Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Kino DVD Musik TV
» Kochrezepte
» Lifestyle
» Medien
» News aus der Presse
» Politik
» Reisen West BRD
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.



Gefahrenmeldungen für Düsseldorf
Der Bereich wird nur von Conny Crämer von Achtung Intelligence eingetragen



Hinweise zur aktuellen Sicherheitslage auf Achtung Intelligence

Umlautfehler sind nur in den Artikel-Intros auf den Übersichtswebseiten. In Einzelartikel (gesamte Story) gibt es KEINE Fehler in den Einleitungen. Einige Screenshots & Aktendaten sind weggehackt worden, andere fehlen wegen leicht anderer Softwareversionen noch immer. Ich habe noch nicht alles korrigiert. Ich weise auf Postklau hin - aus Briefkasten und Wohnung. Dies betrifft auch Gerichtsschreiben. Diese Probleme gab es schon immer für alle Nachbarn, die Polizei änderte nichte je daran. Wegen vielen Sicherheitshinweisen, scrollen Sie bitte runter zu den News, die Sie eigentlich hier oben direkt lesen wollten. Dankeschön. Hoppla, wegen eines Programmierfehlers von mir war eine Verlinkung auf allen Webseiten falsch und führte immer zu 800 Leser Auch Seelen haben Anspruch auf medizinische Behandlung - Bundesministerium für Gesundheit. Sorry .

Sicherheitshinweis Terrorismus im Holocaust Staat Bundesrepublik Deutschland, 12. Dezember 2017, 08.23 Uhr Noch immer bekannt sich die Bundesrepublik Deutschland zum Holocaust Staat und Verbrechen gegen Juden, Ausländer, Kranke jeder Nationalität. Sie macht dies seit dem Ende des Deutschen Reichs, das damals vom österreichischen Diktator Adolf Hitler geleitet worden war. Er annektierte damals Österreich in das Deutsche Reich. Noch immer bekennen sich Juden, Sinti und Roma, Psychiater, viele Angehörige und Patienten zum Holocaust, auch Flüchtlinge.
Juden arbeiten noch immer gerne als Psychiater in Psychiatrien in der Bundesrepublik Deutschland, weder Juden noch Muslima, noch Rabbiner in der heutigen BRD stellen sich gegen den Holocaust. Juden sind noch immer gerne in der BRD.
Sinti und Roma lassen sich noch immer gerne in der Psychiatrie mit Psychopharmaka, die alle drogenidentisch sind, zudröhnen. Viele andere, auch Türken, Kurden, ähnlich aussehende Nationalitäten und andere, lassen sich gerne noch immer von christlichen Stiftungen zu psychiatrischen Behandlungen und psychiatrischen, stationären Aufenthalten in Psychiatrien inklusive Psychopharmaka überreden. Dort gibt es ihr Spice, das geliebte Spice, eine Droge aus "Gewürzen" und synthetischem Cannabis in Pillenform, gratis sogar auf Krankenkassenkosten. Die Zwangsarbeit dort bereitet auf das Drogenleben in Freiheit vor. Unter Betäbungsmittel stehend, alle Psychopharmaka sind Bestäubungsmittel, müssen Psychiatrie-"Patienten" in Wahrheit eigentlich jeden Tag drei Stunden arbeiten, sie sind also voll arbeitsfähig und SGB2-fähig und nicht wirklich krank, was viele Pfleger auch immer bekräftigen und Sozialarbeiter auch. Tariflohn auf Lohnsteuerkarte gibt es aber nicht für die Fließbandarbeit unter Betäubungsmittel stehend und für Gartenarbeit. Es handelt sich also um Lohnsteuerbetrug und Sozialbetrug.
Legal ist das nicht, weder bei GKV noch PKV, Finanzamt, gesetzliche Unfallversicherungen, weil das Zeugs von allen Ländern der Welt, auch hier vom Bundesverfassungsgericht verboten worden ist. Aber das war schon immer Junkies, Drogendealern und Kinderfickern egal.
Ob nun früher die Anhimmelei an ein Frauenhaus für die Tochter, weil die Eltern schon immer Gewalttäter waren, oder später die Psychiatrie, Opfer müsse man loswerden, denn Recht bekommen und Recht haben, sind ja sowieso nur was für Golfer und Schickiemickie-Pack, das sich ein Leben lang in Gewalttaten ergötzen, in den richtigen Richterkreisen und Täterkreisen sich aufhält, inklusive Ärzteschaft. Man wollte ja früh in die richtigen Kreise kommen, früher beim Bogenschießen und Dart, dann wurde daraus Tennis, der "weiße Sport" und dann die Klappse, während erwachsene Söhne und Töchter feststellen, daß Eltern Inzestperverse sind, Lesben und Schwule, und in einem unsinnigem Co-Dependent-Suchtbenehmen sich ein Leben lang die "Eltern" befanden und sich auch noch gegenseitig immer haßten.
Aber gemeinsam verbricht es sich anscheinend leichter. Immerhin, einige Staatsoberhäupter gaben ja bekannt, gute Leute kämen nicht als Flüchtling in der BRD an. Immerhin, auch da bekennen sich viele zum Holocaust Staat Deutschland, denn in deren Ländern ist das Zeugs so echt Scheiße verboten, da könnte man sogar für geköpft werden. Das Zeugs macht ja sowieso dumm. Todesstrafe je nach Ursprungsland. Alles verstanden?
Auch afrikanische "Bimbos" sind gerne Nazi-Freaks in christlichen Stiftungen gegen alle und gegen die Bundesrepublik Deutschland und verlangen sogar über die Stiftungsverwaltung ordentlich Geld für deren laut Satzung ehrenamtliche Hilfe. So ca. 40 Euro pro Stunde für deren Nazi-Scheiße sozusagen. Sie sind Nigger des Deutschen Reichs oder einer Fetisch-Szene und haben gar kein Bewußtsein für Gesetze, Recht, Gesundheit und die Historie Deutschlands. Sie wollen gerne in "reichen" Haushalten arbeiten, und das ohne Erlaubnis einer Gewerbeaufsicht zu haben, Meisterbriefe und Gesellenbriefe fehlen, keinerlei Meisterbetrieb. Der Teil wird unterschiedlich in verschiedene News viel später noch hineingeschoben.

09. Dezember 2017, 06.20 Uhr, Achtung LEBENSGEFAHR und Versicherungsbetrugsgefahr bei PRIVATKLINIKEN Einige PKV-Kärtchen bieten bei Nutzung eine Art Pfändbarkeit an, aber nicht die DKV-Card der ERGO bisher. Einige PKV / Zusatzversicherungen haben andere Informationen auf deren Webseite, als deren Call Center (egal ob Hotline oder Chat) informieren. Einige haben in Wahrheit keine PKV-Zulassung, wie die Bayerische Beamtenversicherung, Die Bayerische. Wirklich versicherungsrechtlich beraten tun diese trotz Gesetzespflicht der Versicherungsgesetze nicht, die GKVen und Rentenversicherungen auch oft nicht. Auch bekommt man keine Information zu den örtlichen Versicherungszuständigen oder wenn man diese anschreibt, bekommt man auch keine Antwort - oder diese wird geklaut. Auch Informationen zu Zahlungsmodalitäten, wie Überweisung und Lastschrift, sind oft konträr zu den wahren Bedingungen und ursprünglich vereinbarten Zahlungsmethoden.
Achtung Krankenhäuser sind trotz privater Zusatzversicherung oder speziellen Unfallkrankenversicherungen oft NICHT erstattungsfähig. Erkundigen Sie sich vorher, ob das Krankenhaus ein GKV Vertragskrankenhaus ist / PKV genehmigt ist. Bei Notfällen gelten oft vorübergehende andere Regelungen, einige Krankenhäuser machen aber alles andersherum. Werden / wurden Sie nicht richtig von Versicherungsmitarbeitern beraten, können Sie normalerweise oft den Vertrag rückwirkend stronieren kündigen. Veachten Sie auch, daß viele Online Verträge die vor 2017 keine Gültigkeit eventuell haben. Berücksichtigen Sie unbedingt, daß die Ombudsmann Organisationen ein Haufen Scheiß sind, Betrüger sind und eher ein gewerblicher Verbrecherring sind. Straftatenbande.
Privatstationen sind laut Krankenhausgesetz NRW § 2 Absatz 2 verboten, in vielen andere Bundesländern auch, NUR Wahlleistungen sind erlaubt, Recherche läuft weiterhin. Achtung, Chefärzte sind eigentlich illegale Scheinselbständige. Update4 Gesundheit Kassen-Ärzte sind Angestellte & der Chefarzt - GKV & PKV Privatstationen verboten & SGB2

Ich bin nicht auf Facebook und Twitter hat mich gesperrt und äußert sich nicht. Ergänzung: 10. Dezember 2017, 22.18 Uhr TWITTER betreibt Pressezensur und Zensur, leitet auch mal @replies nicht weiter und Einiges wird gelöscht, ohne den Urheber zu befragen, obwohl der nicht gegen geltendes Recht verstoßen hatte und es kein Urteil gegen ihn/ihr gibt. Viele Triebtäter und andere wurden auf Twitter von Opfern wiedergesehen, einschließlich illustre Runden wie "Gert Postel", der jahrelang als Psychiater arbeitete und in schwerste Pharma-Mafia-Verbrechen verstrickt ist, ohne je Arzt gewesen zu sein auf einem gemeinsamen Foto mit dem Wetterfrosch Jörg Kachelmann und Jan Böhmermann. Das ursprüngliche Fotos ist viele Jahre alt. Es ging mal darum, ob sich alle daran erinnern können, wozu Psychiater bzw. Personen, die dieselben Gifte nutzen, fähig sind, ohne daß die Opfer davon was mitbekommen, obwohl sie alle total wach, wie im normalen Leben, wirken. Im Rahmen von weiteren identischen Verbrechen, ging es mal um die Pluszahnärzte in Düsseldorf und Personen, die sich als Chirurgen ausgeben. Siehe auch Update7 Düsseldorf : Wenn Personen meinen Arzt zu sein - Pluszahnärzte & MEDECO & Klage-Antrag

Die Speechbox ist wegen Gefahrenmeldungen speziell für Düsseldorf samt Zeugenaussagen unten links eingebaut.

Eine Auswahl an Nachrichten, die die 00e Leserzahl voll haben. Alle Screenshots enthalten. Beliebte News in Jura Recht

1100 Leser Update1 Anwaltsprozess & Parteiprozesse - einen Rechtsanwalt braucht man nicht je
800 Leser Bundesverfassungsgericht Kruzifixe und Kreuze in Staatsgebäuden verfassungswidrig
1500 Leser Gerichtsvollzieher - Gesetze & Dienstausweise

4000 Leser Update8 Politiker gegen Bundesverfassungsgericht nur Rechtsbehelfsstelle - kein Fachgericht
2700 Leser Update2 Strafsache Ulvi Kulac - Sexueller Mißbrauch waren Doktorspiele - Gewaltverherrlichung?
1400 Leser Deutsche Sprache schwere Sprache - Juristendeutsch Analphabeten

Überschrift Wort    bessere SuFu

Update10 Mobbing & Terrorismus - Kanacken-Luder & Belden Kabel & Kabelbrand & Gestank & Drogen

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 03. Feb. 2014., 18:53:16 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 5841
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren.

 

