Update19 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei & Verbot durch Innenministerium NRW & Trovatos

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 26. Dec. 2014., 16:27:32 Stunden

aktuelle Leserzahl : 16182

  
Conny Crämer's Info

Die Sendungen sind beliebt. Scripted Reality. Echte Polizei spielt sich selbst, der Rest der Darsteller sind Kleindarsteller auf Schauspielerniveau und Komparsen. Gedreht wird nicht im Studio, sondern in echten, angemieteten Wohnungen und draußen auf der Straße. Dürfen das Beamte überhaupt? Oder ist Scripted Reality eine Dauerwerbesendung für die Polizei? Update1: 05. Januar 2016 Sie laufen 10 Stunden tagsüber und dann nachts auch fast 6 Stunden. Die Bullen aus Köln auf SAT1. 16 Stunden Kölner Polizei - sie spielt sich selbst, damit jeder weiß, die Kölner Polizei ist sendungsbewahnt, eine psychiatrische Erkrankung, wußte schon 2005 die Psychiaterin Bridges, der Sozial-Psychiatrie der Stadt Düsseldorf. Fernsehfreaks sind nun mal Sendungsbewahnte. Was die Polizei da wirklich tut, Snuff, Arbeitsvernachlässigung der echten Arbeit oder Narzismus ist unbekannt. Bei RTL sind es weniger Kommissar-Dienststunden, da spielen auch mal Anwälte mit, bei SAT1 übrigens auch mal zwei Richter. Und NSU hängt auch mit drin. Update2: 20. Februar 2016 Wer regelmäßig SAT1 und RTL schaut, kennt die Superspackos von RTL, SAT1, Prosieben und auch mal Kabel1, die sich als Polizei, Ordnungsamt oder als Staatsanwalt oder als RA Römer ausgeben. Deren Sendungswahn geht ins Unermeßliche. Das legt die Frage auf den Tisch: Gibt es überhaupt echte Programmchefs bei RTL und ProSiebenSAT1 ? Und wieso spielen die Spackos lieber Telekolleg? Update3: 22. Februar 2016 Die Polizei in Köln gibt über Twitter bekannt, dass sie mit zwei Scripted Reality Polizeiserien nichts zu tun hat. Auf Streife und der Blaulicht Report sind nicht die Kölner Bullenschar. Und nun? Update4: 02. Februar 2016 Nachdem klar ist, dass es die Polizei in echt nicht so gibt, hörte sich das letzte Woche nach DDR an. Update5: 04. März 2016 ProSiebenSat1 Medien AG hüpfte dank den Superspacko-Polizisten und Ruhrpottpolizeigrölis Toto & Harry in den DAX. Anstatt im Sender zu ermitteln, spielt ein Haufen Wirrer lieber Fernsehpolizist und tut so, er sei echt. Update6: 07. März 2016 47.000 Beschäftigte arbeiten bei der Polizei in NRW. So wurde es heute Morgen kurz vor 05.00 Uhr in der Scripted Reality Sendung "Auf Streife" (SAT1) erzählt. Und wenn man nicht ruhig ist, tut einem die Polizei weh. Was für eine Polizei? Welche. Ruhestörung? Update7: 10. März 2016 Die Stalker, die sich als Polizei bei RTL und SAT1 ausgeben machen weiter. Mit dummen Sprüchen, die nur Asoziale verstehen auf Dumpfbackenniveau schleimt sich die peinliche Uniformtruppe bei den Aktiengesellschaften von ProSiebenSAT1 und RTL ein. Beamte sind also Schleimis und unterhalb des Niveaus von "Tutti Frutti". Update8: 19. März 2016 Nach die Scripted Reality Mafia überhand genommen hat, wirkt SAT1 nur noch wie ein Nischensender. Heißt das nun Bye-Bye aus dem Kabelnetz? Die Bafin wurde informiert. Update9: 27. März 2016 Morgens wieder mal. Die Spackos von Echte Fälle, nicht je echte Polizei rasen durch die Kölner Stadt. Die gaben ja schon zu, nirgendwo gibt es so viele Stalker wie in Köln. Sie sind Erfahrene. Sie sprechen über sich selbst. Seit gestern wurde jedoch Strom zur Psychose erklärt. Eine schwere psychische Erkrankung sei ein Stromschlag. Auf RTL befragte das peinliche Verbrecherteam, das Polizei bei Blaulicht Report spielt irgendwie minutenlang einen komplett nackten Mann, was diese Hobby-Bullen überhaupt wohin stieren können. War Elton letzte Woche Opfer in einer der Notarzt-Scripted-Reality-Serien auf SAT1? Der Sebastian Kurz läuft etwaig auch hier noch als Doppelgänger herum - oder war er auch mal Entführter? Update10: 12. April 2016 Die Lookalike und Namensvetter-Serie bei Scripted Reality Sendungen reißt nicht ab. Heute spielte ein Lookalike der ehemaligen DSDS Kandidatin Anna-Maria Zimmermann eine Kommissarin. Die Sendung heißt "Einsatz in Köln". Doch über beide und das Mädchen namens Anna, die Schauspielerin und Ballett-Tänzerin Anna Seidel wurde Jahre zuvor ausgesagt. Für eine Anna war es zu spät, sie brachte sich um. Die Anna von DSDS verunglückte schwer bei einem Hubschrauber-Unglück. Update11: 30. Mai 2016 Sehen Sie sich mal den Scheiß regelmäßig an, da auf SAT1 und RTL. Dann fliegt auf, mehr als ein inzestiöses Programm an Selbstbeweihräucherung, dass Bullen und Anwälte noch dümmer sind, als man früher schon zur Schulzeit von ihnen dachte. Zwei neue Knaller gab es gestern auf SAT1 und RTL. Im Namen der Gerechtigkeig und eine Bullenschande auf RTL. Ging es noch immer um Attentate auf den Westdeutschen Rundfunk und Deutschlandradio? Update12: 01. Juli 2016 Oberlandesgericht Düsseldorf spielt Criminal Minds und das wegen der RTL Domstadt Köln. Das bedarf Schelte der Landeshauptstadt NRW. Conny Crämer von Achtung Intelligence übernimmt den Part. Nix ist passiert, aber ein angeblich paranoider narzisstischer Bewahnter soll 14 Jahre hinter Gitter, weil die OB Reker der Kölner RTL Stadt mal was voll fies von einem angeblichen Kranken überfallen worden war. Passiert ist der Chefin Unterbringungsstadt für Luxemburg nichts. Das geile Messer ist auch noch heil. Da wo gefickt wird, das ist der OB wurscht. Wer ist denn nun bewahnt? Update13: 09. September 2016 Glücklicherweise bin ich beim Langweilprogramm Blindspot von SAT1 eingeschlafen. Die Serie ist seit 2004 bekannt, Snuff TV zu sein, mit späteren Nachdrehs mit angeblichen Schauspielern, die auch teilweise Manchurians sind, ohne es unbedingt zu wissen. StasiTV mit Pharma-Psychiaterkram. Holocaust Television. Update14: 23. Oktober 2016 Nach Fake Richtern, Fake Ärzten, dumme Kölner Bullen samt Kanacken-Uniformfetischisten, geht bei SAT1 ab 24. Oktober 2016 eine neue Snuff-Polizeischar an den Start. Ruhrpottwache bringt echte Fälle in der Todesstadt Duisburg. Ich habe sie mal direkt tatverdächtigt aktiv am Loveparade Parade Mord beteiligt zu sein. Todesfalle Fernsehsucht. Update15: 07. November 2016 Die fernsehgeilen Bullen machen weiter. Das gesamte Scripted Reality-Geschäft boomt. Ob freiwillig oder nicht freiwillig als Snuff-Versionen gehen die Sender, fast wie im aufgezwungen Stasi-TV mit Kameras gegen alle und jeden los. Blöd ist, wenn so ein Proll-Uniformierter im echten Einsatz sagt, man könne ja als Bürger die 112 anrufen. Doch die ist in Wahrheit die Feuerwehr. Haben Sie dann Jahre danach in einer Querstraße, einen Polizei Bullywagen stehen, mit Tape, Polizei ein wenig überklebt, mit dem Autokennzeichen K-TV 112. Die Polizei gilt in Düsseldorf seit 2004 als nicht mehr echt, sondern als Fernseh- und Starkasper und dann flog was mit einer Sendelizenz auf. SAT1 ist nur der Offene Kanal oder so. Bürgerfunk. Bürger machen Programm, weil jemand mal dachte, auch der WDR sei im Carlton Haus in Köln nur Bürger machen Programm und würde in Wahrheit nicht einer der weltbesten Komponisten mit einer Redaktion umgeben. Für den war ich natürlich auch beruflich tätig. WDR Personal, Westdeutscher Rundfunk.Eine Senderaufsicht verriet mehr, oder? Update16: 11. November 2016 SAT1 GmbH, der Fernsehbällchen Sender, der keine Bällchen-Telespiel morgens mehr spielt ist zwar in Unterföhring beheimatet, hat aber eine Zulassung aus Rheinland-Pfalz, also nicht aus Bayern. Bei RTL geht es ähnlich dumm zu. Update17: 19. November 2016 Glücklicherweise haben die Lesben-Bullen (so sehen zwei davon aus) mal zugegeben, die Landesklinikanstalten, seien ihr Klinikum. Klappsen sind die, Psychiatrie, nur Psychiatrie, keine Krankenhäuser, keine Zulassung der Ärztekammer, keine Zulassung der Krankenkassen. Sie spielen Fernsehbullinnen bei von Landesmedienanstalten genehmigten Fernsehsender. SAT1 wurde aber in Rheinland-Pfalz genehmigt, also weder in Bayern noch in Berlin und RTL Köln wurde in Niedersachsen genehmigt, nicht in NRW. Heute waren die Bullenschwuchteln dran, die wirklich ohne Hirn ihr Dinges, namens dummes Gelaber, überall reinstecken. Entlaufene aus den Klappsen spielen Bullen. Die können nur dann dumm sein. Echte Polizei zählt heutzutage auch zu den Entlaufenen. Die leiden alle an Scripted Reality ADHS. Sie wären gerne was, sind aber doch nichts. Update18: 17. Dezember 2016 Die Helden der Polizei, die eigentlich die psychischen Landeskrankenhäuser als ihr Klinikum bezeichnen, sind von Innenministerium NRW bereits 2014 verboten worden. Auch durften sie nicht je echte Helden spielen, sondern nur sachliche Kommentare zu Handlungssträngen abgeben. Das steht in zu einem Aktenzeichen des Verwaltungsgerichts Aachen. Eigentlich gibt es Polizeikrankenhäuser in der BRD nicht, es gab mal solche in Österreich. Zwar gibt es diese LVR-Kliniken mit Aufsichtsbehörde Innenministerium NRW, aber diese sind nicht legal, da ihnen alle Ärztezulassungen fehlen. Update19: 05. März 2017 Nicht nur angeblich echte deutsche Beamte mischen bei Scripted Reality mit, sondern auch die Schnüffelnasen der Trovatos. Keine Deutschen. Sie galten in echt tatsächlich in Snuff-Splätterproduktionen involviert. Es ging tatsächlich um Verbrechen gegen Personen aus Mönchengladbach, eine Firma und Attentate in Düsseldorf. Echte Fälle, aber dann doch nicht in echt aussagen, sondern lieber mit Kamera so tun, als ob man echtes Fernsehen dreht, was dann doch nur Snuff-Splatter ist, also nicht je Fernsehen ist, sondern ein Verbrechen. Heute auf RTL kam der Beweis hoch, die Polizei ist auch mal wieder nicht echt. Ob die Trovatos mit der Conchita Wurst auch noch übel mit drinhängen und in Überfälle-Einbrüche auf einen Arzt in der Nähe von Kaufhof-Karstadt, Düsseldorf.

 

Cash für die Polizei

 

Polizei rast mit echten Polizeiwagen durch die Gegend. Auch in einigen Fernsehkrimis wird öfter mit echter Polizei, echten Polizeiwagen und echter Feuerwehr und echtem Feuerwehrwagen gedreht. Da dürfen sich die Beamten selber spielen. Je nach Dreh gab es schon vor vielen Jahren 50 - 52 Euro bar auf die Hand, manchmal auch einen Zuschlag, wenn die eigene offizielle Uniform für den Krimi getragen wird.

 

Ich spielte selber für wenige Stunden eine Polizistin in der ZDF Serie "Heldt" mit Janine Kunze. Wegen Übergewicht passte ich nur in eine Männeruniform. Die war dann auch eine echte, offizielle Uniform. Damit es keinen Ärger gab, durfte keiner mit der Uniform zum Catering-Wagen. Die Uniform mußte mithilfe einer Jacke oder Mantel verdeckt getragen werden. Man will keinen Ärger bekommen.

 

Scripted Reality

 

In den Scripted Reality Sendungen erwähnen die Polizisten gerne den Sozialstaat, die BRD ist doch einer, überall bekämen Opfer und Hilfesuchende Hilfe. In der Realität gibt es eigentlich keine bis auf ALG2. Religiöse erhalten etwaig Hilfe von kirchlichen Einrichtungen, die aber primär Interesse haben, das Eigentum des Hilfesuchenden zu schmälern.

 

Soziale Hilfestellen haben keine Ahnung und nicht genügend Wissen zur rechtlichen Beratung für Sozialversicherungsangelegenheiten, tun aber so, als ob sie welche hätten. Die schauspielern also ohne Kamera. Sie haben nicht das Niveau einer Sozialversicherungsfachangestellten. Auch kennen sie die Grundsatzurteile des Bundesverfassungsgericht nicht oder wollen diese nicht wahrhaben. Also glauben Sie als Fernsehzuschauer lieber nicht dem Schmarrn, den die Polizei im Fernsehen vorträgt. Die Realität ist anders als die gesetzlich Vorgeschriebene. Die Realität will die Polizei aber nicht wahrhaben.

 

Echte Realität

Immerhin gab es auch mal eine ehrliche Folge: Ein Opfer suchte Hilfe bei der Polizei auf. Das Opfer habe jedoch selber zu ermitteln, erst dann könnte die Polizei tätig werden, vorher nicht, erklärter der Polizist.

