Update18 Strafanzeige gegen Schonsteinfegerrote Zivil-ZPO Haftbefehle wegen Stalking durch Gerichtsvollzieher - Falsche & fehlende Daten im Schuldnerverzeichnis = privates Forderungsverzeichnis - 0 Titel - Schufa SCHUFV - stehen olle Firmen auch drin ? BGB & Vollstreckungsportal & ZPO 882b & Hehlerware & falsche Kreditkarten & faule Polizei - obwohl nur Strafrecht gilt laut 103 Grundgesetz

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 23. Jul. 2016., 13:09:22 Stunden

aktuelle Leserzahl : 4199

  
Conny Craemer's Info
Dass die Schufa eine private Aktiengesellschaft ist, hatte Achtung Intelligence schon aufgedeckt. Die Schufa Holding Aktiengesellschaft mit der ERGO AG als Privathaftpflichtversicherung. Die BAFIN ist laut Impressum nicht die Aufsichtsbehörde über die Schufa. Das heißt, sie ist so gar nichts, die Schufa. Eine AG ohne BAFIN-Prüfauge ist juristisch nicht existent. Nun machte sich Conny Crämer, juristisch ist sie eine echte Beamtin, mal an das Schuldnerverzeichnis ran. Das gibt es online als Vollstreckungsportal. Zur bedenken ist, dass es Amtsgerichte laut Artikel 92 Grundgesetz nicht gibt und Gerichtsvollzieher gar kein Recht sprechen dürfen und Beamte sein müssen. Das öffentliche Schuldnerverzeichnis ist nur dafür da, über die Kreditwürdigkeit anderer zu informieren. Private andere Personen sollen informiert werden. Update1: 24. Juli 2016 Schufa & SchufV ? Das Schuldnerverzeichnis ist ein Trugschluß mit fantasierten Eintragungen, ohne Richter. Und das ist nicht erlaubt. Das Vollstreckungsgericht prüft gar nicht die Inhalte der Einträge. Update2: 08. August 2016 Das Amtsgericht Hagen, das sowieso laut 92 GG keine Fähigkeit zur Rechtsprechung hat, hält sich bekanntlich für die Deutsche Zentralstelle für Schuldnerverzeichnisse. Eigentlich gilt das Gesetz nur für die Länderebene, aber sogar unterschiedliche Gerichtsaktenzeichen werden verteilt. Update3: 23. August 2016 So nachdem fast zu Beginn des Artikels veröffentlicht steht, dass das Schuldnerverzeichnis nur für die Privatwirtschaft zählt, hier weitere Infos. Update4: 23. August 2016 So nachdem fast zu Beginn des Artikels veröffentlicht steht, dass das Schuldnerverzeichnis nur für die Privatwirtschaft zählt, hier weitere Infos. Update5: 12. Dezember 2016 Um Facebook kümmert sich seit fast einem Jahr quasi die Schufa. Arvato, eine Tochterfirma von Bertelsmann, die sich sonst als infoscore auch bezeichnet, kümmert sich um fiese Einträge bei Facebook und arbeitet angeblich für die Bundesregierung. Die Bertelsmann Stiftung ist sonst als Lobbyist bekannt. Update6: 02. Juni 2017 Die Schufa gab den entscheidenden Tipp. Verjährungsfristen und Löschfristen. Damit flog auf, das sogenannte Schulderverzeichnis, das es auch als Portal des NRW Justizministeriums gibt, ist nur ein Forderungsverzeichnis. Tituliert ist da nämlich laut den Fristen oft gar nichts. Und viele Forderungen sind anscheinend auch nur betrügerisch entstanden oder fahrlässig. Auch in Sachen von Holtzbrinck Verlag (Stuttgart), Helpster (München) und der SVDFJ Kanzlei (München). Update7: 16. Juni 2017 Email von meineschufa.de bekommen - die ist aber wiederum nicht die Hauptschufa. Also mal wieder alles an die BAFIN geschickt, an den Versicherungsombudsmann und an den Haftpflichtversicherer ERGO. Update8: 29. Juni 2017 Nachdem also klar ist, daß das Schuldnerverzeichnis wirre Dinge und Daten beinhaltet, die nur drei Jahre drin stehen dürfen, obwohl ein Titel 30 Jahre gültig ist, kam heraus, daß die Datenbank nur eine Mahnbescheid-Liste ist, die aber rechtswidrig jeden zum Schuldner macht, aber ohne gerichtliche Prüfung. Also wurde die Schufa informiert, die ist die Schufa, nicht die SchufV, aber listet auch nur drei Jahre auf. SCHUFA SCHUFV Update9: 22. Juli 2017 Eigentlich schreibe ich grundsätzlich immer mit Absenderadresse und auf Faxen ist auch die Unterschrift drauf, nicht eingescannt, sondern ich kritzel immer meinen Namen darunter. Ich fragte also nach, was denn da die Mannschaft des Amtsgericht Hagen meint gegen mich zu haben. Denn irgendwie sollte ich trotz nicht je erlangten richterlichen Unterschriften was bezahlen und keine Instanz war je fertig. Arbeitgeber zahlten nichts zurück und änderten auch nichts, Anwälte liefen weg und ignorierten mich. Denn laut BGB 197 sind solche Schäden und Schmerzensgelder, die ich eintreiben kann als Titel 30 Jahre gültig. Ich bekam eine Antwort per Email vom Amtsgericht Hagen auf blanko Papier, das sich selber anschreibt, aber an mich adressiert ist. Ich bin also das Amtsgericht Hagen. Update10: 24. Juli 2017 Auch das Amtsgericht Düsseldorf hat bestätigt, es gab nichts je. Update11: 19. September 2019 Nach wie vor gibt es das Vollstreckungsportal, das ungeprüft einfach Daten hochlädt und Schulden und Titel erfindet. Laut ZPO ist es jedoch so, daß zuvor immer laut § 253 außergerichtliche Gütetermine (auch laut BGH-Urteile) und Mediationsverfahren stattgefunden haben müssen und die Klage auch gut begründet wird. Das fehlt oft. Sogar die pflichtige Mündlichkeit also echte Termine laut ZPO 128 finden nicht statt. Sogar laut ZPO 137 dürfen Anträge dann erst offiziell im mündlichen Termin erst gestellt werden und 138 Wahrheitspflicht besteht auch, hält sich auch keiner dran und laut ZPO 309 müssen RichterINNEN Recht erkannt haben, doch die unterschreiben nicht je und verhandeln auch nicht. Anwaltspflicht gibt es nicht, denn Niemanden darf dem richterlichen Gehör entzogen werden, alles andere ist laut Grundgesetz, 101 und 103 GG illegal und ein Ausnahmegericht und nicht gesetzlich. Mir ist es sogar passiert, daß Akten beim Vollstreckungsportal vorhanden waren und das Amtsgericht kannte auch nichts. Es geht also um Datenhacking und Cybwarfare oder Kanzleien, die nicht je einen Mandanten hatten. Laut EU DSGVO § 2 ist das Speichern von Daten aus Zivilverfahren, sei es für Schufa oder auch Vollstreckungsportal verboten. Anträge sind laut ZPO 137 in freier Rede durch die Parteien vorgetragen werden im echten Live Gerichtstermin und wehe man lügt siehe ZPO 138. Hier gibt es die Gesetzestexte: Update12: 25. September 2019 Jeder kann sich gratis beim Vollstreckungsportal anmelden. Auch Eigeninformationen sind gratis, aber die Daten sind mau und sogar ohne Gerichtsaktenzeichen, jedenfalls in meinem Fall. Update13: 27. September 2019 Viele Daten im Vollstreckungsportal sind falsch oder fehlen komplett, obwohl diese laut ZPO 882b drin stehen müssen. Es geht hierbei um die Zivilprozeßordnung. Dann kann man oft feststellen, die anderen sind eigentlich insolvent, aber die Daten sind vertauscht und eventuell war man selber nicht je gemeint. Update14: 09. Oktober 2019 Das Schuldnerverzeichnis ist also ein Verzeichnet voller Privatschulden, die aber oft nicht je tituliert sind. Es fehlten mündliche Verhandlungen trotz Pflicht dazu, Richter gab es auch nicht, dann fehlen Daten wie Geburtstag. Manchmal fehlen sogar Gerichtsaktenzeichen und ein Amtsgericht hat bekanntlich laut Artikel 92 GG keine Rechtsprechungskraft. Es ist also nur für gerichtliche Gütetermine da, nicht die vorgerichtlichen. Daran hält sich auch so keiner. Wer Daten über sich selbst will, der hat über seine Daten ein Einsichtsrecht, aber auch über andere, doch die kosten dann Geld. Und siehe da, fiele Bösewichte müßten eigentlich auch eingetragen werden und zwar diejenigen, die einem einen Eintrag aufgedrückt habe, die anderen sind die fiesen, oder? ? Update15: 16. Oktober 2019 Vorsicht vor der Zivilgerichtsbarkeit, die nachrangig dem Strafrecht ist. Die Zivilgerichtsbarkeit ist evt. in der BRD im Milliardenhöhe Haupttäter in Insolvenzbetrug. Die Polizei hat fahrlässig nicht je Ermittlungsbock. Die Staatshaftung oder Interpol samt Europol müssen greifen. Es werden teilweise absichtlich von Zivilgerichten gebilligte Klauware und Hehlerware verkauft z.B. bei REAL Supermarkt, China-Ware. Der Hauptkonzern METRO AG will die Supermarktkette, die bereits auffiel in der Nähe von Hannover Gammelfleisch verkauft zu haben, seit Jahren los werden. Die Zivilgerichtsbarkeit ist jedoch beim Pfusch absichtlich aktiv dabei mit Drittlandspolizei und Fernsehpolizei mit falscher Uniform und faulen Staatsanwälten. Die Staatshaftung oder EU-Staatshaftung hat dabei zu greifen und die Täter strafgerichtlich zu ergreifen. Amtsgerichte sind laut 92 GG und 101 GG und 103 GG nicht zur Rechtsprechung befugt. Die sind sonst illegales Ausnahmegericht. Die Gerichte
wurden bereits informiert - grundsätzlich ist eigentlich ALLEN deutsches Gesetz egal. Dann will das Gericht
Originale haben von Titel, nicht per Fax. Es ist völlig schizophren und paranoid im Rechthabewahn. Update16: 30. Oktober 2019 Lebensgefahr und Geiselnahme durch falsche GerichtsvollzieherINNEN und falsche Gerichte in Düsseldorf. Gerichtsvollzieher meinen tatsächlich schriftlich, nur der Gerichtsvollzieher könne Haftbefehle außer Vollzug setzen, aber KEIN Richter. Tatsache ist, die Haftbefehle sind oft von den Gerichtsvollziehern selbst fantasiert, auf rotem Papier wie eine Schornsteinfegerkarte, kein Richter unterschrieb, RichterINNEN gab es oft nicht je. Versäumnisurteile sind übrigens keine Endurteile und oft fehlen alle Unterlagen zu einer korrekten Klage der Kläger, die oft KEINERLEI pflichtigen außergerichtlichen Gütetermine durchführten - einige haben weder eine Anwaltsvollmacht noch unterschrieben die je, was einen Verstoß von ZPO 130 und 253 darstellt. Egal, wie oft man eine Vermögensauskunft abgibt, die fantasien oft noch immer, weiter, man hätte nichts abgegeben. Vermögensauskünfte sind illegal, laut EU DSGVO sind diese seit der EU Datenschutzgesetze illegal und verboten. NUR Strafrecht ist erlaubt, das steht auch in 103 Grundgesetz. GerichtsvollzieherINNEN haben in Düsseldorf oft keinerlei Dienstausweise, die diese aber vorzeigen müssen, unterschreiben nicht in Original und haben nicht Tituliertes. Laut 92 Grundgesetz mit 101 Grundgesetz dürfen Amtsgerichte keinerlei Recht sprechen. Gerichte sind oft psychotisch hebephren, weil es Zivilgerichte juristisch seit Existenz des Grundgesetzes nicht gibt. Sie dürfen zudem nicht bestrafen. ZivilrichterINNEN unterschreiben eigentlich oft nicht je, weil diese eh verfassungswidrig sind. Es handelt sich also um TerroristINNEN, die gerne foltern und freiheitsberauben. Viele PolizistINNEN sind ebenso nur Fake und nur FernsehdarstellerINNEN. Hier wie so was ausschaut. Update18: 02. November 2019 Ich zeigte also am 30. Oktober 2019 Gerichtsvollzieher und andere an wegen deren Stalkings an mir. Mit Zivilhaftbefehlen, die nicht registriert waren, wollte der mich mithilfe der Polizei, ohne Strafverfahren verhaften. Jeder weiß, ich beziehe nur SGB2, zig Mal geschickt, echte Verfahren gab es noch immer nicht, aber er wollte von mir eine Vermögensauskunft haben. Ich bin wirklich nicht die Königin von England und die ist auch nicht meine Oma. Meine Oma sah mal, als sie noch gelebt hatte, auch so fast 30 Jahre her, mal so aus wie die oder umgekehrt, je nach Look und Style, aber ohne Krönchen im Haar. Also zeigte ich den Gerichtsvollzieher an wegen Stalking, denn der muß ja als Behördenmann wissen, daß ich nur SGB2 beziehe, 424 Euro im Monat. Die Miete fließt für die Schrottbude direkt vom Jobcenter an den Vermieter. 64 Euro Strom muß ich entgegen Gesetze selber von den 424 Euro bezahlen, pro Monat. Eigentlich ging es um den Verkauf von chinesischer Hehlerware und kaputter Ware durch den REAL Supermarkt, fehlende Filialleiter, falsche Geschäftskonten und Kreditkarten, die nicht meine waren, das mit den girocards stand übrigens nicht je im Vollstreckungsportal drin, aber der Gerichtsvollzieher meinte eine Vermögensauskunft samt Haftbefehl ausstellen zu dürfen. Das ist sogar komplett gegen das EU Datenschutzgesetz. Nur Strafrecht ist nun mal erlaubt - und Strafverfahren gab es nicht je. Also ist der Mann ein Stalker mit Neugierwahnfunktion. Hier die Schriftsätze und Strafanzeige zur Sache.

Der Eintrag


Der stammt von einem Obergerichtsvollzieher Mohr, weil ich nicht persönlich in sein privates Büro außerhalb eines Gerichtsgebäudes gekommen bin. Er hat gar kein Büro in einem Gericht.

Er hielt sich mit seiner Kinderschlenker-Unterschrift, getippten Buchstaben für eine gesiegelte Unterschrift vom echten Amtsgericht kommend. Seinen Dienstausweis legte er nicht je vor. Den muß er vorlegen. Er muß Beamter sein, schreibt auch das Oberlandesgericht vor, doch die kleinen Krauter des illegalen Amtsgerichts haben eigene existenziellen Fantasien.

Denn laut 92 Grundgesetz gibt es keine Amtsgerichte. Deshalb nehmen die auch keine Rechtsbehelfe wahr.

Löschung war beantragt, aber dem Schuldnerverzeichnis ist das egal, dem Amtsgericht Hagen - das verteilt die PIN (gratis), auch. Es gibt es beide nicht, wissen Sie: Datenschutz, Selbstbestimmungsrecht über eigene Daten, besonders wenn die Daten illegal sind. Also das gibt es schon, aber das will keiner wahrhaben, ie Krauter vom Amtsgericht.

Darüber flog dann folgender Satz auf:

Übler Club der Nachrede und Rufmord - jeder kann die Daten abrufen, teilweise kostenpflichtig !

Der private Tratsch-Club

https://www.vollstreckungsportal.de/zponf/allg/willkommen.jsf

(...)
Ab dem 01.01.2013 vorzunehmende Neueintragungen werden dagegen über das zentrale Vollstreckungsgericht erfasst und können hier abgerufen werden.

Während der Übergangszeit ist eine vollständige Information über die Kreditwürdigkeit einer Person daher nur aus der Zusammenschau der Schuldnerverzeichnisse alter und neuer Prägung zu erlangen.

Auszug-Ende

Den Behörden kann es doch schnurzpiepegal sein, ob ein Bürger in der BRD kreditwürdig ist. Aber es will verraten, wer denn kreditwürdig ist. Mehr will es nicht.

Das heißt, das Schuldnerverzeichnis umgeht alle Datenschutzgesetze und macht korrumpierend gemeinsame Sache mit nicht-Behörden. Und das ist illegal.

Darüber hinaus schuldet mir der angebliche Gläubiger, selber noch eine sechsstellige Summe. Update22 Helpster & Insolvenz Holtzbrinck Verlag & amnetisches Arbeitsgericht Düsseldorf

Weitere Fantasten


Übrigens die 8.000 Jahre gültige Schuldenmisere, die sich die Stadt-Sparkasse Düsseldorf über mich ausgedacht hat, ist nicht im Schuldnerverzeichnis drin.

Auch das waren in Wahrheit meine Gelder und fehlende Urlaubsgelder und 13. Gehälter, es fehlen noch Lohnsteuer, Sozialversicherungsgelder und noch viel mehr. Gelder für mich. Stadt-Sparkasse Düsseldorf insolvent & Betrugsmaschinerie plus 1 Mord & 8000 Pfändungsjahre

Die böse Klatschliesl des Schuldnerverzeichnis: Das Justizministerium NRW


Öffentlich gerügt, strafbeschwert und abgewatscht werden muß Herr Kutschaty, Landesjustizminister NRW.

https://www.vollstreckungsportal.de/zponf/allg/impressum.jsf

Impressum


Diensteanbieter im Sinne des Telemediengesetzes ist das:

Land Nordrhein-Westfalen
vertreten durch das Justizministerium
Martin-Luther-Platz 40, 40212 Düsseldorf
E-Mail: bundesportal@ag-hagen.nrw.de

Auszug-Ende


Der Herr Kutschaty ist der böse Bube. Der verlangt sogar Geld für einige Auskünfte. Nämlich so 4,90 Euro oder so waren es. Die Kosten werden sofort ausgerechnet.

