Update4 Euthanasie - wie in Nazi Deutschland in der BRD dank Maas & Woerner & 07051945 - Auslaender lieben Psychiatrien & Folter

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 10. Nov. 2015., 04:49:17 Stunden

aktuelle Leserzahl : 15431

  
Conny Craemer's Info

Da hat sich der Bundestag der Bundesrepublik Deutschland ein echtes faules Ei ins Nest gelegt. Der ambulant arbeitende Psychiater Dr. Moslener, Düsseldorf, hielt den Bundestag in einem Gutachten an das Amtsgericht Düsseldorf für eine Psychose. Der Bundestag sitzt bekanntlich im Gebäude namens Reichstag. Wer an die Echtheit des Bundestags glauben täte, sei psychotisch, realitätsfremd. Der Bundestag hat letzte Woche die Euthanasie im Rahmen eines Gesetzesentwurfs geplant. Der Arzt soll mit dem Patienten im Rahmen der Berufsfreiheit des Berufes namens Arzt Entscheidungsfreiheit haben, Patienten zu töten. Nun weiß Achtung Intelligence, dass die meisten Ärzte jedoch unwertes Leben sind, keine Ahnung vom neuesten Stand der Dinge namens medizinische High Tech, Homöopathie und Diagnosemittel haben, meist quacksalberische Analphabeten schon immer waren, grundsätzlich gerne die Gesetze brechen und sie gerne Gott in Weiß spielen. Und die Juden meckern noch nicht einmal, der Rest applaudiert. Somit hatte der Psychiater Recht, der Bundestag ist doch nur eine Reichsgrütze des Nazi Deutschlands vom Österreicher Adolf Hitler und Achtung Intelligence zitiert den völlig bewahnten Bundestag. Update1: 29. April 2016 Der kleine psychotische Heiko, sonst bekannt als Bundesjustizminister, der gerne alle hintergeht, aktuell mit seiner Schauspielerin Natalia Wörner (Lookalike von einer Psychotherapeutin) in der Presse, die eigentlich eher noch immer ihre Fernsehfilmrolle "Die Diplomatin" spielt, kaspert sich mit der Berliner Drogenbande wieder eines ab. Für den gibt es ja nur psychisch Kranke. Echte Verbrecher hat es nicht je gegeben. Ja und so läuft der Dandy dann auch herum. Wie aus einer Zeit von vor 90 Jahren. Ohne Heroin in der Schokolade kann er nicht leben. Gesundheit will er nicht wahrhaben, er will nur Drogen, und gerne international verschweigen, dass es echte Verbrecher und Terroristen in der BRD gibt. Er arschte ja auch den französischen Präsidenten in Bezug auf Bataclan an. Ganz schön terroristisch und so wirkt der Heiko doch nur wie ein Junkie aus der Irren-Offensive. Hauptsache Drogen, denn es sind immer alles nur Kranke. Die Natalia Wörner kann gerne ihr Engagement nun sein lassen. Der Heiko braucht die Lookalike-Frau. Update2: 03. Mai 2016  Eigentlich sind die beiden doch so herrlich langweilig. Der Dandy Heiko Maas, der anscheinend seinen Catwalk-Gang bei "Drama-Baby-Drama" gelernt hat, und diese Schauspielerin Natalia, Natalie, auf jeden Fall eine Schauspielerin, die so heißt wie der ehemalige NATO Chef Wörner. Die beiden sind eine lange eingetütete Affäre. Natürlich wurde schon so vor zig Jahren in 10 Js 262/06 darüber ausgesagt. Es gab weitere Aktenzeichen. Ja, die beiden stehen auf Psychiatrie und Holocaust-Verbrechen. Sie wirken so jüdisch-dumm. Kein Wunder, dass der Heiko die Psychiatrie so mag und jeden für psychisch krank hält. Update3: 07. Mai 2016 Heute 1945 hat die Wehrmacht des Deutschen Reichs bedingungslos kapituliert, lernt man in Schulbüchern. Darauf rotzte das Bundesverfassungsgericht mehrfach vor einigen Jahren schon und seien wir mal ehrlich, was hatten wir Deutschen mit dem Österreicher Adolf Hitler zu tun, der aus Braunau kam. Der war so echt rechtswidrig dann Herrscher im Deutschen Reich und Österreich war mit dem Deutschen Reich eingemeindet worden. Und die Juden mögen noch immer Psychiatrie samt Psychopharmaka, besonders die Hollywood-Juden wie der Spielberg. Update4: 08. Mai 2019  Na kapituliert hat ja keiner, die Fetischszene der KZ-Mafia und Folterfreaks und die sonst allseits bekannte Gratis SM-Bordellszene sind zu groß, deshalb hat sich nichts je wirklich geändert. AusländerINNER sind noch immer gerne Scheißkack und lieben Stinkie Zigaretten und Drogen, der Rest ist gerne Ekelpäderast.


Die EU hatte bereits 2001 alle Psychopharmaka verboten - das ist Deutschland aber egal

 

Die EU hatte übrigens 2001 bereits sämtlich psychotrope und psychoaktive Arzneimittel verboten. Denn ein Heilmittel sind Psychopharmaka nun mal echt nicht. Update7 EU Seit 2001 Psychopharmaka verboten & Düsseldorf & Amtsapotheke & Meuterei  Dank zahlreicher Berichterstattungen in der Presse, die die Toiletten des Bundestags öfter mal getestet haben, flog auf: Politiker sind Junkies. Das ist dann logisch, dass die Machthaberzentrale auf dem ehemaligen Todesstreifen zwischen DDR und BRD sich weiterhin zudröhnen lassen will . Und deshalb stehen die suizidalen Politiker auch auf Euthanasie.

 

So echt gewählt waren die Abgeordneten übrigens nicht. Das Bundesverfassungsgericht hatte den Fraktionswahn nämlich verboten. Denn Politiker sind Repräsentanten des Volkes, aber nicht einer Partei. Aber das wollen die Politiker nicht wahrhaben. Sie sind gerne psychotisch, also realitätsfremd.

 


Der Bundestag ist nicht einsichtsfähig und realitätsfremd

 

An 06. Dezember 2013 erklärte die Presseabteilung des Bundesverfassungsgerichts bereits folgende Passage:



1. Im Wege der Verfassungsbeschwerde können nur Akte der öffentlichen
Gewalt angegriffen werden (Art. 93 Abs. 1 Nr. 4a GG, § 90 Abs. 1
BVerfGG).
An einem solchen Akt fehlt es hier. Mit der Durchführung einer
Abstimmung über einen Koalitionsvertrag unter ihren Mitgliedern übt die
SPD keine öffentliche Gewalt aus. Öffentliche Gewalt ist vornehmlich der
Staat in seiner Einheit, repräsentiert durch irgendein Organ. Parteien
sind nicht Teil des Staates
. Sie wirken in den Bereich der Staatlichkeit
lediglich hinein, ohne ihm anzugehören.