 

So ist eigentlich auch das Prozedere in Düsseldorf bekannt. Strafanzeigen sind Spam, Verbrechen habe es nicht je gegeben und man hat selber zu ermitteln. Die Polizei ist nicht für Verbrechen da. Richter können meist kein Jura, nicht lesen und sind wie funktionelle Analphabeten oder direkt Erfindungsbewahnte und denken sich gemäß des Landes der Dichter und Denker was aus. Grundsatzurteile wollen sie nicht wahrhaben und eigentlich sind sie nicht arbeitsam und fleißig. Das Recht ist ihnen egal, sie wollen selber Recht haben.

 

Ist ein Sender eigentlich pleite, Manager sind Insolvenzbetrüger oder sind sie involviert in Schwerstverbrechen, ist es den schauspielernden Polizisten egal. Man will ja weiter Star sein. Sendungsbewahnte. Sie schnüffeln nicht gegen den Sender.

 

Das Bundesbeamtengesetz

http://www.gesetze-im-internet.de/bbg_2009/BJNR016010009.html#BJNR016010009BJNG001200000

 

§ 100Nicht genehmigungspflichtige Nebentätigkeiten

(1) Nicht genehmigungspflichtig sind
1.
die Verwaltung eigenen oder der Nutznießung der Beamtin oder des Beamten unterliegenden Vermögens,
2.
schriftstellerische, wissenschaftliche, künstlerische oder Vortragstätigkeiten,
3.
mit Lehr- oder Forschungsaufgaben zusammenhängende selbstständige Gutachtertätigkeiten von Lehrerinnen und Lehrern an öffentlichen Hochschulen und an Hochschulen der Bundeswehr sowie von Beamtinnen und Beamten an wissenschaftlichen Instituten und Anstalten und
4.
Tätigkeiten zur Wahrung von Berufsinteressen in Gewerkschaften oder Berufsverbänden oder in Selbsthilfeeinrichtungen der Beamtinnen und Beamten.
(2) Tätigkeiten nach Absatz 1 Nr. 2 und 3 sowie eine Tätigkeit in Selbsthilfeeinrichtungen nach Absatz 1 Nr. 4 sind der Dienstbehörde schriftlich vor ihrer Aufnahme anzuzeigen, wenn für sie ein Entgelt oder ein geldwerter Vorteil geleistet wird. Hierbei sind insbesondere Art und Umfang der Nebentätigkeit sowie die voraussichtliche Höhe der Entgelte und geldwerten Vorteile anzugeben. Jede Änderung ist unverzüglich schriftlich mitzuteilen.
(3) Die Dienstbehörde kann aus begründetem Anlass verlangen, dass über eine ausgeübte nicht genehmigungspflichtige Nebentätigkeit schriftlich Auskunft erteilt wird, insbesondere über deren Art und Umfang.
(4) Eine nicht genehmigungspflichtige Nebentätigkeit ist ganz oder teilweise zu untersagen, wenn die Beamtin oder der Beamte bei ihrer Ausübung dienstliche Pflichten verletzt.


§ 101Ausübung von Nebentätigkeiten

(1) Nebentätigkeiten dürfen nur außerhalb der Arbeitszeit ausgeübt werden, es sei denn, sie werden auf Verlangen der oder des Dienstvorgesetzten ausgeübt oder es besteht ein dienstliches Interesse an der Ausübung der Nebentätigkeit. Das dienstliche Interesse ist aktenkundig zu machen. Ausnahmen dürfen nur in besonders begründeten Fällen, insbesondere im öffentlichen Interesse, auf schriftlichen Antrag zugelassen werden, wenn dienstliche Gründe dem nicht entgegenstehen und die versäumte Arbeitszeit nachgeleistet wird.

(2) Bei der Ausübung von Nebentätigkeiten dürfen Einrichtungen, Personal oder Material des Dienstherrn nur bei Vorliegen eines öffentlichen oder wissenschaftlichen Interesses mit dessen Genehmigung und gegen Entrichtung eines angemessenen Entgelts in Anspruch genommen werden. Das Entgelt ist nach den dem Dienstherrn entstehenden Kosten zu bemessen und muss den besonderen Vorteil berücksichtigen, der der Beamtin oder dem Beamten durch die Inanspruchnahme entsteht.




Also TV Movies drehen durchaus auch mit echten Polizisten und Material, Scripted Reality mal sowieso. Ob die Sendung eine PR-Maßnahme für die Polizei ist, ist unwahrscheinlich. Scripted Reality Sendungen sind nicht als Dauerwerbesendung markiert.


Update1: 05. Januar 2016, 19.55 Uhr

Polizei spielt sich selbst im Fernsehen

Diese echten Fälle, echtes Dingsda, sind schon peinlich. Die Polizei macht Telekolleg bei börsennotierten MDAX-Unternehmen namens RTL und SAT1 - darum ging es übrigens mal - anstatt bei dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender namens WDR, der wiederum bei Psychiatern im Jahr 2004 als Psychose galt. Update2 Düsseldorf ZDF Studio Hamburg WDR Al Qaeda Taliban Dasht I Leili Massaker = Schizophrenie ? und Update9 Düsseldorf WHO prämiert Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht - Arbeitsplatzklage


Ab 10.00 Uhr morgens nach dem Frühstücksfernsehen wird Polizei gespielt. Dann gibt es vor den 19.55 Uhr Nachrichten, "In Gefahr", eine Serie, in der öfter GZSZ-Schauspielerinnen eine Kommissarin und andere Rollen spielen. Sind die in echt nun Kripo oder doch Schauspielerinnen?


Wenn man bedenkt, SAT1 sendet 10 Stunden nur das, dann nach dem abendlichen Hauptprogramm noch einmal bis zum Start des Frühstücksfernsehens, stellt sich die Frage, welchen korrupten Deal die Stadt Köln mit SAT1 abgeschlossen hat?

Echte Ermittlung und echte Verfahren finden ja in Wahrheit kaum statt. Sie machen alle lieber Snuff fürs Fernsehen, Splatter, alle kennen nur Psychiatrien, echte Strafgerichte meistens nicht, da merkt man, echte Polizei und echte Staatsanwälte gibt es nicht.

Das ist auch in Düsseldorf so. Wenn es um Stars und Fernsehen geht, werden Strafkammern zum Schwanzlutscher und die Weiber werden hörige Fantussies auf billigstem Niveau. Sie lassen gerne schänden. Sie sind eifersüchtig, dass andere mal nahe an Stars waren.

Andere sind lieber nah an Verbrechern. Das hat was von Romantik.


Die Kölner Bande - schon mal gesehen - Sie auch?

Doch die Kölner Bullen, machen gerne eine Psyche, sind selber Volldeppen, wie man sich Kölner immer vorstellte, die Kölner Zollbande kommt bekannt vor, in Wahrheit Täter in echten Verbrechen zu sein, wie einige andere der SAT1-Realo-Stars.

Aber es ist schön zu wissen, dass sich angeblich echte Staatsanwälte, Kripo und Strafkammern dann einen vor dem Fernseher einen abwichsen, sogar Terrorismus ist egal. Sogar NSU ist Fernsehen, die sind sogar schon lange mit im Gerichtssaal. Das war sogar schon vor der Verhandlung bekannt. Geil, NSU live direkt dann bald im Fernsehen. Lizenzrechte sind bestimmt auch schon nach Hollywood verkauft.

Boah, es hieß ja eh, dass einige Script Writer und Story Liner von "Unter Uns" und "Alles was zählt" (RTL-Serien) Tatverdächtige sind und sogar Attentate, die echten, scriptwriten. Die BILD hatte vor vielen Monaten mal gewußt, die Zschäpe sei ja irgendwie vom Bundesnachrichtendienst.

Sie warteten seit 2004 auf die Syrer und die vielen Ausländer und Terroranschläge, damit sie endlich nicht mehr arbeiten müssen und in Ruhe in Frührente gehen können, damit Ausländer ihren Job übernehmen können, also die Ermittler. Sie fantasieren ja gerne, samt Staatsanwälte Strafverfahren, die keiner kennt, wo niemand je einer war, aber das Bundeszentralregister bekommt einen Registereintrag, von dem der angebliche Täter erst zufällig was erfährt.

Es ist alles nur ein Schauspiel.

Schlecki Schleck

Ansonsten lutschen die echten "Ermittler" anscheinend jedem Fernsehfreak auf der Mattscheibe den Hintern ab und sind die größten Fernseh-Stalkerfreaks überhaupt.

Sie spielen sogar lustiges Nachtgericht im Amtsgericht Düsseldorf, in Anlehnung an eine einst beliebte Nachtserie auf RTL, die in New York City spielte.

Natürlich ist das Amtsgericht Düsseldorf als Nachtgericht nicht legal, auch die vielen Überstunden nicht. Da flog doch glatt das Richterpersonal auf, an den Stechkarten, wegen den Überstunden und so.

Ja, und das bekommt man mit, wenn man mal mit der Straßenbahn in Düsseldorf fährt.

Und erstaunlicherweise Täter von einst wiederfindet und Aussagen von einst auch, aber so richtig Bock zur Arbeit hat keiner ... und wenn man dann alles so zusammenzählt kommt heraus, irgendwelche neurologisch Behinderte und ein Haufen Gert Postel, der ein krimineller Mann war und jahrelang sich als Arzt bzw. Psychiater ausgab. Die anderen tun so, als ob sie Richter seien (aber nicht je eigenhändig unterschreiben), spielen Arzt, manche Apotheker und Polizei.

Man spielt sich so durch und hofft vom großen Satellitenfernsehen endlich aufgenommen zu werden, auch so richtig live.

Lauschangriff kann das - wissen Sie, aber den Offenen Kanal gibt es noch nicht im Kabelnetz von Düsseldorf. Aber Geheimdienste haben den. Auch in Köln.


Lesetipps:





Update2: 20. Februar 2016, 21.37 Uhr

Telekolleg - die Polizei präsentiert sich als Dumpfbacken-Spacko im Fernsehen

Echte Polizei - echte Fälle, die Kollegen-Spackos von Toto & Harry haben fast 10 Stunden täglich Konkurrenz auf RTL und SAT1 bekommen. Auf SAT1 kann man teilweise - auch wegen ehemaligen GZSZ-Schauspielern gar nicht mehr unterscheiden, ist das nun eine neue Scripted Reality-Sauce oder mal was mit echten Schauspielern. Irgendein Mix.

Klar ist jedoch, dass die Spackobanden auf echte Arbeit keinen Bock haben und deren Kollegen nur stalkende faule Bullen sind, die anscheinend lieber Scripte für die Telekollegen vorbereiten.

Man ist gerne Star.

Duisburger Kollegen-Kumpel K11

Der Duisburger K11 Type, der ja eigentlich laut Drehbuch aus Düsseldorf kommt, wollte angeblich so ein Megastar werden wie Kojak. Telly Savalas. Wenn dann noch ein Schallplattenvertrag hinzukommen täte, wäre das für ihn absolut geil.

Seine Kollegin-Mieze, so eine sportliche Kurzhaarblonde machte gerne bei Stefan Raab beim Turmspringen mit. Ist ja interessant, was angeblich echte beamtete Polizei so tut.

Man spielt Telekolleg.

Das echte ARD Telekolleg war was Anderes. Aber da die Bayerische Furtwängler, verheiratet mit dem Burda Sugar Daddy ja so eine Tatort-Mieze spielt, sie eigentlich echte Ärztin ist, sie angeblich in Brutalo-Forschung so wie Mengele meets Karadzicinvolviert ist, fragt man sich, welche Form von Telekolleg die denn ist.

Deren ARD WDR Telekollege Liefers, eigentlich ein dröger Ossie, spielt ja direkt Krieg und will als Telekolleg mit Script anstatt Cinema for Peace, lieber Cinema for pieces, also Krieg sozusagen, Einzelteile haben.

Da in Syrien wollte er viele Einzelteile habe und hottete nach dem Trip zur der Angela Merkel, die Hamburgerin, die auf Ossie tut. Die spielt sonst Bundeskanzlerin und will über England am liebsten auch entscheiden. Die haben ja gerade da keine echte Queen, sondern nur den Cameron. Auch so ein Kolleg.


Das finden die Telekollegen vom Königlichen Bayerischen Amtsgericht, einst Öffentlich-Rechtsliches Fernsehen, ja leider scheißegal, was da als Folge dann aus Syrien über die Ösi-Bayerische Staatsgrene da kommt.


Wandern für Kollegen

Diese Wanderung nennt man dann Einwanderung von Illegalen, außer sie sind echte Flüchtlinge. Es gab mal ja ein Gerücht, dass Christen die gesamte Schose gescripted hatten mit was Wallander drin oder so.

Aber da die ja alle gerne nur Fernsehen spielen und die Realität nicht wahrhaben wollen, sind sie noch nicht einmal reif für das wahre Telekolleg. Sie wissen wahrscheinlich noch nicht einmal, was das ist.

Star sein

Sie sind lieber ihre eigene Psychose im Starwahn - und die Streifenhörnchen aus Köln sind ja eine ganz peinliche Nummer.


Ganz ehrlich, ohne Polizei käme man im Westen besser aus, denn die Polizei spielt lieber Fernsehen, so was Echtes sind die nicht und da die Fernsehsender sie nicht stoppen, kann man nicht davon ausgehen, dass die Fernsehsender geschäftsfähig sind und die in Wahrheit sich alle gegenseitig im Kampf ums Fernsehen, die Quote und im Starwahn bestalken.


Die Bullen sind dumme Mega-Groupies und sie merken es noch nicht einmal. Und die Fernsehmafia ist nicht besser.

Das wurde bereits 1996 auf der Fernsehprogrammfachmesse MIP-TV (Cannes) erzählt. Die Fernsehmanager würden sich alle in Wahrheit nur gegenseitig bestalken, echtes professionelles Managementbenehmen, gäbe es in Wirklichkeit nicht je dort. Andere verwechselten dann die Cannes Rolle (preisgekrönte Werbefilme, andere Veranstaltung in Cannes) damit, dass auf der Fernsehprogrammfachmesse alle nur eine Rolle schauspielern täten.

