Update8 Magazin Stern : Vatikan bietet Jesus Splatter zur Christmette - ISIS & X-Mas

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 25. Dec. 2015., 16:00:56 Stunden

aktuelle Leserzahl : 3367

  
Conny Crämer's Info

Es ist schon peinlich, wenn beim Vatikan aus dem Weihnachten ein Heultag wird. Der Papst bietet einen absolut Weihnachts-Splatter, als ob er der Haupt-Auktionär von SAT1 ist. Und Jesus wird dabei zum Hauptopfer. Conny Crämer von Achtung Intelligence kritisiert mal heftig und lamentiert bei dem obersten Hirten und zeigt das Foto vom Stern. Update1: 30. Dezember 2015 Bekanntlich halten Psychiater Religiöse für Bewahnte. Für Schizophrene. Eigentlich gehört der Papst dazu. Mittelhochdeutsch ist der Papst übersetzt "babes" - kein Wunder, dass es viele Kinderficker im Analphabeten-Land gibt. Dazu gehört auch Deutschland. Und auch sonst entpuppt sich der Papst-Laden, Bischof von Rom, als ein Haufen voller Trottel, dem Millionen von Menschen wie Scrapies-Schafe folgen. Der Papst hält sich ja manchmal sogar für einen Hirten. Das Vollverarsche-Programm namens katholische Kirche muss endlich weg. Laut Twitter findet der Papst Märtyrer toll. Update2: 05. Februar 2016 Soso, der Jorge, der aktuelle Papst und Papa der Katholiken, echte Papis haben die Katholiken also nicht aus dem vati-kanischen Itackerstaat Italia bekommt in diesem Jahr in Aachen den Karlspreis. Der galt ja mal als Analphabet. Angeblich konnte er ja in echt schreiben, aber das wollte keiner wahrhaben. Aachen gehört zu den Grenzstädten nach Holland, einem Drogenland. Die Freakshow der Italo-Mafia wirkt wie Roma-Verbrechen gegen Deutsche, die nicht religiös bewahnt sind und Sadomaso von Religion unterscheiden können. Update3: 11. Februar 2016 ISIS ist ja so langweilig geworden, so out, so vatikanisch verarscht von diesen dummen Christen, obwohl doch Assad der aktuelle Präsident von Syrien ja darum gebeten hatte, den Männerclub vom Vati-Club, in Ruhe zu lassen. Doch seit einem Tweet von US Präsident Barack Obama geht das nicht mehr. Also bedarf es Shitstorms gegen Sugardaddy John Kerry (US Außenminister), Schwuli Westerwelle (ex-BRD Außenminister) und diesen Bunga Bunga Mafiosi-Club, der ja gar nicht erst heiraten darf und mal wie ein ägyptischer Eierkopf durch die Gegend läuft oder mal mit Juden-Cappy und dann direkt einem Frischgeborenen einen Jesus-Splatter zeigt. Blöderweise laufen die ISIS-Weiber ja rum wie Katholiken vor vielen Jahrhunderten, extrem-Nonnen. Update4: 14. Februar 2016 Der umtriebige Papst hielt in Mexiko eine Rede. Er ist gegen Drogen, Korruption und so - soso. Update5: 25. Februar 2016 Der Vatikan mit seinem Kunstprodukt namens Papst, der Typ hat ja immer nur einen spirituellen Fremdnamen, aber keinen echten, nennt sich übrigens in seiner Repräsentantenfunktion der italienischen Mafiosi-Enklave in New York City "Permanent Observer Mission of the Holy See to the United Nations". Das Leittier der Holy See ist also der Papst. Doch die Botschaften des Jesus Christi dargebracht von der Kunstfigur Papst sind nun was arg sabotierend und peinlich. Lachen Sie mit über das Aberglauben-Terror-Konstrukt der römisch-katholischen-Vatikanleute. Update6: 29. Februar 2016 Soso, da ist der Papst, also nicht der Papi des Vatikan, sondern der Wahlmonarch, gewählt von Kardinälen. Der Typ ist also ein König des Vatikanstaats. Und wieso wird der peinlich von den Klatschblätterprotagonisten wie die Royals der Monegassen und der Spanier so bestalkt und angehimmelt? Update7: 25. März 2016 Karfreitag ist wegen der Beinahe-Todesstrafe an Jesus aus Nazareth, ein Feiertag in der BRD, wegen einer Schwerverletzung in "Judea" sozusagen, das damals unter der Herrschaft des römischen Reichs stand. Das ist also fast 1980 Jahre her. Deshalb gibt es arbeitsfrei in Deutschland und die Osterferien. Update8: 24. Dezember 2016 Es vorweihnachtet. Heute ist Heiligabend. Die Katholiken feiern wieder ihren Jesus-Totemkult. Angetackert ans Kreuz, so präsentiert auch der Papst gerne den Juden Jesus. Jesus von Nazareth. Christ, erinnert an Christmas, das Dinges mit dem Kreuz, also X-Mas, Jesus Christus, hieß eigentlich: Jesus, der Gesalbte.