Streng erklärten die Richter die Urteilsfindung von - 2 BvQ 55/13 - , an die sich die Parteien trotzdem nicht hielten:



Mit der Durchführung einer Abstimmung über einen Koalitionsvertrag unter ihren Mitgliedern in Erfüllung dieser öffentlichen Aufgabe übt die SPD jedoch nicht zugleich auch öffentliche Gewalt im Sinne von Art. 93 Abs. 1 Nr. 4a GG, § 90 Abs. 1 BVerfGG aus. Öffentliche Gewalt ist vornehmlich der Staat in seiner Einheit, repräsentiert durch irgendein Organ (vgl. BVerfGE 4, 27 <30>; s. auch BVerfGE 22, 293 <295>; 58, 1 <27>).

6

Parteien sind nicht Teil des Staates (vgl. BVerfGE 85, 264 <287 f.>; 107, 339 <361>; 121, 30 <53>). Zwar kommt ihnen aufgrund ihrer spezifischen verfassungsrechtlich abgesicherten Vermittlungsfunktion zwischen Staat und Gesellschaft eine besondere Stellung zu; sie wirken in den Bereich der Staatlichkeit aber lediglich hinein, ohne ihm anzugehören (vgl. BVerfGE 20, 56 <100 f.>; 73, 40 <85>; 85, 264 <287>; 121, 30 <53>).

Auszug-Ende

 

Ärzte sind auch nur dumme Junkies - die sollen über Euthanasie entscheiden - die eigene?


Dass Ärzte Junkies sind, ist auch nichts Neues. Viele wollten doch nur den Job haben, um direkt nahe an den Drogen und Betäubungsmittel sein zu können, die sich selber dank großem Medikamentenschranks verabreichen. Einige ambulante Psychiater haben riesige Wandschränke voll davon. Update1 Bochum BG Klinik Bergmannsheil : Ärzte sind oft Propofol Junkies & dumm



Die Ärzte, die sich gerne als Götter in Weiß ansehen, rezeptierten Ritalin, das identisch ist mit Crystal Meth und rezeptieren Heroin, dass in Fachsprache Diacetymorphin bzw. Diamorphin heißt. Die Patienten sollen gefälligst genau solch ein Junkie werden, wie der suchtverrückte Arzt, der meint Gott in Weiß, sein ein Drogendealer. Update2 Polizei Köln in SAT1 Sendung Auf Streife : Ritalin ist Speed & Psychiatrie

 

Die Drogenkartelle sind feige Memmen

 

Peinlich ist, den riesigen echten internationalen Drogenkartellen ist das alles scheißegal. Sie lassen sich von den Pharmaunternehmen den eigenen Drogenmarkt kaputt machen. Bei den Drogenkartellen heißt es Cash, bei den Arzt reicht das Rezept, die Krankenkasse, die Solidargemeinschaft bezahlt. Man hat gerne Dauerkranke, da verdient ein Arzt gutes Geld mit den Süchtigen. Und die schlecht behandelnden Ärzte sollen über den Tod von Patienten entscheiden.


Natürlich sind andere Analphabeten so blöd und halten Drugs (Drogen) für Heilmittel, weil es in Deutschland doch auch immer Drogen in Drogeriemärkten (Rossmann, dm etc) gegeben hat. Aber das sind eigentlich eher Putzmittel, Hausmittelchen, Salben und Cremes gewesen.


Vor fast 100 Jahren gab es echte Drogen dort mal zu kaufen, genauso wie echtes Heroin in Schokolade. Die wurde heutzutage ersetzt durch die Fumarsäure. Die ist aber der aktive Bestandteil des Psychopharmakons Seroquel (also nicht das Quetiapin - als aktive Substanz).
Update1 Seroquel = Fumarsäure Psychopharmaka in Zucker & Farbe & EU 

 


Und das Zeugs ist ja eigentlich so echt offiziell von der EU als Arzneimittel verboten worden. Somit sind wir in Deutschland da, wo wir bereits vor Hitler waren, also 1920ff.

 

Hauptsache Drogen, man ist gerne wie ein Rockstar so tolle zugedröhnt und lässt sich gerne wie ein Michael Jackson vom eigenen Arzt in den Tod ficken. Der Doc wurde in den USA strafrechtlich verurteilt. In Deutschland würde man ihm die Füße küssen.

 

Ärzte haben kein Heilinteresse

 

Somit stellt man fest, die Ärzte haben kein Heilinteresse und sind somit nicht kassenfähig. Sie wollen nur ihren eigenen persönlichen Heilauftragswahn mit Errettungswahn durchsetzen. Echte Fachkenntnisse haben die wenigsten. Viele fliegen dann auf, nicht je ein echter Arzt gewesen zu sein.

 

Conny Crämer von Achtung Intelligence zitiert eine gewichtige Passage des Bundestags und verlinkt  zu weiteren News, mit allen wichtigen Gesetzen und EU-Urteilen. Hitler hat eigentlich auch nur  nicht heilbare Kranke auf deren Wusch hin töten lassen wollen. Natürlich dichteten Psychiater und andere, die kein Heilinteresse hatten, schon damals sich ihre eigene Mordserie zurecht. Das führte dann zum 2. Weltkrieg.

 

Auszug aus dem Bundestag

 

Seite 3

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/053/1805374.pdf

(...)

In den Fällen von irreversibel zum Tode führenden Erkrankungen können Entschei-

dungen im Hinblick auf das Lebensende nur im Rahmen eines zwischen Arzt und

Patient bestehenden Vertrauensverhältnisses und in Ausübung der nach Artikel 12

Absatz 1 Satz 2 des Grundgesetzes gewährleisteten Berufsausübungsfreiheit der

Ärzte sowie der ärztlichen Gewissensfreiheit gemäß Artikel 4 Absatz 1 des

Grundgesetzes in angemessener Weise getroffen werden. Die behandelnden Ärzte

können aufgrund ihrer zum Teil sehr langen und intensiven Begleitung der jewei-

ligen Patienten am ehesten beurteilen, was im konkreten Einzelfall medizinisch

angezeigt und in Würdigung der Gesamtsituation des Patienten zu verantworten

ist.

