Update2a ADS kranker Rentner hält sich von Außerirdischen entführt - will aber nur groß in der Presse stehen - Gegendarstellung 2 erhalten

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 28. Apr. 2018., 11:01:09 Stunden

aktuelle Leserzahl : 138

  
Conny Crämer's Info
Seit Ewigkeiten werden ich bestalkt. Ständig halten mich Dummjunkies und Stargeile für eine gleichnamige Drogentherapeutin aus Berlin. Die bin ich aber nicht. Ich war tatsächlich nebenher beruflich, quasi Minijob bzw. Lohnsteuerkarte VI, bei Questico tätig. Die Saubande bezahlte jedoch - trotz Telearbeit - nicht auf Lohnsteuerkarte, sondern fürchtet sich vor mir. Die Szene läßt anscheinend Berater überfallen, um dann die Show abzuziehen "nach langer schwerer Krankheit wurde der Berater hellsichtig". Tatsache ist, ich interessierte mich schon im Gymnasium für Parapsychologie und wollte das Fach an der damaligen zuständigen Universität in Freiburg studieren. Parapsychologie galt damals als Angewandte Wissenschaften. - aber viele ADS kranke Menschen wollen ihre Rentner Notgeilheit nicht wahrhaben, sondern erfinden daraus Außerirdische. Hier die Email-Korrespondenz, der Täter gals mal als Robbie Williams Vollfreak der Außerirdischen Szene, eher ist er ein Geriatrie-Patient. Update1: 28. April 2018 Eine Gegendarstellung flog in den Email-Briefkasten. Er ist doch kein Rentner, sondern arbeitsunfähig. Er hat keinen Stinkepimmel läßt er wissen und droht mit Anwälten. Ja wurscht, was schreibt er mich auch auf die Achtung Intelligence Email-Adresse an - Close Encounter Therapie gibt es da nicht, sondern nur Journalismus. Also hier sein Kommentar. Update2: 30. April 2018  Immerhin die durchgeknallte Person hat nun mit den Anwalt geredet, doch weder sein Name noch die Email-Adresse gibt es. Eigentlich ging es um Verwechselungen mit Ursula von der Leyen, Drogen, und sogar Robbie Williams, ein englischer Sänger, ein Junkie, der mal von Drogen runterkommen wollte. Update2a: 30. April 2018 Immerhin die durchgeknallte Person hat nun mit den Anwalt geredet, doch weder sein Name noch die Email-Adresse gibt es. Eigentlich ging es um Verwechselungen mit Ursula von der Leyen, Drogen, und sogar Robbie Williams, ein englischer Sänger, ein Junkie, der mal von Drogen runterkommen wollte. <b>Update2a: 30. April 2018</b> Tätliche Bedrohung von Leuten, die nicht wahrhaben wollen, daß ich KEINE Therapeutin für Opfer von (angeblichen) Außerirdischen bin. Im Rahmen meines journalistischen Berufs aß ich jedoch mal zu Mittag mit Michael Biehn, Hollywood-Schauspieler im Film Alien 2.

Hier die Korrespondenz


Am 25.04.2018 um 15:01 schrieb Vincent Habekost:
Sehr geehrte Frau Crämer,
 
mein Name ist Vincent Erwin Habekost, ich bin am 01.03.1973 geboren und komme aus Bonn. Im Sommer letzten Jahres wurde ich Opfer eines "Close-Encounter"-Ereignisses. Leider kann ich mich nur noch bruchstückhaft daran erinnern, jedoch leide ich seitdem unter Schlafstörungen, Panikattacken und Inkontinenz. Meistens wache ich nachts schweißgebadet in meinem von Urin durchnässten Bett auf. Jedes mal wenn dies geschieht, hatte ich vorher denselben Alptraum von einem blauen Licht und Gestalten, die an mir Experimente durchführen. Nach meiner Recherche bin ich mir sicher, dass dies mit einer UFO-Sichtung über Much bei Bonn vom 08.07.2017 zusammenhängt (S. https://www.ufo-forschung.de/eingegangene-ufo-meldungen/3-neue-ufo-meldungen-28), auch spüre ich jedes mal ein wie im Bericht beschreibenes Kribbeln, dass sich wie ein dauerhafter Stromschlag anfühlt. Seitdem ich diese Alpträume habe, bin erwerbsunfähig und meine Frau hat mich mit der Begründung, ich sei ein gemeingefährlicher Verrückter, verlassen. Mein Leben ist somit komplett zerstört.
 
Bitte helfen Sie mir von diesen Alpträumen loszukommen. Ich habe im Internet gelesen, dass Sie eine ausgebildete Close-Encounter-Therapeutin sind. Sie sind meine letzte Hoffnung, nachdem mir keiner der zig Ärzte, die ich besucht habe, helfen konnte. Gerne würde ich Sie um die Zusendung eines Angebots per E-Mail bitten. Vielen Dank im Voraus.
 
Hochachtungsvoll,
 
Vincent Habekost

Meine Antwort


Am 25.04.2018 um 17:46 schrieb Conny Crämer:

Guten Tag,

ich bin keine ausgebildete Close Encounter Therapeutin. Gehen Sie eher davon aus, daß es fast immer Menschen sind, die alles verursachen, Holocaust-Triebtäter, Haunebu-Teams und Mobber. Bei uns sind so was oft Kinderficker, Pflegeteams und Möchtegern-Ärzte, Sekten. Sie beschreiben eher Verletzungen an der unteren HWS, Bandscheibenschaden. Ich war mal für Questico tätig. Es gibt zwar auch andere Poltergeister, Wesen etc, oft sind es Mobber, Doppelgänger der Familien und Vollfreaks der Sittlichkeitsverbrechermafia. Lassen Sie Ihre HWS und Urin auf Pilze untersuchen, Bazillen, bzw. MRT anfertigen und Rezept für Physiotherapie. Blaues Licht kann aseptisch sein oder eine Art Bluetooth. UFOs sind allesamt bekannt, es gibt Unbekannten, weiß jeder, viele sind wirklich immer schon bekannt, oft irdisch, andere nicht, aber alle sind bekannt, das sagen auch alle wahren Astronauten, die ISS ist wiederum bekannt, eklige Impulse auf die Erde zu jagen.