 

Der Hirtendummfug

 

Eigentlich ist der kleine Jesus ja bei Schäfern geboren worden. Das hatte auch heute das englische Parlament getwittert. Aber der Vatikan in Italien hält ja gerne den Papst für den Chef aller Hirten und Schafe.

 

Doch der Stern veröffentlichte in einem Tweet ein grausliges Foto.

 

Splatter gegen ein Neugeborenes.

 

https://twitter.com/sternde/status/680357458716397568

 

: Papst Franziskus kritisiert die moderne Konsumgesellschaft. /tsy

Eingebetteter Bild-Link


















Update1: 30. Dezember 2015, 01.53 Uhr


Das eklige Volksverarsche-Programm namens Papst und Vatikan


Da ist der kleine Jesus da vor wenigen Tagen, so rein theoretisch geboren worden, bald latschen die Drei Heiligen Könige auch noch los und der Papst hält den Jesus direkt am päpstlichen Totem-Stab zu Weihnachten hoch.

Das nennt man oft ein christliches Weihnachtsfest.

Eigentlich heißt Christus, der Gesalbte. Das war eigentlich erst Ostern. Aber das gehört alles zum Volksverarsche-Programm namens Papst. Man arscht so rum. So viel Ahnung haben die nicht, die Single Gesellschaft der Männer. Heiraten ist nicht erlaubt. Dafür hat es bei den Männern nicht gereicht. Man spielt lieber so was Prunkvolles, tut auf wichtig und ist noch dümmer als Psychiater und das Ordnungsamt erlauben und ist dennoch ein Weltstar seit vielen Jahrhunderten.

Je nach Kreuzzug mal weniger. Manchmal wurden dumme Christen verbrannt, weil die eigentlich manchmal Juden sind und manchmal auch nicht. Auf jeden Fall bietet Wikipedia so viel Peinliches über den Papst, dass man sich fragen muss, wieso eine Charlene von Monaco da katholisch ist oder überhaupt viele Adelshäuser auf den Dummfug abfahren.

Okay, bei den Adelshäusern weiß man, zu viel Inzest gehabt, aber bei dem Rest?

Hier nun Wikipedia und der Papst ...

Und man merkt, die ganze Schose ist affig.

https://de.wikipedia.org/wiki/Papst


Papst (Kirchenlateinpapa von griechischπάππας pappas ‚Vater ‚Bischof'; mittelhochdeutschbabes[t]) ist der geistliche Titel für den Bischof von Rom als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.

Die kirchliche Tradition (can. 331CIC) begründet im Papstprimat in der Nachfolge des Apostels Petrus die Autorität des Papstes als Haupt des Bischofskollegiums, irdischer Stellvertreter Jesu Christiund Hirte der Universalkirche mit voller und höchster Jurisdiktionsgewalt. Weitere Bezeichnungen sind Heiliger Vater, Pontifex Maximus sowie weitere Titel.

Auszug-Ende

Der Totenkult um Jesus Christus

Da hält der Papst den Totemstab mit dem gekreuzigten Jesus zu Weihnachten hoch, obwohl der Jesus gerade mal geboren war, so vor vielleicht 2000 Jahren. Und der Papstclub möchte noch heute so ein geiler Typ sein, mit Heilkräften und anhimmelnden Weibern wie der Jesus.

Deshalb bezeichnet der sich auch als irdischer Stellvertreter Jesus Christi und das obwohl Rom damals den Jesus hatte hinrichten lassen, weil er sich gegen Rom aufgelehnt hatte, eigentlich gegen so einige Gesetze. Dass Rom den Jesus so nachträglich zur Pop-Ikone hochhub, macht also keinen Sinn.

Ein Heiliger Papa ist er nicht. Er ist nicht heilig, wäre er gerne. Rolling Stones sind vielleicht für einige heilig. Der Papst hat sich nichts aufgebaut, er ist eine Marionette in einem Jesus-Popkult und bezeichnet sich in völliger Blasphemie - in Verkennung von Gott (dem Allmächtigen und so) als irdischer Stellvertreter von diesem Jesus.

Das ist wie irdischer Stellvertreter von einem Arzt, Heilpraktiker, Elvis Presley.

Ob Jesus tatsächlich Bock hat, als Walk-In da immer beim Papst als Attachment mitzumachen, ist nicht bekannt. Da behauptet also irgendeiner, ohne parapsychologischen Beweis, der Stellvertreter von Jesus zu sein, der eigentlich Rom und andere so echt haßte und denen er auch mal Bomben um die Ohren schmeißen lassen wollte.

Okay, manchmal soff Jesus was zuviel. Aber der hatte schon durchaus salafistische Terrorsprüche früher drauf. Heilen konnte er auch, ohne Erlaubnis, aber mit seinem Kumpel konnte er vielen Menschen helfen.

