Update1 Dumme Raucher - der ständige Maulfick der unfreiwilligen Ungefickten - rauchende Kleinkinder

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Cr?mer
Veröffentlicht am : 14. Apr. 2017., 06:10:28 Stunden

aktuelle Leserzahl : 900

  
Conny Cr?mer's Info
Sie lieben eine Fluppe im Maul. Es geilt sie auf, endlich ist man erwachsen und man darf so oft, wie man will. Kein Erwachsener darf mehr was sagen. Auch wenn Rauchen wie falsch ficken tödlich enden kann. Sie wollen frei sein. Nah am Thriller, nah am Nervengift, nah an sich weggepafft mit Dehydration und Vitaminmangel. Sie lieben es, am Rande des Lebens zu leben. Die Raucher. Update1: 19. Februar 2018 Sie stopfen sich auch gerne jeden Mist in den Mund. Kleinkinder. Die Raucher sind nicht besser. Egal welchen Dreck, Hauptsache sie stopfen sich was ins Maul. Was, ist schon egal. Sie rauchen gerne den Dreck, inhalieren ihn in ihren Mund, Rachen und Lunge. Auch am Strand, krabbeln sie rüber zu anderen und schnorren sich manchmal von denen eine Zigarette. Auch der Strand riecht oft widerlich, egal, es gibt ja keine Mutter mehr, die schreit "ieh, bah". Erwachsene dürfen endlich im Krabbelalter bleiben und sich jeden Scheiß reinstopfen. Geschäftsfähig wirken die dabei nicht, sie wollen saugen, wie einst an der Brust von der Mami, damals waren sie auch endlich glücklich. Nippel in den Mund und gut war ihre Welt.

Die Droge namens Tabak und Nervengift


Es ist egal, welche bösen Gifte darin enthalten sind. Ohne Nervengift können die Fluppengreifer nicht leben. Selbst wenn man Ihnen die riesige Liste abdrucken täte, ist es denen egal. Sie sind gerne ein Fukushima-Tschernobyll-Müll-Psychopharmaka-Biowarfare-Chemical-Warfare Schlucker.

Erwachsen fühlen sie sich. Da darf man auch andere wegbomben, wie das Militär und so. Endlich haben die einen einen Knüppel in der Hand, die anderen eine Fluppe.

Die ultimative Freiheit in der Luft.

Need for Speed


Sie rasen wie ein Tom Cruise in Top Gun durch die Gegend, boah sind Raucher cool. Endlich hat man was in der Hand, daran kann man sich festhalten. An einer Fluppe.

Sie lieben die Selbstverbrennung mit dem Qualm. Sie stellen fest die Haut ist was schrumpelig, logisch das Wasser verdunstet, Vitamin und Mineralien rappzapp weg, so sehen viele auch aus, manche im Gehirn und Darm.

Burn Out mal anders. Sie fackeln oft nicht lange, sondern jahrelang und manche einige Packungen am Tag, andere nur wenige. Endlich frei wie ein Jagdbomber auch alle wegbrennen, egal ob Mensch, Natur, Pflanze oder Tier oder Mietwohnung oder Haus. Ist der Bundeswehr auch egal, der US Air Force ja sowieso, der NATO schon immer und die WHO hat die Glimmstengel auch nicht verboten.

Hauptsache rauf aufs Maul


Sie lieben viel Rauch um ihre dumme Persönlichkeit. Irgendwie wollen sie sich erweitern und mal stark zeigen mit einer Fluppe im Maul. Freiraum erschaffen.

Natürlich labern viele oft dummes Zeugs, wenn man hinhört, andere labern nur Dummkacke, aber bei dem Input an Eigenzerstörung in Form einer Zigarette darf man von den begeisterten Behinderern und Behinderten auch nicht mehr erwarten.

Sie waren gerne dumm, tun auf klug und wollen doch eine immer nur aufs Maul und in die Fresse geschmiert bekommen.

Also macht mit !

Lesetipps:

Wegeunfall und der ständige Unfall an Nichtrauchern durch Raucher & Junkies

Werbung Klassiker - Silk Cut 1979 Zigaretten

TV Werbung Zigaretten Silk Cut aus Griechenland

Update48 Survival in Düsseldorf Einbrüche & Brand & Terror-Drogenhaus & Legionellen & Messies

Update1 Litvinenko und das Trauerspiel um Geheimdienste und Polonium 210 & Düsseldorf


Update1: 18. Januar 2018, 05.51 Uhr

Zigaretten R us - die Kleine Kinder - Große Kinder Welt

Sie rauchen genüßlich, Sie finden sich dabei cool. Sie haben einen heißen Glimmstengel in der Hand und finden sich cool. Sie saugen sich voller Genuß Ruß, Nervengift, Teer der Straße und radioaktives Zeugs ein, und sie finden sich toll dabei. Sie verstrahlen gerne Fahrzeuge, Strände, Wohnungen und Bürgersteiger. Die Raucher.

Einige rauchen solch ein Starkqualm-Zeugs, als ob ein Geist aus dem Qualm entsteigen würde. Raucher, nur dann sind sie glücklich. Saugen, was Wärme, wie einst an der Brust von Mami.

Und so was Geschäftsunfähiges darf tatsächlich Auto fahren und im Supermarkt Zigaretten kaufen und das ohne Mami dabei zu haben. Raucher rauchen gerne an Stränden, auf Stränden, egal ob sie Hundehalter sind, egal wie sehr der Strand stinkt nach Hundepisse und Hundekot. Raucher sind gerne im Kleinkindalter, die auch durch Kacke krabbeln. Aber da ist keine Mami mehr, die "ieh bah"schreit oder zur Not einen Popoklatsch verteilt.

Einige Mamis rauchen auch gerne

Viele Mütter rauchen gerne und freuen sich sehr über männliche Babypimmel. Wie süß. Es belustigt sie. Eigentlich würden solche Mütter lieben daran rauchen, eine nasse Fluppe bringt ja nicht viel, da würde es ja funktionieren, am Baby. Viele - je nach Alter - mögen keine Pampers, also die Mamis, die bevorzugen Naturwindeln, Baumwolle, damit es so richtig Scheiße wird, sodaß die Mütter darin als Ersatz krabbeln können.

Krabbelkinder - erwachsen sind die nicht je. In Heimen ist es auch oft nicht anders. Wenn da die Pfleger nicht alle eine Stunde ihre 5-Minutenpause bekommen, da werden die unausstehlich wie früher Pennäler.

Etliche Nox-Süchtige, ist nicht Stickstoff mit gemeint, sondern Giftsüchtige, die gerne krank sind und Seuchen verbreiten, waren bereits 2004 in der Psychiatrie in Düsseldorf bekannt. Noxen-Verbreiter sind schwerste Triebtäter, es geilt sie auf. Aber eigentlich nuckeln sie lieber an einer Fluppe, die einst der Nippel der Mami waren. Sie sind Schnullies.

Lesetipps:

Arzt-Fernsehserien - das Notprogramm für Kliniksex-Fetischisten und ADS-Kranke - Münchhausen-by-Proxy

Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze

Update2 Deutschland Verkehrsrecht - Führerscheine sind alle zeitlich befristet - FEV & Abgase