Die Zahl der durch die Arbeit psychisch erkrankten Mitarbeiter nimmt rasant zu. Besonders durch strategisch geplanten Personalabbau, um mit weniger Personal noch mehr Reingewinn zu erwirtschaften, steigt die Arbeitsbelastung und auch die Zahl der Überstunden. Damit steigt auch die Gefahr, an einem sogenannten Burn Out zu erkranken. Die Berufsgenossenschaft VBG startete bereits im Jahr 2010 eine große Präventionskampagne. Angeblich sind 1,8 Millionen Fehltage am Arbeitsplatz pro Jahr allein im sogenannten Burn Out begründet. Update1: 13. August 2015 Erstaunlich, was sich Ärzte zusammenpfuschen. Alle im Büro sind krank, aber es gibt nur den üblichen AU-Zettel. Irgendein Infekt. An berufsbedingter Erkrankung denkt der nicht, der Arzt. Der Patient schon. Die Berufsgenossenschaften pfuschen sich auch gerne samt Sozialgerichtsbarkeit einen ab. Auch Wandfarbe ist meist allen egal. Vielen Behörden auch, sogar der BAUA. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Man wird einfach ignoriert. Interessant, denn die BAUA selber sucht genau für Aerosole und Mikrobiologie Fachpersonal. Unterminierung pur, ein Stellenangebot deckt es auf. Update2: 24. Januar 2016 Mobbing und Schikane am Arbeitsplatz sind Alltag in Deutschland. Es zeigt aber auch die neurologische Behinderung und intellektuelle Eingeschränktheit der Chefs oder Kollegen, die gerne schikanieren. Sie sind zu blöd, um eine normale Kündigung zu überreichen. Die Kollegen wollen einfach nur querulatorische Trottel sein und oft gehören sie zur Kategorie: Party-Tusse, Koma-Säufer und unfähige Meute. Aber was tun mit dem Suffpack und Ludern? Update3: 07. März 2017 Die Sache liegt beim Sozialgericht Düsseldorf. Wegen eines Job von Oktober 1990 bis Frühling 1993. Etliche Verbrechen fanden während der Arbeitszeit statt. Auch Überfälle, Materialklau, Durchwühlung von Firmenzeitschriften, denn das Unternehmen war auch der Kabellieferant für Studiokabel für George Lucas ILM (Star Wars Studio) und für das Tonstudio Paisley Park von Prince. Das US HQ war dafür zuständig. In Europa war das US Kabellager in Neuss, samt Marketing & Sales. Jahre später gab es Überfälle wegen Call Centern, die die wahren Belden-Mitarbeiter arbeitslos machen wollten und Rentenbetrug flog auch noch auf. Auch 'ne falsche Krankenkasse. Update3a: 07. März 2017 Die BKK Öffentlicher Dienst, sie wäre ja mal zuständig gewesen. Die war mit BKK BVM fusioniert worden, daraus zauberte sich die BKK Schwenninger heraus. Auch die Berufsgenossenschaften zogen eine peinliche Show ab. Bereits 2014. Hilfe gab es bis heute nicht. Ein vor über 23 Jahren zuständiger Therapeut hatte damals schon gesagt, es waren immer die Arbeitskollegen. Tatsache ist, anscheinend hantierten diese auch 2004 noch mit Giftanschlägen. Verschiedenes Personal von Kliniken behaupteten auch damals, es seien Arbeitskollegen gewesen. Update4: 11. März 2017 Abgedrehte Fans und Stalker attackierten Mitarbeiter eines Kabelherstellers, der Fernsehstudiokabel ans GZSZ-Studio geliefert hatte. Andere drehten aus einer Kabelklautruppe eine okkultistische Truppe, um die es wirklich mal beim GZSZ-Lieferanten ging. Aber SAT1 und RTL machten daraus lieber Scripted Reality, aber unterschlugen sadistische Fans, Stasi, DDR und NSU und den Wehrhahn-Nagelbomber in Düsseldorf. Update5: 14. März 2017 Das Sozialgericht Düsseldorf schickte einfach einen Gerichtsbescheid. Einen Termin zum Güteantrag gab es nicht je. Das Sozialgericht ist ein asoziales Schwein, und bestätigt, Sozialträger waren nicht je, haben nicht je eine Funktion und das Sozialgericht in Wahrheit auch nicht. Denn Geld gibt es nicht. Es unterschrieb kein Richter und es ging viele Tausende Euro Gehalt - in all den Jahren über 1 Million Euro. Da Gerichte nicht helfen, muß man nun besser Asyl suchen in einem sicheren Land. Update6: 18. März 2017 Handelskriege, Drogen und Mobbing - Junkie Mitarbeiter und Belden Kabel. Daraus resultierte dann eine stalkende Star Wars Regie-Mannschaft der neuen Star Wars Filme. Alles nur wegen US Belden Cable, einem Hersteller von Kabeln, wie Computerkabel, USB Kabel, Mikrofonkabel, Faxkabel und viele weitere Kabel wie Fernsehkamerakabel. Update7: 24. Juli 2017Arbeitgeber schrecken auch vor versuchtem Mord und versuchtem Totschlag nicht zurück. Denn die Lohnsteuerkarte, Urlaub, Tariflohn, Sozialleistungen, Vermögenswirksame Leistungen sind denen ein Gräuel. Sie wollen alles Schwarz, so auf Rechnung. Ja, steht auch im ESTG $ 38 Absatz 3 Satz 1 drin. Der Arbeitnehmer schickt dem Arbeitgeber eine Rechnung. Macht sonst die Stechkarte, die Stunden ausrechnen, woanders jedenfalls und der Arbeitgeber muß die Lohnsteuer laut Gesetz einbehalten. Öhm? Nicht ans Finanzamt weiterleiten? Tatsache ist, es wird eh vermutet, daß Arbeitgeber schwerste Triebtäter und Terroristen samt Menschenhandel immer waren. Und so wurde aus Touristik Menschenhandel und der Presse und Fernsehsender, die sonst in Dokus darüber berichten, auch. Mein Zaster auf Lohnsteuerkarte fehlt auch noch. Die wollen tatsächlich alle in den Knast. Update8: 17. August 2017 Noch immer ist das Sozialgesetzbuch in der Sache Belden Electronics GmbH und US Belden Cable gebrochen, Gehälter fehlen und die zuständige Pflichtkrankenkasse von damals war juristisch auch nicht je die Barmer Ersatzkasse. Alle SGB VII Untersuchungen fehlen noch immer. Also ab mit neuen Informationen des Robert Koch Instituts und des Statistischen Bundesamts an GKV, Unfallversicherungen und Sozialgerichte. Es ging auch um Wirtschaftsterrorismus. Update9: 19. Oktober 2017 Erstaunlich, wenn man seit Ende 1992 nicht mehr für einen Arbeitgeber tätig war, europaweite Werbung, sondern über ein Jahrzehnt noch später noch immer wegen des US Kabelherstellers überfallen wird. USB Kabel, Telefonkabel, so ein Zeugs. Dann wird man von Freaks für eine Kabelhilfe gehalten. Da ging es eigentlich um eine studentische Aushilfe beim WDR. Angel hieß er. Das war 1994. Der war aber viele Jahre später verwechselt worden anscheinend mit Staatsanwältin Engel. Ein anderer Herr Engel war 1994 beim WDR tätig und gleichzeitig bei der EMI, eine Plattenfirma. Auch ging es um Wirtschaftsterrorismus gegen zwei Wirtschaftsförderungsämter, angeblich die von Spanien und Mauritius und das der Inder lag örtlich zwischen den beiden in Düsseldorf, mischte angeblich auch böse mit, trotzdem ging es um Snuff-Verbrechen von bewahnten Fernsehfreaks, so ähnlich wie viele online behaupten, ich sei eine Freundin oder Frau des britischen Sängers Robbie Williams. Der steht jedoch nur auf Türkereien. Andere erfanden, ich sei EU Beraterin. Man merkt clever ist das Junkieland Deutschland nicht, es ist wirklich nur für abgefuckte Leute ideal, die sich gerne zudröhnen wollen mit Drogen und den Schlunz sich voll vom Staat als sogenannte psychisch kranker Behinderter voll bezahlen lassen. Eigentlich ging es um einige Tote und Menschenhandel und Sektenverbrechen, auch mal um Champagner aus Frankreich, aber Deutschland will primär dumme Behinderte, denn fürs Arbeiten sind die Einwanderer da. Update10: 10. November 2017 Auch weit nach 1993 ging Haßverbrechen weiter, wegen Belden Kabel. Irgendwelche Freaks aus der DDR und dem Ausland, wollten sich noch immer an dem amerikanischen Kabelhersteller rächen und Attentate verüben. Bereits 1990 gab es für die Mitarbeiter von Belden in Neuss ein Partyverbot. Branchenparties waren eigentlich ein Tabu für die Mitarbeiter, doch die meisten hielten sich nicht daran. Sie unterminierten fleißig bei der feindlichen Übernahme durch Ausländer mit und überließen später alles dem Drogenholland. Dort wurden einige Jahre später die amerikanischen Kabel hergestellt. Credo der Firma war jedoch, des echten Belden, nur die US Belden Kabel sind nicht, alles andere sind billige Generika von irgendwelchen Volltrotteln hergestellt. Auch andere Business Partner, die später gekauft worden waren, galten früher als gefährliche Feinde von Belden und Saboteure. Stattdessen wurde sogar in der Belegschaft in Neuss sabotiert. Dort war die Europazentrale des Unternehmens samt Kabel-Lager und das Marketing und Sales angesiedelt. Die Buchhaltung machte viele Fehler und betrog en gros das Finanzamt, der Steuerprüfer des Finanzamts kollabierte an dem Zahlenschrott der Belden Electronics GmbH. Zuvor waren Wirtschaftsprüfer in dem Raum, outgesourcte. Viele schnieke Leute, die deswegen als unfähig von der Werbechefin (ich) eingestuft worden, fühlten sich eher nach Koksliner an. War anscheinend auch so. Der Raum war widerlich und so kam danach ein Drogenholländer, der seine fette Tüte Gras ins Büro mitnahm und in dessen Ursprungsfirma Belden Neuss später eingegliedert worden war. Dort wurden sogar Belden Kabel hergestellt, so danach. In einem Drogen-Käsekopp-Land. Die Saboteure hatten gegen US Belden Cable gewonnen. Schon zuvor wirkten einige Manager als Drogenopfer, andere sahen nur so aus wie. Bedenklich wirkt nun die giftige Wandfarbe an der das Belden Personal beim Einzug in die Neusser Büros schwer erkrankt waren. Die Farbe wirkte ätztend auf das Gehirn, verursachte schwerste Allergien und wirkte bei einigen ätzend auf Mund und Rachen. Attentate schon beim Einzug, als die Verwaltungsbelegschaft von Düsseldorf Seestern nach Neuss umgezogen worden ist. Das Kabellager war schon zuvor dort. Attentate gab es aber noch immer 2004 und angeblich gehören die aktuellen Kabelbrände in dem hiesigen Wohnhaus auch noch zu den damaligen Attentaten von ab 1990, hieß es.

 

Die Zahl bestätigte bereits das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) bereits im Jahr 2011. Damit sind nun die Arbeitgeber aufgefordert, für einen umfangreichen Arbeitsschutz zu sorgen. Doch noch immer kommen die meisten der gesetzlichen Verpflichtung zum Arbeitsschutz nicht nach. Psychisch Kranke gelten anscheinend als minderwertige Kollegen.


 

Doch nicht nur der allgemeine Bürostress kann zu einem Burn Out führen, sondern auch stetiger Klatsch und Tratsch und gezieltes Mobbing können als Folge zu von einer von außen einwirkenden Depressionen führen. Aus diesem Grund sollte das Unternehmen für ein gesundes und ausgeglichenes Betriebsklima sorgen.

Mobbing per Gesetz verboten

Da der Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet ist, für den Arbeitsschutz zu sorgen und auch Gefahren am Arbeitsplatz abzuwenden, gehört es somit auch zu den Pflichten, Mobbing zu vermeiden. Denn je nach Schweregrad gilt Mobbing durchaus als Körperverletzung im Sinne vom STGB 223. Das Arbeitsschutzgesetz in§ 4 Absatz 1 und § 5 Absatz 3 Nr. 6 schreibt ebenso Schutz vor psychischer Belastung bevor.

Die Anzahl der Mobbing-Opfer ist erschreckend. Mit bis zu 1,5 Millionen Mobbing-Opfern rechnet die Gesellschaft für Arbeit und Ergonomie e.V. Angeblich liegt die Anzahl der an Burn Out Erkrankten bei 9 Millionen, berichtete der Spiegel in einer Ausgabe aus dem Jahr 2011. Der Spitzenverband der gesetzlichen Unfallversicherungen, DGUV, informiert auf seiner Webseite extra über „Gewalt und Mobbing in der Arbeitswelt".

Doch nicht alle psychischen Störungen sind tatsächlich in der Psyche begründet. Professor Dr. phil. Wolfgang Wölwer der Rheinischen Kliniken, Düsseldorf, erklärte bereits im Sommer 2010, dass es keinerlei psychische Erkrankungen gibt. Diese seien grundsätzlich somatischen Ursprungs.


 

Allergischer Schnupfen eine Berufskrankheit

Die Ursachen können einfach, aber auch komplex sein, sei es organisch oder hormonell, aber auch eine schlechte Belüftung oder eine zu kühle Klimaanlage kann auf Dauer zu Stress und Rage und Dauerkopfschmerzen führen. Interessanterweise gehört sogar ein allergischer Schnupfen, der zur Arbeitsunfähigkeit führt, in die Liste der Berufskrankheiten-Verordnung laut der Kennziffer 4301 genauso wie der chemisch-toxisch ausgelöste Schnupfen (Rhinopathie). Damit ist der Schnupfen dementsprechend laut SGB VII über die Berufsgenossenschaft und nicht klassisch über die Krankenkasse abzurechnen. Doch viele Kassenärzte weigern sich, trotz SGB V 294a, sich an die Richtlinien der korrekten Abrechnung zu halten. Sowohl Ärzte als auch Praxispersonal fantasieren sich eigene Regeln zusammen, die weder im Gesetz stehen, noch in den exakten Beschreibungen der Berufsgenossenschaften.

Burn Out kann somatisch begründet sein

Burn Out – das sogenannte „Ausgebrannt Sein" ist jedoch auch oft ein Indikator für fehlenden Urlaub, Wassermangel und fehlende Vitamine, Glucose, Mineralien und frische Luft und Entspannung. Bewährt haben sich besonders kleine Entspannungsübungen für die Augen und Rücken im Büro.

Als besonders hohen Stressfaktor werden dabei erkältete Mitarbeiter genannt, die trotzdem ins Büro kommen und Kollegen anstecken, anstatt für 3 – 4 Tage zu Hause zu bleiben. Durch die ständige Wiederansteckung erhöhen sich nur nicht die wahren Krankheitstage, sondern auch Arbeitsfehler, die durch die mangelnde Konzentrationsfähigkeit entstehen.

Vorsicht vor Psychopharmaka

Auch wenn der Griff zu einem Beruhigungsmittel noch so einfach und bequem erscheint, heilt das Mittel dennoch nicht die Ursache. Da alle Psychopharmaka psychotrop wirken, also auch süchtig machen, besteht auch bei Kleinstdosierungen die Gefahr, noch nicht einmal innerhalb von zwei Wochen süchtig zu werden. Die Ärzte Zeitung wies bereits im Januar 2012 darauf hin, dass Antipsychotika, die übrigens auch teilweise gegen Depressionen eingesetzt werden, die virale Wirkung im Gehirn verstärken und genetische Veränderungen hervorrufen können. Die sogenannte Schizophrenie wird übrigens durch einen endogenen Retrovirus ausgelöst.

 

Update1: 13. August 2015, 11.14 Uhr


Das Stellenangebot - keine Schizophrenie

 

Übrigens die Schizophrenie ist ein Herpes, meist mit Löchern im Gehirn - entschlüsselt schon lange in der humangenetischen offiziellen Datenbank. Da kriegst Placques von. Ansteckend. Heilbar sowieso. Hat nichts mit Psychiatrie zu tun.

 

http://www.baua.de/de/Ueber-die-BAuA/Ausschreibungen-Stellenangebote/Stellenausschreibungen/47-15/Stellenausschreibung47-15_content.html

 

 

Doktorandin / Doktorand

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) forscht und entwickelt im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, fördert den Wissenstransfer in die Praxis, berät die Politik und erfüllt hoheitliche Aufgaben - im Gefahrstoffrecht, bei der Produktsicherheit und mit dem Gesundheitsdatenarchiv. Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Über 650 Beschäftigte arbeiten an den Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz.

Wir suchen am Standort in Berlin für die Gruppe 4.7 "Biologische Arbeitsstoffe" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Doktorandin / Doktorand

im Fachgebiet Mikrobiologie/Aerobiologie

  • Entgeltgruppe 13 TVöD
  • Teilzeit (26 Stunden/Woche)
  • befristet für die Dauer von 4 Jahren

Die Beschreibung, die Bewertung und das Management von Risiken bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen ist das zentrale Anliegen des Fachbereichs 4. Hierbei arbeiten wir multidisziplinär auf den Gebieten der Forschung und Entwicklung, der Politikberatung, des Transfers in die betriebliche Praxis und der hoheitlichen Aufgaben zusammen. Unsere Themen vertreten wir auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Die Fachgruppe beschäftigt sich mit der Erfassung und Bewertung luftgetragener Prokaryonten in komplexen Bioaerosolen. Die Aufgaben im Projekt thematisieren die Sammlung und Analyse von Bioaerosolen unter schwierigen Erfassungsbedingungen. Die entwickelten Methoden sollen unter Feldbedingungen eingesetzt werden. Geplant sind wichtige Beiträge zur Verbesserung von Arbeitsplatzmessungen sowie die Erfassung von Umweltfaktoren, welche maßgeblichen Einfluss auf die natürlichen Hintergrundbelastungen in der Außenluft haben können.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige Planung, Koordination und Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten im mikro- bzw. molekularbiologischen Labor
  • Etablierung und Bewertung molekularbiologischer Messmethoden zur Erfassung der Hintergrundbelastung durch luftgetragene Mikroorganismen
  • Aufklärung von Zusammenhängen von Hintergrundbelastungen und klimatischer Daten
  • Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten (z. B. Bachelor-, Masterarbeiten) u. studentischer Praktika
  • Die Tätigkeit erfordert z.T. umfangreiche Reisetätigkeit und eigene Untersuchungstätigkeiten im Rahmen von Feldstudien
  • Einbringung der Ergebnisse in die nationale Normung

Ihr Profil:

  • Erfolgreicher Abschluss (Master oder Universitäts-Diplom) eines Hochschulstudiums in Biologie, Molekularbiolgie oder einer vergleichbaren Naturwissenschaft, möglichst im Bereich der Umweltmikrobiologie oder der mikrobiellen Ökologie
  • Ideal wären praktische Erfahrungen bei der Anwendung der real-timePCR, der Erzeugung und Auswertung von Genbibliotheken, sowie erste Erfahrungen bei der multivariaten Statistik im Bereich der mikrobiellen Ökologie
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohe Eigenmotivation und Bereitschaft zu regelmäßigen, mehrtägigen Dienstreisen
  • Stark ausgeprägtes Interesse an der Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen
  • Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • ein interessantes Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politikberatung
  • gutes Arbeitsklima in teamorientierten Strukturen
  • moderne und gut ausgestattete Labore
  • bedarfsgerechte Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Möglichkeit zur Präsentation der Ergebnisse auf nationaler und internationaler Ebene
  • gleitende Arbeitszeiten
  • engagierte Personalentwicklung mit bedarfsgerechten Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten, berufliche und familiäre Interessen miteinander zu vereinbaren

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt.