Weiter mit Wikipedia

Als absoluter Monarch ist der Papst Souverän des Staates Vatikanstadt und besitzt die gesetzgebende, ausführende und richterliche Gewalt.[4]

Auszug-Ende

Da müssen die Amerikaner also noch die Demokratie und die echte Gewaltenteilung hinbringen. Aber bei dem Männerclub weiß man eh nicht, ob die in ihrem Staub von Jesus und Blabla überhaupt je klar denken konnten. Es sind nun mal nur Männer. Da kann man nicht viel erwarten. Von nur Frauen auch oft nicht.

Weiter zu Wikipedia

Nach Lehre der römisch-katholischen Kirche und einiger anderer katholischer Kirchen ist der jeweils amtierende Papst Nachfolger des Apostels Petrus, der nach der Überlieferung um das Jahr 67 in Rom den Märtyrertod erlitt. Der Überlieferung zufolge war Petrus erster Bischof von Rom.[5]

Auszug-Ende

https://de.wikipedia.org/wiki/Simon_Petrus

Simon Petrus (* in Galiläa, Datum unbekannt; † um 6567, möglicherweise in Rom) war nach dem Neuen Testament (NT) einer der ersten Juden, die Jesus von Nazaret in seine Nachfolge berief. Er wird dort als Sprecher der Jünger bzw. Apostel, erster Bekenner, aber auch Verleugner Jesu Christi, zweiter männlicher Augenzeuge des Auferstandenen (Joh 20,3-6 EU) und als einer der Leiter („Säulen") der Jerusalemer Urgemeinde dargestellt.

Hinzu kommen spätere Notizen von Kirchenvätern, wonach er erster Bischof von Antiochia sowie Gründer und Haupt der Gemeinde von Rom gewesen und dort als Märtyrer hingerichtet worden sein soll.


Auszug-Ende

 

Märtyrer findet der Papst also toll, also der Petrus, den man sonst nur als Wettergott in Deutschland kennt. 'ne Scheibe hat er auch auf Bildern. Atemschutzmaske, Rinderwahn, ägyptische Scheibenleute in der Nähe gewesen? Der starb also den Märtyrer-Tod, so angeblich.

 

Die Tweets vom angeblich echten Papst

https://twitter.com/Pontifex_de/status/650226302134304768

Der Glaube ist keine Privatsache. Der Glaube ist freudig zu teilen.

Auszug-Ende

 

Jesus sah das aber anders, denn man sollte das strahlende Licht teilen, also nette Menschen zeigen, aber nicht den Glauben. In der Bergpredigt labert Jesus durchaus sehr viel Müll, Splatter Emo Kram - hier nun Jesus über das Beten.

 

VomBeten-DasVaterunser

5Wenn ihr betet, macht es nicht wie die Heuchler. Sie stellen sich beim Gebet gern in die Synagogen und an die Straßenecken, damit sie von den Leuten gesehen werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten.
6Du aber geh in deine Kammer, wenn du betest, und schließ die Tür zu; dann bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist. Dein Vater, der auch das Verborgene sieht, wird es dir vergelten.
7Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden, die meinen, sie werden nur erhört, wenn sie viele Worte machen.
8Macht es nicht wie sie; denn euer Vater weiß, was ihr braucht, noch ehe ihr ihn bittet.

 

Zum Licht ...

 

14Ihr seiddas Licht der Welt.EineStadt,die auf einemBergliegt, kann nichtverborgen bleiben.
15Manzündetauchnicht ein Lichtan undstülpt ein Gefäßdarüber,sondernmanstelltes auf denLeuchter;dannleuchtet esallen im Haus.
16So soll euerLichtvor denMenschen leuchten,damitsie euregutenWerkesehenund eurenVaterim Himmelpreisen.


 

 

Also die anderen sollen sich gedanklich bei Euren Eltern bedanken, was die für tolle Kinder haben.

 

 

https://twitter.com/Pontifex_de/status/613266514355982337

 

Gottes Liebe ist kostenlos. Er verlangt nichts dafür; er bittet nur, ihn aufzunehmen.

 

(In Deutschland gibt es die Kirchensteuer, die vom Gehalt aller Kirchenmitglieder abgezogen wird)

 

https://twitter.com/Pontifex_de/status/609623496050651136

 

Heute ist die Kirche eine Kirche der Märtyrer: so viele heroische Zeugen. Lernen wir von ihrem Mut.

 

 

 

 

Wer der Papst wirklich ist und welche Motivation er und sein Personal oder und seine Fans haben, ist also irgendwie unklar. Ob der Twitter-Account wirklich so vom echten aktuellen Papst genehmigt ist, ist unklar.

 

Lesetipp:

Robbie Williams Psychiater Fans jagen LittleStarchild und gefährden Fürst Albert von Monaco

 

Update2: 05. Februar 2016, 15.33 Uhr


Anal-phabeten Stadt Aachen & dieser Papa

 

Habt Ihr das gesehen? Diese Schwarzkutten, die gegen die Homo-Ehe demonstrierten, aber noch schwuliger aussahen als die Jungs in Playgirl. Das wirkte wie Satire und ein Hollywood-Filmdreh. Eine Lachnummer. Denn diese Katholiken dürfen ja keine Frau heiraten. Sie sind ja sowieso nur ein Männerclub. Sie sind dumm wie Moses (im Film mit Charlton Heston), der nach Sichtung eines Busches mit frisch onduliertem Haar nur noch seiner religiösen Bestimmung folgen wollte und schöne und kluge Frauen mißachtete. Jaja, diese Friseure. Wieviel Atropin wohl damals im Shampoo war? Das kann Halluzinationen verursachen.


