Update1 DNA Test - wenn Eltern Vaterschaftstest verweigern - Bundesverfassungsgericht & Mord

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 14. Jul. 2016., 07:13:52 Stunden

aktuelle Leserzahl : 732

  
Conny Crämer's Info
Kinderklau, ein altes Problem in Deutschland. Früher wurden Kinder von Zigeuner gestohlen, in den Teppich gerollt und verschleppt, andere unerwünschte Kinder wurden einfach an eine Türklinke gehängt, wo auch andere hingen und jeder konnte sich ein Kind mitnehmen. History in Pics veröffentlichte solche Fotos von Türklinken Babies auf Twitter. Dann gibt es noch frivole Erwachsene, Partyluder neudeutsch, die vor lauter Orgien und Vielfick nicht wissen, wer zu wem gehört. Das Bundesverfassungsgericht sprach dazu ein Urteil und dann kam Erstaunliches hervor. Update1: 12. November 2017 Die Eltern benehmen sich nicht wie echte Eltern. Das kennen viele Kinder, egal - wie alt die Eltern oder die Kinder sind. Jeder hält den anderen für einen schizophrenen Volldeppen, der noch immer einer einer Pubertät ist. Aber echte Kontakte mit Verwandte gab es kaum oder gar nicht, mehrere Fotos von ähnlich aussehenden Eltern gab es, die einen Großeltern bezeichneten die Mutter als ein großes Unglück und der Sohn der Großeltern nur als Doppelgänger, der aber auch bekannt sei, man hatte schon mal von dem Typen gehört und irgendwie gab es schon in der Keigszeit oder in der Jugendzeit Doppelgänger und Partypeople und irgendwie paßt von dem Kind irgendwie eine Freundin besser zu den "eigenen Eltern." Denn die sind immerhin alle gleich ähnlich doof. Und nun ?

Bundesverfassungsgericht & DNA Test


http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2016/04/rs20160419_1bvr330913.html

 
 
 
Auszug-Ende

Das bedeutet die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts


Wahre Väter können sich als feige aus dem Staub machen und überall Kuckucks-Kinder hinterlassen, sodass ein nicht wahrer, nicht-körperlicher Vater für das Kind alles zahlen muß. Es handelt sich also dann um Betrug und es ist gegen die Menschenwürde, nicht den wahren Vater zu erfahren.

Es handelt sich also auch im Sinne der Handlungsfreiheit und körperlichen Unversehrtheit um ein genetisches Abstammungsproblem auch noch.

Der rechtliche Vater ist derjenige, der als Vater eingetragen steht, egal ob sein Sperma das Kind verursacht hat oder doch ein Fickie Fickie-Abenteuer oder der Ex der Frau. Es handelt sich also auch im einen Eingriff in das Eigentumsrecht des nicht echten Sperrmabringers, der eventuell von der Mutter auch noch hintergangen worden ist.

Falsche Eltern - falsches Elternteil - echter Name


Dann gibt es die Problemstellung: Beide Elternteile halten sich in echt für die Eltern oder tun so. Diese stehen auch in den Papieren drin.

Das Kind hat Zweifel, weil die Eltern ein Fremdschäm-Programm durchnudeln. So was kann genetisch nicht verwandt mit dem Kind sein. Aber die Eltern verweigern einen DNA-Test.

Das bedeutet, dass sie zwar namentlich mit den echten Eltern identisch sind oder sein könnten, aber doch nicht die echten Eltern sind. Es handelt sich also um etwaige Kindesentführung und sogar vielleicht Mord an den echten Eltern. Oder Namensvetter wurden vertauscht oder die Namen der Eltern spielenden Personen sind in Wahrheit auch anders.

KO-Tropfen Mafia - Sado Maso Kliniksex Freaks


Dann gibt es noch die gefährliche Variante: Fötenklau und Föten-Einsetzung, also nicht unbedingt gewollte Leihmutterschaft, sondern im Rahmen von Ekelverbrechen, die an alte KZ-Verbrechen und widerwärtige Menschenforschung auch aus der Zeit des 2. Weltkriegs erinnern.

