Frankreich & BRD - Der Elysee Vertrag war nicht je verfassungskonform

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Cr?mer
Veröffentlicht am : 23. Jan. 2018., 03:41:25 Stunden

aktuelle Leserzahl : 246

  
Conny Cr?mer's Info
Der Elysee Vertrag ist langweiliges Geblubber, auch daß deutsche Schüler Französisch lernen sollten. Ja, das war sowieso Teil des Gymnasiums. Schon so immer eigentlich. Aber hey, Politiker, die vom Benehmen her Entlaufene sind, sich nichts je um was scheren, Hauptsache sie können auf die Kacke hauen in ihrem Selbstdarstellerwahn, sabbeln dümmlich weiter. Logisch, viele da im Bundestag gehören nicht dem Deutschen Volk an. Sie hatten sich samt Vorfahren in die BRD eingeschlichen, meinen deswegen Deutsche zu sein. Das sind sind laut Präambel aber nicht. Ein Kanacken-Joe entspricht nun mal weder dem Wahlrecht noch der Präambel des Grundgesetzes. Das gilt nur für das Deutsche Volk. Ein Türke ist kein Deutsches Volk.  Die Merkel ist zwar eine Hamburgerin, aber die Vorfahren sind angeblich nicht alle echte Deutsche gewesen. Und der Elysee Vertrag ist nur ein Freundschaftsvertrag mit dem Toxoplasmose Land Frankreich. Der Toxoplasmose gondii frißt gerne Gehirne an und Föten auf. Er mag schöne Brüste. Der Elysee Vertrag ist nur ein Geblubber von Politikern ohne völkerrechtliche Wertigkeit. Er ist ein Privatkonstrukt von Politikern, die sich gerne privat quasi regelmäßig treffen und saufen wollen.

Hier geht es zum Vertrags-Geblubber des Elysee Vertrags


https://www.konrad-adenauer.de/dokumente/vertraege/1963-01-22-vertrag-dt-frz-zusammenarbeit   und das Faksimile
http://www.1000dokumente.de/index.html?c=dokument_de&dokument=0016_ely&object=facsimile&pimage=11&v=100&nav=&l=de




Bundespräsident ?


Die Franzosen ließen deren echten Präsidenten unterzeichnen, in Deutschland nur den Kanzler. Damit hat der Vertrag keine Wertigkeit und keinerlei Rechtskraft.

Viele halten ja den Bundespräsidenten für nur für einen Blumen-Überreicher, weil das ja beim Rheinischen Karneval auch so ist. Der Karnevalspräsident.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/BJNR000010949.html

(...)

Art 59 

(1) Der Bundespräsident vertritt den Bund völkerrechtlich. Er schließt im Namen des Bundes die Verträge mit auswärtigen Staaten. Er beglaubigt und empfängt die Gesandten.


Auszug-Ende

Tja, pfutschikato ist der Vertrag. Da steht der Politiker, SPD, Bundeskanzler Adenauer drin, der hatte mal den Deutschen Kolonialgedanken. Parteien sind im Bundestag auch damals laut Artikel 38 GG Absatz 1 verboten gewesen. Darum scherte sich natürlich kein politischer Hanswurst und die Polit-Fanpresse drum.  Die Polizei auch nicht, Strafkammern auch nicht. Sie sind alle dusselige Fanhühner und die Politiker sind deren Stars, auch wenn die Parteifritzen seit Existenz der BRD immer nicht im Bundestag sein durften.

Immerhin - der Elysee Vertrag sieht vor, daß sich Politiker öfter treffen, zweimal - dreimal im Jahr


Folgendes bedeutet also der Elysee Vertrag für die Bundesrepublik Deutschland




Lesetipps:

Update4 Groko Regime verfassungswidrig - BRD Kabinett stand fest vor Kanzlerwahl - Psycho Politiker & Sondierungspapier

Update6 Halb existente BRD & Bverfg & DDR Strafrecht gilt für DDR weiterhin - DDR nicht in EU

Update2 Dumme BRD enttarnt - Politiker haben dem Volk nichts zu sagen & Parteigedöns

Bundesverfassungsgericht 2016: Parteien dürfen nicht Mitglied des Bundestags sein

Das Grundgesetz gilt nur für das Deutsche Volk - aber Kanacken-Joe sitzt im Bundestag