Update1a Ukraine gewinnt Eurovision Song Contest mit Krim Tartaren-Song & EBU Skandal

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 15. May. 2016., 09:20:01 Stunden

aktuelle Leserzahl : 1341

  
Conny Crämer's Info

Anscheinend riefen alle jüdisch-deutschen-Verlagsmitarbeiter an und sonstige Russland-Hasser und Scientologen, damit Jazenjuk und Poroshenko dann den ESC in der Ukraine austragen darf. Die BILD Zeitung hat vielleicht seit der strategischen Inszenierung mit dem Maidan daran gebastelt. Ukraine hat als mit einem Krim-Blabla-Song über Omi und Opi gewonnen. Die Jamie-Lee, Sängerin für Deutschland,  bekam 11 Punkte. Die Aussie-Frau aus Australien bekam Platz 2 zugesteckt. Australien ist also Teil der Eurovision. Schiebung? Update1: 18. Mai 2016 ESC, die illegale Musikshow der EBU, politisches Kalkül mit Eugeniker-Holocaust. Update1a: 18. Mai 2016 Skandal bei der EBU. European Broadcasting Union. Das Ding ist illegal, die Ukraine hat also wieder nicht gewonnen, alle Länder haben nicht je gewonnen, denn die Fernsehsender sind fiese Aasgeier. Nur ProSieben war richtig. Hurra für Stefan Raab!

 

Ukraine - clever platzierter Song um Omi und Opi

Da sang also Jamala über Krimtartaren, die mal von Russland aus der Krim-Heimat verjagt worden waren. Die Krim war jahrelang, wie heutzutage auch, eine autonome Republik. Die dort lebenden Bewohner können sich selber entscheiden, ob sie eher unter der ukrainischen Ägide stehen wollen oder der russischen.

 

Erst vor mal gerade einem Jahr entschieden sich die Einwohner für Russland. Laut Statistik haben eigentlich die Krimtartaten auf ihre persönliche Abgabe des Wahlzettels verzichtet. Ob da schon der Coup für den diesjährigen ESC begonnen hatte?

 

Ukraine

 

Seit Lady Ashton Fuck & Die vor England, der Verwechselung von einigen syrischen Söldnern, im Jahr 2004 von UK, Ukraine, Ukies und Unfallkasse des Bundes, herrscht eh allgemeiner Rinderwahn und Idiotismus in Europa. Schön, dass die Australier da nun auch mal mitmachten. Was die mit dem Eurovison Song Content zu tun haben, ist unklar. Aber die werden anscheinend bald endgültig zur englischen Krone eingemeindet.

 

Australien ist also Teil von Großbritannien, aber Wales und Schottland treten auch nicht separat beim ESC auf. Und so mieft das ganze eh nach Schiebung und manipulierten DDR-Telekom-Leitungen von Call Center Babes und Hackern.

 

Jamie-Lee

Schade, eigentlich hätte sie mit ihrem Song auf die vordersten Plätze kommen müssen. Nachteil ist, das Konzept des Manga-Björk-Outfits ist mehrere Jahre alt und Teil von 10 Js 262/06 und nun mal der syrischen-ukrainischen Söldner-BILD Zeitungsarie.

 

Das Justizministerium NRW hatte dringendst schon damals um Ermittlungen gebeten. Anscheinend meuterte die Staatskanzlei dagegen und spielt sowieso dank der NRW-Waffenindustrie lieber Krieg, weil das lohnenswert für die Gewerbesteuer sein könnte, als Einnahme.

 

Tatsache ist, auch ESC Lena galt in Wahrheit als Fake, eingetütet mal von Telepool und ihren schauspielerischen Ambitionen bei Scripted Reality. Auch da wollte keiner ermitteln. Die BRD ist lieber im ausgedachten Starwahn. ESC Lena gehörte aber wahrscheinlich zu einer sogenannten Pocahontas-Truppe.

 

Je nach Styling sieht die gerade mal 18jährige Jamie-Lee aus wie Lena und die Vorjahresteilnehmerin der Deutschen. Auch ging es um eine weitere Schauspielerin. Irgendeinem wollte man schon vor vielen Jahren ein Manga-Björk-Styling aufdrücken. Auch ging es quasi um Bühnenbauer- und Messebaufirmen.

 

Jamie-Lee war aber dafür zu jung, also vor über acht Jahren. 

 

Nun ist aber die gesamte Musikszene inklusive ex-DDR samt Ekelmedizinstudenten bekannt, einen Hype künstlich mit Hypnose und Drogen zu erschaffen. Eventuell galt der Look samt Style von Jamie-Lee als Manchurian Crime.  Auch auf Gefahren durch Mangas im deutschen Fernsehen für die jungen Zuschauer wurde vor vielen Jahren hingewiesen.

 

The Voice Coaches galten teilweise als Tatverdächtige und Opfer. Unklar ist jedoch deren Abusus an Psychedelika, die ausgeatmet andere nicht-Junkies erkranken lassen. Auch auf der Haut lagern sich Drogen und Psychopharmaka ab. Diese sind sonst bei Kontrollen im Straßenverkehr als Wipe Tests bekannt.

