Update2 Nuckelsüchtige Raucher - Stricher & Flittchen der Nation oder willenlos fremdbestimmt oder Selbstverstümmler

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Crämer
Veröffentlicht am : 20. May. 2018., 08:16:29 Stunden

aktuelle Leserzahl : 49

  
Conny Crämer's Info
 Wenn man rauchende Asiaten in Düsseldorf sieht, die so rumlaufen und rauchen wie der dümmste Callboy, weiß man, eigentlich kann man die direkt in jeden Hauseingang schieben und erst einmal ficken. Die Rauchermafia - oft Ausländer - vielleicht Araber - vor real Schießstraße, die stinken gerne in Grüppchen sind wie ein stinkender Ekelpuff, die man anscheinend eher in die Garage schieben muß, um die auch ordentlich mal durchzuficken. Vorher bitte fragen, ob die Stricher sind. Sie alle benötigen Zuhälter für sich oder amtliche Betreuer und Pfleger? Raucher an Stränden, die sogar Hunde dabei haben, sind auch gerne eine Pestilenz für andere. Sie leben nur für ihren Gestank und Sucht und ihre Nuckelei, denn das Saugen ist bekanntlich ein Genuß. Raucher sind stinkend reich, denn keine Krankenkasse muß für die bezahlen, sondern es ist damit nur noch Cash angesagt. Aber darauf stehen die Raucher, die haben es dicke. Sind die willenlose Junkies oder doch gezielte Raucher und Junkies und Akoholtrinker? : 20. Mai 2018 Viele Ärzte bzw. Personen, die behaupten echte Ärzte oder Gesundheitspersonal oder Pflegepersonal zu sein, sind oft Junkies. Früher hieß es oft, also als ich noch Teenie und Twen war, daß sei doch normal, weil Ärzte mit dem Leben doch nicht klar kämen, deshalb benötigten sie selber immer für sich Drogen, Zigaretten und Suchtmittel. Es handelt sich also um Willenlose - um Personen, die gerne sich von Suchtmittelherstellern fremdbestimmen lassen und andere aktiv mit Suchtmittel versorgen, damit die Ärzte nicht die alleinigen Suchtkranken sind. Oft sind es Betäubungsmittel. So ist das Gesundheitspersonal also ein KO-Tropfenfickerschwein. Tatsächlich ist es öfter so, wie man es von perversten Straffällen so kennt, daß die "Ärzte" bereits vorher deren Opfer der Begierde oder im Rahmen von Terrorismus oder Wirtschaftssabotage haben überfallen lassen oder überfielen. Update2: 21. Mai 2018 Raucher wie auch Raucherinnen sind komplett abgefucktes noch-Lebendmaterial. Sie nuckeln und saugen, haben früh schon mit Alkohol angefangen, jetzt weiß man ja wieso die gerne Männer unter den Tisch gesoffen haben. Oben wird das Zigarettchen genuckelt und unten dann was Anderes. Kein Wunder, daß meine angeblch echte Mutter mit einem Arschritt von ihrem Stief-Opfa aus ihrem Kuhkaff an der Ostsee in der Nähe von Kiel rausgeschmissen worden ist. Für Suff und Party kann sie ja in der Großstadt Düsseldorf leben. Ja, da kotzen sich viele Leute gerne am Wochenende oder nach einer Party das Gehirn in die Toilette aus. Primitives Pack, wie man sonst ja sonst nur Ruhrpottlern her kennt. Auch psychisch Kranke rauchen gerne, die sind ja eh willenlos - leben nur für die Sucht und Diakonissen erlauben ihnen die Sucht und verteilen ohne Zulassung dazu noch weitere Psychedelika, wie die Graf-Recke-Stiftung. Die Leute wollen ja nah an Gott und bloß nicht denken, früh mit 40 in Rente und bloß nichts tun, sondern Party, Rauchen ... denn die Problematik fing bei den Dummerle früh an. Bereits im ersten Teil gibt es Zitate zu Fachveröffentlichtungen der Uni Marburg und von Haufe und werden in Update2 ergänzt.



Düsseldorf ist eine stinkende miefende Raucherstadt und Drogenstadt und Ihre? Willenlose Suchtkranke oder Massenmörder ?


Die Ärzte können aber aufatmen. Die meisten Krankenhäuser sind sowieso nicht echt, die sind nur religiöse Dumm-Mafia, ohne Kassenzulassung und ohne Ärztekammerzulassung, die Uniklinik ist auch nur Forschung, aber nicht Gesundheit und, die die eine Zulassung mal hatten, wollen lieber privat sein. Die sind gerne nur für Raucher da, mit den Raucherbereichen und stinken gerne auch am Eingang oder im Treppenhaus jeden um.


Denn Raucher haben es dicke und müssen eigentlich immer privat bezahlen



Krankengeldkürzung bei selbstverschuldeter Krankheit

https://helmut-goepfert.de/.../130-krankengeldkuerzung-bei-selbstv...

Translate this page

Hier kann also eine Leistungsbeschränkung bei Selbstverschulden durch die Krankenkasse vorgenommen werden; die gesetzliche Grundlage hierfür ist § 52 ...

Beteiligung an den Behandlungskosten bei Selbstverschulden

https://rente-rentenberater.de › Krankenversicherung › Leistungen

Translate this page

Sep 3, 2012 - Leistungsbeschränkung bei Selbstverschulden. Haben sich Versicherte eine Krankheit vorsätzlich oder bei einem von ihnen begangenen ...



Suchtkranken fehlt es jedoch an der freien Willensbildung - sie sind noch Kleinkinder quasi und wollen nuckeln oder doch andere töten und sich selbst verstümmeln


https://www.uni-marburg.de/fb01/lehrstuehle/oeffrecht/dahm/vermat_dahm/vl_dahm/exkurs-selbstverschulden.pdf


(...)


Ebenso bleibt auch häufig in den Fällen einer Alkohol- oder Drogenabhängigkeit
für eine freie Willensbildung kein Raum mehr.
Trunksucht bzw. Alkoholismus ist mittlerweile nach der
höchstrichterlichen Rechtsprechung als Krankheit anerkannt. Und es gibt auch keinen
Erfahrungssatz, wonach eine krankhafte Alkoholabhängigkeit in der Regel selbst verschuldet
ist. Es fehlt in der Regel an der Vorwerfbarkeit, weil es dem Suchtkranken gerade an der
Fähigkeit zur willentlichen Steuerung mangelt. Dies gilt grundsätzlich auch für sonstige
Suchterkrankungen. Es kommt allerdings immer auf den Einzelfall an. In Ausnahmefällen mag
durchaus vorsätzliches Handeln anzunehmen sein


Auszug-Ende



Arbeitgeber kann Lohnfortzahlung verweigern !


Ist eine Erkrankung selber verschuldet - kann der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung verweigern


https://www.haufe.de/personal/entgelt/keine-leistungen-bei-selbstverschulden-im-urlaub_78_313410.html


(...)



Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber bei Selbstverschulden

Entgeltfortzahlungsansprüche bei einer Krankheit bestehen nur, solange der Arbeitnehmer diese nicht verschuldet hat. Entsteht die Krankheit, weil im Urlaub eine medizinisch nicht indizierte Maßnahme durchgeführt wurde, kann der Arbeitgeber die Entgeltfortzahlung verweigern.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Vom Hai gebissen: Krankengeldanspruch bei Urlaubsreise

Auslandsreisekrankenversicherung sichert nicht alles ab

Vor dem Urlaub den Impfschutz prüfen!

Auszug-Ende

Rauchende Nachbarn, Pisser und Drogengestank und nun? Abmahnung !

Natürlich müssen Nachbarn, die rauchen, Drogen nehmen, dann für andere bezahlen, denn auch wenn man diese abmahnt oder anmahnt, ist denen das scheißegal. Tipp: Hängen Sie Zettel mit Abmahnung für alle sichtbar im Haus auf!  Man muß es per Gesetz erst einmal gütlich ohne Anwaltstammtamm und ohne Gerichtskram versuchen.

Oder doch direkt die Polizei und Sitte und Drogenbehörden informieren, doch die Bullenschar raucht auch gerne an ihrem Wagen.

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/1994/03/ls19940309_2bvl004392.html?nn=5399840

(...)

a4) Die von der Bundesrepublik Deutschland ratifizierten Übereinkommen der Vereinten Nationen über Suchtstoffe und psychotrope Stoffe sowie das sich im Ratifizierungsverfahren befindliche Wiener Suchtstoffabkommen von 1988 begründeten die Verpflichtung der Vertragsstaaten, den unerlaubten Besitz und Gebrauch von und den Handel mit Drogen zu sanktionieren. Hiervon würden auch die Cannabisprodukte erfaßt.

Auch das Schengener Zusatzübereinkommen verpflichte die Mitgliedstaaten zu strafrechtlichen Sanktionen gegen unerlaubten Rauschgifthandel, -besitz und -gebrauch, insbesondere auch bei Cannabisprodukten. Eine Legalisierung von weichen Drogen widerspräche daher internationalem Recht.

Auszug-Ende

In Düsseldorf sind den Behörden Drogen scheißegal, sie helfen nicht den Nicht-Junkies, schmeißen die Willenlosen, die Junkies sind aber weder in ein Heim für Willenlose noch in den Knast. Heilung mithilfe von speziellen Blutwäschen werden auch nicht wirklich angeboten, spezielle Gesundheitsmaßnahmen auch nicht.

Lesetipps:

Gesundheit & STGB Ankauf und Besitz von Drogen Cannabis und Betäubungsmittel sind strafbar

Update1 Bundeskriminalamt Drogen töten - Neuland für Uniklinik Düsseldorf & psychiatrische Regel

Update3 BGB 535 Wohnungs Putzfrau muß für Mieter in Miet-NK sein - Bundesverfassungsgericht verbietet Raucherwohnungen stinkende Junkies Alkies - das ist aber allen egal

Update2 Mietwohnung & Wohnküche - wenn die Couch beim Backofen steht - Wohnungstemperatur - Nordlage - Arbeitsküche

Update1 Dumme Raucher - der ständige Maulfick der unfreiwilligen Ungefickten - rauchende Kleinkinder

Update4 Raucherschlampen im Büro & SGBVII Wegeunfall & Gesundheitsschädigung an Nichtrauchern durch Raucher & Junkies & Drogengestank in Wohnungen


Update1: 20. Mai 2018, 20.02 Uhr

BG Klinikum Bergmannsheil forschte mal herum

Die Studie ist wenige Jahre alt, nach den neuesten recherchierte ich gerade nicht. Hier ein Auszug daraus:

http://www.bergmannsheil.de/fileadmin/files/anaesthesie/schmerz/download_forschung/Grundlagen_2.pdf

 

Detektion von Propofol und dessen Metabolit Propofol-Glucuronid in Haaren
1
Hintergrund/Ziele

Das Hypnotikum Propofol wird vermehrt von Ärzten und Pflegenden als Rauschmittel missbraucht.

Zur Dokumentation eines zurückliegenden Propofolkonsums bedarf es valider toxikologischer Nachweismethoden. Daher soll bei Patienten nach einer Narkose oder Sedierung mit Propofol die Beziehung zwischen Dosis und später Ablagerung im Haar mittels Haaranalyse untersucht werden. Ziel ist es, ein für die Forensik und die Rehabilitationsüberwachung von ehemals Abhängigen geeignetes Verfahren zu validieren.
Verantwortlich:
Prof. Dr. C. Maier, Dr. rer nat. Heß
Beteiligte Wissenschaftler:
K. Kipping (Leiterin), Prof. Dr. P. Zahn
2
Kooperationen
Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Palliativ-und Schmerzmedizin, Bergmannsheil
Rechtsmedizinisches Institut der Universität Bonn


Auszug-Ende

Bekannt ist, daß Ärzte schon immer gerne zu Rauschmitteln und Schmerzmitteln greifen, ohne sich jedoch heilbehandeln zu wollen. Es sind also Junkies, die nur wegen ihrer eigenen Sucht, den Job sich durch eine Suchterkrankung fremdbestimmt angeeignet haben.

Es sind also Beschaffungskriminelle, die andere zusätzlich gerne absichtlich schädigen und in eine Suchtkrankheit fallen lassen. Einige Psychiater, die in Wahrheit nur in Pflegesätze fallen, hören fremdbestimmt nur auf die Werbeprospekte der Psychopharmaka-Industrie, haben selber keinerlei blassen Schimmer über Pharmakologie, Biologie oder Chemie oder Drogenkunde, messen nicht je den Blutdruck, ordnen nicht je Fachuntersuchungen an und halten Gehälter samt Unfälle in Firmen und trotz Berufsgenossenschaftversicherung für eine Schizophrenie und einen Wahn.

GKVen dürfen das sowieso nicht bezahlen, aber Psychiater machen gerne abhängig. Es handelt sich teilweise um vertuschte Zuhälterei und Zwangsprostitution. Dies betrifft auch öfter Suchtraucher und Alkoholiker.

Suchtkranke sind also gefährlich oder können gefährlich werden.

Raucher - Lesetipps:

Update3 Bochum BG Klinik Bergmannsheil : Ärzte sind oft Propofol Junkies & Depressive

Update1 Darum gibt es keine Musik-Tipps mehr & DVD & Sport wegen Psychiatrie Psychologen & KO Tropfen & Organisiertem Verbrechen

Psychiatrie nur abrechenfähig über Bundespflegesatzverordnung ist kein Krankenhaus - deren Abrechnung = Krankenhausentgeltgesetz

Update1 Arzt-Fernsehserien - das Notprogramm für Kliniksex-Fetischisten und ADS-Kranke - Münchhausen-by-Proxy & Contergan

Update2: 21. Mai 2018, 09.25 Uhr

Raucher - willenlose Dummerle - lassen sich gerne fremdbestimmen und wollen auf erwachsen tun

Wer mal wie ich sich hat von der evangelischen Graf-Recke-Stiftung hat betreuen lassen, kam früh darauf, daß die Betreuer nicht je denkfähiges Personal waren.

Ohne Zulassung verteilten sie seit 1988 verbotene Substanzen - nämlich psychoaktives und psychotropes Zeugs. (siehe weiter oben - Bundesverfassungsgericht - Vereinte Nationen). Sogar die Historie vom Zweiten Weltkrieg ist dem Personal nicht bekannt. Sie machen in ihrem kirchlichen Errettungswahn einfach weiter. Hauptsache nah an Gott. Daß solch ein Zeugs töten kann, auch wenn es bei Zigaretten auf der Packung auch noch steht, ist allen egal.

Man ist des Lebens überdrüssig, will nur faul abhängen, Rumgammeln, Geld anderer Leute ausgeben, für die angeblich psychisch kranken Seelchen, die eigentlich alle in Wahrheit physisch krank sind, ist das praktisch, noch mehr Fauleritis - leider ohne Heilung. Immerhin war der Beweis erbracht, die Kirchenfritzen sind nur Errettungsbewahnte mit Heilwahn, ohne überhaupt je diensttauglich gewesen zu sein.

Denn die Sozialarbeiter entpuppten sich eher als Kriminelle, die Sozialstunden ableisten müssen, ohne ein funktionstüchtiges, gebildetes Gehirn zu haben, so wie viele Raucher nun mal sind und etliche sind da nun mal sogar BetreuerINNEN, fernab vom Sozialrecht und PKV-Recht.

Erwachsen sein - endlich hat man was in der Hand: Die Zigarette

So ist das Denken von meiner angeblich echten Mutter gewesen. Schon in meinem Teenie-Alter unter 16 Jahre wollte sie mich zum Rauchen bringen. Da hat man was in der Hand. Ich dachte ja eher, es ging um Schulzeugnisse, Ausbildungszeugnisse oder Arbeitszeugnisse oder Praktika.

Stattdessen wollte man mich zum Rauchen verführen, weil man dann was in der Hand hat. Dann würde man auch wissen, was man mit den Händen so tun kann, man ist dann nun mal erwachsener und zeigt Reife. Ich dachte eher, man bekommt Falten davon, auch so doofe an den Lippen von den Saug-Nuckel-Bewegungen, was ja auch so ist, aber die Raucher wollen erwachsen sein ...

Die sind doch eher grau von den Haaren her, nicht jeder, Falten und mehr und nehmen sich ständig die Luft zum Atmen, labern Blödsinn, kein Wunder, daß die sich mit einem Zigarettchen oder der Kette sogar dann komplett das Reden verbieten, wie doch früher den Schreihälsen der Schnuller in den Mund geschoben worden ist. Es kommt echt nur Blödsinn auch bei den Rauchern raus.

Aber sie halten sich für soooooo erwachsen.

Im ersten Teil hatte ich die Uni Marburg bereits zitiert  - hier die Selbstverstümmler


Der – praktisch eher selten vorkommende – Fall der Selbstverstümmelung erfüllt ohne Zweifel die Voraussetzungen des §52 Abs.1 SGBV.  Hier ist das Handeln gerade auf die
Herbeiführung des Gesundheitsschadens gerichtet. Quelle: https://www.uni-marburg.de/fb01/lehrstuehle/oeffrecht/dahm/vermat_dahm/vl_dahm/exkurs-selbstverschulden.pdf

Auszug-Ende

Krankenhauspersonal raucht gerne ständig - auch im Dienst - und Psychiatriepersonal sowieso. Saugen Saugen.


Private Unfallversicherung: Selbstverstümmelung per Kreissäge

06.09.2012
Das Oberlandesgericht Hamm hat in einem Urteil dargelegt, dass grundsätzlich von einer Unfreiwilligkeit auszugehen ist, wenn sich der Versicherte durch eigenes Verhalten Gliedmaßen abtrennt. Gelingt der Versicherung jedoch der Gegenbeweis, dass der Versicherte sich freiwillig verstümmelt hat, so ist sie nicht leistungspflichtig.

Auszug-Ende gefunden auf https://www.rechtsanwalt-koeper.de/blog/unfallversicherung/?p=3

Verstümmlungsgefahr steht auf Zigarettenpackungen drauf - Tabakwaren auch

ABER auf Zigarettenpackungen steht dick und fett, daß Rauchen töten kann oder schädigen kann. Da ist der Beweis der Selbstverstümmlung eindeutig. Frage ist, willenlos oder Absicht.

Übrigens, die Asiaten, die bei Huawei auf der Schießstraße, Düsseldorf arbeiten, in der Nähe von real Düsseldorf, rauchen asiatische Zigaretten, ohne Zollbanderole und ohne Gesundheitswarnungen.

Lesetipps:

Update16 Düsseldorf Nazi evangelische Graf-Recke-Stiftung & Kinderschänder & Freaks an Erwachsenen & Loveparade

Update9 ISIS & § AO Betrüger Graf-Recke-Stiftung & selbstlose Heilpädagogen & Ehrenamt & LVR