Auch Star Wars bezieht sich auf die wahre Erdgeschichte sozusagen, (Originalversionen mit Han Solo, teilweise waren die Originalcharaktere andere Lebewesen). George Lucas etc. hatte mit seinem Team teilweise in Höhlen recherchiert.

Viele Grüße

Conny Crämer

Gesendet: Donnerstag, 26. April 2018 um 07:25 Uhr
Von: "Conny Crämer"
An: "Vincent Habekost"
Betreff: Ergänzung Re: Anfrage einer Close-Encounter-Therapie

Ich vergaß Lumbalregion, inkl. Kreuzbein.

Antwort von Vincent Habekost

Am 26.04.2018 um 14:00 schrieb Vincent Habekost:
Sehr geehrte Frau Crämer,
 
vielen Dank für Ihre Tipps. Ich war wegen meiner Beschwerden natürlich schon beim Neurologen und Orthopäden, die haben auch meine Wirbelsäule untersucht, aber nix gefunden. Vielleicht sollte ich zusätzlich wie von Ihnen angeraten meinen Urin untersuchen lassen.
 
Gegebenenfalls handelt es sich bei dem blauen Licht wirklich nicht nur um Licht an sich sondern um Funkwellen. Letztens habe ich erst gelesen, dass die CIA Experiment mit Orgasmus-Waffen, also Strahlenkanonen, durchgeführt hat. Eventuell hängt das damit zusammen, zumal das CIA bewiesener Maßen eine Filiale in Bonn betreibt. Somit könnte es sich bei dem blauen Licht um Polizei-Blaulicht handeln und die humanoiden Gestalten, die ich nicht je erkennen kann, könnten vermummte CIA-Agenten sein. Ferner habe ich gelesen, dass Sie selber Opfer der CIA wurden. Können Sie mir hierzu mehr schreiben? Ich glaube langsam, dass es doch keine Meta-Menschen waren, sondern die CIA. Könnte ggf. auch die Vril- bzw. Thule-Gesellschaft dahinzterstecken, da Sie über die Haunebus geschrieben haben?


 
Schade, dass Sie keine Close-Encounter-Therapeutin sind, aber wenigstens gehören Sie zu den Leuten, die mich nicht gleich als "irre" abstempeln. Vielen Dank hierfür. Eine Frage hätte ich aber noch: Kann man die Hintergründe des Ereignisses ggf. mit Kartenlegen oder dergleichen herausfinden?
 
Hochachtungsvoll,
 
Vincent Habekost

Gesendet: Donnerstag, 26. April 2018 um 17:10 Uhr

Von: "Conny Crämer"

An: "Vincent Habekost"
Betreff: Re: Ergänzung Re: Anfrage einer Close-Encounter-Therapie

Guten Tag,

ich habe nichts mehr mit der Thematik zu tun, weil es an Kripo fehlt. Bereits 2001 hatte der Katastrophenschutz und das Bundesinnenministerium derartige Waffen bestätigt und auch daß die Polizei samt BKA Ermittlungspflichtige sind, dazu gibt es offizielle im Internet gratis Veröffentlichungen auf den Behördenwebseiten. Doch die haben keinen Bock.

Ich meine, wir sind uns schon einmal begegnet, Sie gehören zu Habekost, eine Frau in einem Althoff Hotel oder so. Sie galt als Ekelmißbrauchsfrau und Ekelstalkerin - in Sachen u.a. Robbie Williams und anderen. Bitte schreiben Sie mich nicht an mehr, dankeschön.

Ich war bis ca. 2006 derartig tätig, nur für eine kurze Zeit, es sind sowieso primär Sittlichkeitsverbrecher und Wirtschaftssaboteure und Menschenhändler oder die Scripted Reality Mafia und Gehaltsschuldner.

Viele Grüße

Conny Crämer

Antwort von Habekost

Betreff: Aw: Re: Ergänzung Re: Anfrage einer Close-Encounter-Therapie
Datum: Fri, 27 Apr 2018 07:16:23 +0200
Von: Vincent Habekost
An: "Conny Crämer"


Sehr geehrte Frau Crämer,
 
wie kommen Sie darauf, dass wir uns schon einmal begegnet sind? Ich war noch nie in einem Althoff Hotel. Auch gibt es den Namen Habekost nicht gerade selten. Sie müssen mich da wahrscheinlich mit jemanden verwechseln. Oder kann es sein, dass Sie meine Ex-Frau Jutta kennen? Die Schlampe ist mal eine Zeit lang fremdgegangen. Sie hat sich dabei mit verschiedenen Männern über Badoo zum Sex in Hotels verabredet.
 
Wie dem auch sei. Ich dachte Sie würden mir glauben, aber ein solches abweisendes Verhalten hätte ich nicht erwartet.
 
Vielleicht sollte ich mich über das Internetz mit anderen Leute, die ebenfalls solche Close-Encounter-Erfahrungen haben, verlinken. Dazu habe ich jetzt eine Webseite namens http://mirsisek.com eingerichtet.
 
Hochachtungsvoll,
 
Vincent Habekost

Meine Antwort an Behörden wie Amtsgericht, MAD und GKV


Am 27.04.2018 um 09:09 schrieb Conny Crämer:

Guten Tag,

hiermit zeige ich die Person namens Vincent Habekost an oder melde ihn als hilflose Person, die nervt. Es kann sein, daß er zu einer Triebtätergruppe gehört, die in Sachen Cannabis, Drogen, Robbie Williams (der Sänger) und mich bereits vor über 14 Jahren entführt haben mit Ayda Field, der Ehefrau des Sängers, aber hier in NRW, Deutschland. Ich kannte den Sänger beruflich von meinem Beruf her.

Der Name Habekost ist mir geläufig, auch eine Frau Habekost im Rahmen eines Hotels Althoff, ich dachte es ging um den Zirkus, es ging um Hotel, dort arbeitet eine Frau Habekost. Es ging damals um Attentate mit KO Tropfen und Gift und Faulessen in Hotels, u.a. im Schloßhotel Bensberg im Sommer 2003.

