Update19 Bankenverband EdB Sicherungsfonds - nicht wirklich berufsfaehige Banker & Postbank & nicht erwachsene Commerzbank - Trickdiebstahl der Debitcard - Commerzbank kuendigt P-Konto & Deutsche Bank & Comdirect 2

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 20. Nov. 2016., 18:08:09 Stunden

aktuelle Leserzahl : 7556

  
Conny Craemer's Info
Versuchen Sie mal heutzutage zu banken. Die Commerzbank beantragt bei der Commerzbank Magdeburg, dass man online banken kann. Die tun dann so, man bankt bei der Commerzbank Frankfurt / Main online, aber die Commerzbank Service GmbH sitzt in Duisburg. Der Bankenverband versucht Licht ins Dickicht der Deutschen Bank, Commerzbank und Postbank zu bringen, für die kleine VR Bank am Barborassaplatz, in Sichtweite der Luegallee, Düsseldorf, ist sie nicht zuständig. Die BAFIN verschluckte sich auch schon was. Aus dem Nachnamen Hoffmann wird bei einer Unterschrift immer nur Hoff. Update1: 01. Dezember 2016 Die Bafin ist die Bundesaufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen. Sie ist nicht nur die Aufsichtsbehörde über Banken und Versicherungen, sondern auch über Aktiengesellschaften. Aber sie kuscht gerne. Jedenfalls, diejenigen, die einem schreiben. Denn Verbraucherschutz ist nicht drin. Man klüngelt, man hat keinen Bock und kennt irgendwie die eigene Webseite nicht. Die BAFIN kuscht vor Hackern, nicht rückgebuchten SEPA-Lastschriften, falschen Vollmachten, und fehlenden echten Unterschriften und glaubt jeder eindigitalisierten Unterschrift ohne Abteilungsleiter - da fehlt die Unterschrift - alles. BAFIN ist ein Hacker - oder selber nur ein Call Center Babe? Update2: 21. Januar 2017 Da wurde extra auf deutscher Ebene der Bankenverband gegründet. Der soll Verbrauchern und allen helfen, wenn es Probleme mit der Bank gibt. Man weiß ja, einige sind Sturköpfe, egal auf welcher Seite, oder es liegt einfach ein Mißverständnis vor und eine neutrale Stelle wie der Bankenverband kann direkt alleine oder doch mit dem Ombudsmann dann eine Einigung und Klärung für alle beibringen. Die Stelle ist noch der EU-Ebene vorgeschaltet. Die haben ebenso einen Service. Update3: 01. Februar 2017 Haben Sie mal ein Sparbuch. Da fliegen kleine Gelder auf von Konten, die Sie dachten schon längst geschlossen zu haben, aber dann rückt die Bank das Geld nicht raus. Das Personal kann es nämlich nicht. Update4: 02. Februar 2017 Die Commerzbank hat geantwortet und trotz Überprüfung deren Aussagen, stimmte doch mal wieder nichts mit dem Schreiben der Banker überein. Denn eigentlich bin ich bei der Dresdner Bank mit einem Sparbuch der Commerzbank, Giro ist aber die Dresdner, Frankfurt am Main. Aber die Dresdner Bank gibt es eigentlich nicht mehr. Und die Commerzbank ist in der Filiale der Dresdner Bank, Luegallee, Düsseldorf. Das Schreiben kam aus Frankfurt / Main. Update4a: 02. Februar 2017 Die Deutsche Bank, unter der Führung von britischen Inselaffen, macht mal wieder Verluste. Logisch, daß sich dann die May mit Brexit feige aus dem Staub macht. Die Queen äußerte sich nicht wirklich, aber der Bankenverband soll mal bitte das Problem lösen. Update5: 08. Februar 2017 Noch ist das Geld nicht da. Irgendwie habe ich noch immer ein Konto bei der Dresdner Bank, ein Girokonto. Doch die Bank gibt es seit acht Jahren nicht mehr. Es tut so, es sei die Commerzbank, ist es aber nicht. DDR-Stasi? Es geht um Flüchtlinge, Flüchtige und Syrien. Update6: 04. März 2017 Die Commerzbank versteht nichts, will es auch nicht, die Postbank und Deutsche Bank auch nicht. Denn hier soll die Gratiskultur sein. Geld wird abgeschafft, das entspricht ja auch den Menschenrechten, dann haben viele Behördenmitarbeiter wie die vom Sozialamt oder Grundsicherung endlich auch frei. Die halten sich ja eh nicht an Gesetze, die Banken versagen ja schon daran, daß die Konten führen bei Banken, die es gar nicht gibt. Update7: 07. März 2017 Die Deutsche Bank hat geantwortet, aber irgendwie wirkte das Schreiben, trotz schöner Unterschriften nicht echt. Auch hier gab es ein Sparbuchproblem mit dem WDR. Update8: 12. März 2017 Die Commerzbank wirkt nicht wirklich bankenfähig. Es ging mal angeblich um Computersabotage am Online Banking. Involviert seien Täter wie in einem DDR-Stasi-Angelina-Jolie-Film. Blöd, meine ehemalige Mitschülerin aus meiner Schulzeit sei auch Opfer. Ein anderer von unserer Klasse war ein anderer Bankenmensch, der war plötzlich auch involviert. Einige Schüler von uns galten mal als Russen, nur weil wir zur Schulabschlußfahrt in die Sowjetunion fuhren. Kiew - Moskau - Jalta - Kiew. Andere Schüler flogen in die USA, andere waren in Europa unterwegs. Da wird man dann beobachtet. Ich hatte bereits 1983 ein mulmiges Gefühl mit den DDR Grenzern. Da stimmt was nicht, einige Mitschüler benahmen sich wie üblich peinlich und ich bekam wegen denen anscheinend noch immer nicht meine 8.31 Euro auf mein Girokonto überwiesen. Das ist bei der Commerzbank, aber ich habe ein Girokonto bei der Dresdner Bank, die es eigentlich auch nicht mehr gibt. Update9: 17. März 2017 Der Bankenverband hat ein Problem. Das Schreiben des Ombudsmannes war Fake und hat keine aktuellen Schreiben berücksichtigt. Die Unterschrift war gescannt und ein ordentlicher Briefkopf fehlte auch. Update10: 20. März 2017 Schadensersatz und Haftungsfragen - was geht ab in der Welt des Bankenverbandes und die Postbank ist auch noch nicht geklärt. Kann die Bafin helfen und plötzlich fällt wieder Sabotage gegen Banken auf. Update11: 28. März 2017 Girokonto bei der Dresdner Bank? Ja, das gibt es noch immer, das soll aber nun umgeändert werden in die Postbank. Können Bankenverband, Bafin und Schufa helfen und beraten? Update12: 05. April 2017 Commerzbank will tausende Angestellte rausschmeißen. Logisch, es stellt sich die Frage, hat die Commerzbank überhaupt welche und wieso bin ich noch immer bei der Dresdner Bank mit meinem Commerzbank-Girokonto, das eigentlich das der Dresdner Bank ist, die es seit 2009 nicht mehr gibt. Logisch, daß dann zig-tausende Deppen rausfliegen sollen. Update12a: 05. April 2017 Derselbe Fantast wie schon einmal, gab sich wieder als Obudsmann aus. Unterschrift war nur eingescannt, Briefkopf fehlt. Irgendwer spielt also Ombudsmann und die Deutsche Bank ist auch nicht echt. 'ne Bad Bank. Update13: 19. April 2017 Noch immer liegen die 8,31 Euro falsch und wieso muß ich für ein 0 Euro-Konto fast 10 Euro Gebühren pro Monat bezahlen? Die Commerzbank äußerte sich nicht. Update14: 22. April 2017 Der Bankenverband entpuppte sich als Wirtschaftsterrorist und machtbewahnter Seniorenclub mit Fälschern, die Unterschriften von Ombudsmännern nur einscannen und ohne Briefkopf korrespondieren. Daß so etwas nicht bankenfähig ist, ist logisch. Sie halten sogar Ombudsmänner über juristische Zweifel erhaben. Aber auch das Personal kürzelt nur und das ist dann auch nicht rechtskräftig und nicht je rechtswirksam. Denn wenn ein Bankenverband das Banking bei der Dresdner Bank noch immer erlaubt, obwohl diese seit 2009 erloschen ist, kann nicht normal sein. Auch nicht, wer für ein Null-Euro Konto, über das sogar die WAZ berichtete, dann doch 9,95 Euro pro Monat abkassiert. Das alles findet der Bankenverband okay. Der ist jedoch nicht zuständig, flog auch noch auf. Update15: 03. November 2017 Erstaunlich, laut Webseite des Bankenverbandes ist er nicht für Großbanken zuständig. Auch in den AGBs der Banken steht dieses drin. Darin steht der EdB sei zuständig. Entschädigungseinrichtung der Deutschen Banken. Doch der fühlt sich auch nicht zuständig, der sei nur für Privatbanken da. Vollverarsche der Ombudsmäner im Bankengeschäft. Update16: 24. September 2019 Seit Jahren fallen Sie auf, die Möchtegerns, die meinen Banker sein zu dürfen. Es fällt eher auf, daß die keine IHK geprüfte Bankkauffrauen oder Bankkaufmänner sind. Ohne die Welt der automatisierten Textbausteine bekommen die gar nichts auf die Reihe. Es wundert nicht, daß die große Presse oft die Künstliche Intelligenz bewundert, in der Hoffnung, daß Irgendeiner dann mal was professionell macht. Vom Benehmen her, ist die Bankenwelt ein Analphabetenclub, oft so wie oft viele Zeitungen auch, denen fehlt es komplett an Bildung und zumindestens an einer mal gelernten DIN Norm, wie man kaufmännische Schreiben zu erstellen hat, damit ist nicht A4 Papier gemeint. Es ist nirgendwo eine echte IHK Ausbildung erkennbar, es handelt sich also um nicht bankenfähige Bankenmitarbeiter. Herauskam schon einmal ein Hacker-Terror-Regime, weil ja gehofft worden ist, daß immerhin einer irgendwie mal was kann. Update17: 01. Oktober 2019 Es ist immer wieder dasselbe. Ich interessiere mich für was oder finde was prima - und zack: fliegt es vom Markt. Das Duschöl von Basis PH war eines der ersten Opfer und dann sogar Krankenkassen, schon fusionierten die woanders hin, sogar egal, wenn es illegal war. Man ist lieber: Gute Mädchen kommen in den Himmel, Böse - überall hin. Also haben wir es mit eine unterirdischen Wertegesellschaft zu tun. So auch bei den Banken. Ich wollte in die günstige comdirect, die sich so dumm anstellte, daß man merkte, die sind nur ein Textbausteincomputer mit automatischen Unterschriften. Dokumentenecht ist da nichts. Für Kontoeröffnungen - auch sogar Kreditkarten - so informierte mich mal die Bafin - das ist die Bankenaufsicht - bedarf es zwei Unterschriften, die von mir und die der Bank auf dem Vertrag. Das gibt es meistens gar nicht und eine PhotoTan, ist ja eh nur was für gerne spielende Erwachsene, ein technisches Gimmick. Und der Obergerichtsvollzieher Rabitz hielt bereits vor einigen Wochen die Commerzbank für nicht erwachsen.  Die Commerzbank will eine Handy-Bank sein. Update18: 25. November 2019  Ohne Grund hatte die Commerzbank mein Konto, das ich noch immer der Dresdner Bank habe, gekündigt. Ein Pfändungsschutzkonto. Das Schreiben von Magdeburg, mit was aus Düsseldorf, mal aus Frankfurt / Main, Postort aus Hamm, war ja nicht wirklich ernst zu nehmen, also kontaktierte ich den Bankenombudsmann und bisher kam heraus, die Commerzbank fürchtet sich vor der Bafin, der Bankenaufsichtsbehörde. Update19: 12. Dezember 2019  Eigentlich wollte ich ja zuerst die Sache veröffentlichen, wie das mit dem P-Konto ist und der Skandal mit der Dresdner Bank ist, aber ich wurde am 10. oder 11. Dezember 2019 Trickdiebstahl-Opfer und dann flog noch auf, daß jemand eine neue Pin-Nummer bestellt hatte. Ort des Verbrechens Netto Supermarkt Grevenbroicher Weg, Düsseldorf, laut Grundbuchamt ist dort nicht unbedingt Düsseldorf und irgendwelche Hacker. Netto ist eher ein septischer Narkotika-Schuppen, das Gebäude ist so brüchig und gas-Pups-durchlässig wie dieses Wohnhaus. Asia-Investoren galten mal als TäterINNEN, die keine Natur mögen, sondern nur Shoppingrauschbewahnte sind. Ich bibberte als ich nach Hause kam und dann nachts bibberte es hier wie beim kleinen Erdbeben, wie eine kleine Variante des Erdbebens von 1992 (Roermond). Das Feeling war so ziemlich identisch, aber weniger. Ich hielt mich zuvor heftig auf den Kopf gehauen, wegen des Trickdiebstahls.

Das können Sie vorher lesen, müssen Sie aber nicht

Update1 Commerzbank bietet Konto der Dresdner Bank an mit BIC der Dresdner

Stadt-Sparkasse Düsseldorf insolvent & Betrugsmaschinerie plus 1 Mord & 8000 Pfändungsjahre

Update8 Postbank illegal? Call Center Babe? Bankenverband & Konsul Inkasso


Update1 Deutsche Bank ist Commonwealth - also Englische Bank Brexit & insolvent ?


Update12 Psychiater Schizophrenie Bedeutung = Herpes & Verona Pooth's Killer-Bodyguard

Der Schriftsatz


Guten Tag,

hiermit bestätige ich den Erhalt von drei Schreiben des Bankenverbands in Sachen Postbank, Commerzbank und Deutsche Bank. Die Schreiben sind mit Eingangsdatum in Email anbei.

Ich bestätige, dass noch nichts bei Gericht läuft, weil die Fieslinge, meine ich gerade wütend, keine Strafverfahren gestartet hatten. Aber Gütetermin hat Vorrang bzw. Schlichtung. Es bleibt dabei bei der Problematik, daß laut Einigungsvertrag § 9 DDR Recht gilt:

1. Deutsche Bank. Kundenabteilung sitzt in der DDR in Leipzig, anstatt Frankfurt / Main. Außerdem wurden die Mitarbeiter nach dem Weggang von der Frau Tran (Düsseldorf) dumm. Filiale Luegallee, Düsseldorf. Die verwechselten bei P-Konten plötzlich, dass nur alles was über der Summe meines ist, darunter deren bzw. der Gläubiger. Ich meine, als ich mal dort ein Gespräch hatte, bei Frau Tran oder sogar bei Konteneröffnung, seien ähnliche Psychedelika oder solch wirkende Substanzen auf dem Holztisch gewesen, wie sonst beim Arbeitsgericht und Sozialgericht, an denen dann Richter dummes Zeugs plötzlich labern.

2. Mir wurde mitgeteilt, dass der Bankenverband auf die VR Volksbank keinen Einfluß nehmen kann, obwohl das Logo - sage ich jetzt - ja irgendwie überall ist. Trotzdem sage ich aus, dass die kein P-Konto mir anbieten wollten, weil da was mit der Schufa sei. Doch diese rasche Datenüberprüfung laufe über Fremdfirmen, sagte mir der Bankmitarbeiter.

Es sei auch kompliziert ein Pfändungsschutzkonto zu bekommen, hieß es. Tatsache ist, deshalb wiederhole ich das, es war in der Kontenmaske, also welche unterschiedlichen Kontenmodelle angeboten werden, sei es mit Kredit, ohne, Gehaltskonto, etc pp, kein Pfändungsschutzkonto in der Kontenmodell-Liste. Der Sachbearbeiter ist aber - so wie er sich vorsichtig ausdrückte - mein Zeuge in Bezug auf Stuttgart. Evt. nicht nur (Arbeitgeber) Holtzbrinck Verlag, sondern die Verwechselung meines Wirbelbruchs, Wegeunfall vom Büro, Ende 1999, S1 Wirbelfraktur mit S21 Stuttgart und sonstigen Terror-Konstrukten. Es ging auch da wieder um ehemalige Mitschüler und deren Eltern vom Luisen-Gymnasium (Architekten), die haben mit Stuttgart beruflich zu tun.

3. Commerzbank - da auf den schrägen-Monitoren, also da wo man Dauerabbuchungen eingeben kann, anstatt online, da wird es mir immer wie Drogenräucherstäbchen-Kirre. Aber das Personal ist auch manchmal durcheinander, oder weil ich dann den Geruch angenommen hatte, der nicht damals von meinem Wohnhaus und Nachbarn stammte. Dort wird alles zum Online-Banking in Magdeburg - auch DDR angemeldet. Also weder in Frankfurt / Main noch bei der Commerzbank Services GmbH in Duisburg, die laut deren offiziellen Webseite für das gesamte Online Banking der Commerzbank zuständig sind, obwohl die ja eigentlich keine Bankenzulassung haben (die BAFIN Liste steht online).

4. Postbank - da war es mir bei der Eröffnung des Kontos was mulmig, aber da bin ich vorher durch fliegende Scheiße gelaufen. Also aus sämtlichen Ritzen der Bürgersteigplatten, also da wo Erde ist, roch es nach Scheiße, als ob die Abwasserrohre direkt 3 cm unter den Platten liegen täte. Aber dort bekam ich mein Konto in Berlin, Postbank Berlin BIC (BLZ-Nummer), aber dort wohnt meine Namensvetterin. Der Scheißegeruch war auf dem Nachhauseweg bis schräg gegenüber den Zeugen Jehovas, Hansaaellee zu riechen. Danach nicht mehr. Die Wäsche sah zwar normal aus, ich stank und beim Wäsche waschen, war es so, als ob ich Gülle ausgewaschen hätte. Mein Schlauch geht ins weiße Waschbecken, dann sieht man es auch und im Bullauge sah es nach Durchfall aus.

Last not least für Polizei und so: Also die Zeugen Jehovas stehen mit ihren Wägelchen überall, aber die Muslimen bekommen ihren Koran oder so weggenommen. Das finde ich blöd, weil hier die Zeugen Jehovas sind viele Asiaten in Düsseldorf und es ging mal vor vielen Jahren um Verbrechen wegen des Sängers Prince und Attentate. Es ging auch darum, dass auch er Lookalikes hatte. (Purple Rain-Sänger)

In Bezug auf die Stadt-Sparkasse Düsseldorf, also da war anscheinend 2004 eine Sachbearbeiterin nicht echt, weil ich örtlich woanders war. Es hieß, man hätte mich hypnotisch oder wie auch immer mit einer anderen verwechselt, schon davor und danach und das hätte mit Verona Feldbusch bzw. Pooth und Franjo Pooth zusammengehangen. Es ging später kurz darauf oder damals schon um einen versuchten Mord an mir und an späteren oder damaligen Personal von Verona. Bekanntlich brachte dann ein Bodyguard von Verona, ein Serbe, seine Ehefrau um.

Es kann sein, dass ich da in dem Fall Jahre zuvor, also vor dem Mord deswegen mal entführt worden war. Das hängt dann im weitesten Sinne auch vielleicht mit dem German Wings Crash zusammen. Es gibt viele Täter hier in meinem Wohnumfeld, Radius 2 Kilometer. Und es ging auch bekanntlich bei der Commerzbank auch um eine ehemalige Mitschülerin bei der Commerzbank, die falschen Transaktionen immer hinterherjagte. Mein Papa spielte mit dem Vater von Franjo öfter Golf. Also der echte, es gibt Lookalikes.

Auszug-Ende

Das ist der Einigungsvertrag - viele Call Center sind in der DDR

Das Problem namens Einigungsvertrag mit der DDR



https://www.gesetze-im-internet.de/einigvtr/BJNR208890990.html

(,,,,)

Art 9Fortgeltendes Recht der Deutschen Demokratischen Republik

(1) Das im Zeitpunkt der Unterzeichnung dieses Vertrags geltende Recht der Deutschen Demokratischen Republik, das nach der Kompetenzordnung des Grundgesetzes Landesrecht ist, bleibt in Kraft, soweit es mit dem Grundgesetz ohne Berücksichtigung des Artikels 143, mit in dem in Artikel 3 genannten Gebiet in Kraft gesetztem Bundesrecht sowie mit dem unmittelbar geltenden Recht der Europäischen Gemeinschaften vereinbar ist und soweit in diesem Vertrag nichts anderes bestimmt wird. Recht der Deutschen Demokratischen Republik, das nach der Kompetenzordnung des Grundgesetzes Bundesrecht ist und das nicht bundeseinheitlich geregelte Gegenstände betrifft, gilt unter den Voraussetzungen des Satzes 1 bis zu einer Regelung durch den Bundesgesetzgeber als Landesrecht fort.

(2) Das in Anlage II aufgeführte Recht der Deutschen Demokratischen Republik bleibt mit den dort genannten Maßgaben in Kraft, soweit es mit dem Grundgesetz unter Berücksichtigung dieses Vertrags sowie mit dem unmittelbar geltenden Recht der Europäischen Gemeinschaften vereinbar ist.
(3) Nach Unterzeichnung dieses Vertrags erlassenes Recht der Deutschen Demokratischen Republik bleibt in Kraft, sofern es zwischen den Vertragsparteien vereinbart wird. Absatz 2 bleibt unberührt.

Auszug-Ende

Update1: 01. Dezember 2016, 13.52 Uhr


Die Bafin kuscht feige

So richtig wirksam ist sie BAFIN nicht. Sie ist anscheinend nur eine Schreibstube eines Call Center Babes Unternehmen

Die Bafin sollte ermitteln - Bayerische Beamtenversicherung


Sie war ja bemüht. Aber eine Versicherungsbehörde, wie die BAFIN auch eine ist, kapiert nicht, dass die Bayerische Beamtenversicherung keine Zulassung in NRW hat. Sie ist also nicht nötig, auch wegen BGB 121 und 119. Denn Privatstationen sind in NRW und in vielen anderen Bundesländern nicht je erlaubt. Update1 NRW verbietet den Krankenhäusern Privatstationen

Auch wollte die Bayerische Beamtenversicherung dementsprechend keine Krankenhausersatztagegeld bezahlen. Sie wollte gar nichts leisten. Logisch, in NRW darf es sie nicht geben. Aber Geld zurück wollte sie, trotz Versicherungsstorno bis Versicherungsbeginn auch nicht. Doch die Bafin kuscht so vor sich hin. Einen Arztbrief gab es auch nicht, der Arzt war anscheinend auch nicht echt. Gesundheit Arzt ignoriert die Bitte einen Arztbrief zu erstellen und nun?

Das Dominikus Krankenhaus will nur Katholiken, aber keine Konfessionslosen. Update15 Keine Ärzte im Dominikus & 2 Insolvenzen & Betrüger Bayerische Beamtenversicherung

Bafin & die Banken


Sie kennen die. Call Center Babes. Eigentlich sind aber die Bankkunden bei der Deutschen Bank, Postbank, Commerzbank oder wo auch immer. Es wird einem oft ein online-Konto aufgequatscht. Da denkt der Verbraucher, boah wie bequem.