Aber Herr Kutschaty, der mit seinem Bart mal beweisen wollte, dass er echt ein Fieser ist (lange ist es her), also Gebühren nehmen, keine Körperschafts-ID haben?

Und die Hannelore, die Kraft, Deine Chefin, also Staatskanzlei NRW hat eine Umsatzsteuer-ID auf ihrer Behördenwebseite. Folgendes steht im Impressum der Staatskanzlei:

Vertretungsberechtigt

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach § 27a UStG

DE 119270524



Ist NRW ein Unternehmen? Seit wann darf NRW was über die Kreditwürdigkeit von Bürgern verraten ?

Lesetipps:

Update3 Ist Postbank insolvent & RTL? Bundesbank & Gericht wurden informiert & Jedermannkonto

Update5 Schufa - illegale Datensammler AG & nicht betriebsfähige Banken & Bankgeheimnis


Update5 Düsseldorf Gerichtsvollzieher Riesenbetrüger? OGV spielt Richterin & OLG Jobangebot

Update1: 24. Juli 2016, 18.18 Uhr


Schufa & SchufV


Verwechselungen gibt es und wie bei der Schufa überprüft das Schuldnerverzeichnis nichts. Es glaubt blindlings jedem Gerichtsvollzieher anscheinend alles, ohne echte Richter.

Bitte achten Sie auf die Verwechslungsgefahr mit der SCHUFA. (A & V)

https://www.gesetze-im-internet.de/schufv/BJNR165400012.html

Verordnung über die Führung des Schuldnerverzeichnisses (Schuldnerverzeichnisführungsverordnung - SchuFV)


SchuFV

Ausfertigungsdatum: 26.07.2012


§ 1Inhalt des Schuldnerverzeichnisses

(1) In das Schuldnerverzeichnis werden die in § 882b Absatz 2 und 3 der Zivilprozessordnung angegebenen Daten eingetragen.
(2) Offenbare Unrichtigkeiten der Bezeichnung des Schuldners in den Eintragungsanordnungen nach § 882b Absatz 3 Nummer 2 bis 4 der Zivilprozessordnung können bei Eintragung im Schuldnerverzeichnis berichtigt werden. Ist dem zentralen Vollstreckungsgericht bekannt, dass die Eintragungsanordnung fehlerbehaftet ist, berichtigt es den Inhalt der Eintragung von Amts wegen und benachrichtigt den Einsender von der Berichtigung. Im Übrigen nimmt das zentrale Vollstreckungsgericht die Eintragung ohne inhaltliche Überprüfung vor.

Auszug-Ende

Was immer ein zentrales Vollstreckungsgericht ist, dass nichts inhaltlich überprüft, ist anscheinend nicht ein gesetzlicher Richter.

Denn ohne gesetzlichen Richter und Gericht und ohne rechtliches Gehör (101 GG und 103 GG) gibt es keine Rechtsprechung. Denn nur ab Landgericht aufwärts, dürfen Gerichte Recht sprechen. Landgericht, OLG, Bundesgerichte, Bundesverfassungsgericht.



https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_92.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 92

Die rechtsprechende Gewalt ist den Richtern anvertraut; sie wird durch das Bundesverfassungsgericht, durch die in diesem Grundgesetze vorgesehenen Bundesgerichte und durch die Gerichte der Länder ausgeübt.

Auszug-Ende

Ein Obergerichtsvollzieher ist gar kein Gericht. Ein 92 GG gab es nicht zur Sache. Eine Verhandlung in einer Hauptsache gab es nicht.

Update2: 08. August 2016, 03.25 Uhr


Das Amtsgericht Hagen das Bundesschuldnerverzeichnis spielt


Natürlich gibt es kein Hagener Gericht in Düsseldorf. Es hat noch nicht einmal eine Zuständigkeit für Düsseldorf. Es will gerne was sein, ist aber nichts. Es verteilt sogar andere Gerichtsaktenzeichen als das zuständige Gericht in der jeweiligen Stadt. Das hat wegen 92 GG als Amtsgericht auch keine Existenz.

Das wahre ZPO Gesetz

Das Zentrale Vollstreckungsgericht ist nur eine Datenablage und hat sonst keinerlei Befugnisse. Es nennt sich nur Gericht, ist aber keines.


Zivilprozessordnung
§ 802kZentrale Verwaltung der Vermögensverzeichnisse

(1) Nach § 802f Abs. 6 dieses Gesetzes oder nach § 284 Abs. 7 Satz 4 der Abgabenordnung zu hinterlegende Vermögensverzeichnisse werden landesweit von einem zentralen Vollstreckungsgericht in elektronischer Form verwaltet. Die Vermögensverzeichnisse können über eine zentrale und länderübergreifende Abfrage im Internet eingesehen und abgerufen werden. Gleiches gilt für Vermögensverzeichnisse, die auf Grund einer § 284 Abs. 1 bis 7 der Abgabenordnung gleichwertigen bundesgesetzlichen oder landesgesetzlichen Regelung errichtet wurden, soweit diese Regelung die Hinterlegung anordnet. Ein Vermögensverzeichnis nach Satz 1 oder Satz 2 ist nach Ablauf von zwei Jahren seit Abgabe der Auskunft oder bei Eingang eines neuen Vermögensverzeichnisses zu löschen.

Absatz 2 letzter Absatz

Zur Einsicht befugt sind ferner Vollstreckungsgerichte, Insolvenzgerichte und Registergerichte sowie Strafverfolgungsbehörden, soweit dies zur Erfüllung der ihnen obliegenden Aufgaben erforderlich ist.

Es hat sonst absolut keinerlei Funktion im Rahmen eines echten Gerichts. Es ist nur eine Aktenablagestelle in elektronischer Form.

Absatz 3
3) Die Landesregierungen bestimmen durch Rechtsverordnung, welches Gericht die Aufgaben des zentralen Vollstreckungsgerichts nach Absatz 1 wahrzunehmen hat. Sie können diese Befugnis auf die Landesjustizverwaltungen übertragen. Das zentrale Vollstreckungsgericht nach Absatz 1 kann andere Stellen mit der Datenverarbeitung beauftragen; die jeweiligen datenschutzrechtlichen Bestimmungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag sind anzuwenden.

Auszug-Ende


Das echte örtliche Gericht ist immer zuständig


Laut Artikel 31 GG hat Bundesrecht Vorrang.


§ 828 ZPO
Zuständigkeit des Vollstreckungsgerichts

(1) Die gerichtlichen Handlungen, welche die Zwangsvollstreckung in Forderungen und andere Vermögensrechte zum Gegenstand haben, erfolgen durch das Vollstreckungsgericht.

(2) Als Vollstreckungsgericht ist das Amtsgericht, bei dem der Schuldner im Inland seinen allgemeinen Gerichtsstand hat, und sonst das Amtsgericht zuständig, bei dem nach § 23 gegen den Schuldner Klage erhoben werden kann.

(3) Ist das angegangene Gericht nicht zuständig, gibt es die Sache auf Antrag des Gläubigers an das zuständige Gericht ab. Die Abgabe ist nicht bindend.


So ein Dinges in Hagen oder Hamm ist ja nicht rechtens. Außer man ist dort beruflich tätig oder wohnt dort.

§ 764 ZPO
Vollstreckungsgericht

(1) Die den Gerichten zugewiesene Anordnung von Vollstreckungshandlungen und Mitwirkung bei solchen gehört zur Zuständigkeit der Amtsgerichte als Vollstreckungsgerichte.

(2) Als Vollstreckungsgericht ist, sofern nicht das Gesetz ein anderes Amtsgericht bezeichnet, das Amtsgericht anzusehen, in dessen Bezirk das Vollstreckungsverfahren stattfinden soll oder stattgefunden hat.

(3) Die Entscheidungen des Vollstreckungsgerichts ergehen durch Beschluss.

Beschluss?


Was für ein Beschluß? Meistens tippt ein Gerichtsvollzieher auf privatem weißem Papier, ohne Gerichtspapier, ohne echten Richter man solle ihm oder ihr was auf seinem privaten Dienstkonto bezahlen. Das ist kein echtes Konto. Es tut so, es sei eines der BRD oder eines Bundeslandes. Es ist aber kein Bundesbankkonto. Es ist das private Geschäftskonto, ein Girokonto bei irgendeiner popeligen Bank. Das soll dann ein echtes offizielles Bundeskonto darstellen.

Bürger werden also massiv hintergangen. Betrug auf großer Linie. Die Schufa glaubt auch jedem Betrug, die SchufV auch.

Ein altes Urteil des Bundesverfassungsgerichts

 

Bundesverfassungsgericht

Urteil

 

des Zweiten Senats vom 6. Juni 1967 auf die mündliche Verhandlung vom 7. und 8. März 1967

- 2 BvR 375, 53/60 und 18/65 -


2. §§ 421



Kriminalstrafen können nach Art. 92 Halbs. 1 GG nur durch die Richter verhängt werden. Sie dürfen deshalb auch bei minder gewichtigen strafrechtlichen Unrechtstatbeständen nicht in einem Verwaltungsverfahren ausgesprochen werden.

2. §§ 421 Abs. 2, 445 und 447 Abs. 1 AO vom 13. Dezember 1919 in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Mai 1931 (RGBl. I 161, 218), nach denen die FA Kriminalstrafen verhängen können, sind deshalb mit dem GG unvereinbar und daher nichtig.



(ab ca. Absatz 40)
Die Strafbefugnis des Finanzamts gehöre also ihrem Wesen nach zur rechtsprechenden Gewalt. Die staatliche Strafgewalt stehe andererseits nach Art. 92 GG als Ausübung rechtsprechender Gewalt den Richtern zu, sei ausschließlich in ihre Hände gelegt. Indessen ergebe sich zwingend hieraus nur, daß sie den Gerichten nicht entzogen und keinem anderen Staatsorgan an ihrer Stelle überantwortet werden dürfe.

Dagegen schließe Art. 92 GG nicht aus, daß dem gerichtlichen Verfahren ein Verwaltungsverfahren vorgeschaltet werde, so daß auf Verlangen des Beschuldigten endgültig erst der Richter ausspreche, was Rechtens sei. Daß die Sache nur auf Antrag des Beschuldigten zur richterlichen Entscheidung komme, laufe rechtsstaatlichen Forderungen nicht zuwider. Wer sich bescheide, dem geschehe kein Unrecht.


Auszug-Ende

Geld ist auch eine Strafe, wenn man es bezahlen soll, aber die Forderung nicht rechtmäßig ist. Dann ist es Klau, Diebstahl, Betrug.

Zur Sache gutefrage.net GmbH und Holtzbrinck Verlag Update4 Jobcenter & Vermögensauskunft - Schufa & Helpster Holtzbrinck INSO & falsche Haftbefehle

gab es zwei verschiedene Gerichtsvollzieher und zwei unterschiedliche Aktenzeichen zur Sache. An gütiger Schlichtung hatte die Landesjustizkasse Bamberg kein Interesse, und das obwohl sie nicht je Gläubiger war. Update23 Helpster & Insolvenz Holtzbrinck Verlag & Arbeitsgericht Düsseldorf & Kündigung

Deshalb glauben Sie zuerst einmal lieber gar keinem Gericht oder Gerichtsvollzieher, wenn es Geld von Ihnen haben will. Die pfuschen nämlich oft, besonders wenn es keine Verhandlung je gab.

Und das Hauptverfahren Holtzbrinck ./. Crämer lief nicht je im Landgericht München . Der Anwalt Stolberg-Stolberg der SFVD Kanzlei handelte laut seiner Eidestattlichen Versicherung im Auftrag meines Hauptarbeitgebers gegen mich und zwar außerhalb ZPO 32 des juristischen Orts, Düsseldorf, und außerhalb der Arbeitsgerichtsbarkeit Düsseldorf. Der Betriebsrat äußerte sich nicht und leistete keinen Beistand. Deshalb gab es auch keine Kosten zu bezahlen. Deshalb hüten Sie sich, wenn Sie meinen ein Gerichtsvollzieher sei seriös.

Ohne Dienstausweis, der seinen Beamtenstatus beweist und ohne Titel, also echte Endurteile, nicht nur privat getippte Forderungen ohne echte Originalurteile, ist ein Gerichtsvollzieher so absolut nicht echt, sondern er handelt rechtswidrig.

Das Amtsgericht Hagen, dass das bundesdeutsche Bundesportal spielt, prüft keine Forderung. Es glaubt blindlings alles und beteiligt sich rechtswidrig also am Rufmord, übler Nachrede und Betrug.









Vollstreckungsgericht ?


Es gab kein Vollstreckungsgericht - es gab zuerst den Eintrag beim Amtsgericht Hagen. Ein örtliches Gericht hat sich erst kürzlich geäußert (mehr bald hier Update4 Jobcenter & Vermögensauskunft - Schufa & Helpster Holtzbrinck INSO & falsche Haftbefehle) Es wurde wirr und verwechselte alles.

Der Gerichtsvollzieher informierte zudem nicht je. Es zeigte bis heute keinen Dienstausweis vor, keine Endurteile für ein Verfahren, das bis heute nicht je in München oder woanders lief. Es wurde dementsprechend wildes Inkasso beim Oberlandesgericht Düsseldorf angezeigt. Eine Dienstaufsichtsbeschwerde wurde ebenso eingereicht.

Wer diese Gesetzesbrecher wirklich sind und wieso sie korrumpierend Vorteile gewähren und Gelder klauen wollen, ist unklar. Gegen den Arbeitgeber wurden nun Mahnbescheide beantragt, auch in die Höhe der Forderung der ominösen Landesjustizkasse Bamberg, wegen Treu und Glauben, müssen die selber zahlen.



Lesetipps:

Update6 Düsseldorf Gerichtsvollzieher Riesenbetrüger? OGV spielt Richterin & OLG & Ausbildung

Update23 Gift Kaffee ? Holtzbrinck-Anwälte & Wirres Arbeitsgericht Düsseldorf


Update3: 23. August 2016, 21.07 Uhr

Das Behördendinges namens Schuldnerverzeichnis, das eigentlich nur für Privatwirtschaft ist


Das ist online

https://www.vollstreckungsportal.de/zponf/allg/willkommen.jsf

(...)

Während der Übergangszeit ist eine vollständige Information über die Kreditwürdigkeit einer Person daher nur aus der Zusammenschau der Schuldnerverzeichnisse alter und neuer Prägung zu erlangen.

Auszug-Ende

Diese Daten, ob Du, ich, Ihr und Sie Schulden habt - auch wenn Ihr Sie nicht habt, sondern erfunden sind:

https://www.gesetze-im-internet.de/schufv/BJNR165400012.html



§ 1 Inhalt des Schuldnerverzeichnisses

(...)
(2) (...) Im Übrigen nimmt das zentrale Vollstreckungsgericht die Eintragung ohne inhaltliche Überprüfung vor.

Auszug-Ende

Also da wird erfunden. Und dann die erfundenen Daten, denn meist gab es vorher keine Endurteile, siehe 92 GG: Bundesverfassungsgericht, eine Eintragungsanordnung gab es auch oft vorher nicht Probleme mit Schufa & Gerichtsvollzieher? Haben Sie vorher die Eintragungsanordnung erhalten?

denn das Schriftwerk wird zuerst an Unternehmen und Banken vertickert, anstatt Ihnen für die notwendige rechtliche Schritte gegen alle. Der Justizminister des Landes NRW verschachert dann die Daten wie eine kostenpflichtige Auskunftei.

https://www.vollstreckungsportal.de/auskunft/allg/hilfe/faq.jsf

(...)

Antwort:

Die Zahlung der anfallenden Gebühren kann per Kreditkarte (VISA oder Mastercard) oder giropay erfolgen. Nur in Ausnahmefällen ist eine Zahlung per Rechnung möglich. Als Ausnahme, die zur Zahlung durch Rechnung berechtigen kann, kommt beispielsweise in Betracht:

  • Beim Antragsteller handelt es sich um eine Behörde, eine Institution oder einen professionellen Einsichtnehmer (Kreditinstitute, Rechtsanwaltskanzleien)
  • Die Nutzung des gemeinsamen Vollstreckungsportals der Länder erfolgt intensiv und entsprechend regelmäßig.

Auszug-Ende

Die Gebühren sind die Verkaufskosten, über die angeblichen Schuldnerinformationen. Darin steht eigentlich nichts. Oft noch nicht einmal die DRII Aktenzeichen, die man bekommen hat, nur nicht-gerichtliche Aktenzeichen, Name des Gerichtsvollzieher, der trotz Pflicht nicht je seinen Dienstausweis dem angeblichen Schuldner vorgelegt hat. Gerichtsvollzieher - Gesetze & Dienstausweise


Aber der Kutschaty macht damit dicke Knete, läßt die Petra Hinz, eine Bundestagsabgeordnete, aus dem Bundestag kegeln, obwohl der Kutschaty nur Justizminister des Landes NRW ist und gar nicht eine Bundestagsabgeordnete rausschmeißen lassen darf. In einer Partei dürfen laut Grundgesetz gar keine Parteimitglieder sein. Sie sind nur für das Volk da. Bundesverfassungsgericht 2016: Parteien dürfen nicht Mitglied des Bundestags sein

Aber was ein Minister-Hempel, der Daten verschachert dann mit dem Bundestag zu tun hat, bedeutet eigentlich seinen eigenen Rausschmiß und vielleicht kann er sich an die Abmachung erinnern. Da war mal was vor Jahren mit der Petra. Lebensläufe.

Update5: 12. Dezember 2016 , 06.13 Uhr

arvato - Meldestelle an die Schufa - ist für Facebook zuständig

http://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/20681036_Arvato-durchforstet-fuer-Facebook-das-Netz.html

Gütersloh/Berlin Bertelsmann-Tochter Arvato durchforstet für Facebook das Netz

Hass-Tiraden: Im Kampf gegen Mobbing und Fremdenfeindlichkeit holt sich das Netzwerk Hilfe

Gütersloh/Berlin. Die Gütersloher Bertelsmann-Tochter Arvato soll Facebook dabei helfen, gegen Hass-Kommentare aktiv zu werden. Arvato-Mitarbeiter, die auch fließend Arabisch, Französisch oder Türkisch sprechen, sollen von Berlin aus künftig auffällige Inhalte im Netzwerke prüfen und gegebenenfalls löschen. Vorliegenden Informationen zufolge sind zahlreiche Mitarbeiter bereits speziell geschult worden und operativ tätig. Insgesamt sollen mehr als 100 Kontrolleure (Administratoren) eingesetzt werden.