Der Mann, Vincent Habekost,  wollte die letzten Tage unbedingt eine Close Encounter Therapie von mir haben. Das heißt es geht um Außerirdische. Ich hatte wirklich eine Zulassung von derartigen US-amerikanischen Therapeutenstellen, es geht da um Fachwissen aus Parapsychologie und Unterschiede zu Waffen, Raumschiffe, Technik etc und Menschenwaffen und Sittlichkeitsverbrecher. Teilweise mit Hilfe von Tarotkarten.

Die Fernsehserie Akte X (mit David Duchovny und Gillian Anderson) ist voller derartiger Fälle und basiert auf wahre Akten des FBI, da wird in echt - also in der wahren Realität ermittelt . Das FBI kennt auch Augenkameras, die direkt im Auge implantiert sind. Davon wissen Opfer meistens nichts, die US Amerikaner können es leicht herausoperieren.

Meistens hier sind die Täter aber wie oft üblich Menschen und Sittlichkeitsverbrecher, Wirtschaftssaboteure,  Mobber, Gehaltsschuldner, Nachbarn.

Ich mache dies seit 2006 nicht mehr - ich war auch mal bei Questico tätig, laut BSG Telearbeitsurteil hätten die mich auf Lohnsteuerkarte bezahlen müssen, taten es nicht. Ich war seit Anmeldung als Beraterin im September 2004 Überfallopfer, so nach dem Motto, nach langer schwerer Krankheit wurde die Person Conny Crämer hellsichtig. Es ging um Konkurrenzverbrechen gegen mich in nächster Nähe und Nachbarschaft, wie ich herausfand.

Ich hatte mich schon immer - schul-bedingt - Parapsychologie war mal Thema im Gymnasium für das Thema interessiert und wollte Parapsychologie, damals Angewandte Wissenschaften, an der Uni Freiburg studieren, die hatten einen eigenen Lehrstuhl dafür. Ich interessierte mich dann doch eher dann für Journalismus und Marketing, BWL etc. Aber das andere pausierte ich mal oder ich las mal wieder viele Fachbücher. Primär sind es viele echte Menschen die Täter sind, aber es gibt auch Geister.  Die gab es immer, sind meßbar und sichtbar mit speziellen Kameras. Durch den heutigen Drogenkonsum und Nervengiften in Zigaretten ist das alles ein Chaos durch Veränderungen der EEG-Wellen - na so ähnlich wie Bienchen, die sehen auch was Anderes als Menschen.

Herr Habekost ließ sich meiner Meinung nach wegen Gechlechtskrankheiten berenten, ohne sich in echt behandeln zu lassen oder er fand keine Ärzte (ich finde auch keine besonders wegen den SEPSIS und Infektionskrankheiten Schmierinfektionenverteiler der hiesigen Suchtkranken im Haus) es hört sich an wie Nachbarn hier im Haus, die sind solche Triebtäter, Pflegeheimperverse, die Personal spielen oder sind und in Wahrheit gerne an Aas, Ärschen riechen, Urin am liebsten lecken und Kot auch. Bereits 2001 wies in einer offiziellen Veröffentlichungen das Bundesamt für Katastrophenschutz und das BMI auf die Waffen hin (bei denen man annahm, es seien außerirdische) und Mikrowellenwaffen hin, die ein jeder selber zusammenbauen kann - mit Materialien, die überall erhältlich sind. Elektronik-Laden, Bastelladen etc.

Auch wenn die CIA solche Verbrechen begeht, auch bewiesen das US Militär, Mind Control etc pp, diese Waffen im Krieg einsetzt, die Menschen werden per Satellit dann umgedreht, wie Gehirnwäsche, oder es auch von Satelliten man Gedanken abhören kann, die EEG-Wellen sind übersetzbar in Sprache, sind es doch keine Außerirdischen. Die Technik ist echt alt eigentlich. Die Russen hatten Lida schon vor fast 100 Jahren verboten, eine Gedankenmanipuliermaschine und Abhörmaschine. Das ist nichts Neues also, aus der Zeit der Schnauferln als Auto.

Die Haunebu, Rundflugzeuge, also fliegende Untertassen, sollten bekanntlich nach dem 2. Weltkrieg als schnelle zivile Luftfahrt zwischen Hamburg und NYC eingesetzt werden, knapp eine halbe Stunde Flugzeit ohne Kerosin, aber die Öl-Industrie setzte lieber die Flugzeuge durch, also die wir so kennen. Jedes Land der Erde hatte die fliegenden Untertassen, die es noch immer gibt, auch die Bundeswehr hat welche, es gibt noch schnellere Untertassen.

Der Typ Habekost kapiert das NEIN nicht und auch nicht, daß ich mit derartigen Therapien nichts zu tun habe mehr, außerdem haben echte Ärzte Vorrang besonders bei Verdacht von Infektionskrankheiten und Bandscheibenschäden und da die Kripo trotz grundsätzlichem Ermittlungsauftrag durch das BMI und Katastrophenschutz an das BKA nicht je ermittelt, ist das alles für die Katz. Primär kann man fast immer erst einmal vom Nahverbrechen ausgehen: Kinderfick, Menschenhandel, Drogenhandel, Mobbing mit versuchter Tötung, Gehaltsschuldner, Nachbarn, Sextriebtäter, falsche nicht genetische Verwandte und Eltern, Erbschleicherei, Pflege-Fetischsexszene.

Die Schriftsätze sind anbei, ich meine der Herr Habekost und ich sind uns mal begegnet, es kann sein, daß er es von damals wegen KO Tropfen nicht mehr weiß. Ich meine, er war es, aber wegen Namensvettern und immer dieselben Erzählungen, bin ich mir nicht sicher. Ich selber bin Zeugin, wie andere sich berenten ließen, ohne echte medizinische Untersuchung, ohne echte fachmedizinische SGB V 135a Absatz 1 entsprechenden Fachärzte. Teilweise finden es Eltern toll, wenn die gleichzeitig mit den Kindern (die Erwachsene) sind berentet werden, damit die Kinder oft bei ihnen sind. Sextriebtäterclubs. Ich dachte, die Eltern sind alle an ägyptischen Bibelschinkenfilmen krepiert, wo direkt das gesamte Gefolge mit ihn die Pyramide "begraben" worden ist sozusagen, auch das hatte mal einen anderen Hintergrund. Die wirken wie Brotherhood of Muslim-Dumme, also Retardierte, Sektenverbrecher. Man weiß ja auch, viele Eltern und andere sind neidisch bis hin zur Mordslust, wenn deren Kinder, FreundINNEN etc, weder rauchen noch saufen noch ein Junkie sind oder je so sein wollten.