Interesse geweckt?

Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 09.09.2015 unter Angabe der Kennziffer 47/15 WM 4.7 an die

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Postfach 17 02 02
44061 Dortmund

oder per E-Mail (in einer PDF-Datei) an: .

Für Fragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Lichau, Tel. 0231 9071-2043 zur Verfügung; bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Jäckel 030 51548-4788.

Weitere Informationen zur Bundesanstalt unter: www.baua.de

 

Auszug-Ende

 

Update2: 24. Januar 2016, 15.35 Uhr


Ärger mit Party-Ludern und unfähigen Chefs und Kollegen? Tipps & Tricks

 

Mobbing und Schikane kennt fast jeder. Entweder geht man freiwillig oder macht den Schmuh weiter mit. Dann kommt heraus, eine beste Freundin wollte den Job haben und Jahre später kommt heraus, die Kollegen mobben auch, wenn man gar nicht mehr dort im Unternehmen arbeitet.

 

Manche sind gerne eine coole Sau, wie in der Pubertät und sind doch nur auf Hauptschul-Kanacken-Niveau, denen schon Mafia als Schild um den Hals hängt. Sie geilen sich daran auf, eine Sau zu sein. Man sei ja eh blöd, Jugoslawen oder Türken, Serben ins Land gelassen zu haben. Die waren ja eh schon immer Säue, besonders die Serben. Ja, da haben die Deutschen selber schuld.

 

Interessanterweise sind amerikanische Unternehmen auch oft dumm. Die haben eine Vorstellung von dem Gartenzwergland Deutschland, die nur in ihrer eigenen Psychose-Fantasie existiert. Tiefste Bauernleute von USA, die zuvor nicht wußten, dass es die BRD gibt. Amerikaner kommen nicht immer mit legalen Papieren nach Deutschland. Man sei ja USA. Blöd, Arbeitspapiere müssen von der USA heraus beantragt werden. Macht nicht jeder, kommt später heraus, der amerikanische Kollegen ist auch so ein Mobber-Freak.

 

Interessanterweise wissen diese Ausländer und Deutsche oft auch nicht, dass es normale und außerordentliche Kündigungen gibt.

 

Die wollen lieber gerne ein Terrorpack gegen Deutsche sein. Man sei ja nur Gast in Deutschland, dann haut man eh ab und fickt vorher Deutsche quasi durch. Sender der ARD, wie WDR und kika sind auch gerne so. Andere auch.

Terror-Alarm

Da hilft eigentlich nur die Ausländerbehörde, die aber auch oft nur Kanacken-Pack als Beschäftigte haben, Arbeitsamt oder BKA oder wer auch immer.

 

Oder man geht einfach nicht mehr hin, weil es denen sowieso egal. Das Unternehmen will ein ausländisches Terrorpack gegen die BRD sein und Gesetze brechen. Da hilft vielleicht ein guter Anwalt, Ordnungsamt, Psych KG gegen die Ausländer und Deutsche - ab in die Klappse.

 

Oft ist es so, die Kollegen möchten im Job genauso ludern wie in der Siff-Kneipe. DJs anhimmeln, völlige abgewrackte Typen anhimmeln, der auch seine Freundin schlägt, die kommt dann in die Klappse und die Kollegen himmeln dann den Typen weiterhin an. Boah, was für eine coole Drogensau. Andere meinen, sie würden Kluges erzählen, schwätzen aber nur auf Dumm-Niveau und mobben dann gegen gutes Personal.

 

Arbeit später anfangen, weil man zuvor die Drogensau angehimmelt hat, sich halbtot gesoffen hat, aber das macht Spaß. Dauer-Pubertät auch mit 30 Jahren, 40 und 50 Jahren. Das hat was von Volksverblödung Schlagermusik und Schlägern. Da wird aus Indie Musik dann Dark Zone und Satanismus. Das ist peinlich, aber das ist so und das wirkt dann wie Kannibalen, die Arbeitskollegen sind.

 

Sie geilen sich daran auf, Leute fertig zu machen. Sie gehen gerne bis in den Tod und keiner hält sie meist auf.

 

Anatolien

Früher wurden Türkinnen dann zurück nach Anatolien zum Schafehüten geschickt, nach Deutschland konnte man das Dumpfbackenweib ja nicht lassen.

 

Aber es gibt viele solche Personen, die in Deutschland so sind. Sei es Arbeitskollegen, Ärzte, Praxishelferinnen, dumme Bullen, die man nur versteht, wenn man sich zuvor in der Altstadt besoffen hat, weil die so viel Scheiß erzählen, dass man die nur alkoholisiert intellektuell verstehen kann. (RTL Scripted Reality Polizei-Team Hintzen).

 

Mobber beißen sich fest wie Hyänen. Es geht ihnen gar nicht um das Mobben. Sie wollen Party feiern, Alkohol, ludern, ficken und ficken und Drogenfixer anhimmeln, wie der den Mut hat, andere Frauen zu schlagen. Und somit sind die Mobber keine Mobber, weil sie wahllos handeln. Sie sind Terroristen und Saboteure gegen deutsche Gesetze.

 

Sie gehören in Abschiebehaft und rausgeschmissen und die Deutschen dann durchaus in die Klappse oder auf Drogenentzug und zuvor zum Haftrichter. Sie wollen ja böse Mädchen schon immer sein und oft war bei vielen Kollegen der erste Eindruck auch so: Trottel, Luder, Party-Tusse oder böse Kanackin in Wahrheit - im Hirn doch nur auf Hauptschul-Niveau. Und die Arbeitgeber haben auch keine Lust auf ein fürsorgliches Unternehmen, zu dem er verpflichtet ist. Dann kann man das Unternehmen direkt schließen.

 

Grundgesetz

http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_116.html

Art 116

(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

Auszug-Ende


Viele Kanacken wollen keine Deutsche sein, Amerikaner auch oft nicht. Aber wer die Gesetze nicht wahrhaben will, darf hier nicht willkommen sein. Die Bande verarscht gerne und zieht nur eine Show ab.


Die Kollegen und Arbeitgeber wollen nun mal nur anarschen und machen Anarchie. Und somit gehören die Firmen entweder geschlossen oder die Luder und bösen Kanacken in den Knast oder endlich in Abschiebehaft. Berufsgenossenschaften und die BAUA, Arbeitsschutzbehörde, sind viel zu dumm und schwächlich. Die helfen nicht.

Das Ordnungsamt, IHKs und Strafrichter sind an der Reihe, weil die BRD an der Meute der Anarchen untergeht und gutes Personal absichtlich rausgekickt wird, weil die Luder nun mal doch nur dumme Alkies sind und der Rest hat Angst aufzufliegen, zu unfähig zu sein und wollte eigentlich gerne immer nur eine kriminelle Karriere machen.

Man solle sich vor denen fürchten - und so was sagen sie auch noch Jahre später. Okkulte Kanacken-Verbrechen und Säufertussis.


Aber - auch passiert das Patienten bei Ärzten, egal ob im Krankenhaus oder Praxis.

Es würde ja genug Wohnraum entstehen, wenn die Verbrecher-Kanacken in Abschiebehaft kämen. Deutschland ist keine Dauer-Partyzone. Aber die Dumpfbacken wollen es so, zicken, lästern, mobben, KO-Tropfen-Niveau. Das ist das typische Menschenhändler-Business und Köln HBF-Silvester-Niveau - seit Jahren in Büros in Deutschland existent. Karneval und Show abziehen das ganze Jahr - Deutschland im Dauerdrogen-Suff.

Jugoslawische Sicherheitsdienste hatte bereits vor ca. 12 Jahren auf solche Probleme hingewiesen. Gerichte wiesen auch auch auf Mordversuch und Mord hin:







Also, haben Sie Kollegen, die sich gerne das Gehirn wegsaufen, sich an abgewrackten Typen aufgeilen, Drogen und Psychopharmaka super finden, suchen Sie sich rasch einen neuen Job oder haben Sie das Volksleiden "Rücken", gehen Sie nicht mehr hin. Versuchen Sie einen guten Anwalt zu finden oder besser einen neuen Job. Versuchen Sie mit der Krankenkasse (sind meist auch Trottel) oder Berufsgenossenschaft (auch oft dumm) oder anderen zu reden, damit das Unternehmen geschlossen wird und die Kanacken endlich aus Deutschland rausfliegen.

Die lachen ja eh nur über Deutsche, wie man so doof sein konnte, die Ausländer überhaupt je reingelassen zu haben.

Lesetipps:





Update3: 07. März 2017, 10.17 Uhr


US Belden Kabel beim Sozialgericht Düsseldorf


Die Sache soll in eine Güteterminrunde. Das Unternehmen war in Neuss Sabotage-Opfer. Später wanderte es nach Holland ab. Eigentlich krachte das Unternehmen komplett weg, aus auswärtige Wirtschaftsprüfer in den Räumen tagten und die Steuerunterlagen prüften. Die wirkten wie Junkies, jedenfalls der Raum danach. Der Prüfer des echten Finanzamts Neuss ist danach kollabiert. Noch nicht je hatte er so falsche Bücher der Buchhaltung gesehen, wie die von Belden Eletronics GmbH in Neuss, heulte er sich aus.

Ich war damals die Marketing Communications Managerin für Europa und bei mir heulte er sich aus. Danach war er nicht mehr gesehen. Die echte Polizei in Neuss half bis heute nicht. Sie war anscheinend damals entweder DDR oder ein Call Center Babe in ihrer Frühform.

Das Unternehmen in der Firmenzentrale in den USA fürchtete damals bereits Schlimmes. Es waren sogar telefonische Standleitungen direkt in die USA geplant, sogar spezielle Sicherheitsleitungen. Man ist ja sowieso der Kabelhersteller.

Hier der Schriftsatz ans Sozialgericht

Guten Tag,

hiermit bestätige ich nur schnell den Erhalt des gelben Umschlags zur obigen Sache vom 23. Februar 2017, er ist noch ungeöffnet und war zwischen neuer und alter Post nach unten durchwühlt worden. Also der Stapel Post.

Gleichzeitig knallte meine Festplatte weg, die Waschmaschine war anscheinend die Ursache und Datenschnittstellen mit der Bank entpuppten sich auch als falsch oder fehlerhaft. Ich komme noch dazu, zu antworten. Es hängen noch andere Faktoren mit drin, wegen falscher GKV und Pflichtkrankenkasse, nicht bezahlte Rentenversicherungsgelder, nicht bezahlte Krankenkassengelder von meinem damaligen Arbeitgeber an die Sozialträger, als ich in Wahrheit mal Teilzeit gearbeitet hatte und ich unter Höchstbemessungsgrenze lag. Laut Rentenliste wurden die nicht je nachbezahlt. Ich weiß nicht, woran der Fehler lag, evt. bekam die Barmer also 1991 (1992) auch mal von meinem damaligen Arbeitgeber, Belden Electronics GmbH auch keine Sozialversicherungsbeiträge überwiesen.

Zuständige Sozialträger antworteten nicht, trotz Pflichtigkeit und auf 1. SGB 32 und Fachliche Hinweise der Arbeitsagentur zur sowieso Tariflohnpflicht Marketing Communications Chefin für ganz Europa sind auch noch für die Jahre zu eruieren. Die IKK Big hatte die Hilfe in S 11 KR 452/15 im Gütetermin zugesagt, meldete sich aber nicht je. Ich beantrage, die IKK Big direkt gesund (Herrn Schnur auch hinzuziehen).

Ich melde mich bald, ich hoffe Morgen zur Sache noch nach. Ich bin total erschöpft.

In einer anderen Sache gelte ich nach wie vor als Ungekündigte beim Verlag Holtzbrinck Stuttgart, Redaktionstochter gutefrage.net GmbH bei der Redaktion Helpster in München, ich bin da aber auch nicht bezahlt worden, immer noch ohne Tariflohn trotz Ressorleitung Touristik, über 100 Urlaubstage fehlen, samt VL, Rentengelder, Krankengelder, SGB VII etc. Ich bekomme nur SGB2. Der Arbeitgeber meldet sich gar nicht.

Die IKK BIG wollte mir in einem Gesamtvorgang bis rückwirkend laut SGB IV 25 bzw. SGB X 44 (keine Verjährung) helfen. (rückwirkend seit Ende Januar 1984) Meldete sich aber nach dem Gütetermin anders als abgesprochen nämlich gar nicht, als ob der zuständige Sachbearbeiter bzw. Jurist verschollen sei. Dann flog auf SGB V 157 Absatz 3, daß es die IKK Big direkt gesund (Hörgerätekustiker) so nicht als IKK geben kann, sondern nur als BKK und ich wurde nicht von Amts wegen in die korrekte zuständige GKV geschichtet.

In der obigen Unfallsache, gab es zur damaligen Zeit ab 1990 noch Pflichtkrankenkassen. also nicht je das freie Wahlrecht. Diese echte Pflicht-GKV suche ich noch immer. Einige Täter von einst, Schwerstmobber, die schwerst internationale Saboteure sind, sabotieren gegen mich noch immer.

Es kann sein, daß diese mich seit meiner Zeit als Journalistin (betraf auch die IKK Big) bereits stalken. Es kann sogar sein, daß es noch vorher war, als ich noch für die Schülerzeitung tätig war.

Also falls es Fristen gab, ich konnte nicht, noch nicht einmal reingucken, bei gelben Umschläge ist oft Allergisches drin. Ich reagiere bedenklich. Ihr Brief war okay, der vom Amtsgericht Hagen liegt noch immer ungeöffnet, mir wird sofort schlecht, übel. (Da liefen Sache verquert. Hacking, das fand ich schon raus).

Die Rentenzahlungen liefen zur obigen Sache trotz meiner DRV Nr. 53 nicht über DRV Rheinland, sondern über DRV Bund (Berlin). Aber die Düsseldorfer bestätigten mir, daß ich nicht je Freelancerin war, was ich im obigen Aktenzeichen sowieso nicht je war. IDa war ich sowieso Angestellte. Anwalt und ein Facharzt für Neurologie empfahlen mir damals wegen der Gefährlich des Arbeitgebers nicht mehr je dort hinzugehen. Meine Kollegen nahmen u.a. Drogen mit ins Büro, waren Mobber (noch immer bis zum Wirtschaftsterrorismus) und soffen wirklich viel Alkohol. Ich wurde teilweise mit anderem zuständigen Personal verwechselt.

