Arbeitsrecht : Probleme durch Chauvinisten - Lesben - Bisexuelle und Junkies

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 19. Jul. 2016., 22:00:34 Stunden

aktuelle Leserzahl : 849

  
Conny Crämer's Info
Wer mal beim Westdeutschen Rundfunk tätig war, kennt den Flurfunk. Viele Männer sind nur dumme Chauvis, andere Scheiß-Junkies oder Alkies und dann gibt es woanders noch notgeile Lesben (Schwuchteln) und freakige Bisexuelle, die dann noch selber in das Tal vom Sado-Maso landen. Sie sind die Pest in einem normalen beruflichen Leben und eine Gefahr für den Arbeitsschutz.

Chauvinisten - Trottel und Frustbeulen


Chauvis kennt man auch im Urlaub. Sie sind meist notgeil, sehen Scheiße aus und halten sich für King Obergeil, mehr als eine harte Wurst in der Hose haben die nicht. Sie nerven und sind sauer, wenn man sie nicht anschaut und von denen nichts will.

Chauvinisten im Beruf sind ähnlich, oft frustriert, weil sie gerne Anderes machen täten, bekommen aber ihren Hintern nicht hoch, Dinge zu ändern vor allem nicht die eigene Situation. Sie verstehen dann, wie heutzutage viele Personaler auch nicht, normale Lebensläufe.

Sie kapieren höchstens die Firmennamen, aber sonst Staatssekretärin, Marketing, Journalismus und andere verstehen sie nicht. Für die sind Frauen nur Schreibkräfte, die aber dann ihnen den ganzen Berufsalltag regeln sollen, weil der Chauvinist es alleine gar nicht auf die Reihe bekommt. Frau ist also Office Managerin.

Gefährliche Lesben auf Cheney-CIA Niveau


Dann gibt es Lesben oder auch Bisexuelle. Sie wären gerne was, sind aber doch nicht viel. Die einen lassen sich vielleicht gerne dumm wegrammeln, weil sie wissen, sie sind  doch nur olle Kühe, die sonst viel zu gefährlich sind.

Andere spielen oder möchten gerne den Lebenslauf von Cheney, ex CIA Chef imitieren. Sie sind zum  Beispiel Chefin von einer Zeitung aus, spielen gleichzeitig Krisen-PR-Managerin um Krisen zu erfinden oder wegzudichten und spielen auch noch Lehrerin an Universitäten. Vorher war sie in einer Staatskanzlei tätig und hinterging anscheinend jahrelang deutsche Fachpresse und die Medien.

Wer aus der Szene kommt, weiß, wen ich meine. Peinlich ist es dann, wenn diese Person eigentlich früher ein gefundenes journalistisches Fressen für den WDR gewesen wäre, wenn beide früher mal beim WDR waren, aber die investigative Fernsehdoku-Schiene hat versagt. Weggeknallt, ab in die DDR-Dokuschiene.

Auch Rangar Yogeshwar (WDR) war mal erwähnt worden und plötzlich war das Personal vom WDR entführt und gefoltert worden.

Hannelore Kraft, heutige Ministerpräsidenten des Landes NRW, galt mal angeblich als Ekelperverse, die nicht je wahre und ehrliche Absichten hat. Auch diese Info ist viele Jahre alt und irgendwie wegen Dom ISIS Sex zu Silvester wirken die alten Informationen alle wahr.

Lausch  - Voyeurismus aber doch nicht je ehrlicher Journalismus


Der WDR ist bekanntlich belauscht worden, von einem Flüchtlingsschiff aus - der WDR in Düsseldorf, im sogenannten Medienhafen und daraus entstand das Interpol Hydra-Strafverfolgungsteam. Menschenhandel. Deutschland und Ostblock.

Nun stellt sich die Frage, wieso so viele korrupt sind und ob solche Menschen, die Chauvis, Lesben oder Bisexuelle, notgeile Schwuchtel, überhaupt arbeiten dürfen, weil ihre Hormonstörung anscheinend wichtiger ist, als ein ordentliches Arbeitsleben.

Weitere Gefahren kamen aus der ehemaligen DDR. Sie wollen nicht je BRD sein. Aber ändern auch nichts daran. Der Rest wollte sich nur notgeil an die Stasi-Akten ranmachen, die wiederhergestellt worden waren.

Und so ist die BRD nichts Anderes als eine Dauer-Abwichse, auch im Büro.

Lesetipps:

Update2 Mobbing und allergischer Schnupfen berufsbedingte Gefahr & Kanacken-Luder


Update5 USA - WDR Schuld am Krieg in Afghanistan ? Sabotage aus Bayern & Coldplay & Squeezer

Update12 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei Super-Spackos & Rechtsanwälte & OB Reker

Update7 Shades of Grey & GZSZ & Silvester in Köln & RTL & ISIS Sex & Hannelore Kraft

Update3 Psychose Verkehrsschild & Schwarzgeldwahn - STVO & ADAC & Psychopharmaka