Mit freundlichen Grüßen

Unabhängig davon eine Antwort von Vincent Habekost

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: [Nachtrag] Anfrage einer Close-Encounter-Therapie
Datum: Fri, 27 Apr 2018 19:56:59 +0200
Von: Vincent Habekost
An: "Conny Crämer"


Oh, ich habe da aus Versehen die falsche Adresse eingefügt. Die richtige lautet: www.achtung-idiocy.de
 
Hochachtungsvoll,
 
Viecent Habekost
 

Meine Antwort an Behörden und Vncent Habekost


Guten Tag,
Tach Habekost,

in Bezug auf meine gestrige Email an die Behörden, outete sich der Habekost Clan gestern Abend erneut, der mir seit vielen Jahren bekannt ist, nun Manyard zu sein. Der Habekost Clan auch das mit Badoo, angeblich eine Sextriebtäterseite, wurde vor mehr als zehn Jahren bereits erwähnt. Viele meinen ja Close Encounter Therapie, sei eine Sextherapie. Sex Surrogate, das gibt es aber nur in den USA. Es gibt auch Kinderschänderringe in Düsseldorf, auch hier im Haus mal: Kinder schänden Erwachsene, von anderen Erwachsenen organisiert, auch Kleinkinder. Das Umfeld war Ulvi Kulac und Gulasch (Meerbusch-Büderich), der glaube ich im Nachbarhaus wohnt. Maynard und Habekost Clan gehören zu den Täterkreisen.

Triebtäter verwechselten u.a die Teenie-Fernsehserie The Tribe (ich war eigentlich die Deutschland-Chefin) mit Sex-Triebtäterei, das war seit 2001 so. Andere  verwechselten derartige Sexseiten wie Badoo mit der Sängerin Erykah Badu . Die Täter sind so was wie Pisser, Vollfreaks, total hohl in der Birne und sind eh nur verblödete Stinkepimmel, Massenvergewaltiger, etc pp - die halten jeden gerne für einen Außerirdischen.  Täter sind genauso bekloppt wie etliche meiner Nachbarn und das Umfeld hier in Lörick. Die sind wie Massenficker und typische Volljunkietröten. Einige galten als Ekelrentnerpimmel. Die Diakonie Hansaallee galt mal als Täterumfeld. Einige verbreiten gerne absichtlich Seuchen und sind quasi Massenmörder und Völkermörder. Tod und Todesgestank und verbranntes Menschenfleisch geilt die auf.

Tja, da Sie mich Habekost oder wer auch immer, schon ewig belästigen, hatte ich Sie sowieso schon beim Amtsgericht Düsseldorf gemeldet. Ich halte Sie übrigens für einen alten Sack, der gerne früh Schnullie wurde, so habe ich Sie auch bezeichnet, der sich wegen eines Stinkepimmels berenten ließ.

Sie sind ein Rentnergang-Ficker und wären aber lieber ein Ficksklave von einem Außerirdischen. Schnullies, wie Sie, sind hinlänglich bekannt. Sie gehören zu einer ewigen Stalkertruppe. Ich bin Journalistin und Sie wollten immer auffliegen, nicht mit einer Untertasse fliegen. Sie wollten immer als Stinkepimmel-Gang auffliegen und als Ekelficker. Und das groß in der BILD Zeitung und in den Fernsehnachrichten. Am liebsten hätten Sie einen Job in der Porno-Industrie.

Die gesamte Story, die Sie - mir geliefert haben, ist so wie eine von vor über 12 Jahren. Auch der CIA Laden in Köln, komplett alles identische Voll-Langweile für mich. Sie sind ein ADS-Schnullie einer Rentner-Gang, ich weiß nicht,  ob Sie von Behörden in eine Rentner-Diakonie geschickt werden, da können Sie dann die Bettnachbarn anstinken, in ein Krankenhaus oder in den Knast. Andererseits ist ja auch bekannt, daß Psychiater gerne gefährliche Menschen frei herumlaufen lassen, weil sich die Dottores vor bösen Leuten echt fürchten. Sie sind doch gerne gemeinsame Ficker. Sie stinken gerne herum wie alte Säcke, ja wie meine Nachbarn. Rentnergestank geilt sie auf.

Außerdem bin ich nicht die gleichnamige Drogentherapeutin, die im Berliner Umfeld wohnt. Sie sind ein typischer ADS-Drogen-Stinkepimmel-Pisser, der sich gerne von Rentnern ficken läßt. Deren Gerüche erinnern eh an nicht-deutsche Scheißausländer. Aliens, im US-englischen, trotzdem KEINE Außerirdische, höchstens außerirdisch peinlich.  Sie liegen doch gerne direkt im durchnäßte Pisse-Bett und würden am liebsten im Pflegeheim Rentner sauber lecken.

Kauf Dir einen Anal-Plug und lauf damit rum, Trottel und leck dann Deine Scheiße jeden Tag, alle 3 Stunden ab, ansonsten suchen bestimmt Bordelle solche Dummsklaven wie Dich.  Biste sonst Bettvorleger von der Jutta Schütz (gibt mehrere) und dem Fiedler, dem Wolfgang? Kohlenhydratarme Ernährung verblödete die.  Du bist doch nur ein dummes Ficksklavenschwein der mal Promi sein will.

Geriatrie-Szene.