Dennoch historisch war die Itacker-Bande namens Vatikan und deren regionalen Freaks primär Kinderficker und Sadomaso-Freaks mit Inquisition. Heutzutage gibt es dafür Klinik-Sex-Bordelle und andere Sadomaso-Studios mit Profis, aber dennoch meint die Kirche noch immer existieren zu dürfen.


Sie macht mit Splatter und einem gekreuzigtem Juden namens Jesus weltweit noch immer weiter und gehirnwaschen damit Kinder im Kommunionsunterricht, die oft noch nicht einmal 10 Jahre alt sind.

 

Damit laufen die Kids in Gefahr in die Kinderficker und Sasomaso-Schiene eines Tages selber zu laufen, genauso wie Computer-Videospiele und mehr auch die Bevölkerungen weltweit verroht hat.

 

Geil auf ein Kreuz mit einem morbiden Körper - angenagelt

Das Todes- und Folterkreuz ist das größte angebetete Objekt samt leidendem Jesus für die Katholiken, wie der da abgemagert und fertig da abhängt.

 

Das machten die in der Zeit der Inquisition auch und Kinderfickerclubs und Sadisten auch. Die Protestanten bevorzugen die Version des Folterinstruments ohne Jesus.


Das Folterinstrument und Todesinstrument gilt als heiliges Zeichen.


Es sollte für alle Staaten der Erde doch wohl klar sein, dass kein Katholik und kein Protestant (Evangelisch) mehr Kinder taufen darf. Man muss Kinder und auch Erwachsene vor solchen Gräuels-Anbetung beschützen, denn quasi ist das identisch mit der Beweihräucherung der Zerstörung des New York City World Trade Centers und sämtliche schon längst völkerrechtlich verdammten Straftaten. Nun müssen die Täter endlich in den Knast.

 

Doch diese angeblichen Christen, Christus der Gesalbte: neudeutsch Heilsalbe, Phytotherapie - lieben nur das Kreuz und wollen das Wort Christus (neudeutsch: Club der Homöopathen und Heilpraktiker ohne Heilerlaubnis) nicht wahrhaben. Jesus von Nazareth war die Judenversion, der 2. steht auch in der Bibel, die muslimische Version - wie Palästina und Israel.

Doofe Krankenhäuser mit Kreuz anstatt echtem Arzt

Wenn man dann bedenkt, dass viele Krankenhäuser in Deutschland in Christenhand sind, nämlich von Katholiken und Evangelischen geführt, so ist klar, dass diese in Wahrheit foltern und doch nur sichtbar das Kreuz anbeten, aber moderne Medizin und echtes Know-How nicht haben, sondern nur religiös Bewahnte und Ekelverbrecher immer waren.

 

Oft haben diese nicht die notwendigen Kassenzulassungen im Impressum und sind nicht kassenfähig (GKV-Kärtchen), sie müßten gratis sein, sie sind ja oft nur Kirchen, und so benehmen sich auch viele. Gott wird schon was tun, Ärzte und so echtes Personal gibt es nicht, sondern nur den Glauben, aber nicht das Wissen. In einen deutschen echten Gerichten hängt auch das Kreuz, aber nicht das Grundgesetz. Die BRD ist ein Sozialstaat laut Grundgesetz Artikel 20 GG Absatz 1.


Die Katholiken und Protestanten gehören also in Sicherungsverwahrung bzw. in den Knast.

 

Sie waren schon immer eine Gefahr für Leib und Leben. Einige verwechselten Laib Christi, mit dem Körper anstatt sich ein Baguette zu teilen. Missionare hatten historisch immer damit ein Problem und verursachten Kannibalismus.

Lesetipps:

Update4 Düsseldorf: Assistenzärzte im Dominikus Krankenhaus keine Ärzte - Hausarzt auch oft nicht


Update3 Katholisches Hilfswerk missio - menschenrechtsfeindlich & Popstars NSU & RAF

Update19 Warnung vor Düsseldorf Notfallpraxis NFP im Krankenhaus sagt auch KV


Update5 Düsseldorf EVK ist eine Kirche & Uniklinik ist miserabel & jüdisch

 

Update3: 11. Februar 2016, 20.59 Uhr


ISIS & verschleierte Weiber wie extrem-Nonnen und der Papst ist ein Eierkopf

 

Logisch, wer früher die Bibel-Filme gesehen hat, Moses, Ben Hur mit Charlton Heston und Yul Brynner weiß das: Der Papst läuft rum wie ein ägyptischer Eierkopf-Priester, dann mal mit dem Juden-Cappy und der Yul (bereits verstorben) erinnert an Westworld und Futureworld. Irgendwelche Computer-Klone spielen Anwalt, Polizei, Arzt, Richter und Politiker. Viel Hirn ist bei denen nämlich nicht zu sehen. Die sind nur Gun-Slinger.