Bereits mit der Einführung der Patientenverfügung wurde dem Bedürfnis nach

mehr Patientenautonomie Rechnung getragen

 

Auszug-Ende

 

Auch an Patientenverfügungen scheitert es übrigens Ärzte wollen ihren eigenen Willen durchsetzen. Sie wollen gar kein Fachwissen haben, sie quacksalbern und das ist entgegen des Sozialgesetzbuches.


Das Sozialgesetzbuch SGB konträr zum Gesetzesentwurf im BGB

 

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/BJNR024820988.html

§ 1 Solidarität und Eigenverantwortung GKV im SGB

Die Krankenversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern. Das umfasst auch die Förderung der gesundheitlichen Eigenkompetenz und Eigenverantwortung der Versicherten

 

Auszug-Ende

 

Heilung ist Pflicht. Mit der heutigen Technik ist das möglich.

 

Aber dafür sind die meisten Ärzte zu blöd, oder sie sind keine Ärzte, sondern nur psychotische Personen, die meinen Drogen könnten heilen oder sie seien in der Lage, als Junkie heilen zu dürfen.

 

Realitätsfremde Ärzte wiederum erhalten normalerweise automatisch ein lebenslanges Berufsverbot. Das erklärten Fachleute des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Junkies dürfen wie Alkies auch kein Auto fahren.

 

 

SGB V § 135a Verpflichtung zur Qualitätssicherung

(1) Die Leistungserbringer sind zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität der von ihnen erbrachten Leistungen verpflichtet. Die Leistungen müssen dem jeweiligen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechen und in der fachlich gebotenen Qualität erbracht werden.


SGB V § 107 Krankenhäuser, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen

(1) Krankenhäuser im Sinne dieses Gesetzbuchs sind Einrichtungen, die
1.
der Krankenhausbehandlung oder Geburtshilfe dienen,
2.
fachlich-medizinisch unter ständiger ärztlicher Leitung stehen, über ausreichende, ihrem Versorgungsauftrag entsprechende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten verfügen und nach wissenschaftlich anerkannten Methoden arbeiten,
3.
mit Hilfe von jederzeit verfügbarem ärztlichem, Pflege-, Funktions- und medizinisch-technischem Personal darauf eingerichtet sind, vorwiegend durch ärztliche und pflegerische Hilfeleistung Krankheiten der Patienten zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten, Krankheitsbeschwerden zu lindern oder Geburtshilfe zu leisten,
und in denen
4.
die Patienten untergebracht und verpflegt werden können.


Auszug-Ende

 

Krankenhaus muss heilen, lindern und verpflegen können - sonst ist es keines

 

Kann ein Krankenhaus keine Erkrankungen erkennen, heilen, lindern oder lecker verpflegen können, ist es laut Sozialgesetzbuch (GKV, BKK etc) kein zulassungsfähiges Krankenhaus, der Arzt kein Arzt und somit ist die Euthanasie verboten.

 

Es gibt in Zeiten von High Tech, Homöopathie, Blutwäsche, High Tech Hygiene, Top Hausmittelchen, Wellness, Lymphdrainagen-Massagen, eigene Knochenzüchtung und mehr, nun mal keine unheilbare Erkrankungen. Denn irgendwo ist immer ein Kraut gewachsen - zur Not guckt man im Internet nach. Manchmal können sogar Maden helfen.

 

Auszug aus dem Gesetzesentwurf

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/053/1805374.pdf

(Seite 5)

      Artikel 1
Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuches [BGB, nicht SGB]

Abschnitt 4

Selbstbestimmung des Patienten

§ 1921a
Ärztlich begleitete Lebensbeendigung
(1)
Ein volljähriger und einwilligungsfähiger Patient, dessen unheilbare Erkrankung unumkehrbar zum Tod führt, kann zur Abwendung eines krankheitsbedingten Leidens die Hilfestellung eines Arztes bei der selbst vollzogenen Beendigung seines Lebens in Anspruch nehmen.
(2)
Eine Hilfestellung des Arztes nach Absatz 1 darf nur erfolgen, wenn der Patient dies ernsthaft und endgültig wünscht, eine ärztliche Beratung des Patienten über andere Behandlungsmöglichkeiten und über
die Durchführung der Suizidassistenz stattgefunden hat, die Unumkehrbarkeit des Krankheitsverlaufs sowie
die Wahrscheinlichkeit des Todes medizinisch festgestellt und ebenso wie der Patientenwunsch und die Einwilligungsfähigkeit des Patienten durch einen zweiten Arzt bestätigt wurde.
(3)
Die Hilfestellung des Arztes ist freiwillig.

Auszug-Ende

 

 

Das Bürgerliche Gesetzbuch ist nur für komplett privat versicherte Menschen. Das SGB, also die gesetzliche Krankenversicherung, ist kein Teil des BGB. Das BGB stammt aus dem Jahr 1896. Es ist eigentlich nicht rechtskräft, weil es noch immer - im Gegensatz zum SGB und anderen Gesetzen noch immer das alte Ausfertigungsdatum von 1896 enthält.

 

Das war jedoch mal verboten worden, irgendein Deutsches Reichsgesetz, aus den Zeiten von Bismarck noch im alten historischen Ausfertigungsdatum zu belassen, weil es mit der Bundesrepublik Deutschland nichts zu tun hat.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/BJNR001950896.html

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

 

BGB

Ausfertigungsdatum: 18.08.1896

Vollzitat:

"Bürgerliches Gesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Januar 2002 (BGBl. I S. 42, 2909; 2003 I S. 738), das zuletzt durch Artikel 16 des Gesetzes vom 29. Juni 2015 (BGBl. I S. 1042) geändert worden ist"

 

Auszug-Ende

 

Verfassungsrechtlich hatte mal das Bundesverfassungsgericht entschieden, nur Gesetze aus der Zeit der BRD (Datum ändern im Ausfertigungsdatumsfeld) sind Gesetze der Bundesrepublik, alles andere sind Fremdstaaten. Das SGB, auch aus den Zeiten von Bismarck (siehe oben), wurde übrigens auch geändert. Es gibt zahlreiche erloschene Gesetze, was der Bundestag nicht wahrhaben will.

 

Dazu gehören die Gewerbesteuergesetz, das Einkommensteuergesetz, das Heilpraktikergesetz und viele andere mehr. Und somit hatte der Psychiater Moslener Recht. Der Bundestag ist eine Psychose. Etwas total Realitätsfremdes.