(...)

Bisher kümmerten sich Facebook-Mitarbeiter von weltweit vier Standorten aus, darunter Dublin, um entsprechende Löschungen rechtswidriger Kommentare. Unter anderen hatte zuletzt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) bei Netzwerken wie Facebook und Twitter mehr Anstrengung eingefordert und sich über verbesserte Maßnahmen gegen die wachsende Zahl von Hass-Botschaften verständigt.

Auszug-Ende


http://www.neopresse.com/politik/dach/bertelsmann-facebook-hass-postings-fluechtlinge-bundesrergierung-zensur-loeschen/

(...)

Das Unternehmen selbst, das nun die Zensur-Aufgaben übernimmt, ist als Bertelsmann-Tochter laut Kritikern eng mit Politik und Wirtschaft verzahnt. Thomas Schuler konstatiert in seinem Buch „Bertelsmannrepublik Deutschland: Eine Stiftung macht Politik„: „Die Bertelsmann Stiftung ist einflussreich und mächtig. Allseits beliebt und anerkannt ist die größte operative Stiftung in Deutschland eng verzahnt mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ganz gleich wer in Berlin oder Brüssel regiert, die Bertelsmann Stiftung regiert immer mit. Die Experten aus Gütersloh sind immer dabei in der öffentlichen Verwaltung, in der Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Gesundheits- oder Außenpolitik."

Auszug-Ende

Bertelsmann - widerwärtiges Verlagskonstrukt

Bertelsmann gilt als einer der widerwärtigsten Verlagskonstrukte, die seit Jahrzehnten Marktforschung mit Pharmaforschung gleichsetzen und ist angeblich an üblen Pharmaversuchen, die an Leichenfledderei erinnern, in Deutschland tatbeteiligt.


Dazu werden Menschen in Deutschland entführt. Auch Lehrer des Luisengymnasiums in Düsseldorf wiesen bei einer Talentshow, die für Schüler abgehalten worden war, darauf hin. RTL (Bertelsmann) ist ein Menschenhändler wurde informiert. Die Veranstaltung fand in der Aula der Schule statt. Das ist über 33 Jahre her.

Später ließ das städtische Gymnasium in der Aula Scientology referieren. Damals schon galt Scientology als gefährliche Gruppierung und war vom Verfassungsschutz geächtet.

Bertelsmann, Liz Mohn, galt auch zu Zeiten als ihr Ehemann noch lebte, als gefährliche Sadistin, wurde zu seinen Lebzeiten jedenfalls getratscht. Als genauso gefährlich wurde Friede Springer, heutige Witwe von Axel Cäsar Springer, bezeichnet. Beide sind eher der Lügenpresse zu bezichtigen, wenn man sich deren Fakerei genau durchlesen täte. An Heilung haben die Verlagskonstrukte keinerlei Interesse, sondern an widerwärtigem Lobbyismus, Verachtung der Menschenrechte.

Es handelt sich quasi um sadistische KZ-Konstrukte mit Unterstützung illegaler Pharmakonzerne und derartigen Produkten. Genauso wurden Liz Mohn und Friede Springer aber schon vor Jahrzehnten beschrieben.

Bedenklich ist, wie man aus einer schönen Programmzeitschrift namens HÖRZU (Bertelsmann) dann ein KZ-Bertelsmann-Freakschuppen macht, der ohne Drogen und Psychopharmaka nicht leben will und Menschen nicht heilen will, sondern in Lüge wie in einem totalitären Staat Menschen halten möchte. Über wahre Heilung und Medizin wird gelogen, sonst auch. Es geilt die Damen auf. Auch wird gerne über juristische Dinge gelogen ohne Ende, man möchte die Politiker zur bedingungslosen Hörigkeit erziehen, dass sie nur noch auf BILD und Bertelsmann hören, aber nicht je auf whre Gesetze und Grundsatzurteile. Die Presse braucht die willenlosen Leute, die sich als Politiker und Bundesminister oder Abgeordnete bezeichnen.


An Gesetze schrammen nämlich alle Verlage so ständig vorbei, an der Wahrheit auch. Es sind machtbesessene Zickenkonstrukte, die ohne psychoaktive Substanzen nicht leben wollen. (Verboten seit 2001 von der EU, eigentlich schon immer von der UN)

Hier noch ein Artikel vom Spiegel über aravato und Facebook

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-neues-loesch-team-geht-gegen-hasskommentare-vor-a-1072175.html


Das ist Arvato:

Im Kundenbereich der Postbank kann man einen Dispo beantragen. Der wird bei der Schufa, einer Aktiengesellschaft gemeldet (Schufa Holding AG) und der Infoscore GmbH und die ist in Wahrheit Bertelsmann. Das heißt an wahren Zahlen hat die Postbank kein Interesse, sondern nur an privaten Auskunfteien. Das heißt, sie kann echte Risiken nicht abschätzen, weil sie nicht aufs Konto guckt, sondern bei Bertelsmann.

 

Auftrag Dispo

 

Einverständnis zur Übermittlung von Daten an Auskunfteien

Um Ihren Auftrag bearbeiten zu können, benötigen wir Ihr Einverständnis zur Übermittlung von Daten an die Schufa und andere Auskunfteien.
 

Dispositionskredit

 
Hier Infos über die Infoscore Firma

 

Selbstauskunft - Arvato

Selbstauskunft infoscore Consumer Data GmbH. Sie möchten eine Selbstauskunft zu Ihrer Bonität bei der infoscore Consumer .... 2016 Bertelsmann SE & Co.
Die infoscore Consumer Data GmbH (ICD) gehört als Auskunftei zum Geschäftsbereich Risk Management von arvato Financial ... 2016 Bertelsmann SE & Co.
2016 Bertelsmann SE & Co. KGaA. Created with Snap. Created with Snap. Zurück. Solutions. Created with Snap. Created with Snap. Branchen. Created with ...
Die arvato infoscore GmbH ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in Baden-Baden, das ... Die dem Bertelsmann-Konzern zugehörige Unternehmensgruppe ...


Mit solch einem Konstrukt arbeitet Facebook also zusammen. Stasi-Kram, Pharmamafia. Verleumder, was Schulden betrifft.

Update6: 02. Juni 2017, 07.17 Uhr

Tipp von der Schufa - Fristenvergleich SchufV und BGB

Hier der Schriftsatz an die Behörden zurück

Guten Tag,

ich beziehe mich auf meinen Antrag vom 29. Mai 2017 und stelle einen weiteren Antrag und erneut Strafanzeige. Bis heute stellte man mir keine Akten zur Verfügung.

Ich beantrage Einsicht in "mein" Schuldnerverzeichnis. Es geht in der Sache darum, daß die offizielle Eintragungsanordnung der Vermögenauskunft mir noch immer nicht vorliegt. Der Gerichtsvollzieher meldete sich nicht je mehr, zeigte keinerlei Dienstausweis vor. Ich rügte immer.

Die Schufa hatte mich in einem weiteren Schreiben auf Fristen hingewiesen. Damit fiel auf, daß das Schuldnerverzeichnis keine titulierten Forderungen auflistet.

Woher haben Sie oder meinen Sie Daten zu haben für etwas, was noch nicht je juristisch stattfand`? Es gab keine öffentliche Verfahren je. Ich weiß nicht, wie sich die Landesjustizkasse Bamberg Rechnungen fantasiert, ich bin nicht die Klägerin, sondern die Beklagte. Ich habe keinerlei Sicherheitsleistung zu bezahlen.

Ich beantrage dementsprechend Löschung der Vermögensauskunft und sonstige Daten, die ich noch nicht kenne, die böse und negativ sind.

Da laut SchufV § 6 Absatz 2 Nr. 2 dann die Daten zu löschen sind, beantrage ich hiermit die Löschung. Da laut SchufV § 6 Absatz 1, die Löschung der Daten bereits nach drei Jahren erfolgen muß, handelt es sich bei den Einträgen ins SchufV sowieso nicht je um titulierte Forderungen (die durch alle Instanzen durchgeklagt sind), weil laut BGB 197 sind echte Titel dreißig Jahre gültig. Das SchufV listet nur drei Jahre.

Das Schuldnerverzeichnis hat jedoch nur drei Jahre Fristen, das heißt, es handelt sich nur um angeblich offene Rechnungen, die aber nicht je tituliert sind. Es sind keine Titel, sondern nur Forderungen, die verjähren nach drei Jahren und sind auch nicht unbedingt berechtigte Forderungen.

Laut BGB 197 Absatz 1 Nr. 6 kann ich als Opfer deswegen Schäden geltend machen. Ich bin mehrfach Opfer geworden. Von fiesen Arbeitgeber, die das Finanzamt betrogen hatten, mich, Lohnsteuerkarte verweigert hatten, und das alles ohne anscheinend oder tatsächlich Sicherheitsleistung je gezahlt zu haben und auch Opfer von anderen. Kann ich da bei Ihnen geltend machen, woher bekomme ich da alle Daten und Akten rückwirkend dreißig Jahre? Man schuldet mir viel Geld.

In dieser Sache Landesjustizkasse Bamberg, gab es nicht je ein Verfahren, irgendwie München Landesjustizkasse Bamberg, sondern ICH hatte einen Gütetermin gewonnen in Düsseldorf, Arbeitsgericht, aber da bezahlte der Arbeitgeber immer noch nicht, deswegen wurde 1. SGB 32 anwendbar und wegen Tariflohnpflicht - Fachliche Hinweise Agentur für Arbeit - SGB2 dann die rückwirkende Tariflohnpflicht i.V.m SGB X 44 und SGB IV 25. Man schuldet mir Geld. Behörden schulden mir auch noch Geld.

Die drei Jahre machen es eindeutig. Das Schuldnerverzeichnis ist nur ein Forderungsverzeichnis von nicht titulierten Forderungen, und hat mich böswillig oder fahrlässig als Schuldnerin bezeichnet, obwohl ich keine bin. Ich beantrage also laut BGB Schadensersatz. Die Ansprüche verjähren übrigens erst nach dreißig Jahren, nicht nach drei, laut BGB 197 Absatz 1 Nr. 6.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update23 Vermögensauskunft & Helpster Holtzbrinck & Fake Landgerichte & SVDFJ Kanzlei München

Update1 Aufsicht : Gewerbeamt Düsseldorf & illegale Krankenhäuser GKV und Arbeitgeber

Update1 Gibt es in Wahrheit nur Strafgerichte - aber nicht je die Zivilgerichtsbarkeit ?

Update7: 16. Juni 2017 , 16.06 Uhr

MeineSchufa - Deine Schufa - gar keine Schufa - Privatdatensammlung

Das war zuvor



Die Banken müssen also selber fragen, aber weder bei der Schufa noch bei Bertelsmann arvato, sondern mal mit dem Kunden reden. Darauf kommen die Banken meistens gar nicht.

Das war zuvor: Die Schufa - hält sich für das Bundeszentralamt für Steuern



Meldepflicht?


Die Banken sind nicht je meldepflichtig an die Schufa, es gibt dafür keine Gesetze. Die SchufA ist auch nicht die SchufV, bei der auch einfach was gemeldet werden kann, ohne jedwedes Endurteil, .Oft legen Gerichtsvollzieher nicht je ein Endurteil (durch alle Instanzen geklagt) vor, noch ihren Dienstausweis. Gerichtsvollzieher - Gesetze & Dienstausweise

Die Meldepflicht ist etwas Anderes. Denn die Schufa ist nämlich keine Behörde.

https://bankenverband.de/newsroom/presse-infos/neue-meldepflichten-der-kreditinstitute-ab-1-januar-2016-kontoeroffnung-nur-noch-mit-angaben-zur-steuerpflicht-im-ausland/

Neue Meldepflichten der Kreditinstitute: Ab 1. Januar 2016 Kontoeröffnung nur noch mit Angaben zur Steuerpflicht im Ausland

18. Dezember 2015

Auszug-Ende

Das war zuvor - alles nur Schätzungen

Am 30.03.2016 um 11:21 schrieb meineschufa@schufa.de:

Unser Zeichen: 3556918


Sehr geehrte Frau Crämer,


vielen Dank für Ihre Mitteilung. Gern nehmen wir zu Ihrer E-Mail vom 24.03.2016 wie folgt Stellung.

 

Sie haben in Ihrer Bestellung der Datenübersicht auch um Mitteilung der aktuellen Wahrscheinlichkeitswerte gebeten. Bitte sehen Sie diese als Beispiel dafür, welche Wahrscheinlichkeitswerte wir ermitteln.


Wir stellen diese wichtigen SCHUFA-Standard-Branchen-Scores in unserer Datenübersicht nach §34 Bundesdatenschutzgesetz zu Ihrer Information zusammen. Dies geschieht unabhängig davon, ob Sie bereits Geschäfte dieser Art abgeschlossen haben.Grundsätzlich gehören hierzu auch die Wahrscheinlichkeitswerte für Freiberufler und Kleingewerbetreibende. Dies gilt auch dann, wenn Sie dieser Berufsgruppe nicht angehören. Für die Berechnung dieser Standard-Scores spielt es keine Rolle, ob Sie Verträge in den genannten Branchen haben oder hatten.

 

Der SCHUFA Holding AG liegen keine Informationen zu Beruf, Einkommen, Vermögen oder Grund- und Immobilienbesitz einer Person vor.


Diese Informationen fließen daher nicht ein, wenn wir Wahrscheinlichkeitswerte berechnen. Wir speichern nur Informationen über Zahlungs- oder Kreditgeschäfte sowie Daten aus öffentlichen Verzeichnissen, wie z. B. den amtsgerichtlichen Schuldnerverzeichnissen oder den Bekanntmachungen der Insolvenzgerichte.

Auszug-Ende

Diese Email kam heute Morgen an - von MeineSchufa.de


Am 15.06.2017 um 13:56 schrieb meineschufa@schufa.de:

Unser Zeichen: 4026429

 

Sehr geehrte Frau Crämer,

 

wir bestätigen den Eingang Ihrer erneuten Mitteilung, aus der sich jedoch kein neuer Sachverhalt ergibt. Insofern verweisen wir höflich auf unsere vorangegangenen Mitteilungen in der Angelegenheit.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr SCHUFA-Serviceteam


Eine genaue Absenderkennung mit Adresse, also typischer Email-Briefkopf sozusagen mit Rufnummer und Firmierung gab es nicht.

Hier meine Antwort an die Bafin und auch an den Ombudsmann


Versicherungsombudsmann 06594/2017-C wegen ERGO - aber neue Sache wegen Betriebshaftpflicht ERGO
Bafin: VBS 4-QB-4400-5472-2017/0046 wegen ERGO - anderer Fall ERGO betreffend da noch kein AZ
2017/0865465 - Schreiben vom 29. Mai 2017, Referat Frau Springer, Unterzeichner Frau / Herr Wood ?
wird auch der Schufa nachgefaxt

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte Frau Schreiber und Frau / Herr Wood,

Guten Tag,

anbei kurze Email der Schufa, die bekanntlich ein Privatkonzern ist und illegal Daten sammelt. Sie hat als Betriebshaftpflicht die ERGO. Zu den weiteren Datensammlern gehört die Bertelsmann-Tochter arvato, die sich wild eines ausdenkt.

Die Schufa schrieb mir selber viele Monate zuvor in einem Brief, daß die Daten, die die Schufa sammelt, grundsätzlich nur (Ein)-Schätzungen sind, aber nicht der Wahrheit entsprechen.

Die Schufa sammelt in Wahrheit Daten so ewig immer, hat keine titulierte Forderungen drin - die mich betreffen drin - , sondern wie die SchufV lagert sie Daten nur für 3 Jahre. Das entspricht also nicht den titulierten Forderungsansprüchen, 30 Jahre, die sich aus BGB 197 Absatz 1 ergeben. Ich selber habe Absatz 1 Nr. 1 und 6 geltend gemacht gegen andere.

Forderungen sind, wenn diese nicht tituliert (!) sind, nur drei Jahre lang gültig, bevor diese automatisch verjähren. Das ist sowohl bei der Schufa, als auch SchufV so, deshalb hatte ich via Bafin bereits schriftlich und bei der ERGO via Email nach einem Schmerzensgeld und Schadensersatz gefragt, weil auch meine Kreditwürdigkeit unterminiert ist. Es wird etwas behauptet, was nicht der Tatsache entspricht. Mir schuldet man noch über 1 Million Euro Bruttogehalt Nachzahlung, es waren wegen Tariflohnpflicht und 16 Jahre rückwirkenden BverfG-Urteilen Fehler aufgefallen, auch fehlende Sozialleistungen und Beitragsleistungen durch Arbeitgeber und fehlende Lohnsteuerkartenberechnungen. Auch BSG-Urteile waren nicht angewendet worden und oft ignoriert worden.

Genau dazu hatte mir die Schufa mal geschrieben, daß nur die wahren Dinge zählen, aber die Schufa Datensätze nicht je, auf die dürfe keiner je vertrauen, aber das tun trotzdem illegal Banken, Kreditgeber und andere. Solch ein illegales Verhalten der Banken hatte die Schufa mir gegenüber gerügt, weil die Banken selber ihr Gehirn anmachen sollten, war der Tenor des Schreibens.

arvato gehört z.B. Bertelsmann Verlag an, die auch gleichzeitig bei Facebook Fake News Kommission spielen und sonst ist Bertelsmann Haupteigner von RTL ist, samt Scripted Reality und gleichzeitig sind die der Artzterminservice der IKK Big direkt gesund - aber ist als arvato Bertelsmann dann noch nicht einmal eine Cooperation mit der BKK Bertelsmann.

