauf, auch im Deutschen Reich immer nur nach eigenen jüdischen Gesetzen leben zu dürfen. Deshalb bekamen sie dann ihre Juden-Ghettos. Juden waren nicht je echte Israelis. Die waren schon in der Zeit der BIBEL zwei verschiedene Königreiche und Staaten. Palästina ist noch was Anderes.

Im Auftrag der Vereinten Nationen wurde erforscht, wer die Juden in Europa wirklich sind. Völkerwanderungsmäßig sind die Juden in Wahrheit Italiener. Sie breiteten sich mit dem römischen Reich, quasi mit Julius Cäsar aus.
Link zu den Vereinten Nationen: http://www.un.org/en/holocaustremembrance/docs/pdf/Volume%20I/The_History_of_the_Jews_in_Europe.pdf

Die Bundesrepublik Deutschland erlaubt den Juden, Sinti und Roma nach ihren eigenen Gesetzen zu leben, laut § 7 EBGB. Ob das wirklich völkerrechtlich erlaubt ist, weil dies einer Fremdkolonie entsprechen täte, außerhalb den Hoheitsgebieten von Botschaften und Konsulaten, zweifel ich noch an.

Angeblich verteilen einige "ausländische Restaurants" in Düsseldorf "Botschaften", deshalb seien darin Deutsche und NRW'ler nicht wirklich erwünscht und werden teilweise durch Überfälle rausgemobbt, auch in den Wohnungen der Deutschen.

Adolf Hitler, der "ex-Diktator", der übrigens ein Österreicher war, wurde in der kleinen Grenzstadt Braunau geboren. Er war keine braune Sau, sondern ein Braunauer. Das verwechseln heutzutage auch noch immer sehr viele. Aber das Deutsche Reich war bekannt für den Shit der Pharma-Industrie. Drogen auf Rezept. Noch immer, übrigens. Da meckert keiner. Hauptsache Shit. Meine Nachbarn mögen alles an Drogen, Scheiße und Hundekacke samt Pisse riechen. Ich nicht. Es entspricht nicht sauber und rein, muß es sein. Wer hier ordentlich ist, wird überfallen.

Bei einigen artet das dann aus in Drogenshit und Kot. Jetzt wissen Sie, warum es mal Hitler und Mengele gab. Die Erforschung der Dummheit, eine virale Erkrankung übrigens.

Am besten sieht Achtung Intelligence mit Mozilla Firefox aus. Umlaute in den Hauptüberschriften der Artikel sind wegen Server-Veränderungen fehlerhaft und werden dort mit ae, ue und oe ersetzt.


Auswahl beliebter News, die die 00er erreicht haben, Ressort Gesundheit Krankenkasse Rentenversicherung

8700 Leser Update34 Analphabetische Schön Klinik Düsseldorf macht keine Drogentests bei Opfern - das Heerdter - Dominikus - weist KO Tropfenopfer nach 13 Stunden ab - Ärzte und Personal sind oft Analphabeten
2100 Leser Update2 Welche Daten über Patienten an Krankenkassen gemeldet werden - null Arztgeheimnis

Heute neu: Update5 Sabotage von EU Politikern gegen EU & Vereinte Nationen & Brexit der Inselaffen - sie lassen lieber 3.Laender rein & Schottland & Ostblock Merkel

Update34 Analphabetische Schön Klinik Düsseldorf macht keine Drogentests bei Opfern - das Heerdter - Dominikus - weist KO Tropfenopfer nach 13 Stunden ab - Ärzte und Personal sind oft Analphabeten
Update2 Arzt-Fernsehserien - das Notprogramm für Kliniksex-Fetischisten und ADS-Kranke - Münchhausen-by-Proxy & Contergan der Party-People Eltern
Update89 Sicherheitshinweise fuer Düsseldorf - Lörick - Seestern - Heerdt - Stinkehaeuser & macht mit pupst alle zu - Vermieter mögen es so samt chronisch lebensmittelvergiftete Asiaten - auch Abgase sind der grosse Burner
Gestern neu: Update6 Techniker Krankenkasse wendet Urteil vom Bundessozialgericht nicht an & ist lieber PKV - meine Anmeldung ging schief aus SGBII wurde freiwillig versichert - Gesetzliche Krankenversicherungen sind gerne ungesetzliche - Outlaws

Bald in verschiedenen Updates und News online: Rechtsanwalt darf eigentlich jeder sein, die dürfen nix den Invidialpersonen kosten, Gesundheitsamt Düsseldorf samt Betreuungsstelle (also was die sich ausgedacht haben, die sind keine SGB V oder SGB VII oder sonstiges SGB) spielt Sozialhilfe für Deutsche GKV-Versicherte, auch für Jobcenter-Empfänger und sogar Anwaltskanzlei. Rechtliche Betreuung sei der Privatsekretär und Anwalt der GKV-Versicherten finden Gesundheitsämter und Amtsgerichte, die nicht zuständig sind. Amtsanmaßung überall.
Betreuungsgerichte seien für rechtliche Betreuung zuständig, doch eine anwaltliche Betreuung darf nur ein Fachgericht (SG, FG, ArbG, Strafkammer etc) zuteilen, denn BverfG hat Anwälte verboten. Solange der Betreffende selber was sagen kann oder schreiben kann, hat das für Gerichte gut zu sein. Nicht vergessen, die Pflegerszene und Betreuungsszene sind Starkraucher und Junkies. Die stinken gerne und sind gerne wie lesbische Nuttenschweine. Mehr bereits weiter unten in Sicherheitshinweisen. Gesundheitsheitämter sind Deppen im Dienst fernab der Gesundheit, GKVen, und Gesetzen, sondern sind Terroristen der Sado-Maso-Szene und KO-Tropfenszene. Strafanzeige. Die Betreuerstellen, Betreuungsgerichte und Gesundheitsämter benötigen für sich eine Zuordnung eines Strafverteidiger. Ich zeige hiermit die TäterINNEN, Tatverdächtigen an. Die Stellen sind weder gebildet in Gesundheit noch in Recht und sind primär Grabscher, Anmaßer und Klauer und vieles mehr, sie sind eine Gefahr für Leib und Leben für alle. Denken Sie an BGB 535, der Vermieter muß putzen lassen, damit war nicht je das Treppenhaus mit gemeint. Mietnebenkosten-Aufschlag für Mietwohnung, wegen Raucherei müssen die Raucher dann alles bezahlen samt Sanierung.



Das Nachher des Updates kommt verspätet - Zum EUGH-Urteil vorab weiter unten, aufgefallen ist jedoch, die ARD-ZDF Sender sind Analphabeten und propagieren Dummfug Update23 Psych KG gegen gefährliche öffentlich-rechtliche Sender wie WDR die wurden Privatsender - fordern weiterhin oft doppelt berechnete Rundfunkbeiträge von Einwohnern - brechen Urteile des Bundesverfassungsgerichts - sind illegal nicht gratis trotz Pflicht-Grundversorgung - brechen Arbeitsrecht - Verwaltungsrecht - Sozialrecht - Lohnsteuerrecht - WDR Ombudsmann eine Farce ?

Bald neue Updates zu Ist die Landesbank Berlin, die die amazon Kreditkarten ausgibt, in Wahrheit ein DDR-Nuttenstall u.a. mit Bert Wollersheim und seiner ex Sophia (die ist angeblich Blutsverwandte immer gewesen). Hängt die Commerzbank in Düsseldorf übel mit drin? Ja ! - Updates in mehreren Teilen geplant, inklusive Infos über Fake Obergerichtsvollzieher aus Rheinland-Pfalz, die im Regierungsbezirk Düsseldorf von Montabaur aus meinen tätig sein zu dürfen und Konten bei der Commerzbank sperren, ohne Titel, Beschlüsse etc und die Commerzbank macht fremdbestimmt mit.Sind einige Mitarbeiterinnen ex-sexy hexy Polizistinnen gewesen, die dann lieber als Erotik-Model arbeiteten? Wird bald ergänzt in Update19 BAFIN & BGB 267 & Inkasso-Mafia der amazon Kreditkarte Landesbank Berlin & Real Inkasso mit Gerichtsbetrug Immerhin, die Commerzbank Frankfurt meldete sich, Zwischenbeid, ohne Bankerunterschriften.

Wegen wirklich arg übermäßig vielen Sicherheitshinweisen wegen Lebensgefahren, bundesweit, EU-weit, weltweit, scrollen Sie bitte weiter runter, zu den News, die Sie eigentlich hier direkt oben lesen wollten. Es geht aktuell nicht anders wegen Lebensgefahren, Informationen, die für alle wichtig sind.

Sicherheitshinweis, Strafanzeige hiermit wegen Mord an US Schauspieler Alexis Arquette, Tätergrupppierungen Transen-Fan-Szene, auch Berliner Szene und der englische Sänger Robbie Williams, US-Sex-Szene der Schönheitschirurgie mit in BRD praktizierende, 14. Dezember 2018, 09.51 Uhr Hiermit zeige ich an den englischen Sänger Robbie Williams wegen übelster Verwicklung im Mordfall Alexis Arquette. Chatter, die wie ich früher - 2003 - auch im Chatroom von www.robbiewilliams.com waren, wissen, daß die beiden oft im Chat waren. Wer hat da schon Planungen mitbekommen? Es hieß später, 2004, ob es stimmt ist möglich, aber ich weiß es nicht wirklich, daß Chatter Mr. B. ein Inder war.
Falls ja, wäre es wichtig, denn etliche Leute stalken hier in der Gegend herum und einer ist wahrscheinlich hier in Düsseldorf wohnend und ist in andere Länderattentaten verwickelt, und gegen den WDR und investigative Fenrsehdokus und Nachrichtensendungen über Terrorismus - im Rahmen von Terroranschlägen gegen Journalisten - sei es unschuldig oder aktiv. Zurückzuführen evt. auf "Die Verteidigung Deutschlands fängt am Hindukusch an" vor mehreren Jahrzehnten - damals Aussage von u.a. dem Bundesverteidigungsminister.


Sicherheitshinweis, Betreuungsszene, religiöse Verbrechen, Secterian Crime, Sektenverbrechen, Inquisition, Pflegeservices, Terrorismus, NSU, Gesundheit, Sozialgesetzbuch, Correctiv, schwerste Lebensgefahren in ganz Deutschland, Pflegeversicherung der Gesetzlichen Krankenversicherungen, Geheimnisverrat, Aktienbetrug, Bankenbetrug, Erbschleicher, religiöse Betreuerstiftungen und Kampf gegen die Wahrheit in Psychiatrien und innerhalb der Betreuuerszene, Milliardenbetrug, 14. Dezember 2018, 08.40 Uhr, wird später verschoben in verschiedene News ergänzt und verschoben, u.a. in: Update9 Caritas Psychisch krank gratis Putzfrau ? Putze in NK ! & rechtliche Betreuung & Amtsgericht" Denken Sie daran, wenn Sie nicht au sind, gibt es für Sie auch keine Pflegehilfe, weil au ist nicht SGB Pflegekasse.
Ich las gerade in der Betreuungsbroschüre der völlig befremdlichen Frau Barley, Bundesjustizministerin, nach, die bekanntlich sich an kein Grundgesetz hält, EU Recht nicht und schon mal gar nicht an United Nations Menschenrechte und Resolutionen hält. Gesetze und Realitäten samt der Moderne und SGB V und VII und SGB V 294a und 107 sind ihr unbekannt. Grundsätzlich halten alle das Amtsgericht anscheinend für das in Wahrheit zuständige Sozialgericht. Im Übrigen ist wenn, alles Sache der GKVen, des zuständigen Sachbearbeiters bzw. Medizinische Dienst der Krankenkasse. Aber das kennen die Politiker nicht, das SGB, GKV, MDK.
Immer wieder liest man über psychische Behinderung, geistig und seelische Erkrankung. So etwas gilt immer als Unfall, weil andere sich was oft im Münchhausen-by-Proxy Diagnosen erdichten über andere, und die Gutachter sind fernab jedweder Humanmedizin. Sie erinnern an Hollywoodfilme über das Mittelalter oder an einige Cowyboy und Indianerfilme und den ach so religiösen Pionieren in den USA.
Derartige Diagnosen sind ein religiöser Wahn der Gutachter (alle gewerblich tätig, da nicht medizinisch erfaßbar, aber nur wissenschaftlich nachweisbare Diagnose sind erlaubt laut SGB V). Oft handelt es sich um errettungsbewahntes und heilbewahntes Christentum, Sektierer oder auch ISIS gegen nicht-religiöse und gegen Personen, die sich mit Humanwissenschaften, Allopathie und Homöopathie und Neurointoxikation was auskennen. Die Gutachter über die geistigen Welt kapieren nicht, daß die Geistige Welt das Totenreich ist - also Gespenster. Der Begutachtete ist aber kein Gespenst. Die Geistige Welt betrifft das Hellsehen, Tarot und das Channeln in Wahrheit, so was wie Hellseherplattformen wie Questico, Vistano, Preguntas, Viversum, etc.
Geistige Erkrankungen gibt es nicht, der Mensch ist kein Geist, der hat ein Gehirn und Attachments vielleicht. Wir sind Körper. Die inneren Organe wollen Gutachter oft nicht wahrhaben. Die wissen oft nichts davon. Die halten Herzprobleme für eine Simulation. Kardiologie hätte es nicht je gegeben.
Humanmedizin ist nicht was mit Geisterjägern. Seele gibt es auch nicht, als Begutachtete. Das Seelische und Geistige sind Hokuspokus-Gutachten von Bewahnten, die meine Ärzte zu sein. Die unterstehen der Heilberufsordnung. Alzheimer ist auch heilbar, Demenz auch schon immer, seelisch krank sind irgendwelche noch immer existierenden Inquisiteure und die halten sich nicht an SGB V 135a Absatz 1 und der Pflicht des Heilberufs zu heilen, dasselbe gibt es auch für PKV. Ohne Heilberufsordnung ist derjenige kein Arzt. Frau Barley ist Plemmplemm und fernab der modernen Welt. Sie ist eine Kirchentussie, die noch immer an Seelenklempner glaubt. Vom Tenor der Broschüre, wuchs sie nicht je in der Bundesrepublik Deutschland auf und kennt weder die Historie noch überhaupt was über Deutsche Reich-Konstrukte. Sie ist komplett fremd vom weltlichen Staat der BRD. Sie ist willfährig bestimmt vom Hokupokus und Seelengelaber, fernab der wahren Humanmedizin und ist eine Gefahr für Leib und Leben. Sie ist eine hörige Quacksalbertussie. Dumm wie Brot - erst kürzlich erfand Sie ein neues Gesetz, das schon immer im Gesetzbuch stand. Barley ist also eine gefährliche Behinderin des Gesundheitssystem und ist beteiligt an Wegnahme der Menschenwürde, Handlungsfreiheit und körperliche Unversehrtheit, und vieles mehr. Dies gehört auch zum Correctiv-Projekt - aus einer Zeit, als es das Projekt noch gar nicht offiziell gab.
Die Pflege- Betreuungsszene ist oft sehr besitzergreifend, aber ein Ekeltrottel und fährt gerne mit Psychopharmaka-Junkies nach Nordafrika und nach Türkei mit Ferienfreizeit für Erwachsene. Eigentlich wollen die nur Scheiße auflecken, sind neugierig, selber total arrogant, sind aber auf dem Niveau eines Dorftrottels, sprechen oft verlangsamt, können gerade mal eine Einkaufstüte tragen, verstehen von Gesetzen nichts, möchten aber gerne mal andere managen.
Von dem Nikotinkonsum solcher Stiftungen kann man davon ausgehen, die möchten gerne einen geblasen bekommen, mehr kapiert das Personal eh nicht. Und hören Sie auf, auf psychisch krank zu tun. Sind Sie aber eine faul Sau, können Sie so einen Betreuer gerne rumkommandieren, denken Sie daran, daß sind ungebildete Dummnüsse. Verlassen Sie sich nicht je auf die und denken Sie daran, im SGB ist es gratis, nix da Hilfekonferenz der Stadt.
Oft versuchen Betreuer wie auch Psychiater, ohne echtes gerichtliches Strafverfahren, dem sogenannten Betreuten, widerrechtlich Privatgeheimnisse oder Geschäftsgeheimnisse zu entlocken. Teilweise aus Wirtschaftssabotage-Hintergründen oder weil die Betreuer und Verfahrenspfleger samt Psychiater Stalker sind. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat übrigens ein derartiges Strafverfahren wegen Verrat von Geschäftsgeheimnissen gegen das Correctiv, eine angeblich aufdeckende Vereinigung, die mir jedoch aus der Psychiatrie bekannt sind, darin gewesen zu sein, sei es als Täter oder Opfer schon damals in solch einem Verratsbusiness gewesen zu sein.
Betreuer machen gerne andere mundtot, um Terrorverfahren oder Sabotageverfahren zu stoppen und Zeugen samt Opfer zu diskreditieren, samt Geld-Entzug. Das Correctiv gab es bereits 2004 oder wir waren später zusammen in eine Psychiatrie entführt. Beim Correctiv ging es nicht nur um die Cumex Files, den Rest hat das Team anscheinend vergessen gemacht bekommen. Es ging auch damals schon um die Graf-Recke-Stiftung und NSU.
Übrigens, die dazugehörigen Psychiatrien, Psychiater und Verwaltung der LVR, gehören zu Aktienbetrügern und Bankenzerstörern, wie die Landeszentralbank NRW. Man erfand lieber eine NRW Bundesbank. Laut Grundgesetz Artikel 74 ist aber das Bankenbusiness eine Ländersache. Die großen Verlage kuscheln aber lieber mit Psychiatern, ob es von denen viele drogenidentisch Muster gibt (Psychopharmaka) ist wahrscheinlich, was die immer für Lügen einen immer auftischen. Bald verschoben und ergänzt in: Update9 ISIS & § Abgabenordnung Betrüger Graf-Recke-Stiftung & selbstlose Heilpädagogen & Ehrenamt & LVR
<-- Ich hatte was LVR betrifft vor über 11 Jahren bereits ausgesagt, es gab AZs und Ermittlungsanordnungen des Justizmininisteriums ohne Ende, doch der Leitende Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf hatte null Bock. Den Rest hatte ich oft genug den Kollegen der Presse geschickt. Denen war alles egal, so ein Aktienbetrüger und Korruptionspack.


Sicherheitshinweis, Mord an Stefanie Tücking, Journalistin, Musikexpertin und Motorradfan, Mord am SAT1 Nachrichtensprecher Martin Haas, ARD, ZDF, Rundfunkbeitrag, EUGH Urteil, 13. Dezember 2018, 18.09 Uhr Uhr Ich las nur die Überschrift in der BILD Online. Stefanie ist tot. Wir waren mal zusammen entführt, das ist ewig her. Wir arbeiteten in der wochentäglichen Sendung Kuk, damals Westdeutscher Rundfunk Düsseldorf, und waren Opfer von Stalkern, die in der Nachbarschaft wohnten und es hieß, man wurde per Fernglas direkt in die Redaktionsräume begafft. Auch galten wir als Attentatsopfer von den angeblichen Flüchtlingen, die Tschetschenier waren und auf einem Hotelschiff im Hafenbecken gegenüber des WDR Gebäudes residierten.
Kuk - wie "Guck zu!" - wurde übrigens relativ rasch später gestoppt - wegen Arschlochbenehmen des gesamten Teams, als ich weg war. Ich las kurz, sie sei an einer Lungenembolie gestorben. Gehen Sie davon, daß es Mord gewesen sein könnte. Das Lungenembolie Dings ist ein bequemes Attentatsdings für Täter. Bei NSU ist das so, bei Zeugenausschaltung ist das so - bei Ärzten, die meinen, Patient habe keine Chance (völlig entgegen Heilberufsordnung und Weiter-Überweisungspflicht), ist das auch so.
Übrigens, zum heutigen EUGH-Urteil über den Rundfunkbeitrag, schnell ein gefundenes Zitat aus einer Pressemitteilung des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks: " Der Beitrag sei keine unerlaubte staatliche Beihilfe und verstoße nicht gegen EU-Recht, urteilten die Luxemburger Richter heute." Staatliche Beihilfe heißt nicht vom Volk abzuzocken. Die Sender sind gemeinnützig und die Träger sind die Bundesländer, nicht der Einzelne oder pro Wohnung der Mieter bzw. laut SGB II § 22, der Vermieter, Mietnebenkosten. Noch nicht einmal das kapieren die Senderchefs. Sie zocken ab nach wie vor wie eine gewerbliche Drückerkolonne. Das Bundesverfassungsgericht hatte im Rahmen des Dualen Systems NICHT Werbung und Staatsgelder erlaubt, sondern einmal Staatsgelder ohne Werbung und Privatsender OHNE Staatsgelder aber mit Werbung, noch nicht einmal das kapieren die Sender. Die zocken weiterhin vom Einzelnen bzw. pro Wohnung, Firma, Krankenhausbett, Hotelzimmer ab.
Es gab massive Attentatsgefahren, aber es war keine Polizei je kontaktiert worden. Übrigens, nicht nur wegen JungschauspielerINNEN bestalkt von Hollywood, sondern auch Babies für Hollywood, sondern auch wir Journalisten. Man will uns mithilfe von Ekelfoltern gefügig machen, über bestimmte Stars zu schreiben. Auch DSDS Cast gehörte das zu und USFO, Huawei und Ekel-Werbeagenturen, Bordell-Szene, die hätte gerne alles gratis. Der SAT1 Marc Bator wiederum, gilt als Fiesling und SAT1 als Einbrechertrupp, deren Scripted Reality Terroristen wie RTL auch. ÄrztINNEN sind ebenso Stalker wie überfallende Therapeuten, die sich direkt wie Groupies ins Bett legen. Evt. ist Stefanie Tücking auch Opfer, also sie ist eins.
Der beliebte Martin Haas, der plötzlich auch so in diesem Jahr angeblich oder wirklich starb, stand auf einer Todesliste. Die sollte ihm bekannt gewesen sein. Weil er doch irgendwie niedlich wirkte, durfte er vor Jahren schon mal weiterleben. Er bevorzugte jedoch weiterhin die Lüge und Fake News. Das war ihm gesagt worden, er wollte nichts glauben. Die SAT1 Nachrichten, werden aus dem DDR-Gebiet gesendet, dort gilt laut Bundesverfassungsgericht DDR Strafrecht weiterhin. SAT1 GmbH ist in München - aber in einem noch anderen Bundesland zugelassen. Es reichte weder für Berlin noch den Freistaat Bayern.
Personenschutz fehlte ebenso. Auch gab es damals schon Attentatsplanungen in Bezug auf Personenaustausch von Politikern mit DoppelgängerINNEN. Auch die Schauspielerin Alison Mack (okkulte Triebtäterszenen, falsche Identitäten) galt als Austauschopfer teilweise angeblich mit Doppelgängerinnen aus dem Ostblock. Grundsätzlich galten die eher als stalkende Ekelpersonen, also Personen aus dem Ostblock, oder / und als Flittchen. Die Triebtäter-Zuhälterszene des Fernsehjuden Friedman(n), Ehemann von ex-RTL-Moderatorin Bärbel Schäfer, ist in einem ähnlichen Kreis Triebtäter. Auch andere, angeblich ach so beliebte Stars und Ärzte sind übelst involviert.
Mehrere WDR Redaktionen sind übelst involviert, die eher mobbende Ekelperverse teilweise waren und sind und Chauvinisten. Eine Pharma-Voodoo- Ekelverbrechermafia wütete ebenso im WDR, wie wilde Russen auch, als auch verbrecherische Zuschauer auf Drogen, die Live-Zuschauer im Sendehaus waren. Stefanie Tücking wurde eventuell mit der Moderatorin Antje Pieper verwechselt, die in anderen Szenen als lügende Gemeinstverbrecherin galt. Auch weitere ModeratorINNEN galten als Ekelszene. Die Stefanie Tücking stirbt nicht einfach so. Es wollte ja nicht je einer ermitteln. Ich würde am liebsten sagen, Plasberg trägt die volle Schuld, was einige Verbrechen betrifft, so angeblich mit Marianne Koch ("Welches Schweinderl hätten sie gerne", oder DoppelgängerINNEN).


Sicherheitshinweis, Betreuungsszene, Düsseldorf, Pflegeservices, Terrorismus, NSU, Gesundheit, Sozialgesetzbuch, Correctiv, Pflegeversicherung der Gesetzlichen Krankenversicherungen, Geheimnisverrat, Aktienbetrug, Bankenbetrug 13. Dezember 2018, 15.50 Uhr Denken Sie daran, wenn Sie nicht au sind, gibt es für Sie auch keine Pflegehilfe, weil au ist nicht SGB Pflegekasse.
Die Pflege- Betreuungsszene ist oft sehr besitzergreifend, aber ein Ekeltrottel und fährt gerne mit Psychopharmaka-Junkies nach Nordafrika und nach Türkei mit Ferienfreizeit für Erwachsene. Eigentlich wollen die nur Scheiße auflecken, sind neugierig, selber total arrogant, sind aber auf dem Niveau eines Dorftrottels, sprechen oft verlangsamt, können gerade mal eine Einkaufstüte tragen, verstehen von Gesetzen nichts, möchten aber gerne mal andere managen.
Von dem Nikotinkonsum solcher Stiftungen kann man davon ausgehen, die möchten gerne einen geblasen bekommen, mehr kapiert das Personal eh nicht. Und hören Sie auf, auf psychisch krank zu tun. Sind Sie aber eine faul Sau, können Sie so einen Betreuer gerne rumkommandieren, denken Sie daran, daß sind ungebildete Dummnüsse. Verlassen Sie sich nicht je auf die und denken Sie daran, im SGB ist es gratis, nix da Hilfekonferenz der Stadt.
Oft versuchen Betreuer wie auch Psychiater, ohne echtes gerichtliches Strafverfahren, dem sogenannten Betreuten, widerrechtlich Privatgeheimnisse oder Geschäftsgeheimnisse zu entlocken. Teilweise aus Wirtschaftssabotage-Hintergründen oder weil die Betreuer und Verfahrenspfleger samt Psychiater Stalker sind. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat übrigens ein derartiges Strafverfahren wegen Verrat von Geschäftsgeheimnissen gegen das Correctiv, eine angeblich aufdeckende Vereinigung, die mir jedoch aus der Psychiatrie bekannt sind, darin gewesen zu sein, sei es als Täter oder Opfer schon damals in solch einem Verratsbusiness gewesen zu sein.
Betreuer machen gerne andere mundtot, um Terrorverfahren oder Sabotageverfahren zu stoppen und Zeugen samt Opfer zu diskreditieren, samt Geld-Entzug. Das Correctiv gab es bereits 2004 oder wir waren später zusammen in eine Psychiatrie entführt. Beim Correctiv ging es nicht nur um die Cumex Files, den Rest hat das Team anscheinend vergessen gemacht bekommen. Es ging auch damals schon um die Graf-Recke-Stiftung und NSU.
Übrigens, die dazugehörigen Psychiatrien, Psychiater und Verwaltung der LVR, gehören zu Aktienbetrügern und Bankenzerstörern, wie die Landeszentralbank NRW. Man erfand lieber eine NRW Bundesbank. Laut Grundgesetz Artikel 74 ist aber das Bankenbusiness eine Ländersache. Die großen Verlage kuscheln aber lieber mit Psychiatern, ob es von denen viele drogenidentisch Muster gibt (Psychopharmaka) ist wahrscheinlich, was die immer für Lügen einen immer auftischen. Bald verschoben und ergänzt in: Update9 ISIS & § Abgabenordnung Betrüger Graf-Recke-Stiftung & selbstlose Heilpädagogen & Ehrenamt & LVR
<-- Ich hatte was LVR betrifft vor über 11 Jahren bereits ausgesagt, es gab AZs und Ermittlungsanordnungen des Justizmininisteriums ohne Ende, doch der Leitende Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf hatte null Bock. Den Rest hatte ich oft genug den Kollegen der Presse geschickt. Denen war alles egal, so ein Aktienbetrüger und Korruptionspack.