Eigentlich sind die Eierköppe nicht von Cäsar gewesen, sondern die waren die Pyramiden-Leute nach den anderen Pyramiden-Leuten, aber der Papst bot bereits zur Geburt von dem kleinem Scheißer Jesus direkt den Jesus am Kreuz an. Der Papst bezeichnet sich als Stellvertreter Christi, tackert sich aber nicht je selbst ans Kreuz an Karfreitag. Der Tag ist variabel und von unserem deutschen Karneval und vom Mond abhängig.


Die perverse Abart, Kinder so zu ficken, beweist den Pädophilen Kirchen-Club namens Vatikan, der Papi-Can, und ist wie eine deutsche Version von Fritzl mit dem belgischen Dutroux-Club. Hier werden Kinder quasi nach der Geburt ans Kreuz genagelt und die Sexszene in Deutschland ist widerwärtig. Inquisition immer noch.

 

Vatikan- Italo-Mafia mit multi-internationalem Migrationshintergrund

Der Papst der Itacker-Mafia in Italien verbietet Schändungen nicht je wirklich. Der macht mit seiner bigotten Freakshow einfach weiter und ist nur ein Popanz an Schwerstverbrechern mit irgendeinem Tamm-Tamm, den fleißige Fernsehgucker und Kinogänger schon längst enttarnt haben.


Scheiden ist immer erlaubt, aber wehe der Frau wird Unterhalt bezahlt, das ist verboten, so die vatikanische Kirche, die da eigentlich ein eigener Staat ist, in dem Italia, die einst diese Christen nur weniger Meter entfernt im Circus Maximus früher mal ordentlich hingerichtet haben. Irgendwie haben diese Christen danach ihren eigenen Circus Maximus weltweit errichtet. Gegen uns.


Da kämpfen ISIS auch mal für einen islamischen Staat, aber die Freunde Syriens sind dagegen.


Soso. Es gibt viele andere Religionen. Aber für diesen anscheinenden Sugar Daddy und Schwuchtelclub gibt es nur die Italo-Mafia mit dem ägyptischen Hut.


Das ging schon bei der Brotherhood of Muslims da schief.


Die galten ja auch als eine EU-Truppe - in Wahrheit mit Hollywood-Hintergrund wurde mal getuschelt. Andere verwechselten den Hotel-Frühjahrsputz für die TUI-Urlauber mit einem Bombardement im Frühling, damit die Touristen nicht mehr dorthin kommen.


Laut aktueller Touristen-Fernsehwerbung der Israelis in Deutschland könnte man schmunzelnd meinen, Tel Aviv sei an allem schuld. Da hätte alles begonnen.

 

Alle sind doof

Aber die Amerikaner und Russen finden ISIS doof und die jüdische Christin, Protestantin, Angela Merkel, die spielt Bundeskanzlerin, findet ISIS auch doof.


Ich finde den Eierkopf-Club in Italien auch doof. Der gehört als Kulturgut konfisziert. Die Gebäude sind vielleicht noch zu retten, aber deren menschlicher Inhalt ist nach den vielen Jahrhunderten noch immer nicht von derem eigenen Wahn und Besessenheit, ein Ekelpaket weiterhin bleiben zu wollen, also die sind noch immer nicht geheilt. Deshalb kann der Kirchenclub endlich weg.


Nix gelernt, nicht einsichtsfähig - weg da. Geschlossen.


Die unterminieren weltweit mit religions-eigenen Krankenhäusern und hintergehen Patienten, das wäre so, als ob der Vatikan NHS-Patienten hintergeht oder in den USA Medicare.


Und wo ist jetzt der Unterschied mit ISIS?


Da werden in Syrien Häuser weggebombt wie beim Video-Game und die Flüchtlinge kommen millionenfach nach Europa und in die Türkei und viele andere Staaten. Daran geilen sich die Freunde von Syrien auf. Alles muss weg da.


Wieso eigentlich? Mit der Bombardierung von Häusern, ist kein Straftäter je gefangen worden und der Vatikan?


Na, der kann dann logischerweise auch mal endlich weg, gelle?

https://twitter.com/WhiteHouse/status/694950941276180480

 

 

 

Lesetipps:

 


Update10 ARD Tatort Star Liefers & Syrien & Flüchtlinge in EU wegen DDR & Merkel & Splendid?

 

Update4: 14. Februar 2016, 20.27 Uhr

Der Papst in Mexiko - oooooohh oooooh

Also da ist der Papst in Mexiko. Läßt sich so richtig fette befeiern. Riesenshowgaudi. Nonnenclübchen dürfen übrigens nicht so eitle Narzissten sein wie der Papst. Eitelkeit ist den Weibern verboten.

