Update1 Jobangebot Polizei in Düsseldorf & Duisburg suchen nicht-Beamte für Lagezentrum

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 25. May. 2015., 07:45:04 Stunden

aktuelle Leserzahl : 2757

  
Conny Crämer's Info

Die Police Academy Truppe, ein Haufen Scherzkekse spielt Polizei, war seit Jahren für Düsseldorf angedroht worden. Nachdem einig echt aussehende Polizei-Autos mit D-US Nummer im Dienst sind bzw. diesen anscheinend nur spielen, die Kölner am liebsten sich nur bei SAT1 sehen, anstatt gegen ProSiebenSat1 Medien AG zu ermitteln und die Düsseldorfer Telefonzentrale der Polizei behauptet, Strafanzeigen sind Spam, hat Achtung Intelligence den Grund dafür gefunden. Die haben keine echten Polizeibeamten. Jeder kann sich bewerben. Also macht mit - bewerbt Euch bei dem faulen Ei namens Polizei Düsseldorf. Übrigens, wer dort gegen Terroristen aussagt, landet in der Psychiatrie. Von Terrorismus hat die Düsseldorfer Polizei noch nicht je was gehört. Denn echte Verbrechen gibt es nicht. Update1: 25. Mai 2015 Die "Fernsehpolizei" K11 bekannt von SAT1 mit derem Blick aus dem Fenster auf den Düsseldorfer Fernmeldeturm sucht auch eine Telefonistin. Es wundert nicht, dass die Duisburger Polizei seit Jahren als korrupte Mannschaft gilt. Fernsehaffen wollen ernst genommen werden.

 

Stellenangebot der Polizei Düsseldorf auf Indeed.de

 

Sachbearbeiter/in Lagezentrum Telefon- und Datenservice
Polizeipräsidium Düsseldorf - Düsseldorf
Vollzeit, Teilzeit

Im Polizeipräsidium Düsseldorf ist in der DirGE/ FLD zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Lagezentrum Telefon- und Datenservice

Das Polizeipräsidium Düsseldorf ist mit ca. 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und zusätzlich
annähernd 500 auszubildenden Studenten die zweitgrößte Polizeibehörde in Nordrhein-Westfalen.
An der Spitze der Behörde steht der Polizeipräsident mit seinen Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben sowie dem Leitungsstab und der Pressestelle.

 

Die Direktion Gefahrenabwehr/ Einsatz verfügt über insgesamt ca.1300 Beschäftigte. Sie gliedert sich in die drei Polizeiinspektionen Mitte, Süd und Nord, Bereitschaftspolizei, Spezialeinheiten, Ständiger Stab sowie den Führungs- und Lagedienst (FLD) und die Direktionsführungsstelle.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lagezentrums arbeiten im Schichtdienst montags bis freitags von 06.00 – 20.00 Uhr sowie aus besonderem Anlass auch außerhalb dieser Zeiten.
Zurzeit gehören dem Telefon- und Datenservice neun Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter an.
Dienstort ist Düsseldorf, Jürgensplatz 5-7.

Aufgabengebiet:

• Entgegennahme aller zentral eingehender Telefongespräche des Polizeipräsidiums Düsseldorf an einem computerunterstützten Fernsprechvermittlungsplatz
• Bewertung der Inhalte der Gespräche und Steuerung der Anrufer an die zuständigen Dienststellen und Sachbearbeiter
• Übernahme, Sichtung und Weiterleitung aller Briefposteingänge des Führungs- und Lagedienstes
• Recherche für die Poststelle unter Zuhilfenahme aller vorhandener elektronischen Möglichkeiten bei nicht eindeutig ausgezeichneten Adressaten
• Prüfung und Versendung vorbereiteter, über Outlook eingegangener Nachrichten nach den formellen Vorgaben für die Kommunikation von
Behörden in dem System EPOST 810
• Recherche und Auskunftserteilung an den berechtigten Personenkreis von Informationen aus dem Datenbestand der Stadtverwaltung Düsseldorf
• Telefonische Auskunftserteilung aus polizeiinternen Vorgangsbearbeitungsprogrammen an Berechtigte, Eintragen und Ergänzen fehlender Angaben von Staatsanwaltschaften und Gerichten in das System

Erfolgssichernde Kompetenzmerkmale:
• Teamfähigkeit, Einfühlungsvermögen
Hohes Maß an Kundenorientierung und Servicebereitschaft
• Argumentationsfähigkeit
• Kommunikationsfähigkeit
• Stressstabilität
• Lernbereitschaft
• Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache, d.h. fließend in Wort und Schrift

Bewerbungstermin:
Ihre vollständige Bewerbung mit tabellarisch aufgeführtem Lebenslauf, Zeugnissen, etc. senden Sie bitte in
einfacher Ausfertigung bis zum
12.06.2015
schriftlich an das
Polizeipräsidium Düsseldorf
Sachgebiet DirZA/ ZA 2/ ZA 22
Jürgensplatz 5-7
40219 Düsseldorf.
Es wird darauf hingewiesen, dass der Eingang beim Sachgebiet ZA 22 zur Einhaltung der Frist maßgeblich
ist. Eine Bewerbung per Fax (Telefon: 0211/ 870-2104) bzw. per E-Mail (F Düsseldorf DirZA ZA22
Stellenausschreibung) ist zur Fristwahrung möglich.


Bitte übersenden Sie keine Originale, sondern ausschließlich Kopien der beigefügten Unterlagen wie
Schulzeugnisse, Ausbildungszeugnisse, Arbeitszeugnisse, Referenzen etc., da wir die uns
überlassenen Unterlagen nicht zurücksenden. Bitte verwenden Sie auch keine Bewerbungsmappen, sondern heften Ihre Unterlagen lediglich zusammen.
Informationsmöglichkeiten:

Sonstige Hinweise:
Das Polizeipräsidium Düsseldorf beabsichtigt, den Anteil der Frauen in allen Arbeitsbereichen zu erhöhen und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Leistung bevorzugt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3
SGB IX sind unter Berücksichtigung der Anforderungen dieser Funktion ausdrücklich erwünscht.




Achtung Intelligence erklärt's

Sogenannte hoheitliche Aufgaben sind jedoch per Grundgesetz Artikel 33 GG Absatz 5 eigentlich nur echten Beamten vorbehalten. Vorbehalten bedeutet nicht vorenthalten. Nur Beamte dürfen das.

Schon vor vielen Jahren gab es Stellenangebote der Düsseldorfer Polizei, die damals auch nicht-beamtete Polizisten bereits im "Dienst hatte". So echt sind die auch nicht. Sie haben keinerlei Befugnis. Sie sind private Personen, die sich einen Job anmaßen und auch noch mit staatlicher Uniform durch die Gegend laufen. Das ist aber illegal und strafbar.

Lesetipps:

 

Düsseldorf : Polizei Notarzt Feuerwehr mit neuen Autokennzeichen ?


Fernsehserie Scripted Reality Echte Polizei und Kleindarsteller


Update24 Survival in Düsseldorf Einbrüche Heizung & Waschmaschine & Strafantrag & Newtopia


Update1 Düsseldorf: WDR Al Qaeda Taliban Dasht I Leili Massaker – alles eine Schizophrenie ?

Update13 Warnung vor Düsseldorf Notfallpraxis NFP im EVK & psychotischen GKVs


Demonstration in Düsseldorf - Duftmarke war Nervengift

Düsseldorf ist gegen jede Art von Diskriminierung und Extremismus


Update1: 25. Mai 2015, 12.33 Uhr


Privatleute spielten Polizei in echt - Telefonisten gesucht

Zuerst das Stellenangebot und dann deren Dreck am Stecken - man spielt Polizei und versaut alles und verursacht Tote.


Das Polizeipräsidium Duisburg sucht eine/n Sachbearbeiter/-in in der Telefonvermittlung in Vollzeit. Die Tätigkeiten sind nach Entgeltgruppe (EG) 6 der Entgeltordnung des Tarifvertrages der Länder (TV-L) bewertet. Der Dienst ist im Früh- und Spätdienst (06.00 - 13.00 Uhr, 13.00 - 21.00 Uhr) zu verrichten.
Voraussetzungen:
- Abgeschlossene Berufsausbildung, vorzugsweise in einem Berufsbild mit büroorganisationsbezogenen Schwerpunkt
- Gute Fertigkeiten in der polizeilichen Standardsoftware MS-Office (WORD, Excel und OUTLOOK)
- Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
- Gute Ausdrucksfähigkeit
Aufgaben:
- Entgegennahme und Weiterleitung von Telefongesprächen
- Telefaxbearbeitung
- Bearbeitung und Weiterleitung elektronischer Post
- Auskunftserteilung an Dienststellen
- Pflege der Telefonkonferenzanlage
Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen als Ansprechpartner Herr Schmitz (Tel: 0203/ 280-1216) zur Verfügung, für tätigkeitsbezogene Nachfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Marczona (Tel: 0203/ 280-2030).

Bewerbungen schriftlich an:
Polizeipräsidium Duisburg
Herr Stefan Schmitz
Düsseldorfer Str. 161 - 163
47053 Duisburg
Telefon: 49 (203) 2801216
stefan.schmitz@polizei.nrw.de
 
Was die Duisburger alles versauten - ein Auszug

Update3 Völkermörder VBG & Unfallkasse NRW & Loveparade & Al Qaeda ISIS

Bomben in NRW - erst mal scheißegal



Ich bin übrigens echte Beamtin, aber keine Polizei.