Die Tatort Maria Furtwängler, bekannt aus Psycho-ARD-Scripten, ist Frauenärztin jedenfalls wenn man der Vita auf Wikipedia Glauben schenken darf, Sport und Schwangerschaft.

Blöd - sie galt als Gemeinstgefahr auf Frauen genauso wie Bundesverteidigungsministerin von der Leyen. Sie galten aus bestimmten Kreisen als Extremstsadistinnen. Nett, spielen die nur.


Sie alle sind wie ein Gert Postel, ein ekliger Scharlatan. Aber der wurde ja auch von vielen und auch von Richtern beklatscht, wie der toll geil, als nicht-Arzt alle, auch Patienten, verarscht hat. Die Richter sind meist auch keine, sie unterschreiben nicht je, aber die richterliche Unterschrift ist Pflicht.

Lesetipps:




Update3: 22. Februar 201, 19.43 Uhr

Polizei Köln dementiert Unterstützung bei zwei Scripted Reality Fernsehserien


https://twitter.com/PolizeiKoeln/status/701781092970459137?lang=de







Der Blaulicht Report - ein befremdliches Team mit Streifenhörchen Hintzen. Er galt mit anderen in Wahrheit mal zu Snuffern: wahre Splatterfilmer und falsche Identität. Er selber oder ein Lookalike oder ein stimmähnlicher mit anderen angeblichen echten Polizisten der RTL-Serie galten als Serientäter, sie galten als Kriminelle.

Auch Bedenkliches gab es über ein Klinikum in Köln am dortigen Südring zu hören. Auch dort wurde angeblich Snuff gedreht. Es ging eigentlich mal um ein Plüschtier namens Snuffi bzw. Schnuffi.

Ein Geschenk an ein achtjähriges Mädchen.

Zu Auf Streife gehört das Team, das auch gerne eine klare Ansage macht. Wer das hört, denkt dann an die Zeiten von Birgit Schrowange zurück, als sie noch Fernsehansagen beim ZDF machte.

Auch galt mindestens ein "Polizist" als involviert in wahre Verbrechen in Düsseldorf, auch Snuff und die anderen spielen wie depperte Ordnungsämtler.

Verbrechen?!

Nun tragen die aber alle eine Uniform. Sie geben sich als echte Polizei aus.

Somit haben wir es mit mindestens Amtsanmaßung zu tun, Betrug und vielen anderen Straftaten zu tun.


Die Scripted Reality Serien sind im Unterschied zu echten Krimiserien, wie Derrick früher, (mit Horst Tappert, Schauspieler) angeblich mit echten Polizisten besetzt, die sich quasi selber spielen. Es war aufgefallen, dass anscheinend Staatsanwaltschaften und andere lieber ihre Fälle im Fernsehen sehen, anstatt mal ordentlich als Staatsanwalt und Strafkammer zu arbeiten.

Andere Fälle - wie NSU - waren angeblich Jahre vor der ersten Verhandlung als Krimifilm für das Fernsehen oder Kino geplant. Bekanntlich hatte der Bundestag, aber auch Politiker, zuerst die NSU-Akten, bevor der Mist an NSU und NSU-falschherum dann beim vorsitzenden Richter Götzl in München landete.

Von Angela Merkel, die Hamburgerin, die auf Ossie spielte und gerne eine Profi-Kanzlerin wäre, weiß man, sie wirkt oft wie ein Stalker. Wie viele andere starsüchtige Politiker und Amtspersonen in der BRD arbeiten, ist noch nicht zahlenmäßig genau erfaßt.

Aber Nähkästchenplauderstündchen gab es bestimmt schon.

Immerhin die Polizei Köln sagt, sie ist nicht Auf Streife und nicht der Blaulicht Report. Aber wer sind dann die Uniformierten im Fernsehen, die so tun, als ob sie außerhalb des Fernsehdrehs echte Polizei sind?

Lesetipps:


Update4: 02. März 2016, 10.15 Uhr

DDR Slang in Köln - falsche Bullen - falsche Ärzte

Also letzte Woche da hörte es sich so an, dass das Frauen-Duo eigentlich DDR ist, das in Köln "Auf Streife" spielt. Immerhin hatte ja ein anderer "Bulle" in einer Episode erklärt, nirgendwo gäbe es so viele Stalker wie in Köln. 10 Stunden Polizei-Stalk auf SAT1 und weitere Stalkersendungen bei RTL.

Das ist ja schön, dass die Protagonisten quasi ihre eigene Stalkerei zugeben, sie wären ja gerne ein Polizei-Star, tun aber so, sie seien wirklich echte Polizei.

Die Kölner Polizei hatte auf Twitter bestätigt, die Sendungen auf SAT1 Auf Streife und RTL Blaulicht-Report sind keine echte Polizei.


Stalker-Hühner und Hähne spiele Polizei und Arzt in Scripted Reality - gespielte Wirklichkeit

Wieso die stalkende Uniformbetrügerschar trotzdem so tut als ob und rechtswidrig Hoheitszeichen trägt, ist unklar, aber man weiß ja, es gibt da viele Stalker in Köln.

Es gibt auch echtes Fernsehen dort, wie den Westdeutschen Rundfunk (WDR), den jedoch Psychiater, also ex-Gymnasiasten und Hochschüler, als Psychose abtaten.Die Psychiaterschar kommt aus Berlin. Aber den WDR kennen die nicht in dem Düsseldorfer Landesklinikum. Das sei nur eine Psychose.

Wieso Personen, die Unfallopfer bestalken und bestalken lassen und sich als Arzt ausgeben ist unklar. Die Düsseldorfer Polizei, die seit 2004 als von wilden Terroristen Ossies als unterminiert gilt, half nicht. Viele Psychiater hielten den WDR für nicht echt und nicht existent, anscheinend echten Geheimdienst auch nicht.

Andere gaben sich als BND aus und der Mitarbeiter war wohl auch nicht echt. Interessanterweise meinen ja Düsseldorfer Polizisten und Ordnungsamt "unser Klinikum ist zuständig, eine Landesklinik". Die ist jedoch nur eine Psychiatrie und laut Impressum ist sie nur eine Gefängnisanstalt, aber kein Krankenhaus für beruflich Verunfallte. Somit flog auf, etliche Polizisten und das Ordnungsamt sind in Wahrheit Knackis.

Die bedrohen im Fernsehen auch ganz gerne. Da sagt die Polizei im Fernsehen "Wenn Sie das und das nicht tun, werden wir ganz nervös" oder sie sagen direkt zu einem Tatverdächtigen "Wenn Sie das und das nicht aufhören, tue ich Ihnen weh".

So nach seriöser Polizei, die weltgewandt ist und eine starke Seriösität ausstrahlen, hört sich das nicht je an. Sondern irgendwelche Entlaufene spielen Polizei auf Hauptschul-Niveau ohne Schulabschluß.

Man wäre ja gerne mal ...

Andere Fernsehmöchtegernleute spielen Rettungsarzt, wissen nicht, dass man bei Verdacht auf Schlaganfall mal schnell Aspirin gibt, andere halten Psych KG für wichtig, dass psychisch Krankengesetz, dafür seien Ordnungsamtsleute zuständig, die aber keine Ärzte sind und auch keine medizinischen Fachleute, aber sich wie Volldeppen benehmen.

Psychische Erkrankungen gibt es juristisch nicht und medizinisch nicht. Was man nicht sehen kann, kann man nicht heilen und Psychopharmaka sind seit 2001, auch weil diese drogenidentisch sind, verboten worden.



Laut Psychotherapeutengesetz § 1 Absatz 3 muss der Patient auf sämtliche körperliche Erkrankungen zuerst von Fachärzten mit der jeweiligen Fachzulassung untersucht werden.Das findet bei Psych KG eigentlich illegalerweise nicht statt. Psychiater bzw. Psychotherapeuten haben dafür keine Zulassung.

Und Psychotherapeutengesetz haben Psychologen überhaupt gar keine Zulassung Menschen zu untersuchen oder zu behandeln. Die benötigen erst einmal weitere Weiterbildung.

Auch da behauptet irgendeine spielende Rettungsfrau was Anderes, dito die Polizei aus Köln, also Bullen was Anderes: Psychologen seien zuständig.

Das ist jedoch laut Gesetz falsch. Ein Psychologe hat keine Zulassung, Menschen zu untersuchen oder behandeln. Viele echte Polizei gucken von der Fernsehpolizei ab. Die sind aber nicht echt und die angebliche echte Polizei also auch nicht. Die sind meist Dumme. Ungebildete. Rüpel und Hauptschulgören.

Gesetzliches für Krankenkassenversicherte in GKVs


SGB V:

§ 25Gesundheitsuntersuchungen

(...)

(3) Voraussetzung für die Untersuchungen nach den Absätzen 1 und 2 ist, daß

1.
es sich um Krankheiten handelt, die wirksam behandelt werden können,
2.
das Vor- oder Frühstadium dieser Krankheiten durch diagnostische Maßnahmen erfaßbar ist,
3.
die Krankheitszeichen medizinisch-technisch genügend eindeutig zu erfassen sind,

Auszug-Ende


§ 107Krankenhäuser, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen

(1) Krankenhäuser im Sinne dieses Gesetzbuchs sind Einrichtungen, die

1.
der Krankenhausbehandlung oder Geburtshilfe dienen,
2.
fachlich-medizinisch unter ständiger ärztlicher Leitung stehen, über ausreichende, ihrem Versorgungsauftrag entsprechende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten verfügen und nach wissenschaftlich anerkannten Methoden arbeiten,
3.
mit Hilfe von jederzeit verfügbarem ärztlichem, Pflege-, Funktions- und medizinisch-technischem Personal darauf eingerichtet sind, vorwiegend durch ärztliche und pflegerische Hilfeleistung Krankheiten der Patienten zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten, Krankheitsbeschwerden zu lindern oder Geburtshilfe zu leisten,

Auszug-Ende


Psychische Erkrankungen sind nicht erfaßbar, weil sie meist organischen Ursprungs, Neuro-Intoxikation oder Allergien als Ursache haben. Es handelt sich also immer um somatische Erkrankungen.

Manchmal ist es nur Müdigkeit, Vitamin-Mineral-Mangel oder ein kleiner schiefer Wirbel. Doch für solche Untersuchungen bedarf es Fachärzte mit Fachzulassung. Psychologen haben dafür keine, Psychiater auch nicht. Manchmal liegt es nur an Hormonstörungen. Psychiater meinen ja, es sei vielleicht die Schilddrüsen. Männliche oder weibliche Hormone kennen die nicht.

Und die Polizei kennt nur psychische Erkrankungen, die es aber nicht gibt.

Und was machen die falschen Bullen und Docs?

So und wie behandelt man diese Bullen, die in Uniformen mit Hoheitszeichen echte Polizei spielen und wie behandelt man die Rettungsleute, die die Fernsehzuschauer eigentlich immer falsch und nicht gesetzlich richtig informieren?

Psychiatrisch gesehen, handelt es sich um Sendungsbewahnte. Die Rettungsleute sind Errettungsbewahnte ohne echtes medizinisches Fach-Know-How. Und wieso lassen sich die Fernsehsender wie RTL auf SAT1 auf diese befremdlichen Bullen ein?


Beide Fernsehsender sind börsennotierte Aktienunternehmen im MDAX.Vom Fernsehgeschäft verstehen die Sender, die sonst eigentlich nur noch mit ausgelutschten Casting Shows auffallen, nicht mehr viel. Private Aktionäre spielen Profi-Fernsehen?

Update5: 04. März 201, 07.07 Uhr

Mit Dumpfbacken Polizei in den DAX

ProSiebenSAT1 Medien AG, dazu gehört u.a. auch Kabel1 hüpfte in den DAX, da wo auch die Deutsche Bank drin hängt. Die ist ja auch eher nur als Bollywood Fake Call Center Bank in Erinnerung geblieben. Banker aus dem Ausland, ohne IHK Ausbildung und Abschluß, und Unbekannte aus dem Ruhrpott spielen Deutsche Bank, die sich sonst als Großempfänger in Leipzig ausgibt. Update8 Düsseldorf Gewerbeanmeldung & Finanzamt Pfändung weg & Deutsche Bank Total Gaga


Nun gehört ProSiebenSat1 Medien AG zu demselben Spacko-DAX, weg von RTL und Fielmann, die im MDAX noch sind. Eigentlich hat der Sender nichts Anderes als dumme US-Shows auf ProSieben im Programm, die mit eingetonten Lachern, Zuschauer zum Lachen bringen sollen. Der Rest war mal was Dokus und so. So aus dem Kopf, ohne gerade in eine Fernsehzeitschrift zu gucken.

SAT1 ist nur so was mit Polizei, ab und an ein TV Movie, also ein Fernsehfilm und diese langweiligen Casting Shows, die mal interessant waren. Die Lena ist letztens was aufgefallen. Stasi ESC Song - der Gaffer-Song (Like a Satellite) und dann macht sie was mit Kindern. Wie pervers ist das. Ja, das ist ProSiebenSat1 Medien AG: Snuff und Splatter und Bombendrohung beim Heidi Klum Model Contest.

Aktionäre - Aktionismus

Dass Aktionäre solch ein Programm gut finden, beweist doch eigentlich, dass da keine Börsianer börsen, sondern eher dumme Investoren, die Fußballgrölis sind und sich an Dumpfbackenpolizei aufgeilen, oder?

Vom Typus konnte man sie auch vielleicht als Bengalo-Werfer in Fußballstadien bezeichnen. Fußballrechte gehören auch irgendwie zu dem Konsortium - historisch gesehen. Das wirkt dann doof wegen der EM2016. Terror zur EM - bald auf SAT1, RTL?
Update7 Terrorismus in Paris Attentate aufs Bataclan & Hannover Bomben & Heiko Maas



Zum Sender gehört auch das günstig Smartphone-Tarif-Unternehmen NYZE. Zu Bertelsmann gehört übrigens Simyo, die Konkurrenz. Die verscherbeln auch günstig Top-Handies, auch von Samsung und Huawei.