Immerhin der Papst ist gegen Korruption, Drogen und so in Mexiko. Ob der Guzman das mitbekommen hat? Oder die Hollywood-Freaks, FBI? Der Merkel kann das egal sein. Die ist eine jüdisch-protestantische Hamburgerin mit galizisch-ukrainisch-polnischen Migrationshintergrund. Die hat mal auf ihn mit der Hand ein Pistolero-Handzeichen gemacht.

Ups.

Nun ja, da fährt er mit diesem Papa-Mobil so durch die Gegend, okay, er steht da wie in einem Kamelle-Wagen ohne Kamelle, winkt aber so rum, und Anzugträger laufen daneben wie in einem Hollywood-Film Secret Service und Personenschützer das machen täten.

Der Stellvertreter-Job

Der Papst ist der Stellvertreter Christi. So ein Jesus von Nazareth, der da heilgesalbt worden war. Das lassen die Katholiken oft immer gerne sausen, nicht alle Kardinäle, aber die katholischen Schäfchen wollen lieber glauben, dass der Jude Jesus nun mal hingerichtet worden war.


Die Katholiken wollen das einzige Heil der Erde sein. Echte Ärzte oder echt studierte Homöopathen (Österreich) und Naturheilkundler und echte Heilpraktiker (also nicht der kleine psycho-pille-palle-Schein) mögen die Katholiken nicht.

Das sieht man im Impressum von vielen katholischen Krankenhäusern. Düsseldorf ist voll davon. Nirgendwo hat ein Klinikum eine Kassenzulassung erwähnt. Denn nur der Papst bringt das Heil oder so. Leider ohne Heilzulassung.

Also da läuft der Papst da in Mexiko so rum und ein armer Kreuzträger läuft da nebenher und zeigt den am Kreuz getackerten Jesus, so richtig mannshoch sah der aus.

Immerhin ist klar, der Papst, als Stellvertreter Christi wird da anscheinend auch mal so hängen. Die Eitelkeit muss er bis dahin ablegen und Ärzte, nun ja, die will er ja nicht wahrhaben, denn nur der Glauben bringe das Heil.

Der Aberglaube.

Lesetipps:



Update5: 25. Februar 2016, 07.53 Uhr


The Holy See - Italiener unterwegs

Es ist schon war arg peinlich. Die Südländer da unten, mit dem Stiefel da haben da eine heilige Sichtweise in Rom. Die nennen sich römisch-katholisch, diese Vatikanleute. Der Papi, der kann. Vati can, Yes we can. Obama wäre auch gerne ein abergläubischer Rädelsführer. Also der US Präsident.

Aber die Botschaften der Padres sind peinlich. Denn ein Haufen Italo-Mafiosi sind eigentlich Ausländer und verbreiten die Botschaften Christi, also von dem Jesus von Nazareth in den Kirchen, die früher als sicher galten.

Man sei dort quasi exterritorial beschützt, weil man doch die Botschaft des Juden hätte.

Ja, das hört sich nach Spaghetti-Taktik an.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heiliger_Stuhl


Der Heilige Stuhl (lateinischSancta Sedes), auch Apostolischer Stuhl (lateinischApostolica Sedes), päpstlicher Stuhl oder Petrusstuhl, ist der bischöfliche Stuhl des Bistums Rom. Als „nichtstaatliche souveräne Macht" bildet er ein eigenes Völkerrechtssubjekt und vertritt in internationalen Beziehungen den Staat Vatikanstadt und die römisch-katholische Kirche. Neben dem Papst als personale Repräsentation gehören zum Heiligen Stuhl auch die Verwaltungseinrichtungen der Römischen Kurie.[1]

Auszug-Ende

https://de.wikipedia.org/wiki/Vatikanstadt

Der Staat Vatikanstadt (amtliche Langform in Deutschland[2] und der Schweiz[3]) oder Staat der Vatikanstadt (amtliche Langform in Österreich[4]), kurz auch Vatikan, Vatikanstadt oder Vatikanstaat genannt, ist der kleinste allgemein anerkannte Staat der Welt. Der Stadtstaat ist eine Enklave in Italien innerhalb des Stadtgebiets von Rom, hat eine Fläche von 0,44 Quadratkilometern und ist mit rund 840 Einwohnern auch der Staat mit den wenigsten Einwohnern.[5]

Zum Territorium der Vatikanstadt gehören unter anderem der Petersdom, der Petersplatz, die Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle sowie die Paläste und Gärten innerhalb der vatikanischen Mauern.

Der Staat ist eine absoluteWahlmonarchie, deren Monarch der Papst ist. Dieser wird von den Kardinälen gewählt und scheidet nur durch Tod oder Rücktritt aus diesem Amt aus. Der Heilige Stuhl als nichtstaatliches, eigenständiges, vom Staat Vatikanstadt zu unterscheidendes Völkerrechtssubjekt vertritt den Zwergstaat auf internationaler Ebene.


Auszug-Ende


Das Vati-kan Fiesdings

Also das Dinges ist ein fremder Staat, der meint überall - weltweit - exterritoriale Gebäude namens Kirchen haben zu dürfen, ohne Botschaft- oder Konsulat-Erlaubis in dem betreffenden Gebäude oder Gelände dort zu haben.