Ich hatte deswegen Schmerzensgeld bzw. Schadensersatz gefordert bzw. angefragt direkt beim Amtsgericht. Der von Holtzbrinck Verlag und andere Medienhäuser schulden mir auch noch 6stellige Gehaltssummen. Der von Holtzbrinck Verlag fast 250.000 Euro plus jeden Monat 5.000 Euro Gehalt, ich rüge das immer, dann wird 1. SGB 32 anwendbar und SGB X 44.

Ich beantrage Mithilfe hiermit. Laut Landespresserecht bin ich Beamtin und ist trotzdem wahrscheinlich Lohnsteuerkarte I, VI und Minijob anwendbar.

Auszug-Ende


Die Schufa hat ihren Firmensitz in Wiesbaden. In Köln sitzt ein Service-Center und auch gibt es eines in Bochum. Ob diese ebenso Call Center sind, wie bei der IKK Big direkt gesund, outgesourcte Service-Center, die von Fremdfirmen betrieben werden, ist wahrscheinlich. Seit ca. 1992 sind mir quasi-Attentate von Call Centern auf die wahren Firmen und Behörden bekannt. Die drängen sich wie Wirtschaftsterroristen in Unternehmen rein. Update6 Mobbing & Terrorismus - Gefahr & Kanacken-Luder & Sozialgericht & Belden Star Wars

Lesetipps:


Arztterminservice der Krankenversicherung BIG Direkt gesund ist Bertelsmann - Eigner von RTL

Update12 Jobcenter Tipps Strom & Fake Sozialgericht & Fake Zähler - Stadtwerke Düsseldorf

Update1 ZPO Förmliche & Amtliche Zustellung - Gerichtspost - Postzustellungsurkunde

Update8: 29. Juni 2017, 10.47 Uhr


Das Schuldnerverzeichnis ist anscheinend nur ein Register der Mahnbescheide


Hier die Mitteilung an die Schufa

Guten Tag,

ich beziehe mich auf die vorherige Korrespondenz mit der Schufa, die übernimmt als Privatunternehmen Daten des SchufV - Schuldnerverzeichnis. Die Schufa wies mich darauf hin, daß die Daten dort nur drei Jahre gelagert werden, also nicht nach BGB 195 dreißig Jahre, ist ja ein Titel sonst gültig, aber nicht laut SchufV. Nach drei Jahren werden automatisch die Daten im Schulderverzeichnis gelöscht. Eine Kopie geht an den Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf.

Mir ist es passiert, daß ohne Verhandlungen, ohne öffentliche Verfahren jemand immer was gegen mich behauptet. Ich reiche alles bei Gericht ein, aber ich bekomme keine Antwort und von den Einreichern bzw. Klägern - ohne Verfahren- auch nicht.

Eine Sicherheitsleistung hat anscheinend nicht je einer einbezahlt. Die müssen die vorher bezahlen, als eine Art Kaution. Falls die Fehler machen, müssen die aus der Sicherheitsleistung Schadensersatz oder Schmerzensgeld an mich bezahlen. Das machte auch keiner, ich werde von Gerichten ignoriert. Laut ZPO 78 Absatz 3 und Bundesverfassungsgericht bedarf niemand eines Anwalts mehr, das ist schon ewig so. Die seien zu teuer und jeder darf alleine, wurde vor einiger Zeit wieder entschieden.

Nicht je unterschrieb irgendwo ein Richter in meinen Angelegenheiten bzw. in angeblichen Schriftsätzen gegen mich. Man muß übrigens nur dann keine Sicherheitsleistung bezahlen, wenn man kein Geld hat. Das war aber so nicht beantragt worden.

Nun las ich erneut in dem SchufV Gesetz in § 1 Absatz Satz 2 letzter Satz


 

§ 1Inhalt des Schuldnerverzeichnisses

(1) In das Schuldnerverzeichnis werden die in § 882b Absatz 2 und 3 der Zivilprozessordnung angegebenen Daten eingetragen.
(2) (...) Im Übrigen nimmt das zentrale Vollstreckungsgericht die Eintragung ohne inhaltliche Überprüfung vor.

Das heißt, jeder kann wirr was behaupten, mir damit eine schlechte Kreditwürdigkeit geben und das Vollstreckungsgericht nimmt alles an, ohne vorherigen Mahnbescheid oder Mahnverfahren zu machen. Ganze Instanzen sind vorher gar nicht beschritten worden, also zu der angeblichen echten Forderungen gegen mich, die auch nicht je bestanden hat, weil die anderen alle Gesetze ignorieren. Alle Gesetze, alle höchstrichterlichen Urteile, als ob keiner je Jurist oder Richter war.

Ich hielt das ja sowieso nur für ein Forderungsverzeichnis ohne Titulierung wegen den drei Jahren, man hat so lange Zeit Geld nachzufordern, so die übliche Regel. Also ich halte es für ein Rechnungsverzeichnis.

Wenn das Gericht nichts überprüft, ist es nicht echt. Es hat nicht je geantwortet, wenn falsch und ich rügte beim Landgericht und antwortet tut ein Amtsgericht, nicht je ein echter Richter. Es wird alles umgeleitet, dann stimmen die Stempel nicht, Frankierort, nicht je dort beim Gerichtsort.

Man schuldet mir selber viel Geld und hat mich früher komplett immer verarscht, daß ich in SGB2 gelandet bin, beim Jobcenter, das war Absicht. Die Kläger - egal wer, nichts je ausverhandelt in Terminen, oft falsch (Umsatzsteuer gegen mich, anstatt gegen das Finanzamt, Umsatzsteuer im Landgericht anstatt Finanzgericht, Arbeitsrecht im Landgericht, aber nicht im Arbeitsgericht etc pp) die Kläger waren anscheinend alles Psychotiker und bankrott.

Also Realitätsfremde, also ein wirrer Haufen, und Richter unterschrieben nicht je und ignorieren mich. Wie ein Terrorhaufen. Die machen A für Anarchie. Psychiater bezeichnen solch ein chaotisches Benehmen als Hebephrenie, pubertärer Wahn bei Erwachsenen. Das Anarschen. Trotz Gewinnen meinerseits in Güteterminen, man war sich einig, hielt sich keiner dran, es meldete sich keiner mehr. Trotzdem sollte ich oft selber was bezahlen. Ich weise 92 GG hin, die Amtsgerichte gibt es gar nicht juristisch, also die auch nicht. Die gelten für Gütetermine.

Die Daten sind also falsch, eine Lüge und betrügerische Behauptungen. Es handelt sich um illegale Datenbanken also. Nichts ging durch alle Instanzen oder überhaupt durch echte Instanzen, Richter gab es gar nicht je, keiner unterschrieb je.

Manchmal gab es nur Anträge zu einem Verfahren, das auch es auch nicht gab. Es handelt sich also um falsche Richter und Darsteller oder eingekaufte Saboteure, also Terroristen. Die sind Fremde, die sind irgendwelche Darsteller und spielen Scripted Reality ohne Fernsehteam. Das ist seit einigen Jahren bekannt, wegen Scripted Reality mit Polizisten und den Ärzte Scripted Reality Serien und Anwaltsserien auf RTL und SAT1. Einige äffen das nach, ohne Fernsehteams, sind aber Entlaufene und haben sich fremde Identitäten angeeignet. Darum ging es mal vor einigen Jahren.

Ich nannte das mal Alzheimer-Tollwut. Oft von Arbeitgebern ist das Benehmen so, wenn die falsch oder gar nicht Gehalt bzw. Sozialversicherungsbeiträge bzw. Lohnsteuer bezahlt haben, also nicht richtig bezahlt haben. In Bezug auf einige Arbeitgeber und Berufe, ging es dann rückwirkend um Einbruch, Menschenhandel, Terrorismus und Wirtschaftssabotage. Man wurde verschleppt. Also teilweise hingen noch andere Täter dahinter, die ein solches Benehmen verursacht hatten.

Trotzdem ist der § 1 Absatz 2 letzter Satz eindeutig, ein Gericht, daß nichts überprüft, ist kein gesetzliches Gericht, es hat keine gesetzliche Richter und ist ein illegales Sondergericht, es ist verfassungsrechtlich gar kein Gericht. Es kann also jeder aktuell Irgendwas Wirres behaupten und ein Gericht also das Vollstreckungsgericht glaubt alles wirr sofort? Das ist psychotisch, also realitätsfremd und hat mit einem gesetzlichen Gericht nichts zu tun, es ist illegal.

Eigentlich ging es überall um Abmahnungen durch den Arbeitgeber im Sinne des Arbeitsrechts anscheinend, bei anderen, ging es um Verwechselungen und komplett-falsche Identitäten. Aber wenn Gerichte, die keine Zuständigkeit haben, Umsatzsteuerverfahren betreiben, damit Arbeitgeber nicht beim Finanzamt auffallen, ist das bedenklich. Auch sonstige Verfahren sind bedenklich, als hinterher es mal hieß, Arbeitgeber sei fast pleite gewesen. Die sind wie Tollwütige.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update1 Solo-Selbständige & Freelancer & falsch Bezahlte werden Staatlich Bedienstete - Cutter

Update1 Europapräsident - DDR Schauspieler Liefers forderte mit Cinema for Peace Krieg in Syrien

Update9: 22. Juli 2017, 09.55 Uhr

Amtsgericht Hagen schreibt an mich


Via Email auf blanko Papier mit docx Datei - ich gebe meine Adresse immer an. Wer hat noch alte Daten, denn mein Geld wurde schon vor Jahren geklaut, betrügerische Gerichtsverfahren, Firmen und Anwälte.




Das Amtsgericht Düsseldorf - das wird noch nachgetragen schrieb einen ähnlichen Inhalt, die aber auf Briefpapier. Wie komme ich nun an mein Geld ran, sei es von P&O (unter Vorbehalt) bezahlt und von den sonstigen Kassen und Anwälten zurück?

Lesetipps:

So erkennen Sie ob Ihr Rechtsanwalt ein dummer Gockel ist - studiert und doch nichts gekonnt

Update27 Vermögensauskunft & Helpster Holtzbrinck & AG Hagen nicht echt & SVDFJ RA & VSH

Stadt-Sparkasse Düsseldorf insolvent & Betrugsmaschinerie plus 1 Mord & 8000 Pfändungsjahre

Update12 Postbank - illegale Call Center & Bankenverband & Lindorff Inkasso 2 ohne Vollmacht

Update12 Urteil ohne Richter Unterschrift ungültig - Tippsen-Trolls keine Richter & die Wahrheit

Update3 Sozialgericht Finanzgericht Arbeitsgericht : Keine Richter - ArbGG SGG FGO & BverfG


Update10: 24. Juli 2017, 19.18 Uhr

Amtsgericht bestätigt - keine Einträge




Lesetipps:


Update6 Mobbing & Terrorismus - Gefahr & Kanacken-Luder & Sozialgericht & Belden Star Wars

Update11: 19. September 2019, 10.55 Uhr

Das gefährliche Vollstreckungsportal und nicht live verhandelnde Gerichte


Verleumder-Lügenstaat BRD und Land NRW, Eil-Hinweis. Cyberwarfare vom Land NRW gegen die Bewohner, Terrorismus, 21. August 2019, 18.53 Uhr mit neuen Ergänzungen und §§§ Gesetzestexten, ohne live Verhandlung ist ja nix erlaubt Die BRD betrügt absichtlich Banken und Sparkassen und die Bewohner der BRD und schändet Kreditwürdigkeiten nach wie vor mit absichtlichen und fahrlässigen Lügen durch Gerichtsmitarbeiter und Gerichtsvollzieher, die nicht je Dienstausweise zeigen oder RichterINNEN Gerichtsverfahren führen lassen.

https://dejure.org/gesetze/ZPO/128.%20absatz%202.html

§ 128 Grundsatz der Mündlichkeit; schriftliches Verfahren

(1) Die Parteien verhandeln über den Rechtsstreit vor dem erkennenden Gericht mündlich.

(2) 1Mit Zustimmung der Parteien, die nur bei einer wesentlichen Änderung der Prozesslage widerruflich ist, kann das Gericht eine Entscheidung ohne mündliche Verhandlung treffen. 2Es bestimmt alsbald den Zeitpunkt, bis zu dem Schriftsätze eingereicht werden können, und den Termin zur Verkündung der Entscheidung. 3Eine Entscheidung ohne mündliche Verhandlung ist unzulässig, wenn seit der Zustimmung der Parteien mehr als drei Monate verstrichen sind.

(3) Ist nur noch über die Kosten zu entscheiden, kann die Entscheidung ohne mündliche Verhandlung ergehen.

(4) Entscheidungen des Gerichts, die nicht Urteile sind, können ohne mündliche Verhandlung ergehen, soweit nichts anderes bestimmt ist.

Auszug-Ende

https://dejure.org/gesetze/ZPO/137.%20absatz%202.html

§ 137 Gang der mündlichen Verhandlung

(1) Die mündliche Verhandlung wird dadurch eingeleitet, dass die Parteien ihre Anträge stellen.

(2) Die Vorträge der Parteien sind in freier Rede zu halten; sie haben das Streitverhältnis in tatsächlicher und rechtlicher Beziehung zu umfassen.

(3) 1Eine Bezugnahme auf Dokumente ist zulässig, soweit keine der Parteien widerspricht und das Gericht sie für angemessen hält. 2Die Vorlesung von Dokumenten findet nur insoweit statt, als es auf ihren wörtlichen Inhalt ankommt.

(4) In Anwaltsprozessen ist neben dem Anwalt auch der Partei selbst auf Antrag das Wort zu gestatten.

Auszug-Ende

https://dejure.org/gesetze/ZPO/138.html

§ 138 Erklärungspflicht über Tatsachen; Wahrheitspflicht

(1) Die Parteien haben ihre Erklärungen über tatsächliche Umstände vollständig und der Wahrheit gemäß abzugeben.

(2) Jede Partei hat sich über die von dem Gegner behaupteten Tatsachen zu erklären.

(3) Tatsachen, die nicht ausdrücklich bestritten werden, sind als zugestanden anzusehen, wenn nicht die Absicht, sie bestreiten zu wollen, aus den übrigen Erklärungen der Partei hervorgeht.

(4) Eine Erklärung mit Nichtwissen ist nur über Tatsachen zulässig, die weder eigene Handlungen der Partei noch Gegenstand ihrer eigenen Wahrnehmung gewesen sind.

Auszug-Ende

Knackies spielen Gericht ?


Laut EU DSGVO § 2 gilt das Datenschutzgesetz sowieso nicht im Schuldnerbereich Zivilrecht, es dürfen keinerlei Daten außer vom Strafverfahren gespeichert bzw. z.B. an Auskunfteien über Kreditwürdigkeiten und Schulden weitergeleitet werden. Daran hält sich trotz EU-Recht niemand. Sie alle sind lieber Lügentuscheltanten.

Außerdem sind in Zivilverfahrecn ZPO 128 und 309 Pflicht. Ohne mündliche Verfahren KEIN Urteil, OHNE richterliche Unterschriften, kein Erkenntnis des Rechts. Doch die Gerichte verwehren gerne die Mündlichkeit, antworten nicht je, lassen RichterINNEN nicht je unterschreiben und wahnen was von Rechtsanwaltspflicht, die es in der ZPO auch laut 78 Absatz 3 nicht gibt. Wer echte Richter haben will, benötigt KEINEN Anwalt. Doch die halten sich alle nicht dran und unterschreiben nicht je.

Amtsgerichte dürfen laut 92 GG KEIN Recht sprechen nur Güteverfahren sind denen also erlaubt, die jedoch ständig anscheinend außergerichtliche Güteterminspflicht nicht wahrhaben wollen. Der Gläubiger hat die Anberaumungspflicht außergerichtlicher Gütetermine.

BRD guckt dumm zu - agiert auf Länderebene gar nicht


Die BRD änderte nichts bisher und Gerichte führen keine Verfahren und auch im Zivilrecht (eh verboten) KEINE Beweisverfahren und das Amtsgericht Hagen unter der Ägide des Landes NRW will wegen deren ständigen absichtlichen und fahrlässigen Lügerei über angebliche Schuldner NICHT wirklich haften. Es will noch nicht einmal die bösen Gerichte oder Klägerbanden festnehmen.

Es wurden zwar Amtsgericht in das Landgericht je nach Stadt reingeschoben, aber die Amtsgerichte halten sich noch immer für eine rechtsprechende Kraft, unterschreiben tun die im Zivilrecht nicht, ich kenne keinen einzigen Fall.

Ich weise auch auf 1. SGB 32 hin, zahlt ein Privatarbeitgeber nicht, muß der Staat Gehalt bezahlen, tut er auch nicht. Die Polizei samt Staatsanwaltschaften und Strafgerichte sind mal wieder bzw. noch immer Drückeberger. Die sind lieber Fernsehstars, aber nicht als kriminelle Banden aufgedeckt von Nachrichtenteams der ARD oder vom ZDF.

Hierum geht es noch einmal Schuldnerverzeichnisse:


https://www.vollstreckungsportal.de/auskunft/allg/rechtlicheHinweise.jsf

1. Inhalt des Onlineangebotes

Das Land Nordrhein-Westfalenübernimmt weder Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Qualität und jederzeitige Verfügbarkeit der bereitgestellten Informationen noch für das Ausbleiben anderweitiger technischer Störungen.
Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden seitens des Landes Nordrhein-Westfalen vorliegt.

Auszug-Ende

Mangel liegt vor, denn es läßt Gerichte entscheiden, ohne Termine, ohne Anhörungspflichten, ohne Richterunterschriften, ohne Anträge je zu zitieren etc. pp und hat Amtsgerichte, die kein Recht sprechen dürfen, laut 92 GG und 101 GG und 103 GG. Es antwortet oft noch nicht, das Land NRW. Es ist also weder rechtsfähig noch geschäftsfähig, eher ein Call Center Babe.

Angeblich betreuen psychisch Kranke z.B. der Graf-Recke-Stiftung (evangelische Diakonie), Düsseldorf und die SKM (katholische Stiftung für psychisch Kranke und Verbrecher), die gesamten Schuldnersachen im Auftrag vom Amtsgericht Düsseldorf, etc. Die Datensätze des Vollstreckungsportals sind also primär eine Anmaßung von wahnhaftem Inhalt, die nichts mit dem Gesetz zu tun haben.

