Update7 BRD Verkehrsrecht - Fuehrerscheine befristet - FEV & Abgase - Starkraucher & kranke giftige Ekelpupser als Autofahrer erlaubt ? Treblinka Abgas-Fans & Dauerknaller Wochen vor Silvester & noch immer - Waesche stinkt noch immer

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 22. Jan. 2017., 08:02:42 Stunden

aktuelle Leserzahl : 1415

  
Conny Craemer's Info
Früher galt der sogenannte "Graue Lappen" immer. Die Führerscheine galten immer und waren zeitlich unbegrenzt. Die Farbe sah aus wie militärgrau. Aber laut der Fahrerlaubnisverordnung gelten Führerscheine nicht mehr für immer, und Fahrerlaubnisse müssen teilweise alle fünf Jahre neu erteilt werden. Eine offizielle Mitteilung der ausstellenden Behörde gab es aber nicht. Autofahrer und Mopedfahrer & Co müssen selber Anträge stellen. Update1: 26. Januar 2017 Es herrscht dicke Luft. Oft zu viel dicke Luft. Feinstaub von über 50 erlaubten Einheiten, auch Stickstoff ist oft zu hoch in der Luft. Einige Autos stinken manchmal, als ob sie nicht je einen KAT hätten und stinken wie zur Ekelvorsintflut, bevor die DDR, die eingegrenzte fremde und ausländische Stadt West-Berlin überfiel. Aber wer eine Umweltsau ist, sollte lieber kein Auto fahren, denn das kann irgendwann teuer werden, denn SMOG-Absperrungen scheint es nicht in Düsseldorf zu geben, offizielle Warnungen auch nicht. In Köln scheint es ähnlich zu sein. NRW wurde quasi vom Stinkie Ostblock überfallen. Die STVO und FEV schreiben jedoch gesetzlich umweltbewußtes Fahren vor. Update2: 28. Januar 2017 Trotz dicker Luft voller Abgase, wird weiterhin aufs Gaspedal gedrückt. Die BRD samt NRW tut eh auf dumm. Wer auch immer da Politiker spielt, habe angeblich nicht je gewußt, wie dreckig Diesel und Benzin sein können. Das heißt, diejenigen kommen nicht je aus Deutschland, sind im Ausland aufgewachsen, in denen Stinkemief zum Alltag gehört. Doch Abgase sind echt giftig. Einige dröhnen auch dieses Wohnhaus zu, andere Straßen und Dörfer und Städte. Man möchte es ja gerne wärmer haben. Stattdessen lauert der Tod. Update3: 26. November 2018  Wer in so einer widerwärtigen Pups-Gegend und Klassenmief-Gegend wohnt, wie ich und ständig schwul aussehenden rauchenden Huawei Asiaten sieht, weiß Bescheid. Die heutigen Autofahrer wollen primär nur eklig stinken.  Sie vermissen den Gaskammer-Tod vom 2. Weltkrieg, deshalb miefen die sich gerne zu und verpesten jeden Fußgänger, an Ampeln ist die fahrende Biochemische Ekelbombe namens Auto oft gar nicht mehr zu ertragen. Wieso solche Stinker und Furzknoten überhaupt Autofahren dürfen, weil es nicht nur gegen Umweltgesetze verstößt, keinerlei Fahrtüchtigkeit vorhanden ist, denn die sind eindeutig Kranke, weiß ich nicht. Viele haben immerhin kein Handy in der Hand, aber eine qualmende Zigarette und fahren Auto. Aufgeblähte Egomanen der Penner-Szene, wubblig wie ein Käfer, sind anscheinend voller Käfer und Ungeziefer im Körper.  Ärzte und Polizei fielen sogar auf, eine Gefahr für den Straßenverkehr zu sein. Gefahr für Leib und Leben herrscht mit den Psychopharmaka-Schluckern und rauchenden Autofahrern. Update4: 29. Dezember 2018 Es gibt bekanntlich viele Stinker, als ob man Mikrogramm mit Milligramm verwechselt hätte. Auch gehören Suizid-Gamers zu Abgasfans, die nicht nur sich zustinken mithilfe eines Motors in der Wohnung, sondern Nachbarn direkt gleich mit. Klar ist, kein Auto mehr fahren, kein Rad mehr fahren, aber was ist mit Kindern? Hilfe bekommen Nachbarn auch oft nicht. Sogar die Feuerwehr wurde öfter schon zugesudelt, doch da gab es mehrere Unfälle mit Verletzten oder Absichtlichen in einem Wohnhaus mit 32 Wohnungen. Update5: 31. Dezember 2018 Eigentlich knallen viele bereits den ganzen Dezember, 1 - 3 Schüsse, manchmal wie Gewehrschüsse, manche sind Silvesterknaller, die überall durch die Gegend schallen. Heute, 31. Dezember knallen einige Personen den ganzen Tag schon, als ob es jede Minute Null Uhr wäre. Da muß man sich fragen, was das für Umweltverpester sind, die unnötig Lärm machen und den ganzen Tag oder viele unterschiedliche sind so, die rund um-die-Uhr knallen lassen, auch größere Raketen. Logisch, eigentlich, wer unnötig das macht, fährt auch wahrscheinlich unnötig Auto und hat nicht genügend Reife zum Fahren und für aktuell KEINE Führerscheinreife. Umweltschutz und Lärmschutz ist nicht das Ding der Knaller. - kein weiterer Text im Update5. Update6: 04. Januar 2019 Rattenpisse im Haus, seit dem Hauptende der Knallerei und ein heftiger Böller am 02. Januar 2019. Natürlich ist es allen egal. Die Wäsche erinnert an Druckerschwärze mit Umbra-Erde, aber Hauptsache die Böller samt Farbe und Erde werden über Druckwellen durch die Häuser oder auf den tagsüber draußen Wäascheständer gejagt. Nach Rattenpisse stinkt eine Nachbarswohnung und nach Pferdezahnbelag eine andere plus Ekelaltersheim - mal abgesehen vom ständigen Heidi Klum-Kaulitz Tokio Hotel (DDR) Essen samt Kot, vom Schiffchen Restaurant in der Altstadt. Wieso darf so ein Stinkepack-Verursacher überhaupt Auto fahren und öffentliche Straßen und Bürgersteige nutzen? Der Polizei ist das alles noch egaler, die steht auf Stunk. Nur Lesetipps in Update6. Update7: 11. Januar 2019  Noch immer wird weiter geknallt, seit vorgestern und gestern wieder. Teilweise stinkt die Wäsche noch immer von Silvester mit Ekelruß, als ob man die Wäsche in Farbtoner vom Kopiergerät mit Erdanteilen gebadet hätte.  Der Polizei, ist das egal. Die stand schon immer nur auf Bullenscheiße. Gülle reicht für deren Bürofälle in deren Wachstationen nicht aus. Ob die Knallerer eigentlich gebumst werden wollen, weiß ich nicht. Wenn mal jemand die fragen könnte, wäre ich dankbar. Vielleicht wollten die Böllerer ja im Sklavenclub tätig sein. Zuhälter der Mafia-Szene mögen doch mal bitte nachfragen. Danke. Die Führerscheinstelle muß auch noch aktiv werden. Kein weiterer Text im Update7.

