Update8 Nuckelsuechtige Raucher - Stricher & Flittchen der Nationen oder willenlos fremdbestimmt & Umweltverpester auch im Naturschutzgebiet & Nervengift-Suechtige - Klinikfetischisten und suechtige Asiaten und Hundefreaks - sie lieben Exitus-Spiele - sie moegen weder Frischluft noch saubere Luft - sie verpesten gerne sich und andere - Behoerden greifen nicht ein - Gerichte lassen sich verstinken

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 20. May. 2018., 08:16:29 Stunden

aktuelle Leserzahl : 456

  
Conny Craemer's Info
 Wenn man rauchende Asiaten in Düsseldorf sieht, die so rumlaufen und rauchen wie der dümmste Callboy, weiß man, eigentlich kann man die direkt in jeden Hauseingang schieben und erst einmal ficken. Die Rauchermafia - oft Ausländer - vielleicht Araber - vor real Schießstraße, die stinken gerne in Grüppchen sind wie ein stinkender Ekelpuff, die man anscheinend eher in die Garage schieben muß, um die auch ordentlich mal durchzuficken. Vorher bitte fragen, ob die Stricher sind. Sie alle benötigen Zuhälter für sich oder amtliche Betreuer und Pfleger? Raucher an Stränden, die sogar Hunde dabei haben, sind auch gerne eine Pestilenz für andere. Sie leben nur für ihren Gestank und Sucht und ihre Nuckelei, denn das Saugen ist bekanntlich ein Genuß. Raucher sind stinkend reich, denn keine Krankenkasse muß für die bezahlen, sondern es ist damit nur noch Cash angesagt. Aber darauf stehen die Raucher, die haben es dicke. Sind die willenlose Junkies oder doch gezielte Raucher und Junkies und Akoholtrinker? : 20. Mai 2018 Viele Ärzte bzw. Personen, die behaupten echte Ärzte oder Gesundheitspersonal oder Pflegepersonal zu sein, sind oft Junkies. Früher hieß es oft, also als ich noch Teenie und Twen war, daß sei doch normal, weil Ärzte mit dem Leben doch nicht klar kämen, deshalb benötigten sie selber immer für sich Drogen, Zigaretten und Suchtmittel. Es handelt sich also um Willenlose - um Personen, die gerne sich von Suchtmittelherstellern fremdbestimmen lassen und andere aktiv mit Suchtmittel versorgen, damit die Ärzte nicht die alleinigen Suchtkranken sind. Oft sind es Betäubungsmittel. So ist das Gesundheitspersonal also ein KO-Tropfenfickerschwein. Tatsächlich ist es öfter so, wie man es von perversten Straffällen so kennt, daß die "Ärzte" bereits vorher deren Opfer der Begierde oder im Rahmen von Terrorismus oder Wirtschaftssabotage haben überfallen lassen oder überfielen. Update2: 21. Mai 2018 Raucher wie auch Raucherinnen sind komplett abgefucktes noch-Lebendmaterial. Sie nuckeln und saugen, haben früh schon mit Alkohol angefangen, jetzt weiß man ja wieso die gerne Männer unter den Tisch gesoffen haben. Oben wird das Zigarettchen genuckelt und unten dann was Anderes. Kein Wunder, daß meine angeblch echte Mutter mit einem Arschritt von ihrem Stief-Opfa aus ihrem Kuhkaff an der Ostsee in der Nähe von Kiel rausgeschmissen worden ist. Für Suff und Party kann sie ja in der Großstadt Düsseldorf leben. Ja, da kotzen sich viele Leute gerne am Wochenende oder nach einer Party das Gehirn in die Toilette aus. Primitives Pack, wie man sonst ja sonst nur Ruhrpottlern her kennt. Auch psychisch Kranke rauchen gerne, die sind ja eh willenlos - leben nur für die Sucht und Diakonissen erlauben ihnen die Sucht und verteilen ohne Zulassung dazu noch weitere Psychedelika, wie die Graf-Recke-Stiftung. Die Leute wollen ja nah an Gott und bloß nicht denken, früh mit 40 in Rente und bloß nichts tun, sondern Party, Rauchen ... denn die Problematik fing bei den Dummerle früh an. Bereits im ersten Teil gibt es Zitate zu Fachveröffentlichtungen der Uni Marburg und von Haufe und werden in Update2 ergänzt. Update3: 12. Juli 2018  Die suchtkranken Raucher, die noch immer nicht von ihrem Baby Saug- und Nuckelbenehmen wegkommen wollen, rauchen und verpesten alles weiter, damit jeder mit denen mitleidet. Anscheinend wollen Raucher ständig behüddelt und betüddelt werden. Noch immer wird den Saug- und Nuckelsüchtigen nicht anderweitig mit z.B. Babyflaschen vor der Hoteltüre, Krankenhauseingängen und dem Bürohaus geholfen. Auch sonst nutzen diese echte Tassen und Gläser anstatt Nuckelflaschen. Das Evangelische Krankenhaus läßt sich gar nicht wirklich betreten, außer sie stehen auf Giftgas mit Nervengift und Ekelgestank. Rundherum Mülleimer und Tabakgestank und das nah-an-Gott-Gefühl bieter der Raucherpavillon in der Einfahrt des Krankenhauses. Auf dem Grundstück. Es sei ja nicht im, sondern im. Das Krankenhauspersonal pafft ebenso, ohne Rauchvergiftung und Nervengift-Intoxikation kommt man nicht rein. Bei der Axa Versicherung im Prinzenpark Düsseldorf haben auf einer Straße für Anlieger die Büros auf der Rückstraße dann direkt Pavillons im Eingang. Die rauchen immer eigentlich und Ericsson auch. Suchtkranke und für die anderen zählt SGB VII § 1 Gefahr am Arbeitsplatz. Nikotin läßt sich im Urin messen und der Rest auch, aber da Krankenhauspersonal selber suchtkrank ist, verweigern die ganz gerne alles. Sogar die gesetzlichen Unfallkrankenhäuser wie das BG Klinikum in Duisburg und Dortmund. Man wird kackfrech als nicht-Junkie ignoriert. Wenn man Drogenopfer wurde, KO getropft oder sonstwie, erst recht. Man mag nur Junkies, die müssen nämlich in Wahrheit bekanntlich Cash bezahlen oder EC-Kärtchen. Suchtkranke haben selber schuld, die wissen wie das stinkt.  Das sind Stinkie-Zigaretten und Ausländer hauen mit ihrem Zeugs direkt die Luft kaputt und Passanten auch. Na, ich plädiere mal wegen deren ekligem Umweltbenehmen: Führerscheinentzug für die Raucher. Hier in diesem Wohnhaus mit 32 Wohnungen wird dann geraucht, wenn die Luft am saubersten ist. Die Asiaten nebenan lassen direkt den ganzen Tag Nikotinsuppe auf dem Herd mit Giftgas-Kram. Bereits vor ca. fünf Jahren hatte Huawei, andere Etage hier im Haus, also nicht in derem Bürogebäude in der Nähe, damit, das Haus beinahe in die Luft gesprengt. Auch die waren nicht da. Den anderen Nachbarn, anscheinend alles suizidale samt Hund, ist alles scheißegal. Der Stadt Düsseldorf auch. Hier ist Grundwasserschutzgebiet des Umweltsamts Düsseldorf. Führerscheinentzug bitte für die. Das MUN-Sektenland in NRW. Am liebsten mögen Chinesen in Wahrheit Gift-Nikotin-Suppe, das ist meine Erfahrung mit meinen Nachbarn. Wer also gerne seinen Penis mit Tabak bestreicht, hat gute Chancen in Chinesen einen Dauersexsklaven zu kriegen. Ich gehe dabei rein von den Gerüchen der Nachbarn aus, die stehen auf dicke Feuerwehrschläuche. Update4: 11. August 2018  Das Wetter ist oft hausgemacht. Das Klima ist ja oft anders ohne Zigarettchen als mit Ekelgestankglimmstengel. Besonders stinken etliche nicht-EU-Marken schlimmer als eine Gauloise. Drogen mischen sich noch dazu und Ekelmundgeruch. Der wiederum pappt an Tapeten, Wänden und Grundmauern und fräst sich wie Karies durch die Hausmauern hindurch. Rauchen ist in Wahrheit oft nicht überall erlaubt. Doch meistens scheißen die Raucher drauf, ohne ständigen Durchzug von Gift in deren Mund und Lunge und Körperzellen können sie nicht leben - sie wollen nicht leben als Nichtraucher, weil ihnen das die Nervengifte in den Zigaretten so diktieren. Update5: 16. September 2018 Wer in einem Scheißkackhaus wohnt, in dem die restlichen Bewohner ein Wohnhaus mit 32 Wohnungen und 8 Etagen für ein riesiges Klo halten, kann viel erzählen. Nebenan wohnen in 4 Wohnungen Scheißkack-Chinesen. Ich sach' es Ihnen, ohne Fluppe schaffen die nicht den Fußweg von hier die 14 Minuten zu Huawei. Anscheinend neue ohne Knofi-Gestank der China-Art oder Kimchi am Morgen nicht. Der Gestank im Eingangsbereich bei denen stammt anscheinend aus Psychopharmaka-Sprühdosen und das Gebäude auf der Schießstraße ist ein Pharma-Psychiatrie-Experiment der Psychiatrie Düsseldorf (Grafenberg, keine Zulassung im Impressum die LVR) mit der chinesischen Regierung. Es ging 2004 bereits um Wirtschaftssabotage und Wirtschaftsspionage gegen die echte BRD und EU, also ohne DDR und dem Ostblock-Gesöcks. Es wurde entführt und gefoltert und dann einigen Opfern ein Job für das damals noch nicht gebaute Huawei-Gebäude angeboten. Eigentlich arbeiten dort primär Chinesen, also ein Grund, das Gebäude zu verbieten, samt Huawei Spitzel Stinkie-Mafia, denn ohne Gestank können die nicht leben. Die brauchen Drecksluft in ihren Lungen, weil die sonst mit der sauberen Luft nicht klar kamen. Die können nur mit Mief und dicker Luft leben, weil die Chinesen erst dann merken, daß sie eine Lunge haben. Ich überlegte, ob man denen mithilfe des Ostblocks eine Tuberkulose schenken könnte, dann haben die was in einer Quarantäne Station zu tun - weg von Düsseldorf.  Update6: 29. Dezember 2018 Ein  Krematorium Sarg als Toy, um mal zu erleben, wie es ist, im Krematorium zu verbrennen. Das ist Asian und China.  Asiaten sind also gerne Exitus-Gamer. Etliche sind aus der Geschlossenen Düsseldorfer Psychiatrie bekannt. Sie sind schwerst süchtige Psychopharmaka-Heinis, Hauptsache sie sind nah am Tod, nicht NATO, sondern ex-und-hopp. Finito. Sie würden alles tun, um nah bei KZ-Games zu sein. Wie viele andere Raucher stinken sie gerne, pissen gerne herum und koten gerne ab. Aus dem Ausland kennt mach auch Fotos von Asiaten mit Mundschutz. Das ist dann eher nicht wegen Dreck, sondern Luftschutz. Die mögen gar keine Luft. Sie mögen nur Dreck, so ähnlich anscheinend wie in Iran. Exitus-Gamers findet an auch als Autofahrer in Düsseldorf. Deren PKW stinken so sehr, wie 40 Schüler ohne Fenster auf in einem normalen Klassenzimmer in der Schule - dann wenn zur 5-Minuten Pause die Türe aufgemacht wird. Auf solch einen Gestank stehen erstaunlich viele in Düsseldorf, plus Zigarettenrauchen im Auto und sonstigen Ekelgestank. Andere wollen immer nur Geschlechtskrankheiten riechen, Hauptsache kurz vor Tod. Asiaten fielen dank Huawei also seit 2004 als Exitus Gamer auf. Sie versuchen sich gerne gesunder Luft zu entziehen. Sie wollen Häuser in die Luft sprengen, sind in Bränden involviert, Drogen, Hauptsache ein Pilz klaut die Luft. Raucher sind ähnlich. Dauerfeucht, Selbstentzündung, gerne abbrennen, hat was von zu kaltem Gehirn und Arteriosklerose. Viele riechen gerne Kot und wollen nur Gammelgestank und Schwarzschimmel und Fäulnis. Wieso dürfen solche Idioten und Kranke überhaupt Autofahren? Dann gibt es noch solche Spackos, die bekanntlich ohne Zigaretten im Mund nicht einen Schritt auf dem Bürgersteig tun können. Ohne Fluppe sind die zu einsam oder sie rauchen zu zweit. Tatsache ist, Luftverpestung kann teuer sein. Betroffene Hauseigentümer der Bürgersteigareale können und müssen das den Rauchern in Rechnung stellen. Blöd, ist wenn die stinkenden Rauchekel deren Fahrzeugtüre öffnen. Normalos fallen dabei fast tot um, die Stinker nicht. Hier im Areal stinken teilweise Hundehaufen wie Super-KZ und hier ist immer Tollwutgefahr und massive unbekannte Seuchen durch die vielen Drittländer. Update7: 15. Januar 2019 Es ist schon schlimm, in der Straßenbahn neben einem Raucher zu sitzen oder man denkt derjenige raucht, dann raucht in Wahrheit die Heizung unter einem. Dann riecht die nach England-Vorortszug von vor 30 Jahren, nach Hähnchenflügelchen frisch gemacht im Ofen aus dem Gefrierbeutel zuvor und überhaupt nach allem, wie eine Straßenbahn nicht stinken sollte. Schulkinder waren auch noch drin. Irgendwo stank es dann nach Scheiße. Mit Straßenbahn zu fahren ist ein Fremdschäm-Programm, das in Deutschland, das in Düsseldorf, das in der Perstilstadt und das vor Kindern, egal woher die kommen. Dann überall oft Ware von China und aus China und die arschen die Produktpiraten und mögen nur Scheiße, wie die Kampfhundemafia und anscheinend gehören einige Ärzte mit dazu, ich wurde von einem mal als Frauchen bezeichnet. Der war aber ein Kopf kleiner als das Original. Der Rest war gerne in der Allroundpraxis auf der Schadowstraße ein Verstrahler. Mal eben Röntgengerät im vorherigen Aufenhaltsraum aufgestellt. Radiologe war aber niemand. Die Praxis gehört zu einer Einbruchs- und Einbrecherkreisen, aber damals stank es noch nicht, denn die Asiaten sind die schlimmsten Scheißer plus viele andere. Erwachsene müssen quasi auf dem Pisspott noch immer festgezurrt werden und die Hunde können nichts dafür, daß der Gassigeher schon wieder nicht zum Hundekotbeutel 2 Meter weiter entfernt (es gibt je nach Gebiet gratis-Ständer mit Beutel) greift. Krankenhäuser werden in Düsseldorf gerne verstunken und Sespis samt EHEC verteilt, es ging ja mal um EHIC, die EU GKV-Karte. Update8: 17. Januar 2019 Sie stehen auch gerne wie eine Horde rauchender Pennäler vor deren Schule vor Gerichten und Krankenhäusern. Erstaunlicherweise mögen die sogar gerne Gammelfleisch. Aber die RaucherINNEN verpesten gerne die Haupteingänge zu den Gerichten, wie das Vierfachgerichtsgebäude in Düsseldorf (Sozialgericht, Arbeitsgericht, Finanzgericht, Landesarbeitsgericht), eher Mini-Eingang. Anwälte und andere halten sich dabei saucool, die Cafeteria stank eher wie Eiterbrühe-tut-so-Kaffee-zu-sein, kein Richter oder Polizei ermahnt und rund-herum scheißen entweder Straßentauben von oben herab oder andere pißten an anderer Seite an die Gerichtsmauer. Je nach Saal stinkt es dann im Erdgeschoß von draußen rein. In der Tat, es ist furchtbarst, ich schaltete gestern mal Justizinspektoren mal ein. Das Amtsgericht, das laut Artikel 92 GG kein Recht sprechen darf, nur Gütetermine, ist von der Altstadt wie das Landgericht von damals auch Altstadt Düsseldorf weggehüpft in die Nähe von Bahngleisen. Man fühlt sich an den Zügen anscheinend wohler. Auch da wurde, wann immer ich mal dort war, geraucht, daß deren Cafeteria von außen direkt verpestet wurde. Auch Krankenhauseingänge sind oft eine Nervengifthölle am Eingang, daß man gar nicht es je oft reinschafft, andere Bereiche sind eine Kondomfluggegend, wie z.B. am Evangelischen Krankenhaus. Überall also Fickie Fickies ob mit dem glimmigen Stengelchen im Mund oder ein anderer Stengel eine Etage tiefer. Ob, die wohl auf den Dominius oder heiße Cowboys mit dem Wasserschlauch warten, einmal so richtig groß abspritzen? Kein weiterer Text im Update8.

Auch sonst fallen Raucher und Junkies sowieso übelst auf. Sie können ohne Dauerzug nicht leben. Sie müssen immer ziehen, lutschen, sich dabei cool fühlen, mit den vielen Graden ihres Lichtspots. Die Fluppe ist für sie die kleine Laterne in der Dunkelheit ihres Lebens. Sie brauchen immer einen Lichtbringer. Sie sitzen stundenlang rauchend vor dem Eingang von Krankenhäusern. Manchmal raucht Personal mit. Heilung wollen sie nicht, vielleicht einige kleine grauen Zelle ihres Asche-Alltags wollen noch Heilung. Eigentlich sind sie - so glaube ich - neidisch auf die Psychiatrie-Patienten. Die können den ganzen Tag Nichts tun, faulenzen, kriegen Bettchen gemacht, weil sie als psychisch Kranke das nicht können, kriegen ihr Freßchen geschmiert oder gekocht, bekommen drogenidentische Psychopharmaka in einem Becherchen präsentiert und können dann vor der Stationstür draußen den ganzen Tag stehen und rauchen. Und sie sind glücklich.

Raucher-Alltag. Pflegebedürftige. Psychiatrie ist Bundespflegesatzverordnung, denn wenn Raucher wie diese hier im Haus weg gehen, ist das Haus hier - schon jetzt - voll sanierungspflichtig, eher fast kernsanierungspflichtig, Wände und Böden wie ein Käse löchrig, stinkend dank Mief-Spray und Strom und Kohlenmonoxid und Bränden. Zum Arbeiten sind die Chinesen nicht hier, viele nicht. Sie wollten immer nur Pflege und stehen oft auch rum wie Falschgeld vor dem Firmen-Eingangstüren. Rauchend. Mehr wollten die nicht je. Stinkend, miefend sein, und alle Umwelt und Natur verpesten, weil sogar der Viertelstundenweg ohne Fluppe nicht geht und zu Hause auch nicht. Ohne dicke Luft in den Zellen können die nicht - wie viele andere auch nicht. - kein weiterer Text im Update5.


Düsseldorf ist eine stinkende miefende Raucherstadt und Drogenstadt und Ihre? Willenlose Suchtkranke oder Massenmörder ?


Die Ärzte können aber aufatmen. Die meisten Krankenhäuser sind sowieso nicht echt, die sind nur religiöse Dumm-Mafia, ohne Kassenzulassung und ohne Ärztekammerzulassung, die Uniklinik ist auch nur Forschung, aber nicht Gesundheit und, die die eine Zulassung mal hatten, wollen lieber privat sein. Die sind gerne nur für Raucher da, mit den Raucherbereichen und stinken gerne auch am Eingang oder im Treppenhaus jeden um.


Denn Raucher haben es dicke und müssen eigentlich immer privat bezahlen



Krankengeldkürzung bei selbstverschuldeter Krankheit

https://helmut-goepfert.de/.../130-krankengeldkuerzung-bei-selbstv...

Translate this page

Hier kann also eine Leistungsbeschränkung bei Selbstverschulden durch die Krankenkasse vorgenommen werden; die gesetzliche Grundlage hierfür ist § 52 ...

Beteiligung an den Behandlungskosten bei Selbstverschulden

https://rente-rentenberater.de › Krankenversicherung › Leistungen

Translate this page

Sep 3, 2012 - Leistungsbeschränkung bei Selbstverschulden. Haben sich Versicherte eine Krankheit vorsätzlich oder bei einem von ihnen begangenen ...



Suchtkranken fehlt es jedoch an der freien Willensbildung - sie sind noch Kleinkinder quasi und wollen nuckeln oder doch andere töten und sich selbst verstümmeln


https://www.uni-marburg.de/fb01/lehrstuehle/oeffrecht/dahm/vermat_dahm/vl_dahm/exkurs-selbstverschulden.pdf


(...)


Ebenso bleibt auch häufig in den Fällen einer Alkohol- oder Drogenabhängigkeit
für eine freie Willensbildung kein Raum mehr.
Trunksucht bzw. Alkoholismus ist mittlerweile nach der
höchstrichterlichen Rechtsprechung als Krankheit anerkannt. Und es gibt auch keinen
Erfahrungssatz, wonach eine krankhafte Alkoholabhängigkeit in der Regel selbst verschuldet
ist. Es fehlt in der Regel an der Vorwerfbarkeit, weil es dem Suchtkranken gerade an der
Fähigkeit zur willentlichen Steuerung mangelt. Dies gilt grundsätzlich auch für sonstige
Suchterkrankungen. Es kommt allerdings immer auf den Einzelfall an. In Ausnahmefällen mag
durchaus vorsätzliches Handeln anzunehmen sein


Auszug-Ende


Arbeitgeber kann Lohnfortzahlung verweigern !


Ist eine Erkrankung selber verschuldet - kann der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung verweigern


https://www.haufe.de/personal/entgelt/keine-leistungen-bei-selbstverschulden-im-urlaub_78_313410.html


(...)



Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber bei Selbstverschulden

Entgeltfortzahlungsansprüche bei einer Krankheit bestehen nur, solange der Arbeitnehmer diese nicht verschuldet hat. Entsteht die Krankheit, weil im Urlaub eine medizinisch nicht indizierte Maßnahme durchgeführt wurde, kann der Arbeitgeber die Entgeltfortzahlung verweigern.

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Vom Hai gebissen: Krankengeldanspruch bei Urlaubsreise

Auslandsreisekrankenversicherung sichert nicht alles ab

Vor dem Urlaub den Impfschutz prüfen!

Auszug-Ende

Rauchende Nachbarn, Pisser und Drogengestank und nun? Abmahnung !

Natürlich müssen Nachbarn, die rauchen, Drogen nehmen, dann für andere bezahlen, denn auch wenn man diese abmahnt oder anmahnt, ist denen das scheißegal. Tipp: Hängen Sie Zettel mit Abmahnung für alle sichtbar im Haus auf!  Man muß es per Gesetz erst einmal gütlich ohne Anwaltstammtamm und ohne Gerichtskram versuchen.

Oder doch direkt die Polizei und Sitte und Drogenbehörden informieren, doch die Bullenschar raucht auch gerne an ihrem Wagen.

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/1994/03/ls19940309_2bvl004392.html?nn=5399840

(...)

a4) Die von der Bundesrepublik Deutschland ratifizierten Übereinkommen der Vereinten Nationen über Suchtstoffe und psychotrope Stoffe sowie das sich im Ratifizierungsverfahren befindliche Wiener Suchtstoffabkommen von 1988 begründeten die Verpflichtung der Vertragsstaaten, den unerlaubten Besitz und Gebrauch von und den Handel mit Drogen zu sanktionieren. Hiervon würden auch die Cannabisprodukte erfaßt.

Auch das Schengener Zusatzübereinkommen verpflichte die Mitgliedstaaten zu strafrechtlichen Sanktionen gegen unerlaubten Rauschgifthandel, -besitz und -gebrauch, insbesondere auch bei Cannabisprodukten. Eine Legalisierung von weichen Drogen widerspräche daher internationalem Recht.

Auszug-Ende

In Düsseldorf sind den Behörden Drogen scheißegal, sie helfen nicht den Nicht-Junkies, schmeißen die Willenlosen, die Junkies sind aber weder in ein Heim für Willenlose noch in den Knast. Heilung mithilfe von speziellen Blutwäschen werden auch nicht wirklich angeboten, spezielle Gesundheitsmaßnahmen auch nicht.

Lesetipps:

Gesundheit & STGB Ankauf und Besitz von Drogen Cannabis und Betäubungsmittel sind strafbar

Update1 Bundeskriminalamt Drogen töten - Neuland für Uniklinik Düsseldorf & psychiatrische Regel

Update3 BGB 535 Wohnungs Putzfrau muß für Mieter in Miet-NK sein - Bundesverfassungsgericht verbietet Raucherwohnungen stinkende Junkies Alkies - das ist aber allen egal

Update2 Mietwohnung & Wohnküche - wenn die Couch beim Backofen steht - Wohnungstemperatur - Nordlage - Arbeitsküche

Update1 Dumme Raucher - der ständige Maulfick der unfreiwilligen Ungefickten - rauchende Kleinkinder

Update4 Raucherschlampen im Büro & SGBVII Wegeunfall & Gesundheitsschädigung an Nichtrauchern durch Raucher & Junkies & Drogengestank in Wohnungen


Update1: 20. Mai 2018, 20.02 Uhr

BG Klinikum Bergmannsheil forschte mal herum

Die Studie ist wenige Jahre alt, nach den neuesten recherchierte ich gerade nicht. Hier ein Auszug daraus:

http://www.bergmannsheil.de/fileadmin/files/anaesthesie/schmerz/download_forschung/Grundlagen_2.pdf

 

Detektion von Propofol und dessen Metabolit Propofol-Glucuronid in Haaren
1
Hintergrund/Ziele

Das Hypnotikum Propofol wird vermehrt von Ärzten und Pflegenden als Rauschmittel missbraucht.

Zur Dokumentation eines zurückliegenden Propofolkonsums bedarf es valider toxikologischer Nachweismethoden. Daher soll bei Patienten nach einer Narkose oder Sedierung mit Propofol die Beziehung zwischen Dosis und später Ablagerung im Haar mittels Haaranalyse untersucht werden. Ziel ist es, ein für die Forensik und die Rehabilitationsüberwachung von ehemals Abhängigen geeignetes Verfahren zu validieren.
Verantwortlich:
Prof. Dr. C. Maier, Dr. rer nat. Heß
Beteiligte Wissenschaftler:
K. Kipping (Leiterin), Prof. Dr. P. Zahn
2
Kooperationen
Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Palliativ-und Schmerzmedizin, Bergmannsheil
Rechtsmedizinisches Institut der Universität Bonn


Auszug-Ende

Bekannt ist, daß Ärzte schon immer gerne zu Rauschmitteln und Schmerzmitteln greifen, ohne sich jedoch heilbehandeln zu wollen. Es sind also Junkies, die nur wegen ihrer eigenen Sucht, den Job sich durch eine Suchterkrankung fremdbestimmt angeeignet haben.

Es sind also Beschaffungskriminelle, die andere zusätzlich gerne absichtlich schädigen und in eine Suchtkrankheit fallen lassen. Einige Psychiater, die in Wahrheit nur in Pflegesätze fallen, hören fremdbestimmt nur auf die Werbeprospekte der Psychopharmaka-Industrie, haben selber keinerlei blassen Schimmer über Pharmakologie, Biologie oder Chemie oder Drogenkunde, messen nicht je den Blutdruck, ordnen nicht je Fachuntersuchungen an und halten Gehälter samt Unfälle in Firmen und trotz Berufsgenossenschaftversicherung für eine Schizophrenie und einen Wahn.

GKVen dürfen das sowieso nicht bezahlen, aber Psychiater machen gerne abhängig. Es handelt sich teilweise um vertuschte Zuhälterei und Zwangsprostitution. Dies betrifft auch öfter Suchtraucher und Alkoholiker.

Suchtkranke sind also gefährlich oder können gefährlich werden.

Raucher - Lesetipps:

Update3 Bochum BG Klinik Bergmannsheil : Ärzte sind oft Propofol Junkies & Depressive

Update1 Darum gibt es keine Musik-Tipps mehr & DVD & Sport wegen Psychiatrie Psychologen & KO Tropfen & Organisiertem Verbrechen

Psychiatrie nur abrechenfähig über Bundespflegesatzverordnung ist kein Krankenhaus - deren Abrechnung = Krankenhausentgeltgesetz

Update1 Arzt-Fernsehserien - das Notprogramm für Kliniksex-Fetischisten und ADS-Kranke - Münchhausen-by-Proxy & Contergan

Update2: 21. Mai 2018, 09.25 Uhr

Raucher - willenlose Dummerle - lassen sich gerne fremdbestimmen und wollen auf erwachsen tun

Wer mal wie ich sich hat von der evangelischen Graf-Recke-Stiftung hat betreuen lassen, kam früh darauf, daß die Betreuer nicht je denkfähiges Personal waren.

Ohne Zulassung verteilten sie seit 1988 verbotene Substanzen - nämlich psychoaktives und psychotropes Zeugs. (siehe weiter oben - Bundesverfassungsgericht - Vereinte Nationen). Sogar die Historie vom Zweiten Weltkrieg ist dem Personal nicht bekannt. Sie machen in ihrem kirchlichen Errettungswahn einfach weiter. Hauptsache nah an Gott. Daß solch ein Zeugs töten kann, auch wenn es bei Zigaretten auf der Packung auch noch steht, ist allen egal.

Man ist des Lebens überdrüssig, will nur faul abhängen, Rumgammeln, Geld anderer Leute ausgeben, für die angeblich psychisch kranken Seelchen, die eigentlich alle in Wahrheit physisch krank sind, ist das praktisch, noch mehr Fauleritis - leider ohne Heilung. Immerhin war der Beweis erbracht, die Kirchenfritzen sind nur Errettungsbewahnte mit Heilwahn, ohne überhaupt je diensttauglich gewesen zu sein.

Denn die Sozialarbeiter entpuppten sich eher als Kriminelle, die Sozialstunden ableisten müssen, ohne ein funktionstüchtiges, gebildetes Gehirn zu haben, so wie viele Raucher nun mal sind und etliche sind da nun mal sogar BetreuerINNEN, fernab vom Sozialrecht und PKV-Recht.

Erwachsen sein - endlich hat man was in der Hand: Die Zigarette

So ist das Denken von meiner angeblich echten Mutter gewesen. Schon in meinem Teenie-Alter unter 16 Jahre wollte sie mich zum Rauchen bringen. Da hat man was in der Hand. Ich dachte ja eher, es ging um Schulzeugnisse, Ausbildungszeugnisse oder Arbeitszeugnisse oder Praktika.

Stattdessen wollte man mich zum Rauchen verführen, weil man dann was in der Hand hat. Dann würde man auch wissen, was man mit den Händen so tun kann, man ist dann nun mal erwachsener und zeigt Reife. Ich dachte eher, man bekommt Falten davon, auch so doofe an den Lippen von den Saug-Nuckel-Bewegungen, was ja auch so ist, aber die Raucher wollen erwachsen sein ...

Die sind doch eher grau von den Haaren her, nicht jeder, Falten und mehr und nehmen sich ständig die Luft zum Atmen, labern Blödsinn, kein Wunder, daß die sich mit einem Zigarettchen oder der Kette sogar dann komplett das Reden verbieten, wie doch früher den Schreihälsen der Schnuller in den Mund geschoben worden ist. Es kommt echt nur Blödsinn auch bei den Rauchern raus.

Aber sie halten sich für soooooo erwachsen.

Im ersten Teil hatte ich die Uni Marburg bereits zitiert  - hier die Selbstverstümmler


Der – praktisch eher selten vorkommende – Fall der Selbstverstümmelung erfüllt ohne Zweifel die Voraussetzungen des §52 Abs.1 SGBV.  Hier ist das Handeln gerade auf die
Herbeiführung des Gesundheitsschadens gerichtet. Quelle: https://www.uni-marburg.de/fb01/lehrstuehle/oeffrecht/dahm/vermat_dahm/vl_dahm/exkurs-selbstverschulden.pdf

Auszug-Ende

Krankenhauspersonal raucht gerne ständig - auch im Dienst - und Psychiatriepersonal sowieso. Saugen Saugen.


Private Unfallversicherung: Selbstverstümmelung per Kreissäge

06.09.2012
Das Oberlandesgericht Hamm hat in einem Urteil dargelegt, dass grundsätzlich von einer Unfreiwilligkeit auszugehen ist, wenn sich der Versicherte durch eigenes Verhalten Gliedmaßen abtrennt. Gelingt der Versicherung jedoch der Gegenbeweis, dass der Versicherte sich freiwillig verstümmelt hat, so ist sie nicht leistungspflichtig.

Auszug-Ende gefunden auf https://www.rechtsanwalt-koeper.de/blog/unfallversicherung/?p=3

Verstümmlungsgefahr steht auf Zigarettenpackungen drauf - Tabakwaren auch

ABER auf Zigarettenpackungen steht dick und fett, daß Rauchen töten kann oder schädigen kann. Da ist der Beweis der Selbstverstümmlung eindeutig. Frage ist, willenlos oder Absicht.

Übrigens, die Asiaten, die bei Huawei auf der Schießstraße, Düsseldorf arbeiten, in der Nähe von real Düsseldorf, rauchen asiatische Zigaretten, ohne Zollbanderole und ohne Gesundheitswarnungen.

Lesetipps:

Update16 Düsseldorf Nazi evangelische Graf-Recke-Stiftung & Kinderschänder & Freaks an Erwachsenen & Loveparade

Update9 ISIS & § AO Betrüger Graf-Recke-Stiftung & selbstlose Heilpädagogen & Ehrenamt & LVR


Update3: 12. Juli 2018, 07.54 Uhr

Die Nuckelnden Raucher das Windelbenehmen von Erwachsenen

Die Asiaten von Huawei - bekannt als Stasi Facebook Freaks der Schnüffelbrigade namens Ekelraucher gehören zu einer Raucherdrohnen- Mafia, die bevorzugt ihre China-Zigaretten einführen. Gemeinsame Sache machen sie mit anderen Ostblock-Terroristen und Personen, die die sonst die Scharia Polizei direkt in Gewahrsam genommen hätte. Aber die Polizei, die schon mal cool-dumm gegenüber mit drei Mann von Huawei parkte, hatte auch nichts Anderes zu tun, als zu smoken.

Die Giftdrohnenbande im Stil der MUN-Sekte, wie etliche andere auch, sind vor ca. 14 Jahren angekündigt worden. Andere gingen von Flugdrohnen aus. Sie wollten in den Luftraum Deutschlands eindringen mit ihrem Pestilenz-Gestank.

Auch Deutsche und andere machen gerne mit, denn sie fanden Deutschland immer doof und wollten NRW immer dem Ostblock schenken, besonders den Tschetschenen, Polen und den Ukrainern. Chinesen sind eher wie Aggressoren und widerwärtige Imperialisten aus fremden, nicht EU-Ländern.

Hauptsache Nervengift - Kriegsleute und Flüchtlinge stehen darauf: Gestank und Mief - sie können nicht ohne

Welche Ekelzigaretten oder Drogenzeugs die vertickern, ist mir unbekannt. Auch viele, die den 2. Weltkrieg erlebt haben, waren anscheinend immer Nervengiftgeilies. Hier dieses Wohnhaus ist voller Giftdrohnen, die wollten den Gifttod sterben, damit hier nur noch der Ostblock und China hier wohnen darf. Sie gaben sich immer gerne für China auf. Der Rest ist gerne Drogengeilie und suizidal oder die Nase tut nur so, sie sei funktionierend auch als Riechorgan.

In Hamburg sind angeblich eklige Asia-Freaks aufgefallen, die den Immobilienmarkt unterminieren. Was die Horde der Schlitzaugen überhaupt entgegen dem Grundgesetz hier in der BRD macht, ist unklar. Bekannt ist, die korrumpierend sich in die EU ein, auch über Lady Ashton aus England, und die verblödeten Tweets von EU-Behörden wie #EUChina, #EUAsia #EUAfrica. Die ganze Erdbevölkerung soll am besten in Deutschland wohnen und in Brüssel.

Klar ist die gehören alle nicht zum EU-Binnenmarkt. Asiaten rauchen nur Stinkie-Zigaretten und sind die angekündigten Drohnen. Sie bleiben nun mal Scheißkack-Ausländer, so wie Deutsche bei bestimmten indischen Gewürzen auch zu Scheißkack mutieren können.

Umweltterrorismus - Wollen Grüne nur Drogen - Sauberkeit und gesunde Flora und Fauna adé ?

Bei einigen Zugedröhnten gelten die Grünen sogar als Außerirdische oder die Fans von Natur seien fremde Mars-Menschen, das beträfe auch Personal von Mars Schokolade, man sei ja nicht von der Erde hier.

Umweltterroristen und Wirtschaftssaboteure. Meiden Sie Business mit China. Die sind schwerst Gefährliche, was die sich einbilden hier zu leben und arbeiten zu dürfen, zeigt deren absolute Penetranz an Vollfies. Meiden Sie das Restaurant Asia 5 Sterne - falls Sie in Düsseldorf wohnen noch dazu. Asiatische Restaurants entpuppten sich als Stasi-Stalker gegenüber NRW-Individuen über viele Jahrzehnte. Die haben kein anderes Hobby.

Hauptsache nuckeln und stinken - dann kümmert sich die Mami drum - Gruppendynamik der Angestellten


Da diese ständig alles verpesten, inklusive Wohnräume, der Gestank dringt in andere Wohnungen ein, ist deren Umweltbenehmen eine Katastrophe, auch oft an Stränden, sogar auf Mallorca und Fuertenventura. Rauchen ist eine schwere Suchterkrankungen.

Es ist identisch mit Stark-Alkoholikern und sonstigen Drogen wie Heroin, Crystal Meth und mehr. Die Gefahren stehen auf der Verpackung. Nicht der Umwelt angepaßtes Benehmen im Sinne von Gestank und Gesundheitsgefahren, erlaubt den vorübergehenden oder dauerhaften Führerschein-Entzug.

Für unordentliche Mieter (teilweise u.a. wegen Überfall gegen Putzende und Ordentliche) sei auf BGB 535 hingewiesen, der Vermieter muß putzen. Denken Sie daran, Raucher stinken und verpesten gerne. Sie wollen primär mit Nervengift und Sauerstoffarmut leben.

Wäre eine Umvolkung von Rauchern bzw. Rücksiedlung der Ausländer und Flüchtlinge in deren ausländisches Kriegsgebiet mit viel Rauch und Nervengift ideal?

Die Asiaten müssen wieder in ihren Mauerstadt zurück.

Lesetipps:

Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze

Update2 Deutschland Verkehrsrecht - Fuehrerscheine sind alle zeitlich befristet - FEV & Abgase

Gesundheit & STGB Ankauf und Besitz von Drogen Cannabis und Betäubungsmittel sind strafbar


Update4: 11. August 2018, 05.54 Uhr

Bürger Deutschland: Einmal zu Raucherdiktakt und das bitte immer rund-um-die-Uhr

Raucher lassen sich gerne von Zigarettenherstellern und Tabakmixern zum Raucherdiktat bestellen. Brav trotten sie in den Kiosk, Tabakladen oder in den Supermarkt und huldigen dem Gestank und der Nervengift-Diktatur, die ihnen die Hersteller und Verkäufer anbieten.

Wie in Utopia-Filmen sind sie wie Hypnotisierte, die ohne Gift nicht klar kommen. Es ist anders, als der Griff in eine leckere Chips-Tüte oder Schokolade oder Studentenfutter. Raucher wollen stinken, sie finden sich cool dabei, wenn der Rauch und die superheiße Glut sie umgibt. Einmal danach Rauch selber mal ablassen.

Grandios sind dabei Ostblock-Putzfrauen bei über 30 Grad Hitze. Erst mal kurz ein Päuschen, ist ja auch anstrengend und draußen unter der Zahnarztpraxis seinem Balkon eine rauchen.

Raucher sind gerne vernebelt - aber es ist oft verboten

Rauchen ist in deutschen Wäldern in den Sommermonaten sowieso verboten: Vom 31. März bis zum 31. Oktober ist der Wald in den meisten Bundesländern rauchfreie Zone. Quelle: https://www.bild.de/ratgeber/leben-und-wissen-verbraucherportal/verbraucherportal/deo-im-auto-tank-zu-voll-im-wald-geparkt-diese-fehler-koennen-sie-zum-brandstift-56499542.bild.html 

Ich wies monatelang bereits zuvor darauf hin. Durch künstliche Überhitzung des Erdklimas - überhitzte Erdkabel, die absichtlich abgefackelt worden sind, Manipulation an Automotoren, Grill und BBQ, um das Klima zu erhitzen und die vielen perversen Raucher, viele rauchen ausländische Marken, die widerwärtigst stinken, als ob der betreffende Raucher kein Mensch ist, sondern ein Test-Roboter für Zigarettenhersteller, wurde das Klima terroristisch verändert. Denn Raucher können ohne Gestank nicht, wie einige Ausländer nicht ohne deren Mottenkugelgestank und andere nicht ohne deren typischen Textiliengiftgestank gegen Parasiten.

 Auch viele Deutsche und andere kommen ohne ständige Zigarette nicht im Leben klar. Sie kommen nur mit ständiger Hitze im Körper klar. Anscheinend sind ihre Gehirne schlecht durchblutet, dito die Lungen und meinen, mit ständiger Gluthitze, würden sie endlich aufwärmen. Raucher kann man als extreme Wetter-Terroristen und Luft-Terroristen durchaus bezeichnen, meint Conny Crämer von Achtung Intelligence.

Ohne Heat Blows kommen Rauchen nicht klar

Anstatt des ständigen Heat Blows, nichts da Jet Stream, einige nutzen sogar Hitzegeräte im Hochsommer, um Wohnungen und Häuser aufzuheizen, kommen sie nicht wirklich auf die natürlich Frische durch den Gartenschlauch, das Wetter kommt nicht nur von oben - aber viele wollen nun mal nur Sahara.

Auch Chinesen fielen als ständige Brandstifter auf. Sie brauchen immer einen heißen Wind um sich und halten den für den Jet Stream. Wieso die sich überhaupt hier aufhalten dürfen, China ist nicht EU, ist unbekannt. Sie rauchen gerne in den Huawei Vorgärten in Düsseldorf auf der Schießstraße oder Haupteingang Hansaallee.

Bekannt ist nur, viele wollten immer nur in heißen Abgasen leben und im Gestank, ähnlich eines Science Fiction, Invasion von Außerirdischen. Von welchem Planeten die entsprungen sind, habe ich vergessen. Planet der Nikotinpimmellutscher. Hot Blow Job. Auch Krankenhauspersonal, allgemein bekannt als Junkies, sind gerne Umweltverpester. Mal eben raus aus dem OP-Raum und schnell eine schmoken.

Raucher sind Zerstörer

Denken Sie daran, Raucher sind gerne Zerstörer. Sie leben nur für die Hitze und Gestank, sogar 40 Grad ist denen zu kalt. Sie zerstören gerne auch mit ihren Hunden die Natur, Flora und Fauna ist ihnen egal, sie lieben und leben nur für Hitze und Gestank.

Rauchen kann töten, das geilt die besonders auf. Raucher sind gerne Massenmörder. Raucher rauchen gerne wie Junkies Gebäude und Wohnungen kaputt, Brücken ebenso, sie wollen am liebsten Hochhäuser mit ihrem Mundgeruch und Hitzegestank verpesten, das ist wie für ein geiler Orgasmus.

Da die Regierungen und Gesundheitsbranchen nichts gegen Raucher tun, weil die alle gerne Junkies sind, die lieben und leben nur für ihren Glimmstengel, die Sucht und nichts geilt sie mehr auf als ekliger Mundgeruch und eine Zigarette und damit alles zu verpesten, sind die Gesundheitswarnungen eher lachhaft.

Anscheinend sind Sexhormone in Zigaretten. Und die Flüchtlinge kennen ja eh nichts Anders als Schutt und Asche und Ekelgestank, und den Chinesen muß man nun die Mauer wegrauchen. Chinesen sind ja eh nur perverse Ekelstinker, genau wie Pflegepersonal. Die arbeiten nur im der Branche, weil es dort den größten Menschengestank gibt. Der geilt die auf. Da werden die geil von.

Auch Psychiatriepersonal ist schwerpunktmäßig Starkraucher. Ohne stündlichen Lutschvorgang an einer heißen Flamme können die nicht leben. Raucher, stinken und stänkern ist nicht dasselbe. Die leben nur, um zu rauchen. Mit Rauchen baut meinen keinen Streß ab, sondern nimmt sich die Luft weg, man wird ruhiger beim Nuckelvorgang, wie ein kleines Baby an der Mutterbrust, die anscheinend atomar verseucht war.


Lesetipps:

Hitze - Wetter - Klima-Terrorismus - oder Scheisskack rauchende Auslaender ohne Rasen-Bewaesserung ?

Wetter - Sommerhitze und die richtige Lagerung von Medikamenten - Arzneischrank Thermometer

Update2 Sind Raucher und Junkies eine Lebensgefahr für den Immobilienmarkt ? Sie verursachen Enteignung und sind Willenlose und Verstümmler

Update6: 29. Dezember 2018, 13.53 Uhr

In Düsseldorf und Deutschland stinkt es - könnte es an Typhus liegen oder Massen-Suizidale Freakmassenbomber ?

Aus 29. Dezember 2018, 09.08 Uhr und ergänzt

Seit etlichen Wochen, eigentlich seit Oktober werden regelmäßig Feuerwerkskörper geknallt, oft nur einmal, abends, dann wieder erst am nächsten Tag. Da viele Ausländer absolut Gemeinstgefährliche sind, mal abgehen von vollbekloppten Psychiatrie-Jüngern, und es Feuerwerkskörper anscheinend IMMER zu kaufen gibt, fiel auf, daß anscheinend überall schon Explosionsmaterial in der Luft fliegt und auf Menschenhaut zu riechen ist. Wie immer ist es allen scheißegal.

Einige Journalisten haben in anderen Dingen, wie anderer Gestank nachgefragt, doch ergiebige Antworten haben die Städte nicht parat. Auch fehlendes übliches Haushaltswasser sorgt nur für Achselzucken in der Stadt Düsseldorf. Von meiner Erfahrung her, duscht sich eigentlich fast keiner z.B. hier im Haus.

Was das Explosionsmaterial betrifft, scheint es sich vom Geruch her um  angereicherte indische Gewürze zu handeln. Bereits vor etlichen Wochen wurden viele Mengen Phosphor zum Beispiel in dieses Haus gebracht. Ich urinierte interessant neonfarbengeld. Grundsätzlich waren viele Brände auch in Industrieanlagen in der Nähe wie NRW, zuerst vom Geruch her hier geplant und errochen worden. Es handelt sich um seit vielen Jahren bekannte Brandstifter, die total auf Nekrose, Geschlechtskrankheitengestank, Ekelpupse und Feuergerüche stehen. Einiges Material verursacht Schwindel und mehr und kann Kinder töten durch Einatmung.

Den Stadtbehörden ist alles egal, obwohl die Stadt Düsseldorf eine Nichtraucherstadt sein wollte die mögen selber nur Schimmel und Geschlechtskrankheitengestank, anstatt echte Ärzte und Baubiologen zu haben. Oft lohnt es sich auch nicht, weil die TäterINNEN gerne stinkende Ekel sind, die immer nur daumenlutschend bei deren Eltern aufgehoben waren. Sie sind gerne faule Früchtchen und sind also innert so schimmelig wie faules Obst. Leider sind diese oft Pyromaniacs. Die TäterINNEN und Stinker sind nicht alleine normal lebend in einer Wohnung fähig. Sie bedürfen eher einer Knastzelle bzw. Deportierung in deren Heimatland oder in deren Christenkrankenhäuser.

Stinkende Raucher will eigentlich keiner - nur die Suchtkranken

Ob die Tabak-Industrie weltweit seit dem Wunsch einer Nichtraucherstadt unterminiert, oder die süchtigen Raucher ist unbekannt. Bekannt ist jedoch, daß rauchende Rentner, sich nicht je vom Glimmstengel trennten wollten und sie schmunzelten über etwaige Klageverfahren. Da wo kein Kläger ... Raucher sind also MörderINNEN und ließen bereits vor zehn Jahren anscheinend Personen verschwinden.


Nicht nur Kotze, Kot, Pisse und Kondom und Duftöle, als Überlagerungsduft und angeblich orientalische Gewürze, sondern beim Händewaschen fiel auf, es ist Explosionsmaterial, die man sonst nur von Feuerwerkskörpern kennt. Auch zuvor von den vielen Silvestern ist bekannt, daß es oft dann so im Himmel riecht, als ob sich die Partyfeierwütigen eher Partyluder, zuvor mit den Silvesterraketen gefickt hätten und der Himmel stank eher nach Candida albicans und Scheiße.

Aufgrund des Faibles für Schimmel fiel auf und gleichzeitigem Gestank mit Huffett und Hufteer, stammen die hiesigen Nachbarn anscheinend aus der Zossen-Club-Wacken- Fetisch-Szene, die sonst mit Kunst-Pferdeschweif am Po herumlaufen und sich gerne für eine Kutsche spannen lassen. Die eher primitive Bordellszene vertut sich seit Jahren und hält sich für einen Puffclub aus dem "Domizil der Gräfin".

Was Ekelstinker betrifft hier im Haus, es fiel auf, daß grundsätzlich Kotzgestank und Anderes genutzt wurde, um die wahren Gründe, wie Hautverbrennungen, Leichenseife fast, zu vertuschen, wie aktuell Explosionsmaterial. Es hat was von "Meine Nachbarn essen Menschen".

Brandstifter Raucher und einige Krankheitsursachen lieben Gestank

Seit vielen Jahren wollen Asiaten, das Haus mit Explosivmaterial abdecken lassen und es zerstören. Hauszerstörung geilt viele Leute inklusive Hausverwaltungen und Vermieter seit dem 11. September 2001 in NYC auf. Es ist ein Fetisch. Die Attentate waren ein Projekt unter anderem lanciert von falschen Ärzten und falschen Patienten in der Psychiatrie Düsseldorf, LVR - Landschaftsverband Rheinland. Asiaten und andere hier im Haus sind Liebhaber von Nekrose, Zerstörung und Ekelgestank. Oft genug wollte man dieses Haus zerstören, damit andere bis auf die andere Rheinseite gucken können, die ist aber in Wahrheit woanders.

Einige Bewohner des Hauses Wevelinghover Straße 13, Düsseldorf, galten als TäterINNEN hieß es, der Rest ist ein ekliger stinkender Ausländer und einige Hundegangleute gehören ebenso dazu. Seit dem Flughafenbrand 1996 in Düsseldorf wollten viele nur noch in Tent City leben, weil dann die Lufthansa freundlicher war. Düsseldorf ist komplett nicht okay im Kopf. Es sind Pyromaniacs, Pisser und Junkies. Es ging auch mal um American Football Teams in Düsseldorf. Das hieß Rhinefire. Deren Cheerleaders hießen "Pyromaniacs".

Lesetipps:

Update3 BGB 535 Wohnungs Putzfrau muss für Mieter in Miet-NK sein - Bundesverfassungsgericht verbietet Raucherwohnungen stinkende Junkies Alkies - das ist aber allen egal

Update5 Gefährliche Raucher im Buero & SGBVII Wegeunfall & Gesundheitsschädigung an Nichtrauchern durch Raucher & Junkies & Drogengestank in Wohnungen

Update6 Mord am Journalisten Kashoggi - ein Doppelgaenger-Problem und Journalisten in Deutschland und Düsseldorf & das Blasenkrebs-Team & Kunstklau & Hollywood samt Waffenschieberei & Kannibalismus

Knapp 80 Prozent der Bürger geben an, nicht mehr zu rauchen. Weitere Verbote werden bereits diskutiert. Düsseldorf sagt dem blauen Dunst den Kampf an.
19.11.2016 - Düsseldorf soll Nichtraucher-Stadt werden. Bergische Morgenpost ... Düsseldorf sagt dem Blauen Dunst den Kampf an. „79 Prozent der Bürger ...
Montag, 21. November 2016. Überall-Rauchverbot in Düsseldorf. Es klingt wirklich irre: Düsseldorf soll komplette Nichtraucher-Stadt werden. Fast 80 Prozent ...

Update7: 15. Januar 2019, 07.43 Uhr

China-Scheiße und Hundekotliebhaber - Seuchenfans

Wegen den vielen Kot-Liebhabern, Scheißeliebhaber und Hundekotfreaks und China-Scheiße. Nur weil man- je nach Alter und leckerer Sauce gerne den Teller ableckt, lecken normale Deutsche NICHT je Ärsche oder China-Kacke. China = Porzellan (englisch-deutsch).  Bitte seien Sie vorsichtig in jeder Stadt in Deutschland.

Wie die Hundegangs, die gerne in Hundekot und Hundepisse liegen, trotz Hundeverbot, lieben Asiaten primär nur Scheiße. Kackprodukte, Schei0efälschungen, Kunden verscheißern, immer am Verkacken, weil wir Deutschen gerne lecker echtes Sößchen, nein weder Pisse, Blut noch Dünnschiß vom Teller ablecken. Für alle Pornofreaks und Asia-Trottel, die gerne Fotos machen mit Stöckem im Arsch oder Vagina. Es ging um Stockbetten, also Etagenbetten, wie in Jugendherbergen.

Ja, jetzt wissen Sie, wen man mal in Psychiatrien antraf, die dann meinen, sie dürften für Huawei Düsseldorf arbeiten, oder meine Nachbarn sein. Huawei ist eine Müllhalde und Asia-Restaurants bitte meiden, wenn Sie sauren Dünnschiß bekommen sollten oder ähnlich. Die sind Degenierte und Langustinos bekamen im Asia 5-Sterne gegen deren Langustino-Depressionen in der Tomatensauce anti-Depressiva. Viele sind noch dümmer und perverser, als es das Psychiatrie-Personal andeutet. Man kann sich das als normaler Mensch nichr vorstellen, welche Art von Fetischszenen, die aber über andere herfallen und Seuchenfans es gibt.

Aber in den Knast kamen die Täter oft nicht. Es sind nur Einzelfälle, die tatsächlich mal in den Knast kommen. Es ist erschreckend, daß Krankenhäuser sogar die Eingänge verrauchen lassen, und diese in Wahrheit keinen behandeln oder untersuchen wollen. Für die ist nur Ekelgestank wichtig, Vergiftung auch, Rauchvergiftung mal sowieso und wenn dann wie vor dem Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf quer verstreut Kondome liegen, daß sogar die eigene Jeans davon stinkt, nicht der Slip, weiß man, den räudigen Weißkitteln darin ist alles egal. Deshalb haben nun mal viele Krankenhäuser keinerlei Zulassungen. Für die ist nur Qualm und Gift und Gestank wichtig. Frühere Sprüche, also von vor Jahrzehnten, sind richtig: Ärzte sind die siffigsten, aber vom Benehmen her sind die keine. Die tun nur so. Seuchenfans treffen sich und doktern herum und fühlen sich toll, auch Aufzüge und Treppenhäuser im Klinikgebäude zu verpesten mit Rauchvergiftung für Nichtraucher.

Übrigens, die Polizei Altstadt Düsseldorf, Ecke Heinrich-Heine-Allee, da beim Parkhaus, einige Schritte Richtung Oberkasseler Brücke Rampenauffahrt ist die hoffnungslos-faule Staatsanwaltschaft (da war früher das Arbeitsamt drin) steht auf faule Scheißerchen. Die haben extra dafür im Wartestuhlbereich ein großes Behindertenklo. Da kann man sich immer auskacken. Es wäre besser, wenn die Staatsanwaltschaft mit dem Arbeitsamt tauschen täte, das wieder dahin und die Richtung Grafenberg, gegenüber METRO AG und der Graf-Recke-Stiftung, ambulantes und betreutes Wohnen für psychisch Kranke. Das paßt besser. Drittländerkram sind die glaube ich alle, evt. eine heutige Staatsanwältin ist Waschmaschinenklauerin und hat glaube ich sogar Herzprobleme, wollte aber nicht auf das (Möchtegern)-Personal der Schön Klinik hören.

Geheilt wird da auch niemand. Die Rauchsucht ist zu groß samt Gestankfanatismus. Erstaunlicherweise durften Betreuer Autofahren.

Lesetipps:

Update4 Recherche-Tipp: Ekelgestank-Fans - Analphabeten - Analfans - Kotfans - Hundehalter = liebt Polizei gerne Aersche? - räudiges Köterbenehmen von Scheisskack-Ausländern & Deutschen und Schwulen

Update23a Terrorismus & Al Tawhid oder China Mafia ? Gefährliches real Supermarkt Personal läßt Fake Klagen mit Fake Anwälten einreichen - verkauft Fake Ware teilweise - bricht Verbraucherschutzgesetze - Hauptsache arschen ABER Mitarbeiter wollten Strafverfahren - also diese neue erneut beantragt

Update76 Survival in Düsseldorf - Lebensgefahren durch Ekeldumme - Verkackungsfans und Auspuff-Fans in Wohnungen - Niedrigwasser in Kanalisationen = Wohnraumhijacker & illegale Bewohner - - Mieter Drogen Kot & China klaut Kinder? Bill Gates von Microsoft warnt davor 


 Update3 BRD GmbH - Ostzonen Ex-Personenschützer von Saudis - Detektiv in Deutschland knallt durch - ADS Kranker hält sich von Außerirdischen entführt & Gegendarstellungen

Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze

Update7 BRD Verkehrsrecht - Fuehrerscheine befristet - FEV & Abgase - Starkraucher & kranke giftige Ekelpupser als Autofahrer erlaubt ? Treblinka Abgas-Fans & Dauerknaller Wochen vor Silvester & noch immer - Waesche stinkt noch immer

Update5 Bundespraesident Gauck - China Freaks gegen das deutsche Volk & China Mafia Huawei & Mauritius & Indien