 

Lesetipps

Euthanasie-Versuche & Holocaust in der Psychiatrie - Mollath passiert jeden Tag


Update1 Euthanasie bei ARD Plasberg & hart aber fair & Erkenntnisse

 Update1: 29. April 2016, 12.28 Uhr


Gesetzesnovelle weil Strafgerichte feige sind - und die BRD Verbrecher nicht wahrhaben will

 

Man lügt gerne in der Drogen- und Verbrecher- und Puff-Stadt Berlin. Mehr als eine verblödete Fickstadt mit Syphilis und Drogen war die einstige Mauerstadt eh nicht. Die Bundesregierung lügt eh international herum. Sie spielt nur BRD. Das tun Junkies so.

 Die können ohne ihren Drogencocktail nicht leben. Sie leben in einer Dauerpsychose, die also chronifiziert ist. Sie wollen nicht wahrhaben, dass es echte Verbrecher gibt, die Strafgerichte faul sind, Staatsanwälte Pflichtverteidiger mit einem gesetzlichen Betreuer verwechseln, weil viele Behördenmitarbeiter Analphabeten sind.

 

Sie wollen echte Gesetze nicht wahrhaben. Sie wollen endlich ihre eigene Fantasie ausleben, sie spielen alle nur eine Rolle, deshalb unterschreibt auch nirgendwo einer, denn alles sei maschinell erstellt. Der Richter ist ein Androide, hat es auch nicht je gegeben so was.

 

Noch mal

 

 

https://www.gesetze-im-internet.de/psychthg/__1.html
(3) Ausübung von Psychotherapie im Sinne dieses Gesetzes ist jede mittels wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist. Im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung ist eine somatische Abklärung herbeizuführen.

Zur Ausübung von Psychotherapie gehören nicht psychologische Tätigkeiten, die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben.
Auszug-Ende

Psychische Erkrankungen oder die Andichtung solcher, gelten immer als Unfall und Körperverletzung auf den angeblich psychisch Erkrankten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialpsychiatrie

 

Sozialpsychiatrie

Die Sozialpsychiatrie ist eine Arbeits- und Betrachtungsweise innerhalb der Psychiatrie, die besonders die sozialen Ursachen von psychischen Störungen in den Vordergrund der Betrachtung rückt und insofern als sozialmedizinischer Zweig der Psychiatrie aufzufassen ist.[1] Die sozialen Bezüge und die familiären und gesellschaftlichen Bedingungen der Patienten werden gleichberechtigt neben den sonst üblichen medizinischen Aufmerksamkeitsschwerpunkten bewertet. Neben diesen körperlichen, neurologischen und psychischen Aspekten wird so dem sozialen Umfeld eine besondere Bedeutung zugewiesen und gilt als ursächlicher Auslöser für viele Störungen.

Auszug-Ende

 

Die EU hatte bereits 2001 sämtliche Psychopharmaka verboten, da diese alle drogenidentisch sind. Dazu zählen alle Mittel und Substanzen, die psychoaktiv und psychotrop wirken.
Update8 EU Seit 2001 Psychopharmaka verboten & Amtsapotheke & Meuterei & Fernsehen

 

Nun wollen die Berliner Bundesregierungsfreaks aber meinen wollen, es gäbe psychisch kranke Straftäter. Das heißt die Bundesregierung hat sich bereits des Angriffs auf Menschen damit schuldig gemacht.

 

Die gibt es ja echt nicht, psychisch Kranke, die einen Seelenklempner benötigen. Keine Heilung möglich, gibt es auch nicht. Die Psyche ist nicht körpereigen. Was es im Körper nicht gibt, darf auch kein Arzt behandeln.

 

Nun diese Faselei und in Wahrheit Völkermord-Bande vom Heiko

 

https://www.juris.de/jportal/portal/t/klc/page/homerl.psml?nid=jnachr-JUNA160400931&cmsuri=/juris/de/nachrichten/zeigenachricht.jsp

Gericht/Institution: BMJV
Erscheinungsdatum: 29.04.2016
Quelle: juris Logo

Mehr Verhältnismäßigkeit bei Unterbringung psychisch kranker Straftäter

Der Bundestag hat am 28.04.2016 in 2. und 3. Lesung das vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) vorgelegte Gesetz zur Novellierung des Rechts der Unterbringung beschlossen.

Mit dem "Gesetz zur Novellierung des Rechts der Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus nach § 63 StGB und zur Änderung anderer Vorschriften" soll dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz bei Unterbringungen stärker zur Wirkung verholfen werden. In den letzten Jahren war ein kontinuierlicher Anstieg der Zahl der nach § 63 StGB untergebrachten Personen und vor allem der Dauer ihrer Unterbringung zu verzeichnen, ohne dass es Belege für einen parallelen Anstieg der Gefährlichkeit der Untergebrachten gab. Um dem Verhältnismäßigkeitsgrundsatz besser gerecht zu werden, hat das BMJV zunächst eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe eingerichtet und anschließend anhand der Vorschläge der Arbeitsgruppe einen Gesetzentwurf erarbeitet. Der Deutsche Bundestag hat den entsprechenden Regierungsentwurf ohne Änderungen beschlossen.

Konkret sieht das Gesetz insbesondere folgende Änderungen vor:

1. Konkretisierung der Anordnungsvoraussetzungen nach § 63 StGB, insbesondere

• Anhebung der Voraussetzungen, soweit Taten drohen, durch die nur wirtschaftlicher Schaden entsteht.

• Konkretisierung der Voraussetzungen, soweit Taten drohen, durch welche die Opfer seelisch oder körperlich geschädigt oder gefährdet werden.

• Normierung der Anforderungen, wenn ausnahmsweise aus nicht erheblichen Anlasstaten auf die Gefahr erheblicher Taten geschlossen wird.

2. Konkretisierung der Anforderungen an die Fortdauer der Unterbringung über sechs und zehn Jahre hinaus nach § 67d Abs. 6 StGB, insbesondere

• Fortdauer über sechs Jahre grundsätzlich nur noch, wenn Taten drohen, durch die die Opfer körperlich oder seelisch schwer geschädigt werden oder in die Gefahr einer schweren seelischen oder körperlichen Schädigung gebracht werden; insbesondere die Gefahr rein wirtschaftlicher Schäden reicht für eine Fortdauer in der Regel nicht mehr.

• Fortdauer über zehn Jahre nur noch – wie bei der Sicherungsverwahrung – bei der Gefahr von Taten, durch welche die Opfer seelisch oder körperlich schwer geschädigt werden.