Mit freundlichen Grüßen

Auszug-Ende

Lesetipps:

Finale4 Suizidale Griller & Rauchvergifter & Infusionsflaschen-Attentate Terrorismus Survival in Düsseldorf - das Grundwasserschutzgebiet mit Sterbewilligen samt Massenmord

Update3 Presse-Aktion - machen Sie mit - Sie benötigen einen Edding: Sexfotos der AFD - Partei äußert sich nicht & illegaler Zahnarzt & stalkende Arztflittchen

Update9 Turi2 : ZDF ARD BILD Falschberichterstattung & ISIS ...

www.achtung-intelligence.org/articles.php?art_id=316&start=1
02.10.2014 - Jimmy Savile 2.0 - Kinderschänderclub Robbie Williams. Auf einer späteren Tour, also nach seiner Close Encounter Tour aus dem Jahr 2006, promotete der Sänger später das Recht der 1. Nacht, wie es angeblich sein Vater und seine jungen Frauen auch etwaig von anderen Frauen verlangten.

Update1: 28. April 2018, 15.23 Uhr

Gegendarstellung von Herrn Vincent Habekost

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: Aw: In Bezug auf den Schnullie, der sich früh berenten ließ Fwd: [Nachtrag] Anfrage einer Close-Encounter-Therapie
Datum: Sat, 28 Apr 2018 13:51:20 +0200
Von: Vincent Habekost
An: "Conny Crämer"
Kopie (CC): achtung-idiocy@gmx.de


Sehr geehrte Frau Crämer,
 
langsam glaube ich Sie sind verrückt. Warum sollte ich Maynard sein? Nur weil ich dessen Website-Adresse gepostet habe, um Sie zu ärgern, nachdem Sie mich so beleidigt haben? Kein Wunder, dass dieser Typ Sie trollt. Vielleicht werde ich den mal anschreiben und anbieten zu helfen. Leute wie Sie gehören in den Knast bzw. Psychiatrie!!!
 
Sollten Sie mich anzeigen, werde ich Sie wiederum anzeigen: Allein wegen den rot markierten Passagen könnte ich Sie wegen übler Nachrede anzeigen (s. Markierungen im Mail-Verlauf). Darauf gibt es u.a. Geld- und Freiheitsstrafen!!!
 
Außerdem möchte ich klarstellen, dass ich aufgrund meines Gesundheitszustandes arbeitsunfähig aber nicht je Rentner bin!!!
 
Des Weiteren verlange ich von Ihnen als Verfasserin dieser Schmähtexte und als Betreiberin der Website UNVERZÜGLICH alle personenbezogenen Daten von mir (Name, Alter, E-Mail, etc.) ZU LÖSCHEN!!! Andernfalls werde ich diesbezüglich einen Rechtsanwalt einschalten und die Löschung besagter Daten gerichtlich durchsetzen lassen. Nebenbei würde ich Sie auch wegen o.g. Beleidigungen anzeigen!!! Diesbezüglich urteilte das u.a. das Amtsgericht Marburg folgendes : "Die unbefugte Veröffentlichung von personenbezogenen Daten im Internet, die nicht allgemein zugänglich sind, in der Absicht, einen anderen zu schädigen, ist eine Straftat nach § § 44 Abs.1 i.V.m. § 43 Abs.2 Nr.1 und Nr.2 BDSG." Insbesondere aufgrund der DS-GVO, die demnächst in Kraft tritt, rechne ich mit einer deutlichen Stärkung meiner Rechte!!!!!
 
Also Frau Crämer löschen Sie unverzüglich alle meine persönlichen Daten bis spätestens morgen, Sonntag den 29.04.2018, um 23:99 Uhr!!!!!
 
Andernfalls werde ich Montag direkt zu einem ANwalt gehen!!!!
 
Ohne freundliche Grüße,
 
V. Habekost
 
PS: Zur Beweissicherung habe ich den gesamten Mail-Verkehr samt Screenshot mit Timestamp von Ihrer Website lokal bei mir gespeichert.
Gesendet: Samstag, 28. April 2018 um 10:42 Uhr
Von: "Conny Crämer"
An: Poststelle@AG-Duesseldorf.nrw.de, Zentralaufnahme-Duesseldorf@lvr.de, soziales@lvr.de, Poststelle@AG-Duesseldorf.nrw.de, MAD-Amt@t-online.de, info@big-direkt.de, "Vincent Habekost"
Betreff: In Bezug auf den Schnullie, der sich früh berenten ließ Fwd: [Nachtrag] Anfrage einer Close-Encounter-Therapie
Guten Tag,
Tach Habekost,

in Bezug auf meine gestrige Email an die Behörden, outete sich der Habekost Clan gestern Abend erneut, der mir seit vielen Jahren bekannt ist, nun Manyard zu sein. Der Habekost Clan auch das mit Badoo, angeblich eine Sextriebtäterseite, wurde vor mehr als zehn Jahren bereits erwähnt. Viele meinen ja Close Encounter Therapie, sei eine Sextherapie. Sex Surrogate, das gibt es aber nur in den USA. Es gibt auch Kinderschänderringe in Düsseldorf, auch hier im Haus mal: Kinder schänden Erwachsene, von anderen Erwachsenen organisiert, auch Kleinkinder. Das Umfeld war Ulvi Kulac und Gulasch (Meerbusch-Büderich), der glaube ich im Nachbarhaus wohnt. Maynard und Habekost Clan gehören zu den Täterkreisen.

Triebtäter verwechselten u.a die Teenie-Fernsehserie The Tribe (ich war eigentlich die Deutschland-Chefin) mit Sex-Triebtäterei, das war seit 2001 so. Andere  verwechselten derartige Sexseiten wie Badoo mit der Sängerin Erykah Badu . Die Täter sind so was wie Pisser, Vollfreaks, total hohl in der Birne und sind eh nur verblödete Stinkepimmel, Massenvergewaltiger, etc pp - die halten jeden gerne für einen Außerirdischen.  Täter sind genauso bekloppt wie etliche meiner Nachbarn und das Umfeld hier in Lörick. Die sind wie Massenficker und typische Volljunkietröten. Einige galten als Ekelrentnerpimmel. Die Diakonie Hansaallee galt mal als Täterumfeld. Einige verbreiten gerne absichtlich Seuchen und sind quasi Massenmörder und Völkermörder. Tod und Todesgestank und verbranntes Menschenfleisch geilt die auf.