Sicherheitshinweis, DDR, Dschungelcamp, IBES Queen, Melanie, Mallorca, Terrorismus, Angriffskrieg, Moorbrände, Moderator Dieter Moor, 13. Dezember 2018, 08.01 Uhr Bekanntlich wurde ich öfter entführt, als ob ich RTL Personal sei oder von Fremantle oder Grundly Light Entertainment und verwechselt worden bin. Die Ute B. und ich hatten vielleicht so fast dieselbe Haarfarbe mal. Dies betraf viele Casting Shows, sei es DSDS oder auch #ibes. Es betraf auch die Bekanntgabe vieler Dschungelcamp Teilnehmer Jahre vor der Sendung. Egal ob ein Costa Cordalis, Bata Illic, viele andere mehr und die DDR Melanie, die auf Mallorca mittlerweile manchmal wohnt und Eßwurst an den Mann bringen wollte (laut BILD).
Ich war damals Fachpresse u.a. dpa Hamburg (Carsten Rave, Meinolf Ellers) und Blickpunkt Film und Merchandise & Licensing Fachzeitschrift. Melanie sollte u.a. als wir entführt waren, die Stockwerke von Häusern zählen, darum bat ich sie. Ich fand eins davon wieder, nicht in Düsseldorf.
Und es ging darum, daß die Menschen die Sprache verloren haben, sie konnten diese nicht mehr sprechen und verstehen. Es ging, so kam ich vorhin darauf um DoppelgängerINNEN von Deutschen oder schon immer hier lebenden sogenannten "GastarbeiterINNEN", die aus der Fremde, aus dem Ausland von irgendwo plötzlich die echten Personen ersetzt hatten. Es ging auch mit wahrscheinlich anderen Personen, um die brennenden Moorfelder in Norddeutschland, die von der Bundeswehr im Rahmen von Attentaten (getarnt als Militärmanöver) angezündet worden waren.
Das war erst in diesem Jahr aber. Darin waren Menschen versteckt, die mußten noch von Pathologen spezial Fachärzteteams gerettet werden, also einige lebten noch oder wurden schon vorher gerettet. Es ging auch mal um den Moderator Dieter Moor und seine Namensvetter und Doppelgänger.


Sicherheitshinweis, Gesundheit, Terrorismus, Holocaust, Weltkrieg, Kabelhersteller, Kabelbrände und Strippenzieher und Marionetten-Theater, 10. Dezember 2018, 00.52 Uhr Seit mehr als 14 Jahren ist bekannt, daß in Düsseldorf die Begriffe LVA und LVR verwechselt werden, auch von angeblich echten Ärzten. Das eine ist die Landesversicherungs-Anstalt gewesen, umbenannt in Deutsche Rentenversicherung, das andere ist der Landschaftsverband Rheinland, der laut Landesverfassung NRW als Gemeindeverband NUR für Museen, Denkmäler und Naturdenkmäler zuständig ist.
Das war dem LVR jedoch immer in seiner Psychose und im Errettungswahn mit seinem ADHS-Heilzwang scheißegal, er erfand aus Museen und Denkmäler, er sei für Psychiatrien, Maßregelvollzug und geschlossene Sicherungsverwahrung zuständig, auch in ehemaligen KZ-Anstalten des 2. Weltkriegs. Er führt alles im Sinne des Österreichers Adolf Hitler (Diktator des Deutschen Reichs kombiniert mit Österreich) und Mengele fort. Er verursacht mit den verbotenen (Vereinte Nationen, BGH, Bverfg) psychotropen Substanzen also Psychopharmaka aber absichtlich Arteriosklerose, Schlaganfall, Krämpfe und Tetanus, damit die Leute steif werden wie ein Denkmal. LVA und LVR - LVR englisch-amerikanisch ausgesprochen entspricht dem deutschen A, also wie LVA. Noch immer ist dort das angeblich echte erlaubte Psychiatriepersonal analphabetisch und im 2. Weltkrieg-Modus tätig. Sie sind Schwafler, halten sich für tolle Hechte, die Frauen dort sind als Groupies und Stalkerinnen bekannt - das Personal. Lesetipp: Update1 Arbeitsrecht & Psychiatrie : Wer mit 40 Jahren noch arbeitet - hat selber Schuld & Stellenangebote.
Psychiater und deren Personal arbeiten jedoch noch weiter, obwohl sie älter sind als 40 Jahre. Sie haben primär nur Interesse an der Seele, denn psychische Erkrankungen sind die Seele. Am Körper haben sie gar kein Interesse, an Humanmedizin, siehe SGB V 135a Absatz 1 gar nicht je. Sie wollen nur faul sein, mit Schwarzschimmel und Geschlechtskrankheiten, typische Nebenwirkungen der drogenidentischen Psychopharmaka, einige sind Hypnosemittel, die alle Betäubungsmittel sind. Also seien Sie besser faul, denn Psychiater wollen, daß Sie nur faul im Schrebergarten sitzen, auf Balconia, am Strand und einfach eine ruhige Kugel schieben, Boule, sonstwie, bloß nicht arbeiten. Elektroschocks am Gehirn, sonst in den USA eine Todesstrafe, dito die Todesspritze halten Psychiater auch in Düsseldorf für ein Heilmittel, sind deren Arzneien.
Vorsicht, Gesundheitsamt und Ordnungsamt geben sogar offen zu, nichts mit Gesetzen zu tun zu haben. Bereits vor vielen Jahren wurden Deutsche bedroht, sie sollen Düsseldorf und Privatgrundstücke verlassen, es sei nur Platz für Ausländer (Flüchtlinge, Tschetschenier, Ostblock, Asiaten) da. Bekanntlich brauchen die einen Job und Firmen wollen sowieso nur Huren und PartysäuferINNEN und Partypeople mit vielen Firmenevents. #Umvolken
Die Szene stammt auch aus einer Kliniksexfetischisten-Szene samt Schönheitschirurgie und Körperumgestaltung, wie die TäterINNEN gegen Alexis Arquette oder Caitlyn Jenner (eigentlich Herr Jenner - Ehemann von Kris Kardashian), die dazu gezwungen worden waren. Auch Sprüche wie "man muß sie /ihn vor sich beschützen, stammen aus einer Babyficker-Szene. Das sind die, die Babies und Kleinkinder gerne festbinden, dicke Handschuhe nachts an, wie Fäustlinge, Zwangsbabyflasche und Windelscheiß-Szene. Ansonsten ist die als Bukkake-Szene teilweise bekannt und Babygames der Perversen-Szene. Viele gehören einer Perversen-Szene an und warten anstatt auf die NATO lieber auf den Nahtod. Gehen Sie davon aus, daß besonders die Zivilgerichtsszene schwerst pervertiert ist, sowieso nicht je unterschreibt und PsychiaterINNEN primär Groupies und Stalker sind und Sie schon Jahre zuvor ausgesucht haben. Die sind notgeile Kliniksexfreaks, nix da Heilung. Die sind quasi Freier.
Und was das mit meinem ehemaligen Arbeitgeber Belden, damalige Firmentochter des US Kabelherstellers Belden Cable zu tun, gibt es später..


Sicherheitshinweis, Scheißkack-Ausländer, Lebensgefahren, Wirtschaftsförderung, Business, Copycatprodukte, Terrorismus, Mord an Squeezer, Verwechselungen mit Abkürzung MEDIA - verschiedene Firmen, 05. Dezember 2018, 23.34 Uhr Uhr VERMEIDEN Sie unbedingt aktuell Business mit dem Inselstaat Mauritius, China und Indien. Es gab bereits anscheinend seit 1995 massive Attentate hier in Düsseldorf auch mit anderen Staaten zwecks Business, dazu gehört auch Spanien, die aber allesamt anscheinend keine Deutschen mögen. Die Ausländer meinen, als nicht EU-ler dürften sie hier wohnen und arbeiten. Auch andere Ausländer, also wie die Spanier, trollen seitdem herum.
Mehrere GewalttäterINNEN aus Indien, China und Mauritius - teilweise Juden (!) sind wiederholt seit damals auch so heute wieder aufgefallen. MEDIA stand für Mauritius Export Development and Investment Authority. Einige Media Berater (Beratung und Verkauf von Werbeflächen), IP (Media Beratung für RTL Firmen) und sonstige Hellseher "Medien" hielten sich für MEDIA der Mauriter und waren mega eifersüchtig und agierten teilweise noch immer. Andere hielten mich für die Werbeagentur Crämer, die bin auch nicht, die sind andere Crämer. MEDIA Mauritius war auch nicht je der MEDIA Gemeinschaftsmessestand auf der MIPTV und MIPCOM in Cannes, das sind andere Personen. Es ging jedoch um Attentate von den Franzosen. Christine Lagarde und Dominique Strauss-Kahn.
Es gab bereits vor vielen Jahren zwischen 1997 und 2004 mehrere Attentate, obwohl ich nichts mit Mauritius zu tun hatte. Auch gab es Attentate auf mauritische Firmenrepräsentaten, die Lingerie designten und herstellten und zwar Dessous auf dem Niveau von Lejaby Mary Jo, Chantelle etc. Auch weitere Attentate gab es. Im schlimmsten Fall hängen Attentate der PKK auf das türkische Konsulat in Düsseldorf damit zusammen.
Einige gehören einer Gewalttriebtäterszene an. Ich war früher für das Wirtschaftsförderungsamt von Mauritius tätig (für Dev Chamroo) in Düsseldorf tätig. Das ist so etwas wie das Auswärtige Amt / Wirtschaftsministerium. Seitdem unterminieren diese - teilweise die mobbenden Mauriter aus anderen Städten - mit Indern und Chinesen hier in Düsseldorf, zusammen damals mit angeblich Juden, die einen eigenen Feindstaat wirtschaftlich aufbauen wollten und Weltmacht sein wollten.
Die Inder, Chinesen und Mauritius leben hier teilweise einen Gewaltstaat verdeckt aus, so wie die sich sonst in ihren Heimatländern wirtschaftlich hintergehen und jeder spielt Herrenrasse des anderen. Darüber hatte mir schon mein Chef erzählt, daß die alle eine Vollmeise im Hirn haben. Der war auch ein guter Kumpel des damaligen Präsidenten von Mauritius.
Aber daß die alle dann in Düsseldorf austillen, und immer wieder erneut stalkend auffallen, wie die Mundgeruchs-Faul-Hähnchen-Esser hier im Haus, ist echt zu viel. Einige Ausländer tauchen als Arzt plötzlich auf oder sogar als Finanzbeamte. Als Folge dessen und wegen Namensverwechselungen mit der Fotoagentur Mauritius, Nähe Greifweg früher oder noch immer, das ist die Nervengift-Schwarschimmel-Ecke und der Kindersendung "Wissen macht Ah", die man für die Chinesin Frau Ah hielt, wurde Squeezer ermordet. Also vorsichtig sein, die sind Vollbekloppte und Wohnraumhijacker. Die kapern gerne Deutsches Eigentum und dann hoffen die Chinesen, daß sie von Indern rausgekickt, dann die von Pakistanis, dann ein Engländer, die dann einlädt zum Cricket spielen und dann gehen alle in ihre Heimatländer zurück. Putin und Poroshenko müssen deren eigenen Landsleute samt Ex-Sowjets auch noch einsammeln. Dankeschön. Die führen doch alle nur Krieg wie die Tschetschenier, um in der EU zu leben. Alles der gleiche Trottelclub. Ansonsten muß deren Land von der EU annektiert werden, die Queen hält aktuell ja Commonwealth für die BRD oder so. Die Asiaten sind gefährlich. Deren Produkte, die der Chinesen oft nur Copycats, da muß normalerweise das China-Produkt vor den Läden zerstört werden. Ich war von 1987 bis Sommer 88 in fast derselben Position für den Staat Südkorea tätig und Teilzeit konsularische Kraft, wenn die Sekretärin des Honorar-Generalkonsuls von Südkorea nicht im Büro war.


Sicherheitshinweis, Bürgerkrieg, Terrorismus, Arbeitsrecht vs Sozialgesetzbuch, siehe 1. SGB 32, wenn Arbeitgeber gegen das SGB verstoßen, z.B. Rentenversicherung falsch etc pp, Tariflohn falsch (Tariflohnpflicht laut SGB III - Arbeitsamt) ist der Arbeitgeber erloschen, 04. Dezember 2018, 11.30 Uhr Wenn es geht, lassen Sie sich so früh es geht berenten, wenn es Ihnen ein Arzt empfiehlt oder wer auch immer. Arbeitgeber sind zu gefährlich. Die Arbeitsgerichtsbarkeit in Düsseldorf ist seit fast 26 Jahren als Psychotiker und Terrorist bekannt. Lassen Sie den Ausländern die Arbeit, Deutsche bitte lassen sich so schnell es geht berenten. Die Gerichte brechen alle Gesetze. A für Anarchie. Kollegen, Umfeld und der Arbeitsweg sind zu gefährlich bis fast mörderisch. Die Regel gilt für Deutsche.
Denn die BRD ist ein Artikel 20 GG Absatz 1 Sozialstaat. Gehälter sind für Deutsche nicht üblich, sondern nur Sozialgelder. Nur Ausländern und Migranten stehen Gehälter zu. Die Deutsche Bank ist ja auch in ausländischer vormals indischer Hand, Chefetage. Vorsicht, Zivilgerichtsverfahren sind nur mafiöse Geldeintreibergerichte an Gerichtskosten für Richter und Gerichte, die horrend sind, das Strafgesetzbuch nicht je wahrhaben wollen und Anwälten quasi Millionen ins Maul wirft. Es lohnt sich nicht je, weil dann noch immer oft keiner das Opfer bzw. Gewinner bezahlt. Es ist ein Mafia-Konstrukt der Drückerkolonnen. Das gilt besonders für das Arbeitgericht und Sozialgerichte, für den Rest auch.


Sicherheitshinweis, Vereinte Nationen gegen das Stinkie-Land China - China mag kein Ozon und ist ein Ozonkiller, Verursacher vom Ozonloch, Umweltterroristen wie Raucher auch, obwohl die meisten nur in einem Puff ficken wollen, und die lieben Ekelgestank und räudige Köter, Info zum baldigen Story-Link. 29. November 2018, 03.43 Uhr Bekanntlich ist Ozon eine Schutzschicht in der Erdatmosphäre. Die Chinesen zerstören angeblich gerne die Ozonschicht mit Dreck. Das liegt daran, weil Chinesen gerne wie Schwule wirken und Ekelzeugs rauchen. Sie zeigen, Chinesen sind leichte Beute für jeden. Asiaten fühlen nur mit Ekelgestank und Ekelessen und Ekelpupsen wohl, sind gerne total weiß, je nach Asiate und spielen "Vornehme Blässe" mit Regenschirmchen im Sommer. Dabei kapieren die Copycat-Chinesen nicht, daß sie mit Rußschwärze nicht weiß bleiben, sondern die Ozonschicht, die vor starken Sonnenstrahlen schützt, zerstören. Sie auch Japanerinnen nutzen angeblich auch Weißhautcreme, um sich auch leichtete Bräune wegzuätzen, die sogar durch Wohnungswände dringt und sogar deutsche Haut angreift. Chinesen sind in Düsseldorf auch als Ekelstinker bekannt und Narkosemittelfans und Psychopharmaka-Freaks. Sie stammen oft aus einer Krankenhausfetischisten-Szene. Sie spielen gerne Krankenhauspersonal, sind aber Terroristen und sind Sepsis-Geilies. Wird später verschoben und ergänzt in Update4 Bundespräsident Gauck - China Freaks gegen das deutsche Volk & China Mafia Huawei & DDR


Sicherheitshinweis, Fundstelle Google, Gesundheit, Drogenhändler BRD, Cannabis, KEIN Heilmittel, nur Narkosemittel, der GKV Spitzenverband und das Junkie Bundessozialgericht, Terrorismus, Fake Mitarbeiter in Behörden und Firmen, egal ob Polizei, Krankenhäuser, Büros wegen Hollywood und Fernsehen und Analphabetismus, Wirtschaftssabotage, Psychiatrie mit Zwangsarbeit für PatientINNEN, weil ja keiner wirklich krank ist, es herrscht Arbeitspflicht für alle Patienten, wird woanders hin verschoben - Link-Angabe 13. November 2018, 06.36 Uhr Stellungnahme des GKV-Spitzenverbandes vom 19.09.2016 https://www.gkv-spitzenverband.de/.../160919_GKV-SV_Stn_BtMG_AendG_Cannab... 19.09.2016 - staatliche Monopol der Produktion und Verarbeitung von Cannabis in ... Konsequenterweise wurde vom Bundessozialgericht ebenfalls fest-. Cannabis auf Rezept: So übernimmt die Krankenkasse die Kosten ...
https://ihre-heilpraktiker.berlin/.../cannabis-auf-rezept-kostenuebernahme-durch-kran... 15.04.2017 - Wie die Kostenübernahme für Cannabis bei der Krankenkasse beantragt ... gilt der Antrag laut dem Bundessozialgericht Kassel als genehmigt.
Oben steht beim GKV Spitzenverband: Das durch die vorgeschlagenen Regelungen geplante staatliche Monopol der Produktion und Verarbeitung von Cannabis in stofflicher Form könnte dafür genutzt werden eine entsprechende Preisgestaltung sicherzustellen. Quelle: https://www.gkv-spitzenverband.de/media/dokumente/presse/p_stellungnahmen/160919_GKV-SV_Stn_BtMG_AendG_Cannabis_final.pdf Wird woanders hin verchoben und ergänzt in: Update13 Völkermörder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Überweisungsschein
Denken Sie bitte daran, der Staat ist nur an Junkies interessiert, Cannabis-Abhängige und in Düsseldorf, um hier zu leben, müssen Sie schon eine Alstadtsäufernatur sein und Raucherin. Nur dann, wenn Sie regelmäßig schon als Teenie in der Altstadt gesoffen haben und vor der Schule geraucht haben wie ein Schlot sind Sie in Düsseldorf erlaubt. Alle anderen, die keine Junkies sind, werden in die Psychiatrie geschmissen. Man will nur Perverse, Junkies, die dann auch noch Natur und Bürgersteige verpesten. Stars sind jedem Psychiater hörig, Hauptsache die Stars bekommen dort ihr Drogenzeugs und können dort sogar noch Fickie Ficke machen. Ulvi Kulac war doch gerne ein Sexmob, die Graf-Recke-Stiftung auch. Sie müssen dort, um zu bestehen, mindestens eine Schachtel am Tag rauchen und woanders, in der Altstadt oder Familie 2 - 3 Flaschen Altbier saufen. In der Psychiatrie und auch woanders werden Suchtkranke groß geschrieben und sind ein wichtiger Marktfaktor. Ohne Nuckel wie Ciggies können die nicht und Eltern sollten gefälligst dafür bezahlen. Ich bekam nicht je Geld für Zigaretten oder Bier von meinen Eltern geschenkt. Die waren immer nur Holocaust-Psychiatriefans. Wie Stars auch, da gibt es in Wahrheit die meisten. Cannabis ist doch staatlich finanziell reguliert, genau wie die auch so völkerrechtlich verbotenen Psychopharmaka. Psychiater sind Stalker wie Therapeuten und oft Betthäschen und mehr nicht. Die möchten immer gerne alle zwanghaft kennenlernen und mit Betäubungsmittel ausknocken, die sind und bleiben Sittlichkeitsverbrecher. Das Arbeiten ist nur für Ausländer da, wir Deutschen in Düsseldorf nur fürs Saufen und für Drogen bzw. die gratis identischen rezeptfähigen, aber völkerrechtlich verbotenen, Psychopharmaka.
Kindergartenkinder und Grundschüler werden bereits früh mit Drogen erzogen. Mithilfe des Betäubungsmittelsmittels Ritalin auch bekannt als Crystal Meth werden Kinder schon im KO getropften Zustand zur Schule geschickt, in der Psychiatrie, wird das weitergeführt, mit anderen Psychopillen auf Zwangsarbeit am Fließband, die die Patienten verrichten müssen, weil diese ja nicht wirklich krank sind. Also die brauchen Drogenpersonal, anstatt Pharmakologen. Das Personal ist primär Statist unter Droge, also die, die sich da als Psychiater ausgeben, Psychologen durften nicht je mit Patienten reden, und auch der Beruf Psychiater ist nicht juristisch existent. Es ist ein Knock Out Puff.
Viele Eltern wollten immer nur mit den FreundINNEN der Kinder vögeln, Mütter halten es für normal, wenn die ständig feucht sind, also die Mütter selber, weil die nichts von Geschlechtskrankheiten und Hormonstörungen kapieren, auch nicht olfaktorische, wie durch Rauchen und Drogen und Psychiater wollen nur Hormongestörte haben, ohne Fachzulassung zu haben. Ansonsten sind die an Stricher und Bewunderer interessiert, was die Psychiater und Kittelleute wie supergeile Leute sind. Die Fans müssen jedoch bevorzugt Fließbandarbeit verrichten und auch sonst arbeiten oder Mandalas malen, weil man ja nicht wirklich krank ist, sondern Psychiater Stalker sind und Grabscher. Ansonsten hieß es ja sowieso: Legalize Drugs. Jamaika, Bob Marley, ever living! Und denken Sie daran, die gesamten Stiftungen und Betreuer sind weder vom MDK erlaubt, noch SGB V, geschweige von den Pflegekassen, es ist SGB, nicht je Amtsgericht. Aber auch Stiftungen wollen, was zu tun bekommen, Betreuer auch, immer alle illegal und die wollen gerne bewirtschaftet werden mit angeblich psychisch Kranken, die auf arbeitsunfähig tun, mit Arbeitspflicht, weil die ja nicht wirklich krank sind, so auch PsychiaterINNEN. Wichtig ist allen nur die regelmäßige Drogeneinnahme, nicht die, gegen Hormonstörungen oder BSE-Varianten.
Bereits vor mehr als zehn Jahren lag es bereits auf der Hand, eigentlich seit spätestens 2004, daß etliche Mitarbeiter in Firmen etc NICHT echt sind, Saboteure sind, Kalte Kriegsleute sind etc. Es hatte was von "Die DDR und die Russen sind noch dümmer als je angenommen und die Amerikaner auch". Es betraf aber auch Jugoslawen, Griechen, Spanier, Deutsche. Nicht nur, weil sie sich einige vielleicht mit falschen Lebensläufen oder mit fehlender Berufserfahrung irgendwo reingepfuscht hatten, sondern weil sie die Stellenbeschreibungen NICHT kapieren.
Teilweise liegt es am Wirtschaftsterrorismus ausgehend von Psychiatern aus und anderen Saboteuren, Junkies, KO Tropfenverbrechern, Menschenhändlern und anderen. In Stellenprofilen - in englisch-amerikanerischer Sprache in Deutschland steht oft so was drin wie "Your Management Role" oder "in your role as" - das heißt eigentlich: In Deiner / Ihrer Management Rolle - in Deiner / Ihrer Rolle aus Empfangskraft etc spielen die tatsächlich wie viele Ärzte und Polizisten nur eine Schauspielrolle, wie heutzutage in vielen Krankenhäusern und Arztpraxen (die sind Unfähige in echt) und so dachten sich das die anderen Personen auch. Wenn die dann evt. eine Sicherheitskamera oder so etwas sehen, spielen die quasi Theater. Es bedeutet jedoch: In Deiner / Ihrer Funktion als Managerin / Bürokraft etc.
Es fiel im Rahmen von Schwerstschändung auch auf, daß, wenn man sagt "Als Kind war ich das und das", daß einige nicht wissen, was ein Kind ist, sondern leben nur in der Welt der Schauspielerei und Robotern. Auch aufgeflogen ist nach wie vor, daß einige Kopftuchtussen, also Muslima - keine Schrebergarten-Leute, anscheinend sich gerne mit Todestropfen umgeben / einhüllen - wie ein Parfum und andere / Umstehende denken, man fällt gleich um, dito das echte Essen auch. Andere können seit vielen Jahren die Stadt Essen von Happa Happa nicht unterscheiden. Damals und heutzutage ging es um Scripted Realty, Toto & Harry, die als die geilsten Superbullen dastehen wollten, wie der Rest der Scripted Reality Bullenfreaks, Richter und Fernsehanwälte, und eine Hacking-KZ-Szene und Neider und Mobber. Die Russenmafia flog eher auf, nur Notgeilies zu sein und jeder Frau, den Mann wegzunehmen zu wollen, am besten welche die echt Geld haben, also die Ostblockweiber sind heiß auf reiche Westler, dann wurden Wrestler, WWF-Club der ARD-WDR früher und der WWF auch noch verwechselt von den dummen TriebtäterINNEN.
Blutrünstige Aasgeier-Mentalität, der Rest der anderen TäterINNEN ist ein Rauchgasfan, wie die vielen Griller in der Nähe hier. Die sind alle Kriegsfans mit Gift. Nervengiftgeilies mit gestörter wahrer Gehirnfunktion. Die anderen ficken sich dumm durch die Gegend.