Die Fahrerlaubnisverordnung - FEV


https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/BJNR198000010.html

§ 23Geltungsdauer der Fahrerlaubnis, Beschränkungen und Auflagen

(1) Die Fahrerlaubnis der Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, L und T wird unbefristet erteilt. Die Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE wird längstens für fünf Jahre erteilt. Grundlage für die Bemessung der Geltungsdauer ist das Datum des Tages, an dem die Fahrerlaubnisbehörde den Auftrag zur Herstellung des Führerscheins erteilt.

(2) Ist der Bewerber nur bedingt zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet, kann die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis soweit wie notwendig beschränken oder unter den erforderlichen Auflagen erteilen. Die Beschränkung kann sich insbesondere auf eine bestimmte Fahrzeugart oder ein bestimmtes Fahrzeug mit besonderen Einrichtungen erstrecken.

§ 24Verlängerung von Fahrerlaubnissen

(1) Die Geltungsdauer der Fahrerlaubnis der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE und D1E wird auf Antrag des Inhabers jeweils um die in § 23 Absatz 1 Satz 2 angegebenen Zeiträume verlängert, wenn
1.
der Inhaber seine Eignung nach Maßgabe der Anlage 5 und die Erfüllung der Anforderungen an das Sehvermögen nach Anlage 6 nachweist und
2.
keine Tatsachen vorliegen, die die Annahme rechtfertigen, dass eine der sonstigen aus den §§ 7 bis 19 ersichtlichen Voraussetzungen für die Erteilung der Fahrerlaubnis fehlt.
Grundlage der Bemessung der Geltungsdauer der verlängerten Fahrerlaubnis ist das Datum des Tages, an dem die zu verlängernde Fahrerlaubnis endet. Die Verlängerung der Klassen D, D1, DE und D1E kann nur dann über die Vollendung des 50. Lebensjahres hinaus erfolgen, wenn der Antragsteller zusätzlich seine Eignung nach Maßgabe der Anlage 5 Nummer 2 nachweist.