Da weiß dann anscheinend auch niemand, wer zu wem gehört.

Blutspenden und Organspenden


Deshalb sind Spender von Organen und Blut sowie Empfänger gefährdet.

Deren Lebenshistorie und genetische Erkrankungen oder die anderer angeblicher echter Vorfahren, auch Oma und Opa, können sich als falsch entpuppen. Die einen sind nicht die Eltern, die Omas sind auch noch falsch oder nur Teile davon.

Auch bei der Ausweidung von angeblich schon Toten gibt es große Probleme. Was kein echtes Elternteil ist, darf nicht entscheiden. Ein weiteres Problem besteht bei Ehepartner. Das heißt: Sieht nur so aus wie, ist es aber nicht. Es geht also um Mord und vielleicht Erbschleicherei oder / und Übernahme einer falschen Identität. Es gibt ein Namensänderungsgesetz - man kann einfach seinen Namen ändern. Es stammt aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg.

Lesetipp:


Update2 Organspender ! Achtung Ärzte weiden noch Lebende aus & Blutspenden & Seuchen

Update2 Politiker gegen Bundesverfassungsgericht - das macht nur Rechtsbehelfsverfahren

Update1: 12. November 2017, 17.15 Uhr

Meine Eltern sind wahrscheinlich Deine Eltern - dieselben Party-Allüren habt Ihr

Eltern, das Grauen, manche sind nett und oft versteht man sich besser mit den Eltern der anderen. Ja, die haben es drauf, die kapieren es, die eigenen Eltern sind mal wieder an blöd voll krepiert.

Und irgendwie fällt einem auf, daß die anderen Verwandten und die Eltern sich als Erbschleicher verschrien hatten, irgendwas mit alten Fotos zu tun hatten die Verwechselungen, man hatte nicht je ab 18 Jahre mit den Verwandten zu tu, die wirkten ja schon im Babybauch von der Tante schon reingeschummelt.

Die Sexromane wirkten auch nicht kinderfreundlich, Nachbarn tuschelten auch mal und überhaupt sind Eltern oft peinlich. Später kamen noch andere Gestalten zu, als ob die alle immer ins Bordell gehen. Blöd, es gibt also Doppelgänger un andere falsche, aber keiner will einen DNA-Test machen.

In dem bereits obigen Gerichtsurteil steht in der Begründung des Bundesverfassungsgerichts

Absatz 13 (... )

Das Bundesverfassungsgericht habe bereits entschieden, dass zu dem Recht des Mannes auf Kenntnis der Abstammung eines Kindes von ihm auch das Recht gehöre, die Abstammung in einem rechtsförmigen Verfahren klären zu lassen (Hinweis auf BVerfGE 117, 202 ff.).


Dies müsse auch im umgekehrten Fall für das Kind gegenüber dem mutmaßlich leiblichen Vater gelten. Den vom Bundesverfassungsgericht angemahnten Schutzauftrag zur verfahrensmäßigen Verwirklichung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung habe der Gesetzgeber durch § 1598a BGB nur in Bezug auf bereits zur rechtlichen Familie gehörende Personen umgesetzt.

Solange schützenswerte Belange auf Seiten des leiblichen Vaters, wie etwa der Schutz einer sozialen Familie, nicht betroffen seien, das bloße Interesse an der Klärung der Abstammung also keine Zweifel in eine funktionierende soziale Familie hineintragen würde, sei § 1598a BGB verfassungskonform zugunsten des Kindes erweiternd auszulegen und auch gegenüber dem mutmaßlich leiblichen, aber nicht rechtlichen Vater anzuwenden. Daher müsse der Beschwerdeführerin ein Anspruch gegen den Antragsgegner zustehen, damit sie ihr Recht auf Kenntnis der Abstammung durchsetzen könne.