Sicherheitshinweis, EHEC, Gesundheit, Seuchengefahren, Drogenschwuchteln, Ärzte, WC, radioaktive Verstrahlung in Düsseldorf durch Mammographien und Nicht-Radiologen, sondern Praxistratschtussenpersonal, 04. November 2018, 06.16 Uhr Zuerst einmal vorsicht vor Zahnärzten, die nicht alle Pflichtangaben im Impressum haben, Kassenarzt, Ärztekammer und besonders die bösen bösen bösen vielen Dr. ohne med oder dent. Aber die bohren gerne, ohne medizinischen SGB V 135a Absatz 1 Grund, denn Bohren klaut Zahnsubstanz. Die sind keine Restauratoren, sondern setzen IKEA-Tischfüße unter einem Antiquitätentisch. Tetanus-Schutz ist immer Pflicht, überprüft kein Zahnarzt, dito Antibiotika - wegen tierisch dreckige Mundhöhle mit Bazillen und Viren. Der Nachbarszahnarzt wollte sich nicht je daran halten, sonst könnte er ja nicht mehr bohren und kein Geld mehr verdienen, das sagte er mir vor einigen Jahren, deshalb bekam ich dort Behandlungsverbot von ihm, der meint ein Vertragszahnarzt zu sein. Aus Kassenarzt erfinden die gerne, Patient muß mit Cash oder EC / Kreditkarte bezahlen, nicht das eGK-Kärtchen - früher GKV-Scheckheftchen ausfüllen.
Es ist aufgefallen, daß Schwuchteln seit ca. 1984 bereits in London oft als eklige Perverse angesehen worden sind, wenn es um Parties ging und Discos. Im Unterschied zu uns Weibern, wir ratschen und tratschen und lästern gemeinsam auf dem WC, oder wenn man früher telefonierte, aber die Schwulies fickten oft herum und lecken sich den Arsch sauber. Wir Weiber nutzen normales Klopapier und faßten uns gegenseitig nicht je an.
Jahre später sind die oft noch immer Nuckelsüchtige und Rotzschleimsüchtige die Schwuchteln und verwechseln Mutti`s Haferschleimsuppe in der Babyflasche und das frühere Babywindelliegen mit Scheiße mit heutzutage schwules Benehmen. Männer, kauft Euch doch Babyfläschchen, tut Euch warme Haferschleimsuppe rein, kauft Euch Klopapier und Hakle Feucht, dann wißt Ihr wie dreckig Ihr wirklich seid, dann, wenn Ihr kein Handwaschbecken direkt neben dem Klo habt. Habt Ihr eins, nutzt das Klopapier. Denken Sie unbedingt daran, daß Mammographien oft eine massive Strahlendosis haben, mehr als die Hobby-Radiologen sagen, denn oft ist es kein Facharzt für Radiologie, der die Bilder anfertigt, denn laut Röntgenverordnungsgesetz darf der gar nicht röntgen. Laut Gesetz für gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen dürfen Ärzte nur dann was vorsorgeuntersuchen, wenn die das auch selber heilen können, sonst ist es gesetzlich verboten und kompletter Unsinn so was zu machen, eine Straftat, Strahlenverbrechen auch noch.
Auch davon von Mammographien gibt es oft Pilze und schimmeligen Körper samt absterbenden Föten auch im Nachbarsumfeld. Die dürfen nicht mit Kindern zusammenkommen, auch nicht mit Kindergartenkindern für einige Zeit / Stunden & Tage. Die rumlaufenden menschlichen Atomkraftwerke im Stil von Fukushima-Tschernobyl wissen das oft nicht.
Früher tratschten übrigens gerne Praxistussen, egal ob mit oder ohne Kopftuch (also nix Putzfrau, sondern Muslima) andere mit religiösen Kettchen beim Vertragsarzt) so herum, benahmen sich wie WC-Tratschlieseln in der Arztpraxis hinter ihrer Empfangstheke und spielten dann sogar Facharzt für Radiologie selber, ohne daß das Empfangspersonal oder die Arzthelferinnen je selber oder & und der Arzt je Facharzt für Radiologie war, sondern z.B. Arzt für Naturheilverfahren, Lungenheilkunde, Allergologie.


Sicherheitshinweis, Terrorismus, schwerster religiöser verfassungsfeindlicher christlicher Wahn in NRW, Stars, Haßverbrechen gegen Stars und Promis, Robbie Williams - der englische Sänger, die BILD Zeitung und ich, religiös-bewahnte Gerichte, Vorsicht vor Journalisten (Fake News), Polizisten, Behörden, Fanhühnern und angeblich echte FreundINNEN, US Military in Deutschland, Rammstein und Ramstein, Snowden und Obama, das BKA galt übrigens als Stalkerhuhn, Massengrab-Fans, 02. November 2018, 12.21 Uhr Das Bundesland NRW bricht noch immer ein uraltes Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichts. Sämtliche religiöse Zeichen sind nämlich in Behörden, Behördengebäuden, Gerichten, Krankenhäusern etc, total verboten. Noch immer hat das Land NRW in Gerichten religiöse wahnhafte Zeichen in Gerichten hängen, wie das Todesgerät namens Kreuz, an dem Menschen früher angetackert worden waren - zum Sterben. Nur Juden wurden früher bei Sonnenuntergang runtergelassen. Die Todesstrafe ist in NRW wie in der BRD streng verboten und verfassungsfeindlich, aber wird von Gerichten wie die Bombe im "Planet der Affen" (mit Charlton Heston" angehimmelt mit dem Kreuz.
Das Land NRW bricht seit Jahrzehnten sozusagen alle Grundsatzurteile des Bundesverfassungsgerichts und kotzt drauf und auf das Grundgesetz, Völkerrecht und Menschenrecht und United Nations Resolutionen.
Ich selber kann mich in einer sowieso verfassungswidrigen Zivil-Verhandlung im Landgericht Düsseldorf in Dezember 2005, die Reporter der BILD Zeitung hatten mir vor dem Verhandlungsbeginn noch gesagt, daß alles bereits getippt ist, egal was ich sagen täte, ich war also ohne Vernehmung vorverabgeurteilt worden, also ich kann mich selber nur an das große Kreuz erinnern und an einen leeren Richterplatz mit dem Namensschild eines Richters, den ich vorab angezeigt hatte. Richter Machalitza. Ihn sah ich nicht da sitzen, sondern nur sein Namensschild. Zwei Richter und ein leerer Platz.
Die Zivilgerichtskammer verhandelte nun mal nicht, sondern machte seine Show wegen des Sängers Robbie Williams in der großen Strafkammer, was sie weder vom Saal noch vom Layout der Tisch und Stuhlreihen je durfte. Die waren nur Zivilgericht, da sitzt man nebeneinaner. Da nicht. Die Polizei Kriminaloberkommissar Peter Brune - Interne Ermittlung damals des Polizeipräsidiums Düsseldorf, sagte mir über ein Monat später, daß alles gegen mich illegal sei, aber nahm Niemanden fest und bis heute habe ich nur die Aussage der BILD Zeitung, den leeren Richterplatz, einen Doppelgänger des anderen Rechtsanwalts und ein großes Kreuz in Erinnerung. Wage Erinnerungen sind noch an eine angebliche Richterin vorhanden, die wie eine Psychiaterin aussah.
Ich bin nicht religiös. Ich bin nach meinem ersten echten Gehalt aus der Kirche ausgetreten und wollte mich auch nicht je konfirmieren lassen. Todesfolterinstrumente in BRD-Gerichten entspricht KEINER Rechtsauffassung, sondern eher Mittelalter-Inquisition.
Die BRD ist ein sozialer Staat und weltlicher Staat. Religiöse Kacke hat weder mit mir noch mit der BRD - geschweige denn mit Behördne zu tun. Der Wahn ist verfassungsfeindlich und völkerrechtsfeindlich. Religionsgericht!? Pfui!
Nur, weil der Sänger mal seine Bergpredigt-Tour machte? Sonst weiß ich nichts mehr, vom Termin null eigentlich, nur das Kreuz. Ich hatte es mal mit dem Steißbein, Wirbelbruch, der wurde verwechselt mit S21 Stuttgart und der S1-S-Bahn von Attentätern. Der Bruch galt als SGB VII - Wegeunfall. Die Täter zahlten weder Schmerzensgeld noch sonstwie und machen trotzdem seit fast 20 Jahren weiter mit Haßtiraden.
Das Landgericht Düsseldorf - ein pures Religionshorror-Tribunal. Das Landgericht gestand mir die Pressefreiheit zu. In Wahrheit ging es damals schon um Ayda, Al Qaeda und schwerster Terrorismus und Entführungen des Sänger, am Sänger und seine schwere Gehirnerkrankung, das hatte ich vergessen. Wir waren mal entführt und seine Band und ich waren im Dezember 2002 Giftopfer in Paris. Wir drehten damals für die ARD / mdr "Brisant". Dem Sender war danach alles egal.
Es ging um Snipers, terroristische Heckenschützen und nicht um Snappers, Fotografen. Und es ging um das allseits bekannte Zivil-Landgericht, das in seiner Existenzgeschichte schon immer gerne alle Gesetze brach. Laut Menschenrechten sind Zivilverfahren verboten. In Zivilverfahren ist es normalerweise üblich, daß Kläger und Beklage in echt erscheinen. Der Sänger war nicht da. Anwälte belügen oft Mandanten und erfinden das Gegenteil. Passierte mir ständig, bis ich alles anfing selber zu machen, das steht wirklich in Ladungen drin, die natürlich auch kein Richter unterschreibt, wie die Urteile und Beschlüsse auch nicht je. Im Sozialgericht Düsseldorf hing kein Kreuz, Arbeitsgericht auch nicht. Der Sänger war zuvor von Psychiatern in Düsseldorf bestalkt worden, 2009 auch noch immer.
Die Star-Szene mit deren Personal und Journalisten bzw. umgekehrt ist nichts Anderes als eine Menschenhändler-Szene mit Gesöff und Rumhurerei mit Stars, die oft eher KO getropft worden sind und umgekehrt. Auch die Showbühne von Heidi Klum mit ihrem kleinen Kaulitz gehören zur Freakshow, wie Tokio Hotel, die sich bzw. deren frühe Fanbrigade anscheinend bereits im Herbst 2003 für einen baldigen Showact hielten, war ja auch dann so. Vorband von Robbie Williams, Jahre später. Es ging eigentlich um Hotels bei Erdbeben in Japan beim 2003 Gespräch im Kempinski Hotel in Budapest.
Die Hotelkette entpuppte sich als Freak bereits 1991 in München im Rahmen der Fachmessen Systems und Electronica und etliche Jahre später in Hamburg im Rahmen der British Days auch, später auch im Flughafen Hotel München, als ich Moderatorin eines Weiterbildungsseminars war, Saal voll, auch Fußballer Carlo Thränhardt war Dozent. Ich verdiente damals für das Weiterbildungsseminar 1.500 Euro. Dem Hotel war alles egal, egal wie viele Überfälle es wegen des Kempinski es gab.
Die Leute sterben vor Eifersucht und Neid und werden zu Mordmaschinen, extremen Wirtschaftssaboteuren und schrecken auch vor Schiffshavarien oder Ähnlichem nicht zurück.
Egal ob eine Sahbia, Silvie van der Vaart, die Meis mit Mädchennamen, die angeblich in Wahrheit aus Meislan (Fehmarn) stamme. Auch Adlige gehören zu den Gestörten bzw. zur kriminellen Menschenhändlerszene. Eine drogen- und hormongestörte und KO-tropfende und getropfte Freakhow.
Was die Band Ramstein betrifft ist es genauso. Deren Fanhühner können das Unglück 1988 von Ramstein (US Army, Flugwaffe, Militär) nicht von der Musikband unterscheiden und killen beinahe vor Eifersucht, daß man Ramstein kannte - zwar nicht die Band, aber das Flugzeugunglück. Die kapieren nichts, die sind noch dümmer als der dümmste Fußballvollpfosten. Schwerst GemeinstverbrecherINNEN.
Vom Benehmen wirkte es so, die Band Rammstein habe die Militärjets des Luftwaffenstützpunktes Ramstein manipuliert. Es ging noch um einen weiteren US Militärstützpunkt in Deutschland. Eine ehemalige Arbeitskollegin, die wegen des damaligen Arbeitgebers mit der Eletronica und Systems zu tun hatte, galt irgendwann als Tatinvolvierte, die zog später in die Nähe einer US Militärbasis - die galt auch als Involvierte und dann ging es irgendwann um den Fake Obama und um Snowden. Vom Benehmen her sind alle Massengrabfans, Hauptsache man liegt toll quer übereinander und kann noch immer an Geschlechtsteilen der anderen lutschen, so ist die Szene. Die BILD Zeitung, Redaktion Düsseldorf, war eventuell November / Dezember 2005 Attentatsopfer mit Nervengift. Es ging nicht nur darum, daß die BILD das Gegenteil schrieb und veröffentlicht, auch was Fotos betrifft, sondern der Redaktionsbereich war beim Reinkommen links voller Nervengift. Beim Rausgehen ins Parkhaus, ein Redakteur begleitete mich, war am Eingang ab Parkhaus, also nicht Ausgang, massiv Nervengift spürbar. Ich war zuvor bei Steuerberatern, die Scheinselbständigkeit mögen und trotz Angestelltenausweis und ca. 30 Stunden Arbeit pro Woche in den Räumen primär des Arbeitgebers, steurrechtlich und arbeitsrechtlich alle belogen und dann aufflogen, Millionen und Milliardenbetrüger zu sein. Deren Straßengebiet galt jedoch als illegales Tollwut-Kampfhundgebiet. Das fand ich später in der Rheinischen Post. Tollwut kann verursachen, daß man das Gegenteil macht. Nette Hunde sind plötzlich böse, fiese Hunde ein Kuschelhund.


Sicherheitshinweis, Völkermord von Ärzten an GKV Patienten, Vertragsärzte sind vielleicht alle nicht echt, Gesundheit, Terrorismus, 02. November 2018, 12.15 Uhr Bekanntlich lehnt die Notfallpraxis e.V. im Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf durchaus GKV-Versicherte wie mich ab. DAS DÜRFEN DIE NICHT. Vertragsärzte - also die der GKVen, der gesetzlichen Krankenversicherungen, dürfen nicht je Notfälle ablehnen. Eigentlich sonst auch nicht. Pfuschende Ärzte sind bekannt, seit Jahrzehnten.
Auch andere Krankenhäuser machen das regelmäßig. Es ist davon auszugehen, daß die in Wahrheit keine Vertragsärzte in Wahrheit sind, obwohl die so tun, auch sofortige Abrechnungen sind illegal. Mehr dazu später aus Veröffentlichungen der Kassenärztlichen Vereinigungen, auch als schönes erklärtes Beispiel der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen. Das Gesetz ist sowieso ein Bundesgesetz.
Der Polizei ist alles scheißegal, dito Richtern. Die sind als beamtet oft gar nicht GKV-Pflichtige, weil der Staat denen "Beihilfe" bezahlt. Dann erfanden die dummen Bullen, sie seien verpflichtet, Beihilfe zu Verbrechen ständig zu machen. Also wie ein Triebtäterclub. Beihilfe bedeutet aber so was wie eine PKV - Private Krankenversicherung. Ärzte dürfen grundsätzlich nicht je Notfälle ablehnen oder müssen sofort überweisen, z.B. Rettungswagen rufen, bei Verdacht von Frakturen müssen die das, tun die oft auch nicht. Sonst sind die dann kein Arzt mehr, unterlassene Hilfeleistung, Vertragsbruch, Verdacht des Völkermords etc pp. Früher funzte das mal. Heutzutage wollen Behörden und die Kassenärztlichen Vereinigungen nur Scharlatane, trotz Eindeutigkeit deren Gesetze. Die NFP am/im EVK ist ein Notfallverein niedergelassener Ärzte, die Notfallambulanz im EVK ist nicht identisch, die ist eigentlich in demselben Gebäuden, aber auch nur voller Deppen, früher als Pizzafresser bekannt. Personalmangel oft komplett - schon so immer, es fehlt an Ärzten.
Das Dominikus Krankenhaus (Heerdter) die Schön Klinik hat gar keine echten Ärzte, sondern nur Darsteller mit Türsteherpersonal im Notfallbereich (hier kommt primär keiner rein), und verteilt nur Krankenhauslisten anstatt Überweisungsscheine und gilt als KO Tropfen-Personal und Hypnoseleitungen-Krankenhaus. Es läßt Patienten gerne überfallen. Es ist nicht barrierefrei, also auch mit angeknackstem Fuß, ist das Ding ein Problem (Treppen, Schotterwege, ekliger Raucher-Gestank, wo man vielleicht runtergehen könnte). Vorsicht vor Doppelgänger-Mitarbeitern..
Beamten-Beihilfe oder nur PKV ist wegen Artikel 20 GG Absatz 1, BRD ist ein Sozialstaat und demokratisch, verfassungswidrig. In den Krankenhausgesetzen der Bundesländer - wie in NRW § 2 Absatz 2 - sind Privatstationen verboten, aber Wahlleistungen erlaubt. Ärzte erfinden oft, sie selber hätten die Wahl. Laut Artikel 3 GG Absatz 1 dürfen für Beamte KEINE anderen Gesetze gelten als für die sonstige Bevölkerung im Bereich der Gesundheit und Sozialrecht, dasselbe gilt auch für Höherverdienende. Es steht schon so immer im Gesetz der BRD. Zusatz-PKVs sind erlaubt. Es handelt sich bei den meisten Gesetzesausführenden also um Analphabeten oder Ausländer. Ärzte und Krankenschwestern und Krankenhausverwaltungen samt Krankenkassen wissen das auch, das ist Ausbildungslerninhalt eigentlich. Mehr später, wenn dies hier verschoben und ergänzt wird.


Sicherheitshinweis, Stellenangebote, Zeitarbeit, schwarze Schafe benötigen Abmahnung, Call Center Babes, Wirtschaftsspionage, Sabotage, 29. Oktober 201, 06.56 Uhr Die Tremonia Dienstleistungsfirma für Zeitarbeit und AÜG benötigt eine Abmahnung. Sie hat hunderte von Jobs online auch via Ebay, aber schreibt anonym und ist anscheinend eine ausländische Drückerkolonnenbande. Sie unterschreibt mit LG. Ich hatte mich ordentlich für einen Inventurjob beworben. Zu meiner Zeit konnte man noch lesen und rechnen, ohne Scanner. Was daraus geworden ist später online - aber vorsichtig, die spinnen total und natürlich wurde es nichts daraus. Also Abmahnanwälte haltet Euch bereit, Arbeitsamt und Jobcenter auch. Dankeschön.
Übrigens, laut AÜG § 8 Absatz 1 darf ein Entliehener in einem eingesetzten Unternehmen nicht weniger verdienen als die echten Angestellten dort. (Gleichstellungsprinzip). Es gibt so viele Call Center Babe Firmen, sogar die Barmer hat eine nachts für Gesundheitsfragen OHNE Rezeptierung, die Techniker Krankenkasse hat sich auch selber outgesourct, auch die meisten Telekom-Firmen, sei es 1x1, Vodafone und sogar die echte alte Post bzw. Telekom haben sich an Fremde outgesourct, inklusive Aktivierung von SIM Karten-Babes. Anscheinend sind die Großkonzerne und Sozialversicherer, egal ob PKV oder GKV, nicht je geschäftsfähig (logo beim Sozialträger, ist eine Behörde, aber die konnten mal was), nicht je betriebsfähig. Die produzieren lieber Kosten, damit man weniger Steuern zahlen muß oder wie oder was? Ist vielleicht eine Hypnoseerkrankung, Berufsunfall durch Wirtschaftsprüfer bzw. private Steuerberaterfirmen. Steuerberatung ist ein freier Beruf, darf keine GmbH sein, eigentlich müssen die beamtet sein, steht auch so in dem Geschäftsverteilungsplan der Verwaltungsgericht der BRD. Wird später verschoben



Überschrift Wort    bessere SuFu

Update18 Bafin Fake Ombudsmann Haftpflichtversicherung Betrueger gothaer & Fake RA Brinkmann & Amtsgericht Euskirchen

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 08. Oct. 2016., 22:54:58 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Wirtschaft | Leserzahl : 3907
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren mit Update vom 15. Juni 2018.
Eine gesetzliche Haftpflichtversicherung fürs Auto kennt eigentlich jeder Autoeigentümer. Aber in den Versicherungsbedingungen der Privathaftpflichtversicherungen steht auch oft drin, dass diese gesetzlich ist, aber dann passiert Erstaunliches, Gesetzliches wird ausgeschlossen. Update1: 10. Oktober 2016 So sieht das aus. Update2: 31. Oktober 2016 Die asstel ist eine Versicherung, die es laut asstel.de nicht mehr gibt, das sei die Gothaer, laut Versicherungsaufsicht "BAFIN" gibt es die asstel, die aber immer nur die asstel Berlin war. Auf jeden Fall sind die eher bedenklich und gekündigt. Update3: 07. Dezember 2016 Eine Antwort kam, Bafin und die Gothaer schrieben. Großes Chaos inklusive, denn die gothaer antwortete der Bafin, aber laut einer offiziellen Bafin-Liste gibt es die asstel noch immer, die aber nicht die Gothaer ist und dann flog auch noch was wegen ISIS auf und mal wieder religiös bewahnte Christen-Krankenhäuser und was mit einem Ponyhof. Update4: 16. Januar 2017 Die Call Center Babes haben anscheinend auch feindlich das private Versicherungsgeschäft übernommen. Die Gothaer und asstel, die ist angeblich die Direktversicherung der Gothaer verwechseln sich seit einigen Jahren gegenseitig, Versicherungsnummern und Schadensdaten auch. Kann der Ombudsmann oder die Bafin oder sogar der Bankenverband helfen? Update5: 17. Februar 2017 Die asstel erklärt, sie gibt es so nicht wirklich, manchmal schon, aber seit 2012 eigentlich nicht, gibt eine Webseite auf ihrem Briefkopf an, die es auch nicht mehr gibt. Update6: 08. März 2017 Die Versicherung, die es nicht gibt, seit 2014 schon nicht mehr, fantasiert mit ihrer Email-Adresse weiter. Es gibt noch nicht einmal die www.asstel.de mehr. Also wieder muß der Ombudsmann ran. Hier der neue Schriftsatz. Update7: 17. März 2017 Auch bei der asstel wird gepfuscht und zwar zusammen mit dem Ombudsmann der Versicherungen. Da flog dann Vieles nochmals auf, denn eigentlich gibt es die asstel gar nicht mehr, die aber so tut, sie gäbe es noch. Unterschrieben war alles, aber alles andere war falsch. Ombudsmänner - eine Pflicht laut EU-Gesetz. Dann flog auf, daß es laut Gesetz eine Haftpflichtversicherung nicht so wirklich gibt. Oder so. Update8: 07. April 2017 Mal gehört die asstel zur Gothaer und dann mal nicht. Da es juristisch Haftpflichtversicherung eigentlich nicht gibt, weil die Gesetze falsch-herum von den Versicherern angewendet werden, soll die asstel endlich alle Versicherungsbeiträge wieder rausrücken. Stattdessen mahnt die asstel umgekehrt an. Update9: 18. Mai 2017 Der Ombudsmann schrieb, nun wurde alles neu betragt. Das VVG, das Gesetz über Versicherungen, verlangt auch, daß die asstel die Beiträge zurückerstatten muß. Update10: 06. Juni 2017 Neues Schreiben der Bafin - doch das wirkte nicht echt. Die Unterschrift ist falsch. BGB 126 wurde gebrochen. Update11: 07. Juni 2017 Ein Brief der gothaer asstel trudelte ein. Ein Rundbrief. Obwohl es laut alter Info der asstel, es die asstel es bereits seit Versicherungsbeginn nicht mehr gab, laut einem gothaer Mitarbeiter auf Twitter auch nicht, informierte mich die Versicherung nun, daß die Fusion im Juli 2017 stattfinden. Oweia, vorher also nicht? Überhaupt, die Versicherungen - beide aus Köln - haben ein Konto bei der Berliner Sparkasse? Noch n' Fake Schreiben? Großalarm im Versicherungsland. Update12: 27. Juli 2017 Wieder flatterte eine Rechnung der gothaer - vormals asstel ins Haus. Zig Mal schon gekündigt hatte ich, aber die gothaer macht weiter oder deren Call Center Schreibstuben der Textbausteinfirmen. Update13: 16. August 2017 Eigentlich wollte ich mich über das Krankenhaustagegeld mal informieren. Bei der gothaer. Wenn endlich der von Holtzbrinck Verlag aus seiner geistigen Umnachtung, er vergißt seit 2012 mich zu bezahlen, erwacht ist, wollte ich einen Ratgeber-Artikel über verschiedene Versicherer schreiben. Heraus kam eine eher geistig umnachtete Chefin der Konzernkommunikation der gothaer. Und laut Abteilungsinfo, ist eigentlich der Twitter-Account @gothaer für das Thema Gesundheit zuständig, aber der antwortet nicht je, aber es ging auch um die Haftpflichtversicherung der asstel. Dann flog auf, die gothaer ist darin nicht geschäftsfähig. Hier die Email-Korrespondenz mit der Chef-Etage. Update14: 23. August 2017 Eine Kanzlei namens Brinkmann aus Köln schrieb. Sie behauptete, sie sei die Kanzlei der Gothaer Versicherung. Aha, aber eine Vollmacht fehlte. Also mal wieder alles an die Bafin, den Versicherungsombudsmann und an das Amtsgericht, falls jemand die Nasen da alle kennen sollte, denn es ist ja unwahrscheinlich, daß die Versicherung keine eigene Rechtsabteilung hat, bisher hatte sie primär nur eine Textbausteinagentur. Update15: 19. September 2017 Noch ist nichts zurück überwiesen worden, aber ein neues Aktenzeichen des Ombudsmannes gab es bereits, 12276/2017 C. Update16: 26. Oktober 2017 Der Versicherungsombudsmann wurde mal wieder gefälscht. Eine echte Unterschrift gab es wieder nicht, das heißt die gothaer ist doch eine Pfuschversicherung oder bankrott? Hier die neuesten Schreiben zur Sache. Update17: 08. März 2018 Was das Amtsgericht Euskirchen mit der Kölner gothaer und einer Kölner Anwaltskanzlei zu tun hat, weiß ich auch nicht juristisch. Ich habe auch nichts mit Euskirchen zu tun. Aber das Amtsgericht Euskirchen schickte mir einen elektronischen Mahnbescheid. Darauf stand auf der Rückseite auch, daß Empfänger darauf achten sollten, ob sie wirklich gemeint sein sollten. Denn nur das zuständige Amtsgericht, da wo der Empfänger wohnt, ist zuständig. Das Amtsgericht Euskirchen schrieb mich jedoch in Düsseldorf an. Es war nicht je zuständig. Update18: 22. März 2018 Wieder ein neues Schreiben einer Kanzlei namens Brinkmann erhalten, die nicht je eine Vollmacht vorlegte, die sich nun nicht mehr auf das Amtsgericht Euskirchen bezieht, da lief mal ein Computermahnbescheid. Erstaunlich, weder ich wohne dort, noch sind dort die gothaer noch die Kanzlei ansässig. Es zählt immer der Wohnort des echten oder angeblichen Schuldners. Sagen wir so, einen angeblichen Schuldner, darf man eh nicht anmahnen, denn der ist ja keiner, so wie ich. Mir schuldet man Geld. Hier also das neue Update.

Versicherungen - die keiner braucht ?


Das Ding heißt Privathaftpflichtversicherung. Wer sich die Mühe macht durch die AGBs der vielen Anbieter zu wühlen, findet je nach Versicherungsanbieter, sei es Europa, Gothaer, asstel, Cosmosdirekt heraus, dass einige wirklich den Begriff Gesetzliche Haftpflichtversicherung im Bereich Privathaftpflichtversicherung drin stehen haben. Aber nicht jeder Einwohner in der BRD hat eine.

Dann stehen so viele Ergänzungen und Ausschlüsse drin, dass kein Mensch mehr kapiert, welche Schäden wirklich bezahlt werden. Dann prahlen so viele Versicherungen mit einer Forderungsausfalldeckung, also wenn man selber Opfer wird, dass dann die Versicherung bezahlt, aber dann kommt heraus, erst wenn man bis zum Sankt Nimmerleintag durch sämtliche Instanzen geklagt hat und dann der Verursacher kein Geld hat, bekommt man das Geld. Die Versicherungen übernehmen aber nicht den Klageweg. Update9 Urteil ohne Richter Unterschrift ist ungültig - Tippsen-Trolls & Identitätskontrolle

Bekanntlich gibt es keine echten Richter in Deutschland. Denn die unterschreiben nicht. Das heißt die sind nicht echt und keine Person macht was rechtswirksam. Das wissen die Angela Merkel, Polizei und andere echte Behörden auch (Merkel ist nicht ganz echt, gab es Bundesverfassungsgerichtsurteile, dass sie in Folge von Parteiwahn im Bundestag, sie also nicht gewählt werden konnte, Parteien sind im Bundestag verboten, nur Volksrespräsentanten sind erlaubt), deshalb machen die Behörden alles online, da müsse keiner mehr unterschreiben, weil anscheinend die Merkel weiß, niemand ist mehr echt und zieht seine dumme Scripted Reality Show ab. Dann war es wenigstens keiner in echt und keiner hat schuld und sitzt irgendwo auf der Welt und spielt deutscher Richter.