Das Presserecht in Bayern ist übrigens anders als in NRW. Die sind per Gesetz keine Beamte. Die Nachrichtenmannschaft sitzt jedoch, namens N-TV (Korrektur: 05. März 2016, N24), in Berlin. Die müßten eigentlich beamtet sein. Und eigentlich ist Kunst und Kultur gratis und somit auch nur wieder staatlich bedienstet.

Guckstu hier:

Völkerrecht der Vereinten Nationen und Menschenrechte, gilt für alle Länder dieser Erde und deren Bevölkerung.

http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

Artikel 27
1. Jeder hat das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen, sich an
den Künsten zu erfreuen
und am wissenschaftlichen Fortschritt und dessen Errungenschaften teilzuhaben.

2. Jeder hat das Recht auf Schutz der geistigen und materiellen Interessen, die ihm als
Urheber von Werken der Wissenschaft, Literatur oder Kunst erwachsen.

Artikel 28
Jeder hat Anspruch auf eine soziale und internationale Ordnung, in der die in dieser
Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten voll verwirklicht werden können.

(...)
Artikel 30
Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, daß sie für einen Staat,
eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder
eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten
Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.

183. Plenarsitzung
10. Dezember 1948

Auszug-Ende

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_25.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 25

Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

Auszug-Ende

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_1.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Auszug-Ende



So - und was macht die Fernsehklitsche ProSiebenSat1 Medien AG dann an der Börse im DAX?

Die Fernsehfreaks und Verlagstrollen machen aus frei nicht gratis, staatlich bedienstet, sondern wahrscheinlich sowieso wie alle Sender und Verlagsgruppen Freelancer, die jedoch illegal sind, die müssen nämlich per Lohnsteuerkarte bezahlt werden.

Es gibt das Geschäft von ProSiebenSAT1 Medien AG im DAX als Fernsehbusiness nicht wirklich. Hollywoods Mega-Millionäre eigentlich auch nicht. Alle Sender müssen noch auf Scheinselbständigkeitsbeschäftigte überprüft werden.

Und nun?

Es wäre ratsam, wenn die werbetreibende Industrie Fernsehsender vermeiden.

Mehr als sich gegenseitig auf Fachmessen bestalken, tun die sich eh nicht. Und die Analysten sind seit dem NEMAX bekannt, leicht beeinflußbar zu sein. Sie stalken auch gerne und die anderen denken sich einfach eins aus.

Auch in Sachen Mollath war dem deutschen Fernsehsender - samt Rechtsanwalt - ein Script für ein Fernsehfilm mit Schauspielern wichtiger, als die Wahrheit.

Mollath wußte von Deals und der Hausbank der Hypovereinsbank. Die gehörte mal zu den Hauptkreditgebern und die Deutsche Bank ließ sich wegen Erbstreitigkeiten des Gründers Leo Kirch (ProSiebenSAT1 und Fußballrechte) hunderte von Millionen Euro aus dem Sack der Aktionäre entreißen und "arschte" seine eigenen Deutsche Bank Aktionäre an.

Haupsache Fernsehen und Stars ... und dumme Bullen und Pharma-Verbrechen im Stil von Mengele und Karadzic.

Lesetipps:




Update6: 07. März 2016, 05.30 Uhr


Auf Streife - die Kölner SAT1 Bande und Fakten


Wenn Sie nicht ruhig sind, tun wir Ihnen weh.

Wie bitte? Ja, das ist die Kölner Superspacko-Polizei der falschen Polizeischar auf SAT1. Der Tatverdächtige war bereits gefangen. Er hing bereits halb über einem Gebüsch oder so vorne herüber, Hände hinterm Rücken, Handschellen bereits dran, links und rechts hinter ihm, zwei Superspackos der "Auf Streife" Polizei. Die raunzten ihn an, wenn er nicht ruhig ist, tun sie ihm weh.

Das ist ja ein erbärmliches Bild, das die Reker (überfallene Oberbürgermeisterin der Stadt Köln) über ihre Stadt und Polizei da auf SAT1 erlaubt. Aber eigentlich sind die Spackos in echt nicht besser. Also eigentlich kennt ja keiner mehr echte Beamte.

47.000 Beschäftigte bei der Polizei in NRW


Aha. 47.000 Personen sind also bei einer Art Arbeitstherapie auf Behinderten-Niveau bei der Polizei NRW beschäftigt. Sie dürfen auch mal was tun. Das Wort Beamte fällt aber nicht. Die Zahl stelle aber das gesamte Personal dar. Die Zahl ist mit offiziellen Zahlen, ca. 50.000 wirklich identisch.

Was und wer nicht beamtet ist, darf keine hoheitlich gezeichnete Uniform tragen. Denn Beschäftigte ist ein Begriff des TVÖD. Tarif für den öffentlichen Dienst. Der gilt jedoch nur für die Angestellten. Er ist der Nachfolgetarif des Bundesangestellten-Tarifs, BAT. Beschäftigte sind laut Gewerkschaften - das ist auch schulisches Allgemeinwissen - immer nur ein nicht-Beamter, also ein Angestellter.

Beamte sind Beamte und unterstehen anderen Besoldungsgruppen und sind auch sozialrechtlich eigentlich anders bezeichnet. Sie fallen eigentlich nicht in die Berufsgruppe Angestellte. Sie werden auch sozialrechtlich normalerweise anders behandelt. Es gibt jedoch verschiedene Ausnahmen, wenn der Dienstherr die normalen Gehaltsleistungen und üblichen Versicherungsleistungen nicht bezahlt, weil der auch unterminiert ist oder aufgrund von Artikel 3 GG Absatz 1 - das Gleichbehandlungsprinzip, alle sind vor dem Gesetz gleich.

Der Begriff Beschäftigter sagt nichts über den wahren Status einer Amtsperson aus oder ob es sich um Beamtenanwärter oder doch nur nicht-Beamte handelt. Nicht-Beamte haben keine Hoheitsfunktion. Die dürfen noch nicht einmal Knöllchen aufschreiben.

Immerhin ist klar, die Polizei hat Angst aufzufliegen, deshalb sollen alle die Klappe halten.

Also ist die Polizei nicht echt, gelle?!

Lesetipp:


Update7: 10. März 2016, 15.02 Uhr

Voll eins auf die 8 - das Fernsehprogramm für dumme Aktionäre


Man merkt , sowohl RTL und SAT1 sind einfache Dumpfbackenprogramme auf Anfänger-Bürgerfunkniveau, aber ohne Niveau. Es hat was von einem Karnevalsverein - aber in Köln spielen noch immer illegal Uniformierte echte Polizei. So schön hat einer das Augenbrauenhochziehen geübt. Darüber gab es mal vor vielen Jahren ein Gespräch. Es wurde bekanntlich einsuggeriert, man sei auch außerhalb des Drehs echte Polizei.

Bereits 2004 wollte eine falsche Armee von Möchtegernpolizei wissen, wo denn sonst die echte Polizei des Polizeipräsidiums Düsseldorf essen geht. Austauschprogramm mit Dumpfbacken aus dem Osten. Dumme Bullen. Die echten verschwanden, vielleicht auch im Todestrakt der Ukraine.

Heute Morgen kurz vor 0500 Uhr ging es wieder bei der peinlichen Stalkermafia, die sich "Echte Fälle, echte Polizei" nennt, mal wieder nur für Spackos zu, die die Dumpfbackensprache der dummen Bullen versteht.

Wenn Sie Anstalten machen zu flüchten, gibt es auf den Rücken voll eins auf die 8

Was immer das für ein Spruch ist, diese Bullen haben in echt den Mist schon einmal gespielt. Die Sprüche sind bekannt und uralt und stammen ca. aus der Zeit von 2004ff.

Was der Spruch eines Polizisten bedeutet: Dann gibt es voll eins auf die 8, wissen wohl nur diese Entlaufenen und chronische Nötiger und Bedroher, die da Polizei spielen. Ein normal-gebildeter Mensch versteht nur, da hat der Uniformierte den echten Polizisten umgebracht und der Verrückte spielt in echt Polizist.

Echte Polizei paßt nicht auf

Die Polizei Köln hatte bereits bestätigt, dass die Fernsehpolizei nicht echt ist.

RTL und SAT1 sind Aktiengesellschaften, die anscheinend jeden Volltrottel Fernsehbulle spielen läßt. Echte Schauspieler, gelernte Schauspieler, haben dabei das Nachsehen. Teilweise sehen einige Episoden wie Splatter und Snuff aus und wahre Fälle, die in echt nicht je verhandelt worden sind, weil die Bullen lieber Polizei in Köln spielen.

Immerhin gab ein solcher Knilch bereits zu. In Köln gibt es die meisten Stalker.

Toll, diese Ehrlichkeit. Einsichtsfähig sind diese Uniformdiebe mit dem echten Hoheitszeichen nicht, die spielen einfach weiter.

Stalker Heaven on Planet Fan. Peinlich für Aktiengesellschaften und die Bundesrepublik Deutschland und das Innenministerium NRW.


Update8: 19. März 2016, 12.56 Uhr

Nischensender SAT1 - Polizeiserien, Scripted Reality und Casting-Lutscher

Das Programm ist dröge. Es ist eher ein Programm an Snuff, Splatter und Schmuh. Es ist voller Personen, die man eh schon kennt und sich langweilt. 'ne ESC Lena startete doch auch ihre Karriere als Protagonistin in Scripted Reality Serien. Eigentlich muss sie schon damals Angestellte der Fernsehproduktion gewesen sein.

Aber Scripted Reality Freaks pfuschen ganz gerne, im Unterschied zum echten Fernsehen.Beim echtes Fernsehen geht alles via Lohnsteuerkarte. Nur das falsche, das meint echtes Fernsehen, also Scripted Reality zu machen, ohne ein Derrick zu sein, pfuschte gerne oder noch immer.

Überhaupt meint man, bei den Casting Shows, also Leute, die da trällern, teilweise auch sehr gut, dass man etliche schon mal in Scripted Reality Serien gesehen hat ... Protagonisten-Rollen. Dann singen die plötzlich oder es sind Lookalikes oder so.Da gab es so etliche.

Psychofreaks und DSDS

Bei DSDS denkt man dann gerne, die meisten Teilnehmer oder etliche gehören der Psychopathen-Stalkerschar an, die eh schon längst polizeilich bekannt sind und irgendwie noch immer frei herumlaufen dürfen.

Peinlich ist es, wenn diese Trällerer sich feige vor Interviews mit der dpa schon 2003 gedrückt haben. Schon damals war anscheinend das Format gefährlich und hätte damals schon gestoppt werden müssen.
Update3 DSDS RTL zeigt blauen Dieter Bohlen - RTL & Return of the Jedi RAF

Deshalb wurde die BAFIN informiert. Denn SAT1 ist eine Aktiengesellschaft genauso wie RTL. Denn Nischensender dürfen eigentlich nicht so wirklich mehr im Kabelnetz bleiben, im allgemeinen Kabelnetz. Die sind eher ein Sonderfall und gerne aus dem normalen Kabelnetz weg.

Schreiben an die BAFIN - mehr auch im obigen Deutsche Bank Link


GZ: VBS 2 - QB 43012016/0478 (2016/0224372) (Deutsche Bank)
(...)



Deutsche Bank Privat und GF-Kunden AG
Beschwerdemanagement, Frankfurt/Main
(...)

Sehr geehrte Damen und Herren der Bafin,
Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf meine Aussagen zur Deutschen Bank Sache und deren Zahlungsvorgänge an die Leo Kirch Erben (quasi ProSiebenSAT1 Medien AG) ohne Rechtsgrund, möchte ich drauf hinweisen, dass die Polizei Köln schriftlich bestätigt hatte, dass das SAT1 Programm Echte Fälle, echte Polizei und RTL (auch eine eine Aktiengesellschaft) "Der Blaulicht Report", nicht mithilfe der echten Polizei gedreht wird, obwohl es in der Sendung anders erklärt wird.

Da primär Scripted Reality gezeigt wird, sind beide Sender sehr im Bereich der Nischensender gelandet und könnten von den Medienkommissionen frequenzmäßig abgestraft werden. Es gab schon mal das Gerücht, dass besonders diese Polizeiserien nur unter Bedrohung an das echte Fernsehpersonal stattfindet, weil notgeile und sendungsbewahnte Personen unbedingt Snuff und Splatter drehen wollten und im Fernsehen endlich sein wollten. Dieser Sendungswahn wurde früher von Psychiatern als krankhaft angesehen und gerne so befundet.

Es ging schon mal um echtes Frequenzen-Hijacking, dass die Sendungen in Wahrheit illegal gezeigt werden. Bedenklich sind teilweise auch einige Ärzteformate eine bedenkliche Gefahr für Teilnehmer und für die Zuschauer. Oft mangelt es an Fachwissen und anscheinend arbeiten die mit illegalen Überwachungskameras, die wie Stalking-Kameras sind und an Decken anscheinend versteckt sind. Opfer berichteten mal dergleichen aus echten Krankenhäusern, die schon einmal in Verruf kamen, das Leidgeschehen der Patienten an Fernsehsender als eigenes Script zu verkaufen.

Ich selber habe mal an einem Scripted Reality Format 2012 war das glaube ich, auch teilgenommen. Im Unterschied zu all meinen anderen kleinen Statistenrollen, oder mal eine kleine Sprechrolle, ich als Polizistin in einer echten Krimiserie (ZDF), bekanntlich können einige Scripted Reality von dem klassischen "Derrick" nicht unterscheiden, also normalerweise wird man immer auf Lohnsteuerkarte bezahlt. Man ist wirklich echte Angestellte bei der Fernsehproduktion. Auch bei meiner Rolle als Zuschauerin für die Comedy Serie "Switch" auf Prosieben, war ich echte angemeldete (GKV und Rentenversicherung) Angestellte.