Ist es ja auch.

Es ist aber so, dass die echte Filiale nichts von Transaktionen weiß. Denn die Online Bank ist nicht die echte Bank. Die echte Bank schreibt trotz echten Visitenkärtchen nicht zurück. Ist passiert bei der Commerzbank, Deutschen Bank und bei der Postbank. Anscheinend waren die Filialmitarbeiter auch nicht echt.


Die Bafin kuscht vor ...

Bei der Commerzbank wird das Online Konto bei der Commerzbank Magdeburg angemeldet. Die Commerzbank Services GmbH sitzt aber in Duisburg, tut aber so sie sei in Frankfurt und die managt alle Online Kunden der Commerzbank.


Die GmbH hat jedoch keine Bankenerlaubnis und auch keine Krediterlaubnis. Da darf man sich also nicht wundern, wenn einem der Dispo gestrichen wird, denn die Online Bank hat keine Krediterlaubnis, die echte Bank hat eine, doch die Filiale meldet sich nicht je mehr, die ist online in echt weg oder so. Doch diese Service-Center antworten auch nicht, jedenfalls nicht das der Commerzbank.

Bei der Postbank ist es ähnlich. Die ist auch online eine Postbank Services GmbH mit Call Center Firmen in Hamburg, München, Berlin und Bonn. Sie ist nicht je Deine / meine Postbankfiliale, sondern irgendwer, die dann Unterschriften eindigitalisieren.


Manchmal vertun sich Mitarbeiter, da ist die Nase, die sonst meint in München zu sein, dann in Hamburg tätig. Alles nur eindigitalisiert, dann fehlen auch mal Unterschriften von Abteilungsleitern.

Die Deutsche Bank ist auch nicht besser, ohne Titel soll gepfändet werden, Anträge zählen schon als titulierbar und irgendwie sind das alle dieselben Call Center Babes und irgendwelche Schreibkräfte, die anscheinend ähnlichen Kram auch als angeblich echtes Landgericht Düsseldorf schreiben..

Was ist denn echt echt ?


Nur die echte Postbank, die echte Commerzbank etc. haben eine Bankenerlaubnis bzw. Krediterlaubnis. Alles andere, wie die Services GmbHs nun mal nicht. Die sind juristisch für Bankkunden nicht existent, aber daran halten sich die GmbHs nicht. Der Börse Frankfurt ist das egal. Der Bafin auch.

Die Deutsche Bank hat ihr Haupt-Kundenzentrum nicht in Frankfurt / Main, sondern in Leipzig. Eine Ossie-Bande.
Das heißt, die BRD ist Opfer der DDR oder von Hackern, Stasi und sonstigen Konstrukten, die vorheucheln, echt zu sein, aber sie waren es nicht je. Da wirkt der Snowden wie eine dumme Lachnummer.

Echte Bankenliste und Kreditinstitutliste der Bafin

Die offizielle Liste der Bafin findet man hier https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BankenFinanzdienstleister/bankenfinanzdienstleister_node.html


Leider ist die bei dem angeblich-echten Bafin-Personal unbekannt. Die kennen nur die GmbHs.


Alles ohne Cash, aber mit Carry


Übrigens, es war und ist immer wieder mal der bargeldlose Handel etc. geplant - alles gratis, also alles gratis, Yoghurt, Brot, Wasser, Essen, Urlaub, Musik, Sport, ist eh Teil der Menschenrechte der Vereinten Nationen. Die Banken sind den Menschenrechten verpflichtet, die stehen auch eigentlich immer kurz erwähnt auf den Webseiten der Banken und in den AGBs steht zusätzliches Deutsches Recht drin.


Das Grundgesetz verpflichtet in Artikel 1 GG Absatz 2 und 25 GG zu den Menschenrechten: Hier sind sie: http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf Gesundheit steht auch drin, im Grundgesetz sind die GKVs eine Behörde, laut 87 GG Absatz 2.


Update2: 21. Januar 2017, 07.59 Uhr


Die Deutsche Bank antwortet nicht dem Bankenverband


Die Bank ist einer Schräglage. Seitdem sich die Banker primär als Stalker innerhalb des Fernsehgeschäfts aufführten, mit Megadeals, die die Fachpresse der Medienwelt zum Schmunzeln brachte, ist die Bank also so ziemlich nichts. Das ist bedenklich, aber sie wollte sich lieber in einen ausländischen Jainismus verwandeln mit irgendwelchen ausländischen Bankern aus England umgeben, denn Deutsch wollte das blaue Dinges nicht mehr sein. Schaute man sich die Aktionärsstruktur an, hieß das Bankendings vielleicht Multi-Kulti-Bank, aber so ist das, wenn Banker auch mal nah am Fernsehen seien wollen.

Dann aber dem Bankenverband nicht zu antworten, ist schon arg. Er wurde kackfreck ignoriert.

Hier meine Antwort.

ich bestätige hiermit wie üblich den Eingang Ihres obigen Schreibens, frankiert am 14. Januar 2017, Eingang 16. Januar 2017. Es ist bedenklich, daß sich die Deutsche Bank gar nicht geäußert hat, obwohl sie dazu gesetzlich verpflichtet ist. Güte und Schlichtung ist immer Pflicht.

Ich weise noch einmal auf die vermißte Person Frau Tran hin, die ich oder eine Namensvetterin später als vermißte Person als Aushang beim Jobcenter Düsseldorf, Luisenstr. wiederfand. Bekanntlich hatten sich die Nachfolger mit P-Konten vertan, das neue Personal in der Filiale Luegallee Düsseldorf, hielt die Überschüsse als behaltbar, den Rest aber nicht. Attentate auf die Deutsche Bank war mir länger bekannt. Es ging mal um Kreise evt. von der alten RAF-Terror-Truppe und das Umfeld der Sauerland-Zelle. Auch ging es um Attentate von fremden Call Centern, die mit Absicht oder aufgrund schlechtem Personal absichtlich und fahrlässig alles zerstören.

Ich weise auch auf das mißbrauchte Bankengeheimnis hin.

Willfährig glauben Mitarbeiter alles, ohne echte Hauptgerichtsverfahren, sogar die Schufa wies darauf hin, dass man Schufa-Daten nicht glauben sollte, sondern nur echten Fakten. (Arbeitssachen etc pp) Es scheint alles nur einfachstes Schreibstubenpersonal zu sein, ohne jedwede Bankenlehren.

Das Bankenwesen fällt laut Artikel 74 GG ins Länderrecht. NRW, also in meiner Sache, 74 GG Absatz 1 Nr. 11.

Es ging um Betrügereien auch der Deutschen Bank Chefetagen in Frankfurt / Main. Es ging auch um feindliche Übernahme durch fremde Call Center Babes. Es sind keinerlei Fachkenntnisse zu erkennen. Die Bank ist nicht wirklich bankenfähig.

Ich hatte auf www.achtung-intelligence.org Etliches über Deutsche Bank und Leo Kirch veröffentlicht. (wenn bitte Google als Suchmaschine nutzen, die Seiten-Sufu findet nicht alles). Kirch Mitarbeiter sind teilweise Opfer von Attentaten. Ich kannte sie durch meine berufliche Tätigkeit, als ich Fachjournalistin für die dpa (Hamburg), Blickpunkt Film und kress report war.

Trottel-Attentäter verwechselten Kirch mit katholische und evangelische Kirche, es ging auch um Scripted Reality Polizei und Milliarden Fernsehdeals. Aber voll fieser sind glaube ich die Call Center Babe Mafia, seit 1992 verfolgen die mich sozusagen beruflich. Ich wurde deswegen vor einigen Jahren überfallen, über 10 Jahre nachdem ich Marketing Communications Managerin war für einen Kabelhersteller. Das führte so weit, daß mich vor ca. 13 Jahren Trottel für eine Kamera-Kabelhilfe hielten und entführten. Es ging um Scripted Reality Fernsehen. Kirch co-produzierte bekannte Bibelfilm-Klassiker mit Charlton Heston sozusagen, Asterix & Obelix Filme (Gerard Derpardieu) machte international mit Baywatch zu weltweiten Fernsehhit etc pp.

Dabei entpuppte sich besonders die Polizei, die echte, als dummer Stalker und Fernsehtrottel, also in echt. Die sind wie dumme fernsehnotgeile Stalker. Aber ich halte die Bank nicht mehr für die normale echte Deutsche Bank, besonders mit so Kundenzentren in der DDR, wenn wir hier ein tolles Gebäude auf der Kö haben. Die Bank ist nicht mehr "echt", wie fast alle Banken, irgendwie unterminiert sind. Man merkt deren fehlende Fachausbildung und Fantasien. Ich war jahrelange Scheinselbständige, war aber als Angestellte bzw. beamtet bei der GKV gemeldet mit, mir steht sogar Tariflohnpflicht laut Hinweise der Arbeitsagentur und 1. SGB 32 zu, aber es war allen egal. Die fantasieren sich alle eine Schlammschacht zusammen. Ich war Betrugsopfer auch sogar von Steuerberatern, die mal meinen Vater hintergangen hatten.

Die Stadtsparkasse fantasiert sich sogar eine Verjährungsfrist bis ins Jahr 9999 zusammen, obwohl mir der Arbeitgeber aus einem Arbeitsverhältnis Geld schuldete, aber Anwälte stritten sich nicht beim Arbeitsgericht, sondern der Chef wollte, daß ich ihm Umsatzsteuer zurückerstattete. Er hatte es verpaßt zum Finanzamt zu gehen, vor dem fürchtete er sich. Die klauen alle Gelder und sind anscheinend pleite. INSO 17. Bei mir verjährt nichts, im Rahmen von Sozialrecht SGB X 44 und SGB IV 25 (da 30 Jahre Geld, Gehalt, Sozialleistungen, die man mir schuldet, SGB X 44 unbegrenzt)

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update5 Schufa - illegale Datensammler AG & nicht betriebsfähige Banken & Bankgeheimnis

Update13 Düsseldorf Finanzgericht Richter = Zahnarzt & Sparkassendirektor & BFH

Update8 Blutgeld Deutsche Bank Bunga Bunga Leo Kirch in München & Prozesse


Update3: 01. Februar 2017, 08.46 Uhr


8 Öcken, aber die Bank rückt den Zaster nicht raus


Die Commerzbank. Man merkt, die Bankenmitarbeiter wollen nicht. Sie wollen nicht wirklich arbeiten. Sie sourcen lieber alles an GmbHs aus, die laut Bankenliste und Kreditgeberliste in Wahrheit illegal sind. Sie hatten nicht je eine Zulassung. Es wirkt so wie die Buchungsleute bei der Deutschen Lufthansa. Ticketing Agent von zu Hause aus. Ein Monat Training und schon ist man Ticket Agent und Umbuchungsfachmann für Lufthansa-Flüge, bequem von der heimischen Couch aus.

Angeblich hatte mal ein französischer Manager, der bei der LH wild agierte, das Ende der Lufthansa vor einigen Jahren eingeläutet. Wirtschaftsterrorismus gegen arrogante Deutsche oder so. Die großen Banken sourcen auch gerne aus. Unterschriftsfähig ist so keiner. Eingescannt, einkopiert oder Krikelkrakel, fast so wie hier: Update9 Urteil ohne Richter Unterschrift ist ungültig - Tippsen-Trolls & Identitätskontrolle

Aber 8 Euro sind ein Problem für die Postbank.

Hier das Schreiben an die Bafin und die Ombudsmänner

Guten Tag

ich beziehe mich auf meine Email nachgefaxt wegen der Commerzbank. Sie wollte den Konto-Auszug bekommen, wegen den 8.31 auf dem Sparbuch bei der Commerzbank, weil das Filialpersonal Luegallee Düsseldorf, nicht in der Lage war, die Summe auf mein Girokonto zu überweisen.

Obwohl ich alles am 19. Januar 2017 mailte und faxte, fand ich gestern heraus, daß die kleine Summe noch immer auf mein Sparbuch ist, anstatt auf meinem Girokonto.

Gestern erfuhr ich im Rahmen der ERGO, Sache, DKV-Krankenversicherung, ist ein Tochterunternehmen der ERGO, daß man nur 8 Wochen Zeit, hat Lastschriften zu widersprechen. SEPA schreibt über 12 Monate vor, BGB 119 und 121 bis zu zehn Jahren. (120 Monate)

Auch könnte man Lastschriftverfahren nicht je sperren für einzelne Abbucher, sondern der Kunde müsse jedes Mal erneut widersprechen, weil die Bank nur alle Lastschrift sperren kann, also von allen Firmen, aber nicht nur von einer, informierte mich in der Filiale eine Mitarbeiterin.

Tatsache ist, die Realität wäre so, die Commerzbank hätte mir alle meine an DKV-ERGO (KV326182481) via Lastschrift erfolgte Zahlungen zurückholen können und müssen, während die anderen Abbuchungen z.B. an die Stadtwerke Düsseldorf, weiterlaufen. Das Schreiben der BAFIN zur ERGO-DKV Sache ist anbei per Email, oben ist das Aktenzeichen. Ich konnte Lastschriften am Bankenterminal, da im Vorraum, wo die Automaten stehen, nicht stornieren. Es gibt gar keine Möglichkeiten Lastschriften selber zu stornieren. Vor mir war ein Bankkunde, er unterhielt sich mit einem Mitarbeiter der Bank über den bargeldlosen Geldverkehr. Es ging mal tatsächlich um die Auflösung aller Banken, weil die eh zu dumm sind und echte gratis Kultur. Viele Mitarbeiter, Behörden, Arbeitgeber, siehe auch 1. SGB 32, sind zu dumm und nicht geschäftsfähig in Wahrheit.

Sogar wird doch der Zoll hintergangen, weil viele Politiker und andere sich nicht mit Zollgebühren, geschweige denn mit Zollberechnungen auskennen und jeder nur Scripted Reality Fernsehen spielt. Da eine ehemalige Ostblock-Frau (sie kommt daher), arbeitet für eine EU-Behörde, via Twitter dann schrieb, die EU mische sich in China ein, obwohl China nicht je EU ist, merkt man die absolute Geschäftsunfähigkeit der Ostblock-Leute. Die sind nicht westtauglich. Die kapieren absolut nichts, keine West-Ausbildung, kein gar nichts.

Aber die Bankenmitarbeiter, samt Privatversicherungen, können oft auch nichts, kein VVG, kein BGB, kein STGB, kein SGB, als ob die nicht je eine Bankenausbildung und keine echten Versicherungskaufmänner sind. Die Sozialträger haben oft nur eine Ausbildung als Gesundheitskaufmann, aber keine Sozialversicherungsfachausbildung.

Vorhin sah ich was über Schulzeugnisfälschung, die angeblich nicht strafbar ist. Da war auf SAT1 im Frühstücksfernsehen mit einem deren Fernsehanwälte. Der gab Derartiges von sich.

Lesetipp:

Update3 NRW verbietet den Krankenhäusern Privatstationen & Jobcenter SGB2 & DKV Ergo

Update4: 02. Februar 2017, 05.21 Uhr


Die Commerzbank schreibt lieber dem Bankenverband


Die Commerzbank beantwortete erst im Januar 2017 ein Schreiben einer Kundin vom Mitte Juli 2016. Die Commerzbank sagte vorher nichts. Auch deswegen war die Hilfe des Bankenverbandes angefragt worden. Immerhin gab es eine Antwort - doch der Inhalt wurde direkt mal mit der Wahrheit verglichen. Der Realitätscheck war mal wieder ernüchternd, die ERGO-DKV Versicherung wurde informiert, denn ein bis heute nicht zahlender Arbeitgeber plus Sozialträger haben Schuld, nämlich der von Holtzbrinck Verlag, Stuttgart und die IKK Big direkt gesund.

Hier das Schreiben

Guten Tag,

ich bedanke mich für das Schreiben des Bankenverbandes vom 24. Januar 2017, Eingang 28. Januar 2017 mit dem Schreiben der Commerzbank.

Ich bin etwas entsetzt, es geht auch um die ERGO-DKV hier nun. Die Commerzbank hat in der Tat nun das Girokonto, vormals BLZ der Dresdner Bank mit der BLZ Dresdner Bank in mein Girokonto der Commerzbank inkludiert. Aber es ist online nichts nutzbar.

Es steht (anbei Screenshot) ein 0 Euro Konto sogar drin, aber die Bank knöpft mir jeden Monat fast 10 Euro Kontoführungsgebühren ab. Ich beantrage hiermit Gutschrift, also Zurückbezahlung, aller von mir bezahlten Kontoführungsgebühren.

Auch anbei Screenshot, ich solle die TAN eintragen von einem Nummernsatz von 2011. Ich habe keinen solchen Nummernsatz. Ich hatte in der Filiale Luegallee, Düsseldorf, eine Mobile TAN beantragt gehabt, weil es die Brief-TAN nicht mehr geben täte, wurde ich informiert. Nun sagt mir das Online aber mein Kontobereich anders.

Die Mobile TAN wurde aber von mir beantragt vor etlichen Monaten, und von der Commerzbank Luegallee abgeschickt an die Commerzbank Magdeburg, weil dort das Commerzbank Center sei. Ich kann aber kein Mobile Tan online selber beantragen, weil ich dazu die Brief-TAN benötige, meldet der Computer. Die habe ich nicht, weil es diese laut Filiale gar nicht mehr gibt.

Die Commerzbank behauptet schriftlich, sie hätte nichts je von dem Erhöhung des Freibetrags vom Pfändungsschutzkonto gewußt, das ich aber seit Sommer 2016 dort bei der Commerzbank habe, obwohl ich es ihr bekanntlich auch gemailt hatte und das P-Konto selber hatte ich selber persönlich in der Filiale beantragt gehabt. Es fehlt die gesetzliche Erhöhung, die ich auch dem Jobcenter und dem Amtsgericht gemailt / gefaxt hatte.

Außerdem wurde der Betrag von 8.31 Euro laut dem heutigen Online-Wert noch immer nicht auf das Girokonto Commerzbank, vormals BLZ Dresdner Bank transferiert. Das Sparbuch ist nämlich echte Commerzbank, das andere tut nur im Kontonummerbereich so, ist aber BLZ vormals Dresdner Bank.

Anfang Januar 2017 informierte mich nicht je die Filiale, dass ich über die 8.31 Euro verfügen kann, denn die Filiale wußte nicht, wie ich darüber verfügen kann, weil die Summe irgendwelche Zeichen von der Commerzbank, Königsallee, hätte.

Deshalb wollte ich eine Überweisung haben auf mein Girokonto, doch das ginge nicht wegen den Zeichen und ohne von mir vorgelegtem Konto-Auszug, obwohl die in der Filiale selber den Wert sahen, wollten die nichts auf mein Girokonto überweisen.

Wegen DKV-ERGO und (BBV) Bekanntlich gibt es nicht mehr die normalen Lastschriften, die hatten die 8 Wochen Fristen. SEPA hat über 12 Monate (Bundesbank-Infos) Rückgabepflicht.
BGB 119 i.V.m. BGB 121 hat zehn Jahre, also 120 Monate. Es gilt bekanntlich Deutsches Recht. Auf 25 GG und 1 GG Absatz 2 ist hiermit hingewiesen.

Ich beantrage ebenso herauszufinden, ob der von Holtzbrinck Verlag, Stuttgart, bei der Commerzbank bankt. Er ist eigentlich mein privatrechtlicher Arbeitgeber, der mir noch ein Haufen Tariflohn schuldet, so über 200.000 Euro. (zwei-hundert-Tausend) Es geht um die Überprüfung, ob in Wahrheit die Bank auch von dort Gelder holen kann. Ich weise auf INSO 17 hin und meinen dort ungekündigten Zustand, Tariflohnpflicht, aber auch auf 1. SGB 32. Ich weiß nicht, ob der Arbeitgeber Insolvenz schon lange angemeldet hat, aber mich hat der Betriebsrat nicht je informiert. Ich bin seit August 2012 dort und mir fehlt der volle Tariflohn.

Ich hatte den Gütetermin bereits Dezember 2013 im Arbeitsgericht Düsseldorf gewonnen. Der Anwalt gab unterschiedlichste Namen an, die er als Anwalt hätte.

Stol-Berg, Stolberg Stolberg, Stolberg und Stolberg Stolberg.

Der Betriebsrat äußerte sich nicht je. Der Anwalt und ich saßen zusammen im Gütetermin.

Aber ich bin Ungekündigte und weil die nicht bezahlen, sich nicht je melden, der Betriebsrat auch nicht, gehe ich von deren Insolvenz aus, Pleiteverschleppung und meine Notlage, daß ich nur Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB2) erhalte. Meine GKV BIG wollte eigentlich wegen gesetzlicher Pflicht alles bezahlen, tat die auch nicht. Die ERGO-DKV ist Zusatz-PKV normalerweise zur BIG.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update35 Helpster & Holtzbrinck Verlag unmündig? & Arbeitsgericht Düsseldorf die Rechnung

Update22 Vermögensauskunft & Helpster Holtzbrinck & Fantasie Landgerichte & 0 Streitverkündung


Update2 GKV IKK Big direkt gesund - 2015 über 18 Millionen Euro im Minus & psychotische Politiker

Update4a: 02. Februar 2017, 08.32 Uhr


Inselaffen-Alarm: Die Brexit Bande herrscht noch immer über die Deutsche Bank


Das ruft nach Protest an den Bankenverband.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich las vorhin eine neue Story der WAZ an, daß die Deutsche Bank, die sind bekannt als Fernsehstalker und Inselaffen-Bank, unter britischer Führung, (also keine IHK Fachausbildung) und auch mal mit einem Anshu Jain als Chef, der so ein indischer Sektenchef ist (!), der war auch mal Vorstandschef, also die machen mal wieder Milliardenverluste und sind primär nicht so wirklich Deutsche Bank, sondern Commonwealth - primär für die Chefetagen.

Die IHK wies jedoch vor vielen vielen Jahren mal darauf hin, daß eigentlich Ausländer nicht so wirklich als Chef agieren dürfen. Die seit 1990 existierende Präambel weist darauf hin, daß das Grundgesetz nur für das Deutsche Volk gilt.

Artikel 9 GG Absatz 1 zeigt, daß nur Deutsche in Deutschland Firmen gründen und betreiben dürfen, Absatz 3 hingegen erklärt, daß jeder eine Vereinigung gründen darf, wenn diese positiv für das Wirtschaftsleben und die Arbeitswelt ist. Das ist aber die Deutsche Bank nicht. Sie macht mit den Briten in der Führungsetage und vorher wegen deren Fernsehstalkings Verluste und hält sich nicht an Gesetze.

Es ist unklar, ob die Deutsche Bank, die sowieso wegen der Bankengesetze zum Bankenwesen, laut Artikel 74 GG ins Ländergesetz fällt, ohne Ländergenehmigung der Bundesländer (also für jedes Bundesland) überhaupt existieren darf.

Sie hat die Menschenrechte auf der Webseite gehabt, was Artikel 25 GG und 1 GG Absatz 2 betrifft und wies auf die Vereinten Nationen hin, daß die Deutsche Bank der UN unterworfen ist.