Ansprüche, auch wenn die gesetzlich sind, sind ausgeschlossen


Da steht in den Bedingungen oft drin, auch wenn Ansprüche gesetzlich sind, sind diese trotzdem nicht versichert. Aber einige Versicherungen nennen sich gesetzliche Haftpflichtversicherung, obwohl sie ausdrücklich nicht fürs KFZ sind.

Einige Versicherungen wie janitos ist in Wahrheit "Ihr Versicherungsmakler" und die asstel ist anscheinend nur ein Call Center Babe von irgendeiner Couch Potatoe. Keiner unterschreibt je rechtswirkam, manchmal heißt es nur so was wie Ihr Kundenserviceteam, sonst sind Unterschriften einkopiert.

Da laut AGBs es nicht auf das Ereignisdatum des Schadens ankommt, erfindet die asstel Schadensdaten, die es nicht je gegeben hat.

Auch wenn man erklärt und bittet, sie solle doch bitte das Datum des Meldedatums des Schadens, samt Betreffzeile zitieren, erfindet die asstel mit eigenen Erfindungen weiter. Prüfen tut sie nichts. Sie hält sich aber für eine gesetzliche Privathaftpflichtversicherung, die eigentlich dann alles ausschließt, auch wenn es sich um gesetzliche Ansprüche handelt. GESTAPO Bundesland NRW - Psychisch Kranke wegsperren? Psychopharmaka & Terrorismus

Es ist ja klar, das man meint bei Versicherungen arbeiten Zugedröhnte unter Psychopharmaka und Drogen, die Freigang habe oder sie arbeiten in Behindertenwerkstätten von Aktion Mensch oder diese perversen religiösen Einrichtungen, die ja immer gerne alle Weltlichen anarschen.

Who is Who?


Die asstel fusionierte angeblich laut asstel.de mit der Gothaer. Sie war angeblich zuvor die Direktversicherung der Gothaer (woanders ist man anscheinend indirekt versichert), aber laut BAFIN ist die asstel noch immer existent und ein eigenständiger Schadensversicherer in Berlin. Die Gothaer ist in der Versicherungsinformationswebseite der Bafin nicht als Chefetage erwähnt.

Dort gibt es Versicherungen, bei denen man Rechtsberatung inklusive hat. Deshalb war das merkwürdig, dass die asstel so dumm ist. Von Recht und Ordnung und Gesetzen versteht sie nichts, sie ist eigenständig und erfindet rum und kein Schreiben von denen war je rechtswirksam. Auch reicht man online Schäden ein, je nach Antwort muß man jedoch einen echten Fragebogen ausfüllen und diesen unterschreiben, aber eigentlich gibt es nur erfundene Absagen mit erfundenen Schadensereignissen, weil es ja egal ist, gesetzlich ist man ja doch nicht, auch wenn man so tut in den Bedingungen als ob.

Hier passende Gesetze


https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__280.html


Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 280Schadensersatz wegen Pflichtverletzung

(1) Verletzt der Schuldner eine Pflicht aus dem Schuldverhältnis, so kann der Gläubiger Ersatz des hierdurch entstehenden Schadens verlangen. Dies gilt nicht, wenn der Schuldner die Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat.

Auszug-Ende


https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__823.html

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 823Schadensersatzpflicht

(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.
(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein.

Auszug-Emde

Wer nichts dafür kann, muß sowieso nicht je bezahlen.

Nur wer fahrlässig handelt, muß bezahlen, aber dann bezahlen viele Versicherungen auch nicht. Deshalb braucht man die Versicherung, die meint gesetzlich zu sein, aber dann doch nicht, gar nicht je, oder?! Das heißt eigentlich kann man diese laut BGB 119 i.V.. m. BGB 121 rückwirkend - Frist zehn Jahre - annullieren. Es geht in diesem Artikel nicht um die KFZ-Haftpflichtversicherung.

Lesetipps:

Bundesverfassungsgericht 2016: Parteien dürfen nicht Mitglied des Bundestags sein


Update1 Bundestagswahl - Bundeskanzler - Bundespräsident - das Volk wählt nichts - Wahlbetrug

Beachtenswert: Kündigungsrecht Versicherungen heute Die Zurich

Update1: 10. Oktober 2016, 12.34 Uhr


asstel - erfundene Daten - Standardschreiben und falsche Unterschriften - eindigitalisiert







Unterschriften sind nicht Original, sondern digitalisiert.

Update2: 31. Oktober 2016, 06.57 Uhr


asstel und überhaupt Versicherungen


Es ist schon erstaunlich, wieso viele Firmen und Versicherungen meinen, eindigitalisierte (eigene Grafik) seien rechtswirksam. Diese nennt man auch Faksimile, diese werden oft mit echten eigenhändigen Unterschriften auf Faxen verwechselt, die aber rechtswirksam sind. Aber seit Jahren und noch länger meinen auch Versandhäuser eindigitalisierte Unterschriften stellten in einem Werbebrief ein rechtswirksames Angebot dar. Das war es aber nicht je.

Viele, das kennt man von Ärzten, können nicht lesbar unterschreiben, Richter oft gar nicht und die Düsseldorfer Filiale der BKK VBU verweigerte auch eine Unterschrift, weil alles im Computer sei. Getippt hatte der Mann das Schreiben für mich aber in meinem Beisein. Seine Unterschrift bekam ich nicht, also wer immer der Mann war, war anscheinend nicht der Mann im Computer. Man spielt also einen BKK-Mitarbeiter.

Die asstel tut auch auf dumm, ist auch eine Versicherung.

Hier meine Kündigung an die Versicherung.

Guten Tag,

die asstel tut auf dumm. Sie gibt an, sie sei der Direktversicherer der Gothaer, sie ist laut Webseite der asstel.de als asstel nicht mehr existent und nur noch die Gothaer, laut der Bafin Versicherungsliste, ist sie kein Teil der Gothaer, sondern ein Versicherer in Berlin.

Die Asstel kann man Schadensmeldungen nichts anfangen und benimmt sich wie eine hilflose Person in totaler Psychose.

Deswegen hatte ich auch die Haftpflicht-Versicherung rückwirkend annulliert. Dieses ist für Rücklastschriften SEPA und wegen BGB 119 und 121 zehn Jahre rückwirkend rechtskräftig sowohl für die Postbank, als auch Deutsche Bank wichtig. Die Mitarbeiter der Versicherung wissen gar nicht, dass man Gefahrenmeldungen melden muß und auch erfinden die immer Schadensdaten, die es nicht je gab (falsche Daten).

Seitdem ich die vorhin am Telefon angeschnauzt habe, ruf mich zum 10x die Asstel an und legt dann auf, weil der Anrufbeantworter bei mir an ist. asstel gab mir vorhin eine Schadensnummer an, ich rief zurück, dann tat eine Dame dumm, sie könnte mit meinen Schadensemails nichts anfangen, laberte nur Müll und ich sagte ihr, ich hatte ja eigentlich eh rückwirkend storniert und habe aufgelegt. Mit Dummen kann ich echt nicht. Seitdem ruft mich die asstel im 2 Minuten-Turnus an und legt dann auf.

Sie gab mir folgende Rufnummer in Köln an ursprünglich auf meinem AB Tel: 0221 967783857, eine Nummer in Köln, solle ich anrufe. Aber ich erhalte eine andere Nummer auf dem Display, die mich anruft: 030-55080. Die Berliner Rufnummer rief mich ständig an.

Die Deutsche Bank und Postbank können also dementsprechend die Beiträge für die asstel Haftpflichtversicherung sich zurückholen. Die Versicherung spinnt und erfindet Schadensdaten, die es nicht je gab. Wenn man nachfragt, auf welche Gefahrenmeldung, die sich bezieht, antwortet die nicht. Ich hatte im letzten Jahr schon meine Zweifel, ob da in Wahrheit nur ein dummes Call Center nur tätig ist, aber auch die Gothaer half nicht professionell. Die galt ja als Chefetage, was sie laut Bafin-Liste nicht ist.

Ich habe jetzt nicht auf die Schnelle recherchiert, welches Call Center Unternehmen die asstel darstellt, z.B. buw, SITEL oder Xact etc pp. Die sind keine Versicherungskaufleute da an der Strippe, auch postalisch nicht. Denen fehlt es komplett an Know How. Ich werde dann probieren, den Rest mir via Commerzbank zu holen, falls darüber die Quartalsbeiträge gelaufen sind. Laut AGBs galt meine asstel als Gesetzliche Haftpflichtversicherung und das betraf nicht KFZ.

Man braucht wegen BGB 823 Absatz 1 und BGB 280 , Abs. 1, Satz 2 eigentlich als Betroffener nicht zu bezahlen, daraus dichten die Mitarbeiter, dass die asstel nichts bezahlen muß. In den AGBs steht auch drin, dass das Schadensdatum egal ist, (betrifft ja meine Meldungen), daraus erfinden die Mitarbeiter selber erfundene Daten. Die asstel Mitarbeiter sind doch plemm plemm und schädigen. Alle Unterschriften waren nur eindigitalisiert, nichts je echt von denen.


Es gab also nicht je einen Vertrag mit denen und mir (asstel und mir). Postbank und Deutsche Bank können sich die Gelder zurückholen. Auch die unterschiedlichen Rufnummern sind sehr unlauter samt Telefonterro. Ich schicke dies trotzdem auch per Fax an den Versicherungsombudsmann. Eigentlich, wenn es gesetzlich ist, ist es wie ein Sozialträger fast staatlich. Das hat die mir auch nicht erklärt. Die Versicherung spielt an mir Schadensabwehr, nicht an anderen.


Update3: 07. Dezember 2016, 08.49 Uhr


Gibt es sie - gibt es sie nicht - gibt es sie ? asstel & ISIS & Reiter


Hier das neue Schreiben an die Bafin


Guten Tag,
ich beziehe mich auf das im Betreff genannte Bafin Aktenzeichen und meine obige Versicherungsnummer. Ich hatte mich falsch ausgedrückt und weise vorab auch darauf hin, dass ich ständig Drogenopfer bin. Ich bin auch bei der gothaer Krankenhausunfallversicherte, Zahnversicherte und Hausschutzbriefversicherte.

Ich erhielt folgendes Bekennerschreiben und hatte unendlich oft Drogengerüche moniert, dito Geschlechtskrankheiten und Nikotingeruch, der sich in Wäsche und Haut festlegt, der Geruch plus schmeckbare Geschlechtskrankheiten. Seit einem Brand von 2015 im Haus ist das so, vorher, seit wichtigen Sozialgerichtsterminen auch. Ich bekam keine Infos zu den Chemieschäden, anscheinend waren Infusionsflaschen der Palliativmedizin oder so verbrannt. Die Feuerwehr sagte mir, als die im Haus war, dass es noch länger stinken täte. Ich bin Mieterin, den Vermietern ist alles egal, der Hausverwaltung ebenso. Teilweise muß ich Wäsche 3 - 4x waschen, bevor diese sauber ist.

Teilweise kommen Gerüche aus den Wohnungstüren zwischen Türe und Boden, aus den Türrahmen, inklusive Nikotingeruch, Medikamenteninfusionsgerüche oder so aus Balkontürrahmen, Balkone, die wurden mal alle (illegal) saniert für alle, die verfugten Fliesen wurden rausgehauen, Schotter wie im Garten (!) darauf getan und dann Fliesen darauf, die nicht verfugt sind, das heißt, es stinkt nach Bewohnern von unten, über mir und es sickern Gerüche durch Regen darunter. Die Gothaer empfahl mir nichts (Krankenhaus-Unfallversicherung, Zahnversicherung etc).

https://twitter.com/lmanfersteher/status/805456527394013184

Hallo Conny, ich bin gestern bei dir eingebrochen und habe deine Wohnung mit Drogendämpfen vergiftet MFG Karl-Heinz

 

Auszug-Ende







Ich hatte beruflich journalistisch-PR mit Al Qaeda zu tun. Ich war Pressetexter einer ARD-Abteilung (hieß damals german united distributors GmbH, ansässig im WDR, Breite Straße, Köln), die ganz normal, wie in den Fernsehnachrichten auch, über Al Qaeda etc, aber weitere Details im Fernsehen und Nachrichtensondersendungen, zeigten.

Herr Knechtel ist ein Ponyfan laut Twitterfoto und kommt aus der Jugendszene.

Ich hatte mit Ponies und Pferden privat zu tun, also Düsseldorf und war früher (Teenie, Reiterin). Ich wurde deswegen auch mal überfallen, aber ich sah keinen Zusammenhang, ich schien von mit der heutigen Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen verwechselt worden zu sein. Vielleicht kannten wir zufällig mal denselben Pferdenamen (!) nur. Ein Screenshot des obigen Tweets ist anbei. Der Täter des obigen Tweets, außer er ist gehackt, hat im Profil stehen, er sei ein stolzer Besitzer eines Elektrojuden. (Screenshot auch im Email-Anhang)

Es ging mal in echt um das echte Reitervolk namens ISIS und Terroristen, die aber auch mit Island, Isländer Ponies, verwechselt worden waren. ISIS gab es also sozusagen in der "Al Qaeda-Heimat (nicht Pakistan)", also als Reitervolk mit angeblichen Paßgänger-Pferden, wie die Isländer-Ponies auch Paß und Tölt laufen können. Die sind 5-Gänger. Es ging auch um Flak (Waffe) und Flakka (Drogen).

In Bezug auf auf Herrn Knechtel, gab es schon mal eine Verwechselung mit einem Richter, dessen Familie Isländer Ponies züchtete. Im OLG Hamm oder Hagen war er Richter und sollte sich schon mal strafrechtlich um alles kümmern (etliche Jahre her), dann sollte sich die StA Dortmund, die leitende Oberstaatsanwältin Cirullies auf Anordnung der GSTA Hamm (oder Hagen) ermitteln lassen, doch die hatte keine Lust und meldete sich nicht je. Es gab Aktenzeichen - ziemlich viele.

Es ging um die bekannten Al Qaeda Terrorzellen in Dortmund und Arbeitgeber und Arbeitskollegen von Lidija Varovic, xxx in Neuss, die in Dortmund tätig war und vor über 23 Jahren meine Arbeitskollegin bei Belden in Neuss war (BGHW Aktenzeichen noch immer nicht bearbeitet worden im SG DUS) Wir waren damals auch Attentatsopfer und Klauopfer im Büro und im Warenlager. Später fand ich heraus, es ginge auch um ihre beruflich-private Partyszene und andere offizielle Partyveranstalter, die aber auch Leichen verschwinden ließen oder so und angeblich Saboteure der Bundeswehr waren.

Ich wurde sogar mal wegen meines Tagebucheintrags (da war ich noch im Luisen-Gymnasium in der Schule) überfallen, aber zu Zeiten von ISIS und Al Qaeda, also Jahrzehnte später, ich sei eine Pferdeverrückte schrieb mir damals eine Lehrerreferendarin in mein Tagebuch (auf einen Zettel), da war ich noch in der Schule, aber Überfall war vor etlichen Jahren erst. Ich mochte Pferde und Ponies nun mal lieber als Jungs.

Das Schreiben der Bafin, vom 21. November 2016, frankiert am 24. November 2016, erhielt am 30. November 2016. Dabei war das Schreiben der Gothaer (nicht asstel!) KCS-Hs 4 vom 08 November 2016 war anbei. Die Bafin erwähnte mehrere Versicherungsnummern.

Die asstel gibt es laut Webseite nicht mehr. Aber laut der Bafin Liste.

Ich bekam keine neuen Versicherungsunterlagen von der Gothaer. Ich bekam keine Hilfe in Gesundheitsdingen von der Gothaer, obwohl ich immer laut AGBs zu Gefahren im Versicherungsrecht aussagen muß. Ich bekam keine Infos zu Krankenhäusern, viele sind sowieso nicht unfallzugelassen, eigentlich keines in Düsseldorf, viele haben noch nicht einmal eine Zulassung einer Ärztekammer im Impressum, alle sind religiös Bewahnte und schmeißen anders-Gläubige kackfrech raus (Dominikus Krankenhaus), das mit der Stiftung seine Ursprünge in dem Nonnenkult "Miliz von Jesus Christi" hat. Das ist anhand von Fachbüchern über alte Mönchsorden und Nonnen herausfindbar gewesen.

Es geht jedoch in der Privathaftpflichtversicherung um die beiden BGB-§§§

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 280Schadensersatz wegen Pflichtverletzung

(1) Verletzt der Schuldner eine Pflicht aus dem Schuldverhältnis, so kann der Gläubiger Ersatz des hierdurch entstehenden Schadens verlangen. Dies gilt nicht, wenn der Schuldner die Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat.


Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
§ 823Schadensersatzpflicht

(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.
(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein.


Das bedeutet, dass man gar keine Haftpflicht benötigt. Kann man nichts dafür, muß man sowieso nichts bezahlen, bedeutet BGB 280 Absatz 1 Satz 2. Auch sonst hilft die gothaer nicht mit Ratschlägen.

Ebenso hatte ich Infos über asstel Berlin und eine dortige Hotlinenummer. Das ist problematisch, falls diese in der ehemaligen sogenannten DDR liegt, weil dort laut Einigungsvertrag § 9 das DDR Recht (und laut Bundesverfassungsgericht) weiterhin gilt.

Die asstel ist aber laut Bafin nicht die Gothaer, sondern die asstel. Aber es schrieb die Gothaer zur Sache.


https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=5397

ASSTEL Sachversicherung AG

Gattung:
Schaden- und Unfallversicherer unter Bundesaufsicht

Berlin-Kölnische Allee 2-4
50969 Köln
Deutschland

ID:
5397
Schlichtungsstelle:


Ein Element gefunden.
Erlaubnisse/Zulassung/TätigkeitenErteilungsdatumEnde amEndegrund
Zulassung als Schaden-/Unfallversicherung01.01.1988

Auszug-Ende

Die asstel gibt es also noch, sie ist kein Teil der Gothaer, ich bekam Anrufe aus Berlin, ich solle Köln anrufen. Abgesehen davon ist das mit der Forderungsausfallversicherung so dumm, weil die Versicherung von mir dann verlangt, ich müsse zuerst durch alle Instanzen klagen, um an das Geld der Versicherung zu gelangen (vollstreckbarer Titel).

Das ist also Augenwischerei die Versicherung. 1. wegen den obigen zitierten BGBs, 2. ich muß ja doch alles selber machen, als ob ich nicht versichert sei, 3. gibt es die asstel laut Bafin immer noch, 4. meldete sich die asstel bei solchen genauen Fragen nicht je. 5. Ich erhielt kein alternatives Versicherungsangebot, 5. auch nicht meine Versicherungsgelder zurück, trotz BGB 121 und 119, rückwirkend zehn Jahre (geht das laut §§§) nicht zurück. Die Versicherung bestand kürzer, also keine zehn Jahre. (Haftpflichtversicherung)

Die wahre Identitäten meiner Nachbarn ist übrigens unklar, einige sind in Mordfälle verstrickt. Ich hatte über viele Namen bereits 2004 gehört, als diese noch nicht je hier gewohnt hatten. Einige waren damals schon der Terrorszene und Triebtäter-Szene zugeordnet worden.

Trotz zahlreicher Ermittlungsanordnungen durch das Justizministerium NRW - damals an den Leitenden Oberstaatsanwalt der GSTA Düsseldorf - hatte der keine Lust. Die STA sollte dann was tun, tat sie auch nicht, die wurde 2013 erneut aufgefordert, hatte wieder keine Arbeitslust.

Dazwischen schrieb mir ein Oberstaatsanwalt Ludwig (2008) wer gegen Terroristen aussagt, kommt in die Psychiatrie.

Düsseldorf ist also doch Al Qaeda City.

Eigentlich hatte das NRW Landeskriminalamt die Sachen damals an den Staatsschutz geleitet, der ermitteln sollte, doch der hatte auch keine Arbeitslust. Die Polizei ist dann in ein Call Center Babe und eine Scripted Reality Truppe mutiert (eigentlich schon zuvor). Die gibt es nicht in echt. Die labern dieselben dummen Sprüche und sind komplett Verblödete, wie im Fernsehen, die gaben, zu die Psychiatrie, sei deren Heimat. (Landeskliniken sei deren Klinikum, nur Psychiatrie, ohne Kassenzulassung, ohne Ärztekammerzulassung) Es gab auch Aktenzeichen der VBG, doch die half nicht, seit dem Umzug nach Duisburg wurden die auch dumm.

Auszug-Ende

Lesetipps:



Update10 Düsseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht & Flüchtlinge in Psychiatrie


Update3 Düsseldorf ZDF Studio Hamburg WDR Al Qaeda Taliban Dasht I Leili Massaker & Schizophrenie


Al Qaeda Düsseldorf Leo Kirch und die Mafia

Update7 VBG & Unfallkasse NRW & Loveparade Duisburg & Al Qaeda & Der Tunnel

Update8 Blutgeld Deutsche Bank Bunga Bunga Leo Kirch in München & Prozesse

Update4: 16. Januar 2017, 18.20 Uhr


asstel oder gothaer - who is who - oder ist's wieder ein Call Center Babe?


Hier das Schreiben auch an die Gütestellen.

Guten Tag,

ich habe das Schreiben des Versicherungsombudsmannes Schreiben vom 04. Januar 2017 am 06. Januar 2017 erhalten und ein Schreiben der asstel , die sich als Direktversicherer der Gothaer ausgibt. Laut Bafin ist sie nicht der Direktversicherer der Gothaer, sondern komplett unabhängig. Sie hatte laut von mir bereits zitiertem Bafin-Eintrag nichts je mit der gothaer zu tun.

Es geht darum, daß die gothaer und asstel Mitarbeiter, die sehr wahrscheinlich Behinderte in einem Call Center sind, ständig alle Aktenzeichen vertauschen und Mitgliedsnummern ebenso, antwortet die gothaer Krankenversicherung auf Schäden, die die Haftpflichtversicherung betrafen und umgekehrt.

Auch erfindet die Haftpflichtversicherungen Schadenstage, die es nicht je gab. Ich bat mehrfach um deren genaue schriftliche Erklärung, aber sie antwortet nur mit typischen Call Center Formschreiben, die nicht rechtskräftig unterschrieben sind.

Dadurch war für mich ersichtlich, dass die asstel, die dann plötzlich sogar deren eigene asstel.de Webseite an die gothaer verloren hatte, gar nicht je als Haftpflichtversicherer geschäftsfähig war, aber laut Webseite der Bafin schon. Die Gothaer ließ mich wissen, die asstel gäbe es nicht mehr, aber die asstel schreibt mir Versicherungsbriefe.

Manchmal gibt es dann Anrufe oder sogar Telefonterror aus Berlin, die dann so tun, als seien sie die Versicherung, aber man müsse eine Kölner Rufnummer anrufen.

Die sind doch völlig Entlaufene aus einem Irrenhaus, die nicht je unterschreiben, sondern alles nur einscannen. Also hatte nichts je eine Rechtskraft. Es sind völlig Psychopathen oder Ungelernte, denen dann die Webseite asstel.de von der gothaer entrissen worden war. Es sind die typischen freakigen Call Center Babes, die man schon von den GKV kennt, absolute Behinderten-Trolls spielen in einer Selbstverwaltung: Kranke machen Kasse.

Man merkt auch, die Trottel, wollen weder arbeiten, noch sich ans Versicherungsrecht halten, die wollen nur prollen und in hebephrener Art und Weise Leute anarschen, Versicherungsgelder kassieren, aber nichts je - wegen deren fehlender Unterschrift rechtskräfig machen, weil diese anscheinend nicht je vertragsfähig waren. Die Mitarbeiter sind meiner Meinung nach nicht je gelernte Versicherungskaufmänner. Der Job ist normalerweise ein IHK-Ausbildungsberuf. (Versicherungskaufmann)

Laut BGB 280 Absatz 1 und BGB 283 Absatz 1 und 2 benötigt man gar keine Haftpflichtversicherung. Also ich nicht, das wußte ich bei Versicherungsabschluß mit dem Scan-Betrieb der Formularscan-Versicherung nicht.

Ich meldete einen Schaden, bzw. fragte an, es gibt immer nur dieselben Form-Scan-Briefe, man merkt, also daß da nur geschäftsunfähige Leute arbeiten, und die asstel erfand einen Schaden vom 01. Oktober 2015. Sie erfindet immer Schadensdaten, die es nicht je gab. Die Mitarbeiter vertauschen also Schadenstage, Haftpflichtversicherung und Unfallkrankenversicherung und deren Versicherungsnnumern. Bekannt ist mir aufgrund von Stellenangeboten, daß Mitarbeiter oft nicht je ausgebildet sind, aber von zu Hause via Web-Schnittstellen von zu Hause aus also arbeiten.

So benimmt sich die asstel so, als sei sie in sich erloschen, deswegen war der Versicherungsvertrag rückwirkend von mir wegen BGB 119 und 121 aufgehoben worden. Ich erhielt die Versicherungsbeiträge noch nicht zurück, die ich hiermit erneute zurück fordere. Hätte ich von Versicherungsbeginn die Geschäftsunfähigkeit der Mitarbeiter gewußt oder das was sich als solches als Schadensserviceteam so ausgibt, hätte ich nicht je den Versicherungsvertrag abgeschlossen.

Ich weise darauf hin, daß einige Call Center oft verschiedenste Versicherungen und Firmen darstellen. Also, Telefonist Max Müller, der in einem Call Center arbeitet, ist dann Apothekerbank, Barmer, AOK und die Commerzbank zum Beispiel, je nach Anruf werden die gewünscht-angerufenen Firmen im Computer angezeigt, aber derjenige arbeitet z.B. in Wahrheit bei dem SITEL Call Center Unternehmen, der zu Hause sitzt oder in einem der Call Center Arbeitsplätze der SITEL im SITEL Büro. Es gab mal solche Stellenbeschreibungen.

Laut 74 GG Absatz 1 Nr. 11, haben eigentlich die Länder die Aufsicht über Versicherungen und Banken. Die Bafin ist so irgendwie anscheinend entstanden.

Hier mein Konto für die Rücküberweisung der asstel Haftpflichtversicherungsbeiträge. Das BGB ist eigentlich auch Landesrecht, also NRW.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update4 BRD ist erloschen wegen DDR & Bverfg & NRW & Bundestag & Schulunterricht


Update1 Der Bankenverband - die BAFIN & das Problem mit Postbank Commerzbank & Deutsche Bank
Wegen SGB2 sollen Künstlersozialkasse & Krankenkasse Beiträge an Versicherte zurückbezahlen

Update5: 17. Februar 2017, 15.09 Uhr


Asstel - die Versicherung, die es nicht gibt - aber manchmal schon


Hier der neue Schriftsatz und Screenshot

Guten Tag,

ich beziehe mich auf das Schreiben des Versicherungs-Ombudsmannes vom 30. Januar 2017, erhalten am 03. Februar 2017. Für das Schreiben danke ich ich dem Ombudsmann.

