Robbie Williams & psychisch kranke Stars - oft notgeil auf einen gratis Fick & Drogen

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 18. Dec. 2016., 13:07:33 Stunden

aktuelle Leserzahl : 728

  
Conny Crämer's Info
Die Bundesregierung will samt Bundesländern psychisch Kranke wegsperren. Diese angeblich Kranken stellen eine Gefahr für Leib und Leben dar. Andere übersetzen so was mit mental. Aber mental ist ja eher neurologisch. Und psychisch Kranke gibt es auch nicht, bis auf abgewrackte Musiker und deren Star-Freaks, die eigentlich immer gerne gratis ficken, Hauptsache irgendeiner zahlt den Champagner. Mehr ist das Business der Party-Drogen-Szene namens Musikstar, Popstars und Rockstars sowieso nicht. Volle Dröhnung voller Geschäftsunfähiger.

Die Robbie Williams Twitter Trolls


Man merkt, sie sind notgeil auf ihren Robbieeeee. Sie zetern, bezeichnen Journalisten, die den Typen immer Scheiße fanden, als Stalker. Sie reden eigentlich über sich selber, die notgeilen Fan-Bratzen von Robbie Williams. Man merkt, sie machen nichts Anderes als an ihrer Klitoris und Pimmel zu spielen, sind allzeit bereit und machen den Mund ständig auf Twitter auf, in der Hoffnung Robbie Williams spritzt endlich mit seinen Penis dort hinein.

Sie sind wahre Ficknutten, die Robbie Williams-Twitter Trolls, die mal von Sex, Drugs and Rock'n Roll gehört haben. Und genau das ist das Problem. Geschäftsunfähige ficken sich mit Alkohol, Drogen, Psychopharmaka dumm und dämlich, plärren mal auf der Bühne und davor rum. Das war es.

Die Fanhorde ist sowieso blöd, grölt eh dumm mit und steht da eigentlich, allzeit bereit mit breiten Beinen, um sich von Musikern mal eben beficken zu lassen. Wenn die dann Fantussen eingeladen werden, ist das natürlich toll. So benehmen sich jedenfalls alle.

Tourleben - so ganz alleine


Tourleben ist oft langweilig, aber wenn ein Star Drogen nimmt, mal zur Bar kommt, will der auch nicht "alleine" sein. Viele warten geduldig, herum, aber eigentlich merkt man, Bodyguards sind strohdoof, Musiker oft ganz nett und klug, aber der Robbie Williams, ist eine verzogene, faule, Lügensau, der sowieso nichts Anderes werden wollte, als eine Junkie-Musiksau. Eigentlich wäre eher ja gerne David Beckham geworden, und er der Robbie, aber das hat nicht so ganz geklappt.

Wenn man von den notgeilen Fanfreaks verfolgt wird, auch ich, ist klar, die machen eigentlichen Jeden an, in der Hoffnung Jeder fickt mal den Robbie und könnten dann unter Wahrheitsdroge den Fanfreaks sagen, wie notgeil der Robbie ist und ob er geil fickt.

Denn das ist das wahre Szenario der Robbie Williams Pharma-Mafia-Fanfickszene. Er ist ein Holocaust-Schwein. Echt englisch ist er nicht, er ist irgendein Sadisten-Hooligan, dem Unehrlichkeit und weltweite Verarsche immer wichtiger waren und natürlich seine Drogen, Psychopharmaka, und eine Josie, die anscheinend die hörigste aller Weiber der Erde ist.. Die ist seine Assistentin und dauerpeinlich.

Dauerpeinliche Assistentin


Besonders dann, wenn ein Drogenrobbie auf der Bühne, Dezember 2002, Paris, Radio NRW, stand, mit besifftem T-Shirt und sich Josie darüber freute, der Tour Manager auch, dass ein Top-Hotel wie das George V, keinen Blitzreinigungsservice hat, sodass jeder sehen konnte: Der Robbie ist nur ein Drogen-Troll, mehr ist der Sifftyp nicht.

Ich war damals dort und sollte ihn eigentlich für die ARD-Sendung Brisant, interviewen. Aber das ging zeitlich angeblich nicht, ist auch egal, was will man mit einem Junkie schon bereden - und das auch noch fürs Fernsehen mit einem schwulen Junkie-Kameramann aus der DDR. Ich lernte den Sänger, die anderen, seine Musiker und Tourmanager lernte ich ihn Paris kennen, erst 2003 kennen. Anscheinend wegen Fan-Trolls, die einen wirklich zu Hause überfallen.

Jutta Schütz-Verbrechen - wer Stimmen hört, ist ein Schizophrener - der Robbie auch


Er tut auf nett, ist aber ein Lügner. Er ist unehrlich oder er wurde ausgetauscht. Auch 2003 war er ein Abhängiger, er nahm Psychopharmaka, weil er mit Stimmen, die er hörte, nicht klar kam. Und solche Verbrechen sind typische sogenannte Jutta-Schütz-Verbrechen, deren Kumpel meinte ja:

http://www.online-artikel.de/article/conny-craemer-eine-ausserirdische-unter-menschen-23555-1.html

(...)
Seit dem 31. März 2007 wird das Nachstellen durch § 238 StGB unter Strafe gestellt.