3. Ausbau der prozessualen Sicherungen zur Vermeidung unverhältnismäßig langer Unterbringungen in § 463 Abs. 4 und 6 StPO

• Konkretisierung der Anforderungen an die jährlichen gutachterlichen Stellungnahmen der Klinik.

• Erhöhung der Frequenz für externe Gutachten von fünf auf drei Jahre und für Unterbringungen ab sechs Jahren auf zwei Jahre.

• Pflicht zum Wechsel der externen Gutachter: Gutachter soll grundsätzlich nicht das letzte vorangegangene externe Gutachten im Erkenntnis- oder Vollstreckungsverfahren erstellt haben.

• Klarstellung, dass mit der Begutachtung nur solche ärztlichen oder psychologischen Sachverständigen beauftragt werden sollen, die über forensisch-psychiatrische Sachkunde und Erfahrung verfügen.

• Zwingende mündliche Anhörung des Untergebrachten vor jeder Entscheidung, in der es um die Fortdauer bzw. Beendigung der Unterbringung geht, also auch bei der Entscheidung über die Erledigung der Unterbringung.

4. Weitere Regelung im Recht der freiheitsentziehenden Maßregeln der Besserung und Sicherung:

• In Umsetzung eines Urteils des BVerfG soll in Härtefallen die Zeit des Vollzugs der Maßregel auch auf eine "verfahrensfremde", also in einem anderen Verfahren angeordnete Freiheitsstrafe möglich sein.

• Für die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt nach § 64 StGB soll klargestellt werden, dass sie in Fällen, in denen sich die Unterbringungszeit wegen der gleichzeitigen Verhängung einer Freiheitsstrafe verlängert, eine Unterbringung auch dann erfolgen kann, wenn die Behandlung des Untergebrachten voraussichtlich mehr als zwei Jahre dauern wird.

Nach den Ausführungen von Heiko Maas soll das Gesetz dafür sorgen, dass Betroffene besser vor unverhältnismäßigen und unverhältnismäßig langen Unterbringungen geschützt sind, ohne dass das Sicherheitsinteresse der Allgemeinheit aus den Augen verloren wird. Lebenslange Unterbringungen sollen zwar nach wie vor möglich sein, aber nur noch in wirklich schweren Fällen. Personen, bei denen lediglich das Risiko von Straftaten mit geringem wirtschaftlichen Schaden besteht, sollen nicht im Maßregelvollzug untergebracht werden. Unterbringungen nach § 63 StGB sollen künftig engmaschiger durch fachliche Gutachten auf ihre weitere Notwendigkeit hin überprüft werden.

 

Quelle: Pressemitteilung des BMJV v. 29.04.2016


Auszug-Ende

 

Strafgerichte sind faule Verbrecher - alles immer nur psychisch Kranke?

Vielmehr handelt es sich also um faule echte Ärzte, die wirklich keine Zulassung haben, alle somatischen Erkrankungen zu untersuchen und zu behandeln. Sie haben keine Fachzulassung.  Sie wollen lieber olle DDR sein, wir sind aber die BRD. DDR ist mit dem Einbruch der DDR durch die Berliner Mauer erloschen.

 

Strafgerichte sind faule Säcke, Staatsanwälte eklige Vollfreaks, die haben alle noch nicht diese Drogenregierung, die gerne wie ein Guzman ist (geiles Pharma-Drogen-Geschäft wie in Mexico und Holland), die DDR-Regierungsbande (Kanzleramt ist DDR-Gebiet) festgenommen, weil der Dandy lieber wie nun ja in alten Guido Knopp-Dokus (ZDF) gerne Drogen beim Kiosk kaufen möchte und die Politiker gerne das Ausland belügen wollen (Bataclan) es hätte nicht je Terrorismus in Deutschland gegeben oder Verbrecher. Alle spielen nur ihre Manchurian Rolle.

 

Das heißt, die Politiker und nicht zugelassenen Ärzte (keine Zulassung für HNO, Hormone, Onkologie, Allergien etc pp) machen sich selbst einen vor. Sie selber leiden an Realitätsfremde (Psychose) oder sie sind doch nun mal Völkermörder und Terroristen selber.

 

Man schauspielert gemeinsam

Natalia Wörner, Dein Job bei Heiko Maas ist beendet. Das hing auch mal mit dem NATO Wörner zusammen. Angeblich wußte der Strafverteidiger Sinn mal mehr.

 

Wer so geil ist auf psychisch Kranker, ist entweder ein Arsch aus der DDR oder definitiv ein Junkie-Blödi, der nicht vom Zeugs runterkommt. Da hilft Dir der Anzug auch nichts, Du Heiko Maas aus der Staffagefabrik.  Wie war das noch mit Saarland und der Karrenbauer?

 

Schon vor über einem Jahr hatte Heiko Maas, Conny Crämer von Achtung Intelligence auf Twitter blockiert. Es gibt weitere Politiker. Die sind also verdachtsweise alle Schwerstjunkies und DDR-Anhimmler mit eigenem Analphabetismus und Erfindungswahn. Man wäre gerne was, labert aber doch nur hohle Phrasen und nicht-Gesetzlliches von Redenschreibern nach. Die haben immer also eine Souffleuse. Politiker sind Dummerle, klar dass die dann mit ihrer Dauerdröhnung dann sowieso zur dummschwafeln und nur Rollen spielen.

Lesetipps:


Update7 Terrorismus in Paris Attentate aufs Bataclan & Hannover Bomben & Heiko Maas

Stellenangebot : Legen Sie Ministerpräsidenten Hannelore Kraft alle Worte in den Mund


Update1 Gesetzliche Rentenversicherung - unterminiert von DDR & Ekel-Berlin & Datenfälschern


Update5 Urteil ohne Unterschrift vom Richter nur Urteilsentwurf & Steuer Elster illegal & Schufa

 

Update2: 03. Mai 2016, 05.44 Uhr


Wenn die Wörner mit dem Heiko - wann ist es im Fernsehen ?

 

Es ist was blöd. Beide eine schon vor vielen Jahren geplante Liebesnummer. Deshalb ist es so langweilig. Das Justizministerium NRW hatte Ermittlungen angeordnet, doch keiner hatte Bock. Nun ist das Liebedinges wahr geworden. Die Wörner, okay ich kannte damals nur eine Sportmoderatorin mit einem ähnlichen Nachnamen wie vom Heiko - vom Fernsehgucken. Aber es ging damals schon um die Vita vom Heiko. Der war ja damals eigentlich ein Niemand, noch nicht Bundesminister.