Ist die BRD ein analphabetischer krimineller Trottelstaat ?

Lesetipps:

Update36 Dokumentenecht? Urteil ohne Richter Unterschrift ungültig - Paraphe = ZPO 440 Privaturkunde & ZPO 128 & 309 = Gesetzespflicht zur muendlichen Verhandlung- TerroristINNEN faken Gerichtsurteile - RicherINNEN lesen oft nichts oder sind ADHS Show AnalphabetINNEN - oft falsche Hoheitszeichen - Rechtsanwaelte sind oft TerroristINNEN oder sind Dummerle - Nationalhymne und Bundesflaggenpflicht ?

Update1 EU DSGVO Gerichtsvollzieher - Gesetze & Dienstausweise - Drückerkolonne & Mafia

Update17 Düsseldorf Nazi evangelische Graf-Recke-Stiftung & Kinderschänder & Freaks an Erwachsenen & Loveparade - Drückerkolonne Betreuungsmafia oft mit Verbrechern - illegale Arbeitsplatzvermittlung ohne Zulassung

Update11 ISIS Multimedia und der staendige Kabelbrand in Duesseldorf - Terrorismus & Verwechselungen & Abgabenordnung Betrueger Graf-Recke-Stiftung & selbstlose Heilpaedagogen im Errettungswahn & Ehrenamt & LVR samt retardierte Betreuer der Drogendealerszene und REAL Supermarkt und ASUS Notebook

Update12: 25. September 2019, 17.38 Uhr

Das Vollstreckungsportal - mal wieder ohne Gerichtsaktenzeichen und ohne Titulierung


Also angemeldet www.vollstreckungsportal.de bzw. registriert. Nach einigen Tagen bekam ich Post. Merkwürdiges Briefpapier, ohne wirklich echtes Amtsgerichts-Briefkapier und normal-üblichen Briefkopf. Es fehlt das Landeswappen. Es ist ja eigentlich ein Services des Justizministerium NRW.




Ihr Code wird wahrscheinlich dann andere Ziffern haben. Dann kann man sich anmelden und über eigene Auskunft
und Eigeninformation Es läuft über Anmeldung Öffentlichkeit, dann Anmeldung Selbstauskunft für eingetragene Schuldner, dann die Login-Informationen eingeben und schon kommt man dann online. Falls es nicht klappen sollte, einfach Passwort vergessen anclicken, man bekommt ein Neues zugemailt.

Also hier ist meiner, ich, SGB 2 Bezieherin, also nur Sozialhilfe vom Jobcenter, 424 Euro im Monat Eingang, hätte keine Vermögensauskunft abgegeben. Hatte ich zwar schon, nämlich den Bescheid des Jobcenters und ich bin keinerlei Schuldnerin, sondern der Gläubiger hatte mir Leistung geschuldet und dann wegen Nichtleistung das Geld geschuldet. Ich hatte es mir dann anderweitig zuvor zurückgeholt.

Aber ein Gericht gab es nicht, es gibt keinerlei Titulierung, keinerlei Gerichtsaktenzeichen. Ich hatte das Gericht oft genug gerügt.



Es stand in meiner Akte weder sonst Geburtsort noch Geburtsstaat drin. Da es mehrere Namensvetter gibt und fast Namensidentische, mit a geschrieben, nicht mit ä, aber auch mit identischem Geburtstag, ist sogar unklar, wer nun wirklich gemeint ist, weil ich mit fast allen Namensvettern seit mindestens 2004 verwechselt werde, mit einer eventuell seit meiner Geburt. Wir wurden in anderen Bundesländern jedoch geboren.

Als die Datensätze im Vollstreckungsportal sind Schund.

Meine Rüge an das Vollstreckungsportal im Amtsgericht Hagen.

Guten Tag,

hiermit beantrage ich Löschung wegen falscher Daten aus dem Vollstreckungsportal und wegen Anhörungsrügen, Ablehnungsgesuche gegen Richter und wegen Verstoß von ZPO 253 - es fehlte die außergerichtliche Güterunde und Mediation, die Klagebegründung auch, denn der REAL Supermarkt, das Personal Schießstraße, verlangte Strafverfahren in der Sache, fehlende erkennende Richter siehe ZPO 128 und 309, es unterschrieb nicht je einer, fehlende Anwaltsunterschrift des Familienrechtsanwalts Krant, es ging um nicht-existentes Notebook, das in Wahrheit nicht das im Karton war, es gab weder ZPO 137 noch 139. Versäumnisurteile wurden nicht trotz Rüge und Rechtsbehelf abgeholfen und kein Gerichtsaktenzeichen steht drin.

Wäre das mit der Polizei gelaufen, hätten die vielleicht die TäterINNEN gefunden, wäre es via Güterunde außergerichtlich gelaufen auch, und pflichtig ist lazt ZPO 802 a Absatz 1 die kostensparendste Methode. Das wurde auch nicht gemacht. Ich wurde nicht je gehört und die Mündlichkeit fehlte komplett. Die ist aber laut ZPO Pflicht.

Es gab nicht je Vollstreckungstitel, keine Verkündigung, noch sonst was. Ich bekam ein kaputtes Gebrauchtgerät mit nur 12 Monaten Gewährleistung, fehlende Microsoft-Lizenzen, falschen illegalen Stickern von Intel, es war bereits zuvor im REAL Supermarkt das Original Gerät geklaut worden. Auch hatte ich eine Abwehrklage eingereicht, und Eintragsanordnungsabwehr. Ich wurde nicht gehört, es gab keine echten Termine, REAL hieß es in der Presse, sei in Wahrheit insolvent, und das Amtsgericht hielt sich für das Endgericht.

Es fehlt im Eintrag im Vollstreckungsportal Gerichtsaktenzeichen. Da Herr OGV Mohr sich nicht je persönlich gemeldet hatte, nicht je vollstreckbare Urteile hatte, keinen Dienstausweis je gezeigt hat, und nur Folgendes Aktenzeichen drin steht: R2602R00053495770 und DRII 350/19 mehr nicht, kann ich nichts damit anfangen.

Heißt das, REAL Supermarkt ist pleite. Denn man hatte mir zuvor das Geld geschuldet, es ist nicht das Gerät, des Kartons. Das Gerät ist ein Chinagerät. Die Marke ist jedoch bei echten Geräten aus Taiwan. Ich beantrage daher Löschung. Die Kanzlei sitzt in Wuppertal, aber mit Gerichtspostfach nur in Essen. Unterschrieben hat sie nicht je. Kein Buchstabe war als Krant erkennbar, oft gar keine, oder nur V----V.

Herr Mohr gilt bei mir als Wiederholungstäter. Es hieß schon mal, daß es in Wahrheit keine Gerichtsakten, die zur Vollstreckung führen könnten, je vorhanden waren. Ich beantrage daher auch wegen der fahrlässigen Falschbehandlung der Sache, kein Zeuge wurde je gehört, nichts je wurde begründet vorab, die Wahrheitspflicht nutzte keiner, also ich beantrage die Löschung. Das Personal in echt mündlich vorab im Supermarkt, wollte die Polizei zur Ermittlung. Das Supermarkt entpuppte sich als nicht das, vom Briefkopf vom Supermarkt, sondern ein mir Unbekanntes.

Da es nur ein Gerichtsvollzieher-Aktenzeichen gab, OHNE echten Titel zur Sache, kein Gerichtsaktenzeichen, beantrage ich Löschung.

Falls Sie, FAX-Amtsgericht Hagen nicht zuständig sein sollten, bitte leiten Sie es dann weiter an die korrekte Stelle. Laut Artikel 92 GG i.V. m 103 GG und 101 GG sind Amtsgerichte übrigens nicht zur Rechtsprechung befugt. Herr OGV Mohr zog alleine also los und kapiert das Wort NEIN nicht, das Wort Dienstausweis nicht und ZPO 802a Absatz 1 schon mal gar nicht. Kosten sparen.

Abgesehen davon, wußte er, daß ich nur ein Pfändungsschutzkonto habe, daß ich nur SGB2 bekomme und ich hatte dem Gericht meinen Jobcenter Bescheid zugemailt und zugefaxt. Der Mann hat zudem sich selber Hoheitszeichen ausgedacht, kein Fax, aber ich hatte ihn immer wieder angemailt ebenso. Der Mann ist Fake, ein Betrüger oder wie immer man das strafrechtlich nennt. Er ist nicht einsichtsfähig. Laut Amtsgericht Düsseldorf, nichtrichterlicher Dienst Geschäftsverteilungsplan, ist das Stadtteil Lörick nicht zu Düsseldorf gehörig. Ich wohne in einer anderen Stadt, obwohl die Stadt so tut, hier sei Düsseldorf laut Adresse. Laut Grundbuchamt ist hier NICHT Düsseldorf.

Auszug-Ende

Lesetipps:


Update10 Psychotische GKV will Gesetze nicht wahrhaben IKK Big direkt gesund - 2015 + 2014 = 41 Millionen Euro Minus & fuer alte Bundeslaender nicht zustaendig versichert aber und leistet oft nichts - Bundesversicherungsamt meldete sich nicht - ebenso nicht leistungsfaehig bisher TK & Barmer

Update31 Internationaler Handelskrieg und Snuff Produktionen China vs Taiwan im REAL Supermarkt Düsseldorf - das Amtsgericht entpuppt sich als Mittäter und laäßt Fake Gebraucht-Notebooks verkaufen - Unlauterer Wettbewerb fauler Zoll - der real Supermarkt mit massenhaft sogar vom Personal monierten Fake Computern - hörige Richterweibchen des Amtsgericht Düsseldorf & echte Rechtsanwälte nirgendwo - ASUS Laptops

Update13: 27. September 2019. 13.37 Uhr

Die ZPO 882 b - ohne exakte Datensätze geht ja mal gar nichts


In Update12 steht bereits ein Teil-Auszug aus meiner Akte im Vollstreckungsportal online. Da steht aber nur ein DRII Aktenzeichen drin. Kein Gericht, kein Ort, kein Gerichtsaktenzeichen. Das ist ja komplett nicht je erlaubt und dann - meine Datensätze würden mich ja eher vermuten lassen ... es mal wieder einer meiner Namensähnlichen gemeint, die an demselben Tag Geburtstag haben, wie ich, denn es fehlt mein Geburtsort- und wie das wirklich dann per Gesetz aussehen muß, können Sie hier auch weiter unten lesen. Schuldnerin war ich übrigens nicht je, ein Supermarkt schuldete mir, er hatte mir Klauware und Fakeware anscheinend angedreht und schuldete mir, dabei entpuppte sich das Supermarktkonto auch noch als falsch oder weggehackt.

Trotz Bitte um die Polizei durch das Supermarktpersonal, ich kam dem nach, hatten weder Polizei noch eine Zivilkanzlei Familienrecht aus Wuppertal mit Gerichtspostfach aus Essen, Bock zur Ermittlung. Was das mit Verbraucherschutz, Warenklau aus einem Supermarkt, ich hatte ja bezahlt, Fake Ware und Produktpiraterie und Handelsrecht zu tun hat, weiß ich nicht. Alles entpuppte sich als falsche Ware - auch die Datensätze. Illegal alles.

So sehen meine Datensätze aus - bekanntlich wohne ich laut Grundbuchamt ab Seite 26 nicht in Düsseldorf, die falsche Schuldneranschrift, ich bin keine, steht aber als Düsseldorf drin, was es juristisch nicht ist. http://www.ag-duesseldorf.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/Geschaeftsverteilungsplaene/GVP-nichtrichterlicher-Dienst-01_01_2019.pdf





Auszug-Ende

Link zum vollen Gesetz https://www.gesetze-im-internet.de/zpo/__882b.html

Zivilprozessordnung
§ 882bInhalt des Schuldnerverzeichnisses

(2) Im Schuldnerverzeichnis werden angegeben:
1.
Name, Vorname und Geburtsname des Schuldners sowie die Firma und deren Nummer des Registerblatts im Handelsregister,
2.
Geburtsdatum und Geburtsort des Schuldners,
3.
Wohnsitze des Schuldners oder Sitz des Schuldners,
einschließlich abweichender Personendaten.
(3) Im Schuldnerverzeichnis werden weiter angegeben:
1.
Aktenzeichen und Gericht oder Vollstreckungsbehörde der Vollstreckungssache oder des Insolvenzverfahrens,
Auszug-Ende

Mein Geburtsort und das Land fehlen und Gerichtsaktenzeichen.

Also schrieb ich erneut an das Gericht, Amtsgericht in Hagen und auch nach Düsseldorf mit weiteren Erklärungen und Rügen meinerseits.

Guten Tag,

Vollstreckungsportal-Eintrag und Strafanzeige hiermit noch einmal

bezugnehmend auf meine Email und mein Fax (an eine andere Faxnummer auch in Hagen) und dem R2602R00053495770 und DRII 350/19 Eintrag, ich hatte bereits Löschung beantragt, las ich gestern Abend auf Rechtsberatungswebseiten und in der ZPO nach, daß auch in einem anderem Bereich, der Eintrag null und nichtig ist.

Ich schicke dies auch mal an die Wachmeisterei des Amtsgerichts Hagen und erinnere auch an 92 GG und 101 GG und 103 GG, immer meint das Amtsgericht Düsseldorf, es sei rechtsprechungsbefugt. Und den Link zum Amtsgericht hatte ich bereits geschickt, mein Stadtteil, das laut BPA, Finanzamt und Führerschein etc. Düsseldorf ist, ist es laut Grundbuchamt nicht. Ich kann deswegen meinen Ausweis nicht verlängern, es fehlt noch immer die örtliche Zuständigkeit. Das Finanzamt meldet sich auch nicht, ich fand sogar meine persönliche Steuernummer nicht mehr online (also wenn man Konto wechseln will).

Die vier Stadtteile hier linksrheinisch, bis auf Heerdt, stehen nicht drin im Grundbuchamt, Amtsgericht Düsseldorf. Link in Email von gestern bzw. im Fax von gestern. Ich weiß nicht, wo ich wohne. Düsseldorf ist ein Drogenspinner. Ich bin selber Passiv-Opfer auch vom falschen Gerät, da waren evt. Liquid Ecstasy und KO Tropfen im Gerät drin (das stank wie manipuliert) Das war eh Fake, 12 Monate nur Gewährleistung, Fake Sticker, keine Microsoft Lizenzen, wenn man es anmacht, hieß es anders, als auf Karton, der ein Versandkarton mit DHL Sticker des Großhändlers am Supermarkt war. Ich bekam keine medizinische Hilfe. Verbraucherschutz mag REAL Supermarkt gar nicht.

Es fehlen im Vollstreckungsportal alle meine Daten wie Geburtsort etc, Eintragungsdetails usw. Bin ich wieder verwechselt worden? Das passiert mir seit Jahren mit einer Drogentherapeutin, die so heißt wie ich, also Cornelia Crämer, mit der Cornelia Cramer vom Luftfahrbundesamt auch, daß ich sogar mal von der Schufa einen Umschlag bekam, mit Luftfahrtbundesamt Frankierstempel, etc. Auch die Stadt fehlt. Es steht noch nicht einmal drin Amtsgericht Düsseldorf, aber meine Stadt fehlt auch. Ich wurde schon öfter für Crämer Jeans gehalten und vor Jahren mit der Kinderärztin Cornelia Krämer in Duisburg, für eine Zahnärztin gehalten, weil ich beim Zahnarzt gegenüber in Behandlung war, die Leute können nicht unterscheiden. Auch nicht, wenn Leute anders aussehen, die haben alle eine Fantasie nur.

Ich zitiere mal aus der ZPO 882b und weise auf EU DSGVO § 2 hin, Datenschutz darf nur wegen Strafverfahren gebrochen werden, nicht Zivilrecht. Ich beantrage die Löschung aus dem Portal.


(2) Im Schuldnerverzeichnis werden angegeben:
1.
Name, Vorname und Geburtsname des Schuldners sowie die Firma und deren Nummer des Registerblatts im Handelsregister,
2.
Geburtsdatum und Geburtsort des Schuldners,
3.
Wohnsitze des Schuldners oder Sitz des Schuldners,
einschließlich abweichender Personendaten.
(3) Im Schuldnerverzeichnis werden weiter angegeben:
1.
Aktenzeichen und Gericht oder Vollstreckungsbehörde der Vollstreckungssache oder des Insolvenzverfahrens,

Auszug-Ende

Ich war nicht je Schuldnerin und die Daten fehlen (bis auf mein Name und Geburtstag, doch ich wurde auch mit Cornelia Cramer derselbe Geburtstag, aber aus Hamburg) oft verwechselt.

Ich habe nur den Karton, und die Fake Sticker, das Gerät, wenn man es anmacht heißt anders, es war zuerst defekt und hatte nicht je Windows 10 drauf, sondern 8.1 und war vor Kauf schon laut Windows Reparaturmeldungen abgelaufen. Das wollte real nicht je korrigieren, umtauschen oder sonstwas und dann war deren Geschäftskonto falsch, nicht mit dem Firmenbriefkopf identisch und sonst bekam ich anonyme REAL Schreiben, ohne Adresse, Faxnummer etc, wie von TäterINNEN selber entworfen. Das gibt es auch von mir angezeigt. Es war allen egal, es sah aus sozusagen, wie ein internes Fax an Kollegen. Von Etage zu Etage sozusagen.

Es ging vor vielen Jahren mal darum, daß ich Handelsmarketing machen sollte und die mich anstellen wollten, das ist aber bestimmt über 15 Jahre her, da ging es auch um Überfälle - die werden ständig im Laden beklaut und Ware vertauscht. Irgendwer gibt sich als Personal aus und so was in der Art. Ein anderer Zeuge sollte evt. Ladendetektiv werden. Wir wurden alle überfallen. Wir waren alle nur KundINNEN. Ich war öfter Mobbing Opfer von Firmen bzw. Arbeitgebern. Es ist jedoch auffällig, daß wo REAL als Firmenname drin steht, die alle primär fantasieren.