Scripted Reality macht das nicht. Jedenfalls nicht zu meiner Zeit dort. Es gibt zwar teilweise auch ein Drehbuch und eine Regisseurin, ich drehte dabei auch mit einem echten angeblichen Polizisten, der mich darauf hinwies, dass die Polizei in Wahrheit ein Verbrecher ist. In der Realität wäre das Drehbuch und die Hinweise, die in der Scripted Reality Sendung abgeben werden, absolut falsch - weil die Polizei nur wie ein dummer Verbrecher und Weggelaufener und Krimineller sich benimmt. Er selber stufte die Polizei in der Realität, also außerhalb des Fernsehdrehs, ein, ein Verbrecher zu sein.

Man wird bei solchen Drehs nicht angestellt, obwohl das illegal ist, man hat eine Protagonistenrolle, Drehbuch gibt es, aber es wirkt nicht wie ein normales Drehteam oder wie ein Filmset, auch wenn Licht und Kamera vorhanden sind. Es gibt z.B. keinen Catering Wagen. Jedenfalls damals nicht. Es wirkte wie irgendwie alles zusammengeschustert, aber weder wie bei Drehs für SAT1 mit Anke Engelke oder SAT1 Sechser Pack, obwohl man auch da teilweise unter bedenklichen Bedingungen und gefährlichen Bedingungen dreht, weil das echte Fernsehpersonal von der Nachbarschaft tätlich bedroht wird. Einige Sets sind nun mal in echten Wohnungen, quasi bei Ihnen dann zu Hause. Bedenklich sind dann auch einige Kleinanzeigen im Bereich "Wohnen auf Zeit", wo eine Wohnung für 3 Wochen vermietet wird.

Es kann also sein, dass Scripted Reality Teams mit der angeblich echten oder nicht echten Polizei, Fernsehfrequenzen kapert, wie Piraten sozusagen und das von zwei börsennotierten Fernsehsendern. Ich bin bekanntlich ehemalige Fachjournalistin im Bereich Fernsehbusiness. Das Benehmen der Sendechefs ist nicht als normal einzustufen. Ich war ab 1996 bis 2005 in dem Bereich Fachjournalistin.

Auch ist bekannt, dass die Behörden lieber Fernsehen spielen und Scripted anstatt in echt mal echte Polizei, echte Staatsanwaltschaft und echtes Gericht zu sein. Sie spielen alle lieber herum und das ist bekannt von Alzheimer-Erkrankungen und vergreisten Leuten, die verkalkt sind oder infektiös (oder Hypnotika). Auch bekannt als dumme Bullen (BSE).

Angela Merkel, aktuell amtierende Bundeskanzlerin, obwohl sie es laut Bundesverfassungsgerichtsurteilen nicht ist, hatte auf die Vergreisung Deutschlands in einer .. Weihnachtsrede oder war es Neujahrsrede ... vergessen . vor einigen Jahren darauf hingewiesen. Sie wies extra auf die Gefährlichkeit der Vergreisung Deutschlands hin. Es ging nicht um alte Leute, sondern um scheißkack-renitente Ekelsäcke, die sich wie ein Rentnerarsch benehmen.

Sie benehmen sich also so, wie der Polizist es mir bei einem Fernsehdreh in Köln gesagt hatte. Wie Kriminelle, ohne Dienstfähigkeit. Die tattern in Wahrheit oder sie sind echte Kriminelle, aber nicht je echte Polizei, echte Anwälte, echte Ärzte. Man spielt stattdessen lieber herum. Und das kann nicht Sinn sein von zwei Börsenuntenehmen, die auf dem Niveau von Schläger-Jerry Springer gelandet sind. (die wissen, was ich meine, wenn nicht, sind diese nicht fähig den Chefposten zu haben).



Update9: 27. März 2016, 22.31 Uhr

Die Psychose Strom - als es die Stadtwerke und RWE nicht je gab


Die Polizei, die keine echte Polizei ist, so gab es die Polizei in Köln auf Twitter zu (weiter oben), war mal wieder auf SAT1 unterwegs.

Eine Person sei psychisch krank. Sie hätte einen Stromschlag abbekommen, das sei natürlich dann eine Psychose, so fachsimpelte einer der Polizisten.

Da dürfe kein Rettungsarzt mit Rettungswagen entscheiden, ob die Patientin, die ja psychisch krank sein könnte, in ein Krankenhaus kommt. Denn Strom ist ja eine Psychose (also was Realitätsfremdes).

Denn für Strom ist nur die Feuerwehr zuständig, nur die darf dann entscheiden, ob die vielleicht psychisch Kranke wegen der Psychose Strom in die Psychiatrie kommt. Denn nur die Feuerwehr ist für Strom zuständig, erklärte der Polizist weiter.


So klugdummt also diese stalkende SAT1 Polizeimannschaft.

Volksverblödung auf unter DDR-BILD-Juden-Niveau hätte man früher mal vermuten können.

Aber ...

In Düsseldorf war die Assistenzärztin Frau Feuerhake bei einem Unterputzkabelbrand (oder Ähnliches) genauso. Sie könne nicht behandeln, erst müsse sie die Entzündungswerte durch die Feuerwehr erfahren, damit Sie dann die Giftnotrufzentrale anrufen kann.

Dass Sie selber das Blut des Opfers untersuchen muß, darauf kam sie nicht. Interessanterweise war schon einmal eine Frau Feuerhake in ähnlichen Verbrechen "Snuff und Scripted Reality" wegen Stars erwähnt worden. Ob sie die Person war, ist unklar. Update4 Düsseldorf: Assistenzärzte im Dominikus Krankenhaus keine Ärzte - Hausarzt auch oft nicht

Alles wegen mindestens 1 Milliarde Euro

Allgemein geht es in der echten Realität um ca. 1 Milliarde Insolvenzmassenklau und Betrug in fast ähnlicher Höhe an der Deutschen Bank bzw. deren Aktionäre, die mal Voreigner von der ProSiebenSAT1 Medien AG verursacht hatten.

Es ging um mehrfachen versuchten Mord, quasi Massenmord, weil die Fernsehmanager des echten Fernsehsenders schwerst Sendungsbewahnte sind, die trotz Pleitegeier im völligen Wahn, wie im totalen totalitären Rausch weitermachen.

Hilfe bekommen diese von Snuff Ärzten und Splatter-Programmen, die im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Echte Notärzte - falsche Hausärzte und war es Elton von Stefan Raab im Krankenbett?

Dabei flog dann eine weitere Scripted Reality Sendung bei SAT1 auf. Letzte Woche lag ein Darsteller im Krankenbett in der Klinik am Südring in Köln. Derjenige sah aus wie der echte Elton, der "Showpraktikant" von Stefan Raab.

Er sah aber in echt wie unter Vodoo-Droge aus, als ob er Opfer von Snuff-Fernsehteams des Schwester-Senders SAT1 geworden war. Überhaupt sah der Darsteller wie ein echtes Opfer aus und nicht wie ein geschminkter Darsteller.

Dann fiel einer Zeugin und Opfer ein, dass eine dort spielende Notärztin angeblich echte Ärztin sei. Die habe angeblich mal behauptet, dass die Österreicherin Dr. Borowski, die früher Ärztin von Schauspielern des Wiener Burgtheaters war, nicht je im Leben die echte Dr. Borowski gewesen sei. Die Borowski, die in Düsseldorf ihr Unwesen treibt, sei nicht echt, sondern Fake.

Zuvor flog in echt auf, dass im Impressum der Hausärzte Lörick Praxis (Stadtteil Lörick) tatsächlich die Angabe über die Kassenzulassung fehlt. Die hat keine. http://hausaerzte-loerick.de/common/special/impressum.html

Auch der rote Porsche Boxster D - (sage ich nicht) 981, war schon mal in Rahmen von Attentatsaussagen erwähnt worden. Jedenfalls ein roter Porsche im Rahmen von Entführungen. Was weiß das SAT1 Team wirklich?



Auf RTL trollt das Blaulicht Report Team durch die Gegend. Fast eine ganze Sendung stand da ein nackter Mann. Auch das war angeblich mal Snuff und Splatter basierend. Echtes Programm-Management ist nirgendwo mehr zu erkennen. Ordentliche Polizei auch nicht.

Immerhin ist klar, die Stadtwerke und RWE sind also eine Psychose. Bei Stromschlägen sei kein Arzt je zuständig, sondern nur die Feuerwehr. Tatsache ist, man benötigt dann spezielle Notärzte - man wählt dann die 112. Die ist zwar auch die Feuerwehr, aber auch spezieller Notarzt.

Es wird Zeit, dass wegen der ständigen Verbreitung von Falschinformationen, die Serienformate gekippt werden, die Sender am besten direkt gleich mit.

TheVoiceKids und Karfreitag

TheVoiceKids Finale am Karfreitag war ja schon das einschläfernde Grauen und ein Verbrechen an Kindern. Dudel ist ja eigentlich am Karfreitag verboten.


Und die Moderatioren Chantal wirkt immer noch umöglich. Sie sollte doch lieber Animateurin werden. Der ausländische Akzent nervt seit Silvie van der Vaart (Silvie Meis). Die wirken nun mal beide wie verzogene Stalker-Tussen, die Chanel wie eine angedötschte Kindertatscherin und die ESC Lena kaspert sich auch eher gedröhnt durch die Show. Es ist eine Peinlichkeit und zeigt von fehlendem Jugendschutz, Kinder solchen Leuten auszusetzen. Sasha war okay, aber er kennt das vielleicht schon.

Der Sender ist nicht mehr sendefähig. Was ist mit den Fachleuten auf den internationalen Fernsehprogrammfachmessen wirklich passiert? Es gab Security Hinweise seit Herbst 2004, ab MIPCOM 2004, Cannes. Es gab Attentatsgefahren, sei es mit Polonium 210 und Nervengiften. Ob es am Lamm und Scrapies liegen könnte, ist auch möglich.


Update10: 12. April 2016, 20.41 Uhr

Die Mädchen namens Anna und die Polizei Köln

Man wird so einfach aus dem Bett entführt. Man wird per Genickschlag auch mal schachmatt gesetzt. Eigentlich meint man, man liegt im Bett, denn das ist der letzte bekannte Ort, des bekannten Wachzustandes bevor man einschlief. Man weiß vielleicht noch von Geräuschen und schon ist man wie im Horror-Film entführt mit irgendwelchen Narkotika und Hypnotika und man kann sich dann doch erinnern. Denn darauf wurde getriggert.

Man darf sich erinnern.

Da begegnete mir heute die Kommissarin mit dem Kurzhaarschnitt im Fernsehen. SAT1, Einsatz in Köln. Sie wirkte burschikos, männlich, fast zu männlich im Gang. Fast so wie ein Yentl, der eigentlich bei turi2 vielleicht noch immer seinen / ihren Dienst schiebt. Alles schon mal ausgesagt. Das Justizministerium NRW scheiterte an faulen Staatsanwälten und Strafrichtern.

Es ging auch um DSDS, Kim Gloss, als ob ihr neuer Muslima-Amani-Lockenlook abgemacht war, der Kö-Chirurg war Jahre zuvor eingetütet worden als geplante Nummer, mit diesem quasi Muslimen-Freund, der die Polin, sie war doch Polin - oder - Kim toll findet. Ines Redjeb war genauso erwähnt worden, die auch später einen schweren Autounfall hatte. Welchen Lookalike hat sie irgendwo rumlaufen?

War der Hubschrauber der Sängerin Anna-Maria Zimmermann nun wirklich ein Unfall oder doch Sabotage wegen des Lookalikes bei der Polizei?

Silvia Seidel und Robin Williams und Robbie Williams

Auch das Leben von dem einstigen Weihnachtsserien-Star Anna, Silvia Seidel, war in Lebensgefahr.

Keiner half, suizidal war sie in Wahrheit nicht je. Sie brachte sich um, genauso wie der Schauspieler Robin Williams, den andere für den britischen Sänger Robbie Williams hielten und es ging um eifersüchtige Verwandte der Stars und Hollywoodleute, die jedoch nicht je gemeint waren, sondern die DSDS Anna und die Fernseh-Anna (Silvia Seidel), die Ines, die Kim und den Sänger Robbie Williams. Einige Szenen, die später in Scripted Reality Serien gezeigt worden waren, waren die echten Verbrechen - wie zuvor ausgesagt - mit echten Opfern, Toten, aber die Strafverfahren gab es nicht je. Bis heute nicht.



Doch echte Tote und Verletzte sind der Polizei scheißegal, Hauptsache die Polizei oder welcher Freak auch immer, kann Fernsehen spielen. Und die 21 Totel und über 600 Verletzte bei der LoveParade in Duisburg waren Behörden auch scheißegal. Ob die überhaupt echt sind? Oder sind die die Lookalikes von Lookalikes? Oder sind sie unbekannte genetische Zwillinge?

DSDS Menowin und der Helle und Bon Jovi

Und es ging um den Menowin und den Helle (Helmut Orosz). Der sang nicht schlecht. Der Helle flog aber raus wegen Kokain und Menowin gibt noch heute ab und an wegen dem eigenen Kokainkonsum an. Der Schlagersänger Norman, auch Teilnehmer mal bei DSDS, sonst bei SAT1 Gold, galt auch eher mal als Berufskiller anstatt Sterbebegleiter. Scheiße, wenn man zu faul ist zu heilen.

Auch gibt es einen Lookalike in der Familie Wurst (der ESC Gewinner-Familie von Conchita), der je nach Kamerabild so ähnlich aussieht wie Richie Sambora von Bon Jovi.

Und Dessy bzw. Dessie ist auch nicht der Ehemann oder Lover von der Brigitte Nielsen, sondern die echte war eine süße Katze. Ja, es gibt Weiber, die wegen Katzen, die ganz anderen gehört, anscheinend foltern lassen. Oder ging es um befremfliche MIPTV und MIPCOM Verbrechen, ihre damalige in Cannes angekündigte Promi-Interview-Show und Abhörerei wegen embedded Journalists. Die MIP-TV und MIPCOM sind Fernsehfachprogramm-Messen in Frankreich.

Kollegen der Fachpresse und ich diskutierten damals auf auf meinem Hotel-Balkon in Frankreich darüber, ob ein Embedded Journalist die Wahrheit berichten darf oder ob diese Journalisten dann bedroht werden.

