Update1 Jüdische Allgemeine : Juden sind kein Volk sondern Glaubensanhänger

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 11. Dec. 2015., 19:07:46 Stunden

aktuelle Leserzahl : 1611

  
Conny Crämer's Info

Interessant, da mosern die Juden seit Jahrtausenden herum, schon in der Bibel lamentierten sie wie dumme Schafe und sogar im 2. Weltkrieg hörten sie nicht auf. Es führte sogar so weit, dass Palästina ein Teil der eigenen Staatsfläche abgeben musste, damit die Juden endlich ein eigenes Land bekommen. Da können sie dann blöken wie sie wollen. Doch die Jüdische Allgemeine veröffentlichte diese Woche, dass Juden doch nur eine Religion sind. Ob sie nun ihre israelische Staatsbürgerschaft abgeben müssen, falls sie eine doppelte Staatsangehörigkeit haben? Und um welchen Religionsstreit ging es denn? Achtung Intelligence hat die Infos. Update1: 29. Mai 2016 Die Juden in Deutschland finden noch immer weltweite KZ, Zwangsarbeit und Psychiatrien super. Es gibt noch zahlreiche Kliniken, die im 2. Weltkrieg eine KZ-Klinik waren und heute noch immer dasselbe machen. Juden beschwerten sich nicht je gegen die drogenidentischen Psychopharmaka. Deshalb gibt es die Judenlüge. Nirgendwo hat das Gemetzel der Psychiater je aufgehört, egal ob in Deutschland, USA oder woanders, deshalb mal einen Blick auf Wikipedia und die Stadt Düsseldorf.


Der Tweet

 

https://twitter.com/JuedischeOnline/status/675010440167071744

 

: beschäftigt sich mit Bedeutung des und fragt nach historischer Schuld der Kirche







Berlin

Irrtümer der Vergangenheit

Eine Tagung beschäftigt sich mit der Bedeutung des Alten Testaments und fragt nach historischer Schuld der Kirche im Umgang mit dem Judentum

Aktualisiert am 10.12.2015, 18:11

Die Kirche muss sich nach Überzeugung von Theologen stärker mit ihren antijüdischen Traditionen und ihrer historischen Schuld im Umgang mit dem Judentum auseinandersetzen.

Dabei müsse auch die »tragende Funktion des jüdischen Glaubens für den christlichen Glauben« deutlich gemacht werden, sagte der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, am Donnerstag bei einer Tagung in Berlin. Dies sei eine dauerhafte Aufgabe.
(...)

Thema der Tagung der Evangelischen Akademie zu Berlin war die Bedeutung des Alten Testaments, des jüdischen Tanach, in den christlichen Kirchen.

(...)

Der christlich-jüdische Dialog sei in vielen Fällen nur eine »Tarnung für Judenmission«, kritisierte der frühere Landesrabbiner von Württemberg, Joel Berger. Dabei werde von christlichen Gruppierungen zum Teil »auf unverschämte Weise« und mit »Seelenkäufermethoden« – wie der Vermietung preiswerter Wohnungen – versucht, jüdische Einwanderer zum Christentum zu bekehren. Dialogveranstaltungen dieser Art könne man nicht ernst nehmen. epd

Auszug-Ende


Der Jude Jesus & die Christen

Nach wie vor, Jesus war ein Jude.

Welch ein Problem da die Christen mit wem wirklich haben weiß ich nicht, aber die Juden können sich noch immer nicht entscheiden, ob sie nun Christen sind, Israeli oder irgendwelche Religiöse mit Locken links und rechts, wie vor 40 Jahren Stars bei Anneliese Rothenberger im Fernsehen oder bei "Erkennen Sie die Melodie".

Nun ja, Weihnachten - 24. bis 26. Dezember 2015 - ist übrigens kein katholisches Fest. Die Tage stammen von Luther, also von den Evangelischen. Die Katholiken feiern eigentlich am 06. Dezember und im Januar am Tag der Drei Heiligen Könige. Die liegen im Kölner Dom übrigens.

Und nun ist noch immer nicht klar, sind die Juden nun ein Volk oder doch nur Religiöse. Wäre es nur eine Religion, wäre die Gründung des Staats Israel ohne Grund gewesen.