Die Kanzlei, die nicht je unterschrieb, hatte mir zuvor was geschrieben von 85 Millionen Darlehensvertrag hätte der REAL Supermarkt abgeschlossen, die schickten mir aber nicht die Handelsregisterauszüge je, noch Unterschriftenvergleiche und die Kanzlei, die nicht je unterschrieb, ignorierte die vor-gerichtliche Güteterminpflicht. Es gab keinen Termin. Auch an der Ansicht des Geräts, ich schickte Fotos und wollte mit dem Gerät zur REAL Zentrale gehen, war keiner interessiert. Ich wollte das Gerät von den Chefeinkäufern Computer prüfen lassen, auch das wollte keiner.

Das Personal im Supermarkt wollte polizeiliche Ermittlungen haben, doch die hatte Null Bock, gab weder Aktenzeichen noch Sonstige und die Staatsanwaltschaft ist eine faule Nummer, auch Null Bock Gruppe. Komplett nicht Diensttaugliche, werden dick mit Gehalt bezahlt, aber dafür nix tun. Die spielen alle lieber nur Fernsehstar für RTL und SAT1 oder 50667 Köln.

Ich weiß nicht, wer überhaupt echtes Personal da bei REAL Supermarkt ist, denn wie mit dem Geräten, ist das dort auch mit dem Personal. Einige sehen aus wie Zwillinge oder sehen so aus wie. Ich fand dann heraus, daß REAL Supermarkt in der Nähe von Hannover früher mal abgelaufene Fleischware umetikettierte, also längere Haltbarkeit erfand. (stand auf Wikipedia) Eine frühere Arbeitskollegin (1990 - 1993) macht das mal davor bei McDo, als sie dort gejobbt hatte. Es war eigentlich verboten, aber es war den MitarbeiterINNEN egal. Die prahlte sogar damit herum. Es stank oft im REAL nach Faulware und Seuche, im Sommer wegen mangelnder Frischluftzufuhr nicht je betretbar. Darum ging es auch im Rahmen des Handelsmarketing. Anzeigetafeln, wie viel Luftgehalt im Supermarkt noch drin ist. Es kann auch 19 Jahre her sein, ich weiß es nicht. Die Kleeblatt-Apotheke, die hat eine Filiale im Supermarkt, die schrieb ich auch an und bat um Hilfe, die half auch nicht. Es wurde keiner ermitteln, ich bat sogar, wegen der eindeutig fehlenden Geschäftsfähigkeit und Betriebsfähigkeit von REAL, um eine SGB VII berufliche Unfalluntersuchung und Arbeitsschutzuntersuchungen. Es war immer allen alles scheißegal, bis auf mal dem Personal.

Der Kanzlei war alles egal, dem Düsseldorfer Amtsgericht auch, unterschrieb hat von denen keiner je. Ich halte die für Hehlerwarenbanden mit Drogenverstecken, so was vermute ich bei Deichmann Schuhen. Deren Kartons im Deichmann Online Versand, sind unten offen, da kann man reingreifen. Das stank letztens so im Schuh mit Meningitis drin und ein schöner, wirklicher schöner Schuh von denen wie in einem Kik Laden roch der, also wie wenn die Kik Läden stinken. Früher stank kein Laden je, bei real, durfte man nur nicht an warmen Tagen nach 08.30 Uhr rein und nicht vor 21.30 Uhr. Ich meine allkauf stank nicht je. (war vorher drin). Es ist wie Al Tawhid Lebensmittelvergifter-Truppe, Personal von real raucht an der Haupteingangstüre, genauso wie viele andere. Quasi wie Suchtkrankeneingang mit großen Ascheneimern. Die stehen da wirklich links und rechts vor der Eingangsschiebetüre.

Auszug-Ende

Update14: 09. Oktober 2019, 18.45

SchufV - keiner will es gewesen sein - nur Zivilverfahren - dafür ist es da, laut EU DSGVO 2 ist das jedoch verboten


https://www.gesetze-im-internet.de/schufv/BJNR165400012.html

§ 1Inhalt des Schuldnerverzeichnisses

(1) In das Schuldnerverzeichnis werden die in § 882b Absatz 2 und 3 der Zivilprozessordnung angegebenen Daten eingetragen.
(2) Offenbare Unrichtigkeiten der Bezeichnung des Schuldners in den Eintragungsanordnungen nach § 882b Absatz 3 Nummer 2 bis 4 der Zivilprozessordnung können bei Eintragung im Schuldnerverzeichnis berichtigt werden. Ist dem zentralen Vollstreckungsgericht bekannt, dass die Eintragungsanordnung fehlerbehaftet ist, berichtigt es den Inhalt der Eintragung von Amts wegen und benachrichtigt den Einsender von der Berichtigung. Im Übrigen nimmt das zentrale Vollstreckungsgericht die Eintragung ohne inhaltliche Überprüfung vor.

Auszgu-Ende

Jeder kann also was behaupten und ein Gericht trägt was ein, ohne juristische Überprüfung und knallt einem die Kreditwürdigkeit davon. Also, egal ob die Daten stimmen oder nicht.

Da das so komplex ist, hier ein weiteres Schreiben von mir an das Vollstreckungsgericht in Hagen mit Gesetzeseinschüben.

374 MZ 12526/19 Amgsgericht Hagen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bestätige den Eingang des obigen Schreibens vom Amtsgericht Hagen, Zentrales Vollstreckungsgericht NRW, verschickt via Postcon vom 27. September 2019, heute eingegangen. Mir ist bei SchufV § 1 letzter Satz aufgefallen, daß vom Vollstreckungsgericht-Vollstreckungportal nichts inhaltlich zu einem Eintrag überprüft wird, das heißt Datenschund ist quasi an der Tagesordnung. Ich beziehe mich auf mein zweites Schreiben zur Sache vom 26. September 2019. Ich ergänze noch schnell.

In meiner Sache wollte REAL Supermarkt, Filiale Schießstraße, Düsseldorf (evt. auch nicht Düsseldorf laut Grundbuchamt, evt. Meerbusch Büderich oder Bundesbahngelände), daß die Polizei eingeschaltet wird, da es viele Falschgeräte gibt, die ständig in Kartons falsch waren oder / und es die Ware komplett nicht je gab, wie im Prospekt beschrieben. Das sagte mir das Computerpersonal tags zuvor sogar, als ich mich erstberaten ließ.


§ 5Einsichtsberechtigung

Einsichtsberechtigt ist jeder, der darlegt, Angaben nach § 882b der Zivilprozessordnung zu benötigen
1.
für Zwecke der Zwangsvollstreckung;
2.
um gesetzliche Pflichten zur Prüfung der wirtschaftlichen Zuverlässigkeit zu erfüllen;
3.
um Voraussetzungen für die Gewährung von öffentlichen Leistungen zu prüfen;
4.
um wirtschaftliche Nachteile abzuwenden, die daraus entstehen können, dass Schuldner ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen;
5.
für Zwecke der Strafverfolgung und der Strafvollstreckung;
6.
zur Auskunft über ihn selbst betreffende Eintragungen;
7.
für Zwecke der Dienstaufsicht über Justizbedienstete, die mit dem Schuldnerverzeichnis befasst sind.

 

In SchufV § 5 Nr. 5 ist die Einsicht nur wegen Strafsachen erlaubt, aber nur dieser Paragraph entspricht EU DSGVO § 2 (Datenschutzgesetz), alles andere nicht. Laut den Darlehensdingen von über 80 Millionen Euro, ist aber der Supermarkt echt pleite, vermute ich und eher insolvent bis bankrott durch Insolvenzbetrug durch Drittschädiger wegen Klau von Masse. Trotz Nr 3. steht nicht drin, daß ich SGB2 beziehe und das ist weiterhin gewährt seit 2009 bis 30. Juni 2020. Das wäre eher aber wahrscheinlich Sozialdatenschutz.

Laut Nr. 2 ist REAL nicht zuverlässig, nicht ich. Und laut BGH-Urteile durfte die Klage nicht je angenommen werde. Eine Klage darf nicht von einem Gericht angenommen werden, wenn zuvor KEIN außergerichtlicher Gütetermin stattgefunden hat. Das hatte ich oft genug gerügt. Dann muß nämlich der Kläger alles selbst bezahlen. Der BGH hatte mal so geurteilt, weil ihm der Klagewahn ohne vorherige außergerichtliche Gütetermine nervte, weil ständig Gerichte eingeschaltet werden, ohne es zuvor außergerichtlich gütig zu versuchen. Das ist Pflicht, es zu machen, aber das tat REAL auch nicht. Ich hatte alles immer dem Amtsgericht gefaxt. Ich wurde nicht je gehört, daß die gar nicht je erst mir vom Gericht was schicken durften. Es fehlte der außergerichtliche Gütetermin. Ich zeigte sogar Anwaltsbetrug an, an dem der Supermarkt Opfer ist.

Laut 92 GG ist ein Amtsgericht nicht zur Rechtsprechung befugt, siehe auch 101 GG und 103. Es war bereits mit der Annahme ohne Begründung der Klage nicht gesetzlich und somit ein Ausnahmegericht. Es wirkte wie Vetternwirtschaft durch Tatbeteiligte. Kein Richter unterschrieb, kein Richter erkannte Recht. Ein Richter war nicht dazu befugt, wegen BGH-Bruch. Das liegt alles in meinen Aussagen per Fax vor. Die Polizei hatte Null Arbeitsbock. Die Staatanwaltschaft auch nicht, was bei der hohen Darlehenssumme auch dann nicht deren Metier ist, evt. eher Bundesanwaltschaft. Es ist ein Milliardenumsatzkonzern. Der OGV Mohr überprüfte nichts. Er ist jedoch dazu gesetzlich verpflichtet. Sein Hoheitszeichen auf dem Brief war selbstausgedacht, keine beglaubigte Kopie seines Dienstausweises lag mir vor. Egal, wie oft ich rügte.

Auszug-Ende

Es wird also im Schuldnerverzeichnis oft irgendwas behauptet, was juristisch nicht je stattfand, ein kompletter Verfassungsbruch ist, BGH-Urteilsbruch, Richterentzug und dabei sind die anderen, wie Lieferanten die Täter, die nicht geliefert haben oder nur Schlechtleistung, die zum Abzug berechtigt, geliefert hat ohne Willen zur Korrektur. In dem Falle, war es anscheinend so ziemlich offensichtlich Hehlerware, die REAL Supermarkt verkauft hatte, mit allen fehlenden Computerlizenzen. Ein illegales Gerät.

Lesetipp:


Update15: 16. Oktober 2019, 12.59 Uhr

Das Lügenkonstrukt von Amtsgerichten Faulware und Vollstreckern

Die Anmerkungen sind hier extra im Text neu inkludiert


374 MZ 12526/19 Amtsgericht Hagen und unbedingt an deren Wachtmeisterei Polizei wegen Schwerbetrug
R2602R00053495770, DRII 350/19 und Strafanzeige, ich weiß die Staatsanwaltschaft ist gerne eine faule Sau, die gibt es nur sonst im Fernsehen, aber die müssen mal arbeiten

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich zeige hiermit das Amtsgericht Hagen, Rechtspflegerin Grünewald an, wegen Beihilfe zur Hehlerei mit Fake Ware, illegalen Computern, fehlende Computerlizenzen, Kreditbetrug, Insolvenzbetrug in der Sache "REAL Supermarkt verkauft Fake Ware, kaputte Ware und Gebrauchtware" anstatt lizensierte Originalware. Ich zeige ebenso weitere an und beziehe mich auf das Schreiben des Amtsgericht Hagen, Vollstreckungsportal, aber das eine Faxnummer des Düsseldorfer Amtsgericht hat. Schreiben vom 11. Oktober 2019, frankiert am 14. Oktober, erhalten heute am 15. Oktober 2019. Ich bestreite gemäß ZPO 138 Absatz 3 mal wieder alles.

Anmerkung: Immer alles im Zivilrecht bestreiten, egal was, sonst hat man verloren.

https://dejure.org/gesetze/ZPO/138.html

§ 138 Erklärungspflicht über Tatsachen; Wahrheitspflicht

(1) Die Parteien haben ihre Erklärungen über tatsächliche Umstände vollständig und der Wahrheit gemäß abzugeben.

(2) Jede Partei hat sich über die von dem Gegner behaupteten Tatsachen zu erklären.

(3) Tatsachen, die nicht ausdrücklich bestritten werden, sind als zugestanden anzusehen, wenn nicht die Absicht, sie bestreiten zu wollen, aus den übrigen Erklärungen der Partei hervorgeht.

(4) Eine Erklärung mit Nichtwissen ist nur über Tatsachen zulässig, die weder eigene Handlungen der Partei noch Gegenstand ihrer eigenen Wahrnehmung gewesen sind.Auszug-Ende

 

Gemäß ZPO 138 weise ich darauf hin, daß die Kanzlei Krant Multhaup aus Wuppertal, nur Familienrechtsanwälte in der Sache waren und ich immer rügte und weiterhin auch. An die Wahrheit hielten die sich mal mal gar nicht. Das von denen zu bezahlende erwähnte Gerät, habe ich nicht besessen und war nicht je in meinem Eigentum. Sie haben Beihilfe geleistet zum Bruch aller BGH-Urteile. Die Klage war nicht je begründet. Es gab nicht je vorab außergerichtliche Gütetermine noch Mediationstermine. Die Klage war ebenso entgegen ZPO 130 und 253 nicht je unterschrieben.

Sie als Vollstreckungsportal betreiben computerisierte Haßverbrechen und verbreiten Lügen im Internet und entsprechen der Qualität eines Darknets.

Da das Gerät nicht je vorhanden war, und es keinen echten Termin gab, ich nicht je einen Vollstreckungstitel bekam, weil die Begründung fehlte, das Gerät nicht je vorhanden war, Strafrecht vorrangig ist vor Zivilrecht, ich nicht je angehört worden war, (man darf mit fehlenden außergerichtlichen Güteterminen nicht teilnehmen, sonst gilt der Formfehler trotz BGH-Urteilsbruch als akzeptiert) und ohne ZPO 128 mündliche Verfahren gibt es auch keinerlei Kostenfestsetzungsbeschluß, und kein Richter hat je was erkannt, siehe ZPO 309, es hat ja nicht je einer was unterschrieben, weil die Klage nicht je begründet war, und Gerichte der Amtsgerichtsbarkeit keinerlei Recht sprechen dürfen, laut 92 GG und 101 GG und 103 GG, was wenn Sie es trotzdem tun, Entzug des gesetzlichen Richters und einem Ausnahmegericht entsprechen und das Amtsgericht nicht wahrhaben wollte, daß es noch Landgericht gibt und daß ich das Gerät nicht je hatte, halte ich auch Sie leider für Insolvenzbetrüger in Sachen REAL Supermarkt und METRO AG und melde dieses pflichtgemäß wegen Aktienbetrugsverdacht an die BAFIN - Wertpapierabteilung.


Sie wollten weder Rechtsbehelf wahrhaben (allesamt) Berufung, Nichtigkeitsklagen. etc pp, es gibt nirgendwo richterliche Unterschriften. Sie kapieren das gar nicht, keine Aussage von mir auch vorab floß je irgendwo mal ein. Sie schmeißen jedem Trottelanwalt Geld ins Maul, ohne Rechtsgrund. Beweis wurde nicht je erhoben und nicht je erkannt.

Dann wollen SIE kein dokumentenechtes Fax haben, sondern den Originalvollstreckungstitel 54 C 314/18 Amtsgericht Düsseldorf, den ich auch nicht je bekam. Sie wollen ein Original und dann verschwindet der Eintrag auch im Vollstreckungsportal? Dann ist die Straße hier, nicht Düsseldorf, tut aber auch so nur so.

Sind Sie kirre da? Laut EU DSGVO § 2 gilt der Datenschutz nur für Strafrecht nicht, Sie dürfen da in Ihrem Vollstreckungsportal gar nichts eintragen. Sie brachen EU-Recht auch noch. Sie wollen Kunden zwingen, Faulware zu bezahlen, um die Umsätze und Gewinne eines insolventen Supermarktes zu beschönigen. Sind Sie voll geschäftsunfähig da ohne jedwede BWL-Kenntnisse und Buchführungskenntnisse und Verbraucherrechte?

Sie handeln ja komplett gegen den Verbraucherschutz und alle EU-Gesetze dazu. Auch Verbraucherschutzgesetze. Ich hatte alle Gesetze und Urteile erwähnt und zitiert.

Ich beantrage Folgendes, Sie ziehen sich mal bitte die komplette Akte, inklusive alles an Emails und Faxe auch an info@real.de, die ich geschickt hatte und deren ominöse Kanzlei, die ein Analphabet ist und nicht je unterschrieb. Die wollte nicht je außergerichtliche Gütetermine, die zwingend zu veranstalten sind, durchführen. Laut BGH Urteile habe ich damit automatisch gewonnen. Das hatte ich alles ausgesagt. Ihnen (egal wer in der Sache bisher) ist immer deutsches Recht scheißegal, das heißt, Sie sind keine Deutschen, sondern Staatsfeinde.

Ich beantrage nun auch: Pflichtmeldung zur Gewinnwarnung der METRO AG nach wie vor und Schließung der betreffenden REAL Supermärkte und aufgrund von Sozialplänen, Griff auf die Staatshaftung, denn die faulen Behörden, Polizei und Staatsanwälte samt Amtsgerichte sind haftungspflichtig im Sinne zur Zahlung von Vermögensschädigung - Geschäftsschädigung und Ersatzleistung entweder an die REAL Supermarkt Kette, der METRO AG und mal sowieso an mich. Die müssen, die Behördenmitarbeiter aus eigenen Tasche bezahlen, vom Gehalt weggenommen, falls die überhaupt je echt waren die Personen, in den ständig falschen Uniformen mit Null-Bock-Arbeitslaune. (ich vermute, etwas im Sommer 2018 hing damit zusammen).

