Gesundheit - Akademische Lehrkrankenhaeuser sind eine Gefahr fuer Leib & Leben

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 20. Nov. 2016., 06:27:27 Stunden

aktuelle Leserzahl : 1599

  
Conny Craemer's Info
Irgendwie meinen viele Krankenhäuser, querbeet durch die Bundesrepublik, sie seien Lehrkrankenhäuser. Jeder will ein Universitätskrankenhaus sein - mit Schülern. Die sind in Wahrheit nichts, aber ein Haufen angeblicher erfahrener Ärzte, im besten Midlife Crises Alter, wollen Studenten was beibringen. Berufstätige sind die Studenten nicht. Die sind nun mal nur Studenten und vielleicht sogar Kriminelle. Sie sind keine AIP'ler. Also kein Arzt im Praktikum. Sie sind wirklich nur Studenten, sonst nichts. Dann fehlt es den sogenannten Akademischen Lehrkrankenhäusern (oder niedergelassenen ambulanten Ärzten, die auch meinen zur Universität zu gehören) oft einer Kassenzulassung im Impressum. Einige habe noch nicht einmal eine Zulassung einer Ärztekammer im Impressum. - und anscheinend überprüft gar keiner irgendwelche Akten über Strafverfahren. Lag bereits ein staatsanwaltliches Verfahren gegen den angehenden Arzt vor, müssen Prüfverfahren her. Studenten sind keine Ärzte, die sind noch Schüler. Kripo-Akten bzw. Akten vom Staatsanwalt über die Studenten werden erst später geprüft. Davon sind betroffen sind diejenigen, die eine Approbation zum Beruf Arzt, Humanmedizin und Psychotherapie beantragen wollen. Es muß dann genau überprüft werden - es hat den Anscheinend, dass die Zulassungstellen, die für Approbationen zuständig sind, entweder schlampen oder psychedelisch weggedröhnt werden / worden sind. Denn viele Ärzte strotzen vor Unfähigkeit, Dummheit, fehlendes pharmakologischem Wissen, Analphabetismus, fehlende Allgemeinbildung insgesamt.

Merkblatt für Studenten und Approbationsregeln


Studenten sind nur Studenten, aber keine Berufstätigen! Deshalb Vorsicht vor den Akademischen Krankenhäusern, die meinen die Studenten, also Schüler, dürften schon Arzt spielen oder sein.


http://www.brd.nrw.de/gesundheit_soziales/LPA-PJ/pdf-PJ/PJ-Merkblatt.pdf







Auszug-Ende

Studenten im Praktischen Jahr sind also keine Berufstätigen. Sie haben noch nicht einmal eine Approbation.

Staatsanwalt - schlampen die Zulassungsstellen bei den Approbationen?


Für eine Approbation bedarf es einer Identitätsüberprüfung. Leider ist die zuständige Stelle in Köln, nicht an allen Daten interessiert. Die wichtigen Seriennummern, die auf Persos und Pässen stehen, sollen geschwärzt werden. An einen echten Datenabgleich hat die Zulassungsstelle kein Interesse. Zwar sollen die Antragsteller auch Führungszeugnisse beilegen, aber auch eine Selbstauskunft, ob es staatsanwaltliche Verfahren gab.

Anscheinend werden die Behörden von angehenden Ärzten psychedelisch beeinflußt, denn die Staatsanwaltschaft sind duckmäuserig, wenn es um echte Verfahren gegen Ärzte (und Studenten) geht, auch dann wenn das Justizministerium NRW Verfahren angeordnet hatte.

http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung02/24/approbationen_berufserlaubnisse/arzt_deutscher_abschluss/merkblatt_antragsunterlagen_approbation_deutsch.pdf










http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/leistungen/abteilung02/24/approbationen_berufserlaubnisse/arzt_deutscher_abschluss/index.html



Auszug-Ende

Eine peinliche Selbsterklärung, die von Fanatikern, sowieso anscheinend immer gefälscht wird. Es gibt bekanntlich etliche Ausländer, die kaum Deutsch sprechen, aber sogar mit einem Kittel in der Uniklinik Düsseldorf rumlaufen, und sich als Arzt ausgeben. Die obige Selbsterklärung müssen sowohl Deutsche als auch Ausländer ausfüllen.

Lesetipps:

Update1 Terror-Blatt Wirtschaftswoche Düsseldorf weiß nicht, was eine GKV ist & Hospiz

Stellenangebot Hotelfachkraft in Hotelklinik anstatt Krankenschwester

Update1 GESTAPO Bundesland NRW - Psychisch Kranke wegsperren? Psychopharmaka & Terrorismus

Update1 NRW verbietet den Krankenhäusern Privatstationen