Umweltproblem Lenor Unstoppables

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 14. May. 2016., 15:33:53 Stunden

aktuelle Leserzahl : 1176

  
Conny Crämer's Info

Die Werbung ist so herrlich 50er/60er Jahre - Stil. Man lernte so gerade mal die Atombombe lieben. Die Darstellerin spielt eine Hausfrau im US-Stil und ist was hyperaktiv und läßt viele Unstoppables-Kügelchen daneben fallen. Der Geruch würde monatelang anhalten. Auf der Packung steht jedoch gesundheitlich Bedenkliches, das sagt sie nicht.

 

Gefahr für die Umwelt und Wasser-Organismen -  Unstoppable an Dreck

 

Eigentlich war ich immer ein Fan der echten Lenor Aprilfrische, bevor sie zum Konzentat wurde. Doch die Unstoppables haben, abgesehen von vielen anderen ätzenden Waschmitteln, eine weitere große Gefahr, viel zu klein gedruckt auf dem Behälter stehen:

Die Unstoppables Kügelchen schädigen langfristig Wasserorganismen. Ist die Flasche leer, darf sie nur der Problemfall-Müllentsorgung zugeführ werden.

 

Es war schon dank der ehrlichen Werbung klar, dass die Kügelchen einen Schaden verursachen, aber der Hersteller sollte doch lieber nicht solch ein Problemfall kreieren. Rauchen Sie doch einfach weniger, denn in vielen Ciggies ist nun mal Polonium 210 drin. Mal mehr oder weniger, fragen Sie das Bundesamt für Strahlenschutz.

 

Ob man den Hersteller anzeigen sollte?