Stattdessen wurde ich, Fachpresse, aus meinem Bett nachts entführt. Immerhin auch die Hochzeit von der Jerry Hall mit dem alten Australier Murdoch (Sky) ist ein uralter Deal. Auch ein Hund namens Sky ist mal verwechselt worden.

Nun wißt Ihr, wie Stasi und Lauschangriff und Klatsch und Tratsch funktioniert. Man labert Mist und Leute sterben, weil es die DDR so aufgeilt und der Rest wie 'ne Alzheimer-Tröte nur Polizei und Richter spielt. Wir benötigen Hilfe der NATO.

Lesetipps:


Update11: 30. Mai 2016, 21.44 Uhr

Wer auch immer spielt Anwalt und Polizei


Die Berliner Fernsehmafia ist ja mittlerweile genauso dumm wie die Kölner. Die Kölner haben immerhin RTLplus, den Sender von vor 32 Jahren neu erfunden und starten ihn wieder. Dasselbe Programm wie damals. Wiederholung.

Schön blöd, wenn man nicht wirklich vom Fernsehen ist und deswegen eine Nudelshow macht, anstatt so was Ähnliches und Schönes von damals NEU zu machen. Früher konnten die mal Fernsehen, heute nicht. SAT1 auch nicht. Ich dachte ja letztens, einer der Cheffes sei ein Androide aus einer modernen Terminator-Kollektionen, aber was dumm.


Nun gut - die hochschwangere Alina ist ja primär auch nur Schauspielerin und kaspert sich eigentlich ganz nett durch das Frühstücksfernsehen, aber Journalistin ist sie nicht. Die sind alle immer nur Ableser von Texten. Ich mag es kaum sagen, aber sie war mal im Rahmen von Attentaten in Düsseldorf und ihrer Zeit als Schauspielerin bei der Sendung Praxis Bülowbogen erwähnt worden. Unbekannt ist, ob sie von Düsseldorfer oder Kölner Krankenschwestern oder Ärzten gejagt worden war. Stalker-Alarm. Die Lufen auch - sie war auch erwähnt worden.

Im Namen der Gerechtigkeit - ein Terroristenprogramm?

Da war also dieser Anwalt gestern im Fernsehen. Stephen, Steven - nun so irgendwie heißt der wohl schon. Der ist angeblich in echt ein echter Rechtsanwalt und suchte im Frühstücksfernsehen Opfer von Sex-Verbrechen. Das wirkt was dumm, weil die meisten Verbrechen dann bei SAT1 und RTL sowieso bei Scripted Reality landen.

Falls Sie Opfer mal geworden sind, haben Sie sich vielleicht und Promis oder Lookalikes auch mal wiedererkrannt.

Das Problem ist, der Stephen Steven oder wie auch immer, hielt ein Handy mit einem arabischen Scheich oder Terroristen auf der Rückseite. Gehört der Anwalt zum Bunga Bunga Club oder / und Terroristen?

Bekanntlich ist SAT1 irgendwie involviert in Menschenhandel und Sexparties. Überhaupt erklärte früher mal vor Ewigkeiten, dass der Sender sowieso kein echtes Geld mehr hat.

Wer ist nun der Steven und wie war das mit dem Römertopf und dem Frankfurter Römer und dem schauspielernden Römer?

RTL Spacko-Bullen

Sie trugen zwar Uniform, sahen aber eh nicht echt aus. Sie laberten nur Mist. So ähnlich wie die SAT1-Anwaltsversion. Es ging um KO Tropfen.

Einer der Polizisten erklärte, dass KO Tropfen verboten seien. Denn KO Tropfen gehören nur in die Hände von Ärzten und Apothekern.

Haha. KO Tropfen sind grundsätzlich verboten, aber das wußte der dumme Bulle nicht. Der tat aber so, er sei echt.

Bedenklicher Tatort

Info: Tatort Medien der Stadt Düsseldorf hatte nichts mit der ARD Tatortkrimiserie zu tun.

Es handelte sich dabei um ein offizielles städtisches Angebot der Stadt Düsseldorf und der Volkshochschule Düsseldorf mit Dozenten des WDR und vom Deutschlandradio bzw. Deutschlandfunk. Es handelte sich dabei um den gesetzlichen Bürgerfunk Düsseldorf, ein lokales Radioprogramm, das pflichtig auf Antenne Düsseldorf in der Primetime gesendet worden ist. Alle Kurse, Seminare und das Programm liefen unter dem Motto "Tatort Medien". Es gab diesbezüglich ziemlich viele Attentate auf Teilnehmer.

Lesetipps:







Update12. 01. Juli 2016, 20.54 Uhr


I'm too sexy that it hurts ...

Da wurde die Oberbürgermeisterin Reker also überfallen. Angeblich von einem paranoiden und narzisstischen Typen, 14 Jahre Knast. So klugscheißte vorhin in den SAT1 Nachrichten, das ist der Criminal Minds Sender, der OLG Düsseldorf Pressesprecher. Boah - bei dem Haussender der verrückten Scripted Reality Bullenschar, Fake und Fuck und Geisteskranke, STGB gibt es nicht.

Das Gericht urteilte über einen vielleicht Kranken, der schon zuvor medizinischer Leistung bedurft hatte, iatrogene Ursache, Arzt hat schuld. Ein Fall für das Sozialgericht. Laut Psychotherapeutengesetz § 1 Absatz 3 muss immer erst auf alle echten körperlicchen Erkrankungen untersucht werden, die es überhaupt geben kann oder könnte.


Aber der Blabla-Mann des OLG Düsseldorf will weder Gesetze wahrhaben noch Gesundheit. Er labert Psychoscheiße. Einmal so sein wie die Schauspieler von Criminal Minds. In völliger Psychose echte Verbrechen nicht wahrhaben wollen.


Narzistisches Verbrechen gegen die Reker aus Kölle. So geil wie ein Pin-Up sieht das Mäuschen nicht aus. Durfte sie denn an dem Messer lecken?

Was will ein Narzisst mit der Köln OB Reker - die ist weit unter Niveau der Landeshaupstadt

Reker ist die Versagerin, die noch immer Scripted Reality durch Köln laufen läßt, RTL auch noch da hausen läßt, Sender, die laut Landespressegesetz eigentlich öffentlicher Dienst wären (NRW § 1 Absatz 3), und RTL heißt Radio Tele Luxemburg. Was wollen diese Staatsfremden in Köln? Dann ist RTL noch nicht einmal der Haupteigner, sondern unter 1 Prozent, sondern Bertesmann.


Was will ein Narzisst mit so einem Blödi aus Köln? Die Düsseldorfer singen doch sonst auch "da schwimmt ein Kölner - da schwimmt ein Kölner - das schwimmt ein Kölner am Rheinturm vorbei"


Passiert ist doch nichts.

Snuff Stadt Köln

Es ging um verbotenen Snuff, wenn er der original Täter ist, die Kirchenkacke des Doms (Splatter mit dem Pin Up Jesus, Götzenanbetung, Mißachtung der Bibelgeschichte, der ist nicht am Kreuz gestorben, etc) und das unsägliche Kack-Programm der Snuff-Szene der Ärztemafia und Anwaltsfreaks und dummen Bullen.

Die sagen ja sogar, die Stadt Köln ist die Hauptstadt der Stalker, aber die Reker läßt Scripted Reality weiter laufen. Köln ist die 2.gefährlichste Stadt Deutschlands, aber der Reker ist das egal, stattdessen wird aus der mediengeilen Oberbürgermeisterin mit dem Fickie-Fickie Silvester ein Opfer eines narzisstischen paranoiden Täters gemacht. Und so ein Scheiß urteilt tatsächich die Landeshauptstadt Düsseldorf.

Düssedorf im Errettungswahn für Köln - Richter sind anscheinend Ortsfremde

Die Richter samt Pressefuzzie waren im Errettungswahn für notgeile und mediengeile Bullen, Anwälte und Fickie Fickie Silvester, Kölscher Klüngel, unwürdig für Düsseldorf. Seit Robbie Williams 2005, lechzen Richter im Einschleimwahn in Düsseldorf. Sabber Sabber - und das für Köln !


Deshalb zeigt Conny Crämer mal hiermit den Presseheini an, dito die Richter des OLG Düsseldorf und die Reker, die soll mal rasch aus ihrem Job enthoben werden. Ich bin Bundesbeamtin - laut Gesetz, Ihr seid doch nur einfätlige Landeier und die notgeile und mediengeile Stalker-Stadt Köln. .

Es wird Zeit, dass die Anrheiner das Zepter in der BRD übernehmen. Das Geschleime und nicht vvorhandene juristische und gesundheitliche Fachkenntnisse un Anbiederei an eine kleine Oberbürgerrmeisterin und sonstigen Freaks ist ja nicht mehr zum Aushalten. Was wird überhaupt in Düsseldorf verhandelt und wieso nicht in Köln?

Lesetipp:


Update6 Shades of Grey - Der Film 2015 & GZSZ & Silvester & Köln in Tagesthemen & RTL

Update13: 09. September 2016, 07.21 Uhr


Stasi-TV Blindspot Todenhöfer SAT1 und RTL - wenn die Friede mit der Liz an Fernsehsender kommen


Die Snuff-Szene hat sich mal wieder eine echte Fernsehsendung gebastelt. Nach Criminal Minds und den Snuff-Satelliten-Freaks von George Clooney, Snowden, Oliver Stone, Matt Damon und die langweiligen Angelina Jolie und Brad Pitt, gelangweilte Scriptfiguen, lief das neue Langweilprogramm Blindspot auf dem Snuff und GESTAPO Sender SAT1.

Deren Scripted Reality Teams um Pantolon, oder hieß sie Pantoleit, Lufen oder Luffa ist ja auch egal, wie die heißen, sie sind notgeil mit ihrem Polizei-Stasi-TV Fetisch und wenn Kinder ab dem Alter von zwei Jahren mit Drogen (!) gegen Epilepsie behandelt werden. Da wird das Höschen der Kinderschänder- und Menschenschändermoderatoren, was Anderes ist nicht zu erkennen, natürlich feucht. (Nein, Euren Schritt sieht man nicht)

Dann hockt da noch ein Zuhälter namens Prinz Anhalt oder so in derem Promi Big Brother Dings, die eh schon, also die Teilnehmer, schon länger ausspioniert worden waren, so hieß es mal. Lauschangriff, Gaffer, selber gebasteltes Zeugs, Stasi-Mist. Okay der gibt sich als Adoptiv-Sohn von Zsa Zsa Gabor aus. Der Prinz sollte mal lieber seinen Titel abgeben. Er kannte sie anscheinend nicht je aus echten Filmen.

Black Covert Operations auch illegal in Deutschland


Überhaupt gab es vor vielen Jahren Überfälle wegen Todenhöfer (und Dudi Dudenhöfer), Journalisten erkennen weltweit brutale Täter wieder und die Täter meinen jetzt offiziell für die US-Behörden zu arbeiten. Das hört sich an wie Black Covert Operations. Söldnermist, illegal, so entstand so ab 2004 das Kriegsdilemma für Syrien.

Das Justizministerium NRW hatte bereits 2006 mehrfach Ermittlungen angeordnet, doch die Fernsehmafia und Hollywood-Stasi-notgeilen-Perversos sind zu kriegsgeil und Snuff-geil. Irgendwie so, wie einige angeblich schon zu ihrer Jugendzeit waren. Die Staatsanwaltschaften und Generalstaatsanwaltschaften haben ihr eigenes Fauleritis-Showprogramm namens Null Bock.

WDR wurde DDR


Meine ehemalige Chefin, sie war ein Sprößling des GEMA-Clans, sie war verwechselt worden mit einer gleichnamigen Person, die regelmäßig im White House, Washington war, ist noch immer DDR-Stasi-Opfer.

Sie war damals WDR, german united distributors Köln, ein Zusammenschluß verschiedener ARD-Sender zum internationalen Fernsehprogrammverkauf von investigativen Dokus und anderen Programmen.

Bereits 2004 ging es um Progress Fernsehen, also doch nicht der Staubsauger, wie ich angenommen hatte. DDR kannte ich nicht. Sie wechselte Jahre später, wie im Rahmen von Attentaten angekündigt vom Westdeutschen Rundfunk, Köln, in die DDR. Progress hat mit DDR Fernsehen zu tun.

Psychiater - Mütterchen von ehemaligen Mitschülern - sind Täter ?


Auch mochten Mütter von ehemaligen Gymnasiumsmitschüler und angeblich deren Töchterchen nicht, dass man Fernsehen macht. Beruflich war ein Mütterchen eine Psychiaterin. Die Tochter mußte olle Stoffhosen, nicht je Jeans tragen. Überhaupt wußten Psychiater, angeblich echte Ärzte nicht, wie man ins Fernsehen kommt. Auch notgeile und mediensüchtige Psychoanalytiker und ähnliche Berugsgruppen waren identisch sendungsbewahnt.

Anstatt sich selber zu informieren, wurden Menschen entführt, gefoltert, unter Drogen gesetzt, anstatt dass die Psychiater den Beruf lernen, Volontariat, Script-Writing Schools besuchen, Cutter und mehr. In den perversen Köpfen, einige dachten, da wohnen wirklich kleine Menschen im Kasten, - also in den wirren Köpfen der Psycho-Mafia mußte man Menschen entführen und foltern, um Fernsehen zu lernen.

Scripted Reality und Fic(k)tion, um endlich auch im Ferrnsehen anerkannt zu werden.

Psychiater- und Psycho-Mafia - perverse Stalker


Es ist schon peinlich, wenn dann eine Kitteltusse Media Control Charts für Einträge von Pflegern und Krankenschwestern hält, die was in eine Patientenakte eintragen, das sind dann die Charts, weswegen der Patient, Medis nehmen muß. Psychopharmaka, sie seit 2001 von der EU verboten worden waren.


Jahrelang galten Redakteure als Depressive oder Schizophrene. Die mußten illegale Psychopharmaka einnehmen, damit sich Psychiater bei den Ferrnsehmitarbeitern einschleimen und Fernsehleute abhängig machen. Psychopharmaka sind alle drogenidentisch (psychoaktiv und psychotrop), andere sind auch sogar Hypnosemittel. Einige Journalisten nehmen vielleicht gerne Drogen auf GKV-Rezept.