(2) Absatz 1 Satz 1 und 3 und § 23 Absatz 1 Satz 3 sind auch bei der Erteilung einer Fahrerlaubnis der entsprechenden Klasse anzuwenden, wenn die Geltungsdauer der vorherigen Fahrerlaubnis dieser Klasse bei Antragstellung abgelaufen ist.
(3) Die Absätze 1 und 2 sind auch anzuwenden, wenn der Inhaber der Fahrerlaubnis seinen ordentlichen Wohnsitz in einen nicht zur Europäischen Union oder zum Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum gehörenden Staat verlegt hat.
(4) Die Verlängerung einer Fahrerlaubnis kann frühestens sechs Monate vor Ablauf ihrer Geltungsdauer bei der nach Landesrecht zuständigen Behörde beantragt werden.

§ 24aGültigkeit von Führerscheinen

(1) Die Gültigkeit der ab dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine ist auf 15 Jahre befristet. Die Vorschriften des § 23 Absatz 1 bleiben unberührt.
(2) Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt worden sind, sind bis zum 19. Januar 2033 umzutauschen. Absatz 1 bleibt unberührt.
(3) Bei der erstmaligen Befristung eines Führerscheins ist Grundlage für die Bemessung der Gültigkeit das Datum des Tages, an dem die Fahrerlaubnisbehörde den Auftrag zur Herstellung des Führerscheins erteilt. Grundlage der Bemessung der Gültigkeit eines bereits verlängerten Führerscheins ist das Datum des Tages, an dem die vorangegangene Befristung endet. Satz 2 gilt auch, wenn die Gültigkeit des Führerscheins bei Antragstellung noch gegeben oder bereits abgelaufen ist. Abweichend von den Sätzen 2 und 3 ist bei der Ausstellung eines Ersatzdokuments und bei der Ausfertigung eines neuen Führerscheins wegen Erweiterung oder Verlängerung der Fahrerlaubnis oder wegen Änderung der Angaben auf dem Führerschein Satz 1 anzuwenden.
(4) Die Gültigkeit eines Führerscheins, der ab dem 1. Januar 1999 als Kartenführerschein ausgestellt worden ist, kann durch die nach Landesrecht zuständige Behörde durch die Anbringung eines mit einer bestimmten Frist versehenen Gültigkeitsaufklebers mit Sicherheitsdesign der Bundesdruckerei nachträglich befristet werden, soweit der Antragsteller dies zusammen mit der Erteilung eines neuen Führerscheins beantragt und zum Zeitpunkt der Antragstellung keine Gründe gegen die sofortige Ausstellung eines neuen Führerscheins bestehen. Ein nach Satz 1 befristeter Führerschein dient nur im Inland als Nachweis der Fahrberechtigung. Er verliert seine Gültigkeit mit Zustellung des neuen Führerscheins, Ablauf der Frist oder wenn der Gültigkeitsaufkleber entfernt oder beschädigt wurde.

Auszug-Ende

Aber immerhin gilt

§ 4Erlaubnispflicht und Ausweispflicht für das Führen von Kraftfahrzeugen

(1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind
1.
einspurige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln –, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht sein,
Auszug-Ende

Die in Anlage 5 vorgeschriebene Untersuchung umfaßt Blutuntersuchung, Urinuntersuchung, Blutdruck, Herzuntersuchung, Körper, Größe, Gewicht, Sehfähigkeit, Hörtest und vieles weiter mehre. Im Gesetzestext sind nur in der Anlage 5 pdfs-Links. Darüber finden Sie alle genauen Angaben und Tests. Es wird sicherlich Probleme für Drogensüchtige, Alkoholkranke geben. Das Psychopharmakon Ritalin ist übrigens dasselbe wie Crystal Meth und Speed.

Ein weiteres Problem gibt es für Passiv-Junkies, die mit Drogenabhängigen in einem Büro arbeiten oder derartige Nachbarn haben. Nicht alle Drogen sind riechbar. Besonders die Legalisierung oder Duldung von vielen Drogen wird damit ein Problem für alle Führerscheinbesitzer, die keine Drogen nehmen, aber solche Nachbarn haben, Freunde oder Arbeitskollegen.

The Return of the Velosolex.

Fahren mit Drogen und Psychedelika - illegal auferzwungen von Psychiatern und der Führerscheinstelle ohne körperliche Untersuchung.


Und haben Sie schon alle Daten überprüft? Wieso erlaubt die Führerscheinstelle das Fahren mit Psychedelika und die seit 2001 von der EU verbotenen Heilmittel. Psychopharmaka wirken nur psychotrop und psychoaktiv und dürfen laut EU deswegen nicht als Arzneimittel gelten!

Psychiater halten bekanntlich Verkehrsschilder für einen Wahn, bei dem Autofahrer und Verkehrsteilnehmer aus psychisch krankhaften Gründen meinen, ein Verkehrsschild sage ihnen was, in welche Fahrtrichtung sie fahren müssen. STVO Verkehrsschilder gelten als schizophrener Wahn bei Psychiatern und so etwas diagnostizieren die angeblich echten Fachmediziner auch, die wirklich noch immer ihre Praxen haben.

