Home | Top30 Charts | SuFu | Impressum & Datenschutz & FAQ |


Genaue Uhrzeit
Ewiger Kalender

    Ressorts
» Beruf - Jobcenter - Arbeitsrecht
» EU - Vereinte Nationen
» Gesundheit - Krankenkasse - Rente
» Jura - Recht
» Kino DVD Musik TV
» Kochrezepte
» Lifestyle
» Medien
» News aus der Presse
» Politik
» Reisen West BRD
» Terrorismus
» Twitter Stilblüten
» Wirtschaft

  Top30 Charts
» Top30 - am meisten gelesen
»

Zur Info Landespressegesetz NRW - Verwaltungsrecht

§ 3
Öffentliche Aufgabe der Presse
Die Presse erfüllt eine öffentliche Aufgabe insbesondere dadurch, daß sie Nachrichten beschafft und verbreitet, Stellung nimmt, Kritik übt oder auf andere Weise an der Meinungsbildung mitwirkt.

§ 6 Sorgfaltspflicht der Presse Die Presse hat alle Nachrichten vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Inhalt, Herkunft und Wahrheit zu prüfen. Die Verpflichtung, Druckwerke von strafbarem Inhalt freizuhalten (§ 21 Abs. 2), bleibt unberührt.


https://www.gesetze-im-internet.de/gg/pr_ambel.html

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland - Präambel 

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen,von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. Die Deutschen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen haben in freier Selbstbestimmung die Einheit und Freiheit Deutschlands vollendet. Damit gilt dieses Grundgesetz für das gesamte Deutsche Volk.



Gefahrenmeldungen für Düsseldorf
Der Bereich wird nur von Conny Crämer von Achtung Intelligence eingetragen



Hinweise zur aktuellen Sicherheitslage auf Achtung Intelligence

Umlautfehler sind nur in den Artikel-Intros auf den Übersichtswebseiten. In Einzelartikel (gesamte Story) gibt es KEINE Fehler in den Einleitungen. Einige Screenshots & Aktendaten sind weggehackt worden, andere fehlen wegen leicht anderer Softwareversionen noch immer. Ich habe noch nicht alles korrigiert. Ich weise auf Postklau hin - aus Briefkasten und Wohnung. Dies betrifft auch Gerichtsschreiben. Diese Probleme gab es schon immer für alle Nachbarn, die Polizei änderte nichte je daran. Wegen vielen Sicherheitshinweisen, scrollen Sie bitte runter zu den News, die Sie eigentlich hier oben direkt lesen wollten. Aus irgendeinem Grund schleichen sich gerne in den Sicherheitshinweisen immer wieder Tippfehler ein. :-/ Sorry Dankeschön.

Sicherheitshinweis Terrorismus im Holocaust Staat Bundesrepublik Deutschland, 14. Dezember 2017, 07.16 Uhr, Ergänzung im Text: Massenmordende Christen, ein christlicher Todeskult der Todesinstrumente und Foltergeräte anhimmelt, sie beten die Todesstrafe an Noch immer bekennt sich die Bundesrepublik Deutschland zum Holocaust Staat und Verbrechen gegen Juden, Ausländer, Kranke jeder Nationalität. Sie macht dies seit dem Ende des Deutschen Reichs, das damals vom österreichischen Diktator Adolf Hitler geleitet worden war. Er annektierte damals Österreich in das Deutsche Reich. Noch immer bekennen sich Juden, Sinti und Roma, Psychiater, viele Angehörige und Patienten zum Holocaust, auch Flüchtlinge.
Juden arbeiten noch immer gerne als Psychiater in Psychiatrien in der Bundesrepublik Deutschland, weder Juden noch Muslima, noch Rabbiner in der heutigen BRD stellen sich gegen den Holocaust. Juden sind noch immer gerne in der BRD.
Sinti und Roma lassen sich noch immer gerne in der Psychiatrie mit Psychopharmaka, die alle drogenidentisch sind, zudröhnen. Viele andere, auch Türken, Kurden, ähnlich aussehende Nationalitäten und andere, lassen sich gerne noch immer von christlichen Stiftungen zu psychiatrischen Behandlungen und psychiatrischen, stationären Aufenthalten in Psychiatrien inklusive Psychopharmaka überreden. Dort gibt es ihr Spice, das geliebte Spice, eine Droge aus "Gewürzen" und synthetischem Cannabis in Pillenform, gratis sogar auf Krankenkassenkosten. Die Zwangsarbeit dort bereitet auf das Drogenleben in Freiheit vor. Unter Betäbungsmittel stehend, alle Psychopharmaka sind Bestäubungsmittel, müssen Psychiatrie-"Patienten" in Wahrheit eigentlich jeden Tag drei Stunden arbeiten, sie sind also voll arbeitsfähig und SGB2-fähig und nicht wirklich krank, was viele Pfleger auch immer bekräftigen und Sozialarbeiter auch. Tariflohn auf Lohnsteuerkarte gibt es aber nicht für die Fließbandarbeit unter Betäubungsmittel stehend und für Gartenarbeit. Es handelt sich also um Lohnsteuerbetrug und Sozialbetrug.
Legal ist das nicht, weder bei GKV noch PKV, Finanzamt, gesetzliche Unfallversicherungen, weil das Zeugs von allen Ländern der Welt, auch hier vom Bundesverfassungsgericht verboten worden ist. Aber das war schon immer Junkies, Drogendealern und Kinderfickern egal.
Ob nun früher die Anhimmelei an ein Frauenhaus für die Tochter, weil die Eltern schon immer Gewalttäter waren, oder später die Psychiatrie, Opfer müsse man loswerden, denn Recht bekommen und Recht haben, sind ja sowieso nur was für Golfer und Schickiemickie-Pack, das sich ein Leben lang in Gewalttaten ergötzen, in den richtigen Richterkreisen und Täterkreisen sich aufhält, inklusive Ärzteschaft. Man wollte ja früh in die richtigen Kreise kommen, früher beim Bogenschießen und Dart, dann wurde daraus Tennis, der "weiße Sport" und dann die Klappse, während erwachsene Söhne und Töchter feststellen, daß Eltern Inzestperverse sind, Lesben und Schwule, und in einem unsinnigem Co-Dependent-Suchtbenehmen sich ein Leben lang die "Eltern" befanden und sich auch noch gegenseitig immer haßten.
Aber gemeinsam verbricht es sich anscheinend leichter. Immerhin, einige Staatsoberhäupter gaben ja bekannt, gute Leute kämen nicht als Flüchtling in der BRD an. Immerhin, auch da bekennen sich viele zum Holocaust Staat Deutschland, denn in deren Ländern ist das Zeugs so echt Scheiße verboten, da könnte man sogar für geköpft werden. Das Zeugs macht ja sowieso dumm. Todesstrafe je nach Ursprungsland. Alles verstanden?
Auch afrikanische "Bimbos" sind gerne Nazi-Freaks in christlichen Stiftungen gegen alle und gegen die Bundesrepublik Deutschland und verlangen sogar über die Stiftungsverwaltung ordentlich Geld für deren laut Satzung ehrenamtliche Hilfe. So ca. 40 Euro pro Stunde für deren Nazi-Scheiße sozusagen. Sie sind Nigger des Deutschen Reichs oder einer Fetisch-Szene und haben gar kein Bewußtsein für Gesetze, Recht, Gesundheit und die Historie Deutschlands. Sie wollen gerne in "reichen" Haushalten arbeiten, und das ohne Erlaubnis einer Gewerbeaufsicht zu haben, Meisterbriefe und Gesellenbriefe fehlen, keinerlei Meisterbetrieb.
Bitte bedenken Sie auch, daß Christen Ekelbestien sind. Sie lieben primär menschliche Kadaver, den Tod und die Folter. Sie lieben die Todesstrafe. . Sie ergötzen sich an dem Todesfolterinstrumet "Das Kreuz", an dem früher Menschen angehämmert und darin zu Tode gekommen sind. Das ist noch immer der Fetisch der Christen. Der Jude Jesus (also der Typ aus der Bibel) durfte früher vom Kreuz damals runter, weil Juden nur bis Sonnenuntergang daran angehämmert hängen durften.
Die Evangelischen beten das Kreuz an ohne Jesus an, die Katholiken mit Jesus. Sie stehen auf Todesstrafe und Ekelfolter. Sie sind quasi so wie im Film "Planet der Affen", Affen beteten darin die Kobalt-Bombe an, sie sei Gott. Damit war die Menschheit zerstört worden. Quasi sind Christen Anhimmler der Todesstrafe. Das ist natürlich in der BRD verfassungsfeindlich, aber deswegen trotzen die Christen mit ihren Krankenhäusern die Gesetze weiter, (keine Zulassungen im Impressum). Christliche Ärzte und Christen-Organisationen verteilen drogenidentischen Psychopharmaka. Drogen bringen auch rasch das Todessiechtum und Verblödung. Folgerichtig sind Christen Massenmörder und geilen sich am Tod auf. Kadaverfans. Die hatten das mit Fronleichnam mal falsch verstanden.
Der christliche Todeskult ist entgegen Verfassungsrecht. In der DDR war die Todesstrafe erlaubt. In NRW und in der BRD im Grundgesetz nicht je. Verfassungsrechtlich sind die Christen zu verbieten. Ich habe vergessen zu erwähnen, daß die Christen der Kirche - da beim Wochenmarkt, Lohweg - Grevenbroicher Weg - ihren Kirchenabschnitt nicht geschippt haben, er war nicht schneefrei am letzten Samstag. Es könnte unklug sein, Kirchen bzw. Kapellen in Krankenhäuser zu besuchen. Christen sind Ekelperverse. Einige "Nigger", also braune Mitarbeiter, sind eher wie Sexklavinnen, dazu später in einer geschobenen News über die evangelische Graf-Recke-Stiftung. Die Leute sind bekanntlich auch als Kinderschänder bekannt. Die sind wie Massenmordskandal und Kinderfick durch Dutroux und Ähnliches in der Stadt Höxter und wollte selber weggefickt werden.
Es ging vielen Tätern und Beihelfern, um die Unterminierung des per Grundrecht Artikel 20 GG Absatz 1 verfassungsrechtlich garantierten deutschen Sozialstaats. Man wollte lieber privat sein, also keine Behörde, das betraf besonders Gesetzliche Krankenversicherungen, Unfallversicherungen, die gesetzliche Rentenversicherung und auch die Agentur für Arbeit (ex- Arbeitsamt) und Pflegeservices. Sozialversicherte galten so ca. seit 2004 als "Kunden", auch beim Jobcenter, das trotz Kommunalträgerzulassungsverordnung, in fast allen Städten (illegal) errichtet worden ist.
Es handelt sich also um irgendwelche kapitalistische "braune" Verfassungsfeinde und Sozialbetrüger auf Milliarden-Niveau. Deren Auftraggeber ist mir unbekannt. Bekannt ist dank Twitter, daß im deutsch-sprachigen Raum es die Euzi und Nazi-Bewegungen gibt, die gegen das Sozialrecht und das Sozialsystem sind. GKVs sind mittlerweile alle privatrechtlich in Wahrheit mit Umsatzsteuer-ID, Verkauf von PKVen und ohne Bundesbank-Konto. Auch bedienen sich einige privater Inkasso-Institute zum Eintreiben von Außenständen und dürfen also nicht mehr die Zollbehörden nutzen. Laut Gesetz 87 GG Absatz 2 müssen Sozialträger jedoch eine Behörde sein.
Zusätzlich sind die heilbewahnten, errettungsbewahnten dummen Kirchen und Religionen nach wie vor als perverser widerwärtiger Haufen der noch immer stattfindenden Inquisition bekannt. Reue und Rechtbewußtsein zeigen die Terroristen und Staatsfeinde nicht, sie sind eiskalte Menschenhändler auf Völkermord-Niveau, wie diese schon immer in der Jahrhunderte-alten Geschichte des Völkermords durch Religionen immer schon bekannt waren. Der Rest wollte immer gerne alle Ärzte und Krankenhäuser privat bezahlen und will sich als was Besseres und Erhabeneres fühlen. Das hört sich dann nach illegalen Ärzten an, die gerne dicke Cash machen wollten, sich des Öffentlichen Diensts und des Heilberufegesetzs entziehen. Sie sind dann nicht mehr GKV-fähig und nicht je mehr von Amts wegen der Kassenärztlichen Vereinigung angehörig. Der Teil wird unterschiedlich in verschiedene News viel später noch hineingeschoben.

Ich bin nicht auf Facebook und Twitter hat mich gesperrt und äußert sich nicht. TWITTER betreibt Pressezensur und Zensur, leitet auch mal @replies nicht weiter und Einiges wird gelöscht, ohne den Urheber zu befragen, obwohl der nicht gegen geltendes Recht verstoßen hatte und es kein Urteil gegen ihn/ihr gibt.

Die Speechbox ist wegen Gefahrenmeldungen speziell für Düsseldorf samt Zeugenaussagen unten links eingebaut.

Eine Auswahl an Nachrichten, die die 00e Leserzahl voll haben. Alle Screenshots enthalten. Beliebte News in News aus der Presse

5100 Leser Update6 Der SPIEGEL Islam Pegida NSU CharlieHebdo & Schizophrenie & Psychiatrie Düsseldorf Köln
2700 Leser Update1 Ukraine - Hells Angels Foto von Reuters & RT.com & Rocker vs ISIS

Überschrift Wort    bessere SuFu

Update31 Schön Klinik Düsseldorf & Bayerische Beamtenversicherung ist keine PKV & Amtsgericht Klage

Nutzen Sie Print um abzuspeichern oder zu lesen, falls Artikel hier fehlerhaft dargestellt werden sollte

Veröffentlicht am : 05. Dec. 2015., 11:37:20 | Journalistin : Conny Crämer Ressort : Gesundheit - Krankenkasse - Rente | Leserzahl : 7463
| Rating :

Print |

  
Conny Crämer
Clicken Sie auf meinen Namen, dann können Sie mehr über mich erfahren.

Das Dominikus Krankenhaus ist linksrheinisch. Es wird auch als das Heerdter bezeichnet. Abhörer aus der Neugierfuzzel Deutschland83 Fraktion und sonstige Lauschangreifer verwechselten das Krankenhaus bereits vor vielen Jahren mit der Berliner Herta. Das Krankenhaus war schon immer dumm. Nun ist es ganz dumm. Im Foyer hängt ein abgemagerter Holz-Jesus und unten schnibbelt die Adipositas-Abteilung den Magersüchtigenwahn. Aber echte Ärzte gibt es dort nicht. Aber Belegbetten mit Mörtel und Entzündungsherde, da muss man die Feuerwehr anrufen, denn die weiß, was das sein könnte ... das Blut nicht. Es gibt auch kein Labor. Dumpfbacken spielen dort irgendwas. Update1: 09. Dezember 2015 Mittlerweile hat die private Zusatzversicherung auch auf die Rauch- und Nikotinvergiftung hingewiesen. Doch das Krankenhaus äußerte sich nicht je, auch behandeln und richtig untersuchen wollte keiner. Woran das wohl liegen könnte? Die Polizei spielt dabei dummer Bulle, okay eher Rindviech. Anscheinend ist keine Kamera dabei. ne Kamera dabei. Update2: 22. Dezember 2015 Seien Sie mal in der Bayerischen Beamtenversicherung für Einbettzimmer, Chefarzt zusatzversichert und stellen dann fest, die Münchner BBV Bande ist in die HUK Coburg über Nacht mutiert und hält den Hausarzt für den Krankenhausarzt. Update3: 28. Dezember 2015 Da wurde also ein Hausarzt, der laut Impressum keiner ist, für einen Krankenhausarzt gehalten, weil er eine Lehrakademische Praxis der Uniklinik Düsseldorf betreibt. Darauf flog ja erneut seine Praxispartnerin auf. Aus Österreich kommt sie - und die galt schon mal so übel involviert, als es um den sehr bekannten ZDF Schauspieler "Peter Weck" ging. Noch ist unklar, wie lange schon österreichische Behörden lauschangreifen. Update4: 29. Dezember 2015 Der Arzt, der Angst hatte aufzufliegen, hatte ja dann doch keine Kassenzulassung. Update5: 12. März 2016 Das Dominikus Krankenhaus, ein Dominkanerinnen-Krankenhaus mit dem Holzjesus-Püppchen in der Lobby, meldete sich nicht je wieder, der Hausarzt Schmidt - so die Gerüchte - ist vielleicht eine Fake Identity und die Bayerische Beamtenversicherung verwechselt das Krankenhaus mit einem Hausarzt. Eins ist klar, es ist blöd, wenn man mit Rauchvergiftung in ein Krankenhaus kommt, in dem das Personal ständig raucht und Patienten im Aufzug, dank nikotinverseuchter Kleidung, wieder eine Rauchvergiftung verursachen. hvergiftung verursachen. Update6: 02. Mai 2016 Droht dem Dominikus Krankenhaus doch die Schließung? Antenne Düsseldorf berichtet heute Morgen darüber. Die Ärzte, das Krankenhaus und deren Kölner Chefetage entschuldigten sich bis heute nicht und schickte nicht je die Befunde und Röntgenbilder zu. Man spielt Arzt, wie das Hausärzte Lörick Team. Noch immer keine Kassenärztliche Vereinigung im Impressum, so benimmt sich die Crew auch. Besonders die Ärztin aus Österreich mag gerne Leichen, wenn diese Deutsche sind - sozusagen. Sie galt seit Jahren als Terroristin im Arztkittel. Darüber weiß angeblich das Scripted Reality Team von SAT1 seit Jahren. Dem Ösi-Außenminister Sebastian Kurz, der trotz seinen Riesenohren so aussieht, er hätte gerade das Abitur bestanden, hilft trotzdem nicht. Update7: 23. Juni 2016 Vor sechs Wochen hat das Dominikus Krankenhaus Insolvenz beantragt. Das Krankenhaus verweigerte zuvor Behandlungen und Untersuchungen auch auf MRSA und Tetanus-Titer und andere Untersuchungen und Behandlungen. Verweigern? Es antwortete noch nicht einmal. Es will nicht arbeiten, darüber wurde dann ein weiterer Insolvenzantrag gestellt. Die Bayerische Beamtenversicherung AG ist anscheinend schon länger hinüber. Sie ist eh nur eine Scheingesellschaft. Update8: 07. Juli 2016 Nächtlicher Mückenalarm. Deswegen ging ich letzte Woche morgens um 04.30 Uhr ins Dominikus Krankenhaus, mit dabei die IKK BIG Mitgliederbroschüre, meine Gothaer Unfallversicherung-Nr und vielleicht eine Mücke im Ohr. Die Ankunft in der Notfallabteilung war mal wieder ernüchternd. Ich störte einen frühmorgendlichen Kaffeeklatsch. Lesen Sie hier meine Aussage an den Insolvenzrichter und an die Krankenkassen. Update9: 22. September 2016 Ist die Bayerische Beamtenversicherung überhaupt geschäftsfähig als eigenständige private Krankenversicherung? Sie sourct bekanntlich alles aus und will Annullierungen nicht wahrhaben. Nun soll Sirius Inkasso gegen die BBV vorgehen, die von der Versicherung eigentlich angesetzt worden war, stornierte Beiträge zurückzuholen. Nun soll das Inkassounternehmen alle Beiträge zurückholen, also an die angebliche Versicherte zurückbezahlen. Die Aufsichtsbehörde Bafin wurde ebenso informiert. Update10: 01. Oktober 2016 Jeder Einheimischer weiß es. Das Dominikus hat die schönste Lage (bevor drumherum gebaut worden ist) mit den dümmsten Ärzten bzw. Personen, die so tun, sie seien welche. Immerhin habe ich von dort in anderer Sache Zeugen. Personal sah mich im Fernsehen als Darstellerin in Fernsehproduktionen, in denen ich nicht je bewußt auch nicht je über Lohnsteuerkarte mitgespielt habe. Ich war Snuff-Opfer. Nun sucht das Kölner Katholikenhaus, fernab von den Drei Heiligen Königen (die wohnen im Kölner Dom) neue Betreiber für das Dominikus - auch Heerdter genannt. Update11: 09. Oktober 2016 Irgendwie sehen Ärzte anders aus und der Käufer des Dominikus, die Familie Schön, galt irgendwie mal als Attentäter im Vollwahn, die 2004 mal das Dominikus Krankenhaus kaufen wollte und angeblich deswegen Bürger überfielen ließ. Oder ging es wieder nur um Namensdoppler? Update12: 18. Oktober 2016 Die Schön Kliniken suchen bereits fleißig Personal für das Dominikus Krankenhaus. Das gehört noch der Cherubine Williman Stiftung Arenberg. Die Stiftung ist der Träger des Dominikus Krankenhauses. Die Schön Kliniken stehen noch nicht im Impressum, aber die Stiftung ist mörderisch. Nonnen sind nun mal lieber nah an Gott. Vor einigen Tagen führten Türen an der Hauswand in ein Nichts, Türe auf, Patient kann rausgeschmissen werden, so in der 4. Etage ... Ohne Außenplatten, der Kick in den Tod, Fotos sind zu fürchterlich. Angeblich wurde schon mal dort versucht, Menschenzu töten. Update13: 19. Oktober 2016 Hoppla, die Nonnen waren mal die Miliz Jesus Christi, peinlich, wenn ich an meinen rumänischen Nachbarn denke. Dem wurde eine Schizophrenie angeblich auch mal eingeredet. Denn Überfallopfer gelten hier als Schizophrene. Psychiater sind aber bekannte religiös Bewahnte und Kreuzjünger mit Tetanus- und Tollwut-Anhang. Die Geschichte der Nonnen scheint brutal gewesen zu sein. Bestien. Update14: 24. Oktober 2016 Bereits fast vor einem Monat erlaubte das Bundeskartellamt den Deal. Schön Kliniken darf kaufen, aber die Schön Familie hat nirgendwo eine Zulassung der Ärztekammer oder einer Kassenärztlichen Vereinigung je gehabt. Die radiologische Abteilung ist eh anscheinend outgesourct. Update14a: 24. Oktober 2016 Die Bayerische Beamtenversicherung hat sich angeblich einen Anwalt geholt. Die will Beitragsgelder angeblich haben. Ich auch, ich will alle Gelder zurück, denn ich hatte die Versicherung rückwirkend storniert. Eine ominöse Kanzlei läuft also falsch herum und Sirius Inkasso half nicht, mir mein weiteres Geld zu besorgen. Inkassomafiosis. Update15: 12. November 2016 Die nicht unterschreibende Kanzlei, die keine Vollmacht vorlegte, raste wie Kleinkinnddoofie zum Amtsgericht Coburg. Die Kleinkinddoofies sind aber aus Düsseldorf, die mit der Landeszentralbankkonto-Nummer aus Thüringen (!) und ich bin auch aus Düsseldorf, das Amtsgericht Düsseldorf kennen die nicht. Eigentlich ging es um Geld für mich. Ich erhöhte aus Wut das Schmerzensgeld auf 15.000 Euro. Immerhin hatte die Düsseldorfer Kanzlei, die also nicht unterschreibt und keine Vollmacht vorlegte, dass es noch eine Gegenforderung meinerseits gäbe, doch die sei bezahlt worden, behauptete die Kleinkinddoofie-Kanzlei. Ich hatte jedoch nichts bekommen. Hier wieder Schriftsätze und Screenshots mit Aussagen, die bis zur Schülerzeitung, "Der Globus", von vor über 32 Jahren zurückreichen. Update16: 18. Dezember 2016 Die Schön Kliniken sind da. Stehen da so. An der Hauswand des Dominikus Krankenhauses, der Miliz von Jesus Christus. Das war mal der Orden der Stiftung, die in Köln dahinter steckt. Ich war angeblich unter Voodoo Droge mehrfach dort HNO. Das erste Mal ist mir das vor etlichen Jahren passiert, fast zehn Jahre her. Ich kam mit Krankenwagen dorthin, nichts war vorbereitet dort. Notärzte sauer auf das Krankenhaus. Irgendwann kam mal ein Weißkittel. Ich setzte mich in den HNO-Raum und wie in Trance, wollte er mir zuerst alle HNO-Instrumente überreichen. Ich sollte ihn also untersuchen. Ich dachte nur an die Serie "Twilight Zone" - da gab es so was auch. Etliche Ärzte in Düsseldorf sind angeblich so, auch so'n Voodoo Kram. Immerhin durfte ich doch Patientin bleiben, aber später oder davor doch nicht. Ja diese Jesus Milizen, was die da so machen, aber das Dinges heißt nun Schön Kliniken. Update17: 27. Dezember 2016 Ein nötigendes Schreiben auf dem Briefkopf der Rechtsanwälte Pauls Wagner Kalb trudelte ein oder wer auch immer da meint Anwalt zu sein. Es will den Widerspruch an das Amtsgericht nicht akzeptieren, handelt aber außergerichtlich und ohne Vollmacht der Bayerischen Beamtenversicherung und an die Schlichter hat sich bisher die Kanzlei auch nicht gewendet. Hier die neuen Screenshots und die Antwort. Update18: 03. Januar 2017 Die Schön Kliniken SE & CO KG haben laut Impressum nun das ehemalige Nonnenmilizen-Krankenhaus (darin hatte die ehemalige Krankenhausstiftung ihren Ursprung) übernommen. Noch stehen dort alle Zulassung im Impressum, aber bekanntlich war es früher primär für Katholiken und religiös Bewahnte da. Für Konfessionslose eher nicht. Trotz Schilderung der Sachlage via Twitter, war den neuen Betreibern alles egal. Angeblich wollte der neue Betreiber bereits 2004 das Dominikus übernehmen. Update19: 07. Januar 2017 Das Dominikus Krankenhaus war historisch schon immer übel, das Personal Dauerraucher. Krankenhauspersonal ist ja sowieso gerne suchtkrank, das ist in Psychiatrien nicht anders. Fluppensüchtige. Die Bayerische Beamtenversicherung gibt es auch nicht, die ist in Wahrheit die Leistungsabteilung einer Tochterfirma der HUK Coburg und das Versicherungsgesetz gibt es auch nicht. Denn das ist Ländersache. Also gilt Bayerisches Recht nicht in NRW und überhaupt war die Versicherung nicht je rechtskräftig abgeschlossen worden. Geld zurück! Doch die feindlichen Leute des 1000jähriges Reiches (Bayern ist das 1000jährige Reich laut deren Landesverfassung) verweigern die Rückzahlung. Update20: 28. Januar 201 Die Rechtsanwälte ließen wissen, der Mandant habe an alles ad acta gelegt und der Ombudsmann der PKV drückte sich vor der Arbeit. Noch immer schuldet die Bayerische Beamtenversicherung über 300 Euro Versicherungsbeiträge zurück. Denn das Ding gibt es eh nicht. Es ist eine Drittfirma. Update21: 20. März 2017 Die Bafin wurde involviert und auch das Bundesversicherungsamt. Denn keiner was, was das alles für Versicherungen wirklich sind. Primär wirken die wie Briefkastenfirmen - noch nicht einmal das. Und das Dominiks Krankenhaus, das nun Schön Kliniken gehört, hat im Impressum weder eine Kassenzulassung noch eine Zulassung der Ärztekammer. Immer noch nicht und ist, aktuell, wenn man davor steht eine halbe Bau-Ruine. Die Grafik auf der offiziellen Webseite ist nur eine Grafik, daß das Gebäude fertig ist und eine Täuschung. Update22: 02. April 2017 Die Bayerische Beamtenversicherung verteilte ein chiploses PKV-Kärtchen. Einbett, Chefarzt, Privatstationversicherte war ich. Aber ich bekam keine Hilfe. Das war 2015. Ich sollte ins Evangelische Krankenhaus gehen. Das hat bis heute weder eine Kassenzulassung noch eine Ärztekammerzulassung im Impressum. Das Dominikus hatte alles, wollte aber lieber ein katholischer Haufen mit einem getackerten Jesus im Foyer sein. Heutzutage ist das nicht dem Foto entsprechenden Krankenhaus zu den Schön Kliniken gehörig. Es hat keine Zulassung mehr Impressum und die Bayerische Beamtenversicherung hatte im Krankengeschäft PKV bzw. Zusatz-PKV auch nicht je eine. Hier Auszüge aus der Webseite der Aufsichtsbehörde Bafin und das dazugehörige Schreiben an die Ombudsmänner. Update23: 03. Mai 2017 Die Bayerische Beamtenversicherung, die gar keine Private Krankenversicherung sein darf, schrieb und brachte mal wieder alles durcheinander. Deren Unterschriften waren dementsprechend nur Krikelkrakel. Update24: 27. Juni 2017 Bereits vor einigen Jahren war diese Türe, die ins Nichts führt ein Problem. Angeblich war der echte britische Sänger Robbie Williams, oder sein Lookalike, also sein Doppelgänger, ebenso Zeuge. Angeblich sind in Not mal Menschen in ein Nichts gesprungen, auf das Vordach des Dominikus Krankenhauses, das heute Schön Kliniken heißt. Es hat weder eine Kassenzulassung noch eine Zulassung der Ärztekammer im Impressum. Früher schon, aber das Personal mochte keine Nicht-Katholiken. Update25: 13. Juli 2017 Das Krankenhaus ist noch immer Chaos. Arztunterlagen erhielt ich trotz Pflichtigkeit nicht, auch nicht die Blutwerte. Auch die Bayerische Beamtenversicherung half nicht, trotz Versicherung mir ein Krankenhaus zu finden. Dann flog 1 - 2 Jahre später auf, die BBV hat gar keine Zulassung der BAFIN. Sie ist nur eine Sachversicherung und Lebensversicherung. Mein PKV-Kärtchen von denen war also unnütz, aber trotzdem hat die Bande mir nichts zurückbezahlt, also meine Beiträge nicht und der Käufer der Krankenkassensparte meldete sich auch nicht. Die heißt so ähnlich, kostet aber doppelt so viel. Aber der Verkauf fand schon statt, bevor ich dort versichert war, vier Jahre davor. Dem Versicherungsmakler war das scheißegal. Update26: 08. August 2017 Das heutige Versicherungsgeschäft besteht anscheinend primär aus Hacker, die Daten klauen, Call Center Babes. Versicherungskaufmann mit IHK Abschluß ist anscheinend gar keiner mehr. Dasselbe ist der Zustand bei Gesetzlichen Krankenversicherungen. Alles outgesourct an Maklern, Brokern und Call Center Babes. Die Call Center der Die Begische, Debeka, einigen IKK, BKK werden zum Beispielen von 4Sigma gemanagt. Sozialversicherungsfachkräfte innerhalb einer Sozialbehörde sind die also auch nicht. Die Bayerische Beamtenversicherung hat noch immer nicht zurück bezahlt, also ging wieder alles an die Schlichtungsstelle der BAFIN und an zwei Ministerien in NRW, dem Verbraucherschutz und dem Gesundheitsministerium MAIS NRW. Das Motto lautet: Her mit meinem Zaster und die Barmer ist auch doof. Update27: 03. September 2017 Was will man machen. Der Bundesgerichtshof hatte geurteilt, ohne Schlichterverfahren geht gar nichts. Also ran noch einmal an die Tasten, auch an die IHK, denn die ist die Aufsichtsbehörde über den Versicherungsmakler. Denn die Versicherung wurde mithilfe eines Underwriters abgeschlossen, doch die Versicherung hatte keine Zulassung mehr, andere deren Versicherung verkaufen zu lassen, weil die Krankenversicherung seit 2010 bereits an eine ähnlich heißende Versicherung verkauft worden war. Update28: 04. September 2017 Kompetenzgerangel bei der IHK Saarland. Da klaut doch tatsächlich ein Assessor einer ganz anderen Abteilung der Schlichterin in Sachen Verbraucherschutz das Anliegen. Er rotzt via Email herum: Die IHK Saarland sei nur zuständig für Bergschäden, wenn es um Schlichtungen geht. Ja prima, dann hat das Saarland also das 1992 Heinsberg Erdbeben mit den Schäden hier im Düsseldorfer Wohnhaus also doch zu verantworten. Aber trotzdem ist laut Webseite der IHK Saarland nun mal die Kollegen für Verbaucherschutz und Schlichtungen da, nicht der kleine Assessor. Basta. Update29: 14. September 2017 Die Angelegenheit wurde nun als Gütetermin beim Amtsgericht in Düsseldorf eingereicht, denn die IHK Saarland spinnt. Ein Möchtegern-Gockel, ein Assessor, klaut der zuständigen Sachbearbeiterin den Job und lügt sich einen ab und verwechselt Bergschäden mit einem Berg voller Schäden, also mit viel Arbeit. Und es geht um das Thema, die Bayerische Beamtenversicherung darf seit 2010 gar keine Private Krankenversicherungen mehr anbieten, denn sie hatte das Business an die Bayerische BeamtenKRANKENversicherung verkauft. Das sind zwei verschiedene Unternehmen. Von der Bayerischen Beamtenkrankenversicherung bekam ich nicht je ein Kärtchen oder sonstige Mitgliedsbestätigungen. Geht auch nicht, deren Business ist in NRW verboten. Update30: 11. Oktober 2017 Der PKV Ombudsmann wurde mal wieder von der BBV, die keine Zulassung hat als Krankenversicherung, betrogen und wieder wurde erfunden, es gäbe einen Dr. Lörick und eine Dr. Heintges seien ebenso im Dominikus Krankenhaus tätig. Waren die beiden aber nicht. Die haben ambulante Praxen. In der echten Heintges-Praxis war ich 2013 auch nicht, sondern in der NFP im EVK, das hat übrigens auch keinerlei Zulassungen im Impressum. Es ist nur ein religiöses Bewahntdinges für Evangelische. Ich habe bereits ab dem ersten Lohnauszug, im Jahr 1987 die Kirchensteuer-Aasgeier-Clubs verlassen. Es bedarf ja echter Ärzte, aber keiner Kirchenclubtour. Echte Mediziner sollten die schon sein. Das Dominikus Krankenhaus bzw. die Schön Klinik ist nach wie vor eine Bruchbude und nicht fertig gebaut. Update31: 01. Dezember 2017 Schon wieder log der fantasierende PKV Ombudsmann. Gesetze und fehlende Zulassungen ist dem renitenten Berliner Club total egal. Also wurde eine Klage eingereicht mit einem Schmerzensgeld von fast über 4.000 Euro. Sogar die Versicherungsnummer, die der Ombudsmann zitiert hatte war eine fremde.


Aus der Webseite

 

http://www.dominikus.de/ueber-uns/portrait/


Portrait

„Geduldig Wartende und mutig Unternehmende."

 

Das Dominikus-Krankenhaus in Düsseldorf-Heerdt gehört als GmbH zur Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg. Unsere Klinik wurde im Jahr 1892 eingeweiht. Wir wollen wie die Gründerin unseres Trägers, Mutter M. Cherubine Willimann das formulierte, „geduldig Wartende und mutig Unternehmende" sein.

Auszug-Ende

 

Irgendwer spielt Arzt

 

Ja - so ist es dann auch. Dreimal raste ich mutig in die Notfallabteilung des Krankenhauses. Noch öfter eigentlich, aber es gibt ja da keine Ärzte, sondern nur geduldig Wartende und mutig sind nur Patienten, die da in diese Baustelle mit Mörtelgeruch auf Bettlaken liegen wollen und das bei Calcium Überschuss und Kalium-Mangel im Blut und man vorher 2 Stunden im Gipsraum lag.

 

Da faselte bereits vor einigen Wochen die Assistenzärztin Feuerhake bei Feuer müsse man die Feuerwehr anrufen, die könne einem sagen, was da ist. Nur dann könne sie behandeln. Mal selber Blut abnehmen und untersuchen konnte sie nicht. Also telefonierte ich Rauchgas- und Nikotinvergiftete und sonstige Vergiftete mit der Leitstelle der Feuerwehr - im Notfallraum des Krankenhauses und konnte kaum mehr sprechen. Das galt als ärztlich notierte Therapie.

 

Dann erfand die Assistenzärztin daraus eine Entzündung meiner Speiseröhre. Es ging eigentlich um Verpuffung und Giftgeschehen in den Versorgungsleitungen des Hauses - vor dem Müllraum. Hilfe gab es nicht.

 

Davor machte sich ein anderer Arzt ran, nach dem Termin im Sozialgericht Düsseldorf. Medikament könne er nicht mitgeben, aber für Behandlung ist der Hausarzt zuständig.

 

Ob der nun den Krankenhausarzt meinte oder einen Hausarzt, ohne dass ich am Hausarztmodell teilnehme, ist unklar. Zwischendurch war ich öfter nachts da. Zu Fuß. Seit einem Brand im September 2015, Großeinsatz Feuerwehr, qualmen und drogen sich die Nachbarn komplett zu. Der Aufzug ist kaum benutzbar. Der Zigarettenmief wabert durch den Aufzugsschacht und durchs Treppenhaus nach oben. Diese Saubande, die gerne wie bei der Silk Tar-Werbung sogar Staudämme zum Einreißen bringen wollen, ist wahrscheinlich eh nur ein dummes Ossie-Schwein oder eine Nazisau. Die wollen nur Schmiere haben. Die stehen auch auf Syphilis und Candida. Das ist bekannt. Siffige Eigentümer, deshalb lohnt sich nicht je das Aufräumen. Die anderen lieben doch Siffe und Dreck.

 

Also, wackelige Knie, Rettungswagen gerufen. Da wird man erst einmal angeschnauzt, wie man es wagen könne, einen Rettungswagen zu rufen. Man solle doch mit dem Taxi fahren. Der Rettungswagen fuhr mich dann doch, schrammte am Krankenhaus irgendwas an und weiterhin schnauzte die Assistenzärztin, irgendeine Person mit einem indischen Namen oder so, mich an, wie ich es denn wagen könne, am Samstag ins Krankenhaus zu kommen, denn da gibt es keine Ärzte.


Für GKV-Versicherte muss es immer Ärzte geben im Krankenhaus

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__107.html

 

Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung - (Artikel 1 des Gesetzes v. 20. Dezember 1988, BGBl. I S. 2477)
§ 107Krankenhäuser, Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen

(1) Krankenhäuser im Sinne dieses Gesetzbuchs sind Einrichtungen, die
1.
der Krankenhausbehandlung oder Geburtshilfe dienen,
2.
fachlich-medizinisch unter ständiger ärztlicher Leitung stehen, über ausreichende, ihrem Versorgungsauftrag entsprechende diagnostische und therapeutische Möglichkeiten verfügen und nach wissenschaftlich anerkannten Methoden arbeiten,
3.
mit Hilfe von jederzeit verfügbarem ärztlichem, Pflege-, Funktions- und medizinisch-technischem Personal darauf eingerichtet sind, vorwiegend durch ärztliche und pflegerische Hilfeleistung Krankheiten der Patienten zu erkennen, zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten, Krankheitsbeschwerden zu lindern oder Geburtshilfe zu leisten,
und in denen
4.
die Patienten untergebracht und verpflegt werden können.

Auszug-Ende

 

Ich war also in einem Gebäude, das eine Baustelle ist, mit Baustellenschild am Eingang, das kein Krankenhaus ist, aber so tut als ob.

 

Es hat nicht jederzeit Ärzte da, auch kein Labor, denn sogar Urin wird mit dem Taxi ins Labor gefahren werden, flötete auf Station 6A Pflegepersonal. Das könne man nachts nichts machen.Ich war seit Mittag da - zuvor Notfallabteilung.

 

Ärzte gab es auch nicht, Behandlung wurde verweigert. Die Assistenzärztin hielt sich für keine Ärztin, holte keine echten, aber zapfte viele Ampullen Blut ab. Entzündung und so, Mineralienstörung und so, das sah ich noch, aber Behandlung gab es keine, denn Ärzte arbeiten im Krankenhaus nur wochentags. Sonst nicht.

 

Irgendwelche Beutelinfusionen gab es, konträr eigentlich zum Blutbild, aber ich selber war zu schlapp. Nun ist es 1 Monat später, noch immer bekam ich keine Ergebnisse, das Krankenhaus, das kein Krankenhaus ist, aber auf Barmer GEK Kärtchen eine Rechnung erstellte, sagt mir nichts. Es überwies mich auch nicht weiter.

 

Ein Hausarzt, der informiert worden war, Email und Fax, stellte ebenso auf Total Ignore. Der macht lieber Kasse und Palliativmedizin, hat also kein Heilinteresse, kein Linderungsinteresse, während zuvor ein angeblicher Chefarzt von nichts eine Ahnung hatte und er so dummschwafelte, wie die Möchtegern-Assistenzärztin aus der Notfallabteilung.

 

Irgendwer spielt also GKV-Arzt, ohne GKV-Service.

 

Das Frühstück war mau, ich solle mir gefälligst selber dann was in der Cafeteria kaufen. Da ging ich hin, da stank es nach Urin und die Brötchen hatten die Farbe von den Stationsbrötchen, die mir also geklaut worden waren. Ich muss laut SGB V 107 nun mal verpflegt werden. Das heißt nun mal. Ordentliches Frühstück und Nachschlag. Man muss ja zu Kräften kommen. Vitamine waren übrigens unbekannt.

 

Derweil verreckte ich an anderen Patienten im Aufzug. Wieder Nikotinvergiftung - was müssen diese Patienten immer zum Rauchen gehen, an den HNO Patienten verreckte ich beinahe ebenso, was immer die dafür ein Teufelszeug da als Bandage einatmen müssen. Bei den Sauerstoffleitungen stand der Teewagen und alles roch nach Narkotika. Pure Dröhnung. Mein Bad war nicht unbedingt zuvor sauber gemacht worden. Wischi Waschi.

 

Zahnpasta gab es nicht. Hatte ich vergessen mitzunehmen, konnte keiner besorgen.

 

Der Hausarzt - dessen Personal mir dann am Montag in seiner Praxis die Kanüle zog, war dann auch keiner, im Impressum fehlt die Kassenzulassung, obwohl sein Personal mein Kärtchen in den Computer einzog. Ergebnisse bekam ich also von gar niemandem.

 

Glasklar, Ärzte sind Junkies. Wenn die so sehr diese Rauchermafia und sonstigen Mief-Freaks unterstützen, leben diese Weißkittel lieber in ihrer eigenen Psychose ihren ständigen eigenen Rausch aus. So sind sie nun mal die Junkies und spielen dann sogar GKV-Arzt und GKV-Klinikum, ohne eines zu sein.


Wer sind diese Ärzteklone ?

 

Wer diese Klons da sind, weiß so niemand. Ist der Stadt Düsseldorf auch egal. Der OB ist irgendein protestantischer Kirchenfreak, Geisel heißt der, der auch mal in der letzten DDR Volkskammer tätig war. Er ist gerne ein Dussels in seinem DDR und Kirchenfreakwahn.

 

Denn Krankenhäuser und Gesundheit sind ihm egal, Hauptsache die Waffenklitschen wie Rheinmetall vertickern viele Waffen an die Saudis und sonstige Waffentrottel. Nun gibt es aber in Düsseldorf kein einziges gut funktionierendes Krankenhaus. Die meisten sind religiös Bewahnte. Katholische Krankenhäuser und das Evangelische ist laut Impressum eine Kirche, ohne Gesundheitsaufsicht.

 

Somit müssen die Waffennarren und sonstige Panzerliebhaber davon ausgehen, dass kein einziges Produkt je von Gesunden montiert worden ist. Die Stadt liebt Kranke und ist gerne die Drogenstadt Nr. 1 und geilt sich an der holländischen Dealerszene auf.

 

Und so benehmen sich die Ärzte und Krankenhäuser. Hauptsache schön beschickert, aber absolut nichts können und dann noch nicht einmal eine Zulassung haben.

 

Wie hieß die Hamburgerin Merkel, die immer auf Ossie spielt, diese Juden-Anhimmlerin wirklich? Merkel, das Tuberkel.

 

Lesetipps:

 

Immer mehr Ärzte halten das Innere für eine psychische Erkrankung


Ist ein Krankenhaus oder eine Uniklinik echt ? Hier die Gesetze


Weltgesundheitsbehörde : Frauenärzte müssen Pille gratis rezeptieren - ein NEIN ist verboten


Update17 DAS - Warnung vor Düsseldorf Notfallpraxis NFP im EVK & noch illegal laut AEKNO

Gesundheit : Psychiater sind nicht kassenfähig - sie quacksalbern

 

Update1: 09. Dezember 2015, 18.50 Uhr


Rauchvergiftung und Nikotinvergiftung


Versuchen Sie mal heutzutage gefahrlos in das Vierfachgerichtsgebäude zu fahren. Arbeitsgericht, Landesarbeitsgericht, Finanzgericht und das Sozialgericht Düsseldorf sind direkt am Hauptbahnhof. Man verunfallt am Nikotingestank, an Schwelbränden, an sonstigen Drogengerüchen und ist fix und alle und andere sind knülle bis analphabetisch im Termin.
Lebensgefahr in Düsseldorf Unterwegs in der U-Bahn Jobcenter und Hauptbahnhof


Doch trotz zahlreicher Notfallsituationen halten sich die Assistenzärzte der Notfallabteilung des Dominikus Krankenhauses nicht für Ärzte und am Wochenende gibt es gar keine. Bis heute schickte das Krankenhaus weder Befunde, Unterlagen, Röntgenbilder noch Entlassungsberichte zu. Es hält sich "stickum" und sagt nichts. Es äußert sich noch nicht einmal. Irgendwer spielt also Krankenhaus, die aber allesamt keine echten Ärzte sind.


Sie ordern allesamt dann an, man müsse für ein Rezept dann zum niedergelassenen ambulanten Hausarzt gehen. Der wiederum ließ schon Monate zuvor verlautbaren, dass er kein Unfallarzt ist und nichts mit BG-Sachen zu tun hat. Man solle direkt in ein Krankenhaus gehen / fahren.


Ein Hausarzt ist übrigens nur für diejenigen existent, die am Hausarztmodell sich bei ihrer GKV eingetragen haben. Und dann flog bekanntlich auf, der Hausarzt von "um-die-Ecke" hat laut Impressum sowieso keine Kassenzulassung mehr, aber das Krankenhaus will auch nicht richtig untersuchen, behandeln, sondern man soll weg, zum Hausarzt, denn für Behandlungen sei das Krankenhaus nicht da, auch nicht für Notfälle, die am Wochenende mit dem Rettungswagen kommen.

 

Peking Smog in Düsseldorf und Tote beim RA Lauppe-Asssmann

Auch der Hausverwaltung ist alles egal, die Nachbarschaft ist ein Vielqualmer. Es hat was von Smog in Peking mit Drogenzeugs.
Update35 Survival in Düsseldorf Einbrüche Heizung & Waschmaschine & Brand & Nikotin & Bier


Bereits im Aufzug und im Treppenhaus gibt es je nach Etage den Qualmschock an Gestank. Der Zigarettenmief kriecht nach oben und hält sich sogar teilweise an Türrahmen fest.


Die GKVs emfahlen keine Fachklinik, die Hausverwaltung sagt auch nichts und es wundert nicht, dass beim RA Lauppe-Assmann einige Mitarbeiter erschossen worden sind. Der ist doch ein Raucheranwalt. Schon vor Jahren ging es um die Asia Connection, nun ja, die Junkies rauchen nun mal gerne weiter. Der Raucheranwalt spielt übrigens im Fernsehen den Richter Lauppe. Vierzig Folgen sind bereits für RTL (Köln) abgedreht, berichtete auch die BILD Zeitung.

Gepostelt wird also überall

 

Überhaupt scheinen die meisten Ärzte oder wer immer da postelt Junkies, Alkies und Nikotinabhängige zu sein und dann noch nicht einmal echter Arzt.


Trotzdem bleibt das Ganze auch noch als Attentat auf das Gericht und Kläger im Bild mit drin. Die Beklagte hielt sich an nichts, die aktuelle GKV auch nicht und jeder benimmt sich so, wie ein Dauerjunkie fernab vom Gesetz, aber die Einen spielen Arzt und die Anderen Krankenkasse, gesetzliche Krankenkasse.
Update3 Sozialgericht Düsseldorf : GKV BIG ignoriert noch immer Sozialgesetzbuch & BGH


Immerhin ist solch ein Drogenbenehmen bekannt. Man lernte darüber mal früher in der Schule und dass Ärzte oft nur Arzt werden wollen, um nah an den Drogen zu sein, ist seit Jahrzehnten bekannt.


RTL Deutschland tut ja auch nur so auf Deutsch. RTL heißt Radio Tele Luxembourg.


Lesetipps:


Update1 Bundeskriminalamt Drogen töten - Neuland für Uniklinik Düsseldorf & psychiatrische Regel


Update1 Psychiatrie Wird der falsche Psychiater Gert Postel von anderen imitiert


Update2 Düsseldorf Achtung vor KO Tropfen & Psychopharmaka - versuchter Mord

 

Update2: 22. Dezember 2015, 21.49 Uhr


Die Bayerische Beamtenversicherung - man spielt Krankenkasse

 

Nachdem das Dominikus Krankenhaus bis heute keinen Arztbericht, Untersuchungsergebnisse geschickt hatte, trotz erhöhter Leukos und Rauch- und Nikotinvergiftung und Verunfallung im Krankenwagen (der crashte irgendwas mal wieder in der Krankenhauseinfahrt was weg) ist die Bayerische Beamtenversicherung BBV so irgendwie mit der ersten Schweigepflichtsentbindung in die HUK Coburg mutiert.


Das flog auf, weil der Server namens HUK Coburg die Email, die an die BBV gerichtet waren, nicht mehr akzeptiert hatte. Überhaupt meint zwar die Bayerische Beamtenversicherung aus München mit dortigem Briefkopf mir zu schreiben, aber der Versand kommt aus Coburg.


Die BBV wollte vor vielen Jahren mal zur HUK Coburg werden, das ist aber mehr als sieben Jahre her. Aber sie ist es doch nun und sagt es aber kackfrech nicht und dann hält sie auch noch einen Hausarzt für den Krankenhausarzt. Mon Dieu - wie peinlich ist das.


Anonyme spielen Krankenhauszusatzversicherung


Eigentlich sollte die Zusatzversicherung die Krankenhausunterlagen anfordern. Das Krankenhaus hat eine jahrelange Angewohnheit Krankenberichte nicht richtig anzulegen und die Notfallabteilung empfiehlt immer nur den Hausarzt.


Der hat jedoch laut Kassenärztlicher Vereinigung und laut einem Arzt in der Nähe keine Zulassung für eine Behandlung.

https://www.kvno.de/downloads/honorar/hvm1502.pdf

Honorarverteilungsmaßstab
der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein


Seite 1

Nicht abrechnungsfähig sind insbesondere

Behandlung von Unfallverletzten oder Berufskrankheiten im Auftrag der Berufsgenossenschaften,
Leistungen nach dem Infektionsschutzgesetz im Auftrag der Gesundheitsämter


Auszug-Ende

Freakshow im Dominikus Krankenhaus

Immerhin gab es jedoch eine Einweisung von der Notfallabteilung auf eine Station. Angekommen - wußte das Personal mit mir nichts anzufangen. Es spielte auch nur Krankenhaus. Es hatte was von Candid Camera. Comedyfreaks spielen Krankenhaus.


Ärzte gibt es am Wochenende nicht, sagte bereits die Assistenzärztin in der Notfallabteilung. Ein angeblicher Chefarzt fühlte sich auch nicht zuständig, kannte keinen Datensatz und Befundung vom Tag zuvor, dafür seien die Oberärzte am Montag zuständig. So wirkte er auch. Ein Sonntagsarzt wie es früher Sonntagsfahrer gab.


Ich ging. Da wo kein Arzt ist und wo Behandlung verweigert wird, weil kein Arzt da ist, kann man gehen. Das Krankenhaus arbeitet nur von Montag bis Freitag.


Bis heute haben weder GKV, noch die gesetzliche Unfallversicherung noch die Bayerische Beamtenversicherung sich gekümmert. Okay, die Barmer GEK ist per Bundesverfassungsgericht, Bundesversicherungsamt und Bundesfinanzhof sowieso nicht legal. Sie mutierte zur PKV und ist keine GKV mehr. Sie vertickert Zusatzversicherungen und hat eine Umsatzsteuer.


Aber die Bayerische Beamtenversicherung wollte eine Schweigepflichtsentbindung haben von einem Hausarzt, den sie als Dr. Lörick bezeichnete, obwohl die Doppelpraxis Hausärzte Lörick heißt, aber keiner dort so heißt. Es ist ein Staddteil. Der hat mit der Sache nichts zu tun. Es ging ja um das echte Krankenhaus, aber nicht um die akademische Lehrpraxis der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der hat mit mir nichts zu tun und der hat nichts mit Unfällen zu tun. Darf er nicht. Laut Impressum hat er keine kassenärztliche Zulassung. Okay die Barmer ist juristisch bekanntlich eine PKV.


Auch woanders gibt es keine Krankenhausärzte

 

Auch wollte die BBV eine Schweigepflichtsentbindung einer Dr. Heintges haben. Dort war ich nicht je Behandlung. Sie spielte in der nicht von der Ärztekammer und nicht von der Kassenärztlichen Vereinigung in der Notfallpraxis des Evangelischen Krankenhauses (die ist nicht die Notfallambulanz mit den echten Krankenhausärzten) Ärztin, wie es da immer so alle in der NFP tun. Sie untersuchte kurz nur.

 

Behandelt wurde ich nicht. Sie ordnete aber weitere Untersuchungen an. Im Krankenhaus ginge das hat, weil die am Wochenende keine Ärzte dort haben.


Doch alle Krankenhäuser verweigerten danach die Untersuchung und Behandlungen. Sogar der Arztterminservice der IKK Big Direkt gesund scheiterte. Okay, das ist eine IKK, die es per Sozialgesetzbuch auch nicht gibt, weil sie selber ein Leistungserbringer ist. Hörgeräte. Dann dürfen diese keine eigene Innungskrankenkasse gründen. Aber es war eine VBG Sache. SGB VII. Gesetzliche Unfallversicherung. Doch kein Krankenhaus traute sich. so.


Aber die BBV war nur an Hausärzten interessiert, obwohl ich nicht je am Hausarztmodell teilnehme und ich nicht je privat für einen Hausarzt bei der BBV versichert bin. Fürs Krankenhaus interessierte sich die Krankenhauszusatzversicherung nicht.

 

Der Mutant Bayerische Beamtenversicherung

 

Zwei Tage vorher schickte eine andere Abteilung der BBV meine Antragsunterlagen zu. Die sind über ein Jahr alt. Beiträge wurden immer bezahlt, aber die BBV tut auf dumm. Und ist dann irgendwie die HUK Coburg, sagt es aber nicht und hält wie die Assistenzärzte der Notfallabteilung des Dominikus Krankenhauses einen niedergelassenen Hausarzt für einen zugelassenen Unfallarzt im Krankenhaus. Das sind die jedoch meist nicht je.

 

Eine Überweisung in ein echtes zugelassenes Fachklinikum stellte kein Arzt je aus. Bereits 2004 verweigerte ein Klinikum, das weder bei der Ärztekammer zugelassen ist, noch bei der KV das keiner Gesundheitsbehörde unterstellt ist, sondern nur dem Innenministerium NRW, die Überweisung in eine Unfallfachklinik. Stattdessen verunfallte es dann Patienten auf GKV-Karte weiter.


Man spielt gerne Arzt und Versicherung in Deutschland, aber war leider nicht je approbationfähig und die anderen nicht je als Versicherung geschäftsfähig. Und somit waren Arzt und Versicherung die Saboteure.


Update3: 28. Dezember 2015, 18.43 Uhr


Man spielt Kassenarzt - Frau auch

 

Das ist schon blöd, wenn Hausärzte Lörick plötzlich in Dr. Lörick mutieren. Die Praxispartnerin kommt aus Österreich. Sie war schon im Rahmen von 10 Js 262/06 erwähnt worden. Ein Aktenzeichen, das von der GSTA im Jahr 2013 wiedet an die StA gereicht worden ist. Die solle endlich ermitteln.


Auf jeden Fall galt die Ösi-Doktorin nicht so richtig echt. Ärger wegen Peter Weck, er war ein beliebter Schauspieler, Bühne und Fernsehen (Ich heirate eine Familie). Tatsächlich gab es Überfälle noch vor ihrem Einzug wegen den Weckmännern, die eigentlich ein Bäckerei-Produkt sind, aber man solle sich hüten vor der Frau mit dem -ski am Namensende. Überhaupt seien die Ski-Leute gefährlich.

Palliativ mit TCM und Metabolic Balance

 

Was die wohl dem Wiener Burgtheater (Intendant war Peter Weck) angetan hat, ist unklar, aber wenn eine Praxisgemeinschaft da angeblich traditionelle Chinesische Medizin und Akpunktur anbietet, aber den Lu5 nicht kennt und dann gerne Palliativmedizin macht und gewerblich Metabolic Balance vertickert, ist das arg dumm und nicht heilerisch-genesend passend.

 

Immerhin hatte das Personal die Kanüle gezogen, aber der Arzt meldete sich nicht je, trotz Email und Fax und eigentlich Verunfallung an dem Gifttodesgeruch in der Praxis. Überhaupt hatte der Mann schon mal die Hilfe verweigert.

 

Bei der Barmer GEK war man versichert, man war noch im Zahlungsstreit, weil eigentlich per SGB V 251 Absatz 3 Satz 1 die Versicherung gratis sein muss und auch wenn man nicht versichert ist, eine GKV zahlen muss. Das lag schriftlich sogar von der Barmer vor, dass sie zahlt. Doch der Arzt half nicht. Derselbe. Und die Barmer hatte bestätigt, eigentlich hat man einen Arbeitgeber, doch der schuldete noch das Lohnsteuerkartengehalt. Aber keiner half.

 

Kassenkärtchen wird eingelesen

Man spielt gerne Arzt und macht auf faul. Deshalb die Palliativ-Kacke, schön wegknallen, weil vorher schon geschlunzt worden ist. Kassenkärtchen einlesen, verschweigen keine Kassenzulassung zu haben, aber dann Weg-die-Birne mit Palliativ-Zeugs. Hat was von Todestrakt im Tierheim.


Eigentlich ist es tatsächlich laut der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein so, dass man nicht auf Kassenkärtchen behandeln darf, wenn man im Krankenhaus tätig ist. Da darf das Billing nur vom Krankenhaus erfolgen.


Aber eine Akademische Palliativpraxis mit TCM, Akupunktur und Innere und sonstige Fantasten-Sache, ist kein Krankenhaus.


Oder gilt das Dinges mit der Multi-Kulti Ski-Schnee Praxis so weggeknallt als Krankenhaus versicherungstechnisch. Landete ich tatsächlich im ursächlichen Attentatsgebiet vom 24. September 2004 - Uniklinik Düsseldorf?


Schon mal galt der Hausarzt, ich nehme an keinem Hausarztmodell teil, als Klinikarzt im Krankenhaus. Wer hat denn da wieder Identitäten geklaut? Hausarzt ohne Kasse, geht ja nicht.http://hausaerzte-loerick.de/common/special/impressum.html

Chinesische Medizin und Palliativmedizin passen nicht je und ohne Studium in China oder in echten speziellen Fachkliniken ist da kein China drin.


Aber da viele GKV ja auch Krankenkasse spielen, ohne eine echte gesetzliche zu sein, spielen da alle gerne im Spiel des Lebens herum.


Palliativmedizin ist eigentlich Kassenärzten, die ambulant arbeiten, verboten.


Lesetipp:

Update2 Gesundheit GKV erhöhen Beiträge - Sonderkündigungsrecht - fast alle BKK geschlossen


Update2 Gesundheit Arbeitsrecht Kassen-Ärzte sind Angestellte !


Update7 BFH & Bundesverfassungsgericht lösen Gesetzliche Krankenversicherungen auf

 

Update4: 29. Dezember 2015, 18.12 Uhr


Der Arzt - der kein echter Kassensarzt war

 

Die allgemeine Regel lautet: Labert der Arzt Müll, ist der Arzt nichts, die Regel gilt für Frauen auch. Ärzte sind studierte Leute und Gymnasiasten, waren ewig lange in der Schule und in der Uni. Müll dürfen die sich nicht leisten. Nummerus Clausus war mal Zugangspflicht, dass nur die Erlauchten der Klugen Ärzte sein dürfen.


Doch oft landet nur Müll als Arzt auf Sonderschülerdumpfbacken-Niveau. Da wird der Westdeutsche Rundfunk zur Psychose, Terroristen seien eine Schizophrenie, Berufsgenossenschaften sind nur ein Wahn und Fachkliniken gibt es nicht. Überweisungen kennt man nicht, will man auch nicht, früher gab es dann Geldverlust für den Überweisenden, der dann den Patienten nicht sah und der neue bekam auch weniger, war mal zu lesen.

 

Was ist denn da Arzt ?

Dann vertickern Ärzte die gewerbliche Metabolic Balance Diät, arbeiten nicht so echt mit Diat-Spezialisten zusammen, meinen Naturheilverfahren-zugelassen zu sein und ratschen doch nur Blödsinn mit gewerblichen Vertickerhintergrund. Da werden Kneipp und Hahnemann zu Leichen. Dann können Sie sicher sein, der Schüler ist wahrscheinlich schon in der Schule als Dummlaberer aufgeflogen und der Arzt ist wahrscheinlich keiner.


Der /die bekam vielleicht früher in der Schule eine 1 für seine körperliche Anwesenheit im Unterricht, das bedeutet 5 minus, denn 15 Punkte ist die Eins Plus.


Aber wenn ein Doc sich schon vor Jahren gefürchtet hatte, wegen mir (!) aufzufliegen, ist es schon lustig, dass er noch immer und andauernd Behandlungen verweigerte, aber sich als Kassenarzt (Vertragsarzt der GKVs) ausgibt und an der SGB V 294a scheitert und anderen Paragraphen ebenso.


Da redete er lange schon vor Jahren mit meinem Papi, Mami glaube ich auch, was er denn für solch eine Angst hat, wegen mir (!) seine Praxis zu verlieren, aber auf Untersuchung und Behandlung kam der Mann nicht. Es ging zwar auch mal um Meningitis und Enzephalitis, aber ohne Untersuchung und vorheriger Behandlung darf nicht geimpft werden, darauf kam er bis heute nicht. Will er auch nicht. Keine Zulassung.


Aber er macht meist alle Erkrankungen seiner Patienten mit, erzählte er mir völlig trancig vor vielen Jahren. Und wenn man mit fiesen Mückenstichenflatschen ankommt, bei denen sogar die Apothekerin vor Schreck erstarrte, zeigte er mir seine, die er vom Fußballspielen bekommen hatte.

 

Das hat was vom Dominikus Krankenhaus vor über neun Jahren. Da wollte mir der HNO, ich kam zuvor mit dem Rettungswagen an, auch direkt alle Instrumente in die Hand gegeben. Der Arzt brauchte selber Hilfe, war völlig hinüber. Ob der je Arzt war? Das hatte was von Twilight Zone vom Fernsehen. Kennt man schon. Bloß nix anfassen.

 

Neulich ...

Nun, 08. November 2015 aus dem Krankenhaus raus, die meldeten sich auch nicht je, der Allgemeinmediziner und Facharzt hier auch nicht, aber man meint wirklich ein Krankenhaus zu sein, das keine Ärzte am Wochenende hat und wo der Urin erst mit einem Taxi ins Labor gefahren werden muss. Und der andere spielt laut Praxisschild eigentlich noch immer Kassenarzt - ohne Vertragsarzt zu sein - laut Impressum.


Aber sich jahrelang fürchten - wegen mir die Arztzulassung zu verlieren. Der benahm sich die letzten vielen Jahren wie keiner.

 

Wer er nun ist mit seiner Ösi-Kollegin, ist unklar. Naturheilverfahren ist anders. Ein Labor meinte mal, nur die Österreicherin hätte eine Zulassung - nur die sei bekannt.

 

Doch laut Impressum hat auch sie keine Kassenzulassung. Auch sie benimmt sich nicht anders. Man spielt also Arzt - und das als angebliche echte Gymnasiasten.

 

Update5: 12. März 2016, 22.16 Uhr


Falsche und süchtige Ärzte und eine befremdliche Bayerische Beamtenversicherung

 

Wenn man bedenkt, dass man in Psychiatrien mit Psychopharmaka Akoholiker behandelt (Rheinische Kiniken, Düsseldorf, ein LVR-Klinikum), die teurer sind als Alk und dann noch echt drogenidentisch dazu sind, ist das schon peinlich. Gleichzeitig dürfen die Viel-Alk-Trinker natürlich wie Schlote rauchen. Das ist okay, denn das Pflegepersonal gehört(e) auch zu den Viel-Rauchern.

 

Im Dominikus ist das nicht anders. Nichtraucher werden diskriminiert. Das ist ein Raucherkrankenhaus, da wird geschlotet auch im Notfallbereich, wo man hineingeht, da wird vor dem Haupteingang geschlotet mit irgendeinem Giftzeugs eines Igitt-Landes, da stinkt der Aufzug so nach stechendem Nikotin, dass die Kleidung der Raucher auch als Zigaretten-Ersatz herhalten kann.

 

Da ist es klar, dass man als Rauchvergiftete keine Chance hat.

 

Es ist denen egal, den Ärzten oder nicht Ärzten. Auch den Nachbarn hier im Haus. Da ist sogar der erste Spülgang in der Waschmaschine Nikotinrauch-Grau. Da muß man dann doch umziehen, wegziehen, denn die Raucher verpesten gerne das Naturschutzgebiet und Wasserschutzgebiet und die Ärzte und Möchtegernärzte finden das toll. Die sind selber Süchtige.

 

Die Bayerische Beamtenversicherung vergeigte es total

 

Das Krankenbett roch frisch abgedeckt nach Mörtel, das Waschbecken war nicht wirklich sauber. Blutergebnisse wurden nicht mitgeteilt, MRSA Test zwar gemacht, aber unterschlagen wurden die Ergebnisse, dito Lungenbild.

 

Daraus erfand dann die Zusatz-PKV, dass sie für eine Tetanus-Impfung bei einem niedergelassenem Arzt nicht zuständig ist. Die Krankenhaus-Arie bei dem Holzpüppchen-Club namens Heilsbringer Jesus der Dominikanerinnen unterschlägt der Bayerische Löwen-Beamtenclub. Da versagt das Gehirn und es will von Leistungen nichts wissen und zahlt dann auch nicht.

 

Falscher Doc

 

Neulich im Frühstücksfernsehen auf SAT1. Wenige Tage ist es her, noch nicht einmal drei Wochen eigentlich. Da war so ein Sportler zu Gast. Man könnte sagen, er könnte mich vielleicht kennen.

 

Wenn er es denn gewesen ist, wäre er der wahre Arzt gewesen, der in Wahrheit Dr. Schmidt heißt und eine Fake Identity spielt aktuell noch immer den Fahrrad fahrenden Hausarzt Dr. Schmidt, der laut Impressum keine Kassenzulassung hat.

 

Die Praxis-Partnerin, die Ösi-Ärztin Frau Borowski, die ja früher mal für Wiener Schauspieler in Wien auch mal Ärztin war, hat auch keine Kassen-Zulassung.

 

Angeblich, sei sie ja auch nur eine falsche Person.

Da wundert es also nicht, dass die beiden Palliativ-Medizin (Euthanasie) in das Behandlungsprogramm aufgenommen haben. Denn echte Heilung wollen sie ja nicht, und wer das ambulant tut, den Palliativ-Kram, verliert übrigens die Kassenzulassung, auch wenn die beiden sich noch immer Hausärzte Lörick (Düsseldorf) spielen.

 

Dem Sebastian Kurz, das ist der Außenminister der Österreicher, ist das ja bisher so ziemlich schnurzpiepwurscht, aber nun ist unklar, ob diese Ösi-Frau ein illegaler Flüchtling ist, da sie vielleicht ein Sträfling gewesen sein könnte. Sie galt mal als Täterin und Fernsehstalkerin.

 

Oder ist sie nur ein Lookalike oder wieder nur ein Namensvetter? Es gab mal das Pharmaka-Mafia Projekt "Frauentausch" und auch Berufstausch und das Raquel Welch-Projekt. Dazu gehörte Silvie Meis, die ex von Fußballer Rafael van der Vaart, Sabia und die weiteren fast klon-ähnlichen Freundinnen. Darunter zählte auch Ayda Field, die dann in die Ehefrau des englischen Sängers Robbie Williams mutierte.

 

Es gab mal so Fußballer-Namen auf den Namensschildchen bei uns im Haus. Inwieweit die Drogen-Opfer oder Psychopharmaka-Opfer durch Wände und Fußboden und Aufzug gewesen sein könnten, ist unbekannt. Auch andere Pharma-Mafia-Verbrechen gibt es hier.

 

Lesetipps:


Update10 Düsseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht & Flüchtlinge in Psychiatrie

 


Update1 Ayda Field Gattin von Robbie Williams Teil vom Stalker-Netzwerk? & Kaffee Freaks

 

Update6: 02. Mai 2016, 06.38 Uhr

Muß das Dominikus Krankenhaus in Düsseldorf-Heerdt endlich schließen ?

 

Es galt schon immer als schlecht. Bis auf früher die HNO-Abteilung bei den Belegärzten Dr. Strahl und dem echten Dr. Storb (es gibt auch Faker), galt es als Käse. Es war immer schon schlecht. Wer in der Zeit der Sanierung dort war, hat Fußbodenabrisse sehen können. Der Beton war nicht mehr an der Wand und Fugen gab es nicht, die geplant waren. Der Boden war abgerissen. Da neben den Aufzügen - um die Ecke ging es ins Treppenhaus.

 

Die Cafeteria stank nach Pisse. WC-Anlagen sind an der Türe. Nun soll das Krankenhaus, das durchaus psychedelisch-wirkendes Verwaltungspersonal beschäftigt, wohl doch schließen, berichtet Antenne Düsseldorf heute Morgen.

http://www.antenneduesseldorf.de/web/nachrichten/lokalnachrichten/index.php?nachricht=50085

 

Meldung vom 02. Mai 2016

Domenikus-Krankenhaus: Mitarbeiter haben Angst um die Jobs

Düsseldorf- Heerdt - Muss das Dominikus-Krankenhaus in Heerdt bald schließen?

 

Diese Angst beschäftigt im Moment Mitarbeiter und Anwohner im Stadtteil. Grund: Das Haus droht Pleite zu gehen, weil die Sanierung deutlich teurer geworden ist, als geplant. Seit Jahren beschweren sich Patienten, denn die Bauarbeiten im Dominikus-Krankenhaus gehen nicht voran - nun steckt es in der finanziellen Krise.

 

Das NRW-Gesundheitsministerium jedoch möchte ohnehin Überkapazitäten abbauen, denn die Auslastung der Krankenhäuser sei zu gering. Doch die Rechnung geht nicht auf, findet Rolf Tups, Bezirksbürgermeister des Linksrheinischen: Laut ihm werden durch die vielen neuen Wohnprojekte bald rund 10.000 Menschen mehr im Stadtteil Heerdt leben und ein Krankenhaus wird wichtiger denn je.

 

Die Mitarbeiter hat die Nachricht in der vergangenen Woche kalt erwischt. Heute (2. Mai 2016) erfahren sie in einer Betriebsversammlung mehr über die Zukunft des Krankenhauses.

02.05.2016 - 05:17

Auszug-Ende


Unfähiges Personal

Auch sechs Monate nach einem Krankenhausaufenthalt, rückte das Krankenhaus weder Arztbericht, Röntgenbilder oder Blutergebnisse und MRSA-Test raus. Medikamente wurden verweigert. Wie im Fernsehen auch immer erzählt wird, solle der Patient doch zum Hausarzt gehen.

Doch ein Arztbrief gibt es nicht, wenn es einen gibt, sagt der angebliche Hausarzt nichts. Der in der Nähe hat keine Kassenzulassung.


An einem Hausarztmodell muß man jedoch erst einmal teilnehmen. Das heißt Kassenpatienten müssen sich für das Hausarztprogramm erst einmal bei der Kasse anmelden. Denn ohne, können GKV-Versicherte sofort zum geeigneten Facharzt gehen. Das hat eh den Vorteil, weil viele Hausärzte eine Überweisung an einen Facharzt verweigern und lieber selber doktern wollen.

Wenn ein Krankenhaus eine Fachrichtung nicht erwähnt, wird derjenige im Krankenhaus kein echter Arzt sein.

 

Das bestätigt auch oft das Personal, es gäbe gerade keine Ärzte, das sagen auch die, die einen Assistenzarzt-Kleber sich aufgepappt haben oder an den Kittel gesteckt haben. Personal im Praktischen Jahr, also PJ'ler sind keine. Darauf wies nun mal die Bezirksregierung. Die sind wirklich nur Studenten und gelten nicht als berufstätige Ärzte.
Patient wird im Krankenhaus vom Arzt untersucht - aber den gibt es nicht - was tun?

 

Baugrund falsch

Früher war es ein schönes grünes Grundstück, zusätzlich zum Fußballplatz und den Rheinwiesen um das Krankenhaus. Das grüne eigene Grundstück wurde entfernt und mit Neubauten zugepflastert, die nun vermietet und verkauft werden.


Das Ganze ist eine häßliche und laute Baugegend. Sie wird nicht ruhiger. Ein Veranstaltungsgebäude ist direkt auch dort gebaut worden. Von dessen Eingang gibt es einen kurzen Weg, der weniger als 20 Meter aussieht zu einem Eingang der Notfallambulanz des Krankenhauses. Vielleicht sind es auch nur zehn Meter.

Es gab ebenso Gerüchte, dass wegen den Bauarbeiten auf dem ehemaligen Riesengrundstück, sich der Boden geändert hätte und somit genaue Operationsarbeiten unmöglich geworden wären. Eigentlich müßten alle Geräte neu gewichtet werden, weil diese nicht mehr dem ehemaligen "Normalnull" entsprechen täten.


Personal fast immer unmöglich

Die Privatstation galt zwar immer als schön, aber das Personal immer als saudumm und arrogant, genauso wie das arrogante Privatpatienten-Konstrukt in den Betten.


Seit Jahren galt das Personal als zu psychedelisch, Narkoseleitung galten als porös, Versorgungsleitungen galten als giftig, Decken-Paneele hingen jahrelang lose runter, sodass man dachte, man atmet nur noch Betäubungsgas ein.

 

Die örtliche Lage des Krankenhauses war eigentlich immer die absolut beste der Stadt.

 

Keines bot so viel Grün und Erholung wie das Dominikus Krankenhaus bis auf die vorbeirauschende Straßenbahn, die nach oben schallt und der Ärztemangel. Wieso das Areal verkauft worden war und bebaut worden ist, ist unklar. Professionelle Träger samt echtem Profi-Personal hätten daraus ein Top-Krankenhaus machen können, aber das Personal wollte lieber tattern und unfähig bleiben. Das Personal wirkte oft trancig und nicht je echt, sondern wie ständig im Halbschlaf, ohne je echter Arzt gewesen zu sein.

 

Es war immer was doof-dumm

Schon vor fast 20 Jahren sollte es schon mal schließen. Eigentlich galt es immer, und das seit mindestens 45 Jahren, schon immer als schlecht. Okay, Düsseldorf hat noch weitere Deppen, die meinen, die dürften Arzt im Krankenhaus spielen.

 

Der Rest in Düsseldorf ist gerne ein religiöses Konsortium ohne AEKNO und Kassenzulassung. Das Dominikus hatte immerhin diese Zulassungen, war kein chronischer Pizza-Fresser, wie die Notfall-Leute im Evangelisches Krankenhaus (erst Pizza, dann Patient), aber die Chefetage des Dominikus Krankenhauses wollte lieber von Köln gegen uns Düsseldorfer in den Krieg ziehen.

Gerüchteweise galt es wegen den vielen Neubauten als einsturzgefährdet, es gäbe Probleme mit der Kanalisation und dem Rheinwasser und unterirdischen Wasserläufen.

Update7: 23. Juni 2016, 06.54 Uhr


Das Dominikus Krankenhaus: MRSA und Tetanus scheißegal - man ist eh insolvent


Es ist schon peinlich, wenn man als GKV Patient mit privater Zusatzversicherung Ärzte anbetteln muß, eine Behandlung und Untersuchung zu bekommen. Da fliegt auf, der GKV Arzt hat keine Kassenzulassung in der Praxis um die Ecke und das Krankenhaus pflegt lieber Mörtelgeruch auf Krankenhausbetten. Man spielt Belegklinik.

Rauchvergiftung, MRSA Verdacht, Tetanus-Verdacht, Unfall wegen Drogen-Abusus durch Nachbarn und auf dem Weg zum Sozialgericht Düsseldorf, ist auch allen egal. Das Personal schlotet gerne sich die Glimmstengel in deren Lunge. Nichtraucher und nicht-Junkies und Leute, die gesund werden wollen, haben schlechte Karten. Man bekommt keine Hilfe.

Das erinnert an die AXA, die gegenüber Vodafone Düsseldorf (die es postalisch nur in Erfurt und im Ruhrgebiet gibt, wenn es um Handy-Bestellungen und Rückgaben geht), auch ein Gebäude hat. Raucherentzug wird nicht bezahlt von der Axa Versicherung. Logisch, das Personal schlotet sich selber im Parkplatzbereich einen ab. Nichtraucher mit Rauchvergiftung haben also keine Chance, aufgenommen zu werden, also als Versicherte.

Faule Kölner und faules Versicherungsgeschäft


Das Dominikus wollte auch nicht helfen. Es war eh immer doof, das Kölner Nonnenkonsortium in Düsseldorf. Es war nur mal kurz gut beim echten Storb oder mal Dr. Strahl. Der Storb hat 'nen Faker. Der eine ist der echte HNO, der andere wäre gerne einer. Also der Faker.


Die GKV Barmer wollte auch nicht helfen, die Bayerische Beamtenversicherung auch nicht. Sie wollte auch kein Krankentageersatzgeld blechen. Das Krankenhaus rückte keinen Arztbericht raus, es gab also wirklich keinen. Es rückte noch immer nicht Blutwerte, MRSA-Testwerte und Lungenbild raus. Es wollte nicht je behandeln, logisch dann die Insolvenz. Ärzte gab es auch nicht. Hätte das Dominikus echte Ärzte, hätte es einen Arztbericht gegeben. Es schluderte schon einmal vor vielen Jahren.

Die Bayerische, die per Vertrag zahlungspflichtig ist, was das Ersatztagegeld betrifft, wurde gerügt, aber sie stellte auf dumm mit Call Center Babes, die anscheinend auf demselben Niveau sind, wie die Behindertenwerkstätten, die Amtsgericht spielen oder wie Freigänger auf Knasturlaub. Hauptsache auf dumm tun. Die Behindis arbeiten im Gericht.

Insolvenz der Versicherung


Deshalb gab es einen Insolvenzantrag laut INSO 17 gegen die Bayerische Beamtenversicherung und das Amtsgericht Düsseldorf wurde pflichtgemäß wegen der Insolvenz des Dominikus Krankenhauses informiert.

Schon zuvor hatte die Bayerische Beamtenversicherung Aktiengesellschaft der Bafin erklärt, dass die Leistungsabrechnung über eine Tochterfirma der (Konkurrenzversicherung) HUK Coburg erfolgt. Doch die half auch nicht. Nicht nicht einmal bei der Suche nach anderen Fachkliniken war die Versicherung behilflich. Sie organisierte weder Arztbericht noch Laborwerte noch das Lungenbild.

Die Bafin ist die Aufsichtsbehörde über Aktiengesellschaften, Banken und Versicherungen. Die Bayerische Beamtenversicherung, BBV, gibt es also nicht. Sie ist ja die HUK Coburg, doch keiner zahlt, also sind die Versicherungen laut INSO 17 insolvent.

https://www.gesetze-im-internet.de/inso/__17.html

Insolvenzordnung (InsO)
§ 17Zahlungsunfähigkeit

(1) Allgemeiner Eröffnungsgrund ist die Zahlungsunfähigkeit.
(2) Der Schuldner ist zahlungsunfähig, wenn er nicht in der Lage ist, die fälligen Zahlungspflichten zu erfüllen. Zahlungsunfähigkeit ist in der Regel anzunehmen, wenn der Schuldner seine Zahlungen eingestellt hat.

Auszug-Ende

Der Vertrag wurde sowieso schon Wochen zuvor wegen des Fehlverhaltens der BBV, aber auch wegen der unfähigen HUK Coburg-BBV Personalstruktur, rückwirkend annulliert. Das ist wegen BGB 119 und 121 möglich. Die Frist reicht zehnt Jahre rückwirkend.

Doch die BBV zahlte keine Versicherungsbeiträge zurück und auch kein Ersatzkrankentagegeld. Sie klaut also Gelder, hat eh nur falsches Personal, der Call Center Mafia, aber ist trotzdem insolvent.

Call Center Terrorismus


Call Center Mafia und Call Center Terrorismus ist in Deutschland seit ca. 1991 / 1992 bekannt. Feindlich wollten Call Center Agenturen das Geschäft den eigentlichen Unternehmen und Versicherungen übernehmen und zerstören.

Das Personal ist fachfremd und ist nicht je im echten Unternehmen beschäftigt, sondern outgesourct woanders. Bei gesetzlichen Krankenversicherungen ist das Problem auch riesig. Praxishelfer und andere tun so, als ob sie echtes GKV-Personal seien. Sie arbeiten für Call Center.

Lesetipps:

Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Büros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose

Update11 BFH & Bundesverfassungsgericht lösen GKV quasi auf samt Bundesfinanzministerium

Update8: 07. Juli 2016, 11.37 Uhr


Aus einer Mücke wurde wieder ein Insolvenzfall - wenn ein Krankenhaus keine Ärzte hat


Das Dominkus ist bekannt, nichts zu können. Es war immer Käse, aber die Lage war toll. Doch das Haus wurde im baulichen Verdrängungswettbewerb von widerwärtigen Neubauten verdrängt. Einst ein schönes Areal, ist heute ein Veranstaltungssaal nur 10 Meter vom Notausgang entfernt. Ärzte gibt es nicht mehr, jedenfalls nicht, wenn es um eine Mücke im Ohr geht. Mit der Impf-Info der GKV BIG kam ich morgens also hin.

Das Dominikus antwortet übrigens nicht je, auch im letzten Jahr nicht, als ich dort eine Nacht war, kein Arztbrief, keine Behandlung, ich hatte mir selber alle Notfallsprays, Ibuprofen und Anti-Allergika, und Kreislaufmittel mitgebracht. Trotz hoher Leuko-Werte und MRSA-Test bekam ich keine Hilfe. Ich war u.a. Rauch- (Nikotin- auch) und Giftopfer.

Hier meine Aussage an das Amtsgericht und die Krankenkassen


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte mich schon die Nacht an die Gothaer und IKK Big direkt gesund via Twitter gemeldet und später, dass es im Krankenhaus keinen Arzt gab. (trotz SGB V 107) Erst ab 08.00 Uhr sei der HNO da. Es war mir in der Nacht ein Insekt ins Ohr geflogen, ich wußte nicht, ob es es aus dem Ohr nun draußen ist.

Ich ging um ca. 04.30 Uhr dann ins nächstgelegene Krankenhaus. Das Dominikus Krankenhaus (Heerdter Krankenhaus) ist ca. 20 Minuten - 25 Minuten zu Fuß entfernt. Es ist insolvent. Es ist Scheiße.

Es war immer Scheiße, es wollte, dass ich im letzten Jahr wegen der Rauchvergiftung und Passiv-Drogen-Einnahme November 2015, ins evangelische Krankenhaus dann gehe, stellte keine Überweisung aus. Es ist ein religiöses Krankenhaus, es hat keine Zulassung der Ärztekammer noch der Kassenärztlichen Vereinigung im Impressum. Es ist laut Impressum eine Kirche. Das Dominikus Krankenhaus gehört katholischen Kölner Nonnen eigentlich, hat aber eine Zulassung, aber kein echtes Personal.

Die Gothaer Versicherung hat sich bereits auf Twitter erkundigt, ob ich bereits für die nächtliche Sache, ein Krankenhaus gefunden habe. Ich habe das verneint.

Aussage über das Krankenhaus und zum Wohnhaus und Bauarbeiten

Also ich ging dorthin und die Neubauten, teilweise in militärischen Grau-Anstrich, haben alles versaut. Früher gab es dort die alte Steinmauer, dann teilweise Autos und Garten, so habe ich es in Erinnerung. Es war aber die letzten wenigen Jahre alles entfernt worden, es entstanden häßliche Bauten, die alles Grün zerstörten und das Krankenhaus in seiner Struktur - also baulich - auch.

Ich wohne seit 26 Jahren hier linksrheinisch, zuvor wohnte ich zwischen Polizeipräsidium und dem EVK. Als ich zum Krankenhaus ging und am Parkhaus-Rohbau vorbeigehen mußte, fand ich, dass der Abstand vom Krankenhaus zur Garage vielleicht nur 7,50 Meter breit ist. Die Abluft der outgesourcten (!) Röntgenabteilung geht geschwungen durch ein Rohr nach unten zeigend auf den Fußboden auf unbekannte Betonbaufläche, daneben das Parkhaus. Es wirkt so, als ob die Abluft den Boden der Baustelle trocknen soll.

Ich ging nach unten zum Eingang, davor rauchte wieder jemand. Ich ging direkt zur Notfallambulanz. Ich schellte, es machte keiner auf.

Vor dem Eingang zur Ambulanz ist der Personalraum der Zentralambulanz. Dort quatschte das Personal. Die reagierten auf die Schelle nicht, die ist ja für den Notfallbereich. Ich schellte wieder, es kam keiner, ich hörte darin Niemanden, also klopfte ich an die Türe des Personalraums und erklärte was zum Insekt im Ohr.

Ich wurde informiert, dass der HNO erst ab 08.00 Uhr da ist. Mir wurde eine Blutuntersuchung nicht angeboten. Die IKK Big hatte auf die Gefahren von Leishmanien hingewiesen, Sandfliegen auch, die können übrigens Venen-Entzündungen verursachen (half bei mir Doxy mal, aber ich wußte damals nichts von Parasiten, es fiel mir aufgrund eines anderen Infekts auf).

Ich las eine Gesundheitskarte, dass auch BRD bzw. NRW eine Verseuchung von Leischmanien in Hunden hat und die Seite (pdf anbei in Email) wies auf die Gefahr der importierten Hunde hin. Wir sind Farbe gelb, Mittelmeer ist rot.

Ich hatte die Broschüre der IKK Big direkt gesund mitgenommen, die weist in der aktuellen Ausgabe auf Impfempfehlungen und Untersuchungen (Sandfliegen-Erkrankungen) hin. Ich hatte auch seitdem die Aufzugsarbeiter da sind, merkwürdige Mückenstiche bekommen, die man sonst bzw. ich nur vom Rheinstrand kennen (also am echten Strand am echten Rhein) und ich bin seitdem die da sind, müde, also wie von den Handwerkern müde. Über die Mückenstiche informierte ich via Twitter die BIG und die Gothaer.

Gestern bekam ich durch die Wände oder Luftschächte und Treppenhaus, viel an Farben und Lacken ab (Bekleidung stank alles in der Waschmaschine dann auch aus), Nikotingeruch ins Gesicht, als ob ich danach sogar aus den Oberschenkeln qualmte (ich bin Nichtraucherin) und jemand rauchte einen Joint, ich mußte aufs Klo, die H-Milch war auch "umgekippt" und sofort sauer und anderes Drogenzeugs. Als ich vom Einkauf viel später nach Hause kam, schwitzte ich so wie ein Bauarbeiter vom Geruch riecht (nicht mein Geruch) und später als der Nachbar zu seiner 8. Etage hoch kam, roch der genauso wie ich - wie Bauarbeiter.

Auf dem Weg heute früh Morgen ins Krankenhaus bekam ich eklige Müll-Luft wie SuperMRSA mit Pilzen und Schimmel ins Gesicht, von den blöden Außentonnen, auch von den einzementierten.

Da trotz zweimal Schellens noch nicht mal überhaupt ein Arzt aufmachte (also im Notfallambulanzbereich) und kein Arzt mich kurz befragte (Personalraum) glaube ich, dass es gar keinen Arzt gab, der diensthabend in der Nacht war.

Ich las vorhin verschiedene Artikel über Insekten im Ohr, ein diensthabender hätte das auch machen können bzw. müssen.

Von meiner Ohrenpopelei habe ich nun eine Entzündung, fühle mich erkältet, bekam vorhin wieder einen Drogenschwall ab, weil seit einem Chemiebrand (anscheinend waren Infusionsflaschen September 2015 verbrannt ) bei einer Nachbarin alles superdurchlässig ist. Die Feuerwehr kam mit mehreren Löschzügen, sagte mir auch, dass das wohl noch tagelang stinken wird.

Seitdem ist das Haus superdurchlässig, noch schlimmer als vorher. Wenn ich von irgendwem Rauch von Zigaretten (aus anderen Wohnungen kommend!) plötzlich in meiner Wohnung habe, ist der Geschmack relativ schnell eklig wie fiese Zigaretten auf meiner Zunge, sodass ich die auch noch putzen muß und meine Haut schmeckt auch nach ekligen Zigaretten.

Ich hatte mehrfach die Hausverwaltung und Behörden um Hilfe gebeten, aber anscheinend arbeiten dort primär Junkies und Raucher.

Ich bekam nicht heraus, was verbrannt ist, das Dominikus bekam auch keine Infos im letzten Jahr. Ich weiß nicht, was die Leute an Tabletten nehmen oder Psychopharmaka und Drogen. Teilweise kommt Vieles durch Türrahmen oder wenn man die Türe zum Treppenhaus öffnet, was Farbe und Lacke betrifft und teilweise Nikotin.

Ich habe noch keine neue Wohnung gefunden oder kleines Haus, ich selber habe oft genug schriftlich ausgesagt, dass ich von dem Drogenkonsum und Psychopharmaka-Konsum der anderen in deren Wohnung zum Messie wurde und werde. Ich selber habe eine eigene Waschmaschine und nutze Hygiene-Spüler (also so was wie Wäsche-Sagrotan etc).

Die Evangelische Sektiererbande half mir also auch nicht. In der Notfallpraxis des EVK, das ist nicht die Notfallambulanz des Krankenhauses, bekam ich Hausverbot. Deren Ärzte haben oft keine Kassenzulassung oder stimmen nicht mit der Identität auf derem Kassenschein (Name gestempelt) überein, das flog dank den Webseiten der Ärzte auf.

Update9: 22. September 2016, 10.14 Uhr


Die einen spielen Arzt die anderen Krankenkasse


Hier das Schreiben an die Versicherungen und die Sirius Inkasso

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit mache ich einen Schaden geltend und gebe die Sache gleichzeitig an die Bafin und die asstel Gothaer.

Eine Firma namens Sirius Inkasso, bei der hatte ich mal mal online beworben, die bei derselben GKV wie ich ist (IKK BIG Direkt gesund, die ja meint auch eine BKK für die Sirius Inkasso zu sein, obwohl die IKK laut SGB V 257 Absatz 3 als Leistungsträger Hörgeräteakustiker gar nicht existent sein darf, mir aber weit über 200.000 Euro Gehalt schuldet), also die Sirius meint, sie hätte eine Forderung für die von mir rückwirkend annullierte Zusatz PKV Bayerische Beamtenversicherung. Die ist ja bekanntlich bei der Tochterfirma der HUK Coburg und gar nicht eigenständig. Ich hatte die Versicherung annulliert, Bafin: das sind dine zwei SEPA-Lastschriften von der Deutschen Bank, anstatt alle. Da hatte ich die BBV schon storniert.

Eine Vollmacht der Bayerischen Beamtenversicherung fehlt.

Die Bayerische Beamtenversicherung hat trotz Verpflichtung zur Leistung von Krankenhaustagegeldersatzleistung im letzten Jahr nichts geleistet, auch sonst entpuppte diese sich wegen SGB VII und SGB V 294a Absatz 1 und SGB V 107 und SGB V 135a als unsinnig, da sie in Wahrheit, wie sie der Bafin zugegeben hat nur die HUK Coburg ist und dort die Leistungsabteilung hat. Ich war Rauchopfer und eine Nacht dann im Krankenhaus. Wegen SGB §§§ ist sie unnötig, weil der §§§ SGB V 107 den Privatleistungen entspricht, 24/7 Doc, Behandlung und Heilung, jeden Tag.

Die Ärzte verweigerten einen Arztbrief und die Behandlung. Alle Medikamente waren von mir selber mitgebracht worden. Ich sollte ins Evangelische Krankenhaus gehen, ich bekam keine Überweisung, kein Krankentransport, ich bat die BBV unzählige Male um Hilfe, ich bekam keine Hilfe.

Das EVK hat im Impressum weder Ärztekammer noch Kassenzulassung, das Ding ist eine Kirche, nicht zugelassen. Ich bin konfessionslos. Die AEKNO und KV'en wiesen streng auf Impressumspflichtangaben hin. Darauf ist zu achten, sonst sind es keine Ärzte im Krankenhaus. Trotz mehrfacher Schreiben von mir, rührte sich das EVK nicht je - das Dominikus auch nicht mehr.

Ich hatte deswegen die Zusatz PKV rückwirkend annuliert und bis zum Versicherungsbeginn im September 2014 storniert, was wegen BGB 119 und 121 geht. Die Bayerische Beamtenversicherung schuldet mir noch so ca. 500 Euro Beiträge zurück, etwas weniger. 500 Euro fordere ich hiermit nun von der Sirius ein respektive via gothaer asstel.

Wann gedenkt die Bayerische Beamtenversicherung mir die bereits bezahlten Beiträge endlich auf mein Konto auf der Commerzbank zurückzuüberweisen. Ich weise hiermit die gewünschte Forderung der Sirius in Höhe von fast 200 Euro zurück, weil ich gar nicht je bei der BBV versichert war.

Ich beziehe mich auch auf BGB 280 Absatz 1 Satz 2 und fordere aber Gelder wegen BGB 823 - wegen deren Fahrlässigkeit zurück inklusive kleines Schmerzensgeld, auf insgesamt 500 Euro. Mehr nehme ich auch gerne entgegen, ich fand keine Arzt, keiner wollte mir helfen. Man nahm mir im Krankenhaus in der Notallfabteilung viel Blut ab, oben auf Station auch, behandelte mich nicht. Man gab mir keine Röntgenbilder mit, die man von der Lunge gemacht hat, auch die Blutergebnisse nicht, auch den MRSA Test nicht. Ich fordere jetzt 2.000 Euro Schmerzensgeld ein. So. ich bin noch immer Opfer, doch allen ist es egal. Ich bin total empfindlich.

Zu zahlen sind die 2000 Euro auf mein Konto:

Kontoinhaber: Cornelia Crämer

IBAN: DE56300800000366895200

BIC: DRESDEFF300

Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)

Info für meine Haftpflichtversicherung, vielleicht kann ja auch Sirius mein Gehalt holen - auf jeden Fall meine Versicherungsbeiträge oder doch die Bafin oder Sie, meine Versicherung, VSH. Also der Prozessbevollmächtigte Herr Schnur (Big) , wollte mir wegen meines Gehalts rückwirkend zum 10. Dezember 1997 helfen und auch wegen Holtzbrinck Verlag, das war im Gütetermin, danach meldete er sich nicht und jemand fälschte. BIG ist outgesourct an eine Fremdunternehmen, u.a. Call Center Vitaphone in Mannheim.


P.S: Achtung es flog auf, dass Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichte fälschen bzw. jemand dort fälscht. Instanzen gibt es wegen 92 GG erst ab LG-Ebene, 101 GG und 103 GG und echte Verhandlungen sind Pflicht. Es gibt Polizei, die fälscht bzw. Personen, ohne Dienstausweise. Nur mit Unterschrift von Richtern ist alles rechtskräftig, urteilten alle hohe Instanzen, BverfG, BGH, BverwG und BFH, auch sonst achten Sie auf Briefumschläge. Es flog vorhin ein Gericht auf, das wahrscheinlich die bekannte Opferabteilung der Kripo ist, die Menschenopfer bringt, also selber verursacht. Es ist kein Gericht, die verschicken anders, die spielen Fernsehen alle und Polizei und Verbrecher.

Die Polizei München half auch nicht, ich schätze die BBV ist laut INSO 17 insolvent. So benehmen sich alle. Das Dominikus Krankenhaus, hier in Düsseldorf, meldete dieses Jahr Insolvenz an, da war ich im letzten Jahr. Die BBV ist vielleicht ein Aktienbetrüger dazu.

Ich habe ein P-Konto und beziehe SGB2, weil Arbeitgeber mir insgesamt rückwirkend über 1 Million Euro Gehalt (Tarifpflicht, Lohnsteuerkarte) noch schulden. Ich weise auf ZPO 78 Absatz 3 und ZPO 79 hin. Die Sirius ist nebenan des Doppeltgerichtsgebäudes LG und AG Düsseldorf, lesen Sie deswegen noch einmal Artikel 92 Grundgesetz. Amtsgerichte gab es seit Existenz des Grundgesetzes nicht je, dann lesen Sie die Präambel bitte, die seit 1990 Version seit der Fusion mit der ex-DDR also die aktuelle Präambel.

Eine Kopie geht wegen der BIG auch an das Landesministerium für Arbeit und Soziales NRW wegen 87 GG Absatz 2 und des Zustandes mit der IKK Big direkt gesund. Laut einer Veröffentlichung gibt es sie nur in Berlin. Da fehlt mir noch das Aktenzeichen zu wegen der IKK Big direkt gesund.

Ich suche eine echte NRW GKV, alle entpuppten sich als nicht-Behörde trotz Behördenpflicht auch laut BFH und Bundesversicherungsamt. Ich war also zu Zeiten der BBV-Versicherung in einer Basis-PKV versichert. Die Barmer GEK hat eine Umsatzsteuer, gilt quasi als Verein, siehe Ersatzkasse in SGB V 212 Absatz 5. Sozialträger dürfen keine Umsatzsteuer-ID haben, dann verlieren die ihre Hoheitsfunktion und ihre staatliche Behördenfunktion. (so, BFH, BVA und Bundesverfassungsgericht und 87 GG Absatz 2).

Auszug-Ende

Update10: 01. Oktober 2016, 16.14 Uhr


Betreiber gesucht


Eigentlich berichtete die Rheinische Post bereits im Juli 2016 darüber. Dem Amtsgericht, der zuständigen Insolvenzabteilung waren eh alle Aussagen egal. Logisch, laut 92 GG gibt es Amtsgericht sowieso nicht.

Das Krankenhaus berichtet auf der Webseite übrigens über Wahlärzte, in Mißachtung von wichtigen Urteilen. Outsourcen dürfen die in Wahrheit nicht und auch laut SGB V haben gesetzlich Versicherte, die freie Ärztewahl.

Aber hier nun die katholische Klinik und mehr in der RP


http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/neuer-betreiber-fuer-dominikus-noch-2016-aid-1.6093897

(...)

Wie viele der Interessenten sind katholisch?

Mönig Wir haben die ganze Bandbreite von katholischen, evangelischen und weltlichen Trägern.

Welche Rolle spielt die katholische Tradition des Hauses in den Verhandlungen?

Nerlich Grundsätzlich keine. Alle Investoren werden gleich behandelt. Der Gläubiger-Ausschuss trifft am Ende eine Entscheidung über das beste Gesamtpaket für alle Beteiligten. Dabei ist nicht nur der Kaufpreis entscheidend für eine bestmögliche Quoten-Zahlung auf die berechtigten Ansprüche der Gläubiger.


Auszug-Ende

Laut Impressum ist das Dominikus weltlich, das Martinus übrigens auch, aber das Martinus war immer das Kack-Krankenhaus für olle Katholiken der Bilker Kirche. In der Gegend wuchs ich auf, ich war Evangelische, da ist das EVK zuständig. Man spielt also Irland und Marsch des Oranierordens in Düsseldorf ganzjährig.

Katholiken gegen Evangelisch - das Weltliche fehlt. Der Rest ist nur noch katholisch.

Tatsache ist, im Impressum steht nichts von ihrem religiösen Sektenwahn drin. Ich wurde aus dem Dominikus eigentlich rausgeschmissen, das war im letzten Jahr. Ich solle doch ins Evangelische Krankenhaus gehen. Eingeliefert war ich eigentlich als Notfall mit dem Rettungswagen.

Da ich konfessionslos bin und das EVK weder eine Kassenzulassung hat, noch eine Zulassung der Ärztekammer, bekam ich vom den Protestantenclub keine Hilfe. Das Dominikus half trotz Bitte noch nicht einmal mit der Zusendung des Arztbriefs. Ansonsten fantasieren auch viele andere Personen, sie seien Kassenarzt - auch ohne Kassenzulassung im Impressum.

Anscheinend sind diese Personen im Gymmie bei dem Unterricht über Trivialromane, Fachgebiet Klinikromane, hängen geblieben.

Lesetipps:

Rezeptpflichtigkeit ist aufzuheben - reicht der Gang zur Apotheke? Hier Gesetze

Gesundheit Arzt ignoriert die Bitte einen Arztbrief zu erstellen und nun?

Gesundheit Freie Arztwahl für GKV Versicherte - was heißt das ?


Update11: 09. Oktober 2016, 07.40 Uhr

Die Privatklinikgruppe Schön Kliniken will das Dominikus kaufen

Folgendes wissen die Leser von Achtung Intelligence bereits: Moment mal, in NRW sind laut Krankenhausgesetz Privatstationen verboten. Update1 NRW verbietet den Krankenhäusern Privatstationen

Aber hier einmal die offizielle Meldung der Schön Kliniken

http://www.schoen-kliniken.de/karriere/klinikgruppe/pr/mitteilung/artikel/04729/?no_cache=ptp&orderby=newsDate&search=&date_start=09.07.2016&date_end=09.10.2016

Schön Klinik übernimmt Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt

Die als Familienunternehmen geführte Klinikgruppe Schön Klinik, einer der führenden Klinikbetreiber in Deutschland, wird das Dominikus-Krankenhaus in Düsseldorf-Heerdt aus der Insolvenz übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde maßgeblich mit dem Sanierungsexperten des Dominikus-Krankenhauses, Rechtsanwalt Michael Mönig und seinem Team, ausgehandelt und heute mit Dr. Jörg Nerlich, dem Insolvenzverwalter des Krankenhauses, abgeschlossen. Für die Klinikgruppe in privater Trägerschaft mit 17 Standorten in Deutschland ist es die erste Klinik in Nordrhein-Westfalen. Die Schön Klinik behandelt alle Patienten, egal ob gesetzlich oder privat versichert.

 

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der zuständigen Kartellbehörden und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2016 rechtsgültig. Damit wird das Dominikus-Krankenhaus der 18. Standort der Gruppe in Deutschland werden. Das Haus mit 260 Betten in Düsseldorf-Heerdt ist auf Chirurgie, HNO und Innere Medizin inklusive Gefäßzentrum spezialisiert und ergänzt das Behandlungsspektrum der Klinikgruppe.

Auszug-Ende

GKV und PKV ?

Ahja. PKV ist aber nicht als Vollversicherung laut NRW-Gesetz möglich, 20 GG Absatz 1 verbietet das auch, aber das Privatklinik Dinges hat weder Kassenzulassung noch eine Zulassung der Ärztekammer im Impressum. Nichts war auf deren Webseiten zu finden, auch nichts auf den Klinikwebseiten. Update4 Gesundheit Was bedeutet: Das zahlt mir die Kasse nicht - Website Arzt & Krankenhaus


Das Helios meint ja auch deutschlandweit viel. Es hat zwar eine Aufsichtsbehörde auf einer der Hauptseiten drin und zwar pro Standort die Info über Bezirksregierung oder Sozialministerium, aber nirgendwo war eine Zulassung der Ärztekammer oder / und der Kasse zu finden. Ein Klinikum meinte, es sei ein Durchgangsarzt.


Das meint ja das Dominikus in Düsseldorf auch, verweist dann mündlich ohne SGB VII Formulare an einen Hausarzt, der gar keine Zulassung hat. Dass der angeblich echte Dominikus D-Arzt an die BG Kliniken überweisen muß, Duisburg oder das angefeuerte Bergmannsheil, wußte er nicht. Update2 Bochum BG Klinik Bergmannsheil : Ärzte sind oft Propofol Junkies & Großbrand

Man spielt so rum

Nach der Durchsicht der Webseite, unbehandelt seit ewig bzw. nicht-untersucht trotz Anordnung der SGB VII, fiel heute Morgen auf - während die Formel 1 im Fernsehen dröhnt: Irgendwie sah D-Arzt und Unfallarzt, 2013 anders aus, als der da auf dem Foto. Er sah so ähnlich aus, aber er meinte für SGB VII Kardiologie und Neurologie (EKG, Sono und EEG und MRT Verdacht Schädelhirntrauma, Fraktur), sei nur ein Hausarzt zuständig.


Denn ein EKG sei eine langwierige und schwere Sache. Ich saß bekanntlich neben dem EKG-Gerät. Dr. Wald, angeblich ein echter Kardiologe, wurde mir 2013 nicht vorgestellt. Er sieht auf einigen Klinikfotos minimal anders aus als die Version von 2015. Er war ähnlich dumm wie die Harms-Version - der Notfallarzt.. Beim Rest, je nach Foto, wirken einige nicht echt bis widerlich, andere sympathisch.

Baustelle Dominikus: Bedenklich - man baut so rum

Das ganze Areal wurde bekanntlich bebaut. Die alte "Klostermauer" sozusagen wurde ersetzt durch viele häßliche Neubauten. Ein häßliches an der Straßenbahnlinie, ist fast baugleich mit einem NATO Gebäude in Estland, was dank Twitter zufällig aufgefallen war. Da ging es jedoch um die NATO in Estland.

Ansonsten baut das Heerdter (= Dominikus) von Attentätern 2004 mit Herta Berlin verwechselt und mit Herta Fleischwurst, seit 2012 dumm an sich rum, während zwischenzeitlich die neuen Gebäude alle fertig gebaut worden sind - inklusive Veranstaltungshalle - mit fast direktem Zugang zum Krankenhaus.

Bis mindestens Oktober 2017 wird noch umgebaut in Krankenhaus. Da hätte man es wahrscheinlich auch direkt neu bauen können. Bau-Infos findet man auf der Webseite des Dominikus.

Ob die Schön Kliniken wirklich eine Kauferlaubnis bekommen, ist unbekannt. Kartellblabla ersetzt keine Zulassung der AEKNO oder der Kassenärztlichen Vereinigung.

Man spielt Arzt.

Update12: 18. Oktober 2016. 19.02 Uhr

Mit Gott und dem Tod beschäftigten sich Nonnen nun mal lieber

Die Schön Kliniken kommentierten bisher nichts, aber suchen im Internet bereits fleißig neues Personal für das Dominikus Krankenhaus. Stellenangenbote wurden bei Indeed gefunden. Die Schön Kliniken waren am Kauf des Dominikus interessiert, das mich eine Nichtkatholikin sozusagen rausschmiß, ich sollte in das Evangelische Krankenhaus gehen. Ich bin gar nicht religiös. Die BRD ist ein Sozialstaat, aber keine ISIS-Version auf Kreuz-Aasgeier. Das steht jedenfalls in 20 GG Absatz 1 drin.

Noch ist das Dominikus in der Trägerschaft der Cherubine Williman Stiftung Arenberg. Und die Nonnen sind mörderisch.

Der Tod und Gott sind der Ausgang deren Krankenhäuser

http://www.orden-online.de/wissen/a/arenberger-dominikanerinnen/

Arenberger Dominikanerinnen


Arenberger Dominikanerinnen, eigentl. Schwestern der heiligen Katharina von Siena im Orden des heiligen Dominikus, eine Kongregationpäpstlichen Rechts, gegründet 1868 von der Schweizerin M. Cherubine Willimann (1842–1914).

Die Kongregation wurde 1877 an den Dominikanerorden angegliedert und 1914 päpstlich anerkannt. Sie umfasst ca. 200 Schwestern in elf Niederlassungen in Deutschland, auf fünf Missionstationen in Bolivien sowie einem Haus in Rickenbach, dem Geburtsort der Gründerin. Das Generalmutterhaus befindet sich in Koblenz-Arenberg (Kloster Arenberg).

Im Zentrum der Spiritualität der Arenberger Dominikanerinnen steht die »Heilende Liebe«, die in Gott ihren Ausgang nimmt. Sie unterhalten daher Kur- und Krankenhäuser und widmen sich in besonderer Weise der Betreuung von Gästen und Hilfesuchenden durch Stille und Gebet (»Wellness im Kloster«).

1996 gründete die Kongregation die »Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg«, die die Einrichtungen der Kongregation im christlichen Geist und im Sinne der Gründerin weiterführen soll.

Literatur


Kongregation der Arenberger Dominikanerinnen (Hg.): 125 Jahre Arenberger Dominikanerinnen 1868–1993. – Koblenz-Arenberg : Selbstverlag, 1993

Adresse:

Arenberger Dominikanerinnen
Cherubine-Willimann-Weg 1
56077 Koblenz
Tel.: +49 (0) 261 6401-1300
Fax: +49 (0) 261 6401-3206
Web: www.arenberger-dominikanerinnen.de

Auszug-Ende


Gott ist der Ausgang ? Blues Brothers & Dragnet?

Gott hat sie oder ihn zu sich genommen. Das Foto mit der Tür an der Hauswand wird eventuell nachgereicht.


Es gibt zwei Türen, die in einen versuchten Totschlag führen. Eine an der langen Hauswand, an der Straße und eine an der kurzen Seite, Lausward anblickend - je nach Baustatus.

Angeblich wurden im Rahmen von Terror-Attentate, woran sich mindestens eine Person erinnern kann, schon mal die Außenpaneele abgenommen und versucht Opfer, die dorthin entführt worden waren, aus der Tür auf das Vordach zu schmeißen.

Es gibt sicherlich hunderte Fußgänger, die auch die Türen fotografiert haben.

Update12a: 19. Oktober 2016 , 19.39 Uhr

Der Ficker-Club der Nonnen aus Siena ?

Stellen Sie sich mal vor, Sie würden überfallen werden, wegen irgendwelchen Frauen, die was mit Siena zu tun haben. So heißen ja die Ordensnonnen des Dominikus Krankenhaus in Düsseldorf, die da aber nicht arbeiten, sondern der Träger sind.

Ich dachte es ging um Siena Miller, oder später um die Tinkerdame Sienna, ein Pferd. Da gibt es auch von den Menschen einige Lookalikes und sonstige Involvierte in anderen pferdischen Angelegenheiten.

Vor einigen Jahren wurde ein Nachbar überfallen. Da ging es auch um Spätgeburten. Deren Namensvetterin in Rumänien gilt tatsächlich als älteste Spätgebärende der Erde und ansonsten turnen hier ein Haufen Pharma-Mafisios, Möchtegern-Frauenärzte auch mit iranischer Herkunft illegal durch die Gegend und kollaborieren mit Neusser Krankenhausmafia.


Von derartigen Holocaust-Verbrechen weiß ich seit meiner pferdischen Vergangenheit. Der Chef des Stalls war Arzt und erzählte, warum er nicht als Arzt mehr tätig war, weil die Holocaust-Verbrechen gegen jeden in Deutschland ausgeweitet worden war. Da spielt also wer Gott in Weiß und spielt Außerirdischer, ist aber ein Holocaust-Mengele-Triebtäter. Das war ihm zu viel, dem Doc, deshalb wollte er kein Arzt sein. Man wird reingerissen, erzählte er.

Mein Nachbar schrie mal nachts auf dem Balkon Miliz Miliz und die Nonnen des Krankenhauschefs-Konsortiums nannten sich früher die Miliz Jesus Christi.

Fundstelle Amazon Books

Allgemeine Geschichte der Mönchsorden, Band 1


(...)

Nach der Seligsprechung des Dominikus, aber nahmen sie den Namen "Miliz des Jesu Christi und des heiligen Dominikus" an. Später, da sie Ihren ursprünglichen Zweck erreicht hatten, erscheinen sie unter den Namen "Brüder und Schwestern von der Buße des heiligen Dominikus".

So drang denn das Klosterleben bis in die Wohnungen der Reichen und Armen, drang selbst in das Innere der Familie.

Auszug-Ende

Viel ist angeblich über die Herkunft nicht bekannt, aber sie waren anscheinend Bestien, die jeden einschüchterten und wie Inquisiteure sich benahmen.

Update14: 24. Oktober 2016, 14.32 Uhr

Bundeskartellamt sagt ja

http://www.bundeskartellamt.de/DE/Fusionskontrolle/LaufendeVerfahren/laufendeverfahren_node.html

(...)

07.09.2016


B3-130/16Schön Kli­nik Vor­rats GmbH & Co. KG, Pri­en (D); Er­werb ei­nes we­sent­li­chen Teils des Ver­mö­gens der Do­mi­ni­kus Kran­ken­haus Düs­sel­dorf-He­erdt GmbH i. I., Düs­sel­dorf (D);Kran­ken­häu­serBay­ern, Nord­rhein-West­fa­len26.09.2016 (Frei­ga­be)

Auszug-Ende


Welchen Teil des Vermögens des Dominikus, das noch immer in Trägerschaft der Nonnenmilizen ist (siehe Update12a), ist unbekannt. Die Radiologie ist sowieso nicht Teil des Krankenhauses, aber im Gebäude. Vielleicht haben die Schön Kliniken ja auch nur das Parkhaus erworben.

Tatsache ist, an echter Behandlung hatte das Dominikus nicht je Interesse, es will trotz Kassenzulassung lieber seinem katholischen Wahn ausleben und galt schon immer als unfähig. Es galt mal als Belegbettenkrankenhaus, andere kennen nur Mörtelgeruch auf den Bettlaken.

Die Schön Kliniken haben trotz eifriger Suche auf den Webseiten ihrer aktuellen Kliniken keine Ärztekammerzulassung im Impressum noch eine Kassenzulassung. Welche Art von Gesundheitsservice die Kliniken wirklich anbieten, ist anscheinend außerhalb der gesetzlichen Norm.

Privatstationen sind verboten

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=2175&vd_back=N696&sg=&menu=1

Krankenhausgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen
- KHG NRW -

Vom 16. Dezember 1998

 

Der Landtag hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

(...)

§ 2
Krankenhausleistungen

(1) 1Das Krankenhaus ist verpflichtet, entsprechend seiner Aufgabenstellung nach den durch Bescheid gemäß § 18 getroffenen Feststellungen im Krankenhausplan alle, die seine Leistungen benötigen, nach Art und Schwere der Erkrankungen zu versorgen. 2Notfallpatientinnen und -patienten haben Vorrang. 3Die stationäre psychiatrische Versorgung schließt die Pflichtversorgung nach dem Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG) vom 2. Dezember 1969 (GV. NRW. S. 872) in der jeweils geltenden Fassung ein. 4Zu den Krankenhausleistungen nach Satz 1 zählen auch die festgestellten stationären Angebote der besonderen Therapierichtungen.

(2) Privatstationen werden weder eingerichtet noch betrieben.

(3) 1Das Krankenhaus kann gegen ein mindestens kostendeckendes Entgelt gesondert berechenbare Leistungen (Wahlleistungen) erbringen, soweit dadurch die Gewährung der allgemeinen Krankenhausleistungen nicht beeinträchtigt wird. 2Besondere Verpflegung, besondere Unterbringung und der Abschluß eines gesonderten ärztlichen Behandlungsvertrages dürfen nicht voneinander abhängig gemacht werden.

(4) Das Krankenhaus wirkt, soweit möglich, auf ein Angebot nach § 13 Abs. 2 Schwangerschaftskonfliktgesetz -SchKG- vom 27. Juli 1992 (BGBl. I S. 1398), geändert durch Gesetz vom 21. August 1995 (BGBl. I S. 1050), hin.

Auszug-Ende

Träger des Dominikus Krankenhauses ist noch immer http://www.dominikus.de/impressum/

Träger

Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg

Auszug-Ende

Trotz den Angaben zur KV und Ärztekammer, will es jedoch primär katholische Patienten haben und ignoriert konfessisonslose.

Die Stiftung stammt von historischen Nonnenmilizen ab, die früher das Volk anscheinend in Brutalo-Herrschaft unterminierten. Laut Beschreibung waren sie eine frühe Form der ISIS Fickie Fickie Domplatten Freaks. Die Nonnenfreaks machten keinen Unterschied, ob Sie Reiche oder Arme "massakrierten".

Update14a: 24. Oktober 2016, 17.15 Uhr


Sirius Inkasso - faul ohne Ende läßt Anwalt schreiben - wirklich?!






Hier das Schreiben an die fantasievolle Kanzlei - bekanntlich verweigerte das Krankenhaus die Behandlung, es seien am Wochenende keine Ärzte da.

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 20. Oktober 2016 erhielt ich ein Schreiben vom 17. Oktober 2016 einer Kanzlei namens Wagner Pauls Kalb, die fantasieren, sie hätten eine Vollmacht. Das würden sie anwaltlich versichern, aber legen keine Vollmacht anbei. Ich reiche dies hiermit an meine Versicherungen weiter und melde gleichzeitig eine Gefahrenmeldung an die Unfallversicherung gothaer.

Zuvor wollte bekanntlich eine Firma namens Sirius Inkasso auch so abzocken. Unterschrieben ist nichts von denen, von der fantasierenden Kanzlei auch nicht. Es geht um die BBV, die mir wegen meiner Annullierung des Vertrag BGB 121 und 119 alle Beiträge rückwirkend bis zum 01. September 2014 schuldet. Stattdessen wollen von mir anscheinend Verrückte, die weder eine Vollmacht haben noch unterschreiben, von mir Gelder haben, anstatt mir alles zurückzuüberweisen. Wer nicht eigenhändig Briefe etc. unterschreibt, ist nicht rechtswirksam tätig.

In dem Vertrag stehen außerdem privatärztliche Behandlungen drin. Die sind aber laut Krankenhausgesetz NRW verboten und gelten eigentlich bundesweit.

Tarif V.I.P.stationär(Prestige)fürCorneliaCrämer:
• privatärztlicheBehandlung
• UnterkunftundVerpflegungimEin-oderZweibettzimmer
• UnterkunftundVerpflegungeinerBegleitpersonbeiKindern
• dieambulanteAufnahme-undAbschlussuntersuchung
• vor-undnachstationäreBehandlungimKrankenhaus
• ambulanteOperationenimKrankenhaus
• MehrkostenfürallgemeineKrankenhausleistungenbeifreierKrankenhauswahl
• Ersatz-Krankenhaustagegeldvonbiszu75EURbeiVerzichtaufWahlleistungen
• Kurtagegeldvon16EUR
• Ersetztwerden100%derAufwendungenfüreinenKrankentransportzumundvomnächstgelegenen
Krankenhaus, soweitsienichtvonderGKV/PKV/freienHeilfürsorgezutragensind.

Außerdem verweigerte das Krankenhaus, Dominikus die Behandlung, ich hatte selber zur Not Medikamente mitgebracht, und die BBV verweigerte die Ersatzkrankentagegeldleistungen. Deshalb annullierte ich alles bis zum Versicherungsbeginn und forderte alles zurück. Wann darf ich mit dem Geld endlich rechnen. Ich gebe Ihnen gerne mein Konto bei der Commerzbank bekannt. Ich bekam weder die Blutergebnisse, noch das MRSA-Testergebnis, noch das Röntgenbild, und auch nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Arztbrief.

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=2175&vd_back=N696&sg=&menu=1

Krankenhausgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen
- KHG NRW -

Vom 16. Dezember 1998

Der Landtag hat das folgende Gesetz beschlossen, das hiermit verkündet wird:

(...)

§ 2
Krankenhausleistungen

(1) 1Das Krankenhaus ist verpflichtet, entsprechend seiner Aufgabenstellung nach den durch Bescheid gemäß § 18 getroffenen Feststellungen im Krankenhausplan alle, die seine Leistungen benötigen, nach Art und Schwere der Erkrankungen zu versorgen. 2Notfallpatientinnen und -patienten haben Vorrang. 3Die stationäre psychiatrische Versorgung schließt die Pflichtversorgung nach dem Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKG) vom 2. Dezember 1969 (GV. NRW. S. 872) in der jeweils geltenden Fassung ein. 4Zu den Krankenhausleistungen nach Satz 1 zählen auch die festgestellten stationären Angebote der besonderen Therapierichtungen.

(2) Privatstationen werden weder eingerichtet noch betrieben.

Auszug-Ende

Die Versicherung ist nicht nötig und sie wollte eh nichts leisten. Es gab keinen rechtlichen Versicherungsgrund. Privatstationen sind verboten. Sie half auch nicht, mir ein Fachklinikum vorzuschlagen, Akten zu organisieren etc pp.

Auszug-Ende

Update14: 12. November 2016, 18.37 Uhr


Amtsgericht Coburg gegen Düsseldorferin - wegen der Bayerischen Beamtenversicherung












Hier der Schriftsatz

Strafanzeige und
Widerspruch gegen den Computer-Mahnbescheid des Zentralen Amtgericht Coburg, ich bin Düsseldorferin
Ich rüge auch 92 GG i.V.m 97 GG Absatz 1 Satz 1 und auch Mißachtung von 101 GG und 103 GG und 14 GG Absatz 1 i.V.m auch noch mit BGB 119 und 121


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erhielt einen völlig abstrusen Mahnbescheid vom angeblich achten Zentralen Amtsgericht Coburg, das meint, mir Düsseldorferin im Auftrag einer Düsseldorfer Kanzlei, die nicht mir je geantwortet hat, einen Mahnbescheid schicken zu dürfen. Die Kanzlei samt Sirius sollten eigentlich mal mein Geld besorgen, aber nicht von mir Geld wegnehmen.

Mir war neu, dass ein Zentrales Amtsgericht in Coburg für Düsseldorf zuständig ist. Der Computerausdruck bestätigt aber, das nicht je auf einen Rechtsanspruch geprüft worden war, also ob der Antragsteller die Wahrheit gesagt hatte. Ich zeige hiermit auch alles an bei der Polizei. Die ist glaube ich aber auch nur ein Call Center Babe und die Gerichte nur Computer Babes ohne Richter.


Es geht um die Münchner Bayerische Beamtenversicherung, die zugegeben hat in Schriftsätzen an deren Aufsichtsbehörde BAFIN, in Wahrheit die HUK Coburg zu sein. Die Leistungsabteilung der Bayerischen Beamtenversicherung gehört der HUK Coburg.

Es kam also nicht je ein Versicherungsvertrag mit mir und der BBV zustande. Der Versicherungsmakler half mir nicht je. Trotz unendlich vieler Schriftsätze leistete die Versicherung an mich nichts und ich stornierte rückwirkend aufgrund BGB 119 und 121 den Vertrag. Es gab nicht je ein Versicherungsvertrag von mir mit denen und die schulden mir noch immer all meine Beiträge zurück, bis heute erhielt ich keine Gelder zurück.

Der Antrag der Antragsteller (die Düsseldorfer Kanzlei) behauptete im Antrag ich hätte schon alles bekommen, erwähnte also aber indirekt die Schulden der Versicherung, die die Versicherung bei mir hat. Tatsache ist, die Versicherung leistete nichts. Mir ist nichts davon bekannt, ich erhielt weder Schreiben noch Geld.

Die ominöse Kanzlei hielt sich für die Rechtsanwaltskanzlei der Bayerischen Beamtenversicherung, legte aber nicht je eine Vollmacht vor. Außerdem sind Laut NRW Krankenhausgesetz § 1 Absatz 2 Privatstationen verboten und deshalb war solch eine Versicherung mit privaten Leistungen, Privatärzten und Privatabteilungen unsinnig und deshalb durfte die BBV diese nicht je in NRW anbieten und hätte diese natürlich stornieren müssen, stattdessen stornierten die Leistungen an mich.

Dies hatte ich alles an die BBV, die Kanzlei und die BAFIN samt Behörden geschickt, doch weder die Kanzlei noch die Versicherung, vorher deren Inkassobande Sirius antworteten auf meine Widersprüche und Rügen. Die hatte ich gemailt und gefaxt. Keines deren Schreiben war unterschrieben, also wenn die mir was mit der Post schickten.

Damit ist klar, die BBV bzw. die Personen, die sich als die Bayerische Beamtenversicherung ausgeben sind eine tätlich-tätige Drückerkolonne, die nötigt und betrügt und Leistungen anbietet, die gar nicht erlaubt sind und um so sich Beiträge zu erschleichen und dann nichts leistet. Sie half mir auch nicht, einen Arztbrief zu bekommen, obwohl Ärzte laut Ärztekammer dazu verpflichtet sind. Sie half mir auch nicht, also die Bayerische Beamtenversicherung ein anderen zugelassenes Krankenhaus zu finden.

Nun verlangt eine Betrügerkanzlei von mir Geld, anstatt meines von der Versicherung mir zu holen. Die Anwälte unterschrieben bisher nichts eigenhändig und der Mahnbescheid des Amtsgericht Coburg ist auch nur ein Computerschreiben, das aber bestätigt, hat, dass es nichts auf Rechtskraft bisher überprüft hat.

Ich selber verlange all meine Versicherungsbeiträge zurück, mit all meiner Zeit und Schmerzensgeld, verlange ich die Beiträge plus 15.000 Euro nun mehr als Schmerzensgeld.

Das Dominikus Krankenhaus in Düsseldorf, das einer Stiftung gehört, die sich mal die Miliz Jesus Christi nannte (alter Nonnen-Mönchsorden) schmiß mich raus, ich sollte ins Evangelische Krankenhaus wechseln. Ich bin jedoch Konfessionslose.

Das EVK hat weder eine Kassenzulassung noch eine Ärztekammerzulassung. Das Dominikus hatte alle Zulassungen.

Die Bayerische Beamtenversicherung half nicht, aber man kennt ja Bayern als katholische religiös Bewahnte. Das Bundesverfassungsgericht hatte jedoch religiösen Wahn verboten, besonders in öffentlichen Gebäuden und analog in echten Kassen-/Ärztekammerkrankenhäusern. Das Dominikus hatte alle Zulassung, will aber lieber ein katholisches Milizenkrankenhaus bleiben. BVerfGE 93, 1 - Kruzifix, Beschluß, des Ersten Senats vom 16. Mai 1995, -- 1 BvR 1087/91 --. Öffentliches Gebäude = Dominikus Krankenhaus auch, das es eine Kassenzulassung hat. GKVs und Sozialträger sind eine 87 GG Absatz 2, Bundesbehörde bzw. Landesbehörde. Religiöse Zeichen sind in öffentlichen Gebäuden komplett verboten.

Ich bin immer noch unbehandelt und nicht komplett untersucht. Ich litt an einer Rauchvergiftung, hatte sehr wahrscheinlich im Rettungswagentransport die Hand gebrochen, als der Wagen um die Ecke zur Einfahrt rauschte, atmete dort im Behandlungsraum was Psychedelisches in der Luft ein im Krankenhaus, eine Blutampulle wirkte auf mich danach wie als ob ich mit Brennessel oder Laser zugestochen werde, das Bett auf Station 6 A roch nach Mörtel mit Schimmelbelag und die Ärzte verweigerten sogar trotz SGB V 107 und SGB V 135a Absatz 1a sofortige Behandlung. Denn echte Ärzte gäbe es immer erst ab montags.

Am Wochenende seien nicht je echte Ärzte im Krankenhaus. Laut SGB V 107 müssen immer Ärzte, Pfleger, Labor und Heilbehandlungen möglich sein, und Catering auch.

Ich selber hatte mir Antibiotika-Reste, antiseptisches Spray und auch ein spezielles kardiologisches Präparat mitgenommen, was ich zu Hause noch hatte. Ich hatte Zahnpasta vergessen, aber man könnte mir keine besorgen hieß es auf Station. Ich war total sauer dann.

Am Folgetag (Sonntag) ging ich dann wutentbrannt nach Hause. Das Evangelische Krankenhaus ignorierte mich auch, andere auch. Das Dominikus Krankenhaus hat dann Insolvenz angemeldet. Da ich ständig ausgesagt habe, muß ich die Frage stellen, ob Sie da primär alle Betrüger sind, oder ansatzweise echte beamtete Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter vorhanden sind. Sie wirken alle wie Entlaufene oder unbehandelte Hypnositierte, Opfer der Narkoseleitungen im Krankenhaus.

Es hieß ja eh, dass Verbrecher und sonstige Wirre Leute von religiösen Stiftungen Schreiben von Gerichten tippen. Das hatte mir mal ein Opfer gesagt, die anscheinend zu solchen Tätigkeiten gezwungen worden war. Ich glaube, sie war mal echte FIBU gewesen.

Also alle Beiträge sind an mich zurückzuzahlen, die sollten mir das Geld besorgen plus 15.000 Euro Schmerzensgeld. Ich wollte eigentlich was weniger haben, aber ich bin nun stocksauer und wütend. Die Polizei in Düsseldorf ist nur ein Pfuscherhaufen wie Ärzte auch. Die wollten mich mal aus Deutschland rausschmeißen und dann sah ich so einen Polizeibullygwagen vor einigen Wochen, Polizei war mit Isolierband leicht überklebt, K-TV 112. Das sind also die Fernsehtrottel mit echter Polizeiuniform, die Bürgerschrecks der Nation, die echte Polizei dann in echt spielen, sind aber keine.

Die Sache liegt immer noch bei der BaFIN und beim Bankenverband und geht nun auch an den Ombudsmann der Versicherungen. Die BBV gab also bei der BAFIN zu, die HUK Coburg im Leistungsabteilungsbereich zu sein.

Ich bekam mehrfach Post aus Coburg, also nicht aus München und nun meint ein Computerbescheid das Zentrale Amtsgericht Coburg zu sein, also nicht aus der Stadt München, wo die Bayerische Beamtenversicherung ihren Sitz hat, sondern aus der Stadt der HUK Coburg.

Ich beantrage Strafverfahren gegen die Bayerische Beamtenversicherung, HUK Coburg, Sirius Inkasso und gegen die involvierten Rechtsanwälte, die nirgendwo eigenhändig unterschrieben haben und auch keine Prozessvollmacht vorgelegt hatten. Ich beantrage auch Schließung des Krankenhauses. Die habe ich bestimmt über 60 Mal um Hilfe gebeten. Die sind Freaks. Der Papst hatte glaube ich mal religiöse Krankenhäuser verboten, die waren nicht je erlaubt. Auch die Diakonien waren nicht je erlaubt, hatte der Franziskus, laut Presse erzählt.

Der Antragsteller habe erklärt, dass sein Antrag von einer Gegenleistung abhänge, die erbracht worden sei. Davon ist mir nichts bekannt, denn ich hatte rückwirkend wegen Gesetzen und nicht erbrachten Leistungen, alles bis zum Versicherungsbeginn mithilfe BGB 119 und 121 annulliert. Es gab bis heute keine Leistungen.

Achtung, in der Vergangenheit gaben sich öfter mindestens eine Person aus, sie sei ich! Deren Name ist mir bekannt. (xyz Sturm aktuell Emanuel-Leutze-Str. 1A, Düsseldorf, sei es immer gewesen aber auch die Chefredakteurin der Wirtschaftswoche, die Lesbe Miriam Meckel. Laut meinen Kollegen vom Westdeutschen Rundfunk, bei meinem Geburtstagsfrühstück, 1995 im Januar, hieß es von denen, Miriam habe mich im WDR bestalkt).

Auch hatte die Person - evt xyz - höchstwahrscheinlich mal meine alte GKV-Karte der Barmer Ersatzkasse (ca. 2004 war das oder was später) gestohlen. Sie galt als Einbrecherin und Triebtäterin. Sie ist aber auch Zeugin als wir beide Schwerstopfer waren.

Evt. bestalkt sie mich seit meiner Schulzeit als ich Schülerzeitungsredakteurin war und Stars und Rockbands interviewt hatte oder kurz danach als ich für Stadtmagazine dann tätig war. Davon berichtete mir auch mal Jörg Nowak, heutzutage Presssechef missio e.V., in Aachen, katholisches Hilfswerk. Der war bei Stadtmagazinen mein Arbeitskollege, der ist aber total anarchisch-terroristisch-schwerstsadistisch verblödet. Der erwähnte das mal so ca. 1984 und 1985 auch schon, ich sei bestalkt worden und andere hätten behauptet bei Stars und Rockkonzerten sie seien ich oder sie seien meine Assistentin.

Es handelte sich um einen Unfall, dann SGB V 294a (Rauchvergiftung durch Nikotin der Nachbarn, und Drogeninhalierung durch Nachbars-Wohnungen, Treppenhaus, Aufzug). Darüber hatte ich zuvor auch die vorsitzende Richterin Faßbender Böhm des SG DUS beim Gütetetermin mit der IKK Big direkt gesund (S 11 KR 452/15) informiert. Die halfen mir alle nicht.

Erst kürzlich war ich wieder voll eingenebelt, direkt tagelang vor weiteren Sozialgerichtsterminen. Das Wohnhaus ist aber seit dem Brand vom Herbst 2015 mit Chemikalien oder Infusionsflaschen total empfindlich ist in seiner Mauer- und Wandstruktur und seitdem wir den Müll nicht mehr durch den Strang hygienisch werfen, sondern selber wegbringen müssen, wird man dauerschimmelkrank. Aber es fing an mit den Drogen und Rauchern der neuen Nachbarn. Die BBV half mir nicht. Der Hausverwaltung samt Eigentümern ist alles scheißegal. Ich vermüllte dadurch und bin dadurch anscheinend im Aufräumzentrum des Gehirns echt heftig drogen-verunfallt. Aber ich suche nach einer neuen Wohnung schon lange.

Kein Krankenhaus half mir, man kennt das ja, Ärzte und Personal sind Junkies.

Darüber wurde früher gezotet, als ich noch Schülerin war, aber anscheinend waren die immer Drogenabhängige, also das Krankenhauspersonal. Es ist bitte wegen des Einigungsvertrag § 9 (DDR Recht besteht weiter, der Einigungsvertrag mit BRD & DDR, behauptet im Gesetz, die DDR sei ein Bundesland) zu eruieren, ob das Personal der Versicherung und der outgesourcten Abteilungen (Datenschutz mißachtet) DDR ist, dito die Krankenhäuser und Ärzte. Der amtierende Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf meint zwar BRD zu sein, war aber in der letzten DDR Volkskammer in der Volkskammer tätig. Dieses ist also auch eine Strafanzeige gegen den.

Da nicht klar ist, welches Amtsgericht zuständig ist, es gibt unterschiedliche Angaben in dem Computerschreiben des angeblich echten Gerichts, weise ich noch einmal auf 92 GG und Gütetermine die noch nicht liefen hin, aber auch auf ZPO 32. Ich schicke das mal an alle per Fax, die erwähnt sind und an den Email-Verteiler. Ich lade es auch auf www.achtung-intelligence.org hoch.

Es war eigentlich ein Berufsunfall, Wegeunfall und Gerichtswegunfall - wegen beruflichen Dingen-Unfall. Zuständigkeit hat dann immer die VBG und zuvor die BG Etem. Die meldeten sich auch nicht. Die brechen immer alle Gesetze, da kann ich BSG-Urteile, deren Satzungen und Gesetze zitieren, das geht denen immer alles am Arsch vorbei. Verbrecherbande. Und die Anwälte liefen falsch herum, wollen mein Geld anstatt mir meines zu besorgen. Analphabeten!?

Auszug-Ende

Update16: 18. Dezember 2016, 06.33 Uhr


Das Dominikus - hat 'n Plakat


Eigentlich ging ich dort gestern hin. Mir ging es nicht gut. Es roch im Haus in dem ich wohne, im Treppenhaus und Eingang schlimmer als olles Altersheim und Krankenanstalt. Mit Frischluft haben es die Nachbarn nicht.

DDR, Rentner, Ausländer und Drogenfreaks. Man ist lieber ein alter Stinksack. Vielleicht hatten die mal gehört, dass hier ein Einkaufszentrum hin sollte, deshalb wollten die Vieles direkt vorsichtig kaputt machen. Das Zentrum ist schräg gegenüber und wird neu gebaut, so der Plan. Andere agitierten angeblich mit Iranern, damit die Hadi Teherani GmbH ein Hochhaus in der Nähe bauen kann. Das würde hier die Erde, also der Boden sowieso nicht schaffen, stauben täte es auch. Ein paar Tunnel hätten auch paar Probleme und angeblich eine Brücke.

Aber die Nachbarn lassen auch gerne ein Kindergartenkind so miefen, als ob aus ihm und all seinen Poren nur noch Drogen sprießen täten. Ein Fußgänger übergab sich beinahe und ich bin gestern auch was narkotisiert worden. Als zwei Holländer auf dem Weg ins Krankenhaus hinter mir her gingen, dachte ich, aus denen sprießen nur noch Narkotika direkt in meinen Rücken.

Die Türklinke innen im Eingang bei uns war zerstört worden, jemand hatte versucht, alles abzuschrauben und ließ das Gehänge so hängen. Nur wenige Gehminuten entfernt sind die Ärzte ohne Arzt zu sein, mit privaten Assistenzärzteschildchen, die darauf hinweisen, dass es Ärzte nicht gäbe. Also, das sagt dann die Person, die Arzt meinte zu sein - laut Schildchen.

Das Dinges heißt nun Schön Kliniken - aber auf der Webseite nicht


Hier aktuell zu lesen:

Impressum:

http://www.dominikus.de/impressum/

Impressum

 

Die redaktionelle Verantwortung für die Inhalte im Internetauftritt der Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt GmbH liegen bei der

 

Dominikus-Krankenhaus Düsseldorf-Heerdt GmbH

Am Heerdter Krankenhaus 2

40549 Düsseldorf

 

Telefon 02 11 / 567 - 0

 

info@dominikus.de

 

Amtsgericht Düsseldorf HRB Nr. 5639

 

Steuernummer

22/651/4060/5

 

Geschäftsführung

Prälat Prof. Dr. jur. Maximilian Hommens

 

 

Prokurist

Dipl.-Ing. (FH) Dieter Uhr

 

Träger

Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg

Auszug-Ende

Nirgendwo stehen die Schön Kliniken


Es hat alle Zulassungen von Kassenärztlichehen Vereinigungen und sogar der Ärztekammer, aber in echt will sie nur für Katholiken da sein. Konfessionslose fliegen raus, jedenfalls ich. Für die sei das Evangelische Krankenhaus da. Das hat gar keine Zulassung und ist laut Impressum eine Kirche. Gemeinnützig sei das EVK, nö, es ist gemein. Übrigens eine Person dort hat denselben Nachnamen wie ein (ehemaliger ?) Bodyguard des Sängers Robbie Williams. Den kannte ich auch, beide, den Sänger und den Bodyguard, der mal eine Box-Karriere machen wollte. Das stimmt nachdenklich, ins EVK will man lieber nicht hin. Der Sänger plus Bodyguard sind Demente, symptomatisch und das trotz möglicher Verwandtschaft mit Krankenhauspersonal.

Die Stiftung des Dominikus ist also die ex- Miliz vom Jesus. Das ist historischer Fakt. Es gibt Gebäudeteile, die so alt sind, als ob das Gemäuer ja gar nicht vom Gebäude stammt, sondern von woanders geklaut worden war. Darum ging es mal vor ca. 12 Jahren. Das ist dort, wo es es kürzlich mal keine Fenster drin gab. So'n Loch mit Mauer drum. Zwei Löcher waren sichtbar.

Auch die GmbH ist nicht die Schön Kliniken


http://www.dominikus.de/beruf-karriere/aktuelle-stellenangebote/stellenangebot/mitarbeiterin-fuer-den-empfang-im-nachtdienst/

Mitarbeiter/in für den Empfang im Nachtdienst

Cherubine-Willimann Krankenhaus-Service

 

Die Cherubine-Willimann Krankenhaus-Service GmbH (CWKS) ist als Dienstleistungsgesellschaft für die technische Betriebsführung der rheinischen Krankenhäuser der Cherubine-Willimann-Stiftung Arenberg an den Standorten Düsseldorf-Heerdt und Köln-Braunsfeld verantwortlich.

 

Zum breit gefächerten Dienstleistungsangebot der CWKS gehört insbesondere der Bereich Facility Management (Betriebs- und Medizintechnik, Reinigung und Logistische Dienste).

Auszug-Ende

Der obige Job ist übrigens in Köln. Aber es gibt auch einige in Düsseldorf.


Die Schön Kliniken trotz Plakat an der Außenwand stehen dort nicht drin in den Stellenangeboten. Ich sah gestern das Plakat auf dem Weg - als ich quasi nach unten in den Notfallbereich abbiegen wollte. Ich dachte, ich kotze vor Schreck. Nachdem mir das zweimal passiert war, ich riskierte zweimal den Blick nach oben auf das Schild, das eigentlich zwischen unteren Etagen hängt, drehte ich um. Und ging nach Hause.


Denn die Schön Kliniken haben laut deren eigenen Webseiten gar keine Zulassung, sind komplett privat, was laut NRW Krankenhausgesetz verboten ist und die stehen nicht im Impressum des Krankenhauses.


Auf den Webseiten der Schön Kliniken steht auch nur die geplante Übernahme, aber nicht, dass diese bereits erfolgt ist - sondern nur die Übernahme der Vermögenswerte wurde erwähnt. Die Stiftung ist nach wie vor der Träger des Krankenhauses. Die der Jesus-Miliz. Jesus hängt als Angetackerter groß am Kreuz im Foyer.

So viel zu der Miliz und derem Fetisch.

Update17: 27. Dezember 2016, 19.03 Uhr

Was Kanzleien so alles schreiben und nötigen - oder wer auch immer da Rechtsanwalt spielt





Hier mein Schreiben zurück


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 19. Dezember 2016, frankiert am 16. Dezember 2016, das Schreiben der Rechtsanwälte Wagner Pauls Kalb vom 10. Dezember 2016 erhalten. Das Schreiben wurde nicht rechtswirksam unterschrieben, nämlich nur mit einer Paraphe, von Anwalt unbekannt, mir geschickt. Die Paraphe ist nur einkopiert. Es ist kein einziger Buchstabe lesbar, erinnert aber an die Stahlrohre, die früher am Wellenbad Grünstraße, Düsseldorf hingen. Ich glaube, die sind jetzt ein Kunstwerk am Eingang eines anderen Schwimmbads.

Die Kanzlei hätte trotz ihres selber eingereichten Antrags an das Amtsgericht Coburg, alles selber überprüft und meint, ich solle zahlen. Es droht mir und nötigt quasi mit horrenden Gerichtskosten. Da ich nur SGB2 beziehe, steht mir jedoch eine PKH sowieso zu. Das Amtsgericht schickte mir bisher nichts.

Ich weise noch einmal auf meine Annullierung des Vertrags BGB 119 und 121 hin. Die BBV half mir nicht je, Fachärzte zu finden, als ich Unfallopfer war. Laut Krankenhausgesetz NRW § 2 Absatz 2 sind Privatstationen (dito Privatärzte) sowieso verboten. Deshalb ist eine Bayerische Beamtenzusatzversicherung unnütz.

Eine Prozessvollmacht fehlt noch immer. Die Bayerische Beamtenversicherung äußerte sich auch nicht. Sie wird bekanntlich im Leistungsbereich von einem Tochterunternehmen der Fremdversicherung HUK Coburg dargestellt, aber die Versicherung heißt nicht BBV & HUK Coburg. Bereits vor einigen Jahren wollte die Bayerische Beamtenversicherung mit der HUK Coburg fusionieren, aber das war laut meiner Recherche von der Bafin verboten worden. Nun heucheln beide Versicherer anscheinend mit Call Centern sich einen ab.

Zu Beginn der Versicherung hatte ich mich auch bei der gothaer Unfallkrankenversicherung angemeldet, war aber irritiert über eine Versicherungsagentur in Düsseldorf, weil ich ja über Köln mich angemeldet hatte (also online). Da ich öfter Hacking Opfer war, stornierte ich die dann vor Schreck.

Bei Prüfung meines Sozialstatus und arbeitsrechtlichen Statussen hatte bereits die Rheinische Versorgungskasse im Jahr 2014 festgestellt, dass ich Beamtin bin, aber die zuständigen Träger und Zahler wurden immer noch nicht festgestellt, weil einiges Landesbeamtenrecht ist, anderes ist Bundesbeamtenrecht. Eigentlich ist es Landespresserecht, aber Anderes ist wegen 20 GG Absatz 1 und 1. SGB 32 anscheinend Bundesebene.

Hier die Kopie des Schreibens der Rheinischen Versorgungskasse an mich, die für Landesbeamte zuständig ist, aber nicht für mich: Bundesbeamtin

Am 18.11.2014 um 10:44 schrieb ..

Sehr geehrte Frau Crämer,

zunächst bin ich über den „Ton" Ihrer Mail sehr irritiert und verwahre mich dagegen, meine Mitarbeitenden in dieser Form anzusprechen.

Ich gehe davon aus, dass Sie nicht erkannt haben, dass Sie eine kommunale Einrichtung angeschrieben haben, obwohl Sie einer Bundeseinrichtung angehören und somit Ihr Schreiben an deren Dienstleister adressieren müssten.

Ich kann Ihnen leider nicht weiterhelfen. Ihre zuständige Beihilfestelle ist mir nicht bekannt!

Mit freundlichen Grüßen
Der Geschäftsführer
Im Auftrag

xxx
Abteilungsleiter Beihilfekasse

Rheinische Versorgungskassen
Mindener Straße 2
50679 Köln
Telefon. 0221 8273-xxx
Fax: 0221 8284-3686
Mail: beihilfen@versorgungskassen.de
Homepage: http://www.versorgungskassen.de

Ende des Schreibens


Über meinen Schmerzensgeldanspruch äußerte sich auch noch gar keiner. Die Behörde zahlte außerdem nicht meine Versicherungskosten.

Die gesetzliche Rentenversicherung hatte später auch meinen Beamtenstatus festgestellt, als ich zu zwei Terminen dort in Düsseldorf war. Meine Nummer in der Rentennummer beginnt mit 53, dadurch wäre ich immer Gesetzliche Rentenversicherung Rheinland, aber ich wurde in DRV Bund Berlin geschichtet. Das geht juristisch auch nicht.

Laut BGB sieht es ja sowieso so aus, wenn ein Anwalt keine Vollmacht vorliegen hat, und eine Kanzlei wild handelt, zeige ich hiermit nicht nur verdachtsweise Wildes Inkasso an, sondern meine Schadensforderungen, sowohl Schmerzensgeld als auch Ansprüche, dass mir alle meine geleisteten Versicherungsbeiträge dann von der Kanzlei an mich zurückbezahlt werden müssen. Die Kanzlei selber nutzte keine einzigen §§§ für ihre fantasievollen Forderungen. Ich beziehe mich auf BGB 174 und 179.

Aus dem VVG 214 ergibt sich die Pflicht einer Schlichtungsstelle wie die Ombudsmänner, die ich ja beantragt hatte. Ich halte VVG 12 für reziprok anwendbar, weil ich mich arglistisch getäuscht fühle.

Ich wußte es außerdem nicht, dass das Krankenhausgesetz in NRW Privatstationen verbietet. Die haben keine Zulassung der KV und etliche noch nicht einmal eine Zulassung der Ärztekammer im Impressum. Und ich weise wegen der fehlenden Vollmacht der Anwälte auf BGB 180 Absatz 1 Satz 1 auch hin.

Die Forderung der Kanzlei ist also abzulehnen, stattdessen sind alle Versicherungsbeiträge und Schmerzensgeldansprüche an mich zu überweisen. Außerdem hatten die Kanzleimitarbeiter oder wer auch immer da Kanzlei spielt nicht erklärt, welche Forderung, die Versicherung meint erfüllt zu haben. Aber eigentlich haben die Schlichter bzw. Ombudsmänner Vorrang, bevor es zum Gericht geht, steht auch so im Gesetz drin, auch zu Güteterminen.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update1 Call Center Babe - der Beruf für Depressive - Jobs die psychisch krank machen


Patientendaten und Rezepte werden von privaten Home Office Mitarbeitern - nicht GKV erfasst


Update18: 03. Januar 2017 , 04.58 Uhr

Schön Kliniken sind da

Noch stehen zwar die alten Kassenzulassungen und Ärztekammerzulassungen im Impressum von www.dominikus.de - auch die Schön Kliniken sind auf der Homepage aktuell groß neu erwähnt, aber die Hauptseite der Schön Kliniken selbst, listet keine Kassenerlaubnis auf. Die Gruppe nennt sich dort Schön Holding SE & Co KG. http://www.schoen-kliniken.de/karriere/service/impressum/

Auf der Webseite der Holding sieht man jedoch auch einen Haufen Dr.-Titel. Also Dr. + Name, aber kein Name ist dort korrekt dargestellt. Es fehlt der Zusatz um welche Art von Dottores es sich denn handelt.


Fantasievoller neuer Betreiber

Die fantasievolle Ausführung über das Heerdter Klinikum ist für echte Einheimische ein Lacher. Sie sei das beste an HNO-Klinik, was sie zwar mal wirklich mit Belegärzten mal war, minus den HNO-Fenstern, aber das Dominikus als Top-Kardiologie-Klinik zu bezeichnen, ist ja eher schwerst kriminellst, weil 2013 ein Arzt nicht wußte, was ein EKG ist. Er saß 2 Meter davon entfernt. Ansonsten machen EKGs dort nur Pfleger anscheinend und informieren über die Ergebnisse auch nicht, ein Arzt auch nicht. http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/dus/

Ein EKG sei eine langwierige schwere Sache, faselte ein Weißkittel, der sich anscheinend zuvor mit Narkotika zugedonnert hatte oder aus der Psychiatrie entlaufen war oder ein schlaftrunkener Patient war, der aber dann das Krankenhausaktensystem hacken konnte.

Ärzte sind verunfallt

Der Mann wollte einer Anordnung einer gesetzlichen Unfallversicherung nicht Folge leisten, wußte ja eh nicht, was ein EKG ist, denn der Hausarzt sei zuständig.

Allgemein verwechselt das Personal in der Unfallstation gerne Hausarzt und den Arzt im Krankenhaus. Keiner dort in der Unfallstation hielt sich bisher für einen echten Arzt, auch wenn Assistenzarzt auf dem Namensschildchen prangt, denn die seien keine echten Ärzte.

Auch sonst laufen dort Lookalikes von den echten herum. Die wurden auch vor ca. 12 Jahren mal angeblich gewaltsam entführt.

Arztbriefe nur für ambulante Privatärzte oder so

Auch mit echten Arztbriefen, die dem Patienten überreicht werden müssen, hat das Krankenhaus so seine Probleme, wenn irgendwer Arzt spielt. Es gab sie nicht (immer).

Wer keinen Arztbrief bekommt oder nur gesagt bekommen, gehen Sie mal ins Evangelische ohne Arztbrief mitzugeben, ohne Überweisung, ohne RTW, ohne Patientenankündigung, im EVK gab es mal eine gute Kardiologie, ist anscheinend sowieso nicht je echt.

Problematische Krankenhäuser

Das Evangelische Krankenhaus hat keinerlei Zulassung einer Ärztekammer oder Kasse im Impressum. Deren Unfallabteilung der BGs galt immer als Quacksalber, der dauer-Falschbehandler. Dort schlug ein Arzt vor, mit einem Gipsbein, dürfe ein Patient immer noch selber Autofahren. Das ist jedoch verboten.

Bereits vor vielen Jahren war das Unfallklinikum der Berufsgenossenschaften in Duisburg entsetzt über das Evangelische Krankenhaus, das war 2002. Seitdem wurde massiv gegen die Fachklinik der gesetzlichen Unfallversicherungen unterminiert, sodass auch deren Personal in einen Dumm-Mutanten sich verwandelte.

Die Duisburger Fachleute hätten einen bestimmten Fußbruch in zwei Monaten komplett heilen können, wegen falscher Behandlung zuerst im EVK dauerte es fast neun Monate. Auch sonst haben viele Kliniken in Wahrheit keine Zulassung für SGB VII-Behandlungen, sie müssen sofort in eine SGB VII Fachklinik überweisen, das betrifft auch viele ambulante Unfallärzte, Durchgangsärzte.

Lesetipps:

GKV Ärzte handeln gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot - alles ist online zu bestellen


Update1 Gesetzliche Krankenversicherungen können aufgelöst werden - sind für Kranke unnütz

Gesundheit Arzt ignoriert die Bitte einen Arztbrief zu erstellen und nun?


Update19: 07. Januar 2017, 13.42 Uhr

Die Bayerische Beamtenversicherung gab es also eh nicht

Dieses Ländergesetzdinges - der feindliche Bund hat oft - ständig sogar - den Landesregierungen die Gesetzgebungskompetenz geklaut. Im Machtwahn wollten die Berliner Kontrolettis, Deutschland zu dem machen, was es sowieso nicht je ist. Eine Einheit. Sogar der Euro ist was blöd. Die Deutsche Mark, ja da war die BRD noch was mit.

Versicherungsrecht ist laut Artikel 74 GG Ländersache. Wer will schon als echter Wessie mit einem Land zusammen sein, das sich Freistaat Bayern nennt (es ist so frei, wie es ist) ... und sich dann auch noch in deren Landesverfassung als das 1000jährige Reich bezeichnet. Update4 Deutschland & Landesverfassungen & Jobcenter & Gauck

Deshalb hier nun der neue Schriftsatz an die unterschiedliche Gerichte, denn es gab nicht je einen Vertrag mit der Versicherung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein Jura- und Anwaltsinformationsdienst hatte via Twitter eine neue EU-Richtlinie (BGBL) rundgetwittert. Es geht um die Schlichtungsstellen, die grundsätzlich vorab aufzusuchen sind (also bei mir dann Ombudsmann Banken und Versicherung) und zusätzlich die EU-Verbraucherschlichtungsstelle, die gibt es auch noch.

Ich hatte die Bayerische Beamtenversicherung über den Makler gutguenstigversichert.de abgeschlossen, doch der half mir nicht je danach mehr. Unterschrieben hatte ich nichts je. Von Anfang an war der Wurm drin sozusagen. Das System erfand ein anderes Geburtsdatum als ich in Wahrheit geboren bin und eingetragen hatte. Es nahm einfach einen Monatsersten, den sich das Online-System selber ausgedacht hatte, das war die Versicherungsmakler-Webseite gutguenstigversichert.de

Den Versicherungsvertrag, den ich online 2014 abgeschlossen hatte und von Anfang so meine Bedenken hatte, auch wegen juristischen Gründen und der gothaer Unfallkrankenversicherung (auch online) und erst Ende 2015, also über ein Jahr danach erhielt ich die zu unterschreibenden Versicherungsunterlagen der Bayerischen Beamtenversicherung. Den Vertrag hatte ich auch 2015 nicht je unterzeichnet, weil die BBV sich zuvor merkwürdig verhalten hatte, auch als ich Rauchvergiftungsopfer war und deswegen eine Nacht im Dominikus Krankenhaus war.

Danach verwechselte das Personal sogar die Hausärzte Praxis Lörick (eine Privatpraxis, eine Kassenleistung im Impressum, nicht für Unfallopfer zuständig so mündlich das Personal mehrfach zu mir), mit dem Nachnamen Dr. Lörick (gibt es nicht, sondern nur das Stadtteil) und verwechselten eine Tetanus-Impfung, der Status sollte gecheckt werden, mit der Übernachtung im Krankenhaus, zwar mit vieler Blutabnahme Röntgen etc. Einen Arztbrief erhielt ich rechtswidrig nicht, Ergebnisse auch nicht und Behandlung nur mit meinen selber mitgebrachten Notfallmedikamenten - es gibt da wirklich am Wochenende kein Arztpersonal, wurde mir auch so bestätigt in der Notfallabteilung.

Das Gericht hat noch gar keine Zuständigkeit. Also das in Coburg / Amtsgericht Düsseldorf oder wo auch immer.

Auszug-Ende

Update20: 28. Januar 2017, 16.28 Uhr

Mandant hat an Inkassoverfahren kein Interesse, aber der schuldet in Wahrheit noch Geld

Immerhin die Rechtsanwälte Kalb Wagner Pauls bekamen die Anordnung das Verfahren zu stoppen, aber was ist nun mit den Versicherungsbeiträgen, die man mir schuldet.

Hier das Schreiben an die Ombudsmänner der PKV und des Bankenverbandes

Guten Tag,

mit Aktenzeichen 329/17/ks erhielt ich ein Schreiben vom 18. Januar 2017, eingegangen am 20. Januar 2017, des PKV Ombudsmannes. Es handelte sich anscheinend um ein Fake-Schreiben eines Call Center Babes. Kein Zeichen stimmte mit der eingecannten Unterschrift überein. Obwohl das VVG die vorherige Schlichtung gesetzlich vorschreibt, will der Berliner PKV Ombudsmann sich dem Gesetz nicht fügen. Am gleichen Tag erhielt ich aber mit der Post vom 20. Januar 2017, Tagesdatum 17. Januar 2017, Schreiben der Kanzlei RAE Wagner Pauls Kalb, deren Zeichen: 7330933, daß das Verfahren auf Wunsch deren Mandantin (Vollmacht lag mir nicht je vor), gestoppt worden ist.

Somit ist der Weg frei, für die Schlichtung beim PKV Ombudsmann. Ich benötige meine Versicherungsbeiträge zurück.

Ich gehe aber trotzdem noch ein wenig von einem Betrug und Korruption in der Sache aus, auch weil sowieso laut Grundgesetz Artikel 74, Versicherungswesen und Bankenwesen, Sache der Länder sind und danach auf EU-Ebene. Da keiner rechtskonform unterschrieben hatte, die Kanzlei keine Vollmacht vorgelegt hatte, die Versicherung nicht je bestand, da diese nicht unterschrieben und in NRW nicht je erlaubt war und ich als SGB2 Bezieherin gar kein Krankentagegeld bzw. Ersatztagegeld für nicht-Ein-Bett-Leistungen und nicht-Chefarzt bzw. nicht Privatleistungen nun mal nicht beziehen darf und es laut Krankenhausgesetz NRW § 2 gar keine Privatleistungen geben darf, also Privatstationen, gehe ich von fahrlässigem Betrug durch irgendwen aus, der Versicherungen und Leistungen genehmigt hat, die es juristisch nicht in NRW nicht geben darf. .

Da der Banken-Ombudsmann mich hat wissen lassen, daß er nur für Banken zuständig ist, bitte ich den Banken-Ombudsmann (alles noch vor EU-Ebene, erst danach darf man zum Gericht in Deutschland), um Hilfe. Und zwar mal anders:

Denn den PKV Ombudsmann halte ich für haftungspflichtig in der Sache, dito die BBV und beide haben ein Bankkonto. Die mögen mir doch mal bitte dann den vollen Betrag, den ich da falsch an die BBV bezahlt habe, auf mein Konto bei der Commerzbank zurück überweisen.

Denn ich hatte die Versicherung sowieso laut BGB 119 und 121 rückwirkend storniert. Also deren Hausbanken sollen mir doch bitte den Betrag zurücküberweisen und vielleicht, auch das Schmerzensgeld für meine Pein und Schmerz (wegen nicht erfolgter Krankenbehandlung). Abgesehen davon hatte die BBV der Bafin bestätigt, in Wahrheit ist die Bayerische Beamtenversicherung eine Tochterfirma der HUK Coburg (also eine ganz andere Versicherung) . Der Versicherungsmakler meldete sich nicht dazu und half nicht, meine bereits bezahlten Beiträge zurückzuerlangen.

Das alles war dem pflichtigen PKV Ombudsmann, mit den falschen ks Zeichen egal. Deswegen gehe ich irgendwie von gemeinschaftlichem gewerblichen Betrugsbanden aus, die absichtlich Verbraucher schädigen, denn die Unterschrift von einer Person namens Engel war nur eingescannt, Schreiben-Zeichen andere, als darunter der Name Heinz Lanfermann - Fußnote.

Aber da die Kanzlei, die auch nicht je rechtswirksam unterschrieben hatte, aber die BBV-Forderung gestoppt hatte (aber mir schuldet die BBV über 300 Euro an bereits von mir bezahlten Krankenkassenzusatzversicherungsbeiträgen), möchte ich die von der BBV per Lastschrift eingezogenen Beiträge endlich wieder zurückhalten, mit Zinsen bitte. Die BBV meldet sich gar nicht, als ob es diese nicht gibt.

Hier mein Konto:

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update4 Gesetzliche Private Haftpflichtversicherung - betrügen die? asstel & Call Center Babes

Update2 Der Bankenverband - Problem mit Postbank Commerzbank & Deutsche Bank antwortet nicht

Update2 NRW verbietet den Krankenhäusern Privatstationen & Jobcenter SGB2

Update21: 20. März 2017, 10.14 Uhr

Wird die Bayerische Beamtenversicherung endlich alle Beiträge zurückbezahlen

Hier ein Auszug aus dem Schreiben

Sehr geehrte Bafin,
Sehr geehrter Ombudsmann,
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mit obigem Aktenzeichen Schreiben der Bafin erhalten, frankiert am 08. März 2017. Es geht dabei um die Bayerische Beamtenversicherung (...)

Das Problem wäre nicht entstanden, wenn die IKK Big direkt gesund, sich an die Güteterminabmachung von S 11 KR 452/15 gehalten hätte. Der echte Prozessbevollmächtigte meldete sich nicht je wieder. Ich bekam eine Fälschung. Es entsprach nichts dem Gütetermin.

Ich melde das noch einmal an alle Aufsichtsbehörden und Ombudsmänner, weil die IKK Bundesinnungskrankenkasse der Hörgeräteakustiker, laut SGB V 157 Absatz 3 als IKK nicht existieren darf, weil sie selber aus dem Gesundheitsbereich kommt. Sie durfte nur eine BKK sein.

Aber sie hat eine Umsatzsteuer-ID im Impressum, was das Bundesversicherungsamt verboten hatte. Als 87 GG Absatz 2 darf sie nur eine Körperschaftsnummer haben bzw. gar keine Steuernummer, weil die Versicherung nicht steuerbar ist, daraus wurden illegale Mitarbeiter. Die IKK Big direkt gesund ist der Partner der DKV-Ergo was Zusatzversicherungen betrifft, aber sie gibt es juristisch also die BIG als SGB V in Wahrheit nicht. Die meldeten sich dann gar nicht mehr. Es wäre vielleicht gut, das Bundesversicherungsamt zu befragen.

Die Sache mit der Bayerischen Beamtenversicherung hat sich noch nicht erledigt. Ich hatte nicht je den Antrag selber unterschrieben, gar keiner hat. Ansonsten ist Versicherungsrecht laut Grundgesetz Artikel 74 GG Absatz 1 Nr. 12 eine Bundeslandsache, die BBV entpuppte sich als Abrechnungsfirma der HUK Coburg und ich hatte per BGB 119 und 121 wegen dem gesamten Chaos alles rückwirkend storniert, auch weil die Mitarbeiter mir nicht halfen. Die BBV ist an sich nur eine Briefkastenfirma, die sourct alles aus. Aber meine Beiträge gab es nicht zurück.

Auch bei Zusatzversicherungen gibt es das Problem mit dem Bundle SGB V und Unfall. SGB V, also GKV ist nicht je für Unfall da, dafür haben die keine Leistungszuständigkeit, das veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigungen auch dementsprechend, das betrifft sogar Krankenhausgesetze. Laut dem NRW Krankenhausgesetz - dürfen die hiesigen Krankenhäuser keine Privatstationen betreiben, meine Versicherung bei der BBV war für Privatstationen und Privatärzte. Das gibt es juristisch so in NRW in Wahrheit nicht.

Laut Bundessozialgericht zählt, was sich nicht ans Gesetz hält, ist nicht echt und als gesetzlicher Sozialträger erloschen. Alles, was nicht der gesetzlichen Norm entspricht, darf nicht als Sozialträger genehmigt werden, steht im BSG, Urteil v. 19.9.2007, B 1 A 4/06 R, NZS 2008 S. 478.

Ich wurde bisher noch immer nicht von Amts wegen in eine echt juristisch existierende GKV geschichtet. Denn die IKK BIG direkt gesund, gibt sich zudem als erste Direktkrankenkasse aus, die dann auch noch ein Siegel des TÜV Saarlands hat. Sie ist evt. eine verdeckte Basis PKV. Normalerweise muß die Umschichtung in eine echte GKV immer automatisch von Amts wegen passieren. Das lernt man sogar in der Schule.

Das Schreiben der BAFIN, das nicht unterschrieben war, lege ich nicht hier anbei, auch nicht als Anhang. Es ging um Einzelschreiben an die DKV und die BBV, weil aber die BBV sowieso nicht wirklich existent ist, sondern ein outgesourctes Unternehmen, eine Firma der Versicherungskonkurrenz Huk Coburg ist, ist die BBV sowieso nicht je echt als eigenständige Versicherung. Es geht also um Betrug durch Versicherungen selber.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update4 NRW verbietet Krankenhäusern Privatstationen & Jobcenter SGB2 & DKV Ergo erstattet

Wegen SGB2 sollen Künstlersozialkasse & Krankenkasse Beiträge an Versicherte zurückbezahlen

Update22: 02. April 2017, 21.34 Uhr

Eine PKV der Bayerischen Beamtenversicherung gibt es gar nicht - Zaster wurde noch immer nicht zurück bezahlt !

Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012

Bayerische Beamtenversicherung hat keine Bafin-Zulassung für PKV

Guten Tag,

Nach Durchsicht der BAFIN Unterlagen über die Bayerische Beamtenversicherungen, kam heraus, die BBV hat keinerlei Zulassung als PKV.

https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=5310

BAYERISCHE BEAMTEN VERSICHERUNG AKTIENGESELLSCHAFT

Gattung:
Schaden- und Unfallversicherer unter Bundesaufsicht

Thomas-Dehler-Straße 25
81737 München
Deutschland

ID:
5310
Schlichtungsstelle:


Ein Element gefunden.
Erlaubnisse/Zulassung/TätigkeitenErteilungsdatumEnde amEndegrund
Zulassung als Schaden-/Unfallversicherung01.01.1988

Auszug-Ende

Sie ist nicht die Bayerische Beamtenkrankenkasse.

Hier ist diese, aber die ist die Versicherungskammer Bayern.

https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=4134

Unternehmen

Bayerische Beamtenkrankenkasse Aktiengesellschaft

Gattung:
Krankenversicherer unter Bundesaufsicht

Maximilianstraße 53
80538 München
Deutschland

ID:
4134
Schlichtungsstelle:


Ein Element gefunden.
Erlaubnisse/Zulassung/TätigkeitenErteilungsdatumEnde amEndegrund
Zulassung als Krankenversicherung29.12.1995

Auszug-Ende

Die Bayerische Beamtenkrankenkasse ist eine ganz andere Firma und ist sonst als Versicherungskammer Bayern bekannt.

Die Bayerische Beamtenversicherung hat gar keine Zulassung für den Gesundheitssektor von der BAFIN erhalten. Ich bin bei der gothaer Unfallkrankenversicherte. Die gothaer hat eine Zulassung.

Die BBV im PKV-Geschäft ist komplett illegal! Ich möchte sofort mein Geld zurück. Ich hatte vor über einem Jahr alles rückwirkend storniert, obwohl sie da schon ein Jahr lang abgebucht hat, ohne daß ich in echt, die Unterlagen für die Versicherung unterschrieben hatte, die sollte ich zur Jahreswende 2015/16 unterschreiben, obwohl ich schon seit 2014 dachte, dort versichert zu sein. Nun fand ich gerade heraus, die Bayerische Beamtenversicherung hatte nicht je eine Zulassung für den Gesundheitssektor. Ich hatte oft genug mich auf BGB 119 und 121 bezogen. Nun kommt heraus, die Versicherung gab es juristisch auch noch nicht einmal. Sie ist komplett im PKV-Bereich illegal.

Lesetipp:

Update8 Tipps vom Jobcenter: Strom & Sozialgericht ER & Abwehr Stromsperre & Terrorismus

Update23: 03. Mai 2017, 14.30 Uhr

Die BBV, die PKV, die es nicht gibt - unterschrieb - unleserlich



Hier meine Antwort

Guten Tag,

vielen Dank für das Schreiben des PKV Ombudsmannes, eine BGB 126 Absatz 1 Unterschrift fehlte auch auf dem Schreiben der Bayerischen Beamtenversicherung, Abteilung Recht. Die Krikelkrakel-Unterschriften entsprechen auch nicht dem Schrifterfordernis, also die sind analphabetisch. Das bedeutet, die Bayerische hat nicht rechtswirksam geantwortet.

Die Bayerische, also die mit dem Löwen als Logo, hält sich für eine zugelassene Zusatz-PKV. Ich hatte diese zig-Male rückwirkend auch laut BGB 121 und 119 storniert, weil diese mir nicht gefiel, die kapieren es nicht. Die bringen alles durcheinander. Die vermischen Fremdfälle mit dem wahren Versicherungsfall.

Dann habe ich erst kürzlich erfahren, die Bayerische hatte nicht je eine Zulassung als private Krankenversicherung. Sie ist nur eine Schadensversicherung und nur eine Unfallversicherung, aber keine Unfall-Krankenversicherung.


https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=5310

BAYERISCHE BEAMTEN VERSICHERUNG AKTIENGESELLSCHAFT

Gattung:
Schaden- und Unfallversicherer unter Bundesaufsicht

Thomas-Dehler-Straße 25
81737 München
Deutschland

ID:
5310
Schlichtungsstelle:


Ein Element gefunden.
Erlaubnisse/Zulassung/TätigkeitenErteilungsdatumEnde amEndegrund
Zulassung als Schaden-/Unfallversicherung01.01.1988

Auszug-Ende

Ich möchte bitte, daß diese sofort alle von mir gezahlten Beiträge auf mein Konto bei der Commerzbank, BIC vormals Dresdner Bank, zurück überweist. Ich hatte nämlich zwei Zusatz PKV gleichzeitig quasi abgeschlossen.

Ich hielt damals dann die gothaer Unfallkrankenversicherung für die falsche, tatsächlich war die Bayerische diejenige, die keine Zulassung als Krankenversicherung hat.

Außerdem wurde schon wieder von der "Die Bayerische" der Dr. Schmidt, der Gemeinschaftspraxis Hausärzte Lörick, als Dr. Lörick bezeichnet, der ist aber nur ambulant und hat keinerlei Kassenzulassung. Ich habe keine Zusatz-PKV für ambulante Behandlungen je abgeschlossen.

Und es wurde eine Frau Dr. Heintges, Unterlagen, die ich nicht je im Leben an die Bayerische geschickt hatte, auch als Ärztin zur Sache bezeichnet. Dort war ich im Herbst 2013, da war ich nicht je bei der Die Bayerische. Das war eine SGB VII. BG Etem - VBG-Sache.

Dr. Heintges war in der ambulanten Notfallpraxis im Evangelischen Krankenhaus in dem Notdienst der GKVen tätig. Da war ich bei niemanden stationär aufgenommen. Der Leistungsfall war ganz woanders, das lag ihnen auch vor, samt der Rechnung des Dominikus Krankenhauses (heute Schön Kliniken, ohne Kassenzulassung und ohne Ärztekammerzulassung im Impressum), das eine Leistung verweigert hatte, ich hatte selber Medikamente mitgebracht.

Ich sollte doch ins Evangelische Krankenhaus gehen, sagte man mir am Folgetag. (auch keine Zulassung im Impressum) Ich bekam bis heute keinen Arztbrief, kein gar nichts. Ich war eine Nacht im Dominikus Krankenhaus im Herbst 2014. Ich war weder bei einem Dr. Lörick noch bei einer Dr. Heintges in einem Krankenhaus zur Behandlung, in stationärer Obhut war ich bei denen nicht je.

Immerhin richtig bestätigt ist, daß der Vertrag über die gutgünstigversicherung Versicherungs und Finanzvermittlungs GmbH zustande kam, die sich aber nicht je mehr äußerten.

Von Anfang an waren die Datenschnittstellen falsch, mein Alter auch, und die Bayerische schickte mir erst Ende 2015 den zu unterschreibenen Versicherungsantrag zu, also über 14 Monate nach meinem Antrag. Den unterschrieb ich nicht je. Da die Bayerische keine Zulassung je hatte, und alle Versicherungsfälle, sich im Internet anscheinend zusammenklaubt von meiner Webseite, aber die echten Unterlagen, sei es per Fax, Email oder Einschreiben geschickt, nicht wahrhaben will, ist die Bayerische auch deswegen nicht je eine echte PKV, was sie ja auch laut der Bafin nicht je war.

Ich beantrage also daher unbedingt meine Beiträge zurück. Das Unternehmen ist gar nicht in dem Zusatz-PKV-Business geschäftsfähig und bringt dann auch noch alles durcheinander, klaubt sich was von meiner Webseite was zusammen und unterschreibt nur Krikelkrakel.

Ich vermute, die sind Hacker. Denn sonst würden die nicht alles durcheinander bringen und nicht ständig die wahre Post, samt Fax und Email ignorieren. Die sind Fake. Geld her! Es fehlten seit 24. September 2004 alle SGB VII Fachuntersuchungen, dito Krankengeld, Lohnfortzahlung im AU-Fall etc pp.

Zwischenzeitlich hatte der DRV Rheinland rückwirkend meinen Beamtenstatus zum 10. Dezember 1997 festgestellt (Sachbearbeiter Frau Kutzner und Herr Anstadt) - es fehlen Daten davor, die aber von der Sachlage her identisch sind., auch wegen 1. SGB 32, Tariflohnpflicht, Landespresserecht (Verwaltungsrecht) seit Ende Januar 1984. Der Staat schloß für mich keine Versicherung ab, deshalb bin ich pflichtig in Sozialversicherungen. Es geht in Wahrheit um I, VI und Minijob (dieser Teil wichtig für GKV, SGB VII und gesetzliche Rentenversicherung).

Lesetipps:

Update49 Survival in Düsseldorf Einbrüche & Brand & Terror-Drogenhaus & Legionellen 2

Trottel-Land Deutschland : Behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt angestellt

Update1 Call Center Babe - der Beruf für Depressive - Jobs die psychisch krank machen

Update24: 27. Juni 2017 , 06.53 Uhr

Die Doppeltüre - sie führt ins Nichts - Dominikus - Schön Kliniken Düsseldorf Heerdt


Das Foto ist vom März 2017 und vor einigen wenigen Wochen war die Türe noch immer in der Luft schwebend. Wo der wahre Teil des Gebäudes hin ist, weiß anscheinend gar keiner.

Es gab ein ähnliches Problem noch an einer anderen Hausseite. Die führte so auch ins Nichts. Keiner weiß angeblich, wie diese andere Türe dorthin kam. Eine Türe direkt an der Hauswand. Die Hausmauersteine galten älter als das Gebäude. Angeblich weiß der Sänger Robbie Williams oder sein Doppelgänger das auch noch. Auch ging es angeblich um Teams aus einer Stunt Szene und angeblich um die RTL Serie Alarm für Cobra 11. Es war jedoch auch so, daß der türkische Präsident Erdogan irgendwie wie den Schauspieler Erdogan Atalay gehalten worden war.

Die Bayerische Beamtenversicherung bezahlte noch immer die Beiträge nicht zurück. Eine Zulassung der Bafin als Krankenversicherung hatte sie nicht je. Die BBV hielt sich für die Bayerische Beamtenkrankenversicherung. Die ist eine andere Versicherungsgesellschaft. Die Polizei half nicht je. Die spielt bekanntlich lieber Fernsehen.

Update25: 13. Juli 2017 , 21.32 Uhr

Bayerische Beamtenversicherung ist nicht gleich Bayerische Beamtenkrankenversicherung

Also wieder einen neuen Schrieb aufgesetzt Richtung PKV Ombudsmann und Bafin und eine Email-Kopie an "Die Bayerische"

PKV Ombudsman BBV, Schreiben vom 06. März 2017, Eingang 10. März 2017 - 329/17 En,

Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012
Bayerische Beamtenversicherung hat keine Bafin-Zulassung für PKV

Guten Tag,
unberücksichtigt ist ein Schreiben des PKV Ombudsmannes frankiert am 28. Juni 2017, erhalten am 30. Juni 2017, wegen weiterer Recherche meinerseits. Bekanntlich hat die Bayerische Beamtenversicherung mir über die Webseite gutgünstigversichert eine Zusatz PKV gegeben. Ein Vertrag, den ich unterschrieben hatte, kam nicht je zustande, aber über ein Jahr lang, zog die Versicherung die Versicherungsbeiträge ein, die die Deutsche Bank mir nicht komplett zurück bezahlt hat.

Die angebliche Kanzlei der Versicherung hat eine eingereichte Klage bzw. Mahnbescheid gegen mich zurückgezogen und alles fallen gelassen, bekanntlich schuldet die Versicherung mir Geld.

Laut BAFIN hat die Bayerische Beamtenversicherung keine Zulassung im Bereich der Privaten Krankenversicherung. Sie hat nur Sachversicherung und Lebensversicherung genehmigt bekommen. Laut Krankenhausgesetz NRW sind Privatkrankenhäuser bzw. Privatstationen sowieso nicht erlaubt. Dafür war ich falsch versichert. Dann flog auf, daß die Versicherung gar nicht von der Bafin je genehmigt bekommen hatte. Sie betreibt illegales Versicherungsgeschäft.

Vorhin las ich dann auch noch auf Wikipedia, daß die Bayerische Beamtenversicherung im Jahr 2010 das Krankenkassengeschäfts an die Bayerische Beamtenkrankenversicherung (das ist die Versichertenkammer Bayern, ein ganz anderes Unternehmen) verkauft hatte. Das sind zwei verschiedene Unternehmen. Bayerische Beamtenversicherung ist nicht die Bayerische Beamtenkrankenkasse, das sind alle ganz andere Eigner und Unternehmer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Bayerische

(...)

Die BBV Krankenversicherung AG nahm 1992 ihren Geschäftsbetrieb auf. 2008 erfolgte der Verkauf der BBV Krankenversicherung an die Bayerische Beamtenkrankenkasse. 2010 begann eine Konzentration des gesamten Neugeschäfts im Bereich „Leben" auf die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG. 2012 war die Einführung der neuen Dachmarke „Die Bayerische". Die Bayerische wurde 2016 Hauptsponsor des Bundesliga-Zweitligisten TSV 1860 München
Auszug-Ende

Ich war bei der BBV - Die Bayerische, die ist nicht die Bayerische Beamtenkrankenkasse, die hat eine ganz andere Adresse und andere Eigner. Die Beiträge der Bayerischen Beamtenkrankenkasse sind mehr als doppelt so hoch und in NRW auch nicht anwendbar. Der Versicherungsvertrag war nicht umgeschrieben worden. Eine Chipkarte war es auch nicht, die ich bekam, sondern ein laminiertes Pappkärtchen.

Die BBV durfte nicht je über die Computerschnittstelle mir im Jahr 2014 die Zusatzkrankenversicherung andrehen oder deren Makler gutguenstigversichert, der sich nicht je dazu äußerte. Die PKV gab es bereits 2014 nicht mehr. Unterschrieben hatte ich den Vertrag, der mir erst 2015/16 zugeschickt worden war, nicht je.

Sie haben bereits meine Girokontonummer bei der Commerzbank mit BLZ vormals Dresdner Bank erhalten. Wann erstattet die Versicherung die Beiträge zurück. Sie zockte Geld ab, ohne eine Genehmigung zu haben. Ich bin nun seit Ende 2015 drin, es gütig mit Ihnen alles zu versuchen. Aber keiner kapiert, es die Versicherung wirklich nicht je gab. Sie war 2010 bereits an eine andere Firma verkauft worden. Die kontaktierte mich nicht je.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Arztterminservice der Krankenversicherung BIG Direkt gesund ist Bertelsmann - Eigner von RTL

Update11 Bafin Ombudsmann Private Haftpflichtversicherung betrügen die & gothaer asstel Chaos

Update8 Schuldnerverzeichnis = Forderungsverzeichnis - 0 Titel - Schufa SCHUFV BGB & Mahnbescheid


Update26: 08. August 2017, 19.30 Uhr


Die Drückerkolonnen der Call Center - Die Bayerische HUK Coburg soll Versicherungsbeiträge + Schmerzensgeld bezahlen


Guten Tag,

ich beantrage nun rasch eine Schlichtung zur Sache und maile und faxe hiermit auch das Verbraucherschutzministerium NRW und das Gesundheitsministerium NRW an, weil Gesundheit und Versicherungsrecht laut Artikel 74 GG eine Ländersache sind.

Die Bayerische Beamtenversicherungsleute samt derem Internet-Makler hielten sich für die Bayerische Beamtenkrankenkasse. Die Bayerische, mit dem blauen Logo eines Löwen, hielt sich für eine Zusatz-PKV. Doch sie hatte laut der offiziellen BAFIN-Liste nicht je eine Zulassung als Krankenkasse, sondern nur als Sach-Schadensversicherer. Sie ist gar keine Krankenkasse. Bereits vor meiner Versicherungszeit dort, war deren Krankenkassen-PKV-Geschäft an die Bayerische Beamtenkrankenkasse verkauft worden. Das war im Jahr 2010.

Es handelt sich um zwei komplett andere Unternehmen. Ich verlange nun seit ewig deswegen und wegen BGB 119 und 121 meine Versicherungsbeiträge zurück, doch ich bekam diese immer noch nicht zurück. Geleistet hat sie auch nichts. Laut Krankenhausgesetz NRW sind zudem Privatstationen verboten. KHG NRW § 2 Absatz 2.

Die Zusatz-PKV mit Privatkrankenleistung mischte zudem Krankenkassenleistungen der GKV mit Unfallgeschehen, die sind jedoch laut Kassenärztliche Vereinigung keinerlei SGB V, also GKV-Leistung, sondern andere Kostenträger. Deshalb konnte es auch deswegen ein solches Bundle nicht je geben.

Tatsache ist, ich wurde aus dem Dominikus Krankenhaus, Schön Kliniken, Düsseldorf, trotz Rauchvergiftung und weiterer Geschehen wie verletzte Hand aus dem Krankenhaus rausgeschmissen, ohne Röntgenbilder der Lunge und Blutergebnisse, ich sollte ins EVK gehen. Das half mir auch nicht, meldete sich nicht. Es hat gar keine Zulassung im Impressum. Überweisung erhielt ich auch nicht. Die Bayerische half mir nicht. Die GKVen auch nicht.

Dann mit viel Recherche flog auf, daß sie gar keine Zulassung je als PKV hatte, sondern nur eine Sachversicherung war, die ich nicht abgeschlossen hatte. Das Call Center und die Leistungsabteilung der die Bayerische entpuppte sich laut deren Schreiben an die Bafin als ein Tochterunternehmen der HUK Coburg. Die HUK Coburg wollte seit Ewigkeiten schon die Bayerische Beamtenversicherung kaufen, das fand ich auch dank Recherche heraus, aber sie firmiert als Die Bayerische (Beamtenversicherung).

Ich beziehe nur SGB2 aufgrund anderer SGB VII noch offener Schäden und weil Arbeitgeber säumig sind, auch trotz 1. SGB 32. Der Schlichter der BAFIN ist zwar noch immer dran, trotz Unfallgeschehen von 2015 und Versicherung,die illegal war, seit 2014 war ich krankenversichert dort. Aber seit 2010 gehörte der Die Bayerische Beamtenversicherung der Krankensparte nicht mehr. Weil es so lange dauert, schalte ich nunmehr die NRW Ministerien ein.

Der PKV Ombudsmann ist anscheinend ein Call Center - hat Hilfe abgelehnt, vielleicht war das korrekt, weil die Bayerische ja sowieso keine Zusatz-PKV verkaufen durfte. Die Bayerische hat die Bafin ID 5310 und nur eine Zulassung als Sachversicherung und Unfallversicherung, aber nicht als Krankenversicherung.

Ich beantrage Hilfe von Ministerien hier in NRW. Es geht um Rückzahlung meiner Versicherungsbeiträge von ca. 400 Euro an mich und auch Schmerzensgeld von 2.000 Euro. In der Email finden die Ministerien auch die Auszüge aus der BAFIN Datenbank auch auch sogar die Einträge in Wikipedia der Versicherungen.

Berücksichtigt sind bisher alle Posteingänge bis 02. August 2017. Die Schön Kliniken halfen mir auch danach nicht, die Barmer erfand Überweisungsträger mit 20 Euro für eine Nacht, trotz Unfall, keiner ärztlichen Behandlung, mit einer Kontonummer, die der Barmer nicht je gehörte.

Es gab das Konto gar nicht und bei der angegebenen Bank bankte die Barmer auch nicht. Barmer GEK, früher BEK Barmer Ersatzkasse, heutzutage Barmer pfuschte also oder deren Call Center oder Daten-Hijacker.

Ich bin nun bei der IKK Big direkt gesund, die aber laut SGB V 157 Absatz 3 illegal ist, sie war die IKK der Hörgeräteakustiker und fusionierte letztes Jahr war das glaube ich mit der BKK DAS-Victoria. Die halfen mir auch nicht. Ich habe heutzutage fürs Krankenhaus bei der gothaer eine Unfallkrankenversicherung, das gibt es auch, für alles was Unfall, weil die keine SGB V-Leistung sind, sondern andere Träger haben.

Hier mein Konto:

Kontoinhaber: Cornelia Crämer
IBAN: DE56300800000366895200
BIC: DRESDEFF300
Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)
Ich weise schon jetzt - wie üblich - auf Postklau hin. Das Klinikum kannte auch VBG-Aktenzeichen, weil es auch um Sozialgerichtsverhandlungen gleichzeitig ging, die damit zusammenhingen und SGB V-Fehler. Das Klinikum meldete sich trotz zahlreicher Emails und Faxe nicht oder die Post war geklaut worden. Der Versicherungsmakler äußerte sich nicht je, aber von Anfang an, waren sogar meine Daten falsch im Computer geändert worden und einen echten von mir zu unterschreibenden Versicherungsvertrag wurde mir erst Jahreswechsel 2015/2016 zugeschickt, aber die Versicherung zog meine Beiträge bereits ab Herbst 2014, also ein Jahr zuvor schon ab. Aber auch da hatte sie schon keine BAFIN-Zulassung als Krankenversicherung mehr.

Es war in der Sache auffällig, dass Nachbarn bedenklich oft zu Drogen griffen, die Luft in Aufzug - Treppenhaus verpesteten, wenn es um Sozialgerichtstermine etc. ging. Darüber informierte ich auch die IKK BIG und das Sozialgericht Düsseldorf im Gütetermin S 11 KR 452/15, auch da verunfallte ich im Treppenhaus-Aufzug und danach wurde es schlimmer. Es geht also auch um eine Hacker-Junkie-Szene. Die Versicherungen haben keinerlei Fachkenntnisse, also das Personal, die sind wie dauerknülle. Die können deswegen meiner Meinung nur Hacker und Kriminelle sein. Die sind nicht wie Versicherungskaufleute bzw. Sozialversicherungsfachkräfte. Es werden anscheinend Datenschnittstellen gehackt von Fremden, die dann Krankenkasse spielen.

Auszug-Ende

Die Daten mit der ID und Wikipedia sind in dem Artikel weiter oben.

Lesetipps:

Update3 GKV Siemens BKK - die Krankenkasse NICHT geöffnet & deren Call Center

Update1a Unfallbehandlung keine GKV-Kassenleistung - Barmer soll Zuzahlung zurückbezahlen & ARD

Update1 GKV Barmer GEK - das illegale Call Center Babe mit Kuvertierfunktion & das Grundgesetz

Update3 GKV Siemens BKK - die Krankenkasse NICHT geöffnet & deren Call Center

Arztterminservice der Krankenversicherung BIG Direkt gesund ist Bertelsmann - Eigner von RTL

Update27: 03. September 2017 , 20.40 Uhr


Auf zur IHK und weiteren Anträgen - Zaster zurück und Schmerzensgeld bitte



PKV Ombudsman BBV, Schreiben vom 06. März 2017, Eingang 10. März 2017 - 329/17 En,

Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012
Bayerische Beamtenversicherung hat keine Bafin-Zulassung für PKV - Schadensversicherer hielt sich für PKV
NRW Ministerien Verbraucherschutz & Gesundheit

wird an die Bafin gefaxt und an den PKV Ombudsmann und Versicherungsombudsmann und IHK Saarland
Fristsetzung 10. September 2017

NEU Gutgünstigversichert wegen BBV Vermakelung
und IHK Schlichterstelle, Saarland IHK, Frau Lorscheider, Fax +0681 9520-690


Guten Tag,

in Bezug auf den gesamten Vorgang, anbei meine Anmeldedokumente, die ich via gutgünstigversichert erhalten hatte. Diese sind die pdf-Dokumente in der Email. In einem steht auch Underwriting als Fußnote. Es geht um Schlichtervorgänge, die ich hiermit beantrage auch bei der IHK Saarland. Laut BGH Urteilen müssen erst alle Schlichtervorgänge entschieden sein und bei Unzufriedenheit meinerseits geht es erst an gerichtliche Gütetermine danach erst Streittermine.

Für den Tarif smart war ich für alles versichert, ansonsten bei Komfort und Prestige alles bis auf Allergie. Da stand von Anfang an mein Geburtsdatum falsch drin. 01. Januar 1965 drin. Ich rügte sofort beim Makler. Von Anfang an war da der Wurm drin. Das weiß er vielleicht noch, der Herr Saar. Da war irgendwas falsch, rumorte es ihn mir.

Tatsache ist, daß damals wegen des Krankenhausgesetzes NRW § 2 Privatstationen verboten waren und somit die meisten Leistungen gar nicht hier in NRW erhaltbar waren. Bereits 2010 hatte zudem die Bayerische Beamtenversicherung deren gesamtes PKV-Geschäft an die Bayerische Beamtenkrankenkasse verkauft. Die Unternehmen sind nicht identisch. Das Ding mit dem Löwenkopf ist die Versicherung OHNE Krankenkasse. Ich habe aber nur das Ding mit dem Löwen, das mir vorgaukelte die Zusatz-PKV zu sein.

Aber der Makler vermakelte mir online eine Zusatz-PKV, die keine Zulassung mehr der Bafin hatte und die in Wahrheit gar nicht mehr bei der BBV war.

Laut Bafin Online Datenbank hat die Bayerische Beamtenversicherung gar keine Zulassung als Krankenversicherung, sondern die sind nur Schadensversicherer, aber keine Krankenkasse.

Ich bin, wie ich ursprünglich auch mal wollte bei der gothaer unfallkrankenversichert, bei der DKV KHT. Ansonsten hätte Einbett-Extra gereicht, wegen des Krankenhausgesetzes NRW. Heilberufgesetz ist Verwaltungsrecht, Ärzte sind in Wahrheit, wenn man alle Gesetze kennt, Öffentlicher Dienst. Die sind nicht privat. Die kassieren doch dann im eigenen Namen im Krankenhaus, wie ein fremder Belegbettenarzt. Die sind dann wie Scheinselbständige. Ein Professor oder Chefarzt einer Station darf nicht scheinselbständig sein und selber Kasse machen auf seiner eigenen persönlichen Abrechnung.

Ich hatte bereits die Bafin-Informationen aus dem Portal der Bafin kopiert, die auch mit Wikipedia identisch sind. Der Makler hätte mir gar nicht die Versicherung vermakeln dürfen.

Ich rüge wegen Verstoß seiner Gesetze, nämlich Versicherungsvermittlungsverordnung - VersVermV§ 1. Ich wurde also falsch beraten.

Allergien gelten übrigens sonst als Unfälle. Es ist nämlich was passiert. Die BBV buchte über ein Jahr lang rotzfrech meine Beiträge ab. Aber erst Ende 2015 erhielt ich deren Versicherungsantrag zur Annahme, den ich unterschreiben sollte. Einige Wochen zuvor war ich mit dem BBV-Kärtchen im Krankenhaus und wähnte mich perfekt abgesichert.

Pustekuchen, ich wurde am Folgetag rausgeschmissen. Ich hatte auch GKV-Kärtchen dabei und ich war auf dem Hinweg im Krankenwagen an der Hand verunfallt, was erst am Folgetag mir auffiel, ich nahm das zuvor nicht ernst. Das war dem Krankenhaus, als ich es danach um Hilfe bat, scheißegal. Das Dominikus Krankenhaus meldete später Insolvenz an und heißt nun Schön Klinik. Die halfen mir auch nicht. Die haben gar keine Zulassungen mehr im Impressum. Zuvor hatten die alle.

Noch immer habe ich alle meine Beiträge nicht zurück bekommen, der schriftliche Vertrag der Die Bayerische wurde mir erst zum Jahreswechsel 2015/2016 zugeschickt, den ich unterschreiben sollte, was ich nicht tat, weil ich bereits kurz nach online-Annahme bereits ein Haufen Fragen hatte. Damals wußte ich nicht, daß Die Bayerische gar kein Zusatz-PKV Geschäft mehr betreiben durfte. Ich machte danach oft genug BGB 119 und 121 geltend und stornierte rückwirkend, aber Die Bayerische machte einfach weiter. Die buchte ab und meine Banken halfen mir auch nicht. Der Makler half auch nicht.

Ich fordere deswegen meine Beiträge zurück auch vom Makler und bitte um Hilfe von seiner IHK + wegen eines Schadens, nämlich u.a. Rauchvergiftung mit Krankenhausaufenthalt, Rauchvergiftung im Krankenhaus (die rauchen alle, das Treppenhaus, samt Aufzug total verpestet) eine Nacht war ich nur dort - dann wurde ich rausgeschmissen und inkl. Schmerzensgeld ca. 2.500 Euro fordere ich.

Ich hatte das Krankenhaus über alle Versicherungsnummern informiert, ich wurde jedoch am Folgetag rausgeschmissen, ohne Dokumente der Ärzte, ohne Blutbilder, ohne Röntgenbilder der Lunge. Ich sollte ins Evangelische Krankenhaus gehen. Das hat jedoch weder Kassenzulassung noch Ärztekammerzulassung im Impressum. Ich war Unfallopfer, auch auf dem Weg im Krankenwagen an der Hand. Ein Krankentransport wurde auch nicht organisiert. Es ist ein Raucherkrankenhaus das Dominikus - die Schön Klinik. Frisch operierte HNO-Patienten rauchen sich direkt alles wieder zu.

Ich faxte und mailte mehrfach beide Krankenhäuser an, aber ich bekam keinerlei Hilfe und von der Versicherung keine Fachklinik genannt. Ärzte sind zur Erstellung der Arztbriefe etc. verantwortlich, die müssen die überreichen. Das tat keiner. Erstellt ein Arzt keinen Arztbrief an den Patienten, ist der Arzt nicht echt, so die Infos der Ärztekammer.

Ich bat die Versicherung oft per Email und Fax um Hilfe, wohin ich denn gehen / fahren könnte für eine Behandlung, ich erhielt nicht je eine Antwort. Das Chaos ging soweit, daß ich von der Barmer, trotz Unfall, für zwei Nächte berechnet worden war, Zuzahlung, auf ein Konto, das nicht je existent war. Es gehörte niemandem. Die Barmer hat da noch nicht einmal ein Konto je gehabt. Unfälle sind zuzahlungsfrei außerdem.

Hier die Daten des Maklers:

GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH

Hausanschrift:
Am Torhaus 54a
66113 Saarbrücken

Postanschrift:
Postfach 10 12 33
66012 Saarbrücken

Telefon: (0681) 9 54 56-0
Telefax: (0681) 9 54 56-99
eMail: info@gutguenstigversichert.de
Internet: www.gutguenstigversichert.de, www.versichert.de

Geschäftsleitung

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Patrick Saar

Hier meine Kontodaten.

Kontoinhaber: Cornelia Crämer
IBAN: DE56300800000366895200
BIC: DRESDEFF300
Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)
Achtung, bei uns im Haus wird sabotierend Post entfernt und Tage oder Wochen später wieder reingeschmissen oder gar nicht, z:B. die Post vom 07. Juli liegt dann unter dem 28. Juni 2017. Gerne können Sie vorab emailen, bei pdfs diese bitte unterschreiben und nachfaxen.

Ich bestätige immer den Erhalt von Schreiben, auch wenn ich die Post nicht sofort postwendend beantworte.

Auszug-Ende

Daraufhin erhielt ich einen Anruf der IHK Saarland - also das Ganze noch einmal kurz erklärt


und IHK Schlichterstelle, Saarland IHK, Frau Lorscheider, Fax +0681 9520-690


Sehr geehrte Frau Lorscheider,
Sehr geehrte IHK Saarland,

ich habe gestern einen Anruf erhalten in Bezug auf die u.a. Email, die ich nachgefaxt hatte. Die Person, die anrief und nichts mit dem FAX anzufangen verstand, wirkte sehr retardiert wie unter Betäubungsmitteln, deshalb weiß ich nicht, ob der Anruf echt war, also informiere ich alle und die IHK noch einmal, aber der IHK faxe ich es nur alleine nach.

Aufgrund zahlreicher BGH-Urteile ist es so, daß Schlichterverfahren grundsätzlich erst einmal angestrebt werden müssen. Frau Lorscheider steht auf der IHK Webseite als Schlichterin der IHK Saarlandes drin.

Gutgünstigerversichert ist IHK eingetragen und der Abschluß der Versicherung lief über deren Webschnittstelle.

 

https://www.gutguenstigversichert.de/impressum.html

Impressum

Impressum und Informationspflichten gemäß § 11 der Versicherungs-Vermittlungs-Verordnung

Anbieter

GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH

(...)

 

Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO

Die Gesellschaft hält keine unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligungen von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbaren oder unmittelbaren Beteiligungen von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals der Gesellschaft.

Aufsichtsbehörde
IHK des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Str. 9
D-66119 Saarbrücken

Versicherungsvermittlerregister
Register-Nr.: D-4ICC-MA7LC-65
Einblick ins Vermittlerregister erhalten Sie unter www.vermittlerregister.info oder Tel. 01805/005850 (14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, höchstens 42 Cent/Min aus Mobilfunknetzen).

Registerführende Stelle
Deutscher Industrie- und Handelskammer (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Auszug-Ende

Ansonsten gilt der Text der gestrigen Email bzw. des Faxes. Ich erbitte dann rasch um ein Aktenzeichen der IHK.

Auszug-Ende

Lesetipps:

Bundesgerichtshof : Ohne vorherige Schlichtungsverfahren kein Gütetermin oder Klageweg zulässig

Update28: 04. September 2017, 12.23 Uhr

IHK Saarland hält sich nur für Bergschäden zuständig - Na gut - Zaster her für dieses Wohnhaus


Am 04.09.2017 um 09:52 schrieb thomas.teschner@saarland.ihk.de:

 

Sehr geehrte Frau Crämer,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich eines Schlichtungsverfahrens bei uns in Bezug auf Ihre
Beschwerde
gegen den bei uns registrierten Versicherungsvermittler

GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH

Hierzu können wir Ihnen Folgendes mitteilen:

Bei uns gibt eine Schlichtungsstelle. Diese ist jedoch ausschließlich für Bergschäden zuständig, vgl.
https://www.saarland.ihk.de/p/Schlichtungsstelle_Bergschaden-154.html

Die Schlichtung im Bereich Versicherungen und Versicherungsvermittler wurde vom Gesetzgeber den
jeweiligen Ombudsmännern zugewiesen: Das Bundesministerium der Justiz hat den
Ombudsmann
Private Kranken- und Pflegeversicherung als Schlichtungsstelle zur außergerichtlichen
Beilegung von
Streitigkeiten bei Versicherungsverträgen mit Verbrauchern im Sinne des § 13 des Bürgerlichen
Gesetzbuches
sowie zwischen Versicherungsvermittlern oder Versicherungsberatern und Versicherungsnehmern im
Zusammenhang mit der Vermittlung von Versicherungsverträgen anerkannt, vgl.


https://www.pkv-ombudsmann.de/der-ombudsmann/

Die Durchführung des dortigen Schlichtungsverfahrens ist ausreichend, eine weitere Schlichtung bei der IHK
ist nicht vorgesehen. Wir bitten Sie daher, uns aus Ihrem Postverteiler zu streichen.


Wie wir Ihren Ausführungen entnehmen können, haben Sie sich wohl bereits an den Ombudsmann
PKV gewandt.


Mit freundlichen Grüßen
Ass. iur. Thomas Teschner
Teamleiter Gewerberecht, Vermittlerregister, Unterrichtungsverfahren
Geschäftsbereich Recht, Zentrale Dienste



Meine Antwort

PKV Ombudsman BBV, Schreiben vom 06. März 2017, Eingang 10. März 2017 - 329/17 En,

Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012
Bayerische Beamtenversicherung hat keine Bafin-Zulassung für PKV - Schadensversicherer hielt sich für PKV
NRW Ministerien Verbraucherschutz & Gesundheit

wird an die Bafin gefaxt und an den PKV Ombudsmann und Versicherungsombudsmann und IHK Saarland
Fristsetzung 10. September 2017

NEU Gutgünstigversichert wegen BBV Vermakelung
und IHK Schlichterstelle, Saarland IHK, Frau Lorscheider, Fax +0681 9520-690


Guten Tag Herr Teschner,

vielen Dank für Ihre Email, der Inhalt ist jedoch falsch. Hier geht es um Ihre Aufsichtsverpflichtung, die im Impressum steht von GutGünstigVersichert. Aufsichtsbehörde IHK Saarland.

Außerdem sind Sie, Herr Teschner nicht zuständig, sondern die Frau Lorscheider ist zuständige Schlichterin in Verbraucherschutzverfahren. So steht es auf der offiziellen Webseite der IHK Saarland, aber Sie Herr Teschner behaupten wirr, die IHK Saarland sei nur für Bergschäden zuständig.

Da Sie Herr Teschner in einem totalen Psychosewahn mir erscheinen, die IHK Schlichtung sei nur für Bergschäden zuständig, in welcher Uranmine sind Sie verreckt oder haben Sie was mit dem Erdbeben von 1992 - Heinsberg - zu tun? Hier in diesem Wohnhaus in Düsseldorf gab es ebenso Schäden.

Da Sie sich so vor der Arbeit drücken, sind Sie doch eher korrupt, meine ich. Sie sind ein feiger Möpp. Ich habe nicht je Schlichtungsstelle Bergschäden angeschrieben, auch nicht Ihre Abteilung zuor, sondern via IHK Saarland, den Verbraucherschutz und dafür die Schlichterstelle der IHK Saarland. Also aus welcher Psychiatrie bzw. Neurologischem Heim sind Sie da entlaufen? Frau Lorscheider, falls sie es war, die mich anrief, wirkte auch retardiert am Telefon.

Ich hatte extra das Impressum kopiert. Seit Jahren ist das Saarland ein Stück Scheiße gegen die BRD, dann gehen Sie doch nach Frankreich zurück. Nehmen Sie den de Maiziere und den (de) Maas dann mit.

Sie sind Versicherungsbetrüger bisher. Mit Ihrer Abteilung habe ich nichts zu tun, Herr Teschner, falls Ihre Identität überhaupt echt ist. Ich beantrage hiermit komplette Schließung aller Versicherungsbereiche der Bayerischen Beamtenversicherung, die sich bekanntlich für die Bayerische Beamtenkrankenkasse hält, die jedoch ein ganz anderes - aber namensähnliches Unternehmen ist.

Auszug-Ende

Update29: 14. September 2017, 07.36 Uhr

Das Amtsgericht Düsseldorf - Gütetermin beantragt - IHK Saarland

In Verbraucherschutzdingen ist die IHK Saarland auch zuständig, doch das will ein klugscheißender Assessor nicht wahrhaben. Er faselt vor sich her, klaut der zuständigen Sachbearbeiterin, die korrekt auf der Webseite steht, die Arbeit. Einsichtig ist er nicht, er will lieber gockeln. Also habe ich die Vorinstanz einer Gockel-Show beim Amtsgericht eingereicht und die IHK in Saarbrücken auch darüber in Kenntnis gesetzt.

Antrag Gütetermin gegen IHK Saarbrücken, Adresse im Text.
Amtsgericht Düsseldorf
wegen Schlichterbetrug durch die IHK Saarbrücken, falsche Abteilung stiehlt der echten Abteilung
ich beziehe SGB2, benötige evt. PKH, aber ich bin noch im Gütetermin-Antrag hiermit

Guten Tag,

ich schloß via Gutgünstigversichert.de eine private Zusatz PKV ab, bei der Bayerischen Beamtenversicherung. Von Anfang an war der Wurm drin sozusagen. Dann fand ich heraus, daß laut Krankenhausgesetz § 2 Absatz 2 Privatstationen verboten und, also diese gar keine Anwendung finden kann die Versicherung und schlimmer noch, sie hatte laut Bafin zu Zeiten meines Versicherungsantrag gar keine Zulassung mehr als Zusatz-PKV.

Außerdem ist der gesamte Chefarzt-Privatarzt-Hokuspokus verboten. Das ist Scheinselbständigkeit, die mit ihren Sonderrechnungen an Patienten. Ärzte unterstehen dem Heilberufsgesetz, das ist Verwaltungsrecht. TVÖD / beamtet. Außerdem muß ein Chefarzt sowieso immer zur Visite. Die Versicherung ist also Betrug. Der Makler hat mich nicht beraten und die BBV entpuppte sich als Betrüger. Die Polizei hilft mir bisher nicht.

Die Bayerische Beamtenversicherung hatte bereits vier Jahre zuvor - 2010 - deren PKV-Geschäft an die Bayerische Beamtenkrankenversicherung verkauft. Es handelt sich also um zwei verschiedene Firmen. Bei der Beamtenkrankenversicherung war ich jedoch nicht je Versicherte. Erst ein Jahr später zum Jahreswechsel 2015/16 bekam ich die Versicherungsunterlagen, die ich unterschreiben sollte, damit ich versichert bin, obwohl die ein Jahre lang schon kassiert hatten, die in Wahrheit gar nicht mehr als PKV existieren durfte.

Ich unterschrieb aber nicht und die Versicherung schuldet mir noch immer an die 400 Euro Beitragsgelder zurück und ich wollte ein Schmerzensgeld auch haben, von fast ca. 2.000 Euro oder auch mehr, weil die mir nicht je half. Auch als ich Verunfallte war im Krankenhaus, Dominikus Krankenhaus, Düsseldorf, bekam ich keine Hilfe. Der Arzt schickte mir zudem gar keinen Arztbrief, was illegal ist. Ich hatte eine Rauchvergiftung, es fehlten die Lungenaufnahmen, Blutbild etc.

Ich schrieb den offiziellen Schlichter des Ombudsmannes an, der rumtürkte und dem die fehlende Zulassung als PKV scheißegal war und auch, daß die Versicherung gar nicht je existent ist, auch laut Krankenhausgesetz NRW nicht und ich hatte die Versicherungsunterlagen nicht je unterschrieben. Es fehlen noch immer Sachen von der Bafin. Aber hier geht es um die IHK Saarbrücken, weil die spinnert ist.

Ich schrieb also den Schlichter der IHK an, eine Frau Lorscheider für Verbraucherschutz. Stattdessen klaute ein Herr Teschner, Assessor, einer ganz anderen Abteilung der IHK, der gar keine Zuständigkeit hat für den Vorgang. Er ist nicht der zuständige Schlichter laut Webseite der IHK Saarbrücken.

 


Ass. iur. Thomas Teschner
Teamleiter Gewerberecht, Vermittlerregister, Unterrichtungsverfahren

Geschäftsbereich Recht, Zentrale Dienste

weil er nicht der Schlichter für Verbraucherschutzangelegenheiten ist. Das will er nicht wahrhaben.

Zuerst sei die IHK, ließ er mich schriftlich wissen, nur für Bergschäden zuständig, nun verweist er mich an den Versicherungsombudsmann

 

Am 04.09.2017 um 09:52 schrieb thomas.teschner@saarland.ihk.de:

Sehr geehrte Frau Crämer,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich eines Schlichtungsverfahrens bei uns in Bezug auf Ihre Beschwerde gegen den bei uns registrierten Versicherungsvermittler
GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH

Hierzu können wir Ihnen Folgendes mitteilen:

Bei uns gibt eine Schlichtungsstelle. Diese ist jedoch ausschließlich für Bergschäden zuständig, vgl.
https://www.saarland.ihk.de/p/Schlichtungsstelle_Bergschaden-154.html

Die Schlichtung im Bereich Versicherungen und Versicherungsvermittler wurde vom Gesetzgeber den jeweiligen Ombudsmännern zugewiesen: Das Bundesministerium der Justiz hat den Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung als Schlichtungsstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten bei Versicherungsverträgen mit Verbrauchern im Sinne des § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches sowie zwischen Versicherungsvermittlern oder Versicherungsberatern und Versicherungsnehmern im Zusammenhang mit der Vermittlung von Versicherungsverträgen anerkannt, vgl.

https://www.pkv-ombudsmann.de/der-ombudsmann/

Die Durchführung des dortigen Schlichtungsverfahrens ist ausreichend, eine weitere Schlichtung bei der IHK ist nicht vorgesehen. Wir bitten Sie daher, uns aus Ihrem Postverteiler zu streichen.

Wie wir Ihren Ausführungen entnehmen können, haben Sie sich wohl bereits an den Ombudsmann PKV gewandt.

Mit freundlichen Grüßen
Ass. iur. Thomas Teschner
Teamleiter Gewerberecht, Vermittlerregister, Unterrichtungsverfahren
Geschäftsbereich Recht, Zentrale Dienste

IHK Saarland
Franz-Josef-Röder-Straße 9 | 66119 Saarbrücken

Telefon: +49 681 9520-200
Fax: +49 681 9520-689
E-Mail:
thomas.teschner@saarland.ihk.de
Internet:
www.saarland.ihk.de

Auszug-Ende


Es geht aber hier drum, Aufsichtsbehörde IHK Saarland in Saarbrücken:


https://www.gutguenstigversichert.de/impressum.html

Impressum

Impressum und Informationspflichten gemäß § 11 der Versicherungs-Vermittlungs-Verordnung

Anbieter

GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH

(...)

Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO

Die Gesellschaft hält keine unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligungen von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbaren oder unmittelbaren Beteiligungen von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals der Gesellschaft.

Aufsichtsbehörde

IHK des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Str. 9
D-66119 Saarbrücken

Versicherungsvermittlerregister
Register-Nr.: D-4ICC-MA7LC-65
Einblick ins Vermittlerregister erhalten Sie unter
www.vermittlerregister.info oder Tel. 01805/005850 (14 Cent/Min aus dem dt. Festnetz, höchstens 42 Cent/Min aus Mobilfunknetzen).

Registerführende Stelle
Deutscher Industrie- und Handelskammer (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin

Auszug-Ende


Es geht auch um folgende Aktenzeichen und Personen

 

PKV Ombudsman BBV, Schreiben vom 06. März 2017, Eingang 10. März 2017 - 329/17 En,

Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012
Bayerische Beamtenversicherung hat keine Bafin-Zulassung für PKV - Schadensversicherer hielt sich für PKV
NRW Ministerien Verbraucherschutz & Gesundheit

wird an die Bafin gefaxt und an den PKV Ombudsmann und Versicherungsombudsmann und IHK Saarland
Fristsetzung 10. September 2017

NEU Gutgünstigversichert wegen BBV Vermakelung
und IHK Schlichterstelle, Saarland IHK, Frau Lorscheider, Fax +0681 9520-690


Das mit den Bergschäden, schrieb der Herr Teschner mir hier:

Am 04.09.2017 um 09:52 schrieb thomas.teschner@saarland.ihk.de:
Sehr geehrte Frau Crämer,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich eines Schlichtungsverfahrens bei uns in Bezug auf Ihre Beschwerde gegen den bei uns registriertenVersicherungsvermittler
GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH

Hierzu können wir Ihnen Folgendes mitteilen:

Bei uns gibt eine Schlichtungsstelle. Diese ist jedoch ausschließlich für Bergschäden zuständig, vgl.
https://www.saarland.ihk.de/p/Schlichtungsstelle_Bergschaden-154.html

Die Schlichtung im Bereich Versicherungen und Versicherungsvermittler wurde vom Gesetzgeber den jeweiligen Ombudsmännern zugewiesen: Das Bundesministerium der Justiz hat den Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung als Schlichtungsstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten bei Versicherungsverträgen mit Verbrauchern im Sinne des § 13 des Bürgerlichen Gesetzbuches sowie zwischen Versicherungsvermittlern oder Versicherungsberatern und Versicherungsnehmern im Zusammenhang mit der Vermittlung von Versicherungsverträgen anerkannt, vgl.

https://www.pkv-ombudsmann.de/der-ombudsmann/

Die Durchführung des dortigen Schlichtungsverfahrens ist ausreichend, eine weitere Schlichtung bei der IHK ist nicht vorgesehen. Wir bitten Sie daher, uns aus Ihrem Postverteiler zu streichen.

Wie wir Ihren Ausführungen entnehmen können, haben Sie sich wohl bereits an den Ombudsmann PKV gewandt.

Mit freundlichen Grüßen

Ass. iur. Thomas Teschner
Teamleiter Gewerberecht, Vermittlerregister, Unterrichtungsverfahren

Geschäftsbereich Recht, Zentrale Dienste
Auszug-Ende


Folgendes ist die Bayerische Beamtenversicherung.



https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=5310

BAYERISCHE BEAMTEN VERSICHERUNG AKTIENGESELLSCHAFT

Gattung:
Schaden- und Unfallversicherer unter Bundesaufsicht

Thomas-Dehler-Straße 25
81737 München
Deutschland

ID:
5310
Schlichtungsstelle:

Ein Element gefunden.

Zulassung als Schaden-/Unfallversicherung01.01.1988


Auszug-Ende

Sie hat keine Zulassung als Krankenversicherung. Dementsprechend durfte weder der Makler, diese online vertickern, noch die BBV mir Geld abbuchen. Die meldet sich gar nicht.

Falls das Gericht meint, ich solle am besten lieber einen Gütetermin gegen die Versicherung einreichen, weil die IHK zu psychotisch ist, tue ich das natürlich gerne. Auf der Webseite der IHK steht Frau Lorscheider als zuständig, aber nicht ein Möchtegern-Assessor, der mal einen Macker spielen will und der wahren Zuständigen die Arbeit klaut.

Mit so Möchtegerns kann ich nicht. Ich beantrage also alle meine Gelder zurück von der IHK und insgesamt also 2.500 Euro inklusive Schmerzensgeld, das Gericht kann mir gerne mehr zusprechen. Es ist aber ein Gütetermin, den ich beantrage.

Hier ist die Frau Lorscheider der IHK Saarbrücken

http://cms.ihksaarland.de/p/Sabine_Lorscheider-7-10127.html



Geschäftsbereich: Recht, Zentrale Dienste



Sachverständigenwesen, Wettbewerbseinigungsstelle, Schlichtungsstelle Bergschäden, Verbraucherschlichtungsstelle

Kontakt

Anschrift

Franz-Josef-Röder-Straße 9
66119 Saarbrücken
Raum 2.02


Auszug-Ende

Die haben also doch Verbraucherschlichtungsstelle, also nicht nur Bergschäden und Sachverständige haben die auch. Das will Herr Teschner nicht wahrhaben.

Ich weise darauf hin, als mich die angeblich echte Frau Lorscheider anrief, daß sie wie überfallen wirkte auf dem Anrufbeantworter, ja wie KO-getropft zuvor.



Auszug-Ende

Lesetipps:


So erkennen Sie ob Ihr Rechtsanwalt ein dummer Gockel ist - studiert und doch nichts gekonnt

Update4 Sind Anwälte Querulanten in eigener rechtlicher Betreuung & Angestellte des Mandanten

...

Update30: 11. Oktober 2017, 12.01 Uhr


Baustopp und Versicherungsbetrug


So sieht das Raucher-Krankenhaus noch immer aus,  neue Fotos sind in Planung



Der Ombudsmann und seine falschen Daten 



Meine Antwort

PKV Ombudsman BBV,  Schreiben vom 15. September 2017  Eingang 20. März 2017  - 329/17 En,

Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012
Bayerische Beamtenversicherung hat keine Bafin-Zulassung für PKV - Schadensversicherer hielt sich für PKV
NRW Ministerien Verbraucherschutz & Gesundheit

Kopie: Amtsgericht Düsseldorf

Sehr geehrter Lanfermann,
Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Dank für Ihr so ausführliches Schreiben über die BBV. Aber die haben Sie volle Kanne voll verarscht.

Die schrieben Ihnen wieder was von einem Dr. Lörick. Die Praxis hat keine Kassenzulassung im Impressum, lehnte Hilfe ab und heißen nicht Dr. Lörick. Das ist ein Stadtteil hier. Die hießen Peter Schmidt, den ich immer Schmidtchen nenne, weil er an Sauerstoffmangel und an Psychopille seiner Patienten neurologisch weg-vegetierte und die Ösi-Ärztin ohne A Dr. Borowski.

Bei Dr. Heintges war ich auch nicht, nicht wirklich, sondern in der NFP im EVK, nicht im Jahr 2015, sondern im Jahr 2013. Das war eine SGB VII, Überfall wegen meines Berufs. Ich sollte zu dem Zeitpunkt Ressortleiterin Redaktion Touristik werden. Den Tätern ging es darum, daß sie nicht Tourismus wollen, sondern Terrorismus. Ich erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma.  Das war aber zwei Jahre zuvor. Seitdem verweigern wieder mal alle MRT Schädel-Hirn und EEG, EKG und Kardio-Sono. 2013 hielt das Praxispersonal der Hausärzte Lörick dafür den Orthopäden für zuständig, obwohl die VBG Neurologie und Kardiologie vorsah. Sie sah diegleichen Täter wie 2004 als Ursache.

Ich hatte die BBV schon längst gekündigt, aber sie buchte weiterhin ab. Die Bayerische Beamtenversicherung hatte Jahre zuvor bereits deren gesamten Versicherungsgeschäft an die Bayerische Beamtenkrankenversicherung verkauft, bei der ich nicht je versichert war. Ich hatte über eine online Schnittstelle eines online Makler gutguenstigversichert.de die eigentlich bereits nicht mehr existente Versicherung abgeschlossen, die damals schon von der Bafin verboten worden war.

Abgesehen davon sind laut Krankenhausgesetz NRW § 2 Absatz 2 Privatstationen verboten, somit auch Privatärzte. Einen Arztbrief erhielt ich nicht je, damit gilt der laut Ärztekammer und Kassenärztlicher Vereinigung als nicht echt. Anscheinend wußte es daß betreffende Krankenhaus das auch, weil es sich merkwürdig benahm. Da es die PKV gar nicht mehr gab und ich erst zwei Monate später erst die zu unterschreibenden Versicherungsantragsunterlagen bekam, ich sie nicht je unterschrieb, weil mich die Versicherung nicht in eine Fachklinik weiterleitete, mir nicht half, unterschrieb ich die gesamten Unterlagen nicht je.

Es kam also nicht je ein Versicherungsvertrag zustande, auch weil sie nicht die Beamtenkrankenversicherung je war, an die sie ihr PKV-Geschäft einige Jahre zuvor veräußert hatte. Die Informationen hatte ich von der Bafin, Registrierungsportal für Versicherungen und wer welche Versicherungszulassung hat. Es ging um die Rückforderung aller Beiträge, weil der Versicherungsvertrag nicht je zustande kam.

Auszug-Ende

Ergänzung handschriftlich: Laut zahlreicher Bedienungsanleitungen zerstört Tabakgeruch Elektronik, sogar in Kabel-Receivern. In Raucherhäusern ist der Einsatz verboten, weil kein Garantieanspruch besteht.  Es herrscht akute Brandgefahr-.

Lesetipps:

Update6 NRW Verbot Privatstation im Krankenhaus & Jobcenter SGB2 & Krankenhaustagegeld & DKV

Update31: 01. Dezember 2017, 03.46 Uhr

PKV Ombudsmann und die Bayerische Beamtenversicherung - ein widerwärtiger Betrügerclub - keine PKV


Klageantrag und PKH Antrag, ich beziehe bekanntlich nur SGB 2, Jobcenter Düsseldorf,  33702//0038332

Amtsgericht Düsseldorf
wird nachgefaxt

Cornelia Crämer gegen PKV Ombudsmann und Bayerische Beamtenversicherung, IHK Saarland und den Makler gemeinsam wegen gemeinschaftlichem Betrug, evt. Korruption
Schadensersatz und Schmerzensgeld Streitwert bis maximal 5.000 Euro an Schmerzensgeld, also darunter, Vermakeln von nicht mehr existenten PKV.

PKV Ombudsmann, Postfach 060222, 10052 Berlin
Bayerische Beamtenversicherung, Bayerische Beamten Versicherung Aktiengesellschaft. Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München
GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH, Postfach 10 12 33, 66012 Saarbrücken und deren Aufsichtsbehörde
wegen nicht gegebener Schlichterverfahren außergerichtlich
Aufsichtsbehörde,   IHK des Saarlandes,  Franz-Josef-Röder-Str. 9,
        D-66119 Saarbrücken


PKV Ombudsman BBV,  Schreiben vom 23. November 2017  Eingang 25. November  2017  - 329/17 En,
Versicherungsnummer laut PKV Ombudsmann 386/011934-K
Meine Versicherungsnummer ist aber gewesen: Zusatz-PKV, S0074464076

Bafin, Aktenzeichen VBS-4-QB-4044-2017/0012
Bayerische Beamtenversicherung hat keine Bafin-Zulassung für PKV - Schadensversicherer hielt sich für PKV
NRW Ministerien Verbraucherschutz & Gesundheit

Sehr geehrte vorsitzende RichterINNEN,

hiermit beantrage ich rasch einen Verhandlungstermin. Ich habe mich redlich, seit Ende 2015 bemüht, alles zu klären, aber die spinnen alle. Gütetermine bringen nichts, die wollen alle in den Knast geschmissen und mir vorher ordentlich alles fehlende Geld überweisen. So ist mein Eindruck. Sie haben beim Amtsgericht Düsseldorf bereits vorab viele Faxaussagen in Kopie erhalten.

Die haben mich alle volle Kanne verarscht. Der PKV Ombudsmann ist eine Farce-Veranstaltung an krimineller gewerblicher Verbrecherbande finde ich. Die Bayerische Beamtenversicherung hat keine Zulassung der Bafin als PKV - das flog auf. Keiner half mir, meine eingezahlten Beiträge zurückzuerlangen, deshalb will ich auch zusätzlich Schmerzensgeld erhalten. Ich war Verunfallte. 

Also, ich hatte im Herbst 2014 online über den online Makler Gutguenstigversichert.de eine Zusatz-PKV, Einbett abgeschlossen, mit Chefarzt, Privatstation. Richtig günstig. Toll. Ein Jahr später war ich mit Rauchvergiftung durch Zigaretten etc in Nachbarswohnungen durch Treppenhaus, Wohnungswände per Krankenwagen ins damalige fast schon insolvente Dominikus Krankenhaus gekommen (heutiger Name: Schön Klinik). Die benahmen sich merkwürdigst.

Die Barmer schickte mir danach trotz Verunfallung dann einen Zuzahlungsüberweisungsträger mit einem Konto, das es nicht je gab. Bei der Bank bankt die Barmer nicht. Die Zuzahlungen sind immer für die GKV, nicht je fürs Krankenhaus. Illegale Erhöhung und Bestrafung also, wenn man ins Krankenhaus muß. Aber sogar das Konto gab es nicht. Ich hatte viel auf Achtung Intelligence veröffentlicht. Die halfen mir trotzdem nicht und wendeten SGB V nicht an (Krankenhausfindung etc pp, und SGB V 294a) Die Barmer ist keine Körperschaft mehr, sondern hat eine UST-ID im Impressum. Sie ist nicht steuerbefreit also.

Unfälle etc. sind sowieso gratis. Das Krankenhaus schmiß mich eine Nacht später raus, ich solle ins EVK Düsseldorf besser gehen. Das hat laut Impressum weder eine Kassenzulassung noch eine Zulassung einer Ärztekammer. Ich bekam keine Unterlagen mit, ich sollte aus dem Dominikus Krankenhaus raus. Ich ging raus, das EVK half nicht, das Dominikus schickte mir weder Befunde noch Röntgenbilder zu.

Ich bat die Barmer um Hilfe, die half mir nicht, ich hatte mir evt. beim Krankentransport im Rettungswagen wahrscheinlich die Hand angebrochen, als er bei der Einfahrt so ruckelte. Es ging auch um Rauchvergiftung - Lunge. Die Bayerische Beamtenversicherung half auch nicht, obwohl die mir alle hätten Krankenhäuser empfehlen müssen. . Ich war dann skeptisch.

Dann pochte ich so oft um Hilfe, daß ich merkte, weil ich keine Hilfe bekam, daß niemand echt war. Einige Wochen später erst, also über ein Jahr nach der ersten monatlichen Einbezahlung durch Lastschrift in die Bayerische Beamtenversicherung bekam ich erst den gesamten Versicherungsantrag zugeschickt per Post mit Post-It Notes  und Marker wo ich unterschreiben sollte. Der Vertrag war gar nicht je abgeschlossen. Ich war also trotz Kärtchen der Bayerische (Zeugen hoffentlich noch die Station wo ich war und der Herr Wald, und ich hatte auch Aktenzeichen der VBG notiert),  gar nicht  da wirklich versichert, obwohl die mir immer Geld von meinen Konten abzogen hatten.

Keine Bank half mir. Die Postbank und die Deutsche Bank waren damals noch dasselbe Call Center übrigens und dasselbe online Personal. Das fand ich anhand einer Pressemitteilung heraus. Auch die Commerzbank, da war ich später also, half nicht.

Dann fand ich heraus, daß es wegen Krankenhausgesetz NRW § 2 Absatz 2 es gar keine Privatstationen geben darf, obwohl ich dafür versichert war und das ist das Schlimme, die
Bayerische Beamtenversicherung hat gar keine Zulassung der BAFIN als PKV mehr und das seit 2010 nicht mehr.

Da verkaufte die Bayerische Beamtenversicherung ihr PKV Geschäft an die Bayerische Beamtenkrankenkasse. Die Bayerische Beamtenversicherung ist nur eine Schadensversicherung, keine Gesundheitsversicherung. Ich war aber nicht in der Beamtenkrankenkasse, sondern in der anderen.

Ich fordere alle also Beiträge zurück das sind  so ca. 400 Euro und da die mich so verarscht haben 4.000 Euro an Schmerzensgeld. . Da ich so oft Überfallopfer war und Daten wegehackt und geklaut worden sind, habe ich nicht mehr alles. Aber Sie können sich gerne die gesamte Korrespondenz vom PKV Ombudsmann, Bafin und der Die Bayerische ziehen, die aber auch oft outsourct an andere, was die Bayerische Beamtenversicherung der Bafin schriftlich bestätigt hatte.


Die spielen alle weiterhin das Spiel, es gäbe die Bayerische Beamtenversicherung als Krankenkasse, doch die gab es noch nicht einmal mehr zum Zeitpunkt meines Versicherungsstarts. Auch sonst halten sich die Mitarbeiter der gesamten Beteiligten nicht an die Gesetze und wollen nichts wahrhaben. Die spinnen sich alle einen ab wie in einem
renitenten Altersheim. Damit ist klar, die wollen streiten. Wer dauerspinnt, will vor echten Richtern streiten.


Nach Durchsicht der BAFIN Unterlagen über die Bayerische Beamtenversicherungen, kam heraus, die BBV hat keinerlei Zulassung als PKV.

https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=5310

BAYERISCHE BEAMTEN VERSICHERUNG AKTIENGESELLSCHAFT

Gattung:
Schaden- und Unfallversicherer unter Bundesaufsicht 

Thomas-Dehler-Straße 25
81737 München
Deutschland

ID:
5310
Schlichtungsstelle:


Ein Element gefunden.
Erlaubnisse/Zulassung/Tätigkeiten Erteilungsdatum Ende am Endegrund
Zulassung als Schaden-/Unfallversicherung 01.01.1988

Auszug-Ende

Sie ist nicht die Bayerische Beamtenkrankenkasse.

Hier ist diese, aber die ist die Versicherungskammer Bayern.

https://portal.mvp.bafin.de/database/InstInfo/institutDetails.do?cmd=loadInstitutAction&institutId=4134

Unternehmen

Bayerische Beamtenkrankenkasse Aktiengesellschaft

Gattung:
Krankenversicherer unter Bundesaufsicht
Auszug-Ende


Die beiden Versicherungen sind zwei Unternehmen. Es hat mir keiner geholfen.

Die pfuschen weiter, also die Bayerische Beamtenversicherung. mit dem Makler und dem Ombudsmann. Die Bafin wies mich mal darauf hin, daß die für Gerichtsverfahren nicht zuständig ist.

Die können gerne schon jetzt überweisen auf mein Konto und sich das mal alles teilen, Schmerzensgeld und die Beitragsrückzahlungen. Dankeschön. .

Kontoinhaber: Cornelia Crämer
IBAN: DE56300800000366895200
BIC: DRESDEFF300
Commerzbank vormals Dresdner Bank (die DRESDEFF300 muß als BIC eingetragen werden)

Auszug-Ende

Lesetipps:

Update4 Gesundheit Kassen-Ärzte sind Angestellte & der Chefarzt - GKV & PKV Privatstationen verboten & SGB2

Update1 GKV Barmer GEK - das illegale Call Center Babe mit Kuvertierfunktion & das Grundgesetz










1 2 3 4 5
Verteilen Sie Punkte von 1* - 5***** Punkte
   
Die Artikel mit der höchsten Leserzahl in dem Ressort Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit - Menstruation Hämophilie und Willebrand-Syndrom
Update23 Warnung Düsseldorf Notfallpraxis im Evangelischen Krankenhaus - Krankenkassenausweis
Update13 Völkermörder GKV ? Psychopharmaka Drogen Verbot & EU Bundesverfassungsgericht - ADHS Überweisungsschein
Update12 Psychiater Schizophrenie Bedeutung = Herpes & Verona Pooth's Killer-Bodyguard
Update10 Düsseldorf Psychiatrie: Al Qaeda & WDR gibt es nicht & Flüchtlinge in Psychiatrie
Update6 Psychose Verkehrsschild & Psychopharmaka & ISIS Psychiater & Cannabis gegen Kotze
Update4 Polizei Köln in SAT1 Auf Streife: Ritalin ist Speed & Behörde will Cannabis legalisieren
Update11 Barmer & Knappschaft Call Center & Büros sind oft Privatunternehmen & LSG Psychose
Update10 Drogen in Bäckerei Oehme Psychoterror & kein Arbeitsschutz & Schlampengericht
Update31 Schön Klinik Düsseldorf & Bayerische Beamtenversicherung ist keine PKV & Amtsgericht Klage
Die neuesten Nachrichten in der Rubrik Gesundheit - Krankenkasse - Rente

Gesundheit Vorsorgeuntersuchungen für GKV-Versicherte - oft illegal und unnütz - Onkologie
Achtung: Einkommensteuerfrei sind Leistungen der Sozialträger & Krankenkassen - ESTG
Update1 Bundesbank - GKV Künstlersozialkasse & gesetzliche Rentenversicherung banken da nicht - illegal
Sozialverband Beruf: lieber berufliche Ehrenamtler in Gesetzlicher Krankenversicherung - Sofa
Achtung vor dem Allgemeinarzt und Praktischem Arzt - Allgemeinmedizin

 Leserbriefe & Gegendarstellungen posten, darauf clicken --- >>>>

Es gibt noch keine Leserbriefe


    Zufällig ausgewählt
Der Bundesgerichtshof hatte mehrfach entschieden. Es ging am 23. November 2004 um ein Verfahren von 2003. Darin wurde verbindlich für alle Verfahren und für alle Gerichte entschieden: Ohne vorherige Schlichtungsverfahren bzw. Schlichtungsversuche, die natürlich außergerichtlich sind, sind weder Gütetermine noch der normale Klageweg bei Gericht zulässig. Gerichte können, egal in welcher Gerichtsbarkeit, Klageanträge oder Güteterminanträge ablehnen, wenn zuvor weder ein Schlichterversuch stattgefunden hat oder daran Interesse bestünde. Für derartige Verfahren benötigt keiner einen Anwalt. Achtung Intelligence veröffentlicht dazu Infos und BGH-Urteile und auch einen Link der NRW Justizwebseite. Schauen Sie auf der Webseite Ihres Bundeslandes nach, welche Schlichterstellen dort die offiziellen sind. Zu den Schlichtern gehören nicht nur Ombudsmänner der Versicherungen, sondern auch die IHK.

    Statistik
» Artikel online
728
» Gesamte Leserzahl der aktuell veröffentlichen Stories ohne Homepage und Unterseiten
1938959
» Anzahl Ressorts
14

Unique Zähler seit 04. Aug 2014, 16.53

Statistik Invidiuelle Leser

Flag Counter

Hallo Admin !
hier login

Cookies löschen | Top   

Achtung Intelligence, Conny Crämer, copyright: 2013 - 2017
Software: Article Manager by Alstrasoft
Copyright 2000-2009 © Article Manager Pro