Sendungsbewahnte Ärzte aus Köln : Klinik am Südring auf SAT1 - Terrorismus & Menschenhandel

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 25. Mar. 2017., 05:55:06 Stunden

aktuelle Leserzahl : 13553

  
Conny Crämer's Info
Die Schwarzwaldklinik mit dem Wussow ist schon lange passé. Früher gab es noch echte Schauspieler in fast-echten Kliniken, aber seit Emergency Room mit dem Clooney, wollen ganz viele Weißkittel auch Fernsehstar sein. Tatsache ist, Emergency Room, eine ehemalige Arztserie aus den USA, die auf Pro7 gezeigt worden war, wurde wirklich nur in einem Fernsehstudio im Warner Brothers Studio Lot gedreht. Nicht je in einem Krankenhaus. Alles war nur geschauspielert. Die heutigen Scripted Reality Nasen sind (angeblich) echte Ärzte, wie die dummen Bullen der Fetisch-Uniformisten, die nichts Anderes sind als angeberische Quatschnasen, die sich nicht je die Hände waschen.

Köln - die mediennotgeile Fernsehstadt


Seit Scripted Reality mit den Kölschen Polizeispackos der Snuff-Szene ist es bekannt. Keine Stadt hat so viele Stalker wie Köln. Logo, deshalb spielen die in Scripted Reality mit, der Rest ist Snuffer und Snuff Opfer. Es wird Realität mit Fernsehen vermischt und absichtlich Menschen verunfallt.

Mit Schauspielerei hat das nichts zu tun, mit Fernsehdoku auch nicht, sondern mit perversen Halbaffen, der psychoaktiven starbewahnten Schizophrenie-Szene, die mal als Arzt oder Bulle oder Richter, endlich Fernsehstar sein wollen. Und so grinst sich ein Bulle dann auch wie ein heißer Schwuli sich im Trailer einen ab.

Tatsache ist, auch normale Marketing Leute und Journalisten werden entführt und wie schwerst Gehirngewaschene spielen einige plötzlich Arzt. Wie in einem Traum. Angeblich war das Buch "Hellwach im Traum" der Grund. Tatsache ist, im Buch geht es darum, daß man sich im normalen Traum im Bett bewußt wird, daß man träumt und das alles ohne Drogen.

Die Snuff Mafia setzt aber Drogen, Folter und Gehirnwäsche ein, um willenlose Menschen zu haben, die wie in utopischen Filmen alles machen. Quasi wird das Gehirn manipuliert, daß das Opfer denkt, es sei ein Traum, obwohl man wach ist. Die Szene ist in Düsseldorf seit Jahrzehnten bekannt. Kinderschänder - auch der okkulten Kirchenszene - gehen angeblich auch so gegen Opfer vor.

Etliche Täter kommen angeblich von katholischen Gemeinden, andere aus der DDR und Jugoslawien. Später kam angeblich eine ex-sowjetische und iranische Sadisten-Szene hinzu.

Fernsehnotgeile Trolls


Sie wollen heißer sein, als das echte Fernsehen, sie meinen das echte Fernsehen zu sein, können aber die Begriffe nicht unterscheiden. Also sind sie Analphabeten oder auf Zombie Droge, die da vor sich abkaspern, Hauptsache die Kamera ist dabei.

Verboten ist deren Müll allemal, denn es sind ja Behinderte bei der Arbeit, die nur immer Klugschwätzen und oft so viele Fehler machen, eigentlich immer nur, daß man merkt, im wahren Leben, ohne deren Fernsehmanie oder aufgezwungener Fernsehhypnose, bekommen die auch vielleicht nichts mit.

Tatsache ist, es gibt viele solcher Verbrechen, der Mittelalter-Szene und der Pflegeszene, die wie vor Jahrhunderten noch Lebende fleddern, dann aber fürs Fernsehen. Einigen Patienten wird vorgegaukelt, es sei Schulungsfernsehen, wie früher das Schulfernsehen sozusagen in der ARD morgens bzw. in den Regionalsendern der ARD.

Die Scripted Reality Trolls wirken wie Außerirdische vom fremden Planeten, die nicht je Medienwirtschaft, Presselandschaft und Fernsehen mal in der Schule durchgenommen haben. Nö, sie nehmen das Fernsehen auseinander, so auch die Ärztefreaks der Fernsehärzte-Quatschnasen, die nun mal kein Wussow sind und auch kein Sigmar Solbach.

Händewaschen - ist nicht


Sie rasen von Patient zu Patient, bzw. Opfer. Immer rast ein Kamera-Team, nicht steril verpackt, ihnen hinterher. Sie spielen Emergency Room. Klinik am Südring in Köln.