Die Stadt Düsseldorf, die seit vielen Jahren ein Drogenumschlagplatz der holländischen Drogenszene ist, befürwortet das auch, daß Verkehrsschilder ein krankhafter Wahn sind. Man darf auf die nicht hören. So sah das auch da Städtische Gesundheitsamt und ein psychiatrischer Verkehrsgutachter und weitere zuständige Behörden wie Führerscheinstelle und das Verwaltungsgericht und ein Rechtsanwalt..

Wer am Verkehr trotzdem teilnehmen will, braucht Psychedelika, in Form der identischen Psychopharmaka, auch wenn die EU das Zeugs verboten hatte. Man hat mit den drogenidentischen Psychopharmaka in Düsseldorf Auto zu fahren. Der ADAC rügte nichts. Update4 Psychose Verkehrsschild & ADAC - STVO & Psychopharmaka & islamistischer Psychiater

Lesetipps:

Der Deutsche Bundestag und sein Gesetzgebungswahn - Schizophrene Politiker in Berlin & Cannabis

Der DDR Wahn der Protestanten - die Grüne Anarchie Weed - EU staatenlos


Update1: 26. Januar 2017, 01.59 Uhr


Dicke Luft und Auto fahren


Die Grenzwerte, keine Städtesache, sondern Länder, waren überschritten. Die Benutzung der öffentlichen Straßen sind eigentlich Ländersache laut Artikel 74 GG Absatz 1 Nr. 22 ist Straßenverkehr, PKW & Co eine Ländersache, also keine Bundesangelegenheit,  http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_74.html  aber trotz dicker Luft, äußerte sich das peinliche Land NRW nicht, das mir auch noch sehr viel Gehalt schuldet. Denn Arbeitsrecht und Soziales ist auch die Sache der einzelnen Bundesländer.

Dicke Luft, über 80 Feinstaub anstatt maximal 50 und Stickstoffvergasung in Städten in NRW


Der Stadt Düsseldorf mit dem ex-DDR Volkskammer Oberbürgermeister Geisel war die Boot und ein Royal-Besuch von Fürst Albert (Monte Carlo) wichtiger, als saubere Luft, Umwelt, Naturschutz, Tierschutz, Kindesschutz  und sorgt nicht für die Abwehr von Krankheiten. Auch das ist eine Sache des Landes. Krankenhäuser und Ärzte meinen sowieso: "Das habe im Augenblick jeder, müsse man nicht untersuchen". Man müsse ja Patienten abwehren.

Einige bezeichnen bereits von der EU-verbotenen Medikamente als Medis, wie Smarties, die der Kranke einnehmen müsse, trotz Patientenverfügung und trotz Gesetze. Man ist gerne lieber auf ungebildetem Kindesniveau, wenn Krankenschwester, Pfleger und Ärzte bzw. solche, die es meinen zu sein, Arzt spielen. Man hat anscheinend Bastei-Arztromane gelesen oder solche Kreuzworträtsel gelöst oder solche Serien mal im Fernsehen gesehen. Weißkittel-Süchtige gibt es in anderen Farben im OP.

Ohne intellektuelle Reife - kein Führerschein


Natürlich fehlt denen die intellektuelle Reife - Geister benötigen keinen Führerschein -, Auto zu fahren, denn sie wollen Gesetze nicht wahrhaben.


Und wenn dicke Luft herrscht, hier die Liste mit den Meßstationen in NRW http://www.lanuv.nrw.de/umwelt/luft/immissionen/stationen-und-messwerte/ sollte man laut FEV und STVO § 30 Absatz 1 Satz 1 lieber nicht Auto fahren. Schauen Sie in Ihrem Bundesland nach - auf entsprechenden Webseiten - ob diese auch Messwerte veröffentlichen.

Tatsache ist,  EU-Gesetze sind den deutschen Behörden, wenn diese Gesetze zum Vorteil für die Einwohner sind, scheißegal. Und das ist verdächtig.

Wer nur dumm mit den Schultern zuckt, nichts sofort ändert, trotz Grenzwertüberschreitungen, die massiv seit Silvester 2016/2017 aufgefallen sind, darf dann meiner Meinung nach, auch kein Auto mehr fahren. Verbrecher fahren im Knast kein Auto. Teilweise riecht es wie nach ekliger verpesteter Tiefgarage. Groß-KZ Deutschland.

https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__30.html

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
§ 30 Umweltschutz, Sonn- und Feiertagsfahrverbot

(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen

Auszug-Ende

Bullenmafia ist keine ordentliche Polizei


Umweltschutz ist aber den Bullen egal, die sind lieber nur Fernsehtrottel und die Stadt samt Land NRW will lieber einen Royal bei der Messe "Boot" haben.