Per Anhang in Email noch einmal anbei, Screenshot Abbuchung asstel und Schreiben der asstel + Obudsmann, obwohl asstel laut Herrn Surmann der Gothaer und laut asstel.de Webseite es die asstel seit einigen Jahren nicht mehr gibt. Sogar auf Wikipedia war mal was Gleiches zu lesen, dass die asstel eigentlich komplett vom Markt geschmissen worden war.

Mehrfach hatte sie Schäden, die ich anfragerisch eingereicht hatte, abgelehnt. Daher hatte ich jeder Zeit die Möglichkeit sofort vom Vertrag zurückzutreten.

Fragen beantwortete die asstel nicht je zum Versicherungsvertrag, auch verwechselten anscheinend Call Center Mitarbeiter die Verträge samt Nummern mit der gothaer und umgekehrt, sozusagen antwortete die Haftpflicht anstatt die Unfallkrankenversicherung und umgekehrt.

Die BGB § hatte ich bereits zitiert, daß Versicherungsnehmer bzw. überhaupt niemand je für Schäden haften muß, also Personen nicht, wenn diese aus Versehen und ohne Fahrlässigkeit begangen worden sind. Deshalb gibt es ja eigentlich keine Haftpflicht, weil anscheinend der Staat Schäden immer ersetzen muß (Artikel 20 GG Absatz 1?), deshalb hatte ich in der nicht-PKW-Haftpflichtversicherung AGB auch sogar das Wort gesetzliche Haftpflichtversicherung drin, aber die asstel ist weder eine Körperschaft noch in Wahrheit als Webseite existent.

Der Gothaer wiederum, um hiermit auf das Schreiben der asstel aus Köln vom 24. Januar 2017 zu reagieren, daß der Ombudsmann mir mitgeschickt hatte, also die gothaer hatte mir gesagt, die asstel gibt es gar nicht mehr.

Die asstel war laut deren Schreiben mal Teil der Gothaer, wurde aber Ende 2012 geschlossen (!) und wurde dann eine asstel gothaer Versicherung mit Sitz in Berlin, obwohl mir die asstel aus Köln Ihnen am 24. Januar 2017 das Schreiben geschickt hatte, auf Kölner Briefpapier und dann auch noch bestätigt, daß ich die Versicherung im November 2014 gestartet hatte. Aber noch immer tut sie so, sie sein in Köln, bestätigt aber Berlin als Firmensitz. 2014 gab es die asstel laut derem Schreiben vom 24. Januar 2017 also eigentlich gar nicht mehr, die war seit 2012 nicht mehr existent.

Laut Webseite gibt es sie gar nicht, auch wenn auf dem Briefkopf noch immer asstel.de steht.

Ich erreichte sie monatelang nicht je, ich kam nur zur Weiterleitungwebseite gothaer.de Auch jetzt guckte ich gerade, asstel.de wird automatisch gothaer.de, aber das Schreiben der asstel gibt asstel.de auch noch an, inklusive Email @asstel.de

Da alle Schäden sowieso abgelehnt worden waren und es laut BGB die Haftpflichtversicherung so nicht je gibt, siehe BGB 280 Absatz 1 Satz 1 und 2 i.V.m. BGB 823, und auch wegen der rückwirkenden auf zehn Jahre Auflösungspflicht siehe BGB 119 i.V.m. BGB 121, möchte ich alle Beiträge, die von mir an die asstel.de zurückhaben. Ich schreibe aber hiermit gleichzeitig die ERGO an, ob die so einen Hausschutzbrief hat, wie die asstel diesen früher hatte. (Schlüsselsachen, Sanitärschutz etc.) und bitte um Versicherungsanträge oder Link dazu.

Hier mein Konto für die Rücküberweisung der asstel Haftpflichtversicherungsbeiträge. Auch gibt es deswegen Unklarheiten wegen dem Hausschutzbrief ( Wohnungsschutzbrief, die Versicherung ist ja gar nicht existent, also Unternehmen. Alles muß zurück bitte auf Folgendes Konto:

Kontoinhaber: Cornelia Crämer

IBAN: DE56300800000366895200

BIC: DRESDEFF300

Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)

Das Schreiben der asstel und des Ombudsmannes gehen per Fax auch noch an die Bafin.

Screenshot -Auszug


Lesetipp:

Update4 NRW verbietet Krankenhäusern Privatstationen & Jobcenter SGB2 & DKV Ergo erstattet


Update6: 08. März 2017, 06.52 Uhr


Die Asstel macht frech weiter und das ohne Webseite


Sie meint der Direktversicherer der gothaer zu sein. Die gab zu, die gibt es gar nicht mehr - die asstel. Die asstel gab das auch im letzten Update zu. Doch anstatt ratzfatz alles zurückzubezahlen, klaut sie weiterhin Gelder. Pfui - also ab zum Ombudsmann.

Hier das Schreiben

ich beziehe mich auf den obigen genannten Vorgang, der nicht je existenten Asstel. In dem letztens zur Sache geschickten Schreiben der Asstel gab sie zu, nur noch ein Call Center in Berlin zu sein. Die Versicherung an sich war bereits vor meinem Versicherungsbeginn als Unternehmen erloschen. Das hatte auch ein Mitarbeiter der Gothaer vor vielen Monaten bestätigt.

Auch war aufgefallen, daß die asstel und gothaer Mitarbeiter sämtliche Versicherungsnummern durcheinander bringt. Ich erhielt am 20. Februar 2017 ein Schreiben der asstel vom 20. Januar 2017, frankiert am 17. Februar 2017 via Deutsche Post Frankit Stempel.

Meine Versicherung würde im November 2017 aufgelöst werden, die der asstel Privathaftpflichtversicherung. Ich hatte diese jedoch wegen BGB 119 und 121 sowieso rückwirkend storniert und im letzten Schreiben an den Ombudsmann war klar, sie gab es nicht je als Firma. Die asstel, die laut letztem Schreiben nur in Berlin existiert, schrieb mir wieder mit email-Adresse der asstel.de, die es noch nicht einmal mehr als Webseite gibt. Deren Bank ist die Berliner Sparkasse.

Da es die Versicherung laut genauer Datenliste der asstel nicht je mehr zu meinem Versicherungsbeginn als Versicherungsgesellschaft gab, konnte ich mich auch nicht je dort versichern. Ich möchte bitte gerne alle Versicherungsbeiträge zurück, da die asstel sowieso immer Hilfe verweigert hat und nichts je akzeptiert, nichts kapiert und es diese sowieso laut deren eigenen Schreiben nicht je seit meinem Versicherungsbeginn mehr gab. Beraten wurde ich nicht je, nur Standardausdrucke erhielt ich.

Anbei nur die erste Seite, in dem weiteren Schriftsatz war der gesamte Ausdruck des Versicherungsscheins. Es handelt sich anscheinend um komplett versicherungsfremde Personen, irgendwelche Call Center Leute, die ja bereits zugaben und zwar schriftlich, daß es die asstel seit 2014 nicht mehr gibt als Versicherungsgesellschaft. Es sind anscheinend Saboteure der Call Center Mafia.

Auszug-Ende

Update7: 17. März 2017, 10.36 Uhr

Ombudsmänner - man pfuscht sich so durch


Hier meine Rüge


Sehr geehrter Versicherungsombudsmann,

Guten Tag Bafin,

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erhielt am 08. März 2017 Schreiben des Ombudsmannes vom 06. März 2017, der anscheinend nicht geschäftsfähig ist. Er hält die Asstel für tatsächlich noch existent. Sie sei nun eine gothaer Schadens-Service Center GmbH - solch eine Versicherung habe ich nicht je abgeschlossen. Es gab bisher keine Umschreibung auf gothaer. Ich wurde ausdrücklich von der gothaer darauf hingewiesen, daß es die asstel nicht mehr gibt, aber es gab nicht je eine Vertragsänderung. Ich erhielt nur was auf asstel Briefpapier mit einer Webseite, die es auch seit über einem Jahr nicht mehr gibt. asstel.de

Der Wohnungsschutz-Hausschutz-Brief wurde korrigiert. Der ist nun bei der gothaer gelandet.

Auch ist 20 GG Absatz 1 ein Grundrecht eines Jeden. Nicht was Anderes. Schäden, die man selber an anderen verursacht, erstattet die Versicherung sowieso nicht, weil diese ja dann mit Absicht geschehen sind. Das wäre dann eine Straftat, auch Fahrlässigkeit können zum STGB führen und auch dann zahlt eine Haftpflichtversicherung meistens nicht. Ich hatte bereits zuvor zahlreiche BGB zitiert, daß keiner bei Unverschulden zahlen muß, wenn etwas aus Versehen passiert.

Aber eine GmbH ist als gesetzliche Versicherung keine Körperschaft. Laut gothaer gibt es die asstel nicht und die Asstel tat bei mir so, sie sei eine echte Versicherung und nicht irgendwie was, was es zu meinem Versicherungsabschluß gar nicht je mehr juristisch gab. Es wurde nichts je auf von Asstel auf gothaer umgeschrieben, jedenfalls nicht die Haftpflichtversicherung.

Wer als Versicherung einen Schaden ablehnt, gibt automatisch das Recht dem Versicherten, sofort zu kündigen. Da aber nichts je umgeschrieben worden ist, auch keine Police, und die asstel alles verwechselt bzw. wer auch immer die Mitarbeiter sind, habe ich das Recht alles rückwirkend aufzulösen und alles Geld zurück zu bekommen, das sieht das Gesetz nun mal vor.

Das Schreiben des Ombudsmannes wirkt wie ein korruptes Konstrukt bzw. voller Geschäftsunfähigkeit und absolut falscher Rechtsberatung. Da zwar eigenhändig unterschrieben worden war, nur mit i.A., ist das also auch nicht echt.

Außerdem fiel auf, im Briefkopf steht Prof. Dr. Günter Hirsch, aber nicht was für ein Doktor er ist. Dadurch handelt es sich um Titelfälschung glaube ich oder Titelmißbrauch oder sogar Amtsmißbrauch, weil Professoren eigentlich staatlich Bedienstete sein müssen.

Nun zitiere ich schnell noch die Gesetze:

§ 100Leistung des Versicherers VVG

Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, den Versicherungsnehmer von Ansprüchen freizustellen, die von einem Dritten auf Grund der Verantwortlichkeit des Versicherungsnehmers für eine während der Versicherungszeit eintretende Tatsache geltend gemacht werden, und unbegründete Ansprüche abzuwehren.

Das bedeutet, alles was unbegründet ist, muß der Versicherer dann abwehren. Tatsache ist, er wehrte mich immer ab. Hat man was verursacht, ist man immer als Versicherungsnehmer zahlungspflichtig, außer es passiert was aus Versehen (ich hatte BGB dazu bereits zitiert).

Der Versicherungsschein erwähnte Pflichtversicherung, aber nicht genau was. Dadurch ist der Versicherungsschein nicht je echt gewesen und nicht rechtswirksam.

§ 113Pflichtversicherung VVG

(1) Eine Haftpflichtversicherung, zu deren Abschluss eine Verpflichtung durch Rechtsvorschrift besteht (Pflichtversicherung), ist mit einem im Inland zum Geschäftsbetrieb befugten Versicherungsunternehmen abzuschließen.
(2) Der Versicherer hat dem Versicherungsnehmer unter Angabe der Versicherungssumme zu bescheinigen, dass eine der zu bezeichnenden Rechtsvorschrift entsprechende Pflichtversicherung besteht.
(3) Die Vorschriften dieses Abschnittes sind auch insoweit anzuwenden, als der Versicherungsvertrag eine über die vorgeschriebenen Mindestanforderungen hinausgehende Deckung gewährt.

Die asstel gibt es aber nicht mehr, auch nicht zum Zeitpunkt mehr des Abschlusses. Und es fehlte, was genau Pflichtversicherungsteil ist. Ich hatte oft genug gefragt. Ich bekam nicht je eine Antwort. Das bedeutet auch, in 115, daß es die Versicherung nicht je gab und kompletter Humbug ist.

Ein Opfer kann also direkt auch Hilfe suchen, aber nur dann, wenn es um das Pflichtversicherungsgesetz geht, jemand pleite ist oder der Versicherungsnehmer unbekannt ist, wo der genau wohnt.

§ 115Direktanspruch

(1) Der Dritte kann seinen Anspruch auf Schadensersatz auch gegen den Versicherer geltend machen,
1.
wenn es sich um eine Haftpflichtversicherung zur Erfüllung einer nach dem Pflichtversicherungsgesetz bestehenden Versicherungspflicht handelt oder
2.
wenn über das Vermögen des Versicherungsnehmers das Insolvenzverfahren eröffnet oder der Eröffnungsantrag mangels Masse abgewiesen worden ist oder ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt worden ist oder
3.
wenn der Aufenthalt des Versicherungsnehmers unbekannt ist.
Der Anspruch besteht im Rahmen der Leistungspflicht des Versicherers aus dem Versicherungsverhältnis und, soweit eine Leistungspflicht nicht besteht, im Rahmen des § 117 Abs. 1 bis 4. Der Versicherer hat den Schadensersatz in Geld zu leisten. Der Versicherer und der ersatzpflichtige Versicherungsnehmer haften als Gesamtschuldner.
(2) Der Anspruch nach Absatz 1 unterliegt der gleichen Verjährung wie der Schadensersatzanspruch gegen den ersatzpflichtigen Versicherungsnehmer. Die Verjährung beginnt mit dem Zeitpunkt, zu dem die Verjährung des Schadensersatzanspruchs gegen den ersatzpflichtigen Versicherungsnehmer beginnt; sie endet jedoch spätestens nach zehn Jahren von dem Eintritt des Schadens an. Ist der Anspruch des Dritten bei dem Versicherer angemeldet worden, ist die Verjährung bis zu dem Zeitpunkt gehemmt, zu dem die Entscheidung des Versicherers dem Anspruchsteller in Textform zugeht. Die Hemmung, die Ablaufhemmung und der Neubeginn der Verjährung des Anspruchs gegen den Versicherer wirken auch gegenüber dem ersatzpflichtigen Versicherungsnehmer und umgekehrt


Alles war also schon immer falsch. Deshalb hätte ich gerne nun bitte alles rasch auf mein Konto bei der Commerzbank vormals Dresdner Bank BIC zurücküberwiesen. Bitte veranlassen Sie das. Dankeschön.

Die Versicherung ist also Schmuh, wie das Schreiben des Versicherungsombudsmannes, mit i.A. und einem falschen Professor auf dem Briefkopf. Das Schreiben ist als pdf und im Fax anbei.

Screenshots




Update8: 07. April 2017, 10.32 Uhr

asstel - mal ist sie Direktversicherer der gothaer und mal nicht - ja was denn nun?

Auf jeden Fall Zaster her. Doch die asstel verstand das falsch herum. Sie schickte stattdessen eine Mahnung zu einer Versicherung, die schon ewig gekündigt ist. Weiter oben steht bekanntlich auf einem der "offiziellen" Briefköpfe, daß die asstel Direktversicherung der gothaer ist. Aber bei der Bafin ist solch eine Information nicht vorhanden.

Die Bafin ist die Aufsichtsbehörde über Banken und Versicherungen, aber Achtung: Versicherungsrecht ist eigentlich Ländersache laut 74 GG und keine Bundesangelegenheit. Dies betrifft auch das Bankenwesen.

https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=5397


Da steht nicht, daß die asstel eine Direktversicherung der gothaer ist.

Hier nun der neue Schriftsatz zur Sache

Sehr geehrter Versicherungsombudsmann,

Guten Tag Bafin,

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 28. März ein Schreiben von der asstel Tagesdatum 23. März 2017 erhalten. Es ist eine Mahnung, trotz Stornierung meinerseits der Versicherung. Die asstel bezieht sich hierbei auf eine gebündelte Schadensversicherung. Ich habe noch immer kein Aktenzeichen der Bafin zur Hand und bitte um Zuteilung. Evt. ist es im nächsten Postschwung drin, der falsch reingelegten Post im Briefkasten (oder durchwühlten).

Da ist nichts mehr in echt gebündelt in dem Sinne. Bei der gothaer ist die Unfallkrankenversicherung, Zahn und der "Hausschutzbrief". Das wird alles unter gothaer Namensbezeichnung abgebucht. asstel Haftpflichtversicherung ist noch immer separat.

Also asstel.de gibt es eigentlich nicht mehr. Ich konnte wegen deren fehlender Webseite nicht je den Versicherungsvertrag ändern oder stornieren und wenn ich das schriftlich tat, auch weil die asstel Leistungen verweigert hatte bzw. Hilfe, hielten die sich auch nicht an mein Kündigungsrecht.

Laut Bafin gibt es die asstel mit der auch im Briefkopf genannten Adresse, aber die gothaer sagte mir - sie gibt es in Wahrheit nicht mehr, sondern nur so irgendwie so sozusagen. Eine eigene Webseite hat die asstel.de nicht mehr. Ich hatte mich via asstel.de Webseite versichert.

Aber da die asstel nicht je auf meine Versicherungsfragen genau antwortete, mich weder beriet noch Sonstiges, sondern nur Textbausteinschreiben mir schickte, dann immer mit falschen Schadensdaten, sodass nichts mehr paßte, halte ich diese für nicht geschäftsfähig die asstel, also als Versicherung. Sie schrieb bekanntlich vor einigen Wochen, sie sei nicht wirklich existent (sondern nur ein Call Center). Laut Bafin ist sie jedoch noch immer eine echte Schadensversicherung mit Standort in Köln. Das steht auf der offiziellen Versicherungsliste. Auf der offiziellen BAFIN Liste ist sie kein Unternehmen der gothaer.

Außerdem rügte ich bereits Mißachtung sämtlicher VVG §§§ und auch den falschen und juristisch-nichtigen Versicherungsschein, der die gesetzlichen Pflichtangaben nicht beinhaltete. Nun mahnte die asstel wieder nur mit eingescannten Unterschriften meinen zurückgeholten Versicherungsbeitrag der Haftpflichtversicherung an und reagierte wie üblich nicht je auf meine Fragen und nicht auf meine Anmahnungen. Die erste Seite des Schreibens ist anbei. Ich hatte bekanntlich wegen dem Chaos meine gesamten Beiträge zurückgefordert.

Ein Alternativ-Angebot der Versicherung gothaer erhielt ich nicht. Einige Versicherungen bieten bereits Sonderpreise für BürgerINNEN ab 50 Jahre an. Laut BGB und VVG ist der komplette gesetzliche Status einer Haftpflichtversicherung unklar. Ist etwas aus Versehen geschehen, ist der angebliche Schädiger nicht je haftungspflichtig. Der Rest wäre sowieso STGB, also Strafrecht und wie gesagt, weiter unten in der alten Email zur Sache, die von mir gerügten VVG §§.

Auszug-Ende

Update9: 18. Mai 2017, 07.13 Uhr


Bezahlt die Asstel nun endlich alles zurück?


Hier das neue Schreiben - hatten Sie in ähnlichen oder den gleichen Versicherungsproblemen mehr Glück? Twittern Sie mich an @Conny_Craemer oder hinterlassen Sie einen Kommentar weiter unten.

Auszug aus dem Schreiben an den Ombudsmann und Aufsichtsbehörden

Sie fragen noch einmal an, also der Ombudsmann, was ich genau beantrage. Ich begehre die in BGB 119 und 121 erwähnten Rücktrittsrechte, weil ich mir so eine Versicherung nicht vorgestellt haben und somit Rückzahlung der Beiträge auf mein Konto.

Kontoinhaber: Cornelia Crämer
IBAN: DE56300800000366895200
BIC: DRESDEFF300
Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)

Ich hatte mehrfach die asstel angefragt, wie das mit VVG 113 ist, weil in den AGBs die Haftpflicht-Pflichtversicherung erwähnt war, aber sie wurde mir nicht explizit bescheinigt. Dann hatte mir die gothaer mitgeteilt, daß es die asstel nicht mehr wirklich gibt.

Bekanntlich ist die asstel nur bei der BAFIN noch existent, aber nicht als asstel.de Früher hatte die asstel.de eine eigene Haftpflicht-Webseite. Da konnte man auch nachgucken und Schäden online einreichen. Die Webseite ist schon lange weg und erloschen.

Außerdem hatte ich mir Versicherung anders vorgestellt gehabt, wenn man an mir einen Schaden begeht, daß mir die auch komplett helfen, aber das tun die nicht, erst wenn das durch alle Instanzen durchgeklagt ist, wenn ich das dann selber machen täte. So etwas macht doch keinen Sinn, deshalb schließt man doch die Versicherung ab, daß die einem hilft, wenn man selber Opfer ist.

Da die Versicherung immer alle Schäden, ohne genaue Angabe von Gründen und immer mit falschen Schadensdaten abgewehrt hatte und teilweise Sachbearbeiter die Unfallkrankenversicherung mit der Haftpflichtversicherung verwechselt hatten, hatte ich immer eigentlich gekündigt, aber das kapierten die Mitarbeiter auch nicht, also die asstel Mitarbeiter nicht. Die ließen quasi alle Schadensmeldung weiter laufen, ohne je mich ordentlich trotz Beratungspflicht, genau zu informieren oder mir Dinge zu erklären.

Ich nahm also schon quasi jahrelang vom VVG § 92 Gebrauch, aber die kapierten das nicht, also mein sofortiges Kündigungsrecht, daß ich nach jedem Schadensfall sofort kündigen darf. Es gab sogar - damals auf der Webseite - ein tägliches Kündigungsrechts meinerseits.

Das kapieren die Mitarbeiter auch nicht. Die faseln nun was von Dreijahresvertrag. Doch der stand online nicht je drin. Deshalb machte ich dann von BGB 119 und 121 Gebrauch, da kann ich sogar zehn Jahre rückwirkend kündigen und die Beiträge müssen mir zurück erstattet werden, das hatte ich also beantragt.

Es geht um die asstel Privathaftpflichtversicherung. (...). Ich schicke dies auch noch einmal an den Bankenverband mit der Bitte auch um Weiterleitung an die Deutsche Bank bzw. Postbank wegen falschen Abbuchungen dito Commerzbank. Der Bankenverband hat laut deren Webseite übrigens sonst keine Zuständigkeit mit seinen Ombudsmännern für Großbanken.

Auszug-Ende

Lesetipps

Update14 Betrüger Bankenverband & Postbank1 Commerzbank6 & Dresdner Bank & Deutsche Bank:


Update10: 06. Juni 2017, 15.49 Uhr


Bafin & die Asstel


Hier zuerst der Sceenshot







ich rüge hiermit die nicht rechtsfähige Unterschrift, die nur gekürzelt war von der Bafin. Damit ist wohl eher klar, daß das Schreiben von einem Call Center kommt.

Tatsache ist, BGB 119 und 121 haben Anwendungsvorrang. 10jähriges rückwirkendes Kündigungsrecht. Schäden bereits von mir mal eingereicht, wurden abgelehnt bereits vor 2016, dadurch habe ich immer ein sofortiges Kündigungsrecht, VVG92. Das wollte die Bafin nicht wahrhaben. Ich habe keinen dreijährigen Vertrag abgeschlossen. Wegen BGB habe ich grundsätzlich 10jähriges rückwirkendes Annullierungsrecht

Sie sind nur Call Center. Sie sind nicht je die Bafin, nicht je eine echte Versicherung ist die asstel, die sind Faker aus der DDR wahrscheinlich? VVG 92 wollen die auch nicht wahrhaben, weil sie nicht echt sind. Sie sind psychotisch. Sie sind ständige Gesetzesbrecher.

Kürzeln einer Unterschrift ist nicht erlaubt, macht alle Schreiben dann nicht rechtskräftig. Ich bekam nicht je ein rechtskräftiges Schreiben der Bafin. BGB 126 weist zwingend samt zahlreicher Urteile auf eine komplette Unterschrift hin. Ansonsten gelten Schreiben als nicht offiziell geschrieben.

Im Übrigen faxe ich alles nach und die Bafin bezog sich sich aktuell nur auf Emails, die ich aber immer alle nachfaxe.

Als Bafin muß sie wissen, wenn eine Versicherung einen Schaden nicht bezahlt, hat der Versicherungsnehmer ein sofortiges Kündigungsrecht. Und weil die asstel in Wahrheit noch nicht einmal eine eigene Webseite mehr hat, nicht je exakt juristisch auf meine Fragen anwortet, sind sie anscheinend outgesourcte Call Center Babes.

Sind die Cyberwarfare-Terroristen? Sehr wahrscheinlich einer alten Call Center Babe Mafia, die bereits ähnlich vor vielen Jahren vom Bundessozialgericht verboten worden war. Tatsache ist, laut Artikel 74 GG ist Versicherungsrecht eine Ländersache, keine Bundessache mit einer Bundesaufsicht. Sie sind Fake, evt. Trance Fake Truppe, die sind mir seit mehr als 13 Jahren bekannt. Ich war selber mal Opfer, die stellen sogar Ärzte dar, in voller Trance, wie im Horrorfilm, - aber sie wirken wach und echt, aber sind es nicht. Voodoo Drogen Verbrechen.

Und, sind Sie wach? Sie brechen alle Gesetze oder sind Sie psychotisch oder allergisch auf das Thema. Die fehlende korrekte Unterschrift beweist, da will jemand in Wahrheit was Anderes schreiben und / oder der Person wurde der gesetzesbrecherische Inhalt anscheinend von anderen (Terroristen) aufoktroyiert.

Bafin ist fremdbestimmt. Da Sie ständig die Gesetze nicht wahrhaben wollen, entspricht die asstel nicht der einer ordentlichen Versicherung, sie hat kein echtes Versicherungskaufmannspersonal. Deren Leute sind irgendwelche Textbaustein-Idioten, die nicht je eigenhändg unterschreiben oder sich als Kundenserviceteam bezeichnen. Bafin kennt VVG 92 nicht und das BGB auch nicht, das heißt sie ist nicht die echte Bafin, die mir schreibt. Denn die echte, kennt die Gesetze.

Da ich SGB2 beziehe, muß ich immer meinem Geld und Schuldnern hinterher sein. Bitte schicken Sie mir rasch mein Geld zurück oder überweisen Sie es auf mein Konto, wie in dem Schriftsatz vom 17. Mai 2017 angegeben.

Update11: 07. Juni 2017 , 09.04 Uhr


Kölner Versicherung gothaer und asstel banken bei Berliner Sparkasse ?


Hier das Schreiben, darunter der Screenshot

Asstel Privathaftpflichtversicherung Ombudsmann, 14974/16 asstel Ombudsmann, und Bafin und an den Bankenverband
Rückabwicklung wegen VVG §§§ und BGB 119 und 121
Haftpflichtversicherung 50.501.761715
BAFIN: VBS-4-QB-4400-5397-2016/0010, vom 18. Mai, Eingang 20. Mai 2017

Schreiben gothaer - asstel vom 31. Mai 2017

per FAX an Ombudsmann, Bafin und - wiederholtes Problem und Überprüfung bitte
auch per Fax an das Amtsgericht Düsseldorf, Kopie Bankenverband wegen Rückreichung an Commerzbank vorher illegale Abbuchungen bei anderen Banken Mithilfe erben

Sehr geehrter Versicherungsombudsmann,

Guten Tag Bafin,

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 31. Mai 2017 war ein Schreiben der gothaer-asstel in meinem Briefkasten. Darin wird mir mit eingescannten Unterschriften mitgeteilt, daß die asstel mit der gothaer Anfang Juli 2017 offiziell verschmilzt. Das sei so mit der Bafin vereinbart worden.