Auszug-Ende

Erbe von Erbklauern annehmen - Wenn Personen falsche Identitäten angenommen haben

Es geht aber auch um ein Erbe. Kann man von einem nicht echten Vater ein Erbe bekommen, ein Pflichtteil ? Was ist mit Eigentumswohnungen, die eventuell, der nicht echte Vater, aber mit dem Namen des Vaters gekauft hatte.  Heißen alle Männer wirklich wie Namensvetter so, mit demselben Geburtsdatum?

Wurde der echte Vater von dem falschen, der so aussah wie der echte, ebenso wie die echte Mutter auch nicht mehr echt ist, umgebracht - entführt oder haben die wie das Doppelte Lottchen einfach die Rollen getauscht? Und was mischt sich die "Freundin" ständig ein, die besser zu den eigenen Eltern paßt.

Da alle einen DNA-Test verweigern, in dem die Anfrage ignoriert wird, muß man davon ausgehen, daß die echten Eltern verschollen oder getötet worden sind und die Personen, die jetzt so heißen, nicht die Originalpersonen der Geburrtsurkunde sind oder, daß die Geburtsurkunde gefälscht ist mit völlig falschen Verwandtschaftsnamen.

Der Polizei ist übrigens Identitätsbetrug scheißegal. Die spielt ja lieber Scripted Reality im Fernsehen.

Millionenwerte -einfach so geklaut

Tatsache ist, es ist ein Problem, wenn Millionenwerte betrügerisch geklaut worden sind und mehrere Personen und Firmen, Aktiendepots, Banken, Grundstücke samt Bauten Opfer sind. Interesse an der Wahrheitsfindung hat keiner. Also muß es sich um eine Ostblock-Spionage-Gruppe handeln, wird vermutet.

Und somit hatte immerhin eine Oma Recht, der Sohn ist Fake. Die Oma wurde getötet. Es geht also um Mord, verschollene Personen und Kapitalbetrug in Millionenhöhe, wie im Fall "Mord ohne Leiche". Interessanterweise gelten dort einige Täter ebenso als tatinvolviert in "dieser" Sache inklusive Mord bei einer Explosion, doch das SEK verschwand ebenso.

Who is who - wer gehört zu wem ?

Immerhin, die Oma hat es doch gewußt, daß Kind auch schon immer, die Verwandten auch, aber wessen Kind war denn das in dem Bauch der Tante? War die nun eine Leihmutter der illegalen Reproduktions-Gynäkologen, um die ging es auch und um Osho und Poona und iranischen Menschenhandel.

Also, halten auch Sie die Augen und Ohren auf, Ihr Leben ist mit "Eltern" wahrscheinlich auch spannender als ein James Bond Film und versuchen Sie vielleicht lieber anderen Ihre Eltern angedeihen zu lassen. Ich selber habe mich als nicht erbberechtigt gemeldet.

Angeblich hängt die Poker Szene von Tennis-Star Boris Becker ebenso mit drin und ebenso Heidi Klum, jedenfalls deren Eltern. Viele haben anscheinend mal Kinder auf einen Bazaar geholt oder klauten Kinder aus einem Krankenhaus. Sie nahmen einfach ein anderes mit.

Lesetipps:

Update1 Lariam - Malaria - Sommergrippe - Sommerdurchfall & Terrorismus

Die Snuff Schlampen und religiös Bewahnten von SAT1

Snuff Girlie Ärztinnen ARD Furtwängler und Truppenuschi von der Leyen im Fernsehen

Update7 VBG & Unfallkasse NRW & Loveparade Duisburg & Al Qaeda & Der Tunnel

Bushido Sido Loveparade Robbie Williams & die stalkenden ISIS Fans & Graf-Recke-Stiftung

Update1 Bombendrohung beim Heidi Klum Finale - GNTM Mannheim & Böses Pro7 Luder Lena Gercke