Tja, da Sie mich Habekost oder wer auch immer, schon ewig belästigen, hatte ich Sie sowieso schon beim Amtsgericht Düsseldorf gemeldet. Ich halte Sie übrigens für einen alten Sack, der gerne früh Schnullie wurde, so habe ich Sie auch bezeichnet, der sich wegen eines Stinkepimmels berenten ließ.

Sie sind ein Rentnergang-Ficker und wären aber lieber ein Ficksklave von einem Außerirdischen. Schnullies, wie Sie, sind hinlänglich bekannt. Sie gehören zu einer ewigen Stalkertruppe. Ich bin Journalistin und Sie wollten immer auffliegen, nicht mit einer Untertasse fliegen. Sie wollten immer als Stinkepimmel-Gang auffliegen und als Ekelficker. Und das groß in der BILD Zeitung und in den Fernsehnachrichten. Am liebsten hätten Sie einen Job in der Porno-Industrie.

Die gesamte Story, die Sie - mir geliefert haben, ist so wie eine von vor über 12 Jahren. Auch der CIA Laden in Köln, komplett alles identische Voll-Langweile für mich. Sie sind ein ADS-Schnullie einer Rentner-Gang, ich weiß nicht,  ob Sie von Behörden in eine Rentner-Diakonie geschickt werden, da können Sie dann die Bettnachbarn anstinken, in ein Krankenhaus oder in den Knast. Andererseits ist ja auch bekannt, daß Psychiater gerne gefährliche Menschen frei herumlaufen lassen, weil sich die Dottores vor bösen Leuten echt fürchten. Sie sind doch gerne gemeinsame Ficker. Sie stinken gerne herum wie alte Säcke, ja wie meine Nachbarn. Rentnergestank geilt sie auf.

Außerdem bin ich nicht die gleichnamige Drogentherapeutin, die im Berliner Umfeld wohnt. Sie sind ein typischer ADS-Drogen-Stinkepimmel-Pisser, der sich gerne von Rentnern ficken läßt. Deren Gerüche erinnern eh an nicht-deutsche Scheißausländer. Aliens, im US-englischen, trotzdem KEINE Außerirdische, höchstens außerirdisch peinlich.  Sie liegen doch gerne direkt im durchnäßte Pisse-Bett und würden am liebsten im Pflegeheim Rentner sauber lecken.

Kauf Dir einen Anal-Plug und lauf damit rum, Trottel und leck dann Deine Scheiße jeden Tag, alle 3 Stunden ab, ansonsten suchen bestimmt Bordelle solche Dummsklaven wie Dich.  Biste sonst Bettvorleger von der Jutta Schütz (gibt mehrere) und dem Fiedler, dem Wolfgang? Kohlenhydratarme Ernährung verblödete die.  Du bist doch nur ein dummes Ficksklavenschwein der mal Promi sein will.

Geriatrie-Szene.

Mit freundlichen Grüßen

Meine Antwort

Wer immer Du bist Du Troll, fick Dich. Manyard belästigte mich zuvor. EU Grundrechte Charta Artikel 11 und Menschenrechte der Vereinte Nationenen Artikel 19 i.V.m 28 und 30 und 25 GG und 1 GG Absatz 2 und 20 GG Absatz 3.

Ich habe Ihnen geschrieben, ich bin nicht für Sie da, Sie nervten weiter. Selber schuld. Ich bin keine Close Encounter Therapeutin mehr, Sie wollten es nicht wahrhaben.

Mfg mit freundlichen Grüßen ...

Ich nehme Ihre Beschwerde als Leserbrief auf Achtung Intelligence auf, Sie sind der ADS Rentner-Troll.

Teil 2


Tach ...

ich hatte vergessen zu ergänzen, Herr Habekost schrieb mich auf Achtung Intelligence Email Addy auch an. Er wußte, ich bin Journalistin.

Tschööööö ... Sein Kommentar geht ordnungsgemäß laut Landespresserecht als Gegendarstellung nachher-gleich online - mehr steht ihm nicht zu. So eine Heulsuse aber auch, was schreibt der mich auch an. Close Encounter gab es als t-online Addy nicht je, auf achtung intelligence Email mal sowieso nicht je.

Mfg

Update2: 30. April 2018, 13.36 Uhr

Außerirdisch blöde - Stars und Drogen und ein Bettnässer und die Folgen

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: Habekost ./. Crämer I
Datum: Mon, 30 Apr 2018 12:51:24 +0200
Von: Vincent Habekost
An: "Conny Crämer"
Kopie (CC): ra.mohntau@die-it-kanzlei.de, achtung-idiocy@gmx.de


Sehr geehrte Frau Crämer,
 
soeben hatte ich ein Beratungsgespräch mit meinem RA Dr. Mohntau, Fachanwalt für IT-Recht. Sie haben anscheinend noch mal Glück gehabt. Zwar habe ich das Recht darauf, dass Sie meine Daten löschen, aber da Sie - ich zitierte RA Dr. Mohntau - "eine unzurechnungsfähige Alte" sind, rät dieser mir von einem Gerichtsverfahren ab, da zum einen der Aufwand nicht lohnt und zum anderen Ihre Seite eh keiner ernst nimmt.
 
Ohne freundliche Grüße,
 
V. Habekost
 
@Maynard: Gerne kannst du meine Geschichte aber auf achtung-idiocy veröffentlichen. Zeig es der verrückten Alten!
 

Meine Antwort


Guten Tag,

wieder erfindet Person Habekost ein Haufen Schwachsinn. Er hält sich bekanntlich für von Außerirdischen entführt. Wenn er ein Lichtlein im Himmel sieht, kribbelt es und er oder sie wurde zum Bettnässer. Ich habe als beamtete Journalistin mit solch einem Zeugs nichts zu tun. Ich bin weder seine Hausärztin noch Sonstiges aus einem fachmedizinischem Sektor.

Bekanntlich hält man mich für alle möglichen Berufe. Das ist seit vielen Jahren so, auch sogar mal für Ursula von der Leyen, ich fand tatsächlich ein solch ein Foto, wo man das hätte glauben können. Die ist Ärztin und war mal Bundessozialministerin, Bundesverteidigungsministerin etc.