Auszug-Ende

Das Personal verwechselte mich im Rahmen von Zuständigkeiten und hielt mich quasi für einen meiner Vorgesetzten oder manchmal nur für eine Hilfskraft, meiner eigenen Assistentin.

Der Europachef hatte zuvor angeordnet, daß ich nur auf ihn hören sollte. Täter, die dafür sorgen wollten, daß andere meinen Job bekommen, hatten mich im Rahmen von Funktionen mit meinem 2. Vorgesetzten verwechselt, auf den ich nicht hören sollte und Täter verwechselten Namensvetterinnen, was deren Vornamen betraf und die angeblich auch meinen Job haben wollten, der eigentlich nicht der Job war, den die haben wollten. Eine wollte meinen Job haben, hielt mich aber für den 2. Vorgesetzten, was Funktionen und Aufgabenbereiche betraf.

Später oder damals gab es schon Attentate wegen der DDR. Angeblich sei der Vater vom Popstars' Choreograph Detlef D. Soost verwickelt. Es ging auch um das DDR Kabel Kombinat, deren Produkte von Belden als Top-Ware bezeichnet worden war. Das US Unternehmen hatte sogar mal Interesse gezeigt, Kabel Kombinat zu kaufen und dort in der ex-DDR Kabel weiterhin herstellen zu lassen. Es suchte einen Produktionsort in Deutschland. Auch ein Acker direkt gegenüber in Neuss war im Gespräch.

Ich war dagegen, weil die Natur und wenn es so schön wächst und blüht viel zu schade ist, die Natur zu zerstören. Das Unternehmen wanderte danach auch wegen Drogen und Sabotage in die Niederlande ab.

Lesetipps.

Update1 Frankie SAYS: Wenn Klitschko gegen Putin in den Krieg ziehen will ... & DDR


Deutschland & Treuhand: DDR & BRD - wem gehört was ? Aktuelles Gesetz



Update3a: 07. März 2017, 20.18 Uhr


Barmer - BIG - BKK und die BG-Problematik


Es ist schön blöd, wenn es vor über 27 Jahren bis vor wenigen Jahren noch sogenannte Pflichtkrankenkassen gab. Nur in diesen bestimmten BKKs, IKKs und AOKs waren Angestellte und Arbeiter versicherungsfähig. Ersatzkassen hatten grundsätzlich das Nachsehen.

Blöd ist auch, wenn es einige aktuell nicht mehr gibt, wie die BKK für den Öffentlichen Dienst. Die gab es mal. Durch "Öffnung" des Pflichtmarktes, der eigentlich laut Artikel 87 GG Absatz 2 und sämtlichen Grundsatzurteilen des Bundessozialgericht und Bundesverfassungsgericht immer den Behördenstatus eines Sozialträgers zwingend vorschreibt, machten die Sozialträger das Gegenteil.

Sie privatisierten sich munter mit illegaler Umsatzsteuer-ID, agierten als Versicherungsmakler, was das Bundesversicherungsamt auch verboten hatte. Kranke machen also 'ne Kasse. Gesund ist das natürlich nicht.

Hier der Ergänzungsschriftsatz zum Sozialgericht

Guten Tag,

der Einfachheit halber, weil vielleicht nicht alle Vorgänge klar sind, hier eine längere Version auch von meiner gestrigen Aussage, auch wegen 1. SGB 32, Tariflohnpflicht und GKV-Pflichtigkeit in damaligen Pflichtkrankenkassen, in der ich nicht war. Es geht zwar auch um die Zeit ab Oktober 1990 ff, aber auch ab Ende Januar 1984.

Die BKK Öffentlicher Dienst wurde mit der BKK BVM fusioniert. Die scheint die korrekte dann zu sein, also nicht die Barmer GEK, die sich auch in Sachen SGB VII komplett als falsch erachtet hat.

Vorgänger der Barmer GEK war Barmer Ersatzkasse. Die BKK Öffentlicher Dienst fusionierte dann vor einigen Jahren, also die BKK BVM mit der Schwenniger BKK, die anscheinend tatsächlich meint, die BKK für den Öffentlichen Dienst übernommen haben zu dürfen oder es wirklich tat. Ich beantrage Beiordnung und Äußerung zur Sache durch die BKK Schwenninger.

Als zuständige SGB VII ergab sich die Unfallkasse des Landes NRW. Die Frau Kutzner und Herr Anstadt hatten ( beide DRV Rheinland) zwar auch meinen Beamtenstatus bestätigt, als ich zweimal im Termin dort war, aber die Datensätze wurden nicht korrigiert, das Land korrigierte keine Lohnsteuerkartenzahlung trotz SGB X 44 und SGB IV 25 und leistete nichts, dadurch wird man automatisch Rentenversicherungspflichtige und GKV-Pflichtiger und SGB VII-Pflichtige.

Hier die längere Version in Sachen Belden Electronics GmbH, damals Fuggerstrasße 2 in Neuss. Ich hätte damals schon, als aufgeflogen war, das falsche Gehalt (netto als brutto) und fehlende Renteneinzahlungen und fehlende Tariflohnpflicht sofort korrigiert werden müssen. Die Barmer GEK war immer falsch. Das Unternehmen war in den USA ein Kabelhersteller. In Deutschland war das Europawarenlager mit Marketing und Sales, der in den USA hergestellten Kabel, Arbeitsort war in Neuss.

Der 2013 zuständige vorsitzende Richter war über das SGB VII Chaos wütend.

Am 08. Januar 2014 schrieb mir das SG DUS mit Schreiben der BGHW, daß sie nicht je zuständig sei, sondern die BG Etem. Die BG Etem schrieb mir via SG DUS am 10. März 2014, daß sie auch nicht zuständig ist und ich solle gefälligst bei der BGHW bleiben. Also die hatten beide nicht je Bock, vielleicht war das auch der Grund, weshalb die Barmer Ersatzkasse bereits zehn Jahre zuvor so hilflos wirkte. Beide Schreiben sind als pdf anbei. (also die vom SG DUS samt BGHW und BG Etem).

In einem weiteren Schreiben des SG DUS an mich, das hier nicht angehängt ist, ordnete der zuständige Richter an, es war alles noch vor Gütetermin, daß die SGB VII doch endlich herausfinden sollten, wer zuständig ist. Das tat keiner der beiden, niemand meldete sich mehr. Jetzt fing die Sache erneut an. Die Post ist noch nicht von hiermit beantwortet, sondern ergänzt Anträge von einst und ändert diese ab.

Die Sache soll in eine erste Güteterminrunde.


Das Unternehmen war in Neuss Sabotage-Opfer. Später wanderte es nach Holland ab. Eigentlich krachte das Unternehmen komplett weg, als auswärtige Wirtschaftsprüfer in den Räumen tagten und die Steuerunterlagen prüften. Die wirkten wie Junkies, jedenfalls der Raum danach. Der Prüfer des echten Finanzamts Neuss ist danach kollabiert. Noch nicht je hatte er so falsche Bücher der Buchhaltung gesehen, wie die von Belden Eletronics GmbH in Neuss, heulte er sich aus.

Ich war damals die Marketing Communications Managerin für Europa und bei mir heulte er sich aus. Danach war er nicht mehr gesehen. Die echte Polizei in Neuss half bis heute nicht. Sie war anscheinend damals entweder DDR oder ein Call Center Babe in ihrer Frühform.

Das Unternehmen in der Firmenzentrale in den USA fürchtete damals bereits Schlimmes. Es waren sogar telefonische Standleitungen direkt in die USA geplant, sogar spezielle Sicherheitsleitungen. Man ist ja sowieso der Kabelhersteller.

Hier nochmals der gestrige Schriftsatz ans Sozialgericht

(scrollen Sie weiter nach oben, Update3)


Auszug-Ende

Lesetipps.

Update1 Gesetzliche Krankenversicherungen können aufgelöst werden - sind für Kranke unnütz

Patientendaten und Rezepte werden von privaten Home Office Mitarbeitern - nicht GKV erfasst

Update4: 11. März 2017, 18.02 Uhr


RTL & GZSZ - Als Lieferant lebt man gefährlich


Eine alte Sache ab Oktober 1990 muß aufgerollt werden. Fan-Freaks flippten aus wegen GZSZ. Die Sache liegt nun beim Sozialgericht und Sozialträgern, die sich ja auch gerne in Call Center Babe Verbrechen und DDR-Müll verstricken. Stalker sind anscheinend alle, denn gesetzeskonform ist bisher niemand. Ein Polizist ist bekanntlich schon tot, andere anscheinend auch.

Belden Cable & GZSZ und NSU und RTL

Guten Tag,

ich weise direkt darauf hin, daß ich nach Umformulierung meiner alten Anträge, noch nicht in das Schreiben des SG DUS vom 23. Februar 2017 geschaut habe, um nicht irritiert zu werden.

Es geht um die Angestelltenjahre ab Oktober 1990 bis Frühling 1993, 1. SGB 32, Tariflohnpflicht und daß der Papa die Hälfte bezahlen sollte, obwohl ich nicht vorher arbeitslos war. Erst vor kurzem kam ich auf 1. SGB 32, daß es um TVÖD ging und evt. daß sogar der Betrieb verstaatlicht werden sollte, auch wegen Insolvenzgefahren damals und Buchhaltungsbetrügereien und evt. treuhänderischer staatlicher Übernahme des damaligen Unternehmens.

Ich war damals Marketing Communications Specialist / Europe und für ganz Europa für Werbung, Messen etc. zuständig und Angestellte. Abgemacht waren 6.000 Brutto DM im Monat, daraus wurden 3.800 netto, was sich dann zum Arbrbeitsbeginn auf 3.500 brutto verdünnisierte, weil es ja um den Vater ginge. Mein Vater war aber der Messestandgestalter, aber nicht dort angestellt. Er war bei meiner Mutter Angestellter. (Messebau Ch. Crämer). Mein Vater sagte ganz am Anfang mal, daß der Europachef Paolo i nicht der echte mehr sei, sondern die Mafiosi-Version.

Unsere Kabel wurden ständig geklaut. Fernsehkabel, Computerkabel etc. daß damals der Lagerleiter annahm, eine Sekte würden die Löcher der Kabeltrommeln ficken. Tatsächlich gab es vor 1 - 2 Jahren so etwas als Scripted Reality Polizei Folge auf SAT1 / RTL zu sehen, also das was uns so 1991 - 1992 und davor passiert ist. In Neuss.

Belden Electronics GmbH, damals Fuggerstr. 2 in Neuss, war das Europawarenlager plus Marketing & Sales. Die Herstellung war in den USA. Wir wurden auch überfallen von Call Center Firmen, auch Jahre später jedenfalls ich, die geil anscheinend waren, daß Belden auch Fernsehkamerakabel an Fernsehstudios und Tonkabel und Mikrofonkabel an Stars und Rockbands und Tonstudios lieferte und verkaufte. Call Center Firmen wollten das Geschäft abgraben.

Ich wurde wegen GZSZ (RTL) überfallen.

Im Rahmen der Attentate, die u.a. zu 10 Js 262/06 gehören, ein StA Aktenzeichen, worauf das Justizministerium NRW damals unbedingt pochte, daß der Leitende Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelte, wurde immer wieder nur der kleinen Staatsanwaltschaft gegeben, die sich sichtlich überfordert und faul zeigte. 2013 gab es eine erneute Aufforderung der GSTA zu ermitteln, doch die StA hatte wieder null Bock.

Ein Arbeitskollege und andere und ich guckten also Anfang der 90er Jahre gerne GZSZ auf RTL. Soweit ich mich erinnern kann, wurde deren Fernsehstudios in der ex-DDR also komplett auch mit Belden Fernsehkabel und Studiokabel ausgestattet.

Daraus erfanden Attentäter, wir seien GZSZ Stalker, denn ich würde mir die Stars ja immer nach Hause holen. Tatsache war, ich machte meinen Fernseher an, aß davor Abendbrot und schaute GZSZ, genau wie andere Arbeitskollegen. Einen davon, nahm ich morgens oft via Carsharing mit ins Büro. Er fuhr mit Öffentlichen Verkehrsmitteln bis zur der Stelle, wo ich immer vorbei fuhr. Er stieg ein.

Daraufhin dachten einige, ich sei eine Nutte. Daß Freier einsteigen, kenne ich von Frankreich, von der Fernsehprogrammfachmesse in Cannes. Da ist das so. Aber ich hatte immer angenommen, es seien Türken gewesen, die so dumm sind, vielleicht waren die Türken nun mal Franzosen und kein türkisches Restaurant.

Es ging um extreme Neidverbrechen auf Stasi-Niveau, und auch um DDR Kabelhersteller.

Es fehlt also bei mir der Tariflohn, teilweise Sozialversicherungsbeiträge, die nicht im Rentenkonto stehen und massive Sabotage und Neidverbrechen wegen Fernsehstudiokabel, die in den USA hergestellt worden waren, für RTL's GZSZ, und auch Prince's Paisley Park und George Lucas' Studio (Star Wars Hollywood).

Irgendwer war absolut neidisch auf uns Mitarbeiter, weil wir sogar die Fernsehserie von unserem eigenen Wohnzimmer aus schauten und deshalb wurden wir in Düsseldorf, jedenfalls ich, und angeblich mindestens 1 - 2 andere überfallen. (Wohnorte: Neuss und damals Meerbusch-Büderich). Ob unsere US Kollegen auch überfallen worden waren, die waren auch für Computerkabel, andere Fernsehkabel und Tonstudiokabel für berühmte Tonstudios. Hollywood und NASA zuständig.

Wieso man wegen Kabel so ausflippen kann, weiß ich nicht. Es sind nur Kabel.

Ich wurde Jahre später von Scripted Reality Polizisten entführt wegen den Kabeln. Die waren teilweise ausländisch, evt. die Ruhrpottwache-Leute - SAT1, dann laut meiner Erinnerung die Klinik am Südring (SAT1) wegen Kabelhilfen, und die Kölner SAT1 Scripted Reality Bande, die ja zugaben, die LVR, die Psychiatrie sei deren Klinikum. Also psychisch Kranke spielen Polizei.

Eine meiner ehemaligen Arbeitskolleginnen, bzw. sogar mehrere, waren laut deren Aussage, die von Scripted Reality Hauptdarstellern, Tatinvolvierte. Eigentlich macht das keinen Sinn, aber so hieß es nun mal und so wirr benahmen sich auch früher mal zahlreiche Arbeitskollegen.

Und es geht auch um den Mord an den Bruder der besten Freundin einer meiner Arbeitskolleginnen. Der war echter Polizist, der angeblich - so die Attentäter - was über wen auch immer echt Böses rausgefunden hatte.

Also die Kabel sind so was wie USB Kabel, Telefonkabel, Computerkabel, Flachbandkabel, wie man diese von Druckern und Faxgeräte kennt, Akkuladegeräte-Kabel-mit dem Stecker am Ende etc. pp.

Ich hatte vor Jahren ausgesagt. Die Polizei ist aber lieber fernsehgeil anstatt samt echten Strafrichtern mal in echt zu arbeiten. Die spielen alle lieber Richterin Salesch und Alexander Hold oder Trovatos.