Sie hätte, wegen der Anbindung an die Vereinten Nationen und Menschenrechte (Allgemeine Erklärung der Menschenrechte), siehe Artikel 27 Absatz 1 und 2, Artikel 28 und 30, mir das volle Gehalt, Tariflohn A15, rückwirkend ausbezahlen müssen, auch wenn ich dort nicht Angestellte, TVÖD bzw. beamtet bin. Die können nämlich das Gehalt sich dann von den Vereinten Nationen zurückholen. Ich bin Journalistin. http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf (vergleichbar mit Landespresserecht NRW § 3, Öffentliche Aufgabe = Verwaltungsgerichtsbarkeit)

Dazu fehlt mir noch immer eine Stellungnahme. Die Deutsche Bank ist in Gewaltverbrechen verstrickt.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update1 Deutsche Bank ist Commonwealth - also Englische Bank Brexit & insolvent ?

Update5: 08. Februar 2017, 15.22 Uhr


Unterminiert die DDR gegen den echten Westen ? Bankensalat!


Hier die neuen Schriftsätze

Guten Tag,

ich bestätige hiermit den Erhalt der beiden Schreiben des Bankenverbandes vom 27. Januar 2017, Eingang 31. Januar 2017 in Sachen Postbank und Deutsche Bank. Ich beziehe mich nun auf die Commerzbank und meine Einsichtsfähigkeit online.

Noch immer wurde nicht der Sparbuchbetrag auf das Girokonto überwiesen, die DKV hat auch nichts korrigiert und nichts zurücküberwiesen und die BBV auch noch nicht. Deren angebliche Kanzlei hatte ja alles in Coburg zurückgezogen, sie zeigte keine Vollmacht. Posteingang Briefkasten ab Eingang 02. Februar 2017 unberücksichtigt noch. Ich hatte noch hier Altlasten liegen.

Ich gehe davon aus, daß die Bankenmitarbeiter nur ein Call Center Babe ist, gar nicht je zur Bank gehört. Ich weise auf die AGBs hin. Es gilt immer das Deutsche Recht, siehe auch 25 GG und 1 GG Absatz 2, auch auf 14 GG. Die klauen alle Geld. Daher halte ich INSO 17 für möglich, die Banken sind pleite. Ich weise nur da mal vorsorglich hin. Ich bin nicht das Landeskriminalamt.

Bekanntlich, das hatte ich schon bewiesen, sind die Banken nicht echt, weil deren Call Center und online Services nicht in der Bankenliste der Bafin stehen. Sie sind, wie bei der Commerzbank outgesourcte GmbHs - andere vielleicht komplett Fremdfirmen. Das gilt natürlich auch für Versicherungen sozusagen (wegen den Abbuchungen).

Die Call Center und OnlineKonto-Leute haben keine, die sind nicht in der Erlaubnisliste drin. Banken sind eine AG, die Online-Leute eine GmbH. Die haben eindeutig keine Erlaubnis, benötigen aber eine. So verstand ich das. Und da oft Unterschriften fehlen, oder die nur eingescannt sind, fehlt die Rechtswirksamkeit, daß die angeblichen Bankenmitarbeiter echt sind. Es gibt klare Richtlinien und Gesetze war zur notwendigen Schriftform gehört.

Trotz der Mitteilung der Commerzbank, wurden die Fehler nicht sofort behoben, obwohl ich die anmailte und angefaxt hatte. Und da meine ehemalige Schulfreundin bei der Commerzbank tätig war / ist und die mir von unzähligen, ja unvorstellbar hohen Fehlbuchungen und Falschbuchungen in alle Himmelsrichtungen, sozusagen mal erzählt hatte, aber nicht das mit den outgesourcten Bankgeschäften an GmbHs, anstatt daß die Bank es selber kann oder macht, gehe ich von Üblen aus, weil die Banken bisher sich nicht wie Geschäftsfähige benehmen.

Bankenleute waren früher ordentlich gebildete IHK Bankkaufmänner etc. und nicht immer nur studentische Aushilfskräfte.

Und wenn man mir sagt, man könne in der Bank nicht dauerhaft Lastschriftverfahren für eine bestimmte Lastschrift widerrufen, sondern man müsse jeden Monat dahin zur Bank, also das wirkt nicht so wie eine gelernte Bankkauffrau auf mich. Besonders im Hinblick auf die von mir oft nun schriftlich zitierten BGB 119 und 121 und SEPA ist über 12 Monate, aber BGBs sind zehn Jahre, also 120 Monate.

Mir war bekannt, daß durch ein Ausländerprogramm auch angeblich Flüchtlingen oder so, eine Bankenlehre ermöglicht werden sollte. Das geht auf ca. September 2004 zurück, ist also 12,5 Jahre her. Bei anderen Banken bzw. Sparkassen war ein Fehlverhalten, meiner Meinung nach, durch Psychedelika an Personen, und Klimaanlage zurückzuführen. Ich weise als ganz einfaches Beispiel, auf ein anti-Angst Pheromon hin. Das gibt es für Tiere, und im Tierladen, z.B. Freßnapf und Online-Läden, zu kaufen.

***

Guten Tag,

ich erhielt heute Vormittag einen Anruf auf meinem AB von der Commerzbank, Luegallee Düsseldorf. Ich habe noch nicht zurückgerufen.

Anbei Screenshot, daß die Commerzbank auch vormals die Dresdner Bank ist, so ist auch die BLZ. Mein Girokonto der Commerzbank funktioniert nicht mit der BLZ der Commerzbank, sondern nur mit der alten der Dresdner Bank. DRESDEFF etc.

Es wurde nichts zurück überwiesen, auch nicht die Kontoführungsgebühren, trotz 0-Euro-Konto-Modell und auch nicht die 8.31 des Sparbuchs auf das Girokonto, das in Wahrheit Dresdner Bank ist.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dresdner_Bank
Die Dresdner Bank Aktiengesellschaft war bis zum 10. Mai 2009 eine Großbankmit Sitz in Frankfurt am Main, deren Wurzeln bis in das Jahr 1872 zurückreichten.

(...)
Eine Filiale der Commerzbank in Dresden am Altmarkt führt den Namen „Dresdner Bank" weiterhin, um den Markennamen nicht zu verlieren.[2]
Auszug-Ende

Die Dresdner Bank war aber noch vor der DDR, also 1872 mal in Dresden gegründet worden. Laut BverfG - 2 BvL 6/95 - gilt aber der Einigungsvertrag § 9 und das DDR Strafrecht weiterhin. Ich bin aber Wessie. Seit 2004 ist mir bekannt, daß ich ständig mit meiner Namensvetterin Cornelia Crämer (wohnt Berliner Gegend, sie ist Suchttherapeutin und Taekwondo-Lehrerin) verwechselt werde. Wegen der wurde ich ständig überfallen. Ich weiß nicht, ob sie West-Berlin ist oder DDR war bzw. im DDR-Gebiet wohnt - lebt. (10 Js 262/06 StA DUS. Justizministerium NRW hatte 2006 mehrfach die GSTA DUS aufgefordert, daß deren Leitender Oberstaatsanwalt ermittelt, doch der hatte keine Bock. Auch 2013 wurde erneut eine Aufforderung geschickt, doch die hatten keine Ermittelungslust, die StA DUS auch nicht) Es ging also um DDR-BRD-Kriege Stasi-Sachen.

Es hieß sogar, daß einige Nachbarn seitdem - hier im Haus, wegen der Berlinerin, hier eingezogen waren (nach Düsseldorf). sogar Kreditkartenabrechnungen waren der Namensvetterin zugeordnet worden, inkl wurde ich wegen einer goldenen Kreditkarte für die gehalten und war von Irakern oder so überfallen worden, und es ging um Anwar Al Islam oder Ansar, ich meine Anwar al Islam (Berliner Tätigkeitsraum, Al Qaeda-ISIS Gruppierungen). Die einen waren in Berlin, die anderen ZDF-Mainz-Tatverdächtige. Ich hatte mit dem Thema beruflich zu tun. Journalistin, WDR und ZDF Fernsehdokus.

Also ich darf als Wessie nicht im Ostblock banken, wegen des Einigungsvertrags, habe aber ein Girokonto der Dresdner Bank , das in der ehemaligen Filiale der Dresdner Bank, Luegallee, Düsseldorf, reaktiviert worden war, das heute die Commerzbank ist.

Wegen der brenzligen Lage, DDR, Stasi und so, und weil mir die Stasi-Unterminierung in Düsseldorf, und bei unseren Karnevalsvereinen so seit 20 Jahren bekannt ist, evt. agitierten die sogar vor 60 Jahren in Düsseldorf herum, aber vor ca. 20 Jahren und später waren Strafkammer im LG(OLG Düsseldorf gegen Stasi noch immer am strafrechtlich verurteilen. Das stand damals in der Tageszeitung drin.

Ich darf also gar nicht in der DDR banken. Commerzbank-Girokonto mit deren BLZ wäre okay, aber DRESDEFF etc nicht je. Eigentlich gibt es die Dresdner Bank seit acht Jahren nicht mehr. Sie ist erloschen. "Am 11. Mai 2009 wurde die Dresdner Bank AG mit der Commerzbank AGfusioniert und ist damit als Rechtsträger erloschen." Da darf es keine DRESDEFF etc BLZ Ziffern gar nicht mehr geben. Was es nicht gibt, darf keine BLZ mehr haben. Ich habe aber eine. Das ist mir zu Ostblock-dumm. Wie man sich die DDR immer vorgestellt hat, immer nur den Westen am verarschen. Totale Anarcho-Bande. Also Geld her!

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update10 ARD Tatort Star Liefers & Syrien & Flüchtlinge in EU wegen DDR & Merkel & Splendid?


DDR Schauspieler Liefers forderte mit Cinema for Peace Krieg in Syrien

Update6: 04. März 2017, 11.59 Uhr


Das Debakel mit der Commerzbank - sie will nichts verstehen - also zwei Schriftsätze an den Ombudsmann


ich beziehe mich auf das angehängte Schreiben der Commerzbank, Frankfurt / Main, vom 03. Februar 2017, Eingang 08. Februar 2017, Zeichen 16-28134. Es ist ohne Bezug eines Aktenzeichens des Bankenverbandes und ohne Bafin AZ. Weil mein echter Computer abgestürzt ist, sind meine Daten verloren gegangen.

Die Commerzbank will anscheinend ohne Bankenaufsicht mit mir in Kontakt treten, hatte aber kürzlich noch immer nicht, also fast ein Monat nach derem Schreiben, die 8.31 Euro vom Commerzbank Sparbuch auf mein Girokonto bei der Commerzbank (vormals Dresdner Bank), überwiesen.

Die Bank wollte nach Konto-Reaktivierung im letzten Jahr mir nicht die BLZ nennen, weil heutzutage nur die IBAN nötig sei, nicht die BIC, sagte mir eine Mitarbeiterin. Das war insofern blöd, weil ich direkt auf der anderen Straßenseite gegenüber bei der Telekom die dortigen Mitarbeiter über mein damals neues (reaktiviertes) Bankkonto informiert hatte, wegen des Lastschriftverfahrens.

Da klappte nämlich nicht die BIC der Commerzbank. Die Telekom-Mitarbeiter waren dann so freundlich und recherchierten selber nach, weil die Commerzbank mir nicht helfen wollte, und fanden dann heraus, daß es die BIC der Dresdner Bank ist, die es ja eigentlich nicht mehr gibt, aber über Datenabfragen IBAN wird die Dresdner Bank noch immer gelistet. Ich hatte schon vor einigen Jahren bei der feierlichen Schließung der Dresdner Bank in Düsseldorf auf einen etwaigen Mißstand hingewiesen. Die Filiale der Commerzbank ist die ex- der Dresdner Bank.

Da ein Mitarbeiter letztens was von bargeldlosen Deutschland einem Kunde sagte (mir ist Teil-Abschaffung von Geld wegen Menschenrechten bekannt) und mir heute Morgen einfiel, daß es mal darum ging, nicht nur Flüchtlingen und anderen einen IHK Bankkaufmann Arbeitsplatz zu geben (ohne IHK Ausbildung), ist das ja mit den Call Center Stellenangeboten der Commerzbank identisch.

Angeblich, so hieß es mal vor Jahren, seien Filialmitarbeiter oft nur von Bankpower oder ähnlicher Zeitarbeitsagentur, also in Wahrheit kein Personal der Commerzbank und deswegen nicht als Leiharbeiter unterschriftenfähig und auch nicht in dem Beruf als Mitarbeiter an sich voll bankenfähig. Irgendeine echte offizielle Bankenerlaubnis würde fehlen. Das war schon mal vor Jahren bekannt, dass eher damals als Gerücht behandelt worden war.

Die 8.31 Euro und die anderen Probleme erwähnte die Commerzbank trotz echten Unterschriften nicht, als ob alle an Lese-Text-Verständnis-Störung, also funktionellem Analphabetismus litten täten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung wies auf die riesige Zahl dieser speziellen Analphabeten-Truppe hin, die es in Deutschland gibt. Diese seien oft nur auf Grundschul-Niveau vom Textverständnis sozusagen. Also Taliban 4 Jahre Schulbildung für Frauen.

Ob es neurologisch also neurotoxisch, entzündlich, verkalkt oder aufgrund von Faulheit bedingt ist (vorgefertigte Textbaustein-Schreiben) kann ich nicht beurteilen, aber es herrscht ja Schulpflicht in Deutschland, oder die Täter sind keine Kranken, sondern Saboteure.

Trotz echt aussehenden Unterschriften ist kein getippter Name, der darunter steht, also unter dem Commerzbank Schreiben, mit den Unterschriften vergleichbar.



********

hiermit bestätige ich den Eingang des obigen Schreibens, das in der Email angehängt ist. Ich werde dieses Schreiben auch noch an die Bafin nachfaxen, nur diesen Teil, aber ohne Schreiben des Bankenverbandes.

Bekanntlich banke ich bei der Commerzbank mit der BLZ bzw. BIC der Dresdner Bank, die es eigentlich nicht mehr gibt. Wieso ging das nicht mit einem Girokonto bei der echten Commerzbank?

Auch die von mir gewünschten Zugangsdaten TAN-PIN für das online Banking, das über die Plattform der Commerzbank läuft, erhielt ich nicht trotz meiner mehrfachen Anfragen zugeschickt.

Weder nach meinem in der Filiale Luegallee Düsseldorf unterschriebenen Antrag, der an die Commerzbank Magdeburg geschickt worden war, obwohl die online Commerzbank in Duisburg ist, mit Nicht-Bankern als Personal laut Stellenangebot und die keine BAFIN-Zulassung hat, weil sie nur eine GmbH ist, aber nicht die echte Commerzbank.

Die Commerzbank hat in FRA ja Ihren Hauptsitz, was bedenklich ist wegen des Bankenrechts, das laut 74 GG eine Ländersache ist (NRW) also nicht Hessen in meiner Sache, weil ich in Düsseldorf lebe und Magdeburg ist laut den von mir bereits zuvor zitierten Urteil des Bundesverfassungsgerichts und dem Einigungsvertrag § 9 samt seiner Anlagen des Einigungsvertrags und wegen 74 GG und dem darin auch erwähnten STGB = Bundeslandrecht ein Problem.

Magdeburg ist DDR-Strafrecht. Ich bin aber immer Wessie, geboren in Neuss.

Attentäter hielten mal die Südbrücke, die in der Mitte von der Kläranlage Düsseldorf und dem Hochsicherheitsgerichtsgebäudes des Oberlandesgerichts Düsseldorf liegt, für die Brücke am Bosporus, und Neuss für die Türkei. Es ging damals auch um NSU und Corelli, ein Verfassungsschutz-Freelancer, der laut Arbeitsrecht samt 1. SGB 32 doch nun mal TVÖD hätte sein müssen.

Es ging auch um Datenspionage und Kabel, die in den Brücken liegen, angeblichen Datenkabel. Ich war ab Oktober 1990 bis arbeitsrechtlich Frühling 1993 bei einem US Kabelhersteller tätig, der in Neuss sein Europa-Warenlager und die Europa-Zentrale war.

Also die türken sich alle einen ab. Ich galt deswegen wirklich als Türkin, weil Neuss Türkei sei oder so wegen der Südbrücke. Es ging bekanntlich auch um meine ehemalige Mitschülerin, früher Luisengymnasium Düsseldorf, die bei der Commerzbank tätig war / oder noch ist und die ständig falschen Belegen, Überweisungen und falschen Dateneingaben hinterherwetzt.

Auszug-Ende

Präambel der Menschenrechte der Vereinten Nationen


http://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

 

Resolution 217 A (III) der Generalversammlung vom 10. Dezember 1948

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

PRÄAMBEL

Da die Anerkennung der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Mitglieder der Gemeinschaft der Menschen die Grundlage von Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden in der Welt bildet,

da die Nichtanerkennung und Verachtung der Menschenrechte zu Akten der Barbarei geführt haben, die das Gewissen der Menschheit mit Empörung erfüllen, und da verkündet worden ist, daß einer Welt, in der die Menschen Rede- und Glaubensfreiheit und Freiheit von Furcht und Not genießen, das höchste Streben des Menschen gilt,

da es notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes zu schützen, damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei und Unterdrückung zu greifen,

da es notwendig ist, die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Nationen zu fördern,

da die Völker der Vereinten Nationen in der Charta ihren Glauben an die grundlegenden Menschenrechte, an die Würde und den Wert der menschlichen Person und an die Gleichberechtigung von Mann und Frau erneut bekräftigt und beschlossen haben, den sozialen Fortschritt und bessere Lebensbedingungen in größerer Freiheit zu fördern,

da die Mitgliedstaaten sich verpflichtet haben, in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen auf die allgemeine Achtung und Einhaltung der Menschenrechte und Grundfreiheiten hinzuwirken,

da ein gemeinsames Verständnis dieser Rechte und Freiheiten von größter Wichtigkeit für die volle Erfüllung dieser Verpflichtung ist,

verkündet die Generalversammlung

diese Allgemeine Erklärung der Menschenrechte als das von allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal, damit jeder einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich diese Erklärung stets gegenwärtig halten und sich bemühen, durch Unterricht und Erziehung die Achtung vor diesen Rechten und Freiheiten zu fördern und durch fortschreitende nationale und internationale Maßnahmen ihre allgemeine und tatsächliche Anerkennung und Einhaltung durch die Bevölkerung der Mitgliedstaaten selbst wie auch durch die Bevölkerung der ihrer Hoheitsgewalt unterstehenden Gebiete zu gewährleisten.

Auszug-Ende

(danach folgen 30 Artikel inklusive jeder darf sich gratis an Kunst, Kultur und Wissenschaft erfreuen, es geht also nicht um Freelancerei, sondern um staatliche bedienstete Journalisten, Künstler und Wissenschaftler, das steht auch so in zahlreichen Landesverfassungen und dem Landespresserecht drin, gratis Urlaub steht auch drin, auch im Bundesurlaubsgesetz, aber die Presse samt Gewerkschaften erfanden lieber ein halbes Gehalt, 13. Gehalt oder noch weniger, aber keine bezahlten Urlaubsreisen).

Update7: 07. März 2017, 04.41 Uhr


Die Deutsche Bank antwortete - aber irgendwas stimmt nicht


Lesen Sie hier wieso, im Schreiben an die Bafin und an den Ombudsmann

ich bestätige hiermit Ihnen etwas zu spät den Eingang des Schreibens vom 15. Februar 2017 am 18. Februar 2017 und hänge hinterher, weil es mir die Sprache verschlagen hat und Unterlagen bekanntlich auf Festplatten verschwunden sind, die noch repariert sind, falls man die reparieren kann. Einiges hatte ich zwar ausgedruckt, aber Vieles lief über Email auch an die Deutsche Bank bzw. derem Online Portal.

Ich bin sauer. Ich halte das Schreiben der Deutschen Bank für nicht echt.

Ich halte es für ein Call Center Babe Schreiben, ich erkläre Ihnen hiermit wieso. In der Tat hatte ich mich bedankt, daß ich das Restgeld irgendwann mal überwiesen bekommen hatte. Tatsache ist, die Überweisung sollte an einem bestimmten Stichtag, geordert in der echten Postbank Filiale, auf derselben Straße (Luegallee) auf der alle anderen Banken einen "Dachschaden" auch bekommen hatten. Das war dann so wie, alles über den Pfändungsschutzbetrag darf man nehmen, darunter nicht, als ob ich nur über das Mehr verfügen darf, nicht darunter.

Die machen alles falsch herum. Eine andere Bank sagte mir, ein P-Konto gäbe es nicht und in deren Maske gab es das wirklich nicht, da wo alle Kontenmodelle drin stehen. Die Postbank war so wirr, da wußte keiner mehr was und mein echter Bankenmann, also der vom Visitenkärtchen dort, antwortete mir auch nicht je. Eine Bankmitarbeiterin war plötzlich verschwunden und vermißte Person.

Also es klappte nichts. Also irgendwann hatte ich dann endlich das vom Girokonto bekommen. Aber es hieß, ich hätte noch einige Euro auf meinem Sparbuch. Das ist also so ähnlich wie bei der Commerzbank, die auch partout nicht die 8.31 Euro vom Sparbuch auf mein Girokonto überweist. Das ist identisch sozusagen. Ich bekam auch gar keine Informationen darüber von der Deutschen Bank.

Daß mit der BBV ist auch bedenklich. Denn bekanntlich hatte ich den Antrag nicht je eigenhändig unterschrieben. Erst ein Jahr nachdem bereits Versicherungsbeiträge abgezogen worden waren, fiel der BBV auf, daß nichts unterschrieben worden war und sie schickte mir einen dicken Packen Unterlagen mit einem Haufen Post It Notes und Kreuzchen sozusagen, wo ich zu unterschreiben hätte. Das war Dezember, also 14-15 Monate nach der ersten Abbuchung.

Schon vorher hatte ich alles bei der Deutschen Bank moniert, weil die PKV sich bedenklich benahm, wo ich dachte, ich bin da nicht versichert, aber die klauen mein Geld. Aber die Bank äußerte sich nicht je. Die Bayerische druckste auch nur herum. Ich machte BGB 119 und 121 geltend, aber ich wurde ignoriert. Es handelt sich also um Geldklau in Verbindung mit Versicherungsbetrug. Ich stornierte rückwirkend, was 10 Jahre lang rückwirkend gesetzlich erlaubt ist.

Ich hatte nicht je unterschrieben, der Versicherungsmakler half mir nicht. Die Versicherung verweigerte Leistung, obwohl ich zuvor alles bei einem Schaden hingeschickt hatte. Zuvor jedoch wollte sie mir helfen, kurz nach Anmeldung dort (aber ohne Unterschrift), aber Ärzte und die Versicherung verweigerten dann Mithilfe (Suche Fachkliniken etc, das war also noch 2014). Ich war ja auch damals gleichzeitig bei der gothaer unfallversichert, bekam auch was Merkwürdiges von derem Makler, nichts aus Köln, was mich so irritiert hatte, daß ich die widerrufen hatten.

