Robbie Williams & Twat Ayda & das Völkermordkomplott Terrorismus & Stars & RTL & Pro7

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 15. Apr. 2017., 10:03:25 Stunden

aktuelle Leserzahl : 451

  
Conny Crämer's Info
Solch Drogentölen wie Robbie Williams, ein dümmlicher englischer Sänger, der seine Drogensucht und Erkrankung bereits 2003 nicht wahrhaben wollte, Verbrechen auch nicht, beweist den ständigen Psychosewahn der neurotischen Sänger. Sie leben den Wahn der Realitätsfremde aus. Das wurde 2003 besonders deutlich. Auch einige Mitglieder seiner Band bezeichneten Crystal Meth im Kempinski Hotel in Budapest im Herbst 2003, als Vitamin R. So wird das pharmakologisch identische Ritalin innerhalb Junkie-Kreisen bezeichnet. Ich war überall dabei, live und Zeugin. Wir redeten alle freundlich miteinander. Schon damals bezeichneten seine ehemalige deutsche gute Freundin aus der DDR und ich seine Bodyguards als Lebensgefahr für ihn. Denn Sicherheitsprobleme - auch Gefahren für Leib und Leben - war denen scheißegal. Ihm auch und genauso benehmen sich völlig rinderbewahnte zugedröhnte Drogentrolls - der verblödeten Berliner-Drogentrollszene, die es noch immer en masse auf Twitter gibt. Hauptsache schneller in den Sarg.

Doch auf den Friedhof von Schliemann wollen?


Ganz ehrlich, Friedhöfe haben was Interessantes. Living Todesanzeigen von der Rheinischen Post sozusagen. Da kann man dann Mathe üben, wie alt der Mensch geworden ist, einige Autisten üben vielleicht, an welchen Tagen alle geboren oder gestorben sind, andere gucken, wie gepflegt das Grab ist, andere Erstaunen wie toll sogar uralte Grabsteine aussehen können und Anderes ist einfach nur entsetzlich und traurig.

Familien beim Unfall gestorben, Kinder viel zu früh oder Gräber, um die sich wirklich nicht so je einer kümmert. Einfach mal so weggenommen das Leben und so sieht das Grab auch noch aus.

Natürlich gibt es auch tolle Friedhöfe, die Natur ist schön, herrlich entspannend für die Besucher, Mausoleen-Look, Grabhäuser und Stars wollen sich schon früh solch ein Denkmal setzen. So kam mir der Gedanke vorhin wegen den Drogentrolls der Musikerszene. Geld scheffeln, sich doch ein Denkmal setzen wollen.

Stoned sein. Zugedröhnt. Denn Drogen - auch Psychopharmaka - verursachten Verkalkung im Gehirn und Arteriosklerose. Man hat 'ne Omma im Hirn. Herr Frau Alzheimer.


Robbie Williams und Twat Ayda


Sie gilt sowieso seit 2004 als Fake. Twat Ayda, seine Ehefrau, irgendso was türkisch-armenisch-US-israelisches-südamerikanisches-Was-auch-immer-Frauchen. Twat heißt Fotze.

Sie plakatierte via Instagram mit Freundinnnen herum "Take Twats". Nimm Fotzen. Bei dem Drogenkonsum, Psychopillen und Crystal Meth kommt dabei ein riesiges Syphilis-Lager mit Dauerrinderwahn in einer borna'eschen Hirnstruktur durchaus zustande.

Borna Viren verursachen auch im Menschen Dummkoller. Man wird dumm. Ist aber in Wahrheit eine Enzephalitis. Und die sind bekanntlich durch Impfungen vorbeugbar, dito heilbar mit Antibiose. Ärzte meinen ja oft, Antibiotika haben keine Heilkraft. Das ist auch dumm.

Deshalb verabreichen Ärzte lieber Palliativmedizin. Das ist zwar gar keine Heilung, sondern so was wie Dauer-Narkose, oft sogar zu Hause als Infusion oder anders verabreicht wird, was nicht je laut GKV erlaubt ist, auch nicht laut Ärztekammer. Denn ohne Fachausbildung in Anästhesie und ohne, daß der Patient auf einer Intensiv-Station liegt, darf gar nicht je so behandelt werden.

Aber Ärzte meinen, der künstliche unnatürliche Midazolam-Schlaf (Dormicum), der in Wahrheit sonst im OP-Saal genutzt wird, könne heilen bzw. lindern. Schlaf heilt Alles.

Und das alles ohne 24-Stunden Dauer-EKG und ohne 24 Stunden Dauer-EEG.

Und so wirken auch oft Stars, deren Entourage. Eine Schlafmannschaft unter Ekeldroge, die sie freiwillig nehmen, weil Drogen sie aufgeilt. Man kennt das ja, einige können damit länger, in Wahrheit gar nicht je wirklich, wenn man die entsprechenden Fachärzte dazu befragt.

Stars - lieber Nahtote als Lebende


Sie zischen sich Zeugs gerne rein. Sie wollen in Wahrheit nichts mit Lebenden zu tun haben. Sie halten sich dabei für cool. Einige wie der Robbie zetern, sie hören sonst Stimmen im Kopf, deshalb schmeißt er sich das Zeugs in illegaler Tablettenform weiter rein.

Heilung ist das nicht.

Psychopillen sind seit 2001 von der EU verboten worden. Da wundert es nicht, daß die Queen samt Ministerpräsidenten Drogen-May nun den Brexit machen und weglaufen. Denn ohne Drogen kamen deren Stars anscheinend nicht je klar. Man will lieber weiterhin ein KZ-England bleiben, hat aber vergessen, deren halbe Leichen der Musikszene da hineinzuschmeißen.

Die Stimmen können bei Musikern verschiedene Ursachen haben. Jeder HNO käme bei dem Drogenkonsum und Passiv-Einatmen sowieso auf durchknallende Hirnsynapsen. Andere auf Hörtraumen, worauf die Härchen keinen Bock haben.

Andere kennen Voice2Skull - eine alte Technik - mit der man von Satelliten aus oder sonstigen Geräten, auch an Handymasten oder von fremden Wohnungen oder Zimmern Stimmen in die Köpfe durch Schallwellen bringen kann. Das kann gezielt geschehen für alle im Raum, einige Personen oder zufällig sein, wenn das Militär falsch aus Versehen falsch abstrahlt. Die Technik ist Jahrzehnte bekannt, also nicht neu.

Das Bundesamt für Katastrophenschutz und andere BRD Behörden hatten offiziell in deren Broschüre 2001 auf die Gefahren hingewiesen, weil sich wirklich jeder solche Waffen mit normalen Bauteilen, die in Elektronik-Shops erhältlich sind, selber zusammenbasteln kann.

Andere bezeichnen solche Waffen als Mikrowellenwerfer. Es ist vereinfacht ausgedrückt wie ein Gerät, mit den Radiowellen erzeugt werden und der Empfänger hört innerhalb seinen Schädels den Ton, Musik, Stimmen, andere im Ohr, wobei oft dabei, sind es weitere Täter in der Nähe oder im Zimmer oder es sind Mini-Geräte ins Ohr geschmissen worden, ohne daß der Betroffene davon weiß.

Drogen helfen da nicht - heilen auch nicht

Helfen tun da Drohungen gegen Täter. Eigentlich hatte das deutsche Bundeskriminalamt mal den Auftrag bekommen, solche Verbrechen abzuwehren, aber das BKA in Deutschland trollt herum. Seit ca. 2005 galt es als Star-Stalker und Psychopath, ummoduliert in ein trollendes Fanhuhn. Gerichte sind auch nicht besser.

Sie sind wie viele Staatsanwaltschaften und Bullen lieber dümmer als alle Scripted Reality Formate und somit fernab von Gesetzen agierende Fremdbestimmte. Sie sind wie Roboter, deren Module durchgeknallt sind. Oder sie sind ferngesteuerte Drohnen.

Denn eigenständig wollen sie nicht denken oder konnten es schon vorher nicht.

Der Markt für den Bereich ist also für Fachärzte der Neurologie, Toxikologie, Internistik, Kardiologie, Allergologie, Endokrinologie und in Bereichen Psychiatrie der Modernen wichtig und groß und riesig.

Denn solch fernab vom Gesetz Fremdbestimmten sind eine Gefahr für Leib und Leben für alle, weil sie ja eigentlich wie dumme Roboter, fast wie in Blade Runner, nur so Koks-Junkienasen sind, die ihr Denken an andere sowieso schon abgegeben haben. Okay, einige leiden an Gehirnparasiten, die sind dann eine G'ould-Version sind - zur Not denkt der Wurm, aber nicht der Mensch.

Neurotoxisch voll daneben durch Lebensmittelvergiftung


Kennt man auch. Würmer im Fisch, eitrige Schweinehirne, Spulwürmer im Fleisch. Die wabern  und laufen dann auch gerne im menschlichen Körper weiter. Psychiater halten alles gerne für eine Psychose, andere eine riesige Seuche mit Attentat vor dem das BKA kürzlich weiter gewarnt hat.

Man kennt solche Giftsäue aus den Niederlanden, die mal Deutschland vergiften wollten, die Polen wollten auch mal Deutschland vergiften und sonstige Fleisch-Recycler, die für Menschen nicht mehr verzehrbares Fleisch so verwursten, daß es dann im Hundefutter landet.

Das wird wiederum von den Frauchen und Herrchen eingeatmet und wabert dann doch in Hirn und Körper herum.

Hat was von anderen Madenwürmer, die Kinder beim Spielen bekommen können. Kennt vielleicht jeder Leser hier, sei es vom Kindsein oder Elternsein.

Attentate auf Stars & Promis - Faules Essen - ProSieben SAT1 & RTL


Das erste Mal wurde es Herbst 2002 angeblich durchgeführt. Attentat auf Betafilm eos Kirch Media und somit ProSiebenSAT1 Media AG. Es war im Beach Restaurant des Hotel Majestic, Cannes im Rahmen des Beta Brunches.  Blöd, wenn man dann von ProSieben Fernsehen früh auf Twitter blockiert wird. Die kleinen Senderhempels agierten vielleicht schon damals gegen die großen Chefetagen.

Ich war auch dabei, schrieb damals als Fachkorrespondentin für die dpa und Blickpunkt Film. Das original Trailer-Team konnte nicht den Beta Trailer produzieren. Stattdessen wurde ein Team von RTL angeheuert, alles für SAT1 und RTL zu machen.

Das Essen war angeblich vergiftet worden. Mir war auch schlecht, aber angeblich anderen auch, erfuhr ich von einem Kollegen der Fachpresse. Angeblich bekamen andere Hilfe und Schmerzensgeld, ich aber nicht. Das Business ist riesig, wie reden von Milliarden von US Dollar und Euro.

Ein Jahr später dasselbe im Schloßhotel Bensberg, Bergisch Gladbach. Es war zwar heiß. Wer aber wie ich mal in der Karibik im Urlaub war oder sogar mal wie ich Animateurin in einem Urlaubshotel war, weiß, was schlechtes Essen ist. Es ging um beinahe Mord mit Gift, auch in einen anderen Restaurant-Bereich.

In einem war es vielleicht doch das Essen an eine andere, mit der man gemeinsam am Tisch saß und nett plauderte. Vielen war es schlecht, irgendwie danach allen schlecht, sogar die Luft in der Hotelbar wirkte irgendwie giftig-neurotoxisch. Wirklich handlungsfähig war so niemand mehr, Rettungswagen rief keiner.

Ich hatte eine Nacht zuvor mit dem Sänger Robbie Williams über das bedenkliche Essen gesprochen, meinte aber das im Frühstücksbereich. Ein Buffet, wo man sich schon mit hellseherischer Fähigkeit dann das noch Eßbare auspicken mußte und auch gerade mal so konnte. Davon wurde mir nicht schlecht. Ich aß es.

Wieder ein Jahr später Monte Carlo Television Festival

Ich war wieder für die dpa und Blickpunkt Film dort. Das Catering erinnerte an das Buffet vom Schloßhotel Bensberg in Bergisch Gladbach. Bei dem Yellow Press Albert war es perverser.

Die Früchte blubberten vor sich hin, die Kellner machten Tische mit der Hand sauber und die Krümel landeten wieder in der Bowle sozusagen, auch Anderes machte krank. Top Hollywoodstars waren dort, wo ich war uns aß. Wir trafen uns zur Interviewrunde.

Es war irgendwie allen scheißegal. Auch das Giftessen. Nur mir nicht. Ich meckerte mal wieder herum, durfte woanders lecker essen, natürlich hatte ich dann den Rückflug kaum antreten könnten. Es wirkte wie Gift - so mal nachts zuvor verabreicht worden. Es war ähnlich wie Bergisch Gladbach.

Der Prinz Albert - ein Doppelgänger?!


Tatsache ist, sogar der Fürst der Regenbogenpresse, der Albert, lief mal mit seinen Bodyguards dort durch die Gegend, da wo die Hollywoodstars waren und verschwand wieder. Er checkte die Gegend.

Er begrüßte niemanden, behob nicht den Schaden und verschwand.

Ich dachte an einen ehemaligen Chef, den im Hotel, der checkte auch gerne mal, aber das Essen und alles waren immer Top. Der Fürst Albert wirkte wie nicht echt, wie eine Staffage seines eigenen Selbsts, ein Doppelgänger? Später wirkte er peinlich mit einem Südamerikaner der Medien-Fernsehszene.

Ich saß am anderen Tisch. Ich war Geladene. Lecker Essen mögen wir Journalisten immer gerne, besonders, wenn es lecker & gratis ist. Plauschen, zuhören, fachsimpeln, Storymaterial sammeln, um darüber zu berichten oder um zukünftig darüber zu berichten.

Dafür sind solche Events da.

Aber auch da wirkte der Fürst wie ein peinlicher Sklave eines Drogenkartells. War er nun echt oder nicht? Auf jeden Fall wirkte er echter als zuvor bei seinem Rundgang.

Bei der Preisverleihung zur Goldenen Nymphe im Rahmen des Internationalen Monte Carlo TV Festivals war das Food Chaos perfekt.

Laufen Sie mal, wenn sie selber was zu fett sind über den Roten Teppich und hatten keine "Maske" bekommen, einen Profi, der mal in 3 Minuten perfekt schminkt und in weiteren 4 eine Superfrisur, die hält, zaubert. Hatte ich nicht. Ich mußte also über den Roten Teppich rasen, vor vielen Kameras und Fotografen vorbei und sah Innen nur noch das Grauen.

Sogar die Lachshäppchen hatten anscheinend schon parasitäre Beine bekommen, die Farben bedenklich und es war in dem heißem Lobby-Foyer-Bereich wirklich nichts verzehrbar, ohne Erkrankung damit nach Hause zu fliegen. Der Show-Fürst hatte nichts ändern und bessern lassen.

Die Doppelgänger-Nummer - Fake Stars & Fake Royals ?


Solch ein Fürst kann nicht echt sein. Später, 2005 hieß es, er hätte Doppelgänger und bereits 2004 hieß es, Robbie Williams sei ein Türke. Er hätte dort einen Lookalike. Auch andere wollten gerne sein Leben übernehmen und das Original töten oder wegsperren.

Ayda wurde damals als Täterin bezeichnet. Bereits 2004. Sie bezeichnete sich vor einigen Monaten als Mitglied von "Take Twats". Als Twats bezeichnete eine Chatterin namens lolaslick im Chat von www.robbiewilliams.com die weibliche Chatterin "lennon" als Twat.

lennon war eine Alkoholikerin und chattete fast rund um die Uhr sozusagen, mit gerade mal 3 - 4 Stunden Schlaf pro Nacht. Sie war angeblich für die NHS, das National Health System, sonst tätig.

Heißt es nun, daß Ayda ein dummer Alkie ist, der mal die Chat-Identität von lennon geklaut hatte oder gehört sie zu den Terroristen, die keine Stars mehr mögen, weil Stars eh nur widerliche Junkies sind und eine gemeinstgefährliche Verbrecherorganisation sind, oder waren die gesamten Original bereits entführt oder getötet worden.

Richter und Ärzte


Gerichten ist das alles egal. Sie versuchen das Drogenkartell und den Völkermordkomplott zu beschützen.

Sie verhindern offizielle strafrechtliche Ermittlungen, versuchen Zeugen und Opfer verschwinden zu lassen und sind anscheinend wie Gert Postel auch nur Fake.

Der war ein Postbote, gab sich jahrelang als Psychiater aus, und arbeitete in dem Beruf. Reue zeigte er nicht je wirklich. Er geilt sich bis heute daran selber auf, in einem eigentlich verbotenen Beruf gearbeitet zu haben und eine Holocaust-Sau geblieben zu sein, wie der Rest der Darsteller-Truppe.

Drogenrausch.

Und Richter lutschen jedem Anwalt doch feige den Schwanz. Echt sind die meist auch nicht. Die einen Anwälte versichern, daß sie eine Vollmacht haben, die eher gefälscht aussieht oder je gezeigt wird oder was Anderes steht darin.

Inhalte von Gerichtsladungen werden ignoriert, die oft Anordnungen enthalten, zum Beispiel, daß der Mandant unbedingt auch im Termin dabei sein muß. Oft erscheinen nur Anwälte.

Und Richter benehmen sich oft dümmlich, fernab von Gesetzen und Grundsatzurteilen und in Zivilverfahren unterschreibt auch nicht je einer von denen.

Darstellerwahn.

Lag es nun an Drogen oder Gift in Nahrungsmitteln - oder doch noch anderer Terrorismus.

Lügen tun sie allemal, egal ob Polizei, Psychiater, Richter oder der angeblich echte Star. Die nutzen anscheinend eigene (?) Kinder als menschliche Schutzschilder. Sie sind eine zu verbietende Verbrecherorganisation. Stars, Anwälte und Zivilrichter.

Lesetipps:

Terrorismus - wenn suchtkranke Fernsehmanager Weltkriege verursachen MIPTV

Sendungsbewahnte Ärzte aus Köln : Klinik am Südring auf SAT1 - Terrorismus & Menschenhandel

Bald nur noch ein Fernsehsender - ein Radioprogramm dank Drogen & Robbie Williams Fanatikern

Update3 Ist Robbie Williams ein Eugeniker und Holocaust-Verbrecher - Sexisten & Hooligans

Update3 Robbie Williams Fans jagen LittleStarchild & Sternenkinder & Gefährliche TV Festivals

Update5 ISIS - Kopftuch-Tussen-Terror gegen die USA & AirBnB & US Verfassung Religionsfreiheit

Update10 Urteil ohne Richter Unterschrift ist ungültig - Tippsen-Trolls & keine Richter

Update2 Sozialgericht Finanzgericht Arbeitsgericht : 0 echte Richter - ArbGG SGG FGO & BverfG