Über die Scripted Reality Polizei hatte ich oft genug mit dem nun früheren Medienredakteur Hans-Jürgen Jakobs, damals Spiegel Nachrichtenmagazin, am Telefon gesprochen. Wir sind anscheinend Stasi-mäßig abgehört worden. Einige Täter hielten dann das Nachrichtenmagazin Der Spiegel für den Juden Paul Spiegel, vom Zentralrat der Juden, damals Düsseldorf.

Der hing zusammen mit dem Wehrhahn-Nagelbomben-Dings. Es geht evt. von Anfang um NSU und Haßverbrechen von der DDR gegen den Westen. Aber RTL ist Westen. Köln, aber GZSZ wird in der ex-DDR gedreht.

RTL ist zwar in Köln, aber hat eine Zulassung von der Landesmedienanstalt Niedersachsen, also nicht NRW. Ich weiß nicht, wann NRW denen, also RTL Köln, die Sendelizenz entzogen hat.

Es war echt total blöd, solch eine Scripted Reality Folge zu sehen, mit der okkulten Sekte, die anscheinend unsere Kabeltrommeln fickt, die im Fernsehen zu sehen. Darum ging es nämlich wirklich, die sei irgendwo zwischen Düsseldorf - Heerdt und Neuss, in echt, das meine ich herausgefunden zu haben. Ich fand mal was, aber die echten Taten waren ab Oktober 1990.

Jetzt weiß ich nicht, ob die von Stasi, NSU oder wem auch immer zu Verbrechen angestiftet worden waren. So wie sich RTL & Co seit Jahren benehmen, sind die es selber, die solche Verbrechen, auch gegen Lieferanten, scripten. GZSZ dreht angeblich Snuff-Scripte mittlerweile und sei zu sehr an der wahren Realität einiger Schauspieler. Aber auch das hat mit meiner Arbeit als damaligen Marketing Communications Managerin /Specialist/ Europe nichts zu tun, sondern eher später als Fachpresse Fernsehen.

Auszug-Ende

Lesetipps.

Update19 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei & Verbot durch Innenministerium NRW & Trovatos

Update10 Düsseldorf NSU wegen ZDF Graf-Recke-Stiftung & Extremisten & BMAS & Kirchenwahn

Update6 Markus Lanz & ZDF NSU Al Qaeda in Düsseldorf - GZSZ & Klitschko & Bush & CharlieHebdo



Update5: 14. März 2017, 08.16 Uhr

Sozialgericht ist nichts Anderes als ein Outlaw - Laufen Sie lieber aus Deutschland weg


Guten Tag,

Am 23. Februar 2017 erhielt ich obiges Schreiben. Das Sozialgericht schickte in einem Gerichtsbescheid, beantragt war ein Gütermin, daß ich angeblich unter Betreuung stände. Die BGHW behauptet Betreute hätten keine Rechte.

Tatsache ist, ich stehe nicht unter Betreuung und 1. SGB 32 ist anwendbar. Ebenso ersetzen Gerichtsbescheide keine Termine. Die BGHW war also nicht je für Warenlager zuständig und die Barmer war auch in dem Sinne nicht je geschäftsfähig.

Da viele Unternehmen mir massig Gehalt schulden und es Tariflohnpflicht gibt, sie aber alle mit Sozialträgern lieber Nazi sind, haben anscheinend sowohl das Land NRW als auch die Frau Merkel Recht, samt Holland, daß Sozialträger widerwärtige Nazi-konstrukte sind, die absichtlich für Verarmung sorgen, damit kein Deutscher, sondern nur noch Ausländer hier arbeiten.

Da es um die Feststellung der Sozialträger mal ging, es aber nicht je einen Schriftsatz der BGHW gab seit 2014, frage ich mich in welcher halluzinatorischer Art und Weise irgendwas beschieden wird, wenn es darum geht, daß Deutsche laut TVÖD und Landesrecht und Bundesrecht Gehalt bekommen.

Da Sie eindeutig diskriminieren und ich nicht unter Betreuung stehe, sondern mir anscheinend seit 1990, seit Einzug der DDR massig mein Gehalt andauernd unterschlagen wird, bin ich anscheinend ein Opfer von Ostlbockländern und bewahntem Personal, das grundsätzlich alle Leistungen immer gerne verweigert.

Da Sie ja sowieso keine Krankenhäuser haben und eher im religiösen Wahn sich alle im Geisteskrankenwahn befinden, sind Sie anscheinend eher keine Richter, die ja sowieso nicht je unterschreiben.

Ein Gerichtsbescheid war nicht je Thema. Da Sie sich nicht je ans Gesetz halten, sind Sie nicht gesetzlich, sondern Fremde. Ich werde wohl doch Asyl in einem anderen Land beantragen müssen.

Sie sind mir zu deutschfeindlich. Sie brechen immer alle Gesetze, haben nur analphabetische Richter, und nur die Verarmung war Ihr Ziel. Sie sind Staatsfeinde. Da Sie sich auch nicht an Versicherungspflicht halten oder auch 1. SGB 32 und egal welches Gesetz, ich zitiere, sind Sie immer Terroristen gewesen und Faken herum.

Sie sind Schwerstbetrüger. Sie sind ja eh nur eine Schreibstube, ein Call Center Babe ohne 92 GG Rechtsprechungskraft. Sie sind ein Nichts.

Ich kann Deutschen nur empfehlen, nicht je hier in der BRD zu arbeiten, sondern der Umvolkung zu folgen und sich eine neue Heimat zu suchen. Deutschland ist ein Feind gegen 20 GG Absatz 1 und 3, 25 GG, 1 GG Absatz 2 und 1. SGB 32 und alle höchstrichterlichen Urteile des BSG und BverfG.

Fahren Sie zur Hölle, Sie ekliges asoziales Pack. Sie Menschenhändlerschwein. Zahlen Sie nicht in eine Versicherung ein, so ist meine Empfehlung laut 87 GG Absatz 2 muß man sowieso nicht je Sozialträger bezahlen. Die sind keinen Pfifferling wert. Sie sind ja eh nur Call Center Babes. Und Sie beim SG DUS sind eine Scheiße an Nichtsnutz ohne Rechtskraft laut 92 GG und nicht je echte Richter. Sie sind völlig bewahnte Entlaufene aus einem Irrenhaus oder Freigänger aus einem Knast.
Sie sind Rentenbetrüger und Sozialbetrüger.

Ich werde mir irgendwo Asyl suchen müssen in einem fremden Land. Deutschland ist eine Brut an Rassismus immer gegen Deutsche und gegen alle Gesetze gewesen. Sie sind perverseste Schweine. Sie haben immer nur Ausländer bevorzugt und Gehaltsunterschlagung und fehlende Sozialleistungen. Es fehlen mir über 1 Million Euro Gehälter Sie mit Ihrer dummen Auslandspolizei der Scripted Reality Mafia.

.

Auszug-Ende

Meiden Sie kompett alle BELDEN Kabel-Produkte und alle deren Mitarbeiter ehemals Belden Neuss (nun Niederlande, Hauptsitz USA). Das Unternehmen bliebt seine Rassenwahn treu. Es war immer anti-deutsch und anti-deutsche Gesetze.

Deren Personal galt als Menschenhändler und Holocaust-Triebtäter und Menschenversuchsanstalt mithilfe von verwandten Personen aus den Gesundheitsberufen.

Auch 1992 hielten Neurologen und Anwälte das Unternehmen für viel zu gefährlich, dasselbe danach der MDK. Das Unternehmen Belden sei bekannt ein Arschloch zu sein und gefährlich. Auch 2004 bestätigte Psychiatriepersonal und andere sogar der Snuff Scripted Reality Szene, daß das Personal noch immer gefährlich sei und Ursache für alle Verbrechen gegen mich. Eine Kroatin war es immer - das Balkan-Luder. Evt. auch die heutige Herausgeberin der Wirtschaftswoche Miriam Meckel und sowieso missio e.V. mein ehemaliger Arbeitskollegen von Stadtmagazinen.

Auf den hatten bereits zu meiner Schulzeit ein Klassenlehrer hingewiesen, der heutige Pressechef sei gefährlich.

Nun suche ich nach Asyl in einem anderem Land. Deutschland ist und bleibt ein unfähiges Stück Scheiße.

Update6: 18. März 2017, 16.46 Uhr


Handelskriege wegen Belden Kabel und Sozialversicherungsträger agitieren weltweit


Hier der neue Schriftsatz denn bisher gab es nur ein Privatgericht


Guten Tag,

ich weiß noch immer nicht, wieso die BGHW fantasierte, ich sei in Betreuung, was sowieso sogar im SGG keinerlei Funktionsfähigkeit hat.

Ich habe keinen, es hat sich keiner gemeldet. Bei Verunfallten ist es immer die SGB VII, die für meine Gesundheit pflichtig sorgen muß, kein privater Betreuer und alle berufsgenossenschaftlichen Untersuchungen durchführen lassen muß inklusive aufgrund von 1. SGB 32 und oft genug zitierten Grundsatzurteilen des BAG und BSG Lohnersatz in voller Höhe leisten muß.

Es ging in der Gütesache um die Feststellung, wer denn die korrekte SGB VII ist und ich sage gleichzeitig über Wirtschaftssabotage aus, nicht nur wegen den Partytussen innerhalb des damaligen Büros, die gar nicht kapiert haben, daß ich nicht Marketing Manager Phil Dunn war (Vorgänger von ihm war Karl Astrath), sondern ich war Nachfolgerin von Silvie war und somit Marketing Communications Managerin / Europe. (Dasselbe wie Specialist). Einige hielten mich für Phil und wollten mich rausmobben.

Ich habe aber verstanden, daß Sozialträgermitarbeiter heutzutage eher Gesundheitskaufmänner sind, anstatt Sozialversicherungsfachkräfte. Das erste ist was Gewerbliches, wie der Name schon sagt. PKV und private Unfallversicherungen sind die. Ich werde gleich auf das Bundesversicherungsamt hinweisen, worauf die BG Etem schriftlich hingewiesen hatte.

Ich ergänze hiermit, daß ich in meiner Funktion als europaweite Werbechefin auch für die Werbung in England verantwortlich war. Damals kreierte ich mit der zuständigen Werbeagentur eine spezielle Werbung, weil Belden Kabel ständig kopiert worden war, quasi ging es um Patentstreitigkeiten.

Wer nicht genau hinschaut, kauft nur einen Esel. (Auto Ferrari, aber mit Esel). Belden war auch für die Kabellieferung und Herstellung von einigen Formel 1 Ställen und Ferrari zuständig. Autokabel, auch die haben sogenannte Kabelbäume im Wagen.

Belden wurde damals oft kopiert und gefälscht, also die Kabel. Daraus resultierte anscheinend ein Wirtschaftskrieg von der DDR aus und den Niederlanden, denn dort ging die Produktion in Europa hin. Aber es ging eigentlich mal darum, nur die in den USA hergestellten Kabel sind die echten Original-Belden-Kabel, alles andere ist nun mal nur Copycat, also Nachahmerprodukte. Das passierte also uns nach der Werbung in England, die dort jeder englischer Fachmann verstand, aber irgendwer knallte hier dann EU-Kontinent im Kopf weg. .Es wurde tatsächlich von den Niederlanden aus sabotiert und dorthin die Produktion verlagert und es war nicht echt Belden in Europa mehr. Wir bekamen alles aus den USA.

Außerdem wurden wir zu meiner Bürozeit angeblich von Russen oder Ukrainer überfallen wegen George Lucas ILM Studio. Der ist der wahre Macher von den ersten Star Wars Filmen (also mit Carrie Fischer und Harisson Ford). Es ging um Studiokabel, Audiokabel, Videokabel und Belden stellte bekanntlich auch Kabel für NASA her.

Wir wurden angeblich danach Jahre später von Russen und Ukrainer bestalkt und ausspioniert, bekanntlich gibt es in der Ukraine reiche Milliardäre, die Star Wars Freaks sind. Daraus entstanden dann die neuen Star Wars Filme. Also der neue Macher Regisseur war mir bekannt, ein Stalker zu sein und die ukrainische Darth Vader Fan-Bande agitierte auch in Griechenland herum.

Ich kann ja verstehen, daß Sozialträger samt vieler Richter, die nicht je unterschreiben, und es auch nicht je als Folge in echt gibt, eher an fehlender Allgemeinbildung verfügen und deshalb ist bei Ihnen auch gar kein Fachwissen vorhanden, aber als SGB VII und Fachkammer sollten Fachwissen und Unterschriftenfähigkeit vorhanden sein, aber bisher gibt es das so nicht.

Deshalb sind Sie anscheinend eher korrumpierende unabhängige Kaufleute, der korrupten Mafia-Szene, weil Sie ständig Gesetze brechen - Sie sind also nicht gesetzlich. Sie spielen unabhängige Personen, und sind wie outgesourcte Gastleute, die auch mal Gericht spielen wollen. Genau auf so etwas hatte mich das Landesministerium für Arbeit Integration und Soziales hingewiesen, daß ich darauf achten sollte.


Sie sind also bisher nur Staffage und Statist, wie aus einem Spionage-Thriller. (Da hatte Belden bestimmt auch Kabel immer hingeliefert).

Ich las jedoch auf einem Flyer der BG Etem, daß sich dort der Chef des Sozialträgers (zum Flyer-Zeitpunkt ein Olaf Petermann) als Vorsitzender der Geschäftsführung bezeichnet.

Das ist natürlich ein gewerblicher Berufstitel, der nicht dem einer Amtsleitung oder eines Amtsvorstehers entspricht und somit nicht in die Klassifizierung SGB VII i.V.m. 87 GG Absatz 2, Behördenleitung, entspricht.

Das Bundesversicherungsamt, so schreibt der Mann in dem Flyer https://www.bgetem.de/redaktion/medien-service/dokumente-und-dateien/bruecke-4-2010/file , also das BVA wollte die Zahl der "gewerblichen" Berufsgenossenschaften seit 2009 auf neun reduzieren. Seit Anfang 2011 hat die Aufsichtsbehörde BVA das Recht, alle BGs zu fusionieren, wie es das Bundesversicherungsamt für selber richtig erachtet, was ja auch 87 GG Absatz 2 und dem Behördenstatus entspricht.

Aus oft genug zitierten SGB X §§§ ergab sich die Pflicht und aufgrund der alten Anordnung des damaligen zuständigen Richters herauszufinden, wer denn die korrekte SGB VII in der Sache Belden und 1. SGB 32 denn ist. Tatsache ist, sowohl BG Etem also auch BGHW meuterten wie ein Haufen räudiger Köter, die im Gewerbewahn abgesoffen sind, anstatt eine ordentliche gesetzliche Berufsgenossenschaft zu sein.

Dadurch ergab sich, daß diese per Bundessozialgericht erloschen sind.

Die VBG nennt sich übrigens auch gewerbliche Unfallversicherung mit Umsatzsteuer-ID für Großunternehmen und ist somit ein Gesundheitskaufmann bisher, anstatt ein Sozialträger. Sie war mal richtig, aber das Personal nicht.

Im Impressum steht, daß die BGHW Gesellschafter der UK BG, SIGUV Shared Services ist, die Interessengemeinschaft der gesetzlichen Unfallversicherung ist.