Die Bafin informierte mich nicht darüber, auch nicht, obwohl ich kürzlich doch ein Schreiben bekam. Ein Mitarbeiter der gothaer hatte mir bereits vor über einem Jahr mitgeteilt , daß es die asstel so alleine nicht mehr gibt. Auch die Webseite der asstel.de war vor über einem Jahr bereits gelöscht worden. Deshalb bin ich überrascht, daß es die Fusion erst nun Juli 2017 erst gibt, aber nicht im letzten Jahr bereits und auch nicht davor, obwohl das bereits die asstel und die gothaer immer mir gegenüber behauptet hatten.

Tatsache ist, die asstel hatte selber an die Bafin bzw. Ombudsmann geschrieben (liegt Ihnen alle auch von mir geschickt vor), daß es die asstel bereits zu meinem Versicherungsantrag bzw. Versicherungsbeginn bei der asstel gar nicht mehr gab. Trotzdem wollte sie keine Beiträge zurück erstatten.

Laut dem Schreiben der gothaer - erste Seite ist eingescannt anbei - wird die asstel aber erst im Juli 2017 zur gothaer und auch die SEPA Gläubiger-Nummern ändern sich erst dann von asstel in gothaer.

Die asstel und die gothaer hatten mir jedoch mitgeteilt, daß dieses bereits zu Versicherungsbeginn spätestens vor über einem Jahr passiert ist (unterschiedliche Mitteilungen). Auch schrieb die asstel an die Aufsichtsbehörden bzw. Ombudsmann, daß es ein Call Center in Berlin der asstel gäbe, obwohl laut Schreiben der asstel, dieses immer in Köln war, bzw. es so tat als ob.

Das Schreiben der gothaer informierte mich, daß die Verträge ohne weitere Unterschrift meinerseits automatisch von asstel auf gothaer umgewandelt wird im Juli 2017. Die gothaer hatte mir dies bereits vor über einem Jahr so mitgeteilt, aber es passierte nichts, damals, obwohl die Umwandlung angeblich damals schon offiziell vorbei, aber nicht laut der Bafin Webseite, mit den offiziellen Versicherungsregistrierungsdaten - (also ob Versicherungen als Firmen überhaupt existent sind). Über Beiträge und zukünftige wurde ich übrigens nicht informiert, die Webseite der asstel.de ist bekanntlich seit über einem Jahr gelöscht worden.

Kritisch ist, daß Schreiben, das der Kölner Versicherungen asstel und gothaer ein Konto auf dem Brieffuß der Berliner Sparkasse nur hat und das ist bei einer Kölner Versicherung unwahrscheinlich, daß die bei der Sparkasse in Berlin banken.

Also war das Schreiben doch nur von einem outgesourcten Call Center Unternehmen. Daß es so ist, beweist eigentlich ein altes Schreiben der asstel, das über ein Berliner Call Center Unternehmen berichtete. Das ist ein ganz anderes Unternehmen.

Ich sehe in dem aktuellen Brief, samt Berliner Konto, und auch das Chaos mit der Firmenverschmelzung und den ständig falschen Angaben von allen (!) es eher so, daß es die asstel wirklich nicht je gab und alles nur ein Call Center ist und ich wollte wirklich nicht je eine Versicherung bei einem Call Center Unternehmen abschließen. Ein Call Center Unternehmen bzw. GmbH ist gar nicht offiziell eine Versicherung, sondern ohne Zulassung von der Bafin.

Es fehlte überall BGB 126. Unterschrieben hat ja eigentlich gar keiner je. Ich beziehe mich nach wie vor auf die rückwirkende Auflösung und Annullierung - siehe BGB 119 und 121 (rückwirkend 10 Jahre), weil anscheinend keiner weiß, wer wem gehört, und keiner je ordentlich sachlich schreibt. Ich hatte sowieso eine tägliche Kündigungsfrist damals - laut online asstel Webseite und laut VVG 92 habe ich immer ein sofortiges Kündigungsrecht und BGB 119 und 121 waren auch immer anwendbar.

Es handelte sich um eine Gesetzliche Haftpflichtversicherung, ohne daß diese dem VVG entsprach, es fehlten die Pflichtangaben, wie dies von mir oft genug gerügt war.




Lesetipps:

Update14 Betrüger Bankenverband & Postbank1 Commerzbank6 & Dresdner Bank & Deutsche Bank

Update6 Schuldnerverzeichnis nur Forderungsverzeichnis - keine Titel - Schufa & SCHUFV & BGB

Update10 Postbank illegal? Call Center Babe? Bankenverband & Konsul Inkasso ohne Mandat 2


Update12: 27. Juli 2017, 21.04 Uhr

Außer Rechnung nix gewesen - asstel Haftpflichtversicherung nun die gothaer Haftpflicht


Also wieder eine Rüge losgeschickt

Asstel Privathaftpflichtversicherung Ombudsmann, 14974/16 asstel Ombudsmann, und Bafin und an den Bankenverband
Rückabwicklung wegen VVG §§§ und BGB 119 und 121
Haftpflichtversicherung 50.501.761715
BAFIN: VBS-4-QB-4400-5397-2016/0010, vom 18. Mai, Eingang 20. Mai 2017

Rechnung der gothaer 13. Juli 2017

per FAX an Ombudsmann Bafin und - wiederholtes Problem und Überprüfung bitte
auch per Fax an das Amtsgericht Düsseldorf noch in Schlichtung mit Ombudsmann und Bafin
Kopie Bankenverband wegen Rückreichung an Commerzbank vorher illegale Abbuchungen bei anderen Banken Mithilfe erbeten
Bankenverband hatte aber laut Girokonto-Unterlagen nicht je eine Zuständigkeit, egal bei welcher Bank ich war

Sehr geehrter Versicherungsombudsmann,

Guten Tag Bafin,

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe am 18. Juli 2017 eine Rechnung zur obigen Haftpflichtversicherung erhalten. Die Rechnung trägt das Tagesdatum vom 13. Juli 2017. Die Rechnung ist als Scan in Email und per Fax anbei. Sie wurde nicht eigenhändig trotz doppelter Unterschrift von Dr. Karsten Eichmann und Dr. Christopher Lohmann unterschrieben, sondern ist auch nur ein Scan der Unterschriften. Also keine eigenhändige Kritzeleien. Es sieht nicht so aus.

Die Führung von Dr. Titeln ohne exakte Bezeichnung Dr. med ist strafrechtlich verboten. Ich weiß also nicht, was das für Drs sind. Eine Versicherung, die auch Rechtsschutz anbietet, sollte das wissen, daß Dr. Titel immer angegeben werden müssen, Dr. med, Dr. iur etc.

Die Gothaer hatte mir vor fast 18 Monaten bereits mitgeteilt, daß die asstel gar nicht mehr existent ist, aber ich erhielt bekanntlich alles via asstel Call Center Schreibbüro. Laut Bafin gab es die asstel aber noch, aber nicht laut gothaer, auch nicht laut asstel Mitteilung an die Bafin zur Sache. Die asstel schrieb selber, daß sie nur noch eine Art Call Center Firma sei und es die asstel Haftpflichtversicherung bereits bei Annahme meines Haftpflichtversicherungsantrags gar nicht mehr gab. Sie buchte trotzdem Versicherungsbeiträge ab.

Dann erfuhr ich durch die Pressemitteilung der gothaer vor einigen Wochen und anhand eines Schreibens, daß erst zum Sommer 2017 in Wahrheit die asstel zur gothaer wurde und der Merger erst dann , also gerade wenige Wochen her, die Bafin Erlaubnis zur Fusion der asstel und gothaer gegeben hatte.

Das heißt auch, der Vertrag kam bisher nicht korrekt zustande, sondern es handelte sich um ein fiktionales Vertragsverhältnis, weil es weder das eine wirklich gab, noch das andere und jeder mir was Anderes erzählt und geschrieben hatte.

Die Unterschrift des Dr. Lohmann ist nicht wirklich lesbar, also wie Juuuuu sieht es aus ohder Jhuuuu. Eichmann ist wie gekritzelt Eichm____

Da die asstel sowieso rasch eine Schadenssache nicht übernahm hatte ich laut AGB-und Versicherungsrecht eigentlich gekündigt, aber es wurde weiterhin abgebucht. Die Call Center schrieben mir nichts Richtiges, also war ich nicht je wirklich versichert. Ich bekam nicht je eine adäquate Antwort, als ob alles nur automatisiert von Textbausteinfirmen wäre. Auch die Pflichteinträge fehlten im Vertrag, aber trotzdem äußerte sich die Versicherung dazu sachlich nicht je. Ich hatte ein tägliches Kündigungsrecht in Wahrheit, aber jeder erfand dann was Anderes. Immer wurde anscheinend alles von Fremden bearbeitet und unterschlagen, sodaß ich kein echtes Versicherungsschreiben je bekam.

Wann darf ich mit der Rückerstattung aller meiner Beiträge rechnen? Dieses betrifft nur den Haftpflicht-Bereich. Der Sicherungsfonds der Banken antwortet nicht. Der hat kein Fax. Der Bankenverband hat gar keine Zuständigkeit laut den Kontenverträgen.

Falls Sie mir geschrieben haben, sind alle Eingänge bis 17. Juli 2017 berücksichtigt. Haben Sie mir was geschickt und keine Antwort erhalten, bekam ich das Schreiben nicht oder es ist noch unterwegs oder es kam nach 17. Juli 2017 an. Wann darf ich mit der Rücküberweisung rechnen?

Lesetipps:


Ist die GKV AOK Rheinland Hamburg gefährlich - illegale Satzung

Arztterminservice der Krankenversicherung BIG Direkt gesund ist Bertelsmann - Eigner von RTL

Update13: 16. August 2017, 10.09 Uhr

So beantwortet die Konzernkommunikation der gothaer Fragen : Krankenhaustagegeld

Schon vorher mit der Gothaer telefoniert. Interessante Themen flogen auf, aber dafür sei die PR-Abteilung zuständig, die meldete sich. Hier die Korrespondenz zur "Krankenhaustagegeldversicherung".


Am 14.08.2017 um 18:56 schrieb martina_fassbender@gothaer.de:
Sehr geehrte Frau Crämer,

meine Kollegin Susanne Müller-Rielinger hat mich informiert, dass Sie einige Fragen zur Krankentagegeldversicherung haben, die wir selbstverständlich gern beantworten. Dazu bräuchte ich aber noch einige Informationen. Was genau sind denn Ihre Fragen und für welches Medium wäre der Bericht denn gedacht?

Mit besten Grüßen
Martina Faßbender
--
Gothaer Finanzholding AG
Presse und Unternehmenskommunikation
Gothaer Allee 1
50969 Köln
Telefon 0221 308-34531
Telefax 0221 308-34530
Mobil 0175 2285017
Webauftritt
http://www.gothaer.de

Meine Antwort



Von: Conny Craemer
An: martina_fassbender@gothaer.de
Datum: 15.08.2017 10:22
Betreff: Re: Ihre Anfrage zu Krankentagegeldversicherungen



Sehr geehrte Frau Faßbender,

vielen Dank für Ihre Email. Ich war für die Story nur an veröffentlichen Beitragszahlen interessiert, die auch online sind, um die Transparenz der unterschiedlichen Versicherer mit deren AGBs zu vergleichen.

Da die Gesetzeslage fast überall falsch angewendet wird, die Bundles zudem nicht mit den Zusatzversicherungen / GKV gesetzlich passen, ist der Vergleich sowieso erst einmal irrelevant geworden. SGB V und SGB VII und SGB V 294a wurden in ein Bundle geschmissen, bis auf bei der gothaer Unfallkrankenversicherung, deshalb geht das erst einmal so nicht.

Da der Verlag, mich immer noch nicht bezahlt hat, ist erst einmal egal, sondern ich schreibe erst nur bei www.achtung-intelligence.org aber nicht für von Holtzbrinck Verlag. Die asstel schuldet mir noch Geld übrigens zurück, wegen Nicht-Leistung und ich kündigte wegen BGB 119 und BGB 121. Keine Frage je beantwortet, nur Textbausteinserviceschreibbüros sitzen da. Die asstel ist laut BAFIN erst seit Sommer 2017 bei Ihnen nicht vorher schon. Alles wirkte wie weggehackt, als ob dort komplett Versicherungsfremde arbeiten täten.

Ich erhielt noch immer keine Rückzahlung. Sie sind weggehackt. Meine GKV auch, so alle. Deshalb sollte z.B. immer eine echte GKV die zuständige sein, eine in der Nähe, wo man wohnt (die sind auch nicht echt) oder echte Versicherungsmitarbeiter in ihren kleinen Lokalbüros.

Mit freundlichen Grüßen


Und nun die peinliche Antwort der Pressechefin - ich hatte Hacking erwähnt und die Probleme mit der asstel

Am 15.08.2017 um 11:23 schrieb martina_fassbender@gothaer.de:
Hallo Frau Crämer,

danke für Ihre Rückmeldung. Falls wir doch noch unterstützen können, melden Sie sich gern wieder bei mir.

Mit freundlichen Grüßen
Martina Faßbender
--


Tja, und dann war noch ein Brief angeblicher echter Rechtsanwälte der Gothaer in meinem Briefkasten. Der will, daß ich die asstel bezahle, obwohl ich die rückwirkend storniert hatte.

Update14: 23. August 2017, 12.33 Uhr

Rechtsanwalt will Geld - behauptet, er sei von der Gothaer



Zeichen der Anwälte: 01314M17

Brinkmann Rechtsanwälte
FAX: 0221-973001100

Kopie Amtsgericht Düsseldorf, als Zeugenaussage, falls andere gegen die Verfahren laufen haben sollten

BAFIN: VBS-4-QB-4400-5397-2016/0010

Kopie: Asstel Privathaftpflichtversicherung Ombudsmann, 14974/16 asstel Ombudsmann,

Guten Tag,

ich erhielt am 11. August 2017, beiliegendes Schreiben der Brinkmann Anwälte aus Köln wegen der der gothaer Versicherung AG.

Schon jetzt mißachtet die Kanzlei BGH Urteile, daß ohne Schiedsverfahren gar nichts möglich ist. Die BAFIN ist mit der Schlichtung noch nicht fertig. Außerdem hatte ich keinen Haftpflichtversicherungsvertrag mit der gothaer, sondern mit der asstel und den Vertrag wegen falschen Pflichtangaben im Versicherungsvertrag, falscher Anwendung des Versicherungsgesetzes und nicht-Übernahme von Schäden und deren nicht BGB 126 sachgerechten Vorgängen mithilfe BGB 119 und 121 rückwirkend annulliert. Ich erwarte noch immer meine Beiträge zurück.

Trotz Vollmachtspflicht BGB 180 Absatz 1 fehlt die Vollmacht der Kanzlei. Dementsprechend ist das Schreiben der angeblich echten Kanzlei nichtig.

 

Eine wirksame Zurückweisung nach § 174 Satz 1 BGB führt zur Unwirksamkeit der Willenserklärung. Eine Heilung oder Genehmigung nach § 177 BGB ist nach der Zurückweisung nicht mehr möglich. Ich weise hiermit die Sache zurück.

Nichtvorlegen einer Vollmachtsurkunde im Original

§ 174 Satz 1 BGB greift, wenn die Vollmachtsurkunde nicht im Original vorgelegt wird. D.h. es muss die Urschrift (nicht: bloße Abschrift, Kopie) mit der Originalunterschrift vorgelegt werden.

Nicht ausreichend ist:

  • die Vorlage per Telefax[15];
  • eine durch E.Mail übermittelte Vollmacht[16].

Laut BRAO § 1 ist ein Anwalt ein Organ der Rechtspflege. Das heißt, viele Kostenpunkte sind auch falsch. Die Unterschrift des angeblich echten Anwalts ist nicht lesbar und entspricht nicht dem Schriftenerfordernis.

Die asstel bzw. deren Rechtsnachfolger schuldet mir Geld zurück. Abgesehen davon hat die Kanzlei eine Umsatzsteuer-ID auf dem Briefkopf. Damit entspricht die Kanzlei nicht dem Erfordernis der Pflichtangaben einer Rechnung. Eine Forderungsaufstellung ist keine Rechnung. Es gibt dazu genaue EU-Pflichtangaben.

Es ist außerdem fraglich, wenn per BRAO § 1 ein Anwalt ein Organ der Rechtspflege ist, welcher Rechtspfleger den Anwalt beauftragt hat, denn eine Vollmacht fehlt. Außerdem gehe ich mal davon aus, daß die gothaer oder die asstel ein eigene Rechtsabteilung hat. Wir sind aber noch bei der Bafin dran, aber die Versicherung schuldet mir Geld.

Die Gothaer und sogar die asstel hatten beide behauptet, daß es die assel Haftpflichtversicherung bereits vor meinem Versicherungsbeginn gar nicht je mehr gegeben hat. Ich hatte diese online abgeschlossen. Das hatte ich dann geglaubt und wollte alles rückgängig machen.

Tatsache ist, erst in diesem Sommer, 2017, wurde laut Bafin, Datenbank und Informationsschreiben, eine Fusion durch die Bafin, von der gothaer mit der asstel genehmigt. Es gab also die asstel noch immer, die nicht je rechtswirksam unterschrieben hatte. Sie hielt sich für nicht je eigenständig, sondern bereits zu Versicherungsbeginn für die gothaer, was sie damals nicht war. Ich bin Hacking Opfer bzw. Call Center Opfer.

Ich warte ja auf Rückzahlung der Beiträge an mich und Schadensersatz und Schmerzensgeld. Ich warte noch auf Vorschläge.

Hier mein Konto:


Kontoinhaber: Cornelia Crämer
IBAN: DE56300800000366895200
BIC: DRESDEFF300
Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)

Ich selber bin noch Versicherungsnehmerin bei der echten gothaer: Unfallkrankenversicherung, mediprophy Zahn, Wohnungsschutzbrief. Telefonische Rechtsberatung im privaten Lebensbereich ist sogar inkludiert. Deshalb kann das Schreiben der Kanzlei auch nicht echt sein.

Ich weise daraufhin, daß ich immer von Anwälten betrogen worden war, BGB 197 - Gesundheit etc. ist anwendbar, ich hatte immer Zweifel, daß Anwälte richtig berechnen, denn die akzeptierten alles ohne richterliche Unterschrift, wollten mich nicht je dabei haben. Es wirkte wie absichtliches Hintergehen. Mir entstand bekanntlich ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro (nicht alle Jahre, was Anwälte betrifft, betraf die Gesamtgehaltssumme). Es ging um Schmerzensgeldsachen auch noch. Die Anwälte sind wie eine gewerbliche Verbrecherbande und das obwohl sie ein Organ der Rechtspflege sind laut BRAO § 1. Die sind wie vertauschte Vollbekloppte, entlaufen aus einer Psychiatrie. Das ist mir mit mehreren passiert, so blöd kann man nicht sein, wie die, außer die nahmen Drogen oder so.

Die wollten mir immer nur schaden und laufen dann weg, ignorieren einen. Ich bin wegen SGBII-Bezug aussagepflichtig.

Auszug-Ende

Lesetipps:

So erkennen Sie ob Ihr Rechtsanwalt ein dummer Gockel ist - studiert und doch nichts gekonnt

Update1 Gibt es in Wahrheit nur Strafgerichte - aber nicht je die Zivilgerichtsbarkeit ?

Update1 Anwaltsprozess & Parteiprozesse - einen Rechtsanwalt braucht man nicht je

Update15: 19. September 2017 , 12.12 Uhr

Neues Aktenzeichen ist da - aber eine rasche Antwort via Email oder Fax gab es nicht

Fast eine Woche ist das Angebot nun her, von mir in dem ominösen Gekassperle mit der asstel bzw. der Gothaer. Mal gab es die asstel, dann wieder nicht, sie brach alle Versicherungsgesetze, aber buchte trotzdem weiter ab. Sie antwortete nicht je wirklich, bis auf, daß es sie 2014 bei dem Versicherungsscheinbeginn nicht mehr gab. Dann hieß es, sie gab es schon, dann wieder nicht, dann gab es sie laut Bafin erst seit Sommer 2017 nicht mehr. Vorher schon, merkte man aber nicht.

Also lautete mein Vorschlag, diese ömmes 40 Euro doch mit den zukünftigen Versicherungsbeiträge der gothaer mediprophy, Unfallkrankenversicherung und dem Hausschutz-Wohnungsschutzbrief doch zu verrechnen. Aber ich wies auf die Problematik mit der Reverse-Versicherung hin. Und zwar dann, wenn ein Schädiger mich nicht bezahlt. Solch eine Versicherung hatte ich, aber die Versicherung - wer auch immer deren Call Ceneter war, fantasierte, ich hätte einen Dreijahresvertrag.

Eigentlich hatte ich eine mit täglichem Kündigungsrecht meinerseits, doch das wollte die asstel nicht je wahrhaben. Die gothaer äußerte sich noch nicht via Email oder Fax.

Update16: 26. Oktober 2017, 10.51 Uhr

Ist die Gothaer überhaupt eine echte Versicherung ?

Hier das angeblich echte Schreiben des Versicherungsombudsmannes


Hier meine Antwort an die Ombudsmänner und die Bafin und die Schufa

Re: 12276/2017 C , 14974/2016 C Versicherungs Ombudsmann

Zeichen der Anwälte: 01314M17, legten keine Vollmacht je vor
Brinkmann Rechtsanwälte
FAX: 0221-973001100

Kopie Amtsgericht Düsseldorf, als Zeugenaussage, falls andere gegen die Verfahren laufen haben sollten

BAFIN: VBS-4-QB-4400-5397-2016/0010, asstel heutzutage gothaer
PKV Ombudsman Bayerische Beamtenversicherung, Schreiben vom 15. September 2017 Eingang 20. März 2017 - 329/17 En,
Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012, Bayerische Beamtenversicherung

Bafin BS-4-QB-4400-4044-2017/0012
PKV Ombudsmann DKV AZ 646/17 ks
DKV KV328485228 UZ1 / Krankenhaustagegeld betrifft auch Gothaer Unfallkrankenversicherung (Krankenhaus Zusatzversicherung)
wegen UZ1 - Chefärzte müssen sowieso Visite machen


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe mich auf das angeblich echte Schreiben des Versicherungs-Ombudsmannes vom 18. September 2017, Eingang 22. September 2017, obige Aktenzeichen, und meine Zusatz PKV mediprophy und Mediclinic S Versicherungen (Krankenhausbehandlung bei Unfällen) ebenso der gothaer. Kann es sein, daß die gothaer bankrott ist?

Der Ombudsmann der Versicherungen unterschrieb nicht, es ist nur eine Schrifttype als Unterschrift, die im Computer ist. Ich rügte hiermit die gothaer, die mit ihrem Benehmen meine Angst von 2014 bestätigt hat. Die Gothaer ist ein Arschpack an Vollscheiße und das Düsseldorfer Büro ist doch nur ein nichtsnütziger Haufen. Sie erstattete nichts auf mein Girokonto.

Ich hatte damals quasi gleichzeitig die Bayerische Beamtenversicherung abgeschlossen und die gothaer Unfallkrankenversicherung. Weil die irgendwie im Düsseldorfer gothaer Büro so merkwürdig wirkten, stornierte ich diese und blieb bei der BBV, bis dann ein Jahr später herauskam, es kam nicht je ein Versicherungsvertrag zustande, ich hatte diesen nicht je eigenhändig unterschrieben.

Auch hatte sie gar keine Zulassung der Bafin mehr, weil die BBV nicht die Bayerische Beamtenkrankenversicherung ist. Die Bayerische Beamtenversicherung macht NUR Schadensversicherung KEINE Krankenversicherungen. Auch da warte ich noch auf die Rückzahlung der Beiträge.

Vor einigen Wochen sprach ich mit der Düsseldorfer gothaer Büroleiterin. Sie war sehr freundlich, auch für ein Interview. Jetzt, wo es aber Probleme gibt, meldet sich die gothaer gar nicht, auch nicht was die Verrechnung der Beiträge betrifft, die die asstel wegen täglicher Stornierungsmöglichkeit meinerseits noch schuldet.

Stattdessen wollten lieber alle groß strittig öffentlich verklagt werden und kommen davor mit eingescannten Schlichterunterschriften an. Ist die gothaer bankrott? Sie wollen lieber alle öffentlich Rumstreiten, wie ein altes Ehepaar, anstatt normal geschäftsfähig zu verhandeln außergerichtlich. Das heißt, es fehlt Ihnen an Fachausbildung, kaufmännischem Know How und Gesetze brachen die Versicherungen bisher auch alle.

So wie die gothaer sich benimmt, das war tatsächlich mein Gefühl 2014. Sie ist ein Schrotthaufen. Die äußert sich gar nicht und hielt sich nicht je ans Versicherungsgesetz, das bedeutet, es arbeiten Unbefugte bei der gothaer. Ich informiere deswegen wieder auch die Schufa und die DKV, bei der ich deswegen wieder UZ1 abschließen muß, und evt. eine Zahnzusatzversicherung auch noch, weil die gothaer anscheinend nicht rechtlich-geschäftlich existent ist.

Ich beantrage erneute Überprüfung der Sachlage, danach muß ich das Gericht gütig laut BGH einschalten lassen, danach erst streiten, weil die Versicherungen doch so gerne öffentlich mit großem Presse-Pi-Po streiten wollen und durch den Kakao gezogen werden wollen. Die gothaer äußerte sich nicht schriftlich, die Kanzlei legte keine Original Vollmacht vor, daß sie je ein Mandat der gothaer erhalten hatte. Eine Selbstbbestellung ist laut BRAO nicht möglich, siehe BRAO § 1 i.V.m BRAO § 3 Absatz 1.

Ich erwarte auch noch Schreiben der Schlichterstelle der Bafin, also der Hauptversicherungsaufsicht Deutschlands.

Die Frankit Nr. lautete 3D1300035F vorne die Nummer 15511, hinten Williams Lea Konsolidierer K2055-288, NRW eigentlich, also nicht Berlin.

Bitte faxen Sie nur noch, eigenhändig unterschrieben an mich: FAX: 0211-50 739 23. Ich habe die Postfälscher und Postklauer satt. Eine Sachbearbeiterin mimte den Ombudsmann mit Computer-Schrifttype.

Ich weise wegen der GKV auf SGB V 135a Absatz 1 hin.