SAT1 gehört zu den aktiven Tätern, RTL auch, der WDR galt als Opfer-Tätermix. Einige Nachrichtenredakteure gelten als Täter. Sie wirken wie Ekeljunkies, die ohne ihr Zeugs nicht können.

SAT1 ist jedoch der Gipfel des Stasi-GESTAPO-Holocaust-Gaga. Auch in der Sendung "Fahndung" ist das wie eine uralte Mistgabel an Zeugs, das schon vergilbt ist an uraltem Infogehalt.

Einige Tröpfchen oder sogar Hypnose knallt in echt die Menschen weg. Sie können sich nicht mehr erinnern. Aber die echte Stasi kann es, echter Lauschangriff, echte Drohnen und echte Satelliten, die vergessen nichts und auch nicht die vielen Abhörprogramme von Handy, Laptop und mehr. Und manchmal verraten sich etliche sogar selber.

Der Rest ist anscheinend ein funktioneller Analphabet wie Gerichte, die nicht je unterschreiben und auch nur eine Show abziehen. Der Rest ist Kinderficker, oder läßt Kleinkinderpenisse in erwachsene Opfer gleiten, oder ist ein Kirchenheini, Sectarian Crime, olle Katholiken und Protestanten, der Rest ist ein Interracial Ficker vor dem Kölner Dom.

Amen.

Lesetipps:

Update1 Richter und Rechtspfleger benötigen eine Haftpflichtversicherung

Vermögensschadenshaftpflicht GKV - Mitarbeiter der Gesetzlichen Krankenversicherung

Anwaltsprozess & Parteiprozesse - einen Rechtsanwalt braucht man nicht je

Update3 Deutschland & Verfassungen von Gliedstaaten ! Jobcenter & Gauck

Update14: 23. Oktober 2016, 18.47 Uhr

Ruhrpottwache - die neue Snuff Serie von SAT1 - echte Fälle in Duisburg - neue Scheiße aus NRW


Wenn man jetzt ja nicht wüßte, dass die Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von NRW ein schwaches Dummchen selber darstellt, in Sachen Fickie Fickie zu Silvester Kölner Domplatte, schließlich waren die doch Kunden der Polizei (Täterklientele), könnte man meinen, die umsatzsteuerbesteuerte Staatskanzlei sei seriös.

Aber das fernsehsüchtige und bullengeile Land NRW erlaubte mal wieder Snuff in der Loveparade-Mordstadt Duisburg. Echte Fälle, echte Wache, die mal entgegen Datenschutz und Persönlichkeitsrechte fernsehgeile und sendungsbewahnte Polizisten auf dem SAT1-ich hab' Dich satt-Sender zeigt.

Die Ruhrpottwache gilt seit ewig als geplant, so ca. seit 2004 oder ist bereits komplett abgedreht. Die Kölner Bullen spielen sonst ihren Uniformwahn auf RTL und SAT1 aus. Sie leben ihren Showdarstellerei und zeigen täglich das Bild des verblödeten Bullen, der eh noch nicht je denken könnte. Sie geben genau die ekligen Freaks wieder, worüber die Grünen und die RAF schon immer lachten, der Joschka auch. Der Joschka Fischer. Polizei in Berlin darf sich auch dort zum Dummdödel "endlich mal Star sein wollen" machen.

Aber ich bringe auch Euch in die Presse.

Bullen - Entlaufene aus den Psychiatrien


Die Polizei sind also in Wahrheit Deppen im Dienst, die dann auch mal zugaben, dass die Landesklinik ihr Klinikum sei.

Sie sind also aus LVR Kliniken und Maßregelvollzügen entlaufen und sind auf Belastungsurlaub draußen. Dass der nicht geklappt hat, kann man sowohl auf SAT und RTL sich anschauen. Wieso die Vollfreaks nicht endlich wieder im Knast sitzen, liegt wohl daran, dass der Landschaftsverband Rheinland, der die Landeskliniken betreibt, laut Landesverfassung NRW Artikel 18 Absatz 2 nur für Denkmäler und Museen zuständig ist. Er darf gar kein Bullenklinikum sein, auch keine echte Menschenkliniken betreiben, tut er aber trotzdem.

Es handelt sich also um verkalkte Freaks, die an den Village People und den Typen mit der Polizei-Uniform im Schwuchtel- und Lesbenwahn volle Kanne im Gehirn weggeknallt sind. Sie benehmen sich noch dümmer als Polizei Academy, sind eine Pest für die Fernsehwelt und eh vom Dienst zu kicken. Bereits vor vielen Jahren gab es Entführungsfälle. Das LVR Klinikum und andere Psychiater und Psychologen wollten unbedingt wissen, wie man ins Fernsehen kommt. Einige davon sitzen heutzutage öfter auf der Couch beim Frühstücksfernsehen auf SAT1, auch angeblich echte Kripobeamte gehörten dazu.

Die Polizei gilt seit vielen Jahren als Schwersttriebtäter und eine faule Sau und benehmen sich nicht wie ordentliche Beamte. Daher sind sie keine.

Es kann nur noch einen Fernsehsender geben - einen für ganz Deutschland


Wenn Deutschland Glück hat, gehören sie zum Projekt: Deutschland braucht einen Fernsehsender und zwar nur noch einen, weil weder Fernsehmanager noch die Polizeiekelpakete noch Politiker noch Gerichte mit dem Volltrötenprogramm klar kommen.

Geplant war ein ähnliches Programm wie Deutsche Welle für das Ausland. Seit 2003-2004 galten Deutsche am eigenen Sender als verreckte Menschen, die ständig Snuff ausleben.

Ob es ursprünglich mal Attentate der DDR auf das Bundesland NRW waren, ist möglich. Frau Kraft galt mal als Serbin und als Snufferin.

Es ging auch um den Insolvenzbetrug, Klau aus der Insolvenz-Masse Leo Kirch in Höhe von über 1 Milliarde Euro. Man wollte vielleicht Zeugen ausschalten, weil die Fernsehmanager Fernsehsüchtige waren. Das wollten die vertuschen. Angeblich gab es massive Entführungen von Zeugen, angeblich auch im Auftrag von Aktionären und Freunden von anderen Medienunternehmen, nur weil die Manager eine Pleite nicht wahrhaben wollten.

Vom Benehmen her sind die Polizisten rekrutiert auch aus: SAT1 Fahndung Psychiaterin hält Auftragskiller für psychisch Kranke


Die Snuff-Show beginnt ab 24. Oktober 2016, 19.00 Uhr.

Lesetipps:

RTL und SAT1 - Bürgerfernsehen ohne Lizenz, aber mit Scheinselbständigkeit? Scripted Reality

Snuff Girlie Ärztinnen ARD Furtwängler und Truppenuschi von der Leyen im Fernsehen



Update15: 07. November 2016, 05.36 Uhr


SAT1 - Gangsta TV und RTL hält sich für das Carlton Haus. Bürger machen aber heutzutage Programm bei den Privaten


RTL galt als Stasi-Abhörkonstrukt seit der täglichen Fernsehsendung KuK, die live vom WDR Funkhaus in Düsseldorf von montags bis freitags sendete. NRW Stars, Schauspieler, Köche, Autoren und viele andere waren wochentäglich live in der Sendung. Einmal in der Woche gab es ein leckeres Konzept mit frischer Ware vom Markt. Lecker gekocht für wenig Geld konnten die Zuschauer das Rezept anfragen. Psychiater und Ärzte waren eifersüchtig. Sie wollten schon vor vielen Jahren auch oft live im Fernsehen sein, wie beim heutigen Frühstücksfernsehen im SAT1 Programm.

Man wird abgehört und begafft hieß es in Düsseldorf. Jalousien seien in der Redaktion zu schließen. Polizeischutz gab es für kein Personal. Sogar Autos wurden manipuliert und Geld geklaut. Später gab es Attentate wegen des Kölner Carlton Hauses. Auch ein Gebäude des Westdeutschen Rundfunks, den Psychiater in Düsseldorf als Psychose ansahen.

Nur in einer Schizophrenie gäbe es die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt, aber nicht je in Wahrheit. Die Psychiater kamen aus Berlin angeblich.



https://www.gesetze-im-internet.de/einigvtr/art_4.html

Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik über die Herstellung der Einheit Deutschlands (Einigungsvertrag)

(...)

Art 9Fortgeltendes Recht der Deutschen Demokratischen Republik


(1) Das im Zeitpunkt der Unterzeichnung dieses Vertrags geltende Recht der Deutschen Demokratischen Republik, das nach der Kompetenzordnung des Grundgesetzes Landesrecht ist, bleibt in Kraft, soweit es mit dem Grundgesetz ohne Berücksichtigung des Artikels 143, mit in dem in Artikel 3 genannten Gebiet in Kraft gesetztem Bundesrecht sowie mit dem unmittelbar geltenden Recht der Europäischen Gemeinschaften vereinbar ist und soweit in diesem Vertrag nichts anderes bestimmt wird. Recht der Deutschen Demokratischen Republik, das nach der Kompetenzordnung des Grundgesetzes Bundesrecht ist und das nicht bundeseinheitlich geregelte Gegenstände betrifft, gilt unter den Voraussetzungen des Satzes 1 bis zu einer Regelung durch den Bundesgesetzgeber als Landesrecht fort.

Auszug-Ende

Jeder will mal Fernsehen machen

Im Carlton Haus gab es auch die Redaktion "Bürger machen Programm", aber sie war nur eine Redaktion von Vielen. Es ging auch um Attentate auf spezielle Komponisten der sogenannten "Neuen Musik", die jedoch nichts mit Popstars oder einem Robbie Williams zu tun hatte. Ich war vorübergehend - ich war Springerin - nein nicht BILD Zeitung - die Sekretärin eines der weltbesten Komponisten in dem Musikgenre. Ganz normal Westdeutscher Rundfunk. Eigenes Orchester, eigener Sendesaal, eigenes Studio. WDR war damals eine ordentliche Behörde, Beamtenkram.

Viele waren eifersüchtig, es gab deswegen Attentate. Bullen und Anwälte wollten auch Bürger machen Programm und mal selber ran. Diese Scheiße nennt man dann Scripted Reality, Doku Soap und die Macher und Hauptdarsteller halten sich wirklich für zurechnungsfähig, diesen täglichen Mist, den Zuschauern vom Privatfernsehen (RTL und SAT bzw. ProSiebenSat1 Medien AG) antun zu dürfen. Auch mal dabei sein wollen.

Ich machte nach meiner Tätigkeit für den WDR nebenher verschiedene Ausbildungen, Radioredaktion, Moderation, Bürgerradio in Düsseldorf. Eigentlich ist das der öffentlich-rechtliche Pflichtsender, der auf Antenne Düsseldorf für 1 - 2 Stunden pro Tag per Gesetz ausgestrahlt werden muß. Ich war vorher schon Journalistin und Marketing- & PR-Frau.

Aber die Fernsehsender RTL und SAT1 wollten mehr mit Bürgern machen.

Egal ob Snuff oder Scripted Reality gecastet mit Dummköpfen wie aus der DDR oder rinderwahn-Kranke Uniformierte. Mehr als Bürgerprogramm ist der Mist nicht, obwohl laut Staatsvertrag mit dem ZDF, nur der ZDF die deutsche Wirklichkeit (mit dummen Bullen) zeigen darf. Update4 ZDF Enterprises gab zu illegal zu sein - Kika & ZDF ist gemeinnützig aber teuer

Öffentlich-rechtlich wurde mit Public Floated verwechselt - Behörde versus Aktiensender


Aber die kleine Bullenschar der Privatsender halten die börsengelisteten RTL und SAT1 Mutterkonzerne für öffentlich-rechtlich, weil die doch public floated (Aktien) seien und das nicht von öffentlich-rechtlich unterscheiden können. Wirre Amerikaner, die meinen Deutsche oder Türken zu sein?

Wenn man nachts-morgens SAT1 sieht, wird irgendwann das Impressum von SAT1 eingeblendet. Der Sender ist in Unterföhring beheimatet. Das liegt bei München, da ist auch ProSieben. Aber die Aufsichtsbehörde ist die Landeszentrale für Medien und Kommunikation in Rheinland-Pfalz. Aber Unterföhring ist in Bayern. Eine Aufsicht aus Bayern hat das Möchtegern-Programm SAT1 also nicht.

Und das steht auf Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Landeszentrale_f%C3%BCr_Medien_und_Kommunikation

Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) ist die Landesmedienanstalt des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein.

(...)

Liste der von der LMK lizenzierten und beaufsichtigten Programme


Fernsehen


Bundesweit verbreitete Programme:


Auszug - Ende

Irani TV? Mohajer ? Na man türkt sich also einen ab mit dem Münchner SAT1 dann. Hier noch einmal Wikipedia über die Aufsichtsbehörde.


Rheinland-Pfalz besitzt ein flächendeckendes Netz von Offener-Kanal-Stationen (OK-TV), in denen Bürger/-innen aktiv und selbständig Fernsehbeiträge erstellen und senden können. Außerdem legt die LMK einen Schwerpunkt auf den Bereich der Medienkompetenz, mit Projekten, Kooperationen und Initiativen auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.

Auszug-Ende

Und das nennt man dann Scripted Reality. Bürger machen Programm. Echtes Fernsehen gibt es also nicht. Eigentlich sollten vor vielen Jahren mal echte Polizisten und echte Staatsanwälte gegen die echten Fernsehsender ermitteln. Aber nicht dann im Fernsehen - auf der Mattscheibe - sondern in den Gebäuden von RTL und ProSiebenSAT1 für echte Strafverfahren

Update16: 11. November 2016, 07.30 Uhr


RTL - keine Aufsicht aus NRW


RTL TV ist in Köln in NRW beheimatet. Weniger als ein Prozent gehört der RTL Media Group (Radio Tele Luxembourg), die Mehrheit gehört dem Bertelsmann Verlag und Buchclub. Aber eine Sendeaufsicht und eine zuständige Genehmigungsbehörde hat der NRW-Sender RTL nicht aus dem Bundesland, sondern aus Niedersachsen.