So etwas gibt es juristisch nicht. Laut Grundgesetz Artikel 87 GG Absatz 2 sind Bund bzw. Länder die Träger. Gesellschafter sind also auch nur Privatschmuh. Laut Artikel 74 GG Absatz 1 Nr 12 ist das Sozialwesen Angelegenheit der Bundesländer. Das entspricht wiederum 87 GG Absatz 2.

Die BGHW hat sich also was Wirres ausgedacht, was es im Gesetz nicht je gab. Eine Selbstverwaltung darf sie nicht je sein, weil das einer PKV "auf Gegenseitigkeit", also z.B. Continentale a.G., entspricht. Derjenige der BGHW war also nicht in seiner Arbeit vortragsfähig, ihm fehlen sämtliche Fachkenntnisse im Sozialwesen.

Hält sich ein Sozialträger nicht ans Gesetz, so verliert er den Status des gesetzlichen Sozialträgers und ist erloschen, denn das Bundessozialgericht hatte 2007 entschieden: . Alles, was nicht der gesetzlichen Norm entspricht, darf nicht als Sozialträger genehmigt werden, steht im BSG, Urteil v. 19.9.2007, B 1 A 4/06 R, NZS 2008 S. 478.

Und somit war die BGHW also sowieso erloschen, die BG Etem anscheinend auch, die VBG weiß ich nicht, ob sie sich endlich ans Gesetz halten will, aber alles resultierte daran, daß das Bundesversicherungsamt alle Sozialträger zusammenlegen kann. Aus dem Wildwuchs der verschiedenen Berufsgenossenschaften, muß eins werden, ein echter und wahrer und gesetzeskonformer Sozialträger.

Das ist die BGHW eindeutig nicht, ich hatte auch die Fachlichen Hinweise der Arbeitsagentur zitiert und weitere Gesetze. Die waren allen egal.

Die BGHW war also von vornherein seit dem BSG-Urteil erloschen und konnte weder verklagt werden noch überhaupt, es ging ja um einen Gütetermin als mögliche Variante von SGB VII-Zuständigkeit. Der Antrag lautete herausfinden, wer zuständig ist. Die BGHW ist also als Sozialträger tot. Die spielen lieber Shared Services. Das ist illegal laut Grundgesetz Artikel 74 GG Absatz 1 Nr. 12 mit 87 GG Absatz 2..

Es ist überhaupt erstaunlich, zu welchen Zeiten einige arbeiten, wie bei der Schufa, auch nachts um 03.00 Uhr. Daß Sie dann alle bzw. die Betreffenden nichts mehr verstehen ist ja schon anhand der Uhrzeit oder auch mal Abendstunden völlig klar. Es handelt sich anscheinend um Call Center Babes Shared Services. Gewerbliche Humbug Versicherungen.

Es fand zudem laut BverfG 2 BvR 498/84 nichts statt. Es handelt sich nicht je um einen sogenannten Öffentlichen Akt bzw. Gerichtsentscheidung, wenn die Unterschriften fehlen. Dann ist alles immer nur ein Entwurfsschreiben - sozusagen einer Sekretärin, vereinfacht ausgedrückt. Privatkram. Ohne echte Richter ist alles immer nicht je echt und nicht je gültig.

Aber da die BGHW nicht zuständig ist, ich mich erinnern kann, wir hatten zwei im Betrieb, die BGHW und BG Etem (Lagerpersonal und Marketing & kaufmännisches Personal) ist die BGHW auch nicht richtig.

ABER zu Beginn oder 1991 war es, da hatte ich mir mal heftig den Kopf im Lager gestoßen an Stahlträgern der Regale. Ich packte da entweder die Messesachen zusammen oder holte Firmenkataloge raus. Einen Helm hatte ich nicht bekommen. Damals fuhr ich - weil es keinen Betriebsarzt gab - auch keinen Zettel, wo einer sein könnte, ins Evangelische Krankenhaus - Düsseldorf - von Fuggerstr. 2 in Neuss.

Lesetipps:

Update2 StarWars - ultimative Kurzkritik - Kino & Harrison Ford Unfälle

Update3 DSDS RTL zeigt blauen Dieter Bohlen - RTL & Return of the Jedi RAF

Update7: 24. Juli 2017, 21.12 Uhr


Amtshilfe wird nun erneut gesucht und Strafanzeige wurde gestellt - Interpol ist noch immer eine schwache Nummer


Guten Tag, ich habe vom Amtsgericht Hagen erfahren, jpg anbei, das docx kam via Email vom Amtsgericht Hagen, daß nicht je eine Zwangsvollstreckung gegen mich vorlag. Das Amtsgericht Düsseldorf ließ mich mit Schreiben vom 07. Juli 2017, frankiert am 11. Juli, Eingang 13. Juli 2017 dasselbe wissen.

Das Schreiben, es war kein richterliches, was nicht nötig war, weil es sich um eine Datenbankauskunft handelte, ist auch als Fax anbei. Wie kann ich all mein Geld, das mir rechtswidrig geklaut worden war, sei es von Arbeitgeber, Banken, die rechtswidrig pfänden bzw. pfänden ließen, schlechte Schufa, zurück bekommen, welche Versicherung der Staatshaftung ist zuständig?

Ich beantrage Mitteilung und Amtshilfe.

Es ging darum, daß primär Arbeitgeber mich massiv mobbten bis zum versuchten Totschlag eigentlich und dann zivilrechtlich mich, anstatt via Arbeitsgericht bzw. STGB fertig zu machen, obwohl einige Chefs anscheinend nicht mehr echt waren und gegen alle Firmengrundsätze, Arbeitsverträge, und Gesetze verstießen. Einige hatten mit Drogen zu tun, Wirtschaftssabotage etc. Kollegen waren in Wirtschaftsterrorismus negativ involviert, evt. ging es um verschleppte Firmen-Insolvenzen.

Die Polizei hatte immer früher alles sofort zur Staatsanwaltschaft gebracht, das Justizministerium NRW hatte oft genug den Leitenden Oberstaatsanwalt der GSTA Düsseldorf als Ermittlungschef eingesetzt, doch die lehnten alle ab, als ob die nur Doppelgänger seien oder renitente Alzheimer-Leute oder Scripted Reality oder Rinderwahn. Keiner hatte Lust, seine Arbeit zu machen.

Auch das Finanzamt erfand Fakten, die es nicht je gab. Es kapiert Lohnsteuerkartenjobs nicht, es unterschlug alles an die obere Finanzverwaltung und hackte sich selber was zusammen, auch einige Banken, die durften aber wegen Gefahr der Korruption und Untreue nichts je abgeben. Nirgendwo hatten je auf angeblichen echten Beschlüssen Richter unterschreiben "das sei nicht nötig" hieß es, dito bei Urteilen.

Auch Anwälte hintergingen in 6-7-stelliger Höhe meine Gehälter, nur damit ich absichtlich in SGB2 geschmissen werde, anstatt mein 6stelliges Gehalt pro Jahr und je nach Jahr via Lohnsteuerkarte mit Arbeitslosengeldversicherung (Lohnsteuerkarte I, VI, Minijob), Urlaub, Lohnfortzahlung im AU-Fall.

Meine Steuerberater zeigten nicht je Reue. Es gab bekanntlich ein rückwirkendes Urteil vom Bundesverfassungsgericht wegen Arbeitsrecht, daß es keine Freelancer gibt, so wie es das Bundessozialgericht es 1972 auch geurteilt hatte. Ich hörte mal von rückwirkenden Urteilen und wollte Hilfe haben, doch die Steuerberater hintergingen mich, logen und betrogen und die kannte ich seitdem ich Kind war. Die waren die von meinen Eltern, also die waren da auch Kunden. Die Steuerberater korrigierten nichts und halfen mir gar nicht, sondern machten mit Tätern gemeinsame üble Steuerbertrugssache, Gehaltsbetrugssache, Arbeitsbetrug und Sozialversicherungsbetrug. Die Barmer hatte ja auch bestätigt, ich hatte immer Arbeitgeber, doch Geld via Lohnsteuerkarte, samt Sozialleistungen, VL, Urlaub und Lohnfortzahlung im AU-Fall bekam ich nicht je.

Dann fand ich heraus, die könnten evt. Opfer vom Tollwut-Kampfhundgebiet sein Düsseldorf Zoogebiet (da gab es Terror-Probleme mal mit absichtlicher Seuchenverbreitung, stand mal in der Rheinischen Post) und es ging um Kreditkai-Wesen des Joachim Kleypaß, der angeblich doch nicht der wahre Bruder vom Horst Kleypaß war. Es ging auch um Wirtschaftsterrorismus.

Ich sage ewig schon aus, alle arschen an, nun geht es insgesamt um einen siebenstelligen Betrag bei mir, woanders eher um Milliarden (Deutsche Bank und Mandanten der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer). Einige entpuppten sich als Menschenhändler. Die Steuerberater meldeten sich nicht je, zeigten nicht je Reue, ich kenne die schon immer, als ob die alle ausgetauscht worden seien, sehen so aus wie, sind es aber nicht, heißen aber so. Der DRV Rheinland (gesetzliche Rentenversicherung) bestätigte mir immer, ich war nicht je Freelancerin war und wegen Gesetzen Angestellte bzw. Beamtin.

Ich muß davon ausgehen, daß alle Steuervorgänge von Kleypaß & Partner oder welche Geschäftsform von denen auch immer, Grunerstr. 6, Düsseldorf, immer falsch waren, falscher Verwaltungsakt, egal welcher Kunde. Bei meinen Eltern auch, die benehmen sich wie Tollwutblödies, es wäre immer alles zu deren Vorteil gewesen, finanziell, steuerlich, arbeitsrechtlich, sozialrechtlich, wie bei mir auch. Aber es betraf auch andere Kunden von den Steuerberatern anscheinend.

Sogar Angestelltenausweis-Dinge war den Steuerberatern egal, die erfanden weiter, ich sei als Managerin selbständig tätig, obwohl ich mich auf eine Stellenanzeige, ca. 30 Stunden die Woche bei der Fährgesellschaft dann tätig war, in dem Schifffahrts-Büro, die Steuerberater kannten die Park-Tickets.

Das Finanzamt Düsseldorf sagte mir mal, es hätte selber von Steuersachen keine Ahnung, es höre selber nur auf Signale, die hochkommen. Es seien sonst nur die Steuerberater zuständig. Genauso reagierte unten im FA die Rechtshilfestelle von denen. Die wirkten alle nicht echt, als ob die sonst beim Stellwerk der Bundesbahn tätig seien. Die kapierten nichts, gar kein Wissen war da vorhanden.

Die IKK Big direkt gesund wollte ja wie im Gütetermin S 11 KR 452/15 abgemacht, dann alle Daten haben, um mich korrekt rückwirkend bis Jan 1984 etc auszubezahlen bzw. auch korrekt sozialrechtlich und lohnsteuermäßig melden, aber sie kontaktierte mich nicht je mehr dazu, trotz den Abmachungen im Gerichtssaal. Deren Prozessbevollmächtigter hatte extra seinen großen Fragekatalog, wer wie wo wann etc, im Termin im Gerichtssaal, Gütermin angekündigt, aber der kam nicht der Fragekatalog. Er meldete sich gar nicht zur Sache, ich habe ihn oft, also den Herrn Schnur, deswegen vermißt gemeldet. Ich bekam kein Feedback.

Es betrifft viele Arbeitgeber, als ob das Personal nicht je echt war, sondern nur ein Junkie-Menschenhändler-Partyluder oder Terroristen oder so, oder nur Saufnasen, ich weiß nicht. Je nach Job, waren die aber wirklich Saufnasen und Partyhühner. Bei der Fährgesellschaft waren wir bedroht worden, Ticket-Klau, Menschenhandel, Flüchtlingsrouten (eher Terrorismus), Drogenrouten zwischen Niederlande und England. Das Schifffahrts-Büro war in Düsseldorf, es ging auch im die irische IRA.

Die IKK Big wollte also in Leistung gehen und mir helfen, quasi als per BSG und BAG verpflichteter Staatshaftungsversicherer. Das Schreiben des AG Düsseldorf ist per Fax anbei 660 AR 6/17, das jpg nur in Email. Auch ist nichts in Sachen Robbie Williams auffindbar. Der durfte weder meine Pressefreiheit schmälern, wir waren eigentlich bei demselben Chef tätig auch noch mal, dann hieß es, der Typ, über den wir in der ARD berichtet hatten, den ich auch mehrfach traf, sprach oder / und sah, sei nicht der Sänger gewesen.

Der ist also auch noch eine ausgetauschte Person, der sich aktuell als Sänger ausgibt. Eine angebliche Freundin vom Original hat das mir auch angeblich mal gesagt, 2004, ich bin mir aber nicht mehr sicher, wann das war und wo oder ob am Telefon, weil ich mit den mehrfachen Schädel-Hirn-Traumen (ärztlich befundet), fehlen noch immer alle SGB VII Volluntersuchungen etc. an Teilamnesie leide. Ich meine wir waren entführt worden oder / und am Telefon. Die Ärzte sind bisher auch nicht echt, fehlende Zulassungen oder melden sich gar nicht (SGB VII Kliniken Duisburg, Bochum), also ewig nicht. Bekanntlich dürfen nur echte SGB VII Fachkliniken untersuchen. Es gab auch da AZ.

Es gab viele AZ der Polizei zur Ermittlung, auch das BKA sollte ermitteln, taten die nicht. Das Landeskriminalamt wollte ermitteln, meldete sich dann nicht mehr. Die anderen fürchteten sich vor den Verbrechern (StA und Generalstaatsanwaltschaft). Es gab viele Ermittungsanordnungen des Justizministeriums NRW an den Chef der GSTA Düsseldorf, der unterschrieb nicht je eigenhändig. Seine Schreibkraft hatte nicht je Lust oder so. Die sind alle feige, die können nicht echt sein. Die müssen Verbrecher jagen, aber viele spielen lieber Scripted Reality fürs Fernsehen, das laut Verwaltungsgerichtsbarkeit bzw. Innenministerium NRW als Serienformat auch verboten ist. (echte Fälle, echte Polizei etc).

Vom Benehmen her ist das Tollwut, mit Borna Viren. Es ging mal um derartige Freilassung von Viren aus Laboren. Heilbar ist das mit Antibiotika auch, später kam Gift hinzu.

Auszug-Ende

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__38.html

§ 38Erhebung der Lohnsteuer

(...)

3) 1Der Arbeitgeber hat die Lohnsteuer für Rechnung des Arbeitnehmers bei jeder Lohnzahlung vom Arbeitslohn einzubehalten

Auszug-Ende

Daraus erfanden alle dann ein gewerbliches Umsatzsteuerarbeitsrecht.