Es ist eine Unfallkrankenversicherung, denn die ist anders als eine Zusatz-PKV bei der Bayerischen Beamtenversicherung. Dann kam bereits in Sachen BBV heraus, daß die Bayerische Beamtenversicherung 1. nicht nur Leistungen verweigert hatte, 2. wegen Artikel 74 GG ist das Versicherungsrecht Landesrecht, ich bin aber NRW und es laut Krankenhausgesetz NRW § 2 keine Privatstationen geben darf, aber dafür war ich versichert. Die Leistung ist also ungesetzlich. Die Versicherung ist also gar nicht erlaubt.

Und eine GKV mit Zusatz PKV ist nicht je versicherbar als Unfallkrankenversicherung, weil für Unfälle eine GKV nicht je zuständig ist. Das steht im SGB V drin. Das ist immer dann die gesetzliche Unfallversicherung, SGB VII oder der Hafter in der Sache. Das steht auch in den Leitfäden der Kassenärztlichen Vereinigungen. (geltendes Recht etc)

Es ist also auch zu überprüfen, wie das mit dem Sparbuch ist, weswegen ich schon mal vor ca. 13 Jahren überfallen worden.

Wegen allen Sparbüchern, die ich damals hatte. Ich dachte damals, es ging um Drehbücher von der Silke Spahr, meine damalige Chefin. Ich war Pressetexterin für eine ARD-WDR Tochterfirma namens german united distributors, die damals ihren Firmensitz direkt in einem der vielen WDR Gebäude in Köln hatte (Breitestr.)

Es ging um investigative Fernsehdokumentationen. In Wahrheit ging es um Beides und Gefahren wegen BIC BLZ und IKK BIG direkt gesund, und ich dachte es ging um Sabotage-Akte von RTL gegen uns vom WDR, was auch Tatsache ist. Das war bereits 1994 bei einer Gäste mit Livegästen (Stars, Promis etc) ein Problem. Ich war damals 1994 Angestellte beim Westdeutschen Rundfunk. Es ging um Neidverbrechen von anderen Fernsehsendern, Journalisten, Sadisten etc.

Eigentlich hatte das Justizministerium NRW mehrfach 2006 Ermittlungen angeordnet, aber niemand startete die, auch SGB VII halfen nicht. Anscheinend arbeiten dort überall sadistische Stalker oder Personen, die Angst hatten in echten Fernsehnachrichten und Sondersendungen bei uns im WDR aufzufliegen oder so.

Es liefen also gar keine Ermittlungsverfahren und Sozialgerichtstermine in der Sache in Zusammenhang mit dem WDR. Die sind alle Vollfreaks. Das Personal ist oft nicht echt, weder in Behörden noch bei Sozialträgern und bei der Deutschen Bank, die sich so rumhangelt wie das mit dem Sparbuch sein könnte (es war das Geld des Girokontos überwiesen worden) ist das Personal der Deutschen Bank anscheinend auch nicht echt.

Die Die sollen Ihnen doch ein Datenträgerabbild vom Sparbuch schicken und mir auch das Geld auf die Commerzbank überweisen, was die Bayerische Beamtenversicherung betrifft.

Cornelia Crämer
BIC: DRESDEFF00

iBAN: DE56300800000366895200

Ich hatte oft genug alles an deren Email-Adresse geschickt und auch oft alles via den Online Service geschickt (TAN etc) .

Auszug-Ende

Die Deutsche Bank galt in sich als Großkonzern negativ und falsch in internationale Fernsehgeschäfte involviert und und sogar Selbstsabotage an Geldautomaten. Es ging also um interne Sabotage und Stalkerei von Bankmanagern an Stars und der Fernsehwelt und Hollywood. Ich war Fachjournalistin im Bereich Fernsehen, Fernsehdeals. Die Deutsche Bank war bereits oft vor dem Jahr 2000 oft innerhalb der Medienszene belächelt worden mit ihren internationalen Fernsehallüren.

Andere Nachrichtenmagazine kritisierten illegale Geschäfte der Deutschen Bank, auch in Bezug auf Waffendeals.

Lesetipps:

Update8 Blutgeld Deutsche Bank Bunga Bunga Leo Kirch in München & Prozesse

Liebhaberei: Deutsche Bank Chaos mit Kirch geht weiter - auch Turi2 berichtet

Al Qaeda Düsseldorf Leo Kirch und die Mafia

Update8: 12. März 2017, 18.44 Uhr


8.31 Euro - seit mehr als einem halben Jahr geht die Überweisung nicht aufs Girokonto


Ich banke bei einer Bank, die es nicht gibt. Ich bin bei der Dresdner Bank. Noch immer. Sogar die Schufa hat bestätigt, daß ich wirklich ein Pfändungsschutzkonto bei der Dresdner Bank habe. Ein Girokonto bei der Commerzbank, aber mit der BLZ der Dresdner Bank. Die wurde vor Jahren eigentlich geschlossen. Meine Eltern waren sogar beim feierlichen Abschied der Dresdner Bank, der auch in Düsseldorf gefeiert worden war, dabei.

Aber ich habe noch immer ein Girokonto der Dresdner Bank, nicht bei der Commerzbank und die Commerzbank schafft es nicht, eigentlich ein schon längst aufgelöstet Konto, nämlich daß der Commerzbank auf die Dresdner Bank zu schieben, diese 8.31 Euro. Sie kommt bisher auch nicht auf die Idee, alles auf ein Girokonto der Commerzbank zu transferieren. Online Konto habe ich auch nicht. Es gibt anscheinend keine TAN Codes der Dresdner Bank mehr.

Attentate auf Schüler?


Tatsache ist, unsere Schulklasse war schon immer geplant, ein Opfer zu sein. Abijahre 1984 und 1985. Bei einem lag es am Fesselballon, beim nächsten, daß Eurotransplant eine Scheißsau an Verkäuferschwein sei, beim nächsten waren die Eltern aus der DDR, andere galten als Russen, nur weil die in der Schule Russisch gelernt hatten. Holländisch gab es auch. Spanisch auch und viele andere Sprachen. Wegen einer, die immer am Wochenende Camping machte in Holland, gab es auch Überfälle, später bei einer anderen auch.

Einige Miseren lägen an den Computertalenten, die schon früh überall welche installiert hatten, einige davon glänzten als Schulschwänzer, andere wiederum galten trotz Wechsel aufs Lessing als blöd involviert, es ging auch um Zwangsprostitution, Attentate wegen einer Mama, die an der Deutschen Oper am Rhein Opernsängerin war und Jahre später wurden wir noch immer bestalkt.

DDR & Rote Armee Fraktion gegen Düsseldorf


Ein Mitschüler, mit dem es Französisch im Co-Op Unterricht mit einem Nachbarsgymnasium gab, der wurde später Waise. Sein Vater wurde angeblich von der deutschen Terrorgruppe Rote Armee Fraktion in Düsseldorf erschossen. Einige Recherchen ergaben auch die Möglichkeit, es könnte das Landeskriminalamt auch gewesen sein .... oder nun mal so ein DDR Gestrüpp.

Denn der Vater war bei der echten Treuhand tätig. Die DDR wollte das Land ja nicht aufgeben, tat aber doch so, bekam vom Bundesverfassungsgericht auch wegen des Einigungsvertrags § 9 das DDR-eigene Strafrecht auch weiterhin für sich und sowieso laut Artikel 74 GG alle anderen Gesetze auch, sozusagen wie früher. (vergleiche mit Artikel 73 Grundgesetz).

Tatsächlich arbeiten heutzutage eher überall nicht unbedingt geschäftsfähige Personen, die anscheinend nicht je eine echte Ausbildung hatte und sich wahres Wissen und Gesetze auch nicht je aneignen wollen. Sie machen irgendwas, auch die Sozialträger, erfinden was von Umsatzsteuer, erfinden für sich, eine GKV sei ein Versicherungsmakler, man merkt, wer immer da tätig ist, kann nicht je aus Deutschland gewesen sein. Da ist nichts im Gehirn, was einer deutschen Schulbildung auch nur ansatzweise entsprechen könnte, jedenfalls nicht der echte Westen ist drin.

Dresdner Bank bei der Commerzbank


Und so ist die Commerzbank vielleicht nicht bankenfähig, ich dachte, es sei die Dresdner Bank, die nicht bankenfähig ist, weil diese seit Jahren nicht mehr existent ist, aber ich bin ja auch bei der asstel (gewesen), die gab es schon nicht mehr, als ich dort ein Versicherung abgeschlossen hatte.

Das gab die asstel auch irgendwie zu, ersetzte das Geld trotzdem nicht, sie ist nur noch ein Call Center. Das schreibt die asstel auch so schön, aber kapiert nicht, daß ein Call Center nun mal keine Versicherung ist, denn die wurde vor Versicherungsbeginn als Versicherungsgesellschaft bereits aufgeflöst. Das Geld bekam ich auch noch nicht zurück.

Und so ist das auch bei Dresdner Bank, der Commerzbank und mir, aber alles wird noch falsch herum weiter gemacht.

Lesetipps:

Update6 Gesetzliche Private Haftpflichtversicherung - betrügen die? Das asstel Chaos

Update5 Halbe Existenz der BRD wegen DDR & Bverfg & DDR Strafrecht gilt für DDR weiterhin

Deutschland & Treuhand: DDR & BRD - wem gehört was ? Aktuelles Gesetz

Update9: 17. März 2017, 09.28 Uhr


Der Bankenverband wurde gefaked - hier meine Rüge und der Screenshot


Guten Tag,

ich bin nicht mit den Schreiben des Ombudsmannes einverstanden, der anscheinend ein privater Jurist ist. Die Schreiben waren nicht offiziell auf Briefpapier des Bankenverbandes sondern was Erfundenes.

Auch scheinen - wer auch immer der Mann ist - sämtliche Informationen zu fehlen. Noch nicht einmal die Adresse und Kontaktdaten sind von dem angeblichen Ombudsmann auf den Schreiben. Das war am 22. Februar 2017 datiert und frankiert, war aber erst am 07. März 2017 im Briefkasten.

Sämtliche Ansprüche meinerseits wurden ignoriert. Der Mann, den ich für einen Fälscher halte, findet es normal, daß meine 8.31 Euro noch immer nicht bei dem von mir vor Jahren aufgelösten Sparbuch bei der Commerzbank auf mein P-Konto bei der Dresdner Bank Girokonto überwiesen worden sind. Auch rügte er nicht, daß ich bei einer seit Jahren nicht mehr existenten Bank ein Girokonto habe.

Deshalb ist der Mann nicht echt. Da er keine Adreßdaten hat, ist der Mann nicht echt, auch wegen des falschen Postlaufs, ist von Fälschung auszugehen. Ich zeige hiermit also das an.

Was die Postbank betrifft, ist der Mann ja auch noch am Lügen, kapiert absolut nichts, es ging ebenso um illegale Schreiben, fehlende Unterschriften von nicht erlaubten Online-Services, die die BAFIN nicht je erlaubt hat.

Diese Online Call Center Betriebe haben keine Bankenzulassung, auch wenn sie sich so nennen wie die Hauptbank. Außerdem waren fast alle Unterschriften bankenwidrig nur eingescannt oder die der Abteilungsleiter fehlten auch. Ich war nicht je mit einem Online-Konto so in der Art einverstanden. Ich beziehe mich auf BGB 121 und 119. Ich stelle hiermit fest, es gab nicht je ein Online-Konto, weil ich es so juristisch nicht bestellt hatte. Die sind Faker und nicht bankenfähig, weil das so in der Datenliste der Bafin steht und weil die bankenfähigen Unterschriften fehlten, also die der Bankenmitarbeiter..

Die Online Services dürfen nicht je über Kredite und Dispos entscheiden, nur die echte Bank mit den echten Bankmitarbeitern, schrieb mir zur Sache sogar mal die Schufa.


Mein Anspruch resultiert dadurch , weil es nicht je eine juristische Forderung gegen mich von anderen gab, die die Postbank befriedigen wollte, weil es nicht je eine Verhandlung bis zum EUGH etc. gab, es gab nicht je eine Öffentliche Verhandlung. Der Rechtsweg war falsch und wurde von anderen absichtlich nicht beschritten und Güteverfahren blockiert. Die Bank ist auf einen Scharlatan reingefallen. Mir war mal ein Dispo von 500 Euro von der echten Bank gegeben worden und Online Leute zerstörten diesen..

Außerdem rügte ich, weil ich gar kein Konto bei der Postbank Berlin haben durfte. Dann bekam ich Post von der Postbank München, Hamburg und Bonn. Mein Sachbearbeiter meldete sich nicht je. Es sind Hacker also mit eingescannten Unterschriften in fast allen Fällen.

Ich kann aus Düsseldorf kommend nicht je ein Konto bei der Postbank Berlin haben, auch nicht dürfen, weil ich seit mehr als 10 Jahren ständig mit der Cornelia Crämer aus Berlin verwechselt werde. Das ist da auch passiert. Ich wurde automatisch wieder Berlin zugeordnet, anstatt hier in NRW.

Außerdem war die Postbank eine Tochterfirma der Deutschen Bank. Ich hatte das Grundgesetz in der Sache zitiert. Die Postbank ist Bundesebene und der BRD gehörig, sozusagen eine Tochterfirma der Bundesbank für den Privatkunden. Die durfte nicht je Deutsche Bank Firma sein. Dann las ich, daß die Online Services identisch waren im Personal. Es war dasselbe Personal, also in Wahrheit keine getrennten Banken.

Da auch der Entscheid in demselben Umschlag war, auch nur ein Name von einem Hobby-Dr oder so, die Unterschrift ist nur eingescannt, Person bezeichnet sich nicht als Rechtsanwalt, gehe ich von einem Fake aus und Saboteur gegen das Deutsche Bankensystem aus.

Ich beantrage echte Schlichtung mit echten Bankern.

Die BAFIN Erlaubnisliste gibt es online bei der BAFIN. Eine Services GmbH ist keine Bank, sondern ein Call Center Babe und laut Stellenangebote sind die keine Bankkaufleute, sondern auch Studenten dürfen sich bewerben.

Alle meine Ansprüche blieben in Wahrheit unberücksichtigt, sondern es wird was von alten Schriftsätzen geschrieben, die ich schon längst ergänzt hatte. Laut Artikel 74 GG ist Bankenwesen ein Bundeslandrecht. Ausnahme war laut Grundgesetz nur die Postbank, weil die laut anderem Artikel im Grundgesetz bundeseigen war bzw. in Wahrheit ist und sein muß als Tochter der Bundesbank, aber ich darf trotzdem nicht in Berlin ein Hauptkonto haben, wenn ich da nicht je wohne und ich immer mit der Berlinerin verwechselt werde. (die bekam sogar mal Kreditkartenrechnungen aufgedrückt, die meine waren). Danach mußte keiner mehr bezahlen.

Ich beantrage also alles erneut, wegen der eindeutigen Fälschung der Bankenangelegenheit. Sogar die Unterschrift von dem Dr. uir war nur eingescannt. Ich erhielt nicht je ein echtes Bankenschreiben sozusagen, auch nicht von dem Hobby-Ombudsmann, der seine Unterschrift nur einscannt.

Es muß also alles noch einmal neu, ein Dr. iur (kein Rechtsanwalt) nur mit Unterschriftenscan ohne Adressenangabe, das sehe ich als Schwerstsabotage an. Ich bitte also alles noch einmal neu zu machen. Und ich beantrage Mitteilung, weil ich, falls nötig, dann zum erforderlichen nächsten Schritt muß: EU Ombudsmann - da gibt es auch mehrere Phasen, falls nötig. Das sind EU-Vorschriften, die auch in der BRD gelten. Erst immer Ombudsmann, schlichten etc.

Ich habe ein Girokonto bei einer Bank, die es seit Jahren nicht mehr gibt. Und das finden Sie alle normal. Sind Sie Fans von den Fantastischen Vier? Von der Band oder vom Comic? Mal zum Nachdenken, der Mann bezeichnet sich als Ombudsmann für private Banken. Eine Aktiengesellschaft ist publicly floated. Nix da privat.

Der angebliche Ombudsmann hat keine Adresse







Update10: 20. März 2017, 12.03 Uhr


Sabotage bei der Deutschen Bank gegen alle?


Neues Schreiben des Bankenverband erhalten. Nun geht es aber um Haftungsfragen, denn die Banken sind schadensersatzpflichtig, aber kapieren das überhaupt die Call Center Babes?

Hier ein Auszug des Schreibens als Antwort an den Bankenverband und an die Bafin

Sehr geehrte Damen und Herren,


ich bestätige den Erhalt des Schreibens des Bankenverbandes. Ihr Zeichen Kn/Mie, frankiert 08. März 2017, Eingang 11. März 2017.

Ich weise daraufhin, daß die Deutsche Bank vertragsbrüchig war. Bei meiner Kontoeröffnung sprach ich lange und auch später noch einmal mit der damaligen Sachbearbeiterin Frau Tran. Ich erklärte ihr, daß Banken zuvor einfach immer Konten gesperrt hatten und ohne Befriedigungsrecht anderen Gelder von meinem Konto geben bzw. geben wollten, ohne daß es je ordentliche Verfahren gab.

Auch gab es weder Tituliertes noch mehrere Instanzen, meistens nur Anträge ohne Verfahren. Und so etwas ist nicht statthaft, weil es gegen zwei Grundsatzurteile des BverfG verstößt. 2 BvR 498/84 und 2 BvR 375, 53/60 und 18/65.

Erstes Urteil besagt, daß ohne richterliche eigenhändige Unterschriften es keine Entscheidung sogenannter öffentlicher Gewalt je gab, also was Illegales ist das, wenn die Unterschriften der echten Richter fehlen, das zweite bedeutet, daß zwar Behörden gerne bescheiden dürfen, aber es stellt den Entzug des gesetzlichen Richters in 101 GG und 103 GG und 92 GG dar. Wenn man als Betroffener nicht will, dann zählt das alles von den Behörden oder sonstigen nun mal absolut nichts.

Daran hielten sich später - nach dem Gespräch - weder die Deutsche Bank noch die Postbank wie ich mich erinnere. PB Aktenzeichen. F 596/16 3271

Alle Banken haben das Deutsche Recht in den AGBs. Das Schreiben geht per Fax auch an die BAFIN raus. Das Schreiben des Bankenverbandes lege ich nicht hier anbei, auch nicht per Email.


Da die Deutsche Bank mit dem Verschwinden der Frau Tran dumm wie Brot wurde, hielt ich die Filiale nicht mehr für bankenfähig und suchte was Neues. Hätte ich von dem Gesetzesbruch gewußt, den die Banken begehen, hätte ich BGB 119 und 121 anwenden müssen und anscheinend die Banken wegen deren nicht ausgebildetem Personal melden müssen. Die brachen plötzlich das Gesetz.

Frau Tran hatte mich selber darüber hingewiesen, daß Banken nicht je ohne Titel und ohne End-Urteil (allerhöchste Instanz) sowieso gar nichts dürfen, weil der Schutz der Kontoinhaber also deren Eigentum wichtiger ist, als irgendwelche Pfändungswünsche, die ein jeder ausfüllen kann. Ansonsten seien die Banken haftungspflichtig mir gegenüber. Die sind mir dann immer aus derem Fonds schadensersatzpflichtig.

Der Ombudsmann muß erneut tätig werden. Ich bin erst Eingang 11. März 2017.

Frau Tran verschwand, ich fand die sehr wahrscheinlich als Aushang, Jobcenter Düsseldorf, Luisenstraße, als vermißte Person, also viele Monate später. Das war allen leider egal. Außerdem wirkte die Deutsche Bank vor einigen Wochen so, als ob sie gar keine Konto-Einsicht in meine Konten je gehabt hätte. Es sind also fremde Personen. Die Deutsche Bank und Postbank, die entgegen Verfassungsrecht, plötzlich Tochter der ausländisch-geführten Deutsche Bank, geworden war, hatten monatelang identisches Personal im Call Center Bereich. Das stand auf deren Bankenwebseiten.

Auszug-Ende

Lesetipps:



Update7 Fake Gesetzliche Private Haftpflichtversicherung - betrügen die? Das asstel Chaos

Update21 Keine Ärzte im Dominikus & Bayerische Beamtenversicherung & Ombudsmann & Bafin & Big




Update11: 28. März 2017, 10.27 Uhr


Back to Postbank und weg mit der Dresdner Bank?


Hier der Schriftsatz

Guten Tag,
noch immer nicht bekam ich die TAN-Liste für Online Banking bei der Dresdner Bank, denn ich habe doch ein Girokonto mit der BIC der Dresdner Bank im letzten Jahr von der Commerzbank bekommen.

Laut Bafin gibt es aber die Dresdner Bank nicht mehr. Mir ist auch aufgefallen, daß einer der nicht komplett unterschriebenen Formulare, wo Kreditzinsen drauf stehen, die wie Wucher waren, ich glaube über 17 Prozent. Die ECB ging doch auf Null runter.

Bei der Postbank hatte ich null Prozent mit dem Dispokredit von 500 Euro, der von einer nicht bankenfähigen und kreditfähigen Person des Online Services, also nicht die der Filiale mir weggenommen worden war.

Wahrscheinlich wäre das nicht je passiert, wenn ich kein Online Konto bei beantragt hätte, dann wären die Daten, nicht je ferngeleitet und fremdgeleitet worden. Ich weise auch auf das Datenschutzgesetz und sogenannte Bankengeheimnis hin. Auch in Stellenangeboten und woanders war ja zu lesen, daß die Online Services in Wahrheit eine GmbH sind und nicht die wahre Bank an sich. Ebenso war in Stellenangeboten zu lesen, daß noch nicht einmal für den Job eine Ausbildung vonnöten sei, schon gar nicht als Bankkaufmann.

Ich banke also bei der Commerzbank bei der Dresdner Bank, die in Wahrheit auf der Luegallee, die ehemalige Dresdner Bank Filiale war, die Commerzbank Filiale war so 50 Meter weiter. Und bei der Postbank hatte ich einen Dispo mit Null Zinsen (also wirklich EZB-konform) und fremde annullierten den, obwohl man mir überall noch Geld schuldet.

Gerne würde ich ja zur Postbank zurück gehen, auch im Hinblick der Wucher-Zinsen und nicht existenten Dresdner Bank (BIC). Ich bitte um Feedback. Es ging ja darum, daß ich keine Berlinerin und keine DDR-Frau bin, sondern Düsseldorferin bzw. geboren in Neuss.

Ständig werde ich mit meiner Namensvetterin, also die hat denselben Nachnamen wie ich, verwechselt. Die ist Berlinerin.

Update12: 05. April 2017, 08.26 Uhr


7.800 Commerzbank-Mitarbeiter fliegen raus - wer bietet mehr?


Die Presse berichtet es regelmäßig. Commerzbank-Leute fliegen achtkantig raus. Ich glaube, es gibt sowieso nur outgesourctes Personal, denn ich bin bei der Dresdner Bank noch immer, die Bank, die es seit 2009 nicht mehr gibt.

