Flüchtlinge aus christlich-abendländischen Staaten - der religiöse Wahn

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 10. Sep. 2016., 20:22:02 Stunden

aktuelle Leserzahl : 617

  
Conny Crämer's Info
Die Merkel, eine Hamburgerin, die jahrelang auf DDR-Staatsbürgerin tat und eine SPD-Dame namens Barley wollen also laut Fernsehnachrichten nur Flüchtlinge aus dem christlichen Abendland. Wer die Bibel kennt, weiß, das waren geistig Umnachtete. Es war da dunkel. Hier mehr Infos.

Theologen-Freaks und der Männerclub namens Vatikan


Der Papstclub heißt ja bei den United Nations: Church of the Holy See. Anscheinend will der internationale Verein unter der aktuellen Ägide eines Japsen, der auf Südkoreaner tut, nicht wahrhaben, dass der Vatikan tatsächlich nicht Italien ist, sondern ein eigenständiger Staat.

Die United Nations spinnen also im ausgedachten religiösen Wahn, wie geistig Umnachtete sich eine eigene religiöse Wahnvorstellung zusammen.

Die Theologentochter Merkel, die entgegen Bundesverfassungsgerichtsurteile (Parteien dürfen im Bundestag nicht sein, denn die Abgeordneten müssen das Volk repräsentieren) mag also gerne Christen. Sie ist aber eine Protestantin und ist also eh gegen Gesetze. Der Heiko, der spielt den Bundesjustizminister, mag je eh keine Autoritären oder solche Personen.

Der DDR-Präsident Gauck ist noch so ein Christenfreaks. Die saufen ja gerne, kennt man vom Konfirmandenunterricht. Oder vom Andechser Bier.

Mönche und solch ein Personal waren immer nah am Gott und GOT mit ihrem Klostergebräu und der Weinkeller hieß die Apotheke

Kein Wunder, dass man dann eher geistig Umnachteter ist. Der Vatikan ist so was wie eine Männerversion der Taliban und ISIS mit Burka-Kuttenfrauen, namens Nonnen, guckstu hier. Heiraten dürfen die katholischen Kirchenheinis nicht.

http://www.dernbacher.de/




'Auszug-Ende

Das oben ist die Katharina, der armen Dienstmägde Jesu Christi.

Der Vatikan bzw. die Römer, manchmal bezeichnet sich ein Papst als den Bischof von Rom, hatten den Juden Jesus mal kreuzigen lassen. Der hatte seinen eigenen Glauben, wollte König der Juden angeblich in Israel werden. Im damaligen Römischen Reich gab es jedoch sowieso schon einen Kaiser und Polytheismus. Ein einziger Knilch im Himmel reichte den Römern nicht.

Auf jeden Fall trinken die Italiener immer noch gerne, feiern gerne, Abendland. Party People.

Lesetipps:

Update2 Achtung vor kirchlichen Krankenhäusern - Lebensgefahren drohen & Johanniter

Update6 Little Ghosts & Darth Vaders: Burka Mummies in ISIS Deutschland & Straßenverkehr


Jesus überlebte - aber deutsche Katholiken wollen es nicht wahrhaben

Vatikan erklärt den unabhängigen Staat namens Vatikanstaat

Update1 Bundesjustizministerium Der kleine Heiko Maas findet AFD Partei zu autoritär & Türkei