Die Ombudsmänner oder deren Computer-Textbausteine sind bisher sehr willfährig fremdbestimmt korruptiv, sie sind umgangssprachlich gesagt Arschkriecher der Versicherungsdrückerkolonne, drücken sich auch vor Leistungen, deswegen ist es unwahrscheinlich, daß diese IHK geprüfte Versicherungskaufleute sind bzw. Sozialversicherungsfachkräfte, je nachdem.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update8 Bundesbank LBB Berlin & Zinsbetrug an amazon Kreditkarten & girokarten & Schlichter

Update8 Stadt-Sparkasse & Gehaltsbetrug & 8000 Pfändungsjahre & P&O Ferries & Steuerberater & AOK

Update17: 08. März 2018, 12.18 Uhr

Amtsgericht Euskirchen - im Auftrag von Kölnern gegen Düsseldorf ?





Hier die Antworten Gerichte und Behörden


Amtsgericht Euskirchen
18-4287173-0-7 - Mahnbescheidnummer
FAX: 02251-951-2900

Amtsgericht Düsseldorf
wird nachgefaxt auch allen anderen

Bafin BS-4-QB-4400-4044-2017/0012
PKV Ombudsmann DKV AZ 646/17 ks
wird denen nachgefaxt als zuständige Aufsichtsbehörden laut Versicherungsschein

DKV KV328485228 und Gothaer Unfallkrankenversicherung (Krankenhaus Zusatzversicherung) 98.000.086347

und 12276/2017 C , 14974/2016 C Versicherungs Ombudsmann, Zeichen der Anwälte: 01314M17 Brinkmann, legten keine Vollmacht je vor
Kopie: Jobcenter Düsseldorf, Nr. 33702//0038332

Guten Tag,

Ich erhielt am 14. Februar 2018 einen Mahnbescheid vom 08. Februar 2018, angeblich der Gothaer, namensloser Vorstand, angeblich durch die Brinkmann Anwälte, die nirgendwo je mir eine Vollmacht präsentierten, auch die gothaer, die mir noch viel Geld schuldet meldet sich nicht. Der Mahnbescheid ist nur via Computer erstellt, keine wahren Unterschriften, kein echter Gerichtsstempel. Er kam vom Amtsgericht Euskirchen. Hier also mein Widerspruch, die Formulare sind außerdem angehängt.

Ich wurde Cornelia Craemer bezeichnet, ich heiße aber Cornelia Crämer. Im Anschreiben ist die Stadt Düsseldorf jedoch mit Ü also Umlaut mit Tüpfelchen richtig geschrieben, aber mein Nachname nicht. Die Anwälte korrigierten die fehlende gerügte Vollmacht nicht je, die gothaer auch nicht. Die Rechtsschutzversicherung DAS der Ergo warnt auf ihrer offiziellen Webseite, daß man dann nicht je bezahlen darf.


https://www.das.de/de/rechtsportal/aktuelles-recht/verbraucherinformation/vorsicht-vor-gefaelschten-inkassobriefen.aspx

(...)

Hinweise auf betrügerische Schreiben

Wichtig ist daher vor allem eines: Ruhe bewahren, wenn eine dubiose Mahnung im Briefkasten landet. „Grundsätzlich sollten Empfänger Zahlungsaufforderungen niemals ungeprüft überweisen. Denn: Ist das Geld erst einmal an Betrüger überwiesen, ist es weg. Es empfiehlt sich deshalb, die eigenen Unterlagen sorgfältig durchzugehen und zu kontrollieren, ob die Forderung tatsächlich existiert", rät die D.A.S. Juristin. Dabei sollten die Verbraucher folgende Hinweise auf dubiose Inkassoschreiben beachten:

  • (...)
  • Ein weiteres Indiz für fingierte Mahnschreiben: Die Anschreiben weisen viele Grammatik- und Rechtschreibfehler auf. Oder die Umlaute fehlen, da eine ausländische Tastatur benutzt wurde.

Auszug-Ende

Düsseldorf ist richtig geschrieben, aber mein Name nicht. Ich werde mit ä geschrieben, ä wie Ärger. Da steht immer nur ae. Es gab mal hier und im Nachbarhaus Cramer, Crämer, Kramer, Cremer in allen Schreibweisen und dann verwechseln die Ombudsmänner auch noch immer alle Versicherungsnummern, die noch nicht einmal mir je gehört hatten.

Das passierte sogar mal bei Kreditkarten, da galt dann eine Namensvetterin aus Berlin plötzlich als Inhaberin meiner Kreditkarten. Ich mache das seit mehr als 14 Jahren schon durch. Bei anderen galt ich auch mal als Cornelia Cramer vom Luftfahrbundesamt, die ist oder war dort Presse-Chefin. Die bin ich aber nicht.

Ich rüge außerdem: Amtsgericht Euskirchen hat keine Zuständigkeit siehe ZPO 13, 689 Absatz 2, 101 GG Absatz 1 Satz 1, 103 GG Absatz 1. Der Anwalt scheint sehr teuer zu sein und verlangt entgegen BRAO § 1 Geld, es fehlt die Vollmacht bekanntlich siehe BGB 174 Absatz 1 und siehe BRAO § 3 Absatz 1.

Außerdem schuldet mit die gothaer aus den vielen Versicherungsverträgen (es gibt mehrere um die es geht) gratis Rechtsberatung (im Hausschutz-Wohnungsschutzbrief enthalten für alle Rechtsfälle). Ich hatte dann Versicherung, weil die entgegen VVG 6 agiert wegen und gegen VVG 80 Absatz 1 und 2 und BGB 119 und 121 Absatz 1 gekündigt, aber die kassierten frech weiter und berieten mich nicht.

Die gothaer vertickerte mir - wie eine Drückerkolonne, da sie nicht berät mir eine Zusatzversicherung für Zähne, Zahnerhalt, die jedoch laut SGB V § 28 Absatz 2 sowieso gratis ist laut SGB V und Zahnärzte-Approbation, bei Unfällen mal sowieso. Das wußte ich alles vorher nicht. Ich hatte was gemeldet, als Schaden, sie beriet mich nicht und alle Kliniken und Ärzte liefen davon und ignorierten mich, als ob die Versicherung illegal sei.

Dasselbe passierte mir mit der gothaer Unfallkrankenversicherung Einbettzimmer. Die liefen alle weg, keiner half mir, die gothaer beriet mich wieder nicht. Dann las ich, daß die nach der Bundespflegesatzverordnung nur arbeitet. Die ist aber nur für Psychiatrie, das Krankenhausentgeltgesetz, das für echte Krankenhäuser zählt, steht nicht drin in den Bedingungen. Sie schuldet mir also überall Beiträge zurück oder / und die Leistungen, nämlich Geld. Ich fragte genau nach, ich wurde weder schriftlich beraten, noch zur gothaer nach Düsseldorf-Heerdt eingeladen, einige Haltestellen entfernt mit Bus und Straßenbahn.

Laut Krankenhausgesetz § 2 Absatz 2 sind sogar Privatstationen verboten in NRW, nur Wahlleistungen sind laut Absatz 3 erlaubt. Dann las ich in einer Veröffentlichung der Deutschen Krankenhausgesellschaft, daß jeder Krankenhausarzt sowieso Einbettzimmer rezeptieren darf, damit der Patient schneller gesunden kann, auch steht jedem Patienten ein Chefarzt zu, der wäre sonst privat bezahlt, ein Scheinselbständiger und würde nicht dem Heilberufegesetz (Verwaltungsrecht) unterstehen und der steht einem GKV-Patienten immer zu, laut SGB V 135a Absatz 1, wenn nur er der Mann ist bzw. Frau, der auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand der Dinge ist, respektive SGB VII. Außerdem hat man die freie Arztwahl auch laut GKV und darf überall hin, wenn kein GKV-Arzt, was kann. Steht alles im GKV-Gesetz drin. Es geht also auch um Haftungsfragen und mehrere Überfälle, Unfälle und fehlende medizinische Untersuchungen und Behandlungen (falls nötig) an mir.

Zur Haftpflichtversicherung pfuschte sich die gothaer auch einen ab, beriet nicht, fantasierte sich was von Kündigungsfristen ab, obwohl ich tägliches Kündigungsrecht hatte, wollte die gothaer Call Center Bande in Berlin nichts wahrhaben. Sie lehnte jede Schadensmeldung ab. Auch dann habe ich sofortiges Kündigungsrecht laut VVG. Das war alles der gothaer egal.

Sie klärte ebenso wenig zu Haftpflichtversicherung Reverse auf, eigentlich gar nicht, beriet nicht, ich dachte, wenn man mir einen Schaden antut, nehme ich die gothaer und die regelt alles für mich. Tja, mir ist ein Schaden in Wahrheit von bestimmt 300.000 Euro oder mehr entstanden, wegen fahrlässiger Körperverletzung an mir, evt. versuchter Totschlag durch Drogenabusus von Nachbarn, Wäscheschäden, Möbelschäden, Gesundheitsschäden, Feuergeschehen, Nervengifte und andere in diesem Wohnhaus, sodaß ich hier nicht mehr wohnen kann und wegziehen muß. Sogar ein Polizist war Abgasbesudelter, hier riecht es oft so, als ob sich jemand töten will oder solch einen Sex hat, man kann manchmal das Öl bzw. Benzin für den leisen oder stillen Motor riechen.

Dann entpuppten sich meine Vermieter nicht mehr als meine Original-Eltern. Die ignorieren DNA-Test Anfragen meinerseits. Ich will ausdrücken, ich reichte sehr viel an, aber ich bekam nur Standard-Call Center Schreiben, ohne Sachbearbeiternamen, ohne echte rechtsverbindliche Unterschrift.

Es fanden weitere folgende Gesetzespunkte nirgendwo statt. Die fand ich auf der Webseite der Aufsichtsbehörde Bafin.

https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/Versicherung/VertraegeAbschliessen/vertraege_abschliessen_node.html

Die Pflicht zur Beratung ist in § 6 VVG niedergelegt. Hiernach trifft den Versicherer die Pflicht, den Versicherungsnehmer vor Vertragsabschluss zu beraten und ihm den erteilten Rat und die Gründe hierfür vor Vertragsabschluss in Textform zu übermitteln. Auch hierdurch soll im Interesse des Versicherungsnehmers sichergestellt werden, dass dieser einen an seinen Wünschen und Bedürfnissen optimal orientierten Versicherungsschutz erhält.
Insgesamt sollte sich eine optimale Beratung aus vier Phasen zusammensetzen. Zunächst muss der Versicherungsnehmer vom Versicherer über seine Bedürfnisse, Wünsche und persönlichen Verhältnisse befragt werden
(...)
Aus Beweisgründen sollte ein Versicherungsnehmer jedoch darauf bestehen, dass das Beratungsprotokoll von beiden Seiten (Versicherer und Versicherungsnehmer) unterschrieben wird. Werden die Pflichten zur Beratung vom Versicherer schuldhaft verletzt, ist er dem Versicherungsnehmer nach Maßgabe von § 6 Abs. 5 VVG zum Schadensersatze verpflichtet.
(...)
Auch während der Dauer des Versicherungsverhältnisses ist ein Versicherer zur Beratung verpflichtet, soweit für diesen ein Anlass für eine Nachfrage und Beratung des Versicherungsnehmers erkennbar ist (vgl. § 6 Abs. 4 VVG). Insbesondere können sich derartige Beratungspflichten dann ergeben, wenn ein Versicherungsnehmer anzeigt, dass der Versicherungsfall eingetreten ist.

Auszug-Ende

Ich habe die so oft angemailt und angefaxt, die echten Versicherungsleute sind nicht existent. Die melden sich nicht je. Die sind fremde Call Center Firmen oder Hacker. Deshalb zeige ich das hiermit auch strafrechtlich an wegen Versicherungsbetrug an mir, Insolvenzbetrug der gothaer , Beihilfe Körperverletzung, versuchter Totschlag etc pp, wie ich das immer auch allen schriftlich geschildert hatte.

Ich bin zwar laut gesetzlicher Rentenversicherung beamtet , aber auch da wurden alle Gehälter noch immer nicht angewiesen, ich bekomme deswegen nur SGB2. Ich wurde kurz vor Weihnachten überfallen, es war der gothaer scheißegal, den Gesundheitsversicherungen. Die sind Fake und Betrüger, das ist meine Erfahrung mit denen. Eine Vollmacht gab es nicht je der Anwälte, ich wurde auch nicht je von der gothaer über die Anwälte informiert.

Ich möchte bitte im Rahmen der Strafverfahren dann mal so 300.000 Euro beantragen für mich, ich bin aber nicht so firm im Strafrecht, also null blassen Schimmer, nur Zivilrecht, SGB und so, aber juristisch geht laut Menschenrecht und alles andere Strafrecht immer vor. Es kann sein, daß die gothaer Mitarbeiter Doppelgänger oder Namensvetter, das fiel mir auf Twitter vor einigen Jahren sofort auf. Es kann sein, daß die mit Knackies getauscht haben.

Das war im Rahmen von Gert Postel Verbrechen, eine Type gab sich jahrelang als Psychiater aus und war es nicht und arbeitete aber trotzdem in dem Job und es ging um falsche Ärzte allgemein, und Snowden und Hacking auch gegen ERGO. Die erfand Jahre später meine Versicherungsdaten, da war ich noch nicht je versichert und das Schadensdatum war auch falsch. Komplett weggehackt alles, alle Unterschriften nur ein Computerscan. Von der ERGO bekam ich immer dann alle Beiträge zurück. Die sind seit November 2004 durch einen Assange-Schweden-Snowden Komplott völlig morbide. Das hatte ich aber dann all die Jahre danach vergessen gehabt.

Es gibt sogar einen Stimmidentischen mit einem deren Versicherungsleuten von der Luegallee in Düsseldorf. Da dachte ich, ich sehe den auf Scripted Reality, weiß nicht mehr RTL oder SAT1, Person spielte einen Versicherungsmann, aber er war ein anderer Mann, aber komplett der Tonfall, Sprachduktus identisch. Bin ich hier beinahe geflippt. Denn es ging bereits 2004 und davor und danach um Snuff-Splatter von Scripted Reality auf RTL und SAT1. Die klauen Akten und stellen dann Schadenfälle in echt nach oder überfallen nur und dann wird es nicht gezeigt.

Hans-Jürgen Jakobs war noch vor 2000 beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel Fachjournalist, ich auch, nebenher, aber, ich damals Vollzeit PR Managerin einer Fährgesellschaft, nebenher war ich Fachpresse Medienpresse kress report, dpa, Blickpunkt Film, auch mal eins für Gala und Recherche für Den Spiegel, für telefonierten oft. Da hatte ich schon das Gefühl, wir würden von Triebtätern abgehört werden, also beim Telefonieren. Wir hatten öfter das Thema Scripted Reality, Pleitefernsehsender und die Hörigkeit der Gerichte, was Pleitesender betrifft, Pleitemanager und wieso die keiner festnimmt. Da stimmte schon die Fernsehwelt nicht mehr.

Ich bin seit 20 Jahren an dem Thema. Meine Kollegen sind feige Memmen geworden oder umgenietet. Die Täter arbeiten mit KO-Tropfen und Voodoo-Zeugs - sogar meine ex-Kollegen vom WDR investigative Schiene, für die war ich auch mal tätig, knallten weg wie Umgedrehte. Es sind Schwersttriebtäter tätig gegen viele.

Es ging auch um Attentate gegen Versicherungen und Banken. Beide sind laut 74 GG Länderrecht, nicht Bundesrecht, dito Sozialversicherungen und Krankenhauswesen. Ebenso ging es um Call Center Hacking und Wirtschaftsterrorismus, fehlenden Datenschutz, Datenspionage, Daten-Ausschnüffelei von Krankenkassen-Akten inklusive Radiologien, Kundenstammdaten, so alles. etc pp seit ca. 1991-1992 gegen ein anderes Unternehmen, für das ich damals Marketing Communications Managerin war für ganz Europa.

Die Call Center Babes wollten alles machen für uns, Kundenberatung, überfielen einen auch viele Jahre später, also Überfall-Attentat, so heiß waren die auf die Kabel, die das US Unternehmen in den USA herstellte. In Neuss war das Europawarenlager und Sales und Marketing. Kabel wie Computerkabel, Telefonkabel, etc. Mein Vater war deren Messestandgestalter, Messebau etc.

Dann flog auf, einige Manager, anscheinend nicht nur einer, kamen ohne Einreisevisum nach Deutschland aus den USA, keine Arbeitserlaubnis, und entpuppte sich als Holocaust-Viech und mit anderen Managern als Wirtschaftsterrorist und Betriebssaboteur und andere nahmen Drogen mit ins Büro. In einer Tüte! Es waren alle Firmen-Richtlinien gebrochen worden.

Wir waren damals von Drogenholländern sabotiert wurden, Managern aus den USA; falls die die echten je waren, es wurde wie bei Tollwut oder Räude oder Schwerst-Allergie alles komplett das Gegenteil gemacht. Die sabotierten alles, inklusive das Finanzamt, der war im Vollschock der vom Finanzamt, zuvor waren Wirtschaftsprüfer da, die nahmen glaube ich Drogen, die machten auch alles falsch, das hatte ich vom Finanzamtsmann erfahren. Die prüften bei uns im Büro damals Neuss, Fuggerstr. 2. Das Unternehmen ist in die Niederlande verzogen, was nicht je passieren durfte, die schulden mir auch noch fette Gehalt. Der Raum zuvor war zugedröhnt worden. Wir waren oft KO Tropfenopfer, wegen Kabeln, total lächerlich eigentlich.

Hier das Gebiet ist historisch oft Tollwutgebiet, Hundehalter liegen aber erst seit einigen wenigen Jahren gerne im Pisse-Rheinstrand der Tiere - auch wenn es nach Hundescheiße riecht. Das ist alles verboten, auch Hunde am weichen-karabischen echten Rheinstrand, direkt am Ufer gegenüber der Schnellenburg Düsseldorf. Den Hundehaltern ist Hygiene und Hundekotbeutel ganz egal. Ich halte mich ja selber für manchmal tollwütig, räudig. Ich selber bin Allergikerin. Der Stadt Düsseldorf ist tollwütig alles scheißegal. Das ist typisch Tollwut, man macht das Gegenteil. Nette Hunde sind fies und umgekehrt.

Ich habe zig Mal um Untersuchung geben, also medizinische, auch Tetanus-Titer, Immunstatus, ich werde immer ignoriert, auch von der gothaer etc pp Mit den vielen Flüchtlingen und Ausländern - einige sind ja eher keine Flüchtlinge, sondern wollten hier einwandern und wohnen, ist es mit der Nervengift-Belastung, Drogen und Zigaretten - meine ich, viel viel viel schlimmer geworden.

Ich beziehe wegen den noch immer fehlenden Gehaltskorrekturen, fehlenden Gehältern (ich bin ungekündigt, aber keiner bezahlt) nur SGB2 vom Jobcenter Düsseldorf. Es steht übrigens auf der Rückseite des Computerdruckwerks, das angeblich vom Amtsgericht Euskirchen kommt, das NUR das Amtsgericht zuständig ist wo ich meinen Wohnsitz habe. Wie kam denn dann Euskirchen zustande? Ich wohne in Düsseldorf.

Es ging mal im Rahmen von Attentaten um Euskirchen, und um echte Verwandte und falsche Verwandte und fehlende DNA-Tests. Da gab es evt. auch Doppelgänger, Namensvetter und echte und nicht echte. Es ging um viele vertauschte Kinder nach der Geburt im Krankenhaus, betrifft evt. auch SchulfreundINNEN von ganz früher und deren Kinder. Die haben teilweise auch Doppelgänger wie Matroschka sozusagen (also die Püppchen) und unterschiedliche Altersstufen. Auf der Rückseite des Computersschreiben steht extra geschrieben, man soll prüfen, ob das Gericht überhaupt richtig ist, es zählt nur der Gerichtsort, wo man wohnt. Steht drauf, aber es schrieb mir das Amtsgericht Euskirchen. Anwälte und gothaer sind beide in Köln. Aber ich wohne in Düsseldorf.

Die Gegenleistungen sind übrigens alle nicht je erbracht worden. Mir fehlen sämtliche Krankenhaus-Untersuchungen, ich also die Patienten und sonstige Leistungen, etc pp Im Übrigen bin ich heute Kot-Vergiftete, Alkohol-Vergiftete evt. Fentanyl etc, und anscheinend haben illegale Asiaten hier das Zepter feindlich übernommen, es stinkt eklig nach Asia-Fraß und ein anderer Nachbarn nach seiner Ekel-Waschpulver-Wäsche und andere trugen anscheinend Gülle-mit-Fentanyl rein. Das riecht man dann durch Wohnungswände und Etagen hindurch. Ich weise noch einmal auf die Gefahren durch absolute Vollfreaks-Bewohner hin. Gefahr für Leib und Leben, inklusive Mundgeruch durch verschiedene Etagen.

Hätte ich mein Gehalt erhalten oder Hilfe der Versicherungen wäre ich schon längst weggezogen. Bekanntlich sind die Vermieter mittlerweile Fremde, eine angebliche Mutter von mir, schwafelte ja schon ewig - als ich noch Kind war- sie stamme von Mongolen ab, die sind hier in der Nähe, Mongolen und Asiaten hier mehrfach im Haus. Das hing mal zusammen sogar mit Usern auf Twitter (Florian Sattler). Wie gesagt, die Eltern bzw. Vermieter, Eigentümer, verweigern einen DNA-Test. Sie sieht aber nicht asiatisch aus. Was meine eine Mutter mal meinte, dachte ich, waren ihre Schlupflider. Die sind oft begründet durch traumatischen Schlag auf den Schädel oder sonstiger eingeklemmter Nerv.

Es ging damals bei Florian Sattler und Mongolen und Chinesen darum, daß die sich in die BRD einschleichen wollten, auf Natur und Umweltschutzgebieten bauen wollten und alle Gesetze brechen wollten und "auf der Grünen Wiese" Shopping Outlets bauen lassen wollten, auch hier in Düsseldorf. Ich fand viele Täter und Opfer auf Twitter wieder. Twitter hat mich gesperrt, Impressum ist irisch. Auch damals ging es darum. Täter wollten dieses Gebäude absichtlich zerstören. Es steht auf Grundwasserschutzgebiet des Umweltamt Düsseldorf. Ich hatte bereits letztes Jahr das Amtsgericht und sogar die Psychiatrie um Hilfe gebeten, etliche User auf Twitter sind an DSDS und ibes (Ich bin ein Star holt mich heraus) in die komplette Verblödung geraten, auch sonst normale Menschen. Deren Benehmen und Anhimmelei wirkte nach vielen Jahren DSDS und Twitter nicht gesund, sondern wie weggeknallt, Opfer oder Täter, weiß ich nicht. Die Asiaten neben mir sind illegal, komplett, wechseln ständig und die Frau Richter kümmert sich nicht und der Makler, so eine Stimme wie Richter Alexander Hold und sah von der Seite so aus /aus dem Guckloch hatte ich geschaut).

Auch deren Verwandte sind Doppelgänger je nach Blickrichtung u.a. von Fernsehmoderatoren. Also die von den Schwestern mit Nachnamen Richter. Eine war Sozialrichterin hieß es, meine echte Nachbarin (anteilige Eigentumsanteile) war Altenpflegerin. Ich weise auch mal wie üblich auf Postklau hin. Alle Post bis Eingang 16. Februar 2018 ist hiermit abgearbeitet. Es ging schon mal um Snuff-Splatter Fernsehdrehs hier im Haus, illegale - nicht je genehmigt. Es fing an mit meinem Plüschtier namens Snuffi und der Zenzi, dem Nilpferd-Plüschtier einer früheren Arbeitskollegin damals bei Belden. Zenzi sah immer auf dem Nebensitz vorne, aber angeschnallt, bei längeren Autoreisen. Snuffi ist verschwunden. Seit 2004, 24. September 2004, ich war wegen Snuffi bedroht worden. Eventuell war die Tat schon vorher.

Es ging damals um Schwerstattentate wegen investigativem Journalismus, Snuff, Scripted Reality und einigen Doppelgängern etc. Es gab das AZ 10 Js 262/06 - eigentlich hatte das damalige Justizministerium NRW den Leitenden Oberstaatsanwalt der GSTA Düsseldorf beauftragt. Es ging auch um Mord an einem Polizisten, der war der Bruder einer Bekannten von mir, Mord an einer ex-Mitschülerin, noch mehr Tote, NSU, Polizistin Kiesewetter - die war dann tot und andere Tote und Verletzte. Es ging um das SEK Düsseldorf, und Gas-Explosion Haus Krahestrasse. Ich kannte einen vom SEK zufällig mal der war da Ermittler - der galt dann als Umgedrehter von seiner Freundin und DDR. Dann ging es um weitere DDR-Opfer, und es ging um Mord ohne Leiche - Immobilienmillionär verschwunden ja - usw usf. Es ging um Snuff-Drehs von Alarm für Cobra 11.

Und irgendeiner hat hier im Haus eine illegale Hähnchenbraterei. Jetzt wird also nicht mehr "gewerbmäßig" ab 01.00 nachts asiatisch gekocht, sondern anders. Der Mitarbeiter des Stimmidentischen im Fernsehen, also der Mann von der ERGO , heißt Markus Welters. Es ging auch um Menschenhandel und Frauenhandel durch andere, die ich kenne. Aber alle kniffe - trotz zahlreicher Ermittlungsanordnungen durch das Justizministerium NRW. Das Landeskriminalamt NRW hier in Düsseldorf hatte auch den Staatsschutz kontaktiert, das ist ewig her, der war dann auch von der DDR umgenietet worden. Das LKA ist dann in totaler Verblödung noch immer nicht wach.

Ich weise auf den Einigungsvertrag § 9 hin. Das DDR Recht gilt weiter, aber nicht hier, hier ist BRD-NRW. Laut BverfG gilt DDR Strafrecht weiterhin, aber nur in der DDR, nicht hier. 2 BvL 6/95 - Die DDR Leute dürfen nicht im Westen sein in Wahrheit. Die müssen ihre DDR offiziell aufrecht erhalten laut DDR STGB. STGB ist Ländersache laut 74 GG darauf wies das BverfG hin.

Für die DDR ist der Normenkontrollrat des Bundesverfassungsgerichts nicht zuständig, sondern nur das Bundeskanzleramt, das wie der Bundesrat auf DDR-Gebiet steht. Ich wurde in Neuss geboren. NRW-BRD. Ich weise noch einmal auf falsche Ärzte wie den Gert Postel hin und viele ander Faker, ob die in Wahrheit alle aus der DDR stammen und dort echte BRD-Deutsche in der DDR hingetauscht worden sind, ist möglich, das war mal Teil vom echten Anis Amri-Komplott von ca. 2004ff. Ich glaube SAT1 Frühstücksfernsehenleute, einige davon, wissen das vielleicht noch. Bei Anis Amri ging es auch damals um Polen - eine Vertauschung dorthin, obwohl diese Gebiete mal das echte Deutsche Reich waren, die Polen hatte rechtswidrig entgegen Order der Russen, das Deutsche Reich annektiert dort.

Die Leute sind so knülle alle, da halten sich sogar Leute für Kollegen, sozusagen, die nur so heißen, viel jünger sind, aber nicht je in Neuss oder sonstwo tätig waren, aber so heißen wie. Das ist anderen Kollegen auch passiert, die galten dann als Hamburger. Die Loveparade ist noch so ein Verbrechen, Ärzte wollten klug dastehen bei Massen-Chaos und es galt als jüdisches Verbrechen gegen andere, es gibt evt Psychiatrie-Unterlagen dazu in lvr Düsseldorf, falls damals das Personal echt war. Das betrifft Dinge Jahre vor der Loveparade.