Ich hatte ja bereits damals darauf hingewiesen, daß es den Merger nicht je wirklich gab, wollte keiner glauben, aber ich bin bei der Dresdner Bank noch immer und banke mit einem Kärtchen der Commerzbank mit BIC-BLZ Nummer der Dresdner Bank, von der Commerzbank so gedruckt.

Hier das Schreiben - mal wieder an den Bankenverband und an die Bafin

Guten Tag,
ich las gestern in der Presse, daß die Commerzbank ca. 7.800 Angestellte entlassen will. Da die Bank mir bis heute nicht die TAN-Nummern geschickt hat bzw. laut Webseite gab es noch derartige TAN-Listen (also, die nicht übers Handy laufen) und auch nicht, was eine Änderung betraf vom meinem Girokontokonto vormals Dresdner Bank mit DRESDEFF00 BIC, die ich immer noch habe, also keine BIC/BLZ der Commerzbank habe ich. Auch wurden mir keine TAN-Möglichkeit übers Handy ermöglicht. Bekanntlich sind die Kundenservice-Stellen der angeblichen Bankenzentralen eher outgesourcte Service-Dienstleister.

Ich gehe also von Arbeitsverweigerung durch die Commerzbank aus bzw. deren sabotierendes Personal, auch früher in Sachen Dresdner Bank, auch durch fremde Call Center Mafia.

Da das Personal keine Bankenlehre anscheinend hat, denn es benimmt sich dumm, gehe ich nach wie vor von Wirtschaftsterrorismus gegen Banken aus, vielleicht verursacht durch 20 GG Absatz 1 und wegen des Ombudsmannes, der nur Unterschriften einscannt und keine Adresse hat, geschweige denn über ein offizielles echtes Briefpapier verfügt.

Ich habe ein weiteres - noch nicht geöffnetes Schreiben erhalten, ich bin aber entsetzt über den Bankenterrorismus, der unter anderen mit Korruption und anderen anscheinend gegen die Landeszentralbanken zuerst entstand trotz 74 GG (war mal arrangiert durch Pharma-Mafia die Zerstörung der Landeszentralbanken, obwohl nur die frundgesetzkonform waren), dann durch Stadt-Sparkassen lanciert worden war, dann von Ausländern und ausländischer Geschäftsführung bei der Deutschen Bank - auch wegen deren Fernsehsucht vorheriger deutscher Vorstände und Geschäftsführung und nun Commerzbank.

Ich beantrage Information über bankenfähige echte Banken, also keine online-Bank, wo eh nur Studenten ohne Bankenzulassung sitzen.

Viele Firmen sind ja nicht bankenfähig, so outgesourct und weggesourct hatten sich die echten Banken. Es ging mal um illegale Mitarbeiter, die die Identität der echten geklaut hatten, auch um illegale Flüchtlinge und Terror-Netzwerke.

Die Stadt-Sparkasse Düsseldorf fantasiert hier auch was von 8000 Jahre Verjährungsfrist. Die sind aber seit Franjo Pooth's Skandal eh in eine neurologische Null-Linie hinüber geglitten und halten nichts vom Sozialrecht und Arbeitsrecht und wollen Gesetze nicht wahrhaben. Sie sind ohne realitätsnahe gesetzeskonforme kaufmännische Ausbildung und handeln aktiv gegen das offizielle NRW Sparkassengesetz. Die mauscheln sich lieber illegal einen ab, wie die anderen Banken. Ich brauche mal was Echtes, nicht nur Behinderte der neurologischen Flatliners spielen Bank.

Update12a: 05. April 2017, 17.45 Uhr


Spielte wieder derselbe Faker Ombudsmann?


0 Briefkopf, eingescannte Unterschriften überall. Jemand spielt wieder Wirtschaftssaboteur. Dieses Mal gegen Deutsche Bank und mich.

Hier die Rüge zurück an BAFIN und den Bankenverband

Sehr geehrte Frau Kern,

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 27. März 2017 erhielt ich ein Schreiben ein angeblich echtes Schreiben des Banken-Ombudsmannes. Es war vom 24. März 2017. Unterschrift nur eingescannt, kein echter Briefkopf, keine Adresse - kein gar nichts.

Obwohl ich fast regelmäßig auch im März 2017 ausgesagt hatte, bezog sich die Fake-Person nur auf drei Schriftsätze vom Februar 2016, März 2016 und Juli 2016, alles andere wurde komplett ignoriert.

Ich hatte auf den Bad Bank Status der Deutschen Bank hingewiesen, die ein Verbraucherschutzproblem sind, auch wegen des internationalen Managements und den fehlender Anwendung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die für die Deutsche Bank verpflichtend ist.

Auch rügte ich identisches Personal der online Bereiche Deutsche Bank und Postbank.

Der Tenor des Fakers zielt daraufhin, ich sei selber schuld, weil ich der Deutschen Bank nicht meine Bankdaten und Auszüge zur Verfügung gestellt hatte. Ich hatte jedoch argumentiert, daß ich glaube, die Sachbearbeiter sind nicht echt, weil sie ja gar nicht meine Bankdaten hatten. Ich bin von Geldklau durch die Deutsche Bank ausgegangen bzw. von Fremdpersonal, weil sie nicht in der Lage waren, mir alte Datensätze vom Sparbuch und Girokonto im Rahmen des Ombudsmann-Verfahrens zu übermitteln.

Wegen der Schadensersatzpflicht bleibe ich bei der gerügten Summe und beantrage dann Überweisung der Summe auf mein Commerzbank-Konto. Dies betrifft auch die SEPA Lastschriften, auch wegen BGB 119 und 121 (10 Jahre rückwirkende Frist). Laut BAFIN Liste, darf die Bayerische Beamtenversicherung gar keinen Gesundheitsversicherungsvertrag anbieten. Sie hat dafür keine Zulassung, sie ist nicht die Bayerische Beamtenkrankenversicherung. Das sind zwei verschiedene Versicherung. Ich war bei der BBV, nicht bei der Beamtenkrankenversicherung.

Da anscheinend es kein Deutsches Bank Personal gibt, genausowenig wie den Ombudsmann, möchte ich gerne die Summe auch mit Schmerzensgeld auf 1.000 Euro erhöhen, gerne auch mehr.

Die Deutsche Bank gilt aktiv in zahlreiche Betrugsfälle verstrickt, jedenfalls die Manager. Anscheinend gibt es in echt gar kein Personal und alles ist nur Staffage, wie nun mal der Ombudsmann.

Eine Bank, die keinen Zugriff auf die Daten von zwei Konten hat, kann nicht echt sein. Die Deutsche Bank ist anscheinend erloschen.

Auszug-Ende

Es ist kein Screenshot anbei, da das Schreiben sowieso dieselbe "Nummer" ist wie zuvor. Total Fake. Die Deutsche Bank ist ja sowieso nur eine internationale Trottelbande mit Sektenfreaks, Fernsehstalkern und irgendwelchen Brexit-Briten. Banken hat in Deutschland nicht je einer gebraucht. Mitarbeiter, die echt sind, haben die ja sowieso nicht. Wir sind ein Sozialstaat, da passen kapitalistische Freaks wie eine Deutsche Bank, Commerzbank oder andere sowieso nicht rein und so benehmen die sich auch.

Die Bankenmitarbeiter sind doch sowieso nur Call Center Babes. Man braucht deren Räume für Flüchtlinge, als Wohnraum, nicht Arbeitsplatz. Das hat die aktuelle Bande noch nicht verstanden. Silly Banks.

Und die Sparkassen sind doch sowieso nur korrupte Trolls aus der Scheinselbständigkeitsmafia mit fantasievollen nicht titulierten 8000 Pfändungsjahren. Bei den dummen Oberbürgermeistern ist deren Trollbenehmen kein Wunder.

Sozialstaat ist gratis sowieso. Geld braucht niemand, herrlich bargeldloses Leben. Die Banker wissen ja sowieso nichts, sie waren ja immer nur ein dummes Babe mit eigener gesetzeslosen Wahnvorstellung.

Monopoly.

Lesetipp:

Update22 Dominikus Klink & Bayerische Beamtenversicherung ohne Zulassung & Ombudsmann & Bafin

Update13: 19. April 2017, 10.52 Uhr


Darf die Commerzbank Gebühren für ein 0 Euro Konto berechnen?


Her mit dem Zaster! Die Commerzbank macht es noch immer falsch herum. Also ging es wieder Richtung Bafin und Bankenverband. Darf sie überhaupt Dresdner Bank weiterhin spielen?

Hier der Schriftsatz

Guten Tag,
ich war letzte Woche wieder bei der Commerzbank. Das Guthaben von 8.31 in einer anderen DE Nummer und zwar die der Commerzbank sind nach wie vor da und wurden noch immer nicht auf mein Girokonto mit der IBAN der Commerzbank vormals Dresdner Bank überwiesen. Dürfte die Commerzbank überhaupt von einem Commerzbank Sparbuch auf das Girokonto überweisen, wenn das das alte der Dresdner Bank ist, das als Konto noch aktiv ist, aber die Bank ist seit 2009 erloschen. Sie gibt es gar nicht mehr.

Seit Kontobeginn steht ja bekanntlich, ich hatte bereits einen Screenshot geschickt 0 Euro Konto auf dem Dresdner Bank Girokonto, aber ich muß trotzdem jeden Monat 9,95 Euro bezahlen. Das ist gegen die Gesetze. Die Commerzbank schuldet mir noch immer eine Gutschrift dafür, denn sie führt das Dresdner Bank Konto weiterhin. Ich bin bekanntlich Commerzbank, ex-Filiale Dresdner Bank - Luegallee, Düsseldorf.

Es stellt sich zudem die Frage, darf die Commerzbank ein altes Girokonto der Dresdner Bank mit Bankgebühren überhaupt betreiben und berechnen? Auf wessen fremder Order betreibt die Commerzbank das alte Dresdner Bank Girokonto, denn die Bank gibt es seit 2009 nicht mehr. Darf sie doppelt buchführen?

Die Commerzbank, die mir einmal schrieb, das liegt Ihnen vor, meldete sich seit dem Schriftsatz von vor einigen Monaten nicht je mehr. Auch dafür brauchte sie mehrere Monate, um auf meine Email-Fax-Anfragen zu antworten. Ich benötige also auch Hilfe der Bafin, aber ich weise auch auf Artikel 74 GG hin. Bankenwesen ist eigentlich Bundeslandrecht steht dort im Grundgesetz drin. 73 GG ist Bundesrecht, aber 74 GG ist Bundeslandrecht.

Könnten Sie mir denn eine fähige Bank benennen?

Die Commerzbank antwortet gar nicht, als ob sie gar nicht existent ist. Normalerweise muß sie selber dem Bankenverband und der BAFIN antworten, aber anscheinend ist das Personal doch nur ein fremdes, nicht BAFIN-zugelassenes Call Center Babe und antwortet deswegen nicht.

Ich benötige echt Hilfe. So viele Leute schulden mir Geld. Die Commerzbank ist haftungspflichtig. Ich beantrage also dafür Hilfe via Bankenverband und Bafin, bevor ich dann doch vorgerichtlich noch die EU-Hilfestellen aufsuchen muß.

Ich bin erst jetzt daran, auch krankheitsbedingt, mit Post Eingang 08. April 2017. Der Ombudsmann ist bekanntlich bisher Fake. Kein echtes Briefpapier, nur eingescannte Unterschriften. Nichts Echtes. Ich meine, es gibt andere Anwälte, die ihn darstellen, also komplett betrügen und korrumpieren. Ich habe aber vergessen, wer die Tatverdächtigen waren.

Mit freundlichen Grüßen

Update14: 22. April 2017, 13.42 Uhr


Der Wirtschaftsterrorist namens Bankenverband


Sie fälschen und kürzeln sich einen ab. Die Mitarbeiter des Bankenverbandes. Wer kürzelt ist nicht echt und solche Schreiben sind nicht rechtswirksam, bedeutet auch der Paragraph BGB 126 Absatz 1. Unterschriften, die nur eingescannt sind, haben gar keine Rechtskraft und Briefe ohne Briefkopf sind auch nicht rechtswirksam. So etwas spielt aber Bankenverband mit Ombudsmann privater Banken.

Aber Großbanken gehören nicht dazu, doch das spielen die Terroristen der organisierten Verbrecherbande namens Bankenverband aber vor. Sie benehmen sich wie entlaufene Leute aus einem Hochsicherheitsgerichtsgebäude, die gerne wieder dorthin möchten. Sie haben lange genug auf die Pauke gehauen und wollen endlich hinter Gitter.

Denn wer Banken erlaubt, Girokonten bei Banken zu führen, die es nicht mehr gibt, fehlende Unterschriften erlaubt, und sonstige Skandale der Deutschen Banken und fantasierten Vollmachten, ist nicht wirklich arbeitsfähig in dem Job, vielleicht auch nicht geschäftsfähig oder als Organisation so echt nicht echt. Verbandsfreaks mit Terror-Allüren.

Man ist lieber nur unter sich und über juristische Zweifel erhaben sind Ombudsmänner auch nicht, auch wenn das eine kürzelnde Person des Bankenverbandes so davon schriftlich schwärmt.

Der Bankenverband ist mit den Ombudsmännern privater Banken nicht für Großbanken zuständig. Zudem ist deren Fonds, also die Sicherheitseinlage, nicht mit dem identisch, den die Kunden der Großbanken bei Konto-Anmeldung unterschreiben. Aber der Bankenverband oder wer auch immer wäre gerne wichtiger Quatschkopf, aber entpuppt sich als Wirtschaftsterrorismus im gewerblichen Großverbrechertum. Es ist ein organisiertes Verbrechen.


Kürzel und nur Privatbanken und über alle Zweifel erhaben






Ombudsmann privater Banken - die keine Großbank sind




Und aus folgenden Banken formt sich der Bankenverband





Lesetipp:

Update10 Postbank illegal? Call Center Babe? Bankenverband & Konsul Inkasso ohne Mandat 2

Wirtschaftswoche - das Käseblatt vom Handelsblatt bankt bei erloschener Dresdner Bank


Update15: 03. November 2017 , 18.10 Uhr

Weder Bankenverband noch der EdB sind zuständig für Kontoinhaber bei Großbanken

Wer ins Update14, also ein paar cm nach oben scrollt, sieht zwar eine Graupunkt-Liste mit vier Bankarten, Großbanken, Regionalbanken, Privatbankiers und Auslandsbanken - aus diesen Banken formiert sich der Bankenverband. Aber eine Grafik darüber macht klar, der Ombudsmann des Bankenverbandes ist nur für Privatbanken da, nicht für Großbanken. Und dazu gehören die Deutsche Bank, Postbank, Commerzbank und andere.

Heute Morgen ließ der EdB verlauten, daß auch er sich nur für Privatbanken zuständig fühlt, nur der Bankenverband sei für Großbanken zuständig.

Und das obwohl der EdB in den AGB der Girokontovereinbarungen steht. Hier die Email.


Am 03.11.2017 um 08:22 schrieb info@edb-banken.de:

Sehr geehrte Frau Craemer,

 

Ihre Email ist an uns nicht richtig adressiert.

 

Sie haben sich an die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) gewendet. Wir sind das gesetzliche Einlagensicherungssystem für die privaten Banken in Deutschland.

 

Da wir über keinerlei Kundendaten der uns zugewiesenen Mitgliedsinstitute verfügen, wenden Sie sich bitte mit Ihren weiteren Fragen direkt an die kontoführende Bank.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Birgit Arnold

Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH Burgstraße 28

10178 Berlin

Telefon: 030 – 590 011 960

Auszug-Ende

Es wird also gepfuscht und quasi auf Milliardenhöhe betrogen. Die Ombudsmänner wirken allgemein wie senile Call Center Babes.

Lesetipps:

Update15 Postbank - illegale Call Center & Lindorff Inkasso ohne Vollmacht 2 & Schufa

Update9 Bundesbank Fake LBB Berlin & Zinsbetrug an amazon Kreditkarten & girokarten & Schlichter


Update16: 24. September 2019, 05.57 Uhr

Textbausteinbanken ohne Unterschriftenbefähigung

Sie reißen einem Bankenverträge aus den Händen, daß bloß nicht je Kunde und Bankmitarbeiter wirklich gemeinsam unterschreiben. Da das öfter der Fall ist, auch bei Kreditkartenverträgen, wird damit klar, die Bank ist nicht geschäftsfähig oder bankenfähig, denn fehlen die doppelten Unterschriften, ist der Vertrag nicht echt.

Aber viele scheitern ja bereits an normalen Antworten. Denn nur der Computer mache das, oder die Banker müssen erst  mit einer Hotline reden, weil die selber nichts wissen oder können. Sie wirken alle wie Ungelernte, die auf Freigang aus einem Bankraubknast sind oder einer Psychiatrie. Wer eine echte Berufsausbildung hat oder HöHa oder Vergleichbares, weiß das auch. Aber heutzutage können sogar fast Gleichaltrige, man hat jedenfalls das Gefühl, absolut Nix. Auch vermißt man eine erkennbare Lehrbefähigung.

Drogen?

In vielen Banken fiel bereits vor Jahren auf: Die haben Drogen oder Psychedelika auf deren Schreibtischen. Egal ob Deutsche Bank, Luegallee, die kleine VR Bank, die Commerzbank Luegallee Düsseldorf, Zeugs auf den Geldautomaten der Deutschen Bank auf der Königsallee, Düsseldorf, Zeugs in der Commerzbank Breite Straße Düsseldorf. Man will ja nah bei den Kunden sein.

Ich dachte das bereits vor etlichen Jahren über die Deutsche Bank, die dann primär nur Inder als Chefs hatte, Drittländerer oder Irgendwen an ausländisch als Chef haben, haben den Begriff Deutsch nicht je kapiert und der Rest hielt dann alles nicht für die Deutsche Bank, sondern die Bundesbank.  Aber die Comdirect Bank brachte bisher nur Shocking und Falschberatung und irgendwelche Depotkonten, eröffnet am 29. Februar 2000, nicht je genutzt, und ich bekam die Löschung erst 2019 nicht. Ich wußte gar nichts mehr von der Identität - auch sonst ist es nur ein Call Center Babe mit Bausteintexten und nicht echten Unterschriften.

Gefahr durch ex-MitschülerINNEN und Ost-West-Verbrechen?

Vorsicht vor der comdirect und dem Commerzbank Debakel. Nach wie vor sind Involvierte: MitschülerINNEN vom Gymnasium (städt. Luisengymnasium, Düsseldorf) von mir, meine Ursprungsklasse b, Abijahrgang 1984, wir waren aber allesamt Schulabschlußfahrt-Opfer wahrscheinlich, (wir reisten je nach LK nach USA, Prag, Sowjetunion etc pp). Die comdirect benimmt sich wie Commerzbank völlig geschäftsunfähig, verwechseln alle Begriffe: Drittschuldner, Schuldner, Forderer, Gläubiger und glauben Fremdgerichtsvollziehern aus anderen Bundesländern, ohne Vollmacht je und sind primär evt. Drittfirma - Call Center.

Es ging auch um NSU und Kunstklau, Massenmord, Verschwindenlassen von Menschen in Psychiatrien oder ins Ausland, das worüber das britische House of Commons noch immer tagt, Schüleraustausch in Personenaustausch, Attentate wegen Bloomberg News, ich sollte dort bekanntlich ca. 1997 glaube ich oder um die 2001 (vergessen) Nachrichtenredakteurin im Studio, Frankfurt / Main, werden.

Gefährliches Bankengebiet

Ich lehnte ab, wegen damaliger bereits sichtbarer-fühlbarer  Attentatsgefahren im Bankengebiet, später auch. Es gab Jahre später Entführungen wegen Bloomberg News TV, USA.

Die Commerzbank führt bekanntlich mein Girokonto als Dresdner Bank Konto, DRESDEFF300 weiter. Die Bank ist eigentlich seit fast zehn Jahren erloschen. Es ist ebenso ein NSU-Projekt andersherum mit Psychiatriefreakschaft, evt. meiner ehemaligen MitschülerINNEN.

Es gab darunter Banker. Das Correctiv, eine private Gesellschaft, die Aktienbetrug und mehr aufdecken will, ist mit Vorsicht auch zu genießen. Geschaßte frustige Anlegerschar. Ach ja, "Bordellchef" Wollersheim ist wegen einer Düsseldorfer Commerzbank Filiale auch involviert und die Sophia Wollersheim.

Comdirect

Ich wollte also ein Girokonto eröffnen. Mehr als Vollverarsche brachten die Quickborner nicht zustande. Zuerst hieß es im Beratungs-Chat, ich müsse ein Girokonto eröffnen, dann erst das Basis-Konto mit Pfändungsschutz.

Ich meldete via Post-Ident alles an. Ich bekam ein Feedback, das ginge so nicht, sondern nur, wenn ich mich mit meinen alten Daten anmelden täte. Ich informierte dann die Bank, daß ich über keine Girokontodaten mehr verfügte, weil ich bereits alles doch gekündigt hatte. Viele Jahre her.

Wie ich zuvor über Foren herausgefunden hatte, behauptet die Comdirect oft, nichts in Briefform erhalten zu haben, auch keine Kündigungen. Es wirkte in Internet, so wie ich das alles las, eher wie eine Betrugsbank.

Ich bekam dann zu hören, man könnte mir das Girokonto nicht eröffnen, weil ich ja noch ein Depot hätte, da würde man mir kein Willkommensgeld schenken. Kurze Zeit danach bekam ich die alten Depot-Eröffnungsunterlagen, also von 2000  zugeschickt, neunzehn Jahre danach sozusagen. Dann fiel auf, daß Post auch mal nicht ankam und die Comdirect recherchieren ließ, ob ich wirklich in Düsseldorf wohne. Das wurde vom Einwohnermeldeamt bejaht, flog aber in diesem Jahr aufgrund des Grundbuchamts des Amtsgericht Düsseldorf auf, daß hier nicht Düsseldorf ist.

Obwohl ich vorher per Post-Ident, Mail, Fax das Konto - das mit dem Depot gelöscht hatte, sollte ich es noch einmal tun. Man merkte die Vollverarsche, da war noch nicht wirklich bekannt, daß die Commerzbank sich die comdirect komplett einverleibenwill. Sie galt mal als online Bank der Commerzbank übrigens.

Comdirect bietet nur Briefschrott

Dann hieß es, ich bekäme kein neues Konto aus geschäftlichen Gründen der comdirect. Gleichzeitig von einer anderen Abteilung eher das Gegenteil. Ich rügte und informierte die Bankenaufsichtsbehörde Bafin und den Bankenverband. Ich war ja informiert worden, vom Comdirect Chat, erst müsse ich ein Girokonto eröffnen, danach - erst, wenn das Konto besteht, es umwandeln in ein Pfändungsschutzkonto.

Dann bekam ich ein Schreiben, ich solle noch einmal alles per Video-Ident einschicken, aber unter der Nummer, für die ich schon Post-Ident gemacht hatte. Aber es hieß auch, habe ich mich bereits identifiziert, dann muß ich es nicht erneut machen.