Schizophrenie hat mit einer Persönlichkeitsspaltung nichts zu tun. Die Symptome dieser Krankheit hängen zu einem gewissen Grad von der Persönlichkeit ab und die Symptome sind sehr variabel und können sich am Tage öfters ändern.

Häufig treten akustische Halluzinationen auf und etwa 80% der an einer schizophrenen Psychose Erkrankten hören Stimmen. Diese Stimmen können plötzlich von Sätzen, die umstehende Menschen sagen, auftreten.

Ausug-Ende

Robbie Williams leidet an den Stimmen, die er hört. Das sagte er mir selber im Sommer 2003, Schloßhotel Bensberg, in seinem Suite. Sein Bodyguard Jason Heit, geleitete mich damals nach oben. Der Sänger und ich hatten uns zuvor in der Hotelbar über Telepathie unterhalten. Die obigen Personen, die immer gerne behaupten, Stimmen seien eine Psychose, sind angeblich gute Freunde des Sängers. Eine kannte seinen Papa über viele Jahre.

Der Sänger kapiert nicht, dass er Einbruchsopfer ist, auch nichts von Mini-Lautsprechern. Und diejenigen, die den obigen Artikel veröffentlicht hatten, sind angeblich seine guten FreundINNEN. Auch diese überfielen mich, das war ca. Herbst 2004.

Zuvor gab es von mir eine Strafanzeige gegen widerliche "Fans" - einige schienen 2001 eventuell bei meinem ehemaligen Arbeitgeber Cloud 9 Screen Entertainment / Cumulus Distribution den internationalen Fan-Chat der neuseeländischen Teenie-Serie "The Tribe" betrollt zu haben. In der folgenden Strafanzeige ging es um widerwärtige Robbie Williams Fans. Der Sänger ist in einigen Teilbereichen wiederum für Cloud 9 bzw. Sanctuary und deren weiteren Firmenkonstrukte tätig gewesen.

Es ging damals schon um gefährliche Chatter und Fans auch aus dem privaten Umfeld von Christoph Gottschalk, Bruder von Thomas Gottschalk (ZDF, RTL), beruflich von EM.TV und weitere Täter und Zeugen.

Polizei-Aktenzeichen: 500000-068894-04/7.
>
> Der von Ihnen [mir, Conny Crämer] geschilderten Sachverhalt lassen den Verdacht auf u. a. folgende Straftaten zu:
>
> § 184 StGB - "Verbreitung pornografischer Schriften"
>
> § 184 a StGB - "Verbreitung gewalt- oder tierpornographischer Schriften" (umfasst z. T. auch Gewaltverherrlichung)
>
> § 202 a StGB - "Ausspähen von Daten" (vage, da es sich um den Administrator handelt)
>
> § 303 a StGB - "Datenveränderung"
>
> Die Problematik besteht darin, dass in Ihrem Falle bundesdeutsches Recht nicht greift. Server und Forum befinden sich auf britischem Boden. Dementsprechend gilt britisches Recht. Inwieweit es sich um strafbare Handlungen nach brit. Recht handelt kann ich Ihnen leider nicht sagen. Um jedoch die Angelegenheit nicht auf sich beruhen zu lassen habe ich Ihre Anzeige mit der Bitte um Weiterleitung nach Großbritannien an das BKA gesandt.
>
> Bislang habe ich jedoch noch keine Rückantwort erhalten. Sollte diese noch erfolgen werde ich Sie selbstverständlich informieren.
>
>
> KK'in Lenz


Bundeskriminalamt wurde zum Fan-Troll


Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden entpuppte sich als peinlichster Fantroll. Ein Namensvetter des obigen Administrators oder er tatsächlich wurde später wegen Kreditbetrugs und anderen Vergehen verurteilt. In Portsmouth, England.

Die Täter, die Stimmen als Halluzination bezeichnen, sind angeblich esoterische Berater und eine von denen hat angeblich Psychologie studiert. Eine Namensvetterin wiederum, ist studierte Psychologin mit eigener Praxis in Köln. Auch dorthin gab es Entführungen. Von Düsseldorf nach Köln, so die Erinnerung.

Die heutige Ehefrau des Sängers, Ayda Field wird sie genannt, galt als Angel Dust-Verteilerin bei Einbrüchen und als stargeil. Sie sei angeblich seit einem Sommerkonzert in Paris, 2003, notgeil auf Robbie Williams gewesen.



Lesetipps:

Update3 Ist Robbie Williams ein Eugeniker und Holocaust-Verbrecher - Sexisten & Hooligans


Update3 Robbie Williams Fans jagen LittleStarchild & Sternenkinder & Gefährliche TV Festivals