Bei uns bringt übrigens das Christkind die Geschenke. Das war nicht der Jesus, der war zu klein, sondern ein Mädchen mit blonden, lockigen Haaren. Das wohnt sonst in Engelskirchen arbeitet auch in Nürnberg. Da ist dann der Christkindlmarkt.

https://www.deutschepost.de/de/w/weihnachtspost/weihnachtsmann-christkind/engelskirchen.html

Die Christkindpostfiliale in Engelskirchen

Die Adresse vom Christkind:

An das Christkind
51777 Engelskirchen

Auszug-Ende


Lesetipps:





Update1: 29. Mai 2016, 22.38 Uhr

Schlaues von Wikipedia und der Stadt Düsseldorf

https://de.wikipedia.org/wiki/Juden


Als Juden (hebr.יְהוּדִים, transliteriertJehudim) werden die Angehörigen des jüdischen Volkes und der jüdischen Religion bezeichnet.

(...)

Unter dem „jüdischen Volk" werden sowohl das historische Volk der Israelitenals, dem jüdischen Selbstverständnis gemäß, alle Juden verstanden, die nach der Tora von den ErzväternAbraham, Isaak und Jakob abstammen. Deren Verheißungsgeschichte hat nach dem ersten Buch Mose[1] einen alle Völker segnenden, sie einbeziehenden Charakter: Wer von einer jüdischen Mutter geboren ist, gilt im Talmud daher ebenso als Jude wie jemand, der zu diesem Glauben übergetreten ist, unabhängig von seiner Herkunft. Der Begriff des jüdischen Volkes im zweiten Sinne bezeichnet nicht ein ethnisch einheitliches Nationalvolk mit geschlossenem Siedlungsraum, einer gemeinsamen Geschichte, Sprache und Kultur, sondern eines, das zur jüdischen Diaspora zerfiel. Der Begriff Volk wäre nach der zweiten Definition in seiner alten Bedeutung zu verstehen, nämlich im Sinne von Leuten (vgl. das englische Wort people ohne Artikel), die durch das Attributjüdisch im religiösen Sinne hinreichend bestimmt sind.

 

Der Bezug auf die gemeinsame Herkunft verbindet religiöse und säkulare Juden: „Von Zugehörigkeit zum Volk Israel … kann man jedoch auch sprechen, wenn ein Individuum kulturell oder religiös von der religiös-kulturellen Wirklichkeit der Geschichte Israels in wesentlichen Bereichen seiner Persönlichkeit als geschichtliches Wesen faktisch geprägt ist und das positiv akzeptiert."[2]

 

Das deutsche Wort „Jude" kommt vom hebräischen jehudiיְהוּדִי, was so viel wie „Bewohner des Landes Jehūdāh" bedeutet. Das Wort kam trotz der vorherigen Existenz des israelitischen Südreiches Juda erst in persischer Zeit in Gebrauch – zur Bezeichnung der Bewohner der damaligen persischen Provinz Jehūdāh.

 

Auszug-Ende

 

Juden - Israelis - Perser ?

 

Die Juden sind also Israelis oder je nach dem Film Exodus mit Charlton Heston Palästinenser, laut Wikipedia persische Iraner, die anderen haben den Vader Abraham als Vorfahren.

 

Der Österreicher Adolf Hitler wollte bekanntlich die Ausländer nach Israel bzw. Palästina schicken, weil dort die Heimat der Juden war. Sie wollten ihr eigenes Land wiederhaben und sollten auch laut damaligen Recht, das Deutsche Reich verlassen. Zugfahrten waren europaweit organisiert worden. Frankreich startete damit.

 

Erst später, weil sich eine Gehirnseuche ausgeweitet hatte, wahrscheinlich BSE, Toxoplasmose, Borna Virus Enzephalitis, Drogenabusus, Alkoholismus und neurologisch-infektiöse Geschlechtskrankheiten, wurden die Reisen in die wahre Heimat gestoppt und die Fahrt ging ins KZ. Dort waren die ursprünglichen Duschen tatsächlich mal als Desinfektion geplant, die je nach Menge später tödlich dosiert worden waren, auch weil die Deutschen neurologisch verblödet waren.

