Update1 Arbeitsrecht : Probleme durch Chauvinisten - Lesben - Bisexuelle und Junkies

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 19. Jul. 2016., 22:00:34 Stunden

aktuelle Leserzahl : 1235

  
Conny Craemer's Info
Wer mal beim Westdeutschen Rundfunk tätig war, kennt den Flurfunk. Viele Männer sind nur dumme Chauvis, andere Scheiß-Junkies oder Alkies und dann gibt es woanders noch notgeile Lesben (Schwuchteln) und freakige Bisexuelle, die dann noch selber in das Tal vom Sado-Maso landen. Sie sind die Pest in einem normalen beruflichen Leben und eine Gefahr für den Arbeitsschutz. Update1: 23. Februar 2019 Auch nach 30 Jahren sind viele eklig weiter mit Helfershelfern. Wie ein festgebissener Hai. Man könnte sagen, wie eine klassische Kiefersperre durch zu viele (sowieso illegale in Wahrheit) Psychopharmaka. Nichts geht mehr. Andere Ostblockies verwechseln Fanblock mit Netzblock und Blog und Kiefern und Bäume müssten gefällt werden, so wie die olle Notfallpraxis im EVK hat für deren Freak-Chefin, hat alte Bäume auf der Florastraße fällen lassen. Die wahre evangelische Gemeinde dort, hat anscheinend auch nicht gemeckert. Tollwut-Trolls aus der "Twen-Zeit" von Take That.

Chauvinisten - Trottel und Frustbeulen


Chauvis kennt man auch im Urlaub. Sie sind meist notgeil, sehen Scheiße aus und halten sich für King Obergeil, mehr als eine harte Wurst in der Hose haben die nicht. Sie nerven und sind sauer, wenn man sie nicht anschaut und von denen nichts will.

Chauvinisten im Beruf sind ähnlich, oft frustriert, weil sie gerne Anderes machen täten, bekommen aber ihren Hintern nicht hoch, Dinge zu ändern vor allem nicht die eigene Situation. Sie verstehen dann, wie heutzutage viele Personaler auch nicht, normale Lebensläufe.

Sie kapieren höchstens die Firmennamen, aber sonst Staatssekretärin, Marketing, Journalismus und andere verstehen sie nicht. Für die sind Frauen nur Schreibkräfte, die aber dann ihnen den ganzen Berufsalltag regeln sollen, weil der Chauvinist es alleine gar nicht auf die Reihe bekommt. Frau ist also Office Managerin.

Gefährliche Lesben auf Cheney-CIA Niveau


Dann gibt es Lesben oder auch Bisexuelle. Sie wären gerne was, sind aber doch nicht viel. Die einen lassen sich vielleicht gerne dumm wegrammeln, weil sie wissen, sie sind  doch nur olle Kühe, die sonst viel zu gefährlich sind.

Andere spielen oder möchten gerne den Lebenslauf von Cheney, ex CIA Chef imitieren. Sie sind zum  Beispiel Chefin von einer Zeitung aus, spielen gleichzeitig Krisen-PR-Managerin um Krisen zu erfinden oder wegzudichten und spielen auch noch Lehrerin an Universitäten. Vorher war sie in einer Staatskanzlei tätig und hinterging anscheinend jahrelang deutsche Fachpresse und die Medien.

Wer aus der Szene kommt, weiß, wen ich meine. Peinlich ist es dann, wenn diese Person eigentlich früher ein gefundenes journalistisches Fressen für den WDR gewesen wäre, wenn beide früher mal beim WDR waren, aber die investigative Fernsehdoku-Schiene hat versagt. Weggeknallt, ab in die DDR-Dokuschiene.

Auch Rangar Yogeshwar (WDR) war mal erwähnt worden und plötzlich war das Personal vom WDR entführt und gefoltert worden.

Hannelore Kraft, heutige Ministerpräsidenten des Landes NRW, galt mal angeblich als Ekelperverse, die nicht je wahre und ehrliche Absichten hat. Auch diese Info ist viele Jahre alt und irgendwie wegen Dom ISIS Sex zu Silvester wirken die alten Informationen alle wahr.

Lausch  - Voyeurismus aber doch nicht je ehrlicher Journalismus


Der WDR ist bekanntlich belauscht worden, von einem Flüchtlingsschiff aus - der WDR in Düsseldorf, im sogenannten Medienhafen und daraus entstand das Interpol Hydra-Strafverfolgungsteam. Menschenhandel. Deutschland und Ostblock.

Nun stellt sich die Frage, wieso so viele korrupt sind und ob solche Menschen, die Chauvis, Lesben oder Bisexuelle, notgeile Schwuchtel, überhaupt arbeiten dürfen, weil ihre Hormonstörung anscheinend wichtiger ist, als ein ordentliches Arbeitsleben.