Lesetipps:

Update10 Schuldnerverzeichnis = Forderungsverzeichnis - 0 Titel - Schufa SCHUFV BGB

Update27 Vermögensauskunft & Helpster Holtzbrinck & AG Hagen nicht echt & SVDFJ RA & VSH

Update1 Aufsicht : Gewerbeamt Düsseldorf & illegale Krankenhäuser GKV und Arbeitgeber

Update5 USA - WDR Schuld am Krieg in Afghanistan ? Sabotage aus Bayern & Coldplay & Squeezer


Update8: 17. August 2017, 15.39 Uhr

Die Drogen-Mafia und Wirtschaftsterroristen aus den Niederlanden und Kroatien

Hier der neue Schriftsatz


Gütetermin wegen falscher Anwendung von SGB V und SGB VII

Sozialgericht Düsseldorf
Cornelia Crämer gegen Barmer
wird nachgefaxt

AU-Zeit, ab Ende 1992 für fast 78 Wochen mit MDK ohne Drogentest und ohne Substanztests
Neue Drogeninformationen vom Robert Koch Institut zur Sache von damals

Barmer antwortet nicht oder die Post geht verloren
wird Barmer und BIG nachgefaxt

Guten Tag,

per BGH Urteilen sind Schlichtertermine vorab ein MUSS, das bedeutet, ohne Schlichtung bzw. Gütetermine sind Verfahrenswege nicht geöffnet zur Klage. Deshalb beantrage ich Güteverfahren.

Bekanntlich stehe ich in SGB V § 1 die Eigenverantwortung und Eigenkompetenz, die mir als Versicherte zustehen. Die IKK Big direkt gesund half mir trotz Gütetermin in S 11 KR 452/15 nicht rückwirkend. Die BGs zu S 31 U 307/13 halfen mir nicht, obwohl es um berufliche Dinge geht, die gar nicht laut SGB V Teil der GKV-Leistung ist SGB V § 11 Absatz 5) Auf Leistungen besteht kein Anspruch, wenn sie als Folge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit im Sinne der gesetzlichen Unfallversicherung zu erbringen sind. Dies gilt auch in Fällen des § 12a des Siebten Buches.

Ich war mehrfach damals beim MDK - sogar kurz nach vierzehn Tagen von AU-Zeit von meinem damaligen Arbeitgeber Belden Electronics zum MDK vorgeladen wollen. Der damalige MDK-Arzt war stocksauer, das Unternehmen sei negativ bereits dem MDK bekannt und wurde als arbeitnehmerfeindlich und gesundheitsfeindlich eingestuft, deshalb dürfe ich nicht je wieder das Unternehmen betreten und nicht je mehr für das Unternehmen "Belden Electronics GmbH" arbeiten.

Ich wurde wie anscheinend andere betrogen und erhielt das vereinbarte Nettogehalt als Brutto . 1. SGB 32 wäre schon damals anwendbar gewesen. Mein damaliger Anwalt hielt das Unternehmen für zu gefährlich, überhaupt etwas von diesem je nachzufordern. Auch der Neurologe hielt das Unternehmen für viel zu gefährlich. Noch heute sind ehemalige Kollegen eher terroristisch, sadistisch, quasi eher wie ein Karadzic, obwohl eine der Betreffenden Kroatin ist, auch andere Kollegen galten als gefährliche Lügner und Betrüger, die mit Absicht, wie ich das bereits Oktober 1992 feststellen konnte, das Unternehmen zerstören wollten, weil Amerikaner sowieso doof seien. Es war ein US-Unternehmen.

Ich wurde wegen Dingen abgemahnt, die so lächerlich waren, weil das nicht in anderer Leute Verantwortung lagen, und weil mir das Unternehmen noch viel Geld geschuldet hatte, ich war Managerin und logischerweise mit so wenig Gehalt unterbezahlt, weil 3.800 netto Anfangsgehalt ausgemacht worden waren, was der internationale Chef in 3.500 Brutto umgewandelt hatte, aber mich gefragt hatte, ob ich bei dieser Summe meine Krankenkasse selber zu 100 Prozent bezahlen will.

Die Problematik war auch, daß die Wandpartitionen im Büro Gift teilweise abstrahlten und als ich diese nach Umbau auch bekam, innerhalb von 36 Stunden neurologisch dumm wurde. Einige im Büro waren Junkies.

Die Hauptproblematik war, meine Kollegen nahmen Drogen, der Holländer, der im Auftrag seiner ex-Firma, später wieder-Firma bei uns tätig war und Belden in Neuss zerstörte, nahm seine Drogentüten mit ins Büro, der saß in meinem Raum.

Vorhin las ich Folgendes. Es geht um Krankheitstage mit folgenden Diagnosen.

http://www.gbe-bund.de/oowa921-install/servlet/oowa/aw92/dboowasys921.xwdevkit/xwd_init?gbe.isgbetol/xs_start_neu/&p_aid=3&p_aid=40655512&nummer=683&p_sprache=D&p_indsp=99999999&p_aid=65706178

F19 Psychische und Verhaltensstörungen durch multiplen
Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper
Substanzen

T40 Vergiftung durch Betäubungsmittel und
Psychodysleptika [Halluzinogene]

T96 Folgen einer Vergiftung durch Arzneimittel, Drogen
und biologisch aktive Substanzen

Auszug-Ende

Obiges stammt aus dem Krankheitstageregister der Bundes vom Robert Koch Institut und dem Statistischen Bundesamts.


Mein damaliger Chef und ich knallten immer an den Empfangsdamen weg, die nahmen teilweise Drogen, Kokain und andere Arzneien. Die Wandpartitionen waren mit Stoff bespannt, an dem sich auch anscheinend die ausgeatmeten Drogen niederließen.

Man kennt dies von Führerscheinkontrollen und Drogentest. Es gibt Wipe-Tests.

Die Barmer durfte also nicht je bezahlen oder war auch bedroht worden. Das Unternehmen war zerstört worden nach einer erfolgreichen Werbeagentur, die ich mit der englischen Werbekampagne für den englischen Markt kreiert hatte. Ich war in Neuss für Gesamt-Europa zuständig.

Es ging darum, wer eine Fälschung kauft, ist ein Esel. Wir zeigten also einen roten Ferrari mit einem Esel, anstatt dem schwarzen Rappen. Es ging darum, daß unsere Kabel oft gefälscht worden waren und daß man nun mal genau hinschauen muß, um die Unterschiede zu erkennen.

Nur die Kabel, made in USA, waren die echten, alle anderen nicht je. Nach der Werbekampagne wurden alle dumm, wirkten wie Doppelgänger teilweise und wollten nur noch in Deutschland oder dann später in den Niederlanden Kabel herstellen lassen. Es war jedoch immer so, daß das immer die Attentatsgefahr gegen meinen Arbeitgeber war, das ist mir nämlich zu Beginn erklärt worden.

Belden Angestellte durften deswegen eigentlich an gar keiner Branchenparty teilnehmen, weil wir immer Attentatsgefährdete waren. Ich wies im Rahmen einer Fachmesse in München, im Herbst 1992, den neuen, noch nicht gestarteten Chef, Mr. Grubb, darauf hin, daß die Arbeitskollegen irgendwie Belden zerstören wollen, verstand aber die Motivation nicht, bis mir Jahre später wieder einfiel, daß eine sogar gerne McDo hinterging. Das sagte ich ihm in der Hotel-Lobby des Kempinski Hotels in München.

Die Kroatin, die mal nebenher bei McDo gejobbt hatte und hatte sogar Salate umetikettiert und fälschte damit das Ablaufdatum. Also in McDonald's arbeitete sie. Sie arschte gerne mit anderen in der Filiale Kunden an, weil man doch selber schuld sei, wenn man zu Amerikanern (in Deutschland, NRW, wohlgemerkt) essen geht.

Sie selber war Kroatin und hielt Amerikaner für sowieso zu doof. Sie ist noch immer eher wie eine Schwerst-Terroristin in Wahrheit und ist in anderen noch immer nicht bezahlten und ich bin noch immer unbehandelt SGB VII Aktenzeichen tätlich involviert.

Per Gesetz war es immer eine SGB VII Leistung und die Barmer hätte mir helfen müssen, daß ich Hilfe von SGB VII erhalte und auch mein Gehalt nachbezahlt wird, spätestens dann mit 1. SGB 32. Die IKK Big direkt gesund wollte mir helfen, war so im Gütetermin vereinbart und lief dann auch weg.

Da ich SGB II vom Jobcenter Düsseldorf beziehe anstatt SGB VII und ich immer dort aussagepflichtig bin, auch was das fehlende Gehalt noch immer betrifft, siehe auch 1. SGB 32, und ich alles tun muß um aus SGB II rauszukommen, bzw. teilweise, weil es um fehlendes Gehalt in großer Menge geht, fehlende Sozialversicherungsleistungen, nicht-bezahlte GKV- und Rentenversicherungsbeiträge, es ging ja um Brutto-Netto-Verwechselung, muß ich aussagen.

Achtung, hier wird Post geklaut. Bitte mailen Sie vorab per pdf die Schriftsätze oder faxen Sie. Da die Barmer sich nicht je sich vorgerichtlich äußert, alles dumm abtut, die BIG sich auch nicht mehr und Schriftsätze in derem online Versichertenportal verschwinden, bitte ich auch da um Faxe.

Wir litten im Büro auch unter

F18 Psychische und Verhaltensstörungen durch flüchtiche Lösungsmittel

F14 Psychische und Verhaltensstörungen durch Kokain

F16 Psychische und Verhaltensstörungen durch
Halluzinogene

evt. auch

F11 Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide

Tatsache ist, das sind auch neurotoxische Ursachen, die nicht die Psyche in Wahrheit sind. Die Kollegen wiesen von Anfang an auf Giftfarbe hin und bekamen schwere Verätzungen teilweise im Mund- und Rachenbereich. Bereits 1988 waren weltweit diese Substanzen verboten worden.

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/1994/03/ls19940309_2bvl004392.html?nn=5399840

(...)

a4) Die von der Bundesrepublik Deutschland ratifizierten Übereinkommen der Vereinten Nationen über Suchtstoffe und psychotrope Stoffe sowie das sich im Ratifizierungsverfahren befindliche Wiener Suchtstoffabkommen von 1988 begründeten die Verpflichtung der Vertragsstaaten, den unerlaubten Besitz und Gebrauch von und den Handel mit Drogen zu sanktionieren. Hiervon würden auch die Cannabisprodukte erfaßt.

Auch das Schengener Zusatzübereinkommen verpflichte die Mitgliedstaaten zu strafrechtlichen Sanktionen gegen unerlaubten Rauschgifthandel, -besitz und -gebrauch, insbesondere auch bei Cannabisprodukten. Eine Legalisierung von weichen Drogen widerspräche daher internationalem Recht.

Auszug-Ende

Mir ist aufgefallen, erst vor wenigen Wochen, wenigen Monaten, daß ich damals wegen meiner Messetätigkeit auf internationalen und deutschen Fachmessen einen Rentenversicherungsausweis mit Foto hätte haben müssen. Das wußte ich auch nicht. Ich wurde nicht von meinem Arbeitgeber darauf hingewiesen. Die Barmer auch nicht, die war aber noch nicht einmal die branchenübliche Pflichtkrankenkasse, die es damals gab. Ich war nicht in die richtige umgemeldet worden.

Ich informiere in Kopie die BG Bau. Mein Vater war der Messebauer des Unternehmens, aber bei meiner Mama angestellt. BG Bau war pflichtig, der wurde total dumm.

Ich weiß durch meine Eltern, daß es früher schon immer die standardgemäßen SGB VII Pflichtuntersuchungen da am Flughafen Düsseldorf in der Nähe gab. Ich bekam nicht je so etwas, auch keine Augenuntersuchung für Computerarbeitsplätze etc. In meinem ganzen Arbeitsleben nicht je. Freelancerin war ich auch nicht je, ich war immer Angestellte - bei Belden in dieser Sache eigentlich angestellte Managerin.

Ich beantrage also Korrekturen. Ich kann auch gerne zu einem Termin zur Barmer Düsseldorf kommen und beantrage auch Umschichtung in die damalige korrekte Pflichtkrankenkasse. Ich weiß nicht, welche BKK oder IKK es damals war. SGB VII halfen mir nicht.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Achtung Lebensgefahr - Notdienst Hausärzte - derjenige muß kein Arzt sein

Update3 GKV Siemens BKK - die Krankenkasse NICHT geöffnet & deren Call Center

Update1 Arztterminservice der GKV IKK BIG Direkt gesund ist Bertelsmann - Eigner von RTL

Update1 GKV Barmer GEK - das illegale Call Center Babe mit Kuvertierfunktion & das Grundgesetz

Update1 Heroin zur Behandlung gegen Opiumsüchtige - Methylphenidat

Update9: 19. Oktober 2017 , 00.56 Uhr

Tote - Mord - Massenmord - und Kämpfer gegen Päderasten wurden zu Triebtätern und Menschenhändlern

Folgendes wurde nicht extra für Update9 umgeschrieben, betrifft aber Belden Kollegen, sowohl aus damals Neuss, Italien und Frankreich und einen Schweden in der Chronologie. Es betrifft andauernde Gefahrenlagen wegen Kabeln, eines US Kabelherstellers, eigentlich ging es um Tariflohnbruch und Gehaltbetrug, Arbeitsschutzverweigerung, aber die damaligen Kollegen sind noch heute sadistisch-erfinderisch und waren anscheinend schon damals angehende Giftmörder sozusagen.



Gefahrenergänzung: 18. Oktober 2017, 12.06 Uhr Mit den Drogengerüchen und Gewürzgestänken, implodierten elektronischen Geräten, Kabelbrandgestank und Hundegerüche ist klar und dem Postklau ist klar, die Nachbarn wollen keine Gerichte, sondern nur nach Essen zu ihren heiligen Scripted Reality Freaks "Toto & Harry" - neurologisch Behinderte spielen Polizeiprolls Update19 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei & Verbot durch Innenministerium NRW & Trovatos und zum Team Lichtstrahl, das Pflegeteam aus Essen. Die hielten sich angeblich alle mal für die Sekte der Essener, aus der Zeit der Qmran-Rollen. Über die alte Sekte bzw. Religionsanhänger wollte ich mal ein Buch schreiben (geplant ab ca. 1996). Anscheinend paßte das SAT1 nicht, Breitscheidel, einer Osho Frau aus Düsseldorf und ihrem persönlichen Therapeuten-Guru nicht, der in der Sache Breitscheidel mit drin hängt. Und dem Verschwörungsbuchautoren Holey paßte es anscheinend auch nicht.


Eventuell gehören einige Nachbarn dazu: ISIS Terroristin will Deutschland wegdampfen und macht sich über Krebspatienten lustig

Ich glaube, meine Nachbarn sind irgendwelche Vollspackos, die vor ihrem Einzug in dieses Wohnhaus (Nachbarhaus) nur in Heimen, Gefängnissen oder Psychiatrien gelebt haben. Deren stereotypisches Benehmen entspricht dem - meiner Meinung nach. Sie geben Rauchzeichen, Duftzeichen und zeigen mit wahrlich dicker Stinkeluft, ihren Stunk an oder "jetzt gibt es Senge".