Niedersachsen hält sich also für die Heimat aller Kölner RTL Sender.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nieders%C3%A4chsische_Landesmedienanstalt

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) mit Sitz in Hannover hat die Entwicklung und Förderung des privaten Rundfunks zur Aufgabe. Die Anstalt des öffentlichen Rechts lizenziert private Hörfunk- und Fernsehanbieter und beaufsichtigt deren Programme. Seit 2003 hat sie auch die Aufsicht in Bezug auf die Einhaltung des Jugendschutzes bei den privaten Anbietern von Telemedien in Niedersachsen. Die NLM fördert den Bürgerrundfunk, engagiert sich bei der Digitalisierung der Rundfunktechnik und initiiert sowie unterstützt Projekte zur Stärkung der Medienkompetenz und Forschungsvorhaben. Sie vergibt jährlich den Niedersächsischen Medienpreis.

(...)

Lizenzierungen Fernsehen

TV-Vollprogramme


Auszug-Ende

Mit Geographie haben es also die Landesmedienanstalten nicht. Wieso beide Fernsehsender, gemeint sind RTL und SAT1 nicht von ihren Heimatbundesländern (Bayern, NRW) genehmigt worden sind, ist unklar. Es hieß einmal, die wahren zuständigen Bundesländer wollten weder SAT1 noch RTL mehr on Air haben. Die sollten endlich weg.

Update17: 19. November 2016. 08.30 Uhr

Fernsehsüchtige Klappsenheinis spielen Scripted Reality Bullen

Sie geben an, sie dummstrollen durch die Gegend, sie wollen angeben, was sie für geile Hechte sind, aber sie wirken in ihrem Gelaber doch nur wie Männer, die ihre eigene Schwulheit noch nicht erkannt haben. Sie leiden an ADHS oder so. Laber sülz angeben, spielen Telekolleg, wissen nicht was, das echte ARD Telekolleg je war, man türkt so rum oder so.

Sie lebten anscheinend nicht je auf der Erde, sie kommen angeblich aus Köln. Aus Düsseldorfer Sicht ist das bereits nicht mehr Planet Erde. Wer Stadtteile wie Merkenich und Lövenich hat, ist nichts.

Sie geben an, sie sind eklige brutale Typen in Krankenhäusern, sind kein medizinisches Fachpersonal, aber wollen wie Obermacker in Uniform angeben und man sieht doch nur, die fiese Möpps haben sich offizieller Dienstbekleidung des Landes NRW angemaßt, sind aber doch nur Perversos aus den Psychiatrien.

Waren die Scripted Reality Polizisten in Wahrheit Pfleger in Psychiatrien?


Da geben sich öfter Personen als Krankenpfleger aus, die aber bemerkbar, von Medizin, Gesundheit absolut gar kein Fachwissen haben, sie wollen nur Scheiße labern. Im Krankenhaus, wie in einer heutigen Folge auf SAT1 zu sehen, so brutal zu sein, obwohl der Patient sichtbar in medizinischer Not war, ist eine schwere Körperverletzung, Fahrlässigkeit, und noch nicht einmal Wissen in Erster Hilfe.


Da ist nix bei den Bullen im Hirn, bis auf mal Stärke zeigen zu wollen. Schlägerfritzen, vielleicht unentdeckte Schwuchteln. So allgemein und sich selber belügen-Programm.

Die ständige angeblich Klugscheißerei, die ein Danerfremdschäm-Programm ist, hat sich in der Realität ausgeweitet. Die sind alle so dumm. Vermißt jemand die TV-Bullen, Transenprogramm sozusagen, und echte aus Psychiatrien?


2004 hielten Psychiatriemitarbeiter teilweise das Klinikum der LVR in Düsseldorf (keine Kassenzulassung, keine Ärztekammer, kein Großklinikum, nur flächenmäßig) für ein Hotel und das Schwesterzimmer für die Rezeption. Bekanntlich steht auf Google an Hospitälern - also auf Google Maps, H - H für Hotel. Wegen langer Ladezeit auf dem u.a. Screenshot fehlen die Hs bei zwei Kliniken.

Falsche Google Maps Informationen

Andere hielten das neue Wasserwerk in Lörick, Düsseldorf, für eine Shisha Bar. Die stand da mal echt eingetragen in Google Maps. Wasserpfeifen. Es ging schon damals um Attentate mit Drogen auf die Wasserwerke.


Die Psychiatrie LVR in Düsseldorf stand als Sana Klinikum drin auf Google Maps. Das Sana Klinikum steht auf Google Maps noch immer als Kliniken der Landeshauptstadt drin. Die gibt es in Wahrheit gar nicht mehr, denn die sind die Unikliniken Düsseldorf, ca 20 Minuten mit dem Auto entfernt. Die Uniklinik hat weder eine Kassenzulassung noch eine Zulassung der Ärztekammer.

Auf der Google Map-Karte ist also rechts rosa die Kliniken der Landeshauptstadt. Der Eintrag ist falsch - es ist das Privatklinikum der Sana-Gruppe. Es hieß früher "Gerresheimer Klinikum". Leicht in blau darüber steht auch so richtig der Name der Straßenbahnhaltestelle.


Links schräg darunter das rosa-Areal ist das LVR Klinikum, des Landschaftsverbandes Rheinland. Der ist als Gemeindeverband laut Landesverfassung NRW Artikel 18 Absatz 2 nur für Denkmäler und Museen zuständig und für Naturdenkmäler wie das Neandertaler Museum. Es untersteht keiner einzigen Gesundheitsaufsicht, sondern dem Innenministerium NRW. Der Innenminister hat also nur verkalkte Neandertaler, die dumme Bullen spielen, als Polizei in NRW, die Entlaufene von illegalen Psychiatrien sind, die keine Zulassung hatten. Das Gelände ist Pharmaforschung und ehemaliges KZ-Gebiet.



Die Fickie Fickies von Silvester auf der Domplatte in Köln war nur ein peinliches Ablenkmanöver in der Kölner Dompfaffenstadt. Und die Fickie Fickies gehörten ja zur Klientele der Kölner Polizei. Geordert vom Innenministerium NRW, das mal Dominus spielen wollte?

Update18: 17. Dezember 2016, 17.53 Uhr

Fernsehbullenshows ohne echte Polizei


Die Facebook-Abteilung der Polizei Köln, die sowieso als Polizei sowieso nur lieber facebooked und Silvester-Täter als Täterklientel der Polizei bezeichnete, hatte es schon vor Monaten zugegeben. Die SAT1 Polizei in "Echte Fälle, echte Polizei" ist nicht echt. Was sie nicht bei der Info gemeldet hatte, dass das Innenministerium NRW die Zusammenarbeit mit dem Fernsehen gestoppt hatte.

Scripted Reality Fernsehen ist verwaltungsrechtlich verboten

Das Verwaltungsgericht Aachen hat es genau erklärt, aber bekanntlich spielen die Fernsehbullen lieber klugscheißende Helden. Sie dürfen in Wahrheit nur außerhalb der Handlung sachlich kommentieren.


http://www.vg-aachen.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/archiv/2015/08_150312/index.php

Genehmigung für Nebentätigkeit eines Polizisten in Fernsehproduktion zu Unrecht verweigert

12. März 2015

Das hat die 1. Kammer in einem heute verkündeten Urteil festgestellt.

Zur Begründung hat das Gericht ausgeführt: Die Mitarbeit in "scripted-reality"-Sendungen wie den RTL-Produktionen "Familien im Brennpunkt" und "Verdachtsfälle" schade nicht dem Ansehen der öffentlichen Verwaltung, solange der Kriminalhauptkommissar sachlich korrekte und auf seiner Erfahrung beruhende Ratschläge gebe. Die gelegentliche Einblendung außerhalb des gespielten "Hauptgeschehens" gewährleiste die Abgrenzung zum fiktiven Teil der Sendungen.


Der Polizeibeamte habe auch früher schon mit Genehmigung seines Dienstherrn an vergleichbaren TV-Formaten mitgewirkt. Unerheblich sei, dass das Ministerium für Inneres und Kommunales die Zusammenarbeit mit Produktionsfirmen bestimmter "scripted-reality"-Formate eingestellt habe. Denn es müsse zwischen der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei und der Teilnahme eines einzelnen Beamten an solchen Sendungen unterschieden werden. Hier gehe es nicht um die Außendarstellung der gesamten Polizei. Falls sich das betreffende Format so wandele, dass eine Beeinträchtigung des Ansehens der öffentlichen Verwaltung zu befürchten sei, könnte die Genehmigung jederzeit widerrufen werden.

Gegen das Urteil kann das Land NRW die Zulassung der Berufung beantragen, über die das Oberverwaltungsgericht in Münster entscheidet.

Aktenzeichen: 1 K 1032/14

Auszug-Ende

Helden darf die Polizei nicht spielen


Tatsache ist, Helden und Hauptdarsteller durfte die Polizei nicht je spielen, sondern nur sachlich kommentierend wirken, wie ein erklärender Polizeilehrer, der die Zuschauer sachlich-juristisch über die fiktionale Handlung informiert, welche strafrechtliche Folgen es in der Realität für derartige Handlungen geben könnte und wie sich die Bürger vor Tätern beschützen können.


Die Kölner Polizei-Truppe auf SAT1 kennt eigentlich nur für alle Psychiater, Strafrichter irgendwie nicht, irgendwie entscheiden die Polizisten immer so für sich alleine für alles, kennen weder Staatsanwälte noch Strafrichter - so wirken alle Polizei-Formate im Fernsehen. Erst kürzlich war eine Polizeitruppe, es waren die Duisburger der Rurhpottwache oder die Berliner Berolinas, dass nur der Staatsanwalt über das Strafmaß entscheide. Strafrichter und echte Verhandlungen kannte keiner.

Ruhrpottscheiße mit Kölscher Klüngel und was aus der Mauerstadt, alles illegal.

Sendungsbewahnte mit Errettungswahndynamik, mehr ist da bei den Scripted Reality-Formaten nicht drin, also man wäre gerne was, ist aber nix, Hauptsache: Kamera drauf auf die Polizisten, die gleichzeitig Hauptdarsteller in den fiktionalen Teilen sind und auch noch klugscheißen, aber die Handlung erklärend wiederholen, anstatt sachlich-kommentierend Bürger zu informieren.


Oft werden jedoch eher Snuff-Formate gezeigt, es wirkt alles oft zu echt und nun mal nicht je fiktiv.

Da die echten Polizisten nur kommentierend agieren durften, diese aber nicht je sachlich waren, sondern selber Polizist spielten, hatte anscheinend nicht je ein echter Mitarbeiter des Innenministeriums NRW sich die Scripted Reality Formate angesehen und grundsätzlich durften echte Beamte sowieso nicht je mitspielen.


Nun stellt sich die Frage: Wer ist denn dann Innenminister Jäger? Und wer waren seine Vorgänger, die kein deutsches Fernsehen kennen und die nicht über die Handlung ihrer Polizei Kenntnis je hatten. Sind die Mitarbeiter im Innenministerium NRW psychotisch (realitätsfremd) oder sind sie Terroristen und Saboteure? Das Bundesinnenministerium hatte übrigens einige - wie auch mich - auf Twitter blockiert. Ich kann vom BMI keine Tweets lesen.

Der BMI- Hauptsitz liegt zwar nicht in der DDR-Region, aber die Mitarbeiter benehmen sich anti-BRD. Bekanntlich gilt laut Einigungsvertrag § 9 das DDR Strafrecht, auch laut Bundesverfassungsgericht, in dem DDR-Gebiet weiter. Das bundesdeutsche Strafrecht gilt in der DDR noch immer nicht.

Lesetipps:

RTL und SAT1 - Bürgerfernsehen ohne Lizenz, aber mit Scheinselbständigkeit? Scripted Reality

Mord oder andere Verbrechen - Tatverdächtige ab in Psychiatrie - weil Strafkammern faul sind

DDR Recht gilt weiter - keine Klagemöglichkeit am Bundesverfassungsgericht

Update19: 05. März 2017, 13.53 Uhr

Trovatos auf RTL: Die Polizei erhebt keine Beweise

Ja, genauso sieht das auch aus. Sesselfurzer oder diese indisch-pakistanische-türkische Mannschaft aus angeblich Duisburg, die mit Taubenzüchtern und Schrebergartenleuten meinen, echte Ruhrpottppolizei zu sein. Einer ist angeblich Zuhälter bzw. Bordellbesitzer.

Die Kölner labern sich nur einen Bart ab, die Frauenmannschaft auch, man labert so rum. So arbeiten in echt, tun die "echten" Düsseldorfer auch nicht. Man ist gerne faul und ersetzte die echte Polizei ca. 2004. Wohin die echten sind, samt echten Richtern und Staatsanwälte weiß so niemand. Trotz Ermittlungsanordnung hat die Fake Mannschaft keine Lust. Man ist gerne nur ein fauler Beamter. Man wäre gerne einer, ist aber keiner.

Und so was taten auch die Trovatos in einer Wochenendfolge auf RTL kund.

Polizei ist nicht echt - Fake Personal

Die Polizei ermittelt nicht, es ging um Stalking. Sie würde auch keine Beweise sammeln, dafür seien sie nicht da. Aber die Trovatos machen so was. Nach Beweisen suchen und wenn es die dann gäbe, würde eine Zeugenaussage der Trovatos dann der Polizei reichen.

Also das echte Opfer reicht als Zeuge also nicht aus, denn die Polizei macht so nichts, auch wenn laut STGB sogar der Versuch eine Straftat zu begehen oft schon strafbar ist oder sein kann. So ist das auch in der Realität ohne Kameras.

Wenn die Polizei als Hoheitsträger aber heutzutage nicht mehr ermittelt, das sollen die Opfer selber machen, dieses ist nicht nur bei den Trovatos zu sehen, sondern auch in anderen Scripted Reality Sendungen und in der wahren Realität, ist die Polizei nur eine Zivilperson, also kein Beamter und somit ohne jedwede Polizeifunktion.

Sie ist Fake bzw. ein Terrorist.