Aber in dem BRD Land heißt die Merkel ja auch Merkel, verheiratet mit 'nem Sauer, ihre Familien- und Elternnamen waren auch eine Ansammlung von Namensfakes, man wollte nicht polnisch-ukrainisch-russisch in Hamburg heißen. Die Familie zog dann mal lieber christlich in die DDR.

 

Man tattert also lieber rum. Und heulte dann viele Jahre später dem US Präsidenten Bush vor über die harte Zeit in der DDR. Tja, selber schuld, was zogen die auch von der Waterkant in die DDR, um dort zu missionieren.

 

So haben wir in der BRD uns die Spione des Christentums vorgestellt. Die verstricken sich in ihre eigenen Lügengeschichten und glauben dann tatsächlich den eigenen Schmuh mit Heularien. Das hat was von Comedy-Satire, aber die Merkel nervt hier in der BRD. Deshalb ist es doof mit der und dem Heiko und der Wörner.

Die eingeschleimte Judenscheiße

 

Die gesamte Juden-Arie inklusive Preiseinheimserei und wie furchtbar das doch mit den Juden war (man sah die Natalia Wörner und ihn bei einer Juden-Veranstaltung) wirkt peinlich für die Juden. Denn die Schauspielerin samt Heiko finden Psychiatrie ja toll. Alle die psychisch Kranke sind, kommen ab in die Klappse. Das hat der Ösi Hitler früher auch in Deutschland gemacht. Und die Juden applaudieren der Wörner und dem Heiko auch noch zu.


Soso, die Juden wollen also wieder weg und in ihr eigenes Arbeitsghetto in der Behindertenwerkstatt. Es war ja vor vielen Monaten zu lesen, oder ist es schon zwei Jahre her, dass angeblich Behinderte auch noch heute für die Waffenindustrie in Deutschland, Waffen herstellen. Der ex-Bertelsmann - Karstadt Manager, Thomas Middelhoff, hoppst da jetzt auch so rum. Knackis arbeiten in einer Behindi-Werkstatt. Betreuer wollen übrigens gerne Top-Leute absichtlich verunfallen und dann betreuen. Reiche Leute und so. Man will als Betreuer auch mal managen.


So wirken übrigens viele Gerichtsschreiben. Knackis spielen Gericht, okay die Graf-Recke-Stiftung, so eine evangelische Stiftung, die aber Geld via Sozialgesetzbuch haben will, SGB XII, war aber eine VII, also die hatten mir das mal so gesteckt. Insolvenz-Sachen, Schufa-Sachen, werden von Behindis in einer Behindertenwerkstatt offiziell bearbeitet. Also ob die die Schufa, Insolvenzabteilung sozusagen in echt so wirklich echt echt sind, also outgesourcte Arbeit.


Dagegen haben die Juden hier nicht je gemeckert. Noch nicht einmal eine deutsche Rabbinerin, Schwester von meinem ehemaligen Mitschüler Klapheck. Das wirkt bedenklich. Denn der Jung' war in der Unterstufe arg traurig, dass die Vorfahren mal Probleme mit dem KZ hatten. Seiner Schwester ist das heutzutage aber wurscht, was da Merkel, der Heiko mit dem schauspielernden Anhang da so treiben.


Judenpreis - abgekartete Nummer auch von vor so 10 Jahren

Da bekam der Heiko doch einen Judenpreis. Der bekam echt einen Preis 2014 von der Union der progressiven Juden, berichtete auch damals die Jüdische Allgemeine.


Okay, in meinen alten Aussagen hatte ich mich namentlich was vertan. Ich kannte nur die progressive Muskelentspannung nach Jakobson, aber was das mit Juden zu tun hatte oder der Sportmoderatorin, die namentlich so ähnlich hieß wie der Heiko, aber zwischen Vornamen und Nachnamen ein "de" trug, wußte ich auch nicht.


Was die Schauspielerin nun von ihm wollte, eigentlich sollte sie ja bei einem Schauspieler bleiben bzw. sein, und der Heiko mal lieber zum Psychologen latschen - teilweise mit Knastanschluß - wegen Unterminierung aus dem Saarland - es ging alles schief. 

 

Die vom Saarland wollten ja auch mal ganz gerne ein Freistaat sein und wenn man es völkerrechtlich richtig dreht und wendet, was juristisch möglich ist, ist Saarland nicht Teil der Bundesrepublik Deutschland.


Weitere Infos, wie das alles von langer Hand eingetütet wird, bieten Fernsehdokus des ZDF und der ARD -Themen: Psychologische Kriegsführung.

Lesetipps:


Update9 Düsseldorf NSU-Verbrechen wegen ZDF Graf-Recke-Stiftung & Extremisten & Christen & BMAS


Update5 Al Qaeda & Skandale Aktion Mensch und Graf-Recke-Stiftung & Heilpädagogen & Coaching


Update3: 07. Mai 2016, 22.40 Uhr


1945 - die Kapitulierung

Scheiße, die Juden, Sinti, Roma, Schwule und Lesben und andere waren befreit aus den KZs, Holocaust vorbei, die Russen und die Amerikaner nahmen die widerlichsten Ärztemafiosi und Forscher mit, machten denselben Scheiß in ihren Ländern weiter und immerhin heutzutage nehmen fast alle freiwillig die drogenidentischen Psychopharmaka ein, die seit 2001 von der EU verboten worden waren.

Aber das Gesetz war allen scheißegal. Man ist gerne ein Junkie, wenn man Richter, Staatsanwalt, Polizist und Politiker ist. Man machte gerne einfach so weiter. Man wollte immer so sein, wie der Ösi-Hitler, der kam aus dem Arnold Schwarzenegger-Land. Der war ein echter Terminator.

Deutschland war schon vor Arnie so.

Hollywood-Juden sind geil auf das Zeugs

Die Hollywood-Juden, Schauspieler und Rockbands und Sänger schmeißen sich das Zeugs gerne rein, rannten immer gerne zum Shrink, denn logo, das waren doch echte Drogen, aber vertickert von der Pharma-Mafia, die sonst von den Amerikanern und allen anderen Ländern der Erde in Deutschland so bekämpft worden ist.

Diese Scheiß-Junkies ! Das Weiße Haus und der Kreml wollen endlich auch Me Too-Business und selber damit ordentlich Knete machen. Reibach, geklaut von deutschen Firmen. Und seit Jahren nehmen die Juden das Zeugs freiwillig, ja seit Jahrzehnten und kein Rabbi beschwerte sich je.

Keiner entschuldigte sich je bei den Deutschen, dass die anderen den Ösi Hitler reingelassen hatten. Denn die Juden, besonders diese Hollywood-Freaks sind uns Deutschen doch noch immer dankbar, dass wir Jahrzehnte vorher, alles an Juden, Roma, Sinti, Lesben, Schwulen und anderen  getestet haben, was die Juden danach sich sogar selber gerne reinwarfen. Psychopharmaka und quasi Mordzeugs.

Überhaupt, was machten die Juden denn in den USA?

Deren Land, das sollte spätestens seit dem Film "Exodus" mit Charlton Heston bekannt gewesen sein, hieß Palästina. Die hatten die muselmanische Jesus-Version. Wer der ist, findet man in der Bibel. Dann bat man Palästina zu spalten in die muslimische Version und die jüdische - Jesus von Nazareth-Version, für die anderen. Das hieß dann Israel.

Doch die meisten wollten anscheinend Pilger sein wie die Pilgrim Fathers und Amerika erobern.

In Deutschland hat sich nichts je geändert. Die Psychopharmaka sind etwas anderes zusammengebaut, man nimmt nicht davon ab, sondern rasant zu, weil der Fettstoffwechsel verlangsamt wird.

Wikipedia


Bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht – Wikipedia

https://de.wikipedia.org/.../Bedingungslose_Kapitulation_der_Wehrmach...
Die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, die zum Ende der militärischen Feindseligkeiten der Alliierten gegen das nationalsozialistische Deutsche Reich führte, wurde am 7. Mai 1945 im Obersten Hauptquartier der ...



http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714695.pdf

Deutscher Bundestag
Drucksache
17/
14695
17. Wahlperiode
03. 09. 2013
 
Völkerrechtliche Konsequenzen aus der behaupteten Subjektidentität der
Bundesrepublik Deutschland mit dem Deutschen Reich seit dem 8. Mai 1945
(...)
Die Bundesregierung macht darin deutlich, dass es „stets die Auffassung der Bundesregierung [war], dass das Völkerrechtssubjekt ‚Deutsches Reich' nicht untergegangen und die Bundesrepublik Deutschland nicht sein Rechtsnachfolger, sondern mit ihm als Völkerrechtssubjekt identisch ist" und verweist in der Antwort zu Frage 25 auf Bundestagsdrucksache 17/12307 zudem auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 31. Juli 1973 (BVerfGE 36, S. 1, 16; vgl. auch BverfGE 77, S. 137, 155). In den Leitsätzen des betreffenden Urteils heißt es: „Es wird daran festgehalten (vgl. z. B. BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 <126>), dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht ‚Rechtsnachfolger' des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat ‚Deutsches Reich', – in Bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings ‚teilidentisch'."

Auszug-Ende
 
Aus 2 BvF 1/73 - Bundesverfassungsgericht (Link führt zu einem Archiv-Server in der Schweiz)


Orientierungssatz:
  1. Es wird daran festgehalten (vgl zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 <126>), dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht "Rechtsnachfolger" des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat "Deutsches Reich", - in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings "teilidentisch".
  2. Zur Ablehnung zweier Anträge auf Aussetzung des Austausches der Ratifizierungsurkunden gemäß GrundVtr Art 10 vgl 1973-06-18, 2 BvQ 1/73, BVerfGE 35, 257 und 1973-06-04, 2 BvQ 1/73, BVerfGE 35, 193.

Auszug-Ende

 

Was nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts passierte

Kurz nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Jahr 1973 wurde die Bundesrepublik Deutschland im September, souveränes Mitglied in den Vereinten Nationen. Die Deutsche Demokratische Republik wurde ebenso damals souveränes Mitglied. Ein Deutsches Reich wurde nicht Mitglied.

 

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts war damit erloschen, weil das Deutsche Reich damit endgültig tot war.

 

Leute, wir sind doch keine Ösis, wir sind Deutsche!

 

Lesetipps:

 

Golden Globes & FBI Criminal Minds & Sex-Sekte ISIS & Al Qaeda

Update4: 08.Mai 2019. 12.00 Uhr

AusländerINNEN und PsychiaterINNEN - Weltkriegsbanden machen immer noch weiter

Nach wie vor fantasieren in völliger Psychose AusländerINNEN und andere Länder der Erde, samt deren Staatschefs, daß das Deutsche Reich, ein Kombi-Staat aus Österreich und Deutsches Reich, geführt mal vom österreichischen Diktator Adolf Hitler geschlagen worden sei und das Land kapituliert hätte. Das taten wir nicht je. Denn die AusländerINNEN sind nach wie vor primite Stinkie-Dumme und Junkies und Bölkstoff-Trolls.  Auch deren Jugend ist seit Jahrzehnten so bekannt, wie früher sogar gleichzeitig Kinderschänder der DDR, die gerne sich dort mit Bier an Trinkbüdchen aufhielten, an dem SchülerINNEN vorbei gehen mußten oder sogar in Parkanlagen.

Das Land Deutsches Reich wurde umbenannt in Bundesrepublick Deutschland und noch immer fallen trotz Präambel des Grundgesetz und den davor schon immer gültigen Landesverfassungen der Bundesländer, AusländerINNEN in NRW und und in den Freistaat Bayern ein. Die AusländerINNEN stinken nach wie vor gerne, rauchen Ekelsiffezeugs, die Kanacken oder GriechINNEN und TürkINNEN sind auch gerne stinkend wieder geworden, die Bauknecht ist bei ao plötzlich aus der Türkei, der Ostblock stinkt mal sowieso (ab DDR). Sie bereichern und beklauen nach wie vor Deutsche Sozialversicherungen, obwohl die in ihrem Ursprungsland alles selber haben. Sie klauen den Deutschen noch immer Arbeitsplätze und mögen nur ÄrztINNEN, die alle belügen und betrügen und hintergehen, sodaß man nicht weiß, ob man überlebt.

Fetischszene Weltkrieg

Einige AusländerINNEN in der BRD finden es toll, das Deutsche Volk von vorne bis hin zu verarschen und in Wahrheit den 2. Weltkrieg noch zu führen gegen Deutschland, aber die AusländerINNEN gehen nicht z.B. nach Kroatien zurück. Dazu gehören ehemalige ArbeitskollegINNEN, Kroaten, Holländer, Amerikaner und andere.