 

Heutige Problematik

 

Die Problematik ist, die Juden meckern heutzutage nicht gegen dieselbe Art von Psychiatern und Pharmamafia. Es ist den Juden scheißegal, obwohl andere darauf hinweisen.

 

Waren Juden nur Querulanten - wieso wollten die nicht nach Hause. Aber es kamen nicht nur Juden ins KZ, sondern so eigentlich ziemlich viele. Auch wurden Essensrationen in Psychiatrien (Vorbereitungsstätten für KZs) gestohlen.

 

Keiner bekam so hohe Kalorienzuteilungen wie Kranke oder Eingesperrte in Psychiatrien. Sie hatten die höchsten von allen Einwohnern im Deutschen Reich. Keiner hielt sich an Gesetze, schon damals spielten Polizisten lieber ihre Dumme Bullen-Rolle. Es war unklar, ob sie je echte Polizisten waren. Es gab Zweifel an ihrer wirklichen Echtheit.

 

Das Benehmen von damals entspricht den heutigen Scripted Reality Bullen, die sich nicht je ans Gesetz halte, dito Amtsrichter. Damals wie heute brechen sie das Gesetz und hielten sich nicht je an höchstrichterliche Grundsatzurteile.Das betrifft die Fernsehbullen, Fernsehrichter, Fernsehanwälte und die angeblich echten, die meist irgendwie wie Verblödete und Ungebildete wirken.

 

Sie alle selber wollten mal Ordnungsamt / Gestapo, Amtsrichter, Einweiser und Arzt spielen. Damals war es genauso. Sie benahmen sich wie dumme und tollwütige Bullen und brachen Gesetze und die Presse guckte auch damals schon dumm zu. Logisch, schon damals galten viele als Künstler und als Junkie.

 

Entartete Kunst

Ganz ehrlich, ich kannte einige Zeichnungen von Herrn Klapheck. Ich war mit einem "Nachkommen" in der gleichen Schulklasse. Einige der technische Zeichnungen sahrn aus wie auf einem LSD-Drogentrip, wie man eine LSD-Zeichnung aus dem Bio-Buch vom Biologie-Unterricht kannte. Entartete Kunst. Na so wie früher der Trailer vom ZDF zu den nächtlichen Horrorfilme aus der Feder des Edgar Allen Poe. Der Trailer (Vorspann) ist ca. 37 Jahre alt.

 

https://www.duesseldorf.de/presse/pld/d2015/d2015_02/d2015_02_25/15022411_169.pdf

(...)

Am 5. September 1945 gründeten 57 jüdische Männer, Frauen und Kinder
– Überlebende der Shoa - die Jüdische Gemeinde in Düsseldorf neu.
Stets in den Köpfen blieb die Frage nach dem Bleiben oder Gehen.

(...)

 

Doch angesichts der Erfahrungen während der NS -Zeit, antisemitischer Stimmungen oder der
Gründung Israels 1948 sahen viele Juden Deutschland auch weiterhin bloß als Zwischenstation.

Auszug-Ende

 

Sind die nun Deutsche oder nicht? Und wieso meckert keiner gegen heutige Psychiatrien? Es ist dieselbe Masche wie beim Holocaust. Man schwärzt irgendwen an, um die Person in Wahrheit in den Tod zu bringen oder ihn "auch" zum Junkie zu machen, denn Psycopharmaka sind drogenidentisch.

 

Junkies gelten bekanntlich als extremst Gefährliche und als Beschaffungskriminelle - so nutzen diese Münchhausen by Proxy, um andere erkranken zu lassen. Es handelt sich bei den Einweisern und Anschwärzern um schwerste Kriminelle und Sadisten.

Lesetipps:


SAT1 Fahndung Psychiaterin hält Auftragskiller für psychisch Kranke


Achtung ! Landeskliniken und Landeskrankenhäuser gibt es juristisch gar nicht


Update3 Psychose Verkehrsschild & Schwarzgeldwahn - STVO & ADAC & Psychopharmaka


Update8 EU Seit 2001 Psychopharmaka verboten & Amtsapotheke & Meuterei & Fernsehen


Update7 Geplantes Gesetz Cannabis als Heilmittel wegen den Grünen & Gröhe & ADHS Party