Der erwähnte Anwalt Dr. Mohntau - den fand ich nicht im Web und auch die Email-Adresse ist anscheinend Fake. IT Recht hat nichts mit mir zu tun, ich bin Presserecht, Verwaltungsrecht, Beamtenrecht. Da ich nicht selbständig handel, sondern Personal bin, bin ich nicht verklagbar. Das steht auch im Impressum drin.

Da aber Habekost so sehr auf Aufmerksamkeitssucht tut, bitte ich doch darum, daß er endlich mal medizinisch untersucht wird, der ist wie die Close Encounter Mafia von dem suchtkranken Star Robbie Williams und seiner "Türkin"-Amerikanerin-Jüdin-Armenierin, angeblich auch mal Deutsche Ayda Field. Habekost war mir sonst als Frauenname bekannt.

Beide - eher alle - inklusive Star suchten gemeinsam nach Außerirdischen auch auf der Close Encounter Tour 2006. Ayda Field, so las ich es, schenkte ihm dieses Jahr eine Cannabis Plantage im Keller seines Hauses in Los Angeles. Drogen sind dort erlaubt als Recreational Use, als Freizeitsport. Da das derselbe Club ist wie Haunebu Manyard also der Habekost Clan, ich glaube mit dem Althoff Club von Habekost (einer Frau), glaube ich, daß doch alle mal medizinische anti-Suchtbehandlung bekommen sollten und überhaupt MRT, Drogentests, Wipetests in deren Wohnung, Urin, Haar-Analyse, EEG etc und Infektionskrankheiten, wie Borna Viren, Räude und Tollwut.

Ich traf den Sänger 2003 im Schloßhotel Bensberg, ein anderes Althoff Hotel, das ist nicht das Hotel, in dem eine Frau Habekost arbeitet. Er wollte eigentlich von den Drogen dringend runterkommen und mit dem Musikbusiness aufhören und Privatperson werden. Danach wurde wir ständig überfallen, er und ich inklusive seine Band, wir trafen uns im Dezember 2002 und aßen abends zusammen, waren bereits zuvor Entführte. Teilweise von Fanfreaks.

Die Person kreischt ja um Hilfe, nehmen Sie den Manyard und seine Untertassenleute direkt dann direkt mit in eine Quarantäne-Station. Dankeschön. Person schrieb mich ursprünglich auf Achtung Intelligence an. Das Hotel bot teilweise faules Catering an, viele wirkten vergiftet, auch andere Gäste. Es gab übrigens auch Attentate wegen eines Asia-Restaurants, da war ich auch, war ein herrlicher Ausblick, überfallen. Es hieß, sogar Personal des Sängers, sei mal wegen Asia-Restaurants überfallen worden. (man wolle nur Einheimische, dann aber nur Asiaten in Deutschland oder die Burka-Leute, da die Triaden-Mafia ähnlich seien). Seine Ehefrau galt bereits 2004 als Lebensgefahr für den Sänger.

Mit freundlichen Grüßen

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update1 Robbie Williams & Twat Ayda & das Völkermordkomplott Terrorismus & Stars & RTL & Pro7 & Prostitution & Psychiatrie

Update1 Darum gibt es keine Musik-Tipps mehr & DVD & Sport wegen Psychiatrie Psychologen & KO Tropfen & Organisiertem Verbrechen

Update10 Krimineller Rechtsanwalt Barner & Terrorist Robbie Williams & Auftragsmörder

Update2a: 30. April 2018, 22.02 Uhr

Idioten wollen beraten werden - psychiatrisch - ich bin aber keine

Deshalb drohen die Idioten, weil die Idioten von mir keine Beratung bekommen haben.

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: Aw: Habekost ./. Crämer I
Datum: Mon, 30 Apr 2018 20:38:57 +0200
Von: achtung-idiocy@gmx.de
An: Vincent Habekost <v.habekost.73@gmx.de>
Kopie (CC): Conny Craemer <conny.craemer@t-online.de>


Hallo Vincent,
 
das werde ich gerne machen, sobald ich Zeit dazu habe. Momentan bereite ich meine große "Kommandoaktion" gegen Conny vor. Mehr dazu findest du demnänchst auf achtung idiocy, den Link zu der Seite habe ich dir ja geschickt.
 
VG
 
Maynard

 

Meine Antwort


Könnten Sie die Schwachsinnigen, die einen täglich bedrohen, endlich in den Knast schmeißen. Was habe ich mit derem Außerirdischen-Schwachsinn zu tun.? Der gesamte Email-Strang ist nicht hier bei, aber bereits online auf www.achtung-intelligence.org

Guten Abend ...

Die sind doch Geisteskranke im ständige Drogenwahn und Bettnässer, so etwas schrieb mir ein absolut verrückt wirkende Person, die von mir zwanghaft eine Beratung will, eine Außerirdischen-Beratung, obwohl ich damit nichts zu tun habe. Ich war Wirtschaftsförderungsamt - Ausland tätig.

So wie die Täter sich benehmen, paßt ja jeder meiner bekloppten Nachbarn zu deren Erzählungen, Pisser, Junkies, Dumme und Stasi-Freaks.

Die Täter können doch Film nicht von Realität unterscheiden, ich aß mal mit Hollywoodstar Michael Biehn (Alien Film Teil 2) zu Mittag im Rahmen einer Fernsehprogrammfachmesse in Cannes.  Ich glaube seitdem träumen Habekost und dieser Manyard davon von einem Alien endlich gefickt zu werden. Oder die sind an einem Orlowski Porno-Alienlachfilm verblödet.

Ich habe schon kapiert, die möchten gerne Flittchen von Aliens sein oder von den Nutella Außerirdischen gefickt werden, weil die dann dabei also Habekost und Manyard endlich bei Sexpinkelspielen ihre Blase entleeren können, squirting und Windelspiele geilt die auf.

Ich bin nicht Eure Therapeutin, weil wenn, wäret Ihr schon längst in der Klappse, bzw. U-Haft. Dann dürfen Pfleger und die Geschlossenen Stationen gerne mit Euch Close Encounter der Fixierung mal spielen, da dürft Ihr auch gerne in der späteren Alkie Abteilung, nicht Alien-Abteilung, ins Bett machen. Ihr könnt doch nicht einmal Al Qaeda, ISIS, ISS von Alien unterscheiden - Ihr seid doch komplett verblödete Folterdumme aus der Geriarie-Szene und Ihr wolltet immer nur meine Lust-Sklaven sein und meine Putzsklaven. 

Und Ihr wollt gerne meine Pisse trinken , so ist das in Eurer Geriatrie-Darknet-Szene.  Ganz ehrlich Ihr seid wie voll blöde DDR-Dummerle. Ihr seid doch nur Lustsklaven und wollt es nicht wahrhaben und Euch Aliens audenken - und doch seit Ihr Geriatrie-Fick und Tierficker. Ihr seid doch teilweise NSU mit Euren fantasievollen CIA-Läden, ja oder meint Ihr Naziläden, gegen solch dummen Elemente wie Ihr es seid. Seid Ihr sonst Juden? Es gibt auch spezielle Psychiatrien für Juden. Ich fand was im Internet, vielleicht kann Euch auch Dr. Salamon ein Jude, der in Budapest, Psychiatrie studiert hat, ich glaube der ist noch in der LVR Klinik Düsseldorf tätig, helfen bzw. behandeln.

Laßt Euch erst einmal von einer Domina als Lustsklave erziehen, damit Ihr auch für sämtliche Ausländer (Aliens) fickbar seid. Im schlimmsten seid Ihr doch dummes Lesben-Schwuchteln-Pack von den Scripted Reality Huren wie Team Berolina, Echte Fälle, echte Polizei.

Wäre ich Close Encounter Therapeutin, Ihr wollt ja nicht wahrhaben, daß ich keine bin, weil Ihr ja eigentlich zur Drogentherapeutin Cornelia Crämer (Berlin) wollt, weil Ihr Euch Eure Rübe weggedonnert habt und Ihr Euren Lustsklaven-Platz nicht wahrhaben wollt, also ich würde Euch sofort in die Geschlossene Psychiatrie zwangseinweisen bzw. in U-Haft. Da gibt es dann auch Doktorspielchen für Euch. Die sind dann gratis und nicht wie im Bordell kostenpflichtig.

Wenn Ihr Glück habt, auch befingern wie im Ulvi Kulac Sexpsychiatrieclub ist teilweise inklusive, leider von Patienten, aber das Personal weiß das nicht. Ihr wollt doch nur ordentlich durchgefickt werden von Außerirdischen und haltet ein Blaulicht für was Außerirdisches. Das hattet Ihr mir geschrieben, wer ist denn Eure Fachärztin und aus welchem Klinikum schreiben Sie mir denn.

Eure Hilfegesuche sind ja lächerlich, ein NEIN kapiert Ihr nicht, Ihr seid verkappte Lustsklaven, Ihr wollt leiden, putzen, zwangsarbeiten, damit Ihre endlich Eure Außeridischen-Manie und Zwangsgedanken wegen Blaulichtern verliert. Ab in die Psychiatrie. Seit Ewigkeiten fantasieren voll verblödete Robbie Williams Fans ich sei eine Außerirdische, dann sei ich eine kartenlegende Bundestagsabgeordnete, ich weiß aber immer, wer eigentlich gemeint war, wir sehen uns nicht je ähnlich, wir standen mal nebeneinander oder es betraf Doppelgänger von FreundINNEN von mir. Aus welcher Drohnenkamerastationen seid Ihr denn, Habekost und Manyard? Es betraf auch Petra Pau, die Bundesfamilienministerin und viele andere mehr.

Ihr seid ja so blöd, und fantasiert Euch Jobs zusammen, die es nicht je gab. Wahrheit wollt Ihr nicht, Ihr seid wie Tausende von Online Vandalen, die die Realität nicht wahrhaben wollen und deshalb was von Außerirdischen erfinden. Kann ja alles sein, ich bin aber nicht NASA. Auch nicht ESA. Ich habe kein Raumschiff, ich war auf einem echten Schiff mal tätig. Nordsee.

Ihr seid Lustsklaven der Geriatrie-Szene, das war nicht rot markiert von. Ihr werdet gerne von Pflegern und Stinkepimmeln malträriert und denkt Euch dabei lieber Außerirdische aus. Ihr gehört auf den Amtsarztbock, Ihr seid Nuttten, vielleicht auch Opfer. Ich habe mit Euch nichts zu tun, Ihr seid journalistisches Futter und wollt es sein und früher bei  Questico habe ich Euch nicht je beraten. Ihr seid wie bezahlte SAT1 Dumme, Team Frühstücksfernsehen, die sind auch dumm, ja was sind die Lufen und ich mal zeitgereist. Kostümfotos. Ja, Saloon-Fotos gab es auch.

Ich mache den Job dort am Telefon, für das allgemeine Amüsement und Unterhaltungssegment, Kartenlegen, schon ewig nicht mehr und habe dafür als nicht-Angestellte keine Zulassung . Das ist sonst widerrechtlich und strafbar. Haben Sie denn eine gewerbliche Anmeldung schon als Prostituierte? Sie sind doch aus der Menschenhandelsecke.

Ansonsten rufen Sie doch bitte in den Notaufnahmen der unterschiedlichen Psychiatrien an und lassen Sie sich in ein normales Krankenhaus einweisen.  Da können Sie vorher das Patient-Sein im Rettungswagen mit Blaulicht mal üben, ohne daß es außerirdische Fahrer sind.  Profis nutzen Drohnen.  Sie wissen ja, Google-Autos. Nutzen Sie bitte kein Flugzeug mehr.

Je nachdem, muß ich noch eine Verbindung von Sven Lau (angeblicher Terrorist, ex-Krankenwagenfahrer) zu Ihnen ziehen. Es ging um Bombenattentate in Düsseldorf, u.a. bei Gymnasien. Ich bin keine Therapeutin je im fachmediziniche Sinne, ich war bei Questico tätig und bei anderen Anruflines. Kapieren Sie das endlich mal. Sie bestalken mich glaube ich seit 2004. Nutzen Sie US-Beratungsstellen.

Auszug-Ende