AusländerINNEN lieben und bestalken noch immer Psychiatrien in der BRD. Sei es als Personal, auch Juden sind dabei, oder Inder, GriechINNEN, egal wer oder was. Genau wie viele PatientINNEN. Dort bekommen sie das pharmakaidentische Drogenzeugs als Ritalin, was auf der Straße als Crystal Meth gehandelt wird. Jedes Zeugs dort ist identisch mit Drogen und Narkosemitteln und Hypnosemittel wie in einer Zirkusshow. Strafrechtlich belangt werden die "Götter in Weiß" nicht.

AusländerINNEN sind gerne Scheißkackstinkies, wie die Fetischszene von stinkenden RentnerINNEN, die gerne ordentlich wie einst mal wieder Schläge abbekommen wollen. Viele sind AnhängerINNEN der Fetischszene Psychiatrie weltweit. Andere sind Opfer durch Nachbarn.
Besonders Stars können ohne ihre Drogen und Psychopharmaka in dem ständigen Suchtwahn nicht leben. Die kleinen Dummen, die sich damit einbilden wollen, sie seien Megastars, was sie auch sind, aber nicht verkraften können, sind noch immer Dumme, einer Psychiatrie-Szene oder Drogendealerszene. Auch eine Klinikfetischisten- Szene gehört dazu. Bordellszene auf Krankenkasse.

Fetischszenen ausleben auf Krankenkassenkosten ?

Logisch, daß da die völligen Betrüger gerne in die Klappse abwandern, anstatt sich Gang Bangs selber zu organisieren und zu bestellen und gucken, ob man überlebt oder nicht, das tun die oft mit Gratis-Groupies.

Und so ist die Psychiatrie nichts Anderes, als ein Pharma-Bordell von den Vereinten Nationen schon ewig verboten, aber das ist allen egal trotz 25 GG und UN Migration Pakt. Sie lieben alle noch immer den 2. Weltkrieg, alle wegbomben, wegstinken, faules Fleisch wie im Mittelalter, Häuser mit Seuchen und Gestank zu zerstören, Ekelgestank in der Luft, Brandgaszigaretten, wie die völlig schwul wirkenden Ausländer, die ohne Fluppe im Maul noch nicht einmal es auf kurzer Strecke zum Supermarkt schaffen. Es muß für die stinken und giftig sein, damit man nicht weiß, daß man es schaffen kann, den Weg zu überleben. Immer auf vollen Gestank und Gift aus.

Also alles gibt es noch immer, die AusländerINNEN lieben nur Kriegssgestank und die völlig retardierten Dom-Fickies von Silvester in Köln mal, wollten beweisen, daß auch die "Herr" mit vielen "Heeren" auf dem Vorplatz der katholischen Kirche "Kölner Dom" sein können. Damit ist klar, AusländerINNEN sind primär Retardierte, die immer noch beweisen, die waren und werden zurecht in deutsche Psychiatrien geschmissen, die können ohne ihre Fetischszene Psychiatrie und Krieg und Kriegsgestank und verbrannte Körpergerüche und Geschlechtskrankheitengestank nicht leben. Ob die sonst braver Autoschrauber oder Tankwart spielen, weiß ich nicht.


Oder sind AusländerINNEN retardierte faule Säcke im Kleinkindtrotzalter?

Die DDR, ein völlig retardierter Staat, schrie "Wir sind das Volk", wessen weiß ich noch immer nicht, überfiel Sektoren in West-Berlin (Frankreich, England, USA) auch Ungarn und die BRD, saute das eigene Land zu, lief lieber davon, damit irgendeiner deren Dreck mal wegräumt. Als ob das alles nur zweijährige Kinder seien, die im Sandkasten spielen. Das Kleinkindvolk brauchte eine Mutti und eine Putzfrau. Die hätten mal besser die Polen gefragt.
Der Ostblock hofft ja auch mit derem EU-Go-West Ding, daß endlich jemand deren Polendreck wegräumt, und andere alles bezahlen.

Also 2. Weltkrieg ist nicht vorbei, wir heißen aber BRD. Und die gesamte Welt liebt noch immer Psychiatrien, KZs mit Zwangsarbeiten darin, keiner ist wirklich krank, sondern drogenvergiftet und keiner bekam die Hämo-Perfusion, echte Antidote oder Antibiotikum. Das Personal spielt dagegen Rauchen und Suchtkrankheiten machen frei, wenn es auch nur für die Raucherpause an der frischen Luft mit neuem Giftgasgestank durch die Zigarette dann reicht. Denn die können ohne Ekelgift und Ekelgestank nicht leben, die finden Pisser und Kacker in Betten toll und verwechseln selber Bett machen mit "kacken".

Was bedeutete das wohl, wenn Leute gerne stinken?

Für viele in Düsseldorf ist das schönste Ding, eklig zu stinken und wenn Wohnungen eklig wie nach Uraltoma auf Ekelzigaretten mit Kot, Kotze, Pisse stinken. Das ist auch besonders der Fetisch der DDR und des Ostblocks und der AsiatINNEN. Ausländer stinken - Beweis erbracht und sie sind mit Wonne Hauszerstörer und Flüchtlinge, naja, kennt man ja schon vom Kölner Dom. Retardierte Ekelperverse, die eigentlich deren Moschee immer weggebombt bekommen wollten. Wir sind Deutsch, nicht Allah Club für Volltrottel, der Homosexuellenersatz für frustrierte Gang Banger mit deren Nonnenkutten als Frauen. Die alle haben in deren Usprungsländer genügend eigenen Platz, aber deren Länder wollen ja nur vorheucheln, ein nettes Volk zu haben und karren deren Ekelperversen in die EU und nach Düsseldorf.

Jetzt wissen Sie, warum es weltweit die Psychiatrien noch gibt.

Lesetipps:

Update23 Stinkende Ausländer in Deutschland & Hilfe der Vereinten Nationen - Düssseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht - der ist eine Sex-Gehaltsbetruegerschwein & Flüchtlinge-Entlaufene ab in Psychiatrie - der United Nations Migration Pakt - aus Ausländern wurden stinkende Junkies -TROTZ sauber und rein muessen Sie sein

Update1 Seroquel = Fumarsäure Psychopharmaka in Zucker & Farbe & EU

Psychiatrie nur abrechenfaehig ueber Bundespflegesatzverordnung ist kein Krankenhaus - deren Abrechnung = Krankenhausentgeltgesetz

Gesundheit - nach allen Regeln der Aerztlichen Kunst vs Wissenschaft und Galerien in Arztpraxen