Es ging auch um Attentate aus dem Ausland und um was ganz Anderes noch dazu. Es gab evt. auch schon 2004 Sicherheitsbesprechungen, ohne daß Duisburg damals je offiziell bekannt war. Es ging um zahlreiche Attentatsstränge. Ich wurde immer verwechselt, ich sei Bundeswehr KSK. Ich bin aber nicht je Wehrpflichtige gewesen, ich bin Neusserin. Für uns gab es so was nicht je. Ich bin immer verwechselt worden. Es gibt in der Nähe der Psychiatrie Düsseldorf ein Militärisches Testgebiet und es ging um die neue Privatpsychiatrie auf einem Nachbargelände auch, das damals auch Attentatsgebiet, angeblich Snuff-Gebiet war. Die LVR de hat im Impressum weder Kassenzulassung noch Ärztekammerzulassung. Sie untersteht nur dem Innenministerium NRW. Laut NRW Verfassung Artikel 18 Absatz 2 darf sie nur als Gemeindeverband Museen managen und Naturdenkmäler. Sie hat nichts mit Gesundheit zu tun laut Impressum und Landesverfassung. .

Und es ging um mehrere Verwandte in Euskirchen. Aber ob die wirklich das Original waren, weiß ich auch nicht. Es ging also um Attentate und Versicherungsbetrug, Lebensversicherungsbetrug, Gehaltsbetrug etc pp von viele gegen viele. Es waren damals schon Namen der Loveparade Besucher bekannt, für ein Event Jahre später. Ich hatte immer ausgesagt, aber so was wie die SAT1 Polizei also wie K11 spielen ja lieber Fernsehen, snuffen etc. aber die echte Polizei ist auch nicht echt. Den Duisburgern war immer alles scheißegal. Damals galt der Duisburger Hafen schon als giftig, Jahre zuvor, ganz viele Jahre zuvor. Es war immer allen scheißegal, wie so Zahnarzt-Hypnose oder so oder Tollwut oder Räude. Ich bin öfter durch ein Tollwut-Gebiet gelaufen, hinterm Landhaus Mönchenwerth war eines. Es war nicht wirklich gesichert und auch gab es Probleme wegen Abholzung von Wäldern hier in Lörick und woanders, also kleine Ansammlung von Bäumen, Schutzgebiete für Eulen und Fledermäuse, die hier wohnten, wurden abgeholzt, auch hinter diesem Haus hier. Die Abholzung ist was blöd auch was Hochwasser betrifft und unter mir rechts sozusagen, Brachland, liegt der Kriegsschutt vom 2. Weltkrieg. Dumping Site ist das, Erde drauf, Grün drauf, fertig. Bombenhäuser von rechtshreinisch liegen also neben mir und alte Gräber der Merowinger angeblich auch noch immer.

Der B.U.N.D will daraus ein kommerzielles Kinder-Biotop machen, was jetzt sowieso gratis ist, immer gratis war, man geht so durch wir Anwohner, Richtung Rhein und Löricker Freibad, Rheindeich. Hier also draußen direkt, nebenan, ist ein verlängertes Rheinauen-Gebiet bei Hochwasser, da flutet ganz natürlich das Grundwasser hoch. Das stinkt eigentlich nicht, wenn ja, haben es andere vergiftet. Es war auch kürzlich geflutet ein Teilbereich, relativ viel für Neulinge, wenig für mich. Es war schon mal so viel drin, da konnte man Schlauchboot fahren. Es ist Flutungsgebiet. Es roch kürzlich, Nachbarn, die evt. dort spazieren waren, nach Ton (Lehm) und Sand. Aber hier im Haus dann.

Das Gebiet war auch mal Fördergebiet von Ton und Sand, also das Flutungsgebiet, Kriegsschottergebiet, nebenan, da lebte ich noch nicht. Andere unerklärte Leichen gab es in diesem Haus auch. Die Polizei war ja immer zu feige, zu ermitteln. Hier ist ein Nervengift-Drogenhaus, aber nicht vom Kriegsschottergebiet, sondern von den Nachbarn. Hunde wohnen hier auch, deren Impfstatus ist mir unbekannt. Es gibt hier vier Hunde linker Aufzug mindestens, und rechte Seite zwei mindestens, evt. also noch Unbekannte bei den Asiaten oder so. Eine Asiatin, die wie hier im Haus öfter, nach Kuhgas roch, hatte auf dem oberen Rheindeich, da in der Nähe des DLRG einen Beagle dabei. Die roch so, wie es oft hier im Haus riecht und es im Aufzug manchmal so trampelt.

Ansonsten gibt es hier viele Starkraucher, die eklig stinken, auch sonst ist nur Gestank hier beliebt. Sauberkeit nicht je. Die meisten wollten immer nur, daß es wie in einer ekligen Raucherbar samt Geschlechtskrankheiten riecht. Einige glaube ich, lüften nicht je. Es ist nicht davon auszugehen, daß ein Eigentümer je echt ist. Bewohner auch nicht. Ich weiß aber nicht, aus welcher Stinke-Psychiatrie, die entlaufen sind.

Auszug-Ende

Lesetipp:

Update17 Krankenhausgesetz NRW verbietet Privatstation & Hacker PKV gothaer DKV ERGO Continentale & Krankenhäuser & NSU Pommesbude

Update18: 22. März 2018, 18.44 Uhr 

Anwälte ohne Vollmacht - wirre Drückerkolonnen einer Mafia-Struktur?



Guten Tag,

bezugnehmend zu meiner obigen Aussage, ergänze ich diese wie folgt.

Ohne Erwähnung des Mahnbescheids des Amtsgerichts Euskirchen, schickten mir Brinkmann Rechtsanwälte am 06. März 2018, erhalten am 09. März 2018, ein weiteres Schreiben. Eine Vollmacht der gothaer fehlt wieder, eine Äußerung zu meinen Forderungen gab es wieder nicht seitens der Anwälte, auch nicht je der gothaer, ans VVG § 6 hielt sich die Versicherung auch  nicht je, ans BGB auch nicht, ans STGB auch nicht.

Die Unterschrift des Rechtsanwalts ist nicht lesbar.  Dementsprechend sind Forderungen gegen mich abzuweisen, aber meine Forderungen gegen andere zu erfüllen und mir zu überweisen. Ich rügte zuvor bereits Euskirchen als Gerichtsstandort, das stand ja auch hinten drauf auf dem Computer-Mahnbescheid, daß man dringendst darauf achten soll, ob das Schreiben des Computerbescheids wirklich wirksam ist, denn es ist immer nur das Gericht des Wohnorts des Empfängers zuständig.

Ich bekam vom Amtsgericht Euskirchen keine Antwort, auch nicht von Polizei oder Strafgerichten. Ich habe selber Forderungen gegen die Anwälte, die keine Vollmacht haben, und daher selber für den Schaden aufkommen müssen und auch gegen die gothaer und andere Versicherungen. 

Die gothaer ist anscheinend doch nur eine Briefkastenfirma, wie ich bereits Herbst 2014 ängstlich vermutet hatte. Mir ist aufgefallen, daß eher alle Versicherungen, egal welches Segment, nur Briefkastenfirmen mit nicht je echtem Personal sind.

Die beraten nicht je, sind nur Call Center Babes und sind eher eine Hacker Drückerkolonne, egal ob gothaer, DKV die mit nicht existenten Email-Adressen mir schreibt, also deren Email-Adresse gibt es nicht, die hinterlegen Derartiges aber im DKV Versicherungsportal und schicken so was per Post, oder die GKVen und die Rentenversicherungen, die sind alle nur eine Hacker-Organisation, brechen alle Gesetze, egal wer oder was. Früher dachte ich, es sind Russentussen, heute könnten es auch Altersheim-Rentner sein oder so was, gelangweilte Leute, die gerne auf blöd tun, im Geschlossenen Heim leben, anstatt im Knast. Rentnergangs.

Ich weiß nicht, ob die alle illegale Flüchtlinge sind, die sich echte Identitäten mal erschlichen haben, also eher Massenmörder dann geworden sind, oder so.

Außerdem werde ich nicht je mit ae geschrieben. Düsseldorf ist richtig geschrieben, aber mein Nachname nicht. Die sind alle Fake die Versicherungen geworden, egal ob  Sozialversicherungen, die in Wahrheit eine 87 GG Absatz 2 laut BverfG, BFH und BSG sein müssen, also Landesbehörden bzw. Bundesbehörden, die aber lieber eine Kassenvereins-Satzung mit Umsatzsteuer-ID haben, also keine 87 GG Absatz 2 je sind, sondern was mit ehrenamtlichen Vorstand, anstatt mit Beamten, und die Privatversicherungen sind eine weitere Laien-Nummer an Verbrechern oder Realitätsfremden, keine Ahnung, was die für ein Zeugs schlucken, um ständig ewig und immer alle Gesetze zu brechen. Die wollen die Gesetze und Grundsatzurteile nicht je wahrhaben, die wollen immer selber mal was Eigenes kreieren.

Gewerbliche Verbrecherbande im Milliardenstil, vermute ich mal eher. Man schuldet mir auch noch immer mein Gehalt, und korrigierende Tariflohnberechnungen rückwirkend zum Januar 1984, auch wegen Lohnsteuerkartenbetrug durch Arbeitgeber und Sozialversicherungsbetrug, durch alle so irgendwie, flog auf. Sozialträger wollten komplett nachbezahlen bzw. GKVen und Arbeitgeber, taten es dann doch nicht je. Auch geht es um Schäden durch die Wohnungseigentümergemeinschaft, wobei sich entpuppt hatte, die war nicht je juristisch vorhanden, ich bin nur Mieterin.

Der Haus-Schutzbrief, gilt auch für mich Mieterin, versichert bei der gothaer hat Rechtsberatung inklusive laut Vertrag. Die half mir auch nicht, es geht bestimmt schon so, was ich herausgefunden habe, um fast eine Million Euro oder so für mich, mit allen Schäden vielleicht das Dreifache, was man mir schuldet an Geld.

Die Versicherungen spielen lieber alle nur eine Show für Scripted Reality Fernsehsendungen, vermute ich.

Das betraf sogar mal einen Gehaltsschuldner mit teilweise Doppelgängern (ausgetauschte Chefs in Mafiosis, Brutto und Nettogehalt verwechselt, Giftwandfarbe im Büro, Junkies im Büro tätig, wie Kokain, später holländische Drogentüte), von 1990 - Ende 1992, da war mal - was Einbrüche gegen das Unternehmen betraf über zehn Jahre später und noch später dann was bei Scripted Reality Polizeiserien im Fernsehen. Wir waren damals, also vor über 26 Jahren ausspioniert worden. Unsere Scherze, wer die Einbrecher sein könnten, waren also über 20 Jahre später im Fernsehen. Ich hatte - wir alle Kollegen auch, die mal normal im Kopf waren - oft das Gefühl gehabt, wir würden überfallen werden, sogar Schokolade war geklaut worden, KO Tropfen eingesetzt, Profis waren da am Werke gegen uns.

In Neuss war das Europawarenlager u.a. auch für Kabel für Fernsehkameras, Mikrofonkabel etc.  Ich war damals europaweite Werbechefin, Angestellte. Damals flog auch Steuerbetrug durch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer auf. Das sagte mir der Prüfer des Finanzamts Neuss, der bei uns einige Tage saß und schlapp machte. Vorher waren dort auswärtige Wirtschaftsprüfer im Raum, die ich für Kokser hielt, also Junkies. Danach war er drin, der Raum war wirklich vergiftet von dem Zeugs, auch andere Büroräume waren betroffen. Ich konnte damals nicht in ein Management-Büro im Erdgeschoss umziehen, 1. war der zu klein, 2. war der voller Psychedelika, nicht jeder Raum war betroffen.

Außerdem waren wir Opfer von Call Center Drückerkolonnen, die den Sales Service Leuten den Job wegnehmen wollen, die Barmer korrigierte bis heute nichts, die SGB VII half mir nicht je, die Rentenversicherung auch nicht. Die Haftpflichtversicherung und die Arbeitsschutzbehörden samt Finanzamt Neuss auch nicht. Die donnerten wirklich Gesetzliche Versicherungen samt Finanzamt weg und mich dazu. Ich wußte vom Pfusch, der offizielle Prüfer des Finanzamts hatte sich bei mir ausgeheult, er hätte noch nicht je so viele Fehler in einer Steuererklärung gesehen, es sei alles falsch, was das Unternehmen, also mein Arbeitgeber, da gemacht hätte. Danach war er nicht mehr je gesehen, ich weiß nicht, ob er in Rente ging, zur Kur oder ermordet worden ist. Sehen Sie mal so einen Kack in Bezug auf die Täter, was Kabelklau betrifft über 20 Jahre, ja fast 30 Jahre später so exakt in der Art, worum es wirklich ging (Sektenverbrechen unter anderem) im Scripted Reality Fernsehen.

Es betraf eine Sekte sogar hier in der Nähe, in Düsseldorf, nicht Osho. Da gab es das Unternehmen schon lange nicht mehr in Neuss, sondern war von Drogenholländern in die Niederlande reinsabotiert worden und zwar so, wie es laut Firmenstatuten des Arbeitgebers nicht je passieren durfte. Dann sah ich eine Scripted Reality Sendung mit demselben Sprachtonfall wie der Herr Welters von der ERGO. Ich dachte, er ist es wirklich. War er nicht, aber es ging in der Scripted Reality Show auch um Versicherungsschäden. Scripted Reality ist so was wie Stasi-DDR-Holocaust-Mafia gegen die echte BRD, vorgegaukelt auf RTL, SAT1, Kabel 1, teilweise ProSieben. Triebtäter-Fernsehsender.

Es bleibt bei meinen weiteren Aussagen, Rügen, Widersprüche und Forderungen.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update40 Helpster & Holtzbrinck Verlag insolvent? Amtsgericht Düsseldorf & 0 Strafverfahren

Update10 Mobbing & Terrorismus - Kanacken-Luder & Belden Kabel & Kabelbrand & Gestank & Drogen
















1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Wirtschaft

Update13 Duesseldorf Finanzgericht Richter = Zahnarzt & Sparkassendirektor & BFH
Update27 Vermögensauskunft & Helpster Holtzbrinck & AG Hagen nicht echt & SVDFJ RA & VSH
Update15 Faker Bankenverband EdB Sicherungsfonds & Postbank & Commerzbank & Deutsche Bank
Update2 Holocaust & Juden & deutsches Steuerrecht - Reisepass & Merkel's Antisemitismus
Update18 Illegale Call Center & Lindorff Inkasso mit falscher Postbank Vollmacht 4 & Attentate auf Banken in Duesseldorf
Update18 Bafin Fake Ombudsmann Haftpflichtversicherung Betrueger gothaer & Fake RA Brinkmann & Amtsgericht Euskirchen
Update10 Schuldnerverzeichnis = Forderungsverzeichnis - 0 Titel - Schufa SCHUFV BGB
Update8 Illegale Datenbank der Fake Schufa & nicht betriebsfaehige Banken & das Luftfahrtbundesamt
Update19 BAFIN & BGB 267 & Inkasso-Mafia der amazon Kreditkarte Landesbank Berlin & Real Inkasso mit Gerichtsbetrug
Update11 Stadt-Sparkasse & Gehaltsbetrug & 8000 Pfaendungsjahre & P&O Ferries & Anwalt & Menschenhandel
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Wirtschaft

Update1 Gefahr fuer Business mit Bundesbehoerden & Landesbehoerden - Die Behoerden wollen primaer Angestellte aus Drittlaendern und sich entdeutschen - Tuerk Baby Tuerk
Update12 Tollwut Psychose Supermarkt real Duesseldorf des Metro Konzerns illegal nicht mehr METRO AG ? 85 Millionen Euro Darlehen oder doch Stammkapital & Fake ASUS Notebook : Laptop nicht identisch mit Karton - verkauft REAL Fake Produkte aus China & ist in Wahrheit insolvent - die Rechtsanwaltskanzlei unterzeichnete nichts je - Amtsgericht Duesseldorf Zivilkammer faellt auf Stuemper rein auf den V----V Mann
Update89 Sicherheitshinweise fuer Duesseldorf - Loerick - Seestern - Heerdt - Stinkehaeuser & macht mit pupst alle zu - Vermieter moegen es so samt chronisch lebensmittelvergiftete Asiaten - auch Abgase sind der grosse Burner
Update1 Achtung ! Inkasso ohne Vollmacht ist Inkassounternehmen verboten !
Achtung - Steuerberater duerfen keine GmbH sein - sind im Verwaltungsrecht angesiedelt

 Leserbriefe & Gegendarstellungen Funktion online wegen Vandalismus nicht mehr möglich. Viele sind sowieso sittenwidrige Paid Trolls.

Kommentarfunktion für Leserbriefe nicht mehr online möglich wegen Online Vandalismus und Cyberwarfare und deren Verstoß gegen die Nutzerbedingungen.


    Zufällig ausgewählt

Die Postbank kündigte einen Dispokredit. Darüber flog auf, dass die Postbank entweder insolvent ist oder ein Opfer von Call Center Babes war. Außerdem gab es ein peinliches Städte-Wirrwarr. Die üblichen Verbrecherstädte: Berlin - Hamburg & München. Update1: 06. Juli 2016 Die Bafin schrieb, auch die Sache mit der Deutschen Bank läuft noch. Die Deutsche Bank, heutzutage hat sie ihren Sitz für Privat- und Geschäftskunden in der DDR, nämlich in Leipzig. Geführt wird die Bank von Briten. Darüber flog auf der neuen Bankensuche Weiteres auf. Update2: 08. Juli 2016 Tach Post. Der Spruch ist vorbei. Die Postbank ist ein Nichts. Sie ist ein Call Center Babe. Ich wohne in Düsseldorf, banke laut BLZ und IBAN BIC in Berlin, bekomme Post von der Postbank Hamburg, aber meine Filiale, also da wo ich in echt, ganz persönlich das Konto eröffnen ließ, meldete sich nicht je. Also kündigte ich die Bande. Ich wollte eine Bank, aber kein Call Center Babe. Die Bank ist also keine Bank, sondern ein Fremdleisterbetrieb. Hier die Schriftsätze an die Behörden. Update3: 09. Juli 2016 Das Jedermannkonto - das Pfändungsschutzkonto. Es ist erstaunlich, wie viele Banken sich vor der Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos zieren. Die quatschen lieber oft günstigere normale Konten auf. Guthabenkonten sind bei Banken unerwünscht, man soll lieber was Echtes nehmen, womit man das Konto überziehen kann. Ich hatte eh bei der Postbank fristlos gekündigt und vorher mir ein P-Konto gewünscht. Wieder gab es nur eine leere Nachrichtenbox. VISA Verbrechen der Drückerkolonne? Durfte die Postbank AG je Teil der Deutschen Bank sein? Nein, fand Conny Crämer von Achtung Intelligence heraus. Update4: 15. August 2016Postbank Mitarbeiter, Thomas Marienfeld - aka Iris Chefde - hüpfte von Postbank München, zur Postbank Hamburg, schreibt aber noch immer nach Düsseldorf. Dann gab es Postbank Berlin, Essen, aber Bonn nicht je und meine Filiale erst recht nicht. Postbank - das Fantasieunternehmen. Update5: 16. August 2016 Post von der Postbank bekommen. Mit echten Unterschriften, aber ob die wirklich unterschriftenfähig sind, ist eine andere Sache. Es seien ja verschiedene Ansprechpartner mit der Sache betraut, läßt die Postbank wissen. Soso, Neues von der Postbank Hamburg, die dann doch nicht die Postbank ist, oder?! Dabei flog auf, die Postbank hört nur auf Bertelsmann. Update5a: 16. August 2016 Call Center Babe schrieb. Postbank Frankfurt. Nun sind alle Postbank Direkt Service (GmbH) voll im Einsatz für mein Girokonto. Postbank München, Postbank Hamburg, Postbank Berlin und Postbank Frankfurt. Doch meine Postbank in Düsseldorf meldete sich nicht je. Also guckte ich auf die Webseite der Bafin. Denn irgendwie gibt es das doch gar nicht. Update6: Update6: 21. September 2016 Die Postbank gibt es nicht. Die sind Call Center Babes, natürlich gibt es die echte Postbank, da in der echten Post, aber die Online-Direktmisere nicht. Die hat noch nicht einmal eine Zulassung der BaFIN. Bankengeschäfte outsourcen von einer Banken AG in eine GmbH, ist ja arg morbide. Die Postbank tat dumm, schickte aber Beweise an den Ombudsmann des Bankenverbandes und der schickte das Allerlei dann zu und ich dann an die Bafin. Ich bankte mit Call Center Babes, aber meine echte Postbank weiß das nicht. Die ist 'ne AG. Das andere eine fremde GmbH. Update7: 04. Oktober 2016 Die Postbank und die Deutsche Bank sind also eins. Das ist dank Konsul Inkasso aufgeflogen. Der Konsul "Fakerclub" ist irgendwie anscheinend bei derselben Adresse wie andere fantasierende Deutsche Bank Filialenleute und Postbanker. Die Postbank mit ihren online und Direktservices GmbH Leuten ist keine echte Bank und hatte nicht je eine Zulassung der BAFIN. Es gibt dazu eine echte Liste und die Commerzbank, bei der man das Online Konto Commerzbank AG in Magdeburg anmelden muß, ist in Wahrheit die Commerzbank Service GmbH in Duisburg, die so tut, sie sei Frankfurt. Also die GmbH hat auch keine Bankenerlaubnis der Bafin. Deshalb gehen die nun alle pleite und entlassen. Da die meisten Bankmitarbeiter in echten Filialen anscheinend auch nur alle Fake sind, keine Bankkaufmannslehre haben und sich das echte Bankengeschäft von illegalen Fantastencallcentern wegnehmen lassen, die vielleicht sogar nur in Irland sitzen, ist es sowieso egal. Denn die Bundesrepublik Deutschland ist ein Sozialstaat. Da haben AGs nix zu tun. Aber Konsul Inkasso log, dass sich die Balken bogen und hier der Schriftsatz an die Bankenaufsicht und den Bankenverband. Das Amtsgericht Düsseldorf weiß dank INSO 17, dass die Banken schon lange insolvent sind, hat es aber nicht weiter geratscht. Dem BND, dem Bundeskriminalamt und den Leuten der Email-Addy der Bundesregierung war es auch egal, denn kapitalistische Banken sind eh dank 20 GG Absatz 1 und Absatz 3 unerwünscht. Die Postbank ist laut Grundgesetz eigentlich eine Tochter der Bundesbank und für alle da. Aber nicht deren Call Center Babes. Konsul Inkasso GmbH in Essen gab zu: Deutsche Bank und Postband sind eins. Update8: 15. November 2016 Lag es am Einigungsvertrag von 1990 mit der DDR, dass die Postbank so dumm ist? Denn laut Einigungsvertrag § 9 gilt die DDR als Bundesland der Bundesrepublik Deutschland und im ehemaligen-noch-immer-existierenden DDR Gebiet gilt deren DDR-Recht weiter. Aber wie kam ich als Düsseldorferin zu einem Postbank Konto mit einer BIC bzw. BLZ der Postbank Berlin? Darum ging es heute in einem Schreiben an den Bankenverband, die Schufa und an die BAFIN. Bafin ist die BRD Aufsichtsbehörde über Banken, Aktiengesellschaften und Privatversicherungen. Und dann kam doch wieder der Verdacht von Hacking hoch - andere würden Stasi vermuten. Update9: 21. März 2017 Schreiben von Konsul Inkasso. Aber ein echtes Mandat hat sie nicht. Also geht wieder alles an den Bankenverband, Bafin und die Schufa. Update10: 20. April 2017 Schreiben der Deutsche Bank Firma Konsul Inkasso erhalten. Die kam mal wieder mit einer gefälschten Vollmacht an. Britischer Fantastenkack der Hacker-Szene. Update11: 12. Juli 2017 Nun versuchen sich die Forderungskäufer der Lindorff Deutschland GmbH, Heppenheim, an der Sache. Leider wieder ohne Vollmachten, für ein Konto, das es auch nicht so wirklich je gab. Screenshots wieder anbei. Update12: 17. Juli 2017 Ein weiteres Schreiben der Lindorff Deutschland GmbH kam an. Es hat sich quasi im Posteingang überkreuzt. Also wieder geantwortet und darauf hingewiesen, daß der Bankenverband keine Zuständigkeit hatte und der Sicherungsfonds sich aber nicht gemeldet hat. Update13: 07. September 2017 Schon wieder schickte Lindorff Inkasso ein Schreiben, ohne Vollmacht. Denn mein Kredit von 500 Euro wurde in Wahrheit nicht je von der Postbank gekündigt. Update14: 09. Oktober 2017 Schreiben der Schufa erhalten. Die Schufa löscht erst einmal die betreffenden Datensätze und Forderungen von Lindorff - Postbank. - keine weiterer redaktioneller Inhalt zu Update14. Update15: 02. November 2017 Schon wieder schrieb Lindorff. Sie hält einen Bankenombudsmann der Privatbanken zuständig für Großbanken, eine Vollmacht hat sie immer noch nicht und die Postbank war nur ein Call Center Babe. Also habe ich mal wieder zurück geschrieben. Dispo will ich wiederhaben und das Girokonto auch. Schulden tun die anderen mir Geld, ich so gar keinem. Ich hatte ein Null-Prozent Dispozins. Update16: 12. Dezember 2017 Lindorff schrieb wieder. Der Brief kam auf kopiertem Geschäftspapier, die Unterschrift mit schwarzem Kuli war Krikelkrakel. Anbei war eine angeblich echte Generalvollmacht der Postbank. Die war natürlich Betrug, sie war kein Original. Bankenbetrug ist übrigens Behörden und Polizei samt Gerichte scheißegal. Die Banken sind ja sowieso nicht echt. Update17: 25. Januar 2018 Inkasso Unternehmen schreibt, die Lindorff mal wieder wegen der Postbank. Es geht um einen Dispo, der nicht je gekündigt worden war. Aber die Lindorff und andere behaupteten es. Die Lindorff wurde aber für Factoring beauftragt. Dafür fehlt es ihr der Zulassung durch die Bafin. Die Postbank ist eigentlich noch immer eine 87f GG Behörde, keine Privatbank und was habe ich mit der Postbank Hameln oder der Postbank DSL Außenstelle Berlin zu tun? Dafür gab es lustige Handlungsvollmachten, weitere auch von Analphabeten. Alle mit i.V. unterschrieben. Prokura hatte niemand. Per Fax war die Lindorff wiederholt nicht erreichbar. Update18: 09. März 2018 Schon wieder schrieb die Lindorff Deutschland mit einer gefälschten Vollmacht - wieder die vom 03. April 2017. Die betreffende Unterzeichnende der Postbank war damals bei der BHW Sparkasse Prokuristin. Hier meine Antwort zur Sache. Die echte Postbank schrieb also mir nicht je.


    Statistik
» Artikel online
794
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
2273023
» Anzahl Ressorts
10

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser - sortiert nach Länderranking samt Flaggen. Sehen Sie keine Statistik hier, deaktivieren Sie den Adblock - der den werbefreien Flagcounter sperrt.

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2018
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro