Update5 Düsseldorf : Wenn der Zahnarzt keiner ist - Pluszahnärzte & MEDECO & Gütetermin

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 28. Oct. 2015, 15:06:31 Stunden

aktuelle Leserzahl : 2500

  
Conny Crämer's Info

Natürlich ist ein Arzt immer ein Arzt. Aber seit Gert Postel weiß man, sogar Postboten geben sich als Facharzt der Psychiatrie aus und fliegen nur zufällig auf. In Paderborn gab sich ein Pfleger als Arzt aus. Manchmal sind sogar Ärzte irgendwie Ärzte oder doch nicht. Manche Zahnärzte sind so irgendwie gut, wenn es um die Abrechnung und Korrektur wegen Unfall geht und neue Berechnung über die gesetzliche Unfallversicherung, wird die Ärztebande stumm und sogar der Terminwunsch zur Behandlung wird ignoriert. Dann flog auf, der Arzt ist vielleicht doch kein Arzt. Update1: 29. Oktober 2015 Wenn der Arzt gerne lange Arzt sein will und deswegen gar nicht erst heilen und Krankheiten verhüten will, aber er laut Bundeszahnärztekammer handeln muss, aber es rotzfrech nicht tut und andere Fachärzte nicht helfen. Update2 02. November 2015 Leserbrief Update3: 26. November 2015 Karies ist eigentlich eine Infektionskrankheit. Das weiß jeder Zahnarzt, sagt es aber oft nicht. Mütter wissen das, weil sie nun mal keinen Löffel mit dem Kind teilen dürfen. Aber auch Tetanus ist ein riesigen Problem. Das ist zwar seit Jahren bekannt, aber sogar die nicht mehr zugelassenen Pluszahnärzte (Impressum) weisen auf das Tetanus-Problem und Zahnarztbehandlungen hin. Die meisten anderen Ärzte sagen das aber nicht und quacksalbern dann auch mal mit der Volkskrankheit "Rücken". Update4: 27. Januar 2016 Die Faker-Mannschaft der Pluszahnärzte scheint in große Skandale verwickelt zu sein. Es ging dabei um medizinische Experimente - und irgendwie melden, tun die sich auch nicht. Anscheinend waren die riesigen Zähne im Eingangsbereich, wie die von Riesenmenschen, ein Hinweis, dass bei den Pluszahnärzten in der Graf-Adolf-Straße in Düsseldorf nur Faker arbeiten, die dank Video-Turtorials den Job gelernt haben. Update5: 12. August 2017 Manche Dinge wirken so lange her, ich weiß auch nicht, ob ich all mein Geld schon zurück bekommen habe. Ich habe es vergessen, also noch einmal Gütetermin-Antrag beim Amtsgericht Düsseldorf eingereicht, Kopie an die Zahnärzte auch schon mal vorab gemailt. Die SGB VII Berufsgenossenschaften meldeten sich auch nicht. Immerhin da weiß ich auch noch, dass plötzlich Patienten dort die Sachbearbeiter waren und umgekehrt. Personaltausch, es ging auch um mal um Attentate von Scripted Reality und RTLII, Frauentausch und mehr.

 

Psychiatrie und Zahnarzt

 

Dreist gab sich der Postbote Gert Postel jahrelang als Psychiater aus. Frenetisch wurde der Kriminelle von einigen befeiert, wie er alle, auch eigentlich Patienten, hintergangen hat. Man arscht gerne herum in Deutschland. Gauck, der angebliche BRD Präsident ist ja noch so ein Anarscher. Zockt dem Westen das Gehalt ab, ist aber ein fauler DDR-Hanserl.

 

Das war sogar letztens auf SAT1 zu sehen. Die Ossies wunderten sich, dass man im Westen erst einmal Arbeiten gehen muss, um Geld zu verdienen. Der Gauck ist ja auch so ein Fauler, der hat sogar per Grundgesetz dieselben Aufgaben wie ein Präsident Putin und ein Barack Obama, aber der Ossie schiebt lieber eine faule Kugel und lässt diesen Hamburger Fischkopp, der auf Ossiebiene spielt, seinen Job übernehmen: Angela Merkel

 

Und spätestens seit dem Sommermärchen: die FIFA und Fußballmeute sei angeblich ehrlich (heißt ja schon Märchen) ist klar, Deutschland ist eine faule Nummer. Die Ärzte leider auch, die Kittelleute, die Band ist wahrscheinlich ehrlicher.

 

FIFA 2014 - USA gegen BRD & DDR

 

 

 

Und so arschen dann die Ärzte an

 

Tolle Zahnärztin : pfutschikato

 

Was passiert, wenn die tolle Zahnärztin verschwindet im Nirvana von "ich war so eigentlich nicht je kassenfähig". Da haben Sie vielleicht auch Geld in die Pluszahnärzte getragen, weil Einiges nicht die Kasse bezahlt. Dann stellen Sie fest, eigentlich war eines eine Sache der Gesetzlichen Unfallversicherung. Eine Assistenzärztin der Psychiatrie (siehe Postel) spielte Fachärztin der Zahnheilkunde, ohne Zahnarztpraxis, sondern auf einem normalen Stuhl mit einer Taschenlampe und befundete ohne Ahnung und ohne Bazillenstatus: Zähne sind okay. Träger des Klinikums: Die LVR - Landschaftsverband Rheinland, die noch immer den Rinderwahn nicht kennen, sondern Psychiatrien betreiben.

 

Die Zähne waren nicht okay.

 

Die tolle Zahnärztin der Zahnärzte reparierte teuer und soll alles dann später auf die richtige Versicherung umändern, dass der Patient das eigens bezahlte Geld (neben GKV-Kärtchen) zurückbekommt und eine ordentliche Fachnachuntersuchung stattfinden kann.

 

Doch nichts passiert.

 

Ein anderer Kollege meinte, ein etwaig defekter Zahn sollte erst einmal gesäubert werden, dazu müsse der Patient erst einmal PZR aus eigener Tasche bezahlen.

 

Das darf auch kein Zahnarzt so handhaben, er muss selber ran und Bazillenstatus auf Erreger wie Karies (Infektionskrankheit) und anderen Bazillen messen und selber Hand anlegen. Doch er wollte nicht.

 

Er wollte nicht? Huch! Der ist doch nicht echt!

 

Stimmt. Der Blick ins Impressum hat es verraten. Da steht nicht die KV der Zahnärzte drin und auch nicht die Aufsichtsbehörde. Sogar mein Nachbarzahnarzt hat alles richtig im Impressum. Die großen Pluszahnärzte aber nicht, auch nicht die Gewerbezulassungsinfo für die private Zahnklinik MEDECO.

 

Guckst Du hier:

 

http://www.diepluszahnaerzte.de/impressum.html

 

 

Weder eine Aufsichtsbehörde noch die Kassenärztliche Vereinigung für Zahnärzte ist trotz Gesetzespflicht im Impressum. Das bedeutet, sie handeln ohne Aufsicht und sind nicht je kassenfähig, weder GKV noch PKV.

 

 

Hier MEDECO Zahnkliniken

 

 

Die Zahnkliniken von MEDECO unterstehen immerhin dem Gesundheitsamt Düsseldorf.

 

Und nun - wer kommt für den Schaden auf und alle Nachuntersuchungen? Die Barmer meint immer, sie sei zuständig und ist aber vom Benehmen nach wie vor nur wie eine dumme Selbsthilfegruppe:

 

https://www.barmer-gek.de/barmer/web/Portale/barmer-gek/Verwaltungsrat/Organisation/Ausschuesse/Widerspruchsausschuss__8/__Widerspruchsausschuss_206.html

Ich zitiere mal eine Vita:

Gisela Mitulla

Bild von Gisela Mitullageboren: 1950

Beruf: Kinderkrankenschwester i.R.

Postanschrift:
Walter-Friedrich-Str. 14, 13125 Berlin

E-Mail:Gisela Matulla

Liste: Barmer GEK-Gemeinschaft gewerkschaftsunabhängige Interessenvertretung für Mitglieder, Versicherte, Patienten und Rentner seit 1958 - e.V. (Barmer GEK-Gemeinschaft)

Gisela Mitulla war seit dem 29. Juli 2011 stellvertretendes Mitglied der Selbstverwaltung der Barmer GEK. Sie ist seit dem 2. April 2014 Mitglied der Selbstverwaltung der Barmer GEK

Auszug-Ende

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzliche_Krankenversicherung

(...)

Kassenarten

Man unterscheidet zwischen folgenden Kassenarten:

 

Auszug-Ende

 

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=81880

 

1. InstanzSozialgericht Wiesbaden S 4 KR 1114/99 13.11.2003
2. InstanzHessisches Landessozialgericht L 1 KR 62/0417.12.2007
3. InstanzBundessozialgericht B 1 KR 5/08 R 28.07.2008
SachgebietKrankenversicherung

(...)

Ein Krankenhausträger in der Situation der Klägerin bietet nicht die Gewähr für eine leistungsfähige Krankenhausbehandlung, weil jederzeit mit einem Verbot seiner Tätigkeit zu rechnen ist. Nach § 30 Gewerbeordnung (GewO) bedürfen Unternehmer von Privatkranken- und privaten Entbindungsanstalten sowie von Privatnervenkliniken einer Konzession der zuständigen Behörde. Die Konzession ist ua dann zu versagen, wenn Tatsachen vorliegen, welche die

• Unzuverlässigkeit des Unternehmers in Beziehung auf die Leitung oder Verwaltung der Anstalt oder Klinik dartun oder ua

ausreichende medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten als nicht gewährleistet erscheinen lassen.

36

§ 30 GewO soll vor den Gefahren schützen, die sich aus der Eingliederung des Patienten in ein betriebliches Organisationsgefüge ergeben (vgl BVerwGE 70, 201, 203 f = Buchholz 451.20 § 30 GewO Nr 3 S 8; vgl auch BSG SozR 3-2200 § 197 Nr 2 S 8).

Auszug-Ende

 

Damit ist klar, die Barmer GEK ist nur eine private Hilfegruppe und juristisch nicht echt, die SGB VII VBG ist in Wahrheit mit Fachkliniken und Behandlungen voll leistungspflichtig und zahlungspflichtig und leider haben die Pluszahnärzte anscheinend noch nicht einmal eine Gewerbeerlaubnis.

 

Wer machte die tollen Starfotos für die Pluszahnärzte ?

 

Nun stellt sich für Conny Crämer von Achtung Intelligence die Frage, wer die vielen Starfotos gemacht hat, die in der Praxis der Pluszahnärzte hängen.

 

War es vielleicht ein ehemaliger Nachbar von mir, so ein ganz berühmter echt Männer Vogue und best Buddy mal von einem deutschen Superstar. Es fiel so auf und ein, dass die Pluszahnärzte, der Fotograf und der Sänger im Rahmen von Arztverbrechen erwähnt worden waren.

 

Damals ging es um Entführungen und Ärzteverbrechen - so ähnlich wie aufdeckende TV-Dokus aus den Zeiten nach dem 2. Weltkrieg von ARD und ZDF - weiteren Chefetagen und Kollegen von mir? Endlich mal in einer Doku erscheinen?

 

Der Leitende Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf sollte bekanntlich ermitteln, doch die sind ja wie die StA Düsseldorf lieber gerne im Rauschzustand - hervorgerufen durch Psychopharmaka, also Süchtige. Die tun ja alles für ihre nächste Dröhnung, bloß nicht arbeiten, genauso wie es auf SAT1 zu sehen waren. Dass man für Geld erst einmal arbeiten muss, ist der Kripo, den Staatsanwaltschaften ja total unbekannt. Und das im Westen.

 

BRD ist zwar ein Sozialstaat, aber faule Säue haben hier nix zu melden.

 

Lesetipps:

 

Update1 Psychiatrie Wird der falsche Psychiater Gert Postel von anderen imitiert


Ist ein Krankenhaus oder eine Uniklinik echt ? Hier die Gesetze


Medizinische Versorgung in Deutschland im Notfall

 


Update2 Düsseldorf ZDF Studio Hamburg WDR Al Qaeda Taliban Dasht I Leili Massaker = Schizophrenie ?

 

Update1: 29. Oktober 2015, 19.15 Uhr


Wenn der Arzt lange Arzt sein will, aber nicht heilen will

 

Arzt sein ist toll. Kranke gibt es genug. Und dauerhaft heilen wollen einige Ärzte auch nicht. Dann ist doch der Patient weg von ihm. Ohne Patienten, bekommt der Arzt kein Geld mehr.

 

Ärzte unterstehen übrigens auch dem Heilberufe´sgesetz, die sind länderorganisiert. Das Heilberufsgesetz untersteht der Verwaltungsgerichtsbarkeit, wie in Wahrheit Landesbeamte auch. Die Presse übrigens auch. Presserecht ist auch Verwaltungsgerichtsbarkeit.


Karies ist eine Infektionskrankheit


Das kennen sogar Mütter von Neugeborenen. Bloß nicht je den Löffel oder Schnuller teilen, schon ist die Karies oder sonstiger Bazillenkram der Mutter im Mund des Kindes, das dann schon infiziert ist. Zähne kaputt.

 

Früher machte man auch gerne Kindertees verantwortlich. Darin könnte jedoch nicht echter Zucker, sondern von den Herstellern drogenidentische Substanzen (!) im Zucker selber Drogenkaries verursacht haben.

 

Mit einem Wisch - ist alles weg - wir pinseln drüber

 

Seit Jahren ist bekannt, dass man Karies mit Tinkturen einfach wegpinseln kann. Diese Bazillenfieslinge werden dabei sogar farblich sichtbar gemacht. Dann werden diese vereinfacht ausgedrückt, weggepinselte Karies, samt Löcher, einfach aufgefüllt. Basta fertig. Laser ist nicht immer unbedingt sicher, weil es Unklarheiten wegen Mutationen gibt - so wenn man ganz pingelig ist.

 

Da muss man die Fachkliniken der Dermatologie fragen, die sind je nach Beschaffenheit des Schadens da arg kritisch.


Für Kinder und Angstpatienten gibt es das auch, wegpinseln, wegnehmen, auffüllen. Basta, Bohren ist nicht. Zahnerhaltungsprofis.

 

Die Installateure

Doch etliche Zahnärzte wollen lieber bohren, fräsen, implantieren, sonst können sie nichts verdienen.

 

Auf Bazillen wird nicht hingewiesen, dass man vor jedem Zahnarztbesuch eigentlich seinen eigenen Tetanus-Status überprüfen sollte, auch nicht, andere weisen vorsichtig direkt drauf hin: Ohne Antibiotika geht hier gar nichts. Infektionsgefahr. Leider gibt es nur ein Privatrezept.


Aber so ein Kassenbazillenstatus zur Vermeidung von Infektionskrankheiten, Gehirnentzündung, Knochenentzündung, und Herz- und sonstigen Körperteilen, macht so kein Doc, wäre aber eigentlich Pflicht. Kennste die Bazille, weißte, was Du machen mußt. So bohrt man sich so durch die Gegend und kennt den Feind nicht.


Das wissen auch Zahnärzte, aber das zahlt die Kasse angeblich nicht. Aber ...

 

 

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__1.html

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477)
§ 1Solidarität und Eigenverantwortung

Die Krankenversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern.

 

Auszug-Ende

Aber anstatt wiederherzustellen oder zu erhalten, cyborgen die Zahnärzte lieber rum.


Arnie - der große Held

 

Da wollen sie direkt Zähne entfernen und Dritte rein. Ab dem 50. Lebensjahr oder davor, ist das üblich.

 

Ob der Arzt sich auch einen neuen Penis installieren lässt und seine Gliedmaßen durch die künstliche Gelenkabteilung der Fachkliniken ersetzen lässt, ist unbekannt, aber man merkt, der Ösi Arnie Schwarzenegger hat in seiner Kinorolle als "Terminator" einen großen Eindruck hinterlassen. Alles künstlich. Das ist geil.

 

Von Erhaltung und einfacher echter Reparatur oder Stammzellenzüchtung aus eigenem Patientenzahn will keiner was wissen. Man steht auf Arnie, coole Rolle. Roboter, denn auch Beamte brauchen Wartung.

 

Wartung im Gesetz - Beamtenversorgungsgesetz - die humanoide Lebensform

 


§ 34Pflegekosten und Hilflosigkeitszuschlag

(1) Ist der Verletzte infolge des Dienstunfalles so hilflos, dass er nicht ohne fremde Wartung und Pflege auskommen kann, so sind ihm die Kosten einer notwendigen Pflege in angemessenem Umfang zu erstatten. Die Dienstbehörde kann jedoch selbst für die Pflege Sorge tragen.


Auszug-Ende


Da weiß man natürlich als erfahrener Patient, das der Arzt mal wieder am Praxis-Narkosegas und Hypnosenarkose mal wieder völlig weggerafft in seinem Arzt-Trance-Zustand "ich will den Patienten abzocken - Selbstzahler soll er sein" mal wieder nichts mehr kapiert.


Viele sind Zahnkliniken illegal - wegen Gesetz über Zahnheilkunde


Hoppla. Die da oben und etliche andere sind gewerblich tätig mit Umsatzsteuer-ID oder Gewerbezulassung.

Watt fies, unter Strom stehend? Kennt man, fiese Spannung im Mund je nach Füllung, Zahnärzte dürfen nicht je gewerblich tätig sein.

http://www.gesetze-im-internet.de/zhg/BJNR002210952.html

Gesetz über die Ausübung der Zahnheilkunde

 


Die Approbation als Zahnarzt

 

(1) Wer im Geltungsbereich dieses Gesetzes die Zahnheilkunde dauernd ausüben will, bedarf einer Approbation als Zahnarzt nach Maßgabe dieses Gesetzes. Die Approbation berechtigt zur Führung der Bezeichnung als "Zahnarzt" oder "Zahnärztin". Die vorübergehende Ausübung der Zahnheilkunde bedarf einer jederzeit widerruflichen Erlaubnis.

(...)
(3) Ausübung der Zahnheilkunde ist die berufsmäßige auf zahnärztlich wissenschaftliche Erkenntnisse gegründete Feststellung und Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten. Als Krankheit ist jede von der Norm abweichende Erscheinung im Bereich der Zähne, des Mundes und der Kiefer anzusehen, einschließlich der Anomalien der Zahnstellung und des Fehlens von Zähnen.

(4) Die Ausübung der Zahnheilkunde ist kein Gewerbe.

(5) Approbierte Zahnärzte können insbesondere folgende Tätigkeiten an dafür qualifiziertes Prophylaxe-Personal mit abgeschlossener Ausbildung wie zahnmedizinische Fachhelferin, weitergebildete Zahnarzthelferin, Prophylaxehelferin oder Dental-Hygienikerin delegieren: Herstellung von Röntgenaufnahmen, Entfernung von weichen und harten sowie klinisch erreichbaren subgingivalen Belägen, Füllungspolituren, Legen und Entfernen provisorischer Verschlüsse, Herstellung provisorischer Kronen und Brücken, Herstellung von Situationsabdrücken, Trockenlegen des Arbeitsfeldes relativ und absolut, Erklärung der Ursache von Karies und Parodontopathien, Hinweise zu zahngesunder Ernährung, Hinweise zu häuslichen Fluoridierungsmaßnahmen, Motivation zu zweckmäßiger Mundhygiene, Demonstration und praktische Übungen zur Mundhygiene, Remotivation, Einfärben der Zähne, Erstellen von Plaque-Indizes, Erstellung von Blutungs-Indizes, Kariesrisikobestimmung, lokale Fluoridierung z. B. mit Lack oder Gel, Versiegelung von kariesfreien Fissuren.

Auszug-Ende

Bazillen-Alarm

Wer sich einmal einen Bazillenstatus hat erstellen lassen, weiß, es gibt unzählige Bakterienstämme, die dann auch noch andere Namen haben, die leicht mikrobiologisch nachweisbar sind, die unsere Menschenzähne versauen können, mal abgesehen von Pilzen und dem Herpes.

Deshalb bedarf es eigentlich immer einer Kombibehandlung mit speziellen Blutuntersuchungen und anderen Fachärzten, wenn wirklich der Mensch geheilt werden soll.

Dazu gehört eigentlich auch:


http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/ifsg/gesamt.pdf
§ 37
Beschaffenheit von Wasser für den menschlichen Gebrauch sowie von Schwimm-
und Badebeckenwasser, Überwachung
(1) Wasser für den menschlichen Gebrauch muss so beschaffen sein, dass durch seinen Genuss oder Gebrauch
eine Schädigung der menschlichen Gesundheit, insbesondere durch Krankheitserreger, nicht zu besorgen ist.

(3) Wassergewinnungs- und Wasserversorgungsanlagen und Schwimm- oder Badebecken einschließlich ihrer
Wasseraufbereitungsanlagen unterliegen hinsichtlich der in den Absätzen 1 und 2 genannten Anforderungen der
Überwachung durch das Gesundheitsamt. Für die Durchführung der Überwachung gilt § 16 Abs. 2 entsprechend.
Das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Abs. 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt

Auszug-Ende

 

Nun haben Sie mal einen Pool, stinkiges Leitungswasser, dass mal nach Öl, verbrannter Haut oder sonstwie riecht und dann solch eine Gemeinschaftswaschmaschine und wohnen im psychedelischen Grundwasserschutzgebiet.

 

 

 

Das war der Hausverwaltung egal, dem Gesundheitsamt und den Zahnärzten auch.

 

Obiger Auszug aus dem Infektionsschutzgesetz stammt aus der Webseite der Bundeszahnärztekammer:

http://www.bzaek.de/fuer-zahnaerzte/zahnaerztliche-berufsausuebung/gesetze-und-verordnungen.html

 

Gesetze und Verordnungen

Teaserbild Paragraf

 

Für den Berufsstand relevante Gesetze und Verordnungen in alphabetischer Reihenfolge

 

Auszug-Ende

 

Mit einem Pieks ist alles weg

 

Es heißt von Fachleuten seit Jahrzehnten (!) : Es gibt Impfungen gegen Candida albicans und gegen Karies.

 

Obige Unfälle sind dann auch keine Kassenleistung der GKV, sondern automatisch der gesetzlichen Unfallversicherung. Völlig gratis, absolute deluxe Behandlung.

 

Leider wissen das die Ärzte nicht.

 

Update2: 02. November 2015


Ein Leserbrief

 

Posted by Leidende on 01. 11. 2015, 23:58:49 2 1
Liebe Conny,

ich wollte schreiben, dass beim Behördenstress.de ein sehr schlimmer betroffener einen Rechtsanwalt dringend sucht.. Psychiatrie Fall seit seiner Kindheit.. aber dann kam ich zu deinen Artikel KLappergebiss oder Bapenschlosser auch genannnicht ohne fremde Wartung und Pflege auskommen kannt.. stimmt der Gesetzes Text so wie du geschrieben hast.. wartung... ich mu0te Trännen lachen.. seit wann wird ein Mensch wie ein Auto oder Geräth angesehen oder behandelt... ich war Arzthelferin nach einer kurzen Umschulung bei einen Prof. für Orthopädi... Habe seit meiner Kindheit Knieschmerzen etc. da kein Arzt helfen konnte, war ich von meinem Chef hiin und her gerissen, weil er als alter Mediziner im In und Ausland tätig war und den Menschen als ganzes geshen hattte. So hatte er bei einer Privatpatientin in Wien erkannt, zum Gegesatz von anderen Ätzten bis in die Schweiz, dass sie beginenden Lungenkrebs hatte etc.. meine Knie, Wierbelsäule, Höfte konnte auch am besten mit Gymnastik geheilt werden etc.. ich glaubte, wenn ich als kleines Mädchen zu seinen Kollegen gehe, dass mir so gut geholfen wird wie meinen Chef. aber Pustekuchen.. bekam Tableten,,, dann Herzprobleme anstatt das mein Haarausfall gestoppt wurde. Dann ging ich privat zu den Zahnärzten, weil das Zahfleishc seit Jahren sich zurück gebildet hatte, ständig blutete etc. Karies mit 14 Hatte, dann 3. Zähne mir leisten konte mit Kredit, aber wieder Zahfistel bekam, dass die meisten Zähel gezogen/extraihert wurden oder rausoperiert werden mußten.. trotz Laserbehandlung bei einen tollen Notarzt, der mit Kollegin französisch sprach, und somit ich auf meine Angst vergaß werden seiner Arbeit und krachen beim Zahnziehen. Aber der Laser verhinderte auch nicht die nächste Eiterung.. damals hörte ich noch nichts von einer Impfung gegen Karies. Es war ja bereits das Zahfleishc angegriffen mit Mundgeruch etc. Abber ich ging zum nächsten ÖZahnarzt, der verlange 250,00 € mit Röntgenbilder konnte aber dann auch nichts machen, ausser auf meine Kosten sich mit mir untrhalten.. So schlau wie Du, das ich Gesetze lese oder Impressum, war ich noch nie... Fakt ist: ich hb nur noch 6 Damit nicht gemoppt werden kann, ich gehe ich nicht auf Krankenkarte... aber wo findet man einen Zahnrzt nun wirklich... Fakt ist, das meine Vitamin, Mineral tabletten weder gegen Herpes, Blasenentzündung, Immunsystem tatscählich hilft. leider habe ich wieder Blasenentzündung, wenn mir einfach kalt wird auf den Füssen. Nach vergiftung, soll man auch keine Chemie mehr zu sich nehmen.. Arzt helfen, willkeiner, denn ddannkommen diese Männer zu Ihnen... aber man sah im Blutbild, Ultrasschal, dass ich bald in der Kühlkammer liegen werde.. toll dafürbinich bis Köln gefahren, bei demImigranten kommt jeder dran.. schreibt der Leiter der Ambuland bei den Malteser. Er hat Geld genommen und kein Medikament mir gegeben, wollte ein Pyjama aus meiner Tasche haben und mich in eine andere Abteilung bringen lassen.. Nur was der Mann am Vormittag in meiner Handtasch sah, war ein Schall und kein Pyjama, der auch in einer Damenhandtasche weder Platz noch bei TAge nichts zu tun hätte. Wer ist den da Betreuungsbedürftig.. wer greift in fremde Taschen?? ^0 GEbote gelten nicht für leitenden Arzt.. und keiner macht dagegen etwas.. ein Kureirfahrer hat in seinen PC Internet gelesen, das ein Mordauftrag fürmich läuft und meint, dann brauchen wir keinen Zahnarzt mehr..und wartet bis der Auftrggeber mehr bietet. Den die können meöhr bezahlen.... so ein Imigrant, der von seiner Mutter aus der Türkei gebracht wurde udn nun eine Melize in Hattingen sich aufgebaut hat. Straßenraub gibt es hier und Börse wird aus der Hand gezogen... dann kannst dir ein Haus leisten und in Kurdenland Häuser besitzen.. wir brauchen einen Clan-Ober-Pascha.. kann das auch eine Frau..??
Wo finden wir nun einen Zahnarzt? Wo gibt es 3D-Röntgen und Zahnersatz.. bitte keine Kinderkrankenschwester, dann kann ich auch mitarbeiten als Praxishelferin.. LG mach bitte weiter, schade das dich keinr bezahlt.. Bravo versuch doch bei privat TV-Schweiz Sender oder You Tube.. dann hast eine eigene Waschmaschine..