Faxe sind dokumentenecht, aber Sie wollen Originaldokumente - Sie sind nicht je echte Rechtspflegerin, vielleicht eine Azubine im ersten Lehrjahr, aber Sie sind gewerbliche Hehlerwaremafia von Fake Waren ohne Microsoftlizenz ohne Intel-Lizenzen, ohne wahre Garantie, falsche Gerätesticker, kein Original-Hesteller aus Taiwan, sondern China Copycat. Sind Sie völlig Banane? Sie sind nicht geschäftsfähig, Sie kaufen sogar vielleicht privat jeden Scheiß und sind vielleicht sogar Kaufsüchtige.

Ich bezahle doch keine Fake Ware, Falschware - dann wäre ich nicht je die Geschäftsfähige.

Die Ladenmitarbeiter forderten Polizei von Anfang an. und polizeiliche Ermittlungen, doch die Wache Altstadt Heinrich-Heine-Allee hatte Null Bock und andere wie Ordnungsamt Düsseldorf auch nicht. Die Leute der Computerabteilung werden öfter beklaut und Ware in den Kartons geklaut und andere Geräte reingesteckt und vertauscht. Ich sehe das ebenso als Haßverbrechen gegen die BRD an, Scheißchinaware gegen deutsche Verbraucher, der ordentlich-echte Geräte haben wollte aus Taiwan mit allen echten Original Lizenzen.

Ich bin wütend. Sie sind zu geschäftsunfähig da überall? Sie haben von BWL und Verbraucherrechten total keinerlei Ahnung, Sie machen aus Verbraucherschutz "man muß sich vor Verbrauchern schützen und die abzocken".

Ich weiß nicht, in welchem psychedelischem Größenwahn Sie da immer alle sind, ständig alle BGH-Urteile, EU-Recht, Verbraucherrechte zu brechen und dann meinen, die einzige Instanz sei das Amtsgericht.

Sind Sie Freigänger oder Praktikanten aus Behindertenheimen? Man liest ja oft in Stellenanzeigen Schwerbehinderte werden oft bevorzugt.

Dann schicken Sie mir doch mal die Unterlagen, die zum illegalen Eintrag in das Vollstreckungsportal geführt haben, wenn Sie keinen echten Vollstreckungstitel je haben konnten oder was dazu führen konnte. Sie sind Betrüger nämlich so bisher damit. Da die Kanzlei nicht je eigenhändig irgendwoüberhaupt unterschrieben hat, weder an mich was, noch an ein Gericht, ist das Ding nicht echt. Sie sind völlig komplette nicht je gebildete Personen im deutschen Gerichtswesen oder Geschäftswesen.

Anscheinend laufen Sie ohne unterschriebene Kreditkarten oder girocard herum, Hauptsache Sie können irgendeine PIN eingeben oder so, bloß nicht je unterschreiben, weil Ihnen die Rechtsfähigkeit fehlt.

Ich hatte die SEPA zurückgerufen - es war ein Ladenkauf, weil die Ware im Karton Fake war. Das konnte man nur sehen, im Betrieb des Geräts, vorher nicht je. Auch daß das Gerät viele Fehler hatte. Es war komplett ein Bastelgerät. Und das vertuschen die Polizei und andere. Und da Sie alle (Strafbehörden) immer nur wie Gaffer zusehen, kapieren Sie immer noch nicht, daß es nicht um einen Scripted Reality Fernsehdreh je ging.

Das ist mir schon mal vor Jahren in Krankenhaus aufgefallen. Einige Leute sehen Security Kameras und denken direkt, man ist fast live bald im Fernsehen. Gage erhielt ich keine. Das wäre sonst via MECON Lohnsteuerkarte I. Ich erhielt keinerlei Geld.

Übrigens Frau Rechtspflegerin, Frau Grünewald, Sie erwähnen in Ihrem Schreiben Rechtsanwälte Krant Multhaup PartG mbH, Partner GmbH sind die also. Laut BRAO § 1 ist ein Anwalt ein unabhängiges Organ der Rechtspflege, das steht so in der Bundesrechtsanwaltsordnung drin. Laut BRAO § 2 ist der Beruf ein freier Beruf (laut Verwaltungsgerichtskammer dann beamtet) und darf nicht gewerblich ausgeübt werden.

Anmerkung : Rechtsanwälte müssen nicht nur vom Gericht zugeteilt werden, sondern sind eigentlich TVÖD bzw. Beamte - automatisch per Gesetz

https://www.gesetze-im-internet.de/brao/BJNR005650959.html

§ 1Stellung des Rechtsanwalts in der Rechtspflege

Der Rechtsanwalt ist ein unabhängiges Organ der Rechtspflege.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 2Beruf des Rechtsanwalts

(1) Der Rechtsanwalt übt einen freien Beruf aus.
(2) Seine Tätigkeit ist kein Gewerbe.
Auszug-Ende

Eine GmbH ist gewerblich, also gab es wirklich keine Kanzlei, die unterschrieb nicht je.

Sie fielen im evt. Hörigkeitswahn auf Anwälte rein, die eiskalte Betrügermafia sind und Chinafakes verkaufen ließen und ich holte mir das Geld geschäftsmäßig zurück. Wem das Gerät wirklich gehört, als Eigentümer also, wurde nicht je ermittelt. Ich meldete es vorsorglich dann nach ca. 2 Monaten dann erst an. Und weshalb Sie da in Hagen eine Düsseldorfer Faxnummer haben, kapiere ich total nicht. Hagen ist nicht das Stadtteil Hamm mit dem Oberlandesgericht für Terrorverfahren hier in Düsseldorf. Da Ihnen tätliche Bedrohung und Leichen zur Sache auch egal sind, benötigt es eher das OLG Düsseldorf, Terrorverfahren.

Auszug-Ende

Lesetipps:



Update16: 30. Oktober 2019, 18.53 Uhr

Der puterrote Haftbefehl - ohne Richter, denn die müssen unterschreiben


Mal ein Datum im Juli dann ein Tagesstempel vom angeblich echten Amtsgericht im August und dann was im September gestempelt vom Gerichtsvollzieher, der manchmal meint ein Obergerichtsvollzieher zu sein. Zugeschickt wurde mir was vom Tagesdatum 16. Oktober 2019. Echte Verfahren gab es nicht je. Eine Seite war von Juni 2019.

Ich erhielt zwei Sachen, einmal was wegen des ASUS Laptops vom angeblich REAL Supermarkt, der über 80 Millionen Darlehen hat, Klägerin ein Kanzlei aus Wuppertal mit Gerichtspostfach aus Essen. Der Anwalt unterschrieb nicht je und führte keinen vorherigen Gütetermin durch. Laut BGH hat man automatisch dann als Kläger verloren. Tatsache war, es ging um Ladendiebstahl durch Dritte. Doch die Polizei hatte keinen Arbeitsbock, die Staatsanwaltschaft auch nicht. Der Anwalt ist ein Familienrechtsanwalt, sodaß ich davon kürzlich ausging, es ginge um ein entführtes Kind.

Laut Polizeigesetz NRW § 1 ist die Polizei nicht für Privatrecht zuständig

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=3120071121100036031

(...)


Erster Abschnitt
Aufgaben und allgemeine Vorschriften

§ 1 (Fn7)
Aufgaben der Polizei

(1) Die Polizei hat die Aufgabe, Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwehren (Gefahrenabwehr). Sie hat im Rahmen dieser Aufgabe Straftaten zu verhüten sowie vorbeugend zu bekämpfen und die erforderlichen Vorbereitungen für die Hilfeleistung und das Handeln in Gefahrenfällen zu treffen. Sind außer in den Fällen des Satzes 2 neben der Polizei andere Behörden für die Gefahrenabwehr zuständig, hat die Polizei in eigener Zuständigkeit tätig zu werden, soweit ein Handeln der anderen Behörden nicht oder nicht rechtzeitig möglich erscheint; dies gilt insbesondere für die den Ordnungsbehörden obliegende Aufgabe, gemäß § 1 Ordnungsbehördengesetz Gefahren für die öffentliche Ordnung abzuwehren. Die Polizei hat die zuständigen Behörden, insbesondere die Ordnungsbehörden, unverzüglich von allen Vorgängen zu unterrichten, die deren Eingreifen erfordern.

(2) Der Schutz privater Rechte obliegt der Polizei nach diesem Gesetz nur dann, wenn gerichtlicher Schutz nicht rechtzeitig zu erlangen ist und wenn ohne polizeiliche Hilfe die Verwirklichung des Rechts vereitelt oder wesentlich erschwert werden würde.

(3) Die Polizei leistet anderen Behörden Vollzugshilfe (§§ 47 bis 49).

(4) Die Polizei hat ferner die Aufgaben zu erfüllen, die ihr durch andere Rechtsvorschriften übertragen sind.

(5) Maßnahmen, die in Rechte einer Person eingreifen, darf die Polizei nur treffen, wenn dies auf Grund dieses Gesetzes oder anderer Rechtsvorschriften zulässig ist. Soweit die Polizei gemäß Absatz 1 Satz 2 Straftaten vorbeugend bekämpft oder die erforderlichen Vorbereitungen für die Hilfeleistung und das Handeln in Gefahrenfällen trifft, sind Maßnahmen nur nach dem Zweiten Unterabschnitt ,,Datenverarbeitung" des Zweiten Abschnittes dieses Gesetzes zulässig.

Auszug-Ende

Strafverfahren gab es keine bisher und das Gerät wurde geklaut, anscheinend schon im Laden, noch bevor ich es gekauft hatte. Ich hatte das Geld, das ich an der Kasse per SEPA EC-Karte bezahlt hatte mir zurückgeholt. Daraufhin flog auf, daß es ein anderes Geschäftskonto vom REAL Supermarkt ist, also das vom Geschäftsbrief. Ein Richter unterschrieb nicht je. Konnte auch nicht, der Anwalt unterschrieb nicht und führte keine außergerichtlichen Gütetermine durch und nur Strafverfahren sind erlaubt.

Ein Endurteil darf man nur vollstrecken, auch nur bei einem Strafverfahren, Versäumnisurteile nicht je, vom Amtsgericht was schon mal gar nicht. Es darf ja nicht Rechtsprechen laut Grundgesetz 92 GG in Verbindung mit 101 GG und 103 GG.




Und der Gerichtsvollzieher nur er dürfe und können einen Haftbefehl, den kein Richter unterschrieben hat, der nicht je wie ein Gerichtspapier aussieht, außer Vollzug setzen. Also tippte sich ein Mann alles selbst oder seine Tippse. Es dauerte also mehrere Monate, bis ich was bekam.




https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_103.html


Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 103

(1) Vor Gericht hat jedermann Anspruch auf rechtliches Gehör.
(2) Eine Tat kann nur bestraft werden, wenn die Strafbarkeit gesetzlich bestimmt war, bevor die Tat begangen wurde.
(3) Niemand darf wegen derselben Tat auf Grund der allgemeinen Strafgesetze mehrmals bestraft werden

Auszug-Ende

und laut Grundgesetz 103 GG ist nur Strafrecht erlaubt, ein Grundrecht. Das Grundgesetz gilt für das Deutsche Volk. Ich bin Deutsche, aber anscheinend die anderen nicht.

Die Amazon Kreditkarte und girocard ausgegeben von der Landesbank Berlin


Ähnliches wegen der Amazon Kreditkarte und girocard ausgegeben durch die Landesbank Berlin. Mein Name war falsch geschrieben auf den Rechnungen, die girocard nicht meine Nummer, an die EZB Zinsen wollte sie sich nicht halten die Landesbank Berlin. EU-Recht und echtes deutsches BRD-Recht auch nicht. Die Kanzlei hatte keine Vollmacht und vorherige außergerichtliche Gütetermine gab es auch nicht. Die Kanzlei hatte keine Vollmacht je.

Die Kanzlei probierte es ebenso in anderen Gerichtsstädten, was laut 103 GG verboten ist, im Rahmen des Zivilrechts mal sowieso ZPO 261 Absatz 3 Satz 1. Also hier dasselbe,















Im Vollstreckungsportal war aber zum Zeitpunkt der Ausstellung der angeblich echten Dokumente nichts eingetragen, auch bis zum Wochenende nicht. Die letzten drei Tage guckte ich nicht.

Ohne Strafverfahren ist nichts rechtskräftig, und alle Anwälte pfuschten. Ich war nicht je gemeint, alles ist noch immer strittig. Steht was nicht im Vollstreckungsportal, ist schon mal was grundsätzlich nicht je echt. Steht was drin OHNE Strafverfahren ist es nicht echt. Fehlen Geburtsdaten, sind die Einträge auch nicht echt, fehlt die wahre Stadt auch, denn laut Grundbuchamt, Amtsgericht Düsseldorf, nichtricherlicher Dienst, ist das hiesige Stadtteil nicht Düsseldorf, drei weitere linksrheinische auch nicht. Noch nicht einmal das, klärt die Polizei auf, wo nun was wirklich ist.

Lesetipps:




Update18: 02. November 2019, 10.43 Uhr

Gerichtsvollzieher nervt ohne Rechtsgrund und sogar ohne Eintrag im Vollstreckungsportal also Strafanzeige wegen Stalking


Wegen den folgenden Verfahren, und 103 GG Verfassungsbruch, es fand kein Strafverfahren statt, stelle ich hiermit Strafanzeige wegen Stalking. Ich bin das Opfer.

374 MZ 12526/19 Amtsgericht Hagen und unbedingt an deren Wachtmeisterei Polizei wegen Schwerbetrug
R2602R00053495770, DRII 350/19 und Strafanzeige, ich weiß die Staatsanwaltschaft ist gerne eine faule Sau, die gibt es nur sonst im Fernsehen, aber die müssen mal arbeiten
kein Amtsgerichts-Aktenzeichen zur MZ-AG Hagen Sache mit dem R-Aktenzeichen (quasi R wie Einschreiben früher), meine Geburtsstadt steht auch nicht im Vollstreckungsportal, unvollständige Daten und keinerlei Gerichtsaktenzeichen im Vollstreckungsportal, hatte ich alles schon gerügt.

Sofortige Beschwerde 668 M 1639/19 Amtsgericht Düsseldorf - Grundrechteverstoß in Artikel 101, 103 und 104 GG - laut 103 GG gibt es KEIN Zivilrecht, sondern nur Strafrecht, so wie ich das auch anhand der ZPO beantragt hatte und wie es das REAL Supermarktpersonal auch wollte. Kein Endurteil gab es
Strafanzeige auch wegen Verfassungsbruch 103 GG - es gibt nur Strafrecht laut Grundgesetz 103 GG, sonst gab es 101 GG Bruch und nun versuchte Freiheitsentziehung außerhalb Strafrecht

Sofortige Beschwerde 668 M 1661/19 Amtsgericht Düsseldorf
REAL Inkasso Hamburg gab nicht je der RA Kodiak GmbH, Hamburg, eine Vollmacht - es gibt KEIN Endurteil, kein ZPO 300

Hallo,

- stelle ich Cornelia Crämer, hiermit Strafanzeige wegen Stalking an mir. Wären diese Kläger, die bekanntlich keine begründete Klage eingereicht hatten (Unterschriften fehlten, Namen der Geschäftsführung, kein zuständiger Fachanwalt, da einer nur Familienrecht, keine außergerichtliche Güterunde, keine Vollmacht), trotz deren Sachkenntnisse keine Strafanzeige wegen Geldklau, Diebstahl, Hehlerwarenverkauf, Verkauf illegaler Ware, falsche Konten, Ladendiebstahl, Kreditbetrug, Verleumdung etc, eingereicht hatten. Da diese nicht je in echt unterschrieben oder keine Vollmacht hatten, konnten die das Mandat nicht wirklich niederlegen, weil diese ja in Wahrheit kein echtes hatten.

Ich zeige die deswegen an wegen deren Stalkerei an mich. Viele TäterINNEN es insgesamt gibt, weiß ich nicht.

Da man mich nicht zur Computerfachabteilung zu REAL nach oben ließ, also im Supermarkt, und evt. die Griechin (sieht so aus, evt. DoppelgängerINNEN sind dort tätig, oder Zwillinge), evt. . mit einem Mordfall von Kotleichenfan Maynard (gab vor dem REAL Supermarkttermin einen Mord zu, müßte das Gericht auch noch haben, schickte er mir per Email und Ekelfoto etc), zusammenhängt, geht es evt. also um Mord, Geldwäsche (das macht der Maynard seit mindestens 2004 in Millionenhöhe, Milliardenhöhe), Aktienbetrug (REAL Supermarkt gehört zur Metro AG), also die Griechin hängt evt. damit zusammen. Ich wäre die Zeugin von früher schon. Mehrfach. Die arbeiten mit einem internationalen Mafia-Konsortium zusammen.

Und ich zeige hiermit Mord an, weil der Maynard das mal wollte, endlich in den Knast zu kommen, der wurde immer nur als Idiot in die Psychiatrie geschmissen. Das Amtsgericht wollte nichts mehr dazu wissen (Düsseldorf) fand das Foto ekelhaft und kapierte nix.

Mir ist jedoch bekannt, daß öfter RichterINNEN und TäterINNEN und Opfer in Psychiatrien (die sind kein Krankenhaus laut Krankenhausentgeltgesetz § 1, Psychotherapeutengesetz § 1 Absatz 3 schreibt Somatik und echte Erkrankungen vor, alles andere ist nicht wissenschaftlich und bedarf keiner Ausbildung) vertauscht worden sind und auffällig waren BesucherINNEN oft die TäterINNEN und merkwürdige Personen auf dem offenen Grundstück, oft mit Narkose-Giftgaszigaretten. Ich bin Journalistin. Ich sage ewig aus, so zu allen Aktiencrashs und Bankenbetügereien, aber die Bafin kam nicht je echt in die Pötte. Aber auch wie wurden bestalkt und bedroht und deren Briefe gefälscht.