Ich sage, der ESC war ein kompletter Fake. Besonders, wenn man im Hinterkopf behält, dass die Klitschko-Brüder, die beide nicht aus der Ukraine stammen, sondern Kirgistan und Kasachstan, von den Vereinten Nationen mal eigentlich als zu terroristisch eingestuft worden waren.

 

Xavier Naidoo

 

Eigentlich war im Rahmen von Attentaten ausgemacht worden, dass nur Xavier am ESC teilnehmen darf, wenn er noch einmal in einem bestimmten Zeitraum in Schweden stattfinden sollte. Das wurde von der deutschen Presse zunichte gemacht.  Der Hochadel weiß angeblich davon.

 

Jemand wollte das Manga-Björk-Konzept durchsetzen, aber auch das ist ein alter langer Plan gewesen. Die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf hatte zwar 2013 noch einmal alles an die Staatsanwaltschaft Düsseldorf gereicht, aber Faulheit ist deren Arbeit. Denn Beamte gehen ja nur stempeln. Arbeiten müssen die sonst nicht je.

 

Es handelt sich also um Verbrecher, die meinen, sie seien Staatsanwälte, Polizei und Strafrichter.  Sie sind lieber wie Psychiater nur dumme Starstalker und Fantussen.

 

Regelwerk des ESC auch zum Krimtartaren-Song der Ukraine

http://www.eurovision.de/event/regeln/Die-Regeln-des-ESC,regeln103.html

(...)

Texte, Ansprachen und Gesten politischer Natur sind während des Contests untersagt. Dies gilt ebenso für Texte oder eine Bühnenshow, die den Wettbewerb allgemein in Misskredit bringen könnten oder Werbung für Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen machen.

Auszug-Ende

 

Dieser Artikel hat nichts mit der gesamtmusikalischen Leistung des ESC oder der Siegerin Jamala zu tun. Es geht hierbei um Terrorismus, Holocaust und Politik und Völkerrechtsverbrechen.

Lesetipps:

 


Update1 Link-Updates: Ukraine Nazi Klitschko Al Qaeda Tschetschenien & EU Trade


Update11 Troll BILD disst Bundespräsident Wulff weg - Maidan & Putin & Merkel ?

Update1 Berliner Tagesspiegel im Propagandajargon von einst - die Westmächte - anti-Russland

Update4 Ukraine Kein Rücktritt Jazenjuk - NATO vs G7 & Putin & Obama

 

Update1: 18. Mai 2016, 06.10 Uhr


Nix Gutes aus dem Smörebröd-Land - Eugeniker-Mist und Politikum: Eurovision Song Contest

 

Wie es in den Regeln des ESC steht (weiter nach oben scrollen) sind politische Ansprachen und Songs verboten. Doch das Moderatorenpärchen sülzte direkt mit politischem Kalkül herum. Der ESC seit 1956 entstanden, damit das nach dem 2. Weltkrieg noch hassende Europa sich besser versteht. Doch nun sei Europa ähnlich wieder in Gefahr. So was gab es zu Beginn von dem Laberduo zu hören. Politische Reden sind aber verboten!

 

Immerhin zeigte dann dasselbe Pärchen eine Zwangsjacke für alle Fans, die mehr wollen als nur eine CD des Events zu kaufen.

 

Vielleicht sollte man die arme Sommerlatte besser von dem ex-Popstarstars-fickenden König Carl Gustav mal retten.  So was Ungehöriges wie dieser politische-Holocaust-ESC muss sowieso rückwirkend annulliert werden.

 

Eugeniker-Bande mit Nano-Drohnen

 

Eigentlich hängt Schweden ja seit der Ermordung von Olof Palme negativ mit drin. Auch ging es um den Tod von Barschel.  Es ging im Rahmen von Palme angeblich um Eugeniker-Forschung. Die Schweden wollten gerne in jeder Impf-Einheit Nano-Drohnen einbauen, also nur mit Mikroskop sichtbar, um die totale Kontrolle über den Menschen zu erlangen.

Nein, mein Vater ist nicht der schwedische Sicherheitsberater Lundin. Er sieht vom Gesicht auf Twitter nur so aus wie mein Vater. 

 

Die Südamerikaner, angeblich sogar aus dem Bekanntenkreis von Maxima (niederländisches Königshaus), sind ähnlich angeblich noch immer dran. Die mögen den freien Gedanken der Menschen nicht - und zwar Psychiater mögen das nicht.

 

Die Holländer sind als Junkie-Coffee Shop-Gänger bekannt und haben ein Euthanasie-Programm für psychisch Kranke erarbeitet, berichtete kürzlich eine deutsche Ärztezeitschrift.

 

Seelen sind kein Teil des Menschen

Die Psyche, also Seele, gibt es sowieso nicht, aber das wollen Psychiater nicht wahrhaben. Seelen sind körperfremd, können aber mit Kameras aus dem Bereich der Parapsychologie sichtbar gemacht werden. Man kann mit denen dann ein Schwätzchen halten. Es sind Geister.  Einige können mit Übung Geister sehen.