Vollspackos der Doppelgänger-Mafia, wie Twitter live. Vollfreaks, die eh nichts je Echtes zu sagen haben, twittern dumm rum. Alles faule Früchtchen und dumme Hühner, die einen faden Nachgeschmack hinterlassen. Man könnte auch sagen, die sind aus der Call Center Babe Mafia, auch so Volltrolls, auch so seit Belden, wollten und haben unbedingt das internationale Unternehmen gekapert, auch so 1991 oder so

Ich weise auch auf Postklau hin und zwar sowohl aus den Briefkästen Wickrather Str. 43, Düsseldorf als auch dem Innenbereich der Wohnungen hin. Viele Bewohner sind eher Junkies, morbide Raucher, Doppelgänger, Vollfreaks, retardierte Ausländer, Personen, die nicht wissen, wie deren eigener Hund heißt. Die hiesigen Asiaten wirken alle wie Fake Indentities. Die angebliche Hausmeisterfirma ist nur ein wischender Ostblock-Troll. Hausverwaltung und Beirat gibt es nicht. Die Wohnungseigentümer interessierten sich nicht je für Etwas. Auch betroffen ist das Haus Nr. 39. Es betrifft 72 Wohnungen.

Angeblich sind Bewohner zweier Wohnungen mit zwei bestimmten Hunden irgendwie involviert in den Tod (Mord?) eines angeblichen Suizid-Polizisten. Der Polizist war Bruder einer Bekannten von mir, die wiederum die beste Freundin meiner ehemaligen Kollegin bei Belden Electronics GmbH in Neuss (in USA, Belden Cable) war. (Die GmbH gibt es nicht mehr) "Balkan-Luder" - es hieß der Bruder der besten Freundin hätte u.a. was über das Balkan-Luder (Kroatin, geboren in Aachen) herausgefunden. Es hieß ebenso, er sei ohne mehrtägiges EEG lebendig begraben worden.

Es ging später um den Hund Paula, Hund der Schwester, und später um das "Kuhpferd" Paula. Ihr Fell sieht aus wie das einer Kuh, nein nicht "Malen nach Zahlen". Und es ging ursprünglich um D.Js. nicht Pferde-Jockeys, es ging auch um Unterhosen der Marke Jockey, aber meinem (angeblichen echten) Vater um Jockeys und die Rennstrecke Grafenberg. Der sogenannte "Mordfall ohne Leiche" - da geht es um ein Millionen-Grundstück auf der Königsallee in Düsseldorf und Explosions-Attentat gegen ein Haus auf der Krahestraße , Düsseldorf gehören auch dazu (wegen damaligen Bekannten von mir, DJs und SEK), sowie Attentate gegen Postbeamte, Polizeibeamte und SEK (Sondereinsatzkommando). Das war nicht Scripted Reality Fernsehen, aber verschiedene Fernsehgesellschaften, Serien und Kinoproduktionen waren involviert, u.a. angeblich "Alarm für Cobra11" und andere.


Update10: 10. November 2017, 06.57 Uhr


Terrorismus gegen ehemaligen Mitarbeiter eines Kabelherstellers in Deutschland


Angeblich gehören sogar Tippsen-Trolls - also Terroristen und Fälscher in deutschen Gerichten zu den Terroristen und Wirtschaftssaboteuren gegen Unternehmen und Angestellte. Vielleicht wollen  Sie auch wegen des Sozialstaatsprinzip der Bundesrepublik Deutschland, ein Grundrecht in Artikel 20 GG Absatz 1, alle Firmen verstaatlichen. Tatsache ist, ein Tippsen-Troll rief mich kürzlich morgens um 05.00 Uhr an, sie sei mein Fan. Tippsen-Trolls fälschen Inhalten, brechen alle Gesetze und höchstrichterlichen Urteile und lassen Richter nicht je unterschreiben. Update15a Urteil ohne Richter Unterschrift ungültig - Tippsen-Trolls & Paraphe = 0 Richter da Privaturkunde

Hier nun  Terrorismus in Düsseldorf -  zitiert aus dem Intro-Bereich von Achtung-Intelligence Sicherheitshinweis, 08. November 2017, 04.33 Uhr  - Ein Terrorist in der Speechbox:

"Asia Imbiss Gestern 20:14, Molgen gibt es 15% Labatt mit dem Gutschein "Conny stinkt". Also leute, einfach volbeikommen."  Heute Nacht, vorhin um ca. 02.45 Uhr, flog ein Hubschrauber oder Propellermaschine über Lörick Düsseldorf. Es roch tatsächlich nach verbranntem Menschenfleisch.

[Es ging auch um Kabelbrand und Seng-Schmorschäden und Menschenfleischgeruch, hirnverbrannte Leute und Burn out]

Perverse Freaks und Attentäter gegen Kabelpersonal


Attentäter bezogen sich bereits ca. 2004 auf den Film "Soylent Green", daß verschiedene Restaurants und andere Menschenfleisch anbieten und verzehren. Es ging u.a. um die Kannibalen-Szene der Gothics, Polizei, Gert Postel-Szene (Postbote gab sich als Psychiater aus
und sonstige Pharma-Mafia, Holocaust-Szene und Leichen-Verschwindungs-Szene, also verdeckter Massenmord) und Verwechselungen mit der 80er Jahre Band "Fine Young Cannibals" und einen  Song von Toto Coelo "I eat Cannibals". Der Film Soylent Green spielte im Jahr 2022, Hauptdarsteller Charlton Heston. Da wurde Menschenfleisch in Grüner Plättchenform angeboten, aber das Volk darüber nicht informiert. Der Song war aus dem Jahr 1982 und der Film von 1973.

Bei den Asiaten ging es um eine Art ISIS-Verbrechen, die bekanntlich Statuen zerstören, quasi wie eine versteinerte Version von "Twilight Fernsehfolgen" und "Living Dolls", eine Künstlergruppe, die wie Puppen aussehen und so stehen bleiben. Bei den Asiaten ging es angeblich
um Buddha-Figuren, worin Menschen versteckt, getötet, gefoltert, transportiert wurden.

 Seit Herbst 2004 gibt es die Leichen-Stinkeszene in Düsseldorf-Lörick. Die Psychiatrie, die laut Landesverfassung NRW nicht existent ist, Ordnungsamt und Ärztemafia, die keine echten Ärzte sind, inklusive Stadt Düsseldorf, dulden solche Verbrechen. Die Stadt Düsseldorf
ist eine feige Landeshauptstadt. Sie will nichts wahrhaben und wiegt sich in einer Sicherheit, die ihr die Drogenwelt und Saufwelt so vorgaukeln.

Monatelang haben sich hier im Haus Raucher beim Rauchen den Mund verbrannt. Das roch man, oft sogar flog die Asche anscheinend auf deren Haut und es stank. Auch riecht es seit dem Einzug bestimmter Nachbarn nach "Branding", sie setzen sich selber ein Brandzeichen. Andere versuchen damit einen körperlichen "Burn Out" darzustellen. Es gab ebenso Bedrohungen von vor vielen Jahren in Bezug auf das Restaurant "Asia 5 Sterne". Ich durfte dort nicht mehr essen gehen. Es ging da ebenso um schlechtes Fleisch und Psychedelika im Essen, auch andere Restaurants und Imbisse sind involviert.

Sie wollen nur noch Junkies, weil die Stadt Düsseldorf Junkies mag und Drogenabhängige. Sie gehören zu einer Al Tawhid-Szene, die gerne
Lebensmittel verseucht - evtl zu einer Ostblock-Szene und die typische Pferdefleisch in Bolognese-Szene. SAT1 galt mal mit einigen Fernsehproduktionen wie auch RTL zu einer derartigen Triebtäter-Szene.

Attentate gegen Deutsche und Amerikaner - Täter eine Drogenszene?


Einiges galt als jüdischer Anschlag gegen Deutsche. Die Juden sind noch immer im Wahn Adolf Hitler sei ein Deutscher gewesen. Er war in Wahrheit Österreicher. Er hatte Österreich damals in das Deutsche Reich eingegliedert. Österreich war damals ein Teil von Deutschland. Gegen die heutige Psychiatrie meckern Juden nicht. Andere, wie angeblich Asiaten liebe den Geruch von Vergasen, Abgasen und Kochgas. Auch andere Länder des Ostblocks mögen Abgase und sind süchtig danach, genauso wie Autohersteller, die es mögen, wenn der Verbrennungsmotor so riecht, als ob er gleich unter der Motorhaube verbrennt.

Es gab Aussagen seit 2004, die Stadt Düsseldorf liebt aber Leichen, Nekromantie, Menschenfleisch und Flatliner-Sexgames = Vergewaltigung an Leichen und Fastleichen, auch dazu gab es Aussagen. Trotz Ermittlungsanordnungen durch das Justizministerium NRW, hatte der Leitende Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf keine Ermittlungslust. Wer über Terroristen aussagt, käme in Düsseldorf in die Psychiatrie. Also sind dort primär nur Kronzeugen und andere, die dort als Schizophrene abgestempelt werden. Düsseldorf mag keine Touristen, sondern bevorzugt Terroristen. Ebenso ging es um Mord an einer Mitschülerin noch und einen ermordeten Polizisten. Dort wurde angeblich seine "warme" Leicht mit, er war ein Homosexueller verwechselt, und deswegen getötet. Selbstmord war nichts davon. Es geht um zahlreiche Mordfälle, Menschenentführungen und Folter und Pharma-Mafia. Es geht um eine derartige Fan-Szene,
aufgrund von deren Kriegserlebnissen und Notgeilheiten aufgrund von Romanen, die sie gelesen hatten.


Ich habe vergessen, der Gestank inklusive Tabakgeruch kann zahlreiche technische Geräte zerstören, inklusive Wasserkocher. Mehr dazu später. Es  gibt angeblich ein Opfer in Düsseldorf, eine Raucherin, die mit einem Zigaretten-Anzünder eines Autos, verbrannt worden ist.
Einige Leute in Düsseldorf sind so doof, die verseuchten wunderschöne weiche Rheinstrände am Rhein in schönster Lage hier in Düsseldorf.
Anstatt am Strand "abzukacken", also zu relaxen, machten sie aus einigen Teilen einen Scheiß-Hundestrand und schissen wirklich dorthin.

Ist die Strandszene von Düsseldorf Lörick teilweise ein Attentäter gegen Belden Kabel ?


Angeblich gehörten einige Leute der Strand-Szene und andere der Fernsehszene und Verlagsszene  zu den Stalkern gegen Belden Mitarbeiter in Düsseldorf & Neuss, weil die Täter annahmen, Stars würden dort sein. Belden rüstete etliche Hollywoodstudios mit Belden Kabeln aus, Kamerakabel, Computerkabel, Beleuchtungskabel. Auch das Tonstudio von dem Sänger Prince war mit Belden Audiokabeln ausgestattet.

Attentäter verwechselten dann den Sänger Prince mit Nachnamen Prinz, auch mit der DDR Band "Die Prinzen" und englischen Royals. Die Täter wollten immer gerne nah an Stars sein, weil man die doch dann "ficken" täten müßte oder ficken täte. Das würde doch zu dem Job von Marketing & Sales gehören.

Belden Personal war Opfer einer Party-Luder und Luden-Szene. Tatsächlich war es so, daß Belden Personal ein Partyverbot hatte, wegen Attentatsgefahr gegen Belden und gegen das Personal, aber die hauseigenen Partyfreaks und Säufer kamen nicht von den Parties los.

Täter sind Kabelfetischisten ?


Später ging es noch um einige zu früh tote Belden-Mitarbeiter, einen toten Polizisten, schon davor um einen verschwundenen Steuerprüfer, Gehaltsbetrug, der noch immer andauert, inklusive fortdauernde Attentate. Seit 1991 kommen die Täter nicht von Belden los, denn Belden Kabel sind sexy. Die Tippsen-Trolls sabotierten jedwede strafrechtlichen Ermittlungen und echte Sozialgerichtsverfahren. Auch ie Krankenkassen und Berufsgenossenschaften sabotieren mit.

Folgendes wurde aus einer gehirnverätzten Mitarbeiterin.  Freaky Louis "ihr späterer Freund" hatte in seinem Freundeskreis eine Namensvetterin auf Facebook (!), die so hieß, wie eine Belden Rezeptionistin und Empfangsdame im Jahr 1991. Sie war, wie einige andere auch, eine Teilzeit-Kokslinerin. Die Bekannte von dem Freaky Lousis war sie nicht. Facebook gab es erst  nach 2004 und die Namensvetterin war viel zu jung. Freaky Louis wurde der "Freund" der hirnverätzten Kollegin, die sich dann in der Gothic- und Dunklen Szene aufhielt. Zu Beldenzeiten stand sie auf Junkies und Koksliner, die echt abgewrackte Typen waren, was aber eigentlich nicht ihrem normalen häuslichen Umfeld entsprach.

 


 

 Die Kollegin war wie ich ein großer Fan der Kinofilmreihe Alien (mit Sigourney Weaver). Es gab Überfälle auch wegen einer meiner Kinokritiken wegen Teil 4 der Alien-Filmreihe. Übrigens, Belden arbeitet auch mit NASA zusammen. Teil vier ist von 1997.

Belden Personal ist also über Jahrzehnte systematisch bestalkt und ausspioniert und sabotiert woren und war Attentatsopfer.

Fachkliniken wollten nicht helfen und ignorierten alle Behandlungsanfragen.

Lesetipps:

Wirtschaftswoche - Thema Burn Out

Ist Mobbing in Wahrheit Völkermord und ein Verbrechen entgegen Völkerstrafgesetzbuch











1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Hämophilie und Willebrand-Syndrom
Update23 Warnung Düsseldorf Notfallpraxis im Evangelischen Krankenhaus - Krankenkassenausweis
Update13 Völkermörder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Überweisungsschein
Update12 Psychiater Schizophrenie Bedeutung = Herpes & Verona Pooth's Killer-Bodyguard
Update10 Düsseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht & Flüchtlinge in Psychiatrie
Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze
Update4 Polizei Köln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behörde will Cannabis legalisieren
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Büros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update10 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht
Update31 Schön Klinik Düsseldorf & Bayerische Beamtenversicherung ist keine PKV & Amtsgericht Klage
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit Vorsorgeuntersuchungen für GKV-Versicherte - oft illegal und unnütz - Onkologie
Achtung: Einkommensteuerfrei sind Leistungen der Sozialträger & Krankenkassen - ESTG
Update1 Bundesbank - GKV Künstlersozialkasse & gesetzliche Rentenversicherung banken da nicht - illegal
Sozialverband Beruf: lieber berufliche Ehrenamtler in Gesetzlicher Krankenversicherung - Sofa
Achtung vor dem Allgemeinarzt und Praktischem Arzt - Allgemeinmedizin

 Leserbriefe & Gegendarstellungen posten, darauf clicken --- >>>>

Es gibt noch keine Leserbriefe


    Zufällig ausgewählt
Schluckimpfung ist süß, Kinderlähmung ist bitter. Ganze Kinderscharen wurden regelmäßig in den offiziellen Gesundheitsstellen mit dem leckeren Zuckerstückchen vor der Polio-Gefahr beschützt. Auch nach der großen Impfwelle wurde ab und an im Fernsehen noch sogar Erwachsene aufgefordert, zur Schluckimpfung zu gehen. Die Zeiten sind lange vorbei. Und wer einmal eine Dreiphasen-Szintigraphie hat machen lassen weiß, das sieht alles so identisch aus auf dem Röntgenbild.

    Statistik
» Artikel online
728
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
1937056
» Anzahl Ressorts
14

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2017
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro