Update6 Prinz Harry heiratete stalkendes Haut-Chamaeleon - die Hollywood-Schauspielerin Meghan Markle - kannten sich schon lange - Queen sah nicht immer amused aus - liegt es an Kryolan oder schlechter Tanning Machine

Quelle : Achtung Intelligence www.achtung-intelligence.org
Journalistin : Conny Craemer
Veröffentlicht am : 20. May. 2018., 10:15:24 Stunden

aktuelle Leserzahl : 321

  
Conny Craemer's Info
Prince Edward, Sohn der Queen und Prinz Philip, hatte vor fast 20 Jahren seine eigene Fernsehproduktionsgesellschaft. Ardent. Auf einer US Fachmesse in den USA, NATPE, ging es bereits um Überfälle, Attentate wegen Namensverwechselungen, bedrohte Hollywoodschauspieler, Waffengewalt und mehr. Ort New Orleans, Programmfachmesse war die NATPE. Er hatte nicht wirklich mitbekommen, daß die USA Stalker sind. Peinliche Manager-Ehefrauen, Geschleime, Getue, aber auch echte Business-Deals. Es gab sogar in Deutschland Überfälle, Attentate wegen TV Loonland, EM.TV und viele mehr. Journalisten wurden nicht verschont, Deutsche galten als Dumme, Hauptsache sie zücken Geld und zahlen irrsinnige Milliardenpreise und schon da war das Ziel von Hollywood: England. Prince William mutierte in einen Lady Gaga-Drogenfan und Prince Harry heiratete eine Hollywoodschauspielerin. Und das, obwohl US Präsident Donald Trump keinen Hund hat. Der ehemalige US Präsident Bush, also der von Barack Obama, hatte es mal auf seiner Webseite stehen. Einen alten Vertrag mit England, mit United Kingdom. HAT DER US PRÄSIDENT KEINEN FIRST DOG - KEINEN HUND - DANN FÄLLT EIN GROßTEIL DER UNITED STATES OF AMERICA AN ENGLAND ZURÜCK. Aktuell zurück in die Hände der Queen. Hollywood jedoch ist kein Teil davon. Andere verwechselten seitdem übrigens United Kingdom, UK, mit der Ukraine. Auch sonst fälschen die sich alle gerne im Hollywood-Trash einen ab. Update1: 06. Juni 2018 Zu berücksichtigen ist, daß die Royal Family immer nur ein Star-Groupie war, sich auch so benahm und ein Hollywood-Drogenbimbo ist. Die Royals biederten sich immer gerne bei Junkie Stars an. Ganz pervers ist, da flogen sogar die royalen Prinzen, wenn diese ein Kampfjetpilotenausbildung haben, Bombeneinsätze gegen Taliban und gegen Drogen in Afghanistan, aber Prince Harry heiratete lieber in eine Drogenfamilie von Megan ein, die in den USA Cannabis anbauen / verkaufen. Prince William galt zuvor als Drogenpromoter und Psychopillen-Fan, weil die Sängerin Lady Gaga doch solche Schmerzen hatte und gestreßt war. Die UK Jüngelchen gehören zu einer einer Mafiafamilie so irgendwie, anscheinend um den "medizinischen" Cannabis-Anbau in Kanada zu fördern (in Kalifornien gilt Cannabis als Freizeitdroge) und zuvor die Drogenplantagen in Afghanistan zu bombardieren. Weltweit sind seit 1988 Drogen und psychoaktive-psychotrope Substanzen verboten - von den Vereinten Nationen, die immer rügten, daß die Scheiß-Junkies es immer wieder probieren werden, Drogen zu legalisieren, Nein heißt Nein, Basta. Die englischen Prinzen William und Harry sind nur dröge Hollywood-Bimbos - kein weiterer Text im Lang-Update. Update1 Weiche Drogen - Cannabis - psychoaktive Substanzen von Vereinten Nationen seit 1988 verboten - Selbstgefährdung durch Drogen fordert Leistungsverweigerung der Krankenkassen Update2: 16. Januar 2019 Eine Esomafia aus Düsseldorf, die die Prinzessin Diana für eine Aufgestiegene Meisterin seit ihrem Tod hielt (als ob die eine Superfußballerin und nun Fußballböttin sei) ist eventuell an der Ermordung der Mutter von Prinz Harry und William tatbeteiligt.  Zu der Esomafia, die sich als Psychotherapeut ausgeben oder als Heiler, ohne heilerischen Aspekt laut Psychotherapeutengesetz § 1 Absatz 3 zu haben, gehören Opfer von angeblich echten Entführungen durch Außerirdische, andere die Außerirdische nicht von Ausländern unterscheiden können und auch der Verschwörerbuchautor Jan Udo Holey (Jan van Helsing) und ehemalige Osho-Mitglieder (Baghwan-Anhänger), die fernab deren Lehre sich lieber im Hypno-Heilerwahn befinden wollten, auch wenn diese mal total normal und super wirklich heilen konnten. Prince Charles, der Kronprinz der Queen von England, wollte bekanntlich der Tampon seiner allerliebsten Frau Camilla immer sein. Die wollte er eigentlich auch immer nur haben. Damals wurde alles vom Geheimdienst abgehört, was der Mann da so von sich gibt, weil er manchen eher wie ein Terrorist vorkam, der eben nun mal nicht nur Bildchen malte. Tampon-Allüren sind Blutspiele, immer die Alte entjungfern können. Update3: 18. Januar 2019 Es ist schon blöd, wenn die Queen, also die Elisabeth II. auf einigen Fotos wie eine Matroschka aussieht wie eine ältere "meine Mutter" (also die, wo ich dachte, die sei meine - die hat aber auch noch weitere Matroschkas - in unterschiedlichen Altersgruppen und Größen), und dann sieht die je nach Foto aus, wie die Mutter von meinem angeblichen Vater  und dann hieß eine jahrelang verschollene Schwester meiner Mutter sogar "Betty". Machen Sie mal den Kack mit und dann erfahren Sie, daß diese manchmal so wie Mutter (nur älter) aussehene Adlige einen Drogenstall beherbergt. Dann wissen Sie wie ich, die sind große Musikfans, fast alle Stars von denen (grandiose Songs, glasklar) primär Drogenschizophrene sind und logisch, die Adligen sind nur eine gut behütete (haha) Christiane F. "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" Milieu-Studie. Die Vorfahren von den Briten sind ja aus Sachsen, Sachsen-Anhalt. Ostblocks. DDR. Logisch, daß die Sinister Sister Theresa da aus der EU einen BREXIT zurück in deren Russenställe samt China machen will. Und die Meghan habe ich in Erinnerung, eine Stalkerin zu sein. Es hing mit dem Kastrophenprojet British Petrol "Deep Horizon", zusammen. Die Verfilmung gab es sozusagen bevor das Ding in echt kollabierte und das Meer bei den USA und Mexiko und andere Regionen verseuchte. Ja, ich glaube es ging bereits damals um meinen ex-Arbeitskollegen Dirk Jasper (am Blasenkrebs verstorben, zuvor flog er auf doch ein Kinderschändertyp und Holocaust-Freak gegen alle und jeden zu sein) und ob damals schon der Jamal Kashoggi auch tätig war, weiß ich nicht mehr, aber es ging um ARAL,  Shell's Brent Spar und British Petrol, mit BP hatte Dirk Jasper zu tun und ich wurde dahin entführt. Finger weg von den Briten, die sind lieber alles außer EU, sondern lieber Jamaika, Junkie, Araber (keine Pferde), Asien und irgendwas.  Ein drogenschizophrenes Irrenhaus, das hätte schon längst nach Australien übersiedeln müssen. Wenn ich mal schon so dran bin, der Film "Contact" mit Jodie Foster, das ist in Wahrheit über das Radio-Teleskop der Uni Manchester. Die dortige SETI Professorin (jedenfalls 98-99) ist eigentlich die wahre Chefin. Das Pendant von Manchester war / ist unterhalb des 2001 weggeflogenen World Trade Center in New York City.  Ich lernte die Professorin im Rahmen meiner PR Management Tätigkeit für P&O North Sea Ferries kennen. Die Fährgesellschaft plus Fracht wurde ebenso drogenunterminiert und ging in arabische Scheichhände über. Die Queen mochte eigentlich lieber die Pferde, nicht menschliche Fickhengste und dumme Ostblock-Zossen. Die Meghan wiederum galt als Hasserin des Sklaventums zusammen mit Oprah Winfrey (US Talkstar) und wollte sich angeblich immer an England rächen. Ja, wandert doch wieder zurück nach Afrika. Ich wurde wegen Afrika deswegen überfallen, einmal wegen des Besuchs des Sklavenschiffsmuseums in Kingston Upon Hull und weil ich gerne die Schokolade Afrika mochte. Also Prinz Harry stand schon länger auf der Abschlußliste, die Amerikaner stehen auf Drogen, aber nicht die von Afghanistan. Das Land wurde ja deswegen weggebombt. Die Queen soll sich mal durchsetzen. Ihre Familie ist das Grauen genauso wie meine angeblichen echten Eltern.  - kein weiterer Text im Update3. Ach ja, die spanische Nanny ist auch eine Stalkerin, die ließ mich mal überfallen, weil ich 1988-89 Kinderanimateurin und Abendanimateurin auf Fuerteventura war. Update4: 21. Januar 2019  Ständig wurde ich verschleppt, einige hielten mich für irgendein Lichtstrahl Team Pflegelesbenteam. Die sehen komplett anders aus. Meghan Markle meine ich zwar mal kurz als vollmichschokoladig in Erinnerung zu haben, aber primär als eher Weiße. Auch das offizielle Hochzeitsfoto - auf Stufen saß sie mit Prinz Harry, ist eher, zwei Blaßschnäbel haben geheiratet.  Es kann sein, daß es wie in den Puppenmatroschkas mehrere Individuen gibt.Und die Prinzen galten auch nicht immer als echt und die wurden dann mit der DDR Band "Die Prinzen" und andere Personen und Anwälte mit Nachnamen Prinz verwechselt.  Eigentlich ging es auch um Jamal Kashoggi, die Queen und deren beste Freundin, die bereits nun tot ist. Update5: 23. Januar 2019 Es gab also irgendwie eine Vollmilchschokoladenversion von Meghan als Hautfarbe und dann die Person, die oft total weiß aussieht, na fast wie eine englische Blaßnase. Ich meine, die beiden kennen sich seit mindestens 2004, so plus minus. Ich meine ebenso, Prinz Harry hatte schon damals gesagt, daß doch Hautfarbe scheißegal ist. Aber wieso lernten die sich dann laut Timeline, die man in englischen Zeischriften findet, erst 2016 kennen? Zwischendrin war noch was mit der Pippa. Er war ja arg sauer, daß sie einen anderen geheiratet hatte. Er hatte versprochen, so herumzulaufen auf ihrer Hochzeit, falls sie einen anderen (als Prinz Harry) heiraten sollte, als ober keinen Slip anhätte. Hat er gemacht. Ich sah einige Fotos. Kein weiterer Text im neuen Update5. Update6: 10. März 2019 Wer auch immer Meghan ist, mit dem Ganzkörper-Tanning hat sie es so nicht. Okay, sie ist ja auch keine Paris Hilton. Mal ist die Haut vollmilchschokoladig, mal ist sie wie ein Michael Jackson von einem Farbigen zur Blaßnase mutiert, egal ob Hauterkrankung, Leber oder Säure, mal sieht sie aus wie eine Verwandte einer Nachbarin, die eventuell mit einer indianischen Hellseherin in den USA verwandt sein könnte (die ich kenne), mal sieht sie aus wie Make Up nur, dann wie Kryolan Farbkasten, dann mehr rot, mehr braun, der Scheitel aber oft blaß, also wäre da nicht das Hochzeitsfoto gewesen von der ex-Sophia Wollersheim mit dem Cafe Latte (Cafe au lait) Eierkopf, wäre ich ja nicht drauf gekommen. Na vieleicht gibt es auch 5 Meghan, blöd für das Baby mal allemal. Totales Fremdschäm-Programm schon im Mutterleib. Der Harry soll sich mal seinen Bart abrasieren, kratzt eh nur und der Unterkiefer sieht so irgendwie geschwollen aus, Dauereiter nicht Reiter. Mon Dieu und das soll England sein? Kein weiterer Text im Update6.



Wir sind uns mal begegnet


Je nach Foto sieht die Queen aus wie meine Omi (falls sie meine leibliche war) oder wie meine Mutter. Da wird man als angeblich echte Verwandte bestalkt ohne Ende. Dann hielten sich die DDR-Sänger der Band die Prinzen, für Prince Williams und Prince Harry, der Sänger Prince stand schon vor Jahren auf der Todesliste, es ging um einen Anwalt mit Nachnamen Prinz, von dem einige annahmen, es ginge um ihn. Um den ging es auch nicht, sondern um einen Namenskollegen und um ein Pferd namens Prinz und irgendwelche arrogante vollfiese Scheichprinzen der unerzogenen-Mafia. Flegel.

Hollywoodstars galten als Entführer, um nah an ihrem Objekt der Begierde zu sein. Stalker falschherum. Sie wollten ran an Stars. Die Prince-Jungs hatten anscheinend selber Doppelgänger, was angeblich auch mal in echt zugegeben worden war, auf einigen Fotos mit der Princess Diana, seien sie es nicht gewesen, sondern nun mal nur die Doppelgänger oder andersherum.

Frau Markle und Oprah Winfrey galten mal als Stalker, teilweise auch mal in Not und Frau Winfrey hatte etwas gegen das Sklaven-Museum in Kingston-Upon-Hull, das ich mit den Miss Germany Kandidaten im Jahr 1999, ein Lizenzunternehmen von US Präsident Donald Trump hieß es, besucht hatte. Damals war er noch nicht US Präsident.

Einige Morde und Attentate später


Dann wurde Amy Winehouse ermordet, als Ziel galt eigentlich mal nicht die Sängerin mit ihrem Vogelnest auf dem Kopf, sondern Ivana Trump, die angeblich notgeil war auf die Formel 1. Ich galt als Pressechefin von Ecclestone, war ich nicht je. So mittlerweile 15 verschiedene Identitäten hatte man mir auch noch angedichtet. Ich sei die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Ärztin, Turnierreiterin, sei es Springen oder Dressur, Polizistin, Pilotin, Stewardess etc pp.

Ich hatte den Pressechef-Job des Formel 1 Teams Toyota abgelehnt. Es stimmte damals etwas nicht. Der Bekanntenkreis war eher mit Stalkern, Widersachern und Terroristen der ISIS und Al Qaeda-Mafia bestückt und mit Menschenhändlern, die sind zu gefährlich. Tatsache ist auch, es gab Bazillenentweichung aus einer Lebensmittelfabrik in der Nähe von Toyota Formel 1 Team in Köln.

Später wurde ich zu einem Milch-Unternehmen entführt, bei dem ich mich auch beworben hatte. Von den Russentussen, Team Kalashnikov. Nachbarinnen hier im Haus. Da war eh klar, die Formel 1 wird vom Ostblock sabotiert, wie das UK und Ukraine-Gedöns. Die stalkenden Russentussen gehörten zu einem religiösen Kinderficker und Menschenhändlerring der missio e.V. in Aachen, involviert mit Menschenhandel aus dem Ostblock und zwar als TäterINNEN.

Ich lehnte ab und sogar andere Stars wurden Opfer der Ostblock-Notgeilie-Mafia, die gerne Stars für sich vereinnehmen wollen. Erst später gab es weitere Drogendealerinnen und Menschenhändlerinnen, die sich andere Stars oder Royals angeln wollten oder gleichzeitig.

So zog jeder seine Show so durch, richtig echt - ist da keiner, das Militär versagt weltweit, die Polizei mal sowieso - kein Wunder, daß die Queen Not Amused ist.

Und so bleibt es doch, London Bombings war mal Absicht, andere Attentate auch, zur Promotion von Gratis-Konzerten und Top-Rockkonzerten. Hauptsache Show, keine Ehrlichkeit, alles nur staged und Hollywood und wieso wirklich die Mutti von Prince Harry ermordet worden ist, bleibt noch immer im Verborgenen.

Es ging um den ähnlichen Trash und religiösen okkultistischen Wahn von anderen und Vergiftungen an ihr.

Royals wurden Opfer, wie jede normale andere Familie oft auch. Keiner hilft, alle scheißen drauf, Hauptsache schöne Bilder und arschen und verarschen und Drogen und schicke Kleider.

Harry der Pilot gegen Taliban


Es ist natürlich blöd, daß Harry gegen Taliban losgeflogen ist, aber die selber längst eigentlich und schon zuvor immer Drogen verboten hatten. Nun hängt der Prinz aber mit Hollywoodjunkies zusammen, die noch immer, trotz Steven Spielberg, zum Psychiater rennen, drogenidentisches Zeugs schlucken und Psychiatrien, trotz Holocaust und trotz Drogenverbot geil finden.

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/1994/03/ls19940309_2bvl004392.html?nn=5399840

(...)

a4) Die von der Bundesrepublik Deutschland ratifizierten Übereinkommen der Vereinten Nationen über Suchtstoffe und psychotrope Stoffe sowie das sich im Ratifizierungsverfahren befindliche Wiener Suchtstoffabkommen von 1988 begründeten die Verpflichtung der Vertragsstaaten, den unerlaubten Besitz und Gebrauch von und den Handel mit Drogen zu sanktionieren. Hiervon würden auch die Cannabisprodukte erfaßt.

Auch das Schengener Zusatzübereinkommen verpflichte die Mitgliedstaaten zu strafrechtlichen Sanktionen gegen unerlaubten Rauschgifthandel, -besitz und -gebrauch, insbesondere auch bei Cannabisprodukten. Eine Legalisierung von weichen Drogen widerspräche daher internationalem Recht.

Auszug-Ende

Das gilt auch in England, aber das stargeile Royalpack steht auf Junkie-Stars und Psychiatrien noch immer.

I am not amused.

Lesetipps:

Update3 Fotos aus Ukraine - Multi-Kulti Ku Klux Klan & NATPE & Schwarze Sonne & Matt Lauer & Pädophilie & Terrorismus

Terrorismus & ISIS & Hollywood Bundeswehr soll aufgestockt werden

Update1 Fehlender Verbraucherschutz - Gefahr an der Tankstelle: ARAL & REWE To Go - REWE hat nichts damit zu tun

Update2: 16. Januar 2019, 23.54 Uhr

Ließ Prinz Charles die Prinzessin Diana doch töten - gefährliche Eso-Hypnoszene


Prinzessin Diana, die am 31. August 1997 in Paris, starb - als Folge von Attentaten gegen sie, fühlte sich in der Hochzeitsnacht wie auf einer Schlachtbank. Das war bekannt und groß auch in der Presse. Oft galt Camilla als Verursacherin des Todes an der Prinzessin, auch mal Prinz Charles. Je nach Foto, hätte man übrigens meinen können es gäbe mehrere Doppelgänger, und eine Version sei sogar aus Irland, andere eher aus Italien oder so. Auch Harry und William haben angeblich Doppelgänger, auch auf alten Familienfotos mit Prinzessin Diana.

Die Queen wies bereits vor der Hochzeit vom Kate und Prinz William auf ähnliche Gefahren für Kate hin. Zum Thema Meghan, Megan mit h, wie H - wie Drogen, komme ich ein anderes Mal. Mir ist die Esomafia persönlich bekannt. Ich suchte mal therapeutische Hilfe auf, weil ich irgendwie und ohne Grund den Sänger Robbie Williams gut fand. Er war für mich immer nur zuvor ein Boyband-Rumhupfer von Take That, mehr nicht.

Ich ging damals nicht von Drogenattentaten aus. Ich war auch damals Journalistin. Das war 2002. Wir waren anscheinend schon zuvor entführt.

Die Osho-Dame kannte ich seit 1996. Sie war aber später komplett im Hypnoserausch, sie im Comic-Heft fast. Auf Twitter, da wurde ich bekanntlich gesperrt, fielen mir öfter Fotos auf, wo ich dachte, Prinz Charles habe Doppelgänger. Dasselbe betrifft Angela Merkel und etliche andere, wie im Horrorfilm oder Sci-Fi-Film sozusagen oder om Stephen King Büchern. Es gibt solche derartige Fanatiker-Freaks, die geilen sich groß auf, so etwas zu konzertieren. Einige riesige Szene ist vom normalen Internet bekannt. Ob die in Wahrheit Plasma-Fernsehengeschädigte "nur" sind, ursächlich nicht Drogen, ist möglich, mal abgesehen vom Gammelfleisch und gebrochener Kühlkette.

Finger weg von Promis und Stars, die sind oft mit deren Leuten schwerste Ekelstalker wie aus einem Horrorfilm entlaufen.

Lesetipps:

Muslim - Die Religion der Cherry-Poppers und Teenie Fick mit Leichen - Nekrophilie

Gesundheit Alkoholismus & Dämonen - das arabische Geblubber von Stars und Internet

Update3a Darum gibt es keine Musik-Tipps mehr & DVD & Sport wegen Psychiatrie & KO Tropfen & Organisiertem Verbrechen & DSDS & stalkende Startussen & eifersüchtige Journalisten

Update4: 21. Januar 2019, 05.54 Uhr

Who is Who - Meghan und die Prinzen


Bei Prinz Harry sei es so und Prinz William, die, wenn sie es denn waren, bestätigt hatten, sie waren es nicht immer auf den Kinderfotos mit Prinzessin Diana. Es ging auch um den ex-Kollegen Dirk Jasper, der übel in der Jamal Kashoggi Sache mit drin hing und Holocaust-Triebtäterverbrechen und Menschenhandel.

Ich meine, ich hätte ihr selber gesagt, der Meghan, ob das klappt, weil sie doch farbig ist, aber ich weiß nicht, woher ich sie kannte, ich war ständig entführt. Ich weiß nur, es hing mit British Petrol Deutschland, zusammen und einen Beratungsauftrag - Online Auftrag von BP an Dirk Jasper. Er war Dozent und ich sollte mitarbeiten bei BP.  Danach war ich dann entführt worden. Ich hatte mal, als ich 1989 in London gearbeitet hatte, mal ein Jobangebot von einem arabischen Ölkonzern bekommen. Da wäre ich überall mit dabei gewesen, Persönliche Assistentin des Chefs - na wie die Frau in der alten "Dreiwetter Taft" Werbung. Ich lehnte ab, ich fand das Gehalt zu mickrig. Und dann weiß man ja auch nicht, was das für fremdländische Charaktere die Leute der Ölindustrie sind.

Ich startete dann zwar auch mal kurz bei einem arabischen Fernsehsender und hörte nach zwei Tagen auf, weil die auf illegalen Militärfrequenzen gesendet hatten und der Britische DTI (sozusagen Firmenaufsichtsbehörde) Konten gesperrt hatten und die Gelder aus Jemen im Privatjet eingeflogen hatten. Ich arbeitete aber auch einige Zeit für die British Printing Industries Federation, sozusagen der Verband für alle Druckerzeugnisse, egal ob Textilien, Poster, Zeitungen, alles was mit Druckvorgängen zu tun hat. Der Verband war Royal und es gab eine Treppe, die war nur für die Queen.

Dirk Jasper wiederum wollte überallhin aussagen, was uns passiert war, also auch mit der Meghan und wegen British Petrol und den Menschenhändlern, nach 2000 und schriftliche Aussagen an verschiedene Personen und Firmen schicken. Eigentlich so rein theoretisch kennen sich Meghan und Harry seit ca. 2004. Deshalb ist es merkwürdig, daß die sich erst 2016 laut Timeline kennengelernt haben. Ich selber habe kaum Erinnerung, aber die Queen und sogar ihre ehemals beste Freundin wußten davon. Es ging auch um Schwerattentate in Düsseldorf und Angriffskriege. Es ging um verschiedene Erdplatten und Gefahren wegen dem fehlenden Erdöl in der Erde, das mußte also in der Erde drin bleiben.

Ach ja, es ging auch um den Hochzeitsvermittler und Marathon-Läufer "Fronck" - der ist auch von Fernsehsendungen bekommt und irgendeine stalkende Psychotussie, die war ebenso Läuferin wie Fronck. Ich kannte nur einen Ratzefummel namens Läufer und einen Teppich. Die stalkende Psychotussie wurde später Diplom-Psychologin und brach 2009-2010 alle Gesetze. Doch nur typisch: Psychopathen wollen sich selbst erkennen und werden Therapeuten und Psychologen. Gemeinstkuh ist sie. Auch ging es um andere stalkende Freaks, die Stars und Presse kennenlernen wollten und sich als Psychiatriepersonal verdingten.

Und die Duchess of York hielt sich angeblich für die Dutchies des Chats von www.robbiewilliams.com im Jahr 2003. Doch die Dutchies waren Dutch, Holländerinnen, aber nicht je The Duchess, die aber so aussah wie die echte Adlige. Aus Rache wurde später angeblich York geflutet, doch das waren andere Attentate oder ging es doch auch da um Robbie Williams, New York, Jörg und noch welche Jörg? Es wollte ja keiner ermitteln.

Lesetipps:

Attentate auf den Duesseldorfer Marathon - der Metro Konzern ist der Titel-Sponsor

Update5 Terrorismus ISIS Al Qaeda in NRW - Lebensgefahr an der Tankstelle: ARAL ist ?brigens BP British Petrol & REWE To Go - REWE sei nicht REWE To Go & ARAL und Behoerden ist es scheissegal

Tankstellen die belegte Broetchen anfertigen und verkaufen - ist das erlaubt - oder in den Baeckereien

Update6 Mord am Journalisten Kashoggi - ein Doppelgaenger-Problem und Journalisten in Deutschland und Düsseldorf & das Blasenkrebs-Team & Kunstklau & Hollywood samt Waffenschieberei & Kannibalismus