Es wundert also nicht, wieso die Alarm-Anlage im Hotel Breidenbacher Hof in Düsseldorf auf Feuer schaltete, als die Luft immer schlechter wurde. Die Feuerwehr vertuschte anscheinend, fand nichts, und anscheinend wurde kein spezieller Umweltwagen gerufen. Man wollte laut eines Düsseldorfer Wochenblatt sowieso 200 Feuerwehrleuten kündigen.

Die Feuerwehr war auffällig seit 2015 irgendwie nicht echt in Düsseldorf. Auch damals ging es um giftige Gase, die dann von Nachbarn, Verursachern, Mietern und Eigentümern, Hausverwaltung und Behörden vertuscht worden sind. Polizei trug teilweise keine Jacken und keine Abzeichen. Umweltmessungen gab es nicht. Offizielle Aushänge und Informationsschreiben zum Brand auch nicht. Mindestens ein Opfer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Andere Opfer wirkten traumatisiert, in Trance und wie unter Lachgas lachend.

Man spielt so rum. Bereits 2009 wurde eine Deutsche informiert, daß Deutsche in Düsseldorf unerwünscht sind. Die Polizei samt Feuerwehr und andere sind also nicht echt. Seit 1994 gab es den Verdacht, daß Politiker im Landtag NRW durch Doppelgänger ersetzt werden. Als Ursprungsland der Täter wurde Tschetschenien vermutet.

Lesetipp:

Update18 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei & Verboten durch Innenministerium NRW

Update2: 28. Januar 2017, 09.46 Uhr


Groß-KZ Deutschland - man mieft sich gerne zu, versifft Strände und fährt mit ekligen Autos herum


Die Scheißegal-Haltung der Politiker, Polizei, Ärzte und Katastrophenschutz zeigt, anscheinend sind diese nur Junkies. Sie geben sich gerne die volle Dröhnung. Entweder eine Fluppe in der Hand und sich da mit suizidalem tödlichem Zeugs zumiefen oder man erlebte wie kürzlich den sauren Ekelabgasmief, obwohl Sauerer Regen und Saure Luft in der Art verboten sind.

Doch das wissen noch nicht einmal mehr die Grünen, die aus Natur und Wiese die Legalisierung von Drogen befürworten.

Man merkt, die sind alle suizidal vollknülle im Kopf. 

Das ist in Abgasen wirklich drin


https://de.wikipedia.org/wiki/Abgas

(...)


Schadstoffe in Abgasen
Schadstoff Quelle Wirkung
Kohlenstoffdioxid (CO2) fossile Brennstoffe, organische Substanzen bringt durch den Treibhauseffekt einen Beitrag zur Klimaerwärmung; als einer der Hauptbestandteile der Verbrennungsabgase kann bei hohem Aufkommen die sauerstoffhaltige Luft verdrängen und damit Erstickung verursachen
Schwefeloxide (SOx) schwefelhaltiges Erdöl, Proteine durch Bildung von Schwefelsäure entsteht saurer Regen, der zum Waldsterben und der Rauchgasverwitterung führt; mitverursacht Schäden an Bauwerken.
Salzsäure (HCl) vorwiegend aus PVC-Abbrand bei entsprechender Heizungsführung entstehen giftige Dioxine und Furane
Stickstoffoxide (NOx) durch die Heizungsleistung wird Luftstickstoff eingebunden, ohne Katalysator in Autoabgasen Nitrose Gase sind giftig, durch den sauren Regen kommt es zu Stickstoffgaben im Boden und somit zur Eutrophierung; das Folgeprodukt Salpetersäure mitverursacht Schäden an Bauwerken.
Kohlenstoffmonoxid (CO) unvollständige Verbrennungen von kohlenstoffhaltigen Brennstoffen giftig
Kohlenwasserstoffe (CmHn) unvollständige Verbrennungen von kohlenwasserstoffhaltigen Brennstoffen, bzw. deren Erhitzen Karzinogen
Schwermetalle durch Blei im Benzin, durch behandelte Hölzer giftig, krebserregend
NMVOC
Ozon-Bildung (→ Smog)
Feinstaub

Ruß

Flugasche


Auszug-Ende

Sind Autofahrer suizidale Völkermörder?


Sind Tankstellen deswegen Völkermörder? Sind Autofahrer Suizidale und Völkermörder? Wieso lassen Nachbarn oder Attentäter in anderen Etagen nachts Abgasmotoren im Haus oder unterirdisch laufen, dass es in einigen Wohnungen nach Abgasen stinkt? Das Einfüllbenzin wurde auch gerochen.

Fahren auch Ihre Nachbarn gerne am liebsten mit derem Gift-Autogestank durch ihr Wohnhaus? Oder sind die Killer sonst nur auf der Straße unterwegs in Autos, bei denen man dann auch noch die gummierte Stoßstange gar nicht mehr anmontiert hat, weil die Giftfreaks sowieso sterben wollen?

Lesetipps:

Update44 Survival in Düsseldorf Einbrüche Heizung & Brand & Terror-Raucherhaus & WDR

Update18 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei & Verboten durch Innenministerium NRW

Update30: 26. November 2018, 06.35 Uhr

Autofahren - für fast keinen erlaubt - sei es wegen vorübergehender Krankheit oder komplett


Man kennt ja die ekligen Raucher von vor Jahrzehnten, die Tabaksüchtigen sind aber wieder da. Gesehen im Gebiet Düsseldorf Lörick und Stadtteil Heerdt. Sie rauchen, gerade das Büro verlassen, Fluppe angemacht, Auto an und schon wird damit losgefahren und rumgelenkt und stinken wie eine Ekelabgasbrut an widerlich aus dem Auto. Andere stinken wie 40 Schüler nach einer 6-Stunden Klausur ohne Fenster auf. Der Gestank dringt durch Türen und Fenster des PKW nach außen.

Dann gibt es in Düsseldorf die Hochbrücke bei dem Vodafone Bürokomplex Gebiet zwischen Düsseldorf Oberkassel und Heerdt, dort rollt der Gestank auch oft runter mit einem Hauch von US Luft aus New Orleans. Auf der Willstätter Straße, quasi zwischen Vodafone und Axa weg von der Hochbrücke stinken die Autos, daß klar ist, keiner durfte die je erlauben, aber die fahren. Ich dachte ja schon einmal an eine Schrankenstraße. Wer stinkt, kriegt mehrere Schranken, wird abgeholt. Das Auto Huckepack geladen und die Passagiere in den Rettungswagen, ab in die nächste Infektionsschutzabteilung, Internisten, Arschabstrich, Mund, Test auf Sepsis, Bazillen und Käfer.

Mit Betäubungsmittel Autofahren


Tatsächlich meinen schwachsinnige Psychiater, mit den sowieso von den Vereinten Nationen seit 1988 verbotenen Psychopharmaka, alle sind Betäubungsmittel übrigens und Psychedelika, dürfe man Auto fahren. Das ist mir auch passiert. Ich dürfe nur mit Betäubungsmittel Auto fahren, sonst nicht.

Eine Blutuntersuchung gab es nicht, EEG und MRT auch nicht, ob das so wirklich korrekt ist. Der Blick ins Strafgesetzbuch auch nicht. Der Klappsendoc macht weiter, nennt sich Verkehrsmediziner oder Gutachter. Gutachter handeln gewerblich, im Auftrag der Apotheken-Industrie und Pharma-Hersteller. Die haben nicht wirklich was mit Gesundheit zu tun. Ärzte dürfen nicht gewerblich tätig sein.

Also schlafend Auto fahren, man muß ja abgelenkt sein, nicht rechts ranfahren, ist also bei der okkulten Drogenmafia der Kittelschar beliebt. Man muß es ja aus dem Schlaf können.

Zahnärzte sind ja noch so ein Haufen. Trotz Narkose, auch ein Spritzchen Lokales reicht, dürfe man Auto fahren. Darf man nicht. Lachgas nimmt so keiner ernst, aber sogar der ADAC hat es erklärt. Es herrscht Autofahrverbot für einen Tag. Doch das will auch keiner Arztkittelträger wahrhaben, also sind die nicht echt und eine Gefahr für Leib und Leben.

Der Rausch - sind solche suchtkranken Personen überhaupt zu irgendwas wie Autofahren in der Lage?


https://www.uni-marburg.de/fb01/lehrstuehle/oeffrecht/dahm/vermat_dahm/vl_dahm/exkurs-selbstverschulden.pdf

Der – praktisch eher selten vorkommende – Fall der Selbstverstümmelung erfüllt ohne Zweifel die Voraussetzungen des §52 Abs.1 SGBV.  Hier ist das Handeln gerade auf die Herbeiführung des Gesundheitsschadens gerichtet.

(...)

Ebenso bleibt auch häufig in den Fällen einer Alkohol- oder Drogenabhängigkeit
für eine freie Willensbildung kein Raum mehr.
Trunksucht bzw. Alkoholismus ist mittlerweile nach der
höchstrichterlichen Rechtsprechung als Krankheit anerkannt. Und es gibt auch keinen
Erfahrungssatz, wonach eine krankhafte Alkoholabhängigkeit in der Regel selbst verschuldet
ist. Es fehlt in der Regel an der Vorwerfbarkeit, weil es dem Suchtkranken gerade an der
Fähigkeit zur willentlichen Steuerung mangelt. Dies gilt grundsätzlich auch für sonstige
Suchterkrankungen. Es kommt allerdings immer auf den Einzelfall an. In Ausnahmefällen mag
durchaus vorsätzliches Handeln anzunehmen sein

Auszug-Ende

Raucher wissen um die Gefahren auch für den eigenen Körper, wollen aber oft, wegen eines Candida-Befalls und sonstigen Pilzerkrankung den Gestank der Zigaretten und des Mundes und Körpers samt Bekleidung nicht wahrhaben oder können diesen tatsächlich wegen Erkrankung diesen nicht wahrnehmen.

Aber wieso ist Ärzten oft alles scheißegal - sie wollen eher wie Promotoren ihr Zeugs an den Mann bringen

Bluttests werden nicht gemacht, auf weitere Betäubungsmittel nicht geachtet, kein Dauer-EKG, keinerlei EEG, aber Hauptsache Ärzte wie mein Nachbarszahnarzt kann mal eben ohne Narkosefacharzt zu sein, ohne Labor zu haben, mal so betäuben und wie viele andere Zahnärzte meinen dann alle, man dürfe noch Autofahren.


http://www.drloewe.info/lachgassedierung/

Angst vor dem Zahnarzt – Lachgas bei der Behandlung schafft Abhilfe

Der Gang zum Zahnarzt fällt Ihnen schwer oder Sie weichen dem längst überfälligen Termin immer wieder aus? Für Angstpatienten bieten wir spezielle Methoden, um Ihre Behandlung so schonend und schmerzfrei wie möglich zu gestalten. Sowohl großen als auch kleinen Besuchern unserer Praxis ermöglichen wir daher eine Behandlung mittels Lachgas. Eine sogenannte Lachgassedierung ist besonders schonend und sanft, darüber hinaus gilt sie als vollkommen ungefährlich. Anders als bei Narkosebehandlungen bleiben Patienten während der Behandlung bei Bewusstsein und ansprechbar und sind nach der Beendigung wieder vollkommen nüchtern und fahrtüchtig.


Auszug-Ende

Der ADAC hat eine schöne Liste online - Man darf nicht Auto fahren - eigentlich auch nicht Fahrrad oder Mofa


https://www.adac.de/_mmm/pdf/vm_medikamente_im_strassenverkehr_flyer_0513_48788.pdf

Seite 11 des Flyers

Auszug-Ende

Und jetzt bedenken Sie bitte, daß alle Psychopharmaka auch Betäubungsmittel sind. Und auch ich sollte nur zugedröhnt mit so einem Zeugs Auto fahren, bloß nicht je mit klarem Verstand Autofahren.

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/BJNR198000010.html

Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV)

§ 2 Eingeschränkte Zulassung

(1) Wer sich infolge körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen nicht sicher im Verkehr bewegen kann, darf am Verkehr nur teilnehmen, wenn Vorsorge getroffen ist, dass er andere nicht gefährdet (...)

§ 3 Einschränkung und Entziehung der Zulassung

(1) Erweist sich jemand als ungeeignet oder nur noch bedingt geeignet zum Führen von Fahrzeugen oder Tieren, hat die Fahrerlaubnisbehörde ihm das Führen zu untersagen, zu beschränken oder die erforderlichen Auflagen anzuordnen. (...)

§ 46 Entziehung, Beschränkung, Auflagen

(1) Erweist sich der Inhaber einer Fahrerlaubnis als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen, hat ihm die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis zu entziehen. Dies gilt insbesondere, wenn Erkrankungen oder Mängel nach den Anlagen 4, 5 oder 6 vorliegen oder erheblich oder wiederholt gegen verkehrsrechtliche Vorschriften oder Strafgesetze verstoßen wurde und dadurch die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen ausgeschlossen ist.
(2) Erweist sich der Inhaber einer Fahrerlaubnis noch als bedingt geeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen, schränkt die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis so weit wie notwendig ein oder ordnet die erforderlichen Auflagen an. Bei Inhabern ausländischer Fahrerlaubnisse schränkt die Fahrerlaubnisbehörde das Recht, von der ausländischen Fahrerlaubnis im Inland Gebrauch zu machen, so weit wie notwendig ein oder ordnet die erforderlichen Auflagen an. Die Anlagen 4, 5 und 6 sind zu berücksichtigen.
(3) Werden Tatsachen bekannt, die Bedenken begründen, dass der Inhaber einer Fahrerlaubnis zum Führen eines Kraftfahrzeugs ungeeignet oder bedingt geeignet ist, finden die §§ 11 bis 14 entsprechend Anwendung.
(4) Die Fahrerlaubnis ist auch zu entziehen, wenn der Inhaber sich als nicht befähigt zum Führen von Kraftfahrzeugen erweist. Rechtfertigen Tatsachen eine solche Annahme, kann die Fahrerlaubnisbehörde zur Vorbereitung der Entscheidung über die Entziehung die Beibringung eines Gutachtens eines amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfers für den Kraftfahrzeugverkehr anordnen. § 11 Absatz 6 bis 8 ist entsprechend anzuwenden.

Auszug-Ende

Die Gutachter sind KEINE Ärzte und sind nicht in Ärzteschaft laut Bundessozialgericht tätig. Die untersuchen weder Blut, Hirn, EEG, Verkalkung des Hirns, Bluts, Sepsis, Drogen, Passiv-Drogen, Rest-Narkotika durch Passiv Narkotika - z.B. Krankenhauspersonal, Sepsis, Hypnotika, Parasiten, Schädelbasis-Bruch, Schleudertrauma und Infektionsfolgen und Unfallfolgen, die unentdeckt bisher waren und leicht mit Antibiotikum, Blutwäsche oder Krankengymnastik zu behandeln und heilen wären.

Unfallfolgen sind denen nämlich egal und werden vertuscht und nicht je die echten Krankenversicherung samt echter Ärzte oder Unfallkliniken konsultiert geschweige denn den Patienten zu einer derartigen Konsiliaruntersuchung hingeschickt.

Und somit hat der Arzt Schuld und ist eine Gefahr für Leib und Leben, für den Straßenverkehr und für den Bürgersteig. Denn den Luftraum da verpesten, das darf auch keiner, das ist dann auch ein Gesetz und die Hauseigentümer samt Hausverwaltungen der dementsprechenden Bürgersteig-Abschnitte sind dafür verantwortlich, was sie alle nicht können, die sind ja keine Polizei und die ist lieber ein dummer Raucher mit Raucherpausen am Auto.



Lesetipps:



http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/1994/03/ls19940309_2bvl004392.html?nn=5399840  (Urteil über das Verbot von Rauschmitteln, die sind weltweit, EU weit, Schengen und bundesweit untersagt).

Update4: 29. Dezember 2018, 14.26 Uhr

Abgasfans - stinken und sich im Zimmer töten mit Abgasen wie im KZ Treblinka?


29. Dezember 2018, 08.52 Uhr In Düsseldorf fällt besonders oft wie auch in anderen Städten widerlichstes Autoabgas auf. Hier in diesem Wohnhaus auch oft durch einen Abgasmotor in Wohnungen. Es handelt sich hierbei um Menschenhasser, die Deutschland abgrundtief hassen, schon immer Deutsche und Deutschland haßten. Es ist das Treblinka Verbrennungsmotor-Zeugs, mit dem Juden damals ermordet worden sind.

Angeblich, das ist noch nicht recherchemäßig gesichert, waren etliche bzw. die ursprünglichen Ermordeten damals Umweltverpester. Auch hier im Haus gibt es Fans der Verbrennungsmotor-Szene, die sie stundenlang oft nachts - auch bei Feuerwehreinsätzen und Polizei-Einsätzen laufen ließen. Viele sind noch immer Abgas- und / oder Gestanksfans. Für viele Autofahrer ist NUR Ekelmief und Ekelgestank auch im Auto, wenn sie selber Autofahren wichtig, dito Zigaretten rauchen. Sie stinken auch gerne wie 40 Schulkinder ohne Fenster auf im Klassenraum im kleinen VW Polo. Die sind KZ-Fans, Abgastod und Gestankstod geilt die auf. Sie sind schwerste Umweltterroristen und suizidale Massenmörder, die lutschen auch am schlimmsten Ekelpups.

Vorsicht, seit mindestens 2004 sind Asiaten als Psychiatrie- und Nervengiftfans in Düsseldorf bekannt. Sie selber haben sogar einen Krematorium-Toy-Sarg, um es mal selber zu erleben, live dabei zu sein, wie es ist, wenn man verbrennt. Etliche waren Opfer, auch Deutsche. KZs ist ein Asia-Fetisch, auch anscheinend mit anderen aus dem Ostblock in deutschen Wohnhäusern. Man sollte den Ausländern aus Sicherheitsgründen doch den Führerschein entziehen, dito deren Autos checken.

Lesetipps:

Update6 Nuckelsüchtige Raucher - Stricher & Flittchen der Nationen oder willenlos fremdbestimmt & Umweltverpester Selbst-Verstuemmler & die Nervengift-Diktatur - Klinikfetischisten und süchtige Huawei-Mitarbeiter - sie lieben Exitus-Spiele - sie mögen weder Frischluft noch saubere Luft - sie lieben gerne stinkende Autos - Autofahrverbot und Fahrradfahrverbot?

Ergänzung Update3 Recherche-Tipp: Analphabeten - Analfans - Kotfans - Hundehalter = Kotliebhaber - liebt Polizei gerne Ärsche? - räudiges Köterbenehmen von Scheißkack-Auslaendern & der große Beschiss von China & Terrorismus wie R.A.F.


Update6: 04. Januar 2019, 10.12 Uhr

Lesetipp:


Update9 Polizei und Achtung Intelligence warnen wieder vor falscher Polizei Duesseldorf & Richtern - Terrorismus in BRD - nach wie vor sind Polizisten und Gerichte nicht echt