Weitere Gefahren kamen aus der ehemaligen DDR. Sie wollen nicht je BRD sein. Aber ändern auch nichts daran. Der Rest wollte sich nur notgeil an die Stasi-Akten ranmachen, die wiederhergestellt worden waren.

Und so ist die BRD nichts Anderes als eine Dauer-Abwichse, auch im Büro.

Lesetipps:

Update2 Mobbing und allergischer Schnupfen berufsbedingte Gefahr & Kanacken-Luder


Update5 USA - WDR Schuld am Krieg in Afghanistan ? Sabotage aus Bayern & Coldplay & Squeezer

Update12 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei Super-Spackos & Rechtsanwälte & OB Reker

Update7 Shades of Grey & GZSZ & Silvester in Köln & RTL & ISIS Sex & Hannelore Kraft

Update3 Psychose Verkehrsschild & Schwarzgeldwahn - STVO & ADAC & Psychopharmaka

Update1: 23. Februar 2019, 05.15 Uhr

Von Lesben Trolls und Tariflohnbrechern

Hospize zum Sterben als Mobbing Tool ? - Mutter Theresa Sterbehospiz im indischen Slum-Stil, Düsseldorf, Seuchen und Getank, 22. Februar 2019, 20.34 Uhr Denken Sie daran, die Stadt Düsseldorf und die Gerichte mit ihren Stinkekaffees oder Vodafone mit dem Nervengift-Tabak-Gestank und oft Stinkekantinen, lieben Slumstil mit Amöbenruhr und Cholera im indischen Sterbehospiz-Stil. Auch das Arbeitsgericht ist lieber jedem Drittländer und Verbrecher hörigst. Interessant, es stank oft nach Fickie Fickie auf dem Gerichtssaal-Teppichboden.

Ekelmundgeruch finden viele auch schön, besonders mit Eiter, Typhus und Scharlach.

Auch indische Ärzte finden es toll so in Düsseldorf, sie fühlen sich wohl, es ist wie zu Hause in Indien dann.

Mobbing?


Falls Sie gemobbt werden, von Frauen, über Jahrzehnte, passiert mir, denken Sie daran, für die sind SIE das absolute Idol. Die werden naturfeucht, wenn die bereits an SIE denken. Damit kommen die Lesben nicht klar. Die wollen immer nur SIE benuckeln und tauchen wegen des fehlenden Kontakts - als ob SIE ein Megastar sind - komplett in einem Haßfanatismus ab. Die wollten immer schon endgeil von IHNEN per Strap-On durchgefickt werden und IMMER IHR hörigstes Weibchen sein. Einige sind so seit über 30 Jahren.

Die Lesbe Miriam Meckel, naja, unterstützt das Hospiz im EVK Düsseldorf und ist sonst Herausgeberin & Chefin der Wirtschaftswoche. Geht dahin sterben, die ist auch gerne eifersüchtig, wie die dummen Lesben, die sich mal die ollsten Typen anlachen, damit eh jeder kapiert, die ist so eine dumme Lesbe, affiger mit dem Zuhältertypen geht es ja wohl nicht. Einige arbeiten direkt mit Ekelperversen zusammen, um das Objekt der Begierde, in die Armut zu treiben.

So gehen übrigens etliche Fanhühner mit Stars auch um, egal ob Musik, Kino oder Fußball.

Lesetipps:

Update3a Bezahltes Trolling im Web - Randalierer mit Arbeitgeber Zur Promotion von Drogen & illegalen psychoaktiven Substanzen & Gehaltsschuldner & Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Update1 Ist Mobbing in Wahrheit Voelkermord und ein Verbrechen gegen Voelkerstrafgesetzbuch

Update21 Analphabetische Nationen & Scheisskackauslaender - Düsseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht - der ist eine Sexbestie & Fluechtlinge ab in Psychiatrie - der United Nations Migration Pakt - aus Fluechtlingen wurden Migranten - alle sollen bis spaetestens 2030 reich werden - Auslaender muessen sich dem jeweiligen Land anpassen

wird nicht upgedatet zu viele Kotfetschisiten gibt es die wollen alle nur Kot lecken Mord finden zu viele geil Update3 BRD GmbH - Ostzonen Ex-Personenschuetzer von Saudis - Detektiv in Deutschland knallt durch - ADS Kranker hält sich von Außerirdischen entführt & Gegendarstellungen

Update30 Arbeitet der real Supermarkt mit massenmordernden Sexpervesen & hoerigen Richterweibchen des Amtsgericht Düsseldorf & echte Rechtsanwälte hatte der Laden nicht je

Update1 Achtung SGB2 Empfänger - Das Jobcenter muss Tariflohn ausbezahlen - Eingliederungsvereinbarung macht nur die Arbeitsagentur SGBIII