Ich rügte erneut und bekam nach wenigen Tagen die freudige Mitteilung, wegen meiner Konto-Eröffnung, was ich alles machen und nutzen kann, es kostet nur 1,90 Euro im Monat. Darunter dann: Mit der Registrierungsnummer, die ich bisher bekam, könne ich aber kein Konto eröffnen.

Ich solle noch einmal alle Basiskonten-P-Konten Anträge ausfüllen und einschicken. Girokonto geht so nicht.

Fazit

Danach wurde es groß publik, daß die Commerzbank viele Niederlassungen samt Mitarbeiter schließen bzw. entlassen wird und auch die Comdirect würde wahrscheinlich geschlossen werden.

Die Bank arbeitet seit vielen Jahren mit nicht qualifiziertem Personal, hat aus Kunstklaugründen und Spaß an Verarsche samt Hacking Leute entführt und beinahe ermordet und ist ein Menschenhändler. Trotz zahlreicher Aussagen, war es allen scheißegal, denn die Gerichte sind ja bekanntlich auch nicht. Alle Fakes und ohne rechtsverbindliche Unterschrift.

Lesetipps:

Update5 Stinkende Junkie Drogendealer wohnen im Stark-Junkie-Haus in Düsseldorf - im Stadtteil Lörick & Attentat auf Commerzbank & Seuchenverbreiter die nunmehr nur Kot lieben

Update3 Putinversteher - Hassverbrecher gegen Schueler & Judenhass - Osten geht schachmatt

Update3 Deutsch im Schulunterricht - Noten & Analphabetismus & Flüchtlinge oder Terroristen & Zahlen & ADHS & Burn Out oder Abkokeln

Update17: 01. Oktober 2019, 07.14 Uhr

Wenn die Bank nicht erwachsen ist und dann viele Mitarbeiter entläßt und Niederlassungen schließt

Die Commerzbank schließt also die Comdirect Bank und schmeißt an die 4.300 Mitarbeiter insgesamt raus und will 200 Filialen schließen. Die Comdirect arschte zuvor mit Konto-Eröffnungen und kasperte herum, wie Sie es in Update16 lesen können. Mal sei alles angekommen, dann nicht, unterschiedliches Briefpapier, keine wirklich echten Unterschriften. Fähig wirkte das nicht. Klar, daß dann der Mutterkonzern sagt, wir machen das Ding zu. Zuerst schloß die Commerzbank jedoch ihre eigene Online-Chat-Beratung. Der Comdirect Bankenchat beriet übrigens total falsch - im Vergleich zu den Textbaustein-Callcenterbriefen der Comdirect-Bank.

https://www.commerzbank.de/de/hauptnavigation/presse/pressemitteilungen/archiv1/2019/quartal_19_03/presse_archiv_detail_19_03_83466.html

20. September 2019

Commerzbank veröffentlicht Eckdaten des neuen Strategieprogramms „Commerzbank 5.0"

(...)

Die Commerzbank stellt sich mit ihrem neuen Strategieprogramm zukunftssicher auf. Im Segment Privat- und Unternehmerkunden liegt der Schwerpunkt auf dem Ausbau des Mobil-Kanals und der Zusammenführung der comdirect bank Aktiengesellschaft („Comdirect") mit der Commerzbank. Das Filialnetz bleibt eine feste Säule der Strategie. Im Segment Firmenkunden soll der Vertrieb insbesondere auch in der Mittelstandsbank gestärkt werden.

Im Zuge der neuen Strategie soll umfangreich in Technologie investiert werden. Vorgesehen ist insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 1,6 Milliarden Euro. Davon sollen voraussichtlich 750 Millionen Euro auf zusätzliche Investitionen in Digitalisierung, IT-Infrastruktur und Wachstum und weitere 850 Millionen Euro auf Restrukturierungskosten für einen notwendigen Stellenabbau sowie geplante Anpassungen im Filialnetz entfallen. Mit rund 800 Filialen, also rund 200 weniger als heute, bleibt das Institut flächendeckend in Deutschland präsent.

Ein weiterer konzernweiter Stellenabbau ist leider unvermeidbar. Es würden zusätzlich voraussichtlich rund 4.300 Vollzeitstellen im Konzern wegfallen. Durch den geplanten Aufbau von rund 2.000 Vollzeitstellen in strategischen Bereichen würde sich der Stellenabbau im Konzern voraussichtlich netto auf rund 2.300 Vollzeitstellen belaufen. Die Details sollen in den nächsten Monaten ausgearbeitet und gemeinsam mit den Arbeitnehmergremien beraten werden.

(...)

Auszug-Ende

Ich habe noch immer mein Dresdner Bank Konto geführt von der Commerzbank

In Düsseldorf wiederum kann man zur echten Filiale der Commerzbank gehen, die führen trotzdem keinen Commerzbank-Auftrag durch. Okay, ich habe ein Konto der Dresdner Bank noch mit DRESDEFF300 Bankleitzahl. Commerzbank heißt anders. Egal was, es werden nur Einzahlungen durchgeführt oder Barauszahlungen, alles andere klappt nur am Selbsteingabecomputer in Foyerbereich.

Die Commerzbank Filiale, Luegallee in Düsseldorf, ein Stadtgebiet, das laut Grundbuchamt des Amtsgericht Düsseldorf nun mal nicht Düsseldorf ist. Auch das ist der Commerzbank egal, also die Commerzbank zog in die Filiale der Dresdner Bank.

Naja, als erwachsen galt die Commerzbank, die mal Forderer als Drittschuldner bezeichnen, ein Nein nicht und jedem auswärtigen Amtsgericht sämtliche Gelder von Düsseldorfern sozusagen zuschustern. Gerichtsvollzieher sind immer nur aus dem Wohnort erlaubt.  Das alles kapiert die Commerzbank nicht, die meint, als Drittschuldner, könnte sie angebliche Hauptschuldner oder Forderer dürfe sie Kontoinhaber pfänden ohne Rechtsgrund.


Rechtsverbindlich ist da nichts

Rechtsverbindliche dokumentechte Unterschriften, sind ja heutzutage nicht mehr erwünscht. So kann jeder sagen: War ich nicht.  Die Bankenmitarbeiterin war nicht echt, ich unterschrieb, aber seit PhotoTan, iTan anstatt SunTan fehlen Unterschriften überall. Die Bank ist also eine Spielbank, die anderen auch, die halten direkt einen für sämtliche Namensvetter.

Kennen Sie das noch, früher mußte man EC-Kärtchen in der Sparkassen-Filiale noch abholen und mit einem Spezialstift live in echt vor der Sparkassenmitarbeiterin am Schalter unterschreiben. Auch das gibt es nicht mehr.

Man bekommt die zugeschickt, muß zu Hause unterschreiben und schon wieder - eine Rossmann Mitarbeiterin war aufmerksam - ist mein Kuli vergilbt. Ich muß wieder darüber pinseln. War mir zuvor nicht aufgefallen, aber meine Zähne nahmen ja seit dem ständigen Chemie-Nervengiftflug und Kriegsgeilies hier im Haus und Tabaknarren, einen Garaus. Plastikfüllungen lösten sich auf und verschwanden, als ob ich nicht je beim Zahnarzt war. Alte Attentatsspuren, eventuell von ukrainischen Waffen, sind wieder sichtbar, falsche Zähne von anderen Personen, auch. Jawbreaker - einer Möchtegern CIA.

Dokumentenecht mit so einer farbigen Punktzeichnung ? Nö, Punkte gibt es nur in Flensburg

Dokumentenecht und rechtversbindlich sind nur echte Unterschriften, so wie früher, wenn man mit den Überweisungsträgern zur Bank ging. Die machten dort auch einen Unterschriftenvergleich. Eventuell sofort oder danach und es lief über weitere Sicherheitsserver, wenn die BankenmitarbeiterINNEN sich nicht sicher

Pfändungsschutzkonten - also Guthabenkonten bzw. Basiskonten sind die teuersten eigentlich und dann sollen arme Leute, die nur 424 Euro im Monat Sozialhilfeeingang an Geld haben, mehr nicht, sich auch noch ein supertolles PhotoTan-fähiges Smartphone kaufen, weil es sei ja heutzutage alles nur noch elektronisch, nicht mehr echt so mit Unterschriftenvergleich. Es zählen nur noch Nummern, nicht Namen. Wir banken also ohne Rechtsverbindlichkeit - und der OGV Rabitz, Obergerichtsvollzieher hielt bereits vor etlichen Monaten die Commerzbank für nicht erwachsen. Die haben keine erwachsenen Beschäftigten in Düsseldorf. Die halten sich übrigens nicht an P-Konto-Gesetze.

Teures Gimmick: Smartphone

Haben Sie mal kapiert, daß heutiges Banking, Nutzung von Girokonten auch für SGB2 also Jobcenter - SozialhilfeempfängerINNEN, Grundsicherung, fast nicht möglich ist.

Es gibt keine TAN-Listen auf Papier mehr, sondern man muß oft ein neues Smartphone haben, das sich aber keiner leisten kann. Echte Unterschriften auf echten Dokumenten sind so teuer, das will die Bank auch nicht.

Die Postbank verschickt gar keine Tan-SMS mehr. Wer bezahlt das Smartphone, teuer Geld, was sich arme Leute nicht leisten können, nur damit man ein Girokonto oder Guthabenkonto nutzen kann. Die Sozialbehörden bezahlen keins, keine Behörde bezahlt eins. Das ist also ein korruptes Smartphone Kooperationsbusiness, datenschutzsicher wirkt das auch nicht, übrigens: Auskunfteien erfinden gerne aus Berufspositionen, wie Marketing und PR; man sei selbständig im Management tätig. Ich war übrigens nicht je Werbeagentur Crämer, auf bonify.de können auch Sie viel über den psychotischen Datenschrott über sich selbst erfahren. Hauptsache Infos erfinden und für Falschinfos auch noch Geld verlangen,

Wie war das noch - die Commerzbank ist nicht erwachsen

Wer das mit dem Drittschuldnerkram macht, um so 44.44 Euro vom P-Konto zu klauen, kommt in den Knast

Vielleicht war das für die Bank zu teuer, 200 Filialen zu schließen, die sind im Knast vielleicht schon, oder?!

Lesetipp:

Update31 Internationaler Handelskrieg und Snuff Produktionen China vs Taiwan im REAL Supermarkt Duesseldorf - das Amtsgericht entpuppt sich als Mittaeter und laesst Fake Gebraucht-Notebooks verkaufen - Unlauterer Wettbewerb fauler Zoll - der real Supermarkt mit massenhaft sogar vom Personal monierten Fake Computern - hoerige Richterweibchen des Amtsgericht Duesseldorf & echte Rechtsanwaelte nirgendwo - ASUS Laptops

Update36 Dokumentenecht? Urteil ohne Richter Unterschrift ungueltig - Paraphe = ZPO 440 Privaturkunde & ZPO 128 & 309 = Gesetzespflicht zur muendlichen Verhandlung- TerroristINNEN faken Gerichtsurteile - RicherINNEN lesen oft nichts oder sind ADHS Show AnalphabetINNEN - oft falsche Hoheitszeichen - Rechtsanwaelte sind oft TerroristINNEN oder sind Dummerle - Nationalhymne und Bundesflaggenpflicht ?

Update18: 25. November 2019, 16.24 Uhr

Chaos Commerzbank


Bereits am 10. Oktober 2019 meldete ich in einer Eilmeldung:

10. Oktober 2019, 09.55 Uhr Gehen Sie unbedingt davon aus, daß die "Großbanken" Deutsche Bank, Commerzbank, die noch immer Konten der eigentlich vor ca. 10 Jahren erloschenen Dresdner Bank führt, Postbank und auch Stadt-Sparkasse Düsseldorf PLEITE sind. Die sind ALLESAMT nicht geschäftsfähig, brechen alle Gesetze, halten jeden Pfändungsversuch für echt, auch wenn nichts tituliert wurde, keine echte Verfahren je liefen, Gerichtsbarkeiten sogar falsch waren (Zivilgericht statt Finanzgericht im Umsatzsteuerverfahren bzw. Arbeitsgericht), sie halten jeden Gerichtsvollzieher OHNE Dienstausweis und ohne Richterunterschriften und ohen Öffentliche Verfahren durch mehrere Instanzen für echt, sie halten Inkassobetriebe für echt, die von Landesbanken angeblich engagiert worden sind, etliche arbeiten nur mit Bankpower, ein webbasierter Personalservice von einem Fremdanbietern, addieren Soll und Haben als P-Kontogrenze, und glauben auswärtigen Gerichtsvollziehern aus einer fremden Stadt alles.

Nach wie vor, gilt nur der Wohnort des SchuldnerINNEN als zuständig bei Privatleuten. Die Banken sind schwerste gewerbliche FinanzterroristINNEN und die Stadt-Sparkassen in NRW dürfen nicht Stadt heißen, steht im Sparkassengesetz NRW drin, doch das ist den Sparkassenleuten mit dem umgedrehten Fragezeichen (das kommt einem Spanisch vor) alles scheißegal und die halten Berufe für selbständig. Angestelltsein und Gehaltsbetrug wollen die auch nicht wahrhaben. Banker sind völlig psychotisch bzw. wirklich TerroristINNEN. Viele hören nur auf die Schufa, wo jeder wen diffamieren kann (was illegal ist), laut Schufa, müssen die Banker selber nachfragen und recherchieren, nicht auf Schufa hören. Einige sind so blöd und halten ein P-Konto ein Pfändungsschutzkonto für ein Psychisch Krankenkonto.

Also kontaktierte ich den Bankenombudsmann

Das sind die Tatbestände:




Am 24. Oktober 2019 hatte ich den Ombudsmann um Hilfe gebeten


Guten Tag Ombudsmann,

ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom 14. Oktober 2019, erhalte am 19. Oktober 2019. Es geht um die Commerzbank, ich habe noch immer KEIN Dresdner Bank Konto, sondern eins mit der BIC DRESDEFF300.

Meine Adreßinformationen sind trotz oft genug gefaxter und gemailter Informationen noch immer falsch.

Es steht drin.

Meldeadresse

Wickrather Str. 43
40547 Düsseldorf
Deutschland
wohnhaft seit: 02.04.2011

Ich wohne seit 1990 aber hier. Laut Grundbuchamt, nichtrichterlicher Dienst, Amtsgericht Düsseldorf, ist das Stadtteil jedoch nicht Düsseldorf.  Ich habe ein Pfändungsschutzkonto mit nur Eingängen vom Services Haus der Bundesagentur für Arbeit, also SGB2 Eingang, aber trotzdem hat die Bank widerrechtlich, ohne Gerichtsverfahren, was von einem Gerichtsvollzieher vom Amtsgericht Montabaur oder anderen Fremdgerichten gepfändet. Mal galt die Bank als Drittschuldner, mal ich. Ich war nicht je Drittschuldnerin, auch überhaupt nicht je Schuldnerin.

Ich hatte in der Sache, sogar mal die Commerzbank in Verzug gesetzt, weil die meine SEPA Lastschriften nicht zurückholten. Laut Bundesbank sind es nämlich nicht nur wenige Wochen, sondern 11 Monate. Das steht auf der Webseite des Bundesbank.

Ich habe nur Einnahmen von 424 Euro und sogar mal eine Gutschrift von Deichmann erhalten, weil die zuvor berechneten Schuhe fehlerhaft waren, trotzdem wurde mir ohne Titel Geld geklaut. Laut ZPO 261 Absatz 3 Nr. 1 war nichts je anhängig. Dann erfuhr ich, daß laut 103 Grundgesetz nur Strafrecht erlaubt ist. Laut ZPO hat Strafrecht auch Vorrang. Das gab es noch nicht. Aber es geht hier um mein P-Konto und die Bank klaute wiederholt mein Geld.

Einen Titel samt mündlichen Verhandlungen gab es nicht je zur Sache, die Kanzlei, RA Kodiak GmbH, die gegen BRAO § 1 und 2 verstieß als GmbH, hatte zudem nicht je eine Vollmacht von dem angeblichen Gläubiger erhalten, denn ich war eigentlich die Gläubigerin.

Mein Konto wurde trotz mehrerer Anträge online nicht auf sichtbar P-Konto umgestellt online, obwohl es im Pfändungsbetrag drin steht, aber mir wird für ein Null Euro Konto monatlich so an die 11 Euro berechnet, anstatt die Basiskontengebühren.

Da laut Grundgesetz 103 GG nur Strafrecht erlaubt ist, die Kanzlei ohne Vollmacht sich eines Gerichtsvollziehers in der Stadt Montabaur, Rheinland-Pfalz bezog, was juristisch nicht geht, weil ih in Düsseldorf wohne, und es nicht je Verfahren gab, rückte die Commerzbank, die mein altes Dresdner Bank Konto noch immer führt, meine Gelder nicht raus. Es geht um fast 49 Euro. Da steht sogar drauf P-Konto. Trotz zahlreicher Faxe und Mails an die Commerzbank will die Bank mir nicht helfen. Der Freibetrag ist bekanntlich bei über 1.100 Euro im Monat als Eingang.

Egal, wie oft ich denen faxe oder emaile, die spinnen sich fernab vom Gesetz einen ab. Da nur Strafrecht zählt, und dann kommt ein Gerichtsvollzieher aus Düsseldorf zu mir, dann einer vom Amtsgericht Montabaur zur Bank, trotz P-Konto und trotz nur SGB2 Eingang, weit sogar unter 1.000 Euro im Monat, frage ich mich, was die sich da zusammenrechnen. Mir erzählte die Dame am Schalter, alles aus Soll und Haben würde addiert werden. Die Bank ist nicht geschäftsfähig vermute ich. Die pfänden trotz Freibetrag und P-Konto.

Die wollen immer das man alle 424 Euro im Monat sofort ausgibt. Beraten tut die Bank nicht, die schmeißt jedem Gerichtsvollzieher, obwohl Stadtfremde nicht dürfen, sofort alles Geld hinterher. Dann kam ja heraus, daß laut Geschäftsverteilungsplan, nichtrichterlicher Dienst, Amtsgericht Düsseldorf, das hiesige Stadtteil Lörick, wie auch Oberkassel, Niederkassel und Seestern nicht Düsseldorf sind. Die stehen nicht drin im Grundbuchamt. Also ist hier kein Düsseldorf.  Wo es wirklich liegt, oder ob die Flächen überhaupt je bebaut werden durften, weiß ich nicht.

Dieses Seite wird nachgefaxt, drei Seiten mit Details von Commerzbank Auszügen sind in der Email anbei, der Antrag auch als Anhang nicht per Fax.  Das, was die Commerzbank pfändete zu der Sache, also die Stand zum Zeitpunkt der illegalen Pfändung nicht im Vollstreckungsportal. Sie stand gestern immer noch nicht drin. Nur Strafrecht ist erlaubt, siehe 103 GG.

Ich hatte alle von Anfang an in Verzug gesetzt, die anderen. Ich wies in der Filiale auf 11 Monate Rückholpflicht hin. Das steht wirklich auf der Bundesbank-Webseite, jedenfalls damals, als mir auffliel, daß alle Zahlungen von mir an andere falsch waren, weil die anderen betrogen. Ich rüge hier, daß die Bank mein Geld klaut trotz P-Konto und ohne Grund, und ohne Vollstreckungsportal da komplett lügt und klaut und die Gesetze und Rückholpflichten nicht je wahrhaben wollte. Es ging da um Rückholpflichten um ca. 5.000 Euro und aktuell um Wiedergutschrift von fast 50 Euro.

Daraufhin erhielt ich also die obige Kündigung - aber der Commerzbank - ich habe nur ein Dresdner Bank Konto - also schrieb ich erneut am 31. Oktober 2019

Bankenverband Commerzbank F 439/19 2632
Mein Pfändungsschutzkonto wurde gekündigt - ich habe eins der Commerzbank mit aber BIC DRESDEFF300 (Dresdner Bank)
Guten Tag,

ich beziehe mich auf o.a. Ombudsaktenzeichen. Ich erhielt heute ein Schreiben der Commerzbank, Tagesdatum 25. Oktober 2019, frankiert am 28. Oktober. Sie hat mein P-Konto gekündigt.  Ich fischte den Brief heute aus dem Briefkasten.

Darin ist nur das alte BLZ-System erwähnt, nicht das DRESDEF.  Eine Begründung gab die Bank nicht an. Ich weiß nicht, ob die noch eine existente Dresdner Bank Filiale entscheidungsbefugt nur wäre.

Die Commerzbank hatte doch wegen eines Gerichtsvollziehers aus Montabaur (die dürfen laut Vollstreckungsportal nur vom Gerichtsort des Schuldners sein) geklaut, von meinem Pfändungsschutzkonto. Ich bin jedoch nicht die Schuldnerin. Ich bestreite noch immer. Die Kanzlei RA Kodiak GmbH hatte keine Vollmacht, und laut BRAO § 1 und 2 dürfen Anwälte keine GmbH sein, nicht gewerblich tätig sein. Außerdem zählt laut 103 GG nur Strafrecht.  Auch in der ZPO hat Strafrecht Vorrang. Es steht noch nicht einmal im Vollstreckungsportal drin.

Aber das Problem ist, die Commerzbank schickt mir ein adressenloses Schreiben also von sich, was nicht dem Umsatzsteuergesetz entspricht und den Briefnormen für Firmen, aus Magdeburg wieder, nichts ist wirklich als Frankfurt / Main erkennbar, Unterschriften nur eingescannt worden, kündigt darin mein Konto, das ist ein P-Konto mit einem Briefumschlag vom 28. Oktober 2019 aus der Stadt Hamm. 

Das Commerzbank-Schreiben kommt auch per FAX, beides samt Umschlag jedoch auch als Jpg anbei. Die Bank spinnt. Ich hatte diese bereits mit über 5.000 Euro in Verzug gesetzt, weil das per Bundesbank geht und ich vermute, weil die mir nicht je das Commerzbank-Girokonto, was ich mal hatte eröffnen wollten, nur vor einigen Jahren das Dresdner Bank Konto wiedereröffnet hatten, das die mir das auch noch evt. 10.000 Euro schulden. Ich bin so oft überfallen worden, da wird immer geklaut.

Übrigens, immer meinen Banken, es gäbe nur 6 - 7 Wochen Rückholpflicht. Es gibt 13 Monate.

Folgendes war der Link damals, den ich auch so an die Commerzbank schickte, auch in Sache, wo die Commerzbank mir in diesem Jahr fast 50 Euro ohne Eintrag im Vollstreckuntsportal geklaut hatte.

https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Standardartikel/Aufgaben/Unbarer_Zahlungsverkehr/die_sepa_lastschrift.htm


Einer SEPA-Basis-Lastschrift kann innerhalb von acht Wochen nach Kontobelastung widersprochen werden, so dass der Belastungsbetrag wieder gutgeschrieben wird. Bei einer nicht autorisierten Zahlung, d.h. Einzug ohne gültiges SEPA-Mandat, kann der Zahler innerhalb von 13 Monaten nach Belastung die Erstattung des Lastschriftbetrages verlangen.


Auszug-Ende

Das machen die Banken aber nicht.