 

Meine Antwort an Leidende:

Hallo, Dankke für Dein Kommentar.

Eigentlich sind die Gesetze so, dass auch ich bezahlt werden muss. Bisher verweigern die Zuständigen bis auf die Gerichte, das Gehalt.

 

Update3: 26. November 2015, 07.03 Uhr


Tetanus - Gefahr und der Zahnarzt - Nichtzahnärzte helfen aber meistens nicht

 

Auch wenn die Pluszahnärzte falsch abrechneten und nichts korrigieren wollten und sich nicht mehr meldeten, ist das Team also doch nur ein Möchtegern mit einem Haufen Minus. Per Impressum sind es keine Zahnärzte mehr, sondern Fantasten, die Arzt spielen.

 

Immerhin wurde im letzten Jahr korrekt darauf hingewiesen, dass der Patient einen noch vollen Tetanus-Schutz haben muss. Nur wenige Patienten wissen, dass man nur mit einem vollen Tetanus-Schutz sich zahnärztlich behandeln lassen darf. Doch den vielen anderen nicht-Zahnärzten ist das egal. Sie fantasieren lieber jahrelang was von Hartspann, Volkskrankheit Rücken und mehr oder wissen es nicht einmal.

 

Sie untersuchen nicht das Blut. Sie melden sich noch nicht einmal, weder der angebliche Internist und Hausarzt, dem man doch die Kassenzulassung auch entzogen hatte (Impressum) noch das Dominikus-Krankenhaus (hat noch alle Zulassungen).

 

Tetanus und Zahnarzt sind sich also spinnefeind - und ohne hohen Impfschutz darf der Zahnarzt eigentlich nicht mehr behandeln.

 

Auch andere Infektionen sollten zuvor oder gleichzeitig mit Antibiotika behandelt werden oder müssen prophylaktisch mit Antibiotika behandelt werden. Nur so kann man eigentlich ordentlich und sicher Patienten beim Zahnarzt behandeln. Darauf wies immerhin ein Zahnarzt hin. Es gibt daszu jedoch schon länger Fachveröffentlichungen zu dem Thema, das auch im Internet zu finden ist

 

Dringend weist jedoch Achtung Intelligence darauf hin, dass viele chirurgische und zahnärztliche Instrumente keinen hohen Qualitätsstandard mehr haben. Viele beinhalten eine Legierung aus Nickel, gegen das viele in Wahrheit allergisch-infektiös auch noch reagieren. Früher bestanden die Instrumente aus reinem Titan. Nickel ist jedoch vorab bei einem Allergologen austestbar.


Update4: 27. Januar 2016, 16.48 Uhr


Man spielt Zahnarzt und läßt zuvor Menschen entführen

 

Die Pluszahnärzte haben einen kritischen Teil im Eingang. Diese riesigen Zähne. Da denkt man durchaus, dass da Anfänger am Werke sind. Viele Zahntechniker hatten umgesattelt, auf den Beruf eines Zahnarztes und irgendwie gab es Gerüchte, Menschen in Düsseldorf werden als Testopfer in echt entführt und den Opfern nichts davon gesagt.

 

Interessanterweise gab es die Gerüchte, dass sie sich vor anderen niedergelassenen Praxen fürchteten. Man ließe mal lieber davon ab, man könnte ja auffliegen, so das Gequatsche der damaligen Täter. Es gab auch die Gerüchte, dass das Team dann Mikrofone und Wanzen und Gift in Zahnfüllungen und Kronen einsetzen täte. Darum ging es auch.

Zu den Tätern gehörten vor vielen Jahren angeblich auch die Pluszahnärzte der Graf-Adolf-Straße, die angeblich mit Psychiatern und sonstigen Mengele-Karadzic-Tätern zusammen arbeiten täten.

 

Patienten mit Teil-Amnesie erinnerten sich daran.

 

Immerhin empfahl ein angeblich echter Zahnarzt in einem offiziellen Termin, Tetanus und Antibiotika, doch die niedergelassenen anderen normalen Ärzte verweigerten die Hilfe. Es ist erstaunlich, dass die Zahnärzte, da in Wahrheit ein voller Tetanus-Schutz Pflicht ist, keine Impfung setzen dürfen, diese nicht rezeptieren und auch keine Antibiotika auf GKV rezeptieren, bevor mit einer Zahnbehandlung (auch normale Füllungen) angefangen wird.

 

Dann flog bekanntlich auf, dass Impressum entspricht nicht der normal-üblichen Angabepflicht. Und die Zahnärztin samt Chef meldeten sich nicht je wieder, obwohl sich beide melden wollten.

 

Es ging um Untersuchung und Behandlung. Und so rannten beide quasi davon, arbeiten noch beide in Düsseldorf, aber meldeten sich nicht mehr.

 

Abrechnungsbetrug flog auch noch auf. Überhaupt fantasieren ja Ärzte gerne, mit 50 benötigt man ein neues Gebiß, anstatt auf Zahnerhalt zu setzen. Chirurgen sind auch gerne so mit ihrem künstlichen Gelenkewahn, trotz Stammzellen und die Fähigkeit körpereigenes Knochenmaterial und mehr züchten zu können. Man könnte sagen, die Technik ist alter Hut, aber die Chirurgen und Zahntechnik-Freaks sind nun mal wie ein Dr. House.

 

Irgendwie besoffen, rumschnibbeln, rumraten, ohne vorheriges riesiges Blutbild, Bazillenstatus und ganz einfachen Heilmethoden. Es ist schon peinlich, wenn ein anderer Zahnarzt von spezieller Flüssigkeit wußte, die Karies (Infektionskrankheit!) wegpinselt, aber diese nur gerne bei Kindern anwendet, aber nicht bei Erwachsenen, sonst hätte der Zahnarzt ja nichts mehr zu tun und er wäre quasi arbeitslos.

 

Wer sich mal meine Zähne anschauen will, eine Zulassung hat, SGB VII, Unfallkasse, STGB-Gutachten, kann sich bei mir gerne melden.

 

Verbrechensaufklärung

Falls Sie mal so was geträumt haben sollten, ist der wahrscheinlich wegen KO Tropfen in echt passiert. Es gibt auch solche Verbrechen bei Schönheitschirurgen und es gibt noch 'nen Blasenkrebs-Team, das gerne Blasenkrebs erfinden. Und nen' Uterus nicht von einer Gebärmutter unterscheiden können und andere verwechselten einen gedeckten Apfelkuchen der Mutter mit einem Mutterkuchen der Gebärmutter.

 

Die Frauenarzt-Front ist auch teilweise übel abgedeckt. Angeblich ist Bundesgesundheitsminister Gröhe bestens im Bilde, große Ermittlungen gibt es anscheinend nur außerhalb NRW, aber nicht in Neuss und auch nicht in Düsseldorf oder Duisburg. Das BG Klinikum Bergmannsheil im Ruhrpott galt auch mal als Täter.

 

Es gibt noch folgende Teams: Man spielt Polizei, man spielt Krankenkasse, man spielt Eltern, man spielt das Nachtgericht wie in New York (RTL-Serie) im Amtsgericht. Jaja, "ich will doch nur spiel'n, ich tu doch nichts" war von einigen deren Hymne.

 

Da Starfotos in der Praxis der Pluszahnärzte hängen, ist unklar, ob Schauspieler vielleicht auch Opfer geworden sind, oder ob alle knülle an Narkosegas absichtlich oder fahrlässig geworden sind. Zusätzlich gelten internationale medizinische Studenten als Tatinvolvierte, dazu zählten auch Eierklauer aus dem Eierstock. Fachpresse und und ARD und ZDF kennen dies auch aus MK Ultra, Unternehmen Artichoke und mehr. damals ging es um militärische High-Tech Gesundheitsuntersuchungen. Für ein ARD-Tochterunternehmen "german united distributors GmbH", die im weltweiten Programmverkauf war, schrieb ich eine kurze Pressemitteilung vor etlichen Jahren. Anscheinend möchten die Studis und Pluszahnärzte und andere auch endlich mal berühmt werden, als Großarschloch der Nation.

 

Wie bei Akte X (bald wieder im Fernsehen mit Scully & Mulder) werden Bürger entführt. Heutzutage machen das anscheinend, auch dank KO Tropfen quasi jeder, der mal Arzt spielen will und andere schwängern will.

 

Es handelt sich also um eine Art Dr. Frankenstein, Experimente, die man sowieso aus Fernsehreportagen kennt und nur dumme Me-Too Verbrechen, ohne Interesse in Wahrheit heilen zu wollen. Und das bedeutet: Verlust der Approbation und in Wahrheit dann Strafverfahren und langjährige Haftstrafen. Denn wer nicht wirklich heilen will, ist doch nur ein oller Terrorist.

 

Lesetipps:

Update4 Düsseldorf: Assistenzärzte im Dominikus Krankenhaus keine Ärzte - Hausarzt auch oft nicht

Update8 Verbot ausländischer Ärzte & Gynäkologen verursachen Spätgebärende & Pille

Update4 Polizei Köln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behörde will Cannabis legalisieren


Update1 Weltgesundheitsbehörde : Frauenärzte müssen Pille gratis rezeptieren - ein NEIN ist verboten


Update5: 12. August 2017, 16.54 Uhr


Güteantrag an das Amtsgericht Düsseldorf. - wo ist das Geld denn nun hin ?


Amtsgericht Düsseldorf
Gütetermin-Antrag
Schadensersatz & Schmerzensgeld-Angelegenheit, eigentlich war es SGB VII aber es lief was schief
Cornelia Crämer gegen Pluszahnärzte

die Pluszahnärzte®
eine Marke der oral + venture AG

oral + venture AG
Berliner Allee 61
40212 Düsseldorf
Telefon: +49 211 86 32 71 90
Telefax: +49 211 86 32 71 99
E-Mail: info@oralventure.de
Homepage: www.oralventure.de

Vorstand
Dr. Thomas Grau

Aufsichtsrat
Dr. Oliver Maierhofer (Vorsitzender)
Carolin Reichert
Dr. Michael Willms

Handelsregisternummer
HRB 47620, Registergericht Düsseldorf

USt-IdNr.
DE226976738

Hiermit reiche ich einen Antrag zu einem Gütetermin ein, auch wegen BGB 197, Gesundheit und Eigentum wegen falscher Behandlungsweisen im Sinne von Kosten und schwarzem Zahn innerlich. Es geht mir primär, um erst einmal einen Gütetermin und Beiladung - vorab schriftliche Stellungnahme vorgerichtlich - der Ärztekammer für Zahnärzte. Es geht um falsche Behandlungskosten und eventuell falsche Behandlung. Ich war Falschbehandlungsopfer.

Ich bin noch immer SGB VII nicht untersuchte und nicht behandelte Neurologie und Kardiologie Patienten der VBG Aktenzeichen und weitere BGN-Sachen insgesamt

BGN L 77.034.907.261 (2009) und VBG: 040404-200002573599 (2004 + 2013) mehrfaches Passiv-Rauchvergiftungsopfer und Drogenopfer

Ich habe ein Problem, ich weiß das Jahr nicht mehr und die Rechnungen finde ich auch nicht. Die Problematik, die Pluszahnärzte sind nicht echt. Ich war dort Patientin und fand die zuerst toll. Dann recherchierte und die nahmen keine Stellung.

Die haben weder Zahnärztliche Kassenzulassung noch die Zulassung der Zahnärztekammer im Impressum. Beide sind Pflichtangaben inklusive die Aufsichtsbehörde und das Heilberufsgesetz als Pflichtangabe im Impressum.

Drogen und Psychopharmaka schädigen das Dentin, das ist auch durch die Fumarsäure bekannt. Das ist der psychoaktive Bestandteil der Psychopharmakons Seroquel. Ich bin Opfer von Psychopharmaka.

Nicht zugelassene Psychiater verweigerten  SGB VII Fachkliniken und Krankentransport dorthin. Aber die Psychiater hatten keine Zulassung. Es gab mehrfache Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft, die anscheinend mit Psychopharmaka selber KO gegangen sind. Psychopharmaka, die mehrfach verboten worden sind auch 2001 von der EU und Jahre zuvor von EU, Schengen, Vereinte Nationen und vom Bundesverfassungsgericht, sind immer noch auf dem Markt. Sogar auf dem Weg zum Gütetermin ins SG DUS mit der IKK big direkt gesund gab es ein Termin, verunfallte ich, sogar hier im Haus. Ich erwähnte dies direkt im Gerichtstermin.

Ich war auch 2009 trotz BGN Aktenzeichen nicht in eine SGB VII Fachklinik gefahren worden, auch nicht von die mir angeforderte Uniklinik vom Ordnungsamt gebracht worden, sondern in die Psychiatrie, LVR, Düsseldorf, die wie die Zahnärzte keinerlei Zulassung hat. Sie hatte nicht je eine. Laut Landesverfassung NRW ist sie mit dem Gemeindeverband Landschaftsverband Rheinland eine 18 Landesverfassungsgesetz NRW Absatz 2 nur für Museen und Denkmäler da, aber nicht je für Gesundheit. Das Innenministerium NRW ist für die LVR zuständig. Daraus erfand die LVR was Seelisches, was Psychisches.

Außerdem sind Privatkliniken, laut Krankenhausgesetz NRW § 2 Absatz 2 verboten, also Privatstationen sind in Krankenhäusern verboten.

2009 untersuchte eine Ärztin in der LVR Klinik, Düsseldorf, die ein ehemaliges KZ in Wahrheit ist, die nur eine Zulassung als Museum hat, meine Zähne im Rahmen des BGN Aktenzeichens, kassierte aber alles wild auf Barmer Kärtchen ab inklusive 10 Euro Zuzahlung in völliger Negierung des damals schon vorhandenen BGN-Aktenzeichen.

Ich war in einem Praktikum bei der Bäckerei Öhme verunfallt, die mich zudem nicht sozialrechtlich angemeldet hatte bei der GKV Barmer.

Eine Frau Hückelheim untersuchte mit einer Taschenlampe meine Zähne und hielt sie für okay. Sie gab sich als Psychiaterin aus.

Ich hatte schon in der Ambulanz, Eingang Haus 2, der LVR Klinik Düsseldorf (Klappse Grafenberg) um die Uniklinik Düsseldorf gebeten, die war mir verweigert worden. Es ging um Lungenprobleme durch Allergien in der Backstube und Verkaufsraum, evt. Intoxikation durch Drogengeldscheine (Kokain-Röllchen), Rückenprobleme und mehr. Später hustete die gesamte Station so wie ich. Die Uniklinik wurde mir verweigert, der Rest auch, die SGB VII Fachklinik wurde nicht informiert. Auch wurde mir ein Uniklinik Zahnarzt verweigert.

Später, da war ich dann draußen, ich meine, es war ab Dezember 2009, suchte ich wegen starken Beschwerden, vielleicht war es wegen Amnesie sogar erst 2010, die pluszahnärzte Graf-Adolf-Straße auf. Die haben 7 Tage die Woche auf, das war für mich als Notfall wichtig, weil ich ja dachte, die Hückelheim, auch wenn immer sie so befremdlich war, sei vielleicht doch echt, obwohl sie nur mit einer Taschenlampe in dem Arztraum 2D mich untersucht hatte. Da steht ein Tisch, Stühle und eine Behandlungsliege für ein EKG.

Ich war Opfer von Seroquel, das ja eh verboten worden war und Jahre zuvor hatte ich schon eine Patientenverfügung gegen sämtliche psychiatrische Behandlungen, doch meine Patientenrechte wurden mir trotz SGB V § 1 meine Eigenverantwortung und Eigenkompetenz verweigert, auch SGB VII. Das darf kein Arzt je verweigern, taten die aber.

Ich mußte trotz Nachreichung der SGB VII Aktenzeichen ca. 800 Euro an die Pluszahnärzte bezahlen. Ich bekam trotz Unfallversicherung kein Geld von den Zahnärzten zurück, die äußerten sich gar nicht oder es wurde die Post geklaut. Ein Antbiotikum mußte ich sogar selber bezahlen, Tetanus-Check wurde auch nicht gemacht.

Dann später fand ich heraus, die haben keine Zulassung. Deshalb beantrage ich hiermit die Rückzahlung von 800 Euro auf mein Girokonto bei der Commerzbank und ein angemessenes Schmerzensgeld. Inwieweit diese Kosten die pluszahnärzte sich dann von der LVR zurückholen, ist denen überlassen.

Achtung, im Haus hier gibt es massiven Postklau. Deshalb emailen Sie mit pdf-Anhängen oder faxen Sie bitte alles vorab. Ich bestätige immer alle Posteingänge, zur Not sieht man auch auf Twitter @conny_craemer bei welchem Posteingang ich bin. Manche Post ist erst einmal geklaut und dann liegt Eingangspost vom 07. Juli 2017 plötzlich unter dem 28. Juni 2017  oder sie kommt gar nicht erst an.

Ich bin wegen SGB2 dazu verpflichtet, alles zu tun, um aus SGB2 herauszukommen oder anteilig herauszukommen. Die LVR war schon einmal strafrechtlich beinahe verknackt worden. Es gab zahlreiche Aktenzeichen und Ermittlungsanordnungen durch das Justizministerium NRW seit 2006, wo ich viel dorthin ausgesagt hatte, an den Leitenden Oberstaatsanwalt der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf.

Aber es gab dann 2008 solche Sprüche der GSTA: "Wer gegen Terroristen aussagt,  landet in der Psychiatre", sodaß davon auszugehen ist, daß Entlaufene Staatsanwalt und Zahnarzt spielen.

Ich meine, ich war mal mit einigen Zahnärzten und anderen Personen im Rahmen von Trance-Triebtätern entführt. Mir ist das auch mehrfach passiert. Es hieß, ich sei Psychiaterin Schäfer, dann sei ich mal Zahnärztin und auch mal HNO im Heerdter gewesen. Es ging im weitesten Sinne um ZurWehme und Gert Postel Verbrechen. Der gab sich als Arzt aus, als Psychiater und war nur Postbote. Er arbeitete in psychiatrischen Kliniken.

Hier geht es also um die Rückzahlung meiner privaten selber getragenen Kosten und ein angemessenes Schmerzensgeld. Eine Kopie erhalten die Barmer und die IKK BIG und die VBG und die BGN.

Ich mußte bei den pluszahnärzten unten beim Empfang eine Unterschrift leisten für eine Fremdabrechnungsanbieter. Der ist jedoch laut Bundessozialgericht verboten.

Das Bundessozialgericht entschied am 10.12.2008, dass ein Krankenhaus Daten gesetzlich versicherter Patienten nicht an eine Abrechnungsstelle weitergeben darf und mithin die Kassenärztliche Vereinigung die Bezahlung der abgerechneten ärztlichen Leistungen grundsätzlich verweigern darf (BSG, Urteil vom 10.12.2008 - Az. B 6 KA 37/07 R).