 

Ärzte sind aber nur für den Körper da, aber die erfinden lieber was vom Geist. Psychiater wollen echte menschliche Erkrankungen nicht wahrhaben und die Holländer haten auch nur eh Gülle im Kopf und die Schweden waren immer als sexsüchtiges Volk bekannt. Man fickt sich so durch wie beim ESC, der keine Fans haben will, sondern nur zahlendes Volk.

 

Eigentlich ging es bei den freien Gedanken wie üblich um die Bekämpfung von Scheinselbständigkeit, Lohnsteuerkarte und Angestellte. Aber Psychiater sind allgemein als schwerst Verblödete bekannt, die nichts je von Humanmedizin verstehen und wahrscheinlich auch nicht je echte zugelassene Ärzte waren. Viele hätten gerne nur noch Terminators und den Arnie Schwarzenegger. Die Psychiater verstehen die Gedanken der Mitmenschen nicht.


Illegaler Anreiz zum CD-Kauf

Im Übrigen, laut Resolution der Vereinten Nationen, Menschenrechte, Artikel 27: Jeder hat das Recht, sich frei (also gratis) an Kunst, Kultur und Wissenschaft zu erfreuen. Der Künstler hat laut Absatz 2 jedoch das Recht bezahlt zu werden, das ist dann aber ein staatlich Bediensteter, weil das Volk sich weltweit gratis erfreuen darf. Das Gesetz darf laut Artikel 28 und 30 nicht gebrochen werden.


Aber die korrupten Moderatoren bieten die CDs zur Show zum Kauf an und kommen danach mit einer Zwangsjacke in der Hand an, wenn man zu viel Fan ist.

Überfälle wegen ESC

Derweil wird der ukrainische Siegersong doch überall als politischer Song gewertet.

 

Es gab vor einigen Jahren Überfälle auf ESC Fans, die vor ca. 35 Jahren mit Familien von damaligen Freunden, den ESC im Fernsehen sich angeschaut hatten. Man war ja selber noch Kind. Es ging deswegen erst vor einigen Jahren um psychiatrische Verbrechen. Den ESC dürfe man sich nicht anschauen. Auch wer Fernsehen sich anschaut, sei ein Stalker. Gleichzeitig ging es um König Carl Gustav, Sommerlatte und Xavier Naidoo.


Fazit: Der 2016 ESC fand nicht statt. Am besten findet der gar nicht mehr statt. Ohne Orchester, echtem Komponisten und Texter, sondern nur wie seit einigen Jahren mit Halbplayback ist der ESC sowieso nur Schrott und die Schweden sind doch nur ein dummfickendes Pack mit ihrer Zwangsjacke.  Das ist derselbe Scheiß mit den Schweden wie vor dem 2. Weltkrieg. 

 

Update1a: 18. Mai 2016, 21.58 Uhr


EBU - European Broadcast Union - die Vereinigung ist seit Jahren illegal zusammengesetzt

 

Seien wir ehrlich. Die Ansage zur Show mit der Zwangsjacke und dem politischen Status von Europa war politisch und laut Statuten zum Eurovision Song Contest nun mal illegal. Der Krim-Song auch, Australien eigentlich mal sowieso. Aber nur ProSieben war mit Stefan Raab echt.  Die ARD nicht je.

http://www.ebu.ch/about/public-service-media

 

Defining public service media

Public service media (PSM) comes in a variety of shapes. The traditional radio or television has developed to include digital platforms that meet the changing needs of how audiences consume media today.

Our Members believe in a transparent world of communication for the common good, creating content that freely informs, educates and entertains the public, and continue striving to perform to the highest standards with moral integrity and maximum efficiency. They realise that trust is at the centre of the relationship with the audiences to ensure their place as the most credible, diverse and creative national media broadcaster.

Auszug-Ende

 

Free TV & Rundfunkbeitrags-Fernsehen

Free TV sind ProSieben und SAT1 und die privaten Fernsehsender. ARD ist ein GEZ bzw. Rundfunkbeitragsprodukt. Es handelt sich dabei um einen Zwangsbeitrag, den jeder Haushalt bezahlen muß. 

 

Damit handelt es sich um Zwangs-Pay-TV und die EBU ist nur für Gratis-Fernsehen da.

 

Übrigens, ARD und ZDF waren früher Körperschaften, aber war trotzdem kostenpflichtig. Der WDR ließ sich, trotz Beamtenstatus, mal von der privaten Unternehmensberatung Roland Berger, 1994, durchprüfen. Mittlerweile haben der WDR samt ARD und ZDF eine Umsatzsteuer-ID und verlangen trotzdem eine Zwangsabgabe für deren Fernsehprogramme, den Rundfunkbeitrag.

 

Auch in England gab es immer für die BBC eine License Fee für jeden Haushalt zu bezahlen. Free TV ist das also nicht. Somit hat die EBU illegale Pay TV Fernsehsender als Mitglieder.