Die Zahlung stellte sich damals als nicht autorisiert heraus, weil diese aufgrund Geldbetrugs laut Info der Rechtsschutzversicherung D.A.S. entstanden war. 1. war mein Name mit ae geschrieben, nicht mit ä auf Rechnungen, 2. aber ü öfter richtig für Düsseldorf, 3. die girocard war nicht meine Nummer und die Bank, 4. die Landesbank Berlin verweigerte EZB-Zinsrecht, die lagen dann bei Null Prozent. Sie habe damit nichts zu tun.

5. Die LBB, an die die Zahlungen der amazon kreditkarte und girocard (nicht meine Nummer stellte sich heraus) ging, hat zwar Deutsches Recht, aber laut BverfG gilt im DDR Gebiet DDR Strafrecht weiter.

Ich hatte auch die LBB für alles dann in Verzug gesetzt, weil mir das schon mal passiert war. Anwälte wiesen mich darauf hin, dann nicht je zu bezahlen (sondern das Geld auf den Kopf zu hauen, weil die Banken das nämlich wissen), D.A.S weist online auf die gewerbliche Drückerkolonnen hin, wenn die Rechnungen falsch schreiben und wer das EU-Zinsrecht nicht wahrhaben will, ist keine Bank, die bankenfähig ist in der BRD für hier NRW. Ich hatte auch in der Sache die Bundesbank in Verzug gesetzt. Das hatte ich zig Mal allen gemailt und gefaxt.  Laut 103 Grundgesetz gilt nur Strafrecht. Das war dann auch noch ein fünfstelliges Sümmchen. Die antworten alle nicht aber, immer nur ein Call Center oder so, man merkte immer, das hat keiner eine Bankkaufmannslehre.

Jetzt bin ich ständig Bankenklau, Bankraub-Opfer und sogar wenn man früher einen Angestelltenausweis hinlegt, Gesetze zitiert, Scheinselbständigkeitsverbote, meinte die SSK Düsseldorf sogar, daß ich selbständig im Management gewesen sei, bis mir letztens einfiel, nicht, daß die dachten, ich sei Geschäftsführende Gesellschafterin.

Die Stadt-Sparkasse wiederum, ich erkläre wegen Geldscheingifte, darf lauf Sparkassengesetz NRW  gar nicht Stadt-Sparkasse Düsseldorf heißen. Das gilt für alle Sparkassen in NRW, Stadtname ist illegal, es gibt laut Landesverfassung NRW keine Städte, sondern Gemeinden. Das ist in der Landesverfassung NRW und Sparkassengesetz NRW mehrfach miteinander verknüpft drin, da darf auch kein Oberbürgermeister mitmischen.

Was ich aussagen will, die Banken und Sparkassen denken sich alle immer eins aus und wollen deren falschen Verwaltungsvorgänge nicht korrigieren. Auch da ging es mal um Null Prozent Zinsen, anstatt, daß die den Kredit (uralt her, Dispo) korrigieren - nämlich die Zinsen auf Null damals, flog ich raus aus dem Kredit. Die Gesetze waren alle eindeutig, aber die wollten nichts wahrhaben.

Die spinnen also alle, ob das an infektiösen Geldscheinen liegt, weiß ich nicht, könnte mir das aber vorstellen, aber ich habe ein P-Konto und die sind eigentlich gar nicht kündigungsfähig. Dann nur Commerzbank Magdeburg mit einer Frankierstadt in Hamm, das eine ist DDR, das andere NRW, ist ja arg widerlich-betrügerisch. Ich kann mit dem alten Handy nur die Commerzbank nutzen oder macht die zu?

Ich weiß es aber nicht genau, die Polizei ist ja lieber eine faule Sau. Ich war 2004 das erste Mal Bankraubopfer und war auch Zeugin öfter woanders. Uniformierte spielen Polizei und klauen direkt bei Bargeldabzug dann anderen und so. Ich war selber Opfer. Teilweise waren es. evt. noch Arbeitsanzüge, die man nicht unbedingt unterscheiden kann, ein Nachbar lief mal mit so was wie ein Feuerwehranzug aussieht herum.

Auch das heutige Luegallee Commerzbankteam und ich, waren vor vielen Jahren mal Opfer. Ich kann mich noch ein wenig daran erinnern.  Ich beziehe mich auch bei allen Zahlungen an die LBB, egal ob von der Postbank, Deutsche Bank oder wer auch immer an die BGB 119 und 121 §§§ und weise auch auf 103 GG hin. ich kann nichts dafür, daß die Polizei eine faule Sau ist oder die Strafkammern. Die machen aus Strafrecht hat Vorrang immer Zivilrecht. Das ist aber verfassungswidrig, die ZPO.

Ich beantragte schon einmal von der LBB alle geleistetetn Zahlungen, die vo mir gingen, an mich zurück. Die wollten den falschen Behördenvorgang nicht korrigieren. Damit hatte die Rechtsschutzversicherung D.A.S. online Recht, die "Banken" sind eine Drückerkolonne. Wenn die alle nichts korrigieren, sind die Banken Fake. Die Mitarbeiter sind nicht echt.

Eventuell also, nicht nur falsche Rechnungen, sondern an sich gibt es die Firma, Bank etc. so nicht. Die sind ja nicht bankenfähig, weil die die Gesetze brechen. Beraten tun die auch nicht die Bankenmitarbeiter.  Ich weise noch einmal auf NSU hin und meine ehemaligen MitschülerINNEN Tanja Reimann und David Klapheck, früher Luisengymnasium Düsseldorf und Kunstraub. NSU ist ein was Anderes, als man meinte. Es geht um uralte Überfälle und es kann sein, daß die die eine noch existierende Dresdner Bank Filiale, (es gibt noch eine), da noch ZeugINNEN hat.  David war mal Citibank sagte er und die Tanja arbeitete mal bei der Commerzbank oder noch immer.

Die Commerzbank weiß genau, daß ich vom Servicehaus des Bundesagentur für Arbeit SGB2 erhalte. Das wird darauf hin überwiesen. Sogar das P-Konto gilt jedoch mit der Kündigung, steht auf einem Allgemeinblatt dabei, gekündigt.

Macht die Bank zu? Die Tanja war mal zuständig für alle Fehlbuchungen, die mußte dann zurückbuchen, aber die Abteilung gibt es anscheinend nicht mehr. Die Polizei soll man ja nicht kontaktieren, steht im Polizeigesetz, sondern nur ein Gericht sei zuständig, ich wende mich hiermit an den Ombudsmann mit Kopie an die üblichen ... Verdächtigen.  Die helfen alle nicht, als ob die alle nur Outgesourcte seien und Bankräuber und die TäterINNEN von damals. Oder es sind DrittländerINNEN, noch ganz Fremde. Bankenfähig sind die auch nicht, sondern BankräuberINNEN, meine ich. Aber Hamm Frankierstempel und sonst Commerzbank Magdeburg, ohne Fax und ohne Telefonnummer und das soll eine Aktiengesellschaft auch noch sein? Ich bin BRD NRW, nicht je DDR. Immer werde ich mit der DDR Drogentherapeutin verwechselt.

Auszug-Ende

Der Bankenombudsmann antwortete schnell



Also antwortete ich rasch zurück am 11. November 2019


Bankenverband Commerzbank F 439/19 2632
Mein Pfändungsschutzkonto wurde gekündigt - ich habe eins der Commerzbank mit aber BIC DRESDEFF300 (Dresdner Bank)

Guten Tag Frau Kern,
sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihr Schreiben vom 01. November 2019, Bearbeiter Kn/Fa, frankiert am 04. November 2019, am 08. November aus dem Briefkasten gefischt.

Ich habe kein Verwaltungsverfahren zum Antrag zur Durchführung eines Basiskontos gestellt, weil ich gar nicht wußte, das es das gibt.

Ich habe das also erst durch den Ombudsmann erfahren. Ich hatte aber, bei Re-Eröffnung des alten Girokontos der Dresdner Bank durch die Commerzbank vor einigen Jahren erfahren, daß dafür nur die Commerzbank in Magdeburg zuständig sei. Ich meine, es war eine Syrerin die das alles in der Filiale ausgefüllt hatte. Ich sah aber immer nur ein "günstiges" Null Euro Konto, daß mich aber immer über 10 Euro im Monat gekostet hat. Günstig ist das für SGB2 Empfänger also nicht. Die P-Kontoantragsformulare gingen an die Commerzbank in Magdeburg.

Einen Antrag mit Unterschriften der Bank und mir gab es nicht je, es wird einem sofort entrissen, sodaß überall nur eine Unterschrift drauf ist. Ich meine, das Original ist mir geklaut worden, aber die wußten, daß wer aktuell ohne Vollstreckungsportal und ohne Anwendung von 103 Grundgesetz Absatz 2 von mir Geld quasi klaut, die mir das Geld immer zurückgeschuldet hatten, ich war da mehrfachst deswegen bei der Filiale in Düsseldorf. Das war 2 - 3 Jahre vor der Pfändung von mir, es sollte umgekehrt ja laufen.

Ich hatte auch nochmal was nachgefaxt vor einigen Monaten, die beraten alle nicht je. Ich meine, die Syrerin - also ich meine es war die, war mal eine Überfallerin mit deren Familie auf die betreffende Bankenfiliale. Stehen Sie mal wieder vor der. Die anderen Bankmitarbeiter und ich erkannten einige Opfer wieder, die auch gerade in die Filiale kamen, gaben damals gleichzeitig einen Spruch ab, daß ich mich erinnern konnte. Eine Mitarbeiterin sieht aus wie eine Polizistin aus der DDR, die vor einigen Monaten mal in der Presse war. Sie würde lieber auf Nacktmodell tun.

Ich habe zwei Files online beigelegt, eines von Mai 2019 - da steht ja auch drin P-Konto, und das Auslagerungskonto hat eine mir unbekannte Kontonummer. Und da sich aber die Bank nicht daran hält, sondern das Konto nach einem alten Sozialgesetzbuch-Modell führt, das vor vielen Jahren gesetzlich erloschen ist, kapiere ich das also nicht, wieso die trotzdem pfänden. Laut 1. SGB § 55 dürfen die gar nichts pfänden von den 424 Euro im Monat - ich hatte genügend Freibeträge immer eingereicht, doch allen war immer alles egal. Strom muß ich illegalerweise selber bezahlen. Vermieter und Hausverwaltung sind BetrügerINNEN. Nur die Hausverwaltung darf berechnen laut Strom-Ombudsmann und Gesetze, es muß immer in den Miet-NK sein.

Ich wurde bei allen Freibetragsanträgen ignoriert und dann kam ja heraus, daß laut Grundbuchamt des Amtsgerichts Düsseldorf, nichtrichterlicher Dienst, mein Stadtteil und das der Commerzbank Filiale übrigens auch, nicht in Düsseldorf ist. Die Adressen und Bundespersonalausweise tun aber alle so. Und geführt wird mein Konto nicht von Frankfurt / Main oder hier Düsseldorf, sondern ich bekomme eigentlich nur Post aus Magdeburg. Vielleicht wohnt da eine Namensvetterin von mir.

Ich wollte eigentlich ein Guthabenkonto führen und es hieß ein Null Euro Konto sei günstiger. Früher habe ich also, seitdem ich das kapiert hatte öfter gerügt und in Verzug gesetzt, die Commerzbank schuldet mir da auch wegen des P-Kontos, das ja auch im Mai 2019 erwähnt ist. Also schickte ich alles nochmals per Fax zu im August und wies auf Korrekturen des alten Antrags hin.

Aber zu dem Zeitpunkt gab es die Dresdner Bank gar nicht mehr, man könne mir nur eins, so hieß es vor einigen Jahren, das Dresdner Bank Konto wiedereröffnen (die Bank gab es damals nicht mehr, aber es war deren ehemalige Filiale auf der Luegallee, die Commerzbank war schräg gegenüber, die war aufgelöst worden).

Man könne mir keins der Commerzbank geben (ich habe KEINE Commerzbank BIC Nummer), weil da so Zeichen seien. Auch damals hatte man mir ohne 103 GG Absatz 2 Geld gepfändet, obwohl man mir mein Gehalt schuldete. Arbeitnehmer haften laut ESTG 38 Absatz 3 Satz 1 nicht für Lohnsteuer und woanders wurde ich betrogen, nirgendwo unterschrieben je RichterINNEN, nicht je zeigte ein Gerichtsvollzieher was mit Titulierung oder überhaupt deren Dienstausweis. Ich zeigte immer alles an, aber trotz 103 Grundgesetz Absatz 2 reagierte keine Strafbehörde drauf. Es lief also nichts je Gerichtliches. Ich war immer Opfer von Drückerkolonnen.

Vielleicht wäre es ja möglich nun, da es die Dresdner Bank seit Jahren nicht mehr gibt, ein Konto bei der echten Commerzbank zu eröffnen. Ich kann meinen Bundespersonalausweis laut den Ausweisgesetzen und § 8 nicht neu ausstellen lassen, weil es die Behörde nicht gibt, weil der Stadtname hier in Wahrheit unbekannt ist. Der ist im Oktober 2019 abgelaufen. Ich meldete dies unterschiedlichen Polizeidienststellen und auch dem Einwohnermeldeamt, die nicht darauf - trotz Grundbuchamt - reagierten. http://www.ag-duesseldorf.nrw.de/aufgaben/geschaeftsverteilung/Geschaeftsverteilungsplaene/GVP-nichtrichterlicher-Dienst-01_01_2019.pdf  Lörick, Oberkassel, Niederkassel, Seestern stehen nicht drin.

Ein jpg mit dem P-Konto als Beweis ist anbei, der Antrag zu einem sogenannten Basiskonto ist anbei, aber das hieß damals vor einigen Jahren anders. Meinte die Commerzbank, die Umwandlung von Dresdner Bank in ein Commerzbank-Konto?

Im Übrigen funktioniert mein altes Handy nur mit der Commerzbank Photo-Tan, bei den anderen Banken nicht, obwohl ich ein Konto der Dresdner Bank habe. Die Zeitschrift Wirtschaftswoche hat glaube ich auch noch Dresdner Bank Konten, aber die als Firmenkonto. Anstatt daß die Dresdner Bank in die Filiale der Commerzbank zog, war alles umgekehrt, als ob die Commerzbank samt Konten geschlossen worden wäre. Ich bin also eine Kundin der Dresdner Bank und kann aber damit zur Commerzbank gehen. Aber eigentlich ist die Dresdner Bank an sich erloschen vor über zehn Jahren.

Ich sage jedoch auch hiermit aus, daß die Filiale oft unter Drogen gesetzt worden war und zwar identisch, wie es nachts zuvor hier im Haus stank.

Wir sind außerdem - also zwei SachbearbeiterINNEN und ich dort gegenseitige ZeugINNEN von VerbrecherINNEN auf die Bank, quasi wie mit Ford Transit vom Flughafen Reinigungsteam sozusagem und woanders. Man wurde aber so KO getropft, ich kann noch nicht einmal sagen, wann in welchem Jahr das war. Da war ich evt. noch Stadt-Sparkasse Düsseldorf oder Deutsche Bank, die Deutsche Bank 24 mal hieß. Da gab es die Dresdner Bank meine ich sogar noch.

Es hieß immer, die Dresdner Bank sei in Wahrheit nicht sich am Erlöschen, das ist ewig also her, es seien Attentate gegen die Dresdner Bank gewesen. Und wie man sieht, ich habe das Konto noch immer, ich sollte immer wieder Einspruch gegen das Ende des Dresdner Bank Kontos erheben. Ich habe angeblich ein Dresdner Bank Sparbuch, da sind 8.31 Euro drauf, also 8 Euro, aber keiner kann mir das Auflösen bei der Bank oder auf mein Girokonto transferieren.

Die Polizei ermittelte nicht je, die war eher Scripted Reality, alles fürs Fernsehen, Aktienbetrugsvertuschungen und so. Der Polizeiwache gegenüber ist immer alles egal, da kann denen der Keller der Stadt-Sparkasse daneben um die Ohren fliegen, ich dachte es sei ein örtliches Erdbeben (ich war zuvor überfallen worden, das war 2004), das ist denen alles egal.

Danach wurde erst - einige Jahre später - die Tiefgarage gebaut, die als kleines Klaumodul galt. Die reden tollwütig wie die HNO Fachabteilung, als ob man ein Wachhund sei und sagen Dinge wie "Ab Ab", der Dobermann solle quasi verschwinden. Die HNO Abteilung der Klinik, angeblich Superfachleute darin, sei nicht für akute oder chronische oder schwere Erkrankungen wie Diphtherie zuständig, so was mache nur der Hausarzt. (Schön Klinik, vormals Das Dominikus - das Heerdter, andere erfanden auch sogar mal, das sei Berlin das Herta Krankenhaus)

Die können in der Schön Klinik nicht einen ambulant niedergelassenen Hausarzt (der dafür keine Zulassung übrigens hat) von einem Stationsarzt im Krankenhaus unterscheiden.

Ich meine, ich hatte mich mit einer der Bankenfiliale auch mal darüber unterhalten, daß die Krankenhäuser alle nix mehr sind. Früher - alles vor 2004 - war das nicht unbedingt ein Nervengiftgebiet, das war erst ab da meine ich. Die Leute sind zugedröhnt wie ein KZ-Todeskommando oder Tollwut, da machen böse Hunde brav Männchen und nette Leute sind rabiat verblödet.

Das ist in der Tierwelt so. Hier ist historisch Tollwutgebiet (Karneval, laß das Fleisch sein) und auch beschildertes, wo ich früher öfter entlang ging, aber keiner wollte mich untersuchen. Das war auf den Rheinauen  - am Modellflughafengebiet von Meerbusch (Spielzeugflugzeuge, nicht Top Models wie andere mal dachten, also hübsche Frauen sind da nicht) unterer Rheindeich, da gab es früher auch viele ReiterINNEN. Das Gebiet wurde ab ca. 2004 mehrfach mit Drogen vergiftet, auch am Landhaus Mönchenwerth.

Ich gehe seit Jahren da nicht mehr entlang. Es ist eigentlich Landschaftsschutzgebiet und Rheinauen-Gebiet auch mit Ackerbau und Landwirtschaft - Weidegebiet Schafe etc. Drittländerer haben u.a. viel absichtlich verseucht. Es ist zu gefährlich mit den Drittländerern, wie AsiatINNEN und Ostblockies.

Ich beantrage, daher, daß ich bei der Dresdner Bank- die dargestellt wird von der Commerzbank, bleiben kann, oder daß ich ein Girokonto von der Commerzbank bekomme. Ich weiß nicht, mehr, um welchen falschen Verwaltungsakt, evt. terroristisch, es genau ging wegen der Dresdner Bank bis auf Kunstklau, NSU und Filmprojekte - auch die Deutsche Bank war seit Jahren Fake mit dem indischen Sektenchef Jain als Bankenchef, was so laut deutscher Gesetze nicht möglich war, dito auch Waffenbusiness. Die sind letztens wieder mit einer diesbezüglichen Werbung aufgeflogen.

Hans-Jürgen Jakobs früher noch für Der Spiegel Redakteur, hatte viel recherchiert, zu SZ Zeiten auch, im Handelsblatt wurden alle Kollegen faul.

Ich warte noch immer auf eine Menge Gehalt, ich gewann überall, laut BSG und Gesetzen ab 1983) müssen automatisch die Sozialversicherungen Gehälter in voller Höhe ausbezahlen plus allem, wie der Hautarbeitgeber, wenn der Arbeitgeber nicht bezahlt. Tun die das nicht, urteilte das Bundessozialgericht handelt die gesetzlichen Sozialversicherungen wie GKV, Rentenversicherung etc. gegen das Gesetz und erlöschen und sind automatisch per Gesetz verboten. Aber die zahlten alle nicht und brachen alle Gesetze, höchstrichterliche Urteile und sogar Gütevereinbarungen im Sozialgericht, die anderen im Arbeitsgericht - ein Großverlag. Die machen alle wie bei Tollwut das Gegenteil. Bei Allergien kann das auch passieren oder Gift. Die kleinen unteren Behörden helfen alle gar nicht und man merkt, die sind alle fremdländisch.

Das Schreiben faxe ich auch an die Bafin, ein Verwaltungsverfahren für das Basis-Konto P-Konto kenne ich aber wie gesagt nicht. Hat die Commerzbank denn eine Vollmacht der Dresdner Bank erhalten, mein Konto zu kündigen?

Meine Wohnungsdaten im Commerzbank - Dresdner Bank sind falsch. Ich wohne seit 1990 hier. Vorher andere Rheinseite und einige Monate auf Fuerteventura und in London. Ich führe kein Konto woanders. Ein jpg und ein pdf sind anbei in der Email, das Schreiben des Bankenverbandes als jpg und Fax auch an die Bafin.  Es geht nicht an die Commerzbank von meiner Seite aus per Fax. Ich weiß nicht, ob die Handlungsbevollmächtigte der Dresdner Bank sind. Ich hatte also keine BIC der Commerzbank mit dem Dresdner Bank Girokonto. Ich hatte nur mal kurz ein grünes Banderolen Logo der Commerzbank, danach das gold-gelbe wieder, aber mit Dresdner Bank Konto.

Auszug-Ende

Die Schufa schrieb mir auch - man könne sich an die wenden - mit was, was es nicht je gab. Es gab nicht je einen Eintrag im Vollstreckungsportal. Eine Löschung kann ich also nicht einreichen, weil es die Sache nicht je gab

Also mein Schreiben vom 14. November 2019

Bankenverband Commerzbank F 439/19 2632
Mein Pfändungsschutzkonto wurde gekündigt - ich habe eins der Commerzbank mit aber BIC DRESDEFF300 (Dresdner Bank)

Schufa 5274640 angeblicher Schuldtitel, in Wahrheit nur Versäumnisurteil aber nicht die Kanzlei und auch nicht der Kläger, alle Daten falsch
Die Polizei hat immer Null Ermittlungsbock trotz 103 GG Absatz 2 , es gab keinerlei Strafverfahren und keine RichterINNEN

Guten Tag Frau Kern,

sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein Schreiben zur Sache erhalten. Das Schreiben der Schufa ist vom 25. Oktober 2019, erhalten am 07. November 2019. Ich ließ es erst einmal liegen.

Es steht im Dateibestand der Schufa, daß ich der Landesbank Berlin, eine Landesbank (! DDR Sektor Berlin, ) abgewickelt über die Real Solution Inkasso (Hamburg) - die keinerlei Factoring Zulassung der Bafin übrigens hat und keinerlei Klageeinreichungsvorgang begründet hat laut ZPO 253 und 130 müssen Kläger begründen siehe auch darin Güteverfahren und Mediationsverfahren, und das Landgericht Düsseldorf hatte mir bestätigt, die Sache hatte in Wahrheit nicht je einen Richter oder Urkundsbeamten gehabt. Es unterschrieb nicht je einer.