Bereits 2004 gab es derartige Pharma-Verbrechen. Düsseldorfer wurden von Düsseldorf nach Köln in die Fernsehklinik entführt. Die Kliniken der Stadt Köln bieten sogar Hilfe für Fernsehteams und Dreharbeiten an. http://www.kliniken-koeln.de/Presse_Dreharbeiten.htm und eine "echte" Klinik am Ring (!) in Köln, hat weder eine Kassenzulassung noch eine Ärztekammerzulassung im Impressum. Sie ist also so ohne Zulassung, wie sonst die religiös bewahnten Kliniken. Da ist oft der getackerte Jude Jesus am Kreuz wichtiger als echte Ärzte.

Logisch, daß die blöd alle sind, wenn die sich nicht die Hände waschen.

Denn nur so kann man sich deren Dumpfbackentum auf Dauer-Dröhnung mit porösen Narkoseleitungen erklären. Die Weißkittel machen nur psch psch mit Spray oder Gel an der Türe zum Untersuchungszimmer, aber Händewaschen ist nicht.

Das ist natürlich eklig, aber das kapieren die Weißkittel bis heute nicht, aber die Kamera ist natürlich hautnah dabei. Auch die Bodycam ist eine uralte Snuff-Erfindung, die erst jetzt vom bedenklich Innenminister Jäger in echt in den Einsatz geschickt worden ist, an der Polizei, die ja primär nur beschäftigt ist, also nicht je beamtet. Noch so Staffage.

Der Arzt, der alles kann


Überhaupt, irgendein Ärztetroll meint, alle Fachrichtungen in einer Klinik sein zu dürfen. Egal ob Gynäkologie, HNO oder Internist. Und so wirkt das eher ein Student im Praktischen Jahr, der in Wahrheit nicht arbeiten darf, sondern nur mitlaufen, soll alles mal machen und der Rest der Kittelträger ist nur eine siffige Labertasche.

Dann sieht man manchmal eine Krankenschwester, die mit Jürgen Drews schon mal gesungen hat und in einer angeblichen Afrika-Snuff-Produktion auf Rallye fuhr. Kann ja sein, aber es sind wahrscheinlich nur Leute im Koma, die irgendwas tun und vielleicht in der Realität nur Putzfrau sind, Schreibkraft oder Kassiererin oder Bademeisterin.

Die echte Krankenhaus-Realität ist auch doof


Da viele Krankenhäuser und heutiges Arztpersonal sich auch vom Fernsehen alles abschauen, so ähnlich wie Gerichtstrolls eher auf dem Dumm-Bereich aus Comedy-Shows sich mental befindet, war mehr als ein zugedröhntes Deutschland die letzten Jahre nicht sichtbar.

Immerhin, es gibt eh kaum echte Kliniken, die denken sich alle eines aus, denn einige faseln ja. "nach allen Regeln der ärztlichen Kunst".

Echtes Wissen und Wissenschaft wollen die Freaks noch immer nicht wahrhaben. Und die berühmten LVR Kliniken, Landschaftsverband Rheinland, sind laut Landesverfassung NRW nur für Naturmuseen und Denkmäler in echt zuständig. Sie machen stattdessen aber auf Psychiater, in echt. Das ist entgegen Artikel 18 GG Absatz 2 der Landesverfassung NRW.

Natürlich haben die im Impressum weder eine Kassenzulassung noch eine Ärztekammerzulassung und für die Psychiater, da die sich um das Innere kümmern, ist als Aufsichtsbehörde das Innenministerium NRW zuständig. Internistik ist für die Psychiater auch nur was Psychisches. Echte Internisten haben die nicht. Kann ja nicht, die sind ja nicht wirklich ein Krankenhaus, sondern Psychos spielen Arzt und Therapeut. Noch so Schauspieler, die bekannt sind, extremste psychopathische Stalker zu sein, spielen dort Psychiater und zocken in echt, Krankenkassen und Patienten ab. Gleichzeitig spionieren sie gerne Arbeitnehmer über Firmen aus. Wirtschaftsterrorismus und DDR Spionage.

Und doch sind sie nur errettungsbewahnte Vollfreaks, damit die Klinik am Südring auch mal Star sein darf. Starwahn. Mal toll aussehen im Arztkittel.

Lesetipps:


Update19 RTL & SAT1 Scripted Reality Polizei & Verbot durch Innenministerium NRW & Trovatos

Gesundheit - Akademische Lehrkrankenhäuser sind eine Gefahr für Leib & Leben

Update9 ISIS & § AO Betrüger Graf-Recke-Stiftung & selbstlose Heilpädagogen & Ehrenamt & LVR

Update4 LVR psychotisch& illegaler Sozialträger & illegale NRW Kliniken