Dasselbe gilt auch für Praxis-Ärzte. Ich wußte das bei Unterzeichnung auch nicht. Das Verbot gilt nach wie vor, weil der Gesetzgeber die von Gerichten gewünschten Änderungen, um Abrechnungsfirmen zu erlauben, doch nicht erlaubt hatte.

Laut ZGH § 1 Absatz 4, ist der Zahnarztberuf kein gewerblicher Beruf.  Aber das Unternehmen ist eine AG und hat keine Zahnarzterlaubnis im Impressum. In Absatz 5 gehören die folgenden Leistungen "Erstellen von Plaque-Indizes, Erstellung von Blutungs-Indizes, Kariesrisikobestimmung" zum normalen Beruf.

Ich hatte starken unterschiedlichen Bazillenbefall, Antibiotika mußte ich privat bezahlen, ein Teil vom Schneidezahn war fast ganz hinten weg und viele weitere Schäden, die dafür sprechen, daß ich eigentlich 2009 in der Psychiatrie total hochinfektiös war. Ich war auch lungenkrank, vorher nicht. Mir ging es schlecht wie eine Supersepsis damals, 2004 auch.

Auch 2004 ging es u.a. um arbeitsrechtliche Probleme. 2013 vermutete die VBG dieselben Täter bei einem Überfall hier zu Hause oder dieselbe Tätergruppe wie die von 2004.

2001 gab es die EU-Gesetzgebung zur anti-Drogen und anti-psychotrope/anti-psychoaktive Mittel, sie gelten nicht als Heilmittel. Das Bundesverfassungsgericht entschied Jahre zuvor auch so.

EU Gericht

http://curia.europa.eu/juris/document/document.jsf?text=&docid=154827&pageIndex=0&doclang=DE&mode=req&dir=&occ=first&part=1

Aus diesen Gründen hat der Gerichtshof (Vierte Kammer) für Recht erkannt:

Art. 1 Nr. 2 Buchst. b der Richtlinie 2001/83/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. November 2001 zur Schaffung eines Gemeinschaftskodexes für Humanarzneimittel in der durch die Richtlinie 2004/27/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 geänderten Fassung ist dahin auszulegen, dass davon Stoffe wie die in den Ausgangsverfahren in Rede stehenden nicht erfasst werden, deren Wirkungen sich auf eine schlichte Beeinflussung der physiologischen Funktionen beschränken, ohne dass sie geeignet wären, der menschlichen Gesundheit unmittelbar oder mittelbar zuträglich zu sein, die nur konsumiert werden, um einen Rauschzustand hervorzurufen, und die dabei gesundheitsschädlich sind.

 

[und weiter oben steht]

 

14      Die besagten synthetischen Cannabinoide waren von der Pharmaindustrie in vorexperimentellen Studien getestet worden. Die Testreihen wurden bereits in der ersten experimentell-pharmakologischen Phase abgebrochen, da die gesundheitlichen Effekte, die man sich von diesen Stoffen versprach, nicht erzielt werden konnten und erhebliche Nebenwirkungen aufgrund der psychoaktiven Wirksamkeit der Stoffe zu erwarten waren.

...

24      Der Bundesgerichtshof hat beschlossen, die Verfahren auszusetzen und dem Gerichtshof jeweils folgende Frage zur Vorabentscheidung vorzulegen:

Ist Art. 1 Nr. 2 Buchst. b der Richtlinie 2001/83 dahin auszulegen, dass Stoffe oder Stoffzusammensetzungen im Sinne dieser Vorschrift, die die menschlichen physiologischen Funktionen lediglich beeinflussen – also nicht wiederherstellen oder korrigieren –, nur dann als Arzneimittel anzusehen sind, wenn sie einen therapeutischen Nutzen haben oder jedenfalls eine Beeinflussung der körperlichen Funktionen zum Positiven hin bewirken? Fallen mithin Stoffe oder Stoffzusammensetzungen, die allein wegen ihrer – einen Rauschzustand hervorrufenden – psychoaktiven Wirkungen konsumiert werden und dabei einen jedenfalls gesundheitsgefährdenden Effekt haben, nicht unter den Arzneimittelbegriff der Richtlinie 2001/83 .. [zu erlauben ]

 

Das Bundesverfassungsgericht entschied Jahre zuvor über Cannabis und psychotrope Stoffe, das auch weltweit verboten ist von Vereinte Nationen, EU, Schengen und Deutschland.

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/1994/03/ls19940309_2bvl004392.html?nn=5399840

(...)

a4) Die von der Bundesrepublik Deutschland ratifizierten Übereinkommen der Vereinten Nationen über Suchtstoffe und psychotrope Stoffe sowie das sich im Ratifizierungsverfahren befindliche Wiener Suchtstoffabkommen von 1988 begründeten die Verpflichtung der Vertragsstaaten, den unerlaubten Besitz und Gebrauch von und den Handel mit Drogen zu sanktionieren. Hiervon würden auch die Cannabisprodukte erfaßt. Auch das Schengener Zusatzübereinkommen verpflichte die Mitgliedstaaten zu strafrechtlichen Sanktionen gegen unerlaubten Rauschgifthandel, -besitz und -gebrauch, insbesondere auch bei Cannabisprodukten. Eine Legalisierung von weichen Drogen widerspräche daher internationalem Recht.

Auszug-Ende

Ich war Drogenopfer der "Klappse Grafenberg" und später anderen verrückten Personen, die sich als Psychiater bzw. Arzt ausgaben. Psychopharmaka sind alle psychotrop, psychoaktiv. Ritalin ist in Wahrheit Crystal Meth, Seroquel eine Art Heroin-Koks-Gemisch-mit-Fumarsäure-Gift

Hier geht es NUR erst einmal um den Zahnarzt.

Meine Kontoverbindung lautet:

Kontoinhaber: Cornelia Crämer

                        IBAN: DE56300800000366895200

                        BIC: DRESDEFF300

                        Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)

Ich bezog damals auch SGB2, weil die Arbeitgeber nicht bezahlten - die SGB VII auch nicht. Eine der Zahnärztinnen galt jedoch Jahre zuvor bereits von ihrem späteren Ehemann (ein Neurologe) weggeknallt. Sie war sein Opfer, das wußte ich, auch zufällig, beim Durchforsten der Zahnarztwebseite mal. Er galt mal als nicht je echt und ein "Gert Postel".

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update55 Survival in Düsseldorf - Wohnungseigentümergemeinschaft Mieter Legionellen Hausmeister

Update26 Schön Klinik Düsseldorf & Bayerische Beamtenversicherung keine PKV Zulassung

Update3 GKV Siemens BKK - die Krankenkasse NICHT geöffnet & deren Call Center