Die REAL Solution Inkasso erwähnte in deren Listen noch nicht einmal die Landesbank sondern die Listen wirkten so, als ob das Inkasso-Factoring Unternehmen selber das kartenausgebende Institut gewesen ist. Die dann nach dem Landgerichts Versäumnisurteil 10 O 38/18 agierende Kanzlei RA Kodiak GmbH hatte nicht je eine Vollmacht, ging damit zu einem Gerichtsvollzieher in Montabaur in einem fremdem Bundesland, obwohl per Gesetz, wenn nur mein Wohnort statthaft wäre. Beide Kanzleien, eine GmbH entsprachen nicht BRAO § 1 und 2. Eine GmbH ist gewerblich und verboten. Anwälte sind ein unabhängiges Organ der Rechtspflege laut BRAO § 1. Zugeteilt waren die nicht je durchs Gerichts, mir wurde auch keiner zugeteilt. (siehe BRAO § 3)

Richterliche Unterschriften gab es nicht je. ZPO 78 Absatz 3 wollte keiner wahrhaben. Keine Rechnungsnamenangabe entsprach meinem Namen der Landesbank Berlin, die wiederum wollte sich nicht an die EZB Zinsen halten, und eine girocard-Nummer war gar nicht je meine.  Die Kreditkartennummer war meine, aber mein Rechnungsname war von einer anderen Person.

Per Gesetz sind nur Strafgerichte rechtskonform, siehe 103 GG Absatz 2. Ein Grundrecht, das steht auch im Menschenrecht drin der Vereinten Nationen von 1948, siehe darin Artikel 10, 11 und 30. Aber es ist auch ein Grundrecht. Es gab nur ZPO.

Die Schufa ist also Teil einer DDR Inkassodrückerkolonne. Laut EU DSGVO § 2 darf der Datenschutz nur im Rahmen von Strafverfahren gebrochen werden, sonst nicht. Es fehlen noch immer die Strafverfahren.

Die Commerzbank pfändete von meinem P-Konto Geld wegen eines Gerichtsvollziehers aus Montabaur, der juristisch keinerlei Bestand hat und wirkte eher geschäftsunfähig und Sie wirken - die Schufa wie eine Stasi-Kolonne.  Ich bin noch nicht einmal in Montabaur je gewesen. Auch dieselbe Landgerichtssache Düsseldorf.

Einen Eintrag im Vollstreckungsportal gab es nicht je zur Sache. Wären Sie echt, hätten Sie es gesehen. Wieso mir die Schufa, immerhin netterweise mit Aktenvorgang, mir aus Köln schreibt,  Telefonnummer aus Wiesbaden, mit Info, ich könnte die ja beim hessischen Datenschutzbeauftragten rügen lassen, hört sich so an nach Zuckerbrot und Peitsche, aber doch nicht Gesetze und das Grundgesetz wahrhaben wollen.  Ich rüge also hiermit die Schufa beim Datenschutz und beantrage Löschung der Datensätze oder Vermerk mit Betrugsverdacht an Bankkundin durch die Landesbank Berlin und Real Solution Inkasso. Es geht also um Kreditbetrug an mir. Ich bin das Opfer.

Der Aktenvorgang 4344 9901 5575 7000 RI 1711092 ist von mir in Verzug gesetzt worden mit der Forderung, daß die Landesbank Berlin mir alle je von mir dorthin überwiesenen oder per Lastschrift getätigten Zahlungstransfers wieder an mich, auf mein aktuelles Commerzbank Konto, das in Wahrheit noch eins der Dresdner Bank ist.  Die Bank wollte nicht je die falschen Verwaltungsvorgänge korrigieren, es fing mal an die wollte die EZB Zinsen nicht wahrhaben. Dann antwortete mir mal die LBB nicht, sondern die Berliner Sparkasse, doch mit der habe ich gar nichts zu tun.

Es steht nichts im Vollstreckungsportal und nichts im Schuldnerverzeichnis. Es stand nichts je im Schuldnerverzeichnis drin. Die Schufa lügt. Die Landesbank auch. Ich bin echte BRD, die LBB ist Ost-Berlin.

Auf das Grundrecht 103 GG Absatz 2 und fehlende Richter siehe auch 101 GG und 103 GG ist hiermit noch einmal hingewiesen. Mit ZPO 261 Absatz 3 Satz 1 - verschiedene Gerichtsstandorte sind nicht erlaubt, gibt es automatisch eine fehlende Rechtsanhängigkeit, damit ist automatisch nichts je ergangen, siehe auch STGB 103, da steht es auch drin. Das ist sogar dasselbe an sich. Die Real Inkasso Firma versuchte es in Hamburg-Altona-Mecklenburg-Vorpommern (es ist für Hamburg und DDR zuständig), in Düsseldorf und in Montabaur, aber da hatte die Kanzlei RA Kodiak GmbH keine Vollmacht für.

Auch die Commerzbank durfte von meinem P-Konto, nur Eingang SGB2, die galt mal als mein Drittschuldner, nichts pfänden, die pfändet anscheinend laut altem Sozialrecht, nicht nach Basiskonto-Pfändungsschutzrecht, dieselbe Sache, anderer Gerichtsort, außerhalb NRW. Das liegt nun mit obigen AZ beim Ombudsmann des Bankenverbands.

Und ich war nicht je die auf der Rechnungsadresse und die girocard war auch nicht je meine Nummer, die Kreditkartennummer war richtig, aber der Rechtsschutz der ERGO - D.A.S. wies nun mal ausdrücklich auf den gewerblichen Drückerkolonnenverdacht hin. Man dürfe nicht je bezahlen und per 103 GG hat Strafrecht Vorrang, wie in der ZPO auch. Die Landesbank Berlin untersteht laut BverfG Urteil DDR Strafrecht, sie hält sich nicht an die EZB-Zinsen und ich bin aber BRD. Ich werde seit Jahren mit allen Cornelia Crämer, Cramer, Craemer und auch schon mal Kramer und Krämer verwechselt. Vom Luftfahrtbundesamt, Kinderärztin, Taekwondo-Lehrerin und Drogentherapeutin, aber nicht je gab es die pflichtigen 103 GG Absatz 2 Strafverfahren, auch wenn das per ZPO beantragt wird.

Es stand vor einigen Tagen, nach dem Erhalt Ihres Schreibens kein Datensatz im Schuldnerverzeichnis drin. Welcher Vertragspartner meldete denn? Es stand nichts je drin.  Ich wollte ja, daß mir die Bundesbank alles zurückholt, aber die kam nicht in die Hufe, es betraf mehrere Banken, z.B. Deutsche Bank, Postbank, Dresdner Bank bzw. Commerzbank, aber DRESDEFF3004. Ich beantrage mal wieder auch von der Bafin und dem Ombudsmann samt Commerzbank-Dresdner Bank Mithilfe, der Schufa auch und dem Datenschutzmann. Die Landesbank Berlin war zu keinem Verwaltungsverfahren gewillt, die reichte alles an eine Privatinkassofirma Factoring Firma weiter.

Auszug-Ende



Und hier ist der Schriftsatz vom 20. November 2019


Bankenverband Commerzbank F 439/19 2632
Mein Pfändungsschutzkonto wurde gekündigt - ich habe eins der Commerzbank mit aber BIC DRESDEFF300 (Dresdner Bank)

Schreiben der Commerzbank erhalten

Guten Tag Frau Kern,

sehr geehrte Damen und Herren,

heute, am 20. November 2019, erhielt ich ein Schreiben vom 19. November 2019, mit Aktenzeichen  18-35425. Die Bank nur über den Ombudsmann korrespondieren, nicht über die Bafin trotz Zahlungsdienstleistungsgesetz.

Wer mir schrieb ist nicht entzifferbar, Namen stehen nicht getippt darunter, ppa fehlt. Es ist ein schwarzweiß Papier, also weder eine gelbe noch eine grüne Banderole des Dreiecks.

Ich weise daraufhin, daß mich keiner in der Filiale Luegallee, ex-Dresdner Bank Filiale, die mein Dresdner Bank Konto noch immer führt, beraten konnte. SEPA Rücklastschrift klappte über die Filiale nicht je, das ging nur online. Auch in Sachen P-Konto waren diese nicht fähig, wußten nichts, kannten keinerlei Details über angeblich echte Pfändungen. Ich rüge also auch hier wegen der Haftung die fehlende Beratung, Know How und Bruch des P-Kontorechts. Ich weiß noch nicht einmal, ob mir die Commerzbank je schreiben darf, weil es ja die Kontonummer der Dresdner Bank ist, die in der "DDR" (siehe Einigungsvertrag § 9, nur die DDR gilt als Bundesland der BRD übrigens) und dort gibt es noch eine Filiale.

Die Kündigung meines P-Kontos war laut § 42 Zahlungskontogesetz nicht zulässig, aber die Commerzbank will aber anscheinend nichts über die Bafin laufen lassen. Die Filiale berät nicht je, weiß nichts und es ist noch nicht einmal ein Konto der Commerzbank, das ich habe dort. Sind die überhaupt geschäftsfähig als Bank oder Mitarbeiter oder kriminelle, weil als ich mir die §§§ durchgelesen habe, wirkt es eher so, daß die Bank der Straftäter ist, ich war nicht je eine, siehe 103 GG Absatz 2, es gab weder Öffentliche Strafverfahren und sonst auch nichts. Es scheint, die Bankmitarbeiter haben die Bank selber beraubt und bekanntlich galt die Commerzbank laut Obergerichtsvollzieher Rabitz in Düsseldorf als nicht erwachsen, er habe dort keine erwachsenen Beschäftigten angefunden.

Sind die pleite, ich hatte bereits ja die Bank in Verzug gesetzt.

Ich beantrage auch das Unterschriftenherausfinden, wer denn die unterschreibende Personen, samt Position in der Bank denn sind.  Ich hatte die Bank übrigens nicht angerufen. Sie antwortet persönlich nicht je direkt beratend oder kompetent. Die sind wie immer völlig fremd im Job.

Weder in der Filiale noch früher online noch über das Beschwerdemanagement. Ich konnte die SEPA Lastschriften z.B. nicht je in der Filiale zurückbekommen, trotz ausgefülltem Antrag bzw. Bankmitarbeiterkürzel, es ging immer nur online über mein Online Konto der Bank. Ein Bank, die Geld pfändet, ohne Rechtsgrund, ist nicht bankenfähig, sondern der kriminelle Bankräuber. Es sind keine Erwachsenen dort, anscheinend sollten die nach Jugendstrafrecht noch belangt werden, wegen mangelnder Reife. Die schmeißen irgendwem Geld hinterher aus Montabaur von einem Gerichtsvollzieher aus Montabaur. Ich habe mit dem Gerichtsstandort Montabaur nichts zu tun, es stand nichts je drin diesbezüglich im Vollstreckungsportal, egal von welchem Gericht zur Sache REAL Inkasso aus Hamburg. Ich muß daher davon ausgehen, daß die Bank nur ein - wie ich bereits herausgefunden hatte, outgesourctes Konstrukt ist, die heißen in Wahrheit ganz anders als Firma, die da einem Schreiben. Fremdbankdienstleistungsservices und die, die ich bisher fand, haben keinerlei Bafin Zulassung. Die gibt es also juristisch erst mal gar nicht, aber klauen Geld. 

Bankräuber sind die, meine ich. Die Bankpfändungsstelle ist schon mal geistig umnachtet aufgefallen, die sich da auch Dinge ausdachte, die es so nicht je gab. Das war glaube ich 2009. Es steht auch jetzt noch - zur Sache nichts drin, was Anderes ist auch Fake, es fehlen Gerichtsaktenzeichen und die Strafverfahren gegen andere. Ich war Opfer und Zeugin. Sie machen ja alles wieder falschherum. Die sind alle wie ohne komplette Bankausbildung. Sondern Irgendwer spielt Bank, wie Bank spielen oder Kaufladen spielen, die kennen sie vielleicht als noch klein waren und damit gespielt haben im Kinderzimmer.

Lesetipps:




Update19: 12. Dezember 2019, 07.47 Uhr

Trickdiebstahl im Netto Supermarkt oder auf dem Weg dorthin - zurück oder Überfall wieder am Briefkasten - die girocard ist pfutsch


Hier direkt die Aussage an die Behörden

Amtshilfe erbeten vom Amtsgericht oder Ordnungsamt Düsseldorf bzw. andere Behörden wegen Trickdiebstahl wegen der Commerzbank Girocard-Klau

StA Hamburg, 3204 AR 11/19
Staatsanwältin Wüllner bzw. deren Vorgesetze Bankenbetrug
FAX: 040-427981-310 das FAX oft nicht geht, nehme ich eine andere Durchwahl
Klausumme ca. 40.000 Euro so aus dem Kopf jetzt geraten, seit Existenz meiner amazon Kreditkarte und amazon Girocard [da geht es bei den 40.000 Euro nicht um die girocard

Guten Tag,

ich wurde Opfer gestern oder heute vom Trickdiebstahl, ich bibber noch immer, seit meinem Einkauf von vorhin. Ich bin wie drogenheiser oder Narkosemittel-Heiserkeit. Immer wenn was Merkwürdiges ist im Laden, Netto, Grevenbroicher Weg, Düsseldorf, bekomme ich einen irgendwie Impuls, daß ich fast meine PIN Nummer vergesse. Der Laden, die Wanddecke läßt jeden Ekelgeruch samt Wände, wie hier im Haus durch, egal ob Pups, Kotze Gift, Urin, Kacke, egal was. Als ob einige bewußt über einem, in der anderen Etage hergehen und stinken.

Meine Girocard Debit-Karte ist trickdiebmäßig geklaut worden im Supermarkt gestern oder heute oder auf dem Rückweg. Ich habe die Karten zuerst verloren gemeldet im Supermarkt Laden, also der Kasse Bescheid gegeben und vorhin ging ich noch einmal hin, und vermutete Trickdiebstahl und äußerte es auch, aber helfen konnte mir das Personal von netto Supermarkt nicht. Ich sollte diese sperren lassen und neu bestellen, sagte mir das Personal zuvor, als ich durcheinander an der Kasse stand.

Daraufhin fiel auf, als ich das alles der Commerzbank melden wollte, daß laut Online Information, jemand eine neue PIN Nummer bestellt hatte. Screenshot anbei.


Ich hatte aber gar keine bestellt, eine neue PIN Nummer.  Ich habe kein Kontaktbezahlen, sondern immer Pin oder Unterschrift.

Hier wurde in der Vergangenheit Post geklaut, Post aus der Hand mit KO Tropfen geklaut, so alles geklaut, aber die Polizei schafft es nicht und ich fühle mich wie vergast von einer KO Tropfen Fetischszene, Krankenhausfetischismus, die sogar klauen. Einiges hängt evt. mit Mauritius zusammen, ich war 1995 bis 1997 für deren mauritisches Wirtschaftsförderungsamt in Düsseldorf tätig. Damals hatte ich ein mulmiges Gefühl wegen den Indern, die auch nebenan, 30 Meter über die Ampel entfernt auch ihres hatten. Verkaufsbüro, mein Chef war Inder. Alle sind entweder Inder und Chinesen, was Anderes nicht.

Es ging sogar um Sexcrime Verbrechen gegen mich. Seit über einem Jahr eigentlich seit 2015 zeigen die wieder auffällig Präsenz in meiner Nähe.  Sogar zu Gerichtsterminen und im Finanzamt und stalken. Mein damaliger ex-Anwalt, also von vor 22 Jahren sollte mir helfen, strafrechtlich, ich bat via Gericht um Hilfe, ich bekam keine Meldung. Auch andere Kollegen, die auch wie ich vom Westdeutschen Rundfunk zu Wirtschaftsförderungsämtern gewechselt waren, wurden Opfer. Ein Kollege wechselte zum spanischen Wirtschaftsförderungsamt, der war im WDR noch studentische Aushilfskraft.  Die sind Drogenvollprofis die Drittländer und teilweise Lepra-Fans  etc.

Da sind Tesafilmklingelschilder, das Wohnhaus unten Supermarkt sollte schon einige Zeit nach Neubau wieder abgerissen werden, also das Netto Supermarkthaus.

Die Videomonitore mit den Kabelsträngen im Kassengang strahlen ab. Ich bin normal, wenn die ausgestellt sind, so alle eigentlich, das ist mir aufgefallen. Im anderen Supermarktbereich, früher Kaisers Wickrather Straße, ist stattdessen ein Skateboard, Rampenbereich eingebaut, Erdgeschoss, nicht hoch.

Ich fühle mich wie gepulst auf meinen Schädel oder gehauen. Gestern als ich Einkaufen ging, roch es nach dem Gartenschlauch von Action, den ich auch habe, Stinkie-Gummi-Kondom oder so und Giftgas kamen aus der Wand runter, daß ich beinahe sofort einschlief und ich mußte den Gang verlassen. Das ist da immer so, aber oft anders, es kümmert sich keiner darum,  das zu stoppen. Es hat was von Lebensmittelterrorismus auch gegen VerbraucherINNEN und egal wie oft ich darüber schreibe www.achtung-intelligence.org oder aussage, die Leute sind chronisch daran kaputt gegangen an dem ständigen Nervengiftkrieg in Supermärkten und Ekelpupsen, Zigarettengestank seit den vielen AusländerINNEN hier, seit einem Flüchtlingsheim (evt. Knackies aus dem Ausland) in Lörick, Düsseldorf, laut Grundbuchamt ist hier nicht Düsseldorf, und auch REWE beim Belsenplatz ist es auch oft ein Giftchaos geworden. Andere verwechseln Propangas mit Propan-ol, andere verblasen Strychnin gegen Übelkeit oder sprühen Urin herab, andere stinken wie 40 Schulkinder, wo nach einer Stunde der Klassenraum nur durch die Türe belüftet werden kann, weil die Hautpstraße noch gefährlicher stinkt an den Klassenfenstern.

Also gestern, zuckte ich kurz bei der PIN Nummer, als ob was ist irgendwie. Ich dachte, ich hätte die Karte eingesteckt - ich ging nach Hause und war an der Kasse zu sehr konzentriert auf den 6-fachen Punkte-Coupon für nächste Woche.

Aber als ich vorhin las, daß jemand eine PIN neu bestellt hatte, bin ich echt aus dem Häuschen, also hinüber. Ich konnte vorhin kaum mit der Commerzbank-Dame reden, die Rufnummer war eh falsch, so bibberte ich, also die Rufnummer und ich machte es dann lieber online, dann fand ich das mit PIN Nummer sei neu bestellt worden, was ich nicht war.

Ich sperrte also die Karte und bestellte dann eine Ersatzkarte. Ich zeige dieses hiermit als Trickdiebstahl an, man wird irgendwie gepulst im Laden, nicht immer. Es stimmt was nicht. Ich sehe einen Beweis auch, daß jemand eine PIN Nummer neu bestellt hatte, zu meiner Karte.

Ich bin Cornelia Crämer mit Ä wie Ärger, überall steht immer ae meistens und meine Wohndaten sind falsch, weil ich seit 1990 hier wohne, aber nicht seit 2011 hier, sondern seit 1990.  Was Anderes steht in meinem Kundenprofil.

Meldeadresse

Wickrather Str. 43
40547 Düsseldorf
Deutschland
wohnhaft seit: 02.04.2011

Immerhin im Profil ist mein ä sonst richtig

Ich weiß nicht, ob ich Drückerkolonnen-Opfer geworden bin wegen REAL Inkasso Hamburg, die nicht je der RA Kodiak eine Vollmacht gaben und auch gab es keine Verfahren, die machten ja was an drei Gerichten: Hamburg Altona, Montabaur und Düsseldorf, das ist entgegen ZPO 261 Absatz 3 Nr. 1 und sowieso gegen Grundgesetz 103 GG Absatz 2 und 3.

Ich hatte die alle, in Regreß genommen, die Bank auch noch. Das Konto hat keinerlei Commerzbank Bankleitzahl, sondern von der Dresdner Bank. Screenshots sind anbei, die kann man nicht faxen. Da steht das mit der bestellten PIN drin. Evt. hat also jemand mein Computer genutzt, als ich Einkaufen war und die Zeit so genau durchgerechnet, ab wann was sicher für die TäterINNEN ist. Hier wohnen merkwürdige Drittländerer (früher nur Deutsch meine ich war erlaubt) und eher TerroristINNEN, Junkies etc.  Wir stehen auf Grundwasserschutzgebiet, hier alle stehen nur noch auf Gift. Die Polizei hilft nicht, es roch vorhin wie nach Ekelkrankenhaus.

Ansonsten möchte ich noch weiterhin in der Bank bleiben, weil die Stadt-Sparkasse ist ein weiteres Ekelgebiet. Drei Screenshots sind anbei, ich fühle mich auf den Kopf gehauen, wie 2013, Angriff gegen die Pressefreiheit wurde von einer Ärztin in der Notfallpraxis im EVK diagnostiziert. Wir wurden auch im Raum überfallen, jemand schnitt eine kleine Haarsträhne ab. Evt. sind das Shaolin-Verbrechen. Ich kannte mal einen SEK Mann zur Gasexplosion Haus Krahestraße Düsseldorf, eigentlich ging es nur um Trödelmarktsachen zufällig, ich suchte Hilfe online via aol Kleinanzeigen etc. früher, das ist ewig her. Der machte so Spezial-China-Kampfsport, seitdem bin ich Überfallopfer. Ich bekam danach keine Hilfe wie MRT und EEG. Die fürchteten sich alle vor mir. Ich war von 1987 bis 88 für das südkoreanische Wirtschaftsförderung, deutsch-südkoreanische Wirtschaftsvereinigung und wenn die Sekretärin des Honorar-Generalkonsuls nicht da war, habe ich auch deren Funktion übernommen. Auch Düsseldorf.

Dieses Mal ist links samt recht betroffen auf dem Schädel. Außerdem beantrage ich herauszufinden, wer in dem Scheißhaus evt. Contergan oder eigentlich verbotene Substanzen hat. Denn laut Vereinte Nationen sind seit 1988 alle psychoaktiven und psychotropen Substanzen verboten. Ich weise auf 25 GG hin, das Verbot ist weltweit von den United Nations, keiner hielt sich je daran. Die sind alle Narkotika, Betäubungsmittel und Hypnotika. Verboten auch eigentlich - gibt es Urteile zu von der EU, Bundesverfassungsgericht und BGH. Die sind echt keinerlei Heilmittel.

Ich hatte 1988 mit Journalismus mal aufgehört (nebenher), weil mir auffiel, daß viele, auch Kollegen eine Vollmeise bekamen, anscheinend von Drogen. Trotz Verbot wurden alle immer schlimmer.

Dies wird an die StA HH, DUS, AG DUS, IKK Big direkt gesund, VBG und DFV nachgefaxt, Bafin und den Ombudsmann der Banken. anbei als drei jpgs.

Auszug-Ende

Lesetipps:

dazu wird es bald Update159 geben



Update5 Recherchetipps - Terrorismus Al Tawhid Attentate auf die Lebensmittelkette - auf Sozialversicherungen - dern Sozialstaat & Infektionsschutzgesetze Seuchen kaputte Supermaerkte - Babywindeln mit Kot im Verkauf & welche Seuchen grassieren wirklich in Deutschland & bereits vor 20 Jahren wies die Presse auf Gefahren hin & ignoriert seit ca. 2004 alles