Ich sage also hiermit also aus, das ist Stalking gegen mich, mal ist der OGV Mohr nur Gerichtsvollzieher, dann mal Obergerichtsvollzieher, nicht je einen Dienstausweis, sprach nicht je persönlich vor, will einen immer nur dann bei sich in seinem Kämmerlein außerhalb des Gerichts sehen, ich faxte und mailte alles ans Gericht und ihm ursächlich via Email, er will mich nicht je in einem echten Dienstgebäude treffen, nur in seinen Privaträumen, hat nur ein Dresdner Bank Konto , aber kein Bundesbank Konto, meint aber ein echter Gerichtsvollzieher zu sein, und nur er dürfe Haftbefehle, die ohne Strafrecht ergangen sind, kein Richter unterschrieb überhaupt was je, außer Vollzug setzen und dann hat der Typ noch nicht einmal ein Fax.

Dann ist es leider so, daß eventuell die Queen von England meine Tante ist. Es hieß mal meine Mutter sei deren Schwester in Wahrheit, die verweigern seit 2009 aber einen DNA-Test, durch den Drogengestank und Ekelgestank der vielen AusländerINNEN hier im Haus (eigentlich nur Deutsche durften hier wohnen) bin ich wahrscheinlich ein durchlöcherter GEN-Mix geworden, eventuell war meine Mutter ein Drilling oder so und meine Oma, die Mutter von meinem Papa galt auch mal als Verwandte von der Queen, und dann hieß, die sei auch die Verwandte meiner Mutter.

Ich wußte das früher auch nicht. Es fing mal an, daß meine Mutter Panik bekam, wegen meiner Leserbriefe (da war ich noch Schülerin) an Stadtmagazine, die alle veröffentlicht worden waren. Total witzige Sachen fand ich damals. Ich nannte mich zwar mit dem echten Namen, aber unterm Brief Conny vom Löwensee, das war der Windsurfsee, der gehörte dem Bagger-Kies-Unternehmen Löwen. Da bekam meine Mutter Panik, daß man mich verwechseln könnte mit Hochadel. Es gibt tatsächlich ein von Löwensee, was ich nicht wußte, sondern erst vor einigen wenigen Jahren fand, die sind angeblich verwandt mit einem meiner ex-Chefs von Kageneck, hieß der. Die hatten ein Familienschloß.

Ich wußte das alles damals als Schülerin noch nicht. Also, es kann sein, daß ich Hochadel bin. Tatsache ist, die deutsche Presse samt deutscher Adelshäuser lassen einen deswegen überfallen und foltern. Deshalb halte ich die anderen für falsch. Von Adelswesen habe ich null blassen Schimmer. Aber es kann sein, daß die ich die Nichte bin von der Königin von England.

Ich bin aber Deutsche. Die Polizei aber nicht. Es gilt laut Grundgesetz und laut Völkerrecht, wie bereits zitiert NUR das Strafrecht und öffentliche Verhandlungen, vorab jedoch immer Gütetermine, die gibt es sogar im Strafrecht. Die vorab-Termine.

Da bisher alle Gesetze gebrochen worden sind und ich nur SGB2 beziehe, ich trotz Einigung in Güteterminen meine Gehälter trotzdem nicht bekam, mir keiner half, ist das wie überall anscheinend Stalking. Die kommen alle an, halten sich dann doch an keine Gütevereinbarung oder das darin Zugesagte im Termin. Die melden sich danach alle nicht wieder (Arbeitsrecht, Sozialrecht). Die wollene einen sehen und laufen dann davon oder der will direkt einen inhaftieren, ohne Rechtsgrund. Der ist ein Entführer meine ich.

AusländerINNEN hielten mal REAL Supermarkt für Real Madrid, der Khedira Fußballer, oder Verwandte etc. hatte mal ein Namensschild hier bei uns im Haus, da ging es um Entführungen an uns beiden und Verwechselungen mit REAL Madrid und die Polizei hielt alles für RTL SAT Scripted Reality. Die sind EkelentführerINNEN. Der Rest klaute Zahnkronen. Es gab viele schriftliche Aussagen, Ermittlungsbock hatte keiner. Die Fußball-Leute sind ja primär eh nur AusländerINNEN und lassen sich im Suizidalwahn gerne mit Bengalos bewerfen. Die brennen gerne für eine Sache und lassen sich gerne damit anfeuern - so mal Berichterstattung in den Nachrichten.

Mit freundlichen Grüßen


Cornelia Crämer
Wickrather Straße 43, 40547 Düsseldorf
Tel: 0211-59 32 42, FAX: 0211-50 739 23


-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Betreff: Ergänzung sofortige Beschwerde Fwd: EILT Fwd: Sofortige Beschwerde Fwd: Strafanzeige wegen Cyberwarfare und Hehlerei Fwd: 374 MZ 12526/19 Amtsgericht Hagen Fwd: ZPO 882 b gebrochen Vollstreckungsportal Fwd: Löschungsantrag aus Vollstreckungsportal
Datum: Mon, 28 Oct 2019 06:49:02 +0100
Von: Conny Crämer
An: poststelle@ag-duesseldorf.nrw.de, info@commerzbank.com, ombudsmann@bdb.de, verwaltung@ag-duesseldorf.nrw.de, zenvg@ag-hagen.nrw.de, osd@duesseldorf.de, poststelle@lg-hagen.nrw.de, osd@duesseldorf.de, info@real.de, osd@duesseldorf.de, internetpost@bundesregierung.de, pw-stadtmitte.duesseldorf@polizei.nrw.de, poststelle@sta-duesseldorf.nrw.de, internetpost@bundesregierung.de, poststelle@bafin.de, mad-amt@t-online.de, bverfg@bundesverfassungsgericht.de, bibliothek@bgh.bund.de, kontakt@schufa.de, meineSCHUFA@SCHUFA.de


Ergänzungen zu zwei privaten Haftbefehlen, kein Richter unterschrieb, keine Strafverfahren, entgegen 103 GG und entgegen Polizeigesetz NRW
Das Haftbefehlpapier war kein Gerichtspapier, so rot wie die Schornsteigfeger-Karte und fast so rot wie die Schulzahnarztkarte (das hatte ich bereits per Jpg mal angehängt,

den Fantasiehaftbefehl des Täters, der meint Gerichtsvollzieher zu sein, auch durchgefaxt )
wegen sofortigen Beschwerden und hiermit Strafanzeigen weil Strafrecht Vorrang hat
und Strafanzeige (ist aber vage) wegen Kindes-Entführung

374 MZ 12526/19 Amtsgericht Hagen und unbedingt an deren Wachtmeisterei Polizei wegen Schwerbetrug
R2602R00053495770, DRII 350/19 und Strafanzeige, ich weiß die Staatsanwaltschaft ist gerne eine faule Sau, die gibt es nur sonst im Fernsehen, aber die müssen mal arbeiten
kein Amtsgerichts-Aktenzeichen zur MZ-AG Hagen Sache mit dem R-Aktenzeichen (quasi R wie Einschreiben früher), meine Geburtsstadt steht auch nicht im Vollstreckungsportal, unvollständige Daten und keinerlei Gerichtsaktenzeichen im Vollstreckungsportal, hatte ich alles schon gerügt.

Sofortige Beschwerde 668 M 1639/19 Amtsgericht Düsseldorf - Grundrechteverstoß in Artikel 101, 103 und 104 GG - laut 103 GG gibt es KEIN Zivilrecht, sondern nur Strafrecht, so wie ich das auch anhand der ZPO beantragt hatte und wie es das REAL Supermarktpersonal auch wollte. Kein Endurteil gab es
Strafanzeige auch wegen Verfassungsbruch 103 GG - es gibt nur Strafrecht laut Grundgesetz 103 GG, sonst gab es 101 GG Bruch und nun versuchte Freiheitsentziehung außerhalb Strafrecht

und im Vollstreckungsportal unbekannt ist Folgendes, aber der OGV Mohr mit dem R-Aktenzeichen und DRII 350/19 will auch hier trotz ZPO 261 Absatz 3 Nr. 1 auch einen Haftbefehl haben, es unterschrieb nicht je ein Richter, ZPO 253 und 130 - in beiden Sachen Klage ohne Begründungen

Sofortige Beschwerde 668 M 1661/19 Amtsgericht Düsseldorf
REAL Inkasso Hamburg gab nicht je der RA Kodiak GmbH, Hamburg, eine Vollmacht - es gibt KEIN Endurteil, kein ZPO 300

 

Eil-Aussage wegen INSO 253 - 10. Kammer Landgericht und aktuell 25. Kammer Landgericht Düsseldorf und Verwechselungen Commerzbank die eindeutig insolvent ist
und wiederholte Anhörungsrüge wer immer gegen mich meinte zu klagen hatte keine Vollmacht eines Klägers


Kassenzeichen der Oberjustizkasse in Hamm X7022448592103X
Landgericht Düsseldorf 25 T 485/19 fehlende Zuständigkeit laut Geschäftsverteilungsplan, ist auch nicht für dieses Stadtgebiet zuständig und macht nur INSO nicht ZPO - der Name der Richterin war auch falsch, sie stand als Mann drin im Schreiben, ist laut Geschäftsverteilungsplan aber eine Frau

Bafin - wegen vorheriger 10. LG Kammer Düsseldorf. Bankgeschäft Finanzgeschäft, ich hatte nicht je mit der REAL Inkasso ein Kreditvertragsgeschäft vereinbart, weder mündlich noch schriftlich, die hat laut BAFIN online keinerlei Zulassung dafür. Es gab bisher kein echtes mündliches Verfahren, siehe ZPO 137 und 138. Kanzlei hat aktuell keine Vollmacht, die hatte die RA Kodiak GmbH nicht je.

Amtsgericht Montabaur
REAL Inkasso mit der Kanzlei ohne Vollmacht RA Kodiak GmbH gegen Cornelia Crämer - ich wurde verwechselt
DRI 16753/18, Verstoß von ZPO 29, und ZPO 261 Absatz 3
Falsche Gerichtskammern in Düsseldorf, erst gerade festgestellt:
Landgericht Düsseldorf 10 O 38/18 es ging mal um ZPO 338 - die Kammer hat bestätigt gehabt, es gab nicht je echte Richter oder Urkundsbeamten zum Verfahren

AG DUS 662 M 426/19 Schreiben vom 19. Juni 2019 des Amtsgericht Düsseldorf

gleich DRI 302/19 OGV Rabitz und nun DRII 460/19 OGV Mohr, keine förmliche ZPO 176 Zustellung (Gerichtsvollzieher plus Deutsche Post)
ist gleich 668 M 1441/19 DRII 460/19 vom 29. Juli 2019 und 25 T 485/19 Landgericht Düsseldorf
Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand Antrag samt Anhörungsrüge
ist gleich DRI 16753/18 Amtsgericht Montabaur
und Landgericht Düsseldorf

Zwangsvollstreckungsabwehr wegen fehlenden Gerichtsverfahren und Urteilen,
REAL Solution Inkasso (RA Kodiak GmbH ohne Vollmacht aber) gegen Cornelia Crämer

Commerzbank Düsseldorf, AG CoC Pfändungen und Filiale Commerzbank und Ombudsmann Bankenverband F 439/19 2632 wegen Commerzbank

Commerzbank Schreiben vom 12. Juni 2019 - der GS OS Bestands- Saldenabst Abteilung der Commerzbank zwecks Kontenprüfung der Commerzbank Zentrale in der
Betrifft. Filial-Nr. 342, Düsseldorf, die Commerzbank hat noch immer nichts geprüft und erfindet und gründet Konten, die nicht noch immer nicht kenne und klaut daraus an nicht titulierte Forderungen - Ich war nicht je Drittschuldnerin - noch immer wurde der Kontopreis in ein Standard-Pfändungsschutzkonto nicht geändert. Ich hatte zu Beginn ein P-Konto angemeldet

Bundesbank Aktenzeichen 2017/009673

Frankfurt per Email, - meldeten sich nicht je mehr - die Bafin auch nicht.

Bafin - Frau Reinberger, Q23 Bafin VBS-3-QB-4301-2017/3787, Schreiben vom 20. Oktober 2017, erhalten am 25. Oktober 2017,


Sehr geehrte Damen und Herren,

da die Polizei grundsätzlich Fake ist, oft falsche Embleme trägt, im Hochsommer eine Uniform trägt, als ob Winter sei, was Anderes kenne ich nicht, die echte Polizei gilt seit 2004 als ermordet oder so, also ich kenne nur die Fernsehpappnasen, die entgegen aller Polizeigesetze handeln und meinen, sie dürften oft sogar als AusländerINNEN oder Drittländererpolizei Rumprollen wie ein Midlife-Crises gestörter Anbaggerer in einer Disco oder im Urlaubshotel, weise ich daraufhin, daß im Privatrecht ein Polizeieinsatz verboten ist.

Ich hatte mehrfach alles strafangezeigt, doch die Bullen kamen partout nicht in die Pötte, obwohl ich alles sogar faxte. Die sind also nur illegal uniformierte Fernsehtrottel. Die arbeiten gar nicht. Die sind Anbaggerer und Antanzer einer Oberprollpeinlichmafia. Die Weiber sind auch so blöd, Kanackentussen oder so.

Im Privatrecht dürfen die nicht eingesetzt werden, dann muß man zuerst die Gerichte einschalten, was ich mal wieder auch so tue. Faxe gelten als dokumentenecht. Der Gerichtsvollzieher stellte nichts je förmlich zu, hat kein FAX, ex gab nichts je Tituliertes, alle Mündlichkeitsgesetze, Beweisverfahrensgesetze gebrochen, die vorherige Güteterminssache außergerichtlich auch von allen, trotz meiner Hinweise des Fehlens darauf von mir, dito Rechtsbehelfe und Bestreitens und nur Strafrecht ist laut 103 GG erlaubt, dito laut ZPO. Das kapieren die alle nicht.

Polizeigesetz NRW

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=3120071121100036031

§ 1

(2) Der Schutz privater Rechte obliegt der Polizei nach diesem Gesetz nur dann, wenn gerichtlicher Schutz nicht rechtzeitig zu erlangen ist und wenn ohne polizeiliche Hilfe die Verwirklichung des Rechts vereitelt oder wesentlich erschwert werden würde.
Auszug-Ende

Der Gerichtsvollzieher hatte nichts je in der Hand, RichterINNEN gab es nicht je, die Pflichtgütetermine außergerichtlich auch nicht je, ich habe immer alles und alle angezeigt und der Gerichtsvollzieher hatte nix je Echtes mir geschickt, keinerlei Dienstausweis je gezeigt oder in beglaubigter Form. Alle meinen, Unterschriften werden nicht beglaubigt, sondern nur Rohlinge, also ist er nur eine Privatperson, die betrügt auf hohem Niveau finde ich und zeige das erneut hiermit an.

Die Polizei ist für Privatrecht nicht da. Und da nur 103 GG Strafrecht zählt und nur echte RichterINNEN, ist die Verwirklchung der Gesetze bisher durch die involvierte Rechtsanwälte, die teilweise keine Vollmacht je hatten, vereitelt und erschwert worden. Die sind die TäterINNEN.

Ich beantrage schon jetzt mal Adhäsionsverfahren. Bereits die Justizministerin NRW Müller-Piepenkötter rügte zu ihrer Amtszeit, daß Gerichte die Adhäsionspflicht nicht wahrhaben wollen, aber bekanntlich gibt es nur Strafrecht, aber ich will Schmerzensgeld und Schadensersatz haben. Es geht also um Geldklau, Produktdiebstahl, ich und real Supermarkt waren das Opfer, mit REAL Inkasso hatte ich nichts je zu tun, da ging es eventuell um Kreditkarten/girocard-Betrug, falsche Rechnungen, nicht-Anwendung der EZB Bankenzinsen durch die Landesbank Berlin, die steht im Gebiet der DDR, die sind dann doch nicht EU und wahrscheinlich waren die nicht je bankenfähig mit mir (BRD, die DDR).

Also Zinsbetrug in hoher Höhe und alles da war auch falsch. Die LBB gab angeblich alles der REAL Inkasso Firma in Hamburg, ich wohne aber in Düsseldorf, es ist unlogisches, nicht geschäftsfähiges Benehmen der LBB Berlin, DDR-Gebiet (Einigungsvertrag § 9, DDR Bundesland der BRD, laut BverfG gilt dort DDR Strafrecht), als angebliche Landesbank, was an eine Privatfirma zum Inkasso outzusourcen.

Das LKA in Berlin half mir auch nicht und äußerten sich nicht. Die LBB gab alles der Privatfirma REAL Inkasso, aber die Unterschriften waren oft nur eingescannt und dann hielt sich die Berliner Sparkasse für die Landesbank Berlin.

Bei der LBB war jedoch mein Kontostand Null Euro. Und fürs Factoring hatte die REAL Inkasso, ich vermute nur, es geht darum, weil alle legalen Unterschriften fehlten, also die REAL Inkasso hatte KEINE Zulassung der Bafin. (die sind auch dafür die Aufsichtsbehörde fürs Factoring), das andere war Real Supermarkt. Die spinnen alle die "Realos".

Also der Gerichtsvollzieher ohne Titel, ohne Dienstausweis, drohte widerrechtlich als Angsteinflößing oder tätliche Bedrohung mit Körperverletzung mit Polizei, was laut Polizeigesetz illegal ist. Die anderen sind die TäterINNEN, aber die Polizei hottete nicht für mich los, auch nicht in Sachen LBB Berlin. Die sind alle Gesetzesfremde und nun mal nur Anbaggerer, naja Anmachprolls.

Die sind gar nicht Diensttaugliche je gewesen. Die sind keine echten Repräsentanten der BRD (steht ja nach Bundesland in den Polizeigesetzen drin, die sind Repräsentant) und sind in Wahrheit eher frei im Dummfug eines pubertierenden Teenies anstatt, daß die Bullen die freiheitliche Grundordnung der BRD samt Grundgesetz auch nur ansatzweise kapieren. Die sind wirklich nix im Hirn. Wie Ruhrpottdumme, dumm rumscheißen, sonst ist nix bei denen. Das Ordnungsamt ist noch so ein Depp. Nur Rumproller. Es sind also Irgendwer, die Uniformen klauen. Die sind aber nur Darsteller, die seien wer, die sind nix.

Lesetipp: