Strafverfahren - Generalstaatsanwaltschaft will Psychiatrie für bulgarischen U-Bahn-Treter ?

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 16. Jun. 2017, 07:26:21 Stunden

aktuelle Leserzahl : 275

  
Conny Crämer's Info
Es war gestern in den Nachrichten in der ARD. Da will doch jemand den Tatververdächtigen, es gilt die Unschuldsvermutung laut 6 EMRK, aber NICHT je die Schuldunfähigkeitsvermutung, lieber in die Psychiatrie abschieben. Genauso tattrig wirkte aber die Sprecherin, die sich zu dem Fall vor den Nachrichtenkameras äußerte. Das Strafgericht ist nicht verfahrensfähig, es will sich lieber für das Seelenheil fremdbestimmen lassen vom Gott in Weiß, als vom schwarzen Gericht. Rechtsprechen dürfen aber nur echte gesetzliche Richter, aber in dem Analphabetenwahn des Gerichts können Richter und Verfahrensbeteiligte nicht die Weiße Weste eines Richters, nicht von der Psychiatrie unterscheiden. Laut Spiegel Online gab es übrigens vor wenigen Stunden einen Befangenheitsantrag gegen eine Schöffin. Schöffen sind Privatpersonen, ohne studierte und beamtete Richtereigenschaft, die im Strafverfahren Richter spielen dürfen. Gesetzlich ist das Verfahren gegen den Bulgaren bisher nicht. Ob das einem homöopathischen Heilverfahren entspricht? Heilung von Verfahrensfehlern - denn Der Bulgaren S.S. falls er wirklich so heißt, Svetoslaw S oder kein Lookalike oder Namensvetter ist, hatte sich ja auch angeblich benommen wie Sau.

Überall Analphabeten in Deutschland


Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hatte oft genug darauf hingewiesen. Die Zahl der erwachsenen Analphabeten in Deutschland, die gerade mal auf dem Niveau der 4. Schulklasse sind, ist enorm.

Man merkt, wenn man selber mal Gütetermine führt, da sitzen primär Tattergreise, irgendwie wie zugedröhnt, voll noch am Schlafen. Der Rest schläft auch wie ein Smiley vor sich her. Mal wieder hat keiner was gelesen und eine Schreibkraft, die sich oft nicht Gerichtsseketärin, sondern bevorzugt Regierungshauptssekretärin (im Zivilgericht, Sozialgericht etc) bezeichnet, hatte mal Post-It Notes überall drangepappt, wo was Wichtiges in der Akte stehen könnte.

Selber lesefähig erschien mir bisher kein einziger Richter, sondern irgendwer spielte wie im Sissi in der Mailänder Scala den Adel. Wo die echten Gerichte sind, weiß ich nicht, also das Innenleben, die Gebäude sind ja da. Oft zugepißt - das Vierfachgerichtsgebäude in Düsseldorf mit dem besagten Sozialgericht, Finanzgericht und dem Arbeitsgericht, das ständig 1. SGB 32 nicht wahrhaben will. Das LAG ist auch noch drin.

Gelernt bisher - Gerichte sind voller Pisser.

Bulgare und Schuldunfähigkeitskrimskrams


Es ist schon auffällig, wie trotz der bekannten und EU-gesetzlich vorgeschriebenen Unschuldsvermutung, ständig von Behörden eine Schuldunfähigkeitsvermutung erfunden wird.

Der Tatverdächtige sei ja nicht ganz dicht im Kopf und schizophren oder psychisch krank. Sein Seelenheil sei in Gefahr.

Echte Erkrankungen physischer Natur, nur die sind laut Wirtschaftslichkeitsgebot der GKVen und SGB V 135a anerkannt, sind den Gerichten egal. Loch im Kopf, Schädel-Hirn-Trauma, toxische Belastung, Viren, Fieber, Drogen, alles egal, Hauptsache der Arzt für seelische Erkrankungen, sonst als Pfarrer bekannt, darf was von sich geben. Der im Gericht meint, Arzt zu sein, oder Psychologe, oft mit Ferndiagnose - auch ständig Psychotherapeutengesetz § 1 Absatz 3 vorbei - volle Abklärung sämtlicher somatischer Erkrankungen (also nicht psycho-somatisch) sind Pflicht durch alle Fachrichtungen der Fachärzteschar. Veranlaßt das kein Psycho-Onkel, betreibt der keine Medizin und bedarf keinerlei Zulassung, ist aber auch nicht gesetzlich im Gesundheitssektor tätig..

Deutschland im Mittelalter

Denn für viele Deutsche im Mittelalter ist das Seelenheil wichtiger als die Unschuldsvermutung, faire Verfahren, 6 EMRK und echte Richter. Die Seelenheilfreaks hören wie hörige Nonnen lieber auf den Gott in Weiß und lassen sich als Gerichtsbehörden oder Staatsanwaltschaft ohne echtes fachlich-juristisches Fachwissen mit fehlendem Allgemeinwissen über Gesundheit von einem Seelenklempner lieber fremdbestimmen.

Die Gerichte und Anwälte wollen die Verantwortung, auch die juristische Verantwortung, an einen Laien abschieben, der mit der Physis nichts zu tun hat, den Körper nicht wahrhaben will, Bluthochdruck auch nicht, Wirbelverschiebungen auch nicht, Gehirnerschütterungen auch nicht.

Gerichte sind also faul. Sie sind im religiösen Inquisitionswahn von vor Jahrhunderten gefangen, damals durfte der Vati doch auch.

Doch noch immer wird der Vater Staat für den Vati-kan gehalten, denn der ist für das Seelenheil überall da. Aber einen Pfarrer rufen die Gerichte trotzdem nicht, sondern das Weiße Weste Teams namens Psychiater, ein Seelenheiler, Körper egal.

Deutsche Gerichte sind nicht verfahrensfähig - sie sind Dienstuntaugliche


Die Gerichte sind nicht verfahrensfähig. Sie sind wie im Midlife Crises Mittelalter gefangen in eine Zeit, als es die Bundesrepublik Deutschland und es das Grundgesetz nicht je gab.

Sie wollen nicht wirklich arbeiten, sie wollen die Arbeit outsourcen, weil sie selber nichts können. Sie sind Unqualifizierte und Analphabeten, die ihre Seele selber noch nicht gefunden haben, ein Gehirn kapieren die erst gar nicht. Denn sie sind nur süchtig nach einem Gott, der ihnen die Arbeit abnimmt, den Gott in Weiß.

Fremdbestimmte.

Übrigens, in der Psychiatrie gibt es angeblich kaum Freigänge für strafrechtlich Verurteilte, Serienkiller wie ZurWehme - ein Schwerstknasti - bekam bereits über 100 Freigänge aus dem Knast, war zu lesen au. Es gibt sogar Knasturlaub, Urlaub für Strafgefangene - weg vom Knast. Das entscheiden dann auch oft Seelenbequatscher namens Psychologen. Hauptsache die Verantwortung immer auf andere abwälzen, nicht je war es die echte Juristerei. Die brauchen für sich selber noch die Weiße Weste.

Lesetipps:

Arbeitsrecht & Psychiatrie : Wer mit 40 Jahren noch arbeitet - hat selber Schuld

Deutsche Sprache schwere Sprache - Juristendeutsch Analphabeten

Mord oder andere Verbrechen - Tatverdächtige ab in Psychiatrie - weil Strafkammern faul sind

Update12 Völkermörder GKV - Psychopharmaka Drogen & EU Verbot & Bundesverfassungsgericht

Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze

Psych KG von Sozialrecht und GKV verboten - keine Unterbringung in Psychiatrie erlaubt