 

Stattdessen oktroyieren diese Römer weltweit vom Vatikan Staatsfremden den vatikanischen Italo-Mafiosi-Unsinn auf, der fernab der modernen Zeit liegt, aber bietet denen nicht je die vatikanische Staatsangehörigkeit an, sondern unterminiert mit Aberglauben gegen das Gesetz des jeweiligen Landes, fernab oft der modernen Medizin, Eherecht und Strafrecht.

 

Die katholische Caritas in Deutschland ist noch so ein Fiesdings. Die Caritas galt immer als Mafiosi-Kapitalistenschwein, die gerne anarachisch anarschen. Zusätzlich gelten die katholischen karitativen Krankenhäuser als Lebensgefahr für nicht-Christen. Es reichte ein Besuch einer nicht-Christin in einem solchen Krankenhaus aus - in Düsseldorf - und Jahre später wurde sie überfallen.

 

Fremdgebiet.

 

Aber ein Visum wurde nicht am Eingang des St. Vinzenz-Krankenhauses ausgestellt. Nach einem Reisepaß wurde auch nicht gefragt. Eine gute Freundin war krank - basta.

So machen es die Österreicher

Die Österreicher haben den Vatikan als echten Staat, anerkannt, egal ob BRD, Venezuela, England oder Frankreich, auch der Vatikan ist auf dieser Liste: http://www.bmeia.gv.at/fileadmin/user_upload/oracle/staatennamen_de.pdf

 

Titel der Liste:
Liste der Staatennamen
und deren Ableitungen in den vom Bundesministerium für Europa,
Integration und Äußeres verwendeten Formen
Stand 25. Feber 2016

Auszug-Ende

Nun muß der Außenminister Sebastian Kurz, der so aussieht, als ob er gerade die Matura überstanden hat, das mal der EU erklären und den USA und den Vereinten Nationen, dass der Vatikan auch laut Wikipedia nun mal ein echter Staat ist und nicht die Holy See, sondern der Vatikan ist. Ein Staat.

 

Das ist so wie im Vereinigten Köngreich - also im Queen Elisabeth II Land. Die ist eigentlich nicht nur die Oberchefin, auch wenn das die kleinen Fatzkes von Downing Street 10 nicht wahrhaben wollen, sondern sie ist auch das Kirchenoberhaupt. Der Mann von Canterbury ist nämlich nicht der Kirchenchef. Und die Queen ist eigentlich auch die Chefin der britischen Armee, auch wenn der Job so mal von einem der Söhne übernommen worden ist.

 

Die Queen ist also wie in weiblicher Papst. Die heißt immerhin so wie sie heißt und ist kein Kunst-Konstrukt. Und die römische-katholische Kirche, ja was ist die dann?


Update6: 29. Februar 2016, 07.25 Uhr

Der Papst - König des Vatikanstaats


Da gilt der Papst also tatsächlich als Wahlmonarch - gewählt von den Kardinälen. Der König kann selber zurücktreten, wenn er auf den Job keinen Bock mehr hat, oder hat den Beruf auf Lebzeit. Aber wieso sind die Royals ihm immer so hörig. Der ist doch ein Fremdstaat?


Es ist schon bedenklich, wenn irgendwelche Prinzessinnen und Prinzen in vatikanischen Kirchen, also Gebäude eines Fremdstaates heiraten und das auch noch normal finden.

Sie sind dem Papst gerne hörig, fahren zu irgendwelchen Audienzen als König oder Königin und kapieren es partout nicht, dass der Papst auch ein Royal ist und zwar das Staatsoberhaupt eines anderen Landes.


Hochverrat gegen das eigene Volk

Damit verraten und hintergehen die Royals das eigene Volk und wollen es dem Italo-Mafiosi-Club unterjochen. Das machen die Krönchen-Träger seit Jahrhunderten so.


Völkerrechtlich geht das ja eigentlich nicht und normalerweise müßte man die Royals doch dann in Verbannung schicken, ins Exil oder nun mal in ein Kloster.


Tony Blair, ex-Premier der Briten, wanderte auch lieber zum Papst und entsagte sich der anglikanischen Kirche. Okay, er galt sowieso als Mafiosi. Er mochte es nicht, wenn Afrikaner vielleicht genauso viel Geld und Lebenskomfort hätten, wie die Briten. Das hatte er bekanntlich 2005 im Rahmen einer MTV Europe Talkshow und Live8 gesagt.

Deshalb darf man sich nicht über die Völkerwanderung nach England wundern.

Update7: 25. März 2016, 08.46 Uhr

Karfreitag - ein Feiertag - Rumnölen


Da ist also der Jesus von Nazareth also vor ca. 1980 Jahren ans Kreuz getackert worden. Der galt als Revoluzzer gegen die Römer. Also nicht gegen den Vatikan, sondern so echt, so gegen 'n Cäsar quasi.

Deshalb feiern wir auch in Deutschland noch immer kräftig mit. Arbeitsfrei, schulfrei, wer arbeiten gehen muss, bekommt einen Sonderzuschlag. Wer gegen die Italo-Mafia kämpft, ist auch noch immer hier sehr beliebt.

Wann genau der Jesus wirklich ans Kreuz genagelt worden war, ist eigentlich nicht so bekannt. Karfreitag ist abhängig von unserem deutschen Karneval und dem Mondkalender. Die Drei Heiligen Könige sind samt einem Sarkophag übrigens im Kölner Dom.

Der Jesus, da er ein Jude war, durfte damals früher vom Kreuz runter. Er wurde heilbehandelt und zog gen Norden, was früher auch als Himmel bezeichnet worden war. Teilweise mag er vielleicht auch mit einem Luftschiff durch die Gegend geflogen sein.

Er hat also überlebt, erzählen auch gerne echte Kardinäle, aber die dummen Schafe, also eingebildete Anhänger mit Religionszugehörigkeit wollen es nicht glauben. Sie wollen lieber fanasieren, dass Jesus für deren Leiden gestorben sei.

Deshalb haben auch die religiösen Krankenhäuser auch meistens keine Kassenzulassung und meist keine im Impressum erwähnte Zulassung durch Ärztekammern.

Lesetipp:



Update8: 24. Dezember 2016,  05.19 Uhr


Heute ist Heiligabend - X-Mas beginnt


Was für eine Mess mit dem chaotischen Christmas. Die Mette ohne Mettbrötchen, ohne die Marit, aber immerhin mit einem angetackerten Jesus, der eigentlich als Christus der Gesalbte hieß.  Aber das X-Mas hatte sich so irgendwann inquisitorisch durchgesetzt.

Jesus war ein Jude und die galten als Staatsfeind des Königreiches Israels.

Hier die Sache im Papst-Look:


https://twitter.com/sternde/status/680357458716397568

 

: Papst Franziskus kritisiert die moderne Konsumgesellschaft. /tsy

Eingebetteter Bild-Link



Yes, hang him high that Jesus arse


https://daserwachendervalkyrjar.files.wordpress.com/2015/07/e12e7-bentcross4.jpg

https://daserwachendervalkyrjar.files.wordpress.com/2015/07/e12e7-bentcross4.jpg

Auszug-Ende

http://www.luelsfeld.de/images/Bilder_Webseite/Migration/kreuz.jpg

http://www.luelsfeld.de/images/Bilder_Webseite/Migration/kreuz.jpg

Auszug-Ende

Das Heilige Römische Reich - Italiener unterwegs


Es ist dem ehemaligen Heiligen Römischen Reich, also das heißt heutzutage Italien, immer wichtig, den angetackerten Jesus zu zeigen. Das machen alle Katholiken gerne. Aber der Papst ist in Wahrheit Staatsoberhaupt des Vatikan, der nicht völkerrechtlich zu Italien gehört. Er ist ein eigener Staat und der Papst zeigt gerne den Totem Jesus, wie er da schlapp bei seiner Todesstrafe durch Order des Heiligen Römischen Reichs da so hängt.

Überlebt hatte Jesus, weil Juden damals Sonderrechte hatten. Sie wurden beim Sonnenuntergang vom Kreuz runtergenommen. Aber für den Vatikan ist es wichtiger, den Jesus bei seiner Todesstrafe zu zeigen, anstatt als Lebenden.

Noch heute rennen Millionen Katholiken weltweit in die Kirche, um das Todeskreuz samt Jesus anzuhimmeln. Einige bezeichnen ihn als Heiler, andere behaupten, Jesus sei für ihre Leiden gestorben.

Das würde bedeuten, dass Friedhöfe nur für nicht-Jesus-Fans sein und seine Fanatiker, nicht sterben können und so was wie ein Highlander sind. Deshalb haben die vielen Religionskrankenhäuser, also evangelische und katholische Kliniken, in Deutschland weder eine Kassenzulassung noch eine Zulassung einer Ärztekammer im Impressum. Update3 Achtung vor kirchlichen Krankenhäusern - Lebensgefahr & Johanniter & DDR-Juden?

Eigentlich war Jesus von Judas verraten worden. Jesus hatte aber laut Bibelzitaten nicht behauptet, er sei König der Juden. Er war aber mit einer Truppe Verbrecher unterwegs und die sollten einen auswählen, der für sie dann ans Kreuz genagelt wird. Leiden waren es auch nicht, sondern Verbrechen.


In Deutschland gibt es die Geschenke heute, in anderen Ländern nachts zum 1. Weihnachten. Die Geburt des Star-Kults Jesus wird also befeiert.

Lesetipps:

Die Bibel : Die Geburt Jesus und irgendwas war mit Immanuel


Nationalsozialismus hatte nichts mit Juden oder Nazi zu tun

Update3 Holocaust & Ashkenazi & Juden = Staatenlose & Twitter & Deutsches Reich


Jesus überlebte - aber